Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Reiner Calmund hat sich festgelegt: „Düsseldorf wird es machen“.  Thomas Berthold und  Mario Basler sagte, sie trauen Hertha BSC die Wende nicht mehr zu.  Die Fußball-Experten im Sport-1-Doppelpass waren sich einig, wie die Relegation zwischen Düsseldorf und den Berlinern ausgehen wird. Rund 150 Fans, so viel wie noch nie in diesem Jahr, hatten das Handtuch hingegen nicht geworfen. Sie verfolgten bei letzten öffentlichen Training dieser aufmerksam, was sich abspielte. Zunächst gab es vor allem Fußball zu sehen (Fotos: ub).

Hier spielt Tunay Torun Levan Kobiashvili an. Gespielt wurde Zehn-gegen-Zehn auf sechs kleine Tore. Bei 19 Feldspielern vervollständigte Ante Covic (in Dunkelblau) die Mannschaften.

Hier passt  Kobiashvili den Ball vorbei an  Patrick Ebert zu Felix Bastians.

Adrian Ramos lässt sich weder von Kobiashvili noch von Perdedaj aufhalten (Immerhertha ist für Euch wirklich dicht dran 😉 ). Am Rande waren übrigens auch Maik Franz und Fabian Lustenberger dabei, die seperat mit den Konditionstrainern arbeiteten.

Ben-Hatira mit einem Kopfstoß

Wer von den Trainingskibitzen ausharrte, erlebte gegen Ende einen  Vorfall, der die Stimmung widerspiegelte.  Christian Lell beharkte im Trainingsspiel mehrfach Änis Ben-Hatira. Der schubste erst zurück. Als Lell ihn erneut trat, drehte sich Ben-Hatira um und ging in klassischer Kopfstoß-Marnier auf Lell los. Die Streithähne belegten sich mit Trash-Talk, Trainer Rehhagel unterbrach das  Ganze und versammelte alle im Kreis.  Irgendwie hatte  Lell jedoch die Teufelshörnchen auf. Und pöbelte gegen jeden, der ihm etwas sagte, inklusive der Trainer. Da sich das Ganze vor versammelte Mannschaft abspielte, griff Lell damit direkt die Autorität von Rehhagel und Tretschok an.  Wenig später brach Lell einen weiteren Zoff mit einem anderen Mitspieler vom Zaun. (Was Rehhagel genau gesagt hat, wie Lell geantwortet hat, wie Cotrainer Tretschok  schimpfte und wie sich die Beteiligten nach dem Training geäußert haben,  lest Ihr in der Montagsausgabe der Morgenpost ).

Um es abzukürzen: Manager Michael Preetz, der das Training gemeinsam mit Präsident Werner Gegenbauer verfolgte, sagte später, solche Vorfälle seien nicht schön. Sie zeigten aber, dass „richtig Dampf im Kessel ist. Die Mannschaft steht unter Hochspannung. Sie weiß, dass wir um Alles oder Nichts spielen. Deshalb bewerten wir so etwas nicht über.“

Ich verstehe das so, dass Lell sowohl am Montag beim Abschlusstraining dabei ist, als auch im 18er-Kader für das Relegations-Rückspiel in Düsseldorf stehen wird.

Eure Meinung: Richtige Entscheidung? Oder ein verkehrtes Signal an die Mannschaft? Was reitet Christian Lell: Zu viel Adrenalin? Ein ‚Hallo-Wach-Effekt‘ für die Mannschaft? Oder will sich da jemand vorzeitig raussprengen, um in Düsseldorf nicht spielen zu müssen? Davon abgesehen: Würdet Ihr Lell für die Startformation aufbieten? Oder Christoph Janker als rechten Außenverteidiger belassen?

P.S. Heute/Sonntag um 22 Uhr ist Trainer Otto Rehhagel Gast im rbb-Sportplatz

Das Verhalten von Lell vor dem Relegationsrückspiel ist . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Christian Lell für Düsseldorf im Kader zu lassen, ist . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Gegen Düsseldorf wäre mein rechter Verteidiger . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 


127
Kommentare

raffalic
13. Mai 2012 um 17:15  |  82804

Gold!?!


raffalic
13. Mai 2012 um 17:15  |  82805

Tatsache – Irre !! 😉


flötentoni
13. Mai 2012 um 17:17  |  82806

Gold!


flötentoni
13. Mai 2012 um 17:17  |  82807

silber


flötentoni
13. Mai 2012 um 17:18  |  82808

immerhin…

Ich dachte Lell geht nach Hoppenheim?


Wir können alles außer Derby
13. Mai 2012 um 17:19  |  82809

Der „Biss“ oder Stoss mit dem Kopf im Training kommt zu spät. Der hätte kurz vor dem Hinspiel erfolgen sollen, damit noch alle voller Adrenalin sind.

Jetzt glaubt nur noch eine verschwindene Minderheit an den Klassenerhalt. Und leider muss ich dem Tratsch-Bayern-Tisch in München leider recht geben, dass hier nichts mehr zu retten ist – für diese Saison.

Alles wietere können wir dann Mittwoch besprechen und ich bin gespannt, wen die Presse und die GF dann auspackt.

Ich hoffe immer noch inständig, dass wir am Mittwoch dann ohne Manager da stehen 🙂

Man wird ja wohl hoffen dürfen 😉


elmex
13. Mai 2012 um 17:29  |  82810

Könnt diese GOLD SILBER BRONZE SCHEIßE nicht mal seien lassen?


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 17:45  |  82812

Nö – Ehre wem Ehre gebührt. 😀


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 17:48  |  82813

Zu Christian Lell schreibe ich nix. Sonst zofft er sich noch mit mir, wenn ich das näxte Mal den Olypiapark besuche. 🙄


hurdiegerdie
13. Mai 2012 um 17:49  |  82814

Blech!


t.o.m.
13. Mai 2012 um 17:49  |  82815

@elmex
ach elmex, laß sie doch.
Wer Hertha liebt und lebt hat z.Z. doch ganz
andere Sorgen, oder?


schnuppi
13. Mai 2012 um 17:52  |  82816

den spielern gehen die nerven durch ? na und.

ick hab schon seit wochen keine mehr.

und jedes sackjesicht darf/kann wieder ab mittwoch über unsere hertha kübel mit gülle kippen.

aber noch jeet wat.


fuxxeed84
13. Mai 2012 um 17:52  |  82817

Sorry aber diese Aktion war von beiden völlig bescheuert..das zeigt nicht das angeblich noch Feuer in der Mannschaft ist bzw. das sie weiß worum es geht, dass zeugt eher davon das dieses „Team“ kein Team ist und auch nicht mehr sein wird..für mich sind das egozentrische Einzelkämpfer sowohl neben als auch auf dem Platz und von daher sehe ich für Dienstag schwarz..der Abstieg ist besiegelt und man kann nur hoffen, dass endlich mal ein Ruck durch den Verein geht..angefangen bei Preetz, den Südamerikaballerinas und einem fähigen Trainer!


driemer
13. Mai 2012 um 17:59  |  82818

Ich stelle mir die Situation mit Lell genau so für Dienstag vor, zwei mal treten und dann motzen kann eigentlich nur Gelb/Rot bedeuten. Warum sollte er dann im Kader stehen? Außerdem hat er die letzten Spiele sowieso nur Mist produziert, und die davor war er auch nicht besser.

Und was heißt denn in unserem Falle Klassenerhalt? Daß alle die, die ich rausschmeißen würde, dann bei Hertha bleiben und ihre unterirdische „Klasse“ Spiel für Spiel erhalten?


herthabscberlin1892
13. Mai 2012 um 18:01  |  82819

Kleine Bitte:

Könnte man es einrichten für dieses Insider-Spiel auf die „1., Gold etc.“ Posts zu verzichten, das nervt beim Lesen.

Der, der zuerst etwas zum jeweiligen Thema schreibt, ist dann halt „1.“ oder hat „Gold“.

Im Übrigen ist das Verhalten der Spieler jetzt egal, einfach die 90 Minuten am Dienstag spielen – dann ist Feierabend – so oder so.


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 18:01  |  82820

In deinem Kontext @f84,
ist es fast schon eine Beleidigung für die echten Ballerinas, und die echten Südamerikanerinnen. 🙁


L.Horr
13. Mai 2012 um 18:06  |  82821

… die Konstellation – Heimspielniederlage , dafür aber besser ausgestatteter Bundesligakader –
ließe bei jeder ähnlich gelagerten Ausgangslage mit einem anderen Bundesligisten wirklich noch alles offen !

Anders am Dienstag , da ist Hertha als der Bundesligist beteiligt und das sprengt nun wirklich alle berechenbaren Normen .

Im Prinzip wäre ein 2:0 oder 3:1 für den Bundesligisten wahrlich nichts ungewöhnliches .

Mir geht´s jetzt wie vor´m Hoffenheim-Spiel ,
vielleicht kein schlechtes Omen ! 😉


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 18:07  |  82822

1 -2-3 Cha Cha Cha,
müsst ihr euch bei eurer Hochspannung auch noch über derart harmlose Spielereien aufregen?


Tripeiro-Plumpe
13. Mai 2012 um 18:12  |  82823

Gegen Düsseldorf wäre mein rechter Verteidiger . . .

Sergio Ramos oder Rafinha


ubremer
ubremer
13. Mai 2012 um 18:23  |  82824

@Otto Rehhagel,

ist heute/Sonntag um 22 Uhr Gast bei den Kollegen im rbb-Sportplatz.


13. Mai 2012 um 18:32  |  82825

Ein leuchtendes Beispiel, der Herr Lell.
Immer engagiert, immer kämpferisch. Wie in der gesamten Saison.

Und Ben-Hatira. Nach dem Zweikampf ist vor dem Zweikampf. Nicht etwa weinerlich liegenbleiben und um Beistand flehen. Nein – aufstehen, Mund abputzen und weitermachen. Wie in der gesamten Saison.

Und Preetz. Stellt fest, dass Dampf im Kessel ist. Kein laues Lüftchen. Kein Sturm im Wasserglas. Nein – richtig Dampf. Und stellt fest, dass die Mannschaft weiß, dass sie um Alles oder Nichts spielt. Ich ging zwar davon aus, dass man ihr – so sie es denn nicht selbst gemerkt hatte – mit dem Hinweis auf eine „Entscheidungsschlacht“ oder „Endspiel“ klar gemacht hätte, dass sie bereits seit Wochen um Alles oder Nichts spielt. Aber – wir wollen ja nicht miesepetrig zurückblicken oder gar kritisieren.

Halten wir also fest – und dies ist die gute Nachricht: die Mannschaft weiß, dass „wir um Alles oder Nichts“ spielen.
Dann können „wir“ uns ja auf ein Potpourri aus Leidenschaft, Kampf und Biss am Dienstag freuen. Und wenn’s klappt – und davon gehen wir doch alle aus, oder? – können wir dem Lell auf die Schulter klopfen und sagen: „Christian, Du alte Rampensau. Du erst hat uns aufgeweckt und richtig Dampf unterm Kessel entfacht.“

Danke, Christian. Danke, Änis. Danke, Michi.
Und dann verlängern „wir“ alle Verträge von allen um viele, viele Jahre, denn Erfolg muss konserviert werden und nächstes Jahr schalten wir alle erst zum Endspiel, zur Entscheidungsschlacht ein, denn alles davor ist doch nur Pillepalle.


zenturio
13. Mai 2012 um 18:41  |  82826

Ich hoffe noch ein wenig an den Klassenerhalt aber glauben nein niemals.
Von der Klasse wäre Lell wohl der Beste im Kader aber vom Charakter ? Ausserdem ist bei dem viel mehr im Busch wie mal eine Verletzung. der hat keinen Bock auf Hertha.
Zum Dopa Basler,Cali und alle anderen sogenannten Fussballexperten haben recht Traumtänzer,keine Managerfähigkeiten keine Qualität im Kader usw.usw. Es wird auf Jahre mehr als Finster für Hertha und wer das in erster Priorität mit zu verantworten hat ist der der woanders kein Job als Manager mehr finden wird.


Marco Pantelic
13. Mai 2012 um 18:45  |  82827

Lell fahr ich persönlich nach Hoffenheim und auf dem Rückweg schmeiß ich Ottl in Nürnberg raus…

Und Hertha wird dann immer noch erstklassig sein! Mit der Auf- und Einstellung von Donnerstag ist das durchaus machbar.
Hey, wir spielen nicht in Manchester oder Barcelona, also ruhig Blut…
Düsseldorf wird zudem auch noch nervös sein, da sie jetzt was zu verlieren haben.

Ein wenig mehr Optimismus bitte!!!


schnuppi
13. Mai 2012 um 18:45  |  82828

dusseldorf hat doch auch in der rückrunde keine tote henne in den graben geschupst.

wir gewinnen deutlich weil wir so arm aber sexy sind .

danach zum urigen und nach richtigen bier fragen.

das wird die nacht der nächte.

ha ho he


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 18:50  |  82829

Vielen Dank @wilson,
für deinen entscheidenden Hinweis. Dann habe ich ab sofort den Kopf wieder frei für Familie, Freunde und Beruf.

Schicke mir bitte eine Mail, wenn in 12 Monaten das nächste Entscheidungsspiel ansteht.
http://www.immerhertha.de/2012/05/06/waerst-du-doch-in-duesseldorf-geblieben-hertha-in-der-relegation-gegen-die-fortuna/#comment-81156


pax.klm
13. Mai 2012 um 18:54  |  82830

hurdiegerdie // 13. Mai 2012 um 17:49

Quatsch:
SCHROTT


Micha
13. Mai 2012 um 18:55  |  82831

Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Lell zeigt was er kann und den (fehlenden ) Leader gibt! Aber das DIESE Mannschaft gewinnen kann und da Ruder rumreißt ist für mich ausgeschlossen und ehrlich gesagt hoffe ich nur das wir am Mittwoch OHNE Manager dastehen!!!!

Bitte Herr Gegenbauer haben sie erbarmen mit Hertha!!!!


hurdiegerdie
13. Mai 2012 um 19:07  |  82832

Sehe ich das richtig @BM, dass du die Leuchturm.Addresse angibst, um benachrichtigt zu werden?

Nennest du das sich um Familie kümmern? Die nächsten 12 Monate in der Kneipe abhängen? 😉


pax.klm
13. Mai 2012 um 19:14  |  82833

@Micha

Mittwoch OHNE Manager dastehen!!!!

Bitte Herr Gegenbauer haben sie erbarmen mit Hertha!!!!

Mich hat schon länger der Gedanke übermannt, dass der Herr Gegenbauer den Herrn Preetz aus verschiedenen nicht „entferrnen kann“!
Einer mag sein, dass er selbst nicht über genügend Fachkompetenz verfügt um hier weiterreichende Maßnahmen durchzuführen, sprich seine Kontakte in die Fußballzunft eingeschränkt sind! Er braucht jemand den er kennt und der eine gewisse Loyalität zeigt (aus welchen Gründen auch immer)!
Und alle möglichen Mitarbeiter auf allen (auch den folgenden nach unten hin) Ebenen sind viel zu eifersüchtig und selbstgefällig darauf bedacht nicht ein bißchen von ihrem „Einfluß“ zu verlieren…
Das Verhängnisvolle ist, dass es im Aufbau schon zu viele „Unbefähigte“ gibt, die sich nicht befähigen lassen sich aber berufen fühlen….
So stürzte Hertha erst recht ab, ohne Plan entgleist so mancher Zug (oder die Gesichtszüge)!


Blauer Montag
13. Mai 2012 um 19:17  |  82834

Haste mich gleich ertappt @hurdie um 19.07? 😆

Biste auf dem Wege der Genesung?


Ursula
13. Mai 2012 um 20:01  |  82835

Bei Gegenbauer, „pax“ bin ich mir nicht sicher,
ob er tatsächlich weiß, dass der Ball rund ist,
aber man munkelt doch, er wüsste, Preetz
hätte mit ihm darüber gesprochen…

Böse Zungen z. B. berichteten, dass beim
letzten “Hubnik-Selbsttor” Herr Gegenbauer
aufsprang und laut Tooor brüllte!

Für viele im Stadion dann aber sichtbar,
beim „Ramos-Selbsttor” am Freitag, ballte
er die Faust, drehte sich zu Klaus Wowereit
und skandierte lauthals, „Sieg“….!!

Übrigens heute leider die Medaillenränge
verpasst! Watten Pech!

“raffalic” und “rasi” sind mir mit “Gold”
dicht auf den Fersen….


helly
13. Mai 2012 um 20:07  |  82836

Morgen beim Training bitte nochmal die Kreis-Arie wiederholen. Mitarbeiter der Geschäftsstelle, Jugendtrainer, etc., die entlassen werden müssen beim Gang in Liga Zwo dürfen mit Waffen ihrer Wahl den Kreis bilden!


raffalic
13. Mai 2012 um 20:12  |  82837

@ursula:

gibt es etwa einen offiziellen Medallienspiegel oder ist das eher so ein Bauchgefühl? 😉

Daaaaaaaaan!!!


mattze
13. Mai 2012 um 20:16  |  82838

Der Gedanke das Herr Lell keinen Bock mehr hat, kam mir schon bei seiner Fußprellung. Also könnte die Aktion im Training auch in diese Richtung gehen. Da ist eben unser altes Problem: Die die können wollen nicht(Raffa,Ramos,Lell und die die wollen können nicht(Ebert,Janker,Mija).


Ursula
13. Mai 2012 um 20:19  |  82839

Ich führe Buch! Das ist ja das Mindeste,
das es bei dieser Relevanz auch einen
Medaillenspiegel gibt….


13. Mai 2012 um 20:38  |  82840

Gestern tanzte ich ich mit meinem Herthatrikot in Frankfurter M. Clubs umher.
Spott, Mitleid, Zynismus waren die Folge….

Wer Hertha kennt, hat uns abgeschrieben!!
Wie stets sind wir nur ne Lachnummer!!!!!
99, 8 % der Weltbevölkerung kennen Hertha gar nicht. Und die, welche Hertha kennen, haben, außer uns Herthanern, nur ein müdes Lächeln auf den Lippen….Und ich werde mich auf den Abstieg vorbereiten.
Ja, und dann werden auch Tränen fließen…………

ABER:

Ich sage Euch da draußen aber auch ganz klipp und klar:

Egal, ob Meere zusammen stürzen,
Egal, ob Länder zugrunde gehen,
Egal, ob die Welt da draußen explodiert:

HERTHA, ICK LASS DICH NICHT ALLEINE, NICHT MORGEN UND NICHT ÜBERMORGEN…..,

DA KANN PASSIEREN WAS WILL!!

An dieser Stelle:

http://www.youtube.com/watch?v=m7zWtQagdMYYou'll never walk alone

(Gerry & The Pacemakers – You’ll Never Walk Alone)


Ydra
13. Mai 2012 um 20:58  |  82841

Hanne Sobeck // 13. Mai 2012 um 20:38

Und ich werde mich auf den Abstieg vorbereiten.

Jetzt ist aber mal gut. Mit dem Ergebnis vom Anpfiff ist Hertha doch bereits abgestiegen. Die Mannschaft hat nichts zu befürchten. Kaum jemand erwartet noch was. Die sollen einfach auf den Platz gehen und Spaß haben. Die Düsseldorfer sind die, die jetzt etwas zu verlieren haben und das werden sie am Dienstag auch.
Ist eh eine komische Stimmung hier. Da kommt die eigene U19 ins Pokalfinale, spielt noch um die Meisterschaft und trotzdem ist es nach einhelliger Meinung die schlechteste U19 aller Zeiten.
Alles etwas realitätsfremd geworden.


monitor
13. Mai 2012 um 21:03  |  82842

Wenn ich gegen Fortuna Dienstag die Daumen platt drücke ist das nicht realitätsfremd, sondern purer TROTZ!

You never fall alone! 😉


pax.klm
13. Mai 2012 um 21:53  |  82843

Und all das im Jahre 120 n. Gründung!
Dies Jahr könnte der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft werden!
Ich bin eindeutig pro Legendenbildung!


Orgelpfiff
13. Mai 2012 um 21:53  |  82844

@Hanne Sobeck
Dein link ist ja schön und gut, aber die Aufnahmen von der Anfield Road bringen das You’ll never walk alone besser rüber. Tolle Stimmung, aber mal ehrlich: Mehr Pep oder Kampfeslust als beim Nur nach Hause gehn wir nicht… kommt da auch kaum rüber.

Aber nur einen Klick weiter, bei Celtic, komm ich mir als Hertha-Anhänger vor, wie auf Kur:

http://www.youtube.com/watch?v=TYMdPQqiDM8&feature=related

Einmarschsong und Trikots sind gewöhnungsbedürftig – aber die Derby-Atmo…
Und schaut mal, wie schnell die Gefoulten in der Regel wieder auf den Beinen sind!


pax.klm
13. Mai 2012 um 22:00  |  82845

teddieber
13. Mai 2012 um 22:26  |  82846

Na also. „Man braucht kein Wunder sondern muss nur Gut spielen.“ Zitat Otto R.


f.a.y.
13. Mai 2012 um 22:28  |  82847

@teddiber: den fand ich auch gut.


13. Mai 2012 um 22:52  |  82848

Super @Orgelpfiff, @Ydra und alle Herthaner da draußen, log0 habt mich überzeugt, hatte nen leichten Melancholischen.

Also so soll et sein!!!!!!!!!

Noch 2 Mal schlafen und dann auf in die Schlacht!!!!

Also Jungs, bis Dienstag!!!!!!!!!!!!!!!!!


Inari
14. Mai 2012 um 0:09  |  82849

Lell ist genauso ein Proll wie Ebert und Kevin-Prince Boateng. Gettokinder in verschiedenen Ausführungen. Die einen treten Spiegel ab und Pöbeln die eigenen Fans an. Der andere schnauzt regelmäßig Mitspieler und Trainergespann an und prügelte sich in münchner Proll-Diskos. ÄBH scheint da auch nicht besser zu sein, gehörte ja seit jeher zum „engen Kreis“ von Ebert und KPB. Asoziales Fehlverhalten gehörte bei denen ja von Kindheit an zum „guten Ton“.

Alles ekelhafte Typen, die ich hier bei uns nicht sehen will. Ich war sehr froh, al KPB weg war. Ebert ist nach der Saison ebenfalls weg, wenn der Manager nicht total einen an der Waffel hat. Lell hoffentlich auch. Ich dachte ÄBH wäre in Hamburg gereift, scheinbar nicht.


Traumtänzer
14. Mai 2012 um 0:32  |  82850

Palladium!

Tja, weiß nicht, was ich von Lells Aktion halten soll. Mag ja sein, dass er den Aggressiv-Leader geben will, aber auf dem Platz folgte dann meistens eher Sendepause.

@ubremer
Machen Fußballer so was wirklich? Sich mit solchen Aktionen aus einem Team raussprengen? Was wäre dann Lells Motivation dabei? Dass er für den potenziellen Abstieg nicht mit verantwortlich wäre? Oder was? Und was wäre das für ein Charakter? Was ist da los in dem Team? Wissen die eigentlich, was Phase ist? (sorry, viele Fragen – die meisten aber eher rhetorischer Art)


apollinaris
14. Mai 2012 um 0:40  |  82851

@ydra: auch für dich gilt: bitte langsam lesen, damit der Sinn Zeit hat, haften zu bleiben..1. schrieb niemand, dass die U19 schlecht ist oder gar „die schlechteste aller Zeiten“. Und auch Hanne Sobecks augenzwinkenderndes Schmunzelstück wurde wohl falsch verarbeitet..Nicht so schnell Schlüsse ziehen.. 😉


apollinaris
14. Mai 2012 um 1:28  |  82852

@Inari: na ja..ich würde mal etwas runterschrauben. Mit gymnasialen Blockflötenspielern kommt man dann aber auch nicht sehr weit. „Ekelhaft Typen“, die du „nicht sehen willst“. Ich sag´s dir mal unverdreht: solche Sprüche sind (für mich)ekliger als jedes Ghettokind jemals sein kann. Basta. Rüffelt mich doch-aber so´n Getöse möchte „ich nicht mehr hier sehen“ -(Vorsicht:Ironie)
Ich würde ja auch nicht erfreut sein, käme (hypothetisch) meine Tochter mit einem Klon von Ebert nach Hause. Aber eklig??-Lell hatte sich lange sehr gut gemacht hier, zu meiner erfreuten Überraschung; leider war´s wohl nur ein Versuch , sich zu ändern-und alte Muster gewinnen wieder Überhand. Das nervt zunehmend. – Aber eklig?- Die Zeiten von Matchplänen, Spiel-Philosophien..die Intellektualisierung des einstigen Prolentensports..treibt ziemlich merkwürdige Blüten-. Im Vergleich sind mir dann allerdings die Libudas, die Votavas und Brehmes- ja, sogar die Loddars lieber. Tattoos und Irokesenschnitte befremden mich auch. Allerdings befremdete ich als 17jähriger das damalige Establishment mit meinen 1,5m langen Haaren und dickem Pornobalken unter der Nase ebenso. Und einigen trieb ich vielleicht den Ekel in die Hirnhaut..(.wie Marlon Brando im Tango von Paris es tat, als er den Lackaffen seinen nackten A..entgegenstreckte) ..)und ich schwor, dass mir umgekehrt solches nicht passieren würde, ich würde nicht herunterblicken auf jene, die mir fremd sind..Nee, Ebert &co. sind nicht mein Fall-aber sie ekeln mich doch nicht?!-Intoleranz und Gartenzwergmentalität irritiert (und ängstigt) mich jedenfalls mehr als Ghettokinder oder solche, die es sein wollen.
Sorry, aber das musste mal raus. Sehr oft werden hier Personen (Spieler, Schiris, Trainer, Manager) zotig beschimpft, nur bei der Foristen-Nettiquette ist man dann manchmal äußerst wehledig. -Ich hole mir die Gelbe Karte heute bewusst ab. Zeichen setzen .


Brechersyndikat
14. Mai 2012 um 1:33  |  82853

@schnuppi: Jawoll! Es wird die Nacht der Nächte. Janz sicher. Wir packen das noch und dann trinken wir denen alles weg, was sie haben.

In Duisburg sind wir uffgestiegn, in Düsseldorf bleiben wir drin.

Sehen uns Dienstag im Dorf…

Berlin bleibt hart – HAHOHE!


14. Mai 2012 um 1:42  |  82854

@brecher, so soll es sein…

jute nacht und Ha Ho He


pax.klm
14. Mai 2012 um 6:42  |  82855

Otto machte gestern Abend wirklich mal wieder ne gute Figur, wider den Journalisten. Interessante Aussagen…, schade nur dass er danach aufhört!


backstreets29
14. Mai 2012 um 6:45  |  82856

Guten Morgen,

Lell leidet an permanenter und vor allem massiver Selbstüberschätzung, dem die Fähigkeit der Selbstreflexion gänzlich fehlt.

Ist aber auch egal, ich hoffe er ist im Sommer
weg. So einer ist Gift fürs Team.
Nähere Infos kann da ein holländischer
Trainer geben 😉

Hatte ich am Mittwoch noch Hoffnunge, dass Hertha die Saison tatsächlich noch retten kann, so sehe ich dem 2. Spiel völlig entspannt und erwartungslos entgegen.
Eine Sammlung Spieler, die sich permanent selbst im Weg steht und Geschenke verteilt,
wird nicht plötzlich den Existenzkampf annehmen und gewinnen.

Spannend wird, wie es nach dem Spiel weitergeht, wenn einzelne Spieler ihren Senf
zu dieser Saison dazugeben


schnuppi
14. Mai 2012 um 7:23  |  82857

morgen allemiteinander!

ick bin sooooooooooooooo heiß auf klassenerhalt.

hubschrauber einsatz wird morgen nötig sein,

um mich in schach zu halten.

boti ,noch 1x schlafen.

HA HO HE


naneona
14. Mai 2012 um 7:53  |  82858

Lell, mit einem großen Fragezeichen eventuell auf die Bank.
Aber eigentlich würde ich ihn nicht mal da hinsetzen, wird auf dem Platz wahrscheinlich nur ne schnelle Rote provozieren und sich auf den Urlaub freuen.
Was mir sorgen macht, bei einem Abstieg brauchen wir Geld aus Spieler Verkäufen aber was bekommen wir noch für den Schrott?
Wen müssen wir nächste Saison mit schleppen, weil die Alternative verschenken wäre.


mirko030
14. Mai 2012 um 8:03  |  82859

Guten Morgen,

jetzt erstmal noch knapp 36 Stunden warten. Dann wird gefiebert und 2 Stunden später wird gefeiert werden. Also jungs auf gehts. Rettet was zu retten ist und danach wir abgerechnet. Denk dran es geht hier um die Fans, welche euch die ganze Saison lang fantastisch unterstützt haben. Machts nochmal wie gegen Hoffenheim.

Kraft
Janker, Hubnik, Mijatovic
Niemeyer
Ronny, Kobi
Raffael
Ruka, Ben-Hatira
Ramos

PS: Bei der fahrt ins Oly am Donnerstag hatte ich ein schlechtes Gefühl. Heute habe ich ein richtig gutes, dass das Wunder morgen noch gelingen wird.

Ha, Ho, He


f.a.y.
14. Mai 2012 um 8:39  |  82860

Lell war vor seiner „Verletzung“ schwach und hat jetzt ein paar Spiele Pause gehabt. Maximal auf die Bank, falls Janker die Muffe geht. Wer oder was ein Proll oder ein „Ghettokind“ ist, kann ich nicht beurteilen, ist mir auch egal. 09/10 wurde über zu viele Schwiegersöhne geschimpft, jetzt über Prolls. 🙄

Und ebenso wie in der letzten Abstiegssaison wird nach dieser niemand reden und dolle Geschichten über die Geschehnisse abseits des Platzes auspacken. Alle werden ihrer Wege gehen und wir bekommen maximal von der GS einen Buhmann präsentiert. 2010 war es Arne, diesmal könnten es Ottl und/oder Lell werden.


Ben
14. Mai 2012 um 8:42  |  82861

wer ebert und änis auf eine stufe stellt, sollte lieber etwas genauer hinschauen. Genauso wie kp boateng nicht gleich jerome ist. Ich finde es faszinierend, dass der falko götz ansatz hier immer noch wirkt. Also ich hätte lieber kp im team als ottl. Götz hat sie genau mit solchen phrasen, obwohl sie alle charakterlich speziell sind vertrieben. Marcelinho war auch assozial und eklig, weil er um die häuser zog? kein wunder, dass hertha so erfolgreich ist, wenn man alle schwierigen leute aussortieren möchte! Sortiert bayern ribery nach seinen skandalen aus? Ist das was der gemacht hat okay oder auch assozial und eklig ?


14. Mai 2012 um 8:45  |  82862

Juten Morgen Blau-Weiße,

fandet Ihr Otto gestern im rbb wirklich so super? Klar, er war wie immer, optimistisch, kämpferisch, sympathisch…
Indes wirkte er auf mich nicht 100% vor der Schlacht Düdorf überzeugt. Warum?

Die entscheidenden Sätze waren für mich:

„Wenn wir wie ein Team auftreten, dann können wir es schaffen.“

Ich meine, das sollte eigentlich selbstverständlich sein vor so einem Existenzkampf. Denn wenn Spieler vor so einem Match nicht solidarisch zusammenstehen, wie kann man bei einer abwartenden auf Konter lauernden Fortuna gewinnen?

Und weiter:

„Wenn wir die Fehler verringern, dann können wir gewinnen.“

Klar müssen Fehler angesprochen werden, aber wenngleich ein Coach authentisch zwar und völlig zurecht nach den Patzern aus dem Hinspiel, vor einem derartigen Spiel so etwas öffentlich sagt, ist er für mich nicht hundert Prozent vom Team überzeugt.

Im übrigen machten die interviewten Düsseldorfer Spieler einen sehr realistischen, zugleich zuversichtlichen Eindruck auf mich.

Unsere Chancen beziffere ich nach all den Geschenissen (Lell usw) nunmehr auf 20%.
Ich wollte dies (nach blöden Herthaträumen und keiner schönen Nacht) einfach mal schreiben, auch wenn es unbequem ist und mich sehr schmerzt.

Doch:

Dann ist das halt so. Bange machen gilt nicht, raus gehen und powern. Ich werde für die Dame meine Stimmbänder und alles andere opfern bis der Arzt kommt und mit 5400 im Rücken ihren gottverdammten (R)üssel aus dem Dorf hämmern… Scheiß drauf.


jogi-bär
14. Mai 2012 um 9:12  |  82863

Aussortieren ! ! !
Morgen müssen Spieler wie Lell und Ottl z.B.
aussortiert werden. Nur die, die (noch) wollen
dürfen in den Kader.
Ich fahre nicht nach Düdof um mir ein lässiges
Schaulaufen von eigentlich schon Nicht-Herthanern
anzusehen.


Flankovic
14. Mai 2012 um 9:33  |  82864

RAMOS KANNS NOCH!

Was haben hier alle über Ramos gemeckert und siehe da, er macht sein Ding schon irgendwann.
Gut, dass er auf der falschen Seite stand kann man ihm ja nochmal erklären.
So ferngesteuert wie der geguckt hat wars auch vielleicht nur n Sofwarefehler.
Aber wie dem auch sei: ich bin mir sicher, dass Ramos bestimmt ein/zwei Tore schiessen wird sofern das lokale Wetter ihm behagt.
Und Lell kann ich auch völlig verstehen. Wahrscheinlich hatte man ihn einfach wieder mangelnd oder auch falsch eingestellt. Darüber hat er sich ja schonmal beschwert und fast angefangen zu heulen.
Alles in allem allerbeste Voraussetzungen für Dienstag.
Klarer Sieg für Hertha, tschüss Sandhausen, Union und Aue.
Peace.


pax.klm
14. Mai 2012 um 9:50  |  82865

Habe mir die Sätze von Otto nicht aufgeschrieben,
aber was er sagte trifft des Pudels Kern.
Die Journalisten versuchen und versuchten ihn mit Fangfragen aufs Glatteis zu schieben, er würde dies im Ansatz erkennen und entsprechende Antworten geben (s. Urlaubsdebatte),
darüberhinaus erkenne ich aus seinen Äußerungen, dass er die strukturellen Fehler bei Hertha erkannt hat (wie wir) und die fehlenden Laufwege und die mangelnden Strukturen anspricht: wie soll ich das in den 2 1/2 Monaten ändern? So sprach er. Vieles hat er wohl nicht deutlicher angesprochen um dem Verein keinen weiteren Imageverlust auf zu bürden!
Das war schon fast Altersweisheit und sicher keine Demenz!…oder Unfähigkeit!
Soll er den Götz machen und den Spielern Kopfnüsse geben? Obwohl verdient hätten dies einige!


Ursula
14. Mai 2012 um 9:51  |  82866

Tja „apo“ so isses! Ein Hoch auf die „gesunden“
Vorurteile, die sind dann in ihrer Konsequenz
schon beängstigend….

Dafür gibt es aber keine „Gelbe Karte“!
Dafür ist dieser Blog viel zu tolerant…!?


herthabscberlin1892
14. Mai 2012 um 10:01  |  82867

@Ben:

„Sortiert bayern ribery nach seinen skandalen aus? Ist das was der gemacht hat okay oder auch assozial und eklig?“

Also, Ben-Hatira und Ebert mit Ribery zu vergleichen, ist schon sehr weit hergeholt, die ersten beiden sind allenfalls durchschnittliche Bundesligaspieler, Ribery ist ein Weltstar.

Z.B. wollte Dejagah unbedingt weg, weil ihm die Autobauer mehr Geld geboten haben, Hertha hat ihn nicht weggejagt.

Und Jerome Boateng ist von sich aus gegangen, weil man mit seinem Bruder aus seiner Sicht ungerecht umgegangen ist.

Kurz danach haben die beiden auch kein Wort mehr miteinander gesprochen.


schnitzel
14. Mai 2012 um 10:12  |  82868

Ich habe den Eindruck, dass die Lell-Story größer gemacht wird als sie ist. Klar kann es hier und da mal Zoff im Training geben, das ist für mich nur ein Anzeichen für Anspannung.

Und Lell will ich 100x lieber auf RV sehen als Janker. Lell leistet deutlich mehr Offensivarbeit und die wird am Dienstag gefragt sein.


Eigor
14. Mai 2012 um 10:30  |  82869

@herthabscberlin1892
Wird die Schwere der Tat neuerdings durch den Status einer Person beeinflusst? Wohl eher nicht…
Sachbeschädigung bleibt Sachbeschädigung und Sex mit Minderjährigen bleibt Sex mit Minderjährigen.

Zu JB.
Dort wurde der Fehler begangen, ihn mit einem Ama-Vertrag in das Schaufenster Bundesliga zu stellen. Er schlug ein und andere Vereine wurden aufmerksam. Als ihm ein gestaffelter Profivertrag angeboten wurde, war der niedriger dotiert als das was der HSV als Grundgehalt bot. Die Sache mit KPB hatte nichts damit zu tun.


Delann
14. Mai 2012 um 10:41  |  82870

Moin,

etwas OT, aber trotzdem interessant:

St. pauli trennt sich von Sportchef Helmut Schulte…

http://www.abendblatt.de/sport/fussball/st-pauli/article2276254/St-Pauli-trennt-sich-von-Sportchef-Helmut-Schulte.html

Damit wären Stani und Schulte als Doppelpack zu haben. 😉

Gruß,
Delann


Ben
14. Mai 2012 um 10:46  |  82871

@herthabsc: vielleicht hat dejagah auch mitbekommen das mit zweierlei maß gemessen wird. Ghettokind dejagah wird nen normaler vertrag angeboten und marketing gag ebert greift das große geld ab. Ich wäre auch gegangen. Und salihovic? Wechselt lieber in die dritte liga als bei hertha zu bleiben und machen wir jetzt unterschiede bei der bewertung was assozial ist, weil der eine ein weltstar ist? Hertha hat keine weltstars und deshalb darf man dann spieler aussortieren? Naja hertha kann es sich ja leisten. Vielleicht kommt noch die elf berliner these!? Am besten alle noch aus gutem haus und ohne migrationshintergrund. Oh man! Boateng ist weg, weil der bruch mit falko da war und hertha sein gehalt nicht zahlen wollte, was anscheinend unverschämt gewesen wäre, ein patrick aber wohl bekommt.


backstreets29
14. Mai 2012 um 10:48  |  82872

@Delann

Stanislawski soll heute in Köln vorgestellt werden


Delann
14. Mai 2012 um 10:49  |  82873

Zum Thema,

ich verstehe, dass Änis sich aufgregt, dass Lell ihm vor so einem Spiel mehrfach in die Knochen geht. Das letzte, was die Mannschaft braucht ist ein weiterer Verletzter…

Und Lell hat sich in den letzten Wochen IMHO nicht wirklich um die Mannschaft bemüht. Ob die Prellung so schlimm war, wage ich zu bezweifeln…

Ich hoffe auf Jancker. Gern würde ich morgen Ruka auf dem Platz sehen. Ramos kann gern als Auswechslung kommen…

Es gibt keine Chance, also nutzen wir sie! Auf geht’s Hertha – Beissen, Kämpfen und Siegen!!!


Delann
14. Mai 2012 um 10:50  |  82874

@back

ich dachte CD wollte zurück nach Hause? 😉


Dan
14. Mai 2012 um 10:59  |  82875

apollinaris // 14. Mai 2012 um 01:28

Hat mir gefallen, auch wenn ich dabei dann auf @Ursula// 14. Mai 2012 um 09:51 „schielen“ muss ;).
Wer zu spät kommt, den straft die Geschichte.

Ansonsten wer gestern die Premier League verfolgt hat, weiß wie Wunder gehen. Selbst in der Nachspielzeit, wenn schon alles verloren zu seien scheint.


Dan
14. Mai 2012 um 11:32  |  82876

@Lell

Manchmal frage ich mich, wer hier wirklich Mannschaftssport über viele Jahre /Jahrzehnte betrieben hat?

Ob Amateur oder Profi, dass ist doch kein Kaffeekränzchen. „11 Freunde“ ist eine Zeitschrift und auch nicht mehr die Sepp Herberger-Realität, wenn es nicht gerade um Kneipenfußball geht.

Wichtig ist nur, dass man seine spezielle „Freundschaft“ nicht ins Spiel mit nimmt und natürlich nicht ständig im Training aufkocht.

Aber ansonsten zeugen solche Ausbrüche für alles mögliche von Frust über Aggressivität bis hin Auskotzen, dass einer einem immer wieder in die Hacken tritt und im Training eine Verletzung provoziert.

Was eher an der ganzen Lell-Sache für mich nicht geht, ist das Vorgehen gegen die Trainer-Crew.

Für das EINE Spiel selber ist es nicht mehr ausschlaggebend, aber falls Lell weiterhin ein Herthaner bleiben sollte, besteht Redebedarf.

Die Frage nach dem Raussprengen beantworte ich mit einer Gegenfrage: Wäre es für Herrn Lell nicht sicherer in der ersten Elf zu sein, um mit einer „Nichtleistung“ am Hertha-Abstieg mit zuwirken?


f.a.y.
14. Mai 2012 um 11:47  |  82877

Die Theorie, dass er sich „raussprengen“ will halte ich auch für komisch. Dann würde er doch einfach weiter „verletzt“ bleiben, oder? Die Jungs passen einfach nicht zusammen, mehr würde ich da gar nicht rein interpretieren. Halte Lell für jemanden, der sich selbst stark überschätzt, daher auch die Reaktion auf die Trainer. Dass er dann die Leistung nicht bringt und die Anerkennung innerhalb des Teams nicht bekommt, macht ihn vielleicht etwas dünnhäutig. Unter Babbel war er gesetzt, Stammspieler, unantastbar. Plötzlich wird er ausgetauscht… Meine These, kenne die Herren aber nicht persönlich, daher Kaffeesatz.


Wir können alles außer Derby
14. Mai 2012 um 11:51  |  82878

Die Statistik ist klar gegen uns.
Noch nie ist eine Mannschaft die das Hinspiel verloren hat auf eigenem Platz noch in der Liga geblieben bzw. Ist aufgestiegen.

Kann mir nicht vorstellen, dass dies morgen der fall ist! Eher sind wie ja bekannt dafür negative Serien zu brechen und nichts positives zu schaffen!

Lell – finde ich gut das bischen Zoff und Aggressivität ins Spiel kommt – bloss viel zu spät!! Das hätteschon vorher passieren müssen – leider war Mike zu weit weg und verletzt!

Morgen sind wie zweitklassig – passend zum Manager und dem Präsidenten!!

Sehr schade für den Verein- aber kann auch bereinigend sein!! Und dieses ganze Gerede dass es dann aus ist mit dem Verein glaube ich nicht und kann es nicht mehr hören!!

Für mich ist das dann eher eine Chance für einen langfristigen Neuaifbau!! Man muss nur eine Einigung über eine langfristige Finanzierung mit den Gläubigern aushandeln!

So – bis morschen!

Mein Tipp: 3:1 für das Dorf!!


schnuppi
14. Mai 2012 um 11:54  |  82879

ACHTUNG+ACHTUNG+ACHTUNG+ACHTU

eine wichtige Duchsage für alle die es angeht.

HERTHA BSC heißt unser Verein.
HERTHA BSC wird es immer sein.

beibt locker.
(reicht doch wenn ick gleich durchdreh)

HA HO HE


stiller
14. Mai 2012 um 12:50  |  82880

Wir haben doch gesehen, das der Düsseldorfer Trainer kein Doofmann ist. Der hat im Hinspiel die einzig erfolgreiche Taktik gewählt und damit Erfolg gehabt. Nun weiß er, dass Hertha mindestens 2 Tore schießen muß. Was würdest Du an seiner Stelle nun tun? Also.
Er wird folglich auch im eigenen Stadion defensiv stehen und die Räume zumachen. Mit Deister, Bröker und Rößler hat er Konterspieler, die bei Bedarf das Ding versenken können.
Hertha muß auf technisch und kämpferisch starke Spieler setzen um eine Chance zu haben. Ich würde Ronny von Anfang an unbedingt ins Mittelfeld holen und außen doppelt dicht machen.


Dan
14. Mai 2012 um 12:51  |  82881

@catro69

„Luffe“ war es vor W. Levin. 😉


herthabscberlin1892
14. Mai 2012 um 12:54  |  82882

@Ben:

Ich hätte nichts dagegen, wenn Hertha ohne „Ghetto-Kids“ spielen würde.

Die haben nämlich in aller erster Linie eher ihre Frisuren, stylische Fussballschuhe, Tattoos und brotlose Schönspielerei etc. im Sinn als fussbalerische Leistung.

Und das ist kein Vorurteil, das ist die Realität – täglich zu „bewundern“ in Berlin’s zahlreichen Gitterboxen.


Dan
14. Mai 2012 um 13:25  |  82883

@catro69

„Wundermann“ hat den erkrankten Levin ’94-95 unterstützt bis am 04.03.95 C.-H. Rühl übernahm.


catro69
14. Mai 2012 um 13:29  |  82884

Lell hier, Lell da.
Sportlich gesehen bringt er durchaus Bundesligatauglichkeit mit.
Mit Babbel hat er funktioniert, der gab ihm seine Extrawürste und stellte ihn als Vizekapitän über andere. Sein Ego wurde „gestreichelt“.
Mit der Entlassung Babbels wars damit vorbei.

-Maulwurfverdacht
-Diagnoseposse
-Skibbetrara
-Vertragsverlängerungsgemauschel
-Nichtbeteiligung am „Hoffenheimbrief“
-Kraft-Trainingsstreit
-Gestern

Ganz ehrlich, auch wenn 11 Freunde illusorisch sind, 11 Kollegen sollten es schon sein. Der Kollege Lell scheint Probleme mit seinem Arbeitgeber, seinen Vorgesetzten und eben seinen Kollegen zu haben. Das stört den Betriebsfrieden und wirkt nachhaltig auf den Erfolg, bzw. Nichterfolg, ein. Von daher, auch wenn Lells sportliches Potenzial höher einzuschätzen ist, als beispielsweise Jankers, raus aus dem Kader, raus aus dem Verein.


bernie30
14. Mai 2012 um 13:41  |  82885

Momentan würde ich ihn nicht aufstellen. Ich habe irgendwie Angst, dass er gegen den Verein spielen könnte.

Für die nächste Saison muss er aber wissen, was er will. Wenn da kein klares Bekenntnis zu Hertha kommt, dann muss er weg.


Dan
14. Mai 2012 um 13:43  |  82886

catro69 // 14. Mai 2012 um 13:29

Das muss dann das Trainer-Trio erkennen, seinen Wert fürs Team erkennen und entscheiden. Rein oder raus.

Nicht in erster Linie, aber auch darauf achten, desto mehr Streß Spieler vs. Verein nach außen dringt, desto mehr sinkt der Preis bzw. die Verhandlungsbasis.

Deshalb ohne Preetz zu verteidigen, ist es richtig in dieser Phase, dass Ganze nicht so hoch zuhängen. Vorausgesetzt es gibt einen Vertrag oder Option für Liga 2.


catro69
14. Mai 2012 um 13:44  |  82887

@Dan Der Wundermann war wohl auch ein Roloffei. Ich wollte wissen wer Manager vor Levin war, also in der Ära Werner Fuchs und der Viertrainer-Saison 90/91.


catro69
14. Mai 2012 um 13:48  |  82888

„Vorausgesetzt es gibt einen Vertrag oder Option für Liga 2.“
Was der Boulevard so hergibt, ist dem nicht so…


Delann
14. Mai 2012 um 13:51  |  82889

@catro69:

laut Hertha-HP: „Horst Wolter – Manager von Hertha BSC“

(siehe http://www.herthabsc.de/index.php?id=1521)


Dan
14. Mai 2012 um 13:52  |  82890

Sag ick doch „Luffe“. 😉


Dan
14. Mai 2012 um 13:53  |  82891

um 12:51 Uhr. 😉


catro69
14. Mai 2012 um 13:57  |  82892

Ah Danke, hab ick überlesen.


Delann
14. Mai 2012 um 13:58  |  82893

@Dan: Gut gemacht… komm ich tätschel Dich… 😉

Auf der Hertha-Seite oder bei Wikipedia gibts aber auch keine entsprechenden Listen… Schade eigentlich. Ist ja auch ein Stück Vereinsgeschichte…


Konstanz
14. Mai 2012 um 14:11  |  82894

Nur noch ein Spiel.

Lell und seine Aggressionen können wir für das Match brauchen, wenn sie richtig kanalisiert werden, wenn ihm eine produktive Einstellung zu dem Spiel vermittelt werden kann. Vielleicht begreift er ja, dass er heldenähnlichen Status erlangen kann in nur diesem einen Spiel.

Wenn es einem gelingen kann, einen Typen wie Lell in die richtige Spur für das eine Spiel zu schicken, dann ihm, unserem Otto mit seinem Händchen. Er wird im Gespräch und am Verhalten von Lell schon merken, ob er den Lell in die Spur kriegt und ihn dann aufstellen oder eben nicht. Ich halte es für ausgeschlossen, das von Außen richtig beurteilen zu können. In dem Punkt vertraue ich völlig Otto Rehagel.

Das gilt im Wesentlichen auch für alle anderen unserer „Helden vom 15. Mai“. Man kennt das doch: Mit einer guten Leistung in dem einen Spiel und mit ein, zwei Topaktionen kann vor den Augen der ZDF Nation sehr vieles wieder gut gemacht werden für Hertha, wie für die Karriere jedes Spielers. Das ist die „Message“ an die Spieler.

Was sich dann nach dem Spiel vertrags- und transfermäßig tut, hat mit der Vorbereitung auf das morgige Spiel gar nichts zu tun. Denn das ist erst Thema ab übermorgen.


Dan
14. Mai 2012 um 14:14  |  82895

Wobei !!!
Hilft Dir auch nicht wirklich, weil – er ging mit Werner Fuchs (Nov.’90) zusammen.

Wer holte Pal & Peter, wenn Levin erste 1991 kam?

Hahhh. Reinhard Roder. 😉


Tripeiro-Plumpe
14. Mai 2012 um 14:17  |  82896

Vielen Dank an Euch allen, die hier ein wenig Geschichte erzählen!!!

Und das war jetzt nicht ironisch gemeint!!!


Dan
14. Mai 2012 um 14:22  |  82897

@Delann // 14. Mai 2012 um 13:58

Tätscheln. Danke. Wozu sind sonst auch Tonsurglatzen gut. 😉


Andi
14. Mai 2012 um 14:27  |  82898

Lell ist nen Idiot … WORD !!!!

Jedes Mal wenn es negative Schlagzeilen gibt ist Herr Lell involviert … Große Schnauze und indiskutable Leistungen auf dem Platz …

mehr hab ich dazu nicht zu sagen …


backstreets29
14. Mai 2012 um 14:34  |  82899

@Andi

*sign* 🙂


ft
14. Mai 2012 um 14:50  |  82900

Eigentlich müßte doch der neu Trainer am Mittwoch antreten, oder ?
Denn Otto ist ja nur für den Rest der Saison elfzwölf gekommen und geht ab Mittwoch wieder ins verdiente Frei.
Wer schickt denn die Spieler in die Sommerferien ?
Einer muß doch jetzt schon die Fitnesspläne für die bei HBSC verbleibenden Spieler ausgeben.
Das wäre doch eigentlich die Aufgabe von Mister X.


lichterfelder
14. Mai 2012 um 14:54  |  82901

Das machen sicher Tretschok und Covic, ich rechne nicht vor Juni mit einer Trainervorstellung.


Blauer Montag
14. Mai 2012 um 14:55  |  82902

Covic,
Tretsche,
Kuchno,
bleiben bei HERTHA @ft?

Für welche(n) Spieler würdest du gerne Fitnesspläne schreiben?


Dan
14. Mai 2012 um 14:56  |  82903

Zusammengefasst die Manager der ca. letzten 25 Jahren:

1987 – 1990 : Horst Wolter
1990 – 1991 : Reinhard Roder
1991 – 1995 : Wolfgang Levin
1994 – 1995 : unterstützt Jürgen Sundermann W.Levin
1995 – 1997 : Carl-Heinz Rühl
1997 – 2009 : Dieter Hoeness
2009 – ? : Michael Preetz


backstreets29
14. Mai 2012 um 14:56  |  82904

Ich denke, dass der neue Trainer am 29.5 vorgestellt wird, aber schon ein paar Tage vorher bekannt wird


Delann
14. Mai 2012 um 14:57  |  82905

@ft

Einer muß doch jetzt schon die Fitnesspläne für die bei HBSC verbleibenden Spieler ausgeben.

Ich dachte das wäre Aufgabe des Konditionstainers (Kuchnow), der Physiotherapeuten und der medizinischen Abteilung?

Aber trotzem… erstmal auf das Spiel gegen die Fortuna konzentrieren und dann wird alls seinen unvermeidlichen Gang nehmen… @ubremer hatte hier auch mehrfach darauf verwiesen, dass ab Mittwoch zum Thema mehr gesagt wird…


Blauer Montag
14. Mai 2012 um 14:57  |  82906

Trainervorstellung erst im Juni life?
Dann wird’s auch deshalb eine unruhige MV. 🙁

Ich hätte gerne schon im Mai gewußt, welcher TR zu HERTHA kommen möchte …..


Tripeiro-Plumpe
14. Mai 2012 um 15:00  |  82907

Alle Spieler brauchen Fitnesspläne und Mentalitätspläne, aber is ja auch egal….
Ich hoffe es gehen mind. 17 Spieler.


Delann
14. Mai 2012 um 15:03  |  82908

@Blauer Montag

Bin mal gespannt, ob sich ein (aktueller) Spieler auf der MV sehen läßt. Dass bis dahin ein Trainer vorgestellt wird, glaube ich ehrlich gesagt nicht wirklich… Ich lass mich aber immer gern überraschen. 🙂


ft
14. Mai 2012 um 15:11  |  82909

Tretsche und Covic gehen bestimmt zurück an ihre angestammten Arbeitsplätze. Die habne dann andere Sorgen.
Kuchno als Konditrainer könnte bestimmt Aufgaben verteilen , welche die Spieler in den Ferien durchführen müßten.

Nur , dass geb ich mal zu bedenken, werden Fitnesspläne doch auch auf das zukünftige System hin erstellt werden müssen.
Ein System Betonanrühren a la Friedhelm Funkel wird sich wohl nicht nur im Detail von einem System
Rasende Dampfwalze a la Klopp unterscheiden.
Denk ich mal so ins Blaue hinein.

Also ich fände es enorm wichtig für Alle ( den Kader , den Verein und die Stadt ) dass man auf der wichtigsten Position in 12/13 jetzt schon im Mai Klarheit hat.


juriberlin
14. Mai 2012 um 15:13  |  82910

wenn Preetz und Gegenbauer ohne neuen Trainer zur MV kommen, brauchen sie da gar nicht erst hinfahren. Bin sicher, dass der neue Trainer zeitnah vorgstellt wird.


catro69
14. Mai 2012 um 15:23  |  82911

@ Dan Wie ist der Sportdirektor und Ex-Trainer Bernd Stange einzuordnen? Der war doch auch so ein Halb-Manager in der Saison 94/95.
Gegengewicht zu Sundermann (und damit zu Roloff), vielleicht? Wurde sein Gehalt nicht von der UFA bezahlt?


Tripeiro-Plumpe
14. Mai 2012 um 15:28  |  82913

Will hier keinen verärgern aber der Schulte ist jetzt frei 🙂


Dan
14. Mai 2012 um 15:40  |  82914

@catro69

Der hat gescoutet und Spieler gesucht. Wollte der nicht auch so einen Stürmerstar aus Italien zur Hertha holen?
Ich denke das fällt so alles mit Levins gesundheitliche Probleme zusammen. Levin administrativ und Stange und / oder Sundermann für den Sport.


Slaver
14. Mai 2012 um 15:45  |  82915

Der neue Trainer MUSS so zeitnah wie möglich klar sein und vorgestellt werden. Denn davon ist auch die weitere Peronalplanung in Sachen Spieler abhängig. Und gerade Hertha BSC kann es sich nicht leisten so lange zu warten, weil sich dann einige potentielle ablösefreie Spieler schon entschieden haben werden. Auf ein Angebot von Hertha BSC wird kein Spieler warten. Wenn man also selber mit dem Trainer wartet wird man Probleme in diesem Sommer mit den Spielerverpflichtungen bekommen.

Eigentlich müsste der neue Trainer intern schon feststehen und, sobald das letzte Spiel gespielt und die Saison damit beendet ist, auch bekannt gegeben werden. Also optimaler Weise schon am Mittwoch.


Dan
14. Mai 2012 um 15:52  |  82916

Wenn er das Gegengewicht sein sollte, hat die UFA sich damals nicht ausreichend informiert oder sich keine weitreichenden Gedanken gemacht, als man IM „Kurt Wegner“ auf die Gehaltsliste nahm. 😉 Jedenfalls war deshalb nach sechs Monaten Schluß.

Der Topstürmer war damals Darko Pancev von Inter Mailand.


JuppDERwal
14. Mai 2012 um 16:26  |  82917

@Konstanz

Bin deiner Meinung was Otto und Lell angeht. Wer Otto Gestern Abend gesehen hat, erkennt dass Otto garantiert weiss, wem er vertrauen kann und wem nicht.

Sorgen bereitet mir nur Torun, fand ich indiskutabel nach seiner Einwechselung, dass hätte ich nicht erwartet.

Bin gespannt, ob er noch eine weiter Chance bekommt. Ich würde sie Ihm nicht geben.


Tripeiro-Plumpe
14. Mai 2012 um 16:28  |  82918

Ottl und Torun sind nicht im Kader – zum Glück!


mirko030
14. Mai 2012 um 16:41  |  82919

Auch Lell sollte nicht spielen. Ich bezweifle, dass er noch mit vollem Herzen dabei ist.

Zum Thema Trainer:
Achtung Ironie
MP könnte doch der neue Teammanager werden und das Duo Tretsche/Covic als Trainer. Dann kann niemand was falsch machen und wenn dann gibt MP seine Fehler zu und alles ist schön 😉


jenseits
14. Mai 2012 um 16:46  |  82920

Mich würde langsam mal interessieren, wer morgen alles im Kader steht. Wann machen die sich denn auf gen Düsseldorf?

Was ich von einem eventuellen Einsatzs Lells halten soll, bin ich mir noch nicht so sicher. Denn: Im Hinspiel fand ich Janker von Anfang an sehr sehr unsicher und nervös. Er traute sich kaum einen Pass zu spielen und für seine Freistöße benötigte er gefühlte 5 Minuten. Vielleicht ist da Lell doch abgezockter, auch wenn im Moment einiges gegen seinen Einsatz spricht.


Habt ihr Eier oder nicht?
14. Mai 2012 um 16:49  |  82921

Ick wuerd den Lell auch draussen lassen.
3-1 n.V.


Blauer Montag
14. Mai 2012 um 17:01  |  82922

Zu Lell fällt mir seit gestern 17:48 nix mehr ein.
Torun würde ich mitnehmen nach Dü.dorf. Seine Leistung letzten Donnerstag fand ich indiskutabel nach seiner Einwechselung, dass hätte ich genau so wenig wie @Juppder Wal erwartet. 🙁

Wenn er denn morgen spielt, bitte mach’s noch einmal wie in Lebertran, äh Leverkusen Tunay.


Tripeiro-Plumpe
14. Mai 2012 um 17:02  |  82923

Also laut spox sind Ottl und Torun nicht dabei…


Dan
14. Mai 2012 um 17:20  |  82924

@ub

„Leidenschaft. Einsatzbereitschaft. Opferbereitschaft. Respekt vor dem Gegner.“

Schöner Anfang in Deinem Hochglanz-Artikel vom DFB-Pokal. 😉

Wenn Herr Schwanke jetzt noch den Systemfußball „predigt“, dann kann man nicht nur mit der Physis mit- und gegenhalten.


14. Mai 2012 um 17:27  |  82925

An die Blogpapas:

Gibt’s schon neue Nachrichten vom Team, Aufstellung, Training ect?

Würde mich freuen.


14. Mai 2012 um 17:33  |  82926

Doch, ich würde Lell, sofern fit, in die Startelf bringen. Er scheint heiß zu sein und brennt.
Dadurch könnte in der Tat Janker in die IV und Niemeyer mit Kobi die 6er Position bestreiten.
Auch würde ich, trotz der vorgegebenen Aufholjagd, weiter im 4-2-3-1 System spielen lassen. Ich könnte mr vorstellen, dass Ramos sein Lapsus mit Leidenschaft tilgen möchte.


pax.klm
14. Mai 2012 um 17:35  |  82927

Ich könnte mr vorstellen, dass Ramos sein Lapsus mit Leidenschaft tilgen möchte.

Nur das allein REICHT nicht!


14. Mai 2012 um 17:45  |  82928

@pax, tja, ob’s dann reicht, det weeß ick och nicht. Aber Alternativen fallen mir sonst nicht ein. Ich fand Ramos (außer seinem Eigentor u. nach der 60.) nicht schlecht. Er war engagiert, ließ die Bälle gut für seine Mitspieler abprallen, leitete die Bälle gut weiter, harmonierte mit Rafa und Hatira nicht schlecht und besaß eine gute Zweikampfführung. Ok, in der Effizienz (darauf kommt es nun mal an), war leider auch nicht viel zu sehen. Aber als Stoßstürmer Ruka zu bringen oder Rafa? Nee, die Jungs haben andere Qualitäten.


monitor
14. Mai 2012 um 18:00  |  82931

@Hanne Sobeck 17:33

„Doch, ich würde Lell, sofern fit, in die Startelf bringen. Er scheint heiß zu sein und brennt.“

Die Frage ist eben: Für wen oder was? Für Hertha? Da bin ich mir sicher, eher weniger!


monitor
14. Mai 2012 um 18:20  |  82941

In dieser Mannschaft liegt der Wurm im Miteinander.
Wer den BVB Sonnabend gesehen hat, sah den Unterschied.
Nun ist weit schwieriger sich in schlechten Zeiten für den anderen Mitspieler aufzureiben, wenn man schon genug mit sich selbst zu tun hat, als wenn man gerade von einer Welle des Erfolges getragen wird.

Kobi und Niemeyer stellen sich den Mikros auch nach grottenschlechten Spielen. Kraft ähnlich. ÄBH ging wohl als Einziger in die Kurve, Hut ab.
Raffael gab sich nie auf und kämpfte, leider oft ganz allein.
Ramos ist für mich z.Z. die ärmste Sau. Technisch brillant und mannschaftsdienlich, leider kommt zum Unglück dann noch Pech dazu. Sein Gesicht nach dem ET sprach Bände. Er wirkt auf mich wie ein Startenor, der sich plötzlich im Shanty-Chor wiederfindet! 😉

Seit Babbels Abgang verwaltet Hertha nur noch das Chaos. Mit Rehagel haben wir zumindest einen Fachmann, der sich von Teilen der Mannschaft nicht auf der Nase herumtanzen lässt. Deshalb muß morgen eine Mannschaft gegen Düsseldorf antreten, die die Situation retten will, und die nicht solche Spieler in ihren Reihen hat, die sich nur noch mal für Transfermarkt.de präsentieren wollen.
Die auszuwählen liegt beim Trainerteam. Ich wünsche denen ein gutes Händchen und hoffe für mich auf eine respektable Leistung.
Lieber tragisch abgestiegen, als mit Schimpf und Schande aus dem „Dorf“ gejagt!


14. Mai 2012 um 18:29  |  82945

@monitor, klar für Hertha.
Unabhängig der Kohle und den ganzen Kram, ist da ein Stammspieler, der nun länger nicht gespielt hat. Und Lell wurmt es mit Sicherheit auch, hier mit Hertha abzusteigen. Allein seiner inneren Ehre geschuldet. Kein Spieler steigt gerne ab. Und Otto meinte auch zurecht, wo sind die Spieler mit Feuer und Körpereinsatz. Wenn er diese Leidenschaft Morgen mitnimmt, wäre es im Sinne aller Herthaner doch absolut in Ordnung.


Barne
15. Mai 2012 um 11:27  |  83040

Hertha ist wahrscheinlich die erste Mannschaft in der Fussballgeschichte die nach einer 1:2 Heimpleite als völlig Chancenlos abgeschrieben wurde. Wieso?
Klar hat die Fortuna Lunte gerochen. Aber das Ding im Rückspiel zu drehen ist durchaus drin. Wir sind der Bundesligist. Wir sind der Favorit. Und Düsseldorf ist schließlich keine Übermannschaft. Die kochen auch nur mit Wasser und haben sich in der Rückrunde mit Hängen und Würgen gerade so noch Platz 3 gesichert.
Ein 2:0 oder 3:1 oder 3:2 Sieg in Düsseldorf ist weiß Gott nicht unrealistisch.

Ein Christian Lell brennt für die Mannschaft und sollte auch spielen wenn er fit ist. Und wenn man mal mit einem Kollegen aneinandergerät, vor allem in solch einer Situation, dann ist das nichts unnormales. Genau so etwas brauchte es bei uns endlich mal wieder.
ICH für meinen Teil glaube an das „Wunder“ (das eigentlich gar keins wäre).
ICH werde Hertha auch nächstes Jahr die Treue halten – Egal in welcher Liga!!!

Anzeige