Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Am  Tag danach ließ es Trainer Markus Babbel ruhiger angehen. Weniger wegen des 7:2 beim TSV Kottern. Sondern wegen der Kombination aus intensivem Hürdentraining und dem Testspiel gegen den bayerischen Landesligisten.

Doch ehe das Vormittagstraining beginnt, stellt sich für den Journalisten die Frage: Ist er rechtzeitig am Platz? Die Wege in Oberstaufen sind kurz. Aber eine Unwägbarkeit gibt es  täglich: Ist der Bahnübergang frei? Oder sind die Schranken geschlossen? Wie die Frage heute zu beantworten war, seht Ihr auf dem Foto.

Als der Reporter schließlich eintrifft, steht der Coach  bereits mitten auf dem Feld, die Mannschaft um sich herum, und nimmt eine kurze Auswertung vor. Was ihm gefallen in Kottern. „Die Ordnung in der ersten Hälfte. Wir haben eng gestanden. Der Gegner hatte überhaupt keine Chance.“ Und sagte, was ihm weniger gefallen hat. „Nach der Pause haben wir zu weit auseinander gestanden. Wir haben dann zwar vorn unsere Möglichkeiten genutzt, aber das können wir besser.“

Torwart Maikel Aerts durfte dann ins Mannschaftshotel und hat im Kraftraum etwas gearbeitet. Der Rest der Gruppe hat auf vier kleine Tore gespielt. Alt-gegen-Jung, die Routiniers haben klar gewonnen, aber heute hat das niemanden wirklich interessiert. Hinterher hat die Mannschaft artig angepackt: Größere Herausforderungen erfordern mehrere Leute (Fotos: ub). Kleine Herausforderung, weniger. Roman Hubnik hat das Zauberwort „immerhertha-Blog“ sofort ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

Maik Franz hat sich einen gegrinst, nach dem Foto zu Hubnik gesagt: „Ich nehm‘ den Ball, Du trägst das Tor.“ Das Nachmittagstraining findet heute eine Stunde früher statt, also um 16 Uhr.   Am Abend wird die Mannschaft zum gemeinsamen Hüttenabend mit dem Lift hinauf in die Berge fahren.

P.S. Mir ist beim Weggehen vom Trainingsplatz Christoph Janker begegnet, der wissen wollte, wie es uns Journalisten im Trainingslager in Oberstaufen geht. Seine Einstiegsfrage: „Ist doch ein schöner Urlaub für Euch, oder?“


P.S.2 Wie @Freddie so charmant heute Mittag bemerkt hat:

Also ein recht ereignisloser Tag.

Hier die Fortsetzung des Regenertionstages vom Nachmittag in Oberstaufen in Bildern:

Baumstamm-Weitwurf, hier bringt Nikita Rukavytsya seine ukrainsch-australischen Kräfte zum Einsatz. Trainer Babbel (rechts) schaut.

Christoph Janker gibt den Nowitzki, auch wenn der Korb etwa tiefer hängt, als es das Basketball-Regelwerk vorsieht.

Als wären die Gesetze der Schwerkraft aufghoben.  Patrick Ebert wirft den Baumstamm mühlos. Der Trainer ist beeindruckt.

Zum Schluß die Staffel, die wir aus früheren Tagen kennen: Eier-Staffettenlauf über Hindernisse. Aufrecht ist es nicht so schwierig, aber wehe . . .

. . . es gilt, unter Hürden durchzukrabbeln. Die gute Nachricht: Alle Eier wurden heil ins Ziel gebracht 😉


194
Kommentare

Treat
6. Juli 2011 um 12:18  |  26954

Erster?


Treat
6. Juli 2011 um 12:19  |  26955

Tatsache, Wahnsinn! :mrgreen:

Jetzt erst mal lesen – dann vielleicht ein Kommentar zur Sache… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 12:19  |  26956

Glückwunsch, @treat!! 😉


derMazel
6. Juli 2011 um 12:23  |  26957

Mein Gott, ich muss doch lernen und dann wird heute so früh was neues heraus gehauen. Ich geh‘ unter in der Klausur heute am Abend 😉

Öffnet der Bahnübergang in Kottern nur 1x täglich?
Warum hält ein jeder deinen Aufenthalt für Urlaub? Sieht von hier wie schwerstarbeit aus;-)


derMazel
6. Juli 2011 um 12:24  |  26958

Unfair – erst lesen und dann posten. Ich will auch mal 1. sein ;-(


Freddie1
6. Juli 2011 um 12:24  |  26959

Also ein recht ereignisloser Tag.
Welche Journalisten bzw Vertreter welcher Zeitungen machen denn noch Urlaub mit Hertha?
Wie ist denn Friend drauf, da er doch im Augenblick das Pech offenbar gepachtet hat?


Treat
6. Juli 2011 um 12:25  |  26960

Hehe, danke @Exil-S. 🙂

Schön, dass der Babbelmarkus auch bei einem souveränen Sieg solche Nachlässigkeiten wie die, die zu den Gegentoren führten nicht duldet und das mit der Mannschaft thematisiert – aber ehrlich gesagt hätte mich alles andere auch schwer enttäuscht.

Die Hierarchie in der Abwehrreihe scheint Herr Franz mit seinem Kommentar gegenüber Herrn Hubnik ja schon mal verdeutlicht zu haben – gut so! :mrgreen:

Und wenn der Bahnübergang nicht nur die Journalisten, sondern auch die Spieler auf dem Weg zu Training aufhalten würde, käme endlich mal etwas Geld in die Mannschaftskasse. 😉

Last noch least – dass http://www.immerhertha.de auch den Spielern ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, ist nicht weniger als hochgradig angemessen und verdient – hier schreiben immerhin WIR! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich hoffe, die Jungs lassen es heute beim Hüttenabend mal krachen, wer schuftet, soll auch mal den Feierabend genießen dürfen. Außerdem tut das der Teambildung mal wieder gut.

Blauweiße Grüße
Treat


pax.klm
6. Juli 2011 um 12:37  |  26963

Na DAS gefällt mir, innovaties Training, mein Wunsch schon seit Urzeiten, so stelle ich mir es vor:
http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/hier-staemmt-hertha-die-bundesliga-18702326.bild.html
Ja sie soan die Holzhackerbuam…


pax.klm
6. Juli 2011 um 12:47  |  26965

@ub, hab ich hier im Blog etwas überlesen?

Weitere Frage, macht der Sponsor nicht Ärger wenn die Spieler Schuhe einer anderen Marke tragern? Oder haben sie andere Verträge?
—> Kobi und Niedy tragen drei Streifen Schuhe!
Wenn im Training auch im Spiel?
Oder werden die Streifen übermalt/überklebt?
Fragen über Fragen…


backstreets29
6. Juli 2011 um 12:50  |  26966

@pax.klm
es heisst „mir san die lustigen Holzhackerbuam…..“
aber das nur nebenbei.

Man hat bei den Berichten und Interviews auf jeden Fall den Eindruck, dass das Klima stimmt
und man soweit möglich Spass an der Schufterei hat.
Ich hoffe, dass man mit Friend und Kaka noch eine Lösung findet und dann kann die Saison kommen


pax.klm
6. Juli 2011 um 12:56  |  26967

Habe gerade gesehen auch die Mopo bedient uns:
Warten auf Schockemöhle…

@backstreets29, konnte mich nicht entscheiden,..
in der Melodie schwang mit: Joa so san´s die Rittersleut….


pax.klm
6. Juli 2011 um 12:56  |  26968

Quatsch : warn ´s


pax.klm
6. Juli 2011 um 12:58  |  26969

backstreets29
6. Juli 2011 um 13:04  |  26971

ich hoch aufs bayerische Kulturgut 😉


6. Juli 2011 um 13:06  |  26972

@ derMazel

und dann wird heute so früh was neues heraus gehauen

Dafür gibt´s einen triftigen Grund: den gemeinsamen Hüttenabend, zu dem selbstverständlich auch verdiente (schleim) Journalisten wie

Uwe Bremer, 1940 in Bischleben geboren, lebte in Hamburg, später in Berlin, wo er sich in den 60er Jahren der Rixdorfer Künstlergruppe anschloß, die sich um Günter Bruno Fuchs formierte. Nach „7 Jahren Werkstatt Rixdorfer Drucke“ zog er ins Wendland und arbeitet als Holzschneider, Radierer und Maler*.

eingeladen wurden.

Ich hatte unter der Überschrift „Von Bahnschranken…“ eigentlich die Leistungsbeurteilung der Torleute von Hertha BSC erwartet.
(Hätte von @correctly sein können, oder?)
________________________________
*Quelle: http://www.amazon.de/IMMER-HERTHA-Gestern-Heute-Morgen/dp/3942481049


Sir Henry
6. Juli 2011 um 13:15  |  26973

@ubremer

Ein Wunder, dass keine Dampflok angerauscht kam.


pax.klm
6. Juli 2011 um 13:18  |  26974

Lol wilson, wir warten immer noch auf die Veröffentlichung seiner grandiosen Radierungen HIER!


backstreets29
6. Juli 2011 um 13:26  |  26977

Wenn schon Hüttenabend, dann sollte der investigative Journalist mal den Namen
Tadanari Lee fallen lassen.
Würde mich interessieren, ob Babbel oder
Preetz den überhaupt kennen, wenn sie
angeblich schon mit ihm verhandeln :-)))))))


derMazel
6. Juli 2011 um 13:27  |  26978

@pax:

ich meine, das persönliche Ausrüsterverträge über denen des Teams stehen. Wie das finanziell abgegolten wird, weiß ich aber auch nicht.


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 13:30  |  26979

@backstreet29

Witzig an der Geschichte ist, dass der Berater in Berlin verweilt, während MP in der Krachledernen den Animateur macht heute Abend!!! 🙂


Dan
6. Juli 2011 um 13:35  |  26980

@pax

Seit iPhone und Netbook muss er nicht mehr radieren, sondern nur noch deleten. 😉


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 13:53  |  26981

@Dan

Und bei wilson’s verschollenem Beitrag ist ihm das gestern doch ganz gut gelungen 😀


Dan
6. Juli 2011 um 14:04  |  26982

@pax
Scheinbar gibt es bei Hertha BSC keinen Schuhzwang. Jedenfalls gibt es Bilder auf denen der Capitano SICHTBAR die drei Streifen trägt.

z.B.

http://www.morgenpost.de/multimedia/archive/00937/toto_hertha_mija_BM_937709b.jpg


Sir Henry
6. Juli 2011 um 14:19  |  26983

Doch, Dan, bei Hertha herrscht Schuhzwang. Ohne dürfen die Jungs nicht auflaufen.

auweia


pax.klm
6. Juli 2011 um 14:23  |  26984

@Dan , keinen Schuhzwang? Ja dürfen die auch BARFUSS?
http://www.youtube.com/watch?v=IoI7FbJspXk
😀
Nee danke für die Info!


derMazel
6. Juli 2011 um 14:24  |  26985

Nein, Barfuss ist verboten. Deswegen durft doch Indiens Nationalmannschaft mal nicht bei einer Weltmeisterschaft auflaufen. Ich weiß aber nicht mehr wann das war 😉


pax.klm
6. Juli 2011 um 14:25  |  26986

Und morgen singen die Jungens nach der Hüttennacht dieses:
http://www.youtube.com/watch?v=zuqPutN2r5Y&feature=related


Dan
6. Juli 2011 um 14:28  |  26987

Wusste ich es doch, alles Weicheier ausser die Fakire. 🙂


Dan
6. Juli 2011 um 14:34  |  26988

@derMazel

1950


Sir Henry
6. Juli 2011 um 14:36  |  26989

Ich finde, die sollten lieber singen „Zieht den Bayern die Lederhose aus“ mit Ottl, Kraft, Lell und Babbel als Einpeitscher.


derMazel
6. Juli 2011 um 14:59  |  26991

Ja, genau @Sir, gesungene Bescheidenheit, das hat uns noch gefehlt 😉

@DAN

Danke, ich war zu faul – ich muss lernen, immerhertha stellt schon die größte Konzentrationsherausforderung für mich da. Und ich drück‘ auch noch ständig auf F5.


westend
6. Juli 2011 um 16:03  |  26994

@pax.klm

Ja, jeder Spieler hat seinen eigenen (Schuh-) Ausrüstervertrag. Dabei gilt aber (soweit ich weiß), dass Nike dem Spieler ggf. einen attraktiveren oder zumindest gleichwertigen Deal anbieten kann, den der Spieler dann annehmen muss. (Nike hat also — juristisch-laienhaft ausgedrückt — ein Vorgriffsrecht.) Bei Ebert vor einiger Zeit passiert, als er von Nike zu Adidas „wechselte“ und Nike bzgl. Gegenangebot abwinkte.

Abgeklebt wird nix.


pax.klm
6. Juli 2011 um 16:17  |  26996

Danke westend, erinnerte mich da mal an so etwas bei der Nati, da wurde dann der Schuh „geschwärzt“!


Sir Henry
6. Juli 2011 um 16:33  |  26997

@pax

Das war was Anderes. Anders als bei anderen Verbänden hatte Adidas einen Vertrag mit dem DFB, der auch die Schuhe vorschrieb.

Ich glaube, seit der WM 2010 oder EM 2008 können die Nationalspieler ihr gewohntes Schuhwerk tragen.


6. Juli 2011 um 16:39  |  26998

@ Sir Henry

Ich glaube, seit der WM 2010 oder EM 2008 können die Nationalspieler ihr gewohntes Schuhwerk tragen.

Das heißt, dass bei der Frauen-WM in High Heels gespielt wird?


Polyvalent
6. Juli 2011 um 16:40  |  26999

Übrigens heute Nacht nicht vergessen:
Ramos gegen Messi.
Das Spiel beginnt um 2.45 Uhr MESZ und wird ab 6.00 Uhr von Sport1 in voller Länge übertragen. Eine Zusammenfassung gibt es dann noch morgen abend von 20.15 – 21.20 Uhr.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 16:49  |  27000

Das heißt, dass bei der Frauen-WM in High Heels gespielt wird?

Nee, dann hätte ich von NationalspielerINNEN geschrieben. Ich bin gendersensitiv.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 16:50  |  27001

@polyvalent

Wie machen die das? Zweimal zwei Stunden Spieldauer?


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 16:55  |  27002

@Wilson

Vielleicht ja auch in Ballerinas oder gar Flip-Flops!?


Polyvalent
6. Juli 2011 um 17:00  |  27003

@Sir Henry
Wo ist was unverständlich?
Gespielt wird nach unserer Zeit von 2.45 – 4.30 Uhr.
Sport1 zeigt es zeitversetzt in voller Länge von 6.00 – 8.00 Uhr und in einer Zusammenfassung von 20.15 – 21.20 Uhr.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 17:06  |  27004

@polyvalent

Schon klar. Ich hätte noch ein 😉 setzen sollen.


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 17:09  |  27005

Und warum zeigt Sport1 es zeitversetzt? Damit sich wieder einiges Geld mit dem Entspannungsfernsehen verdienen lässt… 😉


Polyvalent
6. Juli 2011 um 17:21  |  27006

@Exil-Schorfheider
Ja genau, wegen der Kohle muss zwischen 0.00 und 6.00 Uhr auschließlich Matrazensport aus verschiedensten Trainingslagern gezeigt werden.


ubremer
ubremer
6. Juli 2011 um 17:58  |  27009

@Update,

habe oben ein paar frische Bilder eingestellt.


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 18:14  |  27010

Sieht ganz gut aus, @ubremer!
Das Weizen beim Berghüttenabend hast Du Dir wohl verdient! 😉

@polyvalent

Sicher! Die Kosten für die Übertragungsrechte müssen ja wieder reingeholt werden! 😉

Was mir bei der Copa wieder auffiel, weil es ewig weg war, als dass ich von las: interessante Idee, beim Freistoß eine Dose aus der Tasche zu zaubern, den Ablagepunkt des Balles zu markieren und dann die Mauer zu stellen mit einem Strich, damit ja der Abstand eingehalten wird! 😉


HerrThaner
6. Juli 2011 um 18:19  |  27011

Herthanischer Zehnkampf mit Eierlaufen und Baumstammwerfen, sehr geil! 😀
Welche Gruppe hat denn am Ende gewonnen? War der Vorsprung den Ebert mit seinem Wurf rausgeholt hat noch einzuholen? 😉


ubremer
ubremer
6. Juli 2011 um 18:19  |  27012

@e-s,

den Hüttenabend wird die Mannschaft aber ganz gepflegt unter sich verbringen 😉


kaha
6. Juli 2011 um 18:25  |  27013

Baumstamm-Weitwurf, Eierlauf, Reifenstapeln, Wäscheklammern pflücken, Sackhüpfen…
Das Training gefällt mir sehr, sehr gut. Das ist abwechslungsreich, motivierend und teambildend. Macht schon beim Fotos angucken Spaß. Und, das behaupte ich jetzt einfach mal, ohne ein Diplom in Sportwissenschaften zu besitzen: Genau so effektiv wie der olle Kraftraum.
Ein großes *Thumbs up*!

@Exil-S.
Man hat doch nicht nur einmal gesehen, dass die Spieler sich da nicht genauestens dran halten. Das ist nichts für die Bundesliga. Ich bin überzeugt, in zwei Jahren haben unsere Schiris ne Rolle Absperrband am Gürtel. Gewagte These, ich weiß.


6. Juli 2011 um 18:34  |  27014

@ubremer
Wann kommt denn nun die Schlagzeile: „Hertha ist an Thomas Müller dran“ Oder ist das eher was für alorenza?

Von der taktischen und leistungsgerechten Spielerbewertung des Spiels gestern fang ich gar nicht erst an.


ubremer
ubremer
6. Juli 2011 um 18:39  |  27015

@herrThaner,

Gewonnen hat, wen wundert’s, die Gruppe Bayern (Lell , Ottl, Kraft Janker). Verlierer war die Gruppe Ronny, Raffael, Aerts , Burchert. Die müssen jetzt was für die anderen beim Hüttenabend aufführen.


6. Juli 2011 um 18:40  |  27016

Ich bin mal gespannt wie Ramos mit Kolumbien gegen Argentinien spielt.Die Favoriten ( Argentinien und Brasilien ) schwächeln bisher und von daher denke ich,dass Kolumbien eine gute Chance hat durch eine gute Leistung den Sieg zu schaffen.Allerdings so weiter Ramos kommt desto später kommt er zurück.Die Technik der Schiris mit der Spraydose finde ich eigentlich gar nicht so schlecht so wissen die Spieler wo sie sich hinstellen müssen und von wo der Freistoß ausgeführt muss.Vielleicht setzt sich das ja auch in Europa durch 😀


pax.klm
6. Juli 2011 um 18:41  |  27017

Wie schon um 12.37 Uhr geschrieben, dit find ick KLASSE! Hat was, fördert den Gemeinschaftssinn und bringt ein tolles Zusammenwirken der unterschiedlichen Muskelgruppen. Zu was das Pfadfinder-Lager-Leben doch so anspornt!
Danke für die Bilder @ub!


Polyvalent
6. Juli 2011 um 18:57  |  27018

Übrigens wird heute im Ersten nach dem Frauen-Fußball bei „Hart aber fair“ um 22.45 Uhr zum Thema „Das verordnete Sommermärchen –
müssen jetzt alle Frauenfußball gut finden?“ diskutiert, u. a. mit Rolf Töpperwien und Uli Stein.


6. Juli 2011 um 19:14  |  27021

oh Gott, diese Genies 😯 🙂 ❓


6. Juli 2011 um 19:21  |  27022

die Bilder vom Trainingslager sind klasse!-meine Güte, das sieht wirklich wieder nach ner klasse Stimmung aus!-dat haben Babbel & co echt drauf!


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 19:21  |  27023

@ubremer

Und ich dachte, Du bist zu Hintergrundgesprächen eingeladen… 😉


Freddie1
6. Juli 2011 um 19:33  |  27024

Hach, mir ist wieder mal bewusst geworden, warum ich diesen Blog so liebe. Obwohl ein „ereignisloser Tag“, ein Klassebericht mit Klassefotos. Darin anschließend viele Klassekommentare.
Ach ja, das Training sieht auch klasse aus. Die Jungs scheinen ja trotz aller Mühen Spaß zu haben.


6. Juli 2011 um 19:43  |  27025

Wenn das Training Spaß macht verbessern sie sich am meisten.Wenn Babbel es schafft die Stimmung in der Mannschaft hochzuhalten wird ein gutes Gemeinschaftsgefühl entstehen und das ist heutzutage sehr viel Wert.Man kann auch mit einer qualitativ schlechteren Mannschaft durch einen guten Teamgeist ein gutes Ergebnis erzählen ( Mainz oder Freiburg zum Beispiel).Dann kann man auch für eine Überaschung sorgen 😀


6. Juli 2011 um 20:14  |  27026

@ Sir Henry

Ich bin gendersensitiv.

Und ich weiß nicht mal, ob ich Dich jetzt bedauern oder beglückwünschen soll.

Wat isn dit – gendersensitiv?


derMazel
6. Juli 2011 um 20:34  |  27028

Wow, danke @ubremer für die super fotos!
Wenn das nicht nach spaßigen, aber anstrengend Einheiten aussieht, was soll so einem Fußballprofi dann noch Spaß bringen? Puffbesuche mit 1.6 Promille in der Vorbereitung…(kleiner Seitenhieb)?!

Und dann heute Abend noch der Mannschaftabend. Fußballprofi müsste man sein, da schmeckt selbst die Vorbereitung 😉

Und kriegen wir wohl Bilder von der „Bestrafung“ zu sehen? Wenn die beiden Brasis mit den Törhutern Samba tanzen, das hätte doch etwas 😀


Bolle75
6. Juli 2011 um 20:40  |  27029

OT: Hi Blogkollegen, ich habe noch gar nichts hier gelesen und stelle mal vorab eine Frage:
Kann mich mal jemand aufklären was die Bayern Ultras gegen den Neuer haben. Am Anfang dachte ich noch das sind die üblichen Verdächtigen. Bayern hat doch einfach ein Standing ala „hier spielen die besten“. Die sollen sich freuen das ein Neuer bei denen spielt. Ich raff es nicht. Wenn der zu Hertha gekommen wäre würde ich drei Kreuze im Kalender machen. Die Bayern kaufen, seit ich Fussball als Fan begreife, immer die Creme de la Creme falls nicht gerade Barca und Co dazwischen kommen. Ich würde Stolz sein diesen Jungen bei uns zu haben egal woher er kommt, selbst wenn er von TeBe kommen würde (was ich persönlich schlimmer fände als Union) würde ich mich freuen.
Also, was haben die B-Ultras für ein Problem mit Neuer. Hat der mal nen Spruch abgelassen? Hat er die Eckfahne herausgerissen und wie ein bekloppter Gejubelt als gegen Bayern ein Tor gefallen ist. … … Ich kapier es nicht.

So und nun les ich erstmal den Blogbeitrag!


derMazel
6. Juli 2011 um 20:50  |  27030

Ich glaube,dass alles auf seine Aussage bei Karrierebeginn zurück zu führen ist. Da bezeichnete er sich nämlich selbst als „Schalke-Ultra“, und spielte jahrelang im T-Shirt der Ultra-Gruppierung „Buerschenschaft“ unterm Trikot, dessen Mitbegründer er (angeblich, konnte das nicht prüfen) ist.

Manuel Neuer hat mittlerweile schon oft gesagt, dass ihm diese Aussagen „leid“ tun und er Sie im nachhinein so nicht getätigt hatte, wenn er gewusst hätte wo sein Weg (Einer der Besten Keeper der Welt) hinführt. Kann man einem 20-jährigen, der damals seinen Traum gelebt hat (Als Schalke-Fan im Schalke-Tor), dass Jahre später wirklich noch vorwerfen? Ich finde es übertrieben.


derMazel
6. Juli 2011 um 20:53  |  27031

Und ja, er hat die Eckfahne herausgerissen und den großen Kahn parodiert 😀


6. Juli 2011 um 20:57  |  27032

@derMazel: manche Fans haben schlicht ne Meise…


Dan
6. Juli 2011 um 20:59  |  27033

Bolle75 // 6. Jul 2011 um 20:40

Ich weiß nicht ob es der Grund ist, aber kannste Dich erinnern das Kahn, als sie in der letzten Sekunde Meister wurden und Gelsenkirchen „Meister der Herzen, zur Eckefahne rannte, die rausriß und sich auf den Boden schmieß und jubelte?

Die gleiche Szene wiederholte Neuer als Gelsenkirchen 2009 in Bayern gewann.


derMazel
6. Juli 2011 um 21:07  |  27034

@apo:

Schon klar. Ich nehme solche Leute auch nicht für voll, nur hat mir gerade ein Kommilitone die Sache
aus Sicht eines Bayern-Fans erklärt. Seiner Meinung nach kann nur diese Sache der Grund sein. Das es hirnverbrannt ist, so einen starken Mann nicht bei sich zu wollen, darüber müssen wir garnicht reden.


driemer
6. Juli 2011 um 21:08  |  27035

@freddie1

ein Klassebericht mit Klassefotos. Darin anschließend viele Klassekommentare.
Ach ja, das Training sieht auch klasse aus. …

Hm? Klassentreffen? 🙂


Petra in Berlin
6. Juli 2011 um 21:12  |  27036

@Herthaner20: Ich denke die Schiris markieren die Stelle, wo die Mauer hin muss und nicht wo der Freistoß getreten wird. So hab ich das jedenfalls verstanden. Weiß sonst jemand, wo die sprayen?

Und @SirHenry: schön, dass hier wenigstens einer gendersensitiv ist 😀


Bolle75
6. Juli 2011 um 21:15  |  27037

@all OT´s: War das Neuer mit der Eckfahnen Kahnparodie, dachte das war Rost!?!
Hab ich das so verdreht?
Aber trotz allem, ich habe dafür nicht so richtig das Verständnis. Die Bayern sind doch so Christlich drauf, die solln mal vergeben.
Danke für die ganzen Antworten.


hurdiegerdie
6. Juli 2011 um 21:15  |  27038

Lass dich nicht täuschen Petra, der wollte gestern ne Gelbe für Trikotausziehen! 😆


driemer
6. Juli 2011 um 21:17  |  27039

@Bolle75

Wenn der zu Hertha gekommen wäre würde ich drei Kreuze im Kalender machen.

Ich auch, aber mein würde ich in die Erde klopfen. 🙂


derMazel
6. Juli 2011 um 21:18  |  27040

@Petra

Ich habe beides schon gesehen:

Das Schiris den Punkt markieren, wo der Freistoss ausgeführt werden soll und das anschließend eine Linie für den Mauerabstand gezogen wird(so bei Paraguay – Ekuador) oder aber das nur eine Line für die Mauer gezogen wird(alle anderen die ich gesehen habe, u.a. Venezuela- Brasilien). Ick find das jut, dann geht das drängeln bei Freistossausführung garnicht erst los.


hertha@berlin
6. Juli 2011 um 21:24  |  27041

@ Petra, er markiert beide Stellen… da wo der Freistoß getreten wird und auch die Stelle, wo die Mauer stehen soll.

@ hurdiegerdi, das ist jetzt aber auch gepetzt! 😉


Bolle75
6. Juli 2011 um 21:28  |  27042

So nun noch zum Thema.
Find ich Klasse, so bekloppte Kraft- und Koordinationsübungen. Das hebt die Stimmung und ist Teambildend, gerade weil es so bekloppt ist und trotzdem Spass macht. Alle machen sich zu Affen und jeder hat was zu lachen.

Gerade das erste Eierbild zeigt doch deutliche Unterschiede in den zur Faust geballten Gesichtern mit Ei und denen dahinter 🙂 🙂 🙂
Im zweiten Eierbild scheinen dann doch alle kapiert zu haben das da doch ein wenig Ernsthaftigkeit dabei ist. Oder war es etwas so anstrengend das keiner mehr lachen konnte 😉

Eberts Baumstammwurf sieht eher aus wie ein Speerwurf. Respekt!


6. Juli 2011 um 21:30  |  27043

ich fand die Kahn-Parodie stark und vor allem: witzig!
Wenn Fans nicht den Sinn für Ironie behalten, werden sie ungemütlich.
Ich finde das armselig-mich würden solche Figiuren als Verantwortlicher zur Weißglut bringen. Keinen Millimeter den Irren überlassen!-So!.


driemer
6. Juli 2011 um 21:35  |  27044

@wilson,

ich trage mal Eulen nach Athen:

„gender-sensitiv“ bezeichnet eine Geschlechtersensibilität. Kommt mMn aus dem Englischen und wir häufig in der Lernkompetenz und -didaktik der Lehre von und mit den Neuen Medien benutzt. Dort verlangt man geschlechtsspezifische Lern- und Bildungsprogramme.


monitor
6. Juli 2011 um 21:41  |  27045

Freistoßgrafiti vom Schiri
find ich doof.
Ist ökologisch nicht pc.

Aber mit Schlagsahne aus der Dose wäre es korrekt. Die Mannschaft des erfolgreichen Schützen/Torwarts darf sofort im Anschluß alles auflecken und dafür gibt es keine Nachspielzeit. 😉


Petra in Berlin
6. Juli 2011 um 21:45  |  27046

Danke für die Erläuterung zum Sprayen 🙂

Und das mit der gelben Karte wegen des Trikotausziehen (oder nicht Ausziehen) hab ich mit Absicht überlesen 😉


monitor
6. Juli 2011 um 21:51  |  27048

Zu Neuer.

Diese ganze Ultra Szene verläßt so langsam den Boden der Vernunft und feiert sich zunehmend selbst, ohne auf den Fußball zu achten.
Bsp. Augsburg – Hertha:

Alle sind happy und machen die Welle und die Ultras blocken es ab.
Manchmal glaube ich, die meisten von denen kriegen vom Spiel kaum was mit, weil sie mit sich und ihrem Vorsager beschäftigt sind.

Bei den Bayern ist sich in Punkto Neuer die Anhängerschaft ja auch nicht einig. Mir ist nur nicht klar, wieviele wirklich für „Koa Neuer“ sind, im Verhältnis zum Rest der Zuschauer.


6. Juli 2011 um 21:54  |  27049

@ driemer

Danke.


monitor
6. Juli 2011 um 21:58  |  27050

@driemer

Auch Danke

Ich wußte auch nichts mit dem Begriff anzufangen.
Aber das ist eben „Immer Hertha“, gute Unterhaltung mit der Möglichkeit sich zu bilden. Hier werden Sie geholfen!.


pax.klm
6. Juli 2011 um 22:02  |  27051

Sollen die sich bei Bayern doch weiter kloppen, möglichst vor dem Pokal -Endspiel im Oly, Neuer gibt genervt auf, Kraft läßt koanen rein und Hertha wird Pokalsieger oder träumt das wilson gerade in der Südsee / im Pazifik?


Sir Henry
6. Juli 2011 um 22:03  |  27052

@hurdie

Genaugenommen war mir die Strafe ( also die Gelbe) nicht so wichtig.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 22:22  |  27054

@driemer

Nette Erklärung, aber Dein Ansatz greift zu kurz. Es gab, und das ist nachprüfbar, eine sog. Kleine Anfrage einer hier nicht näher zu benennenden, im deutschen Bundestag vertretenden Partei, die von der Bundesregierung Auskunft über ihre Maßnahmen zur Berücksichtigung genderspezifischer Aspekte im Straßenbau erhalten wollte.

Nachdem sich das Gelächter im zuständigen Ministerium gelegt hat, machten sich die Fachreferenten sn die Arbeit. Die Antwort steht noch aus.


Sir Henry
6. Juli 2011 um 22:24  |  27055

Pls excuse the typos. Bin noch unterwegs.


monitor
6. Juli 2011 um 22:32  |  27056

@hurdie

Ich finde das Bild schön. Es erinnert mich an früher. Früher hätte ich das DB nie als „Dicker Bauch“ interpretiert. 🙁


HerrThaner
6. Juli 2011 um 22:32  |  27057

@ubremer: Kannste nicht mal den Herrn Preetz fragen, ob an dem Transfergerücht um Tanadari Lee etwas dran ist? Der wäre ja eine durchaus denkbare Alternative wenn man vielleicht DOCH noch den glück- und torlosen Friend verkaufen würde… 😉
http://www.transfermarkt.de/de/tadanari-lee-zu-hertha-bsc/topic/ansicht_154_985068_seite1.html
http://www.transfermarkt.de/de/tadanari-lee/profil/spieler_81793.html


pax.klm
6. Juli 2011 um 22:41  |  27058

Gibt es schon Blitz und Donner vom Berg?


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 22:45  |  27059

@pax

Meinst Du, Markus kommt mit zwei Stein-Tafeln vom Berg zurück? 😉


pax.klm
6. Juli 2011 um 22:47  |  27060

😉


ubremer
ubremer
6. Juli 2011 um 22:54  |  27061

@HerrThaner,
längst passiert. Meine Empfehlung: einfach vergessen 😉


Sir Henry
6. Juli 2011 um 22:56  |  27062

Du sollst immer nett zu ImmerHertha sein?


Sir Henry
6. Juli 2011 um 22:58  |  27063

Ab in die Falle, @ubremer. Du musst morgen wieder ausgeruht sein und uns berichten.

Nein, Du orderst kein weiteres Bier!


driemer
6. Juli 2011 um 22:59  |  27064

@Sir Henry,

wäre doch einfach lösen gewesen: keine Gitter über U-Bahnschächte mehr! 🙂


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 23:05  |  27065

Du sollst nachts um drei keinen Porsche mehr fahren…


Sir Henry
6. Juli 2011 um 23:10  |  27066

Du sollst Deinem Trainer achten und ihm immer ein frisches Weizen hinstellen.


Exil-Schorfheider
6. Juli 2011 um 23:17  |  27067

@Sir

Gilt das auch für urlaubende Journalisten? 🙂


Sir Henry
6. Juli 2011 um 23:23  |  27068

Gute Frage. Ich würde sagen es hängt davon ab, wie viele Negativartikel der urlaubende Reporter schon über den Trainer verfasst hat. 😉


Better Energy
7. Juli 2011 um 0:40  |  27069

@monitor 21:51 Uhr

Du willst es an dem Spiel Hertha vs. FCA festmachen, daß die Fans und Kurve sich selber feiert. Hierzu:

1) Am 15.05. feierten wir in der Wohnstube den Aufstieg unserer Hertha in die 1. Buli.
2) Am 15.05. feierten wir in der Wohnstube die Meisterschaft der. 2. Buli unserer Hertha.
3) Die Laola wurde von den Augsburgern gestartet, als der Pal ausgewechselt wurde. So etwas macht man als Gast nicht.
4) Wir feierten dann Pal bei seiner Ehrenrunde mit Pal Dardai. Die OK hat für ihn einen tollen Banner gemacht. Dazu passte die Laola eben nicht.
5) Die Antwort erfolgte dann durch PML mit 1:0.
6) Auch die Augsburger feierten ihren Aufstieg.

Dieser Tag war eben ein Feier-Tag.

Ich glaube, gerade am 15.05. haben wir die Mannschaft ausschließlich gefeiert, im Stadion und davor. Ja sogar die Augsburger feierten vor dem Stadion mit, schwenkten Hertha-Fähnchen und sangen“Nur nach Hause…“ mit.

Zum Auffrischen der Erinerung empfehle ich, ein bißchen bei Youtube zu schmöckerm 😉


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 0:44  |  27070

@Better Energy

Ich will nicht streiten, aber ich war auch im Stadion und habe den LaOla-Start der Augsburger nicht zur Auswechslung von Pal in Erinnerung. Vielleicht war es kurz davor, aber das ist dann nicht die Schuld des Publikums, wenn das Funktionsteam keinen Zettel in die Gästekurve reicht, wann denn der Spieler ausgewechselt wird. 😉


7. Juli 2011 um 0:53  |  27071

😯


Treat
7. Juli 2011 um 8:20  |  27072

Ja Exil, da bin ich exakt bei deiner Wahrnehmung, es war vor der Auswechslung.

Manchmal gewinne ich den Eindruck, dass ein Großteil der Ultras sich einfach für zu wichtig hält, um bei den „Spielchen“ der anderen mit zu machen. Was sie nicht selbst initiiert haben und vorgeben, ist auch nichts wert.

Nun ja, sollen sie sich für die besseren Menschen und die einzig wahren Fans halten, ich freue mich lieber an guter und fairer Stimmung im Stadion (das schließt jederzeit gerne jeden beliebigen Gegner ein) und an möglichst vielen Siegen meiner Hertha.

Dennoch verkenne ich natürlich nicht, welchen wichtigen Beitrag zur Stimmung die Kurve leistet, das trägst immerhin auch dazu bei, dass ich mehr Spaß im Stadion habe.

Insofern hat dies – wie so vieles – eben zwei Seiten.

Blauweiße Grüße
Treat


Tunnfish
7. Juli 2011 um 8:39  |  27073

Sergio Ramos spielt ab sofort bei uns !!!

http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/newspage_427262.html

und ist ganz nebenbie auch noch zum kolumbischen Verband übergetreten.

Ach ja Adrian war laut Angabe anderer Quellen auch dabei…. und wieder einer der Besseren auf dem Platz beim 0:0 gegen Argentinien.


Polyvalent
7. Juli 2011 um 8:55  |  27074

Ja, @Tunnfish, habe das Spiel gerade gesehen und unser Ramos hat in der Argentinischen Abwehr als einzige Spitze für viel Unruhe gesorgt. Er hatte allerdings auch zwei erstklassige Torchancen, wobei er eine kläglich vergab und bei der anderen elfmeterreif gefoult wurde, der Schiri aber Vorteil gab und Moreno ebenso kläglich vorbei schoss.
Alles in allem hat Ramos aber sehr gute Chancen möglichst spät ins Hertha-Trainingslager zuzustoßen.


derMazel
7. Juli 2011 um 9:06  |  27075

Impressionen vpm Hüttenabend:

http://www.youtube.com/watch?v=HrtOJcAmufo


Chuk
7. Juli 2011 um 9:10  |  27076

Reißt die Hütte ab … 😀


derMazel
7. Juli 2011 um 9:12  |  27077

Beim Samba wären die beiden Brüder zur Hochform aufgelaufen, aber was will man bei Mickie Krause auch erwarten?!


Sir Henry
7. Juli 2011 um 9:13  |  27078

Guten Morgen @ubremer,

es ist mir fast schon ein wenig unangenehm, wie sehr Du auf unsere Wünsche eingehst. Danke für den Artikel über Raffa, er ist sehr informativ.

http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article1694020/Zehn-Sechs-Bank-Zauberfuss-Raffael-sucht-seinen-Platz.html

Macht derzeit Raffas Berater Lamberti irgendwie Druck oder ist die Situation an der Stelle entspannt?

Wie lange läuft der Vertrag mit Raffa noch?

Ist Ronny auch bei Lamberti unter Vertrag?


ubremer
ubremer
7. Juli 2011 um 9:18  |  27079

@Sir,

bei Raffael deckt sich Euer Interesse mit meinem. Ich finde ihn spannend, weil da gerade etwas in Bewegung ist. Und niemand weiß derzeit, in welche Richtung.
Raffa Vertrag bis 2014, Ronny 2013
beide bei Lamberti unter Vertrag.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 9:22  |  27080

Ist mir jetzt echt peinlich, aber ich erkenne auf dem Video den vierten Spieler nicht. 😕

Raffa, Ronny, Aerts und ???.

Ich schäme mich so.


Chuk
7. Juli 2011 um 9:23  |  27081

@Sir:
Burchert. 😉


7. Juli 2011 um 9:29  |  27082

Raffael

Den Printartikel habe ich gelesen und mir die Frage gestellt, ob dieser Artikel nicht so ähnlich auch letztes und vorletztes Jahr hätte geschrieben werden können.
Meint: bei Raffael fehlt die Entwicklung. Dies auf die Positionswechsel zu schieben, ist mir zu billig. Macht in der Form keiner, aber ich habe den Eindruck, es muss ein Stück weit als Entschuldigung herhalten.

Und dafür ist in erster Linie allein Raffael verantwortlich.
Frag 50 Leute bei ImmerHertha nach der idealen Raffael-Position und Du erhältst 58 Meinungen – und allen anderen Interessierten geht es sehr wahrscheinlich nicht anders.


Alpi
7. Juli 2011 um 9:32  |  27083

Mich würde interessieren, welchem Spieler wir es zu verdanken haben, dass das Video auf youtube ist. Absolut genial. Danke dafür. Die Jungs sind prima.


Chuk
7. Juli 2011 um 9:35  |  27084

@Alpi:
Das Video stammt aus dem inoffiziellen Hertha YouTube Kanal „ausberlinfuerberlin“. Dort wo auch immer Zeckes Außenbahn hochgeladen wurde.


ubremer
ubremer
7. Juli 2011 um 9:37  |  27085

@Alpi,

war nicht mit dabei. Aber für Videosachen (und Internet) bei Hertha ist Bobby Burkhardt zuständig, der seine Kamera hier fleißig im Einsatz hat. Deshalb wäre mein Tip, dass er aufgenommen hat.

@wilson,

wenn Du das Thema anreißt: Wo siehst Du Raffael am sinnvollsten aufgehoben?


pax.klm
7. Juli 2011 um 9:41  |  27086

Wo ich Raffa lange nicht mehr sah, dass war rechts!
Denke an sein tolles Spiel beim VfB mit seinem sehenswerten Tor, das war über rechts!


7. Juli 2011 um 9:43  |  27087

@ ubremer

DU hast doch angefangen mit Raffael 😉

Wo siehst Du Raffael am sinnvollsten aufgehoben?

Auf der Bank!

Nee, in der Mitte von drei 6ern vor der Abwehr, flankiert von Lustenberger und Niemeyer.
Auf die drohende Frage „Und wohin mit dem Ottl?“ habe ich keine Antwort. Die werde ich nach den ersten Spielen haben. An Ottls Auftritte bei Bayern und Nürnberg kann ich mich nicht ausreichend gut erinnern, um mir ein Urteil gebildet zu haben.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 9:52  |  27088

@wilson

Ich habe mich gerade bei Gedankenspielchen ertappt, ob es nicht besser wäre, sich von Raffa zu trennen.

Mir würde das in der Seele wehtun, ich bin ein großer Bewunderer seines Spiels. Aber es könnte ein guter Entschluss sein.

Wenn sich Raffa nicht bald findet, droht eine Saison als Ergänzungsspieler. Damit ist niemandem gedient, weder Hertha noch Raffa noch seinem Marktwert. Mit 26 ist er nun auch in einem Alter, in dem die Fahrtrichtung klar sein sollte.

Kann man Raffa überhaupt mit so einer Nachricht kommen? Ich habe immer das Gefühl, den Jungen in den Arm nehmen zu müssen.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 10:00  |  27089

PS: Für das Spiel gegen Meuselwitz ist Raffa ja noch gesperrt.


7. Juli 2011 um 10:01  |  27090

@ Sir Henry

Wenn bei Raffael die Nachricht (gelegentlich Bank in der letzten Saison) nicht angekommen sein sollte, ist ihm nicht mehr zu helfen. Und dann bin ich Deiner Meinung: verkaufen.
Wie er die Nachricht dann aufnimmt, ist sein eigenes Problem.

Andererseits: Raffael ist der Spieler bei Hertha, der für die Überraschungen, für die Ideen und für den Esprit sorgen kann. Wer sonst? Da sind einige solide Handwerker auf dem Platz. Er (Raffael) ist der Mann, der den Unterscheid im Spiel, den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen kann.
Frei nach Wir sind Helden: Er muss es nur wolln, er muss es nur…


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 10:01  |  27091

@pax

Wann war’n ditte?

Bloß gut, dass ich heut morgen nicht um sechs Uhr aufstand, um Adrian „Sergio“ Ramos zu sehen…


pax.klm
7. Juli 2011 um 10:04  |  27092

Fußball als Mannschaftssport lebt von der Interaktion innerhalb dieser, wenn Raffa wech, was dann mit Ramos? Bisher hat sich die southamafraction gebraucht, zumindest im Inneren…
Darum ist der Maikel auch so wertvoll, schaut euch einfach die Bilder vom Hüttenabend an, absoluter Leader…bei den Liedern!


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 10:42  |  27093

Bei Raffa scheiden sich die Geister, und er ist wohl eines der wenigen Themen, wo Wilson und ich weit auseinander liegen 😉
Ich finde ihn klasse.

Wenn sie nicht wissen, wohin mit Raffa, warum stellen sie dann mit Ottl noch mehr das Mittelfeld zu? Aber man muss jedem Trainer seine Philosophie lassen. Ich befürchte mit Babbel als Trainer (und das meine ich nicht negativ gegen Babbel!!!) sollte Raffael möglichst noch vor Beginn der Saison für 5 Mio verkauft werden, er passt nicht in Babbels Philosophie. Nach der Saison werden wir das nicht mehr bekommen.


7. Juli 2011 um 10:47  |  27094

zu Raffael:
Seine Idealposition ist immer vom Gegner abhängig. Geht der voll auf die Knochen beim 10er oder der 9 1/2 und macht die Räume eng ist er zurückgezogen besser aufgehoben, ergibt sich im Zentrum Platz (dem Gegner oder der Spielsituation geschuldet) ist er vorne effektiver.
Im Grunde könnte man seine Vielseitigkeit doch voll nutzen wenn man ihn auf den Positionen 6 über 8 und 10 bis 9 1/2 je nach Spielsituation und Gegner fließend einsetzt. Würde aber eine viel zu hohes Laufpensum und ein unglaubliches taktisches Verständnis von ihm erfordern, gerade wenn immer wieder schnell umgeschaltet werden muss.
Was ich bisher gehört habe, läuft er aber in den Trainingsgruppen immer hinterher und genau da sehe ich das Problem.
Ich stelle mir einen Raffael vor der mit dem gleichen Ehrgeiz und der gleichen Kondition ausgestattet ist wie Patrick Ebert.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 10:53  |  27095

@hurdie

Hm, das mit dem Verkauf las ich aus ubremers Satz „hier ist Bewegung drin“ auch ein wenig heraus. Die Frage ist, wer nimmt ihn? Von Gladbach liest man, dass dort kein Geld mehr da ist, was mich nicht verwundert, das dortige Umfeld schon… Und die von Ubremer zitierten BVB und Leverkusen haben sich nach Raffael’s Absagen im letzten Jahr auch anders aufgestellt und das doch recht erfolgreich.

Die angesprochene Variabilität von @Tuna gefällt mir, aber wie er selbst anmerkte, fehlt dem Jungen wohl dazu das „Gierig sein“…


Sir Henry
7. Juli 2011 um 11:12  |  27097

Weiß nicht, tunnfish, ob Raffas Schleicherei nicht eher Lustlosigkeit im gehobenen Sinne ist. Die Schinderei und Vorbereitung macht ihm einfach keine Freude, aber er weiß natürlich, dass sie notwendig ist.

Ich konnte in all den Jahren bei Raffa bisher noch nie Zeichen mangelnder Kondition feststellen. Vielleicht mal Zeichen mangelnder Motivation, wenn es nicht so lief wie gewünscht.


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 11:15  |  27098

@Exil-S,

das mit dem gierig sein, glaube ich einfach nicht. Er ist halt eher der ruhige Typ, aber man hat insbesondere letzte Saison doch ungewohnt viele Emotionen und gerade auch defensiv Einsatz gesehen, meine ich. Er ist halt nicht der Franz-Typ der offensichtlich sich, Team und Publikum pusht.

Ich würde ihn zu Hause auf die Doppel-6 mit Lusti im 4-4-2 stellen (natürlich vorausgesetzt alle sind fit), aber wohin dann mit Ottl und Niemeyer? Auswärts auf die 9 1/2, vielleicht im 4-4-1-1, aber aufstellen würde ich ihn immer.

Schaun mer mal.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 11:31  |  27099

@hurdie

Ich bin ja auch ein Fan von Raffa, aber es gibt mir zu denken, dass die Mannschaft in der vergangenen Saison ohne ihn wirklich gut ausgesehen hat. Wir haben damals über die Gründe spekuliert.

Aber ich würde ihn auch immer aufstellen. Es muss sich ein Platz für ihn finden. Und wenn es die völlige Freiheit wäre. Gibt es sowas heutzutage noch? Messi spielt, glaube ich, völlig frei.


7. Juli 2011 um 11:44  |  27100

Raffael ist einer der seltsamsten Spieler, die ich je erlebt habe. Dass er ein „Hochbegabter“ ist, steht fest, eigentlich seit seinem ersten Spiel in Berlin. Dass er weit hinter seinem eigenen Talent zurück bleibt, sehen auch andere, sonst wären Dortmund & andere, spendablere Vereine nicht ab einer verhältnismäßig kleinen Summe im Transferpoker so früh ausgestiegen. –
Er hat einen guten Charakter, das zeigt seine Zeit hier in Berlin; allerdings auch hier ist man zwiegespalten: für einen Top-Fussballer ist er einfach zu wenig präsent, als Persönlichkeit. Einerseits ist das Spiel , wenn er auf dem Platz ist, sehr stark auf ihn zugeschnitten, andererseits taucht er immer wieder zu sehr ab-und damit stockt dann das Spiel, weil die Zentrale plötzlich ohne Führung ist . Solche Dinge kennt man von ähnlich zentral wichtigen Spielern wie Sahin in Dortmund nicht. Selbst an schwächeren Tagen.-Raffaels Vielseitigkeit macht die Sache fast schwerer-denn mit seiner Verortung verschiebt sich immer wieder die „Schaltstation“, das Herz.
Sinnbild war für mich eine hier schon geschilderte Beobachtung (seit dem Tage bin ich Fan von F. Holland, nebenbei gesagt) bei einem Training, als es Schussübungen , nach simulierten Spielzügen gab: nahezu niemand schoss so schlecht wie er.. 😯
Von ca 20 Schüssen, kamen nur ca 3 auf´s Tor!! und nur einer ging rein..Holland, Lasogga z.B. hatten die umgekehrte Statistik. Domo, Lusti-alle schossen konstanter. Seine Flanken/Ecken im Training: auch hier eine heftige Streuung..Ich meinte hier und da ein ratloses, leichtes Kopfschütteln an diesem Tage bei Babbel und einem befreundeten Trainingsbeobachter ausgemacht zu haben…
Für mich ist das sinnbildlich zur Leistung in den Spielen: man erwartet immer mehr, als dann meistens kommt..Da er aber ohne jeden Zweifel der begabteste ist, wird er, wenn er spielt, auch gesucht. -Als offensiver 6er ist er für mich am Wertvollsten, fehlt dann aber im vorderen Mittelfeld, weil da niemand bei Hertha ein Spiel aufziehen kann.
Mit Ottl kam dann jemand , wo mir klar wurde: Raffa geht (wieder) in die offensivere Position (die er aber m.E. n i e dauerhaft gut gespielt hatte). Deshalb mochte ich den Ottl-Transfer nicht..und hätte stattdessen lieber einen guten OM gehabt..
Bei aller Skepsis gegenüber Raffa, hätte ich ihn aber doch lieber auf der 6, weil ich meine zu erinnern, dass Ottl kein guter -spielernder-zentraler DM ist, ebenso wenig wie Niemeyer. Daraus ergibt sich ohne einen wie Raffa auf dem Platz zwangsläufig für mich ein spielerisches Loch.-
Mir wird langsam mulmig und mein Unbehagen, als Ottl verpflichtet wurde, meldet sich zurück..
Ich hoffe sehr darauf, dass ich den Ottl falsch einschätze..
Statt Perde, sähe ich auch den spielerisch besseren Holland viel lieber im Kader-insofern deutet sich hier einfach auch eine andere Spielauffassung an. Es wäre vermessen, wenn ich darauf herumreiten würde (tat ich schon mal mit Favre-als ich meinte, zu merken, dass der einen völlig anderen Stürmertypus präferierte als ich..).
Ich melde meine neuerliche Skepsis ob dieser (mutmaßlichen) Grundsatzentscheidung an..wir werden nach ein paar ersten ernsteren Spielen schon mehr sagen können. Und solange gelobe ich, keine Grundsatzdebatten anzuzetteln 🙂


7. Juli 2011 um 11:48  |  27101

@Sir
hmm kann man mit 80% Trainingsbereitschaft auf 100% Leistung kommen oder wie eigentlich erwünscht auf 110%, also zu einer Leistungssteigerung?
Wenn ich die 5 km regelmäßig in 30 min laufe kann ich doch nicht erwarten bei einem Wettkampf die gleiche Strecke in 20 min zu schaffen?
Mangelnde Kondition ist von der gelaufenen Strecke und der Geschwindigkeit abhängig. Bewegt man sich innerhalb seines eigenen Fensters ist alles ok, aber es geht ja in meinem Ansatz um Höchstleistung auf der Position. Wir sprechen von 12 Kilometern und mehr in Sprintintervallen, dafür kannst Du Dich trabend im Training nicht fit machen.


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 11:50  |  27102

au weia, das gibt wieder Stress, aber dennoch @Sir Henry,

Ich fand die Spiele ohne ihn selten gut aussehend, sie waren erfolgreich, aber meist hingezwungen (dank individueller Klasse 😉 😉 ).

Doch ich wiederhole mich gern, ein Trainer muss das bestimmen mit seiner Spielphilosophie, und der Erfolg entscheidet. Ich sehe Raffa trotz seiner häufigen Verdribbler oder zu späten Abgaben, eben als fast den einzigen an, der durch Dribblings Platz und Überzahl schafft und somit erst in die Lage kommt, frei Stehende übersehen zu können. Dribblings sind eben weniger sicher als Querpässe und somit höher Fehler anfällig, jedoch auch eher Erfolg versprechend, aber das hatten wir alles schon.


7. Juli 2011 um 11:57  |  27103

Raffas Laufvermögen habe ich nie als problematisch angesehen: war er da nicht sogar immer eher bei den Besten?-Schweinsteiger trabt auch immer hinter dem Troß ..nö, die Spieler rennen selten freiwillig.. 😉


7. Juli 2011 um 11:58  |  27104

müsste heißen: die „spielenden“ Spieler..


ubremer
ubremer
7. Juli 2011 um 12:03  |  27105

@tuna,

Was ich bisher gehört habe, läuft er aber in den Trainingsgruppen immer hinterher und genau da sehe ich das Problem

habe einmal beschrieben, dass Raffael als Letzter im Pulk gelaufen ist. Aber, und das ist ein Unterschied, Raffa ist noch nie hinterher gelaufen 😉


7. Juli 2011 um 12:04  |  27106

Ich denke,dass wir Raffael behalten sollten.Denn in der zweiten Liga sahen wir mit dieser Mannschaft zwar sehr gut aus.Doch in der ersten Liga brauchen wir die spielerische Klasse eines Raffaels der konstant über mehrere Saisons hinweg seine Buden gemacht und die Vorlagen gegeben hat.Wen kann man denn als Ersatz verpflichten bei dem man weiß das er genauso einschlägt wie Raffael.Wir sollten erst Mal abwarten wie wir in der ersten Liga spielen im Gegensatz zur zweiten.Möglicherweise benötigt die erste Liga einen Raffael mehr als in der zweiten Liga.


catro69
7. Juli 2011 um 12:07  |  27107

Raffael ist doch immer ein schönes Thema.
Schon allein deswegen sollten wir ihn behalten.
@ pax Genau, das Mannschaftsgefüge darf bei den Überlegungen nicht fehlen. Nicht nur unsere SAF braucht ihn als Kopf, auch der Rest unserer Truppe sieht ihn wohl als technisch Stärksten. Seine hohen Ballbesitzquoten kommen nicht von ungefähr, die Mannschaft sucht ihn.
@ ubremer lässt es in seinem Artikel ja schon anklingen – Torun verspricht auf der hängenden Stürmerposition so Einiges. Wir werden sehen, ob Raffa diese Verpflichtung richtig interpretiert, nämlich als Kampfansage.
Sollte sich die Saison ähnlich schwierig gestalten, wie ich es erwarte, ist der Sechserposten tabu, da haben wir bessere Alternativen. Läufts besser – warum nicht?

Ums kurz zu machen: Verkauf, jetzt nicht – Stammplatz- oder Spielgarantie, auf gar keinen Fall.
Mut, Einfühlungsvermögen und Bauchgefühl werden Babbel die richtigen Entscheidungen treffen lassen. Ne müde, lustlose Trainingswoche und die Bank wartet. Nimmt Raffa das professionell und nicht als persönliche Kränkung auf, steht einem Raffa-Superstar nichts im Weg.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 12:08  |  27108

@hurdie

Ich finde, Raffa hat seine größte Stärke in den Sekunden nach einer Ballannahme. Du kannst ihn immer anspielen. Er wird den Ball da so gut wie nie verlieren. Dann macht er seine ersten Schritte und schafft sich unglaublich viel Raum.

Aber dann verzettelt er sich eben leider auch oft und trennt sich zu spät vom Ball.


Polyvalent
7. Juli 2011 um 12:11  |  27109

Zustimmung @apo., bei Raffael habe ich auch bei aller überragenden Technik mit dem Ball am Fuß, eine erhebliche Schwäche in der Schusstechnik bemerkt.
Was bei ruhenden Bällen (Freistösse, Ecken) noch halbwegs annehmbar ist, ist bei Direktabnahmen bzw. Schüssen aus der zweiten Reihe nach einem Dribbling nahezu unterirdig. Letzteres konnten übrigens Marcelinho und Pantelic außerordentlich gut.


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 12:12  |  27110

@Sir Henry: Einverstanden! So ähnlich meinte ich das auch.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 12:13  |  27111

Raffael ist doch immer ein schönes Thema.
Schon allein deswegen sollten wir ihn behalten.

Na ja, also mit dem Argument kannst Du auch David Beckham unter Vertrag nehmen. Die B.Z. richtet schon mal eine Sonderabteilung ein und räumt eine Seite täglich frei. 😉


7. Juli 2011 um 12:15  |  27112

@ubremer
Kann ich das also so interpretieren, dass Raffael bei einem 10 km Lauf der gesamten Mannschaft zwar am Ende des Hauptfeldes aber a la Tour de France mit der gleichen Zeit gewertet würde, wie der Erste?

Das wir uns nicht falsch verstehen, ich spekuliere über die optimale Einsatzmöglichkeit für Raffael und woran es möglicherweise fehlt. Eine vorneweg rennender Raffa würde dies vielleicht überflüssig werden lassen.

Abgeben? Auf keinen Fall solange er nicht zwingend weg will oder Krösus persönlich an MP’s Tür klopft.


pax.klm
7. Juli 2011 um 12:27  |  27114

Nee tunn, der treibt den Rest vor sich her… 😉


08-15
7. Juli 2011 um 12:34  |  27115

Raffael würde ich gerne noch halten. Und wenn wir so gar keinen Plan haben sollten, wohin mit ihm im DM/OM, dann lasst ihn uns als Stürmer aufstellen. Glaube, mit seiner Technik (Ballanahme, Dribblings etc.) sorgt er allemal für mehr Torgefahr als z.B. ein – sorry – Rob Friend… und wenn Raffael vielleicht nur mit Ball am Fuß in den 16er zieht und einen Elfer zieht. Oder ganz vorne auch klasse vorbereitet (ich erinnere z.B. ans Heimspiel gegen Osnabrück). Er hat das Zeug zum „Unterschied machen“, bei ’nem Friend – noch mal sorry – fehlt mir das leider total, auch wenn sein Einsatz ja absolut anerkennenswert ist.


pax.klm
7. Juli 2011 um 12:44  |  27116

@ Exil-Schorfheider
Habe die Ausschnitte bei you tube noch nicht gefunden aber einen link auf die Hertha Seiten!
http://www.herthabsc.de/index.php?id=413&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2006&cHash=57da6d93bb


HerrThaner
7. Juli 2011 um 12:49  |  27117

Yessss, habe mir tatsächlich gerade noch meine beiden Stehplatz-Karten fürs Meuselwitz-Spiel online bestellen können – und das ganz ohne Dauerkarte oder Mitgliedsausweis! 🙂


pax.klm
7. Juli 2011 um 12:58  |  27118

Slaver
7. Juli 2011 um 13:07  |  27119

Sascha Bigalke hat nun nen Club gefunden. Nach erfolgreichem Probetraining wechselt er zur SpVgg Unterhaching.

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/554884/artikel_sascha-bigalke-wechselt-zur-spielvereinigung.html


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 13:24  |  27120

@HerrThaner

Da wird sich Petra aber ärgern! 😉

@pax

Jaa, da kommt die Erinnerung allein von der Spielstatistik her wieder! Das waren Bomben-Spiele in der Season.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 13:33  |  27121

@Polyvalent

Warum hat Ramos gute Chancen, spät ins zweite TL zu stoßen? Kolumbien ist momentan Gruppenerster vor Argentinien und wird sich gegen Bolivien wohl nicht so „blamieren“, wie es Argentinien tat mit seinen bisher zwei Unentschieden. Dort fordert man inzwischen das Taktik-„Genie“ Maradona zurück…


HerrThaner
7. Juli 2011 um 13:45  |  27122

exil-s: Ne, Petra hat zwar netterweise für mich nachgefragt, aber das Sortiment für die DK-Inhaber und Mitglieder war zu dem Zeitpunkt wohl schon vergeben. Bin froh, dass es trotzdem noch geklappt hat. 😉
Wäre echt bitter gewesen. Da spielt Hertha schon mal fast vor deiner Haustür und dann kriegste keine Karte.^^


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 13:55  |  27123

@HerrThaner

Hatte ich ja mitbekommen. Aber sie hat ja nur Sitzplatzkarten bekommen, weil das Stehplatz-Kontingent zu dem Zeitpunkt vergriffen war.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 14:00  |  27124

Hurra, ich bin auch in Meuselwitz dabei!!!!

Werde aber in Rücksicht auf die Miss auf die Tribüne gehen. Weiß zwar nicht, wo Kategorie 3 letztlich ist, aber so wahnsinnig groß ist die RedButton Arena ja nicht.

Es geht wieder los. HaHoHe.


Sir Henry
7. Juli 2011 um 14:03  |  27125

Es gibt übrigens noch reichlich Karten. Frage mich, ob die Meuselwitzer ihre Tickets nicht ans eigene Volk loswerden. Das hieße, dass viiieeel Platz für uns Berliner im Stadion wäre. Da sollten wir doch auch akustisch die Hoheit erlangen können.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 14:21  |  27126

@Sir

Ich glaube, diese Überlegenheit ist uns auch in Unterzahl gewiss. Das war bei den Auswärtsspielen der letzten Saison ja schon ausreichend „trainiert“ worden. 😉


Dan
7. Juli 2011 um 14:49  |  27127

@Sir Henry

Am 31.7 mal durchklingeln. Können uns in Block B dann wohl zu winken einschließlich „Überraschungsgast“. 😉


Sir Henry
7. Juli 2011 um 14:59  |  27128

@Dan

mache ich. Habe es gerade dem „Überraschungsgast“ gesimst. 😉

Seid ihr auch in der Rentnerecke oder im Gästeblock?


Dan
7. Juli 2011 um 15:14  |  27129

@Sir Henry

Wir sind bei den Rentnern. Tribüne B. Wollten den „Kids“ die „preiswerten“ Stehplätze nicht wegnehmen. Desweiteren erhöhen wir unseren Gesundheitsfaktor, wenn wir wehenden Fahnen und Fahnenstangen nicht ausweichen müssen.

Der 31.7. soll ein Ischias-stressfreier Tag sein. 😉


Herthaber
7. Juli 2011 um 15:21  |  27130

Nochmals zu Raffa. Stimme hurdiegerdie voll zu. Sicherlich hat er momentan nicht seine beste Form, aber selbst damit ist er immer noch gefährlich für unsere Gegner. Raffa schafft Räume, wenn er sich noch etwas schneller vom Ball trennen würde, wäre er perfekt. Der kommt wieder !


sunny1703
7. Juli 2011 um 15:23  |  27131

Raffael und die unendliche Geschichte um Taktiken Namen von Taktiken und Positionen.
Das erste was mich immer noch verwundert, ist mit welcher Selbstverständlichkeit hier angenommen wird, Hertha spielt in der nächsten Saison egal wer der Gegner ist und ob zu Hause oder auswärt s,egal wie der Spielstand oder Tabellenstand ist mit drei 6ern.
Vielleicht überrascht ja Babbel seine Kollegen mit diesem doch eher selten gebrauchten System und erzeugt damit eine weitere Entwicklung zu 1-9- 1Reihe,sozusagen Verteidigung ist der beste Angriff!
Spielt Babbel die eher übliche Variante mit zwei 6ern sind alle Überlegungen betreff Raffael schon wieder fast hinfällig.
Grundsätzlich sollten alle Feldspieler in der Lage sein so ziemlich jede Position zu übernehmen.
Wenn jetzt hier bezogen auf die Mittelfeldposition von offensiven und defensiven 6er geschrieben wird,erscheint mir das zu viel Rummel um einen Namen. Vielleicht erfindet Magath in der neuen Saison die defensive 10 ,irgendwann ist dann jeder Millimeter des Spielfeldes mit Fantasiepositionen ausgefüllt.Wie wäre es denn mit dem Libero hinter der einzigen Spitze?!Das ist dann der offensive 4er oder bezogen auf den Kaiser der offensive 5er!:-)
Verliert der Fußball nicht seine Individualität,wenn immer mehr „wir können alles Fußballer“ auf dem Platz stehen. Ich mag mir nicht die Helden meiner Jugend,einen Müller einen Seeler später einen Maradona oder heute einen Messi als polyvalenten wie auch immer gearteten 6er oder was auch immer vorstellen. Und mir ist nicht wohl bei dem Gedanken,eine Entwicklung zu sehen, be der es mehr und mehr Defensivspieler auf dem Platz gibt.
Besinnen wir uns auf die Stärken der Spieler.
Wozu ist ein Raffael gut ,wozu wird er benötigt?
Wird er benötigt um gegenerische Angrife im Mittelfeld abzufangen, um dort Räume zu zustellen oder anderen Spielgestaltern auf den Füßen zu stehen? Wird er gebraucht um aus der Tiefe der eigenen Hälfte die bälle nach vorne zu bringen.
Ja,so wie es auch von Ebert, Ramos oder Ruka verlangt wird,weil der moderne Fußball das mit sich bringt oder nein, weil Raffael dafür da ist,bei Hertha das Spiel zu gestalten,zu lenken, durch Dribblings Freiräume zu schaffen und vor allem Tore zu schießen und an oberster Stelle die Mitspieler mit Torvorlagen zu füttern.
Raffael ist sicher ein guter Techniker ,er ist sehr dribbelstark,manches Mal zu Ball verliebt und leider oft ohne das notwendige Auge für den Mitspieler.
Raffael kann den Ball gut schleppen und bindet oftmals Gegenspieler,das sind Pluspunkte.
Doch für mich zählen bei einem Spieler seiner Klasse, seiner Stellung die ihm zugeschrieben wird,einzig und allein die Fakten,sprich die Zahlen.
Und was haben wird da zu stehen!? Ausgehend von den Spielen an denen er mitgewirkt hat,sind es in 109 Erst- und Zweitligaspielen 27 Tore. Das ist kein schlechter ,aber auch kein besonders beeindruckender Wert. Da zu kommen 20 ( !!!!!!!!!!) Vorlagen, tut mir leid das so hart schreiben zu müssen,das ist ein hundsmiserabler Wert. Raffael landete in der 2.Liga auf Platz 12 der Scorerliste, ein Jahr zuvor auf Platz 35 und wieder ein Jahr zuvor auf Platz 43 der Scorerwertung. DER Kreativspieler Herthas, der Spieler der Gefahr intiieren soll, ist Raffael bei Hertha nie richtig geworden.
Ein Raffael in Form und mit Lust und Leidenschaft ist von jedem Fußballliebhaber gerne anzuschauen,leide gibt es diesen Raffael nur sehr sehr rar zu sehen.
Ein Verkauf Raffaels käme für mich dennoch nur in Frage,wenn jemand 5 Millionen und mehr hinlegt und dann gleich ein kreativer Mittelfeldspiele als ersatz da wäre. Doch woher nehmen,diese Spieler sind begehrt und meistens teuer.
Ich halte und da wiederhole ich mich zwar, einen weiteren OM oder kreativen Mittelfeldspieler für Hertha nicht für verkehrt, doch sind die Baustellen LV und Sturm für dringlicher.

lg und alle die demnächst fahren einen schönen Urlaub

sunny


sunny1703
7. Juli 2011 um 15:33  |  27132

@ubremer
Habe den Link zu Deinem Artikel erst jetzt gesehen,sonst hätte ich meinen Text kürzer halten können.
Die Problematik Raffael ist sehr treffend beschrieben 🙂

lg sunny


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 15:49  |  27133

Na @Sunny, wenn das nicht mal ein richtig positiver Trend ist:

43, 35, 12.
Wer ausser Stürmern war denn bei Hertha vor ihm? Und in dem schlechten Jahr 2008/9, wie viele Mittelfeldspieler waren denn vor ihm? Gleich auch noch die Frage, wie viele Stürmer waren vor Herthas bestem Scorer Pantelic in dem Jahr?


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 15:52  |  27134

@Dan & dem @Sir

Wer ist denn der „Überraschungsgast“?


7. Juli 2011 um 16:06  |  27135

wer außer @wilson lässt mit drei 6ern spielen?-Also ich ganz gewiss nicht-hielte dass für eine extrem merkwürdge Aufstelung, die kaum zu spielen ist und mit dem weiteren personal vereinbar wäre. ❓


Sir Henry
7. Juli 2011 um 16:07  |  27136

Muss er schon selber sagen, @E-S. Macht er aber bestimmt.


Polyvalent
7. Juli 2011 um 16:14  |  27137

@Exil-S.
Fliegt Ramos im Viertelfinale (16.07.) raus, schafft er es noch zum zweiten Trainingslager (17.-24.).
Fliegt er im Halbfinale (19.07.) raus, ist er zum zweiten Teil des Lagers da und erreicht er sogar das Finale (24.07.), so erscheint er erst zur letzten Woche vor Saison-Start.
Da im zweiten Trainingslager insbesondere im taktischen Bereich gearbeitet werden soll und die Stammformation sich einzuspielen hat, wäre ein spätes Ausscheiden mit Kolumbien eher ungünstig.
Es sei denn, er macht weiter von sich reden und es kommt noch jemand mit der zweistelligen Millionensumme …


Sir Henry
7. Juli 2011 um 16:18  |  27138

@poly

Fang nicht schon wieder an! 😉


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 16:22  |  27139

@Sir

Habe da eine Vermutung. Tippe mal auf einen „Teilnehmer“ des ersten, spontanen Treffens im Preußischen Landgasthof…

@polyvalent

Dann soll er lieber zurückkommen. Zweistellige Millionenbeträge schossen noch nie Tore!!!


7. Juli 2011 um 16:24  |  27140

@ apollinaris

drei 6er…extrem merkwürdig

Bitte ?!

Wenn Sie mal schauen wollen:

…………..…….Kraft
Lell – Hubnik – Mijatovic – Kobiashvili
…..Lusti – Raffael – Niemeyer
…………Ebert – Ramos
…………..Lasogga

Namen ohne Gewähr.


7. Juli 2011 um 16:31  |  27141

Man könnte natürlich auch mit einem 4-2-3-1 spielen,so dass Raffael als 10er spielen würde.Dann hätten wir mit Lustenberger und Niemeyer zwei gute 6er.Auf die außen könnte man Torun/Ramos und Ebert/Ruka packen.Im Sturm könnte man dann mit Lasogga spielen,wenn er sein Niveau in der ersten Liga halten kann.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 16:41  |  27142

@apo

Warum ist das merkwürdig? Selbst im Bremerschen Artikel heute war von diesem „Tannenbaum“ zu lesen…


dieter
7. Juli 2011 um 17:18  |  27143

Also ehrlich gesagt glaube ich auch nicht an einen/unseren/diesen „Tannenbaum“.

Eher an ein 4 2 3 1 oder ein 4 4 2 in unterschiedlichen Variationen sowie ein 4 5 1 oder 4 4 1 1.

Nächste Woche beim Uhrencup werden bestimmt schon mal die taktischen Ausrichtungen zu sehen sein, die Babbel mit der Mannschaft zu spielen gedenkt.

Schaun mer mal. 😉


7. Juli 2011 um 17:25  |  27144

ich würde mal sagen, weil wir uns der schnellen Außen damit beraubten..Ruka, Torun, Ebert etc . Ich mag den Tannebaum ganz und gar nicht…aber jetzt wiederholt sich die Diskussion ..


Sir Henry
7. Juli 2011 um 17:30  |  27145

@ubremer

Wann fährt die Mannschaft in die Schweiz zum Uhrencup? Bleibt die Mannschaft vor Ort oder kommt sie wieder nach Oberstaufen?


7. Juli 2011 um 17:32  |  27146

Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Du rauschst durch alle Blätter
Du machst nicht nur den Bremer an
auch andre Blogger beißen an
Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Bist Du der edle Retter?

Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Du kannst schon sehr gefallen
Es ist ganz klar zur Pflichtspielzeit
Die Defensive hoch erfreut
Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Die Null gefällt uns allen

Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Dein Kleid wird uns was lehren
Gibt Hoffnung und Beständigkeit
Dem Aerts und Kraft zu jeder Zeit
Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Die Abwehr muss sich wehren

Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Eins bitte nicht vergessen
Auch vorne gibt es was zu tun
Sich nur auf Grätschen auszuruhn
Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Drauf sind wir nicht versessen

Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Der Raffa-el soll frei sein
Sein Dribbling und sein Kampfesgeist
Wird vorn gebraucht wie du wohl weißt
Oh Tannenbaum Oh Tannenbaum
Dann geht auch vorn ein Ball rein

😉


pax.klm
7. Juli 2011 um 17:35  |  27147

Liegen die Spieler noch im Koma, wurde heute trainiert, warum gibt es kein neues Futter?
Wann spielt die Journallie gegen die Profis, Unterstützung durch Hertha Geschäftsführung, auf geht`s , Diskussionen über Flugrouten u.dgl. erfreuen mich nicht! Also bitte….


Sir Henry
7. Juli 2011 um 17:37  |  27148

LOL, sehr schön! 😆

Ich wusste doch, dass hier Poeten unterwegs sind.


hurdiegerdie
7. Juli 2011 um 17:42  |  27149

Sehr nett @Tunnfish


ubremer
ubremer
7. Juli 2011 um 17:42  |  27150

@pax

in der Ruhe liegt die Kraft . . .

(Nur für Dich wird am Ende des heutigen Blog-Eintrages etwas beruhigendes zu finden sein 😉 )


Herthaber
7. Juli 2011 um 17:43  |  27151

Hertha spielt schon am Freitagabend gegen Young Boys :


Exil-Schorfheider
7. Juli 2011 um 17:45  |  27152

Super, @tuna!!! 😉
Das ist wohl das wahre Babbelsche Leitmotiv! 😉

Liegt der „urlaubende“ Journalist aka BlogPappi noch im Koma, muss man die Frage wohl eher präzisieren, @pax? 😀


Herthaber
7. Juli 2011 um 17:46  |  27153

Dieter
Uhrencup – Hertha spielt schon am Freitagabend
gegen Young Boys Bern.


pax.klm
7. Juli 2011 um 17:47  |  27154

@ubremer ok, bin ja schon viel ruhiger…aber nicht zu lange!
@Tunnfish: Klasse!


Sir Henry
7. Juli 2011 um 17:47  |  27155

@hurdie

Fährst Du rüber nach Grenchen zum Uhrencup?

@pax

Welche Diskussion über Flugrouten meinst Du?


dieter
7. Juli 2011 um 17:59  |  27156

@Herthaber

Dann werden wir schon Freitag ein Stück weit schlauer sein. 😉

@all

Werden die Spiele vom Uhrencup (insbesondere Hertha natürlich) eigentlich irgendwo übertragen?
Sport1, Eurosport?


pax.klm
7. Juli 2011 um 18:07  |  27157

@ Sir Henry, das ist meine gesamtgesellschaftliche Ader, die welche in mir schlägt. Besonders als Betroffener der polit. Lügerei fühle ich mich animiert nicht zu schweigen.
Leider wird im TSP augenscheinlich (besser vermutlich) mit Zensur gearbeitet, anders kann ich mir das Verschwinden oder Nichtveröffentlichen von Beiträgen nicht erklären.
Auch diese Bewertungen im Stile von Bravo nerven, vor allem wenn der Eindruck entsteht man habe einen Stalker.
Eigentlich möchte ich vernünftige , sachliche aber durchaus auch emotionale Diskussionen über bestimmte Themen führen, besonders als „Betroffener“ oder „Beteiligter“, stolpere aber zunehmend an der Qualität / besser „Nichtqualität“ der Beiträge, von denen sich solche von correctly noch wohlwollend positiv abheben täten!


Sir Henry
7. Juli 2011 um 18:11  |  27158

Ach DIE Flugrouten meinst Du. Sorry, ich stand auf dem Schlauch.

Müssen wir aber hier, denke ich, nicht diskutieren. Das wäre dann doch zu weit OT. Dafür gibt es andere Foren.


pax.klm
7. Juli 2011 um 18:16  |  27159

Klar voll meine Meinung, darum warte ich ja auf neues Futter über Hertha!


Sir Henry
7. Juli 2011 um 18:18  |  27160

Na, erstmal muss der Blogpappi vom Pool zurückkommen.


kaha
7. Juli 2011 um 18:21  |  27161

Weltklasse, @Tunnfisch! 🙂


sunny1703
7. Juli 2011 um 18:55  |  27170

@apollinaris

Bis vor kurzem war ich so ziemlich der einzige hier,der regelmäßig schrieb,dass ich mir nicht vorstellen kann,dass Babbel ein starres Tannenbaumsystem spielen wird,ich hatte und habe meinen Zweifel ,dass dieses System sehr oft eingesetzt wird ……..damals bekam ich Untersützung von @kraule.
Ich lasse mich gern während der Saison eines Besseren belehren.

@hurdie
12. 2.Liga naja für einen von den Medien,(dafür kann er natürlich nichts) zum besten Spieler der 2.Liga hochgeschriebenen Spieler ist das schon etwas wenig. Mir geht es nicht um die Torausbeute,die halte ich für ……okay. Aber sechs Vorlagen sind für jemanden der hauptsächlich das als Hauptaufgabe hat, ziemlich wenig.Allein der wahrlich nicht gerade technisch begnadete Ruka schaffte doppelt so viele Assists, Rob Friend ein Meister des genialen Passes genauso viele.
In der Abstiegssaison waren es vier Torlagen,…..ohne Kommentar!
Und in der starken Saison waren es mit 5 Vorlagen weniger als die von Nicu!

Raffaels Hauptaufgabe,die für die er geholt worden ist und vor allem die er auch selber als seine Aufgabe ansieht,da er sich ja am liebsten als 10er sieht, erfüllt er nur mäßig.

Ich kann Kritik an Raffael bezüglich der Torvorlagen nachvollziehen und die Frage ,die ich mir stelle ist,kann er jetzt mit 26 seinen Spielstil nochmal ändern?!

Aber nochmals,ohne wirklich adäquaten Ersatz bin ich dafür Raffael zu behalten!

@pax
Ich kann Deine Wut verstehen, doch es ist ein Untersched zwischem einem Blog und einem Forum,wie es im Tsp existiert.Mich nervt Zensur in jeder Hinsicht, und diese Bewertungen sind infantil………….allerdings abgekupfert bei der SZ.
Der tagesspiegel ist mit seiner Form der Zensur verhältnismäßig „harmlos“,dann musst du mal bei tageschau.de als Beispiel schreiben, da geht nur tagesschau mainstream durch.
Ich habe alle bekannten Medien Deutschlands die ein Meinunsforum online geboten haben getestet ,überall Zensur,………bis ich eben auf die JF kam und dort schreiben konnte was ich wollte. Freiwillig hätte ich mich diesem fast immer Allein gegen die meisten anderen nicht ausgesetzt. Peinlich,dass aiusgerechnet so ein rechtes Blatt ausgerechnet freies Schreiben zulässt,zumindest damals noch!
Doch Zensur in der zumindest noch vor einigen Jahren existierenden Form in den Foren,der so genannten deutschen demokratischen Medien waren so, dass ein Herr aus Rheydt und ein Herr aus Berlin ihre klammheimliche Freude in ihren Gräbern empfunden haben.
Haben die deutschen Medien Angst vor der Meinung bzw der Mündigkeit der eigenen Leserschaft bzw des eigenen Volkes!?

lg sunny


7. Juli 2011 um 19:41  |  27185

@ Tunnfish

Mir ist so plötzlich weihnachtlich.
Gefällt mir.


7. Juli 2011 um 21:25  |  27201

oh, ja..sunny muss ich da mal recht geben: der Tagesspiegel macht etwas, was es sehr wenig gibt, kaum ene Zeitung bietet das an. Ohne Moderation (genannt Zensur) ´geht so ein blog/forum nicht. Ich selbst war mal zweij Jahre Moderator eines solchen Forum (einige tausend user-ca 100 regelmäßig aktiv) Da kommt es zu permanenten Streitigkeiten. Ohne Moderation geht da nichts…Im Tagesspigel setzen sie allerdings da manchmal offensichtlich PraktikantInnen ein-und die kriterien der Nichtveröffentlichung wirken sehr willkürlich. Es gibt viel zu wenig öffentliche Kommunikation über solche Dinge. ich habe mehrfach mit dem Tagesspiegel darüber dikutiert-es werden ganz offensichtlich nicht genug Ressourcen freigesetzt (das Forum ist im Grunde gewaltig groß-der hertha-Teil war ja nur ein kleiner Teil).-Unterm Strich machen die das ganz gut-als Fussball-blog taugt es nicht so viel-weil es eben , wie in der Politik, beim Fussball immer schnell zu Kabbeleien kommt , ähem..und zu Zickereien..und überhaupt dem ganzen chemischen Kram..).
Im Hertha-Teil hatten eine Handvoll Leute die Meinungsführerschaft übernommen gehabt und dem Ganzen mit einem gewissen Defätismus den vorläufigen Garaus gemacht. Als Herr Atlun das bemerkte und nachfragte..war es eigentlich schon zu spät.
Das Tagesspiegel-Portal als solches ist aber unterm Strich keine schlechte Sache-es gibt nicht viel Alternativen dazu. In anderen Zeitungen werden die Beiträge rigoroser „gesichtet“
@sunny: mit hurdi hast du noch jemanden, der schon häufig gegen das Tannebaum-Dingens anschrieb..und noch 2,3 andere..
Janz allene is man nie 😉


Treat
8. Juli 2011 um 16:30  |  27279

@tunnfish: Wunderbar!

@Dan und Sir: Wir kommen zu viert, sitzen – wie es der Zufall will – ebenfalls in Block B.

Bis denne in Meuselwitz!

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige