Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 30.3.2015

Entwarnung bei Per Skjelbred

(ub) – Am Ende der Woche steht die wichtige Bundesliga-Partie gegen den SC Paderborn (Ostersonntag, 17.30 Uhr im Olympiastadion). Noch ist der Kader bei Hertha BSC nicht vollzählig. Einige Länderspiel-Fahrer wie Valentin Stocker, Fabian Lustenberger und John Brooks treffen sich am Dienstag in aller Freundschaft in Zürich – Hintergründe.

Das Foto zur Morgenpost-Geschichte mit den Herren Morales (v.l.), Lustenberger, Brooks und Stocker.

Ganz zu schweigen von Mr. miles&more Ben-Hatira, der mit Tunesien in Nanjing gegen China antritt.  Bereits heute Abend ist Nico Schulz in Middlesbrough an der Reihe. Die deutsche U21 tritt in England an (20.45 Uhr/Eurosport)

Immerhin stand Trainer Pal Dardai nach seinem Ausflug nach Budapest wieder in der Mitte des Schenckendorff-Platzes.

Dardai fehlt eine Mütze Schlaf

Er hatte eine Menge um die Ohren. Die Pressekonferenz in Budapest nach dem 0:0 gegen Griechenland hatte mit einer Stunde Verspätung begonnen. Er sei erst nach 2 Uhr im Bett gewesen (Screenshot von  www.herthabsc.de).

Bildschirmfoto 2015-03-30 um 17.24.28

Skjelbred am Dienstag im Lauftraining

Die gute Nachricht kam am späten Nachmittag von Per Skjelbred. Nach der Untersuchung in Berlin hieß es: Daumen hoch. Nach den Oberschenkel-Problemen, die ihn am Samstag nach 19 Minuten zur Auswechslung zwangen (beim 1:5 von Norwegen in Kroatien), hieß es heute: kein Befund.

Morgen soll Skjelbred ein leichtes Lauftraining absolvieren. Hält alles, steht einem Einsatz gegen Paderborn nix im Wege.

 Gersbeck will sich nicht unter Druck setzen

Wieder im Training: Marius Gersbeck.  Nach siebenmonatiger Verletzungspause  sprach der Torwart mit herthabsc.

Gersbeck: Mit dem Knie hatte ich schon häufiger Probleme. Ich möchte schon sicher gehen, dass es jetzt endlich überstanden ist. Deshalb habe ich mir auch die Zeit genommen.

Quelle

Nächstes Training: Dienstag, um 10 und 15 Uhr, Schenckendorff-Platz.


111
Kommentare

Alexander
30. März 2015 um 17:21  |  457576

GOLD!


Knüppel
30. März 2015 um 17:21  |  457577

Ha?


Knüppel
30. März 2015 um 17:22  |  457578

Nee, Ho.


Kamikater
30. März 2015 um 17:24  |  457579

He


30. März 2015 um 17:26  |  457580

Merkt nur mal an—-》》》is kein Jung, püh!


Kamikater
30. März 2015 um 17:26  |  457581

@ub
Gersbeck: „…genommen.“?


Taktiker
30. März 2015 um 17:26  |  457582

HERTHA BSC!!!


fg
30. März 2015 um 17:34  |  457585

Wann wird denn der Kollege Hatira auf dem Trainingsplatz zurückerwartet?


ubremer
ubremer
30. März 2015 um 17:34  |  457586

@moogli,

Merkt nur mal an—-》》》is kein Jung, püh!

habe auf die Schnelle bei denen, die schon rasch vier Kommentare gepostet hatten (unter dem von mir zu früh gestarteten Thread) auf die Schnelle kein Mädel entdeckt. Bitte also um Verzeihung, falls ich da jemanden übersehen habe 😉


chachani
30. März 2015 um 17:48  |  457587

Für Hertha sehr von Vorteil, diese Spieltagsansetzung!

Das letzte Spiel, Sonntag um 17.30, da kann man es mal verschmerzen, wenn die Nationalspieler noch nicht da sind. Genug Zeit bleibt, um zu regenerieren und sich zu fokussieren.

3 Punkte müssen es sein, danach wird die See erst richtig ruhig! Ich freu mich aufs Stadion, hoffentlich wird das Wetter besser zum Ende der Woche.


HerthaBarca
30. März 2015 um 17:48  |  457588

@bussi
Das Hertha-Lied ist cool!

@Training
Bin morgen Nachmittag beim Training – noch jemand da?


30. März 2015 um 17:50  |  457589

ÄBH spielt morgen um 13:35 h in China 🙂 dann isser am Mittwoch um 15 h beim Training … oder ooch nicht 😉


30. März 2015 um 17:51  |  457590

finde ich auch @HerthaBarca, daher nochmal:

unsere Hertha https://www.youtube.com/watch?v=AvAkQ1AmyXU&t=13s finde ick jut 🙂


30. März 2015 um 17:54  |  457591

im rrbtext werden 8° für Sonntag vorhergesagt … „am Osterwochenende leichte Schauerneigung, aber weiterhin mehr Sonnenanteile. Insgesamt kühl …“


elaine
30. März 2015 um 17:58  |  457592

Bussi // 30. Mrz 2015 um 17:54

gut, vor zwei Jahren hatten wir zu Ostern noch Schnee. Da sind wir am Sonntag dem gegenüber klar im Vorteil!


Calli
30. März 2015 um 18:01  |  457593

Mr Miles&More….gefällt mir….
Könnte mir vorstellen, dass er Samstag Nachmittag weitere Meilen sammelt u aus dem Kader fliegt…Pal war ja Not amused, dass er halbfit da in China rumturnt….


30. März 2015 um 18:13  |  457594

ÄBH spielte ja 69 Minuten im 1. Spiel 🙂 also nix mit „rumturnen“ :mrgreen“

“Ich habe versucht, Änis abzuraten. Er braucht Spielpraxis. Wenn er dort spielt, ist es schön – wenn nicht, ist es nicht schön”, sagte Dardai im Kicker.


Calli
30. März 2015 um 18:21  |  457595

Ja schon richtig, wäre aber in seinem Zustand schon besser gewesen hier die 2 Wochen zu arbeiten….


Kamikater
30. März 2015 um 18:27  |  457596

Naja, kommt drauf an. Manche Luft eränderung tut gut. Trainieren tut es auch. Spielpraxis bekommt er auch. Muß also nicht zwangsläufig schlecht sein.

Entscheiden tut allein der Trainer.


30. März 2015 um 18:29  |  457597

nee, nee … so kommt ein psychisch gestärkter Änis zurück … und tritt als Nationalspieler gegen Paderborn an 😉


schnuppi
30. März 2015 um 18:56  |  457598

Was is den nu mit unserem Wikinger?
Ha Ho He


schnuppi
30. März 2015 um 18:59  |  457599

Sind’s die Augen….


30. März 2015 um 19:10  |  457600

HIER wird z. Z. so viel „getutet“, dass
man sich wundern muss, wie gut eine
Länderspielpause diesem Blog gut tun
tut…

…tut mir leid! Habe ein lockeres „Tun“
aktuell im Kopf! Kann tun, was ich will…

„Tue“ ich aber nicht wieder, „tutten“…

ABER es macht immer tut, tut…

War nur ein schlechtes „Spässken“!

Mir fällt „fußballerisch“ nischt ein! Nächtle!


TassoWild
30. März 2015 um 19:16  |  457601

@Yabo

Wer hatte ihn auf dem Radar und hat es dem Kicker durchgesteckt? Wirklich ein OM-Kandidat für uns? Das ich das noch erleben darf… 😉


TassoWild
30. März 2015 um 19:17  |  457602

Edit: Dass


jenseits
30. März 2015 um 19:21  |  457603

Jetzt auch von seriösen Journalisten 🙂 bestätigt: Unser Wikinger ist an Bord. Die wichtigste Meldung überhaupt für das Spiel am Sonntag. Da legen wir den Paderborner doch ein paar Ostereier ins Törchen.


30. März 2015 um 19:24  |  457604

Also bitte, ob Reinhold Yabo gerade
der Hertha gut tun tut…?

Wenn ER in Köln schon ausgemustert
wurde, von keinem Geringeren als
Stanislawski…!?


Better Energy
30. März 2015 um 19:24  |  457605

@Ursula

und dann gibt es am Wochenende noch für die Coacher

ein „Tut mir ein Taxi “ 🙂


Joey Berlin
30. März 2015 um 21:12  |  457607

#Die gute Nachricht kam am späten Nachmittag von Per Skjelbred. Nach der Untersuchung in Berlin hieß es: Daumen hoch.

Mögen die anderen Herthaspieler ebenfalls zum Osterspieltag fit sein!

P.S.: SLOWHAND celebrates his 70th birthday today! 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=p1yyQ-QB3Ko


Kamikater
30. März 2015 um 21:27  |  457608

Heute fällt mir auf, dass bei der U21 mal die Größe ausschlaggebend ist.

Ausgerechnet die großen Can, ter Stegen und Hofmann sind die besten Spieler auf dem Platz. Die anderen können sich nicht wirklich so gut in Szene setzen, gegen die zumeist körperlich stärkeren Engländer.


ubremer
ubremer
30. März 2015 um 21:54  |  457609

@StockerLustenbergerBrooksMorales

habe ein Foto des US-Verbandes oben eingestellt Motto ‚Treffen sich vier Herthaner in Zürich, sagt der eine . . . ‚

Für Clapton, Teil I der Gratulation
Clapton mit Derek & the Dominos – It’s too late / 1971 live in der Johnny Cash-Show


30. März 2015 um 21:59  |  457610

Ich versuche mal den “Vorschreiber” zu ignorieren…

Leider haben “wir” es ja ALLE versucht, sich an den
Erik Clapton heran zu trainieren oder nur den Hauch
einer Chance zu verspüren, es ihm gleich zu “TUN”,
aber bitte, auch die “Guitar Heroes” haben es doch
auch nie geschafft…

Vielleicht Joe Perry oder Eddi Van Halen…?

Für mich B. B. King (!) und Jimmi Hendrix (?),
aber auch Keith Richard, der “Eigentümliche”,
eigentlich schon tot (sorry!)…

ABER über ALLEN schwebt und fällt “Slowhand”…

Und das DER 70 Jahre geworden ist, mit seinen
“ups and downs”, macht mich ganz “depressiv”!

Tja…


ubremer
ubremer
30. März 2015 um 22:07  |  457611

@Clapton

Gratulation II
Willie and the Hand Jive /von 461 Oceon Boulevard (my favorite album) hier live

Gratulation III
Clapton and Friends – They call me the Breeze /Tribute to J.J. Cale

Gratulation IV
Clapton – Drifting Blues< /strong> / 2008 unplugged


Kamikater
30. März 2015 um 22:09  |  457612

Ich komme auch mit Lee Ritenour gut zurecht….

@Schulz
…kommt soeben ins Spiel gegen England.


Calli
30. März 2015 um 22:21  |  457613

Spielt ja nur England

Schulle war glaub ich noch nicht einmal am Ball


jenseits
30. März 2015 um 22:22  |  457614

@Kami, habe im Ticker gelesen, dass er für Meyer eingewechselt wurde. Spielt er also jetzt im linken Mittelfeld?


ubremer
ubremer
30. März 2015 um 22:27  |  457615

@HanyMukhtar

habe in der Dienstagsausgabe der Morgenpost übrigens eine größere Geschichte über ihn. Gibt etwas zu erzählen über Mukhtar nach seinem Wechsel zu Benfica Lissabon vor 9 Wochen


Freddie
30. März 2015 um 22:28  |  457616

Ach, sehr gute Gitarristen gibt’s doch einige.
Jimmy Paige, Brian May und viele andere mehr.
Geschmacksache halt.
Für D läuft’s ja nach Nicos Einwechslung richtig gut


Kamikater
30. März 2015 um 22:30  |  457617

@Schulz
Hinten links für Korb gekommen.

Das ist generell ein sehr spannendes und ernst geführtes Spiel, bei dem vor allem die Eingländer aggressiver zu Werke gingen und momentan zurecht führen.

Schulz hat eben leider seinen Gegenspieler vor dem 2-3 ein wenig zu viel Freiheit gegönnt.


ubremer
ubremer
30. März 2015 um 22:31  |  457618

@Freddie

in der Tat. In meiner Top-20 der Gitarristen stehen u.a. Lightning Hopkins, Stephen Stills und Ry Cooder.


Kamikater
30. März 2015 um 22:32  |  457619

@Jazz Fest Montreux
…wir in wenigen Tagen sein Programm 2015 bekannt geben. Wie im letzten Jahr, ist da so Einiges dabei, wo es sich lohnt, hinzugehen. Alleine für das Weltklasse-Alpenpanorama-Setting, bei 25 Grad auf dem Jazzboot mit Blick auf den Montblanc lohnt es sich:

http://www.montreuxjazzfestival.com/2014/mjf_programme_2014.pdf


Morje
30. März 2015 um 22:35  |  457620

in der Liste darf einer nicht fehlen..
half man, half beast. I’m not sure what it is, but whatever it is, it’s weird and it’s pissed off and it calls itself Slash


Freddie
30. März 2015 um 22:37  |  457621

@ubremer
Stümmt. Ry Cooder hatte ich vergessen. Steve Hacket.
Na ja, wahrscheinlich auch eine Frage des Alters mit wem man so aufgewachsen ist.


Exil-Schorfheider
30. März 2015 um 22:45  |  457622

@ub & @freddie

Für mich darf John Frusciante nicht fehlen.


Freddie
30. März 2015 um 22:47  |  457623

@exil
Ich sach ja, auch eine Frage des Alters 😉


30. März 2015 um 22:48  |  457624

Na klar, gibt es EINIGE, der JUTEN, und ich
liebe Stephen Stills!! Aber mehr von den Lyriks,
“Love the one you with”, und mit Crosby, Stills,
Nash and Neil Young; they are my “Favourites”…

ABER der große Gittarist war ER für mich
eigentlich nicht!

Einfach weg lesen!! Der war mal im“Quasi Modo”
an der Kantstr., und ich habe ihn kennen gelernt!

Wir spielten mit “Anderen” zusammen Songs von
Gordon Lightfood, und ich fand, ich konnte besser
Gitarren spielen als ER, z. B. “If you could read my
mind”, das habe ich mal eine ganze Nacht “geübt”…

Damals war`s, Geschichten aus dem „alten
Berlin“!


jenseits
30. März 2015 um 22:50  |  457625

@Kami, Danke. Komisch, im Ticker stand halt Meyer und Korb wurde dort angeblich gar nicht ausgewechselt. Armer Nico. Auch noch ein Tor verschuldet.


Kamikater
30. März 2015 um 22:52  |  457626

Wäre unser Team eine Band, spielte Skjelbred auf jeden Fall eine Rythmguitar.


Kamikater
30. März 2015 um 22:53  |  457627

@jenseits
Ok, kann sein, dann haben die das am Anfang falsch gesagt. Auf jeden Fall war Nico hinten wie oftmals mit sehr viel Höhen, aber vor allem Tiefen unterwegs.


hurdiegerdie
30. März 2015 um 22:55  |  457628

Vom Boot ein Blick auf den Mont Blanc wird sogar ohne smoke on the water schwierig.


Kamikater
30. März 2015 um 23:02  |  457629

@hurdie
Von Lausanne aus hab ich den gesehen.


Opa
30. März 2015 um 23:03  |  457630

Wenn ich Montblanc sehen will, geh ich ins gut sortierte Schreibwarengeschäft 😉


Kamikater
30. März 2015 um 23:05  |  457631

@opa
Da sehe ich nur den Geha…


jenseits
30. März 2015 um 23:09  |  457632

@Kami, mich hat eigentlich nur interessiert, ob er als Linksverteidiger oder als Linksaußen eingesetzt wurde. Letzteres ist dann wohl zutreffend.


apollinaris
31. März 2015 um 2:02  |  457634

Clapton , Lightning Hopkins, Cooder (!!)..ah ja, Namen, mit denen ich viel anfangen kann ; sind auch in meinen top 20.. und dann gibt es ja noch die anderen Kategorien..Wes Montgomery….Charlie Byrd..Atkins ..Coryell..ach ja..und mein Paco de Lucia..Ich kann mich nie festgelegen, weil die so verschieden sind..Tops 20 ohne Reihenfolge .. 🙂


cameo
31. März 2015 um 2:26  |  457635

Neues von Tuchel. Bald rauschen sie wieder herein, die Kommentare, Einschätzungen und Mutmaßungen zu jemandem, mit dem Hertha nun aber auch überhaupt nichts am Hut hat.
Sind die Gurken denn so sauer in diesen paar Tagen ohne Bundesliga, dass man kein besseres Thema hat?

Besseres Thema (Vorschlag): Dardai als Typ: down-to-earth, unprätentiös und erfolgreich.


jenseits
31. März 2015 um 2:33  |  457636

@apo

Schön, jemand nennt Wes Montgomery. Dann dies hier zur guten Nacht 😉

https://www.youtube.com/watch?v=gWsj5BVBYm4


Herthas Seuchenvojel
31. März 2015 um 5:23  |  457637

ihr und eure altmodische Gitarrenmusike
wo ich nich begrenzt mitgehe sind Mark Knopfler und ansatzweise Slash
ansonsten, schleicht’s euch
jaja, früher war alles besser 😉

wenn ihr wüßtet, mit wem ich schon an der Bar stand und gemeinsan einen runterhob
Carl Cox ist noch der bekannteste
mit wem ich schon auf Wagen & Pulten stand
Rolf Maier Bode, Maximilian Lenz & Matthias Paul…

nicht eure Musik, nicht eure Zeit
deswegen nicht unbedingt schlechter
was waren das für Zeiten damals
nicht eure, UNSERE


Freddie
31. März 2015 um 8:03  |  457638

Schönes „Interview“ mit Mukki heute in der MoPo. 😉
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich für ihn seit Weggang nix geändert hat. Sowohl von seiner Situation als auch von seiner Denke.


Flankovic
31. März 2015 um 8:25  |  457639

Flankovic
31. März 2015 um 8:25  |  457640

*einer*


wilson
31. März 2015 um 8:28  |  457641

#Ziggy played guitar

Alles Hippies!
Ihr seid seit saitenlangen Jahren alle nur Hippies!

Beim Freddie Mercury-Tribute fanden sich einige Herren zusammen und spielten einen der besten den besten Rock/Pop-Song aller Zeiten.
Geschrieben von David Bowie, gesungen von Ian Hunter und an der Gitarre der legendäre Mick Ronson.
Na ja – und der Rest der Kapelle ist auch nicht übel:
All the young dudes


Flankovic
31. März 2015 um 8:29  |  457642

Wer hätte nicht gerne ein solches, überaus loyales und sympathisches Trainergenie?


sunny1703
31. März 2015 um 9:06  |  457643

Ich könnte keine 20 beste oder Lieblingsgitarristen benennen. Eine relativ gute Zusammenstellung ist im „Rolling Stone“ erschienen.
http://www.rollingstone.com/music/lists/100-greatest-guitarists-20111123

Erfreulicherweise mit drei Gitarristen von den Allman Brothers, die eines der besten Konzerte( 1980 Eissporthalle,vielleicht war ja noch jemand da), das ich je gesehen habe, gaben.
Es fehlt in der Liste für meinen Geschmack Alvin Lee,aber rutscht er rein muss jemand anderes ,der es verdient hat drin zu sein, raus.

Musik ist zum Glück Geschmackssache und manchmal ist es für die eigenen Ohren ganz schön schwer zu hören,dass dort auch richtig gute Musiker am Werke sind.

Ich denke dabei als Beispiel an Frank Zappa, dessen Musik nicht unbedingt meine war ,aber auf den „Playing Guitar“ Scheiben, bei denen er „zum Glück“ die Klappe hielt 🙂 lief er zu großer Form auf.

Cobain habe ich erst „Unplugged“ schätzen gelernt. Usw.

Es geht nicht um früher war alles besser, es war vieles anders. Als ich vor ein paar Jahren Eric Burdon nach ca. 25 Jahren wieder traf,meinte er als wir uns über die Entwicklung der Musikgeschichte unterhielten, es gäbe tolle junge Musiker. Doch sie bekommen so wie die heutige Musikindustrie aufgebaut ist,selten die Chance länger im Gespräch zu bleiben. Wer heute einen Hit landet,ist im Grunde schon Geschichte.
Gute Musiker, können am besten sich darüber einen Namen verschaffen, in dem sie andere bekannte Namen, beim Einspielen von Cd´s helfen oder noch besser auf Tourneen begleiten.

Doch im Grunde alle,haben ihre Lehrmeister und ihre Vorbilder. Daran hat sich nichts geändert. Oder anders,ein 70 jähriger Clapton,der zum Beispiel in John Mayall wie viele andere bekannte Musiker(bei anderen war es zum Beispiel Alexis Korner)einen Lehrmeister hatte,hatte alte Bluesmusiker wie BB King oder Muddy Waters zum Vorbild.

Nun ist er schon lange Vorbild oder Lehrmeister geworden und die die sich an ihm orientiert haben, werden die Vorbilder für nachkommende Generationen.

So war es schon immer und so wird es bleiben und das ist auch gut so.

Meinen Glückwunsch nachträglich an Eric Clapton! 😀

lg sunny


Kamikater
31. März 2015 um 9:22  |  457644

Also, noch ist der HSV nicht gerettet. Und es gibt ja dann noch dieses wunderschöne Fußballspiel in Stuttgart…

Wir müssen gegen Paderborn unsere Punkte holen. Neben Duksch hat sich Saglik verletzt. Stoppelkamp hat im Testspiel wieder gespielt. Ich nehme an, dass sie alles auf die Karte „Kachunga“ setzen werden.

Wurscht. Treten wir aggressiv und dominant auf, so werden wir gewinnen. Ich erwarte ein 2-0 Sieg und frohe Ostern.


ubremer
ubremer
31. März 2015 um 9:32  |  457645

@HanyMukhtar

oder Wie ich beinahe mit ihm gesprochen hätte – aus der Morgenpost

#benfica #dfb


Ursula
31. März 2015 um 9:33  |  457646

Tuchel definitiv beim HSV!!


Kamikater
31. März 2015 um 9:39  |  457647

Also ist Hany keinen Schritt weiter. Bis auf die Tatsache, dass nun nicht mal mehr Zeitungen gegen seinen Arbeitgeber schimpfen dürfen. Benfica, eine Art Serail…?


Flankovic
31. März 2015 um 9:50  |  457648

Und definitiv beim RB.
Nur Stuttgart wird wohl nichts…


kraule
31. März 2015 um 9:54  |  457649

Aus Tm:

12,8-Millionen-Vertrag
Dank Sponsoren-Geld: Tuchel soll bestbezahlter HSV-Trainer werden

Der Hamburger SV will Thomas Tuchel (41, Foto) laut „Bild“-Informationen zum bestbezahlten Trainer der Vereinsgeschichte machen. Demnach soll der Ex-Mainzer ab dem kommenden Sommer einen Vierjahres-Vertrag mit einem Gehalt von 3,2 Millionen Euro pro Saison erhalten. Der Deal würde den abstiegsbedrohten Klub insgesamt 12,8 Mio. Euro kosten. Die Finanzierung sollen Sponsoren tragen.


kraule
31. März 2015 um 9:55  |  457650

Nicht ganz unwichtig, der letzte Absatz:

Voraussetzung für die Planspiele der Hanseaten ist der Klassenerhalt unter dem neuen Interimstrainer Peter Knäbel. Derzeit rangiert der HSV mit 25 Punkten auf dem Relegationsplatz.


hurdiegerdie
31. März 2015 um 10:03  |  457651

Geht’s noch?

Kamikater // 30. Mrz 2015 um 23:02

Du bist in Lausanne und meldest dich nicht ?
😉

Nächstes Mal zeigste mir mal, was du für den Mont Blanc hälst 😆


Flankovic
31. März 2015 um 10:05  |  457652

Hat irgendeiner, im Zusammenhang mit TT, von definitiv gesprochen?
Ick globe nich.


HerthaBarca
31. März 2015 um 10:12  |  457653

@mukki
Hat JoLu vielleicht doch nicht so daneben gelegen?
Ich behaupte mal, nein!
Das, was er in Lissabon jetzt hat, hätte er auch hier haben können! Vielleicht etwas weniger Geld und mit Sicherheit weniger Sonne und Temperaturen (siehe heute)! Ich denke jedoch – sofern ich es aus der Ferne beurteilen kann – man hätte ihn als Eigengewächs und als Wette auf die Zukunft, gut gefördert! Vor allem jetzt bei unserem momentanen Trainergespann! Es ist ja jetzt an Holland zu sehen, dass eine Ausleihe förderlich sein kann! Aber der Blog hat ja mehr Ahnung und Experten als in die sportliche Leitung!


Plumpe71
31. März 2015 um 10:13  |  457654

Hany keinen Schritt weiter, seltsam.. wo er doch auch hier von so vielen immer gefordert wurde. Vielleicht ist der Junge doch noch nicht so weit, oder wird es vielleicht nie sein ?

So viel hat Hertha da nicht verkehrt gemacht, und wenn er doch durchstartet und ihm die Luftveränderung gut tut, ich würde mich für ihn freuen.

Im gestrigen Kicker ist ein ganz interessanter Artikel über Herthas Problem im Hinblick auf die neue Spielzeit. Die Überschrift heisst die Vertragsfalle und beschreibt das Problem was ich vor kurzem hier angesprochen habe. Alle Verträge, bis auf Marcel Ndjeng sein Vertrag, laufen bis zum Saisonende und ich kann mir kaum vorstellen, dass man die Spieler, die in Dardais Planungen sicher auch nächste Saison kaum eine Rolle spielen, gewinnbringend veräußert. Mit beiden zurückkehrenden Leihspielern hätte man einen Kader von 29 Spielern, und der muss weiter ausgedünnt werden. Vielleicht sitzen einige ihre gut dotierten Verträge ab , oder erstreiten sich Abfindungen, wird man sehen. Auf jeden Fall gebührt Michael Preetz respektvoller Dank für die formidablen Kaderzusammenstellungen der letzten Jahre, ganz prima.

Dardai zeigt doch aktuell in seinen Aufstellungen und vielen Nichtberücksichtigungen das Problem ganz gut auf, und das ließe sich erst in zwei, drei Jahren lösen, wenn der aktuelle GF Sport zur neuen Saison nicht wieder die Mannschaft sinnvoll auffüllt.


Plumpe71
31. März 2015 um 10:14  |  457655

ergänze meinen Beitrag, sonst ergibt das keinen Sinn 🙂

alle Verträge, bis auf Ndjeng, laufen über das Saisonende hinaus, meinte ich


L.Horr
31. März 2015 um 10:28  |  457656

……… wie schon neulich angemerkt , Tuchel und Kühne das wird lustig.

Lustig auch das ein 25 Mio € Transfervolumen dem Tuchel für die kommende Saison zugesagt wurde und das bei einem HSV-Hintergrund von 100 Mio € an Verbindlichkeiten.

Kühne deckelt mit seinen Bürgschaften vieles ab und hat schon bewiesen das er dem Verein und den Trainer ordentlich in´s Handwerk pfuscht.

Aus der Falle kommt der HSV wohl nicht mehr heraus !

Rolling Stone Ranking :

…. was soll ich von einem Ranking halten das nicht einmal Steve Howe (Yes) , Alvin Lee (Ten Years After) auflistet und Robert Fripp (King Crimson) im Mittelmaß verschleudert ?

Steve Howe

etwa ab 7:45 Minute der Teaser !!!!

LG


Joey Berlin
31. März 2015 um 10:44  |  457657

Moin, moin

@sunny1703 // 31. Mrz 2015 um 09:06,
gut zu lesen! So kommt man sauber in den Tag, bei dem Wetter… 😉

https://www.youtube.com/watch?v=WdqUgPKEVOQ


Freddie
31. März 2015 um 11:09  |  457658

@LHorr
Zumal Kühne ja mit Magath von Anfang an einen anderen Favoriten hatte.
Kann mir durchaus vorstellen, dass er über Bande spielt, indem er seinen Vertrauten Gernandt Vertragsinterna ausplaudern lässt, in der Hoffnung, dass Tuchel verärgert absagt.

Aber vielleicht steigt der HsV ja auch ab und es wird Breitenreiter von unserem nächsten Gegner.
Zu dem soll man ja auch Kontakt haben.


fechibaby
31. März 2015 um 11:19  |  457659

Mit RB Leipzig hätte Tuchel in Liga 2 mit Sicherheit mehr Spaß als dort mit dem HSV!


apollinaris
31. März 2015 um 11:22  |  457660

die vielen Jazzer, die country- Guitarrristen….recht Rocklastig hier,
mir fällt grade Les Paul ein 😛


Blauer Montag
31. März 2015 um 11:23  |  457661

cameo
31. März 2015 um 11:27  |  457662

@BM; Link zu PB Trainerhistorie.

dazu die Abbildung von Jos Luhukay: „ein Schatten seiner selbst“


Opa
31. März 2015 um 11:47  |  457663

#Turbulenzen in der Hansestadt
Passen würde es wie die Faust aufs Auge, Tuchel ist hinsichtlich seiner Vorstellung von Vertragstreue etwa so loyal wie der HXV 😆

#Mukki
Tja… – Mal gucken, wie lang er bei den U-Mannschaften des DFB noch auf A gelistet ist, wenn er keinen „echten“ Wettkampf bestreitet. Und nicht mal in der B Mannschaft im Kader zu stehen ist schon starker Tobak, da würde ich mir auch verbieten lassen, mit „den Medien“ zu reden 😉

#Musik aus längst vergangenen Tagen
Boah, seid ihr alle alte Säcke 😛


31. März 2015 um 12:00  |  457664

@opa..ich höre recht viel aktuelle Musik..nur ist die Musiker-Szene mittlerweile völlig anders struktuiert: die besten Musiker sind mittlerweile meist in Studios. Trompeter, Saxophonisten , Gitarristen, Drummer…welche aktuellen Weltstars wären zu nennen? Weltklasse sind noch immer viele..aber man kennt sie nicht beim Namen..wenn man nicht insider ist.. ( s. Zitat vom Eric Burdon)
Nicht die alten Säcke sind der Grund..die Branche ist völlig anders..


Opa
31. März 2015 um 12:04  |  457665

„Murks“, ich les das von Euch so gern, weil ich mich dann so jung fühle, denn „Eure“ Musikhelden waren in meiner Jugend schon was „für ältere“ 😆


Kamikater
31. März 2015 um 12:04  |  457666

31. März 2015 um 12:08  |  457667

@opa..nix Murks..Musikerrealität ( kenne ja auch ein paar..)aber lass mal ein paar Namen rüber wachsen. Also von Musikern, die Instrumente bedienen..und darüber bekannt sind/wurden..


Blauer Montag
31. März 2015 um 12:19  |  457668

Geschirr, Pokale und gute Musik werden lange erhalten bleiben, weit über den eigenen Tod hinaus.


L.Horr
31. März 2015 um 12:38  |  457669

ot Musike :

……. mit der zunehmenden Digitalisierung und Industriealisierung der Musik in den 90ern sind echte Musiker für den Mainstream nur noch Ballast.

Kein Wunder also – wenn wie von apo beschrieben – die „echte Musik“ nur noch in den Nischen und Sparten vorkommt und ersatzweise die gecasteten Klone sich zur Konserve synkron abmühen oder ihre Hintern-Akrobatik im Disko-Takt abliefern.

Aktuell beliefern mich Mutemath , Smashing Pumpkins , Muse , DMB oder Radiohead mit meiner Musik.

Hörprobe : DMB – All along the watchtower


U.Kliemann
31. März 2015 um 12:40  |  457670

Insbesondere,wenn man bedenkt wie lange der Pan
mit seiner Flöte schon hinüber ist.


ubremer
ubremer
31. März 2015 um 12:42  |  457671

@Nachmittagstraining

findet heute wg. Wettervorhersagen drinnen in der Kabine statt. Der Schenckendorff-Platz ist also leer (wg. Trainingsbesuch @herthabarca).


Blauer Montag
31. März 2015 um 13:05  |  457672

Eine Flöte aus Weidenholz verrottet rasch U.K. – eine Flöte aus Ton dagegen finden die Ärchäologen noch Tausende Jahre später. 😉

L.Horr // 31. Mrz 2015 um 12:38
Gigantisch. 💡
Sowohl optisch als auch akustisch.
Ist halt eins der besten Stücke der Rockgeschichte. Hier eine Version mit dem Geburtstagskind:

Lenny Kravitz & Eric Clapton – All Along The Watchtower, 1999 (Live)


31. März 2015 um 13:08  |  457673

ÄBH in der Start-11 gegen China 🙂 – Lineup


Kamikater
31. März 2015 um 13:11  |  457674

@Bussi
Ist dieses Avatar der Geist von Belek?
😆

@ub
Finde ich völlig richtig, dass man die Mannschaft rechtzeitig vor @HerthaBarca in Sicherheit bringt. Nicht auszudenken, was passieren könnte, jetzt so kurz vor der wichtigsten Saisonphase!


31. März 2015 um 13:16  |  457675

:mrgreen:


Blauer Montag
31. März 2015 um 13:17  |  457676

😆 rodf k@mikater 😆

Zeit fürs 2. Katerfrühstück.


jenseits
31. März 2015 um 13:17  |  457677

Der war gut, @Kami. Gut, dass die Mannschaft rechtzeitig gewarnt wurde. 😆


cameo
31. März 2015 um 13:29  |  457678

@Opa um 11:47 – “ … Boah, seid ihr alle alte Säcke.“
*
Classic Rock aus den 60ern mag ich auch; dazu muss ich nicht doppelt so alt sein, wie ich es bin. Wer aber sein bevorzugtes musikalisches Genre ausschließlich danach ausrichtet, was er beim Teenyknutschen im Autoradio gehört hat, landet per Nostalgie auf der musikalischen Zeitschiene dort, wo er selbst Teen oder Twen war. Du, vorsichtig geschätzt, vielleicht bei „Die Ärzte; Ein Schwein namens Männer“. 🙂

Und bei einem Candle Light Dinner das Adagio aus Beethovens 5. Klavierkonzert im Hintergrund erklingen zu lassen, wird für ihn und sie nicht zwangsläufig eine Nacht der lebenden Toten zur Folge haben. 😉

https://www.youtube.com/watch?v=qSeg69d3CQ8


Blauer Montag
31. März 2015 um 13:31  |  457679

Trari Trara jenseits.
Schau bitte in deinen Postkasten.


Blauer Montag
31. März 2015 um 13:36  |  457680

Tja cameo // 31. Mrz 2015 um 13:29 Uhr.
Es gibt junge und alte, leere und volle Säcke. Und manch eine/r ist schon in jungen Jahren ein Schatten seine/r selbst. Was wiederum das Knutschen in jungen wie in alten Jahren unmöglich macht. 😉


cameo
31. März 2015 um 13:39  |  457681

@BM, ach, Du bist das, der meine Einträge hier liest!


apollinaris
31. März 2015 um 14:08  |  457683

(ohne Ironie) der größte deutsche Musiker ( für mich) wird heute 330…


Kamikater
31. März 2015 um 14:13  |  457684

Mozhoven?


31. März 2015 um 14:22  |  457685

ÄBH nach 29 Minuten verletzt raus 🙁


elaine
31. März 2015 um 14:24  |  457686

Kamikater // 31. Mrz 2015 um 14:13

nee, der wird 2020 doch erst 250

Bussi // 31. Mrz 2015 um 14:22

das haben wir doch auch vorher gewußt

-> drüben geht´s weiter


wilson
31. März 2015 um 14:34  |  457689

In der Tat, vor 330 Jahren:

Johann Sebastian Bach, dessen Gassenhauer „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“ ohne es zu ahnen das Motto dieses unterhaltsamen Fußballblogs vertonte und der in der folgenden hübschen Zeile gipfelt:
Und stärk des Fleisches Blödigkeit!


Blauer Montag
31. März 2015 um 14:43  |  457692

c@meo // 31. Mrz 2015 um 13:39 Uhr.

Vermutlich hat immerhertha blogtäglich Hunderte Leser; ich bin nur einer davon.


wilson
31. März 2015 um 14:44  |  457694

Ebenfalls heute Geburtstag hat Angus Young, dessen Rock`n´Roll-Kapelle im Juni das große kalte Stadion akustisch malträtieren wird und der uns einst lehrte, dass die Hölle bellt.


Blauer Montag
31. März 2015 um 15:35  |  457720

Die Angus Rinder wiederum liefern gute Steaks.


jenseits
31. März 2015 um 15:47  |  457724

Die guten Steaks werden in unserem Körper in Energie umgewandelt, diese wiederum in Materie und somit Teil von uns. Wir bestehen also teilweise aus Kuh.

Anzeige