Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

Jos Luhukay

106 markierte Artikel

79

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey)  – Es kann schon sein, dass es im Fußball überdurchschnittlich viele Koinzidenzen gibt. Oder wir suchen dort nur stärker danach. Kann auch sein. Jedenfalls standen auch das letzte Mal, als Hertha ein Spiel in Mönchengladbach gewann am 20. September 2008 (1:0) Jos Luhukay und Marcel Ndjeng sowie Lucien Favre und Raffael auf dem Spielberichtsbogen… weiterlesen 

92

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Julian Schieber hatte ein Lächeln im Gesicht, als er heute Nachmittag vom Trainingsplatz marschierte. Anderthalb Wochen hatte Herthas Stürmer wegen einer Muskelverletzung gefehlt. Heute nun durfte er wieder mitmachen, wenn auch nur mit Laufschuhen. Schieber sagte danach: “Es ist schön, wieder auf dem Platz zu sein. Bin zufrieden. Ich hoffen, dass ich in… weiterlesen 

Sonntag, 12.10.2014

Über die Ungeduld

162

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Ich habe ein Problem: Ich bin ein ziemlich ungeduldiger Zeitgenosse. Eben war ich zum Einkaufen bei Ullrich am Zoo. Kann ich im Übrigen nicht empfehlen. Zumindest nicht am Sonntag. Jedenfalls stehe ich da so rum, um meinen Stracciatella-Joghurt und meine zwei Schrippen zu bezahlen, es ist knackevoll, und die Dame an der Kasse… weiterlesen 

284

Sebastian

(Seb) – Ich gebe mir heute sehr viel Mühe, maritime Floskeln für das Spiel gegen Bremen über Bord zu werfen nicht zu verwenden. Mal sehen, ob es mir gelingt. Etatmäßige Linksverteidiger fallen aus dem Kader Gerade eben sendete Hertha den Kader für die erste Bundesliga-Partie. Ich interpretiere ihn als Sturm-Warnung offensive Kampfansage an den SV Werder. Aber schaut… weiterlesen 

Donnerstag, 14.8.2014

Peter Pekarik ist im Bild

176

Sebastian

(Seb) – Die Dekoration um Hertha-Medienraum passte zur Verkündung, dass Peter Pekarik am Sonnabend im Pokalspiel bei Viktoria Köln als Kapitän auflaufen wird. Statt Maik Franz oder Peer Kluge hängen Hajime Hosogai und der slowakische Rechtsverteidiger (mit Binde um den Arm) an den Wänden (alle Bilder: Seb). Auch Innenverteidiger Sebastian Langkamp beobachtet uns nun beim Kaffeetrinken bei… weiterlesen 

148

Sebastian

(Seb) – Jos Luhukay setzte das Training am Freitag Vormittag etwas früher an. Punkt zehn Uhr standen die Profis auf dem Trainingsplatz neben dem Hotel Klosterpforte. Nach den Erwärmungen setzte der Trainer wieder auf eine Einheit für den Geist. So wie er es bereits am Dienstag vor dem Testspiel in Rödinghausen getan hatte. Die Einheit… weiterlesen 

272

Sebastian

(Seb) – Ein kurzer Tweet. Mehr brauchte es vorhin nicht, um den Vollzug des vierten Transfers bei Hertha zu vermelden: Konnichiwa! Hertha BSC verpflichtet Genki #Haraguchi von den @REDSOFFICIAL bis 2018: http://t.co/EzuopSe1XW #hahohe — Hertha BSC (@HerthaBSC) May 25, 2014 Mit Genki Haraguchi bekommt Hertha den zweiten Japaner neben Hajime Hosogai in das Team. Der 23-Jährige… weiterlesen 

Sonntag, 4.5.2014

Gewalt, die sprachlos macht

199

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Der gestrige Nachmittag verlief alles andere als nach Wunsch für Jos Luhukay. Heute morgen beim Auslaufen nach dem 0:2 in Bremen sagte Herthas Cheftrainer: “Ich bin enttäuscht. Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Aber wir haben verpasst, den Führungstreffer zu erzielen. Wir haben unsere Überlegenheit wieder nicht in Tore umgesetzt.”… weiterlesen 

106

Sebastian

(Seb) – Die Verletztenmeldungen, die Jos Luhukay heute auf der Pressekonferenz (Foto: Seb) vor dem Spiel in Augsburg (Sonnabend, 15.30 Uhr) bekannt gab, waren keine große Überraschung. Zwar bezeichnete der Trainer Adrian Ramos und Levan Kobiashvili als fraglich, doch danach machte er klar, dass er nicht mit einem Einsatz des Kolumbianers rechnet: “Er hat noch… weiterlesen 

196

Sebastian

(Seb) – Meinen Weg zur Hertha-Pressekonferenz kann ich mittlerweile auch blind gehen. Schnell aus der U-Bahn am Olympiastadion heraus, dann den Rundweg hoch, rechts abbiegen. Am Kindergarten vorbei. Vielleicht jetzt schon die Straße überqueren, dann links die Hanns-Braun-Straße hoch. Oben durch die kleine Tür, am Willkommensschild  vorbei, die Geschäftsstelle rechts liegen lassen und Richtung Nachwuchsakademie… weiterlesen 


Anzeige