Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

MSV Duisburg

17 markierte Artikel

295

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Mit etwas Verspätung am Flughafen Tegel war es los gegangen. Mittlerweile ist die Mannschaft von Hertha BSC in Duisburg eingetroffen. Beim Blitzturnier (gespielt wird über 45 Minuten) läuft bereits die erste Partie zwischen Gastgeber MSV und dem englischen Zweitligisten Aston Villa. Bei Hertha wird Trainer Pal Darda in den beiden Spielen jeweils eine… weiterlesen 

Anzeige

289

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Geld verdienen ist angesagt: Hertha startet heute beim Blitzturnier in Duisburg. Neben den Berlinern sind mit von der Partie Gastgeber MSV Duisburg, Eintracht Frankfurt und der FC Nantes. Gespielt wird über je 45 Minuten im Modus „zwei Halbfinals“ plus „Spiel um Platz 3“ plus Finale. Gibt es nach 45 Minuten keinen Sieger, folgt… weiterlesen 

213

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Es gab heute mindestens zwei gute und eine schlechte Nachricht von Hertha BSC. Zunächst die guten: Spielmacher Ronny hat seine Minikrise aus den vergangenen drei Spielen überwunden und mit einem Treffer und zwei Vorlagen maßgeblichen Anteil an dem völlig verdienten 4:2-Erfolg der Berliner gegen den MSV Duisburg. Er selbst wollte heute übrigens nichts… weiterlesen 

197

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Flotte Sonntagmittag-Unterhaltung boten die beiden Teams vor 31.635 Zuschauern im Olympiastadion. 4:2 (2:0) gewann Hertha BSC gegen den MSV Duisburg. Bei – 4 Grad erzielten die Tore Adrian Ramos (12.), Ronny (24.) und mit einem Doppelpack Sami Allagui (57./64.). Für die Gäste trafen Brandy (49.) und Bomheuer (72.). Hertha liegt nach dem 16…. weiterlesen 

247

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Verschärfte Bedingungen in Berlin: Schnee, Frost, Patsch. Die haben den Kollegen Meyn nicht davon abgehalten, sein Hertha-Heimspiel-Glücksprodere durchzuhalten: Ungeachtet des Wetters war er heute Morgen eine Runde Joggen. Wenn er dies unternommen hat, hat Hertha in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. Rings ums Olympiastadion ist einiges los, der Sonntag ist halt ein… weiterlesen 

161

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Union verliert trotz Überzahl 1:2 in Cottbus. Köln zieht dank eines 3:0 gegen Paderborn nach Punkten gleich mit dem Dritten, dem 1. FC Kaiserlautern. Die Zweite Liga lebt. Hertha dagegen ist morgen/Sonntag bestrebt, seinen Teil zur Langeweile beizutragen: Mit einem Sieg gegen den MSV Duisburg wollen die Berliner ihre Tabellenführung festigen (Olympiastadion, 13.30… weiterlesen 

175

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Jos Luhukay hat es angekündigt: In der Woche vor der Niederlage gegen Dresden habe seine Mannschaft sich zu sehr ablenken lassen. Auch dies sein ein Grund dafür gewesen, dass Hertha zum ersten Mal nach 21 ungeschlagenen Partien wieder mal eine Pleite einstecken musste. Damit dies vor dem wichtigen Heimspiel gegen den MSV Duisburg… weiterlesen 

167

Jörn Meyn Jörn Meyn

(mey) – Wer am heutigen Dienstagnachmittag auf oder neben dem Schenckdorffplatz stand, der konnte nicht nur die Sonne genießen, sondern auch erleben, dass Herthas Cheftrainer Jos Luhukay offenbar ein fleißiger Leser von Immerhertha ist. Der Niederländer, der heute übrigens mit den Worten „Glückwunsch Trainer, Sie sind noch Tabellenführer“ (Duisburg hat Braunschweig mit 1:0 geschlagen) begrüßt… weiterlesen 

168

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Und noch ein schöner Herbsttag. Für Hertha BSC diesmal unter polizeilicher Begutachtung. Aber keine Bange, die schlechten Witze, dass irgendein Profi mitzunehmen gewesen wäre, erfüllten sich alle nicht. Die Polizisten waren als Fans erschienen, die anscheinend irgendwo auf dem weitläufigen Gelände des Olympiaparks eine Fortbildung oder so etwas machen. Es ging um gemeinsames… weiterlesen 

598

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – 13.48 Uhr Nö, der ICE fährt nicht. Auf dem Bahnhof in Berlin braucht es Geduld. Mit zehn Minuten Verspätung schickt die Bahn stattdessen einen IC auf die Reise in den Westen. Kollege Jörn Meyn, der für die Morgenpost im Einsatz ist, simst: „Die Hertha-Fans im Abteil lassen sich die Stimmung davon nicht verderben.“… weiterlesen 


Anzeige