Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 8.12.2010

Zecke is back!

(sto) – Langsam beginne ich den Gang der Dinge persönlich zu nehmen: Nach dem kalten Dienstag und dem schlotterkalten Mittwoch der vergangenen Woche hatte ich heute auch den Trainingstag im Schnee gewonnen. Steht aber der Kollege Bremer auf dem Dienstplan und schneit es wie vergangenen Donnerstag mehr als drei Flocken, fällt das Training aus. Oder die Mannschaft zieht sich ins warme Blubberwasser des Aspria zurück; siehe Dienstag. Oder, wie morgen der Fall, sie trainiert erstmals auch an einem Tag drei vor dem nächsten Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Glaubt nur nicht, dass mir das nicht auffällt! 😉

Ihr habt jedenfalls richtig gelesen: Nach Mittwoch stehen uns und damit auch euch keine Eindrücke von der täglichen Arbeit der Mannschaft mehr zur Verfügung. Ob es daran liegt, dass das Heimspiel am Sonntag gegen Aue ein nicht ganz unwichtiges ist, oder daran, dass Markus Babbel dem Vernehmen nach nicht einverstanden war mit der medialen Begleitung seiner Arbeit und der seiner Spieler – wir wissen es nicht.

Streicheleinheiten für Burchert

Vom heutigen Winter-Tage ist dies zu berichten: Soweit der zunehmende Schneefall es zuließ, übten die Spieler das möglichst schnelle, direkte Spiel. Erst mit sechs gegen zwei, dann in zwei Gruppen auf ganz kleinem Feld und abschließend acht gegen acht aufs halbe Feld. Es ging hoch her, aber soweit ich es vernehmen konnte diesmal ganz ohne Beleidigungen oder sonstige Pöbeleien untereinander. Stattdessen wurde sich gegenseitig angefeuert und für gelungene Aktionen belobigt. Insbesondere Sascha Burchert bekam regelmäßig Pattepatte von Mitspielern und Trainern. Aber er ist ja auch der Mann, der gegen Aue unter besonderer Beobachtung stehen wird.

Raffael und Andre Mijatovic trainieren wieder. Raffael lief 45 Minuten und signalisierte hernach mit nach oben gerecktem Daumen: „Alles gut. Morgen trainiere ich wieder mit der Mannschaft. Sonntag bin ich dabei.“ (Sein Deutsch wird übrigens wirklich immer besser!) Mijatovic wird sich nach Aussage von Babbel quasi selbst aufstellen. Verbal war der Kapitän jedenfalls schon wieder nahe der 100 Prozent.

Übertönt wurde er nur von einem, der eigens dafür zu den Profis geholt wurde: Zecke. Genau, der für Notfälle zu Hertha zurückgeholte Standby-Profi. Wir dürfen nunmehr also hochoffiziellvon einem Notfall sprechen, wenigstens aber von Krise. Als ich in dem immer dichter werdenden Schneefall den rotblonden Schopf leuchten sah, dachte ich zuerst an eine optische Täuschung. Doch ja, es war Zecke! Babbel sagt, mit seiner Lockerheit tue er der Mannschaft gut; und er helfe auch den Alten, die gerade mit sich selbst beschäftigt sind, eine Stütze zu sein für die Jungen. Zecke selbst sagte, dass er für positive Energie sorgen will – und dass er jetzt nicht etwa Ansprüche stellt auf einen Platz in der Startelf oder zumindest im 18er-Kader. Trotzdem: Dass Zecke gegen Aue im Kader steht, will Babbel nicht ausschließen.

Eure Meinung ist gefragt

Was meint ihr dazu: Ist Zeckes Reaktivierung sinnvoll? Oder ist sie nach dem Gedankenspiel, Raffael zum Sechser zu machen, die nächste (wie wir in Bayern sagen) spinnerte Idee des Trainers? Setzt er sich mit solchen Aktionen selbst nur immer mehr unter Druck?

Zeckes Rückkehr zu den Profis ist. . .

  • wertvoll für die übrigen Routiniers (34%, 125 Stimmen)
  • mein Mutmacher für das Spiel gegen Aue (29%, 108 Stimmen)
  • schön für Zecke (19%, 69 Stimmen)
  • der nächste verrückte Versuch, krampfhaft etwas zu verändern (16%, 58 Stimmen)
  • mir egal (2%, 7 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 367

Loading ... Loading ...

58
Kommentare

pax.klm
8. Dezember 2010 um 20:56  |  3614

Der „Künstler“ war ja auch letztes Jahr nicht untätig! 😎
Finde, dass er den anderen alten Säcken sicher gut tut, für die Boys, ja das ist irgendwie auch ne Type, daran soll es ja mangeln…
Von mir aus gerne z.Zt in den 18er Kader. Er muß ja nicht mehr ne ganze Saison Höchstleistungen bringen, aber epochal oder temporär, ich denke der packt es!
Einen schönen Restabend, meinen hat grad nen Brief vom FA „versaut“!
Pax


böllenfalltor
8. Dezember 2010 um 20:56  |  3615

schlechter kann es nicht werden. also: zecke und dardai in die startelf. oder hat dardai immer noch urlaub? 🙂


ft
8. Dezember 2010 um 21:05  |  3617

Interessante Variante.

Symphathieträger Neuendorf kann möglicherweise als Blitzableiter für angefressene Herthafans dienen.
Hat er doch einerseits eine enorme positive Akzeptans beim blauweißen Publikum und andererseits kann niemand ihm eine Mitschuld an der vermeintlichen Minikrise ankreiden.

Das ist mal ein Pluspunkt.

Zweiter Pluspunkt; er ist alle anderen im derzeitigen Kader kein ernsthafter Rivale im Kampf um einen Stammplatz.
Das ist, meiner Meinung nach, ein Aspekt der ne stabilisierende Wirkung haben kann.


ft
8. Dezember 2010 um 21:08  |  3618

@pax

Briefe vom FA gehn ja noch. Drollig wird es erst wenn die ihren Schreibtisch verlassen und bei Dir direkt auftauchen.

🙂


Chrome
8. Dezember 2010 um 21:22  |  3619

Ich finde es super, dass Zecke auf dem Trainingsplatz ein bisschen Stimmung macht. Einen „verzweifelten Versuch“ oder etwas in der Art kann ich da nicht erkennen. Warum sollte Bonusmotivation und ein Touch Stimmung auch etwas schlechtes sein?!

Auch wenn ich sowas vor ein paar Wochen sicherlich nie unterschrieben hätte knüpfe ich ganz ehrlich an eine Rückkehr von Mijatovic gegen Aue einige Hoffnungen. Das die Mannschaft in den letzten Wochen ohne Leader war, ist schwerlich zu bestreiten. Ob die Wochen ohne Mijatovic mit haufenweise Niederlagen nun Zufall waren oder nicht, ich hoffe das er Motivation mit auf den Platz bringt am Sonntag. Das ein Hauch von Spielidee noch wichtiger wäre, tjo, dass steht auf einem anderen Blatt. Aber man schraubt seine Erwartungen ja runter, wenn es denn sein muss 😉


LA49
8. Dezember 2010 um 22:13  |  3620

Naja, im Augenblick hat Zecke wohl Probleme, eine betriebsbereite S-Bahn für seine Analysen zu finden.

;o)

Im Ernst – mir gibt Zecke’s Comeback echte Hoffnung.

Hauptsache, er fliegt nicht nach 2 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.

Ein Kandidat dafür ist er immer.


8. Dezember 2010 um 22:19  |  3621

ick find dit jut, dat zecke wieder da ist… der richtige herthaner kann den anderen angestellten mal so richtig einheizen…

außerdem hat zecke mir noch nen trikot versprochen… vor einigen jahren, mehr als 500 km von berlin entfernt, bei – 10 °C, an irgendeinen auswärtszaun… zecke es wird zeit, dein versprechen einzulösen… dafür gebe ich auch nochmal meine e-mail-adresse raus… aber du kannst auch gerne bremer/stople kontaktieren… die helfen immer gerne… 😉


Exilherthaner
8. Dezember 2010 um 23:24  |  3623

Zecke wäre zumindest ein Grund, ins Oly zu kommen….und viel schlechter als so manch anderer Spieler in den vorangegangenen Spielen ist er auch nicht.


appolinaris
9. Dezember 2010 um 1:46  |  3624

..ist wohl eher ein Zeichen dafür, dass es in der Mannschaft zu wenig Männer mit Biß und Ehrgeiz gibt. leider nichts Neues in Berlin. (wieso ist das so?)
Ich stehe dem zecke allerdings von jeher eher ambivalent gegenüber.


buerotiger
9. Dezember 2010 um 2:22  |  3625

Wenn es nun schon soweit gekommen ist, dass Zecke mittrainiert, dann stehen die Zeichen auf Sturm und Verzweiflung.
Babbel scheint die Mannschaft nicht mehr zu erreichen und braucht stabilisierende Leute.

Wenn zur Winterpause keine Trennung von Babbel folgt und ein Konzepttrainer vorgestellt wird, dann dürfen wir uns auf eine Rückrunde freuen, indem wir die Lernfortschritte eines Novizen bewundern dürfen. Natürlich wird nur die Mannschaft alleine schuld sein. Schliesslich versuche ja Babbel alles.


Datcheffe
9. Dezember 2010 um 4:40  |  3626

Moin,

ich finde Zecke zu holen , zur Zeit eine sehr gute Idee, denn er kann die Mannschaft heiss machen, wie kein Zweiter!

Er ist nicht nur Identitätsfigur des Vereins, kann Lustenberger auch auf der Sechs notfalls zur Hand gehen, da Pal doch wieder in Ungarn ist und Babbel die blödsinnige Idee hatte, Peter Niemeyer zwei Tage zu beurlauben. Auch wenn er nicht spielt, wäre seine Anwesenheit als Zugpferd, wenn auch nur seelisch sehr wichtig gewesen!

Naja egal, über so ein Mist von Babbel rege ich mich nicht mehr auf!

Das der Kapitän wahrscheinlich wieder an Bord ist, tut der Abwehr bestimmt sehr gut, denn Andre ist ein Antreiber, wir haben ja gesehen, wie es lief, als er nicht da war!

Hoffen wir, das es jetzt heißt: JETZT ERST RECHT!!!

Es sind nur zwei Punkte und nun müssen sie sich mal wieder am Riemen reissen und froh sein, das die Krise nicht mehr Punkte gekostet hat.

Zecke kann auf alle Fälle das Feuer, allein durch seine Anwesenheit wieder entzünden und wie bekannt, legt er sich notfalls auch mit dem Trainer an, wenn nicht er, wer dann!?

Mein Optimismus für Sonntag ist jedoch wieder ein wenig geweckt und ich hoffe, das Raffael auch spielen kann, dann sollte es ein Sieg sein, egal ob dreckig erspielt oder nicht!

Es gibt nur eins, DEN SIEG!!!!

Schönes Schneeschippen wünsche ich euch!


Pal Dardai
9. Dezember 2010 um 7:49  |  3627

Ich finds ooch jut das Zecke nochmal einsteigt. Kann den andere in Sachen Motivation mal zeigen was ne Harke is. Und vielleicht im Spiel mal n paar gute Standards zaubern.

und die Geschichte mit Pal verstehe ich uberhaupt nicht. Er ist für mich DER Ur-Herthaner und war immer mit Herz und Seele dabei. Und nun wird er so abgesägt kurz vor seinem 300 Spiel für ie Hertha. Da spielt dann auf einmal ein Morales (nichts gegen den Jungen) und Pal is nicht mal mehr gut genug für die Bank. Das nehme ich dem Herrn Babbel nicht ganz ab. Für mein Gefühl n bisschen viel Jugendwahn. Und die tollen T-Shirt können sie auch wieder in die Tonne kloppen.


wilson
9. Dezember 2010 um 8:36  |  3628

Zecke

Ich habe den alten Mann zwei Mal bei der U23 gesehen. Hat sich wie in besten Zeiten jedes Mal mit dem Schiedsrichter lebhafte Diskussionen geliefert, hat aber diese unnachahmliche Art, seine Mitspieler aufzurütteln, aufzuwecken und anzuspornen.
Ich kann mir aber vorstellen, dass Leute wie Ramos und Raffael den anschauen werden, innerlich den Kopf schütteln und sich fragen, was eigentlich passiert ist, dass dieser „Verrückte“ in ihrer Mannschaft mitspielen darf.

@ dan
Zu Deiner gestrigen Anmerkung zu Hans Meyer ein Zitat (spox.com):
Der frühere Hertha-Trainer Hans Meyer sagte beim Fernsehesender „rbb“ zu einem möglichen Engagement bei der Hertha: „Zu seinem alten Verein sollte man eigentlich nicht mehr zurückgehen, vor allem wenn man 68 ist und erste Anzeichen von Krankheiten hat.“

Hat er eigentlich gesagt ?

Eigentlich wie in…
eigentlich macht die Regierung gute Arbeit,
eigentlich fährt die S-Bahn doch regelmäßig,
eigentlich muss Hertha gar nicht aufsteigen.

Alles egal:
Zecke spielt nicht und Markus Babbel bleibt Trainer.

Und die S-Bahn fährt ab morgen wieder pünktlich.


Chuk
9. Dezember 2010 um 8:52  |  3629

Zeck ist einfach ’ne geile Sau 😉 – sein Beisein bei der Mannschaft halte ich für eine ziemlich gute Idee.


Chuk
9. Dezember 2010 um 9:03  |  3630

Heißt natürlich Zecke und nicht Zeck … 😛


9. Dezember 2010 um 9:18  |  3631

ich kann mich rasiberlin nur anschließen wenn er sagt… ick find dit jut, dat Zecke wieder da ist… der richtige Herthaner kann den anderen Angestellten mal so richtig einheizen…


mArk78
9. Dezember 2010 um 10:00  |  3632

Dann weiß ich ja, welches Trikot ich am Sonntag anziehe!!! 😉


zimsel
9. Dezember 2010 um 10:07  |  3633

also ich finde es sehr gut das zecke wieder dabei ist, allerdings wird er bestimmt nicht in der anfangsformation stehen……. falls überhaupt wird er nur eingewechselt. das pal beim letzten spiel nicht randurfte lag wohl eher nicht am jugendwahn, sondern das er auf einem trainerlehrgang war……..


ingolstadt-fkk
9. Dezember 2010 um 10:10  |  3634

Ich würde nicht zu viel Hoffnung in Zecke setzen …

Bei allem Respekt vor seinem Standing bei den Fans: Mittlerweile ist er eigentlich nicht mehr zweitligatauglich. Außerdem denke ich, dass @Wilson mit seiner Aussage nicht ganz falsch liegt.
Ein Raffael und Ramos würden wohl wirklich eher den Kopf schütteln als auf Zecke zu hören.
Die Hoffnung, dass Kämpfer Zecke die ganze Mannschaft mitreißt und dann vor der jubelnden Ostkurve ein Sieg gegen Aue gefeiert wird, halte ich doch für übertrieben naiv …


Pal Dardai
9. Dezember 2010 um 10:26  |  3635

@zimsel….ich vermute allerdings dass er nur bei dem lehrgang war, weil ihm mitgeteilt wurde, dass der trainer ihn nicht braucht. sonst wäre er da nie hingefahren.


Chuk
9. Dezember 2010 um 10:31  |  3636

@ Pal Dardai
Ich habe gelesen, dass es Pal im Oberschenkel gezwickt hat und er dadurch nicht 100% fit war und deshalb die Freigabe vom Trainer für den Lehrgang bekommen hat.


Pal Dardai
9. Dezember 2010 um 11:05  |  3637

Hab ich auch gerade gelesen.
Das erklärt dann natürlich einiges. 🙂

Dennoch wundert es mich dass, Pal schon die gesamte Saison anscheinend sooo weit weg ist von der 1. Elf. Hätte ihm noch ein paar Einsätze für seinen Lieblingsverein in seiner letzten Profi-Saison gegönnt. Sieht wohl nicht danach aus, dass er sein 300 Spiele Jubiläum noch erreichen wird.
Schade drum.


Sir Henry
9. Dezember 2010 um 11:13  |  3638

Wieviele Spiele hat er denn jetzt?


mArk78
9. Dezember 2010 um 11:31  |  3639

@sir henry

296


Ete
9. Dezember 2010 um 11:37  |  3640

..und wenn die Abwehr mehr Stabilität braucht: Uwe Kliemann ist bestimmt auch zu reaktivieren.
Mein Namensvetter Ete Beer kann auch noch einspringen, vielleicht lockt dann sogar Jogi mit einem Kurzeinsatz beim DFB….nee im Ernst: Zecke ist schon eine einzigartige Ausnahme.

DER Publikumsliebling überhaupt, leider nicht gerne gesehen bei den Trillerpfeifen-Trägern. Was nutzt uns Zecke, der leider nur 8 Minuten auf dem Platz ist.
Und was Wilson schreibt stimmt natürlich auch: was denkt die Mannschaft, insbesondere die, die mit Zecke nichts oder nur sehr wenig anfangen können ? Ich persönlich halte ihn für eine Option, wenn es gegen Aue nicht optimal steht und in den letzten 15 Minuten ein Chaot auf dem Platz benötigt wird, der vermutlich kurzärmlig auflaufen wird. Insofern hoffe ich darauf, ihn zu sehen. Denn gegen Aue wird es schwer, mit einem 1-0 in der 88. Minute durch Raffa, der einen an Schulz verursachten Elfmeter lässig in die rechte Ecke schiebt, wäre ich hoch zufrieden !!! Und auf Zeckes verschmitztes Lächeln freue ich mich dann auch.

Zecke – lass’it krachen !


fg
9. Dezember 2010 um 12:33  |  3642

@ubremer/dstolpe:

wie wärs, wenn wir die rollenverteilung mal umdrehen und ihr aufgefordert seid: wie würdet ihr gegen aue aufstellen, quasi aus dem bauch heraus ohne babbels heute startendes tagelanges geheimtraining?
4-2-3-1 oder 4-4-2? friend wieder raus? weiterhin mit ruka? dardai bringen? ronny bringen? zecke einwechseln?

viele viele fragen an das neue trainergespann bremer/stolpe… 😉


ubremer
ubremer
9. Dezember 2010 um 12:57  |  3643

@fg,

meine Hertha-Aufstellung für Aue, rein aus dem Bauch raus

———-Burchert————-
Lell—Hubnik—Mijatovic—Schulz
————Lustenberger——
Ronny –Domovchiyski—–Rukavytsya
———————-Raffael—————
———–Ramos——

Feuer frei für Euch 😉


appolinaris
9. Dezember 2010 um 13:07  |  3644

,finde die Aufstellung ziemlich ähnlich zu meiner Wunschaufstellung-obwohl ich mit einer Doppelsechs (statt Domo) spielen ließe-zumal Lusti noch nicht ganz fit sein dürfte.


9. Dezember 2010 um 13:07  |  3645

ich auch mal:

———-Burchert————-

Lell—Hubnik—Mijatovic—Ronny

—————-Lustenberger————

Beichler –—Raffael——-Zecke

—–—Ramos——Friend

siehste und schon gewinnen wir 7:0… weil besser als wollitz´treter sind wir allemal… 😉


rr
9. Dezember 2010 um 13:15  |  3646

@ub bis auf domo sieht das ja eigentlich ganz gut aus, aber er arbeitet leider nicht genug nach hinten. müsste man überlegen knoll/morales neben lusti statt domo zu bringen.
Wie wahrscheinlich ist es denn das mijatovic auflaufen wird?


9. Dezember 2010 um 13:20  |  3647

wenn ich mir nochmal meine aufstellung angucke ist die sogar perfekt, weil wir haben ne südamerik. querachse, also kein elendiges nur recht gespiele. dann ein fast deutsche (wegen lusti) querachse. und in der mitte unsere globale achse (hubnik, mija + friend)… ich bin gut… falls babbel den winter bei uns nicht übersteht, was ich aber übrigens ganz doll hoffe, könnte micha mich ja mal anrufen…


9. Dezember 2010 um 13:26  |  3648

danke ubremer,
wie könnten wir ohne Euch die kalten wintertage gestalten?

mein Bauch empfiehlt folgende Hertha-Aufstellung gegen Aue:

————–Burchert—-————-
Lell—Hubnik—Mijatovic—Schulz
Djuricin—Lustenberger—Dardai(Morales) –Rukavytsya
———————Domovchiyski—————
—–———–Ramos–———–

Der beste Torschütze bisher sollte noch einmal zeigen, was er kann – deshalb Domo. Später kann er dann gegen Raffa ausgewechselt werden, oder umgekehrt. Beide gleichzeitig
auf dem Platz war bis jetzt selten erfolgreich, des Öfteren stehen sich die beiden auf den Füßen.


Polyvalent
9. Dezember 2010 um 13:26  |  3649

Babbel hat übrigens im heutigen ganzseitigen Exklusiv-Interview im Kicker die Frage nach einem Einsatz von Kobi gegen Aue mit „Ja“ beantwortet.


wilson
9. Dezember 2010 um 13:40  |  3650

Möchtegerntrainer @ wilson schickt die folgende Elf aufs Feld:

Im Tor: unsere Nummer 28 !
Fabiaaaaan Lustenberger (bislang als TW noch ohne Gegentreffer)

Also gut:

——–Burchert——-

Lell–Hubnik–Mijatovic–R.-Fardi

—Lustenbg—–Domo—

Djuricin–Raffael–Schulz

———-Ramos——–


ubremer
ubremer
9. Dezember 2010 um 13:46  |  3651

Die grundsätzliche Frage bei Aufstellungen ist immer: ist das meine Ansicht? Oder meine Vermutung, wie wir den Trainer bisher kennengelernt hat, dass Babbel aufstellen wird?

Mich interessiert immer mehr der zweite Teil. Deshalb fallen Leute wie Radjabali-Fardi, der gar nicht mit den Profis trainiert oder Dardai, der eine Wadenproblem hat, aus.

@rr, zu Mijatovic: Der Kapitän hat heute den zweiten Tag in Folge voll mittrainiert.


wilson
9. Dezember 2010 um 13:57  |  3652

@ ubremer

Stimmt – ist ein himmelweiter Unterschied.

Babbel stellt gegen Aue wie folgt auf:

——–Burchert———-

Lell–Hubnik–Mija–Kobi

——-Lustenberger——-

Ruka–Raffael–Schulz

—–Friend—Ramos—-

So oder so ähnlich; ich bin von meiner ursprünglichen Aufstellung mindestens so begeistert wie @ rasiberlin von seiner.
Vor allen Dingen gefallen mir seine Achsen. 😉


dstolpe
9. Dezember 2010 um 14:26  |  3653

Der vom Kollegen Bremer angeführten Punkt ist ganz wesentlich. Wer Babbel unter der Woche gut zuhört, erfährt aus seinen Aussagen meist doch einiges bezüglich der folgenden Aufstellung. Nur als Beispiel: Mit Ausnahme des verletzten Raffael entsprach die Aufstellung am Sonntag in München exakt dem, was Babbels ausgesprochenen Überlegungen schon Mittwoch zu entnehmen war.

Diesmal finde ich es schwieriger. Wesentlich ist, was er im „kicker“ expressis verbis klargestellt hat: Kobi spielt. Ich hätte stattdessen auch eher Schulz aufgestellt, nun aber so:

Tor (Burchert) und Abwehrkette (Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobi) sind klar.
Zentral im Mittelfeld Lustenberger und leicht davor Raffael, der als Umschaltstation das Bindeglied zu Ramos ist, aber auch die Flügel Ruka (links) und Schulz (rechts) einsetzen soll.
Vorne Ramos und vor ihm Lasogga oder Friend.


9. Dezember 2010 um 14:40  |  3654

@dstolpe
na dann hoffen wir mal, dass das Training in dieser Aufstellung zu feinen und erfolgreichen Spielzügen am Sonntag im Oly führt. Und bessere Standards würd ich gerne sehen.

Gerne sehen würde ich auch Domo, in dieser Saison der erfolgreichste Torschütze. Raffa dagegen sollte m.E. eine Pause bekommen.


backstreets29
9. Dezember 2010 um 14:57  |  3655

Mir ist ja das krmapfhafte Festhalten vonr Ruka mit dem Ignorieren von Ronny ein nach wie vor ein totales Rätsel:

Spielen werden wir wahrscheinlich so:

meine Hertha-Aufstellung für Aue, rein aus dem Bauch raus

———-Burchert————-
Lell—Hubnik—Mijatovic—Kobi
————Lustenberger——
Ruka————- —–Schulz
———————-Raffael—————
———–Ramos———————–
———————–Friend———

Besser gefallen würde mir:

———-Burchert————-
Lell—Hubnik—Mijatovic—Schulz
————Lustenberger——
Ronny –—–—————–Ramos
———————-Raffael—————
———–Lasogga——Djuricin


9. Dezember 2010 um 15:03  |  3656

bss29,
als Linksfuß sollte Ruka auf der linken Seite spielen. Als er diese Position in der Arroganz Arena spielte, kamen von dort die gefährlichsten Hertha-Angriffe. Raffa und Ronny sollten dagegen ein Päuschen bekommen.


backstreets29
9. Dezember 2010 um 15:11  |  3657

@blauer Montag

Mit Ruka geb ich dir recht. Wobei Gefhr hier auch Definitionssache ist 😉

Wie lange soll Ronny denn noch Pause bekommen?


la49
9. Dezember 2010 um 15:16  |  3658

Was ist denn nun mit Beichler?

Am Training nimmt er ja teil und zofft sich mit Burchert.

Anders als die Brasis kennt er sich mit Kälte und Schnee aus.

Und der Junge ist ein Klasse-Fussballer und zudem torgefährlich.

Das wäre mal ein echtes Überraschungsmoment!
http://www.youtube.com/watch?v=DRLoPoW7qbM


böllenfalltor
9. Dezember 2010 um 15:26  |  3659

Mich würde mal interessieren, wie ubremer einer möglichen Rückkehr von Zecke Neuendorf gegenüber steht (falls ich es überlesen habe: Asche auf mein Haupt).


appolinaris
9. Dezember 2010 um 15:31  |  3660

..also soll Raffa sozusagen die offensive 6 spielen..6 1/2 ..finde ich nachvollziehbar. Da er sich ja gerne die Bälle abholt..und für mich in dieser Mannschaft die einzige potentielle „10“ ist und eben keine echte Spitze-macht diese Positionierung Sinn. Wenn Niemeyer zurück ist-wird´s dann aber wieder interressant..:-)


dstolpe
9. Dezember 2010 um 15:47  |  3661

Zu Ronny: Was ich in den vergangenen Tagen (Montag, Mittwoch) von ihm gesehen habe, schien mir nicht wie ein „hey, Trainer, ich muss UNBEDINGT spielen“. Unabhängig davon, ob Babbel damit richtig liegt oder nicht, ist es aber genau das, was er von Ronny gezeigt haben möchte. Prognose: Ronny wird auch gegen Aue nicht in der Startelf, womöglich sogar (wieder) nicht einmal im Kader stehen. Zumal, da Zecke meiner Meinung insbesondere für die Position links im Mittelfeld in Frage käme.

Zu Beichler: Da höre ich unverändert, dass er „jetzt bei 100 Prozent“ sei und sich nur „im Training aufdrängen“ müsse. Ich kann mich an einige Sonderschichten von Beichler in den vergangenen Wochen erinnern, insofern wäre wenigstens ein Platz im Kader (wie erstmals in München) nur fair. Und wenn es bei meiner Aufstellung eine Wackelpersonalie gibt, dann sicher jene rechts im Mittelfeld. Schulz war in München einfach unfassbar unsicher.


Chrome
9. Dezember 2010 um 15:49  |  3662

Babbel:

Burchert
Lell-Hubnik-Mija-Kobi
Lustenberger
Ruka-Raffael-Domo-Schulz
Ramos

„Ruka und Schulz können unserem Spiel helfen. Das erst genannter die Spielübersicht von einem Specht hat, der auf einem Alumast pickt gleicht er durch Bolt-artige Geschwindigkeit aus. Mindestens. Schulz ist ein Dribbelgott. Den Gegner wird schlecht werden, dass bringt uns den Sieg. Einstellung erwarte ich wie zuletzt in München. Bei Bayern München. Ich unterscheide da nicht.“

Meine Variante:

Strohpuppe (Burchert)
Lell-Hubnik-Mija-Schulz
Lustenberger – Morales (Knoll?)
Beichler – Raffael – Ronny
Ramos (Domo rein wenn es nicht läuft)

Ich bitte für den Sarkasmus um Entschuldigung, mir war grad danach, ist nich böse gemeint und ich hab durchaus Resthoffnung auf das aktuelle Team (damit meine ich zu 97% den Trainer).

Von Burchert indes halte ich uneingeschränkt gar nichts. Babbel und Preetz übrigens auch nicht. Babbel hat sich bisher stets an seine „wenn gleich stark, dann der Jüngere“ Variante in der Aufstellung gehalten wenn es irgendwie ging. Außer bei der Torwartfrage. Eine klare Aussage und einer der ganz wenigen Punkte, in denen ich Babbel zustimme.


ubremer
ubremer
9. Dezember 2010 um 15:54  |  3663

@böllenfalltor,

als Entertainer fürs Training, einen solchen Einsatz von Andreas Neuendorf verstehe ich.

In der Startelf kann ich ihn mir beim besten Wille nicht vorstellen. Wie sollte der Trainer das einem Raffael, Ronny oder Beichler erklären (je nachdem, wo Zecke aufgestellt würde). Ob Zecke im 18er-Kader steht, würde ich als Trainer je nach der Personalsituation entscheiden.

Insgesamt fehlt mir bei der Zecke- Rückhol-Aktion etwas die Ernsthaftigkeit für Herthas schwierige Situation.


hurdiegerdie
9. Dezember 2010 um 16:15  |  3665

UFF @ubremer. Danke.

Ich habe mich ja nicht getraut. Nach all den positiven Bemerkungen, dachte ich, huch der hurdie liegt mal wieder daneben.

Ich denke, es ist eine gute Massnahme für das Training insbesondere für die Jungschen. Er ist aus der U23 Respektsperson und kann die auch mal anpfeifen, zumal die anderen „Erwachsenen“ ja mit sich selbst beschäftigt sind. Aber im Spiel?

Das wäre ein Armutszeugnis für die Kaderplanung der gesamten Saison.


backstreets29
9. Dezember 2010 um 16:26  |  3666

@dstolpe Also wenn Zecke jetzt Ronny und/oder Beichler vorgezogen wird, dann bitte ich um einen Kurs, um die Welt des Markus Babbel zu verstehen.
Zecke mag jetzt als, überspitzt formuliert, Pausenclown gut herhalten können, aber vom Niveau, welches Hertha anstrebt und der Qualität die im Kader noch zur Verfügung ist, ist Zecke genausoweit weg, wie ich vom Platz im Kader der Tischtennist-Nationalmannschaft


backstreets29
9. Dezember 2010 um 16:29  |  3667

@hurdiegerdie
Ich habe nicht das Gefühl, dass die Nachwuchscracks das Probelm waren.
Viel mehr haben die Arrivierten zu wenig
Leistung gezeigt.


dstolpe
9. Dezember 2010 um 16:56  |  3668

@backstreets
Damit wir uns nicht missverstehen: Ich sage nicht, was meine Meinung ist. Ich gebe nur das wieder, was ich dem Trainer entnehme.

Meine Meinung zu Zecke habe ich gestern als allererster angeklickt (was’n Zufall): Schön für Zecke.


hurdiegerdie
9. Dezember 2010 um 17:21  |  3669

@backstreet
Nur zur Klarstellung.
Ich meinte damit nicht, dass unser Nachwuchscrack das Leistungsproblem waren.

Ich habe mich auch nicht auf die Spiele bezogen, sondern auf das Training. Die Jungschen brauchen m.E. noch Führung und Anleitung, auch im Training. Im Moment klingt es so, als dass die „alten“ Leistungsträger zu sehr mit sich beschäftigt sind, so dass sie die Leitungsaufgaben nicht übernehmen können.
Deshalb finde ich es nicht schlecht, dass sich Zecke IM TRAINING die zur Brust nimmt und ihnen Sachen erklärt (Laufwege, Passspiel, Stellungsfehler etc), also im Training zusätzliche Anleitung übernimmt, damit unser Trainer nicht alles alleine machen muss. 🙄

Ich glaube bei denen hat er genügend Respekt, so dass sie sich das anhören.

Die Spiele sind dann eine andere Sache. Da traue ich Zecke die Leistung nicht mehr zu. Aber das wie immer aus der Entfernung, ohne eigene Trainingseindrücke zu haben.


Treat
9. Dezember 2010 um 18:20  |  3670

N´abend.

Bei der Klickshow habe ich auch „schön für Zecke“ angeklickt, einfach, weil er für mich ein großer Sympathieträger bei unserer Hertha ist und das, obwohl ich mich über seine Spielweise und seine unnötigen gelben und roten Karten oft genug aufgeregt habe.

Ich glaube aber nicht, dass er als ernsthafte Alternative für das Spiel gegen Aue geholt wurde und würde mich sogar wundern, wenn er auch nur im 18er Kader stünde. Das wäre für mich nur verständlich, wenn Babbel einem anderen, jungen Kandidaten, der sich seiner Meinung nach nicht genügend des Ar… aufreißt, Feuer unter selbigem machen möchte.

Ansonsten ist Zecke einer – wie hier ja schon mehrfach erwähnt wurde – der im Training seine Energie, seine Aggressivität aber auch ein gewisses Maß an Lockerheit einbringen kann und das kann dem Training eigentlich nur gut tun. Ich bin mir auch sicher, dass er sich da bedingungslos für den Mannschaftserfolg einbringen wird und keinerlei ernsthafte Gedanken an eine Rückkehr in die Profimannschaft verschwendet.

Meine Aufstellung gleicht der von Uwe Bremer, mit der einen Ausnahme, dass ich anstelle von Domo gern Knoll als zweiten 6er neben Lusti sehen würde. Der hat mir bei seinem kurzen Debüt gegen 60 nämlich richtig gut gefallen.

Ansonsten werde ich gegen Aue endlich wieder einmal im Stadion sein, es müsste also klappen mit einem Heimsieg! 😉

Im Ernst, ich habe ein gutes Gefühl für dieses Spiel und sollte es wirklich glücken, wieder mal 3 Punkte einzufahren, darf die Mannschaft und die Führung nur nicht den Fehler machen, zu meinen, die Krise sei jetzt überstanden und alles wieder gut. Es liegt noch viel Arbeit vor dieser Mannschaft aber sie hat auch noch alle Möglichkeiten…

In diesem Sinne euch allen einen schönen Abend und
blauweiße Grüße
Treat


backstreets29
9. Dezember 2010 um 19:01  |  3678

@dstolpe und hurdiegerdie
Ich hab euch schon richtig verstanden und ich wunder mich schon die ganze Zeit, was ich von der Nummer mit Zecke halten soll.
Strohhalm? Geniestreich? Ich rätsel immernoch


fg
9. Dezember 2010 um 20:02  |  3687

ich:

burchert
lell, mijatovic, hubnik, kobi
lusti
schulz, ruka
raffa
lasogga, ramos

babbel:

burchert
lell, mija, hubnik, kobi
lusti,
schulz, domo, raffa, ruka
ramos


fg
9. Dezember 2010 um 20:03  |  3688

by the way: danke dstolpe und ubremer für eure einschätzung. mir kam es speziell darauf an, wie ihr selbst mal aufstellen würdet, nicht was babbel macht, da habe ich eh schon düstere vorahnungen.


ubremer
ubremer
9. Dezember 2010 um 22:12  |  3697

Weils zum Thema passt: Hier die neueste Auflage von „Zeckes Außenbahn“


Dovifat
9. Dezember 2010 um 23:44  |  3701

Nach all dem Gebabbel der letzten Wochen um Mentalitaet und Gier und Trainingsleistung wird uns nun ausgerechnet Zecke vorgesetzt. Irgendwer hat da einen ausgezeichneten Sinn fuer Humor 😉

Wenn einem der User hier langweilig wird, kann er ja mal den Anteil der Linksfuesse aller Zweitligakader berechnen. Zecke muesste Hertha da auf einen Aufstiegsplatz hieven. Vielleicht ja sogar zur Meisterschaft ?

Anzeige