Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Gründonnerstag. 28. März.  Der Blog tauscht sich über Musikvorlieben aus. Habe eine Menge Namen gelesen, deren Musik sich auch in meinem Platten-Regal findet. Und werfe  weitere Namen in die Runde. Einen als Erinnerung an den im vergangenen Oktober verstorben Nils Koppruch. Für die Zeile „ich habe Blumen und Pralinen vom Arsch der Hölle mitgebracht“, ein „federleichtes Feedback“ und ein Video, bei dem Crosby, Stills & Nash auch nicht viel zu meckern hätten.

Kid Kopphausen – Das Leichteste der Welt / 2012

Liebhaber von akkustischen Gitarren, Kontrabass und Rockabilly werden bei einer Aufnahme der Mahogany Sessions fündig:

JD McPherson – North Side Gal / 2012

Franz fällt gegen Bochum aus

So – und Hertha? Weiß nicht. Hatte heute frei. Die Nachricht vom Tage hat der Mediendirektor im vorigen Thread eingestellt: Maik Franz wird wegen Fiebers für mindenstens zwei Tage aus dem Training genommen. Damit fällt er für die Partie am Ostersamstag gegen den VfL Bochum in jedem Fall aus.

Der Rest des Kaders hat vollzählig seine Arbeit auf dem Schenckendorff-Platz verrichtet. Mir wurde berichtet: keine besonderen Vorkommnisse.

Herberger, Hertha und das Bankhaus „Fürstenberg“

Womit wir immer noch den 28. März haben. Ein Tag, mit dem einen oder anderen prominenten Geburtstag.

1897 wurde am 28. März in Mannheim-Waldhof Sepp Herberger geboren. Nur wenige erinnern sich, dass Herberger eine prägende Zeit seines Lebens von 1926 bis 1930 bei Tennis Borussia verbracht hat. Warum er beinahe bei Hertha gelandet wäre, am Ende aber bei TeBe angedockt hat, findet sich – hier

1986 wurde am 28. März  in New York Lady Gaga geboren.

1985 wurde am 28. März in Fortaleza Raffael geboren. Womit ich beim Thema bin. Wir hatten uns vor zehn Tagen mal verabredet über das Stichwort Publikumsliebling zu reden, wenn die Wogen etwas weniger hoch im Hertha-Wasserglas schwappen.

Was hat Ronny, das Raffael gefehlt hat?

Ging da um Pierre-Michel Lasogga. Es hat in einer Mannschaft meist nur ein, zwei Spieler (wenn überhaupt), die das Zeug zum Publikumsliebling haben. Ich war immer ein großer Fan von Raffael. Von seiner leichtfüßigen Spielweise. Seiner Wendigkeit jeden Verteidiger der Liga vor Probleme zu stellen.

Aber, sorry, ein Publikumsliebling war Raffael nicht. Zu introvertiert. Stichwort ‚Buster-Keaton-Gesicht‘. Und ihm ging irgendetwas ab. Etwas, das sein Bruder schon mit seiner allerersten Einwechslung geweckt hat. Liga-Start gegen Rot-Weiß Oberhausen, Ronny wird vom Warmmachen zur Bank beordert – und durch die Ostkurve raunt der ersten „Rrrroonyyy“-Sprechchor. Zu diesem Zeitpunkt hatte er noch keinen Ball für Hertha getreten.

Was macht einen Publikumsliebling aus?

In dieser Saison ist es leicht, Ronny zum Publikumsliebling zu erheben. Erfolg macht sexy. Aber wer Michael Preetz in seiner aktiven Zeit erlebt hat: Er war mit seiner staksigen, eckigen, kampfbetonten Spielweise sehr lange kein Publikumsliebling – trotz vieler, vieler Tore.

Woher rührt das Interesse an Lasogga, das Ihr hier formuliert, das aber auch in den Medien regelmäßig bedient wird? Er hat eine sehr gute erste Profisaison in Liga zwei gespielt. Und eine gute zweite, die  sein erstes Jahr in der Bundesliga war. Ist es der Becker-Effekt – das Mitleiden, das Mitkämpfen, das Mitjubeln, das Lasogga wie kein Zweiter nach außen bringt? (Für die jüngeren Blogleser: googeln Stichwort ‚Boris Becker‘)

Oder ist Lasogga doch kein Publikumsliebling? Habe neulich bei Facebook die ketzerische Frage gelesen:

Wie sehr kann ein Spieler Herthaner sein, der sich in der Winterpause mit einem anderen Verein über einen sofortigen Wechsel einig war?

Kruse? Marcelinho? Oder doch Pantelic?

Vielleicht lässt sich die Frage einkreisen, wenn man auf vergangene Publikumslieblinge bei Hertha schaut. Um es jetzt nicht völlig auszufern zu lassen, fliege ich über die Mannschaften seit 1997:

Publikumsliebling: Axel Kruse, Jürgen Röber, Gabor Kiraly, Marcelinho, Andreas Neuendorf, Patrick Ebert, Marko Pantelic, Ronny,

Auf dem Sprung zum Publikumsliebling: Sebastian Deisler, „Jolly“ Sverrisson, Michael Preetz,  Andreas Thom, Dariusz Wosz, Gojko Kacar, Andrej Voronin, Fabian Lustenberger, Thomas Kraft.

Merke: Als Andreas Schmidt, Josip Simunic oder Arne Friedrich (= Defensivkraft) scheint es schwieriger zu sein. Wer fehlt für Euch in dieser Aufzählung? Wer hätte da noch reingehört?

Jetzt sagt Ihr mir, was für Euch ein Publikumsliebling ist. Und wer aus dem aktuellen Kader das Zeug dazu hat.

Ach ja: Was heißt es für den Trainer und dessen Umgang mit einem Publikumsliebling?

P.S. Als Rausschmeisser für die Heavy Metall-Fans:

Anna Depenbusch – Tim liebt Tina / 2011

Pierre-Michel Lasogga ist ein Publikumsliebling

Loading ... Loading ...

Meine Top-3-Publikumslieblinge bei Hertha seit 1997 sind . . .

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


174
Kommentare

Kamikater
28. März 2013 um 20:27  |  153907

Dänen?


Kamikater
28. März 2013 um 20:28  |  153909

lügen


Kamikater
28. März 2013 um 20:29  |  153910

Nicht


Blauer Montag
28. März 2013 um 20:30  |  153911

SILBER 😆


Kamikater
28. März 2013 um 20:34  |  153912

@BM
Det is Holz. Aber ick schenk Dir nicht nur GoldSilberBronze, sondern auch gleich noch die Treppe dazu! 🙂


28. März 2013 um 20:34  |  153913

Überrascht mich ja daß Pantelic noch so weit unten ist in der Sparte Publikumslieblinge.

Bronze?


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 20:36  |  153914

Ne Menge Youtube-Videos
Lag ich im alten Blog ja evtl. doch nicht so falsch dass es ein wenig dauert, weil es durch die GeMa schwer ist stets die richtigen Videos zu finden 😉

@ Publikumsliebling

Kann man pauschal gar nicht sagen was es ausmacht einer zu werden.
Spielen viele Faktoren eine Rolle: An erster Stelle sicher Leistung ! Gefolgt von Technik, Körpersprache, Interviews, Identifikation, Herkunft, wahrgenommener Charakter usw usf.

Ich hab ehrlich gesagt keinen „Lieblingsspieler“, aber auch keinen „Hassspieler“.
Habs ja schonmal gesagt – von mir aus können 11 A-Löcher auf dem Platz stehen. Wichtig is der Teamgeist, der Erfolg.
Auch wenn es natürlich angenehmer ist wenn man lauter Vorzeigeschwiegersöhne mit denen man gern mal ein Bier trinken würde auf dem Platz stehen 😉


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 20:38  |  153915

Dresden ärgert den nächsten „Grossen“


playberlin
28. März 2013 um 20:41  |  153916

Tausche Gojko Kacar gegen Steffen Karl. Sonst unterschreibe ich es.


28. März 2013 um 20:41  |  153917

@ubremer

alorenza von Facebook zitieren, aber ihn nicht in den heutigen Geburtstagen aufführen ist nicht schön 🙂

Publikumsliebling ist immer so eine Sache. Lasogga ist das für mich nicht..da sind mir einige Dinge zu grosspurig und wirken in meinem Gefühl aufgesetzt. Lusti ist das für mich viel eher….ein Niemeyer kommt für mich ehrlicher und geerdeter rüber…..ist aber nur meine Meinung und mein Gefühl und hat nix mit Müttern zu tun 🙂


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 20:42  |  153918

@ Musik

Ich bin ja ein Fan von Gitarren.
Egal ob mit Distortion im Metalbereich, oder im Akusikbereich wo man so schön das Zupfen der Saiten hört.
Das ganze noch mit technischen Hilfsmitteln gepaart = Genial.
Schaut/hört euch das mal komplett an wenn ihr Lust habt.
Er spielt, sampled sich selbst (nimmt auf), lässt das abspielen, und spielt dazu was neues rein.
9 Minuten lang.
Einfach herrlich !

http://www.youtube.com/watch?v=cbGzEVdayUY


Ursula
28. März 2013 um 20:44  |  153919

PANTELIC, Marcello und der „spaete“ Josip…


Kamikater
28. März 2013 um 20:46  |  153920

Dresden führt 1-0 in Braunschweig. Sind die wirklich nervös, weil sie nächsten Montag bei uns spielen müssen?


Bolly
28. März 2013 um 20:47  |  153921

@ King

ich hatte nur ein Spott von einem neuem Auto ? Hmm und nun? 🙂 😉


Slaver
28. März 2013 um 20:51  |  153922

Marcelinho, Gabor Kiraly und Pal Dardai sind da meine Top3.

Dahinter vielleicht noch Michael Preetz, Raffael und Alex Alves.

Mit Patrick Ebert, Gojko Kacar und Marko Pantelic konnte ich dagegen noch nie so recht was anfangen und hab nie wirklich verstanden, wie die so beliebt sein konnten.


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 20:51  |  153923

AddBlock Plus 😉


ich123
28. März 2013 um 20:51  |  153924

@ub:
Die Defensivkraft Joe Simunic war zumindest in der letzten Zeit seiner Herthalaufbahn einer DER Publikumslieblinge bei Hertha. Man erinnere sich nur an die „Si-Si-Simunic“-Rufe nach den gewonnen Zweikämpfen, bzw. nachdem er mal wieder eine Torchance des Gegners vereitelt hat.
Auch war er es, der im Frühjahr 09 nach jedem Heimsieg zu den Herthafans sprach und den Meistertitel versprach. Soweit sind bspw. Lusti oder Kraft (noch) nicht, auch wenn sie durchaus einen großen Respekt bei den Fans genießen.
Einen schönen Abend noch!


Bolly
28. März 2013 um 20:51  |  153925

Spaß geiles Solo


apollinaris
28. März 2013 um 20:58  |  153927

Bei Ronny war es mir schlicht ein Rätsel. Ansonsten zeichnet Publikumslieblinge neben Erfolg,schlicht Ausstrahlung aus. Das ist Körpersprache, das ist Physiognomie, das ist Einsatz. Von allem etwas. Wie hieß der Glatzkopf, der die aufkommende Agonie in Heimspielen von seinem ersten Flankenspurt an , aufhob? G. Reyna glaube ich, kam vom BvB. Der riss das Stadion augenblicklich mit. Sein Tempo, seine draufgängerische Art ..das lässt den Funken überspringen. Die kühle, grundsolide Spielweise eines Arne kann es nicht. Kampfschwein Dardai sehr wohl. Über Marcello brauchen wir nicht reden..so einen werden wir vermutlich lange nicht mehr bei uns sehen. Pante? Geniale Körpersprache und gewitzte Art, Fusball zu zelebrieren. Jolly? Gut aussehend, toller Sportsmann..aber zu dünn im Spiel ( wie Pekarik?) , einfach wenig überraschend,ausrechenbar. Lasso hat ne tolle Aura..kommen Tore dazu, ist er prädestiniert ,zum Liebling des Stadions. Ebert hatte zuviel Blödsinn außerhalb des Stdions gemacht,zuviel schlechte Presse, dazu das prollige..sonst wäre er eigentlich der ideale Typ als Eigengewächs gewesen!


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:03  |  153928

A propos Glatzkopf
Paule Beinlich, auch wenn seine Halbglatze sicher nicht gewollt war, war auch son Typ für mich.
War der am Ball, ging mein Puls automatisch ein wenig hoch. Kein exzellenter Fussballer oder Scorer im Dress vom BSC, aber den fand ich als Typ und Spieler klasse.
Zuletzt live gesehen beim 4:1 gegen Bremen, 99 oder 2000 muss das gewesen sein …


Blauer Montag
28. März 2013 um 21:03  |  153929

Wer ist Pierre M. Lasogga?

Meine Lieblinge der letzten Jahre sind Marcelinho, Lustenberger, Pantelic, Ramos und Mijatovic. Mija hat meinen uneingeschränkten Respekt dafür, dass er sich den Fans stellte nach dem Desaster in Stuttgart. Obwohl er zu diesem Zeitpunkt wohl schon ahnte, dass er keine weiteren Einsatzzeiten bei HERTHA mehr bekommen würde.

Ferner haben sich zur Zeit Brooks, Pekarik, Ndjeng und Schulz Positionen in meinen persönlichen Top 10 erarbeitet.


Beachcomber
28. März 2013 um 21:07  |  153930

@ Anna Depenbusch: Ronja ist auch im Blog immer dabei 🙂


apollinaris
28. März 2013 um 21:10  |  153932

@king: oha..nix für mich..da empfehle ich den frühen Pat Metheny..der hat die Passionkirche mal alleine derart geil unterhalten..oder die Soloarbeiten von Larry Corryel ..für mich einfach musikalischer, nicht so gestylt. Geschmack halt 😉


apollinaris
28. März 2013 um 21:11  |  153933

Paule war auch einer meiner ..


Kamikater
28. März 2013 um 21:13  |  153935

@apo
Am 14.05. spielt Lee Ritenour in Stuttgart im Bix-Club. Ist mit Sicherheit großes Tennis… Äh…Jazz


naneona
28. März 2013 um 21:14  |  153936

Andreas
Gabor
und ein anderer

Nicht unbedingt eins der Besten Musik Stücke aber eins der besten Musik Videos.
Leider auf Youtube nicht für jeden zu sehen.
Daher zur Sicherheit von woanders zitiert.
Radiohead – Rabbit In Your Headlights
http://www.dailymotion.com/video/x4ial_radiohead-rabbit-in-your-headlights_music#.UVSfmFez6Hs


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:15  |  153938

Acoustic
Boy – Drive Darling
http://www.youtube.com/watch?v=ctgLh7ekE1s

Rockabilly (Psychobilly)
Nekromantix – Alive
http://www.youtube.com/watch?v=kWRAS7-l2M8

Anti-Metal-Rausschmeisser 🙂
Deathrow – Triocton
http://www.youtube.com/watch?v=WyayloODWrc


apollinaris
28. März 2013 um 21:15  |  153939

Ndjeng mag ich am Mikro am Liebsten..aber auf dem Platz ist er doch nicht für die Funken zuständig? Mika möchte ich extrem gerne..als Typ, als wenig begabter..aber 100%iger Fußballer. Doch für einen Liebling? Fußballtoto Köhler schaffte es auch erst, als er kahler und immer faltiger wurde 🙂


hurdiegerdie
28. März 2013 um 21:15  |  153940

Publikumsliebling?

Ich denke zunächst Vereinstreue und Leistung oder Leistung und Vereinstreue. Dann darf noch ein Schuss Extravaganz (nicht bei mir, aber ich denke allgemein schon) dazukommen. Die Schlabberhose, die Frisuren, etc.

Meine Liebsten sind noch aus der alten Zeit (Luggi, Kliemann, Horr, Steffenhagen). Danach (so ab 2000) klar Kiraly und Dardai, dann wird es schwer für mich, vermutlich Simunic.

Heute (letzte 4 Jahre): Fehlanzeige; bei mir hätte Lusti die grössten Chancen, aber dazu war er bisher einfach zu oft verletzt.


ubremer
ubremer
28. März 2013 um 21:16  |  153941

@beachcomber,

so is‘ et. Schönen Tag an den Beach.

@backs,

wenn Du wüsstest, wie dieser Blogeintrag zustande gekommen ist . . . 😉


apollinaris
28. März 2013 um 21:17  |  153942

@kamikater:den erkenne ich immer. Macht manchmal Mist..aber überragender Gitarrist..mag ich sehr gerne, seinen Anschlag..


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:19  |  153944

@ naneona

Klasse !
Radiohead sind genial
Wer gute Lautsprecher hat, das Stereodreieck kennt und ein wenig audiophil ist, muss Radiohead lieben.
Stets hervorragend produziert deren Tracks
http://www.youtube.com/watch?v=t_3P4lPtcZI


apollinaris
28. März 2013 um 21:19  |  153945

Horr und Steffenhagen waren meine absoluten Helden..dann noch V. Gross


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:20  |  153946

@ ub

Gib mal 21:15 frei bitte.

Meine Antworten auf deine 3 Videos oben 😉


apollinaris
28. März 2013 um 21:21  |  153947

@king: du wirst Friedemann kennen und mögen, gell?


Inari
28. März 2013 um 21:22  |  153948

1. Zecke, ganz klar
2. Kiraly
3. Pante


Kamikater
28. März 2013 um 21:22  |  153949

@apo
Macht manchmal Mist? Der bestgebuchte Studiogitarrist im Jazzbereich? Ok… 😉

Den hab ich in Montreux gesehen.

Ansonsten ist Kenny Loggins live mit Michael McDonald in den Redwoods, also mitten im Wald zwischen den Mammutbäumen Nordkaliforniens ein Wahnsinnskonzert gewesen.


Kamikater
28. März 2013 um 21:24  |  153950

2-0 Eisbären


28. März 2013 um 21:24  |  153951

Der Publikumsliebling muss „Einer von uns“ sein.
Was ostdeutsche Ministerpräsidenten versuchen, als Heimvorteil in die Waagschale zu werfen, ist des Publikumslieblings Volkstümlichkeit.

Was dem einen abgeht, ist dem Publikumsliebling angeboren: Schwächen nicht nur einzugestehen, sondern diese als Teil der Persönlichkeit auszuleben.
Den Publikumsliebling umgibt die Aura des Fehlbaren.
Zu dick, zu doof, schlägt auch mal über die Stränge, aber immer vermeintlich gutmütig.

*

Simunic habe ich gemocht wegen seiner Dreistigkeit, als letzter Mann den Zweikampf mit zwei Angreifern zu suchen und dabei die rote Karte wegen anschließend erforderlicher Notbremse jederzeit einzukalkulieren.
Die Bereitschaft, Scheitern als stets mögliche Option zu akzeptieren, trug Simunic in einer nahezu unerträglichen Form der Arroganz vor.
Ich mochte seine Spielweise sehr und habe mir selbst bei einigen seiner Platzverweise ein Schmunzeln nicht immer verkneifen können.


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:24  |  153952

@ apo

Ja, Michel Friedman kenn ich 😉

?


Donald
28. März 2013 um 21:37  |  153955

Also mir fehlt in der Aufzählung ganz klar unser Fußballgott Joe Simunic. Hab seine Spielweise gemocht und er war ja auch lange bei uns. Ich fand es sehr schade, als er dann gegangen ist…


apollinaris
28. März 2013 um 21:38  |  153956

@kamikater: damit meine ich, dass er manchmal bei nicht so tollen Projekten dabei ist. Der macht für mich vieles, was ich nicht mag. So, wie der geniale Robert de Niro auch in. Richtig schlechen Filmen mitgespielt hat ..Ist Lino Ventura nie passiert . So, meine ich das. Er ist ein toller Gitarrist, ohne jeden Zweifel.


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:39  |  153957

@ Donald

Er wollte halt Premier League spielen …


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:41  |  153958

Unfassbar dieser Kumbela.
Wieder mal eine saustarke Aktion!


Kamikater
28. März 2013 um 21:47  |  153959

So ein Mist! Hamburg hat ausgeglichen.…


apollinaris
28. März 2013 um 21:47  |  153960

@king: ich meine eher den Gitarristen Friedemann . Der war sehr begehrt bei audiophilen Hörern und lag bei jedem guten Lautsprecher-Geschäft aus..eher Soundtüftler als Musiker. Mochte ich, als ich meine neuen Linn -Boxen gekauft hatte..


Ursula
28. März 2013 um 21:48  |  153961

WennSimunic mit dem Ball Ganz eng fuehrend,
Im Strafraum ein, zwei Gegner austaenzelte,
Sich TECHNISCH behauptete und auruekte,
Speileroeffnung zelebrierte, dazu noch
Steckpaesse drauf hatte, kommen mir
Heute noch die Traenen….

Spaessken!


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:52  |  153962

@ apo

Friedemann sagt mir leider nix. Darum das Wortspiel..
Falls du da aber Hörbeispiele hast – immer her damit

Wer aber sonst noch auf Acoustic steht, soltle sich mal den ganzen Channel angucken auf dem sich auch das Video von Stefano barone befindet, welches ich vorhin gepostet hab.

Candyrat Records
http://www.youtube.com/user/rpoland?feature=watch

Dort gehts ausschliesslich um Gitarren.
Sehr edel!


stiller
28. März 2013 um 21:55  |  153963

Für mich die klare Nummer 1: Marcelinho …

… dann Alex Alves und mit etwas Abstand Pante bzw. Rekdal.


hurdiegerdie
28. März 2013 um 21:55  |  153964

Wow! 3:2 Eisbären in letzter Sekunde mit Videobeweis!


Bolly
28. März 2013 um 21:55  |  153965

Eisbären 3-2 jawoll 🙂 wiedermal in der Overtime


Kamikater
28. März 2013 um 21:56  |  153966

Der Braunschweiger Bicakcic hat sich seine Fünfte Gelbe Karte abgeholt und wird gegen uns fehlen. Wie schön!


Bolly
28. März 2013 um 21:56  |  153967

Sorry bei mir war schon Pause 😉


Oliver Zimmermann
28. März 2013 um 21:57  |  153968

Ich glaub‘, ich spinne: Wo bleibt Pal Dardai ? Seine Rotweinrunden vor wichtigen Spielen sind legendär…


stiller
28. März 2013 um 21:58  |  153969

@ Ursula

kann Dich gut verstehen; wobei ich allerdings einschränken würde: Simunic in der Favre-Aera – davor hat er mir zu viele „Kinken“ gebracht.


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 21:59  |  153970

@ Kami

Bicakic ist nicht wichtig.
Wir müssen nur Kumbela ausschalten.
Genauso wie Braunschweig nur Ronny ausschalten muss 😉
Wird auf jeden Fall interessant ….


Kamikater
28. März 2013 um 21:59  |  153971

Komm Dogan, Du holst Dir noch Gelb und dann spielt ihr ohne IVs…. 😆


naneona
28. März 2013 um 22:00  |  153972

@King for a day
„ein wenig audiophil“

Saba Professional 1300 Angetrieben von Marantz:
http://www.mtk-physio.de/Marantz/Vintage_Marantz_Gallery/Vintage_Marantz_Gallery_1/vintage_marantz_gallery_1.html#9
Das Deck wird allerdings nicht mehr benutzt und fristet sein Dasein im Keller .
Dem einen oder anderen aber bestimmt zu old school.


Kamikater
28. März 2013 um 22:02  |  153973

@King
Das sehe ich bedingt anders. Die können ihre IVs nicht wirklich ersetzen.


hurdiegerdie
28. März 2013 um 22:05  |  153975

Favre hat halt jeden ein Stückchen besser gemacht 😉


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 22:07  |  153976

@ naneona

Ist natürlich edel, aber ich finde Marantz und auch Denon enfach nur überteuert.
ich steh eher auf gebrauchtware, denn gute Speaker oder auch Amps „rosten“ nicht 😉
Ich fahre hier derzeit einen alten Yamaha AX-590 (bei Ebay für 35 !!! Euro geschossen) mit 2 Klipsch RB-61 (gebraucht für 180 im Paar).
Das ist ausreichend für den Musikgenuss am PC, also knapp nen Meter von den Speakers entfernt sitzend.
Derzeit spare ich auf die Lösung wenn ich mal am anderen Ende des Raumes, also in 4 meter Entfernung sitze.
Hab mich da aber noch nicht festgelegt.
Bin viel am Probehören …


apollinaris
28. März 2013 um 22:11  |  153977

Joe und Rekdal…ja, die möchte ich auch. Joe schon lange vor…einfach, weil der cool war. 🙂


apollinaris
28. März 2013 um 22:15  |  153978

@nano: ich hatte mal Marantz..sieht extra goil aus..und klingt auch so..dazu die schlanken Linn Nexus..tja, als Student stand ich drauf ..tolle Teile hast du da im Keller !!


Kamikater
28. März 2013 um 22:19  |  153979

Für mich gabs Vorbilder durch

A) Stärke
B) Beliebtheit

A) Simunic, Pantelic, Rekdal
B) Beer, Zecke, Marcelinho


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 22:20  |  153980

So, Braunschweig holt die Felge !
Ich leg mich da heute fest


hurdiegerdie
28. März 2013 um 22:24  |  153981

Himmel Kamikater,

Beer habe ich vergessen! Beer!!!!!!!

Grosse Leistung, Vereinstreue, dem fehlte wohl die Extravaganz 😉


28. März 2013 um 22:24  |  153982

@King

…halt klar dagegen….

Meister wird nur die Viktoria oder Jutebüttel!!
(Hertha?)


Kamikater
28. März 2013 um 22:26  |  153983

Beer hat mal aus gefühlten 42 Metern gegen Spanien getroffen in der Nati. Das Ding war fett. Nix gegen Kristensens Tanz zum vorentscheidenden 2-0 in Frankfurt. Aber Luggi Müllers Falltückzieher ging für mich auch im die Annalen ein…


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 22:26  |  153984

Nene, Braunschweig macht das.
Allein schon weil wir das kommende direkte Duell verlieren werden *duck und wech*


cameo
28. März 2013 um 22:28  |  153985

All of the clocks in the movie Pulp Fiction are stuck on 4:20.


Kamikater
28. März 2013 um 22:30  |  153986

@King
Trinkst Du gerade einen Jägermeister?


King for a day – Fool for a lifetime
28. März 2013 um 22:34  |  153987

Ne, davon krieg ich Diarrhoe

Ich glaub einfach dran dass es Braunschweig macht. Wie soll ich das erklären ?

Lieg ich falsch, geb ich ne Runde bei meiner Premiere im Turm (Datum sag ich nich an ihr Schlaumeier)

Hab ich recht, krieg ich n Bier von Kami und Hanne !


cameo
28. März 2013 um 22:38  |  153988

VINCENT But you know what they put on french fries in Holland instead of ketchup?
JULES What?
VINCENT Mayonnaise.

…läuft gerade auf Vox. Gab es das nicht mal, dass man in D den Fernseher auf Originalsprache umschalten konnte?

http://www.weeklyscript.com/Pulp%20Fiction.txt


Horst
28. März 2013 um 22:49  |  153989

Ich komme mit 2 Ausführungen im Blog nicht ganz klar.

Wie können Spieler, die nicht mehr aktiv, bzw. nicht mehr für Hertha aktiv sind, „Auf dem Sprung zum Publikumsliebling“ sein? Entweder sie waren es oder werden es auch nicht mehr?!?

Zudem finde ich es einfach Falsch einen Simunic, in meinen Augen ein klarer Publikumsliebling nicht da rein zu schreiben und ein Kraft für auf dem Sprung zu befinden. Diesem fehlt meiner Meinung alles um in eine solche Kategorie zu rutschen. Null Ausstrahlung nicht mal auf dem Platz etwas „extravagant“, das hat doch nix mit einem Torwart zu tun. Das finde ich auch in meiner Bank hinterm Schalter. Da bin ich wohl einfach zu verwöhnt von Gabor. Hat man Kraft schon mal richtig feiern sehen, wenn Hertha ein Tor gemacht hat?


apollinaris
28. März 2013 um 23:03  |  153990

@hirst: geh mal zum Training..bin gespannt, wenn du danach alles erinnerst..
„auf dem Sprung“, bedeutet soviel wie: „war kurz davor, ne Kleinigkeit fehlte“. Eigentlich ganz leicht zu verstehen?


Jolly
28. März 2013 um 23:04  |  153991

Was ist mit Theo Gries?
Seinerzeit ganz oben bei den Hertha-Fans…

Ansonsten Pante, Zecke und Axel „mir wird schlecht, ich krieg ‚ ne gelbe Karte“ – das hat Kultstatus! 🙂


pax.klm
28. März 2013 um 23:18  |  153992

pax.klm
28. März 2013 um 23:19  |  153993

Ach so, ich fand den Steffi gut!


Jolly
28. März 2013 um 23:20  |  153994

Gut, Theo war vor 97…

Ein Publikumsliebling macht aus, dass er mit seiner Laufbereitschaft und seinem Fighten um noch so jeden verloren geglaubten Ball die Fans und die Mannschaft mitreisst..
Aus der aktuellen Mannschaft kommt da für mich PML oder auch der Peter (werter @mirko 030) in Frage. Lusti darf man nicht vergessen, da er universell einsetzbar ist und überragend spielt, nur mit seiner Ausstrahlung, da hapert’s!

Gute Nacht @ all!


Ursula
28. März 2013 um 23:38  |  153995

Den Querflöter und Poeten Ian Anderson
mochte (mag) ich natürlich auch….

…und wer einmal in seiner letzten Saison
bei Hertha gesehen hat, den Josip Simunic,
vergisst alle Innenverteidiger der Welt…..

Keiner hat je einen IVer besser interpretiert…..

Ich bin zu müde, muss nebenbei noch
einen Hauch „von mehr“ verdienen…..


hurdiegerdie
28. März 2013 um 23:39  |  153996

Jetzt habe ich es.

Ein Publikumsliebling ist derjenige, den ganz viele richtig gut und nur ganz wenige nicht so gut finden.

Hier mein Design:
Jeder darf die Top 3 definieren. Die Top 10 aus der Vorwahl werden zur Wahl gestellt mit zwei Antortalternativen pro Spieler:

Finde ich richtig gut ODER finde ich nicht sooooo toll. Es gewinnen die Spieler mit der grössten „pro“ Differenz, bei Gleichheit gelten die mehr „pro“ Stimmen.

😉


Ursula
28. März 2013 um 23:40  |  153997

Ach so, soll ich oder soll ich nicht, der
„kraule“ ist, möchte gern Theo Gries sein,
so schrieb er im TSP, by the way…..


28. März 2013 um 23:42  |  153998

Was ist denn mit PAL DARDAI *in den Raum werf*


Ursula
28. März 2013 um 23:44  |  153999

Das ist zu kompliziert, kann ich nicht….

….aber gut so! ich bin für Pante, Joe
und Marcello….
Nächtle!


hurdiegerdie
29. März 2013 um 0:00  |  154000

Nee, nee @Ursula, so einfach geht das nicht 😉
Da muss ein Nominierungs-Fred her. 24 Stunden ab Öffnung des Freds für die Nominierung. Morgen böte sich an.

Dann Auswertung über die Zeit der Diskussionen zum Bochum Spiel und Dienstag dann die Endrunde mit den Top 10. Das liesse dann den Programmierern genug Zeit für eine Abstimmung mit forcierter Abstimmung. Mit ist Shit 😉 . Jeder muss zu jedem Spieler der Top 10 eine Antwort geben, sonst ist die Stimmenabgabe ungültig.

Hihi so ein Scheiss macht mir Spass. Weia 🙄

Ach ja, der Sieger muss mich in die VIP-Lounge zum ersten Heimspiel der neuen Saison einladen (inkl. Flugkosten, aber ich machs mit Easy Jet).


Ursula
29. März 2013 um 0:06  |  154001

Na gut, mach` mal….


pax.klm
29. März 2013 um 0:10  |  154002

Macht richtig Spaß NUR zu lesen, wenn alles im LOT ist wieder mehr, zur Nacht jetzt noch:
http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=8iyVGCbLH4k&NR=1

Kultig sein ist das EINE, das ANDERE ist „Liebling“ sein. Mal BEIDES, mal nur das EINE…


pax.klm
29. März 2013 um 0:11  |  154003

VIP-Lounge=??? War da nicht mal ne Ansage von Herrn G. ?


pax.klm
29. März 2013 um 0:14  |  154004

Ansonsten zum WACHWERDEN,
VIP-Lounge


pax.klm
29. März 2013 um 0:14  |  154005

Ursula
29. März 2013 um 0:19  |  154006

Stimmt, den Sting hatte ich vergessen…

Ich nehme meinen Beitrag von 23:4o Uhr
wieder zurück!

Engültig „Nächtle“!


pax.klm
29. März 2013 um 0:19  |  154007

Wem das alles zu weichgespült ist,
erinnert mich an etliche Abende im „Jazzkeller“ am Breitenbachplatz, davor „Eierschale“…:
http://www.youtube.com/watch?v=Q12EoUKb4pQ


KlausBurdinski
29. März 2013 um 0:29  |  154008

Ronny ist meines Erachtens kein Publikumsliebling. Und dass schon am Anfang sein Name gerufen wurde, liegt a) an seinem Namen (mit dem man eher bestimmte deutsche Mitbürger assoziiert) und b) an seiner Pummeligkeit, sodass man ihn c) nicht wirklich ernst nehmen kann.
Voronin sehe ich in der Liste da auch fehlplatziert. Der war auf jeden Fall deutlich weiter entfernt als zum Beispiel Jolly oder Andy Thom. Und Gojko war zu seinen Hochzeiten kurz davor, ebenso wie Joe in der „Meistersaison“


Treat
29. März 2013 um 0:47  |  154009

Meine 3:

1. Marcello
2. Gabor
3. Zecke

dicht gefolgt von Pante.

Blauweiße Grüße
Treat


King for a day – Fool for a lifetime
29. März 2013 um 1:41  |  154010

Eierschale ?
Da bin ich aufgewachsen.
Also Miquelstrasse … U-BHF Podbielskiallee …
Jazzkeller kannt ich nich.
Jazz inna Schale schon …


b. b.
29. März 2013 um 1:53  |  154011

Marcello, Jürgen Röber und Joe S. und ja Dardei, es gibt noch einige mehr.
Im jetzigen Team gibt es für mich z. Zt. nur einen und das ist Lustenberger. Alle anderen müssen noch hart arbeiten. Ronny wäre für mich der nächste Kandidat, möglich, wenn er maßgeblich im nächsten Jahr zum Klassenerhalt beiträgt. PML hat auch das Zeug dazu, genauso Niemeyer oder Brooks. Da lass ich mich mal überraschen.


Dan
29. März 2013 um 5:56  |  154013

Meine Lieblinge

Brück, Beer, Kiemann, Granitza, Weiner, Steffenhagen, Agerbeck
——
Remark, Killmaier, Mohr, „Eddi“ Stöhr, Rasmussen, Köpke, Ehrmanntraut, Clute – Simon
——
Gowitzke, HuHu Walter – Junghans, Greiser, Kretschmer, Halvorsen, Gries, Kruse
—–
Kovac, Basler, A. Schmidt, Fiedler, Bremser, Arnold, Ramelow, Covic
——
Dick van Burick, Preetz, Zaubermaus, Rekdal, Rehmer, Beinlich, Dardai, Kiraly, Ch. Müller, Jolly, Marcello

und paar die oben stehen für die Neuzeit.


derwalter
29. März 2013 um 7:16  |  154014

Ganz klar Simunic und dann gab es noch eine herrliche Zeit in der Hendrik Herzog jedesmal von der Kurve gefeiert wurde, wenn er sich warm gemacht hat 🙂


29. März 2013 um 8:08  |  154015

Bin Anfang der 80er öfter im Stadion gewesen, nur um Jürgen Mohr http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Mohr spielen zu sehen. War der Typ „blonder Engel“. Mit 17 Buden in 37 Spielen hatte er gewichtigen Anteil am Auftstieg. Leider konnte Hertha in der 1. Liga nicht mithalten. Insofern erinnert mich die Situation von damals an heute.
Allet Jute


29. März 2013 um 8:12  |  154016

Guten Morgen…ich erinnere mich beim späten Simunic vor allem an eine Szene beim Sieg gegen die Bayern am Valentinstag 2009, als er mal ganz locker am eigenen Strafraum 2 Bayernspieler, die ihn verfolgten ausgetanzt hat.
Genial damals auch der Liveticker zum Spiel bei 11Freunde.de : Simunic klärt mit einem Augenzwinkern ….usw usw


TassoWild
29. März 2013 um 8:24  |  154017

#100

Ete Beer – mein Held


jenseits
29. März 2013 um 9:00  |  154019

Ich mag fast alle Spieler, manche vielleicht etwas mehr. Von der jetzigen Truppe könnte ich noch nicht einmal einen Liebling nennen.

So richtig irrational begeistert war ich nur von Pantelic – und das vom ersten Spiel an. Ich weiß nicht, womit er es geschafft hat, zumindest die ganze Kurve high zu machen. Ich glaube, es ist vor allen Dingen Aura, gepaart mit seinem Auftreten und Können auf dem Platz.

Und ich fand Simunic cool.

@backs

Das war einer meiner schönsten Fußballtage, an den ich mich noch gut erinnere: Geburtstag, gegen Bayern gewonnen und Tabellenführer geworden. Boah, waren das Zeiten – und noch gar nicht lange her! Dass der Absturz so schnell kommen kann…

Unter Favre konnte ein Marc Stein Ribery ausschalten…

—–

Menno, da stimmt doch was nicht. Heilig Abend 16 Grad und Ostern kann man einen Schneemann bauen.


ft
29. März 2013 um 9:40  |  154020

Das wird morgen bestimmt ne irre Schneeballschlacht werden.
Ostern ist für mich abgehakt.
Die Bochumkarten hatte ich verschenkt, weil ich heute eigentlich zur See aufbrechen wollte.
Und da schlägste heute in Berlin die Augen auf und prompt rieselt dir der Schnee ins Gesicht.
Die Reise an die See ist nun auch abgehakt.

mein Musiktip für Heute:
Dream Theater – Metropolis 2000 : scenes from new york

http://www.youtube.com/watch?v=9Uu3GdHKl-s


kraule
29. März 2013 um 9:59  |  154021

@Ursula // 28. Mrz 2013 um 23:40

LÜGE und wieder aus dem Zusammenhang ……..

Er lässt nicht locker, der Möchtegern!

Zum Thema:
Ein Publikumsliebling muss sein wie @ursula, er ist der Publikumsliebling :mrgreen:

Bin dann mal wieder weg, kann nur nicht alles so stehen lassen was da über mich behauptet wird. Auch wenn es keinen interessiert und eher langweilt. So geht es mir jedenfalls, es langweilt mich!


kraule
29. März 2013 um 10:05  |  154022

Nun wirklich zum Thema:
Es gibt heute keine Publikumslieblinge mehr. Zumindest sterben sie aus! Ronny hätte das Zeug dazu, aber er ist nicht bodenständig genug. Alle küssen das Trikot, sind aber sofort bereit die Farben zu wechseln wenn die Kohle stimmt.
Publikumslieblinge sind anders als die anderen und das ist heute nicht mehr erwünscht. Typen wie Effe und Marcello, oder Alex Alves sind nicht mehr angesagt! Oder Axel der zum Vertragsgespräch ein Bier getrunken und eine Kippe gezogen hat…….
Aber auch Saubermänner, ehrliche Arbeiter wie Ete Beer waren Lieblinge!
Heute ist alles „besser“.


HerthaBarca
29. März 2013 um 10:15  |  154024

Ich habe noch nicht alles gelesen!
@ub
Aus meiner Sicht hast Du aus meiner Sicht den Herthaner der letzten Jahre vergessen:
PAL DARDAI
Wenn ich mich richtig erinnere, hat er Hertha zuliebe nach einer Verletzung zu früh wieder gespielt und das hat ihn seine weitere Karriere gekostet!


HerthaBarca
29. März 2013 um 10:17  |  154025

….und er widerstand dem Angebot von Bayern München!


HerthaBarca
29. März 2013 um 10:29  |  154026

..und zu Lasso:
Ja, er ist ein Publikumsliebling, aber nicht meiner! Ich respektiere ihn, habe nichts gegen ihn – aber Publikumsliebling?
Da bin ich auch bei dem Zitat von oben:

Wie sehr kann ein Spieler Herthaner sein, der sich in der Winterpause mit einem anderen Verein über einen sofortigen Wechsel einig war?


Silberrücken
29. März 2013 um 10:39  |  154027

OT
Eierschale fing doch in der Nürnberger Str an
Jazzkeller am Breitenbachplatz

glaube ich…..

Frohe Ostern für alle Lesenden und Schreibenden


kraule
29. März 2013 um 10:47  |  154028

@HerthaBarca // 29. Mrz 2013 um 10:29

Stimme dir zu! Netter Kerl der neuen, jungen Generation. Die haben in vielen Städten viele Freunde, aber nirgendwo ihr Herz verloren, oder noch einen Koffer stehen!
So einen haben wir ja selbst in der Familie………


apollinaris
29. März 2013 um 11:01  |  154029

Vereinstreue ist überschätzt..es gibt recht viele Beispiele von Spielern, die bei mehreren Vereinen Lieblingsspieler waren..mir fällt nur grad keiner ein :mrgreen:
Spieler und Trainer wechseln die Vereine, wenn sie nicht gerade bei Bayern München oder Barca spielen..die Regel ist so. Und in der Regel tut das den Spielern auch gut. Schweinsteiger z.B. hätte den Schritt machen müssen, der hatte Potential zum Weltstar. Für mich muss kein Spieler Vereinstreue bis zum Abwinken haben. Er sollte keine „typischer Söldner“ sein- aber die schaffen es ja eh nie., in die Herzen zu kommen.
Lieblingsspieler wird man durch die Aura, auch durch Erfolg. Das haben diese Spieler im Blut..und deshalb werden sie nahezu überall beliebt sein. Und dann gibt es immer wieder Kuriositäten, die wohl niemand erklären kann.
Meine derzeitigen drei:
Kluge, Lusti, Kobi(der aber aufhören sollte!)
Meine ewigen 11:

Groß, Horr, Steffenhagen,Brungs,Sziedat,Varga, Geyer,Beer, Marcello, Pante, Simunic
Ersatzbank: Dardai, Kovac, Deisler,Granitza.Kliemann,Hermandung,Gergely,Arnold
Dann gab es einige, die ich toll fand, es aber nicht schafften, am Trainer vorbeizukommen 😉 so, wie B. Roy oder am Publikum, wie Ramelow.
-Kronsbein, Röber mochte ich. Meyer mein ewiger Favorit, aber viel zu kurz hier.


kraule
29. März 2013 um 11:20  |  154031

@apo
da gab es noch einen den ich sehr schätzte:
Georg Keßler, 1977 Pokalfinale!

Guter Typ, der Sir. 😉

Kluge hat das Pech, was ich selbst für Blödsinn halte, dass er von SS 04 kommt, obwohl gebürtiger Frankenberger (Nahe Kassel). Aber eigentlich einer der Zeug dazu hat. Ehrlicher Arbeiter!


kraule
29. März 2013 um 11:21  |  154032

SORRY, streiche ein S ! ! !


apollinaris
29. März 2013 um 11:30  |  154033

@kraule: als der „Sir“ bei uns tätig war, war ich in einer Phase, da haben mich Seidentücher und smartes Auftreten etwas abgehalten..aber heute, vorurteilsfrei(er), würde der mir wohl gefallen.. 😉


Kamikater
29. März 2013 um 11:31  |  154034

@kraule
Im Pokalfinale gegen Köln und Düsseldorf war ich in Hannover.


apollinaris
29. März 2013 um 11:33  |  154035

..und Vizemeister wurden wir doch auch mit ihm..oder?


Exil-Schorfheider
29. März 2013 um 11:41  |  154036

@kraule

Kluge ist aber im sächsischen Frankenberg geboren… 😉


apollinaris
29. März 2013 um 11:45  |  154037

oh, ein Ossi? :mrgreen:


kraule
29. März 2013 um 11:55  |  154038

Stimmt, nähe Erfurt ?….. noch „schlimmer “ 😉
Vize mit dem Sir ist richtig!
Ick war ooch dabei @Kamikater……


kraule
29. März 2013 um 12:07  |  154039

Was haben wir nicht alles schon erlebt und wie viele Helden kommen und gehen sehen 😉

Saison – Liga – Platz (von)
1963/64 Bundesliga 14 (16)
1964/65 Bundesliga 14 (16)
1965/66 Regionalliga Berlin 1 (16)
1966/67 Regionalliga Berlin 1 (16)
1967/68 Regionalliga Berlin 1 (16)
1968/69 Bundesliga 14 (18)
1969/70 Bundesliga 3 (18)
1970/71 Bundesliga 3 (18)
1971/72 Bundesliga 6 (18)
1972/73 Bundesliga 13 (18)
1973/74 Bundesliga 8 (18)
1974/75 Bundesliga 2 (18)
1975/76 Bundesliga 11 (18)
1976/77 Bundesliga 10 (18)
1977/78 Bundesliga 3 (18)
1978/79 Bundesliga 14 (18)
1989/90 2. Bundesliga 1 (20)
1990/91 Bundesliga 18 (18)
1991/92 2. Bundesliga Nord 3 (12)
1979/80 Bundesliga 16 (18)
1980/81 2. Bundesliga Nord 3 (22)
1981/82 2. Bundesliga 2 (20)
1982/83 Bundesliga 18 (18)
1983/84 2. Bundesliga 11 (20)
1984/85 2. Bundesliga 14 (18)
1985/86 2. Bundesliga 17 (20)
1986/87 Amateur-Oberliga Berlin 1 (16)
1987/88 Amateur-Oberliga Berlin 1 (16)
1988/89 2. Bundesliga 13 (20)
1992/93 2. Bundesliga 5 (24)
1993/94 2. Bundesliga 11 (20)
1994/95 2. Bundesliga 11 (18)
1995/96 2. Bundesliga 14 (18)
1996/97 2. Bundesliga 3 (18)
1997/98 Bundesliga 11 (18)
1998/99 Bundesliga 3 (18)
1999/2000 Bundesliga 6 (18)
2000/01 Bundesliga 5 (18)
2001/02 Bundesliga 4 (18)
2002/03 Bundesliga 5 (18)
2003/04 Bundesliga 12 (18)
2004/05 Bundesliga 4 (18)
2005/06 Bundesliga 6 (18)
2006/07 Bundesliga 10 (18)
2007/08 Bundesliga 10 (18)
2008/09 Bundesliga 4 (18)
2009/10 Bundesliga 18 (18)
2010/11 2. Bundesliga 1 (18)
2011/12 Bundesliga 16 (18)
2012/13 2.Bundesliga


kraule
29. März 2013 um 12:11  |  154040

Und hier einige Helden:

Hans-Joachim Altendorff
Alex Alves
Bram Appel
Hans Appel
Mario Basler
Yıldıray Baştürk
Stefan Beinlich, „Paule“
Jérôme Boateng
Kevin-Prince Boateng
Fredi Bobic
Rainer Bonhof
Holger Brück
Franz Brungs
Ali Daei
Pál Dárdai
Sebastian Deisler
Jaroslav Drobný
Patrick Ebert
Hans „Justav“ Eder, auch Trainer
Helmut Faeder
Wolfgang Fahrian
Malik Fathi
Karl-Heinz Ferschl
Christian Fiedler
Gernot Fraydl
Wolfgang Gayer, „Mozart“
Theofanis Gekas
László Gergely
Gilberto da Silva Melo, „Gilberto“
Falko Götz
Gerhard Grau
Theo Gries
Lothar Groß, „Wanze“
Volkmar Groß
Thomas Helmer
Erwin Hermandung
Walter Junghans
Gojko Kačar
Steffen Karl
Gábor Király
Wolfgang Kleff
Andreas Köpke
Niko Kovač
Hans Kreische
Axel Kruse
Kurt Lehmann
İlhan Mansız
Marcelinho
Jürgen Milewski
Jürgen Mohr
Andreas Neuendorf, „Zecke“
Ivica Olić
Marko Pantelić
Bernd Patzke
Roberto Pinto
Lukasz Piszczek
Raffael
Uwe Rahn
Carsten Ramelow
Marko Rehmer
Giuseppe Reina, „Billy“
Thomas Remark
Rolf Rohrberg
Bryan Roy
Jürgen Rumor
Sejad Salihovic
Helmut Schön, auch Trainer (1950)
Wolfgang Sidka
Josip Šimunić
Hans-Jürgen Sperlich
Arno Steffenhagen
Jürgen Sundermann
Michael Sziedat
Alphonse Tchami
Andreas Thom
René Tretschok
Zoltán Varga
Sixten Veit
Tasso Wild
Uwe Witt
Horst Wolter
Andrij Woronin
Dariusz Wosz, „Zaubermaus“
Thomas Zander

Quelle Wikipedia


Kamikater
29. März 2013 um 12:13  |  154041

Du hast was vergessen:

2013/2014 Deutscher Meister
2014/2015 Deutscher Meister und CL-Sieger a la maison


apollinaris
29. März 2013 um 12:15  |  154042

DH hatte einfach auch ein wenig Pech..


Kamikater
29. März 2013 um 12:16  |  154043

Quelle: BM’s Sidolin Glaskugel
😆


apollinaris
29. März 2013 um 12:17  |  154044

Sperlich..den hatte ich ganz vergessen; war ein Guter(glaube ich). Offensives MF oder gar Stürmer?


Blauer Montag
29. März 2013 um 12:19  |  154045

Lass gut sein mit der Glaskugel @kami.

Im Moment zeigt die nur ein wildes Schneegestöber. 🙄


kraule
29. März 2013 um 12:20  |  154046

@Kamikater
Hatte mich bezüglich 2014/15 nicht getraut…… wollte nicht so überheblich rüber kommen 😉

Natürlich haste recht! 🙂


kraule
29. März 2013 um 12:21  |  154047

@BM
Dafür brauchst du ne Glaskugel…….Au Backe 😉


cru
29. März 2013 um 12:24  |  154049

Ich will noch einen beim Überfliegen noch nicht gelesenen Namen aus der Championsleague-Qualifikationsmannschaft 1999 hinzufügen: René Tretschok. Der und Wosz warum damals Unterschiedsspieler. In dem Team dabei auch Kiraly, Dardai und wichtig, wenn auch kein Liebling: Preetz.
Auf jeden Fall hätte ich Tretschok gerne im Verein behalten.
Für die Identifikation waren es sonst noch Zecke, Rekdal, Sverisson. Spielerisch der Größte, aber später natürlich, Marcelinho.
Aus der heutigen Mannschaft hat, neben dem konstanten Lustenberger, vielleicht noch ein Perdedaj Potential, wenn er sich denn fußballerisch noch deutlich steigert! Sein Einsatz wird ihm, im Stadion zumindest, Sympathien sichern.


Kamikater
29. März 2013 um 12:27  |  154050

@kraule
Vielleicht meint er ja seine Brille? 😆
*duckwech

@BM
Nur Spaß….

Haste schon Dein Ticket für Zwietracht Grünbrüll?


Blauer Montag
29. März 2013 um 12:40  |  154051

Trari trara
die Post ist da,
kami kata 😉


kraule
29. März 2013 um 12:47  |  154052

Wer kennt noch das Duo Killmark?


Kamikater
29. März 2013 um 12:56  |  154053

Werner Killmaier und Thomas Remark.


kraule
29. März 2013 um 13:07  |  154054

1+ und Bienchen….setzen. 🙂


Kamikater
29. März 2013 um 13:16  |  154055

Haben die nicht mal zusammen mehr als 100 Tore geschossen?


Exil-Schorfheider
29. März 2013 um 13:19  |  154056

@cru

Was aber, wenn Herr Tretschok nicht mehr im Verein bleiben wollte? So wie ich die Geschichte kenne, hat er um die Auflösung des Vertrages gebeten.


Konstanz
29. März 2013 um 13:23  |  154057

Neben den genannten nur mal gebrainstormt und ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Otto Rehhagel: Weil er „der“ Otto Rehhagel wurde.

„Wundermann“ Sundermann: Dessen Frau für Hänschen Rosenthal assistierte während er auf dem Hertha Platz den Ball brachial an die Latte donnerte.

Bernd Patzke: Ich weiß noch wie stolz ich war, weil es gelang einen echten Nationalspieler zu verpflichten

Peter Enders: Der als Linksintellektueller galt. Ich fragte damals meinen Vater, ob der wohl bei den heißen Demos am Springerhochhaus etc. auch dabei ist.

Rainer Adelmann: Er leistete seinen Beitrag zum Wiederaufstieg, kam dann in der Bundesliga nicht so zurecht (oder war später verletzt?)

Michael Toppel: Schulkumpel, machte zu wenige Spiele bevor er nach Linz ging.

Arne Friedrich: Er war Leistungsträger und ein Hauptgrund Länderspiele anzuschauen. Einer der wichtigen Herthaner aller Zeiten.


Kamikater
29. März 2013 um 13:34  |  154058

Das stimmt. Arne war schon wichtig. Allerdings für ein Publikumsliebling hats nicht gereicht, finde ich. Dafür hatte er zu wenig Charisma. Aber ein netter Kerl.

Wieso spielt im katholischen Frankreich heute Abend eigentlich PSG-Montpellier?


Exil-Schorfheider
29. März 2013 um 13:38  |  154059

@kami

Andere Länder, andere Sitten… 😉


apollinaris
29. März 2013 um 13:40  |  154060

Bestimmt dieser Hollande….?


Freddie1
29. März 2013 um 13:49  |  154061

„So verdient sich Thomas Remark treu und fleißig seine D-Mark“


Exil-Schorfheider
29. März 2013 um 13:58  |  154062

@apo

Nee, der Einfluss der Kataris… 😉


Kamikater
29. März 2013 um 14:00  |  154063

@E-S
O tempora, o mores
*Zitat von Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v.Chr.) aus seinen Schriften Catilina, 1, 1, 2.


Blauer Montag
29. März 2013 um 14:09  |  154064

Kataris?
Katharsis?
Katharr?

Wen oder was meint der Schorfheider um 13:58 Uhr?


Kamikater
29. März 2013 um 14:12  |  154065

Ich höre tatsächlich Vögel zwitschern. Träume ich?


Blauer Montag
29. März 2013 um 14:17  |  154066

Dein android zwitschert @kami 😉


TassoWild
29. März 2013 um 14:19  |  154067

@Helden

Pierre Dickert hätte es werden können, wenn er gegen Roter Stern die Chance zum 3:0 genutzt hätte… Bis heute ein traumatisches Oly-Erlebnis für mich, als wir noch das entscheidende Gegentor kassiert haben…


Kamikater
29. März 2013 um 14:24  |  154068

Nix Android. Das sind echte Kulturfolger auf meiner Terrasse! Und das Ende März! Wahnsinn, das ist ja nach der Auferstehung das zweite Osterwunder!

Aprospos: was macht eigentlich Petrus so den ganzen Tag, außer 47er Château trinken?


Kamikater
29. März 2013 um 14:26  |  154069

@TassoWild
Erinnere mich doch daran nicht….


sunny1703
29. März 2013 um 14:34  |  154070

Traumatisch waren für mich der Abstieg 1980 und ganz oben der Bundesligaskandal 1971. Deshalb kann auch keiner dieser Spieler für mich ein Liebling sein. Deren Geldgeilheit haben wir es vermutlich zu verdanken gehabt,dass wir nicht die Nummer 2 hinter den Bayern geworden sind.
Danach hatte ich einige Spieler ,die mir sehr angenehm in Erinnerung geblieben sind,wie Horr, Beer und vor allem Luggi Müller.

Nach dem Aufstieg 97 waren natürlich Pantelic und Marcellinho weit vorne,aber mir gefielen aiuch intelligente Spieler wie Rekdal und van Burik oder Kämpfer wie Dardai.

Die heutige Mannschaft kommt zu sehr über die mannschaftliche Geschlossenheit, als dass dort Typen zu Tage treten könnten. Ronny, bringt er seine Form auch die nächsten Monate und Jahre, PML wenn er sesshaft in Berlin wird und die Kiste weider trifft, Ramos wenn er seine Form stabilisiert, Lustenberger…………….im Grunde ist diese Aufzählung jedoch unfair, ich habe vermutlich 25 Spieler vergessen……… 🙂

lg sunny


etebeer
29. März 2013 um 14:45  |  154071

Hanne Sobek nicht zu vergessen,
Fahrian im Tor,
Sixten Veith,
Wolfgang Sidka,
Michael Sziedat,
Gernot Fraydl unser „Auswärts-TW“
Stehaufmännchen Ehrmantraut
Hanne Weiner,
Ole Rasmussen

Enfant terrible bei Hertha
Erwin Kostedde : „Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen.“


Ursula
29. März 2013 um 14:47  |  154072

Der „Kamikater“ der Lateiner , sieh an!
Das klingt fast so gut wie deutsch!

In quibus Latinam ita didicit,ut aeque
illa ac patria lingua orare sit solitus…..

Sperlich war „Rechtsaußen“!


Ursula
29. März 2013 um 14:51  |  154073

Das habe ich jetzt eben erst gelesen…!

Eigentlich müsste ich schon wieder den
“Blog-Frieden” stören, wenn ich lese, was
der User “kraule” wieder so abgesondert
hat! Dabei ich hatte ja extra “diesen” Beitrag
wieder zurückgezogen, des lieben Friedens
wegen!

Dennoch bezichtigt er mich der LÜGE und
“witzelt” über meine Person, dabei könnte
ich NATÜRLICH sein “Geschriebenes”
jeder Zeit wieder „hierher kopieren“, aber
wer will das schon…

Kein Wort ob seiner erneut beleidigenden
Formulierungen, HIER!

Da dies aber schon zum „guten Ton“ (?)
gehört, sich so zu “verteidigen“, in dem
im Umkehrwert User der Lüge bezichtigt
und mehr, weiß nicht…

Das dann aber noch lustig kommuniziert
wird, mit ihm, verstehe wer will….


Ursula
29. März 2013 um 14:55  |  154074

So, wieder zurück zum Ernst desLebens!

“OT” NUR für “cameo”….

Noch mal kurz zu Leonhard Cohen, dem
“Düstersten” aller Singersongwriter…

“For the Lost and the Lonely”, schreibt
“cameo”!? Ist stark untertrieben!

Ich habe mal im Steve-Club, wird
kaum noch jemand kennen, in der
Krummenstr., die “Suzanne” gecovert
und danach mit einem ehemaligen
Bandmitglied von Cohen gequatscht,
der in Berlin lebte, in der Hagelberger….

Meine Frage an ihn war, warum hat
er nicht seinen Alben gleich Rasier-
klingen für die Pulsadern beigelegt?

Dafür bekam ich den Rest des abends
reichlich Bier!

“Songs from the Road” oder “Live in
London” sind für die Musikfans ein
MUSS! “Love and Hate z. B. aber ist
für “Lyriker” ein MUSS oder auch für
potentielle Selbstmordkandidaten…

Aber er war ja in erster Linie sehr
erfolgreicher Autor und Schriftseller!!
Liebe “cameo”, dafür mache ich mir
die Mühe, weil ich denke, dass Dich
das interessieren könnte! Ich weiß so
viel von ihm und habe ALLES gelesen!

Seine Bücher, “Das Lieblingsspiel” und
“Schöne Verlierer” schlugen locker die
Bücher der “Beatgeneration”, Leute wie
Allan Ginsberg & Co.! Lesenswert!

Sein Lyrikband “Flowers for Hitler, auf der
Insel Hydra (Greece) geschrieben, mit der
Marianne seiner Muse, “So long Marianne”,
er war ja anfangs nur Autor und kam erst spät,
so Mitte Dreißig zur Musik, TRIEFTEN
nur so von Neurosen und Depressionen!!
“It hurt`s so good”…..

ABER ER hat dort Wortspiele kreiert und
mit nichtfiktionalen Aphorismen nur so
verschwenderisch herumgeworfen…

…you have touched her perfekt body with
Your mind (Suzanne)….

…..das es sich lohnt, da mal rein zu lesen
und sich die Texte von “Love and Hate”
mal reinzuziehen, z. B. eben Du “cameo”……

Da du ja recht gut englisch kannst, lohnt
Es sich, dies im Original zu lesen….
Späßeken!


innersmile
29. März 2013 um 15:00  |  154076

Hallo an alle „Urgesteine“ und Mitleser hier!

Nach langem, langem Mitlesen dieses definitiv niveauvollsten Blogs über unseren Lieblingsverein drängt es mich zumindest bei diesem Thema Mal meinen Senf dazu zu geben:

Ich bin ziemlich überrascht, dass noch niemand hier den langjährigen Publikumsliebling Gregor Quasten erwähnt hat!

Hat der ein oder andere ihn eventuell aus seinen Gedanken verdrängt, weil sein Ausflug an die Mittellinie mit anschließendem Gegentor den Weg zu einem möglichen historischen Erfolg beendet hat? 🙂

Allen noch schöne Osterfeiertage


ubremer
ubremer
29. März 2013 um 15:05  |  154080

@Innersmile,

wenn Du schon lange mitliest, weisst Du, was Dich erwartet. Bringe Dich ein, habe Spass


innersmile
29. März 2013 um 15:28  |  154085

@ ub

Merci, ja ich bin deutlich vorgewarnt 🙂

Disputieren gerne, für andere „Auswüchse“ bin ich nicht zu haben; da wird mein Nick dann Programm..


apollinaris
29. März 2013 um 15:28  |  154086

ich kannte ausschließlich nur Frauen, die den Cohen mochten..für einen jungen Mann wie mich damals..kam das nicht rüber. Düster, düster und ganz laaangsam, aber ohne blues.
Ich war wohl zu jung für den Mann. 😀


kraule
29. März 2013 um 15:35  |  154088

@ursula
Kannst es nicht lassen, oder?
Brandstifter……..Musiker und Prof. Dr., sorry wenn ich etwas vergessen habe :mrgreen:

Von mir aus kannst du aus dem Zusammenhang gerissen kopieren was du willst. Es ist laaaaaaangweilig……… gähn…….schnarch……


Ben
29. März 2013 um 15:37  |  154089

Simunic, Marcelinho, Pantelic !

Von den aktuellen Ramos,

PML ist durch. Das wird nichts mehr mit der großen Liebe.

Verstehe den Hype auch nicht mehr so ganz. Er hat 2012 ganze 2 Tore geschossen.

Der kommt irgendwie dem Selbstverständnis Babbel sehr nah
Zu groß für Hertha und ohne roten Teppich gibts Ärger


29. März 2013 um 15:57  |  154094

Falko Götz
Steffen Karl
ilhan Mansiz
Ivica Olic
Briyn Roy
Sejad Salihovic

Keine Ahnung was die zu Helden macht??

@Ursula

Der Tag an dem du endlich mal aufhörst zu zündeln, ist der Tag an dem Osterhase und Weihnachtsmann um Karten fürs CL Finale Hertha – Union pokern, oder?

Ehrlich…ich kanns kaum erwartetn


Ursula
29. März 2013 um 16:18  |  154098

Ach „backstreets“ liest Du nicht richtig?
Ich bin doch ganz entspannt…

Lass´ die Beiträge doch einmal Revue
passieren! Wenn Du dann immer noch
so etwas schreibst und es gut heißt, dass
User der Lüge bezichtigt werden und
gar in anderen „Blog`s“ über „verunfallte,
tote Polizisten herziehen sollen!! Unter
„fremden Nicknames“, was nur EINER
so beherrscht, obschon mein Sohn
selbst bei der Polizei, gerade zum
Hauptkommissar avanciert ist….

Was fällt Dir dazu ein??

Ich kann mir doch leider nicht dieses
„Bürschlein“ zur Brust nehmen und es
durchschütteln, geht doch virtuell nicht….

UND als „Brandstifter“ würde ich nicht
einmal IHN titulieren! Dies aber so voller
Häme so zu benennen, ist so etwas von
verdorben….

….und ich dachte, wir BEIDE wären nun
schon weiter! Errare humanum est….

Ich schreibe immer und überall UND
nur unter „Ursula“!!!

Frohe Ostern!


Ursula
29. März 2013 um 16:23  |  154100

Also @ apo, der ist noch heute so etwas
von aktuell! Hatte gerade eine Riesentour
mit ausverkauften Häusern hinter sich!

Seine zugegeben sehr düstere Lyrik, eben
auch seine Bücher, sind aber in seiner
Wortgewandheit kaum zu toppen, finde ich!

Zugegeben nicht JEDERMANNS Sache!
Tschüss!


29. März 2013 um 17:23  |  154118

Mich würde mal interessieren, woher du die Sicherheit nimmst, wer wo unter welchem Nick schreibt.

Irren ist menschlich, wie du ja schreibst….aber du lässt auch keine Stichelei aus…und das finde ich unschön


Ursula
29. März 2013 um 17:44  |  154126

Letzter Satz dazu, siehe im nächsten Fred
die Replik an „apo“, wie soll ich denn noch
auf „Uschi-Puschi“ und diesen krank-
haften Wahnsinn reagieren, als mit
„Sebstschutz-Ironie“, die nicht einmal
verstanden wird….

Gib` mir mal einen ernstgemeintenTipp!!

Als im TSP mit ihm per PN Kontakt auf-
nehmen wollte, hat er sein „PN-Mail“
auf unbestimmte Zeit gesperrt…

…oder glaubst Du allen Ernstes, dass ER
zu einem persönlichen Kontakt erscheinen
würde?? Ich schreibe HIER lieber nicht,
was mir mein Sohn vorgeschlagen hat….


megman18
29. März 2013 um 20:07  |  154162

mein Publikumsliebling(nicht nur meiner) war als Steppke … der EISERNE GUSTAV Eder und ewig treu war er auch .


alebidarap
29. März 2013 um 23:07  |  154213

@sunny 1703

pardon, dass ich mich einfach so einmische, lese
normalerweise nur in diesem überaus interessanten Forum, (Lipta wurde bis jetzt bei den ehemaligen Spielern vergessen, kam glaube von Schalke zu Hertha, Nigbur, Szymanek, Wormuth, Rühl, Kellner, Tillich fallen mir noch ein )

meine Abhängigkeit von der Hertha begann an der Plumpe vor der BULI, stand immer Steiltribüne und gluckste vor Vergnügen, wenn H. Feader, Altendorff und Kameraden Tasmania, TE BE oder H. Zehlendorf verhaun haben……

bei den geldgeilen Spielern von 1971 muss ich bemerken, die können nicht alle über einen Kamm geschoren werden, Steffenhagen wusste z.B. von der Spiel-Verschiebung nothing, hat aber das Geld vom Aushändler – Überbringer V. G. angenommen, naja, weil nun mal fast alle ……

ich rede nicht wie der Blinde von der Farbe, es besteht über einen langjährigen Kumpel immer noch Kontakt nach Chicago zu Steff, ihm geht´s dort sehr gut

Frohe Ostern


apollinaris
29. März 2013 um 23:16  |  154215

@ursula: ok, ich schau mal nach cohen-Texten. Hast mich angespitzt. Wobei mein Englisch leider nahezu verlernt ist 🙁
Übrigens: sehr schönen Musikgeschmack haste 😉 Geschmack lässt sich nicht googeln 😉


Ursula
30. März 2013 um 0:06  |  154223

Soll nicht arrogant sein, aber ich google (fast) nie!
Ich reagiere eben auch HIER, nur spontan!

Entweder ich weiß und erzähle, berichte, sehr
gern über „ETWAS“ mit den unterschiedlichsten
Stilmitteln oder ich lass` es, wenn ich nicht aus
meinem „Fundus“ schöpfen kann, und….

…Geschmack, nicht nur Musikgeschmack,
kann man in der Tat nicht „googeln“! Grüße!

Und mit dem Bier, das klappt! Da bin ich ganz
sicher!!


apollinaris
30. März 2013 um 0:15  |  154224

gerne!


Ursula
30. März 2013 um 0:19  |  154226

Zumal ich bei Dir davon ausgehen kann, dass
es ggf. auch unter uns bleibt!


apollinaris
30. März 2013 um 1:22  |  154227

jep!

Anzeige