Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 22.7.2019

Zwischen Lukebakio
und Luhukay

(jl) – Wünsche einen brutal guten Abend (um mal im angesagten Duktus zu bleiben…). Der Montag lieferte zwar keine brutal frischen Eindrücke vom Schenckendorffplatz – die Herren Profis durften ausspannen -, dafür aber neue Transfergerüchte. Ihr habt in den Kommentaren schon mehr oder weniger ausführlich darüber diskutiert: Dodi Lukebakio und Reiss Nelson werden gehandelt. Beide keine Unbekannten im Bundesliga-Kosmos.

Ob wir demnächst tatsächlich einen der beiden in Westend sehen? Das wissen wir erst, wenn der (andere) Lange twittert. Ins Anforderungsprofil würde sowohl Lukebakio (1,87 Meter) als auch Nelson (1,75 Meter) passen, dabei sind sie allein durch ihre Statur recht unterschiedliche Spielertypen. Lukebakio kommt wuchtiger daher, Nelson eher trickreich und wuselig. Schnell sind sie beide. Und torgefährlich auch.

Kräftemessen mit Arsenal, Crystal Palace und Lille

Die vermeintlichen Kosten von 15 bis 20 Millionen Euro Ablöse (im Zweifel eher mehr) wären für Hertha zwar eine neue Dimension (bisheriger Rekordeinkauf: Davie Selke, 8 Mio. Euro), aber keinesfalls utopisch, Stichwort Investoren-Einstieg und Lazaro-Verkauf. Aber: Im Kampf um Lukebakio und Nelson sind auch noch ein paar Wettbewerber im Rennen. Wenngleich nicht solche, die Hertha klar ausstechen würden.

Weil in den Kommentaren auch der Name Lazaro fiel, und in dessen Zusammenhang die Transfermodalitäten seines Wechsels zu Inter: Die Info der Salzburger Nachrichten, dass RB Salzburg vier Millionen extra kassiert, stammt vom 2. Juli.

Die Leiden des Jos L.

Schließen möchte ich mit einem Schlenker in die Kategorie „Was macht eigentlich..?“. Stolperte heute über die Leiden des Jos Luhukay, inzwischen bekanntlich Trainer beim FC St. Pauli.

Glücklich klingt der frühere Hertha-Coach aktuell nicht. Bei Dienstantritt hatte er noch gesagt, er wolle in zwei Jahren in die Bundesliga. Ein Ziel, von dem er längst Abstand genommen hat.

Viele Verletzungen, wenig Kontinuität

„Mehr als die Hälfte des Kaders ist nicht in der Lage, 17 Spiele über 90 Minuten zu machen“, sagte der Niederländer unlängst: „Man kann Träume haben und über Ziele sprechen. Aber ich traue mich heute gar nicht, über Ziele zu sprechen.“

Gefühlt sei seine Mannschaft „erst bei 60 Prozent“. Unter anderem bereitet ihm die hohe Zahl von Verletzungen Sorge. „Deswegen kann man meistens nur eine Serie gut spielen und die nächste Rückserie dann wieder nicht die Erwartungen erfüllen“, sagte Luhukay: „Im Fußball geht es darum, eine ganze Saison Leistung abrufen und am Ende die Ziele erreichen kann.“

Ihr merkt: Manche Probleme sind kein reines Hertha-Phänomen.

Euch einen schönen Abend. Ganz ohne Brutalität.

Training am Dienstag: 10 Uhr, Schenckendorffplatz.


39
Kommentare

Avatar
Lunes Azul
22. Juli 2019 um 18:35  |  695565

Ha!


Avatar
psi
22. Juli 2019 um 18:35  |  695566

Ein brutales
Ho!


Avatar
Lunes Azul
22. Juli 2019 um 18:45  |  695567

He!
Hier die Verletzungstabelle der vorigen Saison für die Vereine der Bundesliga. Daten über den FC St. Pauli oder Union Berlin habe ich dort nicht gefunden.
http://fussballverletzungen.com/2019/05/19/die-verletzungstabelle-2018-19/


Avatar
Stephco
22. Juli 2019 um 19:02  |  695569

Hertha BSC !!!


Avatar
Traumtänzer
22. Juli 2019 um 19:18  |  695570

Ich finde, „brutal“ hätte es heute verdient, in die Blog Tags aufgenommen zu werden.


Avatar
Berliner95
22. Juli 2019 um 19:31  |  695571

Ich glaube es wird keiner der genannten und wir angeln uns nen ganz „dicken Fisch“.

Man kann auch schon ahnen in welche Richtung es geht.

Bis dahin # Geduld…


Avatar
psi
22. Juli 2019 um 19:49  |  695573

So lange diese, unsere Vierbuchstabensäule nichts verkündet, ist noch kein dicker Fisch an der Angel. 😉


Avatar
Nummer9
22. Juli 2019 um 19:52  |  695574

Also ich ahne nichts, wenn es um einen „dicken Fisch“ geht. Kläre uns doch gerne auf @Berliner95. Ich glaube nicht, dass es über das Regal Lukebakio, Nelson oder Kamano hinaus geht, wobei Nelson mein mit deutlichem Abstand großer Favorit wäre.


Avatar
Traumtänzer
22. Juli 2019 um 19:54  |  695575

@Berliner95
Meinste etwa #Schuerrle?!


Avatar
psi
22. Juli 2019 um 20:04  |  695576

Schürrle ist schon ein älterer Fisch und besitzt nicht die wichtige Transfer DNA.


Avatar
Berliner95
22. Juli 2019 um 20:15  |  695577

Schürrle den alten Rollmops? Das wäre eher die abgespeckte Version.


Avatar
videogems
22. Juli 2019 um 20:27  |  695578

Fisch…also übernimmt Frank Zander jetzt die freigewordene RA Stelle von Lazaro und den RV gleich mit?


Avatar
hurdiegerdie
22. Juli 2019 um 20:56  |  695579

Bei so einem Turbot(ransfer) sollte man aufpassen, dass man am Ende nicht alternde Torwarttrainer wie Stein/Butt verpflichtet.


Avatar
linksdraussen
22. Juli 2019 um 21:05  |  695580

Es gibt Mutmaßungen, dass Steven Bergwijn ein dicker Fisch sein könnte. Ist er ohne Frage. Würde mich aber arg wundern, wenn ihm Berliner Gewässer attraktiv erschienen.


Avatar
Kraule
22. Juli 2019 um 21:19  |  695581

#Steven Bergwijn
Der Junge hat noch Vertrag und einen MW von ca 35 Mio.
Apropos dicker Fisch 🐠 da kenne ich mich eh nicht so aus.
Siehe mein Nick😝
Kraule stammt von einer teambildenden Maßnahme aus aktiven Jahren.
Wir haben Wasserball gespielt und mein Kraul Stil hat alle begeistert…… 😫🤩😂


Avatar
hurdiegerdie
22. Juli 2019 um 21:23  |  695582

Kraule
22. Juli 2019 um 21:19 | 695581

Das finde ich mal richtig sympatisch 😉


Avatar
videogems
22. Juli 2019 um 21:24  |  695583

Also wenn du einen anderen Schwimmstil gehabt hättest, würde jetzt ein Schmetterling, Brusti oder Rücken hier schreiben? 😉


Avatar
King for a day
22. Juli 2019 um 21:25  |  695584

jlange hat einen Duktus. Das ist ja furchtbar!
Das sollte man beobachten. Evtl. gibts ja auch bald was von Ratiopharm.


Avatar
jenseits
22. Juli 2019 um 21:33  |  695585

Es kommt darauf an, wo er den Duktus hat. Der kann auch harmlos sein. Am Arm ist er gefährlich. Im Darm hingegen nicht.


Avatar
Kraule
22. Juli 2019 um 21:36  |  695586

Soweit ist selbst mir Wasserball geläufig, das ich es nicht mit Rücken probiert hätte
Aber danke für das Wort Schwimmstil😂


Avatar
jenseits
22. Juli 2019 um 21:45  |  695587

#Dicker Fisch

So ein dicker Fisch wäre für mich auch Valentino Lazaro. Mit den Windhorstmillionen sollten wir ihn uns leisten können. Wenn Inter mit 23 Mio einverstanden ist, wäre das in meinen Augen ein Schnäppchen. Wir haben ja bereits mindestens 11 Mio an ihm verdient. Wären also netto nur 12 Mio und damit wäre er wesentlich günstiger als beispielsweise Henrichs für 20 Mio.


Avatar
hurdiegerdie
22. Juli 2019 um 22:58  |  695588

apropos Wasserball
Morgen 8:30 gegen Kroatien


Avatar
23. Juli 2019 um 1:05  |  695589

piep piep piep..wir ham uns alle..
Im Duktus ( köstlich @king/jenseits) von Pal:
Ist nur ne Monentaufnahme; muss man akzeptieren.


Avatar
23. Juli 2019 um 11:22  |  695594

Bei ca. 117 Millionen Schulden, kann ich momentan die
Verpflichtung eines Spielers im Wert von 15-20 Mio nicht gut heißen.
Zumal dann, wenn die beiden oben erwähnten Spieler (Lukebakio, Nelson) lediglich eine Saison in der Bundesliga gespielt haben.

Mit welchem Aufgabenprofil, wo und wie die Abteilung Scouting von Hertha verfährt, kann ich nicht sagen.
Doch bin ich überzeugt davon, dass es viele
interessante Spieler wie o.g. in Süd- und -osteuropa (Serbien, Kroatien u.a.) gibt, welche wesentlich preisgünstiger und qualitativ hochwertig Fußball spielen können.


Avatar
Robert Wernicke
23. Juli 2019 um 11:29  |  695595

@Hanne Sobek

„€117m Schulden“ – hierbei gilt es die Details zu beachten. Erhaltene An- bzw. Vorauszahlungen sind wohl Verbindlichkeiten jedoch mit nichten Schulden.


Avatar
psi
23. Juli 2019 um 11:36  |  695597

Serbien, Kroatien
In diesen Ländern hat F. Bobic bestimmt schon alles abgefischt. Da wird es schwierig, einen interessanten Spieler zu finden.


Avatar
23. Juli 2019 um 11:39  |  695598

…. oder auch Spieler, dessen Verträge ausgelaufen
sind bzw. leihen …. (wie seinerzeit Rebic von Florenz
nach Ffm) ……..


Avatar
Dd.
23. Juli 2019 um 11:44  |  695599

Ich nerve mal und bin brutal daneben:

(…)“Der Begriff ‘Kult’ löst bei Unionern und Unionerinnen im Allgemeinen irgendwas zwischen Augenrollen und Brechreiz aus. Das hindert die Bild (print) nicht daran, einen “Kult-Check” vorzunehmen. Und zwar von Union und Hertha im Vergleich. Naja. “
http://www.textilvergehen.de/2019/07/23/oliver-ruhnert-ueber-transfers-wir-brauchten-erfahrung/#more-35438

#Duck(tus) und weg.


Avatar
Traumtänzer
23. Juli 2019 um 11:44  |  695600

Tja @Hanne, im Prinzip würde ich Dir ja recht geben. Das Problem bei den von Dir genannten Spielerkreisen könnte halt sein, dass das Risiko etwas größer ist, dass sie nicht sofort in der Bundesliga „funktionieren“. Das Erwartungsumfeld bei Hertha ist momentan aber anders aufgestellt. Viele möchten gerne den „nächsten Schritt“ bei Hertha sehen. Da ist nicht mehr großes Experimentieren mit Spielern angesagt sondern möglichst die Gewissheit: Du holst Dir junge Spieler, die schon nachgewiesen haben, dass sie Bundesliga können. Denke, das wäre hier ein wenig die Strategie dahinter. Die beiden genannten Spieler könnten das wahrscheinlich leisten. Im übrigen sind die Erwartungen ja nicht nur im Herthaumfeld höher. Ich denke auch, dass man im Verein selbst eine Weiterentwicklung sehen möchte. Die zwei Spieler würden vermutlich neue Qualität im Vergleich zur vorhandenen mitbringen. Der Preis, den man dafür zahlt, ist für unsere Verhältnisse üppig, sicher. Aber momentan gibt es ja vielleicht auch etwas Spielraum dafür. Die ganz großen Sprünge werden wir hier auch weiterhin nicht sehen. Und jetzt muss man überhaupt mal abwarten, ob es einer von den beiden wird oder tatsächlich noch ein ganz anderer Name auftaucht. Und wie die ausgehandelten Konditionen am Ende sind, werden wir danach zu bewerten haben. I.d.R. kann man hier Preetz aber trauen. Er neigt ja nicht zu unvernünftigen wilden Transfergeschichten.


Avatar
Dd.
23. Juli 2019 um 12:00  |  695601

Vorsicht, vorsicht, „Erwartungshaltung im Umfeld“ war nochmal wieder?
🙂

Alles steht und fällt mit die Mannschaft und deren Spiel…
Muss nicht teuer sein aber hinreissend!


Avatar
Exil-Schorfheider
23. Juli 2019 um 12:02  |  695602

Hanne Sobek
23. Juli 2019 um 11:39 | 695598

Rebic war für seine damaligen Liestungen recht teuer und wohl auch bei Hertha im Gespräch, wenn ich recht erinnere, warume um die drei Mio Ablöse im Gespräch.
Dass er nach seiner eher verschenkten Zeit bei RBL so auftrumpft in Frankfurt, war doch nicht wirklich zu erwarten, oder?


Avatar
Blauer Montag
23. Juli 2019 um 13:02  |  695604

Erhaltene An- bzw. Vorauszahlungen sind passive Rechnungsabgrenzungsposten Robert Wernicke
23. Juli 2019 um 11:29 | 695595 😎


Avatar
Opa
23. Juli 2019 um 14:29  |  695607

Erhaltene An- bzw. Vorauszahlungen sind bilanziell passive Rechnungsabgrenzungsposten, inwiefern diese Gelder noch der aktuellen oder zukünftigen Liquidität zur Verfügung stehen, geht daraus jedoch nicht hervor.


Avatar
Paddy
23. Juli 2019 um 14:33  |  695608

wer von uns hier ist denn mit in Eichstätt?

…bin selbst dort 🙂


Avatar
Blauer Montag
23. Juli 2019 um 15:11  |  695611

Avatar
woolley
23. Juli 2019 um 15:31  |  695613

kicker vermeldet: Redan fährt mit!


Avatar
Kraule
23. Juli 2019 um 16:07  |  695619

#TL2, bin dabei ⚽👍


Avatar
pathe
23. Juli 2019 um 16:23  |  695625

@paddy und @Kraule

Seht zu, dass ihr rechtzeitig zum Anstoß in Ingolstadt seid. 😉


Avatar
Paddy
23. Juli 2019 um 17:53  |  695636

…das Gefährt ist gemietet, wer alles fährt auch und um die berauschenden Stoffe kümmern wir uns alle selbst 😀 😛

Anzeige