Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Dienstag, zweiter Trainingstag in der Spitzenspiel-Woche. An der Seite verfolgte Jugendtrainer Jörg Schwanke die von Cheftrainer Jos Luhukay geleitete Einheit. Wichtiger für Euch war aber, dass @catro an der Bande lehnte.  Hier sein Bericht vom Vormittagstraining.

  @catro  – Die Mannschaft steuert immer sicherer dem Aufstieg entgegen und auch die Trainingsarbeit der letzten Monate zeigt sich immer häufiger in den Meisterschaftsspielen.
Ich hatte heute mal wieder nen Tag frei und besuchte meine Lieblinge im Olympiapark. Auch hier wirds langsam kuschelig. Der zweite Platz des Schencke wurde gekreidet, ist wohl der mit der Rasenheizung darunter und die Laubbläser bliesen laut Laub. Die Eicheln prasselten am Spielfeldrand zu Boden und die Zuschauerzahl war sehr überschaubar.
Unsere Jungs absolvierten ein sehr kurzes Aufwärmprogramm, schon hier war die gute Stimmung hör- und spürbar. Zum Personal: Es fehlten verletzt Bastians und BenHatira, Mukhtar ist bei der U18-Nationalmannschaft, etwas überraschend konnte ich weder Morales noch Kachunga erblicken. Vielleicht ne Belohnung fürs U23-Spiel. Unsere Dauerverletzten Django, Pierre und Maik waren auch nicht da, sind aber hiermit recht herzlich gegrüßt.

Dann übernimmt der Chef

Fardi und Beichler noch im Einzeltraining, immerhin schon am Ball und ich denke in nicht allzu ferner Zukunft werden sie auch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.
Personell standen J-Lu 16 Feldspieler und unsere drei Keeper zur Verfügung. Während die Torwarte ihr Ding mit Fiedler durchzogen, spielte der Rest in zwei Gruppen 6 gegen 2 mit einer Berührung. Auch hier gute Stimmung, besonders als Ramos einen Tunnel bekommen hatte.

Dann war Schluß mit lustig und der Chef übernahm. Passübungen in vier Vierergruppen. J-Lu führte vor, erklärte und achtete auf die richtige Konzentration der Jungs.
Es folgte der Hauptteil des Vormittagstrainings. Flanken. Da unser Flügelspiel in Bochum eher lau war, sehr sinnvoll. Unsere Spieler für die Außenbahnen, also die potentiellen Flankengeber, positionierten sich.


 Rechts: Pekarik, Ndjeng und Sahar (Fot: ub)

Links: Holland, Schulz und Knoll.

Der Rest in der Mitte als Spieleröffnungsduos, von der Mittellinie den Ball auf die Seite und ein Pärchen versuchte die folgende Fanke zu verwerten. Das Ganze wurde natürlich etwas variantenreicher gespielt, doppelter Doppelpass an der Seite, Hinterlaufen an der Seite, usw.. An den Enden des Fünfers stand ein Dummy als Gegenspieler zum Überflanken, laut Kraft ein „guter Abwehrspieler“, weil der Dumme ne zu flache Hereingabe souverän klärte.
Wer diese Art der Übung schon mal gemacht hat, weiß, es macht Spaß. Kein nervender Gegenspieler, Zeit den Kopfball, Torschuß vorzubereiten und dann mit Wucht rein ins Glück. Frotzeleien und Beifall von den Kameraden garantiert.

Ronny taugt nicht als Kopfball-Ungeheuer

Mein Eindruck: Die Flanken sind so weit in Ordnung, etwas mehr Zug, also Härte, wäre aber wünschenswert, oft fielen sie den Abnehmern mehr oder weniger vor die Füße, so daß es zu den berühmten Dropkicks in die dritte Etage kam. Bei den Stürmern würde ne gefühlte Rangliste an erfolgreichen Torversuchen so aussehen: Ramos, Wagner, Allagui. Von unseren Innenverteidigern zeigte sich Hubnik mit dem Kopf treffsicher, Brooks bei flachen und halbhohen Bällen technisch gut und Lusti mit vollem Einsatz, aber oft glücklos. Unsere Mittelfeldler Kluge, Niemeyer, Ronny und Kobi, na ja. Wieder nur gefühlt würde ich sagen, dass Ronny bei der Verwertung von Flanken nicht so geeignet ist (Kopfball), obwohl er ein schönes Pfund mit rechts an den Pfosten nagelte. Niemeyers nächstes Tor wird wohl auch wieder ein „Preetzer“ sein, angeschoßen oder mit dem Ball ins Netz fallen, ein sauberes Ding wirds jedenfalls nicht, kann er halt nicht. Kluge und Kobi machens mit Auge, typische „Schlenzer“.
Unsere Torhüter (Sprint verabschiedete sich vor der Flankeneinheit) zeigten immer wieder schöne Reflexe. Ich glaube Kraft ist die allgemein gute Laune unheimlich, er fand wieder irgendwas „Scheixxxe“. So isser, der Jute.
Damit erstmal genug, werde zu 99% auch die Nachmittagseinheit verfolgen und euch auch davon berichten.
Blauweiße Grüße

 

Soweit @catro. Wenn er am Nachmittag wieder dabei ist, wird er Morales und Kachunga erblicken. Das Duo, am Sonntag bei der U23 in der Regionalliga im Einsatz, hat heute vormittag frei bekommen.


329
Kommentare

Dan
23. Oktober 2012 um 13:32  |  122057


herthabscberlin1892
23. Oktober 2012 um 13:32  |  122058

1.


herthabscberlin1892
23. Oktober 2012 um 13:32  |  122059

2.


Freddie1
23. Oktober 2012 um 13:36  |  122060

Wieder mal sehr schöner Bericht, @catro.


Dan
23. Oktober 2012 um 13:41  |  122062

@catro

Danke

und hier mal was vom Jugendcoach Jörg Schwanke.

http://www.fubalytics.de/index.php/jorg-schwanke-hertha-bsc-u19-trainer-uber-fubalytics/

Hoffe das funktioniert.


Freddie1
23. Oktober 2012 um 13:55  |  122066

Was mich wundert, dass Kachunga und Morales nicht freiwillig vormittags mit machen.


catro69
23. Oktober 2012 um 14:09  |  122067

@Freddie
Wer kann schon Streber leiden?
Könnte auch mit dem normalen Rhythmus zu tun haben. Sonntag Spiel – Montag Auslaufen – Dienstag frei (halbfrei).
Ein freiwilliges „Mehr“ ist vielleicht gar nicht gern gesehen, aus sportmedizinischer Sicht.


kraule
23. Oktober 2012 um 14:09  |  122068

@Freddie1
Vielleicht sind das ganz genau die (An)Zeichen, die die Trainer vermissen?!
Wer weiß, ob nicht der Gedanke des freien Vormittags war: „Mal sehen, ob die freiwillig kommen?“


sunny1703
23. Oktober 2012 um 14:19  |  122070

pax.klm
23. Oktober 2012 um 14:20  |  122071

Vielleicht sind sie aber auch drinnen und lassen sich behandeln?


Kamikater
23. Oktober 2012 um 14:20  |  122072

Unser ehemaliger Star ist schwer krank: http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/newspage_629035.html
Hoffen wir das Beste.


juriberlin
23. Oktober 2012 um 14:23  |  122073

Kraft passt einfach nach Berlin wie die Faust aufs Auge! 🙂


Ursula
23. Oktober 2012 um 14:48  |  122075

Vielleicht weiß „man“ aber auch gar nicht,
siehe „pax“, was sie zu dieser Zeit so machen….?

Auch „catro“ deutete es an, dass es vielleicht
gar nicht so gern gesehen ist, wenn….

Es soll ja auch Regenerationsphasen geben,
nicht nur „Interimsphasen“ aus Trainersicht….


Freddie1
23. Oktober 2012 um 15:08  |  122078

War ja auch nicht als Anklage gedacht…

Nur nach Schilderung des heutigen Trainings erscheint mir dies aber eher ein lockeres ( wenn auch intensives) gewesen zu sein, so dass dies nicht gegen Regeneration sprechen würde.


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:10  |  122079

Richtig „Freddie1“, Du warst auch gar nicht
gemeint….


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:13  |  122080

Stimmt, danke „catro“ nen prima Beitrag!


elaine
23. Oktober 2012 um 15:30  |  122082

danke @catro

schöner Bericht 🙂


backstreets29
23. Oktober 2012 um 15:33  |  122083

@catro

mal wieder ein schöner Bericht und bei Kraft macht sich die Kahn’sche Schule bemerkbar 😉

Stück für Stück setzt Luhukay seine Philosophie um.
Er hat eine Idee, ein Konzept und weiss wie er das umsetzen kann.

Meiner Meinung nach ein Glücksfall für Hertha.

Schwierig wird es, wenn die Ausfälle (Kobi, Beichler, Lasogga, Fardi) zurückkommen.
Da droht Ungemach im Kader….da bin ich dann gespannt wie Luhukay das handhabt


Frank G.
23. Oktober 2012 um 15:39  |  122084

Nabend Herthafreunde!
Ja,@catro ein juta Bericht,mach weiter so:Ein,s hoch mit Mappe.
In diesem Sinne
HA HO HE


solinger
23. Oktober 2012 um 15:49  |  122089

Für alle nicht Berliner Hertha Fans!!!!!!

https://www.facebook.com/groups/108473702570788/

Für alle Hertha Fans die es gut finden das es Exilherthaner gibt!

https://www.facebook.com/pages/Exilherthaner/203230156375687


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:51  |  122090

Auf vielfachen Wunsch einzelner „Herren“
aus dem „Vorfred“!

„However…..mach einfach Sendepause, wenn
du nix beizutragen hast, so wie das die meisten zivilisierten Menschen auch tun.“…….

Zu meiner Replik auf zwei „einzelne Herren“,
die aber offensichtlich nur einseitig genehm
sind, Repliken! Dennoch zur Info….


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:52  |  122091

Eingentlich müßig, aber bitte!

“Sorry, habe mich schon wieder ertappt,
wie ich BLÖDSINN geschrieben habe”…….

…..”dass sein Nachbar z. B. Tillich kennt und
mit ihm schon mal zusammen gepullert hat….

Siehst Du “backstreet”, es sind IMMER die
Selben, kaum eine handvoll, die mit durchaus
nervender Intensität HIER Themenwechsel
nachdrücklich einfordern, Dich eingeschlossen,
um letztlich aber nur z. B. ihre unausgegorenen
Antipathien und das ist freundlich ausgedrückt,
an den Mann oder “Pseudoweib” zu bringen….

Schon mal was von “Selbstschutz” durch
Feinironie und Subtexte gehört…?

Stimmt, denn verstehen müsste “man” sie
schon, die “belanglosen Beiträge”….


backstreets29
23. Oktober 2012 um 15:55  |  122092

@Uschi
Themaverfehlung….mal wieder

Warum du den ganzen Schmonz jetzt hier auch wieder reinkopierst bleibt dein Geheimnis oder?


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:57  |  122093

Man kann so einen „Blog“ aber auch ganz
anders tot bekommen!!! Stimmt` s „kraule“!

DEN nicht, dafür gibt es HIER zu viele
„Meister des Plauderton`s“ und mit ganz
umfassender humanistischer Allgemeinbildung…


Ursula
23. Oktober 2012 um 15:58  |  122094

Weil ich süchtig nach Deiner Replik war,
die jetzt „verharmlosende“….


playberlin
23. Oktober 2012 um 16:02  |  122095

Sieben Beiträge – wobei das Wort ursprünglich von „beitragen“ kommt und somit hier unangebracht ist – innerhalb einer Stunde, teilweise im Monolog. Was müssen manche Leute für Langeweile haben…


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:06  |  122097

Na ja „Schreibende“ und „Lesende“…..


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:08  |  122098

Wenn „teilweise“, ist es schon kein Monolog
mehr, nennt sich dann Dialog….

….zwar einseitig, ist aber den Versuch wert!!??


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:11  |  122099

Tipp: raus..ne Stunde mit den Hunden um den Teich..und alles ist schenll wieder im Lot 😉


playberlin
23. Oktober 2012 um 16:12  |  122100

Ok, Uschi, du bist also die Verfechterin des „einseitigen Dialogs“, nicht des „Monologs“, auch gut… soviel Unterscheidung muss sein 🙂

Dann kann man dir ja nur viel Freude und Erfolg wünschen auf der Suche nach dem passenden Gegenpart…


23. Oktober 2012 um 16:13  |  122101

Och @Ursula, diskutiere das doch bitte im alten Thread oder steh einfach drüber. Das interessiert andere Mitlesende nun wirklich ÜBERHAUPT nicht.
Konstruktiver Vorschlag für einen Beitrag: Wie gefällt dir denn Krafts Attitüde, (zu?) gute Stimmung mit Grummeln und kräft-igen Ausdrücken zu bekämpfen?


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:15  |  122102

jeder sucht seinen Widerpart, lt Platon ist das sogar Gesetz,-der eine mehr, der andere weniger. Schade, nur, dass wir Menschen uns dabei so oft in die Haare bekommen.. 😳 Ich bin ja auch nicht ohne Leid und Tat.. So, ICH gehe jetzt mal nen Kontrollgang durch meinen Laden, das bringt mich auf andere Gedanken 💡


Freddie1
23. Oktober 2012 um 16:17  |  122103

Ach Leute, ist doch gut.
Ich fand es auch ungeschickt von @ursula den alten Beitrag aus dem Vorfred rüber zu holen und ich finde sie manchmal anstrengend.
Aber: in letzter Zeit wird sie häufig angegriffen und das aus heiterem Himmel.
Die Erläuterungen zum Whisky fand ich z.B interessant. Wenn’s nicht interessiert liest halt weiter und muss nicht daraus irgendwas konstruieren.
Allgemein etwas weniger Aufgeregtheit wär schön.


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:18  |  122104

Habe ich doch gefunden!!! „playberlin“, ob
aber ein „passender Gegenpart“…?

Ich stehe ab jetzt wieder drüber „jap de mos“,
nervt mich schon längst selbst, aber immer
im Raum stehen lassen, krichste ooch nich
imma hin….


backstreets29
23. Oktober 2012 um 16:30  |  122105

@Freddie1

Er/Sie/Es wurde nicht angegriffen, sondern fühlt sich generell angesprochen.
Wie dem auch sei, geht es einfach darum, dass in letzer Zeit hier einfach nix mehr zum „Weiterlesen“ war.
Heute hätte es wieder ein schönes Thema gegeben und schwuppdiwupp wird es wieder für diese Selbstdarstellung mißbraucht.
Mich stört einfach die ständig störende und jede Hertha-Diskussion torpedierende pseudo besserwischere Trollerei.

Nichts gegen Off-topic, aber irgendwann sollte es nicht nur in den Beiträgen der Blogger um Hertha gehen


wilson
23. Oktober 2012 um 16:35  |  122106

@catro
Danke für den Trainingsbericht.


since_1892
23. Oktober 2012 um 16:36  |  122107

@backs:
Du sprichst mir aus der Seele!

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da habe ich hier ein- bis zweimal am Tag reingeschaut, um mich über Hertha weiter zu bilden, und zwar im wahrsten Sinne.

Jetzt, und das nicht erst seit es bei der alten Dame wieder gut läuft, muss man schon mehr Zeit darauf verwenden Beiträge über Hertha zu suchen als darauf diese zu lesen.
Auch ein Grund dafür, da spreche ich vielleicht auch für andere überwiegend mitlesende, dass ich mich hier sehr selten zu Wort melde, hat man doch das Gefühl zu stören…


Orgelpfiff
23. Oktober 2012 um 16:36  |  122108

@Freddie1 // 23. Okt 2012 um 16:17

„Ich fand es auch ungeschickt von @ursula den alten Beitrag aus dem Vorfred rüber zu holen “

Nee, das war nicht ungeschickt sondern mindestens bedingt vorsätzlich.

„Aber: in letzter Zeit wird sie häufig angegriffen und das aus heiterem Himmel.“

Diesen Thread hat „sie“ eindeutig selbst auf dem Gewissen, vorher war es friedlich.
@Alorenza hat das mal mit dem Begriff „Brandstifter“ kommentiert. Diesen Thread isoliert betrachtet hat seine Meinung ihre Bestätigung gefunden.


Freddie1
23. Oktober 2012 um 16:36  |  122109

@backs, meinte ja auch nicht dich als „Angreifer“.

Halte den heutigen Trainingsbericht von @catro wieder mal sehr lesenswert , aber kann man darüber so viel diskutieren?
Ich hatte meine Gedanken zu den fehlenden zwei Jungspunden aufgeschrieben, aber mehr fällt mir nicht ein.
Finde wie @dan auch, dass ein wenig „SaureGurkenZeit“ ist.


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 16:39  |  122110

Och nö, das muss doch nicht sein. 🙁
Ich komme nach Hause, schaue in den heutigen Blog – und die Stimmung ist bereits im Keller.

Halllllllloooooooooooo???
In 96 Stunden ist das Spitzenspiel der 2. Liga bereits vorbei. In 61 Tagen ist Heiligabend. Und ihr habt nix Besseres zu tun, als eure Neurosen und Narzissen zu düngen?


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:43  |  122111

nee, Orgelpfiff: entweder, du unterschlägst die letzten 2 Monate oder auch hier greift meine Theorie der „selekt. Wahrnehmung“. (Also) Ich habe das in den letzten Wochen eher wie @freddi wahrgenommen. Aber JETZT, drehen wir am Rad. Ganz selbstständig. Dieser blog lebt doch prächtig? Ohne dieses OT..würde der schon lange nicht mehr existieren. Meine Meinung. Eine Fussballrunde, die ausschließlich nur über Fussball quatscht..der würde ich schnell fernbleiben. Oder eine Fotogruppe, oder eine Tuntengruppe..etc pp.


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:46  |  122112

Der hört nicht auf! Unrichtigkeiten!

Ich möchte nicht nachzählen, wie viel
ernsthafte Beiträge, Kommentare ich
zu Hertha, zu Spielen, zu Fußball und
deren Nebenthemen geschrieben habe….

Ich habe gegenüber „Treat“, auch „Dan“
mehrfach um mehr „Fußballbeiträge“
gebeten! Was DU schreibst „backstreets29“
ist einfach Deine „willkürliche, subjektive
Sicht“ oder schlicht die Unwahrheit….

Ich bin so gar eine zeitlang auf Deine „Bitten“,
noch mit einem Kommentar nachgekommen….

Hast Du „natürlich“ nicht bemerkt und wird
in der Tat auch nicht mehr passieren!

Es reicht mir für heute !!!

Das war jetzt meine Freizeit, die soll eigentlich
Spaß machen….

…aber der Tipp von „apo“ ist schon o. k.!!!


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:48  |  122113

„Orgelpfiff“ Du gehst zu weit!!!

Ich werde „ubremer“ bitten, Deinen BEITRAG
ZU ENTFERNEN!


playberlin
23. Oktober 2012 um 16:49  |  122114

Also ich persönlich bin hier, um mich über Fußball im Allgemeinen und Hertha im Speziellen zu informieren und auzutauschen.

Wenn mich interessieren würde, wer wessen Nachbar ist, welcher Hund wann Pipi gemacht hat und wer mit wem Tennis spielt, würde ich meinen Friseur aufsuchen.

Kann ich also nicht bestätigen, dass ich fernbleiben würde, wenn es lediglich um Fußball ginge 😉


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 16:52  |  122115

Mein Wunschzettel für blauweiße Weihnachten:

1. Vollständige Genesung für Alex Alves und alle anderen, die bei dieser schrecklichen Erkrankung um ihr Leben ringen.
2. Eine erholsame Winterpause für die Mannschaft und ihren Trainerstab.
3. Einen immerhertha-Liveblog mit Käptn Niemeyer, Peer Kluge oder Thomas Kraft zum Jahreswechsel.
4. Allen Schülern und Studenten einen erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung und einen guten Start ins Berufsleben.
5. Allen Arbeitslosen (Fußballern) eine erfolgreiche Bewerbung für eine neue Arbeit.
6. Allen Mobbingopfern (Pezzoni u.v.a. mehr) Entspannung und Gelassenheit nach ihren traumatischen Erlebnissen.


Ursula
23. Oktober 2012 um 16:53  |  122116

Wie komme ich jetzt an @ubremer ran,
diesen üblen Beitrag von „Orgelpfiff“
nicht mehr stehen zu lassen! Ein Novum
für mich!


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 16:54  |  122117

Schöner Bericht @Catro

Aber lese ich da einen Subtext?

Von unseren Innenverteidigern zeigte sich Hubnik mit dem Kopf treffsicher?

Ansonsten würde mich eine Tuntentruppe, die ausschliesslich über Fussball quatscht, sehr interessieren. (Nur ein Spässle)


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:54  |  122118

@play: nüchtern betrachtet: es ist schlicht nicht möglich und auch nicht wünschenswert..solch eine eindimensionale Gruppe am Leben zu erhalten. Das ist ne Erfahrung, keine Idee. Stell dir mal ne Skatrunde vor, die nichts, wirklich nichts macht, außer Kartenspielen..Wie lange würde das wohl Spass machen?


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:55  |  122119

gutes Spässle, wirklich jut 😆


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:57  |  122120

@ursula: Mann, das ist einfach nur Unfug und ne Einzelmeinung, was schwert dich das??! Da stehst du jetzt gefälligst drüber..und gehst jetzt spanzieren, sonst wird das hier doch noch laut 😉


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:57  |  122121

hübscher Freudcher (?) Verschreiber..


apollinaris
23. Oktober 2012 um 16:58  |  122122

ich monologisiere.. 🙁


Silberrücken
23. Oktober 2012 um 16:59  |  122123

Immer diese Herbstdepressionen…..


apollinaris
23. Oktober 2012 um 17:02  |  122124

..dabei stehen die doch sooo im Kontrast zur allemeinen Farbigkeit, sollten erst im November, Dezember kommen ( tun sie ja auch..)


Ursula
23. Oktober 2012 um 17:06  |  122125

@ ubremer, ich habe Deine E-Mail Adresse
nicht! Den „Brandstifter“ möchte ich entfernt
sehen! Ich assoziiere mit „Brandstifter“ etwas
ganz ANDERES….

….und möchte an die Beiträge von „Alorenza“
nicht erinnert werden! Vielen Dank im voraus
für Deine Bemühungen!


23. Oktober 2012 um 17:07  |  122126

Mal etwas OT:

Ist die Sonne heute eigentlich schon aufgegangen? Und wenn nicht, wird sie es in absehbarer Zeit noch tun?


apollinaris
23. Oktober 2012 um 17:09  |  122127

@Henry: Schatzi, wir sind diesbzgl schon im fast im Morgen..noch 43 Min, dann isst SU..


apollinaris
23. Oktober 2012 um 17:10  |  122128

Freud?


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 17:13  |  122129

@henry
Ich bin heute schon durch Berlin gelaufen. Über dem grauen Wolkendunst könnte die Sonne gewesen sein.


sunny1703
23. Oktober 2012 um 17:16  |  122130

Okay, ich werde jetzt mal meine übliche Linie verlassen und etwas direkter schreiben.

1. Was hier geschrieben werden kann und veröffentlicht wird entscheidet nicht Ursula, backs,kraule,apo,hurdie,dan, sunny oder x,y ,sondern einzig und allein der verbliebene Bloggründer @ubremer. Alles was von@ubremer freigegeben wird, darf also auch geschrieben werden. Wenn wir uns auf dieses „gesetz“ schon mal einigen könnten, wäre manches Geheule hier ziemlich überflüssig. Wer das aber für sich braucht,okay auch dafür soll platz sein.
Ansonsten ist in diesem blog des @ubremer Platz für whiskeypullen, Weintrinker. Spiegeleiermampfer, scififans, schirimeckerer und verteidiger, verschwörungstheoretiker, journalisten aller zeitungen und herthafans aus allen ländern und verschiedenster art……wenn ich@ubremers art den blog zu leiten richtig interpretiere.

2. Wem das nicht passt, der kann das natürlich hier schreiben, allerdings wem das zu viel schmerzen bereitet, und kein masochist ist, sollte sich lieber auf einer anderen seite tummeln. Niemand wird gezwungen das hier zu lesen oder hier zu schreiben. Ich bin doch immer wieder überrascht wie die Kritiker vieler Beiträge die angeblich so schrecklichen Beiträge scheinbar ziemlich genau studiert haben. Doch ein leichter hang zur selbstqual?!

3. Was ich nicht abkann, sind persönliche Anmachen. Und das was ich hier über ursula lese ist für mich völlig überzogene dauernde Anmache. Aus dem tsp bin ich die Scharmützel von kraule und ursula gewohnt. Ja,ich finde sie auch ab und zu nervig und irgendwie auch fast wie Zickenkrieg, doch meine Güte wessen bessere Hälfte ist perfekt und trotzdem sind sie die besten Partner/innen der Welt………von den eigenen Pannen mal ganz abgesehen.

Lasst uns alle hier so schreiben wie es uns gefällt, solange @ubremer den Daumen hebt ist alles gut. Und wer damit nicht klar kommt hat viele Möglichkeiten sich dem zu entziehen.

Und ein letztes. Wäre jetzt hier Hertha das Thema, dann wäre JLu kurz vor der Entlassung und wir auf Platz 15-17.

Dann lieber noch ne Pulle Whisky mit Spiegeleiern und Zickenkrieg,aber dafür am Ende der Saison den Aufstieg! 🙂

lg sunny


23. Oktober 2012 um 17:22  |  122131

Und ein letztes. Wäre jetzt hier Hertha das Thema, dann wäre JLu kurz vor der Entlassung und wir auf Platz 15-17.

Fein formuliert.


23. Oktober 2012 um 17:23  |  122132

Weiß zufällig jemand, wann der Vorverkauf für Aue startet?


23. Oktober 2012 um 17:25  |  122133

jetzt mal 2 – 3 Worte … es gibt sicherlich viele wie mich, die hier weniger schreiben als lesen … und auch nicht 24 Stunden vor dem Rechner sitzen können, um hier alle Beiträge zeitnah zu lesen … es macht einem das Leben unnötig schwer, wenn Kommentare wie von Ursula kommen … diese sind

a) nichtmal ansatzweise nachvollziehbar, wenn man nicht mehr Hintergrundinfos hat und
b) so schwer zu lesen, dass einem die Lust vergeht …

man kommt so ab und zu schon kaum hinterher hier alles aufzuarbeiten, was so geschrieben wird ..

dass Alex Alves an Leukämie erkrankt ist, das wurde hier nur nebenbei vom Kamikater erwähnt z.B. … schade drum …

wollte ich nur mal loswerden …


Limmetstadthustler
23. Oktober 2012 um 17:25  |  122134

Immerhin waren von den ersten Beiträgen ca. 15 inhaltlich über das Blogthema resp. über Fussball… das muss derzeit wohl ausreichen 🙂


sunny1703
23. Oktober 2012 um 17:26  |  122135

@catro

Sorry musste mich erstmal etwas „runterschreiben“, aber Ehre wem Ehre gebürt. Dein Trainingsbericht war wieder 1a ! 😀

lg sunny


23. Oktober 2012 um 17:28  |  122136

Nachtrag : BM auch noch …


23. Oktober 2012 um 17:29  |  122137

@Andi

Alves‘ schwere Erkrankung hat @Exil bereits heute Morgen kurz vor sechs gebracht.


23. Oktober 2012 um 17:29  |  122138

@Catro kann ich nur zustimmen … geiler Bericht .. so muss das sein … ich wünsche mir dann noch ein Kamerakind zurück, wo wir das auch mal in bewegten Bildern sehen (Youtube oder ähnliches) … den Kraft-Ruf (was ein Wortspiel) hätte ich gerne gesehen/gehört 😉


23. Oktober 2012 um 17:30  |  122139

@sir hab nur das Thema hier gelesen … sorry


ubremer
ubremer
23. Oktober 2012 um 17:37  |  122140

@alle,

bin bei @sunny von 17.16 Uhr.

@Orgelpiff,

Gelbe Karte, Du weißt, dass das nicht o.k. war.

Lasst uns versuchen, bei allen Emotionen, einen Schuss Gelassenheit mitzubringen. Und wenn man über’s Ziel hinausgeschossen ist, kann man sich auch entschuldigen. Das hat mir hier schon mehrfach gefallen.


Ursula
23. Oktober 2012 um 17:38  |  122141

@ Andi tut mir leid! Was ist los?

„…es macht einem das Leben unnötig
schwer, wenn Kommentare wie von
Ursula kommen“….

….“so schwer zu lesen, dass einem die
Lust vergeht“…..

„@ sir hab nur das Thema hier gelesen…sory“

Steht doch nischt in meinem Horoskop…..


Bakahoona
23. Oktober 2012 um 17:41  |  122142

Mein Tip an Alle Troll-Jäger, beim Lesen spezifischer Usernamen einfach die Scrollfunktion des Browsers nutzen. Hat mein Lesevergnügen in diesem Blog gewaltig gesteigert 😉
Aber es sind die trügerischen ruhigen Tage ohne gemeinsame externe Feindbilder


23. Oktober 2012 um 17:41  |  122143

@Ursula

will nur vermitteln, dass es jemandem extrem schwer gemacht wird deine Beiträge zu lesen und auch noch zu verstehen, WAS du überhaupt sagen willst, wenn man nicht ständig und dauern hier mitlesen kann … weil man halt noch ein Leben außerhalb des Blogs hat 🙂

kannst du das nen bisschen nachvollziehen ?


23. Oktober 2012 um 17:42  |  122144

@Andi

War nicht bös gemeint. 🙂

@Kamerakind

Ich glaube, es gab in dieser Angelegenheit eine Diskrepanz in der Akzeptanz dieser Aufnahmen zwischen dem Blog und Hertha. 😉


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 17:43  |  122145

Bin bei @freddie, @apo und @sunny.
Mehr sage ich dazu auch nicht mehr, weil dort alles gesagt wurde, was gesagt werden muss.


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 17:43  |  122146

@Sir Henry // 23. Okt 2012 um 17:29
Das ist doch schnurzpiepegal, wer wann was geschrieben hat. Gemäß den Nutzungsbedindungen gibt es hier kein Copyright.

Ich habe heute erst um 16:30 den Rechner angemacht, um in den Blog zu schauen. Dann lese ich nicht auch noch die 150 Kommentare von gestern oder heute morgen um 5:55 Uhr. Nö.

Ich schaue mir das aktuelle Thema an und rolle drüber, ähnlich wie Andi. Beiträge von Usern, die eh‘ nur aus verschwurbelten Schachtelsätzen und Pünktchenflug bestehen, lese ich erst gar nicht. Ich lese in der Regel nur die Beiträge des Blogvadders und jener User, die ich persönlich kenne oder kennenlernen möchte – auch wenn ich dafür in die Schweiz oder nach Thailand fliegen müßte. Für alle anderen lautet meine selektive Wahrnehmung: „rollen oder schmollen“. 🙁


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 17:46  |  122147

@Bakahoona // 23. Okt 2012 um 17:41
2 Doofe – 1 Gedanke 😉


IvooiV
23. Oktober 2012 um 17:47  |  122148

Erst einmal vielen Dank für den Bericht.

Mir schwirrte gerade der Name Diring durch den Kopf. Was ist eigentlich aus ihm geworden? Im Sommer noch im Profikader, nun nichtmal mehr in der U23 im Einsatz (am Sonntag). Wer weiß mehr??


23. Oktober 2012 um 17:48  |  122149

@Sir
wäre sehr schade, wenn Hertha was dagegen hat … das Kamerakind kann ja ruhig aus den eigenen Reihen kommen .. große Vereine machen das doch seit Jahren … Real.TV oder HSV total usw … und haben wir nicht sogar einen Youtube Kanal ? Wäre doch mal cool, wenn man da das Training nochmal verfolgen kann .. oder mal nen Statemente nach dem Training …

soll natürlich nicht direkt an dich gehe Sir, dass du dich darum kümmern sollst 😉 😉 😉


Ursula
23. Oktober 2012 um 17:50  |  122150

Doch „Andy“ klar, dann lies sie doch
einfach nicht! Mach` ich doch auch!

Ich suche mir doch auch nur die Beitäge
heraus oder besser von Usern, die ich
auch wirklich lesen will und ich davon
ausgehen kann, dass sie mich so oder so
ansprechen!

Räume natürlich gern ein, dass ich auch
Beiträge „anlese“, von denen ich weiß,
dass sie inhaltlich „tot Hose“ sind, aber
aus den heute genannten Gründen, eben
„andere Inhalte verbergen“….


HerrThaner
23. Oktober 2012 um 17:50  |  122151

@since_1892 um 16:36: geht mir ähnlich. Da man das Gefühl hat, dass in den Kommentaren fast nur noch „Kleinkriege“ aus vorherigen Threads ausgefochten werden und der Bezug zur Hertha immer mehr verloren geht beschränke ich mich mittlerweile auf das Lesen des Blogs und überfliege die Kommentare größtenteils nur noch.
Was schade ist, denn immer wieder gibts ja doch sehr gute Beiträge zum Thema, die aber oft in „einseitigen Dialogen“ oder „Monologen“ oder „Polylogen“ oder was auch immer untergehen.

@catro: Vielen Dank wie immer für den Trainingsbericht! Freue mich schon auf den vom Nachmittagstraining!
Schön, dass weiterhin das Flankenspiel (inklusive hinterlaufen) eingeübt wird. Insbesondere bei Ndjeng hab ich oft das Gefühl, dass er den hinterlaufenden Pekarik noch zu oft übersieht und es dann auf eigene Faust mit einem Ben-Hatira-Dribbling versucht (was meistens in die Hose geht, weil ihm das Tempo fehlt).
Auf der anderen Seite dürfte sich der defensiv mittlerweile absolut überzeugende Holland gerne etwas öfter ins Offensivspiel mit Ben-Hatira (oder Schulz) einschalten. Denke mal, dass von Spiel zu Spiel auch bei ihm der Mut steigt, es vorne mal zu probieren, wenn er sieht, dass er hinten ja prima klappt.

@ubremer: Zu den Tags: Wer oder was ist „Petrik“? Eine Vermischung des Vor- und Nachnamens bei PETer PekaRIK? 🙂


Supernatural
23. Oktober 2012 um 17:51  |  122152

Super Trainingsbericht. Ich kann aus zeittechnischen Gründen sehr selten Herthas Trainingseinheiten besuchen. Freue mich immer, wenn Leute Trainingsberichte hier veröffentlichen. Dadurch kann man immer gut sehen, wie die Trainingseinheiten auf unser Spiel wirken. Klar ist es von Vorteil die Trainingseinheiten selbst vor Ort zu sehen. Finde trotzdem, dass die verschiedenen Übungen gut beschrieben werden und man einen guten Grundeindruck erhält. Nochmals danke für den Bericht, catro. Daumen hoch 😀

p.s. Stimme sunny zu. Hier im Blog soll jeder schreiben was er will, solang Blogvater Urbremer sein „ok“ gibt. Dann ist doch alles paletti 😉


Ursula
23. Oktober 2012 um 17:52  |  122153

Hätte mich auch gewundert „Montag“….


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 17:58  |  122154

Bayern gibts heute nur im Schweizer FreeTV, oder?


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 17:58  |  122155

@bm, es ging doch nicht ums Copyright, sondern darum, dass der @Sir den @andi nur darauf hinwies, dass Alves schon heute morgen Thema war.
Und dass Du Beiträge mit verschwurbelten Sätzen einer „alten Schachtel“ (Spässle, @uschi!) nicht liest, das nehme ich Dir nicht ab, weil Du recht häufig darauf antwortest.


Ursula
23. Oktober 2012 um 18:02  |  122156

Daher , hätte mich auch gewundert „Montag“,
aber die Gelegenheit war günstig „Schorfie“…..


23. Oktober 2012 um 18:06  |  122157

ich auch mal OT :

wer auf kultige Merchandising Artikel steht … es gibt im Moment einen Retro Ball mit Hertha Logo … finde ich SEHR cool … wer ne Hertha Vitrine daheim hat, sollte drüber nachdenken 🙂


TassoWild
23. Oktober 2012 um 18:10  |  122158

Zeit für Tabellenführung, die Endorphine können Wunder bewirken… Sogar hier in unserer Blog-Kuschelgruppe 😉


Herthaner!!!
23. Oktober 2012 um 18:10  |  122159

Ich lese den Blog und die Kommentare hier wirklich sehr gerne aber einige (vor allem zu Ursula schiel) könnten den ganzen belanglosen Off Topic Mist doch einfach mal auf einer anderen Plattform loswerden, damit man diese nicht von den sachlichen Beiträgen herausfiltern muss…

Damit es auch bei mir nicht vollkommen am Thema vorbei geht:

Luhukay ist einfach ein Glücksfall für uns. Alleine der Artikel in der Morgenpost hat es perfekt auf den Punkt gebracht. Unter Luhu wird gearbeitet, gearbeitet und gearbeitet. Von komplett inhaltslosen Gesabbel ist nichts mehr zu sehen. Ich hoffe er bleibt uns auch dann erhalten, wenn es mal nicht so laufen sollte.


23. Oktober 2012 um 18:15  |  122160

@Tasso das wird aber am Samstag nix mit Tabellenführung … wir können ja bisher nur aufschließen und Anschluss halten … unglaublich, was Braunschweig bisher an Punkten gesammelt hat … aber JETZT sind die fällig

HA HO HE


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:16  |  122161

Exil-S.
ich schrieb um 17:43 Uhr, dass ich verschwurbelte Schachtelsätze gerne überrolle, sofern ich diese vorher erkennen kann. Also fang bitte mir zuliebe nicht damit an. Dich kenne ich schließlich livehaftig – deshalb lese ich auch deine Beiträge, selbst deinen reichlichen OT. Vielzu oft ist die Grenze zwischen BT und OT schwer zu ziehen. Im Gegensatz (besser: im entschiedenen Widerspruch 😉 ) zu Andi würde ich einen Retroball mit Hertha Logo als BT betrachten.


23. Oktober 2012 um 18:18  |  122162

BT ? OT = Offtopic .. aber BT ? wasn dis ?


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:20  |  122163

@TassoWild // 23. Okt 2012 um 18:10

WIDERSPRUCH 😉
Endorphin?

In dieser Kuschelgruppe fühlen sich doch manche erst wohl unter Adrenalin und Testeron in der Höchstdosis.


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:21  |  122164

BT By the Topic


23. Oktober 2012 um 18:21  |  122165

@BM danke 😉


TassoWild
23. Oktober 2012 um 18:23  |  122166

@andi:

aber NACH Samstag winkt die Spitze. Darauf einen Jägermeister genascht 😉


23. Oktober 2012 um 18:23  |  122167

@ubremer

vielleicht sollten wir mal eine kleine Legende einführen, dass man auch sofort alle Abkürzungen erkennt 😉

ÄBH, SAF, BT, OT, PN, PML usw … oder wir zwingen alle Spieler ab sofort dazu einen Künstlernamen anzunehmen … den kann man nicht mehr abkürzen 😉


23. Oktober 2012 um 18:23  |  122168

@Tasso

Prost


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:24  |  122169

😳 Testosteron heißt das Hormon 😳

Fragt nach bei Olli Kahn.


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 18:25  |  122170

By the topic, nie gehört!
Aber ich führe mal QC ein:
QC – Quattro Chiacchiere: italienisch für gemütliches Geplauder unter Foristi.


23. Oktober 2012 um 18:25  |  122171

nen QC wäre mal super … in meiner Welt allerdings nen QualityCheck 😉


TassoWild
23. Oktober 2012 um 18:27  |  122172

@BM
Testostron oder Adrenalin – Hauptsache Italien 🙂


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:29  |  122173

@Tasso
Nach Samstag? Hertha ist doch jetzt schon Spitze
… in der Kartenstatisitk 🙁

http://www.bundesliga.de/de/statistik/karten/index.php?competition=mbl2


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 18:36  |  122174

Der war jut, @hurdie, Du Vertriebener! 😉


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 18:38  |  122175

Kommt ihr mir mal nach Berlin, ihr Exilanten. 😈


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 18:39  |  122176

Ach ja, zum Retro-Ball:

Der liegt doch bestimmt schon bei @Dan eingefettet in der Vitrine, neben dem Mitglieder-Schal! Gehört sich doch für einen Märchendising-Messie… 😉


23. Oktober 2012 um 19:00  |  122178

@Exil

Nehme an, das Design des Balles ging zur Freigabe an @Dan. 😉


kraule
23. Oktober 2012 um 19:14  |  122179

@Ursula // 23. Okt 2012 um 17:50

Doch “Andy” klar, dann lies sie doch
einfach nicht! Mach` ich doch auch!

Ich suche mir doch auch nur die Beitäge
heraus oder besser von Usern, die ich
auch wirklich lesen will…….
——————————————————-
Stimmt doch eindeutig nicht!!! Du hast mit so vielen Leuten Probleme, natürlich an erster Stelle mit mir (stolz guck :mrgreen: ) , aber wie kannst du immer wieder darauf eingehen, wenn du unsere/meine blöden „anmachen“ doch überliest???

Da es keinen Sinn macht mit dir über irgendetwas zu diskutieren, da nur du die einzige Wahrheit kennst, oder gar bist…. wirste halt von Zeit zu Zeit von einigen den das nervt, angepickt. :mrgreen:

Mit dir kann man nicht diskutieren!!! Eher mit nem 15 jährigen, schwerst pubertären Kind!

Aus Wikipedia:
Der Zweck einer Diskussion besteht nicht zwangsläufig darin, den Gegenüber von seinem Standpunkt zu überzeugen.

Weißt du was Dissens gelebt (!) bedeutet?
Nö, wa!

Mein Verhalten, ist eine Veränderung, aufgrund mit dir gemachter Erfahrung.
Nun kannste schreiben was du willst. Viel Spaß!


kraule
23. Oktober 2012 um 19:17  |  122180

Zu Hertha, irgendwie werde ich das doofe Gefühl nicht los…. ich traue mich nicht…obwohl ich irre so oft bei Prognosen….dass es in BS nichts wird…..
Wenn doch…..ist die größte Charakterprobe bisher, bestanden! Und wir können uns die nächsten Wochen über Knödel mit und ohne Gulasch, oder eingefettete oder trockene Retro Bälle, ganz entspannt unterhalten 😉


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 19:18  |  122181

@Exil-Schorfheider // 23. Okt 2012 um 18:39
Wegen der rein äußerlichen Ähnlichkeit zwischen @Dan und Messie? 😉


HerthaBarca
23. Oktober 2012 um 19:18  |  122182

@castro
Danke aus der Schweiz für Deinen Trainingsbericht.
Unter uns: @ub kann sich zurücklehnen – tststs 😉

@sunny
Danke für den Kommentar!


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 19:22  |  122183

Nö @kraule // 23. Okt 2012 um 19:17

Knödel mit und ohne Gulasch sind zwar lecker, aber kein abendfüllendes Thema. Retrobälle scheinbar auch nicht. Könntest du noch andere Themen vorschlagen für die entspannte und gepflegte Unterhaltung?


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 19:23  |  122184

castro?
Der schreibt hier nicht. Ich weiß nicht einmal, ob er noch lebt, der Fidel Castro.


HerthaBarca
23. Oktober 2012 um 19:25  |  122185

@ub
Zur gestrigen Klickshow – bei der erfreulicherweise mein Thema aufgegriffen wurde 🙂 – gab es folgendes Resultat:
@hertha-barca-Frage: Eine Spiel-Philosophie . . .
– soll von der Jugend bis zu den Profis einheitlich sein (75%, 329 Stimmen)
– soll jeder Trainer gestalten können (25%, 108 Stimmen)

Wäre es möglich die Hertha-Verantwortlichen (MP / JoLu) dazu zu befragen (z.B. Pressekonferenz), ob etwas geplant, abgedacht oder ob es gar kein Thema ist.

Danke!


kraule
23. Oktober 2012 um 19:26  |  122186

Luftdruck im Spielball @BM?
Organisation einer Laola im Stau bei der Abfahrt vom Oly?
Wer hat schönste Nachbarin?


kraule
23. Oktober 2012 um 19:27  |  122187

Punkt 3!


catro69
23. Oktober 2012 um 19:32  |  122188

Etwas spät, aber kommt noch, der Nachmittagsreport.
Erstmal Danke für die Dankes, ich tue sie dann zu den andern in den Keller. 😉
Gut was los auf Berlins Straßen und dann war da noch ein zurückgelegter Trainingsanzug im Fan-Shop, kurz ich kam mit ordentlich Verspätung zum Kiebitzen. @Herthaber hatte aber die ImmerHertha-Fahne hochgehalten und berichtete von Passübungen und Jonglieren zu dritt.
Morales und Kachunga wie angekündigt wieder bei der Truppe.
ÄBH zog Runde um Runde um den Schencke, brav mit Ball.
Bastians schloß sich unserer Rehagruppe mit Fardi und Beichler an. Sie mußten einen anspruchsvollen Parcours auf Zeit absolvieren.
Dank meiner Verspätung gings gleich in die Vollen. Auf verkürztem Feld Miniturnier.
Dazu mußten die mobilen Tore auf den Platz getragen werden. Unsere Gute-Laune-Combo machte nen Wettbewerb draus. Wer muß das Tor am wenigsten weit tragen? Großzügig halfen die Gewinner den Verlierern beim Rest des Wegs.
Miniturnier hieß heute: Drei Teams á 6 Mann (+Torwart) kurze Spielzeiten, Hin und Rückspiel. Das wartende Team diente an den Seitenlinien und hinter den Toren als direkte Anspielstation. Keine Zeit für Langeweile.
Da ich beim Plausch mit @Herthaber war, hab ich nicht auf Aufstellungen geachtet. Ramos stach mit zwei schönen Distanzschüssen hervor. Allagui schon wieder im Abschwung, was vor kurzer Zeit noch, wie von selbst, ins Netz ging, ist jetzt Beute der Keeper oder landet im Aus. Trotzdem, weiter so Sami, ich laß mir den Mann nicht schlecht reden.
Mit zunehmender Dauer wurde es dann lauter und engagierter und für mich war es Zeit zu gehen, die Holde wartete auf ihre Abholung. Mit Hilfe der anderen Autofahrer wurde aus einer kleinen Verspätung ne große und ich erntete eine humorlose Begrüßung. Mit ner Curry glättete ich die Wogen.

@hurdie
Kein Subtext, Hubnik ist einfach ein kopfballstarker Spieler.
@HerrThaner
Ganz meine Meinung was Holland betrifft, fast im selben Wortlaut heute zu @Herthaber gesagt.
@IvooiV
Nach Diring hab ich @ubremer auch gefragt, selbst er wußte nichts Genaues. Soll ne Verletzung sein, aber welcher Art? Keinen Schimmer.

Blauweiße Grüße Nachbarn und Weitgereiste.


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 19:34  |  122189

@Sir

Natürlich. Wie konnte ich das vergessen. Soll mit dem Schal ebenso gewesen sein. 😉


Blauer Montag
23. Oktober 2012 um 19:42  |  122190

Danke @catro69
und gute Nacht für Dich und deine Holde.

Versuch’s mal mit der Kombi U-Bahn und Fahrrad – da radelst du locker an jedem Stau vorbei. So wie ich jetzt gleich.

B is
M orgen


Orgelpfiff
23. Oktober 2012 um 19:42  |  122191

Nichts zu Hertha, Nichtangesprochene bitte weiterscrollen!

@ubremer // 23. Okt 2012 um 17:37

Die Gelbe Karte nehme ich entgegen, Du bist der Boss.
Laß mich aber auf folgendes hinweisen: Wenn die Zickereien in einem Vorthread als so anstrengend emfunden werden, daß man einen neuen geradezu herbeiwünscht, dieser dann kommt, sich mit einem prima catro-Bericht anläßt, 20 Beiträge ganz entspannt über die Bühne gehen (übrigens unter Beteiligung der drei alten Kontrahenten) und dann die Beiträge von @Ursula 15:51 und 15:52 das ganz Gift wieder rüber ziehen … dann halte ich das schlicht für etwas, was ich jetzt nicht sagen darf.

Ich bin nicht ausfallend geworden, ich habe nicht arrogant oder ignorant argumentiert, ich habe keine Off-Topics kritisiert (die Brenner-Story fand ich interessant z. B.) und ich habe keine Partei ergriffen. Ich habe ausschließlich 15:51 / 15:52 nee, natürlich auch 15:57 /15:58, kritisiert. Wenn das tatsächlich so nicht ok gewesen sein sollte, liege ich wohl falsch und habe mich bei Dir zu entschuldigen.

@apollinaris // 23. Okt 2012 um 16:43

„nee, Orgelpfiff: entweder, du unterschlägst die letzten 2 Monate oder auch hier greift meine Theorie der “selekt. Wahrnehmung”. “

Ja, tatsächlich, ich habe mich ausdrücklich nur auf diesen laufenden Thread bezogen. (s.o.)
Um bei Platon zu bleiben:
„Denn solange ich nicht weiß, was das Wesen des Gerechten ausmacht, werde ich schwerlich erfahren, ob es irgendeine Fertigkeit ist oder nicht, und ob, wer es besitzt, glücklich ist oder nicht.“


Ursula
23. Oktober 2012 um 19:50  |  122192

@ sunny

Ob er doch schon mal mit Tillich gepinkelt hat?

„Uschimuschi, Muschimuschi und, und und….

Gerade frisch aus dem „Vorfred“! Er lässt es
einfach nicht….!!! Schau` mal rein!

In diesem Punkt „sunny“, danke für Deine
Objektivität, irrst du mit „Zickenkrieg“….!

Ich hatte noch nie mit „kraule“ Scharmützel!
ER ist viel weniger, als ich mit guter Kinder-
stube auszudrücken vermag! Auch, oder
gerade im TSP, nur dort hat „ES“ Attila Altun
unterbunden, seine primitiven „Retrobälle“!

Ich lese ihn, siehe oben, weil ich ihn lesen
sollte, nicht wegen seiner Inhalte, NIE, wegen
seiner „man kann es doch selbst lesen“!

Ich hatte noch NIE mit ihm Geemeinsamkeiten!!

Der „kraule“, ob bewusst oder unbewusst,
ist geschickt genug, um HIER einige Worte
zum Tage „einzustreuen“!!! Genug für die
bekannten „Trittbrettfahrer“ darauf einzu-
steigen und schon ist der „blogübergreifende“
Unfrieden da! Könnte HIER jedem passieren,
aber NOCH bin ICH ja da…..

…insbesondere „hurdie“, „apo“, auch „Montag“
und „catro“ etc., wenn SIE sich „abheben“…..

„Andy“ ist ein gutes Beispiel, der wollte gar
nichts Böses, nahm es zum Anlass, mich
schwerlich verstehen können, bemerkte es!

Und dann gibt natürlich auch Heckenschützen,
wehe, wehe, wenn ich an das Ende denke….

Nee, nee hätte schon längst aufgehört, aber
den Gefallen tue ich meinen „Busenfreuden“
einfach „NOCH“ nicht, nicht einmal heute
Abend, aber öfter angekündigt, muss ich
mir das nicht „für alle Zeiten“ antun!

Andererseits JEDER blamiert sich so gut er
kann! „Man“ muss sich ja morgen früh
wieder rasieren und in Spiegel schaun….


ubremer
ubremer
23. Oktober 2012 um 19:52  |  122193

@HerthaBarca,

Eine Spiel-Philosophie . . .
– soll von der Jugend bis zu den Profis einheitlich sein (75%, 329 Stimmen)
– soll jeder Trainer gestalten können (25%, 108 Stimmen)

Wäre es möglich die Hertha-Verantwortlichen (MP / JoLu) dazu zu befragen (z.B. Pressekonferenz), ob etwas geplant, abgedacht oder ob es gar kein Thema ist

die Frage ist längst geklärt bei Hertha. Es gilt die Festlegung: Hertha bildet Spieler aus, die in der Lage sein sollen, alle modernen Systemen zu spielen. Damit soll das ‚Ajax-Syndrom‘ vermieden werden. Von denen haben relativ viele Spieler nur im 4-3-3 funktioniert. Aber nicht, wenn mit einer anderen Taktik gespielt wurde.

Dass ein System allein nicht funktioniert, zeigt schon Jos Luhuka: Der lässt Hertha mal im 4-2-3-1 spielen. Und mal im 4-4-2 😉


wilson
23. Oktober 2012 um 19:56  |  122194

Ich staune über die Lobeshymnen, die zum Teil auf den aktuellen Trainer angestimmt und sogar mehrstimmig gesungen werden.
Ja, Hertha spielt derzeit erfolgreichen Fußball und steht auf einem Aufstiegsplatz. So weit, so gut.
Wirklich erquickend war es doch wohl eher selten. 1860 war ein Highlight; ansonsten war es sehr, sehr mäßig.
Bliebe der Erfolg (Aufstieg) aus, würden am Tag danach die Messer gewetzt, welch unattraktiven Fußball ohne Spielidee und –witz Hertha bot (schaut Euch z. B. die Livekommentierungen an). Schuld wäre der Trainer, der es nicht geschafft hat, aus einem der besten Kader der 2. Liga die Spitzentruppe zu formen, die 15 von 17 Gegnern beherrscht.

Hat der aktuelle Trainer tatsächlich mehr bewirkt als Markus B. in seiner Zeit?
(Vergleich: gleicher Zeitpunkt der Aufstiegssaison)

Ist das Training besser, effektiver, zielführender?
Wird es das auch noch gewesen sein, wenn Hertha ein weiteres Jahr in Liga 2 „vergönnt“ ist?

Ich staune über die Euphorie einiger ob des kurzfristigen Erfolgs, der keiner war, stiege Hertha nicht auf.


Ursula
23. Oktober 2012 um 19:57  |  122195

Tja das wäre ja eingentlich mein Lieblingsthema,
aber leider kam „heute“ dann doch dazwischen!


catro69
23. Oktober 2012 um 19:59  |  122196

@BM
Du bist ja romantisch! Die Holde mit dem Fahrrad abholen, auf den Gepäckträger setzen, sie in überfüllte Waggons und Busse schieben, ihr da nen Stehplatz anbieten…
Laß mal, ich hätte mich nur etwas früher von der alten Dame losreißen müßen.
PS: Bevor die Idee aufkommt, meine Holde könnte ja mit dem Fahrrad… Das letzte Mal hab ich sie vor ca. 7 Jahren auf nem Drahtesel gesehen, ist nicht ihr Ding.


HerthaBarca
23. Oktober 2012 um 20:06  |  122197

@ub
Okay -Danke! Mein Hintergedanke war natürlich das durchaus erfolgreiche System des FC Barcelona – aber ich bin kein Experte! Ich gehe davon aus und hoffe, dass die Experten bei Hertha sich schon viele Gedanken gemacht haben!


apollinaris
23. Oktober 2012 um 20:11  |  122198

Zitat
„Luhukay ist einfach ein Glücksfall für uns. Alleine der Artikel in der Morgenpost hat es perfekt auf den Punkt gebracht. Unter Luhu wird gearbeitet, gearbeitet und gearbeitet. Von komplett inhaltslosen Gesabbel ist nichts mehr zu sehen. Ich hoffe er bleibt uns auch dann erhalten, wenn es mal nicht so laufen sollte.“
*****
Na ja..mir sind solche Aussagen einfach nur unverständlich. ich gebe zu, dass sie mich auch sauer machen. Ich hatte damals ja auch öfters beim Training zugeschaut und mit Kiebitzen gesprochen und auch mit den Blogdaddy(s) zuweilen: alle haben unisono das Training im Vergleich gelobt. Das nun so abzutun, ist für mich nicht nachvollziehbar.
Ob der neue Trainer ein Glücksfall für uns ist, weiss ich erst dann, wenn die erste handfeste Krise bewältigt wurde. Für mich zählt immer (nur )das gesamte Paket. Akribische Takikfüchse haben vielleicht Achillesfersen; brave, harte Arbeiter ebenso..Ich finde, wir haben einen sehr guten Trainer, wie m.E. es eben viele Mannschaften haben ( s. Frankfurt, s. Hannover, s. Braunschweig, s. Freiburg..usw. usf.). Und ich hoffe, dass die Jubler von jetzt dann die Besonnenen von morgen sind. Das habe ich eben zu oft schon anders erlebt.
Ich persönlich habe ähnlich starke Trainer bei Hertha jedenfalls in Erinnerung..kaum einer durfte seinen Vertrag ..aber das ist ne andere Fussballbaustelle ( außer in Bremen).
Glücksfall sage ich, wenn Hertha aufgestiegen ist und das erste Jahr drin geblieben ist.
Manch Extremjubler in Mönchengladbach tönt jetzt andersherum…Das ist einfach nicht mein Ding, so extreme Positionen zu besetzen- bei Trainern ohnehin nicht.


Ursula
23. Oktober 2012 um 20:13  |  122199

Ein Systemwechsel macht immer Sinn,
wenn die Spieler ihn auch „logistisch“
verinnerlicht haben!

Aber Hertha spielt das 4 – 2 – 3 – 1 mehr
schlecht als recht! Und mein Thema, der
Ramos „allein auf weiter Flur“, gehört dazu!

Die viel größere Effizienz zeichnete die
Hertha mit kreierten Torchancen beim
4 – 4 – 2 aus! Wurde nicht gegen 1860
auch so gespielt….?


apollinaris
23. Oktober 2012 um 20:14  |  122200

oh, @wilson: ich musste kurz mal „runter“, hätte ich deinen Beitrag gelesen, hätte meinen etwas umformuliert..Da hatten wir wohl ne ähnliche Idee?


Ursula
23. Oktober 2012 um 20:20  |  122201

Wird ihn nicht interessieren, aber ich bin
da auch recht nahe bei „wilson“, ist ja wohl
auch kaum zu überlesen….

….vielleicht auch deshalb meine „Beliebtheit“?


wilson
23. Oktober 2012 um 20:21  |  122202

@apollinaris
Sieht so aus.

Ein Nachsatz vielleicht zu meinem Kommentar:
Ich kann und will den aktuellen Trainer nicht beurteilen.
Was ich uffm Platz sehe, lässt mich selbst angesichts des Wissens, dass es sich um die Zweite Liga handelt, nicht frohlocken.

Schönen Abend noch.


kraule
23. Oktober 2012 um 20:38  |  122203

Ein Mann ein Wort!
Gute Nacht an Alle 🙂


Ursula
23. Oktober 2012 um 20:46  |  122204

Werter „Orgelpfiff“, irgendwann ist eine
Grenze angesagt und die wirst „Du“ nicht
unbedingt gleichmütig „ertragen“ wollen….

Irgendjemand schrieb heute, „aus heiterem
Himmel“, das isses, und wenn ich dann
Deinen Beitrag dazu addiere, potenzieren
sich meine heutigen Eindrücke und recht-
fertigen meine “Brandstiftung”, die keine
war, sondern ich habe auf “Verständnis”
gehofft! Welch trügerischer Entschluss,
was aber, wenn ich besser nachgedacht
hätte, nicht anders zu erwarten war!

Ich könnte mich jetzt in Makarismen üben,
aber selig sind die “geistig Armen”, gibt
es in den “Seligpreisungen” nicht, also
unentschuldbar mein Verhalten und die
Entrüstung allenthalben, eben auch Deine
ist doch voll gerechtfertigt! Subtexte? Nein…..

Gute Nacht “kraule”, ein Krieg an vielen
Fronten, ist ein “Heiliger Krieg”….

….wer so einen Scheiß geschrieben hat?

Aber sei mir nicht böse, Du solltest Dich
schämen, wenn ein Mann ein Wort für
Dich zählt…


cameo
23. Oktober 2012 um 20:53  |  122205

Frage an @Wilson zum Stichwort „wirklich attraktiver Fußball“: Spielt den überhaupt jemand in der 2. Liga? Ich frage deswegen, weil ich mir kaum non-Hertha-Spiele ansehe. Und von den bisherigen Gegnern war für mich niemand wirklich attraktiv.


backstreets29
23. Oktober 2012 um 21:02  |  122206

@Wilson

Die Lobeshymnen lassen sich einfach damit erklären, dass man einen Aufwärtstrend erkennt, der einem Mut macht.
Schon zu Zeiten der 2. Liga unter MB haben hier sehr sehr viele gewarnt, dass es so für die 1. Liga nicht reichen wird.
Ich zählte mich damals zu der Fraktion, dass wir uns in Liga 1 mit der spielerischen Komponente leihcter tun. Leider lag ich falsch und wir stiegen ab.

Bei Luhukay erkenne ich eben Steigerungen, die es bei Babbel nicht gab und eben auch die vielen vielen kleinen Schritte, die eine Mannschaft dann erfolgreich werden lassen.

Welches „System“ man da anwendet hängt ein Stück weit natürlich auch vom Gegner ab.

Sich nicht starr auf ein 4-4-2 oder 4-2-4-2 zu versteifen hat auch was mit taktischer Cleverness zu tun
Und bisher ging das auf


Ursula
23. Oktober 2012 um 21:04  |  122207

Na gut mit „DREIZEHN“ Mann!

Elfmeter für Bayern!


Ursula
23. Oktober 2012 um 21:08  |  122208

Wen es interessiert Lille – FCB o : 1


jenseits
23. Oktober 2012 um 21:09  |  122209

Gab es so etwas schon einmal im Profifußball, dass versehentlich 12 Mann einer Mannschaft auf dem Platz standen und es erst später bemerkt wurde? Geht ja eigentlich nicht, aber wer weiß…


Ursula
23. Oktober 2012 um 21:12  |  122210

„jenseits“, mit dem Torwart 13, aber das
ist ja ein System, wenn..


jenseits
23. Oktober 2012 um 21:15  |  122211

@Ursula, ich meinte jetzt aber eher die „Light“-Variante mit elf Feldspielern. 😉


Ursula
23. Oktober 2012 um 21:16  |  122212

Unauffälliger…!


jenseits
23. Oktober 2012 um 21:17  |  122213

Genau. 🙂


Ursula
23. Oktober 2012 um 21:20  |  122214

Jetzt mal aus Spaß im Ernst, ich kann mich
nicht entsinnen, dass wir jemals vor dem
Spiel oder überhaupt, durchgezählt worden
sind!?


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2012 um 21:33  |  122215

Ich gebe mal davon aus, dass dies unauffällig vom Schiedsrichter-Gespann erledigt wird.


apollinaris
23. Oktober 2012 um 21:40  |  122216

@backs_:es gab sie, für mich sogar ziemlich eindeutig.- Ich kann mich auch noch sehr deutlich an die vielen gegnerischen Trainerkommentare nach der ersten Halbserie erinnern..Mindestens viele Trainer und Spieler und wohl auch „spielverlagerung.de“ sahen es anders, als einige in diesem blog. Ich möchte wenigstens in Frage stellen, dass man es so eindeitig formuliert, als hätte das die ganze welt so gesehen. Andererseits: Schnee von Gestern. Da werden alle doch eh´ immer das Gleiche sagen. So ist Fussball. Ich sehe unter Luhu Entwicklung. Langsam, aber sicher. Und das ist gut so.


23. Oktober 2012 um 22:08  |  122217

Dann zur guten Nacht nach diesem wunder-
schönen „Blogtag“, ich habe profitiert und
werde es in meinem Herzen bewegen, totaler
Widerspruch „apo“ und „pro wilson“, ich sehe
kaum eine Entwicklung unter „Jolu“, eher die,
eine Konsolidierung des extrem guten 2. Liga-
Kaders und inviduelle Formfindung!

Nicht das Jolu „sein bestmögliches“ ein-
bringt, aber ein Verinnerlichen von „den“
systemischen Abläufen erkenne ich nicht!

Was sind die Steigerungen? oder anders
gefragt, was übersehe ich?

Es gibt nach wie vor kein Flügelspiel! Die
Außenbahnen kennen keine Grundlinie!
Flanken sind nicht nur daher Mangelware,
also werden die Strafraumstürmer, Ramos
weniger, aber auch, insbesondere Wagner,
NICHT bedient! Tore fallen nach wie vor
durch die „Rest SAF“, durch individuelle
Klasse! Konstruktiven Aufbau „versucht“
nur Kluge und gewinnbringende Spielanteile
durch einfache taktische Maßnahmen z. B.
Überzahl im Mittelkreis, Bildung von ja, ja
Dreiecken und GEZIELTEN „One touch“
sieht man kaum….

….der Versuch, auch mit „One touch“ ist da!!!

Aber die „Destruktive“, die wirklich erstklassige
um Peter Niemeyer, nervt zwar den Gegner
auch, und gehört NATÜRLICH zum Gesamt-
paket, Spielideen versprühen sie leider NIE!!!

Diese neue mannschaftliche Geschlossenheit
gefällt mir allerdings sehr gut!!!

Ich sehe unter „Jolu“ weniger Entwicklungen
und SEHR, sehr langsam, aber bitte, wenn der
Erfolg so letztlich Recht gibt, ist ALLES gut…..


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 22:20  |  122218

Also doch alles wie unter Babbel.


Freddie1
23. Oktober 2012 um 22:25  |  122219

Wollen oder können die Bayern nicht?


23. Oktober 2012 um 22:28  |  122220

Ich weiß noch immer nicht, der Kader war
ganz anders, wir hatten Raffael, damit mehr
Technik, mehr spielerische Komponenten….

Nee, nee mit der mannschaftlichen Geschlossen-
heit, das hat schon was und ist Verdienst von
Jos Luhukay! Ich war lange nicht mehr vor
Ort, haben DIE jetzt auch so ne Art Widmayer?


Ursula
23. Oktober 2012 um 22:30  |  122221

@ Freddie1, Lille ist brandgefährlich und
Bayern hat verpasst, das 2. Tor zu machen!


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 22:36  |  122222

Ob die jetzt auch so eine Art Widmayer haben? Natürlich, der jetzige Trainer heisst Luhukay.


jenseits
23. Oktober 2012 um 22:37  |  122223

Bayern hat Glück in der CL. Nicht nur eine ziemlich leichte Gruppe, sondern heute auch noch einen Elfer großzügigerweise erhalten, der ihnen zum Sieg verholfen hat.


Ursula
23. Oktober 2012 um 22:38  |  122224

…oder so…!


Freddie1
23. Oktober 2012 um 22:41  |  122225

Ich fand Bayerns schnelle Ballverluste recht erschreckend. Mit viel Mühe gewonnen.

Denke auch, dass JLu es geschafft hat nach diesem Desaster der vergangenen Rückrunde eine geschlossene Mannschaft zu formen, der größte Erfolg ist.


Ursula
23. Oktober 2012 um 22:41  |  122226

Egal wie „jenseits“, und wieder ein paar
Millionen mehr….

….biste erst oben…


jenseits
23. Oktober 2012 um 22:42  |  122227

Und in Barcelona hat man so lange nachspielen lassen, bis endlich noch das Siegtor gegen Celtic geschossen wurde.


apollinaris
23. Oktober 2012 um 22:52  |  122228

Schwaches Spiel der bayern. Manchmal packt´s eine Mannschaft eben nicht. Unter Babbel wurde bis zum Schluss dessen zeit die Balance gesucht und nicht gefunden ( danach wurde dann gar nichts mehr gefunden..)..Bayern spielt manchmal wirklich sehr stark. Heute aber, trotz Engagement, kam nix: keine Dreiecke, keine Spritzigkeit -nur Krampf. Schlechtes Training? Ist in Gladbach plötzlich das Training anders? Ich dachte immer, System käme vor individueller Klasse?- nee, nee…Fussball ist ne äußerst komplexe Angelegenheit, da brauchen nur ein paar Drehrädchen nicht funktionieren und schon hakt´s..
Ich bin noch nicht einmal begeistert gewesen diese Saison ( 1860 konnte ich nicht sehen-live- in der Aufzeichnung war´s dann nicht mehr sooo top, anzuschaun , eher 😉 )..aber wir gewinnen und werden sicherer. Das Selbstvertrauen wächst und wächst. Der Rest wird dann auch kommen. Man kann aber nicht verlangen, dass man one touch spielt, wenn man überhaupt nicht die Spieler dazu hat. Das moserte ich schon zu Favre-Zeiten..Und deshalb mag ich eher Kloppos Misch-Taktik. Und wenn ich richtig sehe, lässt Luhu auch einiges zu.


trikottauscher
23. Oktober 2012 um 22:53  |  122229

lille brandgefährlich…?
hab‘ ich ein anderes spiel gesehen? die franzosen unterm strich foul, mittel- und chancenlos. bayern war heute (von einem besseren gegner) bezwingbbar. besonders müller mit vielen katastrophalen u. ärgerlichen fehlpässen. fällt mir immer öfter bei ihm auf. viel brotlose kunst…


HerthaBarca
23. Oktober 2012 um 22:58  |  122230

@Jenseits
4 Minuten waren angezeigt – Tor fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit!
Also nix so lange gespielt bis….
Glasgow hätte sich aus kämpferischer Sicht den Punkt durchaus verdient!


trikottauscher
23. Oktober 2012 um 23:03  |  122231

@hertha
man kann (angesichts der bisher gezeigten leistungen) mehr als zufrieden sein mit der punkteausbeute. zuletzt stabilisiert und mannschaftlich geschlossener. das macht mut & hoffnung. hätte ich -ehrlich gestanden- nach den turbulenzen in der letzten saison, kaum für möglich gehalten zu diesem zeitpunkt. respekt dafür! trotzdem verfolge ich sehr aufmerksam die entscheidungen des managements. denn da bleibt einiges zweifelhaft in jüngerer vergangenheit


Ursula
23. Oktober 2012 um 23:07  |  122232

„Misch-Taktik“! Das ist nicht nur das Wort
des Tages!

Ab wann kann man und wer kann „one touch“
spielen lieber „apo“ …..

….wir haben in der Jugend schon „abklatschen“
gespielt! Der Linksaußen lief los, klatschte ab
und bekam über drei, vier Stationen den Ball
DIREKT zugespielt….

Ich könnte jetzt soviel darüber schreiben,
haste doch beim SSV auch versucht….


apollinaris
23. Oktober 2012 um 23:12  |  122233

Es gab ja Sekundenzähler und man hielt das für Europas modernsten Fussball. Von sowas halte ich einfach nicht sehr viel. Oder wenn unter Löw es Vorgaben gibt, niemals den langen Ball von Hinten zu spielen. Als wenn es dein Diktat geben dürfte?! Hummels kann die spielen, also ist es eine Waffe..Solche Einseitigkeiten meine ich. Dortmund spielt deutlich erfrischender und unberechenbarer. Deshalb glückte denen das auch im 2. Jahr.- Und beim SSV war das alles noch mal anders.. 😀


coconut
23. Oktober 2012 um 23:15  |  122234

Heute haben sich nahezu alle Favoriten schwer getan.
Bayern ziemlich schlecht, mit vielen, unnötigen Ballverlusten und ohne richtigen Pep nach vorn.
Braca in letzre „Sekunde“ zum Sieg. ManU und City tun sich schwer usw.
Kein Tag für die „Großen“….. 😉

Zu Hertha:
Ich sag es mal so. So langsam scheint sich das Team zu finden, aber besonders toll ist das bisher noch nicht.
Nur mal zur Erinnerung:
2010/11 hatten wir zur gleichen Zeit 26 Punkte und 20:6 Tore. Platz 1
Dennoch traue ich J-Lu eher zu, ein Team weiter zu entwickeln, als das bei Babbel der Fall war.
Ohne einen Raffael und einen Ramos (von Anbeginn in Form), hätte das vermutlich damals Punkte mäßig auch schlechter ausgesehen.


Ursula
23. Oktober 2012 um 23:19  |  122235

Ich sage mal mit Nachdruck, als Trainer
sehe ich das anders! „One touch“ ist so
neu nicht! Es ist Training im Bewegungs-
spiel bis zum Erbrechen! Jeder kann
„One touch“ erlernen! „ES“ ist außer-
ordentlich bewegungsintensiv und hat
natürlich auch mit antizipieren zu tun,
aber selbst dies kann man einstudieren!

Vor Jahren hatte das Werder Bremen
schon einmal ziemlich perfektioniert,
aber dann kam der Schlendrian, ein Virus…..


jenseits
23. Oktober 2012 um 23:25  |  122236

@HerthaBarca

Du nimmst es aber genau! 😉

War doch nur Spaß…


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 23:26  |  122237

Ui, da war jetzt aber eine Menge fürs Phrasenschwein dabei. Natürlich kann man ohne geeignete Spieler nicht jedes System spielen. Ebenso wird Barca vielleicht gegen Hertha verlieren, wenn ich Trainer wäre und Messi und Inesta in die Innenverteidigung stellte, trotz der individuellen Qualität, etc.

Hat sich Dortmunds individuelle Qualität jetzt so verschlechtert und Bayerns verbessert, dass es 12 Punkte Unterschied gibt? Natürlich sind die Trainer da auch noch die gleichen.

Ist Wolfsburg individuelle Klasse so schlecht, dass sie Letzter sein müssen?

Natürlich war Herthas individuelle Qualität in der 2. Liga so gut, dass das System recht unwichtig wurde. Das wird bei Hertha diese Saison auch so sein. Deshalb kann man doch gucken, ob sich auch spielerisch was verändert?

Ich glaube niemand bezweifelt ernsthaft, dass individuelle Qualität, Trainer und System zusammengehören, denn die individuelle Qualität hat sich bei Hertha in der Winterpause letzte Saison nicht geändert, wohl aber die Trainer und die Spielphilosophien(-systeme)


Der Bremser
23. Oktober 2012 um 23:39  |  122238

Ich habe selten eine Mannschaft gesehen
die so auf die Socken bekommen hat wie heute die Bayern fast jeder ZK war ein Foul da war in der zweiten Hz..der Zahn gezogen.
Die Verhälnismäßigkeit der Karten ist ein Witz, 3 für Lille und 4 für Bayern.

zu Hertha,
wie man sieht schweißt Erfolg zusammen.
Der Trainer ist mit Gladbach und Augsburg aufgestiegen und hat eine desolate Truppe übernommen,wenn er wirklich den Aufstieg schafft wäre das eine wirkliche Leistung.
Es sind doch überwiegend die Absteiger
die heute Leistungsträger sind,
Ausnahme ist Kluge und mit Abstrichen Wagner.
er hat Holland, Brook,Schulz und U 17 Spieler mit in den Kader der 18 Spieler eingebaut Lustenberger als Allrounder erkannt und mit einigen Pausen im Spiel auch Ronny der erst unter J-Lu die Kurve
zu bekommen scheint,warum die neuen Spieler noch nicht soweit sind k.A.
Das die Mannschaft sollte sie aufsteigen
verstärkt werden muß insbesondere in der AW aber auch im MF off wie def steht außer Frage.
Preetz muß zeigen ob er dazu gelernt hat,so ruhig wie es jetzt um ihn ist,das hat er bei Hertha noch nicht erlebt.
Da hat er zeit seine Hausaufgaben zu machen,je eher wir erkenne das es zum Aufstieg reicht um so eher hat er Planungssicherheit.

Ein System von der Jugend bis zur
1. Mannschaft finde ich nicht mehr zeitgemäß,die Spieler müssen sich in allen Systemen zurechtfinden.

Hertha kann ohne Überheblich zu sein
mit breiter Brust in BS auflaufen.
Je stärker der Gegner desto mehr hat sich die Mannschaft gesteigert.
Meine Tendenz 4-2-3-1 das waren nicht die schönsten Spiele, aber nach Schönheit werden keine Punkte verteilt,den Kampf annehmen und die individuelle Klasse ausspielen jedenfalls kribbelt es zum erstenmal, Respekt ja, aber unter Druck gesetzt das zeigte der MSV und der VFL
machen auch sie Fehler und die 3 – 0 Siege waren schon glücklich.


jenseits
23. Oktober 2012 um 23:40  |  122239

Was mich wirklich wundert, ist Wolfsburg. Warum konnten die bisher nur 2 Tore erzielen? An der fehlenden individuellen Klasse kann es nicht liegen – und immerhin haben sie einen Trainer -, erspielen sich jedoch kaum mehr Chancen als die Mauer-Fortunen, die sie dann allerdings auch nicht verwerten können.


Ursula
23. Oktober 2012 um 23:50  |  122240

Das war ein richtig guter Beitrag „hurdie“!
Weiter so, wäre auch meine Philosophie als
Mensch und als Trainer! Nicht erst seit Babbel
oder FÜNF Trainern ÜBERHAUPT und
nunmehr Jos Luhukay!

Liebe „jenseits“ dafür gibt es eine ganz
stereotype Floskel, „der Trainer erreicht
die Mannschaft nicht mehr!


hurdiegerdie
23. Oktober 2012 um 23:50  |  122241

@der bremser, Bayern habe ich nur nebenbei laufen gehabt, deshalb von mir nur Daumen hoch für den Hertha-Teil (zum Rest kann ich nichts sagen).

Und zu Braunschweig: ich wollte mindestens 3 Punkte aus den 2 Auswärtsspielen, natürlich am liebsten gegen Braunschweig. Ich glaube zwar, wir gewinnen, aber ein Unentschieden wäre ok für mich, selbst eine unglückliche Niederlage bei vollem Einsatz mit Chancen; denen klebt das Glück zur Zeit am Stiefel.


Ursula
23. Oktober 2012 um 23:54  |  122242

Nun wollte ich mit meinem gute Nacht-
Gruß dann doch ein “Adieu” hinzufügen,
ich weiß, der “hurdie” sieht das anders,
aber damit sich diese nette Nachtrunde
nicht wundert, werde ich mich HIER
und jetzt verabschieden! Nicht wegen
eines “Nachrufs”, sondern ab morgen
gibt es keine “Beiträge” von mir….

…das merkt doch KEINER “hurdie”!

Aber mir ist heute “blanker HASS” und
primitiver Hohn entgegengeschlagen..

Das dachte ich überwunden und so NIE
geahnt! Die “Lieben” machten sich rar,
die “Besonnenen” haben nicht einmal
den “Blogvater” entlastet…

….was sollte ER machen?? Ich empfand
es so schlimm und einseitig wie noch
nie, weil sich “seriöse User” unter dem
Mäntelchen der Ernsthaftigkeit mit den
“Charakterlosen”, wenn auch nur “so”
indirekt verbündeten….

…aber es war letztlich ein klares Votum
gegen Blogfreiheit, gegen diesen Blog!!!

Vielleicht mal viel, viel später wieder,
wenn eine gewisse “Fluktuation” unter
den Usern stattgefunden hat!?

Alles Gute! Nächtle!


hurdiegerdie
24. Oktober 2012 um 0:01  |  122243

Hör uff zu heulen @Ursula und schlaf drüber.

Apropos, ich habe mal ein wenig Oktober 2010 nachgelesen. Apolinaris war noch nicht da, aber Datcheffe hat noch recht viel geschrieben. Weiss jemand was?


Ursula
24. Oktober 2012 um 0:05  |  122244

Na „hurdie“ mein „Letzter“, wie „heulst“
Du denn, wenn es „Dich“ träfe und Du der
Dummheit nicht begegnen könntest….

…Du solltest mein Gesicht sehen, es ist
nicht verheult….


hurdiegerdie
24. Oktober 2012 um 0:07  |  122245

So jetzt gehe ich auch ins Bett. Mein Schlusswort. Kürzlich hat hier mal jemand ein finnisches Sprichwort gepostet. Sinngemäss:
Der Morgen ist klüger als der Abend.


jenseits
24. Oktober 2012 um 0:10  |  122246

Trotzdem, @Ursula, drüber schlafen ist eine gute Idee!

@hurdie, Datcheffe postet über facebook noch immer regelmäßig alle Hertha-Nachrichten, wenn ich das richtig sehe.

Gute Nacht, Ihr beiden und allerseits.


apollinaris
24. Oktober 2012 um 0:13  |  122247

na, dann dresche ich eben Phrasen,; dabei ich verstehe nur manches überhaupt nicht, was hier gesagt wird.Wenn ich sage, ich hatte sehr wohl Ansätze von gutem Kombinationsspiel gesehen, mit Tempo und sehr guter Raumaufteilung, ist das natürlich falsch gesehen und kein Argument, vielleicht sogar Phrase. Wohingegen andersherum bei J-Lu nun alles anders ist und dortendlich richtig trainiert wird..ist diese Beobachtung rein objektiv und wertneutral und bar jeder Phrase und Klischee .
Klar.
Und dann wird auch mein kleiner Hinweis verdreht und gegen mich verwendet. Das habe ich am Allerwenigsten verstanden. Und den letzten Beitrag von @ursula habe ich auch nicht verstanden. Ich gehe jetzt jobben.. 🙁


Ursula
24. Oktober 2012 um 0:17  |  122248

…aber Charakterlosigkeit und Dummheit
verflüchtigten sich doch nicht über nacht…!!??

O. k., o. k., don`t looking back angry…..


Silberrücken
24. Oktober 2012 um 0:19  |  122249

Der Weltmädchentag ist vorbei. „Das“ wird schon wieder.


Ursula
24. Oktober 2012 um 0:30  |  122250

@ Silberrücken, „Brandstifter“ aus dem NICHTS
und primitivster Hohn auf welchem Nieveau..?

„Das““ wird schon wieder…..?

Dafür gab es das es den Winter 12/1076….

Traust Du das den „Protagonisten“ zu?
„ubremer“ deutete im Nebensatz auf
Entschuldigung, glaubst an so etwas..?
Würde ich zur Stunde auch nicht mehr wollen!


Kamikater
24. Oktober 2012 um 0:31  |  122251

Der Schiri zählt nicht nach…
Es gibt bei uns keine Entwicklung…
4-2-2 wär besser…

Alles schnell gedroschene Phrasen. Fast unwiderlegbar dahingestreut, clever argumentiert, inhaltlich falsch.

Da kann man ja nur noch schlafen gehen.


pax.klm
24. Oktober 2012 um 7:33  |  122253

So bervor es nun los geht, mein Lieblingslied zum Start in den Morgen,
und als Abgesang für vernünftigen Austausch…

http://www.youtube.com/watch?v=1TWd3skb-Rw


pax.klm
24. Oktober 2012 um 7:37  |  122254

Obwohl manchen würde das hier besser „stehen“!

http://www.youtube.com/watch?v=c-VeOakGGPQ


Etebaer
24. Oktober 2012 um 8:25  |  122256

Pro oder Contra ein System ist nicht die Frage, sondern eine einheitliche, undogmatische Vereinsphilosophie.

Manche Trainer kennen „Gute“ und „Böse“ Pässe, Schüsse, Flanken, Taktiken. usw.

Es geht aber um „Richtig“, oder „Falsch“ und richtig ist, was in der jeweiligen Situation den Erfolg befördert und falsch ist, was den Erfolg behindert!

###

Und die Leute, die einem verkaufen „Wir machen jetzt einfach mal auf Barcelona und rocken die Liga“ nehm ich nicht ernst.

Um wie Barcelona zu spielen muß man das gleiche Geld ausgeben, die gleichen Trainer/Spieler haben und Kopien sind niemals so gut, wie das Original.

Es ist wichtig den eigenen Weg zu finden, den Hertha-Weg.
Es soll nicht in ferner Zukunft mal heissen, das spielt Barca Original gegen Barca Billig-Kopie sondern da spielt Hertha mit ihrer Philosophie gegen Barca und die Barca-Schule.

Das ist der Weg!


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 8:29  |  122257

Aber Ja doch @pax.klm
Ian Dury: Wake up and make love with me ❗
Eine prima Empfehlung um 7:37. 😀

Was gip’s neues vor dem Spitzenspiel, Freunde der HERTHA?


wilson
24. Oktober 2012 um 8:49  |  122258

@backstreets29

Ich akzeptiere (selbstverständlich), dass Du „Steigerungen erkennst“. Die sehe ich nicht unbedingt, räume aber ein, dass es die geben kann, von mir lediglich nicht wahrgenommen werden.
Die erste Hälfte gegen Bochum war aus meiner Sicht armselig. Umso überraschender waren aus meiner Sicht übrigens die „Kicker“-Noten für das Team, was entweder dafür spricht, dass ich die erste Hälfte nicht richtig bewerte, der Notenverteiler des „Kicker“ ahnungslos ist oder es reicht, eine passable 2. Halbzeit gegen ein Team kurz vor den Abstiegsrängen zu spielen.

Es macht sich hier (wahrscheinlich/hoffentlich nicht in der Mannschaft und im Verein) eine Selbstzufriedenheit breit, die den momentanen Erfolg genießt (und wie selten kann man das als Anhänger von Hertha BSC), die trügerisch sein kann. Mir schiene ein wenig mehr Skepsis angebracht, um mögliche Niederlagen mit etwas mehr Sachlichkeit analysieren zu können.
Offensichtlich giert der Fan nach der neverendig Trainerposse der letzten Saison nach Kontinuität und wünscht sich Ruhe und Gelassenheit im Verein. Das ist nachvollziehbar und ich wünschte mir, dass der aktuelle Trainer „durchziehen“ und in Ruhe, auch bei möglicher temporärer sportlicher Delle, arbeiten kann.
Je größer die Zahl der Schulterklopfer heute ist, desto größer wird der Aufschrei sein, wenn der Erfolg zwischenzeitlich ausbleibt.
In der letzten Aufstiegssaison reichten wenige Spiele und das Abrutschen auf Platz 5 zum etwa gleichen Zeitpunkt, um den damaligen Trainer infrage zu stellen.

Ich hoffe nicht, dass wir uns am Samstagnachmittag über eine Niederlage in Braunschweig unterhalten müssen – auf die Reaktionen derer, die vieles heute himmelhochjauchzend sehen, wäre ich bei acht Punkten Rückstand auf Platz 1 und dem möglichen Verlust eines direkten Aufstiegsplatzes gespannt.


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 8:56  |  122259

ubremer // 23. Okt 2012 um 19:52

…. Es gilt die Festlegung: Hertha bildet Spieler aus, die in der Lage sein sollen, alle modernen Systemen zu spielen. Damit soll das ‘Ajax-Syndrom’ vermieden werden. Von denen haben relativ viele Spieler nur im 4-3-3 funktioniert. Aber nicht, wenn mit einer anderen Taktik gespielt wurde.

Dass ein System allein nicht funktioniert, zeigt schon Jos Luhukay: Der lässt Hertha mal im 4-2-3-1 spielen. Und mal im 4-4-2 😉

Morjn, mir tränen die Augen vom Rollen durch diesen Blog. Aber es waren für meine Augen doch ein paar inhaltliche Beiträge zu entdecken, wie jener Kommentar vom Blogvaddder oder jener.

wilson // 23. Okt 2012 um 19:56

Ich staune über die Lobeshymnen, die zum Teil auf den aktuellen Trainer angestimmt und sogar mehrstimmig gesungen werden…. Hat der aktuelle Trainer tatsächlich mehr bewirkt als Markus B. in seiner Zeit? (Vergleich: gleicher Zeitpunkt der Aufstiegssaison)

Ist das Training besser, effektiver, zielführender?

Ich staune über die Euphorie einiger ob des kurzfristigen Erfolgs, der keiner war, stiege Hertha nicht auf.

Um zunächst diese rhetorische Frage als Laie zu beantworten: Ja, ich finde das Training mit Gellhaus, Luhukay und Reekers besser, weil intensiver und akribischer. Allein schon die Ansage/Aussage bereits im Sommer, sie sollten aufhören, „Taubstummen-Fußball“ zu spielen, ist ein Hinweis darauf, was in den Jahren zuvor fehlte. Ob es am Ende der Saison auch tatsächlich zielführend war und HERTHA einen der 3 ersten Plätze in der 2. Liga erreichen konnte, bleibt abzuwarten. Ob der kurzfristige Erfolg (Tabellenplatz 2 nach 10 Spieltagen) auch anhält, falls Kluge, Kraft, Lustenberger, Niemeyer oder Ndjeng ausfielen, kann ich nicht vorhersagen.


wilson
24. Oktober 2012 um 9:04  |  122260

@cameo
Ob irgendein Team der 2. Liga attraktiven Fußball spielt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Hertha war bislang in der Lage, erfolgreichen Fußball zu spielen – und darum geht es in dieser Saison wieder mal. Und mal unter uns: wer attraktiven Fußball sehen will, schaut sich keine Spiele von Hertha BSC an.

Mir reicht – und das war mein Hauptkritikpunkt an der letzten Saison, dass Hertha sich wieder um Leidenschaft bemüht und mit Engagement bei der Sache ist. Das scheint der aktuelle Trainer geändert und in den Griff bekommen zu haben.


24. Oktober 2012 um 9:07  |  122261

+ + + OT Frage + + +

… wir würden bei uns in den Spener Stuben (Heistätte des HFC Moabit) gerne eine Gallerie mit allen Hertha Trikots der letzten 21 Jahre (circa) aufhängen … hat jemand eine Schaufensterpuppe und ne gute Location zum ablichten ? 🙂

+ + + BT (wie ich gelernt habe) + + +

Ich finde, dass der Trainer eine gute Arbeit macht … bzw. das Trainerteam … natürlich läuft es IMMER gut, wenn die Ergebnisse stimmen … den wichtigsten Grundstein hat er aber gelegt und das ist der Teamgeist … es scheint zu stimmen in der Mannschaft … der Mix zwischen jung und alt fruchtet … das ist das beste Mittel sich zu entwickeln … wo ich aber auch einstimmen muss ist das Flügelspiel z.B. .. gut, es scheint jetzt auch mehr geübt zu werden … aber was bisher kam an Flanken und Flankenläufen war gruselig .. .da hätten wir auch PE behalten können 🙂 Ansonsten freu ich mich auf Samstag … Braunschweig geht sehr früh drauf und spielt oft Pressing, wenn ich das richtig gesehen habe … das sollte uns in die Karten spielen ..

ps. Holland hatte hier einige gelobt … Daumen hoch … der Junge spielt verdammt sicher im Moment

Guten Morgen …


24. Oktober 2012 um 9:14  |  122262

und ich merke gerade, dass ich Ursula in einigen Teilen Recht geben muss … spielerische Entwicklung nicht soooooo viel … aber es reicht … und dass der Trainer einen Plan hat, lässt sich erahnen …


wilson
24. Oktober 2012 um 9:18  |  122263

@Blauer Montag
Es war aus zwei Gründen keine rhetorische Frage:

1)Mir war es bislang nicht vergönnt, einem Luhukay-Training beizuwohnen.
2)Bereits Widmeyer wurde von vielen attestiert, ein gutes Training zu leiten.

Diese Frage (Wird es das auch noch gewesen sein, wenn Hertha ein weiteres Jahr in Liga 2 „vergönnt“ ist?) war selbstverständlich rhetorisch.


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 9:43  |  122264

Morjn @Andi,

„+ + + BT (wie ich gelernt habe) + + +“
gib’s gar nicht, sagt @hurdie. Ich bekenne blogöffentlich meine Unwissenheit in diesem Punkte.

@wilson // 24. Okt 2012 um 09:18
Ich war gelegentlich auf dem Schenckendorffplatz bei Babbel, Rehhagel und Luhukay und den jeweiligen Cotrainern. Im direkten Vergleich dieser 3 TR finde ich die Arbeit bei Luhukay akribisch und am intensivsten.

Es gibt noch eine Handvoll Leser dieses Blogges, die Woche für Woche beim öffentlichen Training an der Bande stehen – im Gegensatz zu catro, der ja beruflich viel unterwegs ist. Aber die anderen Kiebitze haben keinen Spaß daran, für einen Trainingsbericht in diesem Blog anschließend statt eines Dankeschöns noch höhnische Kommentare und feinironische Nachfragen hier zu ernten.


Silberrücken
24. Oktober 2012 um 9:50  |  122265

Ursula // 24. Okt 2012 um 00:30

Es wird in diesem blog keine Gerechtigkeit zu erwarten sein. Ohne Bewertung des Vorfalls könnte ich mir vorstellen, dass der/die eine 0der der/die andere auf dem falschen Fuß erwischt worden ist. Manchmal ist es im Leben vernünftig, nicht besser, den Deckel „drauf zu tun“ und gegebenenfalls festzuschrauben.

Nadelöhr -> Naher Osten (welche Stadt) -> und was ist daraus geworden? Viele Lösungen und alle Wege führen nach R. Aber warum?


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 9:53  |  122266

Und wieder schön nachgekartet, @bm, wenn ich „feinironische Nachfragen“ lese…
Wenn Du schon zum Training fährst, warum kommt dann nicht auch mal ein so ausführlicher Bericht von Dir, wie ihn sich @catro aus den Rippen leiert? Wegen Deines letzten Satzes? Im Austeilen bist Du doch auch ganz „groß“…
Ich würde es liebend gern mal probieren, aber wem nützt hier ein Trainingsbericht von Holzbein Kiel?


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 9:57  |  122267

Im Einstecken halte ich mich für groß @Exil-S.
Aber im Austeilen?


cameo
24. Oktober 2012 um 10:10  |  122268

@Wilson, danke, so sehe ich das auch.


Herthas Seuchenvojel
24. Oktober 2012 um 10:13  |  122269

ach komm Exil, lass es
war gestern nicht genug Stunk hier?
ich finde Ursula auch verschwurbelt und wahnsinnig anstrengend zu lesen, aber einmal Rollen mit dem Mausrädchen reicht notfalls
BM ist mir noch gar nicht negativ aufgefallen

vorm Spitzenspiel hier solch eine Stimmung, das liegt wohl an den dünnen Nerven… 🙄


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 10:26  |  122270

Herthas Seuchenvojel // 24. Okt 2012 um 10:13

Du hast Recht, ich habe heute wohl meinen um zwei Tage verlagerten „bad hairy monday“.
Ich werde das jetzt eben auch überlesen und weiter scrollen in der Hoffnung, dass der nächste Beitrag besser ist.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 10:27  |  122271

Kamikater
24. Oktober 2012 um 10:50  |  122272

Erinnert mich alles an gutes Gulasch: Manchmal kochen die Dinge eben auch mal hoch, ein richtiges Rezept gibt es nicht, Geduld muss man schon haben und am Ende wird es doch nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wurde.

Also nach der letzten Saison und der berechtigten Unruhe am Anfang der Saison, hervorgerufen durch die Entdeckungen Jlu’s, was die wirklichen Ursachen für nichtfunktionierendes Spiel waren, bin ich eigentlich mal froh, wenn sich die Mannschaft das damals per order mufti integrierte Selbstbewusstsein nun auch redlich erarbeitet und verdient hat, um in solch entscheidenden Spielen wie am Samstag im Hexenkessel in Brauchschweig mit breiter Brust bestehen zu können.

Zur Erinnerrung: noch haben wir kein einziges wirkliches Spitzenspiel mit entsprechender Kulisse erlebt in dieser Saison. Jetzt ist ausverkauft und ein gehöriges Stück gesundes Lampenfieber angesagt, zurecht.

Da wirds wahrscheinlich schon vor der Spiel knallen und hoffentlich nach dem Spiel in Form von Korken auch noch. Wir hier im Forum haben offensichtlich unterschiedliche Ausprägungen unsere Unsicherheiten zu verarbeiten, wie man vor einer solchen Begegnung sieht. Unabhängig davon muss man auch nicht jeden verstehen. Ich verstehe u. a. z.B Politessen und BER-Politiker nicht.

Ansonsten bin ich, wie sich so mancher denken kann, auf den Schiri gespannt. Sofern der neutral ist kommt es nicht auf ihn an. Nur bin jch schon mal auf die Ansetzung gespannt. Brych und Co stehen zu befürchten an. Zwayer wirds ja nun nicht werden.

Ansonsten hinterlässt Luhukays Arbeit bei mir eine fast schon gespenstische Ruhe. Und wenn unsere Abwehr nicht ‚Rot‘ sieht, was natürlich gut möglich ist, sollten wir an der Hamburger Strasse ein 1-1 holen.

Bernd Gersdorff jedenfalls wird anwesend sein.


Dan
24. Oktober 2012 um 10:54  |  122273

@wilson // 23. Okt 2012 um 19:56

Erinnere mich noch an Axel Kruse, nachdem Hertha BSC mit Favre die Meisterschaft und die CL verpasst hat:
„Ich wußte manchmal nicht, wieso wir das Spiel gewonnen haben.“

Manchmal übersieht man gerne nach einem positiven Ergebnis, die Realität, weil der schöne Spruch: „Morgen fragt danach keiner mehr“ so einfach von den Lippen geht und doch so falsch ist wie die besagte „Schlange“.
Denn nichts anderes als das Gestern, wird einem auf das Brot geschmiert, wenn eben die Ergebnisse ausbleiben oder eben das angestrebte Ziel verpasst wird.

Dann haben Spiele gegen Duisburg, Dresden oder Bochum, schon immer gezeigt, dass Hertha BSC und der Trainer auf einem falschen Weg waren und nur durch individuelle Klasse gewonnen haben.

Natürlich spielt Hertha BSC bisher keinen schönen Fußball, einerseits weil das Personal fehlt um defensive stehende Mannschaften auseinander zunehmen und anderseits, weil wir mal wieder einen neuen Trainer haben, der mit 70 % des alten Kaders die vierte „Trainervision“ innerhalb eines Jahres vermitteln will.

Und die ist auch noch offensiv ausgerichtet, während die anderen drei Trainer nur die Kiste hinten dicht haben wollte.

Ich hoffe und denke, dass dies die wahren Hemmschuhe für Mannschaft und Trainer sind und das man jetzt einen „neuen“ flexiblen Grundstock anlegt.

Aus der Ferne erkenne ich keine gravierenden Unterschiede in der Trainingsführung oder den Übungen. Was mir aber auffällt, dass selbst persönliche Kritik an Spielern, siehe Schulz und Ronny, positiv von den Spielern umgesetzt werden. Genauso wiederum die individuellen Streicheleinheiten für strauchelnde „Stars“, wie Ramos, ÄBH und Allagui,überwiegend mit Leistung zurückbezahlt werden.

Vielleicht ist das neben seiner fachlichen Stärke, die Personalführung das wahre Geheimnis seines Erfolges.
—————
@Silberrücken

Deine drei Fragen habe ich in der gestrigen „Blogleiche“ beantwortet.
——–
@exil & @sir

Wer glaubt ihr hat denen das Original, für einen Retro-Ball, gegeben?


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 10:55  |  122274

Respekt @kamikater
du weißt schon am Mittwoch, dass am Samstag Bernd Gersdorf anwesend sein wird?


Kamikater
24. Oktober 2012 um 10:59  |  122275

@BM
Na der arbeitet dort, hat für beide Mannschaften gespielt und man munkelt, man wolle ihn vorher mal vor die Kamera zerren.


Freddie1
24. Oktober 2012 um 11:01  |  122276

Schöner Link, @exil.
Darf man ja morgen gespannt sein, wenn der Postmann 2 x klingelt und das neue Heft bringt.


Dan
24. Oktober 2012 um 11:04  |  122277

@Freddie1 // 24. Okt 2012 um 11:01

Und biste zuhause oder nur Püppi? 😉


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 11:09  |  122278

@Dan

Wahrscheinlich nur Püppi! 😉


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 11:10  |  122279

Freddie1 // 24. Okt 2012 um 11:01

Gerne!
Aber worum kommt das Heft erst morgen?
Meins liegt heute im Briefkasten. 😉


Freddie1
24. Oktober 2012 um 11:15  |  122280

@dan
Weder noch.
Ja jut, dann kommt’s heute.
Hatte nur die Erfahrung gemacht, dass ich als Abonnent manchmal das Heft später erhalten hatte als es am Kiosk war.


Freddie1
24. Oktober 2012 um 11:17  |  122281

Ach ja, @exil um 11:09
Wir reden uns noch!
Aber genug OT, sonst krieg ich noch Ausmecker.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 11:20  |  122282

Ein gutes differenziertes Interview, bei dem es um Konsens und Alarmierung geht. Für mich die Schnittmenge und Ausgangspunkt des gemeinsamen Dialogs, ist der Satz: „Erst einmal begrüße ich, dass mit diesem Konzept die Vereine aufgefordert sind, sich mit ihren Fanszenen auseinander zu setzen.“


wilson
24. Oktober 2012 um 11:30  |  122283

@Dan
Auf Kicker.de wird Luhukay im gestrigen Artikel mit folgendem Satz zitiert:
„Wir haben unsere Qualität von Spieltag zu Spieltag verbessert.“

Und da reibe ich mir schon etwas verwundert die Äuglein, weil ich zwar sehe, dass Hertha nur sehr schwer zu schlagen ist (oh!); eine Qualitätssteigerung von Spieltag zu Spieltag indes vermag ich nicht zu sehen. Nochmal: das mag an mir liegen.

Was ich allerdings durchaus bemerkenswert finde, ist, wie wenig Wehklagen von Luhukay angesichts der Verletztensituation der vergangenen Wochen zu vernehmen war/ist. Sehr angenehm, Dinge, die eh nicht zu ändern sind, zu akzeptieren.
Eine Viererkette mit Lustenberger, Brooks und Holland (plus Prekarik) lässt mich noch immer schmunzeln – und ebenso verwundert die Äuglein reiben.


Dan
24. Oktober 2012 um 11:36  |  122284

@wilson // 24. Okt 2012 um 11:30

Von Spieltag zu Spieltag hat der Gegner weniger Torchancen gehabt. 😉

Bochum
Torschüße 2 auf das Tor 0 daneben 2
1860
Torschüße3 auf das Tor 1 daneben 2


wilson
24. Oktober 2012 um 11:46  |  122285

@Dan

Werde ich mich mit einem Statistik-Junkie „anlegen“, der mir aus der Summe der Sozialversicherungsnummern der Spieler die Anzahl der eigenen Ecken zwischen den Jahren 1974 und 2010 erklärt?! 😉


kraule
24. Oktober 2012 um 11:49  |  122286

Hallo.

Ich finde nicht nur die Zahlen belegen JoLu`s Aussagen! Man bekommt immer mehr die Sicherheit, dass Hertha Spiele nicht so häufig, leicht verlieren wird. Ich hüte mich das Wort unschlagbar zu benutzen, denn es wird noch Niederlagen geben. Wer weiß, vielleicht ist die nächste Niederlage gar nicht so fern, was ich nicht hoffe!!!
Aber in den letzten Spielen war ich fast immer entspannt und das trotz der Verletztenliste im Abwehrbereich, dass dem Gegner nicht der Sieg bringende Treffer gelingen wird.
Und ein schönes Spiel kann man nur sehen, wenn beide Mannschaften dazu bereit sind. Ist der Gegner nur auf zerstören, mauern und auf die Socken hauen aus, kann man das nicht erwarten.
Daumendrücken für das bisher schwerste Spiel am kommenden Samstag. Daumen drücken für die kommenden schwersten Spiele. 😉


Silberrücken
24. Oktober 2012 um 11:50  |  122287

Dan // 24. Okt 2012 um 10:54

Erstmal Danke für die Mühen bzw. auch des Hinweises.

1. Deine Antwort zielt in die „richtige“ Ecke. Ich möchte aus der Wirtschaftstheorie nicht zu weit ausholen, aber wir leben fast überall vom Prinzip „Hoffnung des Wachstums“ und kommen komplett durcheinander, wenn die Faktoren „Wachstum, Zinsen, Beschäftigtenanzahl und fixe Verteilung“ aus der Balance geraten. Abstrahiert auf einen Fußballverein bedeutet das, wenn vor dem Erfolg verteilt wird, fehlt das Kapital für Investitionen, welche auch „weiche“ Werte wie Image sein können. Der Fehler isr somit vorprogrammiert, du kommst nie in die cash-cow-phase, es wird kein Kapitalstock angelegt. Weiterhin minimieren die Finanzierungskosten deine Handlungsoptionen. Teure Unterschiedsspieler (Verhältnis zum Modalwert des Einkommens aller Spieler) werden den Verein in den Ruin treiben. Das ist die Theorie. Praktisch retten sich viele mittels „Hebeln“ der Finanzindustrie in die nächste Saison, und der Hoffnung mehr Fernseh- und Sponsorengehälter zu erhalten. Damit schließt sich ein wenig der Kreis: Finanzmittel von morgen werden heute zum Aufrechterhalten des Geschäftsbetriebes benutzt. Das ist jetzt aus zeitlichen Gründen ziemlich bagatellisiert, aber der Kern ist stimmig.


kraule
24. Oktober 2012 um 11:51  |  122288

oh, man…guter deutsch! Sorry!


kraule
24. Oktober 2012 um 11:51  |  122289

meine meinen Kommentar!!!24. Okt 2012 um 11:49


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 12:08  |  122290

OT 1
Liebe Blogger, lieber @ubremer, ist es möglich das der immerhertha Blog genesungswünsche an Alex Alves versendet? Ich persönlich wünsche ihm alles Gute. Das wird ihn jedoch nicht erreichen, da er vermutlich diesen Blog nicht liest.
Ewig in Erinnerung wird mir sein Tor gegen Köln bleiben,“mit dem Anstoß ins Tor“.

Über das Training kann ich mir kein Urteil erlauben, was ich zur Zeit aber positiv finde ist die Ruhe im Verein (mag an den Erfolgen liegen), der neu entwickelte Mannschaftsgeist, sowie die Weiterentwicklung einzelner Spieler (Holland, Brooks, Ronny,…).
Was mir fehlt, ist ein effektives Spiel über die Flügel. Aber alles ist in 4 Monaten gemeinsamer Arbeit auch nicht umzusetzen. Da sag ich Schritt für Schritt.

OT 2
Gibt es schon eine Meldung aus Frankfurt, welche Reaktion es von den Vereinen auf das Positionspapier gibt, die sollten ja bis Montag abgegeben werde?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dan
24. Oktober 2012 um 12:09  |  122291

@wilson // 24. Okt 2012 um 11:46

Da haste mich kalt erwischt. Durch die Vereinigung sind mir ein paar Personalkennzahlen der DDR für unsere Spieler von „drüben“ nicht ermittelbar gewesen. 😉


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 12:17  |  122292

Danke @Dan für die bereitgestellte Torchancenstatistik. Dies entsprach auch meinem Gefühl. Wobei in letzten Spielen seit Kaiserslautern es wenig Torchancen für die Spielpartner gab, mit Ausnahme MSV; aber das lag nicht nur an zu wenig Kampfgeist, sondern an fehlender Größe der Spieler im Kopfballspiel.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dan
24. Oktober 2012 um 12:18  |  122293

P.S. @wilson

Aber Dein Unverständnis zur gesteigerter Qualität im Aufbauspiel teile ich mit Dir. Da ist 1860 (das auch nur bedingt gut war) noch einfach zu selten.

Doch um @apo und anderen gerecht zu werden, sehen die Tore doch zumeist recht rausgespielt aus, als das es dauernd Zufall wäre.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 12:23  |  122294

@Dan

Warum waren die nicht ermittelbar? 😉


L.Horr
24. Oktober 2012 um 12:23  |  122295

… Luhu´s anfassbare Qualitätsbeweise sind aufgrund der erst wenig vergangenen Zeit eigentlich gleich Null .

Was mich aber schon in der Saisonvorbereitung bewog ihn für einen „Kompletten Trainer“ zu erwägen hat sich seither kontinuierlich bestätigt und lässt mich erfreuen.

Ich glaube ich schätze seine eher puristische Auslegung seines Jobs.

Disziplin , Konsequenz und Lernwilligkeit scheint sein Anforderungsgerüst zu beschreiben.

Mir gefällt wie auf Rückschläge schlüssig reagiert wird , seine dynamische Auslegung des Leistungsprinzips und der permanente Weiterentwicklungstrieb , egal ob im Kollektiv oder bei jedem Einzelnen.

Ratlosigkeit scheint ihm fremd zu sein und das wiederum könnte der Mannschaft sowie dem Einzelnen die nötige Selbstsicherheit geben.


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 12:38  |  122296

Voll auf der Höhe, der kamikater 😉

„Bernd Gersdorff (* 18. November 1946 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und gegenwärtig Konzernsprecher der Salzgitter AG.“
lese ich bei wikipedia. Er könnte gemütlich von Salzgitter zum Stadion an der Hamburger Straße radeln.


Dan
24. Oktober 2012 um 12:40  |  122297

Liebe Silvia Sahneschnitte,

natürlich war das nur eine bedingt gefühlte Aussage für unsere @wilson.
Hier mal alle Daten der bisherigen Gegner und es scheint sich wirklich etwas zubestätigen, wenn man das Duisburg Spiel aussen vorläßt und die Qualität der Gegner berücksichtigt.

Paderborn
Torschüße 10 auf das Tor 3 daneben 7

Frankfurt
Torschüße 13 auf das Tor 6 daneben 7

Regensburg
Torschüße 4 auf das Tor 1 daneben 3

Union
Torschüße 12 auf das Tor 5 daneben 7

Ahlen
Torschüße 6 auf das Tor 3 daneben 3

Kaiserlautern
Torschüße 7 auf das Tor 4 daneben 3

Dresden
Torschüße 1 auf das Tor 0 daneben 1

Duisburg
Torschüße 16 auf das Tor 9 daneben 7

1860
Torschüße 3 auf das Tor 2 daneben 1

Bochum
Torschüße 2 auf das Tor 0 daneben 2

Schwerer zu schlagen, wird wohl an der Verhinderung von Torchancen gemessen.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 12:41  |  122298

@wilson
ich gebe Dir grundsätzlich Recht, dass ohne präzise Statistikanalyse, persönliches Vorsprechen beim Training und tiefgehende Betrachtung von Taktik und Vereinssituation eine optische klare Verbesserung des Spiels nur bei wohlwollenem Hingucken möglich ist.

Dennoch reicht dich ein Blick auf die Tabelle: Hinten werden die Schweine fett. 😉


Kamikater
24. Oktober 2012 um 12:44  |  122299

@BM
Mitlerweile irrt Wiki. Er ist jetzt im Ruhestand. Werde im Laufe dss Tages versuchen, mal mehr zu erfahren.

Ps: es machen sich 8000 Berliner auf den Weg. Und viele haben keine Karten. Das wird heftig.


Dan
24. Oktober 2012 um 12:44  |  122300

@Exil-Schorfheider // 24. Okt 2012 um 12:23

Hmmm, wollte das Thema geschickt umkurven. Hoffe mal nicht das es mit dem Sturm auf so eine Behörde zu tun hatte. 😉

(@all – das ist ein Witze-Dialog und hat mit realistischen Annahmen in keinsterweise etwas zu tun.)


L.Horr
24. Oktober 2012 um 12:44  |  122301

Clubs With Largest Average Attendance :

Rank_Club_Stadium_Average Attendance

1. Borussia Dortmund_Signal Iduna P._80,552

2. ManU_Old Trafford _75,387.

3. Barcelona_Camp Nou _74,582

4. Real Madrid _Santiago Bernabeu _72,316

5. Bayern Munich _Allianz-Arena _69,053

6. Schalke 04_Veltins-Arena _61,218

7. Arsenal _Emirates Stadium _60,000

8. Stuttgart_Mercedes-Benz Arena _54,359.

9. America _Estadio Azteca _53,750

10. Hertha BSC_Olympiastadion Berlin_53,449

11. Hamburg_Imtech Arena_53,436

12. B. Monchengladech_ Borussia-Park_51,882

13. Celtic_ Celtic Park_50,904

14. Ajax Amsterdam_Amsterdam ArenA_50,147

15. Newcastle United_St. James Park_49,951

Weltweite Studie über totale Zahlen , Kapazitäten und Auslastungen .

http://www.sportsbusinessdaily.com/Global/Issues/2012/10/24/International-Football/attendance.aspx


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 12:46  |  122302

Danke @Dan,
wie wird immer gesagt, mit einer guten Defensive kann die Meisterschaft gewonnen werden. Und seit Kraft im Tor, sieht das Torverhältnis auch ganz passabel aus.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Freddie1
24. Oktober 2012 um 12:51  |  122303

@Lenz
Schöne Statistik. Unsrer alte Dame auf Platz 10 in der Welt, was die durchschnittlich. Zuschauerzahl angeht.
Interessant aber die Auslastung: München liegt bei 100,1%. 😉


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 12:51  |  122304

Danke L.Horr,
wie geht denn eine Auslastung von 100,1% bei Bayern München? Wurde da gegen Sicherheitsbestimmungen verstoßen 😉 ?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Freddie1
24. Oktober 2012 um 12:52  |  122305

Gratuliere Frau Sahneschnitte,
Sehr guter Gedanke 😉


sunny1703
24. Oktober 2012 um 12:53  |  122306

@wilson

Ich reibe mir bei vielem verwundert die Augen und frage mich was habe ich gesehen und was habe ich gerade an Äußerungen von betroffenen Verantwortlichen gehört!
Das ist doch in vielen Bereichen nicht anders. Falls Du mal wider Erwarten Zeit hast, höre Dir mal die Haushaltsdebatte des Deutschen Bundestages an, anschließend hast Du den Eindruck, die Redner leben in mndestens drei oder vier verschiedenen Staaten.

Doch im Fußball geht es nur um die nacken Ergebnisse ,um Zahlen und dabei ist das Ziel die möglichst beste Zahl,sprich 1 oder 2 als Tabellenposition nach dem 34. Spieltag erreicht zu haben.
Ob das mit Spielen erreicht wurde,die Du, ich oder andere als schrecklich, gruselig, langweilig oder mit sonst welchen negativen Adjektiven bedacht finden, ist egal. Mir ist ein schreckliches @wilsonurteil endend auf Platz 1 oder 2 lieber als eine von Dir festgestellte gesteigerte Qualität auf Platz 8.
Ich kann nicht beurteilen was Du für einen Maßstab Du an eine mehr und mehr gesteigerte Qualität setzt, doch als jemand der sich auch die Spiele der 1.Liga anschaut, sehe ich in der Bundesliga diese gesteigerte Qualität zur Zeit nur beim FC Bayern und schaut man europaweit werden es vermutlich nicht viele Mannschaften sein, die mit fast nur attraktivem Fußball die Liga beherrschen.

Für mich waren die ersten Spiele der Saison auch noch die ersten ein zwei Siege keine souveränen Spiele.
Doch seit einigen Wochen beobachte ich eine überlegene Hertha, ein kompakte Einheit die den Gegner mehr und mehr beherrscht. Der Traner scheint die Mannschaft erreicht zu haben und sie setzen seine Philosophie um, ich erkenne eine Handschrift im Spiel der Mannschaft. Woran ich das erkenne? Ich habe das Gefühl eine andere Hertha zu sehen als in den letzten Jahren.

Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, keiner weiß,wie es aussieht wenn sie mal wieder drei Spiele nicht gewinnen, doch über die Zukunft zu diskutieren, heißt die Lottozahlen zu kennen. Und wenn Du mich fragst, ich überlasse Dir dann das Wissen ,um Herthas Zukunft und nehme das Wissen um die Lottozahlen,…oh Schreck ich oute mich auch als Materialisten! 🙂

lg sunny


Dan
24. Oktober 2012 um 12:58  |  122307

@sunny

Der erste Absatz mal wieder ein echte @sunny. Wie ich die liebe, kriege mein Gesichtsmuskeln vor Grinsen kaum ein. 😆


sunny1703
24. Oktober 2012 um 13:02  |  122308

@Dan

Dann habe ich ja mein gutes Werk für heute schon hinter mir ! 🙂

lg sunny


HerthaBarca
24. Oktober 2012 um 13:05  |  122309

@jenseits
Von mir auch! 😉


24. Oktober 2012 um 13:06  |  122310

@Kamikater:

woher hast du die infos bezüglich der 8000 auswärtsler? ich habe von 2000 verkauften tickets für berliner erfahren. das wären dann (wenn sich vielleicht 1000 noch andersweitig karten besorgt hätten) rund 5000 leute ohne ticket.

das wird die braunschweiger polizei zu verhinder wissen, denn das prophezeit viel ärger… 8000 kommt mir aber auch sehr optimistisch vor… aber ich fahr ja auch ohne ticket hin 🙄


wilson
24. Oktober 2012 um 13:15  |  122311

@sunny

Das kommt davon, dass Du Dir bei den Haushaltsdebatten immer nur die Sozis anhörst. 😳

Ja, schlussendlich (oh!) zählt der Erfolg. Aber das sagen wir uns schon verdammt lange und nehmen Spiele in Kauf, die nicht eben Hingucker sind.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass eine Kombination aus beidem ab und zu mal auch für Hertha BSC möglich ist.

Übrigens oder by the f**king way, wie man neuerdings glaubt, sagen zu müssen:
einen ganzen Vormittag lang (immerhin ein Drittel des Tages) wurde hier im Blog nur über Fußball und Hertha geschrieben.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 13:17  |  122312

wilson // 24. Okt 2012 um 13:15

„@sunny

Das kommt davon, dass Du Dir bei den Haushaltsdebatten immer nur die Sozis anhörst. 😳 “

Aber da funktioniert wenigstens das Flügelspiel, weil jeder seine eigene Meinung hat… 😳


L.Horr
24. Oktober 2012 um 13:17  |  122313

… mir geht Alex A. nicht aus´m Kopf ! 🙁


Der Bremser
24. Oktober 2012 um 13:18  |  122314

Mir scheint hier stolpern einige an ihren zu hohen Erwartungen.

Die meisten Spieler haben unter vier versch. Trainern „versucht“ Fußball zu spielen haben wirklich traumatische Erlebnisse im Abstiegsjahr gehabt mit dieser unsäglichen never ending story
der Relegation und dann kommt J-Lu
ein Trainer der die 2. Liga kennt der weiß wie es geht und macht aus diesen Haufen von „Versagern“ wieder eine Mannschaft,
verstärkt von Kluge und manchmal auch Wagner,er macht Lustenberger zum Allrounder holt mit Holland Brooks Schulz und den U17 Spielern den Nachwuchs in den Kader, Ronny bekommt unter ihn (wenn auch noch mit Pausen im Spiel) die Kurve,
setzt zur richtigen Zeit die Reizpunkte im Training mit Kritik.
wie man sieht schweißt Erfolg zusammen

Das ist einer Klopperliga und da zählt es nicht wie kann ich den Gegner austanzen,
da muß man kämpfen um ins Spiel zu finden und dann zuschlagen und wenn wir keine Flügelspieler haben, ÄBH ist oft zu eigensinnig mit Kopf nach unten,
BenSahar scheint die Anforderungen nicht zu erfüllen,muß man so wie in den jetzigen Spielen damit leben,
Schönheitspreise hat Hertha noch nie gewonnen,hauptsache 3 Punkte.

Stellt sich nur die Frage,
ist die Mannschaft nach den vielen negativen Erfahrungen soweit mit Niederlagen klar zukommen ?

Am Trainer wird es nicht liegen wenn Hertha nicht aufsteigt.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 13:28  |  122315

@rasi
Durch die Glaskugel auf dem Schreibtisch unserer Fanbeauftragten. 😉

@L.Horr
Die 100.1% könnten daran liegen, dass Bayern das Stadion ausgebaut hat, was in der Kapazität nicht berücksichtigt wurde, sondern nir in der Over-all attendance. Unsere Zahlen sind ja auch älter.


backstreets29
24. Oktober 2012 um 13:28  |  122316

@wilson

Sitze in einer Schulung und bin dhaer nur sporadisch
hier am Start.

Ich sehe gravierende Unterschiede zur Babbel-Zeit
1. Wen hatten wir damals als echten Konkurrenten?
Die LIga war bei weitem nicht so stark wie dieses Jahr
und 2. Wir hatten individuell eine höhere Klasse und daher sehe ich die Entwicklung einfach positiver.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 13:31  |  122317

@kami

Der Ausbau der Stadionkapazität war auch mein erster Gedanke, aber es sind tatsächlich die Zahlen aus der Vorsaison:

http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-11-12-die-zuschauer-tabelle-1.2613497

Insofern ist es nicht der Ausbau, denn der fand erst in dieser Saison statt.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 13:46  |  122318

Tja. 100,1% bleiben dann wohl ein Wunschgedanke.

Mit solchen Zahlen könnte man aber prima Spiel statistisch kaschieren: „Wie konnten Sie nur so jämmerlich gegen einen Außenseiter verlieren?“ „Nun, wir haben leider 137% unserer Chancen nicht genutzt!“


sunny1703
24. Oktober 2012 um 13:49  |  122319

Das die Sache mit dem Hingucker für jeden anders definierbar ist, weißt Du selbst. Ein 4:4 wie letztens bei der DFB Elf ist für Trainer eine Katastrophe, während uns das in Erinnerung bleiben wird.
Nur Dein ja nachvollziehbarer Wunsch nach Erfolg UND schönem Fußball ist wirklich oftmals vom Gegner abhängig und wenn sie allein die Gegner „an die Wand „spielen können“, dann musst Du ein Team haben, dass sicher höhere Ansprüche hat, als einen Spitzenplatz in Liga 2 zu belegen.

Ich muss mal mit Lammert reden,warum ich immer nur Sozis zu sehen bekomme! Oder schummelt das Parlamentsfernsehen?! 🙂

lg sunny


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 13:55  |  122320

Nee, @sunny.
Du wirst überwacht und immer, wenn Du dann die Debatte einschaltest, werden Dir die Sozis gezeigt! 😉


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 14:09  |  122321

Ein klarer Fall von
a) Paranoia, oder
b) Targetable TV? :mrgreen:


Mineiro
24. Oktober 2012 um 14:10  |  122322

@wilson:

Die kontinuierliche Verbesserung der Qualität in den Leistungen von Hertha BSC seit Saisonbeginn lässt sich relativ einfach an der Zahl der Gegentore pro Spiel ablesen:

Paderborn: 2
Frankfurt: 3
Worms: 2
Regensburg: 1
Union: 1
Aalen: 0
Kaiserslautern: 1
Dresden: 0
Duisburg: 2
1860 München: 0
Bochum: 0

In Duisburg verletzte sich mitten im Spiel Felix Bastians schwer und die Mannschaft konnte dies nicht wirklich kompensieren. Das Experiment mit Schulz im defensiven Mittelfeld schlug fehl. Daher ist dieses Spiel für mich ein einmaliger Ausreisser, während die Tendenz überaus klar und eindeutig ist. Dies ist angesichts der personellen Engpässe in der Abwehr umso erstaunlicher und belegt ganz klar, dass bei Hertha das komplette Team defensiv mitarbeitet, was im Vergleich zu früheren Zeiten ganz klar ein deutlicher Qualitätsfortschritt ist.

In der Offensive ist der Fortschritt zugegebenermaßen nicht immer so leicht ablesbar, was aber selbstverständlich auch an der Taktik unserer Gegner liegt. Spiele wie gegen 1860 zeigen aber ganz klar, dass die Mannschaft sich auch hier stetig weiterentwickelt.


Freddie1
24. Oktober 2012 um 14:14  |  122323

@Mineiro

Ergänzend möchte ich sagen, dass unser Capitano in Duisburg fehlte, der offensichtlich/offenbar der Defensive großen Halt verleiht.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 14:19  |  122324

Ich bin gespannt auf den 01.11. . Auch wenn ich in der Debatte zwar nicht viel erwarte, aber zumindest, dass die Fans Luft rauslassen und neue Argumente sammeln, um nachher Schnittmengen zu finden, die den Konsens andeuten und einen nächsten Schritt in ein gemeinsames Vorgehen mit den Vereinen proaktiv vorbereiten.

So achlecht ist die Stimmung scheinbar doch nicht und jetzt sind eben auch mal die Clubs gefragt.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 14:23  |  122325

Nachstes Jahr um Sommer gibts wieder einen schönen neuen Rasen, nachdem am 9.Juni Depeche Mode im Olympiastadion ihre neue CD vorstellt.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 14:25  |  122326

Lag es vor drei Jahren denn an Depeche Mode, dass wir einen neuen Rasen bekamen?


tabson
24. Oktober 2012 um 14:26  |  122327

Mineiro, deine Beiträge sind immer wieder eine Bereicherung. Die von backstreets übrigens auch. Wollte ich nur mal loswerden.

Und danke auch an alle, die sich NICHT am täglich sinnfreiem „Erster, Zweiter, irgendwas…“ beteiligen.


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 14:34  |  122328

Und danke an alle, die allen danken, dass sie sich nicht daran beteiligen…


coconut
24. Oktober 2012 um 14:39  |  122329

Nun ja, die Frage ist, welchen Einfluss hat die Rückkehr von Kraft?
Ich denke es ist ein Gemisch aus besserem „draufgehen, kompakter stehen“ und eben dem Wechsel auf der Torwartposition. Denn der TK kann eine Abwehr anders anleiten als unsere beiden anderen Torwarte.
Was dann am Ende bei raus kommt, kann man derzeit noch nicht sicher sagen. Wir sind derzeit „oben dabei“.
Nicht mehr, nicht weniger.
Ich bin gespannt, wie das in Braunschweig aussehen wird.


backstreets29
24. Oktober 2012 um 14:46  |  122330

In Lautern wars auch noch ein unberechtigter Elfer 😉


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 14:48  |  122331

Wenn Niemeyer oder Kluge fehlen, ist nach meinem Eindruck die Defensive wackliger.

Ob die Zweitligastürmer so schlecht oder Kraft im HERTHA-Tor so gut ist, kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall wünsche ich mir von T. Kraft eine bessere Spieleröffnung.


Dan
24. Oktober 2012 um 14:51  |  122332

Und ich danke dafür, wen auch immer, dass sich hier keiner wie einst Greer Garson bedankt. 😉


24. Oktober 2012 um 14:52  |  122333

Mag ja eine leicht verspätete Reaktion sein, weil ich hier inzwischen kaum noch reingucke aber:

“ Ursula // 23. Okt 2012 um 16:46

Der hört nicht auf! Unrichtigkeiten!

Ich möchte nicht nachzählen, wie viel
ernsthafte Beiträge, Kommentare ich
zu Hertha, zu Spielen, zu Fußball und
deren Nebenthemen geschrieben habe….

Ich habe gegenüber “Treat”, auch “Dan”
mehrfach um mehr “Fußballbeiträge”
gebeten!“

Was soll das denn? Was habe ich denn nun schon wieder verbrochen? Ich habe hier doch seit Monaten kaum noch etwas geschrieben und wenn es mal Off Topic war, dann waren es ganz kurze, kleine Sachen und ich habe auch gleich wieder aufgehört…

Wann und warum musste ich denn nun schon wieder von @ursula wofür ermahnt werden?

Ich schäme mich schon mal vorsichtshalber, gebt mir dann mal bescheid…

Blauweiße Grüße
Treat


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 14:53  |  122334

@Dan, gestatte die Nachfrage: Wer ist Greer Garson? 😮


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:02  |  122335

Dan
24. Oktober 2012 um 15:03  |  122336

Hält den Rekord für die längste Dankesrede bei der Oskar-Verleihung.
5 Minuten 30 Sekunden.
Danach wurde die Redezeit auf 45 Sekunden festgelegt.

Könnte ja sein, wenn sich wer auch immer hier so lange bedankt, für all die guten und „schlechten“ Sachen, werden wir noch auf 2.000 Zeichen pro Beitrag beschränkt.

Nee Nee Leute, das hätte nichts Gutes, nur das @sunny eben wie einst 3x 2.000 genutzt hätte. 😉


Mineiro
24. Oktober 2012 um 15:03  |  122337

@tabson: Danke für die Blumen. Man tut was man kann. 😉


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:03  |  122338

Bm

Lmgtfy.de


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:05  |  122339

Späßle 😉

Kam nur leider dank Smartfon nicht als link


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 15:09  |  122340

Nun ist wieder das arme Smartphone dran schuld… 😉


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 15:11  |  122341

Späßle @freddie
Is‘ wohl nicht so smart, dein Föhn. 😉

Danke @Dan, @sunny und alle Anderen, die hier mittlerweile 122.340 Kommentare geschrieben haben – mit mehr oder weniger vielen Zeichen.


backstreets29
24. Oktober 2012 um 15:13  |  122342

@Treat
du warst da wohl nicht gemeint, wobei es schön wäre, wenn du dich wieder mehr beteiligen würdest


backstreets29
24. Oktober 2012 um 15:14  |  122343

@Tabson

Merci ;-9


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:15  |  122344

@exil

Gna, gna, gna


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 15:16  |  122345

@freddie

Schnattert die „Silver Generation“? 😉


Dan
24. Oktober 2012 um 15:21  |  122346

@treat

Ich glaube, da hat @ursula uns eher positiv angesprochen (will ich jedenfalls so verstehen), als er uns damals zustimmte, dass mehr Fußballbeiträge schick wären, als wir unseren „Rückzug“ aus dem TSP mit den kaum noch vorhandenen fachlichen Beiträgen begründeten.


24. Oktober 2012 um 15:23  |  122347

@Exil

Silver? Pah! Ich finde, es riecht hier und da schon etwas modrig. 😉


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:25  |  122348

@sir
Is halt so in deiner Gruft


Dan
24. Oktober 2012 um 15:30  |  122349

@exil & @sir

Und ich dachte ihr kommt aus dem Lande „Modrow“ ? 🙂


Blauer Montag
24. Oktober 2012 um 15:30  |  122350

Leiht Euch bitte einen Laubbläser, damit ihr den Modergeruch aus eurer Gruft vertreibt und zurück zum Blogthema findet. 😉


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 15:31  |  122351

Ja, welches auch an den Zwergenstaat Spandau „krenz(te)“. 😉


24. Oktober 2012 um 15:35  |  122352

@Dan

Moooment. Modrow kommt aus Sachsen. ICH komme bestimmt nicht aus Sachsen.

P.S. für alle Schlauscheißer: ja, ich weiß, dass Modrow nicht in Sachsen geboren wurde.


Dan
24. Oktober 2012 um 15:37  |  122353

@Exil-Schorfheider // 24. Okt 2012 um 15:31

Jupp und wo wir Leuten wie Egon Krenz, Günter Schabowski, Heinz Keßler und Karsten Speck in der JVA Hakenfelde „Asyl“ gewährten. 😆


Dan
24. Oktober 2012 um 15:41  |  122354

Huch, das ging aber jetzt flott von Silver Age über Moder hin zum letzten Reanimierungsversuchs eines Staates. 😉


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 15:46  |  122355

Und dabei habe ich vorhin noch gar nicht auf Deinen „Sturm auf die Bastille, äh Behörde“ reagiert… 😉


apollinaris
24. Oktober 2012 um 15:46  |  122356

NNiemand würde doch ne Entwicklung leugnen wollen. Ich finde nur, dass man da nicht übertreiben sollte. Oder gar behaupten, die Liga 2 wäre vor 2 Jahren schwächer gewesen?? Ich denke übrigens eher umgekehrt- dieses jahr kann Braunschweig seine nahezu einsamen Runden ziehen. Aber das will ich nicht beurteilen. Ich mag es einfach nicht, wenn unterschiedliche Meßlatten angetackert werden..auch, wenn ich nur Phrasen dresche: wir sollten uns freuen, und auf dem Teppich bleiben. Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Bei uns sind alle entweder totale Flaschen oder aber Glücksfällr. Mich macht das schwindelig.
@dan du hast sms..bekommen. Habe schon wieder telefonprobleme 😯


24. Oktober 2012 um 15:50  |  122357

Na gut, @Dan und @Backs, dann nehme ich das mal so an.

Verwirrt hat es mich trotzdem aber vielleicht auch nur deshalb, weil ich zuletzt nur so wenig hier gelesen habe und mir daher der Zusammenhang nicht ganz klar ist.

Im Moment läuft es verdächtig rund bei der Hertha, ich traue dem Frieden trotzdem nicht. Die vermeintliche Entwicklung unter Luhukay, meinte ich schon erkannt zu haben als es noch nicht lief, insofern fühle ich mich zurzeit an dieser Stelle bestätigt. Auch damit, dass ich von Anfang an begeistert über die Wahl von Luhukay als neuem Cheftrainer war.

Allerdings hat sich nach der nunmehr guten Phase noch nicht gezeigt, wie die Mannschaft mit erneuten Niederlagen oder gar einer Krise umgehen würde. Das wird aber im Verlaufe dieser Saison sicher noch nötig sein. Ich rechne sogar gegen Braunschweig mit einer Niederlage, finde aber, dass dies nach den letzten Erfolgen ganz gut zu verkraften wäre. Die halten sich ja schließlich auch nicht rein zufällig seit Saisonbeginn an der Tabellenspitze auf.

Im Augenblick freue ich mich darüber, wie es läuft. Ich hoffe, die Mannschaft kann daraus Schwung und Kontinuität ziehen, um den Erfolg bis in die Winterpause und möglichst ansatzlos darüber hinaus zu tragen. Sollten wir bis zum Winter noch auf einem Aufstiegsplatz stehen und danach wieder gut aus den Startlöchern kommen, dann können wir anfangen, uns ernsthaft mit einem Aufstiegsszenario zu befassen, finde ich.

Zum Thema Kachunga von neulich fiel mir noch ein, wenn er eher ein Konterstürmer ist, dann ist es ja gut möglich, dass seine große Zeit bei Hertha erst in der ersten Liga kommt, da die Gegner sich dann mit Sicherheit nicht ob der Übermacht der Hertha hinten rein stellen werden…

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
24. Oktober 2012 um 15:52  |  122358

OT @apo

Alles klar.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 15:55  |  122359

@BM
Ich versuche es heute zum dritten Mal… 😉

Vielleicht ganz interessant: Kevin Kratz fehlt der Eintracht. Er ist der drittbeste Scorer mit 5 Assists.

Dennis Kruppke bleibt mit 5 Toren deren gefährlichster Angreifer. Gerade in den Standards sind die bockstark. Da müssen wir aufpassen.

Leider habe ich noch keine Statistik zu den Schwächen und Gegentreffern erhalten. Vielleicht kann ja @Dan mal…


Dan
24. Oktober 2012 um 15:57  |  122360

@treat

Darf man Dich am 02.11. 2012 wieder begrüßen, oder haste ein Date mit Martin Kaymer?. 😉


Freddie1
24. Oktober 2012 um 15:58  |  122361

@apo

Frage: hattest du seinerzeit mit Zippel ( war ein Spieler des SSV 😉 ) und Bechem gespielt in deiner Spandauer Zeit?


Dogbert
24. Oktober 2012 um 16:01  |  122362

Dan hatte vor wenigen Tagen doch eine Zusammenfassung der Braunschweiger Mannschaft hier eingestellt.

Zusammengefaßt, also jetzt meine Interpretation:

Auf allen Positionen gleichmäßig gut besetzt, gibt also kein nennenswertes Gefälle zwischen den Blöcken.

Gefährlich ist Braunschweig bei den Standards.

Unverletztbar sind sie auch nicht, aber weiß jetzt nicht, in welchen Situationen. Also keine Übermannschaft.


Dan
24. Oktober 2012 um 16:01  |  122363

@Kamikater // 24. Okt 2012 um 15:55

Boah Alter, gehe mal die letzten Tage durch, da ist eine „Vollanalyse“ zu Braunschweig von mir drin. Glaube am Montag. 😉

Aber da Kratz verletzt ist, ist es eben dieser Spieler, der den Braunschweigern fehlen wird, um die bisherige Standardstärke zu bestätigen.


Freddie1
24. Oktober 2012 um 16:02  |  122364

@kamikater

Kratz ist nicht nur wichtig bei eigenen Standards für die Eintracht, sondern auch „6er“ mit viel Übersicht. Sein Fehlen sollte für uns gut sein.


24. Oktober 2012 um 16:04  |  122365

@Dan
Hätte ich ein solches Date, wäre ich in arger Versuchung, einen Stadionbesuch dafür ausfallen zu lassen aber ich bin ja hier nicht derjenige, der all die Promis kennt… 😉

Ich werde daher wohl wieder anwesend sein, in der Hoffnung, dass nicht meine Abwesenheit beim Spiel gegen 1860 zu dem guten Spiel und dem souveränen Sieg geführt hat… Andernfalls müsste ich wohl künftig häufiger fehlen. 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 16:05  |  122366

@Dan

So ist es eben. Die unwichtigen Beiträge werden überlesen… 😀


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 16:09  |  122367

Danke @mineiro dadurch wird die Entwicklung der Mannschaft noch mal deutlicher.
Und 18 Tore geschossen, auf vielen Schultern verteilt, ist doch Ligabestwert, wenn auch geteilt.

Andererseits bin ich schwer enttäuscht über Hertha, keine täglichen Statements von Herrn Preetz an die Presse, keine depressiven Gesichtszüge von Herrn Preetz auf der Ergänzungsspielerbank. Da gibt es wenig, worüber Frau sich momentan aufregen kann. Einfach ärgerlich!
Und der Trainer, konnte doch der nicht schon am ersten Spieltag seine Spielidee umsetzen.
Furchtbar!
Und als dann doch mal gewonnen wurde, wie wurde da gespielt, miserabel. Da wurde einfach keine Hoffnung auf Champions League verbreitet.
Miserabel.
Und stand heute, Da hatte der Coach 10 Spieltage Zeit und wir spielen immer noch nicht wie Barcelona (meine dritte Liebe), noch nichtmal wie Dortmund.
Einfach Niederschmetternd!
Also das kann ja nur noch besser werden! 😉
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


hurdiegerdie
24. Oktober 2012 um 16:12  |  122368

apollinaris // 24. Okt 2012 um 15:46

Lies noch mal gestern nach. Ich habe weder gesagt, dass du nur Phrasen drischst, noch etwas über deine Einshätzung der Entwicklung unter Babbel noch etwas zum Vergleich Babbel-Luhukay und die jeweilige Entwicklung.


jenseits
24. Oktober 2012 um 16:14  |  122369

@Kamikater

Braunschweig liegt mit 123 zugelassenen Torchancen gerade noch im oberen Drittel, konnten aber offensichtlich 120 hiervon klären bzw. der Gegner hat sich zu dumm angestellt. Hertha hat im Vergleich nur 94 zugelassene Torchancen zu verantworten. Aber ob die Torchancen Braunschweigs Gegner nun hauptsächlich aus Standards, Pässen, Schüssen aus dem Halbfeld resultierten, habe ich damit natürlich leider nicht beantwortet.


sunny1703
24. Oktober 2012 um 16:15  |  122370

@Kami

Nur kurz. Braunschweig ,die ich einige Male komplett gesehen habe,macht einen sehr kompakten Eindruck. Wenn Du das fehlen eines Stars als Schwäche bezcihnest,ist das eine Schwäche,der fehlt,oder der Star ist die Mannschaft. Drei Gegentore,eins von Paderborn, ein Freistoß von Lautern und ein Glückstor der 60 er ist auch nichts auffälliges.

Mir zumindest fiel aber auf, dass die Mannschaft nie glänzte, auch keinen attraktiven Fußball spielt. Doch am Ende ist das unwichtig, die Punkte zählen.

Interessant auch, dass die mannschaft acht Spieler mit 10 Einsätzen hat und drei Spieler mit neun Einsätzen. Das könnte ein Hinweis auf eine schwächere Bank sein.

lg sunny


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 16:15  |  122371

Silvia Sahneschnitte // 24. Okt 2012 um 16:09

Erfrischender Beitrag, werte Frau Sahneschnitte!
Daumen hoch von mir!

Herzlichst
Ihr E-S


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2012 um 16:16  |  122372

sunny1703 // 24. Okt 2012 um 16:15

„Mir zumindest fiel aber auf, dass die Mannschaft nie glänzte, auch keinen attraktiven Fußball spielt. Doch am Ende ist das unwichtig, die Punkte zählen.“

Dann spielen ja am Samstag die Richtigen gegeneinander!


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:18  |  122373

@freddi: bräuchte mal ne Mailadresse..dann gebe ich dir Antwort. „nee, kenne ich nicht, die beiden..“


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:19  |  122374

Ich habe Braunschweig nicht beobachtet bisher- auffallend ist neben den Punkten, auch das äußerst gute Torverhältnis..


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:20  |  122375

ok, @hurdi- dann hatte ich was in den falschen Hals bekommen, schau ich mir morgen an, ja?


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:22  |  122376

@Sahneschnitte: was mich jetzt bewegt: wem gilt dein Text? ich weiss wirklich nicht, wer der Adressat sein sollte?


hurdiegerdie
24. Oktober 2012 um 16:26  |  122377

@apollinaris, brauchste du nicht! So ist ok. Haste Nachfragen werden wir sicher sowieso mal darauf zurückkommen. 😉


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 16:26  |  122378

Lieber@kamikater, hatte den Link schon mal reingestellt, als es um Wagners Trainenrührung ging. Vielleicht können Sie was rauslesen.
http://spielverlagerung.de/2012/08/05/eintracht-braunschweig-1-fc-koln-10/
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dogbert
24. Oktober 2012 um 16:28  |  122379

Frau Sahneschnitte beklagt den sonst so gewöhnte Unruhe. Da fehlt ihr einfach die Äcktschen. Vielleicht hat sie einen sehr niedrigen Blutdruck und kann eine Extraportion unnötige Aufregung gebrauchen?

Jetzt läuft es halt mal eher gemächlich, geradezu „provinziell“ ab. Lauter namenlose Spieler, dazu noch welche aus der eigenen Jugend bzw. U23. Keine schillernden Namen mehr. Damit kann man nicht mehr angeben. 😉


Mineiro
24. Oktober 2012 um 16:28  |  122380

@apollinaris:

Besonders beeindruckend ist in diesem Zusammenhang, dass die Braunschweiger erst drei Gegentore in 10 Spielen bekommen haben – und das ist beileibe nicht damit zu erklären, dass sie bislang nur gegen schwächere Gegner gespielt hätten, ganz im Gegenteil.

Letztlich muss man sagen, dass sie einen Lauf haben, ein derartiger Punkte- und Gegentorschnitt war über längere Zeit in der 2. Liga nur sehr selten zu beobachten. Anfällig dürften sie vor allem dann werden, wenn sich wie jetzt geschehen, Leistungsträger verletzen und ersetzt werden müssen, denn in der Breite dürften sie nicht so stark besetzt sein wie andere Aufstiegsaspiranten.


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:35  |  122381

danke, @braunschweiger
@dogbert: hm, ich hatte ihren Text eher als schneidende Ironie gelesen?


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:36  |  122382

danke, @mineiro, sollte es heißen.. 😆 Der Freud ist ja ein echtes Teufelchen..zur Zeit.


Dogbert
24. Oktober 2012 um 16:36  |  122383

Ich hatte zu meinem Beitrag auch extra ein Ironie-Smlie drangesetzt, weil ihr Text tatsächlich ironisch gemeint sein dürfte.


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:39  |  122384

ok, dann auch an dich: wem gilt denn diese Satire?


Dogbert
24. Oktober 2012 um 16:43  |  122385

Der Vereinsführung.


apollinaris
24. Oktober 2012 um 16:46  |  122386

Huch?? -Ich kapier dann gar nichts mehr. Gehe mal lieber arbeiten 😀


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 16:47  |  122387

Lieber @apollinaris, direkt habe ich keinen angesprochen. Es sollte was zum schmunzeln sein.
Einige können darüber schmunzeln, andere nicht.
So ist das halt.
Es muß sich keiner eine Jacke anziehen, die Ihm/Ihr nicht passt.
Und wenn doch, können wir uns ja aufeinander zu bewegen.
Ich habe nur überspitzt die Enttäuschung einiger dargestellt, die noch keine Handschrift des Trainers, und so weiter … feststellen konnten.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dogbert
24. Oktober 2012 um 16:49  |  122388

Oder nenne es, den neuen Geist, der über Hertha schwebt, an dem man sich erst noch gewöhnen muß.


Kamikater
24. Oktober 2012 um 16:52  |  122389

Boah Dan, sorry!

Aber ich habe auch ne Entschuldigung: Mit ist Sonntag mein Apple runtergefallen und ich habe seit 40 Minuten einen neuen. Zwischendurch habe ich nur mit IPhone gepostet und musste retten, was zu retten war. Sehr unlustig.


jenseits
24. Oktober 2012 um 17:10  |  122390

Im folgenden Link stellt der ndr kurz die Braunschweiger und Hertha-Spieler auf den einzelnen Positionen gegenüber. Das Fazit finde ich amüsant. Vielleicht interessant für die, die sich noch gar nicht mit Braunschweig beschäftigt haben.

http://www.ndr.de/sport/fussball/zweitebundesliga/braunschweig2231.html


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 17:30  |  122391

OT
Habe noch was zum Thema Stadionsicherheit gefunden. Mittlerweile haben sich 14 Vereine kritisch zum Konzept DFL/DFB geäußert.
http://www.fnp.de/fnp/sport/fussball/kritik-am-sicherheitspapier_rmn01.c.10262033.de.html
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Dogbert
24. Oktober 2012 um 17:34  |  122392

Ich finde, daß man mit der Einschätzung der/s NDR-Journalisten durchaus mitgehen kann.

Jetzt kommt es halt auf die Details an. Braunschweig hat sie Hause auch noch keinen Punkt abgegeben und erst ein Gegentor zugelassen.

Ich lege mich da jetzt nicht fest. Ein Punkt wäre wünschenswert, aber eine Niederlage wäre kein Untergang. Dann ist Braunschweig zwar ziemlich enteilt, aber das hat zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht viel zu bedeuten.


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 17:38  |  122393

Danke für den Link @jenseits.
Der Samstag wird es zeigen, ob die NDR Journalisten richtig liegen.
Meine Vorfreude auf das Spiel steigt von Tag zu Tag.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


apollinaris
24. Oktober 2012 um 17:44  |  122394

@Sahne: na , ja..das hatte ich dann ja richtig verstanden. Ist bestimmt auch amüsant. Andererseits habe ich niemanden gelesen, der das alles auch nur im Ansatz so gesehen haben könnte..Verstehen Sie? Also ein wenig Selbstbewei…ist schon dabei, nicht wahr? Aber, da sind wir uns wohl wieder einig: wären wir nicht alle ein bißchen eitel, würde hier nullkommanullnix stehen 😉


HerthaBarca
24. Oktober 2012 um 17:45  |  122395

Ich hoffe natürlich auf einen Sieg. Ich hoffe aber auch, dass, wenn es so kommt, wir nicht mit drei oder mehr Toren Abstand gewinnen. So etwas ist uns noch nie bekommen!
Ich habe das eine oder andere Spiel der Braunschweiger gesehen – nie vollständig, aber große Teile. Ich kann bestätigen, es war nie berauschend – aber sehr effektiv.


24. Oktober 2012 um 17:46  |  122396

@jenseits

Danke für den Link. Hübsch gemacht. 😉


jenseits
24. Oktober 2012 um 17:48  |  122397

Danke auch für ihren Link, @Frau Sahneschnitte. Ich frage mich, ob die Verbände tatsächlich glaubten, mit dem Papier Erfolg haben zu können.

@ndr-Gegenüberstellung. Wenn man mich fragte, was das größte Manko bei Hertha derzeit sei, lautete meine Antwort: „Das Kreieren von Torchancen“. Ich sehe unsere Schwäche eher in der Offensive als in der Defensive. Deswegen finde ich das gezogene Fazit falsch, denn wenn Hertha in der Offensive besser ist als Braunschweig, dann auch in der Defensive. Oder Hertha ist in beidem unterlegen.


ubremer
ubremer
24. Oktober 2012 um 17:50  |  122398

@Nachwuchs,

habe Euch in der Trainer-Geschichte am Sonntag in der Morgenpost jüngst erzählt, dass Hertha 27 Junioren-Nationalspieler. Hertha hat heute die Auflistung zur These auf der Homepage veröffentlicht, zu finden hier

P.S. Cliffhänger,

der neue Blogeintrag ist bereits in der Mache. Der Kollege neben mir tippelt eifrig. Geht um Alt-Rocker und aktuelle Rocker 😉


apollinaris
24. Oktober 2012 um 17:52  |  122399

Ich oute mich mal als kleiner heimlicher Braunschweig-Verehrer-hat pers. Gründe. Hübscher Vergleich, wobei die Hertha arg von der Ferne bewertet wird..wie @jenseits ja auch schon feststellt. ich sehe die Personalien ähnlich ausgeglichen, insgesamt. Na ja..ich glaúbe ganz stark an einen Auswärtssieg; knapp und etwas gefährdet zwar..aber eben 3 Punkte.
Wenn Braunschweig auch dat Ding reißt, bin ich sprachlos..
So, muss wieder los.


24. Oktober 2012 um 18:05  |  122400

Da @catro heute beim Training geschwänzt hatte, hier ein paar kurze Eindrücke von mir, da er die Latte sehr hoch gehängt hat, ist es jetzt ziemlich schwierig, hier ein zu springen.
Vom @Immerhertha-Blog waren noch @Herthaber und sein Kumpel @Bernhard Vorort, die allerdings gleich von der *Roten Zora* in Beschlag genommen wurden.

Nach einigen Aufwärmübungen, wurden wieder die Passübungen, die @catro gestern beschrieben hatte, betrieben. Unter meinem Namen ist auch eine Verlinkung zu 5 IPhone-Bildern dazu. Ramos hatte heute auch eine Mädchenfußballmannschaft aus Kolumbien als Unterstützung
Danach ein Spiel, dessen Regeln ich nicht richtig verstanden hatte. Der Sinn war Üben des Pressing.
J-Lu erklärte alles wieder sehr laut und für alle Kiebitze verständlich.
Der Ball sollte über die Strafraumlinie gebracht werden, wofür es einen Punkt gab. Einige Spielzüge setzten J-Lu in Verzücken.
Holland wurde gelobt und Kobi, der schöne lange Pässe nach vorn trat, die auch 3x einen Punkt einbrachten.
@Herthaber hatte Ben Hatira vor dem Training gefragt, wie es ihm ginge und der meinte „Alles okay“.
Leider musste er das Training jedoch abbrechen.
Zum Schluss wurden Torschüsse aus dem Lauf geübt. Der Spieler, der den Torschuss abgeben wollte, dürfte den Ball nur einmal berühren.
Zu Beginn gingen fast alle daneben, @Bernhard vermutete, dass es damit zusammen hing, dass zu dem Zeitpunkte anscheinend Spione aus Braunschweig kiebitzten? Als die verschwunden waren, klappte es auch besser mit den Torschüssen.


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2012 um 18:15  |  122406

Danke für den Bericht @elaine.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


24. Oktober 2012 um 18:16  |  122407

@Silvia Sahneschnitte

gerne 🙂

Anzeige