Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Es ist spät geworden, ich weiß, die meisten von euch da draußen haben sich sicherlich längst durch den Schnee in den Feierabend gekämpft. Für einige wird es schon der letzte Arbeitstag im Jahr 2010 gewesen sein – denen wünschen Kollege Bremer und ich einen schönen Urlaub. Noch nicht mehr, denn bis Weihnachten und erst recht bis Silvester und Neujahr ist’s ja noch ein Weilchen…

Urlaub – der ist auch für Spieler, Trainer und insgesamt eben Hertha BSC nicht mehr weit. Noch einmal 90 Minuten Profifußball trennen den Klub davon (wenngleich der Tross, während ich am Freitag um kurz vor 19 Uhr diese Zeilen schreibe, seit inzwischen mehr als zwei Stunden in Tegel festhängt) – und womöglich darf das Team dann als Herbstmeister der Zweiten Liga in neun freie Tage entschwinden. Peter Niemeyer jedenfalls ist heiß auf diesen nur an Prestige, nicht aber auch wahrem Wert reichen Titel: „Ich will als Erster in die Pause gehen.“

Niemeyer kehrt ins Team zurück

Niemeyer wird die freie Zeit bei seiner Familie im südlichen Niedersachsen verbringen, auch sein in Frankfurt lebender Bruder wird nach Hause kommen. Und wenn ich heute schon pausenlos in solchen Folgen denke und schreibe: Vor der Rückkehr ins Haus der Eltern steht erst noch die Rückkehr in Herthas Anfangself. Die ist „sehr wahrscheinlich“, hat Babbel gesagt. Ich sage: Sie ist zu 100 Prozent sicher. Womit sich eine Frage anschließt: Mal angenommen, Babbel entscheidet sich im Gipfeltreffen für eine Doppelsechs (und ich nehme das mal an) – wer aus der Anfangself gegen Aue muss dann weichen? Und warum?

Ich bin jedenfalls wahnsinnig gespannt auf das Spiel in Augsburg, es bieten sich ja haufenweise interessante Facetten: Raffael gegen Rafael, Burchert gegen Jentzsch, Babbel gegen Luhukay – und überhaupt, es treffen sich zwei mehr oder minder unverzüglich zum Aufstieg verdammte Klubs. Zwei Klubs übrigens, die noch vor zehn Jahren drei(!) Ligen trennten. Hertha verfehlte am Ende der Saison 2001/02 nur knapp die abermalige Qualifikation für die Champions League, Augsburg wurde Erster – in der Bayernliga. Samstag nun machen sie den Herbstmeister 2010/11 unter sich aus.  Was glaubt ihr – wie geht’s aus?

Wen würdet ihr gegenüber Aue aus der Startelf nehmen?

  • Ramos (38%, 74 Stimmen)
  • Lasogga (24%, 46 Stimmen)
  • Rukavytsya (24%, 46 Stimmen)
  • Ronny (9%, 18 Stimmen)
  • Lustenberger (3%, 6 Stimmen)
  • Raffael (2%, 3 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 193

Loading ... Loading ...

Wie endet der Showdown um die Herbstmeisterschaft?

  • Hertha gewinnt (57%, 106 Stimmen)
  • Unentschieden (18%, 33 Stimmen)
  • Hertha gewinnt - mit zwei oder mehr Toren Differenz (14%, 26 Stimmen)
  • Augsburg gewinnt (7%, 13 Stimmen)
  • Ruhig Blut: Das Spiel fällt aus (3%, 6 Stimmen)
  • Augsburg gewinnt - mit zwei oder mehr Toren Differenz (2%, 3 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 187

Loading ... Loading ...

36
Kommentare

Sir Henry
17. Dezember 2010 um 19:21  |  4278

Die wären besser mal bereits heute Morgen abgedampft. Nach Augsburg ist es mit dem Bus auch noch mal ein Weilchen. Unnötiger Stress.

Zum Thema: Ruka sollte weichen. Ramos ist viel zu gut, als dass man auf ihn verzichten sollte. Und die anderen Namen dienen ja wohl eher der Vervollständigung der Klickshow.

Und wir werden gewinnen. Wir haben gegen die besseren Mannschaften fast immer gewonnen.


fg
17. Dezember 2010 um 19:22  |  4279

würde mit

sejna,
lell, hubnik, mijatovic, kobi
niemeyer
lusti, ronny
raffa
lasogga, ramos

spielen. ruka war zwar gegen aue besser als sonst, traue dem „braten“ aber aufgrund zu oft offenbarter technischer und taktischer schwächen nicht.
im mittefeld würde ich keine doppelsechs, sondern die raute wählen, in der ronny und lusti auf den halbpositionen zwar auch mal über die außen kommen, in erster linie wohl aber eher im zentrum mit den vorderen drei herren ballsicher kombinieren sollten.
wenn ronny nach 60 min ko ist, könnten schulz oder zecke kommen.
ansonsten kenne ich zwar den 18erkader nicht, würde mich aber freuen, wenn domo als stürmer (!) ggf. die chance bekäme, sich nach einer einwechslung zu rahabilitieren.
kann mir für das spiel alles vorstellen, dass hertha unter die räder kommt, wenn augsburg früh in führung geht, genauso wie einen verdienten auswärtssieg oder ein gutklassiges unentschieden.
für die psyche wäre es sicher wichtig, nicht zu verlieren vor der pause. da ich wie viele hier augsburg für den wohl stärksten konkurrenten halte, zählt natürlich gerade morgen jeder punkt.
grundsätzlich bin ich aber in erinnerung an die leistung gegen aue optmistisch, und wenn hertha kämpferisch gut gegenhält und augsburg nicht ins rollen kommen lässt, denke ich, dass es gerade ob der spielerischen mittel unserer mannschaft gut ausgehen könnte.

HA HO HE!


dstolpe
17. Dezember 2010 um 19:23  |  4280

@sir henry
Ohne es zu wissen, habe ich für Lasogga gestimmt (so viel zum „Klickshow“-Argument).

Und von der Mannschaft ist zu berichten, dass ich um exakt 19.08 Uhr eine SMS mit dem zielführenden (sic!) Wort „Abflug“ erhalten habe – alles gut also 🙂

@fg
Der Raute hat Babbel unlängst eine klare Absage erteilt, insofern ist das auch und erst recht in Augsburg kein Modell (und wenn eine Zeitung Hertha gegen Aue im Mittelfeld in Form einer Raute hat spielen sehen wollen – es war ein 4-1-4-1, das immer dann zum 4-2-3-1 wurde, wenn Raffa sich nach hinten fallen ließ und Ramos in die Spitze ging).

Zum Thema Domo: Es ist exakt derselbe 18er-Kader wie gegen Aue nach Augsburg geflogen – plus Niemeyer als 19. Mann. Das ist so unüblich nicht, der Trainer behält sich so bis zum Spieltag die Flexibilität, noch diesen oder jenen Spieler auf die Tribüne zu setzen.


fg
17. Dezember 2010 um 19:33  |  4281

@dstolpe:

gut, wenn babbel kein rautenfreund ist, könnten ronny, raffa und ramos natürlich auch in einer dreierkette hinter lasogga spielen, die frage ist nur, wenn es denn so käme, ob ronny so weit vorne dann nicht evtl. ein schnelligkeitsproblem hätte.
denkbar natürlich auch, dass ronny trotz ansprechender leistung erstmal auf die bank rotiert (für niemeyer) und ruka dann den rechtsaußenpart (klassisch) übernimmt. zumindest die schnelligkeit würde ja gerade auswärts dann doch wieder für ihn sprechen.


Dan
17. Dezember 2010 um 19:47  |  4282

Und wieder eine schwere Kiste.

Als erster Streichkandidat kam mir sofort Ramos in den Sinn, aber mit zwei 6ern und ggf. Augsburg auskontern – da wäre Ramos der richtige Mann.

Ok, dann Ronny, hmm was aber wenn er genau der wäre der den entscheidenen Freistoß aus 40 Metern im Netz versenken kann, weil nichts anderes bei Hertha läuft.

Gut dann Lasogga, aber hallo hat der nicht gerade gegen Aue bewiesen, wie er so eine 1:1 Situation zählbar auflöst.

Raffa? Wenn ich wüsste das seine Dribblings gegen die elf Augsburger wie zuletzt immer an einem letzten Gegner scheitert, dann ja, aber ist nicht Weihnachten und gerade einer dieser Dribblings geht wie ein heißes Messer durch die Butter.

Lusti stellt sich mir absolut nicht, die Leistung gegen Aue war gut.

Aber wenn ich danach gehe war die Leistung von Ruka ebenfalls gut und der ist kälteresistent.

Niemeyers Leistungen davor stimmten ebenfalls überwiegend. Also eine Doppelte 6 die ich auf alle Fälle sehen will.

Ach wie gut das ich kein Trainer bin. Bei einem Sieg haben die Spieler alles richtig gemacht bei remis oder Niederlage der Trainer alles falsch.

Scheiß Job 😉

P.S.:
Spielen wir „letzter Mann hält“, dann können alle drin bleiben.


ft
17. Dezember 2010 um 19:51  |  4283

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und ein Sieg gegen Aue noch keinen Lauf.
Ich sehe im Gegensatz zu etlichen Abstimmern hier und dem Herthablock auf meiner Arbeit keinen eindeutigen Sieg gegen Augsburg voraus.

Optimistisch tippe ich auf ein Remis.

Aber vor diesem , wohl hart erkämpften, Ergebnis steht noch General Schneeflocke.


hurdiegerdie
17. Dezember 2010 um 20:00  |  4284

Zunächst mal, würde mir ein Blick auf meine Magnettabelle, bei der Hertha nicht auf einem der ersten beiden Plätze stünde, gehörig die Winterpause verhageln.

Obwohl die Wahrscheinlichkeit, nicht auf einem der ersten 2 Plätze zu stehen, nach der Spielabsage und der Niederlage von Duisburg sinkt, sicher wäre das nur bei einem Sieg.

Ach, und ist der Rasen schön grün?

Bei einem seifigen schneebedeckten Rasen wäre mir bei den kleinen, wendigen Hain und Rafael gegen unser hüftsteifen IVs noch mehr bange.

Rausnehmen würde ich, so komisch es klingen mag, Lasogga. Insbesondere dann, wenn es seifig wäre, aber auch sonst. Raffael ist mit seinen unwiderstehlichen Dribblings, die gerade die engen Situationen auflösen und Überzahl schaffen, unentbehrlich. Ramos als einzige Spitze (ich gehe von Doppel-6 aus) wendiger als Lasogga.

Na und dann natürlich Ronny auf links und Beichler 🙄 auf rechts.


Czerwi
17. Dezember 2010 um 20:02  |  4285

Da ich auf keinen Fall auf Niemeyer verzichten würde und Lusti seit letzten Samstag nicht wegzudenken ist und sich für dieses Spiel sowieso eine Doppelsechs anbietet und wir zwei schnelle „Außen“ (Ramos/Ruka) brauchen muß für mich leider ….

…Ronny auf die Bank

HaHoHe

Bochum siegt in Duisburg


17. Dezember 2010 um 20:25  |  4286

Nix da Lasogga … Doppel6, Ronny und das Kontern mit QuadR ist angesagt.


Slaver
17. Dezember 2010 um 21:17  |  4287

In meinen Augen muss da ganz klar Lasogga raus. Gegen Augsburg braucht es, denke ich, eher einen wendigeren Stürmer. Da passt Lasogga nicht so ganz. Zudem hat er mich bisher auch nicht restlos überzeugt bei seinen Spielen, auch wenn er seine Tore gemacht hat.

Niemeyer, Lustenberger, Raffael und Ramos sind für mich sowieso unverzichtbar. Ronny und Ruka haben ihre Sache zuletzt sehr gut gemacht und haben es daher verdient wieder in der Anfangself zu stehen. Lasogga kann ohnehin nur im Sturmzentrum spielen. Also muss er weichen.

Daher meine Aufstellung gegen Augsburg:

Burchert
Lell-Hubnik-Mijatovic-Kobiashvili
Niemeyer-Lustenberger
Rukavytsya-Raffael-Ronny
Ramos


mArk78
17. Dezember 2010 um 21:52  |  4288

Wenn ich nicht denken würde, Ramos hätte eine Stammplatz-Garantie, so würde ich ihn erstnal in der „Puppekiste“ auf die Bank setzen. So gut war er in den letzten Spielen nun auch nicht, als dass man über diese Veränderung nachdenken könnte.

Meine Aufstellung lautet daher:

Burchert
Lell-Hubnik-Mijatovic-Kobiashvili
Niemeyer-Lustenberger
Rukavytsya-Raffael-Ronny
Lasogga


catro69
17. Dezember 2010 um 21:57  |  4289

@dstolpe Hoffe, ihr seid gut in München angekommen. Wie gings weiter? Staus, oder Ähnliches?

Ich hab mich für Ramos als Platzmacher entschieden, die wenig überzeugenden Leistungen der letzten Zeit, lassen mich als Fan des Kolumbianers daran zweifeln, dass er die bessere Wahl gegenüber Lasogga ist. Eine Einwechslung um Minute 60 spielt in meinen Plänen natürlich auch eine Rolle, von Pierre-Michel müde geackerte Augsburger kriegen die geballte Wut von Adrian und seinen brasilianischen Kumpels zu spüren. Matchwinner Joker Ramos, Hertha Herbstmeister und Weihnachten ist gerettet.

Es kribbelt schon, nicht vor Kälte, sondern vor Aufregung. Guter Termin, so zum Ende der Hinrunde.


Stehplatz
17. Dezember 2010 um 22:20  |  4290

@dstolpe/ubremer
Der Name Rensing geistert wiedermal durch den Berliner Blätterwald. Ich hoffe doch da ist weiterhin nichts dran, da zu teuer?!


hurdiegerdie
17. Dezember 2010 um 22:58  |  4291

Ich verstehe dann die Welt nicht, wenn Spieler wie Ramos oder Raffael raus gelassen werden sollen, weil sie mal schlecht spielen oder als schlecht spielend bezeichnet werden, weil sie mal nichts direkt beigetragen haben.

Ramos 4 Tore 5 Vorlagen
Raffael 3 Tore 4 Vorlagen

Das sind Nummer 1 und 2 (gemeinsam mit Friend 🙁 ) Herthas Scorerliste.

In Spielen, in denen wenigstens einer direkt (Vorlage oder Tor) zum Spiel beigetragen hat, wurden 24 Punkte geholt, das sind 75% aller Punkte.

Vieles ist im Endeffekt Bauchgefühl und dafür ist der Trainer da. 😉


mArk78
17. Dezember 2010 um 23:14  |  4292

Gut, @hurdie.

Dann müssen aber auch Domo und Lasogga spielen, weil sie jeder schon mindestens drei Tore erzielt haben.
Gemessen an der Einsatzzeit, dürfte Lasagne sogar einen besseren Schnitt haben, oder?


Exilherthaner
17. Dezember 2010 um 23:24  |  4293

@mark78

Es geht aber auch darum, wie sehr ein Spieler von seinem Nebenmann abhängig ist. Das ist vor allem dann wichtig, wenn es mal nach vorne nicht läuft….wie in 90% aller bisherigen Spiele. Raffael wie auch Ramos sind relativ gesehen unabhängiger als Friend, Domo oder Lasogga und daher umso wichtiger für das Team und vor allem für den Cheftrainer, denn ohne die beiden Spieler wäre Babbel mit seinem Individualistenfussball heute kein Herthatrainer mehr (das sagt mir zumindest mein Bauchgefühl).

@Stehplatz
Die Rensing-Problematik würde mich auch brennend interessieren. Bahnt sich da etwa der nächste Fehlgriff an? 😀


dan
17. Dezember 2010 um 23:39  |  4294

@hurdiegerdie
beim mir tauchte der Ramos auch nur kurz auf der Streichliste auf, weil der die letzten drei Spiele wirklich grottig war. Aber ich hoffe mit ihm und Ruka haben wir zwei schnelle Asse im Aermel.

Hattest wohl noch Zeit im Buero um ein wenig in „meinem“ Teich zu fischen. 😉


hurdiegerdie
17. Dezember 2010 um 23:46  |  4295

@mark78

Ich bin Raffa-Fan. Aber ich wette, ich könnte auch eine Statistik hinbringen, die zeigt, dass Friend unerlässlich ist. Sicher hat Friend pro Minute mehr Scorerpunkte als Raffa.

Beim Erstellen ist mir aufgefallen, dass es gerade Spiele (und zwar mehrere) gab, wo Ruka die entscheidende Person war, oder Domo.

Raffa und Ramos hatten Spiele, wo sie dann gleich mit einem Sieg 3+ Scorerpunkte „verbraten“ haben, oder eben auch 8 Spiele, wo keiner von beiden was gemacht hat (da gab es dann auch nur 8 Punkte). Jetzt könnte man auch sagen, Hertha hängt zu sehr von den beiden ab; sind sie gut gibt es Punkte, wenn nicht, gibt es keine Punkte.

Ich persönlich würde nieeeeee ohne Raffa und Ramos spielen, aber ob das „objektiv“ ist, wage ich zu bezweifeln.

Die Lasogga/Domo Statistik lasse ich dann wieder Dan machen. :mrgreen:


Treat
17. Dezember 2010 um 23:49  |  4296

Schwierige, sehr schwierige Sache, gut, dass ich das nicht zu entscheiden, bzw. hinterher zu verantworten habe!

Meine Startaufstellung entspräche bislang exakt der von @mark78.

Ich kann die Argumentation für einen technisch stärkeren und wendigeren Stürmer durchaus nachvollziehen, doch ich finde, dass Ramos bei allem Fleiß und aller individuellen Klasse zuletzt (und damit meine ich nicht nur das letzte Spiel) derartig glücklos agierte, dass ich fürchte, die mitgereisten Fans könnten bei zwei, drei weiteren verunglückten Aktionen allmählich die Geduld mit ihm verlieren und Pfiffe wären das letzte, was er im Moment gebrauchen kann.

Lasogga ist – bei aller Tapsigkeit – für mich derzeit wirklich derjenige Angreifer, der mit Abstand die meiste Torgefahr ausstrahlt.

Um das spielerische Element dennoch zu haben, würde ich Raffa einfach etwas weiter nach vorn ziehen, da kann er mal hängend hinter Lasogga, mal als Satellit um ihn kreisend, die Abwehr schwindlig spielen und Lasogga köpft oder stolpert ihn dann rein… 😉

Angesichts des leichten Aufwärtstrends der letzten beiden Spiele und den Verletzungssorgen bei den Augsburgern habe mal sehr optimistisch auf einen Auswärtssieg getippt. Aber ehrlich gesagt, Überzeugung is anders – mit einem Punkt wäre ich schon sehr zufrieden!

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
18. Dezember 2010 um 0:20  |  4297

Buuh @treat,
Du willst wohl die Weihnachtsfeier sabotieren? 🙂


Treat
18. Dezember 2010 um 1:46  |  4298

@Dan

Verdammt, jetzt hast du mich enttarnt, ich friere doch immer so leicht… 😉

Nein, im Ernst, ich würde schon gern mit euch auf eine erfolgreiche Hinrunde mit „Herbstmeisterschaft“ anstoßen aber noch essen Angst Seele auf…umso erleichterter und fröhlicher werde ich sein, wenn es dann wider Erwarten doch klappt mit dem Auswärtsdreier!

Und an die Herren Bremer und Stolpe: Kämt Ihr denn auch? Gehörte ja wohl dazu, oder? Oder? ODER??? 😉

Blauweiße Grüße und gute Nacht
Treat


apollinaris
18. Dezember 2010 um 4:17  |  4299

ich würde Ramos oder Ronny draußen lassen. Nach dem Bauchgefühl..wäre wohl Ronny mein Streichkandidat..Nach meinem Verstand gehend, würde ich die Aufstellung von @mark78 nehmen, also Ramos müßte schmoren..


Datcheffe
18. Dezember 2010 um 4:33  |  4300

Platz 1 muss heute unbedingt geholt werden!!!
Nicht nur, weil es schön aussieht auf der Tabelle, viel wichtiger ist es, das die Spannung nach dem Urlaub erhalten bleibt, den ersten Platz auch erfolgreich weiter zubehalten bzw. den Abstand nach hinten auszubauen!!

Also, für mich ist Nikita leider der Mann, der am unausgeglichensten ist!
Mal top, mal flop und sehr unbeständig und nach hinten kommt auch nicht viel! Wenn Babbel Raute spielen lassen will, dann mit Fabian oder eher sogar Peter auf Rechtsaussen, würde ich sagen!

Ronny hat sich ein weiteres Spiel auf Linksaussen wohl mehr als verdient!

So und nun, wie gesagt auf einen Sieg hoffend und euch einen schönen vierten Advent wünschend,……..ach nee, ist ja erst morgen,……


Sir Henry
18. Dezember 2010 um 7:25  |  4302

Kann mir mal einer die Mailadresse posten? Habe diese nicht notiert und suchen klappt nicht.

Zum Thema: wir sollten weiter mit dem von mir beschriebenen Buddy-Prinzip spielen. Raffa, ausgestattet mit allen Freiheiten, als zentrale Figur mit seinen Spielkameraden Ronny und Ramos an der Seite. Lasogga ganz vorn. Ruka müsste weichen.

Oder: Lasogga raus, dann aber Ruka über links und Ronny über rechts.


Chuk
18. Dezember 2010 um 7:27  |  4303

Nach einigem hin und her überlegen habe ich für Lasogga gestimmt. Warum? Ein Bauchgefühl. Rational begründen lässt sich das nicht, denn Ramos (mein zweiter Streichkandidat) war in den letzten Spielen nicht wirklich treffsicher. Aber ich denke, gegen Augsburg und bei einem Konter könnte er mal wieder treffen. 😉
Was sich Babbel überlegt hat und wie es ausgeht, werden wir nachher sehen. Viel Spaß euch allen! HA HO HE


backstreets29
18. Dezember 2010 um 8:40  |  4304

Ich hab die Aufstellung doch extra schon
Anfang der Woche gepostet, damit Babbel
sie sich die Woche über hier verinnerlichen
kann 😀

——–Burchert————
Lell—-Mija—Hubnik—Kobi
——–Niemeyer—-Lusti—–
Ronny——————–Ramos
———-Raffa——————–
—————–Lasogga———-


18. Dezember 2010 um 8:45  |  4305

@ backstreet(boy)s29:

gehe mit dir mit… gute aufstellung… hoffe mb hat wirelesslan in augsburg für immerhertha.de… 😉

auf sieg… obwohl ich unendschieden getippt habe…


Treat
18. Dezember 2010 um 9:00  |  4306

@Sir Henry

Falls du die Adresse für die Anmeldung zur Spontan-Mini-Weihnachtsfeier im Falle eines Auswärtssiegs meinst, das wäre diese:

feste-feiern-wie-sie-fallen@gmx.de

Falls ich auf der Leitung stehe und du etwas ganz anderes meintest, kann ich leider auch nicht helfen… 🙁

Uns allen nachher viel Spaß und hoffentlich endlich einen beglückenden Auswärtssieg unserer Jungs!

Jetzt muss ich aber erst mal mit meinem Jungen zum Ulitmate Frisbee – Turnier.

Blauweiße Grüße
Treat


backstreets29
18. Dezember 2010 um 9:05  |  4307

@rasiberlin du bist mit der Assoziation meines Nicks noch weiter weg, als Angela Merkel von einem Playboy-shooting. 😉

Kleiner Tipp: New Jersey, 3. Album und schon über 60


18. Dezember 2010 um 9:22  |  4308

@ backstreets29:

habe verstanden… 🙂 noch habe ich gute laune… mal sehen, wie es gegen 14.45h ist… 😉

p.s. aber angie im bikini hätte doch auch mal was…


backstreets29
18. Dezember 2010 um 9:26  |  4309

um 14:45 zittern wir die letzten Minuten runter und explodieren dann in Freude über den Auswärtssieg 😉

Wenn ich in diversen Springer Medien aber lesen muss, dass es auf eine Entscheidung Ronny oder Ramos aus der Startelf nehmen rausläuft, dann bilden sich bei mir Angstschweissperlen auf der Stirn


Dovifat
18. Dezember 2010 um 9:27  |  4310

4-3-3

Ruka-Ramos-Domo
Knoll-Niemeyer-Lusti
Ronny-Mijatovic-Hubnik-Lell

Raffael rangierte auswaerts bisher zwischen schwach und Totalausfall, das darf der Trainer auch gerne „honorieren“. Andere Spieler landen ja schon mal nach guten Auftritten ohne ersichtlichen Grund auf der Bank oder fliegen gleich ganz aus dem Kader 😉 Lasogga ist mir fuer so ein Spiel zu langsam und auch fussballerisch zu schwach, deswegen trotz der zuletzt indiskutablen Leistungen Ramos. Den Brecher kann Babbel dann gerne wieder in der Rueckrunde gegen die „Kleinen“ rausholen.

Mit drei guten Passgebern und drei beweglichen Angreifern stuende so zum ersten Mal in dieser Saison auch eine halbwegs ausgewogene Mannschaft auf dem Platz, gegen die eingespielten und taktisch gut geschulten Augsburger sicher kein Nachteil.


backstreets29
18. Dezember 2010 um 9:34  |  4311

@Dovifat (woher stammt eigenlich dieser Nick? )

ich schätze ja im Allgemeinen deine Postings sehr, aber wie du auf den Trichter kommst, Ruka UND Domo in die Startelf zu packen ist mir schleierhaft.
4-3-3 sind doch eh nur Zahlenspielchen, mit dem Personal, läuft es doch dann eher auf eine asymetrische Raute raus mit Knoll hinter Ramos und Ruka und Domo versetzt daneben/dahinter oder?


Sir Henry
18. Dezember 2010 um 9:43  |  4313

@treat

Stehst nicht auf der Leitung. Danke 🙂


Treat
18. Dezember 2010 um 11:58  |  4329

@Sir Henry

Prima, dann brauche ich mich bei der Kälte nicht auch noch bewegen, um einen Schritt nach rechts zu machen…;-)

Gern geschehen. 🙂

Blauweißen Gruß
Treat


Slaver
18. Dezember 2010 um 12:11  |  4332

Ramos hats getroffen. Ramos nur auf der Bank.

Anzeige