Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(Seb) – Schönen Gruß aus dem Pressekonferenzraum. Die Trainer sind gerade wieder gegangen. Von Schalkes Jens Keller ist mir vor allem der letzte Satz im Gedächtnis geblieben:

Wir sind nach der letzten Woche froh, den Dreier mitgenommen zu haben.

Jos Luhukay sagte zur Niederlage:

Das fühlt sich schlecht an. Wir hatten nicht das letzten Quentchen Glück. Schon in der ersten Halbzeit hätten wir den Ausgleich verdient gehabt. Die zweite Hälfte ging nur in in eine Richtung, in die Richtung von Timo Hildebrand. Uns fehlte aber die letzte Entschlossenheit. Das zweite Tor am Ende zählt nur für die Statistik.

Zum Thema Torhüter sagte der Trainer:

Der Unterschied ist, dass Timo kein Tor bekommen hat.

Ein besonders schönes Bild in der Mixed Zone gab Hajime Hosogai ab, der von einer Schar japanischer Journalisten umlagert wurde:

Auch nett der Kommentar von Kevin-Prince Boateng beim Wiedersehen mit den Berliner Journalisten: „Immer noch die gleichen Fressen hier.“

So, jetzt seid Ihr dran. Wie lautet Eure Analyse des Spiels.

Gegen Schalke fand ich folgende drei Herthaner am besten:

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

211
Kommentare

2. November 2013 um 18:20  |  208483

[…] Hertha will gegen Schalke endlich einen Sieg. Brooks und Kluge nicht im Kader Luhukay: “Das Spiel fühlt sich schlecht an” […]


hurdiegerdie
2. November 2013 um 18:20  |  208484

Gold


Colossus
2. November 2013 um 18:21  |  208485

Niederlagen fühlen sich immer schlecht an.
Möcht mich nicht dran gewöhnen…


cameo
2. November 2013 um 18:24  |  208487

Zum Spiel von mir später ein paar Worte mehr. Für jetzt nur: „schade“.

BTW:
http://www1.sportschau.de/sportschau_specials/tordesmonats/


Ursula
2. November 2013 um 18:31  |  208488

SECHS Punkte “verspielt”, verschenkt,
verloren und, oder “verKRAFTET” (!?)….

Unsere Hertha war über weite Strecken
das dominierende Team, konnte aber
gegen diese anfangs sehr “bescheidenen”
Schalker nur im Defensiven Mittelfeld
viele Akzente setzen!

Unsere Offensive hieß wie immer Ramos
und der stand sehr gut behütet allein auf
weiter Flur! Eigensinnige “Hilfs-Aktionen”
von Ben Hatira und Schulz später drucklos!

Hertha ließ aber nie locker, auch nicht
nach DIESEM vermeidbaren Rückstand!
Viele gute Ansätze, aber dann die Psyche…!!!

UND Schalke? War über einen Großteil
des Spiels kaum zu sehen, glänzte lediglich
durch Einzelaktionen seiner Protagonisten,
Draxler, Boateng und sich dann steigernder
Mittelfeldstrategie…

…weil unser Torwart, “der KEIN Problem
darstellt”, diese Mannschaft in ihren sehr
aufwendigen Bemühungen letztlich auch
psychisch zurückwarf, ad absurdum führte!

Letztlich der Tatsache geschuldet, dass der
KRAFT in der 25. Min. mit zwei Fäusten auf
Schulterhöhe die Torlinie verließ, seine IVer
bedrängte und KEINER wusste warum…???

Merkt das denn Luhukay nicht auch?

Langkamp BAUTE ab! Lusti spielte sehr
“eingeschränkt”, Hosogai, auch Skjelbred
resignierten sichtbar “von oben” aus…!!!

Zwei (??) starke Offensiv-Aktionen der
Schalker reichten! Nee, ein Standard,
wieder unterstützt durch eklatanten Kraft-
Fehler, dann Draxler!! Aber bitte, ein nicht
gegebener Elfer und die Latte halfen auch!

ZU SCHADE! SECHS PUNKTE, aber
doch mindestens VIER s. o. “verkackt”!!!

Die taktischen Voraussetzungen für ein
umkämpftes Spiel im spielentscheidenden
Bereich des Mittelfeldes waren durchaus
gegeben und hätte man mit Geduld das
0 : 0 bis in die späte 2. Hälfte gehalten….

Wer oder was waren heute schwächer
und schuld an dieser blöden Niederlage!

Pekarik, leider nur sehr mäßig! VdB nur
in der Offensive präsent! Lustenberger
mit seinem schwächsten Saison-Spiel
und Langkamp kam nach “diesem Tor”
nicht mehr auf die Beine!

Skjelbred und insbesondere Hosogai
leider nicht in Normalform!

Trotzdem, eine große Menge an Qualität
“anfangs” durch Schulz, Änis und Ramos…

UND es hätte dennoch reichen können….

ABER…

…Defensiv-Verhalten und Pfosten-Deckung!?
Der erste Pfosten bei Standards ist (fast)
immer frei! Warum???

Beide Pfosten wie gegen “Götze-Kopfball”,
auch heute wieder nicht besetzt!!!

DAHER (!)…

..oder bleib`, verflucht noch mal, “linientreu”!

Wurde Ronny eigentlich eingewechselt?


Rayson
2. November 2013 um 18:32  |  208489

Spiele unverdient zu verlieren, ist ein Kennzeichen von Abstiegskandidaten. Nur mal so, um die Blickrichtung zu erden.


HerrThaner
2. November 2013 um 18:36  |  208490

Zwei der stärksten Spieler wurden heute leider viel zu früh ausgewechselt: Schulz und Skjelbred. Gerade bei Schulz hatte ich immer das Gefühl, dass da noch was gehen könnte. Hat enorm viele Aktionen eingeleitet und wird meiner Meinung nach von Spiel zu Spiel besser. Ronny hat dann hingegen leider gar nix gebracht.


HerrThaner
2. November 2013 um 18:38  |  208491

@Ursula: Beim Gegentor waren aber beide Pfosten besetzt. Wäre Kraft auf der Linie geblieben hätts keine Probleme gegeben.


2. November 2013 um 18:40  |  208492

Sie haben sich nicht belohnt für viele gute Spielsituationen, schade, Kraft, na ja, aber liebe Freunde der Hertha, wir wollen als Aufsteiger nix mt dem Abstieg zu tun haben, nicht mehr und nicht weniger. Dafür stehen wir in der Tabelle noch sehr ordentlich, und anschauen kann man diese neue Hertha auch sehr gut. Und solange das so ist bin ich beruhigt.


NRWler
2. November 2013 um 18:41  |  208493

@Ursula

Für deine Sechs-Punkte Rechnung hätte Hertha heute treffen müssen, oder nicht? (Ok, Du relativierst das später noch…)

Und beim Gegentor waren beide Pfosten besetzt. Wenn ich mich richtig Entsinne…


linksdraussen
2. November 2013 um 18:42  |  208494

Unglücklich gegen schwache Schalker verloren. Ein enges Spiel. In engen Spielen machen individuelle Fehler wie Krafts Herumgeirre vor dem 0:1 den Unterschied aus.

Schalke hat es zumeist schlau gemacht, indem man Hertha die Initiative überließ und somit weitgehend die gefährlichen Umschaltsituationen vermied. Ramos ist als Konterspieler prima als klassischer Mittelstürmer bei Dominanz leider nicht. Einen Apraller wie nach dem Ronny-Freistoß macht ein Knipser rein.

Bei der Torwart-Performance wird man schnellstmöglich auf die IV Brooks und Langkamp wechseln müssen, um mehr Druck auf die kopfballstarken Gegner bei Standards zu bekommen.

Nach vorne war es heute oft zum umständlich. Skjelbred nicht ganz so stark wie in den Wochen zuvor. Ben-Hatira auf rechts mit zu wenig guten Szenen. Im Zentrum besser. Prost!


2. November 2013 um 18:44  |  208495

Es waren beide Pfosten besetzt, allein Kraft stand viel zu weit vorne…


linksdraussen
2. November 2013 um 18:44  |  208496

@moogli: Ich sehe lieber einen Grottenkick mit schmutzigem 1:0 nach brillanter Torwartleistung.


2. November 2013 um 18:49  |  208497

Ich guck grad ein Hammerspiel, wo es grad 1:0 steht

Die ersten 20 Minuten waren der Hammr

#Arsenal vs. Liverpool


Ursula
2. November 2013 um 18:53  |  208498

@ moogli, „NRWler“, „HertThaner“, stimmt!

Mit Pekarik und Schulz!

Seitenverkehrt (rechts, links), habe ich im
Stadion nicht so gesehen! Erst jetzt im TV!


NRWler
2. November 2013 um 18:54  |  208499

backstreets29 // 2. Nov 2013 um 18:49

Ich auch! Das ist mal nen ganz andere Spielgeschwindigkeit!!!


2. November 2013 um 18:56  |  208500

Wie hätte man beim „Götz-Kopfball“ die Pfosten besetzen sollen?


2. November 2013 um 18:56  |  208501

@NRWler

Schade dass er das 1:1 nicht hat zählen lassen….aber das Spiel rockt


NRWler
2. November 2013 um 18:58  |  208502

@backstreets29

Ja echt Schade… Bin eh für Livpool! Meine 2. (Fussball)Liebe!


2. November 2013 um 19:01  |  208503

@NRWler

Meine auch 😀


2. November 2013 um 19:02  |  208504

Hab aber auch grosse Sympathien für Wenger und Arsenal


Lustigerlusti
2. November 2013 um 19:04  |  208505

Seit Fiedler weg ist, ist es kraftlos geworden in unserem Hertha Tor!


Nemo
2. November 2013 um 19:04  |  208506

Leider heute im letzten Drittel immer die falsche Entscheidung getroffen.

Außerdem hat sich Luhukay heute komplett verwechselt. Den sehr quirligen Schulz runtergenommen und damit die linke Seite geschwächt. Dann unseren Norweger runter, der zwar heute nicht sein stärkstes Spiel machte, aber immer noch gut war. Ein unauffälliger Cigerci darf dafür durchspielen.
Das war nix!


HerthaBarca
2. November 2013 um 19:04  |  208507

Ich bin heute einfach nur enttäuscht! Nicht auf Hertha, sondern aufgrund der Situation! Gelsenkirchen hat gespielt wie einige Mannschaften in der letzten 2. Liga-Saison gegen uns! Hinten zu und vorne hilft der liebe Gott! Hat ja irgendwie geklappt! Ein Trauerspiel für einen Champions-League-Teilnehmer!


Glotzkowski
2. November 2013 um 19:04  |  208508

Wieder mal unverdient verloren aber trotzdem: Weitermachen! Chancenverwertung üben!!


Herthas Seuchenvojel
2. November 2013 um 19:08  |  208509

kann mir mal jemand erählen, wie wir im Tippspiel nur auf 9 Punkte heute kommen?
wenn ick @sunny und mich als virtuell Beste zusammenzähle, komme ick schon auf 10

Herr offizieller Hertha-Webmaster, kommse mal uffen Zentimeter ran, wir haben wat zu klären


Pflaume09
2. November 2013 um 19:10  |  208510

Zweite Niederlage in Folge!
Jetzt wissen wir wieder was wir wollen:
Nicht absteigen.
Auf geht’s Hertha.
Bzgl. Kraft: bin da bei @Ursula
Aber hallo, waren ja auch CL-Teilnehmer. Dafür war Schalke eigentlich schwach.


NRWler
2. November 2013 um 19:10  |  208511

@backstreets29 // 2. Nov 2013 um 19:02

Hab aber auch grosse Sympathien für Wenger und Arsenal

Das kann ich auch sehr gut nachvollziehen :-)!


linksdraussen
2. November 2013 um 19:12  |  208512

@Wenger: Wegen der guten Anzüge 😉 Titel gewinnt er schon lange nicht mehr. Trotzdem, immer schön anzusehen.


2. November 2013 um 19:13  |  208513

@linksdraussen

Ich mag die Art wie er spielen lässt sehr und finde seine unaufgeregte höfliche bescheidene Art sehr sympathisch


Ursula
2. November 2013 um 19:15  |  208514

Tja @ moogli, wenn ich denn jetzt noch einmal
die „besetzten Pfosten“ in der Sportschau und
die gesamte Positionierung der Defensive vor
der Ecke im Torraum so gesehen habe, ist
„SEIN“ spielentscheidendes „Torwartspiel“
oder eben nicht, noch eklatanter…


linksdraussen
2. November 2013 um 19:19  |  208515

@Backs: D’accord


BaerlinerHerthaFan
2. November 2013 um 19:28  |  208516

Schön wie hier Einige Probleme herauf diskutieren, nur um was zum meckern zu haben.
Klar war es auch ein Fehler von Kraft. Doch Standards muss die gesamte Mannschaft einfach besser üben. Doch man kann ja nicht wirklich von einem TW Problem reden. Wir sind Aufsteiger und haben einen verdammt guten TW im Tor. Kein Neuer, Leno oder Weidenfeller aber ein sehr sehr guten Mann. Mit Stärken und Schwächen und zur Zeit zählen Standards zu den Schwächen an denen er und die Abwehr arbeiten muss und wird.
Wir haben jetzt zwei Spiele gegen CL-Tln verloren und sahen dabei insgesamt gut aus. Wenn wir weiter so machen, dann kommen auch die Siege wieder. Bitter ist es allemal, aber auch kein Weltuntergang. Ziel am Ende heißt Platz 15 oder besser und nicht EL oder gar CL.


Lutzi69
2. November 2013 um 19:30  |  208517

Egal wie TK hält, Er wird unter diesem Trainer immer spielen.


NRWler
2. November 2013 um 19:32  |  208518

@BaerlinerHerthaFan // 2. Nov 2013 um 19:28

So seh ich das auch. Hertha hat (wenn dann) ein „Standart-Problem“ kein „Torwart-Problem“. Es fehlt insgesamt an der Zuordnung & Abstimmung.

Und klar, der Torwart hat dabei einen (erheblichen) Anteil.


linksdraussen
2. November 2013 um 19:35  |  208519

Wenn es eine Konstante bei Luhukay gibt, dann ist es die, dass das Leistungsprinzip gilt. Ich bin sicher, dass er das Problem sieht. Man schaue sich mal seine Reaktion und die von Golz nach dem 0:1 an. Die Mannschaft hat schon Schnappatmung, wenn ein Standard in Tornähe gepfiffen wird. Die Torwartposition ist gerade für einen Aufsteiger existenziell.


HerthaBarca
2. November 2013 um 19:35  |  208520

BaerlinerHerthaFan // 2. Nov 2013 um 19:28
Sehe ich auch so!


sunny1703
2. November 2013 um 19:39  |  208521

Block L Sichtweise. 🙂

Für mich hat Schalke 04 drei glatt verdiente Punkte mitgenommen, denn in den entscheidenden Duellen war Schalke besser. Das fing bei den Fans an, meine Achtung für die S04 Fans.
Das ging dann vor allem bei den Spielern weiter. Hildebrand war eine bis zwei Klassen besser als Kraft, der mir zur Zeit verunsichert zu sein scheint.
Das Mittelfeld sowohl defensiv als auch offensiv machte bei Schalke einen besseren Eindruck, Hosogai und Skjelbred hatten keine guten Tag ÄBH, Cigerci und Schulz waren nach 20 Minuten mit ihren Künsten am Ende.
Der beste Abwehrspieler stand bei Schalke und hieß Höwedes und Szalai traf das Tor und Ramos eben nur die Latte.

Zwei Fragen beschäftigen mich, die eklatante Schwäche bei hohen Bällen in den eigenen Strafraum und die Frage nach dem Fehlen eines weiteren Stürmers.

Sicher fällt Kraft zur Zeit mit seinen Fehlern gewaltig ab in seinen Leistungen insbesondere bei hohen Bällen. Doch das ändert nichts an dem, dass auch die Deckungsspieler nicht solche Situationen verhindern. Ich weiß nicht wie stark oder schwach Brooks in Form ist, ansonsten wäre Niemeyer, den ich mir in diesem Spiel viel früher gewünscht hätte, die Alternative. Da die Doppelsechs mit Hosogai und Skjelbred gesetzt ist, hieße ein Wechsel in der IV, Lustenberger auf die Bank. Mal schauen,wer dann die Binde trägt.

Und heute fiel wieder auf wie allein gelassen Ramos bei Hertha ist,wenn sie nicht Chancen en masse erarbeiten. Ramos arbeitet nach hinten ,spielt im RM im LM , verteilt die Bälle und fehlt dann vorne, er machte in den letzten 20 Minuten das was Ronny machen sollte.

Allagui ist nicht der wunderstürmer und Wagner soll es auch nicht sein, in der Winterpause hier nachlegen und einen weiteren etwas spielstarken Goalgetter engagieren,wäre nicht verkehrt,

Das nächste Spiel in Hoffenheim sollte vielleicht nicht verloeren werden,sonst begiinnt sich die Spirale nach unten schneller zu drehen.

Doch trotz der heute vielleicht schwächsten Leistung in dieser Saison, sollte diese Hertha die Klasse halten,um nichts anderes geht es.

lg sunny


Plumpe 71
2. November 2013 um 19:47  |  208522

Der Punkt ist doch der, dass ich als IV im eigenen 5er doch eigentlich nicht mehr zwingend ins Kopfballduell müßte, da muss ich auf einen starken Keeper vertrauen können, das schwächt auch einen sonst so souveränen Langkamp, der zuletzt auch den einen oder anderen Bock ( wenn auch folgenlos ) hatte. Kraft muss einfach in der Lufthoheit sicherer werden und ggf. Freund und Feind vor ihm abräumen, im Training und wenn es nach seiner Ansicht nicht so läuft gibt er doch auch gerne den Lautsprecher , oder ? Dann muss er damit leben, dass sein Torwartspiel zur Zeit völlig zu Recht diskutiert wird. So wie ich zuletzt bei Hubnik nur noch ein flaues Gefühl hatte, wenn er im Luftkampf war, geht es mir zur Zeit bei Kraft leider auch so, ist definitiv ein Unsicherheitsfaktor und das wissen andere Teams. Als in München aus dem Spiel heraus nicht wirklich viel lief, kamen halt die Standards von aussen und das sehen doch auch andere Teams wie Hertha im eigenen 16er zu packen ist.


Petra in Berlin
2. November 2013 um 19:48  |  208523

Ich zitiere mich selbst. Mein Tweet nach dem Spie lautet:
„Schlecht gespielt heute: Im Kopf noch das Bayern-Spiel, aber diese Leistung nie abgerufen. Kaum ein Pass kam an und Glück fehlte auch. Mist!“


elaine
2. November 2013 um 19:51  |  208524

Hertha hat heute mit einem CL Teilnehmer mal wieder auf Augenhöhe gespielt, das macht Mut.

Gelsenkirchen hat einen Etat von 80Millionen und Hertha von 23 Millionen, das wäre in Relation in der 2.Liga sicher ein Thema vor dem Spiel gewesen. Mehr David gegen Goliath ja kaum noch.
Die Gelsenkirchner standen tief, versuchten versuchten das Spiel eher zu zerstören, als etwas zu tun.
Bei einem 57 Millionen höheren Etat sollte man schon etwas individuelle Klasse erwarten. Das zweite Tor war überflüssig Hertha hatte alles nach vorne geworfen und war hinten eben offen.
Hier nun wieder auf TK einzuprügeln ist irgendwie daneben


NRWler
2. November 2013 um 19:58  |  208525

@sunny1703 // 2. Nov 2013 um 19:39

Viele „gute“ Gedanke die ich teile. Hatte schon gestern in meiner Aufstellung mit Brooks beginnen wollen, weil ich auch die „Lufthoheit“ zurück gewinnen wollte. Nur anscheinend war er heute noch nicht soweit. Aber nächste Woche, vielleicht.

Denk aber nicht, dass Lustenberger dann „notgedrungen“ auf die Bank muss. T. Cigerci hat mir heute nicht so gut gefallen, dieser könnte doch „ersetzt“ werden.

Also, so in etwa (zB):

——–Hosogai—-Lustenberger——

—Skejlbred—ÄBH—-Schulz—-


2. November 2013 um 19:58  |  208526

Ursula // 2. Nov 2013 um 19:15

Tja @ moogli, wenn ich denn jetzt noch einmal
die “besetzten Pfosten” in der Sportschau und
die gesamte Positionierung der Defensive vor
der Ecke im Torraum so gesehen habe, ist
“SEIN” spielentscheidendes “Torwartspiel”
oder eben nicht, noch eklatanter

Stimmt, ist es, ich hab ja leider das Bayernspiel nicht sehen können, aber heute hat JLu im Nachgang bei Sky gesagt, das Kraft einen Fehler gemacht hat. Nun denn, wird schon wieder, jedenfalls spielen sie endlich Fussball, und vll wird Kraft jaauch noch besser, aber der FCB hat den ja auch nicht ohne Grund nicht zur Nr 1 gemacht…


Sir Henry
2. November 2013 um 20:01  |  208527

@Seb

Hat einer der Journalisten Boatengs Nettigkeit retourniert?


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:01  |  208528

Schade Hertha, hat leider heute nicht sein sollen!

Hertha hat heute gut gespielt, aber leider hat heute vorne das Quentchen Glück und evtl. Entschlossenheit gefehlt!

Aber warum wußte ich das jetzt wieder alle auf den Kraft einhauen!

Beim Gegentor sah er nicht gut aus! Aber das Kraft das Spiel verloren hat geht mir sowas auf den Sack!!!

Torwartfehler passieren. Aber der Offensive würde nicht verboten, heute ein Tor zu schießen.
Kraft die Schuld an der Niederlage zu geben ist mir zu einfach und zu billig!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:03  |  208529

Würde=wurde Sorry iPad


linksdraussen
2. November 2013 um 20:10  |  208531

Sehe auch vieles wie Sunny! Könnte auch mit Lusti (leider) auf der Bank leben. Habe ihn in der IV durchweg gut gesehen, aber im Kopfballspiel fehlen halt Länge und Robustheit. Man kann das ja auch je nach Gegner variieren. Die Schalker hatten jedenfalls immer die Lufthoheit. Und ja: unserem Spiel fehlt ein Knipser. Der wird Ramos bei aller Qualität im Konter und bei Standards nicht. Einer wie er in HH spielt bindet auch immer ein zwei Gegner und schafft Platz für die anderen.


HerthaBarca
2. November 2013 um 20:13  |  208532

@sunny
Sorry, aber bei allem Respekt! Ich weiß nicht, wie Du darauf kommst, dass Gelsenkirchen die bessere Mannschaft war! Die haben nix, aber gar nix für’s Spiel gemacht! Und das für einen CL-Teilnehmer!
Da bin 0 bei Dir! Selbst Fans von S04 haben nach dem Spiel zugegeben, ein schwaches Spiel ihrer Mannschaft gesehen zu haben!


Ursula
2. November 2013 um 20:13  |  208533

Na @ elaine, @ Hertha-Hoschi, weil doch nach
diesem Tor, die gesamte Mannschaft in ihrem
Engagement und Spieltrieb, nach gut 30 Min.,
zurückgeworfen, und S04 mit und durch dieses
Tor „aufgebaut“, das überlegen geführte Spiel
gedreht wurde!

Ein Tor ist doch nicht nur ein „zahlenmäßiger“
Rückstand! Die Art und Weise, wie es zustande
kommt, hinterlässt doch bekanntlich immer
noch zusätzlich psychische Beschränkungen,
bei sensiblen Spielern hin, bis zur Resignation,
Verkrampfung, etc., etc., ….


playberlin
2. November 2013 um 20:14  |  208534

Es ist ärgerlich, dass Hertha auf Augenhöhe mit den Schalkern war, in der Spielstatistik sogar wesentliche Vorteile hatte (Ballbesitz, Torschüsse, Ecken) und dennoch mit leeren Händen dasteht. Vorne fehlte die Durchschlagskraft, hier und da gab es einige Unkonzentriertheiten und der letzte Pass in die Spitze kam heute nicht so wie in den vergangenen Heimspielen. Schade, zwei durchaus ansehnliche Leistungen gegen Bayern und Schalke, dennoch lautet die Punktausbeute 0.

Kopfschüttelnd verfolge ich die erneute Diskussion um Thomas Kraft. Er hat heute einen Schuss von Draxler super aus dem Eck geholt und sonst eine solide Partie gespielt. Eine Unsicherheit nach der Ecke war sicherlich da, aber genauso lässt Langkampf Szalai auch relativ ungehindert köpfen. Es gab heute allerdings wahrlich andere Schwachstellen. Zumal ein Manuel Neuer heute viel schlimmer gepatzt hat. Nur hatte er das Glück, dass Bayern das Ding noch rumgerissen hat.

Pekarik war heute äußerst blass, Cigerci höchstens bemüht, Ben-Hatira (wieder einmal) zu verspielt, Allagui und Ronny quasi wirkungslos nach ihrer Einwechslung.

Langsam relativiert sich vieles. Hertha wird zum Ende der Saison einzig und allein um den Klassenerhalt kämpfen. Ich bin zuversichtlich, dass dieser Kampf am Ende von Erfolg gekrönt ist. Mehr als das wird aber nicht drin sein, darüber müssen wir uns klar sein. Die Tabellensituation täuscht weiterhin, da es punktemäßig immer noch sehr eng ist. Hinter uns lauert ein kompaktes Mittelfeld auf Herthas Punktverluste, um vorbei zu ziehen.

Bei zwei weiteren Niederlgen gegen Hoffenheim und Leverkusen finden wir uns im unteren Drittel wieder. Danach ist das Tabellenbild auch nicht mehr verzerrt, da wir dann sowohl gegen vermeintliche Abstiegskandidaten, als auch gegen mehrere Topteams (bis auf den BVB) gespielt haben.

Alles in allem ist die Niederlage ärgerlich, aber wir sollten schauen, dass wir die nötigen Punkte gegen direkte Konkurrenten holen. Spiele gegen die Champions League-Teilnehmer sind eher ein Bonus. Viel wichtiger sind mir Punkte/Siege gegen Augsburg und Braunschweig.


HerthaBarca
2. November 2013 um 20:14  |  208535

@VW führt, schlecht für uns!


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 20:19  |  208536

@herthabarca

Sehe ich anders, da ich eher nach unten als nach oben schaue…


elaine
2. November 2013 um 20:22  |  208537

@VW

die sehe ich auch eher am Ende vor uns (Etat 50millionen), besser die halten uns Frankfurt vom Leib 😉


Plumpe 71
2. November 2013 um 20:24  |  208538

Ursula // 2. Nov 2013 um 20:13

genau so isset,

mir gehts auch nicht darum Sündenböcke zu finden, oder das heutige Spiel zu erklären. Kraft sein Torwartspiel ist schon länger sein und damit unser Problem.. leider und das färbt irgendwann auf die Vordermänner ab, die um den Umstand wissen, dass niemand hinter ihnen noch den Fehler ausbügelt. Heute haben sich auch Freiburg und Braunschweig mal zurückgemeldet und so komfortabel sind 5 Punkte Abstand nicht. Wenn Die Mannschaft dann mit ner längeren Durststrecke unten angekommen ist und trotz gutem Spiel nix mitnimmt, dann nagt das am Selbstvertrauen .. ganz klar


elaine
2. November 2013 um 20:28  |  208539

Torwartfehler passieren. Aber der Offensive würde nicht verboten, heute ein Tor zu schießen.

von einem solchen Verbot hatte ich auch noch nicht gehört.


NRWler
2. November 2013 um 20:29  |  208540

@linksdraussen & sunny

Und ja: unserem Spiel fehlt ein Knipser

Ich frage mich, wo ein solcher Spieler spielen soll?
Neben Ramos, was quasi eine „Systemumstellung“ zur Folge hätte. Glaube kaum, dass JLu dies machen würde.

Oder für Ramos?
Dafür ist Ramos aber viel zu wichtig. Als Anspielstation, Ballbehaupter und Ballverteiler ist Ramos (fast) unverzichtbar im Offensivspiel.

Außerdem ist ein solcher transfer wohl kaum finanzierbar, außer „etliche“ Spieler werden vorher gewinnbringend veräußert, oder?


L.Horr
2. November 2013 um 20:30  |  208541

…. in meiner Sky-Kneipe wusste heute auch vor dem Spiel jeder Lutscher das Kraft ein Idiot ist.

Danach hatten alle ihren Schuldigen .

So funktionierts !


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:32  |  208542

@Ursula

Verstehe deine Argumentation.

Ich finde ja auch, dass, sagen wir mal, Kraft nicht fehlerlos war.

Aber immer alles auf Kraft zu reduzieren, geht mit auf den Strich!
Schon gegen Bayern, wo die ganze Defensive nicht angegriffen bzw. Kritisiert wurde, sonder nur wieder mal Kraft, hat mich genervt!

Torwartfehler passieren. Siehe heute auch mal gen Bayern! Oder letzte Woche Baumann etc…..
Vorher hat übrigens Kraft zwei Mal super gehalten! Aber das findet keine Erwähnung.

Ich meine nur, für mich ist Kraft immer noch ein guter Torhüter!

Und schön, dass man sich über Kraft unterhält, aber z.B. über Cigerci, wo sich meiner Meinung nach L. Komplett vergriffen hat, gar nicht unterhält!

Oder über Ronny! Wo ich heute gesehen habe, dass Ronny für die erste Ligaeinfach überfordert ist!


t.o.m.
2. November 2013 um 20:33  |  208543

Sky daheim Sichtweise 😉
Bin dicht an der Beurteilung von @Sunny // 19.39
Ich anerkenne die Leistung von S 04. Die Abwehr hat unsere Offensive, nach anfänglichen Problemen, immer besser in den Griff gekriegt.

Außer Ramos, haben heute alle ein paar Prozentpunkte schlechter gespielt als sonst.

Lag es vielleicht an „zuviel Lob“ nach dem Bayernspiel? Ist kurzfristig ein wenig die Erdung abhanden gekommen?

Ohne wenn und aber, diese Hertha präsentiert sich dennoch besser, als ich es zu Beginn der Saison erwartet habe.

Ausnahme: Ronny, er mag ein Guter, aber in dieses Team und in des Trainers Spiel-Philosophie passt er meiner Meinung nach nicht mehr rein. Wünsche mir, daß er mich Lügen straft, allein mir fehlt der Glaube.


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 20:33  |  208544

Plumpe 71 // 2. Nov 2013 um 20:24

Deine Aussage: Kraft sein Torwartspiel ist schon länger sein und damit unser Problem…
…löst bei mir nur Kopfschütteln aus.

Wer hat Ramos verboten eine seiner Chancen rein zu machen !
Ben-H. Schüsse waren heute Sch…..
Skjelbred hat heute einige falsche Entscheidungen getroffen, in der 1.HZ hätte er 2x schiessen können und spielt und in der 2.HZ umgekehrt.
Kraft hat heute einen Fehler gemacht, Punkt.
Ihr macht es „Euch“ teilweise zu einfach, nur den Schuldigen zu suchen.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:36  |  208545

@Plumpe

Genau Plumpe, vielleicht sollte, wie du es sagst, die IV, einfach mal die Teilweise eklatanten Fehler minimieren.
Dann sieht Kraft auch nicht mehr so schlecht aus!


Supernatural
2. November 2013 um 20:38  |  208546

Bei Ronny ist das Problem, dass er seinen Körper vollkommen falsch einsetzt. Er versucht beispielsweise wie ein Idrissou oder Ujah zu spielen(Ball abschirmen) und größere Verteidiger(heute Santana) im Zweikampf zu bezwingen, was natürlich nie gelingt. Ronny muss flinker und wendiger werden wie Ramos, sonst wird das nie was! Er hat einfach nicht die Statur eines Ujahs/Idrissous. Wenn er zumindest Freistöße wie Schwalbengott Diego rausholen würde, aber nicht mal das! Mit Ronnys Einwechslung kam der Bruch in unserem Spiel. Ein Kluge hätte uns heute sicherlich gut getan, weil auch gegen Ex-Verein.

Krass, dass jeder Kopfball reingeht in letzter Zeit. Muss nur aufs Tor kommen, schon issa drin. Bei Kraft ist Strafraumbeherrschung wie Lotterie. Aber was macht da Langkamp? Bisschen schieben und stören ist erlaubt! Aber doch bitte nicht den Stürmer einfach machen lassen! Das ging zu einfach.

Ansonsten gutes Spiel von uns. Unentschieden wäre absolut verdient gewesen.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:38  |  208547

@plumpe

Kraft schon länger einProblem?

Naja….ich glaub’s nicht! Aber immer schön meckern!!!!!!!


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 20:40  |  208548

@plumpe

Noch eine Ergänzung:

Kraft seine Fehler werden sicherlich Peka und Cigerci in München verunsichert haben, so dass sie ein Kopfballduell gg. Götze verlieren…


Derby
2. November 2013 um 20:41  |  208549

Kraft

Bin großer Kritiker von ihm, und würde auch lieber Borchert sehen 🙂 aber es hindert keine langkamp den Kopfball zu gewinnen. Das war in München schon so!

Also da haben beide Spieler ihren Anteil!!

Wir haben ein Problem bei Standards. Das macht mir sorgen. Auch für hoffenheim.

Schade heute – hatte es leider befürchtet. Jetzt habe ich ein bisschen schiss vor dem Spiel in hoffenheim bei der offensiv power und Kopfball starken Spielern.

Mhh -kein guter Tag heute -Leverkusen hätte sich die Niederlage auch für uns aufheben können. Shit.


Plumpe 71
2. November 2013 um 20:43  |  208550

Nordfass Kossi // 2. Nov 2013 um 20:33

mir ist es zu mühselig nun jedes Spiel und jede Situation zu sezieren, Stuttgart, München und heute reichen doch und eine Tendenz ist doch klar zu erkennen, woran es hapert bei Kraft. Von Ramos habe ich heute nicht so viele Abschlüsse gesehen, aber wie oft muss er sich fallen lassen um sich Bälle zu holen, diese zu verteilen.. und und und. Auch Hildebrandt stand und steht auf dem Prüfstand und hat heute gegen Ramos sein Kopfball und ÄBH gutem Flachschuß in der 1. HZ eben mal nen Sahnetag erwischt.. dennoch so stark wie Schalke teilweise geredet wird, davon habe ich heute nix gesehen und für mich war Kraft sein Lapsus die Schlüsselszene in unserem Spiel, spürbar für das gesamte Team, der ganze Matchplan verworfen.


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 20:45  |  208551

Über Ronny mach ich mir auch meine Gedanken…
…einer der Topverdiener im Kader…
…aber kein Leistungsträger!!!
Kommt mit dem Buli-Tempo nicht mit…
…ich würde mich freuen, wenn er es packt….
…doch daran glaube ich nicht und er passt aktuell auch nicht unbedingt ins System von J-Lu.


sunny1703
2. November 2013 um 20:54  |  208552

@HerthaBarca

Wenn Schalke 04 so eine schwache Mannschaft war, dann frage ich mich , warum verliert Hertha?!

Für mich war Schalke diese zwei Tore besser und hat verdient gewonnen, das ist keine Schande,aber es ist auch kein Grund was zu bejubeln, nachem Motto wir können mithalten. Danach müsste Braunschweig nach dem heutigen Sieg gegen B04 um die CL Plätze mitspielen. Wat ne Logik!

Ich halte auch nichts davon, sorry@elaine sonnenschein, zu messen welche Mannschaften wie viel an finanziellen Möglichkeiten haben, oder haben wir solche Rechnungen auch in der 2.Liga angestellt?!

Es geht um Ergebnisse und um Punkte, und da sind gegen Bayern München und S 04 am Ende null Punkte.

Es geht auch nicht um ein Draufdreschen auf Kraft, doch es müssen nun mal Fehler benannt werden dürfen. Ich halte (noch) Kraft für den richtigen Torwart bei Hertha, der zur Zeit aber in der Luft schwächelt.

Daran MUSS er arbeiten,sonst wird er uns noch mehr Punkte kosten.

lg sunny


randberliner
2. November 2013 um 20:55  |  208553

Zum Spiel: Danke Thomas.

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung…


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 20:57  |  208554

@Plumpe 71 // 2. Nov 2013 um 20:43

Deine Aussage: mir ist es zu mühselig nun jedes Spiel und jede Situation zu sezieren, Stuttgart, München und heute reichen doch…
…wenn Du nicht jedes Spiel „sezieren“ möchtest, dann mach wenigstens das bisschen richtig !!!

GG. den VFB war es ein Standard, bei dem Lusti unter dem Kopfball durch taucht und Cigerci gg. Gentner pennt !!!
Wer ist Schuld, Kraft ;)…


L.Horr
2. November 2013 um 20:57  |  208555

….wenn das System einmal versagt , dann braucht man Männer mit unerschrockener Eigeninitiative.

Heute in Schönheit bis zur Hilfslosigkeit.

Kein Vorwurf , aber wir brauchen in der Not auch Indianer !


Joey Berlin
2. November 2013 um 20:58  |  208556

@playberlin // 2. Nov 2013 um 20:14,

„Kopfschüttelnd verfolge ich die erneute Diskussion um Thomas Kraft.“
__________

In der 2. HZ waren genug Möglichkeiten das Spiel zu drehen, es lag nicht am HerthaTW… leider bleibt uns das Thema hier erhalten – wenn zwei (Kraft und Neuer) das gleiche tun, ist es eben noch lange nicht das selbe… 😉
Schnick, Schnack, Schnuck: Trainer schlägt Foristen – ich finde das trotz der Niederlage sehr tröstlich! 😛


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 20:59  |  208557

@plumpe

Den ganzen Matchplan verworfen?????
Naja….
Schön das du mal Langkamp ins Spiel bringst.


elaine
2. November 2013 um 20:59  |  208558

@sunny

, oder haben wir solche Rechnungen auch in der 2.Liga angestellt?!

wir nicht, aber es war doch bei Sky und in den Medien vor fast jedem Spiel ein Thema, deshalb möchte ich es auch in der Bundesliga erwähnen. Denn hier git es doch viel deutlichere Unterschiede 😉


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 21:01  |  208559

@ Kraft „Fans“ -„Nicht-Fans“

Welche Alternative gebe es zu Kraft ?

Burchert, Sprint !?

Für mich sind aktuell beide nicht Buli-Tauglich…
…doch Kraft muss sich natürlich steigern!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 21:01  |  208560

@sunny 20:54

Gute Zusammenfassung


Plumpe 71
2. November 2013 um 21:03  |  208561

Nordfass Kossi // 2. Nov 2013 um 20:57

Mit Sezieren meine ich jeden vermeintlichen Fehler von Kraft, von mir vielleicht unglücklich ausgedrückt. Liegt mir fern, dass ich mich auf Kraft einschiesse, oder alle anderen Faktoren zu unseren Gegentoren völlig aussen vor lasse, nur die Tendenz bei Kraft macht mir schon ein wenig Sorgen 🙂


Kamikater
2. November 2013 um 21:06  |  208562

Das war eine Kopie des Spiels gegen Stuttgart.

Genau der gleiche Mist nach einer Ecke und wir machen die Tore nicht. Ja, das fühlt sich s***** an!

Die hätten wir auch 4-1 schlagen können. So ein Dreck!


randberliner
2. November 2013 um 21:06  |  208563

Auch für dich nochmal @playberlin:

DANKE THOMAS KRAFT! DU HAST DURCH DEINEN FEHLER WIEDER MAL EIN SPIEL MITENTSCHIEDEN!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 21:09  |  208564

Danke für die Information Randberliner


linksdraussen
2. November 2013 um 21:11  |  208565

@NRW: Ich sehe Ramos auf der rechten offensiven Außenposition. Dann ist Platz für einen mitspielenden Knipser.

@Kraft-Diskussion: Leute, schaut euch noch mal die Ecken in Freiburg an. Das ist ein Problem seit Wochen. Man kann nur Glück haben, dass eine Mannschaft nicht die Qualität hat, das auszunutzen. Es geht nicht um Sündenböcke. Es geht allein um Leistung und Qualität.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 21:12  |  208566

Super Randberliner,
Du hast natürlich das ganze Spiel durchschaut und Thomas Kraft ist Schuld an der Niederlage…..
Na dann mal Applaus…..


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 21:14  |  208567

randberliner // 2. Nov 2013 um 21:06

Ein wertvoller Beitrag…vielen Dank !!!


monitor
2. November 2013 um 21:15  |  208568

Ich habe das Spiel auf Sky gesehen.
Es war ein Match auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für Schalke durch einen Standard.
Kraft sah beim Tor nicht gut aus, aber hatte kurz vorher eine deutliche Chance der Schalker zum 0:1 vereitelt. Also ausgeglichen.
Hildebrand machte heute den Unterschied, weil er den besseren Tag erwischt hatte.

Ronny hat für mich heute deutlich bewiesen, dass er der Mannschaft in der 1. Liga nicht helfen kann. Er wurde eingewechselt und ist nach meiner Einschätzung weniger gelaufen, als seine Teammitglieder, die schon die gesamte Spielzeit gerannt waren. Einen Spieler nur für die Freistöße können wir uns weder finanziell noch sportlich leisten. Als spielendes Maskottchen ist er auch zu teuer.

Dennoch macht die Leistung der Hertha zuversichtlich. Das 2:0 sagt nix aus.
Wir können nicht jedes Spiel gewinnen, auch nicht zu Hause. Aber wir präsentieren uns immer wieder konkurrenzfähig, daß ist schon mal viel wert.

Aber gegen Schalke wäre der Heimsieg schon schön gewesen! SCHADE!


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 21:18  |  208569

Plumpe 71 // 2. Nov 2013 um 21:03

In der Beziehung sind wir einer Meinung, dass die Tendenz nach unten zeigt.
Doch es ist immer einfach auf den TW zu meckern, es gab heute einige Spieler die auch eine Wendung hätten herbeiführen können.
Doch die sind aussen vor.


Das ewige Talent
2. November 2013 um 21:22  |  208570

Komisches Spiel heute. Womit ich irgendwie auch Luhukays Empfinden etwas teile.
Hertha hatte die Anfangsphase im Griff, würde ich meinen. Dann hat man gemerkt, dass Schalke begann, das Spiel etwas intensiver zu führen. Das manifestierte sich in zwei, drei Ecken nacheinander, mit dem resultierenden 0:1 durch Szalai. Das war wieder ein ähnlich doofes Gegentor wie letzte Woche in München. Kraft unglücklich, Langkamp nicht gut postiert. Ich hoffe, dass daraus jetzt keine Komplexe entstehen und alle beginnen, den Tattermann zu bekommen, nur weil der Gegner die Chance zu einer Standardsituation hat.
Schalke hat sich dann clever zurückgezogen und gut das Mittelfeld kontrolliert. Nach der Pause gab es eine kurze Phase, wo Schalke noch mal etwas mehr investiert hat, aber das war dann fast auch schon. Hertha hat dann zwar viel versucht, aber auch nicht wirklich zwingend agiert. Das 0:2 am Schluss, na ja, geschenkt…

Die Niederlage haut uns jetzt nicht um, trotzdem ist es gerade gegen Schalke ärgerlich. Ich schätze, heute spätestens haben wir unseren Aufsteiger-Überraschungsbonus verloren, Schalke hat das sehr ernst genommen. Zudem hatten Höwedes und Hildebrandt ausnahmsweise mal ein paar gute Momente – sonst sind sie ja eigentlich immer gut für den einen oder anderen Patzer. Schade für uns und gute 70.000 Zuschauer. Aber gegen ein Schalke in dieser energischen, kontrollierten Art ist es sehr schwer zu bestehen. Da muss man realistisch bleiben. Und dass schwere Spiele auf uns zukommen, war klar. Etwas entsetzt war ich über den Zustand von Ronny, der, wenn er im Zweikampf einen Ball verloren hatte, keine Chance gegen seinen Gegenspieler hatte, sich dagegen zu wehren. Zu langsam, zu unathletisch. So ist erste Liga einfach zu schnell für ihn. Auch das ist so schade. Und das Team hat für ihn dann leider nicht genug gefährliche Standards in Schalker Strafraumnähe generieren können. Ben-Hatira ist in der zweiten Hälfte auf links dann etwas untergegangen. Ramos fand ich heute trotzdem super. Man hat irgendwie den Eindruck, der ist fit wie ein Flummi und kann das Tempo locker mitgehen und immer Gefahr da vorne zu erzeugen. Tja, was bleibt, ist, dass es sich schlecht anfühlt, aber insgesamt trotzdem noch gut ist. Hoffe, die Jungs arbeiten so konsequent weiter wie bisher und dass wir uns diese Punkte auf Schalke eiskalt zurückholen! 🙂


playberlin
2. November 2013 um 21:24  |  208571

@ randberliner

Sorry, User wie Du gehören ignoriert.


catro69
2. November 2013 um 21:30  |  208572

Melde mich trotz Frustbier.
Kein Vorwurf an die Mannschaft, sie ging an ihre Grenzen. Gelsenkirchen war überraschend gut auf uns eingestellt und in den wichtigen Szenen nen Tick gedanken- und handlungsschneller. Wenn gar nichts mehr half, klärten Höwedes oder Hildebrand.
Hertha begann das Spiel, wie ich es erwartet hatte, offensiv, mit Kurzpässen und Einzelaktionen.
Die Bemühungen wurden nach ner Ecke zerstört. Langkamp und Kraft dürfen sich gegenseitig beglückwünschen. Das Tor stellte zwar keinen kompletten Bruch im Spiel dar, aber die Schlacker konnten sich noch gewissenhafter auf ihr Defensivverhalten konzentrieren. Wie gesagt, heute überraschend gut.
Die 2.HZ begann, wie die erste endete, ne bemühte Hertha, durchaus mit Chancen und mit etwas Pech (Ramoskopfball).
Die Einwechslung von Ronny hab ich nicht verstanden. Ohne Schulz war unsere linke Seite praktisch tot. Allagui für den lauffreudigen aber glücklosen Schelle hat mir auch nicht gefallen, da hätte ich ein kleines „Alles oder nichts“ bevorzugt und Cigerci rausgenommen. Niemeyer? Für was? Kopfball, zweite Bälle erobern? Ejal.
Mein Eindruck: Mit den ersten zwei Einwechslungen wurde Herthas Spiel langsamer und berechenbarer. Nicht vercoacht, aber Pech gehabt. Keine Ahnung, ob Mukki was gerissen hätte, oder Ndjeng bei Standards, Kobi?
Die frischen Kräfte wirkten jedenfalls nicht frisch.
Für den ohnehin schon kritisierten Kraft ne bescheidene Situation. Wieder hilft er seiner Mannschaft nicht. Mal fünf Minuten etwas ruhiger spielen, um Kräfte und Konzentration zu sammeln? Mit nem 0:1 im Rücken schwer vermittelbar. Dazu nen Gegner, der die Räume sauber zustellt und den ballführenden Herthaner angeht. Heute war Hertha damit überfordert.
Weiter arbeiten, die Fortschritte in spielerischer Hinsicht sind da, auch wenn es heute nicht gereicht hat.


ahoi!
2. November 2013 um 21:33  |  208573

ich ziehe mal rüber, weils hier ja thema ist…

komme gerade aus dem stadion. und zumindest bei mir in der ecke war die stimmungslage recht eindeutig. am 0:1 hat kraft mal wieder ein ganz dickes aktienpaket. ich ertrage seine irrläufe im strafraum bei standards immer weniger und wünsche mir dringend einen torhüter der – vor allem bei ecken – auch mal sicherheit ausstrahlt, und den einen oder anderen ball souverän runterpflückt….

ronny ist und bleibt ein strandfußballer.auf dem niveau hat er in der ersten liga nichts zu suchen.

auch wenn ich das flotte (umschalt-)spiel von hertha (das heute vor allem in den ersten 20 minuten zu sehen war) zumeist viel spaß macht, so wünsche ich mir allmählich doch auch mehr variabilität!!! ich habe inzwischen doch (leider) den eindruck, dass wir – egal gegen wen auch immer – immer den gleichen stiefel (und auch system) spielen… hoch verteidigen, schnell angreifen . machmal denke, täte uns auch mal ein moment der ruhe (mehr ballkontrolle!) gut. zudem fehlt es mir an ballsicherheit! was uns da an bällen weg und verspringt…. wahnsinn. und last but not least. die einwechslung von allagui kam mir heute doch deutlich zu spät.

ps: zudem haben wir heute einmal mehr – vorne! – zu null gespielt. will sagen, uns fehlt eine alternative zu ramos, ein knipser! (die entscheidung lasogga abzugeben, kann ich mit jedem spieltag weniger nachzuvollziehen…)


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 21:36  |  208574

@Catro

Sehe das Thema „vercoacht“ ähnlich…
…vorab ich bin J-Lu Fan, doch die Aufstellung von Cigerci „verstehe“ ich nicht und noch weniger das er 90 Min. durchspielen darf !
Ich fand heute Schulz am besten im Mittelfeld bei uns und konnte seine Herausnahme nicht verstehen.


ahoi!
2. November 2013 um 21:38  |  208575

@cigerci: same here! der „alte mann“ kobi hats vor kurzem deutlich besser gemacht!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 21:47  |  208576

@ahoi

Bei dem p.s. Bin ich deiner Meinung! Ohne jetzt mal wieder das Fass Lasogga auf zu machen.

Aber den Rest:
„Immer den gleichen Stiefel“!?
Ich weiß nicht wie lange du schon Hertha schaust.
Ich habe schon viele Trainer und Mannschaften gesehen.

Muss aber sagen, dass ich noch nie so beeindruckt von einem Trainer wie Luhukay war!
Man muss die Leistung auch nicht aufzählen, was Luhukay bisher gebracht hat!
Sie spricht für sich!

Luhukay hat endlich wieder eine Hertha aufs Feld geschickt, wo es wirklich Spaß macht, der Hertha zuzuschauen!!!!!!!!!


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 21:48  |  208577

Richtig Ahoi, zumal er deutlich spielstärker ist…
…ich hätte auch gerne Peer Kluge gesehen!
Der Cigerci-Transfer erschliesst sich bis heute nicht bei mir…


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 21:49  |  208578

Auch wenn wir heute verloren haben;

Wenn wir insgesamt so weiter spielen, dann spielen wir auch nächste Saison in der ersten Liga!

Nichts anderes sollte unser Ziel sein


Plumpe 71
2. November 2013 um 22:05  |  208579

Nordfass Kossi // 2. Nov 2013 um 21:18

„In der Beziehung sind wir einer Meinung, dass die Tendenz nach unten zeigt.
Doch es ist immer einfach auf den TW zu meckern, es gab heute einige Spieler die auch eine Wendung hätten herbeiführen können.
Doch die sind aussen vor.“

Da bin ich deiner Meinung, heute fielen einige ab, für mich deutlich unser blonder Norweger.. aber grade ihm wollte ich, nachdem er mich bisher völlig überzeugt hat, auch mal ein schwächeres Spiel zugestehen, ohne gleich zu deutlich zu kritisieren. Bei Cigerci warte ich noch mit ner Einschätzung, nach anfänglichen Startschwierigkeiten gefiel er mir z.B gegen München, aber heute fiel er mit dem Rest deutlich ab, insgesamt verliert Kraft das Spiel nicht allein.. ich fand aber dass die Mannschaft anders als bei Gegentoren sonst, deutlich Wirkung zeigte, ohne völlig auseinander zu fallen, zumindest meine Sicht heute, ÄBH mit gutem Beginn verfiel auch wieder in alte Muster und hatte den Kopf zu oft unten.


sven
2. November 2013 um 22:05  |  208580

ist eigentlich niemand aufgefallen, das kraft beim zweiten gegentor viel zu weit vorm tor steht? er ging ohne grund ein paar meter nach vorne um dann dort stehen zu bleiben, wäre er wieder zurück gegangen , und die zeit hatte er, dann wäre der winkel deutlich besser gewesen und er hätte diesen kulerschuss sicherlich gehalten….


t.o.m.
2. November 2013 um 22:07  |  208581

@hertha-hoschi // 21.47
Luhukay hat endlich wieder eine Hertha aufs Feld geschickt, wo es wirklich Spaß macht, der Hertha zuzuschauen!!!!!!!!!

Naja, als gegnerischer Trainer schau ich mir die Hertha an und sage dann zu meinen Spielern: „Jungs, sucht nicht den direkten Torabschluß. Ihr müsst nur ein paar Ecken rausholen, dann schaffen wir schon ein Tor“

Ich weiß auch, daß Hertha noch die 5 beste Abwehr ( Gegentore ) hat. Aber, Hertha wird berechenbarer und damit auch verwundbarer.

Ich hoffe inständig, daß J-Lu das schnell in die Reihe kriegt.


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 22:10  |  208582

@ Sven

…ist es wichtig über dieses Tor / „Schlüsselszene“ zu diskutieren….

…NEIN !!!

Ich komme wir vor wie damals beim Bund, wo der UFZ am Freitagmittag immer etwas finden musste, damit wir nicht um 13:00 Uhr nach Hause durften…


t.o.m.
2. November 2013 um 22:14  |  208583

@all, wer kann mir mal schreiben, wie ich Kommentare anderer Foristen mit dem „Balken“
senkrecht und farblich anders hervorgehoben hinkriege. Danke vorab! Sorry weil OT!


sven
2. November 2013 um 22:16  |  208584

es ist doch vollkommen egal ob es eine schlüsselszene war, für mich hat er beide tore verschuldet und diesen fehle rzu weit vorm tor zu stehen und dann relative kullerbälle zu kassieren macht er oft, ich habe schon immer kraft viele gegentore angekreidet, ich freu mich das zumindest einige seine fehler nun auch erkennen, es reicht nicht gut auf der linie zu sein, wenn man dafür null straufraumbeherrschung hat.


Ursula
2. November 2013 um 22:16  |  208585

100 ster! Sehr enttäuscht! Schade! Nächtle!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 22:18  |  208586

@tom

Na klar. Wenn alles so einfach wäre….“Genau das wird der jeweilige Trainer gegen Hertha sagen.“
Ohgott……..Sage ich zu deinem Kommentar!

„Ich weiß auch, daß Hertha noch die 5 beste Abwehr ( Gegentore ) hat. Aber, Hertha wird berechenbarer und damit auch verwundbarer.“

Puh, ich weiß gar nicht, wo ich zuerst drauf eingehen soll!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 22:19  |  208587

@tom

Das ist Super für mich! Bzw fürHertha als Aufsteiger.
Ich glaube auch der Herr Kraft hat ein Anteil daran!


ahoi!
2. November 2013 um 22:20  |  208588

@hoschi: sagte ich doch: „zumeist viel spaß macht“… trotzdem möchte ich mir mein „aber“ nicht verbieten lassen… denn darum gehts hier doch oder? um die diskussion, was war schlecht, was war gut… undsoweirter undsofort.. auch ich schaue schon ne ganze weile. meine erste dauerkarte hatte ich den achtzigern… und heute auf dem hinweg, auch nach dem bayernspiel, war ich stolz wie selten, fan und mitglied dieses vereins zu sein!

@t.o.m.: sehe ich ähnlich.unsere schwäche bei standards ist langsam offensichtlich. auch übrigens unsere schwäche selbst standards rauszuholen. bei ÄBH hatte ich heute zweimal den eindruck, er spielt lieber aussichtslose bälle selbst ins aus, anstatt mit der ecke zufrieden zu sein. und auf den kopfballstarken ramos zu vertrauen.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 22:22  |  208589

5beste Abwehr!!!!!!
In der vielleicht besten Liga von Europa.
Haben glaube alle ihren Anteil dran….
Auch ein Torhüter


HerthaBarca
2. November 2013 um 22:25  |  208590

sunny1703 // 2. Nov 2013 um 20:54
Wir scheinen eine unterschiedliche Wahrnehmung von gutem Fussball zu haben!
Nicht die bessere, die glücklichere Mannschaft – vielleicht die abgebrühtere und erfahrene – hat gewonnen!


NRWler
2. November 2013 um 22:26  |  208591

@t.o.m. // 2. Nov 2013 um 22:14

Ganz einfach…
Schreibe „blockquote“ in den größer/kleiner Zeichen als Klammern

Link: http://de.selfhtml.org/html/text/zitate_adressen.htm

Scroll nen bisschen runter; unter „Erläuterung“ ist es erklärt…


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 22:29  |  208592

@ahoi

Ist doch auch alles ok.

Aber ich finde eben so mit einer Äußerung, „immer den gleichen Stiefel oder Saystem“,

Liegst du absolut dagegen!!!
Also wenn Einer momentan über eine Mannschaft meckern kann, sind es nicht wir.
Auch wenn wir heute verloren haben.
Egal, ob wir jetzt sagen:torwartfehler ja oder nein“;

Ich bin sehr. Beeindruckt,wie die Mannschaft sich präsentiert!
Und deshalb auch Danke Jus.

Und wer hat ihn verpflichtet!?
Für mich auch Danke Preetz.


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 22:34  |  208593

sven // 2. Nov 2013 um 22:16

Deine Aussage:ich freu mich das zumindest einige seine fehler nun auch erkennen
– Bist Du Hertha-Fan ? oder warum wünscht Du unseren Spielern schlechtes !

ces ist doch vollkommen egal ob es eine schlüsselszene war
– Nein ist es nicht !
Jeder Mensch macht Fehler, doch es gibt schlimme und folgenlose…

Deine Aussage: für mich hat er beide tore verschuldet…
– Im Normalfall würde ich Dich fragen, ob Du jemals Fussball gespielt hast oder nur vor der PS3 hockst!!!


t.o.m.
2. November 2013 um 22:36  |  208594

@NRWler
Danke 😉


Ursula
2. November 2013 um 22:39  |  208595

Jut, bitte 111 ter!!!


Herthas Seuchenvojel
2. November 2013 um 22:54  |  208596

@Nordfass
UFFze hatten bei euch wat zu sagen?
was seid/wart ihr denn für ne Truppe? 😀

Grüße vom AVZ der 421sten 😉


t.o.m.
2. November 2013 um 22:56  |  208597

Tja @hertha-hoschi, du weisst nicht worauf du zuerst eingehen sollst, und ich weiss nicht, was du mir um // 22.19 mitteilen willst.
Ist weder bös gemeint, noch will ich stänkern!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:00  |  208598

@sven

„Relative kullerbälle“

Supersven wenn du einigen Toren Kraft anhängst!

Ein Glück hat ein super Trainer wieLuhukay das Zepter in der Hand


t.o.m.
2. November 2013 um 23:03  |  208599

@herthabarca
echt, S04 Fans fanden das Spiel ihrer Mannschaft schwach?
Die fahren zu einem Auswärtsspiel, der Gegner ist in der Tabelle vor ihnen, ihre Mannschaft gewinnt 2:0, und die fanden ihre Mannschaft schwach?
Das würden wir aber anders einschätzen, oder? 😉


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:03  |  208600

Ach Mensch Tom

Ich weiß auch, daß Hertha noch die 5 beste Abwehr ( Gegentore ) hat. Aber, Hertha wird berechenbarer und damit auch verwundbarer.

Ohne Kommentar!
Für mich blödsinniger Absatz


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 23:05  |  208601

@Seuchenvogel

Zum Anfang schon…;)
…bis man das „Spiel“ verstanden hatte.:)

Gruss zurück vom

2. Pz.Art. Battalion 425 der Heimatschutzbrigarde


Bolly
2. November 2013 um 23:07  |  208602

„Ohne“ Fehler fällt kein Tor 😉 & mit „kraftvollem“ Spiel hätten wir mindestens 17 Punkte jetzt.
„Nun“ geht’s schon wieder los? „ja“ wenn die Einsicht zu spät oder garnicht kommt, wird’s nix mit der ruhigen Bundesligasaison mMn!

@sunny: eventuell solltest Du wirklich mal ein andere Perspektive, die „unsere“ Hertha sehen. Sky? 😉 Gelsenkirchen besser? & auch mit 2 Toren? Sorry da bin ich bei @ HerthaBarca, der einzige Unterschied trotz meiner „doofen“ 2 Punkte im Tippspiel war bei beiden Teams der TW. Nicht mehr & nicht weniger. Und weiches, Progamm/Ansage mag ich nicht. Direkt tut es weh, ja-aber ändert auch nicht meine Sichtweise, außer das ich sage so wie in München & in Nürnberg „unötig & sehr ärgerlich“ Trotzdem würde ich „natürlich“ an TK festhalten, er muss wie hat es letztens @Uschi gut formuliert, den Druck vielleicht „intern“ spüren.

Schönen Sonntag, auf ein „Neues“


Ursula
2. November 2013 um 23:07  |  208603

Prost! Der eine oder andere User, wird HIER
so schnell nicht wieder schreiben…

….nicht JEDER hat so ein „dickes Fell“ wie ich!

Meinungsfreiheit klingt wohl anders, oder…?


Fnord
2. November 2013 um 23:08  |  208604

@sebastian Danke für den Wechsel zurück zum normalen System. Der iFrame in dem das neue Blog-System lief, lies sich manchmal bewegen, manchmal bewegte das iPad aber auch die gesamte Seite. War aber nicht richtig reproduzierbar, irgendwie komisch…


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 23:09  |  208605

@Tom// 2. Nov 2013 um 22:56

Fand ich eigentlich deutlich und verständlich….


t.o.m.
2. November 2013 um 23:11  |  208606

@hertha-hoschi

nö, kein blödsinniger Absatz.
Die Zahl der Gegentore nach Standards nimmt zu.
Darf ich wohl feststellen dürfen, ohne Trainer und Team zu nahe zu treten.

Und was sagte J-Lu heute im TV zum ersten Tor über Kraft: „Das war ein Fehler“. So habe ich es jedenfalls verstanden.


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 23:14  |  208607

Ursula // 2. Nov 2013 um 23:07

Man kann bestimmte Dinge auch dramatisieren…
…wenn ich eine Meinung habe, muss ich aber grundsätzlich auch mal mit einem Kontra rechnen.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:16  |  208608

@tom

Ich glaube schon das der Herr Luhukay das längst in die Reihe bekommen hat!
Plus gf Preetz!

Luhukay ist das beste , was uns den letzten Jahren passieren konnte.


Herthas Seuchenvojel
2. November 2013 um 23:17  |  208609

@Nordfass: so ist es richtig;-)
solche Möchtegernunteroffiziere haben nur einmal wat zu sagen…

so ne Art THWler oder wie?
als 420iger-Gruppe müsstet ihr zu unsrem Korps gehört haben


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:18  |  208610

@ursula

Dünndarm dickes Fell!?
Naja….

Davon abgesehen, niemals sich selber beschreiben …. Kleiner Tipp


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:18  |  208611

Dünndarm nimmt ich natürlich weg:-)


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:19  |  208612

Blöde iPad worterkennung


Cali
2. November 2013 um 23:20  |  208613

Mal so gesagt:
Vor 2 Jahren unter Babbel hatten wir am 11.Spieltag 1 Punkt mehr.
Und wer jetzt sagt, die Mannschaft spielt besser und ist gefestigter, dem halte ich entgegen, dass wir auch damals gute Spiele gezeigt haben, wie bspw. beim 3:2 in Wolfsburg oder beim 2:1 beim BVB, beim 2:2 in HH und bei 3:0 gegen Köln.
Fakt ist, das wird eine lange, harte Saison und wir sind heute erst richtig im Abstiegskampf angekommen. Würde mich sehr freuen, wenn ich mich irre.


t.o.m.
2. November 2013 um 23:20  |  208614

@ hertha-hoschi

//23.16 da bin ich voll deiner Meinung! 😉


t.o.m.
2. November 2013 um 23:21  |  208615

@hertha-hoschi
ich meine deinen Schlußsatz!


Ursula
2. November 2013 um 23:24  |  208616

@ Nordfass Kossi, bedingt o. k.!

@ Hertha-Hoschi, wie Du vielleich weißt,
bin ich so ziemlich „Tipp resistent“…

…aber ich habe „Dünndarm dickes Fell“
nicht verstanden…


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:24  |  208617

@tom

Alles ok.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:27  |  208618

@ot

Schön wieder zusehen,wie der DFB ähhhh ich BVB wieder bevorteilt wird…

Sorry, sehe grad da ass. E twneder man hat ne Lobby oder nicht!


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:28  |  208619

Elfmeter und dann sieht es anders aus.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:29  |  208620

Aber der BVB hat eben viele freunde…..

Auch beim DFB….


Nordfass Kossi
2. November 2013 um 23:30  |  208621

@ Seuchenvogel

Ich war in Lehnitz ( nördlich von Berlin, bei Oranienburg ), bei der Panzerartellerie.


Hertha-Hoschi
2. November 2013 um 23:37  |  208622

@ Seuche

Hammer Beitrag


Stiller
2. November 2013 um 23:56  |  208623

Bin sehr nah an der Analyse von @sunny. Schalke ist einfach eine sehr harte Nuss. Und heute hat mit ihrer Abwehr und den beiden besten Spielern auf dem Platz, Höwedes und Hildebrand, einfach alles gepasst.

Hertha war heute einfach nicht zwingend genug und den Schalkern war vorher schon klar, was Hertha machen würde. Darauf haben sie sich it ihrer Erfahrung einstellen können.

Das zweite Tor war geschenkt. Hertha ging bis zum Schluß volles Risiko und war am Ende stehen k.o. Dieser Fußball kostet kraft.

Was mich gestört hat, war – wie schon meine Kritik während des Bayern-Spiels – dass Langkamp bei Standard nicht den wichtigsten Gegenspieler (heute: Szalai) nimmt.
Außerdem signalisierte die selbe Aufstellung wie letzte Woche, dass wir sie ähnlich ernst nehmen wie Bayern. Das baute den psychisch nicht so ganz fitten Gegner ein wenig auf. Und mit zunehmnder Spieldauer, wurde er immer sicherer.

Wie schon im Vorfeld gesagt: mein Rezept wäre pressen – aber nicht zuviel pressen, gewesen. So haben wir uns totgelaufen und zu wenig Platz im letzten Drittel gehabt.

Dass Cigerci nicht ausgewechselt wurde, war doch klar; denn wenn da 2 weitere Offensive kommen, die nicht nach hinten arbeiten, muss einer ja Raum und ggf. Gegenspieler decken.

Fazit ist, dass spielstarke Mannschaften sich auf das Berliner Spiel einstellen können, wenn keine Überraschungen kommen. Zum anderen wird die Mannschaft körperlich bis zur Winterpause ziemlich ausgelaugt sein. Da muss man aufpassen, dass nicht unnötig Punkte abgegeben werden.

Einen Vorwurf muss sich das Team mE nicht machen. Aber gegen Teams wie Schalke und Leverkusen sollte man nicht zu offensiv beginnen, um den Druck hoch halten. Wenn aber die Kondition zum Ende nachlässt, spielt man ungenau und Ramos hängt in der Luft. Luhukay wird sich was einfallen lassen müssen. Auch defensiv.


Herthas Seuchenvojel
3. November 2013 um 0:20  |  208625

@Hertha-Hoschi: welcher Beitrag?
im Moment führ ick eher nen Privatgespräch mit Nordfass
das letzte Fußballrelevante von mir war vor knapp 48 h 😉

@Nordfass: bei mir PZ-Grennies in Brandenburg/Havel
sag mir nicht, ihr hattet schon die 2000er, dann werd ick neidisch
ne Art Mini-Atellerie hatten wa auch, die 6te als Mörser 😉


Hertha-Hoschi
3. November 2013 um 0:23  |  208627

Langweiliges Ass! Kein herthaner…


infantilitis
3. November 2013 um 0:27  |  208628

Schalke war stark, hat Hertha im Mittelfeld gestellt und deren Stärken lahmgelegt. Gute Leistung auch vom Keller.
Cigerci fand ich eigentlich ganz gut, gegen Bayern sogar sehr gut.
Hertha war in den ersten 20 Minuten toll und hatte großartige Szenen. Nur leider ohne Tor. Es wird vergessen, dass man auch mal schiessen darf.
Gute Leistung von Hertha, aber Schalke ließ am Ende auch wenig zu und gewinnt verdient.
Kraft hat Schalke heute unterstützt, aber das Spiel nicht verloren. Solche Rechnungen stammen nicht von Mannschaftssportlern.
In Hoffenheim wird es nicht leichter.


Hertha-Hoschi
3. November 2013 um 0:28  |  208629

Sorry für mein letztes …


Hertha-Hoschi
3. November 2013 um 0:33  |  208630

@seiche Forelle

Naja wie gesagt……..liebe Grüße Chrille


hurdiegerdie
3. November 2013 um 0:46  |  208631

Ich habe heute keine Wiederholungen gesehen, ich war nach dem Spiel pokern, leider auch nicht erfolgreich.

Mir wird das Hertha-Spiel heute zu schlecht gesehen. Schlake gehört m.E. sicherlich zu den Top-6 der Liga. Aber wir hatten Chancen. Da war die überragende Parade erste Halbzeit von Hildebrand (ob Kraft…. aber lassen wir das). Da war ein Kopfball der von Hildebrand an die Latte gelengt worden ist (Schlake hatte auch einen Lattentreffer. Aber da waren einige gut rausgespielte Szenen, wo Schulz oder ÄBH eigentlich frei zum Schuss gekommen wären (ich dachte die wären beidfüssig), aber mehrfach – statt den freien Schuss zu nehmen -wurde der Schlenker in die Mitte (auf den besseren Fuss?) genommen, wo dann dicht war. Wieviel mehr Chancen hatte denn Schlake?

Hertha hat auf Augenhöhe gespielt, hat sich Chancen oder Situationen rausgespielt. Es war ein Spiel, dass m.E. auch einen anderen Spielausgang hätte nehmen können. Schlake hatte heute den besseren Torwart, aber das ist es dann auch.

Ach ja beim ersten Tor: Langkamp hat vdB darauf hingewiesen, Szalai von vorne dicht zu machen. Er kann das schwer von hinten machen. Kraft war trotzdem falsch.
Aber ich bleibe dabei: gegen eine der Mannschaften, wo ich Hertha kaum Chancen einräumte, war mehr drin.
Ich finde das positiv.

Uns fehlt immer noch der unverdiente Sieg, auch der wird noch kommen.


hurdiegerdie
3. November 2013 um 1:30  |  208632

Und nur um das klarzustellen: Nicht Kraft hat das Spiel verloren, er hat den/die Punkte nicht gewonnen. Das war Hildebrand für Schlake.


GojkoPanther
3. November 2013 um 4:27  |  208633

Unverdiente Niederlage. Wenn Ramos eine der beiden Chancen nutzt, hätten wir dieses Spiel nicht verloren. Es sei denn die Knaben Draxler oder Meyer hätten mal wieder zu einer Einzelaktion angesetzt. Anders kann Schalke unter Keller nicht gewinnen, wenn der Prince nicht im Spiel ist. Schalke war auch defensiv nicht gut, sie standen eben tief, aber ließen dennoch oft genug Räume. Hertha hat bedauerlicherweise nichts draus gemacht. Bitter!

Viel schlimmer fand ich aber Folgendes:
Der Prince wird ausgewechselt. Und das ganze Stadion beginnt ihn auszupfeifen. Scheiße, was haben wir bloß für eine beschissene Fankultur oder? Pardon für meine Ausdrucksweise, aber der Herr hat uns 8 Mio in die klamme Kasse gespült. Wer weiß, evtl. wären wir ohne diese Kohle schon längst weg vom Fenster?
Lange Rede kurzer Sinn: Es war nicht richtig ihn auszupfeifen. Hab mich fremdgeschämt dafür!


Stehplatz
3. November 2013 um 5:22  |  208634

Problem sind nach wie vor die Außenbahnen die nicht kreativ genug sind um 1gg1 zu lösen. Hatira schafft das hin und wieder, bleibt aber gern doppelt so oft hängen statt abzuspielen oder den Abschluss zu suchen. Schulz kommt über sein Tempo, seine Technik ist überschaubar. Allagui hat zwar seinen Erfolg im Torabschluss und kommt immer besser auf der Seite klar, aber auch er kann nicht die Lösung des Problems sein.
Es fehlt ein beständiger Flügelspieler als Alternative im Kader, da ohne Baumjohann als Taktgeber offensiv wenig entsteht. Wie man heute leider wieder sehen durfte, hat Ronny nicht die Physis für die Erstklassigkeit und Skjelbred wird seiner Stärke beraubt, wenn er nicht zentral spielt.

Das Spiel gegen S04 lief wie die letzten Jahre auch immer: viel Einsatz, meist das bessere Team, aber im Abschluss glücklos. Kann man unter verschmerzbar abbuchen, da CL-Teilnehmer noch nicht Herthas Kragenweite haben. Spannender wird es in Leverkusen, da man sich dort immer ordentlich geschlagen hat und die eine kräftezehrende Partie vor der Brust haben bevor sie gegen Hertha spielen.

Mein Vorschlag um das Problem auf den Außen zu lösen und die die Durchschlagskraft zu erhöhen wäre Ramos auf die 10 zu ziehen(spielt er sowieso, unabhängig ob er im Sturm aufgestellt oder nicht)und mit einem zweiten Stürmer zu agieren. Und da bleibt im Moment leider nur Wagner übrig…

—————Wagner—————
–Hatira–Ramos–Allagui–


sunny1703
3. November 2013 um 7:57  |  208635

@Bolly

Bitte lies meinen Beitrag richtig, ich habe extra darauf hingewiesen, dass ich das Spiel von meinem block so gesehen habe. Im Wolfsburger Stadion hätte ich Dir mehr dazu schreiben können,aber gefühlt 500 m Entfernung bis zu Szenen auf der anderen Seite, lassen einiges anders wahrnehmen. Dazu sah ich Hertha in Halbzeit 1 und S 04 in Halbzeit 2 bei uns.

Vielleicht ist die Beschreibung in der Höhe verdient etwas zu viel,aber der Sieg war verdient. Anders als beim Spiel gegen den VFB hatte ich schon ab der 70. Minute nicht mehr den Eindruck, dass Hertha das Spiel noch drehen kann. Die einzelnen Aktionen mit Gefahr wurden weniger und jeder Schalker Konter konnte das 2:0 sein.

Für mich hat übrigens auch JLu dieses Spiel gegen Keller verloren. Schalke überstand mit Glück und Hildebrand die ersten 20 – 25 Minuten, war dabei aber auch schon am Spiel selbst aktiv beteiligt.Dann plötzlich kippte das Spiel, Hertha bettelte vor dem Führungstreffer von S04 um selbigen.

Schalke presste in der Phase früh und setzte so Herthas Schaltstellen im DM ganz schön zu. ÄBH, anfangs richtig gut, verschwand in der Versenkung. Das Mittelfeld der Schalker übernahm und dabei überzeugten nicht nur Draxler(ein toller Spieler) und Boateng(die Pfiffe waren peinlich) sondern zum Beispiel auch der junge Meyer. Neben einem Pressing verschoben sie dabei ständig und schufen Überzahl gegen den ballführender Spieler der Hertha, fast schon eine Kopie des sonstigen Herthaspiels.

Warum JLu gegen die Schießbude der Liga auf ein eher defensives OM mit Cigerci und Schulz auf den Außen setzte konnte ich nicht verstehen..

Ronnys Einwechslung konnte ich verstehen, er sollte gegen in der 2Halbzeit aufgrund des Wissens um ihre eigene Defensivschwäche kollektiv tief stehende Schalker etwas mehr Spielstruktur bringen, doch leider erwies sich Ronny als absoluter Fehlgriff.

Da Allagui keiner ist, der das Spiel ankurbelt, musste das zum Schluss Ramos, der damit aber in der Sturmspitze fehlte.

Wenn Ronny so spielt wie gestern, ist im Offensivbereich die Spielerdecke Herthas zu dünn.

Hier wird immer über keine finanziellen Möglichkeiten geschrieben, aber ich glaube,dass Spieler,die bei anderen Vereinen nicht genügend Einsätze bekommen, auch gerne mal günstiger abgegeben oder ausgeliehen werden.

Doch ich habe Vertrauen in Preetz,er wird schon den Markt sondieren.

Jens Keller wählte natürlich mit etwas nötigem Glück die richtige Taktik, eine nach der Führung in der zweiten Halbzeit deutlich defensivere.
JLus Einwechslungen brachten dagegen nichts.
Man gewinnt gemeinsam und man verliert gemeinsam, gestern konnte man bei dem Spiel beobachten warum.

einen schönen Sonntag

sunny


jonschi
3. November 2013 um 8:13  |  208636

Hat jemand bewegte Bilder vom Spiel??


3. November 2013 um 8:13  |  208637

Stimmt.

Und nun ist der graue November da.
Springt am Ende mehr als 1 Punkt raus ? Gegen Hoffenheim, Leverkusen und Augsburg sehe ich leider „schwarz“. 🙁

Ick freue mir schon auf’n Dezember …


3. November 2013 um 8:49  |  208638

Warum siehst du gegen die 3 nächsten Gegner schwarz?


Inari
3. November 2013 um 8:55  |  208639

Im nächsten Spiel muss ein Dreier kommen.


3. November 2013 um 8:59  |  208640

Ich glaube, es wird lange Zeit bei den 15 Punkten bleiben. Jetzt heißt es beten, dass die anderen Kandidaten für den Abstieg möglichst keinen Lauf haben.


sunny1703
3. November 2013 um 9:18  |  208641

Was mich wirklich ziemlich nervt, ist die Einstellung der CL Trainer. Ohne den Mannschaften von Freiburg, Nürnberg und Braunschweig zu nahe zu treten und ihre bemerkenswerte Leistung abwerten zu wollen, es ist schon auffällig mit welcher Leichtsinnigkeit diese CLTrainer in erwähnten Spielen Stars geschont haben und sich den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung gefallen lassen müssen.

Bayern in Freiburg in der Startelf ohne Mandzukic, Alaba, Boateng,Lahm, Ribery und Robben.
Dortmund in Nürnberg zu Beginn ohne Sahin, Mkhitaryan und Lewandowski
Gestern Bayer in Braunschweig beginnend ohne Sam, Bender, Son und Kießling

Im Normalfall muss das alles möglich sein,starke Tage der „Kleinen“, schwache der „Großen“. Doch es ist schon auffällig, dass die CL Mannschaften, in dem Augenblick versagen, wo sie auf eine Reihe Stammspieler freiwillig verzichten, sozusagen Schonprogramm für die CL.

Scheinbar ist die Bundesliga für die Mannschaften nur noch ein nötige Pflichtaufgabe hinter der finanzstarken CL zurückstehend.

Hier müssen mal die anderen Vereine bei einer der Tagungen auf die CL Vereinsvertreter zugehen und das ansprechen.

So wie bei den genannten Fällen geht es jedenfalls nicht!

lg sunny


Hertha Ralf
3. November 2013 um 9:25  |  208642

Schade!
Aber 4 Kopfballtore in zwei Spielen gegen uns,
da muss Lu ansetzen.
Tante Hilde und Höwedes gewinnen klar gegen Kraft und Langkamp.
Und Chancen waren genug da , aber warum man nicht einfach mal schießt sondern den Ball ins Tor tragen will, unverständlich.
Wir hatten das Gefühl, die Mannschaft hätte gestern noch 4 Stunden spielen können , ein Tor wäre nicht gefallen.
So Tage gibt es halt, leider.
Das Team hat gekämpft , gebissen und spielerisch Akzente gesetzt, aber es wurde von Minute zu Minute deutlicher, nur ein gutes Spiel reicht nicht,
wir sind Aufsteiger und müssen uns bei so viel Einsatz einfach mehr belohnen. Dieser Aufwand kostet Kraft, noch sieht alles frisch aus, aber die Saison ist noch zu lang und Verletzungen dürfen auch nicht dazu kommen.
Wir brauchen mit weniger Kraft ein Erfolgserlebnis und jeden Punkt für den Klassenerhalt, die Einschätzung der spielerisch beste Abst…., das will ich nie wieder hören !
Kam Ronny zu spät oder ist er wirklich nicht erstligatauglich, können sich denn alle Experten so irren, fehlt das Vertrauen, son Brasi ist ja immer psychisch schwach, wenn er nicht die Streicheleinheiten bekommt…, nein ich will an Ronny festhalten – er kann es!
Macht er in der letzten Aktion den Ausgleich wäre er der Held, aber so …
Ich bin auf den Auftritt in Hoffenheim gespannt,
ein dreckiger Sieg ist dann besser als, na ja…LU bitte entsprechend einstellen.
Aber eine spielerisch schön anzuschauende Hertha ist natürlich besser, aber bitte dann auch belohnen!
Gruß vom Main nach Berlin, der tollsten Stadt der Welt mit den besten Fans, gestern wieder tolle Stimmung im Oly, fast 70 Tausend , friedlich ohne Pyro, ein Fest!
Für uns zählt nur der Klassenerhalt, hier in F gibt es schon die tiefe Herbstdepression SGE genannt,
es gibt noch genug Abstiegskandidaten, also sammeln wir Punkt für Punkt gegen diese Teams und überlassen diesen K(r)ampf den Anderen…
🙂
Die Verwendung des Wortes “ Kraft“ im Kommentar hat nichts mit dem TW gleichen Namens zu tun…
🙂


NRWler
3. November 2013 um 9:34  |  208643

@sunny

Hier müssen mal die anderen Vereine bei einer der Tagungen auf die CL Vereinsvertreter zugehen und das ansprechen.

Und freiwillig darum betteln, dass immer die „Superstars“ spielen. Damit sie auch ganz sicher verlieren!?!?

Jede Mannschaft will doch immer gewinnen und da freut es die „Kleinen“ wenn der „Gr0ße“ einen unterschätz. Sowie Braunschweig gestern sicher froh war, dass sich Leverkusen „verzockt“ hat.

Prinzipiell, @sunny, hast Du ja recht. Nur da wird sicherlich nix passieren.


Blauer Montag
3. November 2013 um 9:37  |  208644

Im November 2009 hatte ein Kader von überbezahlten und verhätschelten Millionären einen Trainer weggemobbt und war dann nicht in der Lage, sich den mentalen und körperlichen Anforderungen des Abstiegskampfes zu stellen.

Im November 2011 hatte Babbels Kader in 11 Spielen erreicht 4 Siege und 4 Unentschieden = 16 Punkte bei einem Torverhältnis von 15:15. http://www.schiedsrichtergespann.de/fussballfest-in-wolfsburg/
Dieser Kader zerfiel in diverse Cliquen und Grüppchen, sobald ihr Leithengst Markus sich hier von seiner Leiblingsstute trennen und Berlin verlassen musste.

Aus den Trümmern dieser Kader und etlichen Neuzugängen im Sommer 2012 und Sommer 2013 formte Luhukay eine neue Mannschaft. Diese hat bis November 2013 in 11 Spielen der 1. Liga Punkte geholt

A. gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte
(4.) M’gladbach 3,

B. gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte
(10.) Hannover 96 1, (11.) Mainz 3, (16.) Freiburg 1, (12.) Hamburg 3, (16.) Nürnberg 1 und (14.) Frankfurt 3 Punkte. Anmerkung: Hannover und Mainz könnten heute Nachmittag noch durch einen sieg bis auf Platz 7 steigen und damit an Hertha vorbei. Bremen kann aufgrund des schlechten Torverhältnisses noch nicht an HERTHA vorbei.

Bis dato hat Hertha erreicht 4 Siege und 3 Unentschieden = 15 Punkte bei einer Tordifferenz 17:14. Von den 14 Gegentoren fielen nach meiner Erinnerung mindestens 5 als Kopfballtore nach gegenerischen Standards – 1 Stuttgart, 3 München, 1 Sxxxx04. Wieviele Tore müssen Allagui und Ramos für den Klassenerhalt schießen, um diese Abwehrschwäche auszugleichen?

Ob Hertha
a) mit dem vorhandenen Kader diese Schwachstelle schließen kann, oder
b) einen weiteren Innenverteidiger und weiteren Torwart holt, oder
c) einen treffsicheren Stürmer holt, der mehr Tore schießt, als Herthas Defensive einfängt,
sollten Luhukay und Preetz bis spätestens Januar 2014 entscheiden.


3. November 2013 um 10:01  |  208645

Schöne Bestandsaufnahme @Blauer Montag

Ich sehe immernoch nicht, dass wir ein Torwartproblem hätten.

Auch bei diesem Tor von Szalai endet dei Fehlerkette bei bei Kraft, der natürlich im Tor bleiben MUSS.

Langkamp gibt noch Anweisung an vdB, dass er
vor Szalai absichern soll, der ignoriert das, und so kommt Szalai zum Kopfball, den natürlich Kraft auf der Linie hätte locker halten können.

Hier ständig die alleinige Schuld bei Kraft zu suchen halte ich für unangebracht


ft
3. November 2013 um 10:09  |  208646

Meiner Meinung nach hat der Tag gestern (wieder mal) gezeigt, das das Team durchaus gegen Mannschaften bestehen kann, die auf CL Niveau spielen.
Schalke spielte sehr klug und HBSC nicht minder.
Dadurch haben beide Mannschaften sich relativ gleichwertig neutralisiert.
Spielentscheidend war in der Tat die Entscheidung von Tommy Kraft bei Eckbällen nicht auf der Grundlinie zu bleiben.
Beim Eckball der kurz davor von den Schalkern getreten wurde, hat er das auch schon getan. Da hatten wir einfach Glück dass es da nicht schon im Tor geklingelt hat.
Dieses Verhalten bei diesen Standardsituationen ist also kein Zufall, dem Augenblick geschuldet, sondern doch wohl eher ein taktischer Torwartfehler.
Dementsprechend auch langfristig behebbar.

Tommy Kraft nun in Bausch und Bogen zu verdammen ist natürlich Quatsch.
Schließlich hat er an anderer Stelle im Spiel auch gute Paraden abgeliefert.

Matchwinner der gestriegen Partie ist in meinen Augen Timo Hildebrand. Der hat, speziell in Halbzeit zwei , richtig gut reagiert und die Schalkern nicht nur vor der Niederlage gerettet, sondern auch den eigenen Leuten das mentale Gefühl gegeben, dass die Herthajungs heute soviel auf den Kasten schießen können wie sie wollen , da aber nix laufen wird.

Hildebrand hat gestern gezeigt, dass n Keeper der schön lange als Auslaufmodell galt, sein Geld, dass er bei Schalke verdient, wert ist.


wilson
3. November 2013 um 10:19  |  208647

Allein, dass bei der Analyse und Bewertung der letzten beiden Niederlagen (auch) Kraft ein Thema ist, zeigt, dass Hertha BSC ein Torwartproblem hat, nämlich offensichtlich keinen besseren Torhüter als Kraft zu haben.

Stellt sich also lediglich die Frage, ob man dem stärksten Torwart im Kader auch weiterhin vertraut oder in der nächsten Transferperiode einen vermeintlich besseren verpflichten kann.

Bis dahin gilt das luhukaysche Pfeifen im Wald:
“Thomas Kraft spielt eine sehr gute Saison.“
Denn die Schwarmintelligenz glaubt zu wissen:
“Jos knows“.

Who knows . . .


catro69
3. November 2013 um 10:24  |  208648

@sunny
„Warum JLu gegen die Schießbude der Liga auf ein eher defensives OM mit Cigerci und Schulz auf den Außen setzte konnte ich nicht verstehen..“
Das war gegen Bayern, gestern spielte Cigerci im DM, leicht nach rechts versetzt vor Hosogai.


Blauer Montag
3. November 2013 um 10:24  |  208649

Morjn backss29,
von einem Torwartproblem schrieb ich nix.
Ich schrieb von mindestens 5 Gegentoren durch Kopfbälle nach gegnerischen Standards. Ob der Torwart T.Kraft ein Teil dieser Schwachstelle ist, mögen andere beurteilen. Für den Klassenerhalt wäre es notwendig, diese Schwachstelle zu minimieren. Ob dafür die oben von mir genannte Entscheidung a, b) oder c) die richtige ist, weiß ich heute morgen nicht.


3. November 2013 um 10:27  |  208650

Ein neuer Torwart würde auch eine ganze Ecke mehr Kohle kosten.

Geld, das wir nicht haben. Burchert ist keine Alternative.


3. November 2013 um 10:29  |  208651

Ich hab dich schon verstanden, @BM


sunny1703
3. November 2013 um 10:33  |  208652

@catro

Sozusagen mit drei DM ? Das ist ja dann noch seltsamer!

lg sunny


Dogbert
3. November 2013 um 10:37  |  208653

Ich habe echt lange überlegen müssen, was ich von diesem Spiel halten sollte.

Ich fand das Spiel große Klasse, besonders spielerisch, und zwar von beiden Mannschaften! Schalke 04 war alles andere als schlecht, sondern trat als Auswärtsmannschaft sehr geschickt auf und hat kein Beton angerührt. Auch einen glänzend aufgelegten Hildebrand sind die Punkte zu verdanken. Jens Keller hat seine Mannschaft richtig gegen Berlin einzustellen gewußt.

Hertha BSC hatte dennoch genügend Gelegenheiten, das eine oder andere Tor zu erzielen. Hildebrand war dagegen. Es hat halt nicht sein sollen.

Die Abwehr hat einen Moment nicht aufgepaßt und es hat geklingelt.

Zuvor hatte Kraft schon zwei Paraden gezeigt, aber beim Gegentor kamen die mittlerweile bekannten Schwächen zu Tage. Hohe Bälle in den Strafraum sind nicht sein Ding und seine Vorderleute können das nicht neutralisieren wie einst die Leute vor Fiedler, die aber auch ein anderes Kaliber waren.

Der für mich wesentliche Knackpunkt war einfach, daß Skjelbred diesmal nicht so zum Zuge kam oder einfach einen nicht so guten Tag erwischte. Dabei fiel das über das Spiel betrachtet nichtmal auf, da es auch so genügend Chancen gab. Es wurde herrlich in der Offensive flott kombiniert, aber irgendwie konnte sich keiner dazu entschließen, einfach beherzt zu schießen aufs Tor zu schießen. Wenn doch, war Hildebrand zur Stelle.

Zu Ronny:
Auch ich habe den Eindruck, daß die erste Liga für ihn zu schnell ist. Bei Freistößen ist er nach wie vor eine Nummer für sich. Er schlägt sie präzise und durchdacht, aber deswegen geht nicht immer einer gleich ins Tor.

Luhukay hatte eigentlich nur die Wahl zw. Ronny und Kluge. Kluge hätte den Spielaufbau vielleicht besser gestalten können, aber Ronny wäre immer für einen Knaller gut. Das ging diesmal nicht auf.

Schalke 04 war diesmal auf der Hut und hatte sich gut auf Hertha BSC eingestellt und dabei die Tore geschossen, auch wenn spielerisch kein Unterschied zw. beiden Mannschaften zu sehen war. Sie waren halt abgeklärter.

Vor der Saison hätte ich den Gelsenkirchnern die drei Punkte gleich geschenkt. Im Laufe der Saison zeigten sie Schwächen und Berlin spielte erstaunlich gut, so daß drei Punkte zu behalten, durchaus realistisch schien.

Man kann für die kommenden Spiele hoffen, daß der Mannschaft nicht die Luft ausgeht. Es wird auch mal eine Konditionsfrage, wenn man das hohe Tempo der ersten Liga noch nicht so gewöhnt ist.

Wie auch immer, man kann es nicht oft genug wiederholen: Es geht gegen den Abstieg, nicht mehr und nicht weniger. Von Niederlagen gegen München und Gelsenkirchen muß man sich jetzt nicht entmutigen lassen. Man muß die Punkte mühsam sammeln bzw. weiterhin mit viel Fleiß erkämpfen wie das Eichhörnchen eine Eicheln.


Dogbert
3. November 2013 um 10:37  |  208654

*seine Eicheln


Blauer Montag
3. November 2013 um 10:40  |  208655

Neue Spieler kosten immer Geld.
Die aktuelle Kassenlage der Hertha kenne ich nicht.

Ob Burchert als Teil des aktuellen Kaders im Sinne von a) um 9: 37 Uhr, oder neue Spieler im Sinne von b) oder c) die richtige Entscheidung für den Klassenerhalt wären, kann ich ich hier und heute nicht beurteilen.

Zunächst einmal bleibe ich im Sinne von @wilson // 3. Nov 2013 um 10:19 Uhr skeptisch gegenüber der „Schwarmintelligenz“. Was davon zu halten ist, kann jeder in den Blog-Beiträgen und Kommentaren ab November 2011 bei immerhertha nachlesen. Die Leistungen der Mannschaft wurden damals noch im Februar und März 2012 „schön“ geschrieben.


3. November 2013 um 10:54  |  208656

Ich finde, insbesondere in diesem Blog, den Begriff Schwarmintelligenz unangebracht.


L.Horr
3. November 2013 um 11:07  |  208657

Zum Spiel :

Hertha war – nicht nur nach den Statistiken – die bessere Mannschaft.
Es schien mir nur , das Hertha gestern zu viel Respekt vor´m Gegner gehabt hat , vielleicht sogar vor der eigenen Courage.

Gefälliges Spiel in der Systemvorgabe .
Hertha war leider nicht in der Lage – als das System in´s Stocken geriet – durch individuelle Einzelaktionen dem Spiel Impulse zu geben.

Da war gestern so wenig überraschendes im Spiel der Hertha , so das Schalke keine Probleme hatte die Hertha in´s Leere laufen zu lassen und man auch die Zuschauer nicht mitnehmen konnte.

Egal , Hertha hat dennoch bewiesen das man Konkurrenzfähig ist und einen Fußball spielt auf dem aufgebaut werden kann.

Hinter allem steckt ein nachvollziehbarer Plan.

Zu Kraft :

Scheinbar braucht es immer wieder vereinfachende Sündenböcke um Unerklärliches oder Unerwünschtes zu plakatieren.
Diese vorschnellen Schüsse aus der Hüfte gegen Kraft sind unbrauchbar , alternativlos und haben das Potential womöglich selbst einen Spieler wie Kraft zu demoralisieren.
Wie wohltuend war es da mitzuerleben wie man in Freiburg mit seinem Torwart umging , nachdem dieser vollkommen versagte.

Zu Sky :
Fürchterlich der gestrige Kommentator . Weil dieser inhaltlich dem Spiel nicht gewachsen schien kam es kaum zu vollständigen Sätzen wo nicht das Wort Boateng vorkam , nur unterbrochen von ebenso penetranten Draxler-Anekdoten.

Edit :
Hertha kommt in der Hinserie deutlich über 20 Punkte ! 🙂


catro69
3. November 2013 um 11:24  |  208658

@sunny (10:33)
Nein, Hatschi und Cigerci bildeten das DM. Tolga in HZ 1 mehr rechts und vor Hosogai, in HZ 2 mehr links (um Ronny Platz zu machen) und vor Hosogai. Schelle spielte im zentralen offensiven MF, zu Beginn fast als zweiter Stürmer.
Nach der Pause hatte die kleine Rochade ja auch „Erfolg“ in Form von Chancen, doch mit den Einwechslungen (alle zur Stärkung der rechten Seite) hatte J-Lu kein Glück, weder Ronny noch Sami konnten die Seite beleben. Auf der linken Seite lief nach Nicos Auswechslung auch nicht mehr viel, da Änis zu sehr in die Mitte zog. Die Folge war, dass Gelsenkirchen ziemlich locker das Zentrum kontrollieren konnte. Die IV (Matip, Höwedes) und die Doppelsechs (Neustädter, Aogo) machten die Mitte dicht. Fuchs auf links und Uchida auf rechts erledigten den Rest.


ft
3. November 2013 um 11:27  |  208659

Ein Personalproblem auf der Torwartposition sehe ich nicht.
Kraft ist für n Torwart noch jung und deshalb immer noch als Entwicklungsspieler anzusehen.
Es wird die Aufgabe von Ritchi Goltz sein die spielerische Entwicklung voranzubringen.

Die hier im Blog leise aufflackernde Idee einen besseren Keeper anzuwerben, die halt ich für spinnert angesichts der finanziellen Lage
des Clubs.
Wenn von den Top Five Keepern in Europa könnte man den sich pekunär erlauben ?

Keinen.

Es bleibt also nur die Möglichkeit die vorhandenen Spielerresourcen weiter zu entwickeln.


Ursula
3. November 2013 um 11:50  |  208660

UND “Kollektive Intelligenz”, HIER als
“Schwarmintelligenz” abgehandelt, gilt
in besonderem Maße für diesen Blog…

…wenn ich dann noch div. gestrige Beiträge,
besonders “nächtens” Revue passieren lasse…

Natürlich haben “wir” ein Torwartproblem!
Die Diskussionen über Kraft und die damit
verbundenen vermeidbaren Tore, sind doch
ein ganz klares Indiz dafür, siehe @ wilson!

Vorab noch zur Klärung, gestern hat Kraft
nicht nur bei DIESER Ecke “gepatzt”! Bei
(fast) jeder Ecke und Flanke “wackelte”
ER! Er stand auch bei dem “unwichtigen”
0 : 2 viel zu weit vor dem Tor (@ sven)!

Warum? Es gab keinen Grund!

Er hat wohl kein “Timing”, ober ER das
unter Richard Goltz je erlernen wird, ist
für die Hertha nur zu hoffen!

Denn gute Torhüter wachsen nicht auf
Bäumen, sie sind kostenintensiv…

UND diese Diskussionen um Kraft sind
doch nicht so neu und, oder nur böswillig!

Seit Kraft bei Hertha unter Vertrag steht,
gab ER immer wieder Anlass “zur Klage”….

Insbesondere in der letzten, erfolgreichen
“2. Liga-Saison”, wurden viel zu häufig,
seine Stellungsfehler, sein “Interpretieren
von Weitschüssen”, seine mangelhafte
Torraumbeherrschung, von Strafraum-
beherrschung redeten “wir” schon gar nicht
mehr und sein “Timing” beim Heraus-
laufen bemängelt!

Nicht nur von mir, auch von anderen Usern,
wenn ich richtig erinnere, u. a. @ sunny,
@ ahoi, @ catro (?), mir ist auch “hurdie”
in Erinnerung, aktuell „marvolk“ etc., etc.,…!

NUR in der 2. Liga wurden diese “Fehler”
nicht so gewichtet, wurden relativiert und
durch die gute “Defensive”, zuzüglich den
langen Niemeyer und Brooks, insbesondere
aber durch die Tore schießenden Stürmer
mehr als KOMPENSIERT!!!

Es gingen eben KEINE Spiele verloren!

Dennoch wurde immer wieder gefordert,
in der 2. Liga dem Burchert eine Chance
zu geben, sich zu zeigen! Das war nie so
richtig schlecht, wenn er mal ran durfte!
Im Gegenteil! Aber dieses “HSV-Spiel”…

Nun in Liga EINS tritt Kraft`s degressive
Entwicklung vermehrt zu Tage und wird
knallhart bestraft und noch werden…..

Warum wurde sehr, sehr “kostenpflichtig”
der Fiedler bereits im Sommer ausgetauscht,
weil Luhukay schon um diese “Torwartmisere”
selbst in der 2. Liga wusste…

…und mit Richard Goltz auf DIE relevante
„Optimierung“ hoffte, nocht hofft!


catro69
3. November 2013 um 12:11  |  208661

@Ursula
Ja, Kraft und seine Schwächen bei hohen Bällen stehen bei mir schon länger auf dem Zettel. Ich stimme nur nicht so gern in den Chor derjenigen ein, die eine sofortige Ablösung fordern.
Der Dortmunder Keeper hatte lange Zeit den Spitznamen „Weidenfehler“, jetzt gehört er mit Alter und Erfahrung zu den besten deutschen Torwarten.
Als Fußballromantiker wünsche ich Thomas eine ähnliche Entwicklung und da muß ich als Fan halt durch, wenn es dicke kommt. Draufkloppen und Aktionismus behindern den Weg, den ich mir vorstelle. Von daher – Pro Kraft.


jap_de_mos
3. November 2013 um 12:12  |  208662

Mein Fazit lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: fehlende cleverness.


herthabscberlin1892
3. November 2013 um 12:15  |  208663

Hamsterrad Kraft.

Er war, ist und bleibt trotzdem die Nummer 1.

GUT SO!


Traumtänzer
3. November 2013 um 12:16  |  208664

Ich stelle mir gerade die Frage, was denn genau objektive Kriterien wären, um von einem “Torwartproblem“ zu reden?

Reicht es da wirklich anzuführen, dass Thomas Kraft die beiden letzten Spiele u.a. auch mit in der Diskussion war?
Reicht es da aus, dass es uns in unserer subjektiven Wahrnehmung nervt, dass er bei Gegentoren zuletzt auch mal nicht gut aussah?

Wann kann man also ernsthaft von einem Torwart-Problem sprechen?

Mir gehen bei dieser Diskussion zu schnell die Fehler der IV und im Gesamtverbund der Defensive unter. Auch drängt sich mir der Eindruck auf, dass hier Argumente auf Basis einer persönlichen Aversion gegenüber Kraft erfolgen, aber ist das objektiv? Oder nicht doch eher dem Reflex einer Suche nach einfachen Erklärungen geschuldet?

Thomas Kraft ist sicher nicht perfekt. Aber das Spiel hat er nicht alleine verloren. Die Kollegen Ramos, Schelle, Schulz, Ben-Hatira, Allagui, Ronny haben z.B. vorne nichts zu Stande gebracht.


Kamikater
3. November 2013 um 12:18  |  208665

So, erst mal ein wenig Abstand vom ersten Gram über das Spiel genommen. Das war auch gut so.

Ist ja schon ne Menge Richtiges geschrieben worden. Es gibt ‚zig mögliche Interpretationen zur unverdienten Niederlage gestern. Hier meine:

Noch bei keiner Begegnung wie gestern, habe ich Baumjohann derart vermisst. Wir hatten so viele ungenutzte Konterchancen durch absurde Ballverluste der Schalker im Aufbauspiel, dass man sich die Haare raufen muss.

Wenn ich mir vorstelle, dass wir auch nur einen Spieler gestern gehabt hätten, der den letzten finalen Pass spielen kann, tja dann…

Taktisch hat mir das nur 25 Minuten lang gefallen. Nach dem Gegentor haben wir natürlich deswegen den Faden verloren, weil Schalke sich für so stark hielt, hinten ‚rum zu spielen und uns laufen zu lassen. Dass wir mit unseren aufwendigen Pressung es nicht schafften, die Fehler zu nutzen, war das eiegntlich Ärgerliche. Irgendwann mochte ich da gar nicht mehr hingucken, wie sich Skjebred und Hosogai aufrieben und liefen, ohne jegliche Effizienz.

Daher fehlte es eben an dem OM, der die so gewonnen Bälle weiterspielt. Allerdings waren die Laufwege von Ramos, Ben-Hatira und Schulz oftmals falsch und wir haben es nie geschafft, in den Rücken der Abwehr zu kommen.

Besonders ärgerlich gestern, wäre für mich, dass nicht One-touch gespielt wurde, sondern durch zu langes Ballhalten die Schalker jeweils verschieben konnten, was dann rein optisch nach „geschickter Abwehrarbeit“ aussah. Die Wirklichkeit dieses in meinen Augen schlechten Schalker Spiels wird spätestens gegen Chelsea deutlich. Da kriegen die die Hütte voll. Und selbst, wenn wir nicht Chelsea sind, so haben wir diesen One-Touch diese Saison schon oft genug gespielt.

Und da sind wir wieder beim Ausgangspunkt: Baumhohann als Ideen- und Taktgeber fehlt eben bei solchen lethargischen Mannschaften, die nur von Einzelaktionen leben, wie von Meyer, Draxler oder hinten Höwedes. Aber Zukunft hat dieser Kick nicht. Ich behaupte sogar: Wären wir in Führung gegangen, hätten wir die genauso auseinander genommen, wie Frankfurt.

Umso dümmer, dass man dann wieder durch vorhersagbare Fehler, wie nach dem Eckball ins Hintertreffen gerät und allen Statistiken in die Karten spielt: Unsere Gegentore fallen nach 30 Minuten und nach Standards, besonders und leider durch einen vermeidbaren Torwartfehler.

Einfach blöd, dass dann unser Spiel einen Knacks bekommt und wir unsere Stärken eben nicht ausspielen können und – weil wir eben keinen haben, der das Spiel schnell machen kann im MF, (wie Baumi) – wir stattdessen brav den Bällen die restlichen 60 Minuten im MF kräftezehrend hinterherrennen.

Gut, dass alles bringt uns die Punkte auch nicht wieder. Bleibt also nur daran zu arbeiten, die Chancen früh zu nutzen, den Kraft davon abhalten rauszurennen und Baumi fit zu bekommen. Der Rest ist harte Arbeit und Daumendrücken für ein wenig mehr Glück vorm Tor.

Auf jeden Fall ist mir vor keinem einzigen Gegner in der Liga bange! Wir können mit fast allen Teams mithalten, wenn wir deren schlechten Tage dann eben cooler bestrafen lernen.


Plumpe 71
3. November 2013 um 12:19  |  208666

Der Verein wird sich um Kraft Gedanken machen müssen, wenn er sich selber nur unzureichend reflektiert
( siehe sein Interview nach dem München Spiel ). Auf der Habenseite kann er verbuchen, dass er herausragende Reflexe auf der Linie hat, dennoch sind es insgesamt zu viele Schwächen für einen kompletten 1. Liga Torhüter. Die Strafraumbeherrschung, die Spieleröffung, die Fähigkeit ein Spiel zu lesen und durch richtiges Stellungsspiel Situationen aufzulösen, in der Summe ist mir das zu viel und kann auf Dauer nicht durch seine teilweise spektakulär aussehenden Paraden kompensiert werden. Die Lösung muss nicht zwangsläufig ein anderer Torhüter sein, aber Kraft steht in seiner Entwicklung und ich kann nicht erkennen, dass hier eine Besserung eintritt: Ob es Burchert besser machen würde, kann ich nicht sagen, aber in den wenigen Spielen wo er ran durfte, hatte ich das flaue Magengefühl lange verloren ( sein Spiel gegen Hamburg ), vielleicht ist er gereift, aber erhält er hier wirklich noch ne Chance. Wenn Burchert so schlecht sein soll, dass Kraft nicht mal ne Denkpause erhält, dann sind wir auch hinter Kraft nicht gut besetzt. Ich weiß um das Problem, dass ein TW nicht mal eben von Spiel zu Spiel zu tauschen ist, aber Kraft verliert zusehends bei manchen Fans an Kredit und ein zeitiger Wechsel kann auch zu seinem Schutze sein.


wilson
3. November 2013 um 12:19  |  208667

@backstreets29
Eben.

@ursula
Mit dem Kollektiv habe ich es nicht so. Bin mehr der Schwärmer. Ein Grund, warum ich diesen Blog so mag.

Ein Schwarm war ich übrigens nie.


hurdiegerdie
3. November 2013 um 12:25  |  208668

@Kamikater

Baumjohann wird diese Saison nicht mehr zurückkommen.


Kamikater
3. November 2013 um 12:31  |  208669

@hurdie
Die Chance, dass er beim Rückspiel dabei wäre, treibt uns an… 😉


Plumpe 71
3. November 2013 um 12:31  |  208670

Um das “ Torwartproblem “ mal etwas zu objektivieren, natürlich haben wir ein Problem bei nahezu allen Standards und wenn der Ball hoch in den 16er geflogen kommt, da muss irgendwann auch über Lustenberger gesprochen werden. So stark wie er im Aufbau und Antizipation ist, die fehlende Lufthoheit.. war doch vielen klar und ließe sich nur mit einem mitspielenden Torhüter auffangen, der seinen 5er oft und sicher verlassen kann. Nach den Toren in München drängt sich die Lösung Brooks für mich förmlich wieder auf, auch damit Kraft an Sicherheit gewinnt. Sein Problem sind fraglos auch seine Vorderleute.


kraule
3. November 2013 um 12:32  |  208671

Mahlzeit 🙂

Ich bin froh gestern eine Leistung
von Hertha gesehen zu haben,
die mich hoffen lässt.
Wer von 6 verschenkten Punkten
aus den letzten beiden Spielen spricht hat

a) entweder keine Ahnung oder will
b) nur plump Stimmung machen oder hat
c) den Realitätssinn verloren!

Kraft macht Fehler. Kraft hat Schwächen.
Kraft hat Stärken. So ist es nun einmal!

In den beiden letzten Spielen wären, so ist zumindest
der subjektive Eindruck, kleine Überraschungen
möglich gewesen.
Gestern viel eher als gegen Bayern!
Im Gegensatz zu z.B. @Sunny habe ich
Gelsenkirchen nicht stärker gesehen.
Effektiver ja, stärker nein.
CL-Teilnehmer, OK, aber nicht stärker!

Teilweise Chancen im Minutentakt für uns,
aber wenn die Dinger vorne nicht reingehen
kann auch Kraft nichts machen.
Seinen Fehler gestern hat er mit einigen tollen
Reaktionen ausgebügelt.
Außerdem war das Tor nicht NUR sein
Ding. Kollektives Versagen, mit prozentual
höherem Anteil von Kraft.
Trotzdem bin ich zuversichtlich.
Traurig, weil es war mehr drin,
aber angenehm überrascht ob der Spielweise!

Ps.
Ich denke nicht das Burchert der stärkere TW ist.
Das auszuprobieren wäre zudem Psychologisch
mehr als fragwürdig.
Versagt er, hast du zwei verunsicherte Torhüter.


kraule
3. November 2013 um 12:36  |  208672

Mein Kritik-Spieler gestern
und eigentlich schon etwas länger:

Der Liebling! Ronny! Stehgeiger! Sorry!


Hertha Ralf
3. November 2013 um 12:37  |  208673

@ hurdiegerdie, doch im Frühjahr wird er so weit sein!
Ob es dann reicht muss man sehen.
Also Optimismus bitte.
🙂


Hahoheforeverandever
3. November 2013 um 12:39  |  208674

Schade, gerade gegen Schalke wäre ein Sieg so schön und dazu wichtig gewesen. Kraft hat uns so oft gerettet und wird dies wieder tun. Ich stehe fest zu unserer Nr. 1
HAHOHE FOR EVER AND EVER


Stiller
3. November 2013 um 12:44  |  208675

Ich finde, es ist positiv, wenn wir Hertha quasi auf Augenhöhe sehen und eigentlich „nur“ ein paar Kleinigkeiten fehlen, um auch solche Spiele zu gewinnen. Und positiv finde ich auch, dass hier praktisch niemand den Gegner klein redet in der Hoffnung, Hertha dadurch „besser“ aussehen zu lassen. Das haben die auch gar nicht nötig.

Die Torwartdiskussion ist zwar OK, aber der Optimierungsbedarf (und nur davon rede ich) muss mindestens um die Dimension DM-IV-Verbund geführt werden (analog zu @Traumtänzer). Ich befürchte, dass die Mannschaft die Defensive nicht soooo ernst nimmt. In dieser Diskussion wäre auch zu fragen, warum die „Anweisung“ von Langkamp von vdB nicht ernst genommen wurde. Da könnte der Hase im Pfeffer liegen.

Und klar, dass Skjelbred und Hosogai nicht wirklich effektiv waren (@Kamikater) lag mE auch am Fehlen von Allagui, Ndjeng UND Ronny. Wenn die nicht so häufig eingesetzte werden, gehen Automatismen auch verloren. Man kann nicht erwarten, dass IMMER alle Einwechselspieler sofort effektiv sind. Und das war heute der Fall.

Ronny: ich fand, er war sofort eine technische Bereicherung und hatte auch das richtige Auge. Aber für ihn gilt, dass er sich reinfinden muss – aber auch Umfeld, seine Mitspieler müssen sich darauf einstellen (können). Und das Entscheidende dabei: durch das Ausschöpfen des Wechselkontingentes war dies sicher nicht optimal.


Stiller
3. November 2013 um 12:47  |  208676

P.S.: Die wichtigsten Spiele der Hinrunde kommen jetzt. Außerdem liegt uns Bayer04 seit jeher besser 🙂 …


hurdiegerdie
3. November 2013 um 12:50  |  208677

Nach eigenen Aussagen, soll er, wenn alles normal läuft, im Februar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Das heisst nicht, dass er alle Übungen bereits voll mitmachen kann.

Vielleicht kann er Ende März wieder voll mittrainieren, da ist aber noch nicht die Angst aus dem Kopf. Willst du ihn dann in den vielleicht entscheidenden Spielen gegen Augsburg, Braunschweig und Bremen einsetzen?

Schaun wir mal. Ich glaube, er wird diese Saison nicht mehr spielen.


Ursula
3. November 2013 um 12:51  |  208678

Ich fühle mich natürlich „überhaupt NICHT“
angesprochen, wenn ein „WERTneutraler“
User, wie HIER um 12:32 Uhr seine simple
Expertise zur „Diskussion“ einbringt….

Ich ergänze,“Wer von 6 verschenkten Punkten
aus den letzten beiden Spielen NICHT spricht hat

a) entweder keine Ahnung oder will
b) nur plump Stimmung machen oder hat
c) den Realitätssinn verloren!“…….

So isses! Schade! Nächtle!


Kamikater
3. November 2013 um 12:53  |  208679

Ich zumindest finde auch zu erkennen, dass man Lusti ne Pause gönnen könnte. Er ist zu kopfballschwach und Brooks hätte das Gegentor mit seiner Stärke eher verhindern können. Ob das klappt, weiß nur JLu.

Zudem hat Lusti den Ball gestern viel zu lange gehalten. Das fand ich sehr offensichtlich, ärgerlich und vermeidbar.


infantilitis
3. November 2013 um 12:53  |  208680

Schalke lethargisch? Mal einen Blick auf die Laufleistung werfen, bitte.
Schalke war vielleicht nicht überragend, aber sie waren nicht schlechter als Hertha. Im Zentralen Mittelfeld waren sie stärker besetzt und haben Hertha den Scheneid abgekauft. Hinzu kam eine seltsame Unlust, auf das Tor zu schiessen. Hertha hat gut gespielt, Schalke etwas effektiver.


etebeer
3. November 2013 um 13:07  |  208681

Der ruhende Ball, gegen uns,
als Freistoß und Eckball ist unser Problem.
Da fehlt eindeutig die Zuordnung
und wir haben die Lufthoheit verloren.
Nach dem 0 – 1 hatten wir noch einige Unsicherheiten bei hohen
Bällen,
das fängt bei Kraft an,
gilt aber für die gesamte Defensive.
Man kann nur hoffen das Brooks schnell wieder seine Form erreicht.

Kraft muß jetzt gestärkt werden,
es bringt nichts ihn zum Prügelknaben zu machen.
Wie man sieht hat das Baumann sicherlich gut getan das in der Woche danach „Ruhe“ war.

Die Mannschaft hat das Zeug
und den Trainer das Problem zu lösen.
Das Spiel gestern stand lange auf der Kippe
Hertha war besser,
Gelsenkirchen cleverer.


Kamikater
3. November 2013 um 13:23  |  208682

@infantilitis
Wenn ich mir angucke, was die Truppe kostet, komme ich be deren katastrophalem Spielstil zu keinem anderen Schluß. Die müssten 90 Minuten Powerfussball spielen. Einfach lächerlich, dass die 89 Mio EUR Spieleretat haben und in der CL kicken. Das kann man sich ha akaum mit angucken, was da außerhalb der beiden Draxler und Meyer, und das auch nur teilweise, gespielt wird.

Lauter Einzelkönner, kein Team.
😉


Joey Berlin
3. November 2013 um 13:45  |  208683

@Plumpe 71 // 3. Nov 2013 um 12:19,

„…Kraft verliert zusehends bei manchen Fans an Kredit…“

Die Stimmung in blogs und Foren kann kein Maßstab für den Trainer und die Mannschaft sein!

So isses richtig 😉
@kraule: „Kraft macht Fehler. Kraft hat Schwächen. Kraft hat Stärken.“

Und das trifft auch auf jeden anderen TW in der Liga zu!

Hier verrutschen die Maßstäbe bei wenigen doch gewaltig, was zu belegen ist… http://www.youtube.com/watch?v=j58p231htq8


Stiller
3. November 2013 um 13:46  |  208684

@Kamikater
Das ist das Problem von Schalke. Und da hat auf Dauer kein Trainer etwas ändern können. Die haben am Ende sogar Magath und beim 2. Mal auch Huub Stevens verschlissen.
Und wer im Nachgang dann noch auf Sport1.fm die „Fan“-Kommentare gehört hat, der merkt, dass die „Fans“ auch keinen Trainer wirklich arbeiten lassen.


ubremer
ubremer
3. November 2013 um 13:55  |  208685

@Liveticker

der U23 derzeit gerade beim 1. FC Magdeburg. Von den Profis dabei Brooks, Holland, Mukhtar und Sahar. Im Tor steht Marius Gersbeck.
Steht nach gut 20 Minuten 0:0. Auf der Tribüne unter anderem Cotrainer Markus Gellhaus – hier


playberlin
3. November 2013 um 13:57  |  208686

OT:

Wen es interessiert: Die U23 spielt gerade in Magdeburg. Nach 21 Minuten steht es noch 0:0.

Sechs Profis in der ersten Elf:
Gersbeck – Janker, Regäsel, Brooks, Holland – Obst, Perdedaj, Mukhtar, Breitkreutz – Sahar, Wagner

Liveticker unter http://1.fc-magdeburg.de/liveticker/index.php


playberlin
3. November 2013 um 13:57  |  208687

@ ub

😉


mirko030
3. November 2013 um 14:02  |  208688

Ich fand das Spiel gestern von Hertha gut und es hätte auch anders ausgehen können.

Zu Kraft:

Ich halte ihn weiterhin für einen guten Torwart. Er macht aktuell Fehler, welche er aber sicherlich auch wieder abstellen wird. Das was man ihm vorhalten kann ist, dass er sich selber nicht kritisch genug sieht und die Fehler oft bei seinen Vorderleuten sucht. Sicher haben diese bei den Gegentoren auch Fehler gemacht und Kraft ist am Ende der Fehlerkette zu sehen, aber er muss auch akzeptieren, dass er an den Gegentoren eine Mitschuld trägt.

Ronny:

Leider muss ich immer wieder feststellen, das er in der 1. Bundesliga überfordert zu sein scheint. Ich hatte gehofft, dass Luhu ihn hinbekommt, aber hier scheint sich die Hoffnung nicht zu erfüllen. MP und Luhu werden das Experiment im Sommer wohl als gescheitert ansehen und sich Gedanken über einen Ersatz für ihn machen müssen. Vielleicht schafft ja auch Mukki unter Luhu den Durchbruch, dass er die Position von Ronny übernehmen kann. Ich traue es ihm zu und würde das Risiko eingehen. Schlechter kann er eigentlich nicht sein.

IV:

Hier hoffe ich darauf, dass Brooks wieder eingesetzt wird, da er die Lufthoheit im Strafraum sicherlich wieder herstellen kann, was auch Kraft und Langkamp entgegenkommen wird. Lusti sollte dann wieder ins DM vorgezogen werden, das ich ihn hier stärker als in der IV sehe und er m.E. auch stärker als Cigerci und Skjelbred auf der 6 sehe.

Alles in allem sollte wir daran denken, dass Hertha ein Aufsteiger ist, welcher bis zum jetzigen Zeitpunkt der Saison gut da steht und mitspielt, die bisher gewonnen Punkte auch verdient sind. Das noch nicht alle Positionen optimal besetzt sind, sollte jedem klar sein. Man sieht aber m.E. auch, dass Luhu eine Vorstellng von der Spielweise und Zusammensetzung der Mannschaft hat und diese Schritt für Schritt umsetzen wird.

Man kann nicht alles auf einmal, wenn das notwendige Geld nicht vorhanden ist. Ich bin mir auch sicher, dass die Mannschaft in der nächsten Saison wieder ein neues Gesicht erhalten wird und somit Spieler, welche aktuell kaum noch Chancen haben, in der neuen Saison bei Klassenerhalt nicht mehr im Kader stehen werden.


Kamikater
3. November 2013 um 14:04  |  208689

Man hat Respekt in Magdeburg vor uns: „…Bundeshauptstädter…“
😆


ubremer
ubremer
3. November 2013 um 14:09  |  208690

@playb

zwei Doofe, ein . . . 😉


playberlin
3. November 2013 um 14:11  |  208691

Wagner sieht Rot! Dann dürfte er auch in der Bundesliga gesperrt sein, oder?


Kamikater
3. November 2013 um 14:17  |  208692

Ja, wäre er.


cameo
3. November 2013 um 14:43  |  208693

Der Verein unseres gestrigen Gegners sei von einem Mythos umweht, heißt es. Ich habe davon nicht den geringsten Hauch verspürt. Dass er CL Teilnehmer ist, kann man nicht leugnen. Aber im Oly wurde keineswegs CL-mäßig aufgespielt. Gesehen habe ich eine unspektakuläre Gastmannschaft, die sich gegen unsere Hertha redlich mühen musste, sich an ihrem halb geschenkten 1:0 festklammerte und am Ende froh war, schadlos über die Runden gekommen zu sein. So viel zu denen.

Jenseits aller Einzelkritik würde ich der Hertha eine bessere Organisation bei gegnerischen Standards wünschen, dem Torwart ein ungetrübteres Einschätzungsvermögen, der gesamten Offensivabteilung noch eine Portion mehr Selbstsicherheit und dem Adrián Ramos einen kongenialen Partner, mit dem er sich blind verstehen könnte. Und wenn man bei Rückstand Ronny als letzte Hoffnung einsetzt, dann müssen vorn Freistöße oder auch mal ein Strafstoß provoziert werden. Cleveres Hinfallen, ob man es gutheißt oder nicht, ist nun mal auch ein Teil der heutigen Fußballkunst, siehe Bayern.

Die Hertha wird in dieser Saison ihr ursprüngliches Ziel erreichen, da bin ich nicht besorgt. Aber für ein paar mehr Glücksmomente für uns Fans und Zuschauer könnte sich das Trainerteam vielleicht noch etwas einfallen lassen.


Eggersdorfer
3. November 2013 um 14:43  |  208694

GojkoPanther // 3. Nov 2013 um 04:27
Boateng darf sich über die Pfiffe bei seiner Auswechslung nicht wundern. So langsam wie er da vom Feld schleicht – nach der Zeitschinderei der Gelsenkirchner. Am Anfang, bei der Verlesung seines Namens bei der Mannschaftsaufstellung, war es dagegen (neben vereinzeltem Beifall) eher ruhig.


Blauer Montag
3. November 2013 um 14:50  |  208695

Die Frage, wer bei Hertha im Tor steht, wird nicht durch Volksentscheid festgelegt.

Zur Abstimmung steht heute der Volksentscheid über Rekommunalisierung der Berliner Energieversorgung.

Auf auf, die Wahllokale schließen um 18 Uhr !


Blauer Montag
3. November 2013 um 15:22  |  208711

herthabscberlin1892 // 3. Nov 2013 um 12:15

Hamsterrad Kraft…..

Einspruch.
Über den Torwart Kraft diskutieren wir hier erst seit 1 Woche, dem Spiel in München. An vorherige Diskussionen kann ich mich nicht erinnern. Da gibt es andere Themen, die weitaus häufiger immer wieder durch das Hamsterrad getreten werden. Da verstehe ich dann auch gelegentliche Zweifel an der „Schwarmintelligenz“ dieses Blogs wie jene von @backss29 heute morgen.

Die 5 Gegentore durch Kopfbälle nach gegnerischen Standards haben immerhin 9 fehlende Punkte zur Folge. Um diese Fehler auszugleichen und die Spiele trotzdem noch zu gewinnen, hätten Herthas Stürmer schießen müssen gegen den VfB, gegen Bayern und gegen Sxxxxx04 jeweils 2 oder 3 Tore, insgesamt 7 Tore mehr. Ob der Schlüssel zum Klassenerhalt in der Rückgewinnung der Lufthoheit in Herthas Strafraum oder in erhöhter Treffsicherheit der Hertha-Stürmer liegt, mag jeder selbst beurteilen.

Ich hoffe nur, Luhukay und Preetz finden rasch genug den richtigen Schlüssel, um die Tür zum Klassenerhalt bis zur Winterpause einen Spalt breit (min. 20 Punkte) zu öffnen. Ich möchte nicht bis zum 33. Spieltag auf den Klassenerhalt warten müssen.


NRWler
3. November 2013 um 15:41  |  208713

@Blauer Montag // 3. Nov 2013 um 15:22

Die 5 Gegentore durch Kopfbälle nach gegnerischen Standards haben immerhin 9 fehlende Punkte zur Folge.

Sorry, aber deiner Rechnung kann ich überhaupt nicht folgen.

Weder gegen VfB noch gegen S04 hat Hertha getroffen. Ergo hätten beide Spiele doch 0:0 geendet. (bzw. S04 eher 0:1 wegen Draxler)

Also würde die Rechnung doch Richtung 4-5 verpasster Punkte gehen. Obwohl ich personlich gar keine Rechung aufmachen wollen würde!

Anzeige