Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl) – Reden wir heute mal über den Nachwuchs, auch wenn ihr natürlich gedanklich gerade eher im Olympiastadion weilt. Genauer: Über Herthas Nachwuchs. Da gab es zuletzt ja wahrlich mehr zu feiern als bei den Profis.

Ich habe mir heute das Endspiel um den DFB-Junioren-Vereinspokal angeschaut, natürlich weil Herthas U19 das Spiel bestreiten durfte. Leider gab es gegen den SC Freiburg ein 1:2 (1:2). Das Tor für Hertha schoss Maximilian Obst nach Vorlage von Nico Schulz, für Freiburg erzielte Daniele Gabriele einen lupenreinen Doppelpack binnen zwei Minuten (13./14.). „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen“, analysierte Trainer Jörg Schwanke hinterher. So muss man das sagen.

Fakt ist: Freiburg war einfach besser. In den Kombinationen sicherer und vor dem Tor einen Tick zielstrebiger. Ich fand Herthas Auftritt in Ordnung – mehr aber auch nicht.

Viele Zuschauer, schöne Veranstaltung

Natürlich habe ich einen Großteil der Zeit im Amaterustadion – das mit 4350 Zuschauern übrigens sehr gut gefüllt war, ein Lob an den DFB für diese Veranstaltung – darauf verwendet, nach Spielern zu schauen, die der ersten Elf weiterhelfen würden. Vor allem, wenn es tatsächlich in die Zweite Liga geht und der Gürtel enger geschnallt werden muss.

Einzig: Ich habe leider niemanden gesehen. Klingt jetzt hart, ist nicht böse gemeint, sondern nur meine persönliche Beobachtung am heutigen Tag.

Nico Schulz, John Brooks und Jerome Kiesewetter waren aus den heutigen Reihen ja schon bei den Profis gewesen, Schulz hat sogar schon Bundesligaerfahrung. Schulz war – in der zweiten Hälfte – denn auch der auffälligste Spieler bei Hertha, er traf mit einem Freistoß leider nur den Pfosten. In der der ersten Hälfte hatte er sich noch etwas versteckt. Dann aber nahm er das Heft mehr und mehr in die Hand. Und trotzdem, ein Spieler wie er sollte ein solches Spiel deutlicher dominieren, wie ein Kollege zurecht anmerkte.

Ein Trio zwischen den Welten

Kiesewetter trat nicht weiter in Erscheinung, Brooks hatte Pech, dass er beim zweiten Gegentor wegrutschte und so den Weg ebnete. Insgesamt aber machten beide Innenverteidiger keine ganz glückliche Figur. Was angesichts der Abwehr-Misere in der Ersten durchaus schade ist…

Gut gefallen hat mir Rechtsverteidiger Nils Fiegen. Er agierte sehr abgeklärt und ruhig, hatte seine Seite im Griff. Deutlich war, dass die Angriffe über rechts zunahmen, als er ins defensive Mittelfeld rotierte. Auch Torschütze Obst hatte einige gelungene Aktionen.

Alles gut und schön, aber…

Nur: Reichen diese Argumente, um die Lells, Lasoggas, Ramos und wie sie alle heißen, aus der Starelf zu drängen? Ich denke nicht. Was auch heißt, dass allgemein derzeit eine Lücke klafft zwischen den Männern und den Jugendmannschaften, denn national gehört Herthas U19 unbestritten zur Spitze, kann sogar noch Meister werden.

Und jetzt? Seid ihr dran. Wie schätzt ihr, die ihr häufiger zu Jugendspielen geht, Herthas Nachwuchs ein? Sehr ihr einen Spieler, der schnell den Sprung schaffen kann? Warum setzt sich Schulz nicht durch? Viel Spaß beim Diskutieren…und natürlich beim Pokal-Schauen. 😉

Herthas Nachwuchs insgesamt ist...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Als nächstes schafft den Durchbruch...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

107
Kommentare

hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 20:27  |  82680

Erster!


teddieber
12. Mai 2012 um 20:32  |  82682

Es ist für einen Bundesligisten angemessen, da auch bei den anderen Vereinen die Jugendspieler es nicht ständig in die 1. Mannschaft schaffen. Und nun zurück ins Stadion.


coconut
12. Mai 2012 um 20:35  |  82683

Ich empfinde die Erwartungshaltung, der oder der könnte „sofort“ helfen als völlig fehl am Platz. Die Jungs wachsen an Ihren Aufgaben. Der ein schafft den Sprung, der andere nicht. ABER keiner wird sich in der Regionalliga zu einem Bundesligaspieler entwickeln können. Das geht nicht.
Man schaue mal nach Dortmund. Welche Klöpse haben da ein Hummels oder Subotic in ihrer Anfangszeit in ihrem Spiel gahabt.

Hätte man da den gleichen Maßstab angelegt wie hier, hätten die keine 3 Buli-Spiele gemacht.
Junge Spieler machen Fehler. Dürfen sie auch. Gesteht man das nicht zu , kann man die Akademie auch auf ein Minimum runter fahren. Abgesehen davon wird auch dort offenbar kein System, verschieben, Passspiel, Dreiecke bilden usw. ein geübt. Da muss dringend nachgebessert werden.


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 20:44  |  82685

Thumps up @coconut


12. Mai 2012 um 20:44  |  82686

Ick nehm noch mal die letzten Zeilen vom letzten schon toten Blog:

Ach Leute, immer wenn Hertha sportlich kurz vor`m Abgrund steht, kommt das leidige Preetz Thema. Ich hatte für die beiden letzten Spiele je eine Presseakkreditierung und Preetz nahm sich stets viel Zeit für die Journalisten. Er kam mir gewissenhaft und authentisch vor. Wir alle wissen nicht, was wirklich vorgefallen ist….
Bitte alles auf den Tisch wenn’s so weit ist.
Aber noch sind 90 Minuten, 90 Minuten, in der die gesamte Herthafamilie mit Kampf und Leidenschaft, mit Urvertrauen und Moral den Sieg herbeifahren möge. Nochmal, wenn’s dann nicht klappt, dann scheiß drauf.
Übrigens, es scheint mir, ganz Deutschland hat uns wieder mal abgehakt und die Witze und Häme nehmen überhand. Das kotzt mich natürlich maßvoll an.
Im Park haben wir grad, nach 0:2 ein 6:2 rausgehauen!! Wie Hertha nach der 1:2 Union Niederlage vs Karlsruhe!!
LEUTE, NOCH IST NICHT FEIERABEND !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


12. Mai 2012 um 20:46  |  82687

Und:

Um Gottes Willen, ich hab ja Presseakkreditierung richtig geschrieben.
Lieber schreibe ich 1 Milion Presseakkreditierung falsch, wenn unsere Olle es wirklich schafft.
Übrigens, das blöde Finale interessiert mich n’ Dreck.
Diesen hysterischen Hype und ewige Mediengesülze um den BVB und den FCB kann ich nicht mehr hören. Da schalte ich lieber aus.

In Düsseldorf holten 1930 wir nach grandiosem 5:4 via Holstein die Deutsche, vielleicht…………..


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 20:47  |  82688

Und das mir, der die falsche Verwendung von Englischen Wörtern hasst:

Also Daumen hoch @coconut. Sagte ich schon, dass ich krank bin 😉


Elaine
12. Mai 2012 um 20:57  |  82689

@hurdiegerdie

Gute Besserung !


Dan
12. Mai 2012 um 21:00  |  82691

@coconut

Und warum hat Hummels 41 Regionalliga Spiele
und Subotic 23 Oberliga Spiele, wenn man sich dort nicht zu Bundesligaspielern entwickeln kann?


teddieber
12. Mai 2012 um 21:07  |  82692

@coconut
sehr gut beschrieben.
Sollte es dann mal ein junger Spieler schaffen mindestens 3 Spiele eingesetzt zuwerden, wird er dann wieder so hoch gejubelt das einem schon wieder übel wird.
🙁
@hurdie
ich fand deinen 3 Teiler lesenswert und falls es noch keiner gelesen hat:
hurdie ist krank! 🙂

Gute Besserung.


Dan
12. Mai 2012 um 21:08  |  82693

Und gerade diese beiden Beispiele zeigen auf, was für eine hervorragende Jugendarbeit der BVB geleistet hat. 😉

Aber da kriege ich dann wieder einen Daumen hoch von @hurdie, Jugend einstampfen und 17-18jährige von ihren Ausbildungsvereinen für lau abwerben.


Blauer Montag
12. Mai 2012 um 21:11  |  82694

Tja, ich war auch live dabei und hatte von meinem Stehplatz zwischen rüpelhaften Zuschauern meine Mühe, die Spielzüge der U19 komplett zu verfolgen. Schließe mich daher den Aussagen von Uwe Bremer und @coconut an.

Gute Besserung @hurdie – kurier dich aus bis Mittwoch. Aber nicht mit dem KURIER 😉


Blauer Montag
12. Mai 2012 um 21:15  |  82696

Ein 3-Gänge-Menu, vom Hobbykoch @hurdie bei bester Gesundheit zubereitet, wäre mir lieber. Ich will das alles gar nicht so genau wissen, was im November 2011 passierte. Mich interessiert nicht mehr, wer den Karren in den Dreck gefahren hat. Aus weiteren Schlammschalchten gehen alle Akteure nur noch bekleckert heraus.

Mich interessiert, wer den Karren in Zukunft ziehen kann. Und da möchte ich nicht, dass der GF Sport zum Philipp Rösler der HERTHA wird.


apollinaris
12. Mai 2012 um 21:15  |  82697

ich sage das noch mal: ich habe einen 18 jährigen Deisler gesehen, einen 18 jährigen Boateng, einen 18 jährigen Dejagah, einen 16 jährigen Litti usw. Alle waren viel , viel weiter als die heute diskutierten Jungs. Das hat nichts mit Einsatzzeiten zu tun, sondern mit Qualität. Wäre ich scout: ich würde von Herthas Bubis nur Morales und mit vielen Abstrichen Perde für die 1. Liga empfehlen. Schulz traue ich die 2. Liga zu. Brooks ( mit sehr sehr schwachen Aktionen; wenn er in Bedrängnis ist, macht er auffallend schlechte Dinge..) ist allenfalls 3. Liga. Ich sehe da einfach keinen Draxler, oder Götze.Weit entfernt. Mit soclehn Jungs wie Brooks habe ich auch mal Fussball gespielt.- Von den Einzelspielern, haben mir 2,3 Freiburger viel besser gefallen. Zum Beispiel deren zweifacher Torschütze..für mich ne Klase besser als unsere Stürmer. Die hatten sogar einen Spielmacher..Aber auch von den Freiburgern werden es vielleicht nur 0-2 schaffen. Hochatlentierte Jungs brauchen auch ne intakte Mannschaft um sich herum. Die hat Hertha nicht. Und außer Morales sehe ich auch kein Ausnahmetalent. Und selbst bei Morales bleibe ich skeptisch.
deshalb keinen Daumen hoch von mir. Das kann in 2 Jahren schön ganz anders aussehen. Was mir mißfällt: dass wir keine gute Spielanlage hattten. Viel lange Mauken und bescheuerte Abschläge. Und auch in der U-19 wird nicht geredet. Der Freiburger IV ordnete umsichtig und lautstark seine 4er-Kette..


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 21:18  |  82698

Jenau @Dan! 😆 Habe ich schon erzählt wie Dortmund die Auflagen für Jugendarbeit …. 😉

Danke für die Genesungswünsche. Jetzt ist aber gut, ich wollte ja nur meinen Englischfehler überdecken. 😉

Irgendwie finde ich immer gut, wenn Bayern verliert, ausser sie spielen gegen Millardenschulden-Vereine aus Spanien oder England.


apollinaris
12. Mai 2012 um 21:18  |  82699

P.S. das hört sich brutal an; so ist es nicht gemeint! ! Hertha im Finale, also können die Jungs auch etwas!-Aber es reicht wohl nicht für ganz oben..


L.Horr
12. Mai 2012 um 21:20  |  82700

… ich zitiere mal von der Vorseite :

>>> Jörg Schwanke -> Trainer der U-19 und Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. Vielleicht sollte man auch wie Freiburg auf Konzeptfussball umstellen. <<<

Ein schlimmeres Statement und gleichsam verherenderes Zeugnis des Ist-Zustands kann man glaub ich garnicht abgeben.

Ich denke bei Hertha hat man vor 3 Jahren damit angefangen einer linearen , über alle Klassen hinweg gleichlautenden Philosophie zu folgen um von der Pieke weg das Profi-Team mit geschultem Nachwuchs zu versorgen.

…@apollinaris , Nachtrag zur Vorseite : Natürlich sollte sogar jeder eine Meinung haben um Kritik äussern zu können ohne dabei gleich auch eine Lösung anbieten zu müssen.

Wenn aber über die eigene Meinung hinaus eine drakonische Besserwiss-Klinge geschwungen wird und Köpfe rollen sollen , dann sollte man auch die daraus resultierenden Konsequenzen realisieren – und darauf wollte ich hinaus – auf der MV auch wissen wie und mit wem es dann weiter gehen soll/muß !

Des weiteren war mir wichtig darauf hinzuweisen wo Preetz im Gesamtwerk Hertha steht , mit welchen Befugnissen er ausgestattet ist und was sein Verantwortungsbereich ist.

Zuletzt war er ja für alles und jedes der Schuldige .

Guten Abend noch , bis Mittwoch ! 🙂


Dan
12. Mai 2012 um 21:22  |  82701

Au Backe Bayern.


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 21:26  |  82702

Fragt mich doch mein Unsohn heute, was ich denn jetzt machen würde. Mal eine Saison Fan von einem anderen Verein sein? Erziehung versagt! Aber Dortmund könnte ich mir an spielfreien Tagen schon ab und zu reinziehen.


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 21:32  |  82703

Jetzt werden die Bayern vorgeführt. Ich glaube Hoeness legt alle 5 Minuten 10 Mio auf die Transfersumme für nächste Saison drauf.


apollinaris
12. Mai 2012 um 21:32  |  82704

ich hatte Dortmund schon immer auf dem Zettel- zu Möllers Zeiten standen einige BvB-Dinge in meiner kleinen Disco in der Crellestrasse 😀
Die heutige Mannschaft begeistert ungemein. 3 Dortmunder Fans haben mir heute für Diensatg viel Glück gewpnscht „die Düsseldorfer braucht kein Mensch!“- sagten d´sie mir in der S-Bahn..sie erkannten mich, weil ich ne Hertha-Mütze trug.. 😀
Nett sind se auch noch..


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 21:40  |  82706

och hübsch


hurdiegerdie
12. Mai 2012 um 21:46  |  82707

Piesche!


Elaine
12. Mai 2012 um 21:53  |  82708

sie erkannten mich, weil ich ne Hertha-Mütze trug..

mir haben Dortmunder Fans am Stadion das Lied *2.Liga H…* vorgesungen, wie schon als sie hier glücklich 0:1 gewonnen hatten.
Fand ich eigenartig,denn deren Konkurrenz sind wir ja gerade nicht 🙁


apollinaris
12. Mai 2012 um 21:57  |  82709

siehste @elaine: eins von millionen Beispielen: Vor-Urteile bringen´s nicht..die einen sind so, die anderen so. Denk nur an dúnsere Fans.. 😉
Jedenfalls: ein Hammerspiel des BvB..mal wieder.


Elaine
12. Mai 2012 um 22:01  |  82710

@apo
jepp, die Menschen sind unterschiedlich

Aber, der BVB-Fan hier im Blog ist ja auch nicht ohne 😉


coconut
12. Mai 2012 um 22:14  |  82712

@hurdiegerdie
Auch von mir: Gute Besserung ! :mrgreen:

@Dan
Ich schrieb ja nicht, das sie kein Spiel in der Regionalliga machen dürfen, sondern das sie sich, logischerweise, in dieser Liga nicht zu einem BuLi Spieler entwickeln können. Das geht nun mal nur in der entsprechenden Liga mit/gegen entsprechende Spieler.

———————-

…und auch im Herren Pokal Finale siegt das weit bessere Kollektiv über die individuelle Klasse…….
Bayern wie in der „Alt-Herren-Liga“ mit Standfußball. Ball annehmen, schauen und einen genauen Fehlpass spielen….
Nichts mit schnellem Passspiel. Immer schön langsam und vermeintlich kontrolliert. Bin gespannt ob es den Dortmunder mal gelingt, Ihr Spiel auch in den internationalen Spielen so zu zeigen. Dann könnten sie ein ganz großes Team werden.


teddieber
12. Mai 2012 um 22:18  |  82714

@elaine
„Aber, der BVB-Fan hier im Blog ist ja auch nicht ohne ;-)“
Der war klasse! 😉


Linxfuss
12. Mai 2012 um 22:40  |  82715

so gaaaanz nüchtern ist der Löw aber auch nicht, oder täuscht das? 😀


naneona
12. Mai 2012 um 22:56  |  82718

@coconut // 12. Mai 2012 um 22:14

„@hurdiegerdie
Auch von mir: Gute Besserung !“

Ist er Krank?

😉


naneona
12. Mai 2012 um 22:58  |  82719

@Linxfuss

Meine Freundin Tippt auf Grippe.
Aber da gibt’s ja auch Medizin, die nicht ganz ohne ist. 🙂


Linxfuss
12. Mai 2012 um 23:40  |  82722

Vorneweg: Mein FussballSACHverstand ist sicherlich nicht auf dem höchsten Niveau anzusiedeln… 😉 Man(n) und Frau möge mir da bitte einiges verzeihen.

(trotzdem bin ich glühender Fan dieses Vereins, auch Mitglied seit fast 6 Jahren, obwohl ich mich manchmal frage… warum eigentlich?)

Viele Monate schon lese ich hier interessiert mit, den einen oder anderen (unqualifizieren 😉 ) Kommentar habe ich auch schon abgeben.

… Aber ich denke, das Thema Jugendarbeit sollte auf der MV und auch hier im Blog von den KENNERN ausführlich behandelt werden.

Ich habe mit Erschrecken die Beiträge zum U19 Pokalfinale und den grundsätzlichen Einschätzungen zur Jugendarbeit gelesen (naja.. eher überflogen bis jetzt, hatte kaum Zeit).

Ich habe dieses Thema vor einigen Tagen bereits angesprochen. Mit der etwas naiven Frage, ob wir einen Jugenkoordinator brauchen 😀

Danke für die Aufklärung, dass wir ja mit Herrn Vogel bereits einen haben!

Warum ich das erneut zur Sprache bringe:
Mir fehlt ein einheitliches KONZEPT, dass sich durch ALLE Jugendmanschaften zieht.

Soll heissen, ein einheitliches Spielsystem in allen U-Mannschaften, dass sich am System der A-Mannschaft orientiert.
So dass der LV aus der (z.Bsp.) U 16 auch in der ersten Mannschft genau weiss, WAS und vor allem WIE…

Damit der Übergang in den Profibereich zumindest SPORTLICH möglichst leicht wird. (Klar, der sportliche Aspekt ist nur einer von vielen)

ODER irre ich auch hier? Spielen die vielleicht sogar ein einheitliches System?

Bis zur U 19 sind wir / ist Hertha BSC bundesweit top. Und dann?

Was ich eigentlich sagen will:

Ich werde das Gefühl nicht los, dass in der U23, also bei den Amateuren etwas nicht stimmt.
Ich bin leider nicht nahe genug dran, um das beurteilen zu können.

Vielleicht liegt es auch am Scouting???

apropos… Auch HIERZU würden mich Meinungen SEHR interessieren. Wie sind wir da eigentlich aufgestellt? Auch im Vergleich zu anderen Vereinen?

Hertha BSC ist ein hochverschuldeter Verein (wie HIER jeder weiss) und somit angewiesen auf Spieler, die man als Talente günstig verpflichten kann, oder noch besser… selbst ausbildet.
Um dann, durch sportlichen Erfolg, und/oder Spielertransfers Finanzen zu generieren, um den Verein mittel- bis langfristig zu entschulden.

Eigentlich möcht ich nur EURE Einschätzung hören/lesen, wie wir personell aufgestellt sind, um langfristige Ziele zu erreichen.
Damit meine ich jetzt nicht die Personalie MP, die erst nach Dienstag ERNSTHAFT diskutiert werden MUSS !
Vor allem auf der MV!

Boah..lang geworden, sry.

Ich mache mir jede Menge Gedanken um diesen Verein, stecke aber nicht wirklich in der Materie.

Ich wünschte mir mal eine INVENTUR in wirklich ALLEN Bereichen… so dass man (ich) sich auch mal ne richtige Meinung bilden kann.

Es muss sich vieles ändern, aber ich weiss nicht, wo man da anfangen soll?!
Beim GF Sport? Beim Präsi? Beim Aufsichtsrat?

Bin Ratlos… 🙁

Die DRUNDSATZDISKUSSION


Linxfuss
12. Mai 2012 um 23:42  |  82723

sollte erst NACH Dienstag richtig eröffnet werden, aber…


Linxfuss
12. Mai 2012 um 23:43  |  82724

dann muss auch mal mal wirklich ALLES auf den Tisch (Inventur)


Linxfuss
12. Mai 2012 um 23:44  |  82725

@naneona

Die Chemiekeule? 😀 auch möglich


Stehplatz
12. Mai 2012 um 23:48  |  82726

Heute hat sich für mich keiner der U19er für einen Profieinsatz qualifiziert. Schulz zu eigensinnig und erst besser als die Gegner müde waren. Brooks war zu lässig in seinen Aktionen, Kiesewetter kann in der vorm gern zum Babbel wechseln war keine Hilfe. Besonders das Mittelfeld war schwach! Beide 6er haben kein Land gegen die Breisgauer gesehen, Obst profitierte bei seinem Tor von einem Abwehrfehler.

Insgesamt muss man sagen dass die U19 entweder eine schlechte Spielanlage hat oder man gegen das Freiburger Pressing keine Mittel gefunden hat. Mir schien das das Team eher von seiner Physis als von seinem Spielwitz lebt!


pax.klm
12. Mai 2012 um 23:56  |  82727

Klar hat der BVB heute super gespielt, war wie der Vergleich von Audi Quttro gegen Opel Ascona am Col de turini und jetzt aber: habe nur ne halbe Stunde, klar zu erkennen wie sehr einige KLeinigkeitenso ein spiel entscheidend prägen,
haut der Gomez mit seiner Omme den Ball unter und nicht gegen die Latte dann läuft es sicher anders…
Badstuber kriegt Gelb für das hohe Bein, der BvBler lief ja rein..
Hoffe schoß in dieser Manier den Anschlußtreffer…
ABER mich hat der BvB schwer beeindruckt heute,
auch wenn jetzt immer so getan wird als ob die aus dem Nix kommen, Mitte der 90er Europa Cup und Weltpokal, die sind eigentlich durchgängig (mit Stottern) ne Hausnr….


Linxfuss
12. Mai 2012 um 23:56  |  82728

schon wieder erschrecke ich.
die Physis.. kann in den Jugendmannschaften den Unterschied ausmachen.
In der A-Mannschaft sieht das dann anders aus.
Sollten wir tatsächlich absteigen (noch glaube ich an den Erfolg 🙂 ) wären die physisch starken Spieler der U19 VIELLEICHT einen Alternative.

Aber längerfristig?


Elaine
12. Mai 2012 um 23:57  |  82729

so schlecht kann die U19 eigentlich nicht sein, denn sie steht auf dem 2.Platz in der Bundesliga Nord/Ost.
Da einige hier erwähnte Spieler eigentlich schon bei der U23 spielen fehlte dem Team heute vielleicht auch ein wenig gemeinsame Spielpraxis.
Aber, der Einzug in das Pokalendspiel ist ja auch nicht so schlecht?


pax.klm
13. Mai 2012 um 0:01  |  82730

Zur Jugendarbeit,
im Selbstverständnis der Hertha gibt es ein durchgängig einheitliches System.
Und deutlich waren heute systemische Ansätze zu sehen, aber beim Verschieben passieren immer wieder katastrophale Fehler
und alles geht zu langsam!
Und die Laufbereitschaft ist nicht ausgeprägt genug!
Allerdings finde ich das Spieltempo ist auf einem extrem hohen Niveau bei den heutigen Cupsiegern…


coconut
13. Mai 2012 um 0:04  |  82731

@Elaine // 12. Mai 2012 um 23:57
Es liegt mir fern, diesen Erfolg klein zu reden. 😉
Nur war der Unterschied in der Spielanlage beider U19 Teams schon sehr augenfällig und das gibt mit halt zu denken.
Am Willen lag es jedenfalls nicht…..


Hattrick
13. Mai 2012 um 0:06  |  82732

Ich denke auch irgendwo in der U23 ist der Wurm drin. Warum kann ich aber auch nicht sagen, dazu bin ich nicht nahe genug dran.

Insgesamt muss allerdings der Umgang mit dem Nachwuchs anders gestaltet werden. Man erkläre mir bitte mal den Sinn der dahinter steckt, der Presse mitzuteilen, dass ein Morales der Mannschaft momentan nicht helfen kann. So etwas muss man überhaupt nicht kommentieren. Das klärt man intern und gut ist aber nicht über die Presse oder muss man das auch schon als Denkzettel verstehen? Bei gestandenen Profis kann ich dass irgendwie noch verstehen, auch wenn ich es nicht gutheiße, aber bei Nachwuchsspielern? Ein weiterer Puzzlestein in der schwachen Außendarstellung des Vereins


coconut
13. Mai 2012 um 0:11  |  82733

@pax.klm
Nun ja, durchgängiges System vielleicht in der Grundordnung.
Aber das reicht nicht. Laufwege, Passwege usw. gehören halt auch dazu. Sonst kommt man nie zu einem „blinden Spielverständnis“.
Das mit dem viel zu langsamen Passspiel ist mir auch sauer aufgestoßen. Die Pässen kommen nicht nur erst nach einer „Gedenkminute“, sondern auch ohne die heute nötige schärfe. Daher konnten auch immer wieder die Freiburger dazwischen gehen und den Ball abfangen.
Aber immerhin sind unsere Jungs Topfit.
Um es krass zu formulieren:
Die Freiburger wirkten wie ein Team unsere Jungs wie ein eher zufällig zusammengestellter Haufen.
Ist übertrieben, aber dient auch nur zur Verdeutlichung.


13. Mai 2012 um 0:13  |  82734

Bei allen Respekt vor den anderen Hertha Fans hier, aber ich verstehe nicht wei man so hohe Erwartungen von Jugenspielern haben kann? Wenn ich hier lese “ da war keiner ein Götze oder Deistler“ dann sollte man sagen, dass diese Spieler Ausnahmetalente sind! Solche Spieler kann man halt nicht jedes Jahr neu rausbringen. Außerdem ist das Niveau in der U19 Bundesliga ungemein hoch. Das wird gerne mal unterschätzt! Ich hatte selbst schonmal das Vergnügen mich von dem Können dieser Spieler aus der U19 überzeugen zu lassen und ich bin der Meinung, dass Spieler wie Schulz Morales Holland und wie sie nicht alles heißen das Zeug für gestandende Bundesligaprofis haben. ABER, wie es auch schon viele hier geschrieben haben, braucht man dazu eine intakte Mannschaft, die den jungen Spielern zeigt wo es lag geht und sie unterstützt. Nur ist das leider ein Szenario welches wohl weit in der ferne liegt.
Warum kein Konzept in den Jugenmannschaften gibt ist einfach zu beantworten. Die Frage liegt doch schon bei der Profimannschaft. Gibt es da ein Konzept? Gibt es da eine Richtlinie? Ich denke nein!!! Schon unter Babbel war kein reines Spielsystem zu erkennen und die ständigen Trainerwechsel tun ihr übriges. Also wenn nichtmal die erste Mannschaft ein ständiges Spielsystem hat, woher soll man den wissen welches Spielsystem man in die Jugendmannschaften einsetzten soll.

Ich finde wir haben eine sehr starke Jugendarbeit bis zu dem Punkt, in welcher die Spieler in dir Profimannschaft eingebaut werden sollen. da Versagt Hertha!!!


coconut
13. Mai 2012 um 0:45  |  82735

@Fattonie // 13. Mai 2012 um 00:13
Unterschreibe ich jedes Wort.

Ich erwarte zB. NICHT das jedes Jahr ein Boateng, Götze etc. bei uns in der Jugend auftaucht. Bin auch der Meinung, das die erwähnten Morales, Holland aber auch Perde, Schulz usw. gute Buli Spieler werden können.
Mit dem Konzept stimme ich dir auch zu. Das fehlt eigentlich schon zu lange. Sowohl in der Profimannschaft wie auch beim Nachwuchs. Das macht es eben nicht einfacher, junge Spieler zu integrieren.


13. Mai 2012 um 1:14  |  82736

@ Coconut

Genau diese Spieler haben alle das Potenzial. Doch brauchen wir ein Tariner der Junge Spieler in eine Mannschaft einbauen kann! Und leider fehlt uns dieser Trainer seit Jahren. Favre super Trainer, aber bei Hertha kein Jugendförderer (mag sein das die Jahrgänge zu seiner Zeit nicht gut waren), Funkel, Skippe, Babbel hat es probiert doch schnell wieder sein gelassen. (Schade eigentlich) Nur Rehhagel baut zur Zeit den ein oder anderen Spieler ein!
Hertha fehlt ein Konzepttrainer, der vorallem Junge Spieler in eine Manschaft einbauen kann oder sogar mit solchen Spieler ein Team formen kann. Rangnick halte ich für ein solchen Trainer.

Allerdings ist das heute nicht Wichtig. Den für mich zählt nur noch Dienstag! Auch wenn die Hoffnung klein ist 🙁


Linxfuss
13. Mai 2012 um 1:15  |  82737

Danke!

Genau das meinte ich eigentlich.

Daher ist mMn ein Trainer vom Format Rangnick Pflicht..

Wenn man Ihn nich bekommen kann, dann MUSS jemand anders im Verein installiert werden, der das Konzept erstellt UND überwacht…

Wie Sammer beim DFB.

Preetz ist da der falsche Mann.
Nicht falsch verstehen bitte.. Es geht mit hier (noch) nicht um die Personalie MP !!


fechibaby
13. Mai 2012 um 1:39  |  82738

Und schon wieder keinen Titel FCB.
Herzlichen Glückwunsch an den BVB!
Supersieg. Komme gerade aus der Waldbühne.
War dort eine tolle Stimmung.
Senstioneller Sieg des BVB.


apollinaris
13. Mai 2012 um 4:31  |  82739

@fattonic: du hast meinen Beitrag leider überhaupt nicht verstanden?-Erstens hatte ich geschrieben, dass Deisler & co absolute Ausnahmetalente sind..und zweitens, dass ich Jahrgänge, die en gros Zweitligaspieler hervorbringen , nicht als gescheitert ansehe.Ich wollte das Gegenteil ausdrücken. Ich beziehe mich ja auf etliche Diskussionen hier: sehr beliebt ist es, allen Hertha-Trainern vorzuwerfen, sie würden nicht genug junge Spieler einbauen. Ich denke, sie würden es tun, wenn es 18 jährige wie Draxler oder Götze bei uns gäbe. Die gibt es aber nicht.- Es ist mir zu anstrengend, meine Texte nun alle noch mal zu erklären. Du hast jedenfalls meinen Text komplett gegen meine eigentliche Intention gelesen: ich möchte zeigen, dass seit (einschl) Favre allen Trainern wenig vorzuwerfen ist: es fehlte schlicht an der Qualität für ganz oben (1. Liga ist ganz oben). Dass es ein Morales und Holland (den vergaß ich kurioserweise-ist ja mein Lieblingsspieler von den Jungen..) packen können, aber nicht zwangsläufig. Bei Neumann, Brooks(!), Schulz..bin ich sehr skeptisch-denn ich sah L. Hartmann oder Fardi stärker-und selbst die haben es offenbar auch nicht ganz geschafft.-Ich glaube, einige unterschätzen kollossal, wie wenige es bis in die 1. Liga schaffen.
-Einfach nur immer nach den Jungen rufen („schmeisst die Söldner raus, spielt mit der U19-23“), bringt uns auch nicht realistisch weiter. So, wie manche Lasogga schon in der Nationalmannschaft sahen oder Ramos für 10 Mio an Hoffenheim verkaufen wollten..genauso wird die (sehr gute) Hertha-Jugend überschätzt.-Deshalb mein Hinweis, dass auch von den sehr guten Freiburger Spielern vermutlich nicht allzu viele (wenn überhaupt) in 5 Jahren noch in der 1. Liga zu sehen seien werden 💡
Eigentlich plädiere ich für mehr Realitätssin..


Hattrick
13. Mai 2012 um 7:45  |  82741

Glückwunsch an Freiburg, die sich ab letztem Winter gegen die Realität entschieden haben! Klingt jetzt überspitzt aber viel schlechter hätte es ja bei uns dieses Jahr nicht laufen können. Du überspitzt aber genauso (Deisler, Götze), denn die gemäßigten Nachwuchsforderer wollen ja gar nicht den Radikaleinbau sondern ein peu a peu und suchen Ersatz für einen Ebert, Janker oder Ottl . Selbst da tut sich Hertha die letzten Jahre schwer.


juriberlin
13. Mai 2012 um 8:36  |  82742

es gibt wohl Gerüchte um Jonker als neuen Hertha Trainer. Kann dies mal bitte, bitte, bitte jemand dementieren, der nah dran ist?!?


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 8:45  |  82743

Glückwunsch an den BVB zum Double 2012.

Möge @fechibaby diese Triumphe in aller Stille genießen, und uns hier in unserer Trauer einstweilen alleine lassen. Es sei denn, der BVB würde uns Aki Watzke ausleihen, um den blauweißen Dampfer vor dem Kentern zu bewahren.


fg
13. Mai 2012 um 8:57  |  82744

@juri: im gegenteil, leider, denn jonker war auch schon nach skibbe ein thema!


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 9:13  |  82746

Ich schrieb bereits gestern:
„Dass eine junge Mannschaft mit ihrem Jugendtrainer auch in der Lage sein kann, in der 1.Liga zu bleiben, hat gerade der SC Freiburg gezeigt. Im Bereich der jungen Talente agiert in Deutschland jeder Verein auf einem schrumpfenden Markt in Folge des Geburtenrückgangs. Union macht sein eigenes Ding, Hertha Zehlendorf kooperiert mit WOB, TeBe mit dem HSV. Was bleibt hier vor Ort noch für HERTHA übrig?“
http://www.immerhertha.de/2012/05/11/kobiashvili-raffael-oder-mijatovic-wer-kann-hertha-jetzt-noch-zum-klassenerhalt-fuehren/#comment-82575

Der Markt für Talente ist aus demographischen Gründen eng.
Der SC Freiburg hat im Winter den A-Jugendtrainer zum Cheftrainer gemacht und die Klasse gehalten. Gestern im Pokalfinale konnte man sehen, dass Freiburg die reifere Spielanlage hatte, die eher noch für die 1.Liga geeignet ist.

Allein nach meinen subjektiven Eindrücken aus diesem Jugendfinale maße ich mir kein umfassendes Urteil über die Nachwuchsarbeit bei Hertha an. Der aktuelle Stand wurde im Blog von @ubremer, den Beiträgen von @coconut um 20:35, @stehplatz um 23.48, @elaine um 23.57, @pax um 0:01 und auf den letzten Schluck von @apollinaris um 4:31 Uhr hinreichend beschrieben.

Ich schließe mich vollumfänglich dem Appell zu mehr Realitätssinn an. Nur nach den gestern gezeigten Leistungen kann ich nicht glauben, dass eine jüngere Profimannschaft mit mehr eigenen Nachwuchsspielern uns diese Grottensaison erspart hätte. Dafür ist nach wie vor die Profimannschaft selbst verantwortlich und diejenigen, die diese Mannschaft zusammen gekauft haben. Ich weiß nicht, wie Bob Hanning das bei den Füchsen schafft. Genau wie HERTHA kauft er seit Jahren Spieler auf dem Weltmarkt ein. Aber die Spieler der Füchse brennen für ihren Arbeitgeber, und spielen keinen Larifari wie die Spieler bei HERTHA.


teddieber
13. Mai 2012 um 9:16  |  82747

Moin @ all
Auch wenn ich auf Gerüchten, gerade vor Dienstag, nichts gebe doch was wäre schlecht an Jonker?
Er kommt nicht von dem „bösen“ Verein aus GE und bis auf 2x (Stevens und Roy) habe ich nur gute Erinnerung an Holländer die bei Hertha aktiv waren.


schnuppi
13. Mai 2012 um 9:16  |  82748

toller sieg für den bvb,und jetzt is auch gut.

hoffendlich räumen die ihre scheiß schnipsel wieder weg.

man wat für ein theater (lechts geifer neid).

bin in dd dabei,und werde alles geben.

die manschaft auch ??????????????????

ha ho he


juriberlin
13. Mai 2012 um 9:17  |  82749

@fg: wie dämlich muss man sein, um den nächsten gescheiterten Bayern nach Berlin zu holen!
Preetz raus!!!!


jogi-bär
13. Mai 2012 um 9:18  |  82750

Morgen. Lieben Muttertag allen Muttis.
@dan, Antwort auf deine Frage von Gestern: ich wusste nicht wie ich „füllig“ anders umschreiben sollte. Stattlich, kräftig, sympathisch viel Dan….? 😉 Duck und weg->->-> 😉


Lichterfelder
13. Mai 2012 um 9:41  |  82751

Jonker wäre die Bankrotterklärung von MP. Bei den Bayern rausgeworfen, aber für Hertha soll es reichen? Dazu dann wahrscheinlich noch Hummels Senior, den haben sie in München auch gerade vor die Tür gesetzt.

Ein Trainer Rangnick wäre ein Traum, auch wenn er viel Geld braucht. Andererseits ist hier schon so viel Kohle verbrannt worden… Die wohl kommenden 10 Mio. müssen sitzen, sonst geht das Licht wirklich bald ganz aus.


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 9:44  |  82753

Genau Teddieber,
was wäre schlecht an Jonker oder …. oder …. oder …? Ich wäre froh über jeden guten Spieler oder TR, der überhaupt noch für HERTHA arbeiten möchte.


Slaver
13. Mai 2012 um 10:12  |  82754

Jonker geht einfach mal gar nicht. Egal wo er bisher Trainer war, er ist immer gescheitert. Als Cheftrainer hat er gar nur Erfahrung von 6 bis 7 Jahren bei holländischen Teams der 1. und 2. Liga. Bei jeder Station wurde er wegen Erfolgslosigkeit entlassen, weil er die Saisonziele nie erfüllen konnte.

Jonker mag ein Fachmann sein, ist aber genauso ein Unglückrabe, der das Pech anzieht, wie unser Micha Preetz.

Das Scheitern hier bei uns wäre vorprogrammiert. Der würde den 34. Spieltag der kommenden Saison als Cheftrainer bei uns mit Sicherheit nicht erleben.


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 10:51  |  82755

Als nächstes schaffen den Durchbruch…
…Nico Schulz und John Brooks (meine Stimmen).

Ich frage mich nur, in welcher Liga und bei welchem Verein) Momentan ist die Not bei Herthas Profis groß sowohl in der Defensive wie im Sturm. Wie könnte die Defensive in der nächsten Saison aussehen?

C. Lell will ich nicht mehr im HERTHA-Trikot sehen.

Die Verträge von Mijatovic und Janker laufen aus. Nach ihren Leistungen in dieser Saison scheinen mir Franz, Hubnik oder Bastians auch nicht in der Lage zu sein, die IV zu organisieren. Und Niemeyer die ganze nächste Saison als IV? Holland als LV? Nein.

Ich würde Hubnik und Lell verkaufen, mit Janker als RV verlängern, und mit Mijatovic für 1 Jahr als Ausbilder für die jungen Spieler.

So könnte der Kader nächste Saison in der Defensive aussehen:

Janker, Morales RV
Brooks, Franz, Mijatovic IV
Bastains, Schulz LV


schnuppi
13. Mai 2012 um 11:00  |  82756

jonker,daum oder wat sonst für eine sau durchs dorf getrieben wird.

das ihr euch darüber jetzt schon gedanken machen könnt, respekt

ick hab den kahnschen tunelblick uff dienstag,

hoffendlich bleibt alles friedlich.

ha ho he


teddieber
13. Mai 2012 um 11:05  |  82757

@Schnuppi
„hoffendlich bleibt alles friedlich.“

Das ist auch mein Wunsch, vor allem weil ich den Eindruck habe das in NRW eine Schwarzpulverfabrik leer geräumt wurde. Was diese „Idioten“ in den letzten Tagen abbrennen, geht ja man garnicht.
Hoffe das unsere Anhänger da nicht mitmachen?!


sunny1703
13. Mai 2012 um 11:28  |  82758

Bayern gestern teilweise wie Hertha, was für Fehler im Aufbau und in der so genannten Abwehr. In der Innenverteidigung wird bayern nachrüsten und zwar nicht nur mit einem Dante, von dessen Klassse ich noch nicht überzeugt bin.Dazu einen weiteren Klassestürmer und jemanden für das OM. Na deren Probleme sollten wir mal haben:-)

Allerdings für mich keine Frage, Gagelmann hätte Weidenfeller Rot zeigen müssen, aber er hat wohl der Änderung in der neuen Saison vorgegriffen.

Ansonsten allen einen schönen Sonntag

lg sunny


schnuppi
13. Mai 2012 um 11:29  |  82759

@teddieber

wird schon wern mit muttern bern.

ich hab nur angst wenn unsere manschaft mal wieder nicht alles gibt und/oder mit den köpfen schon in gladbach,urlaub oder sonst wo ist .

sie sollen kämpen und siegen.

ha ho he


sunny1703
13. Mai 2012 um 11:29  |  82760

Jonker…………….soll das ein Witz sein????


schnuppi
13. Mai 2012 um 11:31  |  82761

komm ein ´f´ hab ick noch.


Etebaer
13. Mai 2012 um 11:52  |  82762

Mario – immer gut für nen Spruch und ein Leuchtturm der Fußballerkenntnis.
Ohne ihn wäre das Fernsehn ärmer!


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 11:55  |  82763

schnuppi // 13. Mai 2012 um 11:00

jonker,daum oder wat sonst für eine sau durchs dorf getrieben wird.

Ein TR ist keine Sau. Es ist allerhöchste Zeit, an der Wahrnehmung der HERTHA-TR und am Umgang mit ihnen in Berlin etwas zu änderen ❗ Sonst wird der blauweiße Dampfer genauso Schlagseite bekommen wie die Hansa-Kogge.


teddieber
13. Mai 2012 um 11:58  |  82764

„Mario – immer gut für nen Spruch und ein Leuchtturm der Fußballerkenntnis.
Ohne ihn wäre das Fernsehn ärmer!“

Da hast du recht @Ete, dafür hat er sein Geld verdient, Als Trainer ist er aber ne Pfeife.


Etebaer
13. Mai 2012 um 12:02  |  82765

Könnte mir vorstellen das ein Jonker früher auf Herthas Liste gestanden hätte.
Co von Louis, beschäftigt bei Bayern, trägt nen Anzug, der Mann muß TOP sein!

Ich bin ziemlich sicher, das ein Trainer wie Klopp bei Hertha früher niemals auf einer Liste möglicher Trainerkandidaten gestanden hätte.
„War als Spieler kein Großer und kommt von einem Provinzverein und sieht wie ein Penner aus – So einer kann garnix taugen!“

Was die täglichen Kandidaten angeht, da wird schon jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
Es bricht sich niemand einen ab, wenn diese übliche Formulierung für überbordende Schlagzeilenfantastereien verwendet wird.


L.Horr
13. Mai 2012 um 12:10  |  82766

… ich würde bis 30.06.12 (offiziell Saisonende , auch für Spielerverträge ) wie folgt vorgehen :

Die Vereinsstrategie/Konzept sollte ja schon aktuell vorliegen , zumal die wirtschaftlichen Zwänge ohnehinn den groben Weg vorzeichnen .

Zweitens würde die Trainerfrage geklärt werden müssen und zwar mit einem Anforderungsprofil das eindeutig der vorgegebenen Hertha-Strategie/Konzept für die kommenden Jahre entspricht.

Folgerichtig müsste dies eher ein Fußball-LEHRER sein , welcher wie gegebenenfalls unter Rangnick , nicht nur aus finanziellen Gründen auch ganz eng definiert den Manager-Sport gibt.

Das heisst nicht zwangsläufig das dann Preetz gehen müsste , weniger hoch dotiert könnte dieser als Bindeglied zwischen Gegenbauer und Trainer/Manager agieren und eng zusammen mit dem Trainer/Manager den kompletten Jugend-Amateurbereich auf Vereinslinie bringen .

Für die 1.Liga wäre mein Wunschtrainer „Rangnick“ ,
für die 2.Liga absolut „Roger Schmidt“ von Paderborn.
Letzterer hat bewiesen , das er trotz unterirdischem Etat einen Plan hat und Spieler und System kontinuierlich weiter entwickeln kann.

Lazy Sunday afternoon ! 🙂


Hoppereiter
13. Mai 2012 um 12:19  |  82768

laut sport1 videotext sollen sich ÄBH und Lell an die kehle gegangen sein.

wenns der sache dient sollen se sich kloppen im training 😉


Micha
13. Mai 2012 um 12:29  |  82769

@L.Horr

Da bin ich ganz bei dir! Mit den Trainern sowie der Lösung Trainer&Manager und einem Bindeglied alias mp


catro69
13. Mai 2012 um 12:36  |  82770

Mario Barth wird neuer Trainer?
Klasse, volles Olympiastadion ohne Mannschaft, ruck-zuck sind wir schuldenfrei. 🙂


linksdraussen
13. Mai 2012 um 12:37  |  82771

ÄBH verfehlt bei Kopfstoß Lell laut Doppelpass. Nicht einmal das gelingt 😉


hurdiegerdie
13. Mai 2012 um 12:44  |  82772

Heutiger MoPo-Artikel:

Ist denn Frank Briegmann noch Kandidat für das Präsidium? Und wenn nicht, weiss jemand, warum er zurückgezogen hat?


Interimstrainer
13. Mai 2012 um 13:01  |  82774

Im Doppelpass glaubt auch keiner mehr an Hertha, jetzt sehe ich doch noch eine Chance das wir den Klassenerhalt schaffen!

Totgesagt leben länger.


Etebaer
13. Mai 2012 um 13:02  |  82775

Laut Doppelpass hat Hertha in der Zweiten Liga einen Spieleretat von 9 Millionen?


ubremer
ubremer
13. Mai 2012 um 13:24  |  82777

@hurdie,

Respekt, bist gut informiert. Habe mich beim Vorsitzenden des Aufsichtsrates erkundigt. Stand heute stehen nicht mehr 16 Bewerber für die Präsidiumswahlen bereit, sondern noch 14. Unter anderem ist aus beruflichen Gründen Frank Briegmann ausgestiegen 😉


dieter
13. Mai 2012 um 13:32  |  82778

@ubremer // 13. Mai 2012 um 13:24

„aus beruflichen Gründen“ ???

Wer’s glaubt wird selig!

Die „beruflichen Gründe“ waren ihm also nicht gegewärtig, als er sich dazu entschieden hatte, für’s Präsidium bei Hertha BSC zu kandidieren?!

Ohne Worte!


13. Mai 2012 um 13:34  |  82779

das sind dann die vom Araber 🙄
Mann..Mann und wir diskutieren hier über Luftschlösser. Wie sagte Callmund ( Schwätzer, aber er trifft auch oft genug): „in Berlin sind da viele liebe Kerle, aber alles Traumtänzer“ Ich finde, das wir Fans uns da auch nicht von unterscheiden. Wir träumen immer große Trainernamen und träumen von Nationalspielern, in der Vorrunde hatten wir einen Kader, der eigentlich in´s vordere Drittel gehört, wenn wir nur nen anständigen Systemtrainer hätten..unser Nachwuchs wird extrem überschätzt ..usw.
Wir alle müssen mal umdenken. Haben wir die Bescheidenheit ( Demut?), die in Mainz, St. Pauli, Freiburg, Augsburg etc vorgelebt wird-sind wir so? ich weiss nicht, wie oft ich das Wort Provinz hier gelesen habe. Immer abwertend, so, wie manche Berliner eben ticken. Nur: wir sollten akzeptieren lernen, dass wir in Sachen Kultur (Musik, Kunst, Theater) CL spielen, in vielen anderen Sportarten sehr gut sind. Nur im Fussball. Im Fussball sind wir Provinz. Das müssen wir endlich annehmen-sonst ist der nächste Trainer schon verbrannt, bevor er angetreten ist.
Herthas Bundesliga-Heimbilanz nach dem personellen Aderlass(Pante, Joe, Voronin): Favre 1 Sieg, Funkel 2Siege, Babbel 2Siege , Skibbe O Siege, Otto 2 Siege. Wieso reden wir über Trainer??-


ubremer
ubremer
13. Mai 2012 um 13:38  |  82780

@dieter,

“aus beruflichen Gründen” ???

Wer’s glaubt wird selig!

was glaubst Du denn?


catro69
13. Mai 2012 um 13:44  |  82781

@ubremer
Wie wars beim Training und der PK?

PS: Der Gruß aus dem 7,5Tonner heute morgen kam von mir, du bist gerade aus dem Auto gestiegen.


franken
13. Mai 2012 um 13:50  |  82782

Das Finale der U19 hat mal wieder eindrucksvoll gezeigt woran es dem Verein Hertha BSC auf wirklich ALLEN Ebenen fehlt: personell an FUSSBALLKOMPETENZ und programmatisch an einem fussballerischen KONZEPT. Es hat richtig weh getan zu sehen wie die jungen Hertha-Spieler, die teilweise über hohe individuelle Klasse verfügen, ohne einen Matchplan chancenlos gegen eine Mannschaft mit einer ausgeprägten Spielidee waren. Wo Stallgeruch wichtiger als Qualifikation und Qualität ist, da wird nichts Positives und auch keine Zukunftsperspektive entstehen.


dieter
13. Mai 2012 um 14:06  |  82783

@ubremer // 13. Mai 2012 um 13:38

Ich kann mir eben einfach nicht vorstellen, dass bei einer solchen Person sich „auf einmal“ berufliche Gründe ergeben sollen, die nicht entweder vorher schon gegeben oder absehbar waren.

Vielleicht irre ich mich ja auch aber ich denke, ohne den Mann allerdings überhaupt zu kennen, dass Herr Briegmann eher momentan keinen Sinn darin sieht, sich in ein Hertha-Präsidium wählen zu lassen, wo es drunter und drüber geht und er/man eh nichts bewirken kann.

Ist nur mein Bauchgefühl, was ich nicht mit Fakten begründen/belegen kann aber es kommt mir schon sehr merkwürdig vor, dass jemand sich für einen solchen Posten zur Wahl stellen möchte und dann auf einmal berufliche Gründe dem entgegen stehen sollen.

Oder steht der in seiner Funktion/Position bestimmt ohnehin schon gut beschäftigte Herr Briegmann vor derart einschneidenden beruflichen Veränderungen, dass er entgegen seiner vorherigen Annahme doch keine Zeit mehr für Präsidiumsaufgaben bei Hertha BSC hätte?

Sollte dem so sein, leiste ich hiermit Abbitte. 😉


13. Mai 2012 um 14:07  |  82784

@franken: ich möchte dich mal korrigieren (ergänzen ) dürfen: die Freiburger hatten nicht nur die bessere Spielanlage (Pläne haben alle..), sondern insgesamt auh die beseren Einzelspieler. Unser vielleicht bester Individualist Schulz ist keinesfalls besser, als die Nummer 9, 7 oder 10 der Freiburger war. Eher sah ich bei denen noch mehr Talent. Eine Mannnschaft kommt nicht ohne Spielidee bis in´s Finale. Also so extrem sehe ich das keinesfalls.- Aber ganz sicher ist auch: die taktische Überlegenheit war wirklich spürbar. Das fing aber schon bei der Kommunikation an. Auch unsere U-19 ist weitgehend stumm. Man hört allenfalls den Torwart- (der leider viel blasser ist als as eigentliche Torwarttalent bei Herthas Junioren.-Aber der verlässt uns ja wohl leider.
Ich halte nicht viel von Ideologien im Fussball-die sind schnell verbraucht. Also diese durchgehende Spielidee halte ich z.B. für nicht so toll, wie es weitgehend gemacht wird. Wir sind in Berlin und nicht in Barcelona. Hier leben andere Charaktere. Nein, so radikal braucht e nicht sein. Aber wohl noch intensiver muss zusammengearbeitet werden. Vielleicht sogar etwas „klassischer“. Beispiel: weg von der irrigen These „der Star ist die Mannschaft“- diese These stimmt immer dann, wenn es gut läuft. Im Umkehrschluss unterdrückt es aber die Hochbegabten und/oder starken Charaktere. Ohne Ideologie, dafür mehr praktische Intelligenz und Flexibilität. Natürlich hilft ein gewisser theoretischer Leitfaden..Und jede Menge Freude am Fussball. Bei uns wirkt alles etwas schwer und bleiern…


13. Mai 2012 um 14:09  |  82785

Leute, Dienstag noch mal alles, aber wirklich alles geben… Ick denk nur an das Spiel.
Wenn’s schiefläuft, na dann scheiß auf die Ananas!!

Das Kontingent von 5400 Karten (des Fassungsvermögens eines Stadions) gehen an uns. Hoffentlich kommen noch mehr.
Weiß einer was Näheres?

HA HO HE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


pax.klm
13. Mai 2012 um 14:14  |  82786

Hier leben andere Charaktere.
Absolut richtig @apo, aber durchaus Leutechen denen ihre Frisur (der Hahnenkamm) wichtiger ist als sich auch in anderer Hinsicht als Elite zu sehen!


pax.klm
13. Mai 2012 um 14:15  |  82787

Nachtrag, meine Tochter schimpft mit mir und meint ich hätte Vorurtele.. für mich sind es Längsschnittuntersuchungen!


teddieber
13. Mai 2012 um 14:30  |  82789

„Längsschnittuntersuchungen“ = LOL


L.Horr
13. Mai 2012 um 14:46  |  82790

… Man muß unterscheiden , es gibt zwei Leitfäden an denen sich Hertha orientieren muß .

Zum einen die oben beschriebene Vereins-Strategie , welche die wirtschaftlichen Zwänge für die kommenden Jahre verinnerlicht und zum anderen die Systemphilosophie ,
welche entscheidet ob man sich an dem z.Z erfolgreichen , „modernen Fußball“ orientieret.

Letzteres ist insofern wichtig , weil eben schon ab der eigenen Jugend auf den hierfür benötigten Spielertyp hingearbeitet werden kann, z.B. Polyvalenz , Teamfähigkeit , Eigeninitiative und Spielintelligenz.

Da Hertha weder über die Kohle für individuelle IchAG-Kracher verfügt aber immer noch deren konservatives System spiellt , muß unbedingt auf ein Team-Räderwerk a´la Mainz , Gladbach , BVB und 96er hingearbeitet werden ,
ohne jedoch den Favreschen Fehler zu begehen , dies dogmatisch ohne eigenwillige Spielerpersönlichkeiten und gleichschaltungsresistente Eigenverantwortler schaffen zu wollen.

Deshalb braucht Hertha keine Trainer welche Qualitätsoptimierung nur über Zukäufe realisieren könnenn ,
sondern Trainer die visionär , kreativ und geerdet sind und ihren qualitativen Zugewinn über kontinuierliche Verbesserung und Lehre suchen.


Etebaer
13. Mai 2012 um 15:00  |  82791

@Apo
Wen meinst mit Traumtänzer?
Mit 9 Millionen ist ja schon 1 Million für Kraft weg, bleiben 8, wer soll dann bei Hertha noch spielen?
Aber womöglich ist die Zahl bloß eine DP-Ente.
Mit 9 Millionen muß Hertha sonst gucken, das es bei Liga 2 bleibt und nicht die 3 wird.


Inari
13. Mai 2012 um 15:01  |  82792

„Deshalb braucht Hertha keine Trainer welche Qualitätsoptimierung nur über Zukäufe realisieren könnenn ,
sondern Trainer die visionär , kreativ und geerdet sind und ihren qualitativen Zugewinn über kontinuierliche Verbesserung und Lehre suchen.“

Richtig. Das kann bei uns aber nur über die 2. Liga gehen, da…
a) der große Teil des aktuellen Kaders, der da absolut nicht reinpasst, weg muss
und b) da die Hürde der ersten Liga für unseren jungen Nachwuchs noch zu hoch ist. Perdedaj seh ich aktuell als einzigen, der schon die notwendige Reife für Liga 1 haben könnte, aber auch bei ihm eher unteres Drittel. Definitiv kein Ausnahmetalent, aber gut genug für uns.


ubremer
ubremer
13. Mai 2012 um 15:08  |  82793

@catro,

Wie wars beim Training und der PK?

PS: Der Gruß aus dem 7,5Tonner heute morgen kam von mir, du bist gerade aus dem Auto gestiegen.

Bericht folgt etwas später. War aufschlussreich. Habe was gehört, wusste aber nicht, ob ich angesprochen war (oder schon beginne, Stimmen zu hören) 😉

@dieter,

kenne Herrn Briegmann auch nicht. Aber wenn man beruflich aufsteigt und seinen Arbeitsort nach Großbritannien verlegen muss, kann das Auswirkungen auf die Freizeit-Gestaltung in Berlin haben (muss unter uns bleiben, da es erst demnächst offiziel wird)


Etebaer
13. Mai 2012 um 15:10  |  82794

Die U19 hat ja durchaus was erreicht, aber sie müssen sich im Prinzip fühlen, wie Bayern nach gestern, nur mit einem knapperen Ergebnis.
Von daher schon ernüchternd.

Apo hat da völlig recht, Wunder sind keine zu erwarten.

Höchstens, das einer über die Jahre und durch gezieltes heranführen doch mit der Aufgabe wächst und Bundesligaspieler wird.
So wie diese Saison wirds damit aber nichts.

+++

Heut war im DP auch wieder das Schlagwort von der Mannschaft, die der Star ist.
Bloß verkennt das, das Dortmund eine Mannschaft von kommenden Stars hat.
Zu oft wird das Vogts-Zitat verwendet, um einen eklatanen Mangel an individueller Qualität zu rechtfertigen.

Man muß immer auf Sammer verweisen, der recht hat, mit den verschiedenen Spielertypen:
Teamspieler
Individualist
Führungsspieler

Das man die jungen Leute nicht in der Entwicklung behindern darf, damit sie nicht aus der Masse herausstechen, sondern das Gegenteil geschehn muß – das Gleichmacherei in Mißerfolg mündet.


dieter
13. Mai 2012 um 15:18  |  82795

@ub

Ok, dann entschuldige ich mich hiermit bei Dir und Herrn Briegmann in aller Form für meinen „Bauchkommentar“. 😉


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 15:20  |  82796

L.Horr // 13. Mai 2012 um 14:46
…… Deshalb braucht Hertha keine Trainer welche Qualitätsoptimierung nur über Zukäufe realisieren können, sondern Trainer, die visionär, kreativ und geerdet sind und ihren qualitativen Zugewinn über kontinuierliche Verbesserung und Lehre suchen.

Wow, L.Horr
Das Programm ist vollauf perfekt. Damit solltest du sofort fürs Präsidium kandidieren – mein voller Ernst.


Ursula
13. Mai 2012 um 16:01  |  82797

100ster!


fechibaby
13. Mai 2012 um 16:09  |  82798

Blauer Montag // 13. Mai 2012 um 08:45

Glückwunsch an den BVB zum Double 2012.

Möge @fechibaby uns hier in unserer Trauer einstweilen alleine lassen.

Die Trauer kommt doch erst am Dienstag ab 22:20 Uhr.
Dann sind die BUNDESLIGAUNTAUGLICHEN von Hertha abgestiegen!!


Ursula
13. Mai 2012 um 16:11  |  82800

Mein Wunschkandidat, wäre noch immer
Horst Hrubesch….

….ohne Michael Preetz GF natürlich!

Hrubesch würde, könnte mit der Jugend
und wenn er nicht gleich gefeuert wird,
(Preetz) bleibt er auch noch länger…

Hinweise auf seine weniger erfolgreiche
Arbeit in anderen Vereinen, ignoriere ich
einfach und verweise auf seine DFB-Arbeit….

Für dieses Präsidium zu kandidieren, hieße
doch mit Gegenbauer zusammen Essen
zu gehen oder ähnliche „Intimitäten“ u. U.
gemeinsam zu „erleben“!? Nein danke!


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 16:12  |  82801

Ich bin heute schon traurig @fechibaby.
Du kannst mich nur aufheitern, falls der BVB uns Aki Watzke für die nächsten 3 Jahre ausleiht.


Ursula
13. Mai 2012 um 16:16  |  82802

…oder mit ihm Boot zu fahren, und hinter
ihm zu sitzen! Watt ne „Aussicht“!


Ursula
13. Mai 2012 um 16:25  |  82803

…in einem Boot mit ihm sitzten…!


hurdiegerdie
13. Mai 2012 um 17:31  |  82811

Schade mit Briegmann, ich hatte mir einiges von ihm für Hertha versprochen.


Andi
14. Mai 2012 um 15:27  |  82912

irgendwo wurde hier gesagt, dass wir Berliner immer die „Provinz“ so negativ darstellen … und das auf die Jugendarbeit bezogen … es ist für MICH persönlich z.b. völlig unverständlich, dass wir das Potential, dass bei der Anzahl an Spielern in ganz Berlin vorhanden ist oder sein muss, nicht ausschöpfen können, bzw. wir es nicht schaffen uns die Perlen rauszupicken … da haben es Provinzvereine (Sorry für die Wortwahl) doch eigentlich viel schwerer, da es viel weniger Spieler in der Region gibt.

Anzeige