Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 7.4.2016

Warten auf eine Reaktion

(mey) – Es ist schon manchmal erstaunlich, was für Dinger man in Statistiken findet: Wusstet ihr zum Beispiel, dass Hertha gegen kein Team so in Serie zu Hause verloren hat wie gegen Hannover? Die letzten drei Heimspiele gegen die Niedersachsen gingen in die Hose (0:1, 0:3, 0:2), und nicht einmal ein einziges Tor schossen die Berliner dabei. Das ist gegen keine andere Mannschaft zuvor passiert. Am Freitagabend geht es um 20.30 Uhr nun wieder gegen 96 im Olympiastadion.

Weil ihr diesen Blog aber nicht lest, um schlechte Laune zu bekommen, gibt es hier noch ein paar Löffel Zuversicht: Unter Trainer Pal Dardai hat Hertha noch keines seiner sieben Freitagsspiele verloren. Allerdings: Die bisher letzte Freitagspleite gabe es am 7. November 2014 gegen … genau, Hannover (0:2). Damals war es nicht gerade die Sternstunde von Marvin Plattenhardt. Ihr erinnert euch.

Stendels und Hertha, das passte bisher nicht

Und falls das nicht reichen sollte, damit ihr am Freitag mit richtig guter Laune das Spiel schaut, noch das: Der neue Hannover-Trainer Daniel Stendel, der am Sonntag Thomas Schaaf beerbte, spielte in seiner Profikarriere mit 96 vier Mal in der Bundesliga gegen Hertha: vier Pleiten gab’s und immer wurde der damalige Mittelfeldmann vorzeitig ausgewechselt (zwei Mal sogar schon zur Halbzeitpause). Hertha und Stendel passte bisher also eher geht so.

Stendel hat übrigens gleich mal ein bisschen Kahlschlag verursacht und zum Beispiel Hugo Almeida nicht für die Partie in Berlin nominiert. Erstaunlich finde ich das aus der Ferne, weil die Niedersachsen zuletzt überhaupt nur nach Standards trafen (drei Mal), und der Portugiese zumindest kopfballstark ist. Aber bitt’schön.

Dardai sagte über Hannover:

„Das wird ein sehr schwieriges Spiel. Mit dem neuen Trainer sind sie eine gefährliche Mannschaft. Es ist wichtig, dass wir wieder unsere Leistung abrufen und selbstbewusst auftreten.“

Skjelbred trainiert wieder mit

Normalerweise gibt es bei Hertha am Tag vor einem Bundesligaspiel immer den 18er-Kader zur Ansicht. Diesmal nicht. Und das hat einen Grund: Per Skjelbred.

Der Norweger, der sich gegen Gladbach eine Fußblessur zuzogen hatte, dass der Fuß anschwoll, trainierte am Donnerstag bei der Abschlusseinheit zwar wieder mit der Mannschaft. Doch Dardai will sehen, ob es eine negative Reaktion des Fußes auf die Belastung über Nacht gibt. Wenn nicht, spielt der Norweger. Reagiert der Fuß, wird er nicht im Kader stehen.

Deshalb, so sieht es der Ungar, macht es keinen Sinn, schon am Donnerstag einen Kader zu nominieren. Denn einen 19er-Kader zusammenzustellen, wie in der Vergangenheit schon öfter, wäre nicht zielführend: Ob Skjelbred dabei ist oder nicht, beeinflusst nämlich seine Überlegungen, wer sonst noch im Kader stehen soll.

Dardai erwartet also eine Reaktion seiner Elf nach dem 0:5 in Gladbach, wartet aber auch noch auf eine mögliche Reaktion bei Skjelbred, bis er sich festlegen will.

Angenommen, Skjelbred schafft es rechtzeitig, gehe ich von dieser Startelf aus:

—————————–Jarstein——————————

Weiser————-Stark———-Langkamp—–Plattenhardt

———————–Skjelbred—Lustenberger—————–

Haraguchi—————–Darida————————-Kalou

—————————–Ibisevic——————————–

Frage an euch: Wie würdet ihr aufstellen?

Ansonsten entlasse ich euch mit einer weiteren, erstaunlichen Statistik in den Abend: Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler steht seit auf den Tag fast genau 5 Jahren in jedem Bundesligaspiel ununterbrochen im Tor. Die Serie startete am 9. April 2011 und er kommt bisher auf 170 Einsätze. Das ist die viertlängste Serie eines Torwarts in der Bundesliga-Geschichte.


147
Kommentare

psi
7. April 2016 um 18:46  |  534411

Ha!


elaine
7. April 2016 um 18:49  |  534413

Ho!


fg
7. April 2016 um 18:50  |  534414

Bronze

Man kann doch nicht Cigerci nach einem schlechten Spiel draußen lassen.


kczyk
7. April 2016 um 18:51  |  534415

*denkt*
die mannschaft noch nicht auf dem feld


psi
7. April 2016 um 18:53  |  534416

Kleiner Fehler im Text!
Letzte Pleite am 7. November 2017?


Exil-Schorfheider
7. April 2016 um 18:55  |  534417

Ziehe mal rüber:

Aus der Rubrik “Was macht eigentlich?”

http://www.bild.de/sport/fussball/falko-goetz/zum-fsv-45241060.bild.html

Die Älteren unter uns werden sich garantiert erinnern…

——————————————————–

@hurdie

Weiß nicht, warum es als “Blütezeit” abgetan wird.
Ich habe lediglich wieder gegeben, was der sport1fm-Reporter sagte…

———————————————
@taeuschungsmanoever

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/zweite-chance-fuer-das-olympiastadion-45240984.bild.html

————————————————–

Aufstellung morgen:

—————————–Jarstein——————————

Weiser————-Stark———-Langkamp—–Plattenhardt

———————–Cigerci—Lustenberger—————–

Haraguchi—————–Darida————————-Kalou

—————————–Ibisevic——————————–


kczyk
7. April 2016 um 18:57  |  534418

14:47 | 534394
„… Angeblich soll der HSV bereit sein Lasso zu verkaufen, wenn denn ein Angebot von mindestens 5 Mio einginge. …“

*denkt*
ein star auf abwegen


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. April 2016 um 18:58  |  534419

@psi

danke, sehr aufmerksam


sunny1703
7. April 2016 um 19:07  |  534421

@Psi

Brand pfiff unser Spiel in Frankfurt in dieser Saison.

lg sunny


psi
7. April 2016 um 19:14  |  534422

Danke @sunny, konnte mich nicht erinnern!


Ursula
7. April 2016 um 19:23  |  534424

*fragt*

Was macht der „Bremer“ mit dem „Opa“…?

„Größe“ muss auch von „oben“ kommen,
damit die „Untertanen“ sich „orientieren“
können, DIE „Größe“ nicht als abstrakte
Größe weniger Ernst nehmen, UND zu
differenzieren „lernen“,…

…um letztlich HIER wieder Spaß am
Schreiben zu haben! Nächtle!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. April 2016 um 19:27  |  534426

@Exil,

habe mir mal was ausgeborgt bei Dir und in der Morgenpost-Kolumne ‚Immer Hertha‘ (Freitagsausgabe) einen Text geschrieben.
Überschrift: Darf man sich bei Wolfsburger Toren freuen?


Etebaer
7. April 2016 um 19:31  |  534428

Mir wäre ehrlich gesagt das „lebendige“ Denkmal Olympiastadion lieber, als ein Neubauklotz auf einer Wiese in einem fremden Land.
Hertha hat doch alle Argumente auf seiner Seite, als die Hauptattraktion, neben dem Pokalfinale.
Mit dem Denkmalschutz muß man sich was ausdenken, der wird auch lieber ein lebendiges Denkmal haben wollen, als eine verrottende Bauruine.

Man muß sich nur mal vorstellen, die Römer würden das Kolosseum wieder eröffnen – das Oly kann das Kolosseum Herthas und Berlins sein!

#

Ach Hertha, bleibe der Hinrundenphilosphie nur vollumfänglich treu – dann wirst Du auch den gleichen Erfolg haben können.

Spieler gewinnen Spiele – mach sie stark anstelle „schön“!


apollinaris
7. April 2016 um 19:39  |  534429

..so, den blogtag durchgelesen..: also die Sache mit den Schlüsselreizen wird hier echt heftig und fleißig gelebt..wer an dieser Theorie zweifelte, wird hier sicher nicht fündig, falls er Gegenthesen sucht😎🤓


Exil-Schorfheider
7. April 2016 um 19:46  |  534431

@ub

Endlich!
Meine fünf Minuten Ruhm. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. April 2016 um 19:52  |  534432

@exil
mit voll krass korrekter Namensnennung 😉


7. April 2016 um 19:55  |  534433

🙂


fg
7. April 2016 um 19:58  |  534434

Die Antwort auf die Wolfsburgfrage lautet:

Ja. Aber warum sollte man?


7. April 2016 um 20:09  |  534435

Ich freue mich über alle international fallende Tore deutscher Mannschaften.
Hängt es doch auch davon ab, wie viele Plätze wir in El und CL zugesprochen bekommen.

Lautet für mich die Frage höchstens, warum sollte sich jemand NICHT über Wolfsburger Tore freuen.


Freddie
7. April 2016 um 20:16  |  534436

@etebeer

Deine Naivität in Sachen Denkmalschutz ehrt dich. 😉
Du hast den Glauben an Vernunft noch nicht verloren.
Allein: ich glaube nicht daran. So wie ich den Denkmalschutz kennen gelernt habe, lassen die das Stadion eher (denkmalgerecht) verrotten als dass die von ihren Richtlinien abweichen.


monitor
7. April 2016 um 20:25  |  534437

Nach dem Lesen des BILD Artikels und nach der Medienoffensive „Hertha will neues Stadion“ ergibt sich für mich folgender Sachverhalt.

2006 konnte zur WM der Gedanke aus dem Oly ein reines Fußballstadion nicht durchgesetzt werden, weil zu Beginn der Planungen der Denkmalschutz sehr stark war und schon beim Dach diese Lücke verlangt hat, die man hinnehmen mußte. Mobile Ränge über die Tartanbahn scheiterten an den Kosten. Der Reportergraben am Denkmalschutz. Da Hertha das modernisierte Stadion gern bespielen wollte, gab es nur den Weg des Kompromisses.

Ich schätze mal die Planungen fingen in den 1990ger Jahren an, da war ein Totalumbau schwer bei allen Beteiligten durchzusetzen. Mittlerweile verfallen denkmalgeschützte Bauten, weil Verfall für den Besitzer der Weg zur eigenen Lösung ist. Das hat zwar nichts mit dem Oly zu tun, aber mit dem Einfluß und der Wahrnehmung des Denkmalschutzes heutzutage im Jahr 2016.

Da setzt der Hebel von Hertha an! (achtung @opa, mit dem Hebel habe ich auch nicht gerechnet 😉 )

Hertha ist der einzige Dauergast, der das Stadion bespielt. Soll das Stadion einen Zweck erfüllen, außer schön dazustehen, muß da regelmäßig Sport mit großem Zuschauerandrang stattfinden. Das garantiert zur Zeit nur Hertha BSC. Hertha glaubt aber einen sportlichen Nachteil wegen der Ferne der Ränge zu haben. Den Glauben muß man erst mal akzeptieren.

Nun wird also zunächst Stimmung über die Medien gemacht, dann wird eine Machbarkeitsstudie erstellt und wenn sich vor konkreten Planungen der Denkmalschutz wieder mal aufplustert kann er heutzutage viel leichter von der Stange gepustet werden. Motto: Die Zeiten haben sich geändert.

Wenn dann in 25 Jahren das neue Stadion steht, werden viele von uns aus Altersgründen das nur noch mit wenig Interesse begleiten.
Aber wenn dann die FIFA/UEFA ein Stadion nur noch zulassen, wenn zwischen Spielfeld und Zuschauer ein Mindestabstand von der Breite einer Tartanbahn mit Reportergraben verlangt wird, aus Sicherheitsgründen wegen der immer gefährlicheren Wurfgeschosse aus dem Zuschauerbereich auf das Spielfeld, dann schmeiß ich dann meinen Rollator vor Freude in die Luft.
Weil nicht jeder auf jeden modernen Zug aufspringen muß, der gerade durchrauscht. 😉


hurdiegerdie
7. April 2016 um 20:31  |  534438

Exil-Schorfheider
7. April 2016 um 18:55 | 534417

Ich habe dir im Vorfred geantwortet, wo es m.E. hingehört.


monitor
7. April 2016 um 20:36  |  534439

#Wolfsburg
Ich fand es wirklich beeindruckend, daß die das 2:0 durchgehalten haben.

Wenn eine Mannschaft solche Leistung gegen einen Topstar abliefert, hat sie meine Sympathie!
Aber nur für die Dauer des Wettbewerbs und nicht gegen Hertha.


Freddie
7. April 2016 um 20:38  |  534440

@monitor 20:25
Dein letzter Satz ist ja fast ironisch 😉

Wenn man so ziemlich der letzte im bezahlten Fußball ist, der sich um ein reines Fußballstadion bemüht, springt man sicher nicht auf einen oder jeden modischen Zug auf


apollinaris
7. April 2016 um 20:40  |  534441

wie ist der DenkmalSchutz aufgenbaut? Gibt es den für jeden Bezik- , Bezirksgruppen..oder ist das das zentral verwaltet? – Ich kenne eigentlich nur die Sünden andersherum: dass der Schutz eben völlig versagt , zugunsten kommerzieller Projekte. Beispiele gibt es zu Hauf. Die Berliner Zeitung hat einen exzellenten Mann auf diese Themen angesetzt
Dass man umgekehrt den Denkmalschutz in die andere Richtung mißbraucht, habe ich schon häufig gehört, kenne aber keinen konkreten Fall.
weiß das jemand? ( rhetorisches Fragezeichen)


fechibaby
7. April 2016 um 20:41  |  534442

@Freddie

Die Deutschlandhalle stand auch unter
Denkmalschutz.
Heute steht sie leider nicht mehr!

Mal sehen, wie es mit dem Olympiastadion,
dem Maifeld und dem gesamten Olympiagelände
weitergeht.


bärlin
7. April 2016 um 20:43  |  534443

Ich glaube eher das morgen in einem 4-4-2 gespielt wird.
Meine Aufstellung würde dann so aussehen

Jarstein
Pekarek Stark Langkamp Platte

Weiser Skjelbred Darida Harguchi

Ibisevic Kalou


monitor
7. April 2016 um 21:02  |  534444

@freddie
Das kanst Du jetzt so oder so sehen.
Stehplätze waren auch mal völlig verpönt, jetzt sind sie Kultfaktor.

Mir ging es vor allem um die Schnellebigkeit.
Bei einem Stadionumbau ist die eben in Jahren zu messen.
Aber so abwegig ist das nicht!

Umkehrschluß:
Wer hat ein reines Fußballstadion und ist deshalb erfolgreich?
Das weiß seriös eben keiner, man kann den Zusammenhang nicht erfassen!

„Mit dem Borussiapark hat BMG’s Erfolg ursächlich zu tun“ oder so ähnlich! ZITAT: BMG/Immer Hertha
War hier im Blog vor ein paar Tagen Zeugnis für die Notwendigkeit eines reinen Fußballstadions für Hertha.

Ich behaupte, BMG hat sich durch die verantwortlichen Leute seriös und nachhaltig nach oben gearbeitet.
Das der Manager das Stadion schönredet liegt in der Natur der Sache. Wieviele Klubs spielen in einem reinem Fußballstadion zur Zeit unter Hertha oder in der 2. bzw. dritten Liga?

Eine Garantie für sportlichen Erfolg ist das offensichtlich nicht!

Hertha will hier nur nicht hinten an stehen. Das ist eine Sache der persönlichen Empfindung der Verantwortlichen, keine logische Schlußfolgerung.


Tojan
7. April 2016 um 21:12  |  534445

zur zuschauerfrage:

wäre das halbfinale auch ausverkauft gewesen, wenn der halbfinalgegner bremen gewesen wäre?

ich denke schon und zwar, weil es ein absolutes highlight ist. bundesliga wird in berlin nicht als highlight gesehen, ähnlich wie damals die EL. DAS muss man (/sich) ändern.


apollinaris
7. April 2016 um 21:13  |  534446

..also ich hoffe doch sehr, dass bei solche einem gigantischen Projekt persönliche Vorlieben und Eitelkeiten eher gar keine Rolle spielen, sondern es eine klare und gute Analyse gibt.


monitor
7. April 2016 um 21:24  |  534447

@apo
Welche klare und gute Analyse belegt, daß ein reines Fußballstadion ein sportlicher Vorteil ist?
Welche ebenso gelagerte Analyse belegt, daß eine Tartanbahn ein Nachteil ist?

Für mich ist es eine zur Zeit vorherrschende Annahme, der man sich als Verantwortlicher schwer entziehen kann, wenn man nicht als altmodisch oder rückwärtsgewandt wahrgenommen werden will. Also eine gewisse Gefühlswahrnehmung.


hurdiegerdie
7. April 2016 um 21:27  |  534448

Es gibt kein Projekt Stadium, da bin ich – wenn ich ihn richtig verstehe – völlig bei @opa.

Es gibt zurzeit ein ballyhoo (Fisch aus der Familie der Halbschnäbler)


heiligenseer
7. April 2016 um 21:27  |  534449

Wo ist eigentlich @fechi? Den hat man ja hier ewig nicht mehr gesehen. Hat er eine längere Blogpause angekündigt?


hurdiegerdie
7. April 2016 um 21:29  |  534450

heiligenseer
7. April 2016 um 21:27 | 534449

er ist wegen scheinheiliger Kommentare selbstgesperrt. Zum Nachdenken.


monitor
7. April 2016 um 21:32  |  534451

Nö Hurdie ist er nicht.
Er hat eine weitere freiwillige Blogpause angekündigt über die sich Heiligenseer gerade ohne aktuellen Grund lustig macht.


apollinaris
7. April 2016 um 21:32  |  534452

..nicht jeder kann Sarkasmus..


apollinaris
7. April 2016 um 21:34  |  534453

@ Monitor…wenn du meinst.( Stadionbau)


Ursula
7. April 2016 um 21:35  |  534454

Oh je! Du gute Güte (in jeder Hinsicht!)….


Exil-Schorfheider
7. April 2016 um 21:37  |  534455

„“Mit dem Borussiapark hat BMG’s Erfolg ursächlich zu tun” oder so ähnlich! ZITAT: BMG/Immer Hertha“

Für mich und nur für mich ein Zitat, dass dahingehend stimmt, weil sich die Einnahmesituation derart verändert hat, weil im alten Stadion Bökelberg nicht mal ein Viertel Sitzplätze vorhanden waren.

Mein Kommentar zielt darauf, dass es damals seitens der Verantwortlichen hieß, dass man mit dem Bökelberg nicht mehr konkurrenzfähig sei.

Die vier, fünf Punkte mehr durch eine reine Arena sehe ich auch nicht…


monitor
7. April 2016 um 21:39  |  534456

@fechie ist jetzt selbstgesperrt wegen mangelnder Blogqualität.

Da sollte man nicht dran rumfummeln!


Freddie
7. April 2016 um 21:45  |  534457

…“mangelnde Blogqualität“?


monitor
7. April 2016 um 21:50  |  534458

@Exil
Gerade in Wikipedia nachgeschaut.
„2004 bis 2010 – Auf und Ab mit neuem Stadion“

https://de.wikipedia.org/wiki/Borussia_M%C3%B6nchengladbach#Spieler_und_Trainer

2011 rettet Favre BMG vor Abstieg!


monitor
7. April 2016 um 21:52  |  534459

@freddie
Meine Interpretation.
Ich habe aber keine Lust zu suchen.

Ich lese halt fast immer alles, auch wenn ich freiwillig gesperrt bin. 😉


hurdiegerdie
7. April 2016 um 21:57  |  534460

Ich schlage „freiwillige Blogsperrung“ zusammen mit Grösse und Einsicht als Blogbeitrag des Jahre vor.


frankophot
7. April 2016 um 21:58  |  534461

Ganz spannendes Spiel und schönes Tor.
Das beste allerdings war die Liverpooler Hymne.


kczyk
7. April 2016 um 22:05  |  534462

*denkt*
der einfachste weg wäre – Hertha kauft das olympiastadion und übernimmt die betreibergesellschaft.
dies wäre wirtschaftlicher als ein neubau.
dann wäre Hertha eigentümer eines stadions und würde hierdurch erhebliche wirtschaftliche synergieeffekte für sich verbuchen können.
statt den namen des stadions zu verkaufen kann Hertha den vereinsnamen an die touristikgesellschaft berlin verkaufen und den zusatz ‚berlin‘ im vereinsnamen führen – Hertha BSC Berlin. dann macht der vereinsslogan auch wieder sinn – aus berlin, für berlin.


U.Kliemann
7. April 2016 um 22:06  |  534463

Stimmt schönes Tor aber spannend? Bin vom
Spiel bisher enttäuscht. Von beiden Manschaften.
Wurde wohl vorher ein bißchen zu hoch geschrieben.
Die Hymne ist narürlich nicht zu überbieten.


fechibaby
7. April 2016 um 22:14  |  534464

Tor!!!!


Freddie
7. April 2016 um 22:14  |  534465

Und @apos Lieblings-IV 😉

Die Blogqualität scheint zugenommen zu haben 😉


Tojan
7. April 2016 um 22:28  |  534466

dortmund heute ziemlich unkreativ, gegen eine abwehr mit ähnlicher ausrichtung wie unsere alte dame. darf gerne bis nach dem pokalhalbfinale so bleiben 😉


frankophot
7. April 2016 um 22:29  |  534467

…liegt bestimmt am Rasen.


Ursula
7. April 2016 um 22:31  |  534468

„Die Blogqualität scheint zugenommen
zu haben 😉“…?

TJA….

Ich sach` mal nichts, sonst bahnt sich
wieder eine „freiwillige Blogsperrung“ an…

Ein Mörderding, diese „freiwillige Blogsperre“!!


Freddie
7. April 2016 um 22:36  |  534469

@ursula
Na weil die Selbstsperre um 22:14 aufgegeben wurde 😉

Weidenfeller übrigens wie zu seinen besten Zeiten.
Kann sich Dortmund bedanken


Freddie
7. April 2016 um 22:50  |  534470

Unverständlich, dass Löw nicht Schmelzer aufstellt.

Guats Nächtle


hurdiegerdie
7. April 2016 um 22:53  |  534471

Ich persönlich sperre mich ja 10x am Tag freiwillig mit der Einsicht in die Grösse.

Beim 11ten Mal geht es mit mir durch.


apollinaris
7. April 2016 um 22:56  |  534472

yep, Schmelzer bestätigt seine Form
Allerdings tut sich der beste 2. aller Zeiten der so überragenden
Bundesliga gegen den Tabellen-9. der taktisch unterirdischen PL doch recht schwer in diesem Spiel.
P.S. Can zeigt, was für ein guter Spieler dieser Junge Kerl ist…


frankophot
7. April 2016 um 22:57  |  534473

Wenn´s Hertha im MF ähnlich gestalten kann, wie Liverpool,könnte was gehen am 20sten…


apollinaris
7. April 2016 um 22:59  |  534474

stimmt..dieses Spiel zeigt auch, das Dortmund sicherlich nicht unschlagbar ist!!


U.Kliemann
7. April 2016 um 23:08  |  534475

Tja ein sensationeller Weidenfelder rettet
Dortmund ein Remis. Sonst eher Bundesliga-
durchschnitt.


frankophot
7. April 2016 um 23:09  |  534476

beste Stimmung
beste Fans
beste…
beste…

immer wieder wird das durchgekaut.
Vor dem Spiel, währed des Spiels, nach dem Spiel…

Vielleicht mal `ne Frage/Anmerkung zum Gegner, Frau Wontorra ?


fechibaby
7. April 2016 um 23:18  |  534477

U.Kliemann

Wer dieses Spiel nicht spannend sondern
enttäuscht findet, der ist wohl schwer
Hertha geschädigt!
Noch immer nicht das 0:5 aus Gladbach verdaut?


U.Kliemann
7. April 2016 um 23:19  |  534478

Weshalb sollte sie nachfragen? Das schmieren
kennt sie doch vom Papa.


Ursula
7. April 2016 um 23:22  |  534479

Ich überdenke auch, ob ich mich
die nächsten Tage bis 24.00 Uhr
selbst sperre…?

Spielberichte und Spielerbenotungen
sind nicht mehr erwünscht, sind Plagiate
oder vom „Kicker“ abgeschrieben…

UND beleidigen möchte ich mich auch
nicht dauerhaft lassen, hübsch hässlich,
also oder überhaupt…

…ich kann ja zur Not die Sperre auch
selbst wieder aufheben! Na bravo!

Nu abba!


apollinaris
7. April 2016 um 23:24  |  534480

@fechi…oh, Mann..du bist echt im falschen fanforum…
Owu im stimmungsvollem Interview mit Kloppo…


7. April 2016 um 23:28  |  534481

Im HF so ein Ergebnis ✔️ wie heute, wäre schön, auch nach VL meinetwegen und dann wird sich zeigen wer die besten Nerven hat. #BSCBVB #ickfreumajetztschon

Ansonsten bin ich immer vorsichtig, um zu bewerten wer, wie schlagbar ist. Das volle Oly kann auch viel Ballast bedeuten.


Herthas Seuchenvojel
7. April 2016 um 23:45  |  534482

@Bolly:
das beisst sich nen bissel mit dem Thema Stadiondiskussion, welches Micha und Werner vor ner Woche losgetreten haben
schließlich sind ein volleres Stadion & lautere Ränge doch gewollt (und bringen angeblich 4-5 Punkte mehr) 😉


Lasse Ölström
7. April 2016 um 23:47  |  534483

Ballast gibt Stabilität, bremst die Geschwindigkeit.
In der Seefahrt.


Blauer Montag
7. April 2016 um 23:48  |  534484

Nun HSv, im Pokal geht es nicht um Punkte.


U.Kliemann
7. April 2016 um 23:50  |  534485

Was bedeutet voll bei geschätzten 25 bis 30000
Gästefans? Da sind wir wieder beim harten Kern.


Blauer Montag
7. April 2016 um 23:54  |  534486

Krass korrekt hurdiegerdie
7. April 2016 um 21:27 | 534448

Immerhin werden für das Thema Stadionneubau Fleißkekse verteilt. Was mich wiederum veranlasst, bei dem Thema kommentativ Verzicht zu üben, denn Kekse passen gar nicht zu meiner Statur.


Blauer Montag
7. April 2016 um 23:57  |  534487

75 Tsd – 35 Tsd = 40 Tsd U.Kliemann


apollinaris
8. April 2016 um 0:06  |  534488

heute wäre es eigentlich ein Fest, von der Kanzel der Metaebene herabzupredigen..soviel Stoff….📢🤓
morgen(heute) gilt es..!
Für mich das wichtigere Spiel, als das gg Gladbach..
ein schönes 3:0 ich seh. Nach holpriger 1. HZ kommt Hertha immer besser in’s Spiel…Ein schöne Konter macht dann alles klar.


U.Kliemann
8. April 2016 um 0:10  |  534489

Gut vielleicht 50000 Herthaaffine. Bedeutet
aber lt.@Bolly eventuell Ballast.Es sei denn
die Geschwindigkeit des Gegners wird ausge-
bremst. Aber die Biene darf ja vorher erstmal
bei Liverpool vorspielen.


Blauer Montag
8. April 2016 um 0:10  |  534490

pathe
8. April 2016 um 0:11  |  534491

@fechibaby
7. April 2016 um 13:30 | 534388

„Wenn ich sehe, was hier schon wieder abgeht,
dann werde ich jetzt nach der angeordneten
“freiwilligen Blockpause” eine ECHTE
freiwillige Blockpause machen!!“

OHNE KOMMENTAR…!!!


pathe
8. April 2016 um 0:14  |  534492

@Ursula
7. April 2016 um 23:22 | 534479

„Spielberichte und Spielerbenotungen
sind nicht mehr erwünscht, …“

Wer hat das gesagt? Wo steht das geschrieben?


U.Kliemann
8. April 2016 um 0:19  |  534493

Keiner wirklich,vielleicht Eine?


Blauer Montag
8. April 2016 um 0:22  |  534495

Vermutlich gibt es in Berlin sogar mehr als 50.000 Herthaaffine U.Kliemann. Warum auch immer, hat Hertha aber noch keine 50.000 Tsd Mitglieder und verkauft keine 50.000 Tsd Dauerkarten.
Über die Gründe des Status Quo rätselt Herthas Geschäftsführung seit Jaaaahren – trotz oder mit der gesammelten Kompetenz des Marketingclub Berlins.
http://www.herthabsc.de/de/hertha/das-ist-hertha/personen/geschaeftsfuehrung/page/354-357—.html

Nach dem Abschluss der aktuell laufenden digitalen Transformation wird dann an der architektonischen Transformation des Status Quo gearbeitet werden.


Blauer Montag
8. April 2016 um 0:26  |  534496

Etwas Musikalisches zum Status Quo – Whatever You Want (Glastonbury 2009) https://www.youtube.com/watch?v=3k7J7u6Gmis&index=25&list=PL4453AF767059823C


Blauer Montag
8. April 2016 um 0:31  |  534497

EDIT: „Warum auch immer, hat Hertha aber noch keine 50 Tsd Mitglieder und verkauft keine 50 Tsd Dauerkarten.


cru
8. April 2016 um 6:09  |  534498

Guten Morgen Berlin!
Ich glaube das heutige Spiel gibt die Richtung vor: wenn wir das nicht gewinnen, dann wird es im kommenden Jahr nicht mal international, wenn doch ist alles drinne! Die Statistiken sind unerheblich, sonst wären Wettbüros bankrott. 0:0 stehts auch gegen den Tabellenletzten. auf geht’s Hertha, kämpfen, beissen, siegen.


fechibaby
8. April 2016 um 7:10  |  534499

@blogpause

Es gibt kleine und große Pausen!

Jetzt erst einmal eine Kaffeepause.

Hoffentlich machen die Herthaner heute Abend beim Spiel gegen 96 nicht wieder eine große Pause, so wie in Gladbach.


Freddie
8. April 2016 um 7:51  |  534500

Der heutige Artikel von @mey mit Kalou

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article207399151/Hertha-setzt-auf-Daddy-Cool-Salomon-Kalou.html

Wird wohl den einen oder anderen reizen, hier nen Bonny M Titel zu verlinken
😉


Freddie
8. April 2016 um 7:53  |  534501

Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 8:09  |  534502

abgelehnt, Frank Farian darf gerne woanders trällern 😉

sorg mal lieber einer der Trainingskieitze dafür, daß König Salomon heute abend wieder seinen Glücksturban nötig hat
#ichmagHattricks


Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 8:16  |  534503

alte Dame
8. April 2016 um 8:16  |  534504

Bin heute auch dabei. 🙂
Gegen Mittag geht es los aus Bremen.
HaHoHe!!!


Exil-Schorfheider
8. April 2016 um 8:33  |  534505

Ja, @HSv, es gibt hier eben nicht nur eine Fame-Bitch… 😉

Tippe auf ein schmutziges 1-0 heute Abend.


Blauer Montag
8. April 2016 um 8:49  |  534506

Morjn

Denn einen 19er-Kader zusammenzustellen, wie in der Vergangenheit schon öfter, wäre nicht zielführend: Ob Skjelbred dabei ist oder nicht, beeinflusst nämlich seine Überlegungen, wer sonst noch im Kader stehen soll….

Wer sonst?
Kohls


Blauer Montag
8. April 2016 um 8:53  |  534507

Mein Vorschlag für den heutigen Kader:

Jarstein;
Langkamp, Stark, Lustenberger
Weiser, Darida, Cigerci, Skjelbred (Kohls), Plattenhardt
Ibisevic, Kalou

Bank: Kraft; Pekarik, Hegeler, Baumi, Schieber, Stocker, Haraguchi


Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 8:56  |  534508

ach @Exil: als ob du derart in den letzten 5 Jahren nach Ruhm (vielleicht aber nach Rum) gebettelt hättest 😉

ich hoffe auf ne Klatsche
als Wiedergutmachung
als Reaktion
als Stärkung des Selbstbewußseins
als Mittelfinger Richtung Gladbach
und für die Tordifferenz
(nein, ich hab nix gegen 96, aber die sind eh so gut wie weg)
schade um deren neuen Trainer, das ist nen gebürtiger Frankfurter von der Oder


sunny1703
8. April 2016 um 9:33  |  534509

Gegen eine Machbarkeitsstudie ist nichts einzuwenden. Doch auf das Ergebnis bin ich nur mäßig gespannt, denn wenn der Kasten steht, bin ich zufrieden, ihn noch ohne Krücken zu erreichen! 🙂
Ganz zu schweigen von der Machbarkeit Eintritt zu bezahlen. Irgendwelchen Lippenbekenntnissen zu diesem Thema stehe ich skeptisch gegenüber. Was haben Unternehmen nicht in den letzten 20 Jahren alles erzählt,wenn der Tag lang ist.

Niemand weiß,wie es um hertha in 15 oder 20 Jahren bestellt ist. Niemand weiß, wie es um den Profifußball in 15 oder 20 Jahren bestellt ist. Gibt es da vielleicht doch irgendeine reine Profiliga nach US Vorbild und ist Hertha dann dabei?

Und machen wir uns nichts vor, in der Stadt hatte noch nicht mal Olympia eine Chance, Unterstützung durch Steuermittel und sei es nur durch die Schaffung von Infrastruktur zugunsten eines Sportunternhmens, wird wenig Anklang finden.

Ich hoffe, Hertha unterschreibt den neuen Olympiastadiovertrag vor den Wahlen im Herbst. Denn ob sich ein Senat mit Beteiligung der Grünen so kostengünstig in der Miete das Stadion abhandeln lassen wird, ist zumindest unsicher.

Und wer weiß,welche Wirtschaftskrisen uns noch in den nächsten 15-20 Jahren erreichen werden!?

Aus einem Berliner Verein einen brandenburger Verein zu machen,wäre schon einmalig,Vergleiche mit ehemaligen Aktionen eines anderen Staates unterlasse ich.
Inwieweit da der Berliner noch mitzieht, sei dahingestellt.
Der einzige realistische Standpunkt erscheint mir dabei eine Lösung in Richtung Nauen,auch weil es hier Überlegungen in Richtung S Bahnverlängerung gibt und dazu die Regionalbahnanbindung vorhanden ist.

Vorhandene Strukturen die jetzt schon genutzt werden ,wie die S Bahn ab Charlottenburg wären weiter nutzbar, mit zusätzlichen Bussen ab Rathaus Spandau gäbe es weitere Möglichkeiten der Nutzung der Öffentlichen. Da zu bedarf es jedoch eines Standortes nahe hinter Stadtgrenze.

In Berlin halte ich verkehrstechnisch das alte Poststadion für die ideale Lösung. Die Nähe zum Hauptbahnhof und damit zu Fernbahn,Regionalbahn, diverse S Bahnlinien,irgendwann auch aus Nord und Süd, U Bahn, Bus und Straßenbahn machen diesen Standort dafür ideal., denn das meiste ist vorhanden und in der Erweiterung auch geplant.

Die zusätzlich Nähe zur “ Heimat“ hat Charme.

Das Problem an dem Standort werden vermutlich Lärmschutzverordnungen sein,insbesondere bei Abendspielen und anderen Veranstaltungen die dort ja auch sicher ablaufen sollen.
Ein lärmschutzsicheres Dach ist dabei wohl unabdingbar.

Den erwähnten Umbau des Olympiastadion halte ich nur mit einer einzufahrenden Laufbahn für sinnvoll. Die Stadt wird sich die Möglichkeit einer weiteren Olympiabewerbung offen halten und daher wohl nur schwerlich, auf die sportliche Vielseitigkeit des Stadions verzichten.

Am Ende bleibt festzuhalten, Hertha bringt Gäste in die Stadt, das ist nicht unwichtig, doch wird dieser Faktor bei einer absehbaren weiteren Zersplitterung des Spieltages geringer werden.
Nein, Hertha braucht die Stadt und muss damit die politisch Verantwortlichen und den Steuerzahler mit ins Boot nehmen, nicht nur den Fan des Vereins.
Dazu benötigt es vieler guter Argumente.
Sportliche Kontinuität auf zumindest höherem Niveau wäre ein gutes!
Eine erfolgreiche Saison nach 7 Jahren mit dazwischen immer wieder Zweitklassigkeit ist keins.

lg sunny


Cali
8. April 2016 um 10:04  |  534510

Kurzanalyse:

1. Maifeld oder Oly-Umbau.
Alles andere ist unrealistisch und ich glaube, dass wissen wir auch.
2. Mit beiden Varianten kann ich mich anfreunden.
3. Das 0:5 sollten wir nicht überbewerten. Auch Gladbach verlor in der HR mal 0:5 und lebt noch.
4. Ein BVB von gestern ist schlagbar, wenn man eine Topleistung zeigt
5. Ein dreckiger Sieg gegen H96 muss her. Irgendwie.
6. Bange machen gilt nicht. Vor den 6 letzten Spielen der HR war mir bange. Plötzlich lagen aber 15 Punkte unter dem Weihnachtsbaum.
7. Eine ECHTE FREIWILLIGE BLOGSPERRE würde mich richtig freuen. Aber um mich geht es hier nicht. 😉
8. Euch allen ein schönes WE und einen Sieg.


Sir Henry
8. April 2016 um 10:18  |  534511

Hoffentlich kann sich Dortmund in der Euroleague das Weiterkommen sichern. Mir wäre der Gedanke, dass für die der DFB-Pokal der einzige erreichbare Titel diese Saison wäre, nicht recht.

In diesem Sinne wünsche ich dem BVB einen Sieg gegen Schalke und Bayern eine Niederlage gegen Stuttgart. Dann bleibt auch das Titelrennen noch spannend. Evtl. misst Dortmund dann dem DFB-Pokal nicht die ganz große, saisonentscheidende Bedeutung bei.


Opa
8. April 2016 um 10:28  |  534512

Stadion, Selbstverständnis, Selbstvertrauen!
Ich bin mir nicht sicher, ob es einem Verein, dessen Markenkern ja von der Liebe seiner Fans zu ihm lebt, so sonderlich gut tut, allzu viel Anbiederung für neue Zielgruppen zu betreiben. Hat Schlacke oder Dortmund jemals das „Malocher“-Image abgelegt? Im Gegenteil, die kokettieren damit bis heute, in den Katakomben der Turnhalle ist ein Kohleflöz aus Pappmaschee nachgebildet. Und genau das müsste Hertha tun. Anstatt dem Gejammer und Geplärre über zu viel Wind im Stadion opportunistisch nachzugehen, müsste man sich drüber lustig machen, z.B. mit einem lustigen Darsteller im Kapitänskostüm, der die Leichtmatrosenzone in den obersten Reihen bespaßt oder mit flotten Sprüchen wie „es heißt ja nicht umsonst luftige Höhe“ oder „keiner hat so starken Sturm wie Hertha (unterm Dach)“. Oder über der Haupttribüne hinter frierenden Zuschauern Schilder wie „eiskalt wie Hertha“ hochhalten lassen? Wir sind nun mal die briketthustende Eckkneipe, warum müssen wir uns dem clubmateteetrinkenden Hipster mit Freiburger Wurzeln an den Hals werfen? Was bringt das an nachhaltiger Bindung? Was haben wir davon, unseren Markenkern aufzugeben, indem wir in ein verwechselbares Plastikstadion auf die grüne, brandenburger Wiese ziehen anstatt in unserem schrulligen Museum zu bleiben? Wenn der Denkmalschutz mal wieder zickt, warum mal nicht an die Besucher Filzpantoffeln verteilen? Wenn der Senat zu viel Geld will, mal schnell die Spieler in Zwangsarbeiterkleidungstrikots stecken? Oder eine Kombiticketaktion mit den Berliner Museen (was ja evtl. sogar neue Zuschauer anlocken würde)? Irgendwann sind wir so retro, dass wir wieder in sind. Der Baum bückt sich doch auch nicht nach dem Hund.

Etwas mehr Selbstbewusstsein, etwas mehr Berliner Humor, etwas weniger engstirnige Ernsthaftigkeit. Geht das?


Exil-Schorfheider
8. April 2016 um 10:33  |  534513

Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 8:56 | 534508

Ich hatte schon immer das Motto „Für Rum und Ähre!! 😉


Sir Henry
8. April 2016 um 10:41  |  534514

Rumbalotte.


Opa
8. April 2016 um 10:47  |  534515

Noch ein schöner Werbespruch: „Bei Hertha hat jeder Zuschauer statistisch doppelt so viel Abstand zum Nebenmann wie in herkömmlichen Stadien!“ 😎


Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 10:52  |  534516

@Exil: mir fällt da spontan der Schnitzelklopfer im Wappen ein 😉

wer nen bissel Mitleid für’n Gegner heute abend übrig hat:
http://www.zeit.de/2016/16/hannover-96-abstieg-martin-kind-stadion


Blauer Montag
8. April 2016 um 10:56  |  534517

Hier http://www.immerhertha.de/2016/04/07/warten-auf-eine-reaktion/comment-page-1/#comment-534501
lese ich

Im BILD-Interview hatte Präsident Werner Gegenbauer (65) erklärt, dass Hertha bald eine Machbarkeitsstudie für ein reines Fußball-Stadion in Auftrag geben will – nach der Zustimmung der Gremien.

Am Mittwochabend wurde auf der Präsidiumssitzung die gemeinsame Linie abgestimmt.

BILD erfuhr: Die Hertha-Bosse erteilten den vier Geschäftsführern Michael Preetz (48), Ingo Schiller (50), Thomas Herrich (51) und Paul Keuter (41) den Auftrag für die Studie!…..

Das Präsidium hat der Geschäftsführung der Hertha BSC KGaA einen Auftrag erteilt.

Für mich (nur für mich?) leite ich daraus keinen Auftrag ab, mir durch Kommentare zum Thema Stadionneubau Fleißkekse zu verdienen.


Herthas Seuchenvojel
8. April 2016 um 11:05  |  534518

@BM was soll das?
das man nicht mehr eine eigene Meinung (zu egal welchem Thema) haben darf?
und diese hier auch nicht äußern?
mir fallen sofort @opa, @hurdie, @sunny und mich ein, die Bedenken haben, in der ersten erfolgreichen Dreiviertelsaison seit zig Jahren solch große Themen anzugehen, ohne Nachhalt und Rückstellungen zu besitzen
das ist keine Abneigung, sondern die Scheu vor zu früh geweckten durchgehenden Gäulen, bevor sie überhaupt reif für die Trabrennbahn sind


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. April 2016 um 11:06  |  534519

@LennartHartmann

was macht eigentlich Herthas jüngster Bundesliga-Spieler?
Die Morgenpost hat mal nachgeforscht: Er spielt Futsal – der Text


Ursula
8. April 2016 um 11:12  |  534520

Cali
8. April 2016 um 10:04  |  534510

Kurzanalyse:

7. „Eine ECHTE FREIWILLIGE BLOGSPERRE
würde mich richtig freuen. Aber um mich
geht es hier nicht.“

Wer sagt das, wieso nicht..?


Blauer Montag
8. April 2016 um 11:29  |  534521

Schon gut HSv um 11:05
Zur Frage „was soll das?“ :roll:
erkläre ich dir gerne meine Sicht.

Dabei trenne ich 2 Entscheidungen und Zeitpunkte.
A. Ich halte es für eine richtige Entscheidung im Sinne der strategischen Unternehmensführung, im Jahr 2016 den Auftrag zu einer Machbarkeitsstudie für eine neue Produktionsstätte zu erteilen. Ich spekuliere nicht darüber, ob und wie die 4 Herren der Geschäftsführung diesen Auftrag erfüllen werden.

B. Im Jahr 202X steht ggf. für mich die Entscheidung an, ob ich ein Herthaspiel im neuen Stadion besuchen möchte. Ich muss schauen, mit welchen öffentlichen Verkehrsmitteln ich das neue Stadion erreichen kann, in welcher Zeitdauer von meinem Wohnort aus. Und wie viel ich für eine Tageskarte bezahlen muss.


Freddie
8. April 2016 um 12:19  |  534525

Schelle übrigens im Kader.

Wie auch Schieber


Cali
8. April 2016 um 12:22  |  534526

@Ursula. Musst schon richtig lesen.
Du warst nicht gemeint.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. April 2016 um 12:39  |  534527

@dieStadion-Checker

die genau wissen, warum die Stadion-Frage keine ist und sich derzeit nicht stellt: Habe mit Präsident Gegenbauer gesprochen. Und einen Text verfasst, wie Präsidium, Aufsichtsrat und Geschäftsführung von Hertha das Thema Zukunftsarena vorantreiben.
– Stichwort Machbarkeitsstudie, die kommen wird (Hülfe, was kostet das).
– Welche Rolle spielt eine neue Spielstätte bei der Suche nach einem weiteren Investor

zum der Morgenpost-Text – hier


fg
8. April 2016 um 12:42  |  534528

@Wer

führt eigentlich so eine Machbarkeitsstudie durch?


Freddie
8. April 2016 um 12:43  |  534529

„Zweiter Investor“ und „Sondierungsgespräche “ klingt ja spannend.
Und dies dann noch mit dem offensiven Umgehen zum Stadionbau.


Freddie
8. April 2016 um 12:45  |  534530

@fg
Ich denke, Architekturbüros, die sich auf solche Bauten spezialisiert haben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. April 2016 um 12:46  |  534531

@fg

Wer führt eigentlich so eine Machbarkeitsstudie durch?

das ist Schritt zwei (siehe Morgenpost-Text).
Meint: Diese Entscheidung ist derzeit offen, wird aber gefällt werden


fg
8. April 2016 um 12:49  |  534532

@HSv:

Ich denke, Hertha wäre das Thema neues Stadion zum jetzigen Zeitpunkt so oder so angegangen, auch bei einem weniger erfolgreicheren Saisonverlauf.
Beim aktuellen Saisonverlauf ist es natürlich einfacher.
Aufgrund der Notwendigkeit eines neuen Stadions (Hebel) halte ich aber nichts davon, erstmal x Saison erfolgreich zu spielen und demütig zu warten, wenn die Dringlichkeit bereits jetzt besteht.
Gut, dass Hertha entsprechend handelt.


fg
8. April 2016 um 12:51  |  534533

@ub:

Ok, nur mal interessehalber nachgefragt, da ich mich nicht damit auskenne: Wer oder welche Institutionen kommen denn dafür grds. in Betracht?
Unternehmensberatungen, Mitarbeiter von Uni-Lehrstühlen, …?
Just dont know that.

Ah, Freddie hat was vorgeschlagen. Hm, Architekturbüros, ob die den Komplettüberblick für alle relevanten Fragen haben? Interessant ist es jedenfalls.


Eigentlichnurleser
8. April 2016 um 12:52  |  534534

Mahlzeit!

Immer noch kein Reisebericht,
sind denn irgendwelche Lieferschwierigkeiten bekannt?
Lag es am Mett, war das letzte Bier schlecht oder gabs für die Mische keine Cola mehr?

@ HSv: Es sind nicht die Einzigsten die/der Bedenken wegen dieses „Projektes“ haben. 😉 Nur hab ich zzt. wenig Motivation mich durch die Kommentarspalte zu kämpfen.

Schon mal ’nen schönes Wochenende!


Freddie
8. April 2016 um 12:57  |  534535

@fg
Die z. B.

http://www.gmp-architekten.de/aktuell.html

Kennen sich hier ja aus😉


Pro
8. April 2016 um 13:00  |  534536

Planspiele…
Übrigens Gladbach hat zu Hause gegen die Bayern mit 3:1 gewonnen und eine Woche Später in Leverkusen, eine Packung mit 5:0 bekommen….

Kann also alles Mal passieren, was mich Interessiren würde
was für einen Plan der Gute Pal und seine Co’s. hatten , bzw. wo er Schwachstellen bei Gladbach gesehen hatte…

Hannover 96 steht laut UEFA-Ranglisten für Klubwettbewerbe -> Link >
http://de.uefa.com/memberassociations/uefarankings/club/
aktuell auf Platz 50 hat ein eigenes Stadion und wird allervoraussichtnach 2016 absteigen……

Was sagt mir das Garnichts, der Ball ist rund, das Nächste Spiel ist das schwerste und dauert meistens 90 min. usw.

Was in den nächsten 20 bis 25 Jahren mit und bei Hertha passiert, hängt von so vielen Unbekannten ab und letztendlich kommt doch alles anders als man denkt!

Wichtig sind doch die Fragen wer kommt, wer geht, muss
Überhaupt einer kommen, wenn alle wieder Gesund sind….

Wie kann und wo kann sich Hertha weiter entwickeln, sollte Hertha mehr oder nur auf den eigen nachwuchs setzten.

Sollte man Stammkräfte schonen für das Pokalspiel gegen Dortmund, die haben zum Glück für uns noch schwere Spiele vor der Brust, sodass wir mit guter Tagesform doch eine reelle Chance haben.
Laut Pal ist das Pokalfinale das erklärte Ziel…

Das Stadion wird voll sein, also Stimmung machen mit Blau/ Weißen Turbanen etc. und der Welt zeigen dass im Berliner Olympiastadion der Bär steppt.

Freue mich auf das Spiel Heute Abend, wird zwar nicht einfach werden durch den Trainerwechsel etc. und Statistik gegen Hannover, hoffe aber wie immer nach Niederlagen in dieser Saison auf eine positive Reaktion der Mannschaft.

Mit anderer verbesserten Spieleröffnung hoffentlich d.h. nicht immer so viele Rückpässe auf den Torwart, der dann wieder den Ball Unkontrolliert zum Gegner schießt…, wir sagen früher dazu immer auf den Platz, na dann hättest du ja den Ball auch gleich ins Aus spielen können!

Ich genieße weiter die Super Saison, wir steigen nicht ab! Also Ziel erreicht und freue mich auf die neue Saison mit Hertha ………… jetzt kommen die Zugaben!

Ps.
Von Sportbild ( etwas älter..) zum Thema Stadion >

http://sportbild.bild.de/bundesliga/2011/miete-oder-kredit-bezahlen-21054368.sport.html

Haben die Vereine, die wie der FC Bayern ein eigenes Stadion bauen, langfristig sportliche Vorteile gegenüber den Klubs, die Mieten in Millionen-Höhe zahlen? Bei diesem Thema ist sich die Liga nicht ganz einig. SPORT BILD zeigt, welche Vereine ihr eigenes Stadion abbezahlen und welche Miete zahlen.

Generell find ich ein eine Machbarkeitsstudie wichtig, aber man sollte doch erst mal mit einer Befragung bei den eigenen Mitgliedern anfangen, auch so von wegen Traditition…

Wie gesagt alles nur mögliche Planspiele und letztendlich kommt doch alles anders…


Silvia Sahneschnitte
8. April 2016 um 13:01  |  534537

Zum Spiel!
Ich denke, es wird heute nicht einfach werden.
Hannover hat nichts mehr zu verlieren, kann befreit und locker aufspielen, unter einem neuen Trainer, der den Kader schon auf die nächste Saison ausrichtet.
Einzelne Spieler können sich für neue Vereine anbieten und werden vermutlich eine gute Leistung abrufen.
Unter diesen Begleiterscheinungen hoffe ich, dass das Herthapublikum nicht unruhig wird, wenn es länger 0:0 steht; oder H96 vielleicht in Führung gehen sollte.
Heute Abend, und gerade nach dem Desaster in Gladbach, muß die Mannschaft bis zur letzten Sekunde des Spiels angefeuert werden.
Stimmung kann nämlich auch im Oly eine antreibende Wirkung bei unserem Team hinterlassen.

Ich werde unser Team heute in Uckerath http://www.schockmeisterschaft.de/
verfolgen, bei einer männerdominierten, aber und so soll es sein, keiner frauenfreien Veranstaltung.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerthaBarca
8. April 2016 um 13:03  |  534538

@henry
…weil Du dieses Thema ansprachst.
Ich wünsche mir am nächsten Donnerstag eine Verlängerung mit Elfmeterschießen, bei dem der BVB weiter kommen sollte – obwohl mir Klopp sympathischer ist.
Es wäre auch nicht schlimm, sollte der eine oder andere (zB Aubameyang, Mkhitaryan) eine leichte einwöchige muskuläre Überlastung davon tragen.

#BSCH95+1
Heute gegen H95+1 hoffe ich natürlich auf eine positive Reaktion auf letzten Sonntag. Ich denke und befürchte aber, dass der neue Trainer gewisse Kräfte frei setzt. Ein frühes Tor könnte uns in die Karten spielen. Wenn dann die Jungs auf ein schnelles zweites drängen, könnte das den Widerstand schnell brechen.
…und dann – naja, mal sehen. Wenn wir unser Torverhältnis heute wieder positiver gestalten könnten, wäre es nicht das Schlechteste!
Bisher kamen die Jungs nach einer Niederlage immer zurück – warum nicht auch heute!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. April 2016 um 13:04  |  534539

@Hertha-Kader

zum Hannover-Spiel mit Per Skjelbred und Julian Schieber mit 18 Köpfen (+ 3 vom Trainerteam) als Tweet von Hertha – hier


Carsten
8. April 2016 um 13:19  |  534541

Das gute oder auch nicht ist doch das wir wohl nicht das zündlein am Stadion sein werden,ob es kommt oder nicht. Denke auch nicht das es wichtig ist ob wir xyz Saisons oben gespielt haben oder erfolgreich waren sonder ob es machbar ist oder nicht und da werden denke ich auch Profis ans Werk gehen.
So nun hoffe ich das es noch eine neue Block Eröffnung gibt denn die hier ist wieder zum schreien gewesen.
Auf ein erfolgreiches Spiel heute Abend 3 Punkte und vielleicht nenn paar Tore für die Tor Differenz. HAHOHE


frankophot
8. April 2016 um 13:27  |  534542

Hat Klopp gestern gegen die B. vom Borsigplatz das Gleiche gemacht wie Schubert gegen uns ?


Blauer Montag
8. April 2016 um 13:29  |  534543

Danke ub um 13:04
Kraft nicht im Kader.
Sonst hätte Dardai meine Vorschläge um 8:53 komplett übernommen. 😉

http://www.immerhertha.de/2016/04/07/warten-auf-eine-reaktion/comment-page-1/#comment-534507


fg
8. April 2016 um 13:32  |  534544

@Carsten:

Denke ich auch. Wenn die Geschäftsführung (der KGaA?) nach einer erfolgreichen Machbarkeitsstudie und einer erfolgreichen Investoren- und Standortsuche den Daumen heben sollte, glaube ich nicht, dass jene Geschäftsführung die Mitglieder des eV befragen.


fg
8. April 2016 um 14:24  |  534545

Hallo? Wo seid ihr?


heiligenseer
8. April 2016 um 14:31  |  534546

Auf den Barrikaden!


fg
8. April 2016 um 14:32  |  534547

Wejen wat?


psi
8. April 2016 um 14:34  |  534548

Wejen allet!


fechibaby
8. April 2016 um 14:35  |  534549

Es ist doch freiwillige Blogpause @fg!!!


heiligenseer
8. April 2016 um 14:38  |  534550

Die gilt doch aber nur am 29.02., ausgenommen der Schaltjahre natürlich!


psi
8. April 2016 um 14:47  |  534551

Wo ist eigentlich @jenseits?


fg
8. April 2016 um 14:49  |  534552

Und gabs hier nich auch einmal einen cameo?


heiligenseer
8. April 2016 um 14:50  |  534553

Und die spanische Note? Pokert wohl des öfteren im Casino am Potsdamer Platz mit Ronny.


psi
8. April 2016 um 14:53  |  534554

Mit unserem Weltfußballer?


heiligenseer
8. April 2016 um 14:55  |  534555

Ja, dem Weltrekordhalter und Freund schwarzer Bohnen.


Stehplatz
8. April 2016 um 15:01  |  534556

Ohne Frage muss die Mannschaft heute liefern, sprich überzeugender Sieg. Wenn alles gut läuft, sollte Schieber wieder ein paar Minuten bekommen und Spielpraxis und Selbstvertrauen für den Saisonendspurt sammeln. Mit ihm statt Ibisevic erhoffe ich mir mehr Druck von der ersten Linie im Zusammenspiel mit Darida. Einen laufstarker Stürmer fehlte leider bisher, um auch gegen stärkere Gegner mehr Druck erzeugen zu können. Allagui und Schieber hätten für so manche personelle Entzerrung sorgen können.
Hannover ist mir ziemlich egal. So oder so wird ein Hühnerhaufen von heute auf morgen nicht zu Fort Knox und wenn der Jugendtrainer so überzeugend wäre, hätte man ihn früher bringen können bei zwei kümmerlichen Punkten aus der gesamten Rückrunde.


jenseits
8. April 2016 um 15:10  |  534557

Hier, hier bin ich! 🙂


psi
8. April 2016 um 15:15  |  534558

Prima, dann machen wir heute eine ordentliche
Blog- Eröffnung! 😏


8. April 2016 um 15:22  |  534559

..also meine letzten cents zum #Stadionsondierungsthmea..
Wenn, also ..WENN ich hier mitmachen will, wenn ich im Haifischbecken Bundesliga dauerhaft eine entscheidendere Rolle mitspielen möchte, muss ich mich wirtschaftlich komplett darauf einstellen.Und das heisst nun mal , gründlich abzuschätzen, inwieweit ein „eigenes“ Stadion
dafür ein „hebel“ sein könnte. An einen zweiten starken Sponsor hatte ich dabei vom ersten Moment an gedacht.- Es ist die Zeit des schnellen Geldes. Entweder als Metropole voll einsteigen oder als anders definierter Verin, aussteigen.
Die Antwort war klar.
Ich hätte den anderen Weg mitbeschritten; aber eigentlich war es nie die Frage, die sich die Hertha-Fans gestellt haben. Jedenfalls, wie ich sie seit gedenken wahrnehme.
Insofern ist das Bild der miefigen Eckkneipe, eigentlich nicht sonderlich zutreffend, hört sich schmissig an..aber mit Hertha und deren Mitgliedern , hat das Bild eher wenig zu tun. 2016. – Die Eckkneipen sterben, wie kaum ein anderer Zweig der Gastronomie. Nur wirklich sehr wenige schaffen das.
Die wollen nach ihrem Selbstverständnis dann aber auch gar nicht im Oberhaus ihres Gewerbes mitspielen..
P.S.
Dass die Eintrittspreise am Ende steigen werden..ist für mich keine Frage..da gehe ich mit @sunny mit.- Aber daran geht doch eh kein Weg vorbei. Dorfvereine nehmen ihren Bürgern viel Geld für Testspiele ab, um Dinge zu finanzieren. Nix für die Einwohner eben. Für mindestens ein Drittel unserer Bevölkerung ist das moderne Leben in seiner vollen Pracht,- in 20 Jahren eh´nicht vorgesehen. Find ich vielleicht zum Heulen. Aber:
Gibt es daran Zweifel? –
Also: Union ist und war gefragt, wie sie sich grundsätzlich zum Profifussball verhalten. Bei Hertha war es nie die Frage. Der Furor, der hier abgeht, wenn es sportlich nicht so läuft, gerade auch von den Kommerz-Kritikern..spricht die Bände
Als Mitglied wünsche ich mir sehr, dass mein Verein so wenig wie möglich „turbo“ wird..Das geht, da bin ich sicher. Ob diese Frage bei Hertha ne Rolle spielt, liegt an den handelnden Personen. Vielleicht stellen sich ja mal interessante neue Leute zur Wahl.
Im Moment aber haben sie meine Zustimmung.


8. April 2016 um 15:31  |  534560

Eigentlich nur geschrieben um @ub’s Kommentarzahlen des Blogs vor dem Abrutschen ins Bodenlose zu bewahren:

Mein Tip:

Deutlicher Heimsieg 5:2!!!

🙂


8. April 2016 um 15:43  |  534561

#Stadion
Schön, dass man die Sache ruhig, gelassen und
mit der nötigen Souveränität angeht.
Ich würde übrigens für eine Hanne-Sobeck-Arena
auf dem Maifeld plädieren.
Architektonisch angelehnt ans Oly mit vier schicken
Türmen in den Ecken.
Wahrscheinlich wirds dann ein U-Boot und heisst dann
Dildo-King-Court

#Spiel gg H96
3 Punkte müssen her, egal wie.
Hier muss Hertha die spielerische Klasse und
das Heimspiel in die Waagschale werfen.
Ich würde das wie folgt angehen:

——————-Jarstein——————-

Weiser——-Langkamp—–Stark—–Platte

—————Cigerci–Lusti——————

Haraguchi———Baumjohann———Kalou

—————–Ibisevic———————–

Das wären zwei Wechsel und würde Darida und
Schelle Luft lassen, sich auf die letzten Spiele
vorzubereiten. Beide klagten über Müdigkeit
und da H96 sich eher defensiv orientieren dürfte,
hätten wir mit Baumjohann einen echten Edeltechniker
auf der 10 und mit Lusti und Cigerci zwei laufstarke
Staubsauger mit strategischen Kenntnissen


8. April 2016 um 15:44  |  534562

sorry, hatte vergessen, zu editieren..


Etebaer
8. April 2016 um 15:45  |  534563

Auf die gute Fähigkeit Größe zu zeigen, viele kluge Entscheidungen und einen STARKEN Auftritt der Alten Dame!

Alles Gute dafür!


fg
8. April 2016 um 15:56  |  534564

backsstreets ihm seine Aufstellung gefällt mir recht jut.

Wäre für „Marko-Pantelic-Arena“ als Stadionname.


8. April 2016 um 16:25  |  534571

@fg
Was genau hat denn das gute Serben-Schlitzohr
gemacht, um sich sowas zu verdienen?

Ein Fax an den damaligen GL mit der Forderung nach
einem 7-Jahres-Vertrag als Manager finde ich da ein
bissl dünn. 😉


Stehplatz
8. April 2016 um 16:39  |  534572

Wenn Pante schon in der Verlosung ist, dann doch lieber der Spieler der das erste Jahrzehnt dieses Jahrtausends für Hertha geprägt hat: Marcelinho Paraiba!


sunny1703
8. April 2016 um 16:47  |  534575

coconut
8. April 2016 um 16:59  |  534577

Kommt nach nebenan—>>>

Anzeige