Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 15.4.2019

Dardai: Ich bleibe positiv

(ub) – Kenner wissen: Wenn der Übertragungswagen vom Pay-TV-Sender Sky auf das Trainingsgelände von Hertha BSC rollt, steht entweder die Saisoneröffnung an … oder ein Bayern-Spiel … oder eine Trainer-Diskussion.

Wie immer nach einem Spiel, so auch nach dem 0:2 in Hoffenheim, stellte sich der Trainer den Medien. Pal Dardai zu …

… Lukas Klünter und Maximilian Mittelstädt

Lukas (Klünter) hat in der Innenverteidigung ein sehr gutes Spiel gemacht. Auch Maxi auf der Sechs, das ist wichtig für seine Image und sein Spielerprofil.

… zur Motivation in Hoffenheim

 Die Motivation war kein Problem. Die Jungs haben alles versucht und gemacht. Wir müssen aber anerkennen, dass der Gegner besser war.

… zur Stimmung

Wir bleiben positiv. Alle anderen Sachen sind intern, die besprechen wir mit der Mannschaft. Ich spüre das nicht so, wie das hier einige bewerten. Ich komme aus der Kabine,  seit ich ein kleiner Junge war. Ich lebe  nix anderes. Ich habe gut geschlafen. Es ist meine Aufgabe die Jungs zu schützen. Es ist meine Aufgabe für Samstag eine gute Mannschaft mit Selbstvertrauen an den Start zu bringen, die gegen Hannover gewinnt.

… zum Saisonziel

 Ich habe das Ziel für die Mannschaft aufgemalt: Wir wollen in die Top-ten. Bisher haben wir das geschafft in den vergangenen drei Jahren. Ein Platz in der Top-ten ist wichtig für Verein, das bedeutet Geld.

 

… über Kritik

 Wenn jemand [etwas kritisieren will], dann muss er sagen, welche Spieler sich nicht weiterentwickelt haben. Aber Hertha ist ein Verein, der Spieler weiterbildet … Ich habe vom Manager noch nichts gehört, dass er unzufrieden ist. Wenn das so ist, kann er das ruhig sagen … Ehrliche Kritik ist wichtig. Aber wir bei Hertha müssen auch realistisch sein.

… über Vertrauen

Ich mache meinen Job mit Spaß. Solange ich das Vertrauen haben von den Spielern, vom Manager, vom Präsidenten habe, ist alles gut. Wenn das Vertrauen nicht mehr da ist, setzt man sich zusammen und redet … Im Moment genieße ich das Vertrauen.

… Kritik an zu eintönigem Training.

Von wegen – der Inhalt ist nie gleich. Der Inhalt ist immer vom Gegner abhängig, wie der spielt. Wir sind sehr stolz im Trainerstab und der Fitnessabteilung auf unser Training. Weil es hier seit viereinhalb Jahren  ein Toptraining gibt. Wir haben immer verschiedene Schwerpunkt, es gibt immer andere Übungen.

Training Dienstag ist frei. Am Mittwoch lädt Hertha zum Kieztraining nach Kreuzberg ins Willy-Kressmann-Stadion, Dudenstraße 40, 16 Uhr.

 

 


186
Kommentare

Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 17:39  |  685693

Gold


Avatar
Traumtänzer
15. April 2019 um 17:41  |  685694

Silber Streif….


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 17:42  |  685695

Vier Weizenkörner, Recht hat er!


Avatar
Traumtänzer
15. April 2019 um 17:45  |  685696

Und ich hoffe ganz dolle, dass es seine Aufgabe für SONNTAG ist, „eine gute Mannschaft mit Selbstvertrauen an den Start zu bringen, die gegen Hannover gewinnt.“ – nicht, dass es bei all dem Trubel in der Mannschaft auch noch Verwirrung um den richtigen Spieltag gibt….


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 17:54  |  685699

@psi
Der Kader wird Step by Step besser und kann dann auch in der El bestehen ( nicht so wie bei den letzten Malen )
Ich fürchte Preetz bekommt kalte Füße und beugt sich den überzogenen Erwartungen. Meine Hoffnung: die Ostkurve. Pal ist unser bester Mann.


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 18:10  |  685702

Hallo hört mich hier jemand : die jetzigen Verletzen würden als Mannschaft gut in der Bundesliga bestehen. Wie oft war Wundermann Grujic verletzt? Was ist mit Toru, der bärenstark in die Saison gestartet ist? Dilrosun, als Senkrechtstarter? Dazu passt die Meldung von heute, dass Tuchel die Verletztenliste beklagt. PAl hat sich nie beschwert: Seid fair, würde zum Sport Fussball eigentlich gut passen.


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 18:39  |  685705

„Nach 1:5-Pleite: Tuchel beklagt die vielen Verletzungen
Paris St. Germain musste die vorzeitige Meisterparty erneut verschieben. Nach dem 1:5 beim Tabellenzweiten Lille redete sich Trainer Thomas Tuchel wegen der vielen Verletzten ein wenig in Rage… “
Kickermeldung von heute
Und wir wollen Dardai vom Hof jagen! Kritik ja ohne Frage, aber nicht alles auf den Kopf stellen! Ich will keine 2. Liga mehr. Und mehr braucht Zeit!


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 18:48  |  685707

Ich stelle mal eines fest @Hertha22.
Noch habe ich weder hier noch anderswo eine Meinung vernommen, dass Dardai von Hof gejagt werden soll.
Es gibt (berechtigte) Fragen und Kritik. Und ja, es gibt auch Stimmen die der Meinung sind ein neuer Impuls/Trainerwechsel täte gut!
Ich gehöre auch dazu.
Trainerwechsel zum Saisonende und das bitte in allen Ehren und mit Dankbarkeit für Dardai!


Avatar
curryeck
15. April 2019 um 18:50  |  685708

Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 18:56  |  685709

@Kraule
Viele Kommentare sind nicht so vorsichtig formuliert. Aber auch am Saisonende und mit Abschiedsgeschenk ist es für mich ein vom Hof Jagen und das Ende eines Konzepts (vier Weizenkörner), was Hertha endlich Erfolg verspricht und zwar ohne Großmannssucht. Ick als Berliner wünsche mir mehr Bescheidenheit und endlich Kontinuität! Und dazu passt Pal Dardai wie kein anderer. Es ist 5 vor 12 und Herr Preetz muss gestoppt werden. Meine Meinung! Sonst holt sich, wie heute gemeldet Schalke Pal. Aber das würde er nicht machen! Never!


Avatar
apollinaris
15. April 2019 um 19:01  |  685710

Ganz ehrlich : für beide Positionen gibt es gute Argumente , ..


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 19:02  |  685711

@Hertha22
Man kann sich auch vernünftig trennen!
Mit vernünftigen/berechtigten Gründen.
Auch wenn dir das vielleicht unbekannt ist. 😉


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:17  |  685712

@kraule
Nö, ist mir nicht unbekannt!
Aber worin liegt die Schuld bei Dardai, dass Herrmann ohne Rot Grujic derart verletzt? … dass Dardai auf den Hoffnungsträger Toru verzichten muss?…. Dilrosun wurde in den NL– Nationalmannschaft verschlissen!
Das waren für mich drei Garanten auf eine Saison mit mehr Offensive. Mit ihnen sah es auch mit dem Trainer Dardai vielversprechend aus.


Avatar
elaine
15. April 2019 um 19:22  |  685713

Man kann sich auch vernünftig trennen!
Mit vernünftigen/berechtigten Gründen.

Ich glaube, ich noch nie von einem derartigen Fall gehört

Und hier müsste man wohl mit viel Phantasie derartige Gründe erfinden.

Ich verweise hier mal auf das obige Interview mit Pal.

P.S. und @Hertha22


Avatar
Minimalist
15. April 2019 um 19:26  |  685714

Wenn Dardai nur mit 11 Spielern, statt mit dem ganzen Kader arbeiten kann, spricht das nicht gerade für sein Können den gesamten Kader zu integrieren.

Und wenn die Verletztenliste so groß ist und in der Saison nichts mehr nach oben und unten passiert, könnte er ruhig Jugendspieler wie Dardai Junior, DJ etc. einsetzen und schon würden sich deutlich weniger beschweren, wenn man verliert.


Avatar
15. April 2019 um 19:27  |  685715

Das Für und Wider tja……………….
Übrigens gab es auch Trainer(sogar bei
Hertha) die sind zurückgetreten.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 19:30  |  685716

@U.Kliemann
Ja, und haben dann später bei BMG und jetzt in Dortmund geglänzt!
Wie konnte man den nur gehen lassen….


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:30  |  685717

@U.Kliemann
Welcher Hertha Trainer! Hilf mir, kann mich nicht erinnern?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. April 2019 um 19:32  |  685718

@MichaelPreetz

und die besondere Beziehung zu Pal Dardai:
Jede Entscheidung des Managers in der Trainer-Frage hat das Potenzial zum Befreiungsschlag – oder zum Eigentor.
Mein Morgenpost-Text: Kopf oder Bauch – bitte hier entlang


Avatar
15. April 2019 um 19:32  |  685719

Dettmar Cramer.


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:33  |  685720

Favre wurde von unserem Jungmanager rausgeworfen: Nach meiner Erinnerung! Mit anschließender peinlicher Presskonferenz


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 19:34  |  685721

Die Zeilen von @sunny1703 / 685674 und @delPiero /685698 sind für mich mit die vernünftigsten, weil es die Dinge auf den Punkt bringt, was zur Zeit hier abgeht. Und da muss man auch nicht gleich den Manager verteufeln du du böser Michael, Fakten müssen doch einfach mal genannt werden dürfen, und darauf erwarte ich auch antworten vom Trainer und Manager, ohne gleich als Dárdai hasser hingestellt zu werden. Und zwar richtige Antworten und nicht irgendwelche Geschichten von einer kleinen fleißigen Mannschaft, wir sind ja hier nicht im Kindergarten, sonder knallharten Profisport.


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:37  |  685722

@U.Kliemann
Dettmar Cramer: kein einziges BL-Spiel
Dann kam Keßler, der war ein guter Griff. Ansonsten fallen mir nur Kronsbein, Klötzer, Röber, Favre und eben Dardai ein: Nicht besonders viel seit 1963!!!


Avatar
Matze
15. April 2019 um 19:41  |  685723

Der Pal ist ein Schlitzohr.
Erst wollen ihn die Medien „geplant ermorden“. Und nun nutzt er sie eiskalt für den Gegenangriff. Da ist er , der alte Kämpfer.
zur Stimmung:
Wir bleiben positiv. Alle anderen Sachen sind intern.
Wir sind wohl der Co und er. Der Manager ist es nicht, das Präsidium nicht und viele Anhänger auch nicht.
Und alle anderen Sachen sind die, warum wir in der Rückrunde wieder so einbrechen. Und genau die sind Intern.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 19:41  |  685724

Ist doch komisch, der Manager konnte zwei sportliche Dellen überstehen, die eigentlich ziemliche Katastrophen waren, aber bei einer wirklichen Delle, stellt er den Trainer in Frage.
Charakter ist anders.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 19:45  |  685725

@Hertha22

Ich kenne nur die Legende von der Teeküche!
Sollte Preetz Favre seinerzeit wirklich gefeuert haben, um seinen eigenen Stuhlkontakt zu retten, sollte er mal scharf nachdenken, wie erfolgreich sein Wirken damals war! 😉


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 19:49  |  685726

Carsten
15. April 2019 um 19:34 | 685721

Sunny bemerkt, dass Rückrunden verkackt wurden.
Seit der Saison 1990/91 wurden von 21 Saisons in der ersten Bndesliga in 14 Saisons nicht mehr Punkte in der Rückrunde wie in der Hinrunde geholt, also doppelt so häufig, wie umgekehrt. In einer Sasion, in der wir mehr Pukte in der Rückrunde holten sind wir abgestiegen.
Fakten!


Avatar
15. April 2019 um 19:50  |  685727

Die Spieler können doch am Sonntag mit ihren
Beinen und Füßen abstimmen. Pro oder Contra
Pal! Lt. D. Selke ist das kein Thema.Aber wie auch
immer das Sonntagsspiel ist schon eine Probe
aufs Exempel. Und dadurch könnten auch die
ebay Karten wieder interessant werden .Werden
denn auch Karten beim Kieztraining verramscht?


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 19:52  |  685728

Die Geister die ich rief!
Ist Dardai schon unantastbar?
Ich mag Preetz nicht sonderlich, ich hoffe aber er hat den Mut eine schonungslose (und faire) Analyse zu machen und die daraus folgenden Konsequenzen zu ziehen!
Ps.
Auch gegen Hoffenheim sind wir wieder weniger gelaufen!


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 19:52  |  685729

Das ist aber nicht das einzige was er schrieb @ hurdiegerdie


Avatar
Bob
15. April 2019 um 19:53  |  685730

Preetz kann Dardai gar nicht alleine entlassen.
Wenn es zur Entlassung kommt, dann ist das eine mehrköpfige Entscheidung.
Nicht seine alleinige, wie es hier teilweise dargestellt wird.

Die Dardaijünger werfen jetzt Preetz verletzte Eitelkeit vor?
Wenn man sonst keine Argumente hat.


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:53  |  685731

@monitor
Ich finde auch, dass der Lange sich entwickelt hat Auch danke ich dem Präsidenten, der bei zwei Abstiegen die Ruhe bewiesen hat. Mit Dardai und den Transfers hat Preetz eine super Arbeit abgeliefert: aber nun verlange ich ein klares Statement für Dardai, denn er weiss am besten, dass die anderen Klubs mehr Geld in die Hand genommen haben. Hertha hat sich konsolidiert. Hertha ist keine Fahrstuhlmannschaft. Oder will er Nebelkerzen entzünden, um von BER2 abzulenken, ich meine die Stadionfrage.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 19:57  |  685732

Carsten
15. April 2019 um 19:52 | 685729

Stimmt, er schrieb, noch warten wir es ab, und das er die Entscheidung des Mangers unterstützt.


Avatar
Hertha22
15. April 2019 um 19:57  |  685733

@U.Kliemann
Ah ja: spielen am Sonntag Maier, Grujic, Toru, Stark…?
Ich hoffe trotzdem, dass die Mannschaft Hannover aus dem nicht geliebten Stadion schießen!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 20:02  |  685734

Die Dardai Kritiker werfen Dardai im Kern vor, daß SIE mittlerweile Hertha zu langweilig finden.
Die Dardai Befürworter wollen Dardai behalten, weil sie Langeweile viel besser finden, als die chaotischen Jahre, als Schulden, Söldner, Trainerwechsel und Abstiegskampf die „spannenden“ vorherrschenden Themen bei Hertha waren.


Avatar
apollinaris
15. April 2019 um 20:11  |  685735

@ Monitor.. warum immer so quengelig?- das kannst du auch gerne Preetz und anderen im Klub mailen, nicht nur hier , anonym und virtuell ..😉


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 20:11  |  685736

@hurdiegerdie da stand noch viel mehr drinnen, aber ich finde es müßig alles zu wiederholen ich hab den Text gelesen, und wenn du ihn komplett gelesen hast dann weißt DU was ich meine. Da musst du nicht versuchen mich vorzuführen 😉


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 20:12  |  685737

@Monitor
Ich denke, so ist es. Als Dardai – Befürworter sehe ich eine riesige Chance in der nächsten Saison von der Langenweile wegzukommen und dass wir mehr Spiele sehen werden wie gegen Bayern, Dortmund und vor allem Gladbach.


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 20:16  |  685738

@all
Weiß jemand Bescheid ob das Alba Rückspiel live im Fernsehen übertragen wird aus Valencia.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 20:16  |  685739

@Hertha22
Du kannst sicher sein, daß wir eine sehr deckungsgleiche Einschätzung teilen.
Ich habe Michael Preetz auch immer verteidigt, weil ich sein Wirken nach anfänglichem „Herumirren“ immer besser fand.
Fehler zu verzeihen erwarte ich wegen der „Dellen“ von ihm noch viel stringenter, als von anderen Managern bei Hertha ggü. dem Trainer, der hier erstmals seit langem wieder Kontinuität und eine langfristige Strategie verkörpert.
Aber wie schon so oft, bei Stadionfrage, Paul Keuter, Fankurve und jetzt Pal Dardai macht er wiederholt eine „unglückliche“ Figur.
Er sollte in den Hintergrund treten, dort das Management führen und Axel Kruse die Öffentlichkeitsarbeit machen lassen.
Das wäre für den Fan nicht immer so dröge und emotionslos.


Avatar
Jack Bauer
15. April 2019 um 20:20  |  685740

Sehr guter Text von Uwe Bremer in der Mopo. Da mir da vieles bekannt vorkam, dürfte es nicht verwundern, dass ich das ähnlich sehe 😉

Es geht in meinen Augen übrigens um mehr, als nur Langeweile vs Chaos.
Und warum Dardai auf Ewigkeiten sorgenfreie Saisons garantieren soll, hat sich mir noch nicht erschlossen.
Wie schon mehrmals gesagt: ich finde beide Seiten haben gute und nachvollziehbare Argumente. Wenn Preetz im Sommer, wonach es aussieht, etwas Neues probieren will, wird er das gut verkaufen müssen. Und genau da habe ich so meine Bedenken… und bei jeder erneuten „Delle“ wird nach Pál Dárdai gerufen werden.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 20:22  |  685741

Carsten
15. April 2019 um 20:11 | 685736

Es liegt mir nichts ferner, dich vorzuführen.
Ich finde das Rückrundenargument einfach nur dünn.


Avatar
Matze
15. April 2019 um 20:22  |  685742

Ich bin da lieber für Risiko als Langeweile.
Es kommt nämlich so:
Preetz hat doch schon den Superinvestor klargemacht, der uns mit Geld zuschxxxen wird. Davon bauen wir nicht nur das neue Stadion sondern kaufen auch gleich richtige Superspieler ein. Im neuen schicken Stadion mit den Superkickern sind wir jedes Jahr in der CL. Dadurch kommt nun nochmehr Geld dazu und wir sind endlich jedes Jahr Meister.
Hauptsache das wird dann nicht langweilig.


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 20:24  |  685743

@.Monitor
Das finde ich eine gute Idee: Kruse hat auch das blauweisse Gen. Auch wenn viele es nicht hören wollen und frisches „Blut“ von außen auch gut tut , machen es uns die Bayern seit Jahrzehnten vor. Sie bauen ihre verdienten Leute ein: Identifikation .mit Hertha


Avatar
monitor
15. April 2019 um 20:25  |  685744

@apo
Ich bin nicht so anonym hier, wie Du glaubst.
Ich bin auch nicht quengelig, genauso wie Du wahrscheinlich nicht herablassend bist. 😉
Mein Beitrag 20:02 war eine Bestandsaufnahme.
Das da bei Dir wieder so ein Korrekturreflex entsteht ist nicht mein Problem! 😉


Avatar
monitor
15. April 2019 um 20:31  |  685745

@jack Bauer
Ich glaube nicht daran, daß Pal Dardai uns bis in den Sanktnimmerleinstag sorgenfreie Saisons bereiten wird.
Ich bin nur der Meinung, daß wir jetzt gerade keine Sorgen haben.

Mal schauen ob es Sonntag irgendwelche Zeichen in der Kurve gibt.


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 20:32  |  685746

@hurdiegerdie es sind ja nur einige faktoren, die absolut teilen kann, und es muss doch einigen klar sein, das es nicht nur sorgenfreie Saisons unter Dardai geben wird, die Frage ist doch ob das Management damit leben kann, auch unter der Berücksichtigung das Investoren damit nicht Schlange stehen werden, und das eine temporäre Delle entstehen kann.
Und für nicht uninteressant ob Dardai sich auch weiter entwickeln kann oder er immer wieder von seiner kleinen fleißigen Mannschaft spricht. ( ich persönlich kann diese Art und weise nichts abgewinnen)


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 20:37  |  685748

Ich bin einfach traurig nach den Pressemitteilungen von gestern und heute: Babbel und Luhukay war ich dankbar, da Hertha wieder aufgestiegen ist. Aber was kam dann…. ?Nun Konsolidierung und endlich auch eine spielerische Mannschaft, die leider gerade jetzt das Körperliche verloren hat, jedenfalls gegen Mannschaften, die das Pressing betreiben. HERTHA im Umbruch aber bitte nicht mit Hecking, Labbadia und…..


Avatar
jannowitz
15. April 2019 um 21:03  |  685751

Diesen Brief habe ich an den Mitgliederservice geschrieben.

Guten Abend,

bitte weiterleiten an die  Entscheidungsträger von Hertha,

ich bin schon einmal als Mitglied ausgetreten, als Jürgen Röber gefeuert wurde.

Falls Pal Dardai als Cheftrainer nach dieser Saison entlassen wird, werde ich meine Mitgliedschaft abermals kündigen.

Ein Hertha Trainer mit Fleisch und Blut ist mir lieber als alle Babbels, Rehhagels, Luhukays, Tedescos usw.

Nehmt euch ein Beispiel an Freiburg, die auch in Abstiegszeiten an Streich festgehalten haben und nicht am HSV und co.

Mit freundlichen Grüßen

jannowitz (Mitgliedsnummer 366532)


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 21:06  |  685752

@ jannowitz
Wow – das meine ich: wir dürfen keine Zeit verlieren! DANKE : Ha ho he


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 21:07  |  685753

Wow – großartig
Danke


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 21:13  |  685754

Wir sind aber nicht Freiburg, obwohl die bauen auch gerade ein neues Stadion, wäre nicht schlecht.


Avatar
videogems
15. April 2019 um 21:14  |  685755

Warum kommen die Pal um jeden Preis Befürworter eigentlich immer mit Labbadia und Hecking( bei denen Bruno den HSV gerettet hat und mit Wolfsburg weiter oben spielt und Hecking immerhin den von uns so ersehnten Pokaltraum erfüllt hat) und nicht mit den Wagners, Anfangs, Walters dieser Welt? Genauso wie man Pal zugestehen sollte, sich zu verbessern, sollte man das bei einem eventuellen Abgang zur nächsten Saison unseres treuen Ungargesteins aber auch Preetz zugestehen. Hier wird ja so getan als stände bei einem Dardairücktritt (Entlassung denke ich nicht, wenns so käme, dann eher nach selbstgefällter Entscheidung von Pal) gleich Skibbe, Neururer oder Magath ante portas. Und Rehhagel…der hatte zumindest Herthavergangenheit. Ne Art Eigentor irgendwie. Auch wenn er nicht erfolgreich war😉 Pal soll bleiben, wenn er zeigt daß er die Mannschaft weiter entwickelt.


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 21:17  |  685756

@ carsten
Wir sind der Hauptstadtclub, wir waren zwei Jahre in der 3. LIGA, wir waren die Skandalnudel,
wir sind vor nicht allzu langer Zeit zweimal abgestiegen, wir sind chronisch klamm. Aber wir sind nicht Freiburg???? Vielleicht fangen wir mal ganz klein an


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:20  |  685757

@videogems
Weil diese Kandidaten synonym für das obligatorische Trainerkarussell stehen. Dieses Karussell ist mit Namen besetzt, die irgendwo wegen Erfolglosigkeit entlassen wurden und nun woanders die Heilsbringer sein sollen.
Das ist doch irgendwie ein Widerspruch in sich, oder?


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 21:23  |  685758

Warum kommen denn die Pal-Stürzer immer damit um die Ecke, Preetz könne einen geeigneten Trainer finden?

Die Quote liegt doch, bis auf die allerallerallerletzte Patrone Dardai, bisher bei Null.

Spieler wie Grujic oder Dilrosun kommen auch, weil sie und ihre Trainer wissen, dass sie bei Dardai eine Chance bekommen, auch zu spielen.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:26  |  685759

@hurdie
😎


Avatar
coconut
15. April 2019 um 21:27  |  685760

Na dann, wenn Hertha-Blut wichtiger ist als Kompetenz und Klasse……
Offenbar seit ihr eher Dardai Fans und weniger Hertha Fans.
Dardai selbst sagte, das er viel bessere Spieler bräuchte um besser spielen zu können. Diese kosten aber so viel, das sich das Hertha nicht leisten kann. Also ab 20Mio aufwärts.
Da frage ich mich, wie machen das Bremen, Mainz, Freiburg etc.pp besser zu spielen (und zwar nicht nur 1-3 mal pro Saison) als Hertha?
Alle diese Teams wirken homogener, eingespielter, kompakter. Aber der junge Trainer Pal lernt ja auch noch….

Aber warten wir ab. Sollte Dardai gehen müssen, wird die Welt nicht untergehen. Übrigens garantiert auch Dardai keineswegs weiterhin Sorgenfreiheit hinsichtlich Klassenerhalt (das scheint ja einigen hier schon zu reichen). Zuletzt ging es stetig bergab, trotz eines immer besser werdenden Kaders.
Allein in dieser Saison….22 Punkte aus 23 Spielen ist erbärmlich. Es gab genug Jahre da war man mit 35 Punkten nach 29 Spielen noch in der Verlosung zum Abstieg. Gerade angesichts der seit Monaten anhaltenden miesen Performance (ja, es gab gelegentliche Highlights, aber die Spiele, die man gewinnen müsste hat man verka****). Mir wäre da Angst und Bange, sollte Dardai mit dieser Truppe im Abstiegskampf landen….

Dann lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.


Avatar
Blauer Montag
15. April 2019 um 21:28  |  685761

😆 Verwirrung um den richtigen Spieltag 😆


Avatar
jenseits
15. April 2019 um 21:32  |  685762

@videogems 21:14 Uhr

Weil es sich dann nicht so genüsslich selbstzerfleischen ließe? 😉


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 21:33  |  685763

@ coconut

Auch aus Deiner Sicht MÜSSTE
man es (genau so) sehen…


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 21:36  |  685764

Ich habe auch ne Mail, direkt an die Entscheidungsträger, geschrieben….
Inhalt: Mut zur Erneuerung, wir unterstützen das …. Und nun? Wem interessiert das?
Mann, Mann, Mann……. 😉


Avatar
Exil-Schorfheider
15. April 2019 um 21:37  |  685765

@videogems

Warum kommen denn die Pal-Stürzer immer mit den Namen Wagner, Walter, etc um die Ecke?

Wie groß sind deren Erfolge?

Anfang – Defensive ist nicht seins bei Köln(hihi)
Wagner – eine Profi-Station, drei Jahre, keine Titel
Walter – eine Profi-Station, aktuell kein Jahr im Amt, lässt immerhin gepflegten Fußball spielen in Liga zwei, aber ob das System unbedingt bei Hertha getestet werden muss? Jahrelang hieß es, wir hätten nicht das Personal für Dreierkette oder Raute…

Wo sind die nun also viel besser als das, was wir aktuell haben? So rein von der Erfolgsvita her?

Warum sollte Wagner, der Pause machen wollte, nach Berlin kommen? Oder Walter, wenn das Personal nicht mehr kann?

Ich habe auch keine Lösung, da bin ich ehrlich


Avatar
videogems
15. April 2019 um 21:38  |  685766

Ich will Pal nicht stürzen. Ich bin auch Fußballromantiker und würde mir wünschen, daß das jetzt Pals Durchbruch ist: Die große Krise die er meistert und ihn zu einem nicht nur guten, sondern großen Trainer macht. Ich sehe aber auch das Problem, daß man aus falsch verstandener Loyalität und Fußballromantik die Weiterentwicklung des Vereins aufs Spiel setzt. Letztendlich ist der Verein nicht die Spieler, der Trainer oder der Vorstand oder nur die Fans, sondern das große ganze Gebilde das sich Hertha nennt. Und sollte sich herausstellen, daß Pal eben doch nicht mehr der Richtige sein sollte, darf man nicht wieder zu lange warten, bis das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Im Zweifel steht Hertha über allem, nicht Pal, nicht Micha, nicht Gegenbauer oder Schiller, nur der Verein Hertha BSC. Aber wie im ersten Satz schon gesagt, schafft Pal es das Ruder rumzureissen, kann er auch gern Volker Finkes Rekord überbieten.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:41  |  685767

@coconut
Wann hatte denn Hertha Deiner Meinung nach das letzte mal Kompetenz und Klasse?
Also soviel Kompetenz und Klasse, daß es Dich zu einem positiven Kommentar hätte hinreißen lassen können?


Avatar
elaine
15. April 2019 um 21:41  |  685768

jannowitz 15. April 2019 um 21:03 | 685751

Thumbs up!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:44  |  685769

Nach @Kraules Kommentar möchte ich mich hier ebenfalls bei @jannowitz bedanken.


Avatar
Carsten
15. April 2019 um 21:45  |  685770

Jeeeep @coconutsi isses.
@HERTHA22 wir backen doch kleine Brötchen, habe bis jetzt jedenfalls nichts größenwahnsinniges wahrgenommen außer einpaar sidesteps nach Europa. Nur eins ist klar auf Dauer wirst du Hertha nur mit Mittelmaß nicht weiterbringen, oder verkaufen können. Oder wie Freiburg zufrieden sind wenn sie nicht absteigen.


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:46  |  685771

@Kraule
Bye the way:
Wie lautet DEINE Mitgliedsnummer?
@jannowitz hat seine veröffentlicht!


Avatar
videogems
15. April 2019 um 21:50  |  685773

UHmm, mein Kommentar wurde wohl verschluckt. Ich will Pal nicht stürzen, ich bin auch Fussballromantiker. Von mir aus kann er Finkes Rekord brechen. Für mich ist aber der Verein immer noch das Zusammenspiel aller. Und da ist dann manchmal kein Platz für Fußballromantik, wenn es um den Verein als Ganzes geht. Er heißt nicht Pal BSC, er heißt nicht Preetz BSC, sondern Hertha. Und im Zweifel ist auch der treueste Herthaner “austauschbar“, wenn er sich verbraucht haben sollte. Kontinuität um der Kontinuität willen ist auch nicht immer förderlich, sonst hätten wir Merkel auf Lebenszeit. Und vielleicht haben die Walters oder Wagners keine Erfolge vorzuweisen, ihr Fußball lässt für mich aber ein Konzept erkennen (zumal du mit Huddersfield erstmal eine Saison in der PL bleiben musst,das ist fast wie eine Meisterschaft mit diesem Klub). Ich will nur nicht daß wir aus falsch verstandener Loyalität Herthas Zukunft verschlafen. Wenn Festhalten an Pal auch über die nächste Saison hinaus das Richtige ist, nehme ich gerne jedes meiner Worte zurück und freue mich mit. Und ich bestehe auch nicht auf Walter, sollte z.B. Ante der Richtige sein, wär das auch okay. Letztendlich bin ich dann doch mit dem zufrieden der sich dann für Hertha als der beste Trainer erweist.


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 21:50  |  685774

@Monitor was bildet du dir eigentlich ein?
Ignore!
Alternativ deine Anschrift und ich bringe sie dir persönlich vorbei.
Oder du kommst zu mir. 🤪😜


Avatar
Blauer Montag
15. April 2019 um 21:52  |  685775

Ich bin nur der Meinung, daß wir jetzt gerade Sorgen haben, wenn ich auf die Tabelle nach dem 29. Spieltag

11. Hertha 41:48 Tore, -7 TD, 35 Punkte
14. FC Augsburg 40:55 Tore, -15 TD, 28 Punkte
16. VfB 27:61 Tore, -34 TD, 21 Punkte
18. Hannover 96 25:66 Tore, -41 TD, 14 Punkte

Ich kann nur hoffen, dass die wieder genesene Hertha in den Spielen gegen H96 (H), VfB (H) und FCA (A) punkten kann, um ihren Abstand zu Platz 16 zu behalten. Nur dann auch wird Pál Dárdai Cheftrainer bei Hertha bleiben. Ob er für die kommenden Jahre weiter der richtige Trainer sein wird, weiß ich nicht. Seine Aussagen – auch heute wieder – sind aus seiner Sicht schlüssig über den Status Quo.

Derzeit sind wohl auch keine Aussagen darüber möglich, wie es gelingen könnte, Hertha über mehrere Jahre jeweils auf einen einstelligen Tabellenplatz in der ersten Bundesliga zu führen. Aussagen darüber wünsche ich mir jedoch in der Vorbereitung auf die kommende Saison.


Avatar
dewm
15. April 2019 um 21:53  |  685776

„Dann lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“

Mal abgesehen, dass ich „meiner“ Hertha auch folge (und nicht kündige – bin ja kein Mitglied der Geschäftsführung), wenn nach Dardai ein Anderer am Ruder sein sollte oder aber auch die vereinigte Gemeinschaft der Fußballsachverständigen via Ted* das Training auf den (dann) weicheren Trainingsplätzen leitete und die Aufstellung (haltungssensitiv, gerecht) entscheidete (gerade die Jungen müssen ja spielen) hatte ich doch bei ImmerHertha gelernt, dass die Zusammenstellung der Nahrung und die „Ärztliche“ Betreuung (inkl. Physio) als wichtige Bausteine besser analysiert werden müssen. Letzteres kommt bei einer reinen Trainerdiskussion zu kurz. Wo bleibt die Arzt-, Physio- und Gärtnerdiskussion?

Aber zurück zum Eingangsstatement des Kollegen Coconut um 21:27 Uhr. Woraus leitet sich die Ablösung Dardais als „Ende mit Schrecken“ ab? Die vermittelte Logik hinter dieser Aussage würde mich interessieren. Sicher findet sich ein sympathischer Nachfolger Dardais. Für die Übernahme des „Ted“ ist die Digitalisierung (leider) noch nicht weit genug.

*Spannend übrigens, dass im Ted großes Sparpotenzial schlummert. Laptoptrainer sind bald überholt.

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: Tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
videogems
15. April 2019 um 21:55  |  685777

Und wenn das Pal doch ist, freu ich mich genauso und probier mal sein Gulasch mit der Gulaschcreme nachzukochen (gibts bei Kaufland)👍😉


Avatar
monitor
15. April 2019 um 21:57  |  685778

@Kraule
Ich bilde mir ein, daß Du genauso ein ehrlicher Herthaner bist, wie @jannowitz.
Aber das ist leider wohl nur die von Dir beschriebene Einbildung! 😉
Oder hast Du etwa gar keine Mitgliedsnummer und tust immer nur so?
😳


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 21:58  |  685779

Es kann doch nicht sein, dass EIN User,
ER meint wohl, ich wäre sein absoluter
„Lieblings-User“, den ganzen Blog nach
so wichtigen Weichenstellungen für eine
erneute Hertha-Zukunft, mit seinen ach
so unbedarften Meinungen zu Hertha BSC,
Pal Dardai, gar zu Michael Preetz, Fußball
im Besonderen, absolut VOLLMÜLLT…

Eine virtuelle Meinung kann „man“ ja
durchaus schreiben, aber SIE muss sich
ja nicht im Minutentakt wiederholen und
den schon seit Monden geschriebenen
Unsinn noch untermauernd, „ernsthaft“
und für hoffentlich wenige wohlwollend
an den Mann bringen…

Dieser User ist nicht nur unverschämt,
er ist „dummdreist“!

Du gute Güte, watten Typ!


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 22:03  |  685780

coconut
15. April 2019 um 21:27 | 685760

Wenn ich es richtig sehe waren
die letzte Saison Bremen, Freiburg und Mainz hinter uns
die Saison davor auch und die Saision davor
war Mainz punktliech und Bremen und Mainz hinter uns.

Wie kommt man darauf, dass die besser spielen?


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 22:05  |  685781

…nicht unbedingt besser, ANSEHNLICHER!!!

So würde ich auf diese Frage antworten…

UND letztlich auch ausreichend erfolgreich!


Avatar
raffalic
15. April 2019 um 22:11  |  685782

Ich fände es angesichts der insgesamt guten Leistungen von Pal als Trainer in den letzten Jahren grundsätzlich schlicht angemessen, ihn mir einem neuen Co-Trainer seiner Wahl in die neue Saison starten zu lassen.

Wenn dann der Start in die Hose geht kann die Reißleine immer noch gezogen werden.

Wenn ich andererseits auf dem Stuhl vom Langen sitzen würde, und hätte eine prominente Alternative als Trainer an der Hand, dem ich eine Weiterentwicklung eher zutraue und der sich möglicherweise auch deutlich besser bei Investoren im Sinne eines Aufbruchs vermarkten lässt (Jürgen Klinsmann könnte so ein Kandidat sein), dann würde ich mich derzeit mit Solidaritätsbekundungen dem aktuellen Trainer gegenüber wohl auch zurückhalten…


Avatar
jenseits
15. April 2019 um 22:12  |  685783

@Ursula und @hurdie

@coconuts Formulierung lautete:

„Alle diese Teams wirken homogener, eingespielter, kompakter.“ Dem kann zumindest ich mich anschließen.

Von einer Jahre währenden besseren Tabellenplatzierung dieser Teams lese ich da eher nichts.


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 22:14  |  685784

Ach @monitor…..
Ignore!


Avatar
heiligenseer
15. April 2019 um 22:16  |  685785

Wie viele Spiele der genannten Mannschaften guckt denn diese Kokusnuss pro Saison über 90min, dass er/sie/es so eine Wertung abgeben kann?


Avatar
Opa
15. April 2019 um 22:16  |  685786

Besser? Ansehnlicher? Mainz verliert einfach schöner gegen Dortmund als wir. Und sicher auch erfolgreicher. Oder so.

Das schlimme an dieser Diskussion scheint mir zu sein, dass in dem Pulverdampf durchaus berechtigte Fragen regelrecht erstickt werden. Auch z.B. Fragen zum Binnenklima zwischen Manager und Trainer, bei dem es angeblich ja zwischenzeitlich sehr lautstark zugegangen sein soll und auf das Uwe Bremer ja schon ein paar mal hingewiesen hat.


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 22:19  |  685787

DANN schreiben Sie doch etwas
darüber, wenn Sie es einbringen
könnten und es (möglicherweise?)
auch besser wissen…


Avatar
monitor
15. April 2019 um 22:19  |  685788

@kraule
Dein #Ignore hat schon seinerzeit vs. @ursula für viel Tamtam gesorgt.
Du bleibst Deiner Linie wenigstens treu! 😉


Avatar
videogems
15. April 2019 um 22:19  |  685789

Prominent ist ja nicht gleich gut. Aber ansonsten bin ich bei dir raffalic. Es sei denn wir würden jetzt weitere 3 Spiele in Folge verlieren und so auftreten wie gegen RB oder Düsseldorf, dann ist Pal beim besten Willen nicht mehr zu halten. So aber bin ich auch dafür, mit Pal die Saison zu Ende zu spielen und dann den Start der nächsten Hinrunde abzuwarten. Letztendlich wollen wir alle nur das Beste für den Verein, nur die Ansätze sind unterschiedlich.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 22:21  |  685790

jenseits
15. April 2019 um 22:12 | 685783

Coconut schreibt:
„Da frage ich mich, wie machen das Bremen, Mainz, Freiburg etc.pp besser zu spielen (und zwar nicht nur 1-3 mal pro Saison) als Hertha?“

Pro Saison suggeriert „über mehrere Saisons hinweg“. Da steht „besser“.

Ich bin ein Fan von Freiburg und Mainz, weil sie es schaffen, mit wenig(er) die Klasse zu halten. Aber besser?


Avatar
Luschtii
15. April 2019 um 22:22  |  685791

Aber @Ursula,
wenn Hertha in der kommenden Saison mit neuem (Co-)Trainer ansehnlicher spielen würde, dennoch im (unteren) Mittelfeld landet, ist das denn ein Schritt vor oder typische Sta­g­na­ti­on? #keineIronie


Avatar
jenseits
15. April 2019 um 22:28  |  685792

@hurdie 22:21

Die Formulierungen der Auslegung dieses „besser“ durch @coconut habe ich doch oben geliefert.

Ich glaube, heute wird es hier keine einigermaßen sinnvolle Diskussion geben. Die erste Aufregung muss sich wohl erst einmal legen.


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 22:28  |  685793

In der Tat @ Luschtii, wäre es
für mich eine Gewissensfrage,
aber auch nur, weil DU und
mich so absolut NETT fragst!

Im Ernst, ich sitze im Stadion
„von oben“, und möchte doch
manchmal nach Hause gehen,
wenn ich zuweilen dieses Elend
sehen muss!

NUR ansehnlicher und Klassen-
erhalt wären schon erwas MEHR…

Ich kenne, kannte es besser!

Grüße!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 22:35  |  685794

@Luschtii
Wenn man es mal genau betrachtet spielt Hertha viel ansehnlicher als früher, jede Saison seit Pal etwas mehr. Aber sie können das Niveau nicht über die ganze Saison halten.
Woran das liegt, weiß ich nicht. Aber ich bezweifle, daß das am Trainer liegt!
Eher an der Mentalität der Spieler, oder normalen Verhaltensweisen von Menschen, die am Anfang über Ihre Leistungsgrenze gehen und später die verausgabten Körner sparen wollen. Völlig vernünftig meiner Meinung nach.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 22:36  |  685795

jenseits
15. April 2019 um 22:28 | 685792

Ich bin überhaupt nicht aufgeregt.
Aussagen wie „Alle diese Teams wirken homogener, eingespielter, kompakter“ sind wie das 4.5-Minuten Ei von Loriot.

Ich möchte halt nicht, dass mein Ei zufällig genau 4.5 Minuten kocht. Nicht weil das jemand im Gefühl hat, dass das Ei 4.5 Minuten kocht.

Oder es so wirkt als ob.


Avatar
15. April 2019 um 22:37  |  685796

Da Pal eh nicht „entlassen“ wird ist die
Aufregung hier eh für die Katz. Warten wir
das Saisonende ab und SEHEN dann weiter.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 22:41  |  685797

jenseits
15. April 2019 um 22:28 | 685792

Aber ich habe auch viel Gefühl.

Ich fühle halt vieles bei Hertha und FDardai anders, aber es ist auch nur gefühlt.


Avatar
coconut
15. April 2019 um 22:42  |  685798

@ hurdiegerdie 15. April 2019 um 22:03
Dann schau besser hin…. 😉

Die Platzierung ist doch nicht der einzige Maßstab.
Nimm mal Freiburg.
Die starten regelmäßig recht bescheiden in die Saison. Warum? Weil sie praktisch jedes Jahr mehr oder weniger ein neues Team aufbauen müssen. Im laufe der Saison werden die immer besser und kompakter. Spielen eher als Einheit, als es bei Hertha der Fall ist.

Bremen hatte vorher einen anderen Trainer. Schon vergessen? Kohfeld übernahm 10.11.2017 und erreichte seitdem bisher einen Punkteschnitt von rd.1,7 Punkte…..und spielen besser.
Wie geschrieben:
Man sieht eine Mannschaft auf dem Feld, die genau weiß was sie zu tun hat. Klappt natürlich auch nicht immer, aber oft genug.
Die Moral der Bremer Geschichte:
Manchmal hilft ein neuer Trainer doch weiter….

Ich habe extra Mainz gewählt, weil die deutlich weniger Möglichkeiten haben als Hertha. Das die im Schnitt schlechter besetzt sind sollte klar sein. Dennoch wirken sie kompakter, geschlossener als Einheit.
Das ist bei Hertha eher eine Seltenheit. Am ehesten noch gegen die „Großen“. Nur ist das zu wenig, wenn man gegen Gegner „auf Augenhöhe“ Punkte leigen lässt.

Nimmt man noch Frankfurt mit in den Vergleich, wird es für Hertha peinlich…..habe ich deshalb unterlassen.

Hertha lebt derzeit in erster Linie von der individuellen Klasse.
Das war zB. zu Favre Zeiten anders. Auch da fielen gute und wichtige Spieler aus, ohne das es einen deutlichen und schon gar keinen dauerhaften Einbruch gab.

Unter Dardai hingegen läuft es seit nunmehr 4 Jahren nahezu immer gleich ab.
Man startet oft überraschend gut in die Saison. In 2 Saisons konnte man das gar bis zur Winterpause halten. Gerade in dieser Saison setzte aber der Abwärtstrend schon nach dem 6.Spieltag ein. Bis dahin hatte man 13 Punkte gesammelt (also einen Schnitt von gut 2 Punkten!). Danach gab es nur noch 22 Punkte aus 23 Spielen (also einen Schnitt von weniger als 1 Punkt!).
Da schrillen bei mir die Alarmsirenen, weil, im Gegensatz zu deiner Behauptung, das Team eben deutlich besser aufgestellt ist als in der Saison davor (Grujic, Meier stamm, Dilrosun und auch Duda der ja vorher quasi nicht vorhanden war. Dazu viele gute Nachwuchsspieler). Der Trend ist dennoch negativ.
Ja, es kann auch noch in der kommenden Saison gut gehen, aber was, wenn nicht?
Lieber dann einen „Feuerwehrmann“ unter Zeitdruck verpflichten? Oder ist es nicht klüger jetzt in Ruhe nach einem, dem vermeintlich richtigen Trainer zu suchen, mit dem man glaubt den nächsten Schritt gehen zu können?

Ich habe Dardai, gerade zu beginn seiner Amtszeit hier, (zB. gegen @apo) vehement verteidigt. Habe geschrieben, gebt ihm doch Zeit.

Nun hatte Dardai über 4 Jahre Zeit und ich finde das Resultat enttäuschend. Dafür das er so lange Zeit mit einem guten Team (und nach und nach verbessertem Team) arbeiten konnte, ohne Druck zu haben. Signifikante Abgänge gab es nicht (Brooks wurde sehr gut ersetzt, Weiser war in der Form seiner letzten Saison kein Verlust).

Das ist schon reichlich dünne…..
Die Entscheidung treffen aber andere und ob hier einer pro oder kontra Dardai schreibt ist völlig ohne Relevanz für diese Entscheidung.

Sorry ist lang geworden….


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 22:43  |  685799

ER war um 22:35 Uhr WIEDER
einmal NICHT gefragt…

…und repliziert dann, wie auch
immer, fußballerische Scheiße!

Verausgabte Körner sollte ER
ENDLICH auch „sparen“…

Bin noch einmal bei @ coconut!!

Nu abba!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 22:43  |  685800

Ursula
15. April 2019 um 22:28 | 685793

„NUR ansehnlicher und Klassen-
erhalt wären schon erwas MEHR…

Ich kenne, kannte es besser!“

Wann genau? Als Hertha die CL verspielte? Oder zu Zeiten Jürgen Röbers, der wegen „mangelndem Erfolgs“ entlassen wurde?
Der Rest der jüngsten Hertha Geschichte vor Pal Dardai war ja wohl eher Tristesse oder Existenzangst!


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 22:50  |  685802

@Ursula
Meinst du mich?


Avatar
dewm
15. April 2019 um 22:51  |  685803

„Nun hatte Dardai über 4 Jahre Zeit und ich finde das Resultat enttäuschend.“

Na ja lieber Coconut um 22:42 Uhr:

Welches Resultat hattest Du Dir vor vier (4) Jahren vorgestellt?

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 22:55  |  685804

EINHUNDERTSTER!!!

PROST auf ALLE „immerherthaner“!

Nächtle!


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 22:56  |  685805

@Ursula
Dummdreist und verschämt?
Da sind dir wohl die Argumente ausgegangen


Avatar
monitor
15. April 2019 um 22:57  |  685806

Nein @HERTHA22 22:50,
er meint mich!

Menschen die ihm hier den Auftritt versauen spricht er immer in der Dritten Person und mit Uhrzeit an.
Diese Auszeichnung mußt Du Dir hier erstmal verdienen! 😉


Avatar
Kraule
15. April 2019 um 23:05  |  685807

@monitor
Wie gekränkt und verbittert musst du sein, dass du immer wieder einige User belegen musst obwohl du oft nicht mal angesprochen oder gemeint bist.
Ignore! Ist doch nicht so schwer.


Avatar
hurdiegerdie
15. April 2019 um 23:07  |  685808

coconut
15. April 2019 um 22:42 | 685798

Alle deine Punkte stimmen – jetzt! Im Moment sieht Kohfeld besser aus. Aber das sind Momentaufnahmenen. Hertha war unter Dardai mit einer schlechteren Mannschaft auch 6. und 7.

Mainz bewundere ich schon lange, genau wie Freiburg. Sie holen das aus dem Team raus, was möglich ist. Hertha aber auch!

Frankfurt ist so stark, weil sie junge gute Stürmer haben. Hertha hat alte ehemals gute Stürmer. Wie das mit Frankfurt weiter geht, werden wir sehen.

Unsere individuelle Klasse ist eben gar nicht so gut. Da kann man für mich 100-mal wiederholen, dass wir so viel besser sind, wir sind es m.E. nicht. Wir sind Durchschnitt. Alles ab einstelliger Tabellenplatz ist Überperformance.

Dass Spieler wie Maier besser geworden sind, wessen Arbeit ist das denn? Dass sie mit Grujic un Dilrosun besser aufgestellt sind, zählt doch nur für die Zeit, wo sie nicht verletzt waren.

Es läuft nicht so seit 4 Jahren ab, sondern seit 30.

Undsoweiter undsoweiter.

Ich bin da halt überhaupt nicht deiner Meinung.


Avatar
Luschtii
15. April 2019 um 23:07  |  685809

@Ursula
Ich kann dich schon verstehen. Stehe zwar in der Kurve, aber von dort aus sind die Heimspiele nicht immer nett anzusehen (zumal Du Richtung Marathontor nicht viel erkennst).

Ich stelle mir nur die Frage: Wenn im Sommer mit Hauruck der große Umbruch erfolgt, Hertha aber die erwartbare Saison spielt (so wie jetzt auch), war das ganze Drama es dann wert? Natürlich alles rein spekulativ, hab da aber so meine Zweifel…

Grüße zurück!

@monitor
Alles richtig was Du schreibst! Ich widerspreche ja Dardai in seiner Aussage, dass Hertha keine Qualität hätte. Zwar war die Hinrunde wieder stärker, aber z.B die Spiele in Gelsenkirchen & Gladbach ham doch gezeigt, dass die Mannschaft kompakt & homogen wirkte. Zudem kann Hertha diese Saison auch Comebacks! Endet zwar nicht immer mit einem Sieg (s. Freiburg), aber wenn sie wollen, ist die Moral doch da?!

Natürlich isset ärgerlich, wenn Hertha wieder glanzlos im Mittelfeld landet, aber fordere ich wutentbrannt „Dardai raus!!!11“? Nö 🙂


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 23:13  |  685810

@Ursula
Da entschuldige ich mich für meine Dummdreistigkeit. Deinem interlektuelem Niveau bin ich nicht gewachsen. Wat fürn Typ: Herthaner durch und durch. Die Regeln gibst du hier vor? Der Müll, dachte ich, kam eher von dir in der Vergangenheit.


Avatar
HERTHA22
15. April 2019 um 23:16  |  685811

@Monitor
SORRY, aber da hab ich mich angesprochen gefühlt. Das ist aber auch dir gegenüber nicht gerecht. Bin ja noch neu


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 23:22  |  685812

Na dann @ HERTHA22….

UND ich wollte gerade @ Luschtii
schreiben, Dardai MUSS nicht raus,
aber ein anderes „ansehnlicheres“
Konzept muss her, was letztlich
auch (mehr!) die Zuschauer ins
Stadion GERN gehen lässt…

…aber das kann und WILL ich HIER
schon lange nicht um diese Uhrzeit
ausbreiten! Bei Gelegenheit gern!

Grüße und „Nächtle“!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 23:28  |  685813

@Luschtii
Ich glaube wir sind uns in der Meinung zu Hertha ziemlich nah.
Diese Unterschiede in der Leistungsfähigkeit habe ich versucht zu verstehen.
Wir sind ein Ausbildungsverein, der auch vielversprechende Talente als Leihe wie Grucic etc. hier andocken läßt.
In der ersten Saisonhälfte wollen sie sich präsentieren. In der der Rückrunde haben sie Angst, weil die Berater „große“ Vereine an der Angel haben und sich unsere Leihen nicht verletzen wollen.
So ähnlich habe ich die Kritik von Lazaro verstanden.
Kann so sein, muß aber nicht. Nur eine Vermutung!


Avatar
monitor
15. April 2019 um 23:31  |  685814

@HERTHA22
Solange wir uns mit Namen ansprechen ist allet schick! 😉


Avatar
Ursula
15. April 2019 um 23:37  |  685816

EINHUNDERTELFTER!!!

Schnapszahl!

Prost auf die HERTHA…

…mit oder ohne Pal Dardai!

Schläfle!


Avatar
videogems
15. April 2019 um 23:37  |  685817

Darauf können wir uns alle einigen: Ein passendes Konzept für Hertha muß her! Wenn das Pal findet, um so besser.


Avatar
Exberger
15. April 2019 um 23:55  |  685818

Also Jungs und Mädels, ich bin echt ein bißchen erleichtert, was gestern und heute hier so zu lesen war fast ohne gegenseitig übereinander herzuhalten – echt klasse!!

Ursula, falls Du es noch nicht gemerkt hast – ich bin ein Fan von Dir. So genau weiß ich nicht warum, weil Dein Verhalten ist wirklich schwer zu verteidigen. Die ständigen Attacken anderer Blog-Mitspieler sind teilweise unter aller Kanone, aber Du bist eben auch nicht ohne!
Ich würde es wirklich begrüßen, wenn Du konkreter Deine Ideen hier verbreitest und Dich weniger an anderen Schreiberlingen abarbeitest – ist doch eigentlich unter Deinem Niewo.

Vielleicht sollten wir es auch mal so sehen – auch die Spieler einer Mannschaft können sich vielleicht nicht leiden – gewonnen und verloren wird aber gemeinsam, bzw. vorallem gewinnen kann keiner alleine …

Du bist ok – Ich bin ok – Gute Nacht
Hahohe


Avatar
Blauer Montag
15. April 2019 um 23:57  |  685819

Unteres Mittelfeld wäre Stagnation in meinen Augen

Luschtii
15. April 2019 um 22:22 | 685791


Avatar
Blauer Montag
15. April 2019 um 23:59  |  685820

Du hast Niewo, ich hab Niewo.
Sowieso!!!


Avatar
del Piero
16. April 2019 um 0:01  |  685821

Also ich bin Ökonom und deshalb interessiert mich immer die Tendenz.
Und die ist leider negativ. Und ebend. Vereine wie Mainz, Freiburg und Frankfurt haben uns überholt.
Hier wird von einigen fleißig übersehen, dass es nicht in erster Linie um die Rückrunde geht, sondern um die Punktausbeute über eine lange Zeit. Und die Tendenz der Tabellenplätze ist auch negativ, trotz stetig verstärktem Kader.
Viele Trainer sind nach ein paar Jahren einfach „verbraucht“. Und den Eindruck habe ich eben auch bei Pal. Das ist wie in der Ehe, wo es nach einiger Zeit neue Impulse braucht, nach dem die Gewöhnung eingesetzt hat.
Ich glaube Pal erreicht die Mannschaft nicht mehr so wie es sein sollte. (siehe nachlassende Laufwerte oder verpennte 1.Halbzeiten)
Und wenn ein Trainer nach Niderlagen mehrfach erklärt er habe doch den Matchplan klar erläutert, nur die Mannschaft habe sich nicht daran gehalten, dann sagt das was?


Avatar
coconut
16. April 2019 um 0:05  |  685822

@ hurdiegerdie 15. April 2019 um 23:07
Zitat:
„Ich bin da halt überhaupt nicht deiner Meinung.“
Damit habe ich gar kein Problem.
Ich teile ja deine Meinung auch nicht.

Nur solltest du dich fragen warum man dann bei Hertha gemeinsam als Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“ ausgibt, wenn das für dich schon Überperformance ist…
Sind also Preetz und Dardai zu „doof“ das Team richtig einzuschätzen?

Aber noch mal.
Weder du, noch ich, noch sonst wer hier im Blog, hat da die Entscheidung in der Hand.
Von daher…..keinerlei Aufregung wert. Alle können sich entspannen. Noch steht offiziell eh nichts fest. Bleibt er oder geht er? Wir werden es erleben.
Ich sehe halt nicht zwangsweise Hertha untergehen, nur weil Dardai nicht mehr Trainer ist. Klar, kann auch daneben gehen. Kann aber auch DIE Chance werden, es Frankfurt nachzumachen…..

Apropos Frankfurt:
Da halte ich dein “ Wie das mit Frankfurt weiter geht, werden wir sehen.“ als „Pfeifen im Wald“.
Die hatten diese Stürmer ja nicht immer. Allein in den letzten 3 Jahren haben sie dennoch 2x das Pokalfinale erreicht (1xgewonnen!) und spielen jetzt (für mich ehrlich sensationell) sowohl international als auch national eine verdammt geile Saison.
Sind immer mit Power dabei und haben dennoch am WE in Augsburg verloren….
Ja, das kommt vor. Passiert auch den Besten.
Da schrieb hier jemand, das man ja gegen H96, Stuttgart und Augsburg gewinnen, mindestens aber punkten würde/könnte…..na ich weiß nicht. Mit der zuletzt gezeigten Performance wohl eher nicht in Augsburg.
Das was Frankfurt abliefert, würde ich auch gerne mal wieder mit Hertha erleben. Das ist schon ziemlich lange her und es wäre mal wieder an der Zeit…. 😉

Eine entspannte gute Nacht


Avatar
Blauer Montag
16. April 2019 um 0:06  |  685823

Pál hat in dieser Rückrunde genug Niederlagen erklärt.
Nur weitere Siege sichern seine Position als Cheftrainer.


Avatar
Blauer Montag
16. April 2019 um 0:07  |  685824

Ich war’s.

…Da schrieb hier jemand, das man ja gegen H96, Stuttgart und Augsburg gewinnen, mindestens aber punkten würde/könnte…..


Avatar
Herthas Seuchenvojel
16. April 2019 um 0:23  |  685825

@BM um 23:59 :
lass den Scheixxx 🙄

Pal in allen Ehren
aber man sieht, die Platzierungen werden von Jahr zu Jahr schlechter
nicht umsonst, auch alle anderen Vereine rüsten auf und verbessern/optimieren sich ständig
die erste Saison nehme ich mal aus, da hatte er im Luhukays Verfehlungen im Februar 15 beerben müssen
ich mach gerne noch eine Saison (gerne mit Zweittrainer Wagner) mit ihm mit, akzeptiere eine Weiterführung dieser Serie nicht, dann ist sogar für mich Schicht im Schacht
dann gerne zurück als als Jugendtrainer, der uns unsere kommenden heimischen Nachwuchsstars beschert


Avatar
dewm
16. April 2019 um 0:24  |  685826

Was mich interessierte @Exberger um 23:55 Uhr, Du URSULA-FAN: Wie lange bist DU in den einschlägigen von URUSLA frequentierten Medien“ unterwegs? Welche Antworten erwartest Du genau von URSULA? Wir alle bekamen außer dem „Hunde-Drama“ nüscht Menschliches von ihm mit. Es war ER, der kein Interesse am Rest hatte. Bist DU auch ein Teil des Rests?

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
sunny1703
16. April 2019 um 0:57  |  685827

@hurdie

Bitte verfälsche nicht das was ich geschrieben habe . Mir ging es um das Argument Dardai hat für Stabilisierung gesorgt und ich habe das mal sozusagen mit dem leeren Anteil des Glases betrachtet. Und dabei einiges aufgezeigt,wo er fast oder wo er was verkac…hatte und zwar NICHT im Vergleich Rückrunde Hinrunde, sondern oft in einer unglaublichen Serie von erfolglosen Spielen zum Schluss.

Aber wenn Du schon diesen merkwürdigen Versuch eines historischen Hinrunden Rückrunden Vergleichs anzustellst, hätte Dir ja gleicher Jahrgang, eigentlich noch gut in ERinnerung sein müssen, dass wir insbesondere in den 70ern die Rückrunde oft versemmelt haben,aber das mal nur nebenbei.

Seit dem Wiederaufstieg 97/98 gab es bis zum Favre Funkel Abstieg wenn ich mich nicht verzählt habe, einen mit gleicher Punktzahl ,fünf mit besseren Hinrunden und sieben bessere Rückrunden, ja eine die dennoch im Abstieg endete, aber auch eine die dadurch den Abstieg vermieden hat.
Dann kam noch Babbel Skibbe Otto ,Luhukay und der Rest war Dardaismus.

Ich möchte nicht Verdienste wie das ruhige Schlafen schmälern,aber mir scheint, einige Male ist man dabei zu sehr eingeschlafen. oder anders frage ich mich,ist der Trainer immer zum Ende der Saison nicht mehr in der Lage die Spieler zu erreichen oder zu motivieren.

Die nächsten Spiele werden es zeigen.

Es sind in dieser Saison kaum Spieler weitergekommen, Arne und Duda,vielleicht noch Mittelstädt, aber sonst? Eher Stillstand und bei Platte der Totalabsturz.

Auch vom groß angekündigten auf den neuen Nachwuchs setzen ist außer einigen Minuten für Dj nichts übrig geblieben. Arne und Dardai haben schon in der Vorsaison ihre ersten einsatzminuten gehabt.

@uwe hat die Situation in seinem Artikel schön beschrieben.


Avatar
Exberger
16. April 2019 um 1:19  |  685828

@dewm
Ich kenne niemanden aus dem Blog persönlich – oder unwissend, dass ein Freund oder Bekannter hier schreibt, ohne das wir davon wissen 🙂
Ich bin hier ca. 3 Jahre unterwegs. In anderen einschlägigen Medien bin ich nicht unterwegs.

Ich persönlich habe super gerne Fussball gespielt, bin aber zugegeben minderbegabt. Mein Othopäde sagte dann beim 2ten Minikusriss – jetzt nur noch Tippkick oder Tischfußball. Letzteres liebe ich und kann ich inzwischen gar nicht so schlecht.
Ich nehme das Spiel eher emotional war – taktische Umstellungen gehen an mir meistens vorbei. Es wäre fussballkompetentisch bereichernd in diesem Blog, wenn jemand mal kommentiert, welche taktische Umstellung zu einer Veränderung geführt hat – also das wird schon auch besprochen aber zu wenig. Ich denke, Ursula und andere könnten den Block tatsächlich bereichern.


Avatar
Exberger
16. April 2019 um 1:31  |  685829

Wenn die Mannschaft im wesentlichen so bliebe wie sie ist bin ich eigentlich ziemlich sicher, dass sie nächste Saison was reissen würde.

Kann mir aber kaum vorstellen, das Lazaro und Stark hier bleiben – so gut wie Frankfurt scouten wir offensichtlich nicht, aber Preetz oder wer da im Hintergrund arbeitet sind nicht die schlechtesten in der Disziplin.

@sunny: Mittelstädt hat sich aus meiner Sicht wirklich großartig entwickelt – Platte habe ich nicht aufgegeben, er wird nächste Saison besser, da bin ich ziemlich sicher. Gute Vorbereitung und die WM verdaut.
Irgendwer schrieb heute die ollen müssen Weg. Ich könnte mir vorstellen, dass es in der Tat wichtig sein könnte, dass hier junge Spieler in die Verantwortung genommen werden – auch wenn Kalou zu meinen Lieblingen gehört.


Avatar
dewm
16. April 2019 um 1:41  |  685830

Doof @Exberger! Zweiter Meniskusriss ohne deutsche Meisterschaft oder wenigstens vergleichbares, DEINE URSULA wird gleich… Lass uns das doch einfach ausdiskutieren. „Turm“ wäre ja Heimspiel dieses APOs. Wenn Dir das zu heikel ist, zu jeder Tageszeit werden wir (gut gelaunt)…

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
Ursula
16. April 2019 um 2:02  |  685831

Ein von URSULA frequentiertes Medium
außer diesem Blog, der von DIESEM
DEWM NÄCHTLICH frequentiert wird,
gibt es nicht!

Es ist leider äußerst bedauerlich, dass
DIESER DEWM auch dieses Heimspiel
von DIESEM „APO“ besucht, ansonsten….

ER sollte sich doch auf DIESES „PLWH“
beschränken und am Besten gar nicht
ins Stadion REIN gehen, dann käme ER
auch nicht evtl. in Verlegenheit, einen Satz
über Fußball abzusondern!

UND könnte sich auf sein KERNGESCHÄFT,
DIESES nächtliche Anpöbeln von ehemals
engagierten Usern im Blog zu konzentrieren…

Hübsch ekelhaft!!!

ABER besondere Grüße an @ Exberger!!!
Ich werde mich bemühen…


Avatar
dewm
16. April 2019 um 2:15  |  685832

Ah ja @URSULA:

Wurde öfter „dewm“ genannt. Ich bin unsicher worum es geht.

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
dewm
16. April 2019 um 2:40  |  685833

Aufgrund der Jahre hier, wissen es die meisten, … Nee Sorry ich halte mich zurück. Sicher wolltest (gerade) Du (URSULA) allen DEN Durchbruch erklären. Nur zu…

——————

Aus Solidarität von Hauptstadt zu Hauptstadt: tête haute!
https://www.youtube.com/watch?v=ydtryV65UGk


Avatar
apollinaris
16. April 2019 um 3:58  |  685834

..es liest sich äußerst befremdlich und sieht noch unangenehmer aus, wenn du schreibst “
DIESEM „APO“..was soll das bewirken, @ursula?


Avatar
Dd.
16. April 2019 um 8:14  |  685838

Ich finde es sehr, sehr schwer über mögliche Entscheidungen zu denken. Das wir über Pal reden ist iwi nicht unangebracht oder?

Jemand hat hier bereits so schön bemerkt, – ein neuer Trainer muss ja nicht gleich der Untergang bedeuten, ist natürlich auch ein Risiko- (weiß nicht mehr wer, sorry. War ja gestern…)
Und, was hier auch bereits erwähnt wurde, bei aller Verdienste für unsere Hertha empfinde ich diese Diskussion nicht als Respektlos.

Aber wir reden über Sport, und was bleibt vom Sport, wenn wir nicht auch mit Risiko arbeiten wollen…
Am Horizon tun sich ja wahrlich internationale Fußballstürme auf.

Meine Skepsis wächst zur Zeit, ob Pal das nach vorne risikobehaftete Angriffsspiel trainieren kann. Aber bin einfach viel zu weit weg mir ein Urteil hier zuzutrauen.
Wenn schon, kommte es auf den neuen Trainer an und nicht um ein neuer Trainer um des neuen Trainers willen. Das lässt sich aber menschlich kaum leben gegenüber Pal…
Hier ist zumindest jemand, der zum Ersten mal tatsächlich über Pal begonnen ist nachzudenken, und wenn es jetzt so weiter geht, wird eine Verzweiflung in mir aufstehen…


Avatar
Opa
16. April 2019 um 8:17  |  685839

„Ehemals engagierte“ trifft es im Kern ganz gut. Heute dreht sich das Engagement weitgehend darum, den Blogwart zu geben und andere User anzupöbeln, man solle was über Fußball schreiben, von dem die aber eh keine Ahnung haben. Wusste gar nicht, dass man in Eitelkeit und Selbstverliebtheit auch ein Vollbad nehmen kann. Wieder was gelernt.

Da ja einige Tuchel als Trainer dufte finden: Der durfte vor der Saison für 200 Mio. € neue Spieler holen und kritisiert ernsthaft die Kaderzusammenstellung. Wir werden uns eines Tages noch nach Dardai zurücksehnen.


Avatar
Kraule
16. April 2019 um 8:38  |  685840

Diese Mannschaft, bliebe sie zusammen und würde punktuell verstärkt, neu inspiriert von der Seitenlinie, hätte eine hervorragende Chance vor sich! 👍⚽
Aber das ist Träumerei! Wir sind ja ein Ausbildungsverein und glücklich damit. Oder?


Avatar
psi
16. April 2019 um 8:43  |  685841

Heute im MoMa wurden die Trainer vorgestellt, die ihren Verein im Sommer verlassen werden.
Darunter war auch P. Dardai, was mich verwundert. Es steht doch noch gar nicht fest, dass er gehen muss, oder haben wir was verpasst?
@Kraule, wir sind auch noch ein Sprungbrett- Verein, keine guten Aussichten.


Avatar
sunny1703
16. April 2019 um 8:45  |  685842

@Opa

Ich verstehe nur nicht,wo ist das Problem. Die Mannschaft hat alle Möglichkeiten dieser welt in den letzten fünf Spielen zu zeigen, dass sie weiter mit Dardai wollen. Und zwar entscheidend is uffm Platz.

Ich, dem das alles nicht so wichtig ist, vertraue der Mannschaft sich für den Trainer richtig ins Zeug zu legen,und mal anders als an den sonstigen Dardaijahre die letzten Spiele nicht abzuschenken,sondern zu spielen wie zu Saisonbeginn.

Wenn das aber nicht mehr geht,ist der Schluss der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr richtig, doch naheliegend. So wie einst bei Luhukay.

Preetz Gedankengänge wissen wir beide nicht und da es scheinbar im Innenverhältnis etwas gestört ist, ist es auch am Präsidenten ein Machtwort zu sprechen bzw sich zu positionieren.

Doch egal wie wir zu dem Thema stehen,wir sollten an die Mannschaft glauben und sie auch auffordern in den letzten fünf Spielen sich den arsch aufzureißen.

Vier Siege zum Beispiel wäre eine starke Ansage an Preetz. Da ich ja von unserem Chefblogwissenden und Ex Profi @bussi gestern gelernt habe,selbst der 1.Wilmersdorf ist für Hertha ein schwerer Gegner, diese vier Siege gegen superschwere Gegner,was für ein Pfund dann für den Manager.


Avatar
sunny1703
16. April 2019 um 8:52  |  685843

Ich weiß nicht ob der Beitrag schon veröffentlicht wurde

https://www.11freunde.de/artikel/warum-hertha-bsc-einen-neuen-trainer-sucht


Avatar
SORGENKIND
16. April 2019 um 9:04  |  685845

Boah, ist das anstrengend.

@ub : Musst du eigentlich immer alles lesen?


Avatar
Opa
16. April 2019 um 9:21  |  685846

@Sunny: Aus der Perspektive der Spieler betrachtet bin ich nicht so überzeugt wie Du, dass sich da jeder ins Zeug legen wird, wo es im Grunde um nichts mehr geht. Einige Spieler werden im Kopf vielleicht schon bei einem potentiellen Nachfolgeverein sein, andere, die derzeit nur spielen, weil der Stammspieler verletzt ist, dürften neben der Chance, sich Dardai zu beweisen, eben auch Gründe haben, genau das nicht zu tun. Das ist ein sehr fragiles Konstrukt, zumal die Notelf naturgemäß nicht so eingespielt sein kann wie ein Team, was sich gefunden hat und Fehler machen wird, die in den letzten Spielen zu Gegentoren geführt haben. Verunsicherung verursacht Stellungsfehler und Fehlpässe. Wir müssen da gemeinsam durch.

Ich deute zwei entscheidende Faktoren :

1. Dardai sieht weder sich noch das Team in einer strukturellen Krise. Es ehrt ihn zudem, dass er sich schützend vor die Spieler und das Funktionsteam stellt. Kritik wird in erster Linie an ihm geübt, an Spielern kaum. Das ist psychologisch durchaus nicht ungeschickt und allein schon deshalb glaube ich nicht daran, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielen wird. Die Interviews deuten ja auch darauf hin, dass die Spieler die Fehler eher bei sich sehen. Auch das, neben anderen Hinweisen wie dem Keuter-Theater, ein Anzeichen dafür, dass die Mannschaft hinter dem Trainer steht.

2. Das Binnenverhältnis zwischen Trainer und Manager, die ja schon hzu aktiven Zeiten keine dicken Freunde waren und auf das uns Uwe Bremer immer wieder hingewiesen hat. Das ausbleibende Bekenntnis kann man durchaus als ein Zeichen werten, dass man intern Zweifel hat. Andererseits was wäre in Zeiten von Bekenntnissen wie „Stand jetzt“ ein solches wert? Insofern macht Preetz nichts falsch, wenn er nichts dazu sagt. Bekennt er sich zu Dardai und schmeißt ihn trotzdem raus, gilt er als Lügner. Und Preetz weiß auch, dass er bei der Auswahl des Nachfolgers nicht noch einmal ins Klo fassen sollte, dieser Schuss muss sitzen und ein neuer Trainer müsste deutlich besser liefern als Dardai. Trainer dieser Kategorie bringen ja nicht nur unerfüllbare Kaderwünsche, sondern auch einen Trainerstab mit, der im Zweifel teuer mit abzufinden ist. Insofern muss das als Paket betrachtet werden. Und aus dem Grund würde ich an Preetz‘ Stelle auch nichts sagen und schauen, was mir noch so an Trümpfen in die Hand fällt. So hält man sich Optionen offen und eine Sieglosserie hat dieser Manager ja mehr als einmal überlebt.


Avatar
Opa
16. April 2019 um 9:30  |  685847

@del piero: Wenn Ökonomen nur nach dem Trend schauen, verlieren sie den Blick für wesentliche andere Faktoren wie das Ergebnis. An der Börse würde man vielleicht davon sprechen, dass Hertha in einem durchwachsenen Geschäftsjahr unterhalb der Erwartungen bleibt und der Kurs würde nachgeben, aber das sagt ja überhaupt nichts übers Kerngeschäft aus. Ich bin mir auch nicht sicher, ob solche Analogien übertragbar sind wie so viele andere auch wie z.B. „über den Kampf zum Sieg“, eine Parole, die das deutsche Volk im ersten Weltkrieg zum Durchhalten aufforderte. Mit bekanntem Ausgang.

Fußball ist eigentlich ein total simples Spiel und doch unendlich kompliziert.


Avatar
elaine
16. April 2019 um 9:30  |  685848

SORGENKIND 16. April 2019 um 9:04 | 685845

Ich finde da auch anstrengend. Jetzt müssen auch noch 11Freunde ihren Senf dazu geben.
Ich werde keinen der links mehr anklicken -> das haben sie nun davon 😉 und mir geht es dann besser

Was ist da für eine Gesellschaft? Aber das war wohl schon immer so . Viele menschen sind einfach primitiv


Avatar
Exberger
16. April 2019 um 9:40  |  685849

@opa 9:21 👍


Avatar
Bussi
16. April 2019 um 9:49  |  685850

@Opa und @elaine 👍
#proDardai


Avatar
Elfter Freund
16. April 2019 um 9:54  |  685851

Boah, was kotzt mich das Theater an ! Dass es stockt, ist normal, zumal bei unseren Voraussetzungen. Erst wird propagiert, dass wir ein Aus-und Weiterbildungsverein sind und dann staunt man, dass es so ist. Ich wäre für einen Wechsel im Management bzw. ein Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Management zu installieren, wenn zuviel Pattex an den Buchsen von Preetz hängt oder Gegenbauer das ranschmiert. Irgendwie scheinen die Erfolge im Herbst den Herrschaften in der Chefetage die Sinne benebelt zu haben. Sonst müsste man dieses Mediengeschehen nicht so laufen lassen.

Die beste Antwort kann die Mannschaft am Sonntag geben. Hangover rausblasen, am besten deutlichst und gut ist.


Avatar
Elfter Freund
16. April 2019 um 10:02  |  685852

PS: und hier mal was aus Freiburg (aus dem Kicker):

„…..Streich: „Wieder zu verlieren, nervt“

Neben dem erfahrenen Gondorf, der zuletzt nur Kurzeinsätze hatte, gehörten die jungen Schlotterbeck-Brüder Keven (21) und Nico (19) erstmals gemeinsam zur Startelf in der Bundesliga. „Es ist erfreulich, wie immer Spieler auf verschiedenen Positionen reinkommen und es dann gut machen“, sagte Streich, der jedoch lieber weniger Langzeitverletzte und eine Personalsituation wie die Bremer hätte, die „seit Monaten mit dem gleichen Personal“ spielen könnten. „Es reicht gerade nicht, um zu punkten“, so der SC-Trainer, „wieder zu verlieren, nervt.“…“

Kommt einem bekannt vor, oder ? Und, verliert man dort die Nerven, nein, man lässt den Trainer ruhig weiterarbeiten. Und der Vergleich mit Freiburg ist für Hertha nicht weit hergeholt, auch wenn das der eine oder andere gerne anders haben möchte oder sehen mag.


Avatar
Bussi
16. April 2019 um 10:03  |  685853

Effenberg ist #proDardai 🙂
„Für mich ist er der beste Trainer für Hertha – trotz der fünf Niederlagen am Stück. Hertha hat eine junge Mannschaft und viel Potenzial. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Pal Dardai diesen Schritt nach vorne mit dem Verein gehen könnte, wenn man ihn lässt.“
https://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_85591102/stefan-effenberg-kritisiert-fc-bayern-niko-kovac-tut-mir-leid-.html


Avatar
Dd.
16. April 2019 um 10:04  |  685854

@elaine

findest du es unangebracht über unserem Pal zu denken?
Wenn nicht, ansterengend ist doch kein Grund es zu lassen?


Avatar
Exil-Schorfheider
16. April 2019 um 10:14  |  685855

Also wenn der Fachmann Effe das sagt, ist ja alles klar.
Wozu die weitere Diskussion?


Avatar
Opa
16. April 2019 um 10:17  |  685856

@Exil: Diskussionen beenden darf hier nur einer 😉


Avatar
Bussi
16. April 2019 um 10:33  |  685857

in meinem Forum habe ich eine Umfrage gestartet
bisher sind 86 % für Pal 😜
#proDardai


Avatar
Elfter Freund
16. April 2019 um 10:34  |  685858

@Exil-Schorfheider: Egal, wen man generös für einen Fachmann hält oder/und spöttisch sich äußert, kann man schon zur Kenntnis nehmen, dass in der Außenwirkung die Entwicklung von Hertha (welche trotz der Rückrunde als positiv und nicht stagnierend gesehen wird) und des Trainers eine andere Bewertung erfährt, als es die Herrschaften in der Chefetage tun. Und man sollte auch die Skepsis am möglichen Kurs des Vereins angesichts der jüngsten Entwicklung nicht überhören. Da gab es schon sehr deutliche Stimmen.

Im übrigen, man darf sich auch als GF Sport noch weiterentwickeln und mögliche persönliche Befindlichkeiten hintenanstellen. Und egal, was man von Matthäus, Effenberg, Sammer & Co. halten mag, irgendwie verstehen die das alle anscheinend nicht, was hier abgeht.


Avatar
elaine
16. April 2019 um 10:38  |  685859

@Dd.
ich weiß jetzt nicht so genau, was du meinst.

Eine Diskussion braucht ja kein Ergebnis

Was mich total nervt ist , sind Berichte von 11Freunde, BZ, BILd, die nur sensationslüsternd sind und nach einer langen Phase der Ruhe und Kontinuität, ein Problem in unserem Verein zu entdecken glauben und sich , wie die Geier drauf stürzen, um das für ihre Zwecke (Umsatz) auszukosten.

Am schlimmsten fand ich den Typ von der Bild, bei dem sich die Gehirnwindungen etwas verdreht haben und der nun glaubt Forderungen an Pal stellen zu können


Avatar
elaine
16. April 2019 um 10:39  |  685860

Bussi 16. April 2019 um 10:33 | 685857

Schön zu lesen!


Avatar
lichterfelder
16. April 2019 um 10:43  |  685861

Avatar
Colossus
16. April 2019 um 10:50  |  685862

Laut Bild ist die Trennung intern vollzogen. Offizielle Bekanntgabe folgt demnächst. Preetz begibt sich ins Kreuzfeuer.


Avatar
Petersen
16. April 2019 um 10:51  |  685863

Fokus Online meldet in diesen Minuten („Breaking News“), dass Hertha sich im Sommer von Dardai trennen werde und weist darauf hin, dass es „in Kürze“ weitere Infos geben werde……


Avatar
elaine
16. April 2019 um 10:52  |  685865

Bussi 16. April 2019 um 10:33 | 685857

Hat aber nicht geholfen. Die ruhige entspannte Hertha-Zeit ist erst mal vorbei


Avatar
Valadur
16. April 2019 um 10:52  |  685866

Offiziell auch von Hertha bestätigt.


Avatar
Elfter Freund
16. April 2019 um 10:52  |  685867

So eine Scheiße, ist jetzt von Hertha BSC auch gekommen. Ich kann gar nicht soviel kotzen….

Preetz kann gerne mitgehen.


Avatar
Papa Zephyr
16. April 2019 um 10:52  |  685868

Jetzt offiziell.
Schade 🙁


Avatar
Bussi
16. April 2019 um 10:53  |  685870

PREETZ RAUS !!!


Avatar
elaine
16. April 2019 um 10:54  |  685871

Papa Zephyr 16. April 2019 um 10:52 | 685868

Ich war eigentlich immer pro Preetz, aber das sehe ich jetzt auch


Avatar
elaine
16. April 2019 um 10:55  |  685873

und kotzen könnte ich auch


Avatar
Exil-Schorfheider
16. April 2019 um 10:56  |  685874

Elfter Freund
16. April 2019 um 10:34 | 685858

Man kann sich natürlich auch wieder alles schön schreiben.
Sonst ist Effe hier der verhasste Anti-Held, nun aber plötzlich wichtig, weil er den Noch-Trainer stützt.

Ich verstehe auch nicht, was in Berlin abgeht. Schreibe aber auch oft, dass ich zumindest über eine Veränderung nachdenke und ja, die hört nicht beim Trainerteam auf, sondern geht in der GF weiter.
Bis auf den Zahlenmagier würde ich da Tabula Rasa veranstalten…

So besser?


Avatar
Elfter Freund
16. April 2019 um 10:59  |  685875

klar, Exil, klar…. Effe ist jedenfalls für mich nicht der Anti-Held. Kerl mit Ecken und Kanten und als Trainer auch schon in einer entsprechenden Situation gewesen. Ich hatte mich ja auch auf weitere Stimmen bezogen. Bis auf Schiller kann die GF gehen.


Avatar
Papa Zephyr
16. April 2019 um 10:59  |  685876

Ich denke, Preetz geht hier ein ziemlich hohes Risiko.
Nicht nur weil ein großer Teil der Fans immer noch pro-Dardai sind.
Wenn der Neue nicht zündet, dann wird das wirklich schon bald für Preetz ungemütlich.
Auch wird es meines Erachtens ohne Dardai nicht einfacher, unsere jungen Hoffnungsträger zu halten – sei es nun Maier, Stark oder Torunarigha…
Bin gespannt, ob und wen Preetz schon in der Hinterhand hat – und wann es verkündet wird.


Avatar
Colossus
16. April 2019 um 11:01  |  685879

Die hertha foren reiben sich die Hände bis nach 2 monaten wieder jeder vorher besser wusste warum der dann aktuelle Trainer die größte Nulpe von allen war und ist.


Avatar
Valadur
16. April 2019 um 11:03  |  685882

Für Dardai einer guter Moment, um zu gehen. Er hat bei vielen Fans (noch) Kredit und wird positiv in Erinnerung bleiben.

Für Preetz und die Geschäftsführung ein Risiko. Wenn der neue nicht zündet wird es ungemütlich und bisherige Fehlschläge wie Stadionneubau, Hertha-Dampfer oder Digitalisierung kommen wieder zum Vorschein und auf die Titelseiten.


Avatar
Dd.
16. April 2019 um 11:03  |  685883

Unter der offizielle Meldung
ungewollt:

TEDI Damit rechnet keiner

witzig


Avatar
Kraule
16. April 2019 um 11:04  |  685884

Pal zum Sommer weg.
Quelle Kicker


Avatar
Colossus
16. April 2019 um 11:12  |  685888

Erschwerenderweise kommt hinzu, dass auch andere Schwergewichte neue Trainer suchen die mehr zu bieten haben als Hertha. Das wird schwer an die oberen Töpfe heranzukommen.


Avatar
hurdiegerdie
16. April 2019 um 11:13  |  685889

Preetz ohne Pal
Steigen wir da nicht immer ab?


Avatar
Berliner95
16. April 2019 um 11:13  |  685890

Ich hatte es befürchtet..

Ach Pal, vielen lieben Dank für alles was du für unseren Herzensverein getan hast! Auch wenn Hertha am letzten Spieltag sich die gewohnte 6:2 Niederlage abholen wird, wird das ganze Oly deinen Namen rufen und dich zurecht als Held feiern. Bleib dem Verein auf ewig erhalten und vor dem irgendwann entstehenden Stadion errichten wir dann eine Statue für dich!

Sportlich gesehen kann ich die Entscheidung vollkommen nachvollziehen. Nach dem was ich so mitbekommen habe ging es nicht um die Niederlagenserie an sich, sondern um das WIE. Wenn man in der ganzen Bundesliga auf Platz 17 der Laufleistung steht und die wenigsten Sprints pro Spiel abliefert, dann trainiert man entweder falsch, kriegt die falschen Vorgaben vom Trainer oder oder oder…

Darüber hinaus ist die lange Verletztenliste zwar ein Argument, aber die Talfahrt begann schon als ein Großteil noch voll im Saft war.

Ich persönlich glaube, dass seit dem feststehenden Abgang von Widmayer ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist von dem sie sich nicht mehr erholt hat. Hinzu kommen die knappen Spiele, 1:1 gegen Werder, 1:2 gegen Freiburg durch das Eigentor und die Niederlage gegen Dortmund in der Nachspielzeit. Das wird am Nervenkostüm gezehrt haben, was bei jungen Mannschaften vollkommen normal ist.

Ich hoffe das der neue Trainer, wer auch immer es wird, alles für Hertha gibt, denn eins ist sicher, sollte der Saisonstart holprig werden, dann werden Pal-Rufe im Oly laut.

Aber im Sport geht es nun mal um Leistung. Und wenn die Chefetage zu der Auffassung kommt, dass ein neuer Trainer das besser kann, dann müssen wir das akzeptieren.

So blicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die neue Saison, in der ich mir vorstelle das der eingeschlagene Jugendförderungsweg fortgesetzt wird und Hertha spielerisch besser wird und vor allem keine Halbzeiten mehr verpennt und sich nach Führungen nicht zurückzieht. (Könnte mir Heiko Herrlich gut vorstellen zB)

Auf der anderen Seite werde ich Pal das alte Schlitzohr vermissen und danke ihm für alles was er für Hertha getan hat!

Dann werde ich wohl zum letzten Spieltag aus Kanada anreisen um Pal gebührend zu verabschieden.

HaHoHe Hertha BSC!


Avatar
Jack Bauer
16. April 2019 um 11:15  |  685894

Womit dann auch endgültig geklärt wäre, wie es um das Verhältnis von Trainer und Manager gestellt war und was von den Aussagen auf den PKs zu halten war, dass die Medien da zu viel reininterpretieren.

Das wird nicht leicht für Preetz und den neuen Trainer. Bei jeder erneuten „Delle“ wird nach Pál gerufen werden.
Ansonsten erlaube ich mir, mich mal selbst zu ziteren:
„Unter diesen Umständen kann man sich die Schwere des Rucksacks ungefähr vorstellen, mit dem Michael Preetz sowie ein etwaiger neuer Cheftrainer in die neue Saison starten müssen. Es würde das ungute Gefühl bleiben, dass man sich mal wieder selber das Leben schwer gemacht hat und die Ära von Pál Dárdai nicht das Ende findet, dass sie verdient gehabt hätte.“
https://sogenannterblogger.wordpress.com/2019/04/15/der-kreis-der-geschlossenheit/


Avatar
playberlin
16. April 2019 um 11:20  |  685899

Lothar Matthäus` Bewerbung soll wohl schon im E-Mail-Postfach von Michael Preetz liegen…


Avatar
Michael
16. April 2019 um 11:21  |  685900

Wollen echt manche so wie Freiburg sein ?
Ich glaube es nicht. Berlin muss doch einen anderen Anspruch haben.
Solange die Finanzen im Club ordentlich gemanagt werden, bin ich sicher das eine sportliche Auffrischung dem Club gut tut.
Einen Trainer finden zu finden, der alles kann, ist glaube ich nicht möglich.
Aber, es gibt da einen der Trainer in Huddersfield war.
Der könnte es sein.
PAL soll wieder Nachwuchs bei Hertha machen. Das kann er nämlich ausgezeichnet. Abgebuffte Profis sind nicht sein Ding.
Viel Glück PAL.


Avatar
paulpepper
16. April 2019 um 11:31  |  685916

Boah eh… Ich verspüre gerade richtige Wut im Bauch über Herrn Preetz und Co… 🙁
Wenn jetzt nicht der absolute „Überfliegertrainer“ kommt, werden wir wieder in alte ganz finstere Zeiten zurückfallen…
Und spätestens übernächste Saison gehts dann wahrscheinlich wieder nach Sandhausen usw…
Nücht mehr mit ruhigem kontinuierlichen Aufbau und Ausbildungsverein usw… 🙁 🙁 🙁
Lieber Pal
Ich als Herthafan und Mitglied wäre diesen Weg mit dir sehr gerne weiter gegangen und bin mir auch sicher das wir mit dir noch sehr viel positives erlebt hätten!


Avatar
Schutzschwalbe
16. April 2019 um 11:32  |  685920

Berliner95
16. April 2019 um 11:13 | 685890

Unterschreibe ich…

Wäre schön gewesen, wenn Dardai mit Hertha irgendwann den Streich-Rekord geknackt hätte. Nach dem ganzen Skibbe/Babbel etc. Debakel war diese Kontinuität super. So ruhig wars lange nicht im Verein. Präsi, Manager, Trainer, Team haben alle an einem Strang gezogen.
Schön wars.
Denke aber, dass es vllt. besser ist, ein eingespieltes Trainer-/Co-Trainer-Team ins Boot zu holen, als Dardai jetzt nen neuen Co-Trainer vor die Nase zu setzen. Da es kadertechnisch sowieso wieder einen Umbruch im Sommer geben wird, kann man es auch komplett machen.


Avatar
Lichtenberger
16. April 2019 um 11:40  |  685928

Bei Hertha endlich wieder Trubel🤮…Bild und Co. freuen sich schon und wetzten die Messer😡danke Pal für 4 gute Jahre💙⚽


Avatar
Lichtenberger
16. April 2019 um 11:41  |  685930

…und ich weiß auch schon, wen die Messer als näxtes treffen…🧐


Avatar
Dd.
16. April 2019 um 11:44  |  685932

drüben ist schon neuer blog.


Avatar
psi
16. April 2019 um 11:44  |  685933

Ich kann mir nicht vorstellen, dass M. Preetz das Ende mit Pal verkündet, ohne dass schon eine Einigung mit einen neuen Trainer besteht.
Das fände ich allerdings fahrlässig.
Sollte Pal zurück zu einer Jugendnannschaft gehen, hat er meinen größten Respekt.


Avatar
Bosingwa92
16. April 2019 um 11:44  |  685934

Trainer: Wir verlieren mit Pal Dardai einen super Trainer mit realistischen Vorstellungen und 100%iger Identifikation.

Aktuelle Unzufriedenheit: Die aktuelle Situation hat man als Herthafan doch nun schon gefühlt X-mal erlebt und wird bestimmt auch immer wieder eintreten.

Co-Trainer: Widmayer will seit einer gefühlten Ewigkeit zum VfB, die Geschäftsführung lässt ihn ungehindert weitermachen. Er wird der Mannschaft sicherlich nicht die absolute Motivation vorleben.

Kader: Gut, aber eben nicht konstant gut. Viele Junge Spieler, viele Verletzte.

Rückrundenschwäche: Jeder sprach in jeder Winterpause davon, man konnte auf die Negativserie warten. Neue Spieler wurden trotzdem nie zur Rückrunde geholt.

Insgeheim haben Preetz und Co. scheinbar auf das internationale Geschäft spekuliert, aber nicht den Mut gehabt es vor der Saison auszusprechen.

Eine komische Larifari-Einstellung wird von oben vorgelebt, die Mannschaft soll aber liefern. Anspruch und Wirklichkeit kliffen auseinander.
Man sollte sich im Sommer intern zusammensetzen, sich selbst hinterfragen und realistisch planen. Wir brauchen keine Träumer.


Avatar
jenseits
16. April 2019 um 11:47  |  685935

Leider wird der neue Blogeintrag nicht angekündigt.

Drüben geht es weiter ====>>>

Anzeige