Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 30.12.2016

Dardai ist Berliner des Jahres

(ub) – Seit Jahren war es intern angemahnt worden, in den vergangenen Monaten ist nun einiges umgestaltet worden auf der Geschäftsstelle von Hertha BSC. Die Medienabteilung hat andere, größere Räumlichkeiten bekommen.  In einer Ecke des Hauses sind mehrere Büros aufgelöst und in einen Besprechungsraum mit Lounge-Charakter umgewandelt worden.

Dort hat uns Trainer Pal Dardai zum Jahresabschluss-Interview empfangen. Und sich auch dem Morgenpost-Fotografen Reto Klar gestellt.

Herthas Glaubensbekenntnis

Der Spruch an der Wand, vor dem Dardai Haltung annimmt:

WORAN WIR GLAUBEN:

Wir sind WEST, OST und MITTE

Wir sind HAUPT- und WELTSTADT und LIEBEn jeden KIEZ

Bei uns kann ALLES und JEDER das nächste GROSSE Ding werden.

Wir VERTEIDIGEN unsere Werte und ÜBERWINDEN Mauern

Unsere ERFOLGskurve ist eine Achterbahn.

Wir sind Berlins ÄLTESTES START-UP

und ERFINDEN uns TÄGLICH neu.

Wir sind HERHTA BSC. BERLIN seit 1892

„Wir wollen etwas Besonderes erreichen“

Dardai war freundlich und konzentriert. Auf die Frage, wann er das letzte Mal betrunken war, sagte er:

Dardai: Puh, ich glaube zu meinem 35. Geburtstag. Da hat Zecke Neuendorf ein bisschen nachgeholfen.

Wenn Sie das Jahr 2016 mit einem Wort beschreiben, welches wäre das?

Dardai: Arbeit. Viel Arbeit.

Und 2017?

Dardai: Es wäre schön, wenn wir etwas Großes erreichen könnten. Etwas Großes für uns wäre, wenn wir uns direkt für die Europa League oder sogar noch eine Etage höher qualifizieren könnten. Wir wollen etwas Besonderes erreichen. Was wir bisher mit Hertha geschafft haben, ist eigentlich schon etwas Besonderes. Aber wir haben noch weitere Träume.

 

dardaiinter

Voll die Konzentration

So ein Termin ist rasch vorbei (Foto: ub). Die Fragen, die der Kollege Jörn Meyn und ich gestellt haben, die Antworten des Trainers – inklusive Fotosession war nach knapp 30 Minuten alles im Kasten.

Die Berliner Morgenpost und der Radiosender 104.6 RTL haben Dardai zum „Berliner des Jahres 2016“ gekürt.

berlinerdesjahres

Das gesamte Morgenpost-Interview mit Pal Dardai findet sich  – hier 

 


63
Kommentare

Ursula
30. Dezember 2016 um 12:53  |  579058

DoppelGOLD im alten Jahr!!! Tja…

Hertha holt 31 Punkte und wird Vizemeister!
Ha Ho He Hertha BSC!!! Prost Neujahr!!!

Schnaps am Mittag bringt Glück am
nächsten Tag! In diesem Sinne…


Ursula
30. Dezember 2016 um 12:56  |  579060

UND noch Silber dazu…


Ursula
30. Dezember 2016 um 12:57  |  579061

…und auch noch BRONSCHE!!!

Watten Glückstag!


Ursula
30. Dezember 2016 um 12:59  |  579062

Dardai: „Es wäre schön, wenn wir etwas
Großes erreichen könnten“….

…wenn ich das noch erleben dürfte!?
Amen! Nächtle!


psi
30. Dezember 2016 um 14:09  |  579065

Hertha BSC!
Schließe mich den Gebeten an😇


30. Dezember 2016 um 14:10  |  579066

Hau rein Pál

Dardai: Es wäre schön, wenn wir etwas Großes erreichen könnten. Etwas Großes für uns wäre, wenn wir uns direkt für die Europa League oder sogar noch eine Etage höher qualifizieren könnten.

Für die direkte Qualifikation zur Euro League waren seit 2009 in der Regel 52 Punkte notwendig, für die Champions League 60 Punkte*. Wenn das überhaupt einer mit der Hertha schafft, dann Pál Dárdai. Meine herzlichsten Glückwünsche zum Titel „Berliner des Jahres“!

*Tabellen werden nachgereicht.


kczyk
30. Dezember 2016 um 14:18  |  579067

*denkt*
jeder zirkus braucht mindestens einen gaul – ein altes zirkuspferd.
für viele hier trägt horst sehr viele namen.

euch allen einen guten rutsch und gesundheit.
und was auch immer mit der alten dame im neuen jahr passieren mag – achtet auf euren humor.


Valadur
30. Dezember 2016 um 14:23  |  579068

Wer war 2015 eigentlich Hamburger des Jahres? 😀 *duckundwech*


30. Dezember 2016 um 14:24  |  579069

Humor wird nachgereicht im neuen Jahr kczyk. :mrgreen:
In den letzten 33 Stunden des Jahres 2016 werden die Restbestände verbraucht.


30. Dezember 2016 um 14:25  |  579070

Der Royals TS Valadur 14:23?


Stiller
30. Dezember 2016 um 14:50  |  579072

Danke, an Uwe Bremer, Jörn Meyn und Jörn Lange für die viele und gut geleistete Blog-Arbeit im zu Ende gehenden Jahr. Ich erkenne auch hier (und nicht nur bei Pal und seiner Truppe) eine erfreuliche Weiterentwicklung.

Viel Spaß und viel Kraft (auch mal unbequeme Wege zu gehen) wünsche ich Euch für die vor Euch liegenden Aufgaben im neuen Jahr …

… und allen Bloggern einen Guten Rutsch.


fechibaby
30. Dezember 2016 um 14:54  |  579073

U.Kliemann
30. Dezember 2016 um 14:56  |  579074

Schließe mich den Wünschen von kczyk und Stiller
an. Wußte gar nicht ,dass alte Zirkuspferde alle
Horst heißen .


fechibaby
30. Dezember 2016 um 15:00  |  579075

Hamburger des Jahres 2015 in der Kategorie: „Sport“:
Bruno Labbadia für die hervorragende Leistung, einen schon fast totgeglaubten HSV zu neuen sportlichen Erfolgen geführt zu haben. Laudator: Trainer Eckhard Krautzun

Der Link dazu landete vermutlich im Spam Ordner.


fechibaby
30. Dezember 2016 um 15:23  |  579076

Der Link von 14:54 Uhr ist jetzt da.

Danke @UB!


U.Kliemann
30. Dezember 2016 um 15:39  |  579078

NEUJAHSWÜNSCHE
Jeder wünscht sich langes Leben,
seine Kisten voller Geld,
Wiesen ,Wälder,Äcker,Reben-
Klugheit,Schönheit,Ruhm der Welt,
doch wenn alles würde wahr
was man wünscht zum neuen Jahr,
dann erst wär es um die Welt,
glaubt es,jämmerlich bestellt.
Heinrich Zschokke


30. Dezember 2016 um 15:45  |  579079

Es tut mir leid. Ich muss meinen Beitrag #579066 korrigieren

Soweit ich heute Zeit und Muße dafür hatte, habe ich die Tabellen der letzten Jahre seit 2008 kopiert von fussballdaten.de

Der 3. Tabellenplatz berechtigt erst seit 2012 zur direkten Qualifikation für die CL Champions League, der 4. Platz seitdem zur CLQ Qualifikation für die CL. Deshalb habe ich im Folgenden jeweils angegeben die Tordifferenz und die Punkte, mit denen die Klubs Platz 3. bis Platz 6. erreichten. In der Regel waren mehr als 60 Punkte notwendig für die direkte Qualifikation zur CL, nur nicht in der Saison 2015/2016.

Abschlusstabelle 2008/2009
1. VfL Wolfburg CL
2. FC Bayern CL
3. VfB Stuttgart CLQ
4. Hertha BSC Tore 48:41, Tordifferenz TD +7, Punkte 63 UEFA Cup
5. Hamburger SV Tore 49:47, Tordifferenz TD +2, Punkte 61 UEFA Cup
—————————————–
Abschlusstabelle 2009/2010
1. FC Bayern CL
2. Schalke 04 CL
3. SV Werder 71:40 TD +31 Punkte 61 CLQ
4. Bayer Leverkusen 65:38 TD +27 Punkte 59 EL
5. Borussia Dortmund 54:42 TD +12 Punkte 57 EL
18. Hertha BSC 34:56 TD -22 Punkte 24
—————————————–
Abschlusstabelle 2010/2011
1. BVB CL
2. Bayer Leverkusen CL
3. FC Bayern CLQ
4. Hannover 96 Tore 49:45 TD +4 Punkte 60 EL
5. FSV Mainz 05 Tore 52:39 TD +13 Punkte 58 EL
—————————————–
Abschlusstabelle 2011/2012
1. BVB CL
2. FC Bayern CL
3. Schalke 04 74:44 TD +30 Punkte 64 CL
4. B. M’Gladbach 49:24 TD 49:24 Punkte 60 CLQ
5. Bayer Leverkusen 52:44 TD +8 Punkte 54 EL
6. VfB Stuttgart 63:46 TD +17 Punkte 53 EL
7. Hannover 96 41:45 TD -4 Punkte 48 EL
16. Hertha BSC 38:64, TD -26, Punkte 31
—————————————–
Abschlusstabelle 2012/2013
1. FC Bayern CL
2. BVB CL
3. Bayer Leverkusen 65:38 TD +26 Punkte 65 CL
4. Schalke 04 58:50 TD +8; Punkte 55 CLQ
5. SC Freiburg 45:40 TD +5; Punkte 51 EL
6. Eintracht Frankfurt 49:46 TD +3; Punkte 51 EL
—————————————–
Abschlusstabelle 2013/2014
1. FC Bayern CL
2. BVB CL
3. Schalke 04 63:43 TD +20 Punkte 64 CL
4. Bayer Leverkusen 52:44 TD +8 Punkte 54 CLQ
5. VfL Wolfsburg 63:50 TD +13 60 EL
6. Borussia Mönchengladbach 59:43 TD +16 Punkte 55 EL
7. FSV Mainz 05 Tore 52:54 TD -2 53 EL
11. Hertha BSC 40:48, TD -8, Punkte 41
—————————————–
Abschlusstabelle 2014/2015
1. FC Bayern München CL
2. VfL Wolfsburg CL
3. Borussia Mönchengladbach 53:26 TD +27 Punkte 66 CL
4. Bayer Leverkusen 62:37 TD +25 Punkte 61 CLQ
5. FC Augsburg 43:43 TD 0 Punkte 49 EL
6. FC Schalke 04 42:40 TD +2 Punke 48 EL
7. Borussia Dortmund 47:42 TD +5 Punkte 46 ELQ
15. Hertha BSC 36:52 TD -16 Punkte 35
—————————————–
Abschlusstabelle 2015/2016
1. FC Bayern München CL
2. BVB CL
3. Bayer Leverkusen 56:40 TD +16 Punkte 60 CL
4. Borussia Mönchengladbach 67:50 TD +17 Punkte 55 CLQ
5. FC Schalke 04 51:49 TD +2 Punkte 52 EL
6. FSV Mainz 05 46:42 TD +4 Punkte 50 EL
7. Hertha BSC 42:42 TD 0 Punkte 50 ELQ

Ausblick:
Damit es diesmal mehr als 50 Punkte werden sollen, muss Hertha die Trefferquote und Tordifferenz besser gestalten als in den letzten 3 Jahren.


Carsten
30. Dezember 2016 um 16:06  |  579080

Etwas großes wird der 4. Platz 😋👌 mit viel Kampf und Leidenschaft.
Achja und natürlich Glück 🍀 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀.
Und dann sollte auch endlich mal nenn großer Investor dazu stoßen, und mehr Zuschauer weil die großen Mannschaften kommen ja noch zu uns um zu verlieren und und und. Das wird nenn Spektakuleres Jahr.
Scheisse uffjewacht.
Ne ne dit wird allet jut im neuen Jahr,aber nenn paar Träume müssen schon funzen.


Susch
30. Dezember 2016 um 16:18  |  579081

@ Montag
Die Tordifferenz ist aufgrund unserer Spielweise kaum zu verbessern.
Und wenn die Effizienz weg ist, eh nicht.
Deswegen hoffe ich auch das wir uns taktisch umstellen, und versuchen mehr Tore zu schießen, anstatt mit Ballbesitzfußball uns selbst einzulullen, und nach Führung versuchen zu verwalten.
Aufgrund der Bemühungen seitens des Vereins sich im Winter zu verstärken, gibt mir die Hoffnung das wir diesbezüglich auf dem richtigen Weg sind.
Ansonsten allen einen guten Rutsch ✌


Ursula
30. Dezember 2016 um 16:20  |  579082

(Fast) alle alten Zirkusgäule heißen
HORST; wenige BERND und ganz wenige
UWE! RÜDIGER heißt kein alter Gaul…

….auch KCZYK nicht! Irgendwie schade…!

Noch 31 Stunden für den „alten Humor“,
aber die Restbestände sind noch gewaltig….


Freddie
30. Dezember 2016 um 16:58  |  579083

Schönes Interview mit Pál.
Auch die Fotos sind gelungen, insbesondere das auf dem heutigen Titelbild.

Spekulationen um Hegeler:

http://www.fussballtransfers.com/nachricht/hertha-bsc-drei-interessenten-fur-hegeler_72642

Gerüchteweise soll der interessierte Bundesligist Hamburg sein.
Würde für die Hamburger durchaus Sinn machen ob ihrer defensiven Defizite


Kamikater
30. Dezember 2016 um 17:47  |  579084

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum wir Hegeler für eine Summe von 500.000 EUR angeben sollten. Er ist für das Geld ein sehr zuverlässiger Backup, der in den wenigen Einsätzen für mich überzeugt hat. Wenn wir mal wieder 2 oder gar 3 Defensivausfälle zu kompensieren haben, wer soll denn dann einspringen?


Traumtänzer
30. Dezember 2016 um 18:06  |  579086

@Kamikater
Hab mich bei ebensolchen Gedanken ertappt.
Aber vielleicht will sich der Spieler auch verändern und der Verein reagiert dergestalt darauf? Ich meine, etwas Ehrgeiz bei Hegeler unterstellt, kann das, was er bei Hertha gerade hat, nicht seine Traumvorstellung sein.
Baumjohann abzugeben, könnte ich aber verstehen.

Guten Start ins neue Jahr, Euch allen! Möge 2017 ein gutes Jahr werden.


Tojan
30. Dezember 2016 um 18:13  |  579087

vllt die hochtalentierten jugendspieler, denen spieler wie hegeler bisher immer kaderplätze weggenommen haben?…


Ursula
30. Dezember 2016 um 18:29  |  579088

Z. B. bin ich weit weg davon, ein Freund von
Jens Hegeler zu sein, aber ihn für 500.000 €
zu „verschleudern“, in Worten „fünfhundert-
tausend“, halte ich gelinde gesagt für kauf-
männisch unprofessionell….

Ich weiß tatsächlich nicht, wie weit die Jungen
sind, allen voran Torunarigha, aber Hegeler
kann seriös auch die „VIER“ und dazu noch
im defensiven Mittelfeld „wirken“ und einen
geduldigeren und „preiswerteren“ Backup für
diese Positionen für 500.000 Euro Nachkauf
wird es wohl auf dem Markt nicht geben!?

Nun weiß ich nicht, wie hoch sein Gehalt ist?
Ansonsten für den Fall der Fälle, der Spatz in der Hand…


Zippy
30. Dezember 2016 um 18:33  |  579089

Euch ist aber schon klar wie lange der Vertrag des guten Herrn Hegeler noch läuft?
Wenn da noch 500.000 für den Sommer rausspringen, sollte Hertha zumindest darüber nachdenken. Dardai sollte schauen, ob er zB. Torunarigha die Rolle des Backups zutraut…falls seine Antwort ja lautete, sähe ich da kein „Verschleudern“.


Freddie
30. Dezember 2016 um 18:40  |  579091

Na ja, Vertrag läuft noch halbes Jahr.
Daher fände ich 500.000 nicht soo schlecht.
Hinzu kommt sicherlich ähnliche Summe, die an Gehalt gespart wird.
Denke auch, dass Pál nun Jordy als Backup einplant. Daher für mich insofern okay.
Einzig, dass man evtl einen Konkurrenten unterstützt, stört mich.
Aber HSV sollte dies Jahr weit genug weg sein.


Zippy
30. Dezember 2016 um 18:41  |  579093

Auf der anderen Seite nimmt ein „Spieler wie Hegeler“ natürlich niemandem irgendetwas weg…wenn Hegeler im Kader steht und kein hochtalentierter Jugendspieler, dann weil Dardai den erfahrenen Profi für besser geeignet hält.
Ich hätte Hegeler gerne noch bis zum Sommer im Kader, würde aber auch nicht mit Unverständnis reagieren, falls Hertha ihn jetzt noch für 500.000 verkaufte.


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 18:44  |  579096

Baumjohann wurde diese Jahr verlängert. Jetzt wird man ihm Geld zahlen müsssen, damit er geht.

Hegeler wurde ständig verspottet (nicht von mir), jetzt ist es falsch, wenn man noch Geld für ihn bekäme.

Gleichzeitig soll immer nachgerüstet werden (Kiotake plus Gnabry plus Schwede(oder Belgier?)), obwohl wir schon die letzten zwei Jahre mehr ausgeben als wir einnehmen.

Sorry, aber wie soll das denn gehen?

Alle behalte und mehr dazu holen?
Entweder gibt man ab, um Neue zu holen, oder man plant einfach ständige Verluste.

Bei Hertha ist sogar beides möglich.


Ursula
30. Dezember 2016 um 19:13  |  579097

Die „Causa Baumjohann“ ist in der Tat
der viel größere Fehler dieser, „unserer
Geldpolitik“! Du gute Güte…

ABER was hat, hatte Jens Hegeler, der
vielleicht noch ganz ernsthaft gebraucht
werden wird, mit dem zum vertagsverlängernden
Zeitpunkt, nicht mehr benötigten A. Baumjohann
zu tun…?


Susch
30. Dezember 2016 um 19:29  |  579099

Das Hegeler am Ende noch zweimal gespielt hat, lag wohl eher an Dardai, als an den Ausfällen von Langkamp und Brooks.
Mit Stark und Torunarigha hatte man ja in beiden Spielen gelernte IV im Kader, bzw.auf dem Platz.
Das Dardai Stark im Mittelfeld, und Torunarigha nicht eingesetzt hat, hat Hegeler letztendlich spielen lassen.
Aber man macht doch nicht ein Torunarigha zum Profi, um diesen dann nicht zuzutrauen das er in der Bundesliga spielen kann.
Sollte Hegeler irgendwo als IV gesetzt sein, wird er da ein solider Spieler sein.
Aber er verdient einfach zu viel, als das er hier bei uns bleiben soll. Zumal wir mindestens 3, wenn nicht sogar 4 bessere IV haben.
Also warum auf ca. 1 Million Euro verzichten, wenn er doch eigentlich nicht spielen wird?
Auch nicht im Mittelfeld……da hat er mich nie überzeugt.
Er ist ein ruhiger ind angenehmer Zeitgenosse.
Aber er ist niemand den man behalten muss, wenn man auf seiner Position besser besetzt ist.
Backups haben wir genug.
Gerade in der Defensive.
Was ich vielmehr erstaunlicher finde, ist die Meldung das Baumjohann ca. ne Million pro Jahr verdienen soll.
Hieß es nicht immer das die Verlängerung mit Baumjohann finanziell kaum ins Gewicht fällt?
🤔
Zumindest kann ich jetzt verstehen warum wir eigentlich nie Geld haben 😏
Wer wird der nächste der Geld dafür bekommt das er uns verlässt?
Mal sehen ob uns nicht noch jemand anderes plötzlich verlässt. Gerade in China sind die ja momentan nicht zu bremsen.
Und wenn Kalou beim Afrikacup positiv auf sich aufmerksam macht, wer weiß denn ob wir da nicht von profitieren können.
Schließlich bieten die selbst für ein Poldi 20 Millionen😀


jenseits
30. Dezember 2016 um 19:30  |  579100

Ich kann mir vorstellen, dass Hegeler ob seiner überzeugenden Einsätze in dieser Saison noch gebraucht geworden werden wird und falls wir ihn abgeben, gebraucht geworden werden würde. Aber 500 x 1.000 € sind auch nicht zu verachten. Plus eingespartes Gehalt könnte frau (Hertha) damit jemandin zur Millionärin machen. Oder eben Baumi auszahlen.

Dann bedanke ich mich auch herzlich und artig bei unseren BlogbetreiberInnen für ihre Geduld und ihr Engagement. Macht weiter so. Wünsche fürs neue Jahr gibt es aber erst morgen. Es gibt schließlich noch einen weiteren Tag im alten Jahr und ihr werdet doch bestimmt alle morgen noch einmal hier hereinschneien, oder nicht?


Tojan
30. Dezember 2016 um 19:40  |  579101

@zippy
seh ich eben anders. in anderen vereinen sind die kaderplätze 15+ eben nicht wie bei uns mit unterem bundesliganiveau aller hegeler und baumjohann besetzt, sondern mit jugendspielern, sodass der verein früher oder später zu seinem glück gezwungen wird. denn wie du ja selbst sagt, hat der trainer eine erfahrene variante zur hand, wird er zu 90% aus logischen gründen eben auf diese setzen.


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 19:53  |  579102

Ursula
30. Dezember 2016 um 19:13 | 579097

Natürlich haben Baumjohann und Hegeler erstmal nichts gemein. Sie spielen ja auch ganz andere Positionen.

Gemein haben sie: es geht um Geld.

Wenn man a) in der Winterpause nachrüsten will, kostet das zusätzliches Geld, b) Geld das Hertha angsichts der Defizite der letzten 2 Jahre nicht hat, also muss man c) auch Geld frei machen. Da dies d) über Baumjohann kaum laufen wird, kommt e) Hegeler ins Spiel. Wenn Hegeler wechseln möchte und man dafür trotz seinen Vertragsdauer noch Geld bekäme, wäre er f) ein Kandidat für mich, um Gelder frei zu machen.

Man kann aus meiner Sicht nicht zusätzlich verpflichten, ohne g) auf der anderen Seite Einsparungen vorzunehmen.


Ursula
30. Dezember 2016 um 20:01  |  579103

EBEN, Dardai ja!! Wenn es anders wäre
und die „Jungen“ von der Bank zu ihren
Einsätzen kämen, müsste man sich über
Hegelers Verbleib gar keinen Kopf machen…

…und dankend Gehalt einsparen und die
Ablöse kassieren, aber…

Dennoch bleibt der „Merkwürden“-Vertrag
mit Baumjohann, der offensichtlich noch
eine Belohnung bekommt, dass ER doch
noch unterschrieben hat und letztlich dafür
gehen soll, darf, ohne das ER ernsthaft
in irgendeinem Kalkül der Verantwortlichen
von Hertha BSC zu diesem Zeitpunkt stand!?

ABER @ hurdie, es wird doch nicht auf
Hegelers angestammten Positionen
nachgerüstet! Was heißt, dass man einen
„defensiven Mittelfeldler weggibt und
wie viel hätten wir bei Ausfällen…?

Man will in der offensive nachrüsten!!


Zippy
30. Dezember 2016 um 20:11  |  579104

@Tojan
Nee, dass andere Bundesligavereine ab Kaderplatz 15 ausschließlich junge Talente zur Verfügung haben, stimmt nicht.
Da gibt es auch „Hegelers“, „Baumjohanns“ usw.
Der Unterschied ist nur, es wird zB. schon auf einen Henrichs gesetzt, obwohl ein Hilbert unter Vertrag steht.
Insofern müsstest du dann Dardai vielleicht in deine Kritik mit einbeziehen…falls es eine Kritik sein sollte.
Ich finde den Umgang mit den Talenten in dieser Saison bisher sehr vernünftig.


Ursula
30. Dezember 2016 um 20:15  |  579105

# Nachtrag @ hurdie

Man will zu Recht in der Offensive
nachrüsten, aber wie dramatisch
sah es z. T. in der „Vier“ und eben
im defensiven Mittelfeld aus, als
unglaublich ungünstige Konstellationen
in den letzten Spielen auf die Hertha
einwirkten, die wie gesehen, eher mäßig
kompensiert wurden!

UND vergleichsweise schlechtere Spiele
nach sie zogen, als die Defensive leider
„Hühnerhaufen“ spielte!

Obschon „ALLE“, auch viele User HIER,
diese Positionen als ausreichend bis
„GUT“ besetzt ansahen….


Ursula
30. Dezember 2016 um 20:19  |  579106

…und Hegeler mangels „Masse“, gar zum
besten Herthaspieler mutierte, avancierte…


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 20:40  |  579107

Mein Beitrag ist weg. Skandal, Zensur und das ohne Link.

Oder ist zwischenzeitlich mein Internet abgestürzt?

Egal, die Argumente wiederholen sich eh‘ nur.

Kurzfassung:
Will Hertha nachrüsten, müssen sie Geld generieren. Und wenn das auf der Hegeler Position wäre, ist es ok, denn da haben wir mehr als genug Alternativen.


Tojan
30. Dezember 2016 um 20:59  |  579108

@zippy
ausschließlich hab ich nicht gesagt, aber zumeist auf position 3/4 der jeweiligen hauptposition.

auf der 6 haben wir mit hegeler 6!!! etablierte spieler, auf IV 5, da ist es eben sehr unwahrscheinlich, dass ein junger spieler mal rein kommt. eine situation wie gegen die dosen führt bei 8 von 10 vereinen in der liga dazu, dass zwingend ein jugendspieler ran muss.


30. Dezember 2016 um 21:33  |  579110

Hallo zusammen, ich wünsche diesem Blog und vor allem seinen blau-weiß-blütigen Bloggern einen guten und vor allem wohlbehaltenen Rutsch ins neue Jahr!!!

Lasst es ordentlich krachen, so ihr die bösen Geister vertreiben möchtet, lasst es ruhig und besinnlich ausgehen oder, so wie ich, macht einen gesunden Mix aus Beidem!

Meine persönliche Meinung zum Thema Hegeler:
mag er sein wie will, menschlich einwandfrei, so hat er mir aber in seiner Zeit bei Hertha, soooo oft die Zornesröte ins Gesicht getrieben, mit seiner Art Fussball zu zelebrieren, dass ich ihm wirklich keine Träne nachweinen werde.
In Zukunft verliere ich lieber Punkte mit/durch einen fehlerhaften Tourunarigha, als dass ich mir nochmals diese, leider zu oft gesehenen, blutleeren Auftritte eines Jens Hegeler, ansehen muss.

#Baumjohann #Ronny etc. p.p.

Über finanzielle Vertragsdetails wissen wir allerdings viel zu wenig glaube ich, als das wir uns Einschätzungen erlauben können, ob Abfindungen zu hoch sind oder überhaupt von Nöten sind/waren.
Wer weiß denn schon, was ein Profi sich so alles diesbezüglich in seinen Vertrag hat hineinschreiben lassen?


Ursula
30. Dezember 2016 um 21:47  |  579111

# Tja…

Das ich als eher Gegner zum Anwalt
von Jens Hegeler mutieren würde (!?)….

…ich wollte nur relativieren! Schläfle!


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 21:58  |  579114

Auf Arte die Stones
Ohne Diskussionen 😉


Ursula
30. Dezember 2016 um 22:11  |  579115

„Mörder-Tipp“!!! Danke!


Ursula
30. Dezember 2016 um 22:19  |  579116

Wie viel Kult-Künstler mussten
dieses Jahr (noch!) gehen UND
dann setzt dieser Keith R. zu einem
Riff an und mir bleibt die Luft weg…

…der seit Jahren so ALT aussieht,
wie ER nie werden dürfte…

Nu abba!


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 22:35  |  579117

Ursula
30. Dezember 2016 um 22:19 | 579116

Unfassbar, isn’t it. Ein Konzert aus diesem Jahr.

Ich habe gesoffen, gesext, geraucht, Drogen genommen. Wenn ich mit Ü70 noch so performen kann, habe ich alles richtig gemacht.


Ursula
30. Dezember 2016 um 22:38  |  579118

# Havanna bebt(e)!

Ob sehr ALT oder ganz JUNG, im
März 2016 zeigte eine „Rentner-
Band“ auf Kuba vor über einer
halben Milliarde Menschen, wo
der Hammer hängt…

…und Mick Jagger läuft noch immer
Marathon auf der Bühne…!

@ hurdie, ich räume ein, ich bin befangen…

…ob der musikalichen Ausstrahlung dieser Musiker!!!
Noch einmal dank für diesen tipp!


Ursula
30. Dezember 2016 um 22:45  |  579119

# Freunde aus der „Buddelkiste“!

Der liebe Gott war mit „Ihnen“ sehr gnädig….

Nu abba wirklich!


Hurdiegerdie
30. Dezember 2016 um 22:45  |  579120

Ursula
30. Dezember 2016 um 22:38 | 579118

Gern geschehen.


pathe
30. Dezember 2016 um 22:47  |  579121

Das muss eine unglaubliche Stimmung gewesen sein! Diese Freude auf den Gesichtern der Zuschauern jeglicher Altersklasse! Einfach toll!


sunny1703
30. Dezember 2016 um 22:47  |  579122

Ich bin immer vorsichtig mit dem schnellen Abgeben von Spielern. Bei Baumjohann macht es aufgrund nicht vorhandener Einsatzzeit Sinn ihn wenn möglich abzugeben.

Bei Hegeler täte es mir „menschlich leid“, jemand der eine professionelle Einstellung wie er zum Spiel mitgebracht hat, immer klaglos die Bank drückte und dann im richtigen Moment mit 100% sich für den Verein einsetzte, wird heute leider nicht mehr so anerkannt

Was mich aber an diesem Beitrag viel mehr faszinierte ,war dieses Glaubensbekenntnis von Hertha.

In zwei Monaten unterhalten wir uns darüber nochmal………oder doch nicht!?

lg sunny


Bakahoona
30. Dezember 2016 um 23:27  |  579123

Was ich mir bei Hegeler gut vorstellen kann, ist dass er noch seeeeehr lange, d.h. noch bis nach der Profikarriere bei Hertha bleibt. Seine Arbeit Abseits des Spielfelds ist gefragt, er ist ein intelligenter Mensch, der eine gut verwertbare Sicht auf den Fußball hat. Müssen denn alle Spieler Stars sein?


Exil-Schorfheider
31. Dezember 2016 um 1:53  |  579126

Eine halbe MILLIARDE Menschen? Nur auf Kuba?

Eigentlich unvorstellbar, aber der imaginäre Super-Doc hat alle gezählt, wahrscheinlich noch handverlesen.

Nun ja, coole Musik machten die Stones dennoch, auch auf Kuba…


Herthas Seuchenvojel
31. Dezember 2016 um 5:40  |  579130

allen hier Schreibenden und auch nur Lesenden einen Guten Rutsch ins neue Jahr
gilt besonders den heute Abend Arbeitenden, meinen Dank dafür

PS: und auch unsere kleine unbelehrbare blauweiße Rotte Pyromantiker soll nicht nicht vergessen werden
heute dürft ihr ungeschoren entflammen und flambieren, böllern, poltern und brüskieren
ganze ohne Schimpfe unsererseits, was für ein wohltuendes Gefühl, gell? 😉
auf das ihr euch verausgabt, Herthas Kriegskasse unbelastet bleibt und ihr 364 Tage genug von dem stinkenden Zeug habt


sunny1703
31. Dezember 2016 um 6:34  |  579134

Auch ich wünsche allen hier einen Guten Rutsch ins neue Jahr. 🙂

lg sunny


31. Dezember 2016 um 8:17  |  579136

kommt alle gut rüber nach 2017 und treibt es schön dolle 😉


31. Dezember 2016 um 9:38  |  579139

♫ ♪ Ein Titel für den Ausklang ebenso wie für den Neuanfang
Against all odds (HD 16:9)
https://www.youtube.com/watch?v=m_qgSs65-mY


Seppel
31. Dezember 2016 um 11:25  |  579144

# Baumi
@ursula du schreibst u.a.:
„ohne das ER ernsthaft in irgendeinem Kalkül der Verantwortlichen von Hertha BSC zu diesem Zeitpunkt stand!?“

Wie kommst du zu dieser Aussage @ursula? Hast du Informationen welche allgemein nicht bekannt sind?
Es kann doch gut sein, das zum damaligen Zeitpunkt die Entscheidung zu verlängern genau die richtige Entscheidung war?!
Vielleicht gab es Kaufinteressenten etc.?
Eventuell ist inzwischen etwas passiert und Baumi hat sich von der Liste geschossen? Wer weiß das schon?
Ich finde mit einem perfekten Halbwissen zu argumentieren immer sehr gefährlich.
Wie du siehst, viele Fragezeichen meinerseits. Bist du dir so sicher? Dann würde mich eine Begründung vielleicht erhellen. Danke.
Allen einen guten Rutsch in das neue Jahr!


linksdraussen
31. Dezember 2016 um 12:49  |  579147

Nach meiner Wahrnehmung erfolgten die Verlängerungen mit Baumjohann und Allagui in einem Zeitpunkt, in dem man davon ausging EL-Gruppenphase zu spielen. Ich gehe davon aus, dass bei Spielen im Ural und der westkarpatischen Gebirgskette Spieler wie Baumjohann, Allagui, Hegeler und mancher Jungspund reichlich Einsatzzeit bekommen hätte, um die Etablierten für das Bundesligakerngeschäft zu schonen.

Bei Baumjohann scheint mir in der Vorbereitung im Sommer zudem im Trainerstab die Überzeugung zur Gewissheit gereift zu sein, dass es Baumjohann für die Bundesliga inzwischen an Tempo und Zweikampffestigkeit fehlt. Deswegen legte man ihm ja schon im August den Wechsel nahe.


Susch
31. Dezember 2016 um 13:04  |  579151

Also das die weniger guten Spielen damit die guten nicht überlastet sind, leuchtet mir ein.
Das es dann aber Spieler sind die bis zu 1 Million im Jahr verdienen, eher nicht.
Wozu haben wir eine U 23, oder U 19, wenn daraus für die Profis kein nutzen gezogen wird?
Vielleicht sollte man bei der kaderplanung demnächst etwas rationeller rangehen.
Klasse statt Masse, und ansonsten Nachwuchs.
Die Masse wird uns nicht weiterbringen.


31. Dezember 2016 um 13:10  |  579152

7 Verträge enden zum 30.6.2017.
Es sei denn, der ein oder andere dieser Verträge wird gemäß der Tradition der „rationellen “ Kaderplanung verlängt. 😆


31. Dezember 2016 um 13:11  |  579153

OT: Hertha BSC-Geschichte:

Drei Spielberichte mit Fotos unter

http://herthabscmuseum1892.de/Hertha-BSC-%26%238226%3BHistorische-Spiele.htm

wurden hinzugefügt:

Meidericher SV vs. Hertha BSC 1:3 16.09.1963
Erster Sieg von Hertha BSC in der Bundesliga

Hertha BSC vs. 1. FC Saarbrücken 3:2 am 23.11.1963
Erster Heimsieg für Hertha BSC in der Bundesliga

Hertha BSC vs. Wattenscheid 09 am 08.11.1980
Höchster Heimsieg von Hertha BSC in der 2. Bundesliga

Und auf meiner Webseite & Facebookseite die Autogrammkarten der Hertha BSC Amateure 1992/1993.

In Kürze:

Originale Portraitfotos von Hertha BSC-Spielern circa 1949/1950.

Vielen Dank vorab für Euer Interesse & Guten Rutsch!


lieschen
31. Dezember 2016 um 13:52  |  579154

Guten Rutsch ins Neue Jahr und alles alles Liebe für 2017
Gesundheit und sonstiges

Anzeige