Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

Pekarik

57 markierte Artikel

187

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Nach Peter Pekarik wurde mit Vladimir Darida der zweite Herthaner für die Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni – 10. Juli) nominiert. Darida steht im 28-köpfigen Aufgebot von Tschechien. Tady je předběžná nominace českého národního týmu na evropský šampionát ve Francii! pic.twitter.com/zONFowa5sR — Fotbalová repre ČR (@fotbalova_repre) May 19, 2016 Der Kader von Tschechien… weiterlesen 

128

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) –  Montag, freier Tag bei Hertha. Der eine Kollege weilt auf Familienbesuch in der einzigen Stadt, in der heute Bundesliga-Fußball gespielt wird. Der andere kümmert sich in Berlin um seine Familie. Und ich … war dann wieder mal soweit. Ich wär'dann soweit #rpten #republica #station #berlin A photo posted by ubremer1 (@ubremer1) on May… weiterlesen 

123

jlange

(jl) – Trainingsbeobachter schauten am Donnerstag in die Röhre. Nix los auf dem Schenckendorffplatz. Stattdessen war Basketball angesagt. Unser Prakti hat den Hertha-Tag für euch zusammengefasst. Von Dennis Robitzer  Pal Dardai ist immer für eine Überraschung gut. Herthas Cheftrainer bat seine Spieler am Donnerstag zu einer Basketball-Einheit in die Halle. Keine Zuschauer, kein Fußball, stattdessen… weiterlesen 

158

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Stuttgart meldet frühlingshafte Temperaturen. Der blau-weiße Tross hat im Mannschaftshotel heute (für Profi-Verhältnisse) relativ spät gefrühstückt, so gegen 9 Uhr.  Da das Teamquartier in Nähe der City liegt, promenierten die Spieler in kleinen Grüppchen im Anschluß durch die Innenstadt. Abschlusstraining in Stuttgart! In knapp 24 Stunden ist wieder Bundesliga-Zeit!#hahohe pic.twitter.com/W42YfK1Qfm — Hertha BSC… weiterlesen 

169

jlange

(jl) – Wer in der Donnerstagsausgabe der Morgenpost die Seite Drei gelesen hat, entdeckte neben dem Interview mit Pal Dardai auch ein kleines Zitate-Best-of des Hertha-Trainers. Er habe immer Gulasch gegessen, sagt der Ungar dort. Sei sicher nicht immer gesund gewesen, aber immerhin habe er endlos rennen können. Was soll ich sagen? Scheint aktueller denn je zu sein…. weiterlesen 

78

jlange

(jl) – Großer Bahnhof für die Hertha-Profis. Geschätzte 300 Fans empfingen die Mannschaft am Sonntag zum ersten Training des Jahres. Pal Dardai konnte sich das freudige Grinsen auf dem Weg zum Schenckendorffplatz kaum verkneifen, begrüßte die Anhängerschar mit einem knackigen “Guten Tag” und erntete prompt Applaus. Ehre, wem Ehre gebührt. Trotz minus 9 Grad ist… weiterlesen 

77

jlange

(jl) – So, genug der Feiertage. Hoffe, ihr habt den Absprung aus dem alten Jahr gut gemeistert und – noch wichtiger: seid in Telemark-Manier im neuen gelandet. Wünsche euch im Namen der Immerhertha-Crew ein erfülltes und gesundes 2016! Auch die Profis eures Herzensklubs senden Neujahrsgrüße: frohes neues jahr!!! happy new year!!! feliz ano novo!!! pic.twitter.com/9kqIRdiiHo —… weiterlesen 

133

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) – Der Kalender zeigt 8. Dezember, das Außenthermometer 13 Grad – es waren kommode Bedingungen für die Profis von Hertha BSC bei der ersten Trainingseinheit der Woche. Es wurde voll auf dem Schenckendorff-Platz. Habe 18 Profis gezählt plus fünf Torwarte plus Niklas Stark, der nach seinen Leistenproblemen auf dem Weg zurück ist. Wieder auf… weiterlesen 

Dienstag, 1.12.2015

Weiser zurück im Teamtraining

126

jlange

(jl) – Der kalte Wind konnte dem sonnigen Gemüt der Hertha-Profis nichts anhaben. Eine kleine Umarmung hier, ein Shakehands dort, dazu ausgelassene Jubelarien und ein leerbuchreifer “Diver” von Per Skjelbred. Kurz: ausgelassene Stimmung auf dem Schenckendorffplatz. Ob’s am warmen Empfang auf der Mitgliederversammlung lag? Nur einer schien sich nicht so recht von der guten Laune… weiterlesen 

107

Uwe Bremer Uwe Bremer

(ub) –  Drei Tage noch bis zum Hoffenheim-Spiel: Ungeachtet der  Ereignisse der zurückliegenden Tage in Paris und Hannover bereitet Trainer Pal Dardai seine Mannschaft auf die sonntägliche Aufgabe in der Bundesliga vor. Eine Übung auf dem Schenckendorff-Platz war maßgeschneidert auf eine Stärke des Gegners. Wie hält Hertha bei eigenem Ballbesitz Stand gegen das Angriffspressing von… weiterlesen 


Anzeige