Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Nachdem das böse U-Wort auf die Liste gekommen ist, will ich mal nix weiter berichten. Nix davon, dass ich froh bin, dass mir die Dame des Herzens die Sonnencreme, Lichtschutzfaktor 20, bei der Abfahrt in Berlin zugesteckt hat. Nix davon, dass im Allgäu sonnige 25 Grad herrschen. Nachher schwappen nur Assoziationen wie „er ist dann mal weg“ oder „Sonnendeck“ durch Eure Gedanken.

Mehr interessieren dürfte: Arbeiten die da eigentlich, die Profis von Hertha im Schrothkurort Oberstaufen?

Antwort: Jep.

Der Ball wurde von links nach rechts gespielt. Wie oben von Abu Bakarr Karbo zu Rob Friend. Oder von rechts nach links, wie unten von Andre Mijatovic zu Maik Franz (Fotos: ub). Später wurden die Passwege auf fünf Stationen erhöht. Jeweils direkt mit einem Kontakt, nur im Notfall mit zweien. Los ging’s. Keine drei Sekunden später schneidet die Stimme von Cotrainer Rainer Widmayer in die Übung: „Stop, stop. So geht das nicht, das ist doch Scheisse.“  Grund: Alle Spieler standen neben einem Plastikkameraden, der den Gegenspieler symbolsieren soll. „Wenn ihr passt,müsst ihr den Ball auf die Gegnerabgewandte Seite spielen und nicht auf die dem Gegner zugewandte Seite.“

Morgen testet Hertha beim TSV Kottern

Während ich noch so überlegen, ‚zwei neue Worte gelernt: Gegnerabgewandte Seite und Gegnerzugewandt‘ und mich frage, ob Ronny diese Anweisungen wohl verstanden hat, erfolgt die Antwort. Ronny, der Journalisten gegenüber immer  behauptet kein Deutsch zu können („non verstando, non verstando“), deutet dem ballführenden Carsten Janker mit der Hand auf seinen linken Fuß und ruft ihm zu: „Links, links“. Janker passt. Auf den rechten Fuß von Ronny. Ronny: „Links, hat der Trainer gesagt.“ Womit er Recht hat, in dem Moment ist sein linker Fuß die Gegnerabgewandte Seite.

Merke: Unterschätze mir die Brasilianer nicht.

Auch die beiden Rekonvaleszenten der vergangenen Tage sind im Kommen. Patrick Ebert (Muskelverhärtung) und John Anthony Brooks (Blase an der Achillessehne) absolvierten mit Physiotherapeut Jörg Blüthmann eine Aufbaueinheit.

Ich denke, dass beide morgen/Dienstag im Spiel gegen Landesligist TSV Kottern im Einsatz sein werden. Der Trainer wurde am meisten befragt zur Lage der Stürmer. Bekanntlich haben beim 13:0 gegen den SV Amtzell alle ordentlich getroffen. Pierre-Michel Lasogga, Tunay Torun und Marco Djuricin jeweils  im Doppelpack. Abu Kargbo, der als einziger Spieler 90 Minuten spielte, gar vierfach. „Es ist wichtig für die Stürmer, unter Wettkampfbedingungen Tore zu schießen. Das ist gut für Sicherheit und Selbstbewusstsein.“ Gleichzeitig mahnte Babbel, bei Kargbo jetzt nicht gleich mit „der neue Lasogga“-Vergleichen um die Ecke zu kommen.

Friend kämpft und flucht

O.k., am Ende des Tages hatten nicht alle Stürmer getroffen. Rob Friend ging trotz guter Chancen in Amtzell leer aus. Gestern beendete der kanadische Nationalspieler, der auch beim Spiel Sechs-gegen-Sechs auf ein kleines Feld kein Tor erzielt hatte, das Training mit einem lauten „F . . . “

Eure Meinung: Vom welchem  Stürmer erwartet Ihr was in der Offensive? Ich weiß, das hängt auch davon ab, ob Hertha mit nur einem Stoßstürmer spielt und zwei hängenden Spitzen dahinter (wer sollte das sein?). Oder im 4-4-2-System. Wer ist gesetzt: Ramos? Lasogga? Ebert? Torun? Was ist von Djuricin zu erwarten, was von Kargbo? Und Friend? Spielt Raffael vorn eine Rolle? Immerhin ist er einst als „Neuneinhalber“ von Lucien Favre geholte (und nein, heute keine Diskussion über Schweizer Trainer).

P.S. Adrian Ramos hat vor der Copa America drei Wochen Urlaub gehabt. Manager Michael Preetz sagt: „Dann hat er ein kurze, aber intensive Vorbereitung mit Kolumbien und Wettkampfspiele auf hohem Niveau. Danach wird er zu uns kommen.“ Meine Lesart : kein weiterer Urlaub für Ramos.

P.S.2 Preetz, seit 1997 im Verein, auf die Frage, wer ihn am meisten beeindruckt hat: „Marcelinho war der beste Spieler, der das Hertha-Trikot getragen hat.“

Wer schießt 2011/12 die meisten Hertha-Tore?

  • Adrian Ramos (59%, 287 Stimmen)
  • Pierre-Michel Lasogga (29%, 143 Stimmen)
  • Tunay Torun (5%, 23 Stimmen)
  • Rob Friend (3%, 14 Stimmen)
  • Raffael (3%, 13 Stimmen)
  • Abu Bakarr Kargbo (1%, 3 Stimmen)
  • Marco Djuricin (0%, 2 Stimmen)
  • ein anderer (0%, 1 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 486

Loading ... Loading ...

101
Kommentare

TomTom81
4. Juli 2011 um 17:27  |  26652

Erster?


ubremer
ubremer
4. Juli 2011 um 17:29  |  26655

@Tom,

Glückwunsch 😉


TomTom81
4. Juli 2011 um 17:31  |  26656

Erster!! 🙂 Dass mir das mal passiert ^^

OK, nun aber mal zum wesentlichen. Ich glaub vorne werden Lasogga und dahinter Ramos und Raffael den Angriff bilden. Ich vermute aber, dass dann immer recht ordentlich gewechselt wird, denn mir scheints so, als ob wir einige vielversprechende Kandidaten dahinter haben.

Zum Ende der letzten Saison war ja immer vom Tannenbaum als dem BuLi-System die Rede, also Ottl, Lusti UND Niemeyer im DM. Ich find, das ist ne starke Variante und offensiver kanns dann bei Bedarf leicht werden. Die Schießbude der Liga werden wir so jedenfalls nicht.


TomTom81
4. Juli 2011 um 17:33  |  26657

@ub Danke und Grüße in den U…. nee da war ja was… Weiterhin sonnige Tage dann 😉


4. Juli 2011 um 17:39  |  26659

bin sowas von bei Preetz..Tippe auf Ramos als besten Schützen. Lasogga wird zwischendrin mal ein down haben..sagt meine Kugel.


Sir Henry
4. Juli 2011 um 17:42  |  26660

Sehr schön, 25 Grad und Sonne. Hier in Berlin ist die Luftfeuchtigkeit so hoch, hier wird sogar das Papier auf dem Schreibtisch klamm.

Zum Thema: Sich jetzt schon auf den Toptorjäger festzulegen ist doch Kaffeesatzleserei. Wer weiß, ob das Duo Ramos/Wennin nicht doch noch der Hafer sticht und der Junge überhaupt bei uns bleibt. Bei dem derzeitigen Eindruck, den die Offensivabteilung hinterlässt, sinkt auch der Preis, bei dem MP zu einer Abgabe bereit wäre. 10 Mio für Ramos bezahlt von einem völlig wahnsinnigen Klubpräsidenten würde unsere Verbindlichkeiten mit einem Schlag um ein Drittel senken.

Erstmal müssen die Jungs alle heile durch die Vorbereitung. Letztes Jahr hatte es doch Lasso und Ebert erwischt.

Wie wird nochmal Kargbo von den anderen Spielern gerufen? Bakar?

PS: Vielen Dank für die Weiterleitung der Fragen an MP, @ubremer.


limmetstadthustler
4. Juli 2011 um 17:51  |  26661

„Ronny, der Journalisten gegenüber immer behauptet kein Deutsch zu können (“non verstando, non verstando”), deutet dem ballführenden Carsten Janker mit der Hand auf seinen linken Fuß und ruft ihm zu: “Links, links”.“

Carsten Janker? Also wurde im Sturm doch noch „nachgebessert“???


Petra in Berlin
4. Juli 2011 um 17:55  |  26662

Ich hoffe, dass Lasso ein Hänger erspart bleibt in der Saison und das er verletzungsfrei durchkommt, aber das weiß keiner. Und es weiß auch keiner, wer am meisten treffen wird. Ich hoffe, dass sich die Treffer auf so viele Spieler verteilen, dass der jeweilige Gegner nicht weiß, wen er zustellen muss und wir dadurch immer schön punkten können 😉

PS: Tickets für Meuselwitz in der Hertha-Geschäftsstelle sind wie Goldstaub. Hab keine Stehplatzkarten mehr gekriegt, sind schon alle weg gewesen 🙁 – Hab daher dann mal eine teurere Sitzplatz-Karte plus (hatte ich richtig Schwein 😀 ) Busfahrkarte genommen. Das war echt knapp….
:mrgreen:


dieter
4. Juli 2011 um 18:03  |  26663

Zum Thema Ramos-Verkauf und dem immer wieder direkt damit assoziierten Schuldenabbau.

Wir haben uns schon einmal in die 2.Liga gespart.

Den Weg der wirtschaftlichen Vernunft einzuschlagen halte ich durchaus für den richtigen aber alles zu seiner Zeit.
Es gilt jetzt erstmal darum, sich in der Bundesliga wieder zu etablieren.
Ramos ist momentan im Kader der einzige Stürmer der seine Bundesligatauglichkeit nachgewiesen hat.
Bei Lasogga müssen wir erstmal abwarten.
Außerdem haben wir mMn im Sturm sowieso die meisten Probleme/Fragezeichen was Qualität anbelangt.
Möchte da gar nicht an längere Verletzungen von Ramos oder/und Lasogga denken.

Im Gegenteil hoffe ich statt eines Verkaufs von Ramos eher noch auf einen zusätzlichen Stürmer, wenn tatsächlich noch Samba-Millionen fließen und man endlich Kaka an Braga oder wen auch immer abgegeben hat und somit dessen Gehalt frei wird. 😉


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 18:05  |  26664

@Petra

Das war abzusehen bei 10% Gäste-Kontingent. 😉
Glückwunsch trotzdem! Und viel Spaß!

Bin beim Sir, was den besten Goalgetter betrifft. Ansonsten musste ich auch über den Carsten Janker schmunzeln… Hat wohl eine Testspiel-Erlaubnis… 😉


pax.klm
4. Juli 2011 um 18:09  |  26665

Friend kämpft und flucht

Irgendwie tut mir der Friend fast schon leid, der will und kann aus diesem Grund nicht! Wenn der Stürmer zulange nachdenkt, dann ist die Chace weg.
Für mich denkt er zuviel…, und mit jeder Chance die er verpatzt desto schwerer wird es für ihn!
Habe als Jungscher eher defensiv gespielt, aber hier und da mal ein Törchen, das war schön für mich. Als es mal eine Weile gar nicht klappte, probierte ich in einer Halbzeitpause feines Stöffchen in der Getränkeflasche. Man war ich locker, Pausenstand 0:3, Endstand 7:3, davon 4 von mir! Ich spielte wie aufgezogen…, wie im Rausch, ein Glück ,dass es keine Doppingkontrolle gab.
Hoffe der Kanadier wird lockerer, egal wie, dann klappt es ja auch wieder mit dem Toreschießen!
„Nichtnachdenken“ war mal ein Tip(p) von „Uns – Uwe“ …,denn dann würde man zu lange zögern…


pax.klm
4. Juli 2011 um 18:09  |  26666

Chance


4. Juli 2011 um 18:10  |  26667

Dieses Jahr muss und wird Ramos auf jeden Fall bleiben schon alleine wegen seines Gehalts. Er ist auch keiner der sich hängen läßt.
Sollte man dieses Jahr nicht verlängern können, kann man ihn nächstes Jahr immer noch zu einem vernünftigen Preis verkaufen.
Ein unanständiges Angebot von über 10 Mio wird es dieses Jahr wohl eher nicht geben, es sei denn er würde Torschützenkönig bei der Copa.


fg
4. Juli 2011 um 18:19  |  26668

sehe es genau wie dieter, hertha kann es sich sportlich überhaupt nicht leisten, ramos abzugeben, und zumindest scheint preetz ja auch steffen rohr erzählt zu haben, dass er eher das gegenteil plant.
auch ich würde einen neuen, weiteren stürmer oder mindestens sehr offensiven mittelfeldspieler mit erfahrung sehr begrüßen und hoffe inständig auf erlöse durch kaka und samba bzw. gehaltseinsparung bei janker(-verschenkung).
friend ist technisch, läuferisch und abschlussmäßig mit abstand der limitierteste, ich sehe nicht, dass er bei hertha noch eine rolle spielen wird. kann duisburg nicht im kaufrausch nochmal zuschlagen? braucht cottbus nicht noch einen stürmerersatz?


Sir Henry
4. Juli 2011 um 18:59  |  26670

Sehe gerade, dass wir letztes Jahr schon einmal gegen unseren morgigen Gegner TSV Kottern angetreten sind. Habe da gar keine Erinnerung. Na gut, da gab es diesen Blog auch noch nicht.

Aber, wir haben gerade mal 2:0 gewonnen. ‚N bisschen dünne vielleicht. Sollte dieses Mal aber deutlicher werden. Wer hat letztes Jahr getroffen? Weiß das noch jemand? Gegen wen hatte sich Ebert so schwer verletzt?


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 19:07  |  26672

@Sir

War ein Spiel beim SSV Ulm, wo sich Paddy die Verletzung zuzog.


kaha
4. Juli 2011 um 19:14  |  26673

@ Sir Henry:

http://www.youtube.com/watch?v=AkD8cxN9-L4

Tore: „Kassar“ 🙂 und ich glaube Lasogga zu erkennen.


4. Juli 2011 um 19:40  |  26675

Nur mal für einen Moment angenommen, Friend würde tatsächlich abgegeben werden: meint Ihr allen Ernstes, die erste Liga mit Lasogga und einem müden Ramos angehen zu können und dahinter als Alternative nur noch Regionalspieler zu haben?!
Und sonst? Torun spielt soweit ich weiß eher auf dem Flügel und Raffaels Künste als 9 1/2er oder wie auch immer man die Position nennen mag, sind auch beschränkt. Ebert ist kein Goalgetter.

Für Friend gibt´s nur noch `n Appel und `n Ei – jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass irgend ein Verein die Summe auf den Tisch legt, die Hertha vor Jahresfrist zahlte und für die ein neuer Bundesliga erprobter Stürmer verpflichtet werden könnte. Also: Friend vertrauen.
Ich schreibe Friend noch lange nicht ab und gehe davon aus, dass er nach Ramos die meisten Tore in Herthas kommender Saison erzielen wird. Daran, dass Lasogga sich in Liga 1 durchsetzen wird, habe ich meine Zweifel. Und wie stark seine Psyche nach den ersten Rückschlägen, die kommen werden, sein wird, vermag ich nicht abzuschätzen. Mir ist der Hype über unsere vermeintliche Torgarantie auf zwei Beinen zu groß und bin froh, in Friend eine Alternative zu haben.


4. Juli 2011 um 19:42  |  26676

@kaha
du hast richtig erkannt, Lasso macht das 2:0


4. Juli 2011 um 19:44  |  26677

„….Gleichzeitig mahnte Babbel, bei Kargbo jetzt nicht gleich mit “der neue Lasogga”-Vergleichen um die Ecke zu kommen.“

Haben das auch wirklich alle mitbekommen?


hurdiegerdie
4. Juli 2011 um 19:46  |  26678

@egmonte:

Sollte Lasogga letzte Saison nicht auch langsam aufgebaut werden?


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 19:50  |  26679

@egmonte

Warum?


hurdiegerdie
4. Juli 2011 um 19:53  |  26680

@egmonte: in ’ner anderen Zeitung wird Babbel auch zitiert „man wolle Kargbo langsam aufbauen“. Genau das hat er letzte Saision über Lasogga gesagt, der dann ständig in Vorbereitungsspielen traf……


Sir Henry
4. Juli 2011 um 20:00  |  26682

Merci, @kaha. Wusste gar nicht mehr, dass Kacar zu diesem Zeitpunkt noch bei uns war.


Pilsner
4. Juli 2011 um 20:00  |  26683

„“Der Ball wurde von links nach rechts gespielt. …. Oder von rechts nach links… „“

Find ich irgendwie genial 😀


4. Juli 2011 um 20:05  |  26684

@Exil-Schorfheider

Wie @hurdiegerdie bereits entdeckt hat, sind da erste Parallelen zu sehen, das entgeht normalerweise auch nicht der anwesenden Presseschar. Und ob die sich von Babbel vorschreiben lassen, welche Vergleiche zu ziehen sind und welche nicht, wage ich zu bezweifeln. Warten wirs ab …


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 20:11  |  26685

Ja gut, nun hat der Junge in einem Spiel gegen einen württembergischen Bezirksligisten 90 Minuten durchgespielt. Ist klar, dass ein gewisser Teil der Presse das dann wieder hypen muss.
Für mich heißt es hier ebenso Zurücklehnen und Abwarten wie beim kanadischen Freund.
Oder aber „Das muss man nicht alles hochsterilisieren!“ 😉


4. Juli 2011 um 20:23  |  26686

Ich bin einer ähnlichen Meinung wie wilson,dass wir Friend noch mal gebrauchen können.Er ist ein Riese und kann bei Standards vor allem kurz vor Schluss sehr wichtig werden.Außerdem werden wir uns spielerisch nicht mehr so durchsetzen können und müssen daher verstärkt auch über Flanken kommen.Wenn man Friend füttert kann er wichtige Tore für den Klassenerhalt schießen.
Wie die Meisten bisher schon geschrieben haben denke ich,dass man Adrian Ramos unter keinerlei Umständen abgeben sollte ( außer es bietet jmd über 10 Million was ich als unrealistisch einschätze).Denn Ramos hat in der Abstiegssaison gezeigt,obwohl wir schlecht waren das er Tore schießen kann.Der kann noch ein sehr wichtiger Spieler werden.Ich denke nicht,dass Lasogga einbrechen wird.Es kann sein,dass er mal einige Spiele keine Tore schießt aber durch seine Spielart hilft er der Mannschaft enorm und schafft Räume und somit Chancen.Sein Kampfeinsatz wird bestimmt belohnt und er wird eine ordentliche Saison spielen.Die anderen jungen Spieler müssen wir abwarten,wie sie sich entwickeln,wobei ich mir sicher bin,dass sie für die eine oder andere Überraschung sorgen können.


dieter
4. Juli 2011 um 20:23  |  26687

Ääh.. hab ich was verpasst???
Welcher Teil der Presse hyped denn den Kargbo?


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 20:26  |  26688

@Dieter

Noch keiner, aber @egmonte wies auf Eventualitäten hin…


dieter
4. Juli 2011 um 20:30  |  26689

Na dann hoffe ich mal, dass „unsere“ Presse eventuell in der laufenden Saison den Friend hyped. :mrgreen: 😉


pax.klm
4. Juli 2011 um 20:42  |  26691

Wenn es denn Gründe gibt…


pax.klm
4. Juli 2011 um 20:52  |  26692

Neckisches Spielchen bei diesem Cup zwischen neuem und altem Hertha-Gegner.


4. Juli 2011 um 20:58  |  26693

Friend: ich hoffe auch noch etwas-das letzte Spiel von ihm fand ich gar nicht so schlecht. Und: wir sind weit entfernt davon, hochnäsig sein zu können.
Er wirkt aber langsam wie ein Ritter der traurigen Gestalt..wie gestern die Bälle um ihn herum gespielt wurden, das war irgendwie echt seltsam. Wie ist denn mittlerweile der Eindruck im Training?-Wird er weniger angespielt, mit wem ist er befreundet?


dieter
4. Juli 2011 um 20:58  |  26694

Bin schon nachher auf das U17 Viertelfinale gespannt.
Haben ja bisher wirklich ein überzeugendes Turnier gespielt.


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 21:13  |  26695

Ja, @Dieter

Das will ich mir auch ansehen! Dafür lasse ich sogar das ZDF Montagskino sausen! 😉


Freddie1
4. Juli 2011 um 21:19  |  26696

Die gestrige Ankunft unserer Helden: aber achtung! Ohrwurmgefahr!

http://www.youtube.com/watch?v=h1-piQUZhcg


4. Juli 2011 um 21:34  |  26697

ach Gott, das ist ja ein köstlicher link. Manchmal vergisst man als Großstädter etwas, wie die Welt woanders noch ausschaut..so süüüß (Kiddies) und auch irgendwie liebswert bescheuert (die Marschkapelle)- wer da arrogant auftritt, gehört in die Flegelschule.-Aber so, wie´s aussiht, haben unsere Jungs gutes Benehmen gezeigt 🙂


dieter
4. Juli 2011 um 21:37  |  26698

Musste auch schmunzeln. 🙂
Beim Kinderchor fiel mir immer „Pack die Badehose ein, …“ ein. :mrgreen:


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 21:42  |  26699

@Freddie1

Machst Du etwa mit Püppi Urlaub! 😀


Freddie1
4. Juli 2011 um 21:51  |  26700

@exil-s: nö, müssen in kaltem Berlin arbeiten.


Sir Henry
4. Juli 2011 um 21:52  |  26701

Das Video ist ein Brüller, Freddie. Der Anblick, wenn sich der Bus hinter der Blaskapelle um die Ecke schiebt – gleich steigt Darth Vader aus.

Und die Kinder sind doch allerliebst, und das meine ich ohne Ironie. Ich kann mir richtig vorstellen, wie die im Kindergarten fleißig geübt haben.


Sir Henry
4. Juli 2011 um 21:59  |  26702

Achtet mal auf den Hornisten in Reihe 1: etwa ab sec 30 kommt er aus dem Tritt und versucht danach, wieder reinzukommen.

Erinnert mich an die Eröffnungsszene in „Die Brücke am Kwai“ wo auch ein Komparse mal eben trippeln muss.


Lasso
4. Juli 2011 um 21:59  |  26703

@Urbremer.

Könnten sie bei Gelgenheit den Herrn Babbel nochmal nach einer Leihe insachen Djuricin oder eben Kargbo befragen, wenn sich die Möglichkeit gibt?

gruß!


dieter
4. Juli 2011 um 22:08  |  26704

Auf englische Torhüter ist halt Verlass. :mrgreen:


Sir Henry
4. Juli 2011 um 22:09  |  26705

Wäre die Aktion des englischen Keepers außerhalb gewesen, hätte dann der Schiri pfeifen müssen oder gilt in so einem Fall auch die Vorteilsregel?


dieter
4. Juli 2011 um 22:25  |  26706

:mrgreen:


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 22:28  |  26707

Ist doch unglaublich, was der junge Mann im englischen Tor zeigt…

@Freddie

Hätte ja Dein Video sein können! 😉


Wir können alles ausser Derby
4. Juli 2011 um 22:51  |  26708

Klasse Leistung der U17 – so technisch stark!! Wahnsinn für den Jahrgang. Bin gespannt, wie sie gegen Mexiko im Halbfinale spielen.

Bei uns wird Kargbo die grosse Entdeckung der Saison und Friend wir Torschützenkönig – in der U23. Dad wird ne Saison.

Und Ramos gewinnt mit Geheimfavorit Kolumbien die Copa – im Entspiel gegen Boliven – did is doch watt!!


ubremer
ubremer
4. Juli 2011 um 22:55  |  26709

@Lasso,

Könnten sie bei Gelgenheit den Herrn Babbel nochmal nach einer Leihe insachen Djuricin oder eben Kargbo befragen,

im Moment ist es zu früh, beim jetzigen Kader über Ausleihen zu reden. Davon abgesehen, hat Manager Preetz gesagt, wann Ausleihen Sinn macht: Wenn die Spieler im Moment nicht für die erste Mannschaft in Frage kommen. Und wenn sie bei der U23 rund 50, 60 Spiele absolviert haben. Wie Radjabali-Fardi (jetzt Aachen) und Knoll (Dresden). Heisst im Umkehrschluss: Djuricin und Kargbo werden in dieser Saison ihre Spielpraxis wohl überwiegend bei Herthas U23 bekommen.

@ zu Kargbo,

schlage ich vor, morgen/Dienstag den Berliner Blätterwald zu sichten 😉


dieter
4. Juli 2011 um 23:11  |  26710

@ubremer

Wird Kargbo eventuell doch schon wegen seines überragenden Auftritts gegen unseren bärenstarken Trainingslager-Testspielgegner von der Presse gehyped? :mrgreen: 😉


jap_de_mos
4. Juli 2011 um 23:20  |  26711

Ohne besagten Blätterwald gesichtet zu haben, weiß ich jetzt schon, was kommt:
Wird ER der neue Bubi-Bomber?
Abu Bakarr Kargbo (15) *Anmerkung: Der Boulevard hat’s ja mit Beobachtungen nicht so genau, wie wir spätestens seit der legendären „Landmine“ wissen* legt los wie die Feuerwehr! Ein lupenreiner Hattrick im ersten Testspiel. Preetz: „Das war erst der Anfang! Bakarr kann noch viel mehr…“ *Anmerkung: Hat Preetz zwar so nie gesagt, klingt aber gut. ;)* Die Testspiele vor einem Jahr haben einen jungen Stürmer nach oben gespült: Lasogga. Er wurde zur Tormaschine der Hertha! Legt Kargbo jetzt nach? Von der A-Jugend in die erste Mannschaft – wird ER der neue Lasogga?

So in etwa. Wetten?


dieter
4. Juli 2011 um 23:27  |  26712

Wetten???
Lass mich kurz nachdenken… nööö. :mrgreen:
Nicht bei unserem Blätterwald. 😉


pax.klm
4. Juli 2011 um 23:46  |  26713

U17, der frühe Vogel will Brasi sein, man,man, jüngelchen, du spielst dort nicht auf dem Schulhof,…
Wie blöde kann man sein, Blödheit muß bestraft werden….


Exil-Schorfheider
4. Juli 2011 um 23:49  |  26714

Ärgert mich auch, dass er da den Neymar macht am eigenen 16er! Die flattern jetzt gewaltig!


correctly
5. Juli 2011 um 0:06  |  26715

Ein neuer Stürmer wird kommen, der dann die meisten Tore schiessen wird 🙂


5. Juli 2011 um 0:09  |  26716

die Deutschen völlig platt ab der 80. Minute-das hat man selten-die Engländer plötzlich schneller, gewinnen jeden Zweikampf. Selten, dass ein Spiel dermaßen dreht. Nichts gegen Hacke, ganz im Gegenteil-manchmal m u s s man sie ja spielen-aber bitte dahin, wo jemand steht.. 😯
Irgendwie waren die echt hohl zum Schluss. Darm-Virus?


Wir können alles ausser Derby
5. Juli 2011 um 0:21  |  26717

Verdienter Sieg – 70 Minunten klar die bessere Mannschaft. War ein Signal zu rechten Zeit – so leichtsinnig werden sie im Halbfinale nicht sein!!

Super Glückwunsch – klasse Leistung der Jungs !!


driemer
5. Juli 2011 um 2:00  |  26718

So einige Gedanken verstehe ich hier schon seit Wochen nicht mehr. Unken, Ahner und Knöchelchen-Werfer scheinen Hochkonjunktur zu haben. Ja ich weiß, das sind alles Gedankenspiele im Konjunktiv-Bett, aber was für Gedanken – selbst von mir geschätzte User kramen da weitab von jeder Wirklichkeitsform in ihren düsteren Sorgen, um mithalten zu können.

Da stelle ich mich mal dumm und frage; Wat is ne Dampfmaschin? Ein Kopf, der sich selbst vernebelt?
Oder ich formuliere die Frage anders: Warum soll sich Lasogga verletzen? Nur, damit die Zweifler an dessen Bundesligatauglichkeit weiterhin zweifeln können? Und wann, wo und wie soll Friend noch einmal wichtig werden? Ach ja, wenn er wann, wo und wie auch immer gefüttert wird, und das möglichst 90 Minuten lang, Flanke um Flanke an den anderen Spielern vorbei, bis der Schiri unsere 0:3-Niederlage abpfeift.

Da werden Jugend- und junge-Männer-Spieler, die nach einem Lust- und Laune-Torfestival gegen einen ordentlich spielenden Bezirksligavertreter – gegen den Friend nicht mal die Luft getroffen zu haben scheint – gleich ob ihrer bundesligatauglichen Möglichkeit bezweifelt, aber Frohsinn über Friends alleinige Existenz verbreitet, denn der könnte ja, eventuell, wenn man ihn nur genug füttert. Laß doch die anderen verhungern in ihrem Talent, ihrer Hoffnung, ihrem Wollen. Und vor allem: Lasogga hat ja seine Verletzungsunanfälligkeit bisher genau so wenig bewiesen wie seine Bundesligatauglichkeit.

Natürlich sollte man junge Talente langsam aufbauen. Aber man sollte sie nicht festhalten in ihrem Drang nach oben, genau so wenig wie alte untalentierte Spieler bei ihrem Drang nach unten.

Für mich haben wir gute Leute in der Offensive, sie so vorzubereiten, daß sie bei Verletzungen einspringen können, ist die Aufgabe dieser Saisonvorbereitung. Und wenn Friend wie im Winter auch diesmal nicht in den Trainingsspielchen trifft, dann kann er nicht mehr zu denen gehören, die anderen einen Platz auf der Bank wegnehmen. Wie jung sie auch sein mögen.

Ich habe nach den Trainingslager-Berichten das Gefühl, daß Babbel in der Spielweise die Verknappung der Spielräume plant, so, wie es einst Saccchi zelebriert hat. Das Training und die Übungseinheiten im Paßspiel deuten mir zumindest darauf hin. Lasse ich mal alle Vermutungen der geneigten Leserschaft über Tannenbäume und Adventskränze beiseite – diese Taktik könnte mir gefallen. Den Gegnern sicherlich nicht. Und das würde mir dann wieder gefallen. 🙂


wolfka
5. Juli 2011 um 3:07  |  26719

Danke @driemer ,
hinter jedem Absatz ein großes Ausrufungszeichen !


Sir Henry
5. Juli 2011 um 7:53  |  26720

@ub

Zu Deinem Artikel habe ich zwei Fragen:

1. Welchen Eindruck hat Raffa auf Dich im Testspiel hinterlassen? Er wurde kaum erwähnt. Generell ist wenig von ihm die Rede. Würde mich freuen, über ihn etwas Genaueres zu erfahren.
2. War die Extraschicht von Friend und Lasogga vom Trainer angeordnet oder freiwillig? Wie hat sich Friend in diesem Extratraining geschlagen? Wie gut war Burchert?


driemer
5. Juli 2011 um 8:00  |  26722

Danke auch dir, @wolfka, für das Nicht-allein-sein mit der Meinung.

Preetz:

“Marcelinho war der beste Spieler, der das Hertha-Trikot getragen hat.”

Dafür gibt es von mir einen Pluspunkt in Preetz‘ Körbchen geworfen. Aber sacht, damit er nicht wieder rausspringt. 🙂

Und dann … Marcello spielt zur Zeit in der 2. Liga Brasiliens. Das fühlt sich nach Karriereende an.
Wenn man nun Marcello zum Saisonauftakt noch einmal im Oly den Anstoß, den Anpfiff … oder was weiß ich … also wenn er uns irgendwie Glück wünschen würde für diese Saison … Also für mich wäre das …!!! … Sohn N.r 5 und ich wären dann auch dabei.


Sir Henry
5. Juli 2011 um 8:32  |  26723

5. Juli 2011 um 8:36  |  26724

Ein bisschen fühle ich mich angesprochen, @ driemer.

Von mir aus kann Friend auf der Bank versauern und Lasogga Torschützenkönig werden. Selbst wenn der Trauzeuge vom Platzwart die Tore machen sollte, soll´s mir Recht sein.
Ich staune lediglich über die Gedankenspiele einzelner, Ramos zu verkaufen, Friend vor Beginn der Saison zum Torschützenkönig der U23 zu erklären und wie selbstverständlich davon auszugehen, dass Lasogga, der bislang nur in der 2. Liga gespielt hat, auch in Liga 1 seine Buden macht.
Das geht mir ein Stück zu weit. Ich erinnere die Phasen verschiedener Spielzeiten, als Herthas Stürmer das Tor nicht trafen. Mir liegt es fern, Friend in den Stürmerhimmel zu heben. Dennoch ist mir – und ich wiederhole mich: erst Recht angesichts der Tatsache, dass Ramos zur Zeit ein Turnier spielt und entsprechend weniger erholt nach Berlin zurückkehrt, ein Mann wie Friend als Pfand hinter Lasogga eine Beruhigung.
Nachdem Domovchiyski abgegeben und kein Ersatz geholt wurde, ist mir der Sturm qualitativ zu dünn besetzt, als dass Hochnäsigkeit Einzug halten könnte. Sollten Lasogga der Sprung von der 2. Liga und Kargbo von der Regionalliga auf die Plätze der 1. Liga schaffen und treffen – toll. Wer die Tore schießt, ist mir vollkommen wurscht.


Freddie1
5. Juli 2011 um 8:59  |  26725

http://www.schwaebische.de/journal/vermischtes/fotoreportagen_galid,36231.html

Kleiner Nachtrag zu unserem Auftritt. Offenbar haben wir uns im Schwäbischen ein paar neue Freunde gemacht.
@wilson: volle Zustimmung. Sehe Lasso und Ramos auch ein wenig dünne für eine ganze Saison.


pax.klm
5. Juli 2011 um 9:13  |  26726

wilson // 5. Jul 2011 um 08:36
Könnte ich so unterschreiben…


Dan
5. Juli 2011 um 9:43  |  26727

Dan’s Trikotnummerempfehlung für Unentschlossene:

Nach dem Lesen der Printausgabe empfehle ich:

#19 Lasogga

Mopo:
„Nur Drei blieben um eine Zusatzschicht einzulegen. Friend jagte den Ball wieder und wieder auf das von Sascha Burchert gehütete Tor. Die Flanken kamen von – Lasogga. Der sagte nach dem Mittag im Gespräch:“Wir sind ein Team, wir müssen uns gegenseitig unterstützen.“

Ich empfinde dies, im Zeitalter der „Ich-AGen“ wohltuend. Nicht nur Teamgerede, sondern auch Taten.


Dan
5. Juli 2011 um 9:55  |  26728

Sorry für Doppelinfo.

@Sir Henry war heute der frühe Vogel. 😉


Sir Henry
5. Juli 2011 um 10:00  |  26729

Mpfp.

^
|
|

Das war der Wurm.


Exil-Schorfheider
5. Juli 2011 um 10:24  |  26730

Danke, @wilson. Setze meinen Willi neben dem von @pax.


08-15
5. Juli 2011 um 10:34  |  26731

@dans Trikotempfehlungs-Begründung:
Beide Daumen hoch, Lasso!

U17-Auftritt gestern:
Junge, Junge, das war die ersten 70 Minuten aber richtig stark. Zum Schluss haben sie dann vor lauter Selbstüberschätzung den angeschlagenen Boxer fast nicht mehr wahrgenommen…


derMazel
5. Juli 2011 um 10:43  |  26732

Ich habe Tränen der Rührung in den Augen.

Das ja unglaublich was da in Amtzell veranstaltet wurde für unsere alte Dame. Und wie ich hörte, haben unsere Jungs sich von ihrer besten Seite gezeigt, waren freundlich und „fan-nah“. Schönes Ding!

@Dan:

Ich erinnere mich, das Lasso auf in der letzen Saison in zusätzlichen Einheiten der Mann war, der Friend da die Dinger aufgelegt hat. Vorbildliche Einstellung, aber das zeigt er ja auch regelmäßig auf dem Platz 🙂

Ansonsten kann ich hier alles nachvollziehen, worüber diskutiert wird. Es hilft aber nichts: Ob die jungen sich in Liga1 durchsetzen, ob Friend sich Selbstvertrauen in der U23 holt – bis jetzt hypotetisch. Ich bin einfach gespannt darauf, wie die Mannschaft in den beiden Trainingslagern arbeitet und zusammen findet und sich dann an den ersten Spieltagen präsentiert. Und bis dahin urteile ich nicht über Bundesliga(un)tauglichkeit der Spieler, sondern warte, was Sie zu leisten imstande sind.


5. Juli 2011 um 10:50  |  26733

es hat ja irgendwie auch nemand geschrieben, dass Friend nun in die Startelf soll?-Wenn man sich den Sturm aber anschaut, mit dem Küken Lasogga, der, nach allem, was normal ist, ne Senke erleben müsste/dürfte/könnte-dann noch die völlige Unbekannte Kargbo (dem ich den Sprung in den Profikader gar nicht zugetraut hatte), dann der Djuri, über den wir eigentlich auch nix sagen können, weil er ja seit einem knappen Jahr nicht spielt (..)…nun-so richtig wohl wird mir da nicht. Da freue ich mich doch, dass der Friend noch da ist, zumal wir über Ramos eigentlich nie wirklich wissen, wie lange er noch zu uns gehört.
Im Moment sind Lasso und Ramos gesetzt-alles, was dahinter ist, ist ne Unbekannte. Bei Friend weiss man, dass der Bundesliga mal konnte-hofft, dass Preetz´Worte nicht nur Kalkül sind (wenn er beteuert, weiterhin von Friend „überzeugt“ zu sein).-
Niemand sieht in Friend den Startspieler. Da er sich scheinbar auch bestenes integriert, sehe ich keinen Grund, ihn so abzuschreiben.
Zweifel..bleiben bei mir, deshalb auch meine neuerlichen Nachfragen an die Trainngskiebitze…
Kaderstand jetzt..bin ich jedenfalls durchaus froh, einen Friend in der Hinterhand zu wissen.
In seinem letzten Pflicht- Spiel hatte Friend für mich auch Ansätze eines guten Kombinationsspiels gezeigt. – Wie hat er denn vorgestern gespielt, abgesehen davon, dass er nicht getroffen hat?-
***
zu Lasogga und der Trikotfrage: das ist ein echt guter Junge. Im letzten Herbst habe ich ihn mal zufällig an einer Getränkebude getroffen und ein par Worte gewechselt: der ist auf dem Boden geblieben und hat nicht die manchmal (echt affige) Arroganz eines Schnösels-sehr angenehm und offen.
*Thumbs up!*


pax.klm
5. Juli 2011 um 10:50  |  26734

Na bitte , da isser der Hype:
Hertha-Jungstar
Wieviel Lasogga steckt in Kargbo?
http://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/wieviel-lasogga-steckt-in-kargbo-/-/7168990/8633132/-/


fg
5. Juli 2011 um 11:29  |  26735

„herzlich willkommen, hertha bsc,
wann gibts in amtzell einen tag so wie heut“

herrlich, klasse! wirklich nett, was die sich für hertha haben einfallen lassen. einfach ganz sympathische „dörflichkeit“, aber im absolut positiven sinne, wie es oben schon jemand geschrieben hat. ich hoffe, hertha hat sich entsprechend bedankt. ein wenig mehr applaus und aufmerksamkeit am ende für die kurzen hätte es schon sein dürfen!


Chuk
5. Juli 2011 um 11:35  |  26736

Ich fand den Empfang auch echt klasse! Das YouTube Video ist einfach herrlich! 😀

@fg:
So wie ich gehört habe, haben sich das Team nach dem Spiel noch sehr viel Zeit für die Fans genommen. Ich glaube, alle sind auf ihre Kosten gekommen.


Sir Henry
5. Juli 2011 um 11:41  |  26737

@fg

Habe es mich gar nicht getraut zu schreiben, aber ich finde auch, dass sich nicht nur die „Alten“ um Preetz, Babbel und Herrich, sondern auch die Spieler zum gemeinsamen Lauschen hätten einfinden können.

Muss so ein Familiending sein. Erst wenn man selber Kinder hat kann man richtig nachvollziehen, was für ein großer Auftritt es für die Kleinen war.

Aber einige unserer Spieler haben sind ja selber erst vor gar nicht so langer Zeit noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gerannt. Das können die wahrscheinlich nur schwer nachvollziehen.


fg
5. Juli 2011 um 11:41  |  26738

@chuk: wenn dem so ist – wunderbar!


Better Energy
5. Juli 2011 um 12:12  |  26739

@chuk

meinst du dieses Video?

http://www.youtube.com/watch?v=h1-piQUZhcg

Wie oft wurde denn die Mannschaft schon so empfangen?

Also ich finde es herrlich 😉


westend
5. Juli 2011 um 12:14  |  26740

Es lebe die Berliner Journaille! ; ) Folgende Vorschläge, liebe Freunde des Qualitätsjournalismus:

„Wie schmeckt Kargbo? Besser als Lasagne?“

„Kargbo: mit KAR-acho (-GBO) an die Weltspitze“

„Kargbo: Heute AMtzell, morgen bei Jogi AM Drücker?“

„Rummel um Kargbo – jetzt spricht Messi: Ja, er ist mein Sohn“

(Ich weiß: ganz schlimme Kalauer, unterste Schublade, konnte aber nicht anders. Wie teuer wird’s für mich dieses Mal?)


Chuk
5. Juli 2011 um 12:17  |  26741

@westend:
“Rummel um Kargbo – jetzt spricht Messi: Ja, er ist mein Sohn”
Herrlich!! 😀


pax.klm
5. Juli 2011 um 12:35  |  26742

In der Printausgabe der MoPo wird MB folgendermaßen zitiert:
„Jaja, Kargbo, der neue Lasogga“, übte sich Trainer Markus Babbel im Journalisten-Gespräch als Texter von Boulevard-Schlagzeilen. Der Coach lobte den 18-Jährigen. „Was Abu kann, hat er angedeutet. Er hat Potenzial. Physisch bringt er viel mit. Technisch muss er sich verbessern und auf das nächste Level kommen.“ Trotzdem wollte er seinen Überschriften-Vorschlag als Scherz verstanden wissen: „Es ist gut für die Angreifer, dass sie unter Wettkampfbedingungen Tore gemacht haben. Das bringt Sicherheit und Selbstbewusstsein. Aber gegen so einen Gegner schieße auch ich als Stürmer vier Tore.“

Ganz wichtig sein letzter Satz hier!


pax.klm
5. Juli 2011 um 12:37  |  26743

Wobei über Messis Sohn konnte ich herzlich schmunzeln, es war nah am lauten Lachen! Danke dafür.


Arzalan
5. Juli 2011 um 12:56  |  26744

@westend
Zwar echte Kalauer aber hast den Qualitätsjournalismus perfekt getroffen! Von mir aus wärst du SWKbefreit 🙂

@pax
an dem letzten Satz bin ich auch stehen geblieben. Wie viele Tore hat Friend noch mal geschossen? *duckundweg* 😉


Dan
5. Juli 2011 um 13:12  |  26745

😉 Verstehe ich jetzt nicht. Kargbo hat doch ebenfalls wie Friend 45 Minuten nicht getroffen. Würde daher Kargbo nicht stärker einschätzen. 😉


pax.klm
5. Juli 2011 um 14:54  |  26746

Dan u.Arzalan,… ist doch klar der babblige Markus bringt sich als Sturmalternative ins Gespräch!


pax.klm
5. Juli 2011 um 14:58  |  26747

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1175948
Ein tolles Ziel, aus mit der Bescheidenheit? 😉


derMazel
5. Juli 2011 um 15:04  |  26748

Ist doch bescheiden, oder steht da was von Champions League ?! Ist doch bloß eine Serie von 7(6?!?) Spielen, die man gewinnen muss. Das will der Markus halt gern zu Saisonbeginn mal einstudieren. Übung macht den Meis… quatsch, Pokalsieger 😉


Sir Henry
5. Juli 2011 um 15:04  |  26749

@pax

Ich habe lange über dieses Interview nachgedacht. Ich war zunächst auch überrascht, denn es scheint ein Bruch mit der bisherigen Zielsetzung zu sein.

Inzwischen finde ich es prima. Es handelt sich um ein klares Ziel, mit sieben Siegen einfacher zu erreichen als die Meisterschaft. Und wenn dann im Viertelfinale die Bayern kommen, wird niemand Babbel das Nichterreichen vorhalten. Blöd wird’s nur, wenn in der zweiten Runde der TSV Hastenichtgesehen der Hertha ein Bein stellt.


driemer
5. Juli 2011 um 15:08  |  26750

@westend,
🙂 🙂 🙂 … und ich beteilige mich an den Kosten.

@wilson, natürlich habe ich auch deinen Text gemeint, aber nur ein bißchen.
Eigentlich meinte ich jedoch die Texte, in denen Lasoggas garantiert erfolgende Verletzung, garantiert erfolgender Sturz ins Formloch (was ja dann auch schon wieder eine Verletzung wäre) und die garantiert ungarantierte Bundesligatauglchkeit so sicher sind wie Babbel für die 1. Liga nur eine Schonfrist hat.

Und was Friend angeht und die Forderung nach zwingend auf ihn eingestellte Spielzüge (nicht von dir) bin ich nach dessen bisherigen Erfolgen für Hertha eben der Meinung, daß er als Springer für Eventualitäten mich nun garantiert nicht sorglos macht.

Sicher, Raffael hat das auch noch nie geschafft, aber bei dem hoffe ich ja immer noch auf BMG. Wenn die nicht reagieren, wäre das für mich interessant, was der damals für Favre lebens- und vertragsnötige Transfer heute noch an Wert besitzt.
Aber das schweift schon wieder ab. 😉


hurdiegerdie
5. Juli 2011 um 15:18  |  26751

@pax, das habe ich in der BZ gesehen.
Bei Babbel denkt man immer, hey der rockt, und irgendwie muss man ja auch Ziele ausgeben. Und warum soll er nicht sagen, wir gehen in jedes Spiel um zu gewinnen.

Aber meine, höchst eigene und klar selektive Wahrnehmung unkt im Hinterkopf: IMMER 😉 , wenn Hertha solche Ziel ausgibt, scheitert das meist schon am ersten Spiel. Meuselwitz wird wohl klappen, aber ich sehe schon die erste Heimniederlage im ersten BL-Spiel.
Blöd, ich weiss 😥


derMazel
5. Juli 2011 um 15:46  |  26752

Hurdie unkt schon wieder 😉

Ne, also das wir die 1. 3 spiele alle gewinnen, dass glaube ich auch nicht. Aber ich finde gut, dass Markus Babbel da mit einer klaren Zielsetzung dran geht und auch in Hamburg nen Dreier einfahren möchte. Aber die Aussage bezüglich des Pokals ist zwar Richtig (schnellster Weg zum Titel, usw.), macht mir aber Angst. Weil ich genau weiß, dass es mich spätestens dann frustriert, wenn in der 3 Runde noch ein Zweitligist kommt um uns raus zu kegeln. Alle Jahre wieder….


hurdiegerdie
5. Juli 2011 um 15:50  |  26753

Kann man das Spiel heute eigentlich irgendwo sehen?


derMazel
5. Juli 2011 um 15:57  |  26754

Ich denke nicht. Aber es wird getwittert.


Sir Henry
5. Juli 2011 um 16:04  |  26755

@driemer,

bin egozentrisch genug, mich jetzt angesprochen zu fühlen.

Sieh mein „Erstmal müssen die Jungs alle heile durch die Vorbereitung.“ von gestern 17:52 einfach weniger als Unkerei oder als Diagnose einer vermeintlichen besonderen Verletzungsanfälligkeit eines Aufstiegshelden sondern vielmehr als ein kleines Gebet. Dann passt die von mir beabsichtigte Einordnung und Du kannst beruhigt durchatmen.

Sender-Empfänger-Problem. Nehme die Hälfte der Schuld auf meine Kappe.

Alles wieder gut?


Chuk
5. Juli 2011 um 16:28  |  26756

@Better Energy // 5. Jul 2011 um 12:12
Genau das habe ich gemeint. Einfach genial! 🙂


driemer
5. Juli 2011 um 17:48  |  26760

Aber @Sir Henry,
das ist doch keine Egozentrik, das ist Aufmerksamkeit. 🙂

Aber deinen gestrigen Post von 17:42 hätte ich auch gut und gerne unterschreiben können. Mache es nachträglich. XXX

Auch alles wieder gut? Dann laß uns demnächst die Kappen tauschen. 😉


driemer
5. Juli 2011 um 17:59  |  26763

Hm, 2 mal „Aber“! Bin noch vom Strand gedoppelt. 2. Ferientag und die elterlichen Ruf: „Luise-Margarete, da is das Wassa!!! Da kannste Pinkeln“!!!, machen schon meschugge.

Ach sehne ich mich nach den Amtzeller Kindern mit den Herthafähnchen. 🙂


5. Juli 2011 um 19:23  |  26782

ic finde es legitim, davon auszugehen, dass Lasso mal ne Formdelle haben wird. Wäre dem nicht so (um so schöner!), wäre das fast einzigartig. Ich war schon überrascht, dass er die Zweitliga-Saison derart konstant gespielt hat: für einen unter 20 jährigen ziemlich ungewöhnlich..und nun kommt der nächste Aufstieg..
Es ist, denke ich, auch gar nicht so schlimm, den Friend als backup zu sehen-denn die beiden sind stilistisch doch sehr verwandt.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 11:06  |  26943

@driemer

Nur zum Egoschmeicheln:

“Luise-Margarete, da is das Wassa!!! Da kannste Pinkeln”

Den fand ich gut. 🙂

Anzeige