Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Freitagabend im Trainingslager in Portugal, was sollen wir bloß machen – das dachten sich neben dem guten Dutzend mitgereister Fans und einem Teil der Journalisten auch fünf Profis von Hertha BSC und Rainer Widmeyer. „Die Alternative wäre gewesen, im Hotelzimmer zu sitzen“, sagte der Co-Trainer, der sich stattdessen mit der Südamerika-Fraktion um Reiseleiter Ronny, dessen Bruder Raffael, Kaka und Adrian Ramos sowie Fanol Perdedaj (Foto: sto) auf den 60 Kilometer langen Weg ins Estadio do Algarve nahe Faro aufgemacht hatte.

Dort, im Spielort der EM 2004, empfing am Abend zum Auftakt des letzten Hinrundenspieltages der „Liga Zon Sagres“ Aufsteiger und Tabellenvorletzter Portimonense SC den Drittletzten Vitoria Setubal zu einem schon wegweisenden Match im Abstiegskampf. Ich gestehe: Mit meinem vorab gefassten Tipp von 0:0 sollte ich einigermaßen falsch liegen – allerdings war nach Schlusspfiff nicht nur ich der Meinung, dass dieses Spiel der Prototyp von Wettmanipulation war. Drei Elfmeter, ein Platzverweis, eine mehr als kuriose Torfolge und zwei Torhüter, die sich doch wenigstens je einen Ball selber reinwarfen. . . – hmm! Schade, dieses Spiel hatte mehr als die maximal 2000 Unentwegten in dem 30000 Zuschauer fassenden Stadion verdient.

Organisiert hatte den Trip von Spielerseite wie gesagt Ronny, der über Portimonense-Profi Pedro Silva an Karten gekommen war. Die beiden kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten bei Sporting Clube de Portugal. Aber auch Kaka traf einen Mitspieler von früher wieder, und der war obendrein noch der Matchwinner: Ein Brasilianer namens Pitbull verwandelte beide Strafstöße für Setubal. Freunde des VfL Wolfsburg (kann ja sein…) könnten Pitbull noch aus der Saison 2008/09 kennen, als er noch für Rapid Bukarest spielte und mit dem rumänischen Klub in der Qualifikation zur Europa League am Bundesligisten scheiterte.

Als sie nach Spielende zurück zu ihrem Auto liefen, schimpfte ein wohl besonders enttäuschter Portimonense-Fan unaufhörlich auf Ronny ein. Er (er selbst? Ronny?) laufe mehr als diese Piepen auf dem Platz, immer und immer wieder wiederholte er seinen Vorwurf. Raffael übersetzte für uns und grinste sich eins.

Freitagabend im Trainingslager in Portugal – eine bessere Beschäftigung hätten wir gar nicht finden können.


22
Kommentare

8. Januar 2011 um 1:57  |  5771

Auf alle Fälle viel Spaß für wenig Geld, die Fahrt hat sich gelohnt. Und sehr interessant zu sehen, wie entspannt ein Erstligaspiel ablaufen kann…


Chuk
8. Januar 2011 um 9:56  |  5777

Dieser Bericht bestätigt was Herr Goldmann heute im TSP (http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/hellblau-ueber-hertha/3693096.html) schreibt. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft scheint zu stimmen. Das freut das blau-weiße Herz und erfüllt es mit noch mehr Vorfreude auf die RR. 🙂

P.S. Ich deute es auch als ein sehr gutes Zeichen, dass der Co-Trainer mit dabei war. Ein gutes Verhältnis zwischen Team und Trainerteam ist ja auch nicht selbstverständlich.


backstreets29
8. Januar 2011 um 10:13  |  5778

Warum die Kopfbedeckungen? Ich dachte in Portugal herrschen frühlingshafte Temperaturen?

Bin mal gespannt, wer neben Niemeyer der 2. 6er ist wenn Lusti IV spielt und obs dann überhaupt einen weiteren 6er gibt.
Ansonsten scheint die Aufstellung gg. Oberhausen ja schon ziemlich klar zu sein, sieht man von Ebert und Aerts ab.

——————-TW————–
Lell——-Neumann—Lusti—–Kobi
———–Niemeyer—-????———-
Ebert———Raffa—————Ronny
—————-Lasogga——————-

Stimmts? 😉


Bl. Montag
8. Januar 2011 um 10:17  |  5779

@chuk
Wen oder was meinst du mit RR:
– Ralf Rangnick als Trainer bei Hertha
– Rasende Repporter in Portimao
– Richtigen Rollmops vom Fischmarkt
– Raufende Rodler am Königssee
oder
– Rudolf das Rentier?

Worauf ist deine Vorfreude am größten?


Chuk
8. Januar 2011 um 10:21  |  5780

@Bl. Montag
RR = Rüchrunde


Chuk
8. Januar 2011 um 10:22  |  5781

Nee, natürlich RÜCKRUNDE nicht Rüchrunde. 😉


Bl. Montag
8. Januar 2011 um 10:29  |  5782

OT Chuck
Besser als ein Rundrücken.
Nebenbei noch ein Highlight der schwedischen Küche:
Rentierrücken mit Preiselbeeren.

Wir schalten zurück zum Fußball: Wo spielt eigentlich der Schwede,
den Hertha vor 1 oder 2 Jahren verkaufte?


Dan
8. Januar 2011 um 11:06  |  5783

@Bl.Montag

Natürlich in Schweden bei Mjällby AIF wenn Du Tobias Grahn meinst.


Bl. Montag
8. Januar 2011 um 11:08  |  5784

@Dan
Nee war da nicht noch ein anderer?
Bengtsson oder so ähnlich?


8. Januar 2011 um 11:11  |  5785

Ich glaube der ist bei Twente in Holland untergekommen.


Bl. Montag
8. Januar 2011 um 11:14  |  5786

Könnte passen Bertram.
Weißt du noch seinen Vornamen?
Spielt Twente weiterhin Champignons Lick oder Euro Lick?


apollinaris
8. Januar 2011 um 11:16  |  5787

..und sitzt da wohl meist auf deren bank….


Dan
8. Januar 2011 um 11:30  |  5789

@Bl. Montag
Bei falschen Vorgaben gibt es falsche antworten. 🙂

Rasmus Bengtsson hat ja gerade vor 6 Monaten Hertha verlassen und nicht weil er verkauft wurde, sondern er ging ablösefrei, weil er keinen Zweitliga-Vertrag unterzeichnen wollte.

Preetz hatte ihm ein Angebot gemacht.

Aber wie das „sprudelnde Selterwasser“ schon sagte, überwiegend Bankdrücker mit 8 Einsätzen von 27 möglichen Pflichtspielen.


mArk78
8. Januar 2011 um 11:34  |  5790

@bl. montag

der hieß Rasmus und war erst letzte Saison bei uns.


Marco Wurzbacher
8. Januar 2011 um 12:06  |  5792

@backstreets
Die Portugiesen sind teilweise mit Schal und dicker Jacke zum Spiel gekommen. Dafür hatte der eine oder andere Berliner kurze Hosen an.
Temperaturempfinden ist halt relativ…


Bl. Montag
8. Januar 2011 um 12:22  |  5793

@Dan
Wieso musste Twente Enschede bereits 27 Pflichtspiele bestreiten? Macht die königliche Ehrendivision keine Winterpause und ist bereits in der Rückrunde?


Exilherthaner
8. Januar 2011 um 12:39  |  5794

@BlauerMOntag

Zaehle internationale Spiele und Pokal hinzu und du kommst mehr oder minder auf diese Zahl.


fg
8. Januar 2011 um 13:33  |  5796

@backstreets29:
wie wärs mit ronny als zweiten sechser? von den voraussetzungen für die spieleröffnung nahezu perfekt, gerade, wenn er anscheinend noch weiter abzuspecken scheint. ruka könnte dann links außen gas geben.


Treat
8. Januar 2011 um 13:37  |  5797

OT:
@Marco Wurzbacher

Wie bekommt man denn ohne Profil hier zu einem Avatar-Bild?

Nicht, dass ich unbedingt eines von mir bräuchte (immer all die Klagen auf Schadenersatz wegen Augenkrebs und so… ;-)) aber interessieren würde es mich schon.

Blauweiße Grüße
Treat


backstreets29
8. Januar 2011 um 13:49  |  5799

@Marco
ja, das erinnert mich an die Lappen, die bei -45 Grad das Schlafzimmerfenster nur noch auf Kipp stellen 😀

@fg
Wäre sicher eine Idee, wenn uns die Alternativen fehlen würden, aber wir haben für die 6er Perde, Knoll, Morales.
Von daher denk ich wird das nicht in Betracht gezogen werden, obwohl es sicher reizvoll wäre


8. Januar 2011 um 13:52  |  5800

@Treat:
Das Stichwort heißt gravatar.com, dort kannst Du ein Bild mit Deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.


8. Januar 2011 um 14:14  |  5802

wieviel sollen eigentlich noch den Sechser geben?-Auf dieser Position möchte ich aber ohnehin jemanden, der sehr sehr wenig Fehler macht…In der Regel machen das (neben den notwendigen strategischen Fähigkeiten)zweikampfstarke Spieler und/oder sehr passichere Jungs..Ronny würde ich lieber an der Seite sehen, zumal wir da nicht sehr üppige Auswahl haben. Die 6 ist auch ohne Ronny unsere best besetzte Position- finde ich.

Anzeige