Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mey) – Es schüttete heute auf dem Schenckendroffplatz, und so macher Sportreporter dachte über neues Schuhwerk nach. Sebastian Langkamp dagegen wird das Wetter egal gewesen sein. War es doch ein erfreulicher Tag für Herthas Innenverteidiger. Erstmals seit seiner Muskelverletzung im Oberschenkel, die er sich kurz vor Ende des Wolfsburgspiels zugezogen hatte, konnte der 25-Jährige heute wieder mit dem Ball und in Reihen seine Kollegen trainieren. Sein Trainer, Jos Luhukay, kann sich vorstellen, dass der lange Abwehrspieler am Sonntag beim SC Freiburg (15.30 Uhr) wieder in der Startelf steht:

„Er muss in den nächsten Tagen das volle Mannschaftstraining absolvieren. Wenn das gut läuft, werde ich auch über ihn für Sonntag nachdenken.“

Wie wichtig Luhukay die Rolle von Langkamp im Team sieht, belegen folgende lobende Sätze:

„Alle sprechen immer nur über Hosogai als besten Zugang. Ich finde, der Langkamp ist unglaublich wichtig für unser Abwehrverhalten. Er hat für mich in den ersten Spielen beeindruckend gespielt.“

Als besondere Stärke hob Luhukay Langkamps Kopfballspiel hervor: „Da können wir ihn bei Standards – defensiv wie offensiv – sehr gut gebrauchen.“ Zudem verfüge Langkamp neben einer guten Zweikampstärke über die Fähigkeit, trotzdem mit wenigen Fouls auszukommen. „Das ist eine zusätzliche Qualität, die er ebenso wie Fabian Lustenberger mitbringt“, sagte Luhukay und unterstrich sein Lob noch einmal mit folgenden Worten:

„Basti hat ein halbes Jahr nicht spielen können. Wenn man sich dann so zurückmeldet, ist das beeindruckend. Er hatte nun einen kleinen Rückschlag, kann das aber wieder aufholen und wieder eine feste Größe für Hertha werden.“

Ob es für Langkamp aber schon am Sonntag reicht, ist noch offen.

Luhukay will van den Bergh nicht überlasten

Bei einem anderen Verteidiger war Luhukay heute vorsichtig: Der Cheftrainer schickte heute Vormittag nach 45 Minuten vorzeitig Johannes van den Bergh in die Kabine. Der Linksverteidiger, der drei Spiele verletzt fehlte und gegen Stuttgart erstmals wieder eingesetzt werden konnte, sollte noch etwas geschont werden. Auch beim Nachmittagstraining fehlte er. „Eine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Luhukay.

Morgen, wenn die Herthaner um 15.30 Uhr auf dem Schenckendorffplatz trainieren, wird van den Bergh wieder dabei sein.

Ihr seid dran: Wie habt ihr Langkamp in den ersten Partien gesehen? Teilt ihr Luhukays Einschätzung? Wäre es für Hertha wichtig, dass Langkamp schon in Freiburg wieder ins Abwehrzentrum zurückkehren kann? Oder seht ihr da lieber Fabian Lustenberger?

Langkamp ist für Hertha...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

195
Kommentare

fg
18. September 2013 um 18:29  |  196780

gold


zippo
18. September 2013 um 18:29  |  196781

gold..


zippo
18. September 2013 um 18:30  |  196782

..oder silber


Ursula
18. September 2013 um 18:32  |  196783

JAAAAA! Metall!


sunny1703
18. September 2013 um 18:39  |  196784

Blech


Hilli
18. September 2013 um 18:43  |  196785

puhh heute sind die Vielschreiber aktiv! ist hier was los :_)


Hilli
18. September 2013 um 18:43  |  196786

Boxernase….


Freddie1
18. September 2013 um 18:43  |  196787

Watt’n @sunny, nüscht los im Turm?

Zum Thema: ich finds erstaunlich , wie schnell Langkamp nach seiner ewig langen Verletzung zur Stütze des Teams geworden ist.


Stumpy
18. September 2013 um 18:44  |  196788

In den Top 10…


Hilli
18. September 2013 um 18:45  |  196789

mein Chef sagt immer „jeder ist ersetzbar also:
…wichtig, aber nicht sehr wichtig. Gut, wenn er gegen Freiburg dabei ist. Wenn nicht, macht es Lusti. (41%, 12 Stimmen)


del Piero
18. September 2013 um 18:53  |  196791

11.ter !!! Hurra
@Hilli Jeder ist ersetzbar, stimmt. Aber der eine ist mehr und der Andere kaum ersetzbar. 🙂


sunny1703
18. September 2013 um 18:56  |  196792

@Freddie

ich schreibe mit dem smarty ……muss ich noch was dazu schreiben??! 😀

LG sunny


zippo
18. September 2013 um 18:58  |  196793

na wenn der chef das sagt..


Hilli
18. September 2013 um 19:05  |  196794

@ del Piero // 18. Sep 2013 um 18:53
stimmt vor allem mein Chef..der sollte sofort ersetzt werden :-))
nee, nun mal Spaß etwas beiseite, ich habe auch nicht geglaubt das er so schnell zur Stamm-elf gehört, macht wirklich einen super Job. Deshalb wäre es Gut, wenn er gegen Freiburg dabei ist.


Blauer Montag
18. September 2013 um 19:12  |  196795

Ich muss @sunny alleine lassen. Ich hocke immer noch im Büro. 🙁


Blauer Montag
18. September 2013 um 19:13  |  196796

Langkamp ist für Hertha…

…schon sehr wichtig geworden. Er muss schnell zurückkommen.


del Piero
18. September 2013 um 19:13  |  196797

Langkamp/Lusti
Also ich glaube mit Langkamp hätten wir dieses Tor durch den VfB nicht bekommen. Ich weiß es ist Spekulation. Ich hab mir das Spiel 3x angesehen und ganz klar macht Lusti einen Schritt nach vorne bei dem Eckball. Er distanziert falsch. Langkamp ist wesentlich Kopfballstärker und ich sehe Lusti in Liga1 nur als Notnagel für die IV wenn Lagkamp oder Brooks fehlen.
Luhu hat sich ja auch meiner Meinung angeschlossen für die 1.Liga 😉 und sieht Lusti auf der 6.
Also ist Langkamp für Hertha nicht wirklich zu ersetzen. das Gleiche gilt m.M. nach auch für vdB, Hosogai und Baumi und ich hoffe das wird auch für Skjelbred gelten.


hurdiegerdie
18. September 2013 um 20:31  |  196800

Zum Schiesen. Gilbert Gress mag Mourinho einfach nicht. Ich mag Gress.


Blauer Montag
18. September 2013 um 20:43  |  196801

Wo schießen sie denn grade @hurdie?


Freddie1
18. September 2013 um 20:47  |  196802

Ach @bm,
Wo ist „the Special one“ Trainer?
Und wo und gegen wen spielen die heute?


Ursula
18. September 2013 um 21:00  |  196803

N`abend „Montag“, schönen Tag gehabt..?
Wenn nicht, schau` Fußball, das entspannt…


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:02  |  196804

Hach, es tut so weh KPB bei Schalke zu sehen.
Heute ist schwer, da muss ich 3 Spiele gleichzeitig sehen.


Ursula
18. September 2013 um 21:04  |  196805

Weh tut es nicht, aber schade ist es….

Was wäre wenn (gewesen!)…?


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:06  |  196806

Danke @Freddie.
Das Witzige ist. Gress lässt kein gutes Haar an Mourinho aber tippt einen 3:0 Sieg für Chelsea gegen Basel.


Freddie1
18. September 2013 um 21:16  |  196807

@hurdie

Wenn Chelsea gewinnt, muss es ja nicht am Trainer liegen.
Ist doch bei allen Favre-Teams auch so.
😉


Ursula
18. September 2013 um 21:19  |  196808

Eigentlich mag ich ihn, aber ich habe so
meine Zweifel….

….ich glaube „Kloppo“ hat se manchmal
nicht „alle“…

Ich glaube, das ist eine echt progrediente Entwicklung! Leider, leider!

Irgendwann beißt der mal ins Ohr, wen
auch immer!?


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:19  |  196809

Freddie1 // 18. Sep 2013 um 21:16


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:20  |  196810

oh zu früh abgeschickt.
Nachtrag: Dazu sage ich jetzt mal nichts.


Ursula
18. September 2013 um 21:24  |  196811

Na jut, will Euren interessanten Dialog
nicht stören! Nächtle!


Scott
18. September 2013 um 21:27  |  196812

habe mich gerade köstlich amüsiert…Danke @ Ursula

„Irgendwann beißt der mal ins Ohr, wen
auch immer!?“


Freddie1
18. September 2013 um 21:27  |  196813

Kloppo zu Recht auf die Tribüne.


Agerbeck
18. September 2013 um 21:28  |  196814

@bvb
unglaublich souveräne, gute und konsequente schiri-leistung.
ps: pro dortmund!


b.b.
18. September 2013 um 21:30  |  196815

Da bin ich bei @Ursula. So sehr ich die Arbeit von Klopp schätze, so ein Verhalten ist nicht tragbar und auch nicht zu entschuldigen.


Agerbeck
18. September 2013 um 21:30  |  196816

kaum sag ichs: schwalbe in blau… und freistoss statt elfer!


Freddie1
18. September 2013 um 21:32  |  196817

Rot Weidenfäller


apollinaris
18. September 2013 um 21:32  |  196818

@ursula: hat sich ja schon sehr oft besser im Griff. So ganz bekommt man das halt nicht raus; ist eingeboren. Ich mag das ja, sieht natürlich grauenerregend auf und ist noicht pc..
so, Dortmund geht mal ein bißchen in die Knie heute..Oh weh.


Agerbeck
18. September 2013 um 21:32  |  196819

eieiei, jetzt wirds aber ganz dicke….


Freddie1
18. September 2013 um 21:32  |  196820

Und das zu Recht


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:39  |  196821

Ich muss wohl zu oft umschalten. Was war denn mit Kloppo? Hatta den 4. gebissen?


Joey Berlin
18. September 2013 um 21:42  |  196822

Pause in Neapel, time to remember…

OT,
Jimi Hendrix: „Wenn ich sterbe, hört euch weiter meine Platten an“
(* 27. November 1942 in Seattle, Washington; † 18. September 1970 London)
http://www.youtube.com/watch?v=R-DO8zskzq4


Freddie1
18. September 2013 um 21:42  |  196823

@hurdie
War dicht davor 😉
Nee, sehr aggressiv nach dem Treffer angegangen, nachdem Subotic nach blutender Wunde erst spät aufs Feld zum Eckball kam


apollinaris
18. September 2013 um 21:44  |  196824

so, habe jetzt erst mitbekommen, warum der Klopp den Tyson gegeben hat: nun ja, da wäre ich sehr sauer gewesen und wer weiss, ob der 4. nicht noch ein doofes Wort mitgegeben hatte ( z.B. „das Tor war korrekt, Herr Klopp“), dann kann man schon mal ausrasten. Aber natürlich: „Liebe Kinder, was Herr Klopp da grade gemacht hat, ist n i c h t die feine Art“ Geschenkt. Macht man nicht, aber ICH finde das nicht so schlimm; er selbst wird sich grade am Übelsten fühlen..
Aber danach? Erst Hummels, dann Rot..kein schöner Tag für alle Dortmunder..


hurdiegerdie
18. September 2013 um 21:51  |  196825

OK, dann kann ich mich ja auf Basel und Boateng konzentrieren.


Freddie1
18. September 2013 um 21:54  |  196826

@apo
Klar, war er sauer.
Aber die Rote war dann für ihn berechtigt.
Kann ein Schiri nicht gegen seinen 4. durchgehen lassen.


Bolly
18. September 2013 um 22:00  |  196827

Sorry @apo ganz weit weg, aber das war Rot für zwei Spiele bei Kloppo, auch wenn wir Ihn mögen 😆
Unheimlicher Dienst für den BVB! Das hat ja fast Steinbrückische Züge 😉


apollinaris
18. September 2013 um 22:11  |  196828

habe ich irgendetwas davon gesagt, dass es kein Rot war??


apollinaris
18. September 2013 um 22:12  |  196829

ich seh ja Konferenz..läuft der Boateng da überwiegend nur spazieren oder sieht das nur so aus?


hurdiegerdie
18. September 2013 um 22:14  |  196830

kehehe 1:1 Basel


fg
18. September 2013 um 22:19  |  196831

Was für ein bombengeiler Freistoß!


hurdiegerdie
18. September 2013 um 22:19  |  196832

Der Spaziergänger hehehe


hurdiegerdie
18. September 2013 um 22:23  |  196833

ole ole FCB 1:2 bei Chelsea


teddieber
18. September 2013 um 22:25  |  196834

Das wird in der Schalke Gruppe ganz eng werden um die ersten beiden Plätze.


Bolly
18. September 2013 um 22:26  |  196835

Du hast gesagt:“nicht so schlimm“ & es war sehr schlimm für mich & vorallem, nicht das erstemal!
Sowas geht nicht, Jeder Mensch verdient Respekt & trotz Emotionen gilt auch das für Herrn Klopp*echauffiermodusaus 🙂


apollinaris
18. September 2013 um 22:33  |  196836

ja, ja..Bolly..is ja jut. Gähn. Ich finde das nicht so spannend, das jetzt weiter auszuweiden. Klar ist das Rot, klar darf man das nicht..aber ich reg mich darüber nicht auf, wie manch anderer..Das ist dem Klopp mitgegeben, das wird er nicht in den nächsten 10 Jahren auf Null fahren können. das ist mir aber nicht unsympathisch. DAS war alles, was ich sagen wollte. Den Rest verschenk ich.
@hurdi: ich fragte ja nur, irgendwie läuft der immer nur rum, dagegen sieht Ronny wie ein Sprinter aus 🙂


immerlockerbleiben
18. September 2013 um 22:37  |  196837

Können wir bitte EINMAL so einen Freistoß bekommen? Ramos wird i jedem Spiel 20mal in den Rücken gestoßen.


hurdiegerdie
18. September 2013 um 22:42  |  196838

@Apo das siehst du falsch meiner Meinung nach (Boateng). Der Typ ist genial und inzwischen glauben ihm das die Mitspieler und er nimmt die Rolle als Leader an, ohne Arroganz. Einer der besten deutschen Fussballer ever. Gettho-Kid- damals. Heute fehlte er jeder Nationalmannschaft. Ich muss nochmal sagen, ich habe ihn in Genf live erlebt. Der Typ hat heute eine echte Aura.

Basel gewinnt bei Chelsea.


apollinaris
18. September 2013 um 22:51  |  196839

danke, hurdi: ich sehe das nicht, weil ich das Spiel nur über Konferenz gesehen habe, da kann ich neimanden einschätzen. Alles klar, wobei ich da skeptisch bin, was alles außerfussballerische angeht. Ich nehme das von dir auf und achte drauf, versprochen 😉


apollinaris
18. September 2013 um 23:05  |  196840

das Interview auf sky mit Prince bestätigte schon mal @hurdi 🙂


hurdiegerdie
18. September 2013 um 23:09  |  196841

Ich habe ja kein Sky…..


pathe
18. September 2013 um 23:32  |  196842

Breaking News – Breaking News – Breaking News

Heute gab es direkt vor dem Gebäude des deutschen Generalkonsulates in São Paulo (in dem ich arbeite) eine wilde Schießerei!
Und zwei Minuten vorher war ich noch am Ort des Geschehens… Schwein gehabt!

Sorry für das (den) Off-Topic


hurdiegerdie
18. September 2013 um 23:36  |  196843

Weia Pathe,
Gut, das du da rausgekommen bist. Was war der Grund?


andrepolai@web.de
18. September 2013 um 23:40  |  196844

@ hurdi: einfach nur sehr ruhig und sympathisches Inetrview. Tolle Baseler..sehr modern!


Bolly
18. September 2013 um 23:47  |  196845

Ja Ja…& gähn @Apo ist nicht fein? Aber och geschenkt, weil ich ja Deine Art kenne.
Zu unspannend, haste vollkommen Recht-für mich ist das halt enttäuschend, wie Du das siehst! Weil Du es irgendwie einschätzt, das Klopp es in Zehn Jahren nicht schaffen wird sich zu ändern, kann mann doch diesen Ausraster nicht bagatellisieren! Mehr, aber auch nicht weniger.Gn8

@pathe
Glück gehabt-Tipp: gehe heute ins Casino 😉


del Piero
19. September 2013 um 0:25  |  196846

Ja schade, dass Dortmund (zu)viel Respekt hatte vor Napoli. Da kennen wir den BVB ganz anders.
Dennoch 1:2 bei Neapel, das muß man einkalkulieren. Die Schlacht ist verloren, aber nicht die Quali zu nächsten Runde. Kloppo hat sich extrem entschuldigt, danach, und hat gesagt das vor allem er das Spiel verloren hat. Alle Achtung! Auch wenn mich diese Emotionalität nervt. Er ist einer der wenigen welcher nach dem Spiel sehr ehrlich und sachlich Stellung bezieht. Denke da z.B. an sein Statement nach unserem Sieg gegen den Meister in 2011.


apollinaris
19. September 2013 um 1:53  |  196848

@bolly: es ist einfach mühselig, das im Netz alles zu besprechen, zumal du genau , haargenau, in den Garten hineinspazierst bist, den ich bereitet hatte. Ich hatte doch die Rote Karte nicht bekrittelt und auch nicht das Verhalten goutiert(sprach von grauenerregendem Aussehen)..aber mir war nach bb´s und anderen Schnellreaktionen völlig klar, worüber nun wieder gesprochen wird und welche Sätze fallen werden. Und dem stellte ich meine Position gegenüber. Welche ist das: klar, darf man das nicht so machen, aber diese schnllen bürgerlichen Zeigefinger gehen mir einfach ein wenig auf den Keks. Ich sagte auch, dass Klopp sich sehr gebessert hat und dass es ihm vermutlich jetzt sehr schlecht gehen wird. Eine Stunde später liefert Klopp ein Interview ab, dass ein deutscher Trainer in dieser Ehrlichkeit und Emotionalität wohl selten bsiher abgeliefert hat.
Wer Klopp verstehen möchte, muss seine Janusköpfigkeit auch ein wenig akzeptieren, Er arbeitet an sich, das kann man ablesen und ist heute wieder körperlich zu spüren gewesen.
Ich hatte mich vor Klopp gestellt und um Verständnis geworben und darum, nun bitte daraus keine Staatsaffaire zu machen; den Rest erledigt dann Klopp alleine.
Ich hatte aber mitnichten die Aktion ansich gut geheissen oder bagatellisiert. Ich habe sie m.E. nur in ein etwas anderen Blickwinkel gedreht. Mag dich enttäuschen. Mich enttäuscht auch hin und wieder dieser Zeigefinger allüberall. Und vor sllem dann, wenn es um Emotionalität geht. Immer werden die besonderen Typen gefordert. Wenn sie dann vor einem stehen und gerade mal etwas anders sind als erwartet, will man den Typen gleich wieder erziehen und massregeln, „rund machen“, mittig machen 😉
Klopp wäre mir unsympathisch, wenn er nicht reflektieren würde, wenn er nicht kritisch wäre. Das unterscheidet ihn von reinen Egomaen wie Mourinho, wie van Gaalen ( wenn ich die beiden richtig sehe) oder Klaus Kinki… Der Grad zum Wahnsinn ist bei einigen etwas schmaler. Und weil ich sehr ähnlich bin und weiss, wie schwer es mit Jähzorn zu leben ist, schätze ich seine Arbeit an sich selbst.
Mekrst du was..viel zu lang. Gehört einfach nicht hierher. Gähn ziehe ich zurück..zur Hälfte aber nur. 😉


pathe
19. September 2013 um 6:48  |  196850

@hurdiegerdie // 18. Sep 2013 um 23:36
Ein Überfall auf einen, der gerade in seinen Jaguar steigen wollte. Nur hatte dieser seinen Leibwächter dabei und der hat das Feuer eröffnet. Die Banditen haben es erwidert und ein Wachmann unseres Gebäudes hat munter mitgeschossen…


sunny1703
19. September 2013 um 7:02  |  196851

Guten Morgen@all

Zum Thema KPB: Mir wird er hier zu hochgejubelt. Ich habe kein Problem mit dem Spieler, weil er mal irgendwann besoffen Mist gemacht hat und schon gar nicht weil er aus ärmlichen Verhältnissen kommt. Nur ist das auch nichts was ihn positiv hervor hebt. Schröder kommt auch aus ärmlichen Verhältnissen und war dennoch ein für mich enttäuschender Kanzler.
Ich finde das soziale Engagement von KPB sehr gut, sein Auftreten mag ja interessant sein, doch passen seine Äußerungen zu einem mir wahrlich nicht sympathischen Menschen wie Berlusconi nicht mit dem zusammen. Ich glaube hier hat einer manche Zusammenhänge zwischen Rassismus und einem „guten Herzensmenschen und offenen Typen“ wie Berlusconi nicht begriffen. Aber er soll gut Fußball spielen und nicht Politik machen.

Zu Klopp: Hier bin ich bei @Bolly und Freddie. Ein Trainer hat in seinem Verhalten auch eine gewisse Vorbildfunktion, gegenüber der Mannschaft und der hat er einen Bärendienst gestern erwiesen, dem Verein, dem er gestern damit finanziell geschadet hat und auch gegenüber einer Meute von Spielern und Zuschauern ,die Woche für Woche nichts besseres zu tun haben, als Schiedsrichter und ihre Assistenten als Freiwild anzugehen.

Wenn ein Vorzeigetrainer , der ja sportlich auch zurecht sehr gut bezahlt wird, mit Schaum vorm Maul dem 4.Offiziellen so angeht wie Klopp gestern, leistet er körperlichen Attacken auf Schiedsrichter in niederen Klassen Vorschub.

Da er als Wiederholungstäter auftritt, habe ich selbst mit seinen ja positiven Einsichten Schwierigkeiten. Passiert das im Bereich des DFB würde ich Klopp neben einer Sperre, einer Geldstrafe zu einem halben Jahr sozialen Dienst in Form von Schiedsrichter sein in niedrigen Klassen verurteilen.

Vielleicht hilft das ja mal den BVB Trainer zur Einsicht. Für intelligent genug halte ich ihn.

lg sunny


Kamikater
19. September 2013 um 8:12  |  196852

Wenn man weiß um wieviel es bei der CL geht, hat man auch Verständnis für das völlig berechtigte Ausflippen von Klopp.

Was die Schiris da gemacht haben, war eines Spitzenspirls absolut unwürdig und lächerlich.

Ich wünsche diese Situation mal den Bayern. Die dürfen wie immer Abseitstore schießen und niemand beschwert sich.

Klopp ist wie er ist. Wenn man ihn anders haben will, hat man nicht den Erfolg.


fechibaby
19. September 2013 um 9:06  |  196853

@morgenpost.de
„Warum Freiburg Herthas Lieblingsgegner ist “

Zur Erinnerung!!
1. Bundesliga, 2009/10
6. Spieltag
Hertha BSC – SC Freiburg 0:4 (0:3)

Aufstellung:
Burchert (3,5) – Pejcinovic (6) , A. Friedrich (5) , Bengtsson (6) , Stein (5) – Dardai (4) , Cicero (5) – Ebert (4) , Nicu (5) – Raffael (5) – Wichniarek (5)

Einwechslungen:
46. Cesar (5) für Stein
46. Piszczek (4,5) für Nicu
63. Ramos für Wichniarek
Reservebank:
Sobtzik (Tor),Janker,L. Hartmann,Domovchiyski
Trainer:
Favre

Trainer war der hier so hochgelobte Favre.
Das war eine peinliche Niederlage!!
Die Noten der Spieler sind übrigens die Beurteilungen vom Kicker.


sunny1703
19. September 2013 um 9:29  |  196854

@Kamikater

Es geht nicht um den FC Bayern München. Es geht hier um den Trainer vom BVB.
Würde hier jemand von einem anderen Verein sowas machen,würde ich genauso schreiben.

Ich finde es sehr gefährlich wenn jemand mit der Begründung es geht um sehr viel Geld Aggressivität jeglicher Art unterstützt. So kann sich jeder seine eigene Gesetzmäßigkeiten schaffen, die Aggressivität rechtfertigen. Bei manchen sind es eine andere Hautfarbe,eine andere Religion, bei wieder anderen eben dann wirtschaftliche Gründe, (übrigens meistens der Grund für Krieg).

Zum Glück unterstützt der wache intelligente Herr Klopp nicht Deine etwas seltsam anmutende Unterstützung für solche Fehlreaktionen.

Nochmals die Folgen sind attackierte Schiris in niedrigen Klassen, was kommt als nächstes junge Menschen die den Respekt vor gesetzeshütern verlieren und Kontaktbereichsbeamte attackieren!??

lg sunny


jmeyn
jmeyn
19. September 2013 um 9:43  |  196855

@fechi
Danke für den Hinweis auf die morgenpost.de-Überschrift. Meine Überschrift lautetet: Freiburg ist Herthas LieblingsZIEL. Warum, das erklärt ja der Text. Ich habe den Kollegen aus der Online-Redaktion deinen Tipp weitergegeben. Wird geändert.


frankophot
19. September 2013 um 9:54  |  196856

@fechi…tja, irgendwie mußt auch Du den gestrigen Abend verarbeiten, so scheint`s
Daß aber dein 2ter Verein, die Hertha, und die hier versammelte Gemeindende (die nun überhaupt nichts mit den schwarzgelben zu tun hat(, dafür herhalten muss, ist etwas traurig…
Könnte ja auch ein paar Dortmunder Niederlagen aus der Mottenkiste holen, aber in Anbetracht des gestrigen Abends, lass ich das mal stecken.

Wat Klopp da macht , gehört zu seiner Show…er kokettiert mit seiner „Persönlickeit“…damit macht er sein Geld (good boy and bad boy in einer Person)…das sind die, die immer noch am besten dotiert sind, wenn`s um Werbung geht…

Dieses „wie ein wildes Tier auf den 4. Schiedsrichter losgehen“ nervt mich schon seit jeher und diese Trainer sind mir völlig unsymphatisch. Dazu zählen in der Buli neben Klopp v.a. Hecking und Tuchel…

Mir fällt dann immer nur der berühmte Satz sein: „Who the fxxk do you think who you are ?“


frankophot
19. September 2013 um 10:00  |  196857

Ach ja: Herr Lieberknecht ist auch so ein Fall. Komischerweise (Logischerweise?) sind es genau die Trainer, die zu der sogenannten „neuen“ Trainergeneration gehören und meist als „charismatisch“ bezeichnet und werden…und der Erfolg gibt Ihnen Recht. Ergo sollten sich auch keiner beschweren über solche Verhaltensweisen: Wir alle wollen doch sowas, oder ? Leid tun mir nur die Schiris an der Seitenlinie…


frankophot
19. September 2013 um 10:00  |  196858

sorry für Fehler, hab wenig zeit, aber es brannt e mir unter den nägeln…


f.a.y.
19. September 2013 um 10:05  |  196859

Herr Streich gehört ebenso dazu.


frankophot
19. September 2013 um 10:17  |  196860

@f.a.y. Oh ja, auch n gutes Beispiel !


Dan
19. September 2013 um 10:18  |  196861

@fechibaby // 19. Sep 2013 um 09:06

Und die Ostkurve hat sich selbst gefeiert.
———–
@Klopp

Ich kenne den Menschen Klopp nicht, ich mag seine öffentlich sportlich übersteigerten Darstellungen bzw. Aussagen während oder kurz nach einem Spiel nicht. Wenn er sich beruhigt hat, macht er vieles wieder gut und wirkt sysmphatisch.

Da ich am letzten Freitag, aber meinen eigenen sehr seltenen Januskopf nach aufgebauten „Druck“ raushängen lies, bin ich da gerade etwas nachsichtig mit Klopp.

Nochmals ein ehrlich gemeintes „SORRY“ für mein Januskopf-Opfer.


19. September 2013 um 10:21  |  196862

Auf die freuen sich doch alle 4. 🙂 ich mag die lebendigen Trainer so wie sie sind. Auch Luhu regte sich schon auf.


Bolly
19. September 2013 um 10:32  |  196863

Moin

@apo

Aso 😉 Das meintest Du mit dieser Diskussion hier im Netz @Apo verstehe, Sorry
Du hattest ja alles gesagt, vieles sehe ich ähnlich-was Klopp seine Persönlichkeit angeht, weiter bedenklich. Übrigens las ich nur Deinen Coment & befand den halt nicht so treffend. Wie Du Ihn jetzt beschreibst gehe ich auch fast mit. Sunny beschreibt es treffender, er ist von Beruf & das ist das für mich entscheidend Fussball“Lehrer“ & als solches hat er aus meiner Sichtweise eine andere Vita vorzuleben.
Er mag sich großzügig entschuldigen, das ehrt Ihn & macht Ihn auch wieder zu den Mensch, der er ist.
Für mich geht’s auch nicht um die große Staatsaffäre oder den großen Zeigefinger, denn
ich mag Ihn auch, so wie er ist.
Ich habe Ihn zudem persönlich anlässlich der WM 2006 bei einer Veranstaltung kurz kennengelernt & er ist damals noch sympathischer rübergekommen als schon im TV. Aber er hat sich, wahrscheinlich auch durch den Job stark verändert. Und ich habe es auch hauptsächlich projektiert auf mein besten „Kumpel“ der ähnlich Ausraster im Leben hat & dadurch oft genug unsere Freudschaft sehr belastet. Da hast wieder Recht, das gehört dann wiederum hier nicht her! 😉


19. September 2013 um 10:33  |  196864

Und @Sunny möchte Klopp „zu einem halben Jahr sozialen Dienst in Form von Schiedsrichter sein in niedrigen Klassen verurteilen“.

Und Eltern die ihre Kinder nicht richtig erziehen kommen wohin ? Also so ganz verstehe ich diese „Fan-Welt“ nicht.


fechibaby
19. September 2013 um 10:38  |  196865

@jmeyn // 19. Sep 2013 um 09:43

Die Überschrift bei morgenpost.de wurde jetzt geändert und heisst richtig:

„Warum Freiburg Herthas Lieblingsziel ist“

@frankophot // 19. Sep 2013 um 09:54

Ich habe nur das Ergebnis 0 : 4 rausgesucht, da die Überschrift bei morgenpost.de so lautete:
„Warum Freiburg Herthas Lieblingsgegner ist “

Nach solch einer Heimniederlage kann man ja nicht von einem Lieblingsgegner sprechen!!
Das fand ich komisch.
Es hat sich ja jetzt alles geklärt.
Die Onlineredaktion hatte eine falsche Überschrift geschrieben.
Fehler wurde auch schon behoben.

Übrigens muss ich die BVB-Niederlage von gestern NICHT verarbeiten!
Neapel hat verdient gewonnen.


19. September 2013 um 10:39  |  196866

Regte Klopp sich gestern nicht zu Recht auf ?
Ließ der 4. Subotic nicht rechtzeitig wieder auf den Platz vor dem 1:0 für Neapel ? So kam es bei mir rüber.
Mit 10 Mann ein 2:1 bei Neapel – Respekt, geht doch.


Dan
19. September 2013 um 10:41  |  196868

P.S.

Ist die Antwort zu „Wohin mit den Eltern?“ 😉


sunny1703
19. September 2013 um 10:42  |  196869

@Bussi

Mir geht es einfach mal darum, diesen Trainern die immer wieder Schiedsrichter aggressiv angehen, mal zu zeigen, was sie mit ihrer Art anrichten, denn viele nehmen sich an denen ein Vorbild. Leider!

Scheinbar sind sie sich nicht bewusst, was für wildwest da teilweise abgeht!

Im Übrigen habe ich diese „Strafe“ nicht für die Eltern von Herrn Klopp gefordert! 🙂

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
19. September 2013 um 10:47  |  196870

@sunny: anhand deiner erzkonserativen Ansichten hätte ich dich schwarzen Lager vermutet
aber Schröder ein enttäuschender Kanzler?
die Agenda unter Merkel …alleine der Gedanke daran wäre doch schon ausgesessen worden
bei Politikern gehts um Umfragewerte, Image, Beliebtheit und substanzielles Nichts, was bis zur nächsten Legislaturperiode zu retten ist

Trainer brauchen das nicht
die liefern zählbare Ergebnisse
jedes Wochenende wieder
Platz 1 und maximale Punkteausbeute in der Buli geben ihm recht
meinetwegen kann er die gesamte Laufbahn hoch und runter hampeln,
von seiner Courage (wenn er sich wieder besonnen hat), können sich etliche eine Scheibe abschneiden


f.a.y.
19. September 2013 um 10:49  |  196871

Ich finde dieses regelmässige Ausrasten bei Klopp, Tuchel und auch Streich peinlich. Klar ist es emotional und man geht als Trainer auch mit, aber ein Hauch von Selbstkontrolle sollte doch bei Erwachsenen Menschen immer da sein. Da gibt es Techniken, die man erlernen kann, wenn man sich wirklich ernsthaft ändern will. Das ist kein Zeigefingerheben, weil ich es nicht schlimm im Sinne von „das geht gar nicht“ finde, mich berührt es eher unangenehm in der Kategorie „Fremdschämen“.

Dass deswegen in den unteren Klassen Schiris angemacht werden, glaube ich hingegen nicht. Das wurde nämlich auch schon vorher gemacht. Fürs Vorbildsein sind die Herren nicht angestellt, da müssen Eltern leider selbt die Erziehung übernehmen. Habe da beim Kinderfußball schon Eltern (!) erlebt, ohne Worte. Das hat aber nichts mit Klopp/Tuchel/ Streich und Co zu tun.


Dan
19. September 2013 um 10:50  |  196872

OT

Der hier favorisierte Abstiegskandidat HSV hat die Seuche. Nach zwei Trainingseinheiten unter Cardoso gleich zwei Langzeitverletzte.

Diekmeier – Fußbruch links
Rajkovic – Innenbandanriss im linken Knie


19. September 2013 um 10:50  |  196873

„Spielen ohne Schiri“ – das wär doch was für Klopp 😉


frankophot
19. September 2013 um 10:57  |  196874

Na dann sorry, fechi, dannhab ichs falsch verstanden..

Neulich war ich beim Fussball meines Neffen in der E-Jugend..Wat da abgeht, zwischen den Eltern, Trainer und Schiri und auch zwischen den kleinen Rotzlöffeln auf Platz! Einer der Väter meinte mit leuchtenden Augen neben mir: „Das is wie Bundesliga“! Und ich glaube, er meinte es auch so,,,


Sir Henry
19. September 2013 um 10:59  |  196875

Vereinbarungen sind Vereinbarungen und müssen eingehalten werden. Dafür trifft man solche.

Wenn man Vereinbarungen nicht einhält und damit die Hilfsbereitschaft eines netten Mitmenschen mit Füßen tritt, handelt man unanständig.

Wer so handelt muss sich nicht wundern, wenn er eine Ansage erhält. Die hat dann auch seine Berechtigung.


sunny1703
19. September 2013 um 11:00  |  196876

@f.a.y

Sie werden niicht deswegen angemacht,sie finden aber eine Art „Vorbildcharakter“. Wie soll ein Verband einen unteren Betreuer maßregeln,w enn der oberste Trainer in schöner Regelmäßigkeit sein ganzes Repertoire zum Besten geben kann und mit für ihn peanuts, dafür belangt wird.

@Seuchenvojel

Jeder bedient seine eigenen Klischees wer erzkonservativ ist und wer nicht. Wenn ich mal weg von Meinungen über Schröder gehe, und konservativ mit werterhaltend übersetze und dann meine Ablehnung von aggressiven Ausrastern in jeglicher Form konservativ ist, dann bitte, bin ich gerne ein sogar erzkonservativer, mir ist Aggressivität zuwider.

Dass Punkte, geld und hautfarben als Begründung für eine gewisse Akzeptanz herhalten, finde ich bedenklich.

lg sunny


Herthas Seuchenvojel
19. September 2013 um 11:10  |  196877

tja, wenn das kleine Wörtchen „wenn“ nicht dabei gewesen wäre 😉
wo hier aber der Bezug zu den Hautfarben auftaucht erklärste mir nochmal

Klopp ist ein positiv Bekloppter, der tut keinem was (wobei selbst Kahn gestern Verständnis hatte)
Emotionen sind im Stadion doch gewollt, ausgerechnet die Trainer dürfen nur Gleichmut zeigen?
Ausgerechnet die, die eine volle Woche darauf vorbereiten, die augenscheinliche Verantwortung tragen und als erstes den Kopf abgesäbelt bekommen?
nee, nicht mir
dann hätte selbst Trappatoni nicht ausbrechen dürfen, das ging schwer in Richtung Beleidigung damals, ähnlich wie Völler

…als ob wir keine andere Sorgen in D haben… 🙄


Dan
19. September 2013 um 11:10  |  196878

@frankophot // 19. Sep 2013 um 10:57

Jupp, da kann man Dinge erzählen. Erinnere mich noch wie heute. Eine „Dame“ gestylt bis dahinaus brüllte in bester Bierkutschermanier ihrem Steppke zu : “ Hau ihn um, Hau ihn von hinten um.“

Es gab Elternapplaus und verzweiflte Trainerblicke.


apollinaris
19. September 2013 um 11:14  |  196879

oha, sunny: als wenn das nicht alles Binnse wäre, was du da so er zählst. Nur völlig am Leben vorbei. Für mich ist das Vorbild-Gebabbel , interstützt von einem „bekommt viel Geld dafür“ so ziemlich das kürzeste, das man über solch eine Situation sagen könnte. Ich spare mir das, jetzt einen weiteren Sermon von mir zu geben.
Wer sich die Szene des Ausrasters noch mal anschaut und das berechnend findet und wer sich das späte Interview anschaut und etwas Kokettes sieht und nicht tief empfundene Reue..der sieht halt nicht das Gleiche wie ich und gut ist. – Der Vorbild-Vorbild -Fussballlehrer hat im hohen Alter in einer Stresssituation die Nerven verloren und dem Schiri den Stinkefinger gegeben, als Nationaltrainer,,Nie wird ihm das vorgehalten (und das ist auch gut so) -Nun ja, pflegen wir unseen Wunsch nach Vorbildern, die eher Mystifikationen unser Kultur entspringen als wirklichen , lebendigen Menschen. Vorbildern, wie wie Buddha oder Jesus es sind: unerreichbar.
Hinter allen unseren wohl begründetetn Theorien über solche Dinge steckt letztlich immer nur das Eine: mag ich/mag ich nicht.
Mist, noch ne Predigt 😳


elaine
19. September 2013 um 11:20  |  196880

Ich bin da ganz bei
@frankophot // 19. Sep 2013 um 09:54
Klopp hat sich ein Image aufgebaut, das es zu bedienen bedarf, um die Werbeeinnahmen zu steigern.
Sky baut ihm zu den Bundesligaspie auch eine eigene Kamera auf, die ihn auch in schöner Regelmäßigkeit einblendet und vor der er dann seine Show abziehen kann.
Der Skyreporter heulte während der Reportage auch mehrmals ab, weil Klopp nicht zu sehen war und machte de Regie des italienischen Fernsehens dafür verantwortlich
Dazu muss man dann natürlich auch immer auf 1000Volt sein. Gestern wurde das aber um einiges Überschritten, das hatte nichts mit normalen Ausrastern zu tun, die jeder mehr oder weniger oft hat.

Das war peinlich. Ich dachte, der geht dem Schiri an die Gurgel. Dann lieber Autospiegel abtreten 😉


Dan
19. September 2013 um 11:21  |  196881

@Herthas Seuchenvojel // 19. Sep 2013 um 11:10

Aber den @sunny Einwand, der Vorbildfunktion, ist doch wohl kaum zu widersprechen.

Und das Klopp sich bewußt ist wie er unter Streß wirkt zeigt wohl dieser Artikel.

http://www.handelsblatt.com/fussball-bundesliga-4-schiedsrichter-klopp-gegen-jungen-burschen/7665646.html

Ich frage mich nur, wie schafften es die Trainer mit ihrem Streß umzugehen, als es noch keinen „Vierten“ gab.


f.a.y.
19. September 2013 um 11:24  |  196882

@sunny: sehe ich anders. In der Regel werden die Schiris in den unteren Klassen und vor allem bei den Kids nämlich nicht vom Trainer angemacht. Sondern von Eltern/ Zuschauern oder Spielern.


apollinaris
19. September 2013 um 11:24  |  196883

@fay: ich sage es noch mal: wenn Klopp nicht an sich arbeiten würde ,wenn er nicht selbstkritisch wäre, würde ich keinen Millimeter mich für seine Person einsetzen. Das Gegenteil ist bei ihm der Fall, deshalb mein Respekt. Und dass er seine Selbstkontrolle noch nicht voll im Griff hat, ist ja sein Problem..Und genau die kann man ihm nicht einfach einimpfen. Er müsste halt mit ner Riesenportion Valium zum Spiel kommen..Respektieren wir doch das, was er selber sagt und nehmen seine ehrliche Entschuldigung an. Was soll er denn noch machen?- Wir selbst überprüfen uns mal eben ganz kurz selbst ..und denken sich noch extremen Druck dazu ( der ist extremer als im normaem Leben..). Ob wir dann immer vor einer mitlaufenden Kamer gut aussehen?


f.a.y.
19. September 2013 um 11:31  |  196884

@apo: ich hab weder das Spiel noch das Interview gestern gesehen, aber es ist ja nun nicht das erste Mal, dass man Sorge hat, er isst den 4. Offiziellen. Ich habe mich auch nicht näher mit Jähzorn befasst, daher ist meine Meinung nicht nur die einer Unbeteiligten, sondern auch noch laienhaft. Ich bin mir aber sicher, dass man theoretisch und bei ernsthaftem Interesse mittels kleiner therapeuthischer Kniffe lernen kann, gar nicht in die Situation zu kommen. Also zum Beispiel den 4. gar nicht erst anlaufen, sondern vielleicht dem eigenen Physio die Meinung geigen.

Ich finde es halt einfach peinlich.


frankophot
19. September 2013 um 11:31  |  196885

Ich hab die Szene grad nochmal gesehen., so hab ich es noch nichtmal gestern wahrgenommen…Wow.
Das ist Nötigung. Der Schiri sollte ihn anzeigen. Das war schon kein einfacher „Ausraster“ mehr… Jungejunge, schaut Euch dieses Gesicht an, dazu die Körperhaltung und Bewegung…Ich hoffe für Frau und Kinder, sowas passiert ihm zuhause nicht…

Interessant, wie er es mit fast schon Kindersprache nachher versucht zu verharmlosen: „Ich mach da draußen ’nen Affen, das geht nicht. Ich bin über das Ziel hinausgeschossen, DAS WAR VÖLLIG DOOF“.

Wahrscheinlich geht ihm jetzt die Düse wegen der Sperre, nachdem ihm klar wird, was das Gericht da zu sehen bekommen wird…


Dan
19. September 2013 um 11:32  |  196886

@apollinaris // 19. Sep 2013 um 11:24

Ist es nicht auffällig, dass der frühere Mainzer „Sympatico“ Klopp erst beim BVB so vermehrt auffällig wurde?

Ich bin aber dabei, dass er versucht den „Schaden“ zubereinigen und Selbstkritik übt.


apollinaris
19. September 2013 um 11:32  |  196887

@elaine: das ist falsch herumgedacht. Klopps Verhalten ist tief in ihm verwurzelt. Viele nennen es Jähzorn. Das ist ein extrem schwer steuerbarer Impuls. Daran muss er weiter arbeite, Menschen sind verschieden. Und sehr vielen Menschen machen Menschen mit starken Emotionen Angst,. Verstehe ich. Ich mag diese Typen, die präsent sind, verltzend und verletzbar halt mehr als Typen wie Dutt, bei denen ich eher Angst hätte, dass sie irgendwann Menschen was antun könnten. So verschieden iist das nun mal mit der Chemie.


sunny1703
19. September 2013 um 11:34  |  196888

@apollinaris

Nur eins zu Deinem Beitrag, ich halte das gestern nicht für berechnend. Das war ein sich nicht im Griff haben, eine emotionale Überreaktion, die aber in dieser Form und dann zum wiederholten male nicht mehr zu rechtfertigen ist.

Ich habe auch nichts gegen Trainer die emotional sind, nur müssen wir aufpassen, hier nicht zu verwechseln, dass es um ein Prinzip geht und nicht um eine Person in dem fall Klopp.

lg sunny


apollinaris
19. September 2013 um 11:37  |  196889

abschliessend, auch, weil ich weg muss: ich finde, dass Klopp sich entwickelt hat @fay. dass niemand vor Rückfällen gefeit ist in Extremsituationen, ist nun mal so.
@dan: bin nicht siher, ob das nur unsere femdgesteuerte Wahrnehmung ist. Freiburg steht bei den Medien nicht derart im Fokus. Wäre Tuchel dann in Dortmund..wer weiss, wie wir seine Entwicklung dann sehen würden. ..?


elaine
19. September 2013 um 11:38  |  196890

apollinaris // 19. Sep 2013 um 11:32

@elaine: das ist falsch herumgedacht

nein, ist es nicht.

Ich habe aber eher Angst, dass Klopp mal jemandem etwas an tut als Dutt.

Vielleiht hilft Klopp auch mal eine Tasse *Kaffee* weniger zu trinken


Bolly
19. September 2013 um 11:41  |  196891

Sorry @Apo muss Dir ein Bier ausgeben, wenn ich wieder in Berlin bin. Diese Diskussion wollt ich nicht-Ehrlich 😳


sunny1703
19. September 2013 um 11:45  |  196892

@Dan

Ich habe immer sehr viel respekt vor Menschen,die fehler eingestehen und dafür auch Verantwortung übernehmen.

Bei Aggressivität, Aggression bis hin zur Gewalt wirken aber ewige Beteuerungen der Besserung irgendwann nicht mehr glaubwürdig .

Es gibt genügend Möglichkeiten seine Jähzornsausbrüche etwas mehr zu kanalisieren. Es gibt Therapien,es gibt Stressabbaumöglichkeiten usw.

Das seltsame ist doch aber, fast alle Ausraster richten sich gegen die Schiedsrichter, die vielleicht im Spiel 5 Fehler machen, während der eigene Spieler der bestimmt 20 fehler macht, von diesen Ausrastern nicht bedroht ist.

lg sunny


kraule
19. September 2013 um 11:55  |  196893

Morgen

@apo

Du schreibst: daran muss er weiter arbeiten…..

Tut er das? Und wenn ja in die richtige
Richtung? Ich finde er wird immer schlimmer.
Mir machen solche Ausbrüche Sorgen.
Wer weiß wo und wann solche Menschen
noch ausrasten?


sunny1703
19. September 2013 um 12:04  |  196894

@apollinaris

Nochmals hier geht es ,mir zumindest, um ein Prinzip und nicht speziell um die Person Klopp. Mach Dich mal bitte davon frei und setze für die Situation statt der Dir angenehmen Person Klopp eine Dir unangenehme ein, meinetwegen einen Neonazi, der flüchtlinge „nur“verbal bedroht.

lg sunny


Freddie1
19. September 2013 um 12:11  |  196895

@dan 10:50
Zu deinem OT bzgl HSV:
Der Interimstrainer meinte danach ja auch stolz, dass in dieser Trainingseinheit „Dampf drin gewesen sei“.

Babbel scheint aber nicht der Favorit bei der Trainersuche zu sein. Schaaf und Bert van der Marvik (?) werden nun genannt.


Ursula
19. September 2013 um 12:15  |  196896

Jaaa, Schnaps am Mittag!!!


Ursula
19. September 2013 um 12:17  |  196897

Geschätzter “apo”, Du bist doch “vom Fach”!
Wenn Menschen mehr als vier- fünfmal
im Jahr “Jähzornanfälle” erleben, sprechen
die Psychologen von einer “psychischen
Störung” im Bereich der Affektkontrolle!

Leider viel zu oft deuten “Jähzorn-Attacken”
auf Krankheiten hin, insbesondere auf
vorhandenen oder späteren Alkoholismus….

NATÜRLICH kann man das beeinflussen,
mit z. B. “somatischer Psychotherapie” oder
kognitiver Verhaltenstherapie, auch mit
Schematherapie, wie Du vielleicht weißt!?

ABER man muss auch wollen….

Jähzornige müssen ihr Gefühlsrepertoire
erweitern, dass es erst gar nicht zu einer
Eskalation kommt! Die zerstörerischen,
unkontrollierbaren (tierischen?) Urgefühle….

….wie aus Klopp`s Physiognomie gestern
locker herauszulesen war!!

Was würde das bei Klopp bedeuten! Den
Ärger, der bei ihm hochkommt einfach zu
verbalisieren, sich mit den ”Leuten” auf
der Bank vorab schon auszutauschen, nen
Level zu finden, der seine “eigene Fratze”
relativiert! Es nicht wie gestern, zum Exzess
kommen zu lassen, eine Ausschweifung,
nicht mehr hinzunehmende Überschreitung,
die letztlich nur noch mit “drakonischen”
Strafen seitens der Schiedsrichter (vielleicht)
in Grenzen zu halten sind…!!??

Übrigens ich mag den Trainer “Kloppo”, aber…

Die völlig unterschätzte Vorbildfunktion
lasse ich HIER mal bewusst außen vor….


elaine
19. September 2013 um 12:20  |  196898

Babbel scheint aber nicht der Favorit bei der Trainersuche zu sein.

vielleicht ist das Babbels Frau ein zu heißes Pflaster? Das Aufgebot an Mädels um Sabia, Silvie ist doch ganz schön bedrohlich 😉


apollinaris
19. September 2013 um 12:21  |  196899

Jetzt gehts genau dahi, was ich ir schon dachte: es wird nicht über eine echte, lebendige Person gesprochwn, sondern über eine Sache, die man nicht gesehen hat, die man hochrechnet..es wird von Neonnazis gesprochen ( habe bisher noch nie einen selbstkritischen Neonazi kennengelernt..). Tut mir leid, an dieser Dtelle steige ich aus, weil ich viwl zu weit herholwn müsste


sunny1703
19. September 2013 um 12:31  |  196900

@apollinaris

Wenn es darum geht, dass ich es bei Klopp schlimm finde und bei anderen dasselbe weniger schlimm, hätte ich Probleme mit mir selbst. Oder um es einfach auszudrücken,gäbe es solche laufenden ausraster bei JLu, würde ich genau dasselbe schreiben.

Übrigens gibt es auch einige geläuterte und selbstkritische (Ex-)Neonazis.

lg sunny


kraule
19. September 2013 um 12:32  |  196901

Menschen mit Anfällen wie Klopp, brauchen Hilfe! Punkt aus Ende. Krankschreiben, lange psychosomatische Kur und hoffen es schlägt nachhaltig an.


sunny1703
19. September 2013 um 12:34  |  196902

@elaine

Kein Hamburger mit dem ich gesprochen habe, war für Babbel. Aber Du weißt, lass ihn fünfmal siegen, so wollten ihn dann alle von Beginn an haben! 😀

lg sunny


Dan
19. September 2013 um 12:42  |  196903

apollinaris
19. September 2013 um 12:43  |  196904

oh Mann, @sunny: und wie reden wir dann über diesen Menschen?
Ich bin echt raus..Das Augenscheinliche macht Angst und das nicht zu sehende nicht. Verstehe, wer will.


Kamikater
19. September 2013 um 12:54  |  196905

Hier haben wohl einige höheren Blutdruck als Klopp selbst.

😆


sunny1703
19. September 2013 um 12:59  |  196906

@apollinaris

Ich verstehe Dein anliegen, oder glaube es zumindest zu verstehen, deshalb versuche ich ja das auch weniger von der Person her zu sehen als von der sache.

lg sunny


sunny1703
19. September 2013 um 13:00  |  196907

@Kamikater

Heute morgen bei meinem Arzt gemessen, 125/85 😀

Und wie ist Deiner?

lg sunny


Dan
19. September 2013 um 13:04  |  196908

@sunny1703 // 19. Sep 2013 um 13:00

Welchen meinste? Vor Bayern- oder nach Bayern-Tirade? 😉


del Piero
19. September 2013 um 13:14  |  196910

Mahhhnnnnn, können wir mal wieder über was anderes Reden. Z.B. über Hertha


f.a.y.
19. September 2013 um 13:15  |  196911

Boah, jetzt ne Neonazis Diskussion daraus zu machen, finde ich abstrus. Dass Klopp ausrastet oder Tuchel oder Streich finde ich – wie mehrfach gesagt – peinlich, vor allem für sie selbst. Aber das hat doch keine ideologischen Hintergründe. Da fehlt mir echt die Basis um das zu vergleichen.


moogli
19. September 2013 um 13:16  |  196912

OT @ Elaine

Hast Du schon mal ’nen Blick ins Buch geworfen? Gefällt es Dir?


del Piero
19. September 2013 um 13:19  |  196913

Was denkt die Gemeinde denn über den SCF? Werden die ab der 70. müde sein weil Sie EL gespielt haben.
Hier noch ein interessanter Bericht nicht nur über Langkamp
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/592373/artikel_langkamp-und-die-besondere-qualitaet.html


elaine
19. September 2013 um 13:25  |  196914

@moogli

😳 ja, ich habe in den letzten Tagen rein geschaut und es gefällt mir!
Das hastDu gut gemacht, als Du es gewonnen hast !!! 🙂
So richtig Zeit hatte ich nicht gefunden. Aber, für heute einen Termin ausgemacht, um es der @mitlesenden Jutta weiter zu geben.
Vielen Dank nochmals.


Dan
19. September 2013 um 13:29  |  196915

@del piero

mal was zum zurück blicken für die „Alten“.

http://www.gerhildkomander.de/content/view/219/261/


sunny1703
19. September 2013 um 13:30  |  196916

@f.a.y

Lies das bitte richtig ! Klopp ist auffällig als jemand der immer wieder in einem Zornesausbruch andere menschen aggressiv angeht. Ich sehe dahinter aber nicht nur die Person Klopp, sondern eine Verhaltensweise, die man ähnlich immer wieder im Alltag antrifft. Setze meinetwegen das für Dich passende dafür ein.

lg sunny


sunny1703
19. September 2013 um 13:33  |  196917

@del piero

Ich hoffe eher auf den Effekt, wer EL spielt, spielt oftmals keine gute Bundesligasaison.

lg sunny


Dan
19. September 2013 um 13:36  |  196918

@del Piero // 19. Sep 2013 um 13:19

Kommt doch zuerst mal drauf an wie das heutige Spiel ausgeht. Verlieren sie zuhause oder doch nach dem Pokal der zweite Sieg der Saison?

Also mit Frust oder Aufwind in die Hertha Partie?

Und wie wird es zur 70. Minute stehen, werden Kräfte frei weil man selber führt, bricht man ein weil man schon 0:2 zurückliegt oder gehen die Kräfte aus bei einem 0:0, dass man halten will oder versucht die Führung zu erzielen?

Fragen über Fragen, die nur die Zukunft beantwortet. 😉


Joey Berlin
19. September 2013 um 13:54  |  196919

@sunny1703 // 19. Sep 2013 um 13:30,

„Ich sehe dahinter aber nicht nur die Person Klopp, sondern eine Verhaltensweise, die man ähnlich immer wieder im Alltag antrifft.“

__________

Ein Fußballspiel ist aber nicht mit einem Alltagsgeschehen zu vergleichen.
Man sollte die verbalen Wutausbrüche schon gar nicht mit Handgreiflichkeiten oder Schlimmeren in Verbindung bringen. Differenzieren und verbal abrüsten tut Not!

Der Choleriker Klopp im normalen Alltag ist vielleicht so angenehm wie in seinen PKs.


sunny1703
19. September 2013 um 14:11  |  196920

@Joey

Wenn mir in einer Umgebung jemand so gegenüber tritt wie Herr Klopp gestern dem 4.Offiziellen, weiß ich nicht was ich für gefühle bekomme?! Auf alle Fälle keine angenehmen, dessen bin ich mir sicher.

lg sunny


fechibaby
19. September 2013 um 14:26  |  196921

Ich hatte irgendwo den Kommentar gelesen, dass Kahn Verständnis für Klopp hat.

Das ist auch kein Wunder:

„50 Jahre Bundesliga – Die spektakulärsten Ausraster des Oliver Kahn

Im April 1999 nimmt er sich beim 2:2 der Bayern in Dortmund zunächst den Doppeltorschützen Heiko Herrlich vor und täuscht einen Vampirbiss in den Hals des BVB-Stürmers an, später springt Kahn wie Karate Kid mit gestrecktem Bein auf Stéphane Chapuisat zu. Im September 2002 greift er Thomas Brdaric, damals noch bei Bayer Leverkusen, ins Genick; Brdaric sagt später, er habe „Todesangst“ gespürt. Wiederum zwei Jahre später, im Oktober 2004, macht die Nase von Bremens Stürmer Miroslav Klose – wohlgemerkt ein Kollege aus der Nationalmannschaft – die Bekanntschaft mit Kahns Pranken.

Einen Gegner hatte Kahn dabei übrigens nie: den Schiedsrichter. Denn einen Platzverweis gab es für keine seiner Tätlichkeiten.“

Das, was der Klopp macht, ist im Verhältnis zu den Ausrastern von Kahn echt „harmlos“!


coconut
19. September 2013 um 14:29  |  196922

Zum Thema:
Langkamp ist schon wichtig, aber nicht unersetzbar. Freut mich dennoch, das es ihm schon wieder so gut geht, das ein Einsatz wohl möglich wäre.

@Klopp
Zum Wiederholten male so ein Ausrasten!
Nee, bei allem Verständnis (und ich habe/hatte selber damit von frühester Kindheit an zu kämpfen), das geht gar nicht.
Wenn ich merke, das mein Blut anfängt zu kochen, verziehe ich mich.

Zumal ja sein Ziel immer der 4.Schiri ist.
In diesem Fall wären eigentlich seine eigenen Leute, die den Subotic nicht regelkonform versorgt hatten (die Wunde abzudecken!), das richtige Ziel gewesen.
Klopp hat sich aber offenbar ein eigenes Feindbild geschaffen, das dann her halten muss und das ist immer der 4. Schiri.

Ich erwarte von keinem Trainer, das der wie fest getackert auf der Bank klebt, aber Klopp ist jetzt zum x-mal mehr als nur einfach unangenehm aufgefallen.
Würde er vor Wut eine Stadionrunde vor sich hin fluchend absolvieren, wäre mir das völlig egal.
Aber diese von blankem Hass verzerrte Fratze ist nicht hinnehmbar. Da ist keinerlei Achtung für seinem Gegenüber zu spüren. Da es fehlt(e) nur sehr wenig und Klopp würde Handgreiflich werden. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was geschehen würde, wenn der attackierte sich verbal wie non-verbal ebenso zur Wehr setzen würde, wie Klopp ihn angeht……

Ich denke mal, das gibt einige Spiele Sperre seitens der UEFA.

Da helfen dann auch seine Einsicht (ist die tatsächlich vorhanden?) nicht mehr. Klopps Verhalten kommt mir vor wie das jener Ehemänner, die immer wieder ihre Frau verprügeln und sich dann hinterher Tränenreich und mit Blumen und weiß der Geier was entschuldigen. Bis zum nächsten mal…..

PS:
Ich unterstelle damit Klopp selbstverständlich NICHT, das er ein gewalttätiger Ehemann sei. Nur sein Verhalten ist vergleichbar.
Untat, Reue, Rückfall….


Blauer Montag
19. September 2013 um 14:47  |  196923

Tach’n, die Damen und Herren.
Helft mal bitte meinem Gedächtnis auf die Sprünge: Wie hieß der Medienanwalt, den HERTHA wg. der Lolita-Artikel eingeschaltet hatte?


f.a.y.
19. September 2013 um 14:48  |  196924

@sunny: ich verstehe halt nicht, warum wir jetzt über Gott, die Welt und das große Ganze sprechen sollen. Warum sollen wir in der Diskussion Klopp ersetzen. Warum können wir nicht über die konkrete Szene diskutieren?


b.b.
19. September 2013 um 14:50  |  196925

@apo, danke für den bürgerlichen Zeigefinger. Fühle mich da von Dir falsch angegangen, zu mal ich hier auch mehrfach z. B. Hubschrauberunfall, zur Zurückhaltung bei Verurteilungen aufgerufen habe. Emotionen wünsche ich mir auch. Bleibe aber dabei, was der Herr Klopp gestern abgeliefert hat sprengt jeden Rahmen, grundsätzlich und im besonderen in seiner Funktion. Da sollte er mal überlegen, ob sein Job der Richtige für ihn ist, nicht das er plötzlich mit einer Herzattake neben dem Platz liegt. Wünsche ich ihm nicht.


Kamikater
19. September 2013 um 14:59  |  196926

Was erwartet ihr eigentlich als Reaktion auf so ein Handeln des 4. Offizillen, der die Partie alleine entschieden hat? Dass man ihm dankt, obwohl es pro Runde um 16 Mio Euro geht?

Was für eine absurde Diskussion. Alleine der Vergleich zu Neonazis und Verbrechern ist ja schon der Gipfel.

Da gehts um richtig Kohle und das berufliche Versagen eines Schiedsrichters. Da soll man als verantwortlicher Trainer ruhig bleiben? Wohl kaum.

Aber egal, hier schwingen sich ja Einige zu obersten Gesetzeshütern auf, obwohl sie sich hier schon als nicht Involvierte genauso echauffieren. Das mutet merkwürdig an.

Soll sich jetzt den Schuh anziehen wer will.


Exil-Schorfheider
19. September 2013 um 14:59  |  196927

@fechi

„Todesangst“ hatten später auch andere…. aber schön, dass Du wieder den Ex-Bayern-Spieler anzählst…


Exil-Schorfheider
19. September 2013 um 15:01  |  196928

Blauer Montag // 19. Sep 2013 um 14:47

Den kann man doch googlen… aber sorry, keine Zeit…


Kamikater
19. September 2013 um 15:10  |  196929

Fakt ist:

Jürgen Klopp hat im deutschen Fussball mehr bewegt als jeder andere in den letzten 10 Jahren. Er hat zurecht den deutschen Kick den Zuschauern erst erklären müssen und können und hat Borussia Dortmund von 0 auf 100 gebracht, nachdem er schon Mainz gerockt hat.

Er hat Bayern München, die unangefochtene No1 aller größenwahnsinnigen Clubs diese Erde das Pickelsausen beigebracht und Ihnen den Fussball gezeigt, wie er modern gespielt wird.

Die mussten kopieren, um nicht komplett des Anschluß zu verlieren und alle Spieler wie immer abkaufen, um nicht vor Scham und Gram im Boden zu versinken.

Und seit Jahrzehnten werden Typen gefordert. Klar, Bayernfans sehen Rot, wenn sie JK sehen. Denn der führt sie ja regelmäßig vor. Selbst das gewonnene Endspiel war nur über Fehlentscheidungen zustande gekommen.

Man kann dem Mann nur danken, unangepasst zu sein und nicht alles hinzunehmen.

Und statt über Klopp sollte man mal über die Schiedsrichter diskutieren. Die haben nämlich S***** gepfiffen.

😉


f.a.y.
19. September 2013 um 15:11  |  196930

@Kami: ich kenne nur die Zusammenfassung 3 Minuten), aber inwiefern hat der 4. Offizielle im Alleingang das Spiel entschieden? Higuain hat sich Schmelzers Bewachung entzogen, Hummels ihn nicht übernommen, Subotic hatte doch gar nichts mit dem Ball zu tun? Oder meinst Du, dass sein Reinlaufen für Verwirrung gesorgt hat? Ehrlich gemeinte Frage, weil ich nicht die ganze Situation gesehen habe!


Dan
19. September 2013 um 15:14  |  196931

@Kamikater

Wo ist hier berufliches Versagen eines Schiedsrichters zu erkennen?

Aus derFussballregel 5 – Der Schiedsrichter

„……dafür zu sorgen, dass ein Spieler mit blutender Wunde das Spielfeld zur Behandlung verlässt. Der Spieler darf erst nach einem Zeichen des Schiedsrichters zurückkehren, der sich davon überzeugt haben muss, dass die Blutung gestoppt wurde,…..“

Wenn ich das richtig gesehen habe, war das eine Augenbrauen-Platzwunde. Wenn der vierte Offizielle nun nicht überzeugt ist, dass die Blutung gestoppt ist und zur richtigen bzw. nachhaltigen Wundversorgung auffordert, dann versagt der Schiedsrichter?

Auf welchem Planeten lebts Du? 😉

Und wenn ich es weiterhin richtig in Erinnerung habe, stand Hummels vor und Schmelzer hinter dem Torschützen. Der kommt aber bei der Ecke unbedrängt zum Kopfball. Hmmm.


sunny1703
19. September 2013 um 15:14  |  196932

@Kamikater

Bitte lese die Beiträge richtig, ansonsten macht eine antwort darauf keinen Sinn. Selbst der Herr Klopp hat seinen Riesenmist zum wiederholten Male zwar, so jedoch eingesehen, aber Du machst daraus etwas anderes. Jedem seine Sichtweise.

@f.a.y

Weil sonst die Herangehensweise an diese Situation oft etwas mit Sympathie oder Antipathie BVB oder Klopp zu tun hat. Unser werter @kamikater hat gerade mal wieder dafür ein beeindruckendes Beispiel abgeliefert.

lg sunny


Dan
19. September 2013 um 15:16  |  196933

Passt scho @f.a.y. 😉


Konstanz
19. September 2013 um 15:18  |  196934

f.a.y.
19. September 2013 um 15:24  |  196935

@sunny: also interpretiere ich Deinen Beitrag als ein „jeder sollte mal hinterfragen, ob er bei einem ihm sympathischen/unsympathischen Trainer genauso reagieren würde“? Ich kann dann nur ein „‚türlich, ‚türlich“ antworten. Peinlicher Auftritt. Und übrigens der einzige Grund, warum Klopp immer wieder aus der „Trainer, die ich mag“ Kategorie geschleudert wird.

@dan: okay, danke!


sunny1703
19. September 2013 um 15:40  |  196936

@f.a.y

Genau, ich meine ja, um beim Fußball zu bleiben, wenn Kahn sowas gemacht hat oder ein Sammer wiederholt macht oder machen würde, meine Beiträge wären ebenso.

Selbstverständlich auch bei JLu oder Preetz oder jedem anderen.

lg sunny


Blauer Montag
19. September 2013 um 15:53  |  196937

Danke @Konstanz ❗


hurdiegerdie
19. September 2013 um 16:01  |  196938

Habe ich echt verpasst, dass @Dan mal neben der Kappe war? Mist!

@Dan, du weisst doch sowas immer, Ich habe es mit oberflächiger Google Suche nicht gefunden. Darf ich meine Kamera (Nachfolger deiner Kamera) mit ins Freiburger Stadion nehmen?


del Piero
19. September 2013 um 16:01  |  196939

@Dan 13:29
Danke für diesen sehr interessanten Link. Ich war zu der Zeit Ost-Berliner und habe nur immer die Geräusche von der Plumpe gehört, weil die Spiele waren oft zeitgleich zu denen im Jahnsportpark.
Ja lang ist`s her 🙁


Cali
19. September 2013 um 16:05  |  196940

Meine Meinung dazu.

Schön fand ich das gestern von Kloppo nicht. Keine Frage. So kann er auch nicht Bundestrainer werden. Er muss an sich arbeiten.
Aber „behandelt“ werden muss dass erst, wenn er dabei tätlich wird. Agression mit Mimik und Gestik ist nicht schön. Aber so lange sie darauf beschränkt bleibt, sollte man das nicht zu hoch hängen


del Piero
19. September 2013 um 16:11  |  196941

@Sunny @Dan
Na jut. Dann gucken wir uns erst heut Abend das Spiel auf Kabel1 an und bülden uns danach eine Meinung was uns am Sonntag erwarten wird 🙂
Ich denke ja das es für den SCF eine ganz schwere Saison wird, wegen der Doppelbelastung und des Aderlasses an Qualität und wenn man dann noch zu Hause gegen einen Aufsteiger verliert 😉
Aber klar nichts genaues weiß man nicht. Am Ende geht es so wie mit Stuttgart letztes Jahr.


19. September 2013 um 16:13  |  196942

@Klopp

Für mich ist der Welpenschutz inzwischen vorbei, ich denke, wenn er jetzt ein paar Spiele nicht auf Bank und Kabine darf (wusste er übrigens nicht, das es auch ein Kabinenverbot beinhaltet) und daraus dann immer noch nichts lernt für zukünftiges Verhalten… dann wird sein Karriere schneller vorbei sein als ihm lieb sein dürfte.

Deswegen hoffe ich auf eine recht deftige Strafe der Fifa. Und den Lerneffekt bei ihm.

@Elaine, freut mich wenn Du Spass daran hast, Grüße auch an @mitlesende Jutta


sunny1703
19. September 2013 um 16:21  |  196943

@hurdie

In wolfsburg war es so, dass Du nur eine Kamera mit festen Objektiv mit reinnehmen durftest. @Dans Bridge erregte schon Aufsehen, aber dann ging sie doch durch, schließlich ist ja das Objektiv fest.

Zur Sicherheit am besten mal da anrufen!

lg und viel Spaß an der Dreisam! 🙂

sunny


Blauer Montag
19. September 2013 um 16:22  |  196944

Hoffentlich wird es nicht mühsam,
… an der Dreisam. 😀


Ursula
19. September 2013 um 16:22  |  196945

LIES richtig! Aber wenn alle vernünftigen
Argumente in eine völlig andere Schiene,
so auch die, den von mir hochgeschätzten
Trainer Jürgen Klopp (stimmt`s „sunny“)
und seine gestrige Physiognomie, letztlich
missbrauchend, zum Ziel haben, „Hasstiraden“
gegen den FC Bayern abzusondern, bin ich
HIER bald für immer raus…

…hat bisher noch KEINER geschafft, aber
was der User „Kamikater“ HIER an kaum
zu übertreffenden Schwachsinn, dazu die
bösen, schlechten Schiedsrichter in jedes
„seiner Themen“ einbeziehend, zieht dem
„linkrheinischen Katholiken“ die Socken
aus! Das ist unerträglich und macht keinen
Spaß mehr, pragmatisch sich verbal HIER
auseinanderzusetzen….

Noch einmal, ich bin Fußballer und beschreibe
das, was ich, wie gestern abend, gesehen habe
und daran habe ich meine Freude (Fußball!)
oder eben nicht, Klopp gestern…!!

Übrigens hat der FC Bayern vorgestern sehr
diszipliniert gespielt und überlegen gewonnen!
Ging HIER völlig unter….


Dan
19. September 2013 um 16:23  |  196946

@Hurdie

„Digitalkameras (Keine Profigeräte / Keine Spiegelreflexkameras mit Teleobjektiv) sind erlaubt wenn die Bilder zum privaten Gebrauch benutzt werden! Videokameras sind untersagt!“

Habe ich bei der Eintracht aus Frankfurt gefunden. In der Freiburger Stadionverordnung stand nix.

In Wolfsburg habe ich ihnen gesagt, dass meine Kamera weder eine Spiegelreflexkamera ist noch über ein abnehmbares Objektiv verfügt und somit auf ihre eigenen Angaben in der Stadionverordnung hingewiesen.

Denke diese beide Kriterien sind ihnen wichtig und überprüfbar.

Wenn einer fragt was für eine Kamera ist sage – eine Digitalkamera im Bridgeformat. Damit kann er ggf. nichts anfangen, aber Du hast das Wort „Digitalkamera“ benutzt und ggf. eine Erklärung, warum die anders aussieht als kleinen schmalen Digis.


f.a.y.
19. September 2013 um 16:24  |  196947

Ins Oly auch nur Kameras mit festem Objektiv (leider!). Denke, dass das Standard ist.


Dan
19. September 2013 um 16:29  |  196948

@f.a.y. // 19. Sep 2013 um 16:24

Auch zur MV nur Digis, die haben bestimmt Angst, dass man mit den Objektiven wirft.


sunny1703
19. September 2013 um 16:36  |  196949

@Dan um 16 Uhr 29

Ach was, die nimmt der Lange mit dem Kopf! 🙂

lg sunny


Dan
19. September 2013 um 16:41  |  196950

@sunny1703 // 19. Sep 2013 um 16:36

Aber nur weil ich ihn, als ehemaliger Pitcher, perfekt „angeworfen“ haben, so das er nicht ausweichen konnte.


Kamikater
19. September 2013 um 16:45  |  196951

@fay
Der Schiri hatte zunächst nach kurzer Behandlung erst Subotic freigegeben wieder aufs Feld zu kommen. Dann aber hat er es sich anders überlegt. Klopp zeigte Subotic an, sich einfach auf den Boden im Seitenaus zu legen. Das hat gereicht, den Schiri davon zu überzeugen, dass er erneut „behandelt“ wurde.

In der Zwischenzeit gab es die Ecke. Der Schiedsrichter hätte problemlos die Szene anhalten können, um den Spieler, zuvor verletzt, in Ruhe aufs Feld zu lassen, da sich aufgrund der Situation an der Außenlinie ein offensichtlicher Nachteil für Dortmund wegen dieses verzögerten Hereinlassens Subotics ergab. Er tat es nicht.

Und so rannte Subotic so schnell er konnte zurück, da er eigentlich für Higuain eingeteilt war. Hummels und Schmelzer sahen aber, dass er es vorher nicht schaffen würde und die Zuteilung war eben micht gegeben. Alle standen hinten von ihrem Mann zu weit weg und Higuain konnte problemlos die Flanke im 5er verwerten, Subotic stand da 2 meter vorndran.

So ein Tor bekommt Dortmund in der IV so gut wie nie.


Dan
19. September 2013 um 16:47  |  196952

P.S.: Wie er früher halt seine Tore machte. 😉 Lautet die heutige Legende. Aber wenigstens hat er seinen Torrekord in weniger Spielen (196)erzielt als Erich Beer (253). Somit bleibt Dein Klose / Müller – Gedächnismahnfinger in diesem Fall unten. 😉


Kamikater
19. September 2013 um 16:50  |  196953

@Ursula
Und ich hatte so ehofft, Di würdest halten, was Du Dir zu. 100 Mal vorgenommen hattest:

Zu mir nichts mehr zu schreiben. Im Übrigen dumde ich Deine persönlichen Attacken gegen mich immer noch nicht. Also fahr mal rechts ran, bevor ich das wieder mal anmahnen muss.

Du interessierst mich nicht. Ich schreibe hier über Fussball, mehr nicht.


Ursula
19. September 2013 um 16:53  |  196954

Ich habe, wie so oft, Deinen Beitrag inhaltlich
überhaupt nicht verstanden…


Blauer Montag
19. September 2013 um 17:00  |  196955

Exil-Schorfheider // 19. Sep 2013 um 15:01 Uhr
http://www.gidf.de/ 🙄


sunny1703
19. September 2013 um 17:01  |  196956

Wusstet Ihr eigentlich, dass es jetzt eine Uefa Youth League gibt?!

Aber da nehmen nicht die besten Jugendmannschaften der Länder teil ,sondern die, die auch bei den Senioren in der ChampagnerLiga spielen, wie ungerecht ist das denn?

Wahrscheinlich ist das hier schon diskutiert worden und ich komme wieder aus dem Mustopf. 🙂

lg sunny


Kamikater
19. September 2013 um 17:07  |  196957

@Ursula
Ein Grund mehr, mich nicht anzupöbeln.

Ps: Handys und unser Hauptsponsor passen einfach nicht zueinander.


Dan
19. September 2013 um 17:08  |  196958

@sunny

Hieß vorher „NextGen Series“, da wurde auch nach gut dünken Jugendteams ausgewählt. Haben sich also auch nicht qualifiziert.

Wo Dagobert nen Haufen Gold hat, kommt halt noch mehr dazu.


sunny1703
19. September 2013 um 17:09  |  196959

@Dan

Da Gomez sich verletzt hat und eine ganze Zeit fehlen wird und Löw auch noch in 25 jahren auf Klose setzt, wird er mit dem 336. Spiel sein alleiniges Rekordtor schaffen! 🙂

Nur an Müllers 365 Bundesligatore in 427 Spielen wird wohl so leicht keiner mehr rankommen!

lg sunny


Exil-Schorfheider
19. September 2013 um 17:13  |  196960

Blauer Montag // 19. Sep 2013 um 17:00

Tja…


hurdiegerdie
19. September 2013 um 17:13  |  196961

Danek , dann nehme ich sie mal mit, die Kamera.


Exil-Schorfheider
19. September 2013 um 17:15  |  196962

Ursula
19. September 2013 um 17:29  |  196963

Gegensätzlich zu der einen oder anderen Meinung, habe ich HIER und anderswo
noch nie gepöbelt!

Ich habe auf Beiträge reagiert!

Entweder wenn sie einseitig und unsachlich
auf mich gemünzt waren, oder wenn sie nur
„tendenziös“ und wenig objektiv als gewissse
Stimmungsmache zu verstehen waren und sind!

Wiederholend trifft das HIER nur auf ganz
wenige User zu!

Ewig Dein Mayern Bünchen, sorry „Bleating“
oder auf gut deutsch „Genöle“ trifft zu Deinem
Glück HIER auf ganz milde Kritiker….


fechibaby
19. September 2013 um 17:38  |  196964

@Exil-Schorfheider // 19. Sep 2013 um 14:59

„@fechi

“Todesangst” hatten später auch andere…. aber schön, dass Du wieder den Ex-Bayern-Spieler anzählst…“

Bei Kahn waren es tatsächlich Tätlichkeiten gegen gegnerische Spieler!
Dafür hatte er mehrmals mit rot vom Platz fliegen müssen!
Den Bayernbonus kennen wir ja seit Jahren.

Kloppo schaut doch nur böse und grimmig!
Er will doch nur spielen und keinem etwas tun!

Fußball ohne Emotionen ist wie Berlin ohne Hertha!!


coconut
19. September 2013 um 18:08  |  196965

@Kamikater // 19. Sep 2013 um 16:45

Nein, was du da behauptest ist schlicht falsch.
Die Dortmunder wollten den Spieler zurück auf das Feld schicken. Der 4te. hat, wie es seine Aufgabe ist, sich den Spielern angesehen und festgestellt, das die Wunde noch nicht korrekt versorgt war. Hätten die BVB-Docs einen ordentlichen Job gemacht und die Wunde gleich mit einem Pflaster/Verband versehen, wäre der Spieler auch rechtzeitig wieder auf dem Feld gewesen.
Du schmeißt, wie so oft, Ursache und Wirkung durcheinander.


del Piero
19. September 2013 um 18:12  |  196966

@Kater 16:45
Das stimmt so nicht ganz. Schmelzer war auch sonst gegen Higuain eingeteilt und er reagierte zu langsam. Aber natürlich ist es immer Problematisch wenn ein IV bei einem Standard fehlt. Haben wir ja auch bei Hertha gesehen, wo Lusti der nun mal kein IV ist, sich auch falsch verhält. Langkamp hätte sicher den Schritt nicht raus gemacht.


del Piero
19. September 2013 um 18:15  |  196967

@Coco
Stimmt, die haben geschlampt,weil sie Subotic so schnell wie möglich wieder reinhaben wollten


apollinaris
19. September 2013 um 19:05  |  196968

Ein letztes Wort zum Thema Klopp von mir ( weil von reuelosen Ehemännern, Neonazis u.a. Die Rede war..)
Nach allem, was ich vom Leben und von meiner Ausbildung her sagen kann: Typen wie Klopp sind die mit der besten Prognose. Das sind eben nicht diejenigen, die das Profil eines Amokläufers haben, eines schlagenden Ehemanns oder einem wütendem , stiernackigem Rechten. Mir ist nicht bekannt, das Klopp jemals einen Gegenspieler geschlagen haben soll, einen Schiri oder gar einen Falschparker..Wer sich die Literatur über Aggression zu Gemüte führt, wir zu vielleicht erstaunlichen erstaunlichen Ergebnissen
kommen.
Noch mal in Kurzform: nein, war nicht gut, was Klopp gemacht hat. Hatte ich gesagt. Nein, finde es in Ordnung, dass er die Rote Karte dafür gesehen hat. Auch dagegen hatte ich nichts gesagt. Ich hatte gegen alles etwas gesagt, was danach dann hier kam. Und dabei bleibe ich auch: und mit doesen Argumenten von Vorbildern und so. Geschenkt. Das ist er nach wie vor. Denn nichts hat mehr Charakter als die Einsicht. Das wusste schon die Bibel. Wen liebt Gott am Meisten 😉


Exil-Schorfheider
19. September 2013 um 19:05  |  196970

EL Frankfurt – Bordeaux

Einen wie Kadlec hätte ich auch gern bei Hertha…


Ursula
19. September 2013 um 19:20  |  196979

…die geistig Armen und die, die Verfolgung
leiden um der Gerechtigkeit willen…

Die Einfälltigen UND die EINSICHTIGEN…..


Ursula
19. September 2013 um 19:25  |  196981

Aber „apo“ um 19:05 Uhr, wie Du weißt,
sind die Übergänge fließend…

UND das vorhandene Gefühlsrepertoire
ist therapiebedürftig!


wilson
19. September 2013 um 19:42  |  196987

Klopp wird keinen Herzinfarkt kriegen. Klopp lässt seinen Ärger raus.
Es sind die Insichreinfressenden, die umkippen.


apollinaris
19. September 2013 um 19:48  |  196989

@ wilson: du hast Poat.. 😉


Ursula
19. September 2013 um 19:54  |  196990

@ wilson, von einem evtl. Herzinfarkt hat, so
ich erinnere, HIER auch KEINER geschrieben….


wilson
19. September 2013 um 20:03  |  196992

@ursula
Doch: ich.
Um 19.42h.
Ich verstehe Herrn Klopp. Ich mag seine Art nicht.
Von “Art“ hatte auch noch KEINER geschrieben, glaube ich.


Ursula
19. September 2013 um 20:09  |  196993

Jut, ne gewisse „Art“ könnte man ja auch
selbst steuern, aber….

3 : 0 Frankfurt!


apollinaris
19. September 2013 um 20:13  |  196994

bei Klopp weiss ich in jedem Moment, woran ich bin. Bei den Magaths, bei den Dutts nicht. Das ist einfach Chemie, ohne Wertung. Und genau diese schulmeisterlichen Wertungen mißfallen mir. Vielleicht auch nur deshalb, weil sie so vorhersehbar sind, wie Regen im November.
Therapien empfehle ich nur sehr kranken Menschen. Alle anderen sollen das selbst entscheiden, wie sie sich (weiter) entwickeln wollen


Ursula
19. September 2013 um 20:21  |  196995

I like „november rain“ too, by „Guns an Roses….

„Therapien empfehle ich nur sehr kranken Menschen“….

Wenn sie das denn immer wüssten…?

Kloppo`s auffällige Wiederholungen sind
zumindest grenzwertig und ich möchte sie
auch HIER nicht weiter interpretieren…

Aber er spielt mit den Sympathien, die ihm
entgegengebracht werden, auch von mir,
aber ALLES hat ein Verfallsdatum!

Das müsste ER wissen und wenn nicht, s. o.!


coconut
19. September 2013 um 20:36  |  197001

@apo
Nee, hier verharmlost du mir zu sehr.
Es ist zwar noch nicht zu Tätlichkeiten gekommen, aber es war schon des öfteren sehr nahe dran.
Meist lag es eher an der besonnenen Reaktion der Attackierten als an Klopp selbst.

Ich habe ja nichts gegen Ausrasten an sich.
(Ich zB. verziehe mich und lasse anderweitig „Dampf“ ab).
Also, wenn ein Trainer eine Wasserflasche zerdepert, gegen die Bande tritt oder weiß der Geier was in der Art, hat er mein vollstes Verständnis. Denn der Druck ist schon enorm.
Bei Klopp stört mich, das er immer auf den 4ten los geht. Das heißt, er attackiert mit unschöner Regelmäßigkeit Menschen und das kann ich nicht ab. Soweit sollte sich einer mit 46 Jahren im Griff haben. Wir reden ja hier nicht von einem 16 jährigen oder einer einmaligen Entgleisung….


apollinaris
19. September 2013 um 21:07  |  197017

@coco: ich weiss nicht, zum wievielten Male ich jetzt sage: klar, du hast Recht. Aber was, um Himmels Willen, will man denn jetzt? Es ist mit den Ausrastern in der Liga sehr viel besser geworden (jedenfalls nach seiner, meiner und der von einigen anderen Erinnerungen). Er sagte gestern: ich dachte, ich sei weiter, aber jetzt..ich kann nur sagen: ich entschuldige mich. Wenn ich jetzt sage: ich mache das nie wieder, denken erst alle: der hat ja nnun wirklich einen Lattenschuss. Aber ja..das ist es..Tief betroffenes Achselzucken“
Also, ich habe Vertrauen, dass ihm das sehr nahe geht, das ihn das heftigst stört (an sich selbst). Solch eine starke Emotion kontrolliert zu bekommen, dauert ein Leben lang. Und danders als bei Egomanen, sehe ich bei ihm Reue und Veeänderung. Das akzeptiere ich. Ich verharmlose meiner Meinung kein bißchen, ich setze nur andere Relationen.
Ich mag das nicht, wenn jemand nur vom blanken Ergebnis her gesehen wird, Ging mir bei Ebert so. Manchmal bin ich auch im Herdenmodus und blöke mit: als Ballak von Boateng rasiert wurde, habe ich die Sache sehr einseitig gesehen. Im Kern bin ich zwar immer noch der Meinung, dass es ne Tätlichkeit war, aber ich würde das trotz allem sehr anders formulieren als damals. Da war ich auch mit Terr und Feder unterwegs, mit den sprichwörtlichen Bauernhaken ..Frei ist davon wohl nicht jeder.
Meine Lieblingsanalogie: wäre Klopp mein Freund…würde ich ihn fragen, ….und er wüsste, wie sehr auch ich mit ihm fühle, dass er es wieder mal verkackt hat. Aber ich würde ihn nach dieser Aktion kein bißchen weniger mögen
. Würde er es rechtfertigen, ginge die Freundschaft wohl irgendwann zu Bruch.

Anzeige