Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Um mit einer Enttäuschung zu beginnen, @Seppelfricke: Es folgt kein Trainingsbericht. Leider.  Aber Trainer Markus Babbel hat verfügt, dass die letzten beiden Tage vor einem Punktspiel jeweils unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert wird. Heißt für uns Journalisten: Zähneknirschen. Aber wir haben das zu akzeptieren.

Insofern bringe ich die Erkenntniss der obligatorischen Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel mit. Auf dem Podium saßen Manager Michael Preetz und der Trainer (Foto mit dem Titel „Hertha trägt V-Ausschnitt“: ub). Für die Partie gegen Fortuna Düsseldorf am Sonntag wurden im Vorverkauf gut 30.000 Tickets abgesetzt. Also kann man mit einer Kulisse von rund 40.000 im Olympiastadion rechnen.

Nach Aussage von Babbel haben sowohl Christian Lell als auch Fabian Lustenberger die komplette Einheit mit der Mannschaft „ohne Probleme“ absolviert. Lustenberger war am Donnerstag noch im Aufbautraining, Lell hat ganz pausiert. Der Trainer geht aber davon aus, dass Lell  gegen Düsseldorf spielen kann.

Herthas Personal-Puzzle

Das Thema zum 19. Spieltag bei Hertha: Erneut ist Bewegung in der Startelf. Roman Hubnik hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen. Auf der Sechser-Position fällt Peter Niemeyer verletzt aus. Auf der rechten Außenbahn hofft Daniel Beichler zumindest den Sprung in das 18er-Aufgebot zu schaffen. Und Patrick Ebert hat uns Journalisten am Donnerstag gesagt: „Ich wäre sehr enttäuscht, wenn ich nicht im Kader bin.“

Die Frage für Euch: Wie sieht Eure Aufstellung auf den Problemzonen aus?

Zur Information anbei die aktuellen Aussagen von Trainer Babbel:

Zur Innenverteidigung: „Ich versuche das objektiv zu entscheiden. Kaka und Sebastian Neumann haben das in Oberhausen gut gemacht. Das Zeichen von Kaka war wichtig: Ich weiß, dass ich  mich auf ihn verlassen kann. Die Frage ist: Wer hilft der Mannschaft am meisten? Grundsätzlich ist es mich schön, die Qual der Wahl zu haben.“ (Da Hubnik gesetzt sein dürfte, erinnere ich an Babbels Maxime: Wenn zwei gleich gut sind, spielt der Jüngere 😉 .)

Zum defensiven Mittelfeld: „Gut möglich, dass ich gegen Düsseldorf mit zwei Sechsern spielen. Fanol Perdedaj kommt in Frage. Alfredo Morales ist da, Marvin Knoll ist da.“

Zu Lustenberger: „Ich werde noch mit ihm sprechen, wie weit er ist.“

Zu Patrick Ebert: „Es ist verständlich, dass er nach so langer Zeit darauf brennt zu spielen. Aber das muss ich mir übelegen. Es ist schwierig, jetzt noch zu experimentieren. Die Zeit dafür ist vorbei. Jetzt geht es um alles.“

Also, wie fällt Eure Entscheidung auf den noch offenen Positionen aus? Und warum? (Bei den ersten beiden Fragen sind zwei Antworten möglich, bei der dritten nur eine.)

Meine Innenverteidigung gegen Düsseldorf heißt

  • Roman Hubnik (50%, 374 Stimmen)
  • Sebastian Neumann (40%, 297 Stimmen)
  • Kaka (10%, 78 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 379

Loading ... Loading ...

Meine Doppel-Sechs gegen Düsseldorf heißt

  • Fanol Perdedaj (40%, 273 Stimmen)
  • Fabian Lustenberger (34%, 232 Stimmen)
  • Alfredo Morales (11%, 75 Stimmen)
  • Raffael (7%, 51 Stimmen)
  • Marvin Knoll (5%, 34 Stimmen)
  • Patrick Ebert (3%, 20 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 346

Loading ... Loading ...

Auf der rechten Außenbahn spielt

  • Daniel Beichler (41%, 154 Stimmen)
  • Nikita Rukavytsya (25%, 94 Stimmen)
  • Patrick Ebert (23%, 88 Stimmen)
  • Adrian Ramos (11%, 43 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 379

Loading ... Loading ...

116
Kommentare

Seppelfricke
21. Januar 2011 um 15:30  |  7088

Also ich bin angesichts dieses Artikels überhaupt enttäuscht 😉 . Genau das was mich interessiert. Die Rückkehr von Hubnik, die Problematik mit der Doppelsechs (oder mit Raffael als Achter) und dann noch die Kandidaten für die rechte Mittelfeldseite.
Alles das was man wissen will wurde perfekt beschrieben.

Zur Iv: Ich denke das Babbel Hubnik und Neumann aufstellt. Er bleibt seiner Maxime (wenn zwei gleich gut dann der jüngere) treu.

Zur Sechs: denke es wird perdedaj, als defensiver, und knoll, als spieleröffner.

Rechte Seite: Ruka, weil zur Zeit Stamm. Ramos würde ich sogar mal eine Denkpause geben. Beichler und Ebert sollen sich meiner Meinung nach über eine Einwechslung ins Spiel bringen und zeigen das man sie bringen kann.

Danke für den Artikel und den Trainingsbericht gibt es dann halt am Dienstag wieder ( Montag ist wegen des Heimsiegs trainigsfrei) 😉

Gruß Seppelfricke


apollinaris
21. Januar 2011 um 15:33  |  7089

habe wie der bisherige Trend abgestimmt…hinten ist die Sache eigentlich sonnenklar.
Doppelsechs mit Raffa, falls Lusti nicht kann-weil das Spielerische Zuhause stimmen muss-er kann sie wie Schweini interpretieren: sehr offensiv.
Ronny übernimmt dann Raffas Zwitterposition vorne
Rechts-gegen meine konservative Grundhaltung: sollte Beichler gut trainiert haben, würde ich ihn bringen,-schon alleine, um den Druck auf Ruka deutlich zu erhöhen. Für Ebert gilt das Gleiche. Da ich keinen im Training geshen habe, fällt mir das aber extrem schwer, zu sagen..


Bassoonist83
21. Januar 2011 um 15:35  |  7090

Aha, Ebert soll also ein Experiment sein? Das kann ich nur unter dem Aspekt verstehen, dass er nicht mit der Mannschaft eingespielt ist und daher erst ins Gefüge hineinfinden müsste. Denn abgesehen davon ist er ja schon in seinem jungen Alter eigentlich ein gestandener Spieler. Vor Allem wenn Raffael als zweiter Sechser aufgestellt werden soll, drängt sich Ebert auf.

Meine IV besteht aus Hubnik und Neumann. Zwar schade für Kaká, aber die beiden kennen sich ganz einfach schon aus der Zeit als Mijatowic ausgefallen war und sind ganz einfach entsprechend besser aufeinander abgestimmt.

Die Doppelsechs heißt Perdedaj und Raffael. Perdedaj ist da ja bei Ausfall von Fabian sowieso erste Wahl und Raffael hat in den letzten Jahren sehr gut gelernt, auch defensive Aufgaben zu lösen (siehe auch diverse Balleroberungen bei RWO).

Auf der Außenbahn sehe ich Ramos vor Beichler. Auch aus Gründen der Abstimmung. Außerdem hat er sich zum Ende des letzten Spieles in Sachen Einstellung und Engagement nach einem schwachen Start stark gesteigert.


Bassoonist83
21. Januar 2011 um 15:37  |  7091

PS:
Ruka auf rechts deshalb nicht, weil er in meinen Augen noch blasser war als Ramos und leider keine Besserung im Spielverlauf hatte. Hat wohl wieder mal eine seiner Durchhängerphasen. 🙁


Stehplatz
21. Januar 2011 um 15:38  |  7092

@ Seppelfricke
Ramos eine Denkpause geben aber Ruka drinlassen wollen?! Wenn dann umgekehrt.

In die IV


Stehplatz
21. Januar 2011 um 15:43  |  7094

…..würde ich Kaka und Hubnik stellen, da Kaka mMn den besseren Eindruck hinterlassen hat und es gut wäre ihn neben einem sichererem Verteidiger zu sehen.

Das defensive Mittelfeld stellt sich ja leider wieder von allein auf!

Auf rechts lieber Ebert als Beichler!
Soweit ich mich entsinnen kann hat er da so gut wie nie spielen dürfen und ich sehe in Eberts Aufstellung genauso ein großes Risiko wie in Beichlers Entdeckung der rechten Seite!


Treat
21. Januar 2011 um 15:44  |  7095

Mit @apollinaris´ Aufstellung kann ich super leben. Allerdings habe ich neben Perdedaj Knoll auf die Doppelsechs gestellt. Den Jungen habe ich zwar noch kaum spielen sehen, was ich aber gesehen habe, hat mich begeistert. Eher aus einem Gefühl heraus denn sachlich begründet, hege ich bei dem Jungen die Hoffnung, dass er Erstligaformat bis zur kommenden Saison erreichen kann, wenn er nur jetzt zu ein paar Einsätzen kommt. Habe so das Gefühl, da könnte ein ganz Großer daraus werden, fragt mich nicht warum.

Aber die Variante mit Raffa würde natürlich auch funktionieren.

Kaka habe ich in der IV beim letzten Spiel sogar einen Tick besser gesehen als Neumann. Allerdings ist seine Fehleranfälligkeit definitiv höher und DüDorf wird wahrscheinlich eher als Oberhausen in der Lage sein, Fehler zu erzwingen. Zudem gilt die Maxime des Jüngeren, sofern er gleich gut ist, daher Neumann neben Hubnik.

Beichler würde ich, wenn er sich denn zuletzt angeboten hat, eine Chance von Beginn an geben, schon um ein Zeichen zu setzen, dass jenseits von dummen Interviews oder persönlichen Animositäten JEDER eine Chance erhält, wenn er sich denn sportlich anbietet.

Ebert sehe ich als Wechselkandidaten für Beichler oder für Ronny.

Blauweiße Grüße
Treat


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 15:46  |  7097

Eure Abstimmungsmöglichkeit deutet darauf hin, dass Lusti auf keinen Fall spielt, auch wenn das Training ohne Probleme war. Ist das so?

Ich würde nur mit Doppel-6 spielen, wenn Lusti nicht kann. Ansonsten mal Beichler statt Ruka.


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 16:13  |  7100

@hurdie,

erwischt. Lustenberger habe ich vergessen (bekomme ich jetzt Einreiseverbot in der Schweiz?) Wird korrigiert.


Sascha
21. Januar 2011 um 16:17  |  7101

manchmal verwirren mich eure Umfragen. Bei den ersten beiden Fragen, stellt dir die Frage nach „meine blablab heißt“. Daraus suggeriere ich, was ich mir erhoffe. Bei der letzten Frage, stellt ihr die Frage nach: Wer spielt! Also wen stellt Babbel auf. Da bisher relativ viele für Beichler gestimmt haben, ich jedoch nich glaube, dass Beichler spielen wird, obwohl ich mir das durchaus erhoffe, schließe ich daraus, dass viele die Frage falsch verstanden haben. Ich hoffe ich habe euch mit meiner Kritik jetzt nicht verwirrt. Also bitte entweder NUR Fragen a la „wer SOLL spielen“ oder Fragen a la “ wen lässt BABBEL spielen“!

So genug der Krtitk. Ich hoffe auf folgende Startelf:
aerts-lell, hubnik, neumann, kobi-raffa, perde-beichler, ramos, ronny- lasogga!

Und bitte Ebert auf die Bank. Obwohl ich dazu sagen muss, dass das nicht meine absolute Lieblingsaufstellung ist, sonder die Aufstellung, die die obrigen Fragen beantwortet….Ich bin verwirrt…


ursula
21. Januar 2011 um 16:24  |  7103

Lusti hin, Lustenberger her, lasst den
sich bloß richtig „auskurieren“!

Den KAKA würde ich aber natürlich
bringen! An der Seite von einem in
Normalform spielenden Hubnik,
könnte Kaka seine angedeutete Form
durchaus stabilisieren!

Ich habe schon immer aufgrund
seiner Spritzigkeit und Wettkampf-
härte für ihn plädiert….

….und wenn er seine „Eier“ begrenzt,
kann er noch eine späte Verstärkung
werden…..

…..aber das unterstellt Spielpraxis!!


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 16:29  |  7104

@ubremer,

also wenn du mich besuchen willst, könnte ich da schon noch was regeln. Vielleicht wollt ihr ja mal ein Nachinterview mit Favre machen, der wohnt um die Ecke. Freie Kost und Logis bei mir (und ich koche nicht schlecht!).


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 16:36  |  7105

@hurdie,

hm, klingt nicht schlecht. Apropos, was macht Lucien Favre? Die angedachten Engagements in den USA oder als Nationaltrainer von Kamerum scheinen sich ja anderweitig entwickelt zu haben . . .


21. Januar 2011 um 16:37  |  7106

Was mich stutzig macht sind folgende Worte von Markus Babbel: „Es ist schwierig, jetzt noch zu experimentieren. Die Zeit dafür ist vorbei. Jetzt geht es um alles.“.
Sollte dem so sein, und ich verstehe diese These ja durchaus, wann will er denn „experimentieren“? Die rechte Außenbahn ist ja so ein wenig unser Sorgenkind. An guten Tagen rennt Ruka dort jedem Gegenspieler davon, spielt gute Pässe und macht auch gerne mal ein Tor. An nicht so guten Tagen ist er immer schneller als der Ball an seinem Fuß, verhaut er jede Flanke und ist ein absoluter Fremdkörper im Hertha-Spiel. So war es ja nun auch gegen Oberhausen der Fall. Ebert und Beichler sind fit und drängen auf einen Einsatz, Schulz hat gegen Oberhausen auf Anhieb überzeugt und selbst Djuricin hat in den 2 Einsätzen, in denen er auf der Außenbahn eingewechselt wurde, ordentlich Dampf gemacht. An Alternativen mangelt es also überhaupt nicht.

Darüberhinaus kommen andere wichtige Faktoren. Schulz wird von Leverkusen umgarnt. Wenn man ihn halten und mit einem langfristigen Vertrag ausstatten möchte, ich gehe mal stark davon aus, dass dem auch so ist, dann sollte man dem Jungen zeigen, dass man auf ihn setzt, auch schon in jungen Jahren. Eberts Vertrag hat man verlängert und ist trotz verkürzter Bezüge sicherlich einer der Spieler, die noch im oberen Drittel des Gehaltsrankings anzusiedeln sind. Es macht für mich keinen Sinn einem fitten Ebert keine Chance zu geben sich zu bewähren. Und auch Beichler war, gemessen an unserem finanziellen Rahmen, nicht ganz so billig.

Ich meine, Babbel wird sicherlich seine Gründe haben und dem Ziel Wiederaufstiel alles andere unterordnen. Doch würde ich wirklich gerne mal wissen, was aus Sicht des Trainers gegen einen Einsatz der genannten Alternativen spricht.


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 16:42  |  7107

@ubremer,

dazu darf ich keine Angaben machen, schon gar nicht der Presse gegenüber. 😉


Blauer Montag
21. Januar 2011 um 16:42  |  7108

Meine Voten sind ähnlich denen von basssooonist.
Ausnahme Kaká in der IV – Begründungen hierfür siehe treat, stehplatz und ursula.

OT Auf in die Schweiz ubremer!
Zum Chäääse-Fondü mit Favre und hurdiegerdie.


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 16:44  |  7110

oooch @hurdie,

wir sind doch hier ganz unter uns . . . 😉


Blauer Montag
21. Januar 2011 um 17:00  |  7114

warte mal ubremer,

hurdiegerdie muss jetzt gerade seine unken füttern…


Mineiro
21. Januar 2011 um 17:01  |  7115

Nette Spekulationen, doch ich denke so langsam müsste man doch den Babbel gut genug kennen, um zu wissen, dass seine Statements auf der Online-PK keinerlei Rückschlüsse auf die tatsächlichen Spieler in Kader und Startaufstellung zulassen. Wozu sonst sollte er regelmäßig zwei Tage vor dem Spieltag die Öffentlichkeit vom Training ausschließen?

Nach den Beobachtungen in Oberhausen bin ich mir sicher, dass Rafael einer der beiden 6er sein wird. Neben ihm erwarte ich Perdedaj oder – wenn er wirklich fit ist (was angesichts seines Rückstands und der fehlenden Spielpraxis kaum vorstellbar ist) Lustenberger. Realistisch betrachtet erwarte ich Lusti bestenfalls auf der Bank als Backup für DM und IV. In der IV liegt ihr mit dem Duo Hubnik/Neumann wohl ganz richtig, für Kaka könnte lediglich die Kopfballstärke sprechen, da Düsseldorf über viele kopfballstarke Spieler verfügt. Im Sturm dürfte Lasogga gesetzt sein, so dass nur noch die Frage bleibt, wer im 4-2-3-1 System die offensive Dreierreihe besetzen wird. Ronny und Ramos sehe ich da mit großer Wahrscheinlichkeit, dann bleibt nur noch eine Position übrig. Ruka war in Oberhausen wirklich nicht stark und könnte sich wohl nicht beschweren, wenn er für einen anderen Platz machen müsste. Beichler und Ebert waren aber vor wenigen Tagen noch hinter Djuricin, Schulz und Ruka – dass sie nun an denen vorbeigezogen sind ist für mich eher unwahrscheinlich. Deshalb erwarte ich nur entweder Beichler oder Ebert überhaupt im Kader. In der Startelf dürfte wieder Ruka stehen, weil Babbel nicht der Typ ist, der einen Spieler nach einem schwachen Auftritt gleich fallen lässt.


Datcheffe
21. Januar 2011 um 17:07  |  7118

Nabend,

meine IV wäre trotz Kakas letzter guter Leistung Hubnik und Neumann, da ich mir bei Kaka ncht sicher bin, ob es nicht eine Alltagsfliege war.
Hubnik und Neumann ist mir definitiv sicherer!

Beim Sechser bin ich hin und hergerissen, da Fabian sich vielleicht richtig auskurieren sollte, wenn er aber zu 100% fit ist, er und Fanol.
Falls nicht Fanol und Alfredo!
Auf keinen Fall aber einen jungen Spieler alleine, wie bei Niemeyer, damit wäre er überfordert.

Rechts aussen auf keinen Fall Nikita, er braucht dringend eine Pause, das er merkt, das er endlich mehr Leistung bringen muss.
Ich finde es wird Zeit, das Ebert spielen sollte, aber nur, wenn er wirklich zu 100% fit ist, bitte kein 90% Ebert!

Ebert eventuell eine HZ und Beichler ebenso, das wäre dann der Fall, wenn Ebert nicht die zweite HZ schaffen sollte!

Mal sehen, wie sich Babbel entscheidet, auf alle Fälle hoffe ich auf eine 4:0 Heimspielgala unserer Mannschaft und schönes Wetter für einen tollen Tag im Stadion!

Blau-Weiße Grüße!


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 17:07  |  7119

@Blauer Montag:

Fondue bitte, soviel Zeit muss sein, auch im Schweizerdeutschen, selbst wenn die hinter dem Röschti-Graben ansonsten die Suisse-Toto sind.

@ubremer

naaaaa gut:

Quand allez-vous recommencer à entraîner?

Je vais être patient, j’attends la bonne opportunité et le bon moment. J’ai 52 ans, je suis fit. Je suis entraîneur et je vais l’être encore un bon moment. Didier Deschamps, après la Juventus, a attendu deux ans, avant de signer à l’OM. Il faut savoir qu’en France il n’y a aucun entraîneur étranger en première division, en Italie seul Benitez à l’Inter est étranger, la première division allemande ne compte que trois entraîneurs non-allemands.


Taurus
21. Januar 2011 um 17:08  |  7120

In der IV sollte man das bewährte Duo Hubnik / Neumann ranlassen (Schade für Kaka, der in Oberhausen positiv überrascht hatte, aber die anderen beiden sind eingespielter).
In einer Doppel-6 kommt man an einem fitten Lusti nicht vorbei und Perdedaj kann man auch immer ins Getümmel werfen. Kann Lusti nicht, dürfte Raffael die beste Wahl sein.
Die Außenbahn ist kniffliger, weil man ein fast schon abartiges Überangebot hat. Ruka ist mal so und mal so (da hilft vielleicht Babbels „Bauchgefühl“), ich würde Ebert tatsächlich in die Startelf stellen und ihm sagen, das er Powern soll ohne Ende, damit dann für ihn entweder der schnelle Ruka gegen müdegespielte Gegner reinkommt oder (endlich) mal Beichler seine Chance bekommt. In den letzten Testspielen konnte er ja auf sich aufmerksam machen.


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 17:12  |  7121

@hurdie,

Super-Tip.
Ich verstehe: Lucien Favre wird neuer Trainer bei Champions-League-Sieger Olympique Marseille.

Und beerbt dann Laurent Blanc bei der l’equipe tricolore. 😉


21. Januar 2011 um 17:30  |  7126

Ein wenig Klugscheißerei zum Tipp kann ich mir nicht verkneifen
ubremer 😉

Schau hinter meinen Nick!


21. Januar 2011 um 17:30  |  7127

@ Bassoonist83:

haha… ich lach mich tot:

„ruka blasser als ramos“… haha…

100 euro in die swk und zitat bitte bei immerhertha speichern…


21. Januar 2011 um 17:33  |  7128

lass gut sein rasiberlin,
bis dato verbuche ich als Kassenwart der SWK nur Beträge bis zu 1 EUR.

Oder soll die SWK jetzt ein Instrument zur Sanierung der HERTHA-Finanzen werden?


Sir Henry
21. Januar 2011 um 17:36  |  7129

Nach der Nummer heute kann sich Herr S. aus D. an der E. für ein Weilchen nicht mehr stromabwärts blicken lassen. Peinlich.


21. Januar 2011 um 17:39  |  7130

Du sprichst in Rätseln Sir Henry.
Wer ist Herr S. aus D. an der E.?


Chrome
21. Januar 2011 um 17:40  |  7131

Für mich wieder einmal so einiges nicht nachvollziehbar, was wir am Sonntag wohl sehen werden. Aber solange der Erfolg Babbel recht gibt, meinethalben :).

Dennoch, warum jetzt ausgerechnet zuhause gegen Düsseldorf mit einer Doppel-Sechs? Ist mir völlig unverständlich. Perdedaj hat für mich bisher sehr ordentliche Leistungen gebracht. Wieso man ihm nicht vertrauen kann, den Job dort alleine zu regeln, entzieht sich jeglichen Verständnisses. Zumal Niemeyer etwa in Oberhausen auch nicht die Möglichkeit hatte ernsthaften Spielaufbau zu betreiben, dem glorreichen System sei es verdankt. Das Alter kann es wohl auch kaum sein, insoweit er Morales oder Knoll neben ihn stellen will.

Was die IV angeht, ein ganz klares pro Hubnik/Kaka. Insbesondere, wenn man Perdedaj nicht alleine vertraut. Inwieweit sich das Duo Neumann/Hubnik bewährt hat verstehe ich nicht, ich erinnere an die Ausfallzeit von Mijatovic in der HR….von einer „bewährten Abwehr“ kann man in den Spielen gegen zB Duisburg ja wohl kaum sprechen.

Auf RA wird, wie immer, Ruka spielen, die Frage stellt sich also gar nicht erst. Wenn ich von Babbel höre(lese) „keine Experimente“ in Bezug auf die Außenseite….ist das sein ernst? Wie nennt er denn die völlig sinnbefreiten Auftritte von Ruka? DAS ist das Gegenteil von einem Experiment? Ich hoffe inständig, dass Babbel ob seines überlegenen Fachwissens Geheimnisse kennt, die sich dem Zuschauer nicht offenbaren, sobald dieser Antifussballer den Platz betritt.

Meine Wunschaufstellung (die nie und nimmer auflaufen wird) wäre folgende:

Aerts

Lell – Kaka – Hubnik – Schulz

Perdedaj

Ebert – Raffael – Ronny

Friend – Lasogga

Friend übrigens deshalb, weil ich es langsam nicht mehr hören/lesen kann was man in der Presse liest. Ladehemmung. Ja, mag sein. Aber wie um alles in der Welt soll er die abstellen wenn er seit (für ihn ohne Frage gefühlten) Ewigkeiten nicht mehr spielt? Dieses Stichwort immer und immer wieder aufzubringen, während Friend bestenfalls in Minute 80. in laufende und im Zweifel längst entschiedene Spiele eintritt, finde ich bestenfalls unverständlich, eher massiv lächerlich.

Für mich wäre dieses Duo eine gute Wahl, weil es dem Gegner auf diese Art schwer gemacht wird, sich auf Lasogga einzuschießen. Zwei Stürmer von nicht unähnlichem Typ, ich würde es zumindest gerne einmal getestet sehen.

Das man Ramos derzeit nicht aufstellen sollte, nun, dass muss ich wohl kaum begründen, so sehr ich ihn ansich schätze.

Hoffen wir das Lasogga es wieder im Alleingang richten wird, wie schon in Oberhausen, oder in einem anderen System ein wenig Dynamik Einzug hält. Ja, ich weiß: alles Kampf, Kampf und Kampf. Wir hätten 11 Freistilringer einkaufen sollen vor der Saison 😉 (Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)


21. Januar 2011 um 17:40  |  7132

@ blauer montag:

das instrument der sanierung für hertha sollen wohl die anleihen sein und nicht unsere swk… wann gibt´s ne ausschüttung der swk? letzter spieltag vs. augsburg? 😉


21. Januar 2011 um 17:41  |  7133

@ blauer montag:

sammer aus dresden an der elbe…. richtig sir henry?????


21. Januar 2011 um 17:47  |  7134

Sagt mal wo und wann könnt ihr noch solche Nachrichten wie die über Matthias Sammer verfolgen? Die Hälfte meiner Zeit geht allein dafür drauf, hier bei immerhartha bloß rauf und runter zu scrollen….


21. Januar 2011 um 17:58  |  7135

Auf der Jagd nach dem heiligen Sportdirektor.

Für mich ein Fall für Indy!


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 17:59  |  7136

@Blauer Montag,

o.k., die neue Rechtschreibung sieht das Wort „Tipp“ vor.

Aber dieses Wort beleidigt mein optisches Wohlbefinden. Weshalb ich in diesem Blog einfach bei „Tip“ bleibe.

@rasi,

gute Anregung. Nach dem letzten Spieltag . . .


ursula
21. Januar 2011 um 17:59  |  7137

Sammer bleibt beim DFB!! HSV non!

Ansonsten wird der “ubremer” dann berichten,…

…“j´ai quelque fois pris place à la table
de hurdigerdie, 52 ans (fit),….

…..j` étais optimiste et plein de belle
espérance, et voilà, tu vois, ce que fait
hurdiegerdie,….

….hätte ich doch lieber deutsches
Eisbein OHNE Sauerkraut gegessen…..


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 18:11  |  7139

@Chrome,

ich halte eine Doppel-Sechs bei Hertha deshalb für wahrscheinlich, weil der Trainer uns Journalisten sowohl am Donnerstag als auch heute erzählt hat: Düsseldorf ist gefährlich, die schalten extrem schnell um von Defensive auf Sturm. Vor allem, wie schnell die das Mittelfeld beim 3:1 gegen Cottbus überbrückt haben, hat ihn wohl beeindruckt.

Meine Lesart: Hertha muss bei eigenem Ballverlust die Räume rasch eng bekommen. Perdedaj hat in der Balleroberung seine Stärken. Während die gute Spieleröffnung eher einem Raffael oder Knoll zuzutrauen ist. Wie gesagt: Meine Meinung. Vielleicht ist Babbel einfach ein guter Pokerspieler 😉


Botox
21. Januar 2011 um 18:13  |  7140

Nur um mal ein bißchen Unruhe in die Diskussion zu bringen-
Hat außer mir noch jemand gesehen, wer die Unparteiische Spielleitung übernimmt?!

Der in Hannover lebende Bankkaufmann ist seit 1997 DFB-Schiedsrichter und pfeift für Niedersachsen Döhren…so die Wikipedia Info.

Das verspricht wieder ein Fest zu werden.


21. Januar 2011 um 18:24  |  7141

@ botox:

hoffe sie haben dir selbiges nicht ins gehirn implatiert… 😉

haben herrn rafati schon letzten beitrag kommentiert und sind zu dem ergebnis gekommen: wir geben ihm noch eine chance auf wiedergutmachung…


21. Januar 2011 um 18:25  |  7142

Wenn die gnädige Herr oder Frau Botox bitte auf meinen Nick klicken möchten. Dort finden Sie meinen Willkommensgruß für den Schiedsrichter…


21. Januar 2011 um 18:27  |  7143

@rasiberlin
zur „nettiquette“ gehört es, dass man sich über alles und jeden lustig machen darf, aber nicht über die Nicks der anderen Blogger.


21. Januar 2011 um 18:30  |  7144

@ blue monday:

war nicht lustig gemacht… sind echte sorgen meinerseits…. 😆


apollinaris
21. Januar 2011 um 18:33  |  7145

Die IV sollte m.E. nicht ausgewechselt werden, dafür besteht null Anlass. Kaka..und das ist fein, hat gezeigt, dass er da ist und eine gute Alternative mehr nicht unbedingt.- Aber warum dieses mittlerweile eingespielte Tandem nun auseinander soll, verstünde ich nicht; zumal die „6“ auch neu besetzt werden muss. Ich würde als Trainer nicht ohne Not allzu viele Umstellungen in einem Spiel machen,-wenn dann vielleicht noch auch der rechten Außenbahn jemand Neues kommt, wären wir bei fast 50% Teamauswechslung (wozu??).
Das „Experiment“sieht Babbel vielleicht genau darin: es sind genug Wechsel nötig, da muss es (für dieses Spiel) nicht noch jemand sein, der noch gar nicht spielte…Und als Alternative zu Ruka sieht er vermutlich deshalb im Mpoment eher Schulz. Wenn Mija und Lusti wieder zurück sind und dann noch Niemeyer, erhöhen sich auch die Chancen für Beichler/Ebert-so lese ich jedenfalls die Babbelsche Rhetorik.(ohne den Ansatz einer Gewähr.. 🙂
Übrigens: Friend neben Lasogga hielte ich für eine fussballerisch ziemlich merkwürdige Idee-mindestens beim Stande von 0:0…


ubremer
ubremer
21. Januar 2011 um 18:33  |  7146

@Botox,

danke für den Hinweis. Das Thema hatten wir im vorangegangenen Blog, etwa ab hier hier findest Du die Diskussion


21. Januar 2011 um 18:36  |  7147

Echte Sorgen rasiberlin?
Hast Du nicht schon genug Sorgen um HERTHA, deine Gesundheit und die Zukunft deiner Kinder?

Mehr Sorgen brauch ich persönlich gar nicht….


21. Januar 2011 um 18:47  |  7148

@ blue monday:

wenn´s hertha gut geht, geht es mir gut und dann müssen auch nicht meine kinder unter schlechter laune von mir leiden… so einfach ist das leben… 😉

@ all:

halbzeit:

sc pad- fc augsburg 1:1
fc ingol- msv duisburg 0:0 ….

sonntag gegen 15.00h aus 40.000 stimmen:

WIR sind hertha,
scheisst euch in die hosen,
wir stehen ganz oben
und wir steigen wieder auf….


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 18:47  |  7149

pas mal du tout Madame Ursula,

aber ich hoffe mal, sie waren nicht guter Hoffnung, und haben es verloren, in dem Alter! 😉


21. Januar 2011 um 18:52  |  7150

hurdiegerdie,

in deinem Alter solltest Du wissen, welche die passenden Spielkameraden sind ….


Chris
21. Januar 2011 um 19:01  |  7151

Bitte, bitte endlich mal eine Chance für Beichler oder für Ebert… nur kein Ruka… aber das ist wohl nur Wunschdenken.
Naja, wenn´s gut geht gewinnen wir trotzdem.


Chris
21. Januar 2011 um 19:07  |  7152

Nein – Rafati ist Schiri!!! (hab´s erst jetzt gesehen)

Dann brauchen wir 3 Tore. Eins pfeift er uns weg, einen 11er kriegen die Anderen. So geht´s noch 2-1 für uns aus. Bei weniger Toren wird´s knapp.
Also vielleicht doch mal mit 2 Spitzen??


Petra Woosmann
21. Januar 2011 um 19:15  |  7153

Das gibt es ja nun wirklich nicht mehr schlechter, Rafati pfeift – so ein Obermist. Das ist einer der miesesten Schiris und nun wieder gegen uns. Klasse. Chris hat Recht, da müssen wir von vornherein mind. 3 Tore einplanen, da der uns bestimmt wieder verpfeifen wird.

🙁


21. Januar 2011 um 19:52  |  7156

@ all:

sc pad- fc augsburg 1:1
fc ingol- msv duisburg 1:1

ich glaub, damit können wir leben…

hahohe


Sir Henry
21. Januar 2011 um 19:54  |  7157

Das Wochenende geht prima los. Zwei Konkurrenten lassen Punkte liegen.


ursula
21. Januar 2011 um 20:08  |  7158

@ Blauer Montag, was habe ich denn da
„Miss Verstanden“?

Und Alter, eben @ hurdiegerdie, mit 52
bald 53, sind wir ja keine „Riesenwelten“
auseinander…..


21. Januar 2011 um 20:08  |  7159

Augsburg und Duisburg lassen auswärts je zwei Punkte liegen. Aue muss am Montag bei Bochum ran. Wäre das vielleicht eine gute Gelegenheit für Hertha?

Ansonsten wäre ich ja mal für die Initiative „Pro Beichler“, aber ich denke, @mineiro hat Recht damit, dass Babbel nicht der Typ ist, der nach einem schlechteren Spiel gleich alles über den Haufen wirft. Was die IV angeht: Hm, glaube sowohl Neumann als auch Kaka bringen’s. Bin gespannt, was Babbels objektive Entscheidung auf der Position zu Tage fördert. 🙂


nocke79
21. Januar 2011 um 20:12  |  7160

IV: Neumann,Hubnik
Defensive Mittelfeld: Perde und falls Lusti nicht fit ist wäre vllt. auch Ronny eine Aöternative oder warum kann man ihn oben nicht auswählen?
R.Außenbahn: Alles ist besser als Ruka. Als Konterspieler ist er ja vielleicht mit seiner Schnelligkeit ok, aber nicht von Anfang an.
Tendenz zu Beichler


ursula
21. Januar 2011 um 20:13  |  7161

Liegen Sie richtig @ appolinaris, mit den
unnötig vielen Umstellungen kann (?)
das Mannschaftsgefüge nicht unerhebllich
gestört werden und eine halbswegs
funktionierende Innenverteidigung
nimmt man nicht ohne Not und dann
ungestraft auseinander….


dstolpe
21. Januar 2011 um 20:20  |  7162

Stichworte Struktur und Spielkultur: Hat jemand – wie ich – eben die 90 Minuten aus Paderborn gesehen? Furchtbar, was Augsburg da spielt! Und taktische Wechsel des Trainers, nach denen elf Spieler auf dem Platz nicht mehr so recht wussten, wer denn nun wo zu stehen hat. Und die Entstehung des Tores? Ein Flipperautomat ist weniger Zufall. Das nur so als spontane Anmerkung zum Zweitliga(spitze)-Geschehen am Freitagabend…

Euch einen schönen ebensolchen!


21. Januar 2011 um 20:27  |  7163

@sto: meine Rede..seit Wochen!-Es hilft einfach, mal über den Tellerrand zu schauen und zu schauen, was die anderen so machen. Dann relativiert sich oft einiges. Nicht alles ist wirklich rationale Kritik-im Gegenteil: fast alles ist-schaut man sich das (selbst-)kritisch genauer an-eher emotional begründet.


Sir Henry
21. Januar 2011 um 20:32  |  7164

Lieber ds, ich meine in Deinen Aussagen eine gewisse Aversion gegen die 2. Liga herauslesen zu können. Mache er sich frei davon. Peace und so. Sende positive Schwingungen gen Westend auf dass sie am Sonntag rechtzeitig im Stadion angekommen sein mögen und dem Spiel unserer heiß- und innig geliebten Hertha Flügel verleihen


pax.klm
21. Januar 2011 um 20:40  |  7165

Na logo
„ubremer // 21. Jan 2011 um 16:13
@hurdie,
erwischt. Lustenberger habe ich vergessen (bekomme ich jetzt Einreiseverbot in der Schweiz?) Wird korrigiert.
Blauer Montag // 21. Jan 2011 um 17:33
lass gut sein rasiberlin,
bis dato verbuche ich als Kassenwart der SWK nur Beträge bis zu 1 EUR.
Oder soll die SWK jetzt ein Instrument zur Sanierung der HERTHA-Finanzen werden?“
Es gibt Einreiseverbot in die Schweiz, besser ein Ausreiseverbot aus D!
Sonst könnte ja jemand auf die Idee kommen, in irgendwelchen Särgen, die Kasse der SWK als Grundlage für ein dortiges Nummernkonto nach Helvetia zu schmuggeln.
Dat Fondue ist doch nur vorgetäuscht, der Monsiuer Favre nur scheinbar bei Hertha ausgestiegen, um endlich die Gewinne des Vereins in der Schweiz auf die sichere Seite zu bringen.

Sorry Gerdie, Dein Komplott mit Lulu musste ja auffliegen, zieh aber nicht die blogfathers da mit rein! Von wegen Fondue…


Blauer Montag
21. Januar 2011 um 20:51  |  7166

chapeau pax vobiscum
für die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij N.V..


21. Januar 2011 um 20:54  |  7167

@sir:
ich glaube, @st wollte sich hier in eine andere Richtung Luft verschaffen-galt eher der zeitweilig vielleicht zu massiven Kritik an Spiel und derzeitigem Trainer der Hertha. Das ist aber auch nur (m)eine Interpretation.


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 21:03  |  7168

Manno Pax,

musst du denn alles auplappern, was ich dir im Vertrauen gesagt habe?

Aber bei der Überfüllung der SWK MUSS einer persönlich her, da alles über 5000 CHF unter das Geldwäschegesetz fällt und nicht einfach überiesen werden kann, es muss also geschmuggelt werden.

Rasiberlin weiss das, weil ich die Grossbestellung für das GröFuMaZ nicht einfach über e-banking regeln konnte.


Treat
21. Januar 2011 um 21:21  |  7169

Also was die Frage der richtigen IV angeht muss ich zugeben, dass mich die Argumentation von @ursula überzeugt. Das Kaka im letzten Spiel sogar etwas stärker auf mich wirkte als Neumann, schrieb ich ja schon weiter oben. Vielleicht wäre es wirklich mal einen Versuch wert, zu sehen, was sich neben einem sicheren Mann wie Hubnik entwickeln könnte, wenn man Kaka etwas Spielpraxis gibt. Andererseits ist auch das wieder nur graue Theorie, denn aller Voraussicht nach wird ab der nächsten Begegnung die Paarung eh wieder Hubnik / Mijatovic lauten…
Wie so oft, gut, dass ich ich diese Entscheidung nicht zu treffen habe.

Und @Blauer Montag: Seit wann haben wir hier eigentlich eine bloginterne SWK? Die einzige SWK, die ich bislang kannte – und in die ich (bzw. Dan stellvertretend für mich) auch schon eingezahlt habe – ist die, die sto und ub tatsächlich in ihrer Redaktion haben und soweit ich weiß, bist du bei der nicht Kassenwart. Haben wir jetzt eine eigene Blog-SWK oder hast du dir das nur so als Running Gag heraus gepickt? Keine Anmache, wirklich nur eine Verständnisfrage! Immerhin könnte man so eine Kasse dann ja gemeinschaftlich bei einer Saisonabschlussfeier/Aufstiegsfeier des Blogs auf den Kopf hauen! 😉

Blauweiße Grüße
Treat


ursula
21. Januar 2011 um 21:27  |  7170

C`est ton tour maintenant, aujourd`hui
Monsieur „Bleu Lundi“….

….das war heute das schwächste Bild im
Rahmen von „Missverständnissen“ und
Differenzen, die sich aber ansonsten
ALLE in Wohlgefallen aufgelöst haben
und gut ist! Cordialement P. S.


21. Januar 2011 um 21:36  |  7171

würde mich jetze mal freuen, wenn dit uffhört, mit det franzmann-zeugs. Ick hatte russisch (im Westen!)-hab dit jetze mal übersetzen lassen von dit Internet-dit machte dit ooch nich besser!
Meene Meinung.


Exilherthaner
21. Januar 2011 um 22:34  |  7172

@ds

sowas habe ich auch schon in Spitzenligen gesehen…..von daher…..
Aber gut zu wissen, dass sich zumindest Hertha mit ihrem „Spiel“ dem Gegner angepasst hat und somit nun in Liga2 angekommen ist….so wie Babbel es ja bereits im Sommer gefordert hat.


pax.klm
21. Januar 2011 um 22:51  |  7173

Blauer Montag, Et tecum
mit der KLM und Konsorten bin icke aba im momente schwer auf Kriesfuß, sozusagen liefern die mir nen
casus belli!!


ursula
21. Januar 2011 um 22:52  |  7174

In der Tat „Exil“! So etwas gibt es!
Ich habe Augsburg ein paar Mal sehr, sehr ordentlich (schön spielend) erlebt!

Das heute war Grotte! Das schlechteste
Spiel der Augsburger, zumindest was
ich gesehen habe!

Wer muss sich nun wem anpassen (?),
wenn ich die Punktabstände da oben
in der Tabelle sehe….

….Hertha sollte sein Ding machen!!
Es ggf. mit spielerischen Mitteln
oder mit Kampf, oder über den
Kampf ins Spiel kommen, wie auch
immer, nicht aber Grotte mit Glück….


ft
21. Januar 2011 um 23:25  |  7176

Man kann nur hoffen, das es „die Krise “ wahr die uns in der Vorschneezeit so gepeinigt hatte und nun, im neuen Jahr damit ein Ende ist.

Düdo ist auch besser geworden und deshalb erwarte ich einen harten Fight.

Kaká und Huby – so könnt ich es mir vorstellen -wären da ganz passable Gesellen gegen den angriffslustigen Lumpi Lambertz und seine Kumpane.

Ähem
Ja
und

in der Glaskugel ist zu sehen , das Ramos sein Tor macht.


hurdiegerdie
21. Januar 2011 um 23:45  |  7177

Mach dir ma keen Kopp @apolinaris, steht nüscht wirklich Neuet uff französisch drinne, und meene Pointen vasteht ma nich mal, selbst wenn ick se uff deutsch jeschrieben habe.


pax.klm
22. Januar 2011 um 0:10  |  7178

Gerdie, hab schon verstanden , bin zur Zeit nur zu groggy um zu antworten. Muß nun erst meinen Consiliere befragen , damit die Blogfathers nicht vendetta mit mir machen! Antwort morgen…vielleichte,
habe gerade schlechten Sport gesehen 2te Liga und Top-Sport: DIE MONTE!!!


ubremer
ubremer
22. Januar 2011 um 0:27  |  7180

@off topic:

Also, wenn das Gerücht stimmt, hat der Branchenprimus einen ganzen Sack von Sympathiepunkten verspielt:

Laut der Kollegen von „Matz ab“, dem HSV-Blog beim Hamburger Abendblatt, gibt es eine Theorie, warum Matthias Sammer in letzter Minute dem HSV abgesagt und damit alle dort handelnden Personen bloss gestellt hat: Demnach habe Uli Hoeneß am Donnerstag Sammer kontaktiert und ihm die nächste Cheftrainer-Position beim FC Bayern angeboten (im letzten Absatz des Textes).

Sollte das stimmen, wäre das der Puzzlestein, der das Tohuwabohu erklären würde. Gleichwohl wäre das arg durchtrieben.

Wie heißt das Stück noch gleich? John Hiatt – One step over the line


hurdiegerdie
22. Januar 2011 um 0:30  |  7181

Lass mal gut sein Pax, dein Beitrag war gar nicht gemeint, aber ich erhöhe die SWK mit

französisch kann ich gut, nur mit der Sprache haperts.


Treat
22. Januar 2011 um 0:36  |  7182

Das ist in der Tat starker Tobak.

Aber ganz ehrlich, überraschend finde ich das nicht.

So sehr ich Sammer als Spieler geschätzt habe, so sehr ist er mir seit seinem Wechsel in den Trainer/ Funktionärsbereich von Jahr zu Jahr und mit jeder neuen Schlammschlacht unsympathischer geworden. Ich halte ihn für einen arroganten und Macht gierigen Egomanen, der ggf. auch seine sprichwörtliche Großmutter verkaufen würde, um an weiterem Einfluss im deutschen Fußball zu gewinnen. Leider steht er für mich jedoch für ein System, dass die deutsche Mannschaft zum Glück vor ein paar Jahren begonnen hat, hinter sich zu lassen…

Diese ganze Beurteilung ist natürlich in Wirklichkeit nur ein nicht beweisbarer Eindruck aus der Ferne – aber dieser Mensch ist mir inzwischen wirklich zutiefst unsympathisch. Insofern traue ich ihm dieses Verhalten, über das im Zusammenhang mit seiner Absage beim HSV jetzt spekuliert wird, sofort zu.

Blauweiße Grüße
Treat


Exilherthaner
22. Januar 2011 um 1:23  |  7184

Solange die Bild nichts davon berichtet, halte ich das für ein Gerücht…
Ich halte aber sammer für kompetent und denke, dass er beim FCB einen guten Job machen würde. Jedoch fallen mir da bessere Kandidaten ein.

Laut Bild wartet Schulz mit seiner Vertragsverlängerung ab, bis Hertha aufgestiegen ist. Da kann man sich echt mal fragen, was für Ansprüche der 17-jährige Bengel da hat. Wahrscheinlich wird das dann ein Vertrag mit etlichen Klauseln und Ausstiegsmöglichkeiten.


hurdiegerdie
22. Januar 2011 um 1:37  |  7185

@Exilherthaner,

das Gerücht um Schulz kenne ich nicht, aber es gibt Fifa (?) Gesetze über Vertragsdauern. Ich checke das jetzt nicht, aber aus der Erinnerung, kann man mit unter 18-jährigen nur 3-Jahresverträge abschliessen, mit 18-Jährigen jedoch Verträge über 5 Jahre. Es könnte (ich weiss es wirklich nicht) auch sein, dass man eben die Volljährigkeit abwartet.


ursula
22. Januar 2011 um 1:47  |  7186

Meene ooch nicht, das ist mein Problem,
@ donovan…

….und nebenan @ treat, habe ich ne
Meinung über ihn. Übrigens schon mal
diese kundgetan. Ein übler Typ…..

….gute Nacht


Exilherthaner
22. Januar 2011 um 2:09  |  7187

@hurdiegerdie

Und wieso sagt Schulz das nicht einfach so?
Ich finde es eben komisch und sollte sich die Bild da nicht etwas ausgedacht haben, dann muss man ja zwangsläufig an J.Boateng und Konsorten zurückdenken.


pax.klm
22. Januar 2011 um 9:04  |  7191

In Sport 1 gestern Abend, da hörte sich das im Kommentar und von HSV Seite so an, als ob der DFB da „Druck“ ausgeübt hätte!
Bei Sammer schien eine Art Säuernis über das Vorpreschen des HSV ein wichtiges Negativ-Merkmal zu sein.
Das was der Verein (HSV) da rausließ, das war auch wenig hanseatisch nobel…


Zimsel
22. Januar 2011 um 9:18  |  7192

Augsburg hat endlich gepatzt——–jetz jehts um de Wurscht……..

Freu mich schon auf Morgen

Wir sehen uns dann im Stadion


Blauer Montag
22. Januar 2011 um 9:25  |  7193

Cumpleaños Felíz Adrian Ramos!


Sir Henry
22. Januar 2011 um 9:27  |  7194

Dass S. zum FCB gehen soll halte ich für eine gewagte These. Ich bezweifle, dass sich Sammer der Führung des Vereins unterwerfen könnte. Dazu ist er für meinen Geschmack viel zu eitel und selbstverliebt.

Wenn es wahr sein sollte, dass die Verhandlungen mit dem HSV seit letzten Sommer laufen und S. den Korb in letzter Minute überbrachte, dann lässt das tief blicken. Hochgradig schlechter Stil.


Blauer Montag
22. Januar 2011 um 9:50  |  7195

Stimme dir zu sir henry!

Die Zusammenarbeit von Bayern und Sammer ist genauso wahrscheinlich wie die von Hoffenheim und Favre.


sunny1703
22. Januar 2011 um 10:36  |  7196

Aufstellen kann ich heute nicht,weil mir die genaue Kenntnis über den fitnesszustand der Spieler fehlt.

Recht erfreulich waren die resultate von gestern abend,jetzt heißt es für Hertha am Sonntag die Gunst der Stunde nutzen.

Zum Thema Sammer so viel. Für mich ist Sammer auch kein Sympathikus, doch das ist ja nun wirklich nebensächlich.
Der HSV ist ein schlecht geführter Verein,dessen Chaos in der Führungsebene inzwischen soweit gegangen ist,dass Sammer nun der elfte seit Beiersdorfer ist,der dem Verein auf diesem Posten absagt.
Und wenn wirklich ein Angebot der Bayern vorliegen sollte,dann wäre doch Sammer wirklich deppert im Schädel ,nähme er dieses Angebot,eines erstklassigen Klubs nicht an.

Daraus kann ich nicht das Geringste an negativem Charakterzug feststellen. Ja, sicher hat Sammer diesen Machthunger ,ich meine eher dieses Erfolgsgen in sich. Er will unbedingt ,um jeden Preis,aber damit müssen heutzutage die wirklich erfolgreichen trainer ausgestattet sein.
Ob sie sympathisch sind oder rüberkommen ist denen ziemlich egal.
Ein Hans Mayer z.b für viele auch für mich eine Type und bei Herthafans sehr beliebt,ist bei vielen nicht gut angesehen,einige meiner Freunde aus dem Osten nennen ihn nur Hans Schaxel.Aber neben seine kauzigem war erfolgreich,egal wie sein Einsatz für die Organe der DDR war.
Ein Van Gaal,was war der Anfang letzte Saison von den meisten niedergemacht worden,ein Magath wird nie ein Sympathieträger werden oder ein Jose Mourinho.
Sammer ist in München beim Verein schon lange gut angesehen,und ein thema für viele Posten,schon viel viel länger als beim HSV.
Wo ist also das Problem!?
Ich empfehle dem HSV Bierhoff,der passt schön zu dem Verein.
So wie bei Babbel entscheidet am Ende der Erfolg darüber was Trainer oder Manager in ihrem Beruf taugen und nicht,ob sie Schmusetypen sind, die uns gefallen müssen.

lg sunny


ft
22. Januar 2011 um 11:26  |  7197

Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, das ein Anruf von Uli Hoeness genügen sollte, um den Sammer davon abzubringen den Vertrag mit dem HSV im letzten Moment abzusagen.
Das passt nicht in meine Vorstellungskraft.
Weder glaub ich an die Magie der Worte eines Uli H. noch an die Spontaneität ( hier im Sinne von planloser Sprunghaftigkeite) eines Sammers.

Letzteres traue ich eher den hohen Herren vom DFB zu.
Und damit auch eine Kurzschlussentscheidung die dem Sammer deutlich mehr Einfluss auf DFB Ebene zusteht, als er sie bisher hatte.


22. Januar 2011 um 11:37  |  7198

Wenn man mal überlegt, dass die BILD inhaltstechnisch auch mal gerne 90% weg lässt und sich die „Schmankerl“ rauspickt, um sich die Story so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte, finde ich es eine Frechheit, dass man Schulz hier gleich irgendwelche Dinge unterstellt, die man, außer in einem BILD-Bericht, nirgendwo anders liest. Darüberhinaus ist es auch für einen 17-jährigen nicht verwerflich, sich Gedanken über seine sportliche Zukunft zu machen.


Sir Henry
22. Januar 2011 um 11:41  |  7199

Alles Gute zum Geburtstag, lieber Adrian. Neben viel Gesundheit, Liebe und persönlichem Glück wünsche ich Dir einen neuen Berater.


ubremer
ubremer
22. Januar 2011 um 11:47  |  7200

Warum @Sir Henry

Adrian Ramos einen neuen Berater wünscht, lest Ihr hier

Ansonsten schließen der Kollege Stolpe und ich uns den Glückwünschen für Ramos an 😉


22. Januar 2011 um 12:05  |  7202

Rompe la piñata Adrian,
y mete un gooooooooooool el Domingo!


Sir Henry
22. Januar 2011 um 12:11  |  7203

Das ist offenbar der Kosmopolitenthread.


22. Januar 2011 um 12:17  |  7204

Yes Sir
Bist du der Fährte von ubremer gefolgt zu „Matz ab!“? Eine Menge Kommentare dort. Aber nach meinem ersten Eindruck nicht so multilingual und witzig wie bei immerhertha 😉 😉


Sir Henry
22. Januar 2011 um 12:24  |  7205

Na ja, ist ja auch ein ernstes Thema. Da geht einem schon mal der Witz verloren.


22. Januar 2011 um 12:56  |  7206

Ein ernstes Thema Sir?
Das Nichtengagment eines Sportdirektors?

Der Bayer wird sich fragen: Deppert sammer?
Der Schwabe wird sagen: Hanoi, desch konn i net raffe.
Und der Bremer freut sich über die Schaafsgeduld von Klaus Allofs.

Zu den Fremdsprachen liegt ein Appetithäppchen hinter meinem Nick…


Mineiro
22. Januar 2011 um 13:04  |  7207

Vielleicht sollte sich der HSV lieber um Stefan Effenberg als Sportdirektor bemühen, der würde bestimmt nicht absagen und hat ja sogar Hamburger Verwurzelungen… 😉


22. Januar 2011 um 13:12  |  7208

klar..Effenberg . Was hat der bisher eigentlich gemacht, außer bei TV-Sendern zu reden? Was kann der? Was hat er vorzuweisen?
Ich warte zu diesem Thema erst mal ab, was wirklich Sache ist-denn: wäre der jetzige Kenntnisstand auch der letzte: dann wäre der M.S. ein echtes …


22. Januar 2011 um 13:15  |  7209

Ui, beim HSV möcht‘ man jetzt auch keine Mitgliederversammlung mitmachen müssen. 🙂

@ubremer/dstolpe
Das „Matz ab“ erzeugt ja ordentlich Rauschen in der Netzgemeinde. Da müssen wir hier aber noch hin kommen… Eine Frage, wo ich gerade Dieter Matz gesehen habe: Werden wir Euch beide dann in Zukunft auch Sonntags ab 11 Uhr auf Sport1 bei Wontorra und Udo Lattek beim Bierchen sitzen und schlaue Sachen zum Thema „Hertha BSC“ absondern sehen? Ich freu mich schon drauf. 🙂


Chuk
22. Januar 2011 um 13:22  |  7210

@08-15:
Ich hoffe nicht, dass wir @ub und @sto auf sport1 bei Wontorra sehen können … die beiden haben doch Niveau (im Gegensatz zu der Sendung). 😉


22. Januar 2011 um 13:33  |  7211

@Chuk:
Du sagst das so einfach… vielleicht ist es aber so, dass eine Einladung dorthin für Fußballsport-Hertha-BSC-Journalisten ungefähr so ist wie ein Anruf von Uli Hoeneß für avisierte Sportdirektoren?


22. Januar 2011 um 13:45  |  7212

Apropos „Niveau“… haben DAS hier schon alle mitbekommen? (falls Doppelpost, weil schon an anderer Stelle hier im Blog – tsorrie!) Hat ein User aus dem TSP-Kommentarblog entdeckt bzw. weiterverbreitet…

Link: Hertha auch im Dschungelcamp
(nur die ersten 40 Sekunden sind wirklich relevant…)


ft
22. Januar 2011 um 13:45  |  7213

Mal ein Einwurf völlig ab vom Thema:

Ich drück den Bielefeldern heute und nur jetzt ganz fest die Daumen . Ich hoffe inniglich das sie das 0:1 noch drehen und den Kottis mindestens einen Punkt stibitzen.
Ein Dreier der Bielefelder wäre die Sensation der Saison.


dstolpe
22. Januar 2011 um 14:22  |  7214

@ft
Dein Wunsch wurde soeben erhört… 😉 … und wenn der Sportkamerad im signalgelben Hemdchen es eben auch angebracht fand, Chosebuz noch einen zweiten Elfmeter zu gewähren, so hat Energie das Geschenk in Person von Kapitän Kruska eindrucksvoll verweigert :mrgreen:


22. Januar 2011 um 14:31  |  7215

@dstolpe
ja kann man sich hier was wünschen???


dstolpe
22. Januar 2011 um 14:32  |  7216

@BlauerMontag
Du weißt doch: ImmerHertha macht Wünsche wahr. . . (und schon jetzt bin ich auf die nächste irre Wunschliste aus deiner Produktion gespannt 😆 )


22. Januar 2011 um 14:38  |  7217

@08-15..Der link ist ja köstlich. 🙂


22. Januar 2011 um 14:38  |  7218

@ft
Wenn Du gerade einen „Wunsch-Lauf“ hast, mach‘ einfach gleich weiter!


22. Januar 2011 um 14:39  |  7219

@Mineralwasser:
… nicht wahr? 🙂


22. Januar 2011 um 14:56  |  7220

@dstolpe,
meine heutige wunschliste:
1. eine S-Bahn, die alle Fans pünktlich zum Oly bringt,
2. eine schöne Piñata für Adrian Ramos,
3. einen schnellen Geldtransporter für die Überführung der SWK,
4. noch 3 Tore von Ramos und 3 von Domo bis zum Wiederaufstieg,
und last but not least,
5. einen schönen Sonntag für datcheffe im Stadion!


ft
22. Januar 2011 um 15:01  |  7221

Tja Bielefeld.

traurig traurig traurig

Das wird nix mehr mit denen in der zwoten Liga.

Und da ich eh gerade dabei bin mir die Dritte Liga auf NDR anzuschauen, prophezeihe ich gleich auch noch, das die dort angekommen , auch gleich nach unten durchgereicht werden.


ft
22. Januar 2011 um 15:08  |  7223

Und nun schlagen wir den Bogen zurück zu Sammer.

Dynamo Dresden führt Eins zu Null gegen Braunschweig


ft
22. Januar 2011 um 15:27  |  7224

Endstand 1:1

Verdient von beiden Seiten.

Mann;
wenn Hertha diesen Einsatzwillen zeigen wird denn Braunschweig und die Dredner gerade zeigten;
Kampf bis zur letzten Zentelsekunde.

Dann wäre mir nicht Bange darob ob der Aufstieg klappt oder nicht.


Dan
22. Januar 2011 um 16:12  |  7225

So für Leute mit Jagdinstink und die diese Beute noch brauchen. Es soll sich hier um eine austerbende Art handeln.

http://www.facebook.com/DBschnitzeljagd#!/DBschnitzeljagd?v=wall


pax.klm
22. Januar 2011 um 16:15  |  7226

Gehört nicht ganz hierher, stelle mal einige Zitat hier ein, auszugsweise!
>Oder Gegenfrage, welcher etablierte Kandidat tut sich den Verein an? Verzweiflung oder Schmerzfreiheit??
Wie machen es andere?

Leider auch eine schreckliche Tendenz in unserer Gesellschaft Erfolge in verantwortungsvoller Position medienwirksam für sich zu verbuchen, aber im Mißerfolg Dritte dafür verantwortlich zu machen…..

zum spiel :
es ist für mich erschreckend zu sehen, dass wir anscheinend immer noch kein system haben.
meisstens laufen wir absolut planlos durch die gegend.
auch wenn ich mich tierisch über diesen sieg freue, muss ich doch sagen, dass wir unter xxxx nicht einen schritt nach vorn gekommen sind.
es werden immer noch die gleichen fehler gemacht, wie am anfang der saison, und auf die verletzen kann man es doch auch nicht mehr schieben.
diese xxxxx manschaft war mit das schlechteste, was ich in der x buli gesehen habe.
es gäbe noch so viel zu analysieren, aber an so einem beschi.. tag sollte man sich einfach über die punkte freuen und den rest abhaken.

ich hoffe, dass sich die leute bei dir entschuldigen, die sich noch über dich und deine verschwörungstheorien lustig gemacht haben.
ich sagte ja ebenfalls, dass die bayern angst haben, dass der “schlafende riese” erweckt wird, und das glaube ich immer noch, auch wenn ich mir dafür immer wieder scharfe kritik anhören muss.
solange die bajuaren möglichkeiten haben auf unsere personalentscheidungen einfluss zu nehmen, werden sie dies auch weiterhin tun.
natürlich immer zu unserem nachteil.

das unterschreib ich sofort, denn mir hat das spiel heute wieder gezeigt, dass es so nicht weitergehen darf.
die spiele werden immer mieser und die fehler nicht abgestellt.
wir können von glück reden, dass einige spieler überdurchschnittliches talent haben, denn als team wären wir schon abgestiegen.

Gegen Mannschaften die sich mit Mann und Maus hinten reinstellen ist es im allgemeinen schwer. Dafür haben wir die Sache zu Beginn der ersten und zweiten Halbzeit schon recht anständig gemacht. Es hat nur an der Chancenverwertung etwas gehapert.<

Seid ihr der Meinung ich habe hier Kommentare zu unserer Hertha aus der vorletzten, letzten oder der laufenden Saison zusammengestellt?

Nein es handelt sich um aktuelle Äußerungen zum jetzigen Tabellensechsten der Bundesliga, dem HSV!

Also dieser Kommentar passt wohl besser zum Thema "Status Quo"!
Zeigt aber wie austauscbar das alles ist!
Vielleicht erkennt ja jemand seine geistigen Brüder?

Sorry, ihr müsst euch nicht bei mir melden!
Aber vielleicht konnte der eine oder andere wenigstens ein wenig schmunzeln!


22. Januar 2011 um 16:32  |  7227

oh ja..sehr sogar!!


backstreets29
22. Januar 2011 um 18:13  |  7234

Ach herrrlich, was würden wir nur alle machen, wenn wir keine Fussballinteressierten wären 😀

Zu Ramos: Schön langsam geht mir das Gedaddel um ihn, seine Berater, seine Wechselabsichten usw usw ziemlich auf den Keks. Bei seinen Leistungen seit dem Platzverweis, sollte er sich tunlichst auf seinen Arbeitgeber und auf die Verbesserung seiner Form konzentrieren. Ob er schöne Augen ist mir schnuppe, er wird fürs Fussballspielen bezahlt und das bitte möglichst so, wie man das von ihm schon gesehen hat.
Das Spiel in Oberhausen gibt ja schon mal Anlass zur Hoffnung, dass er auf einem guten Weg ist

Zur Aufstellung: Ich plädiere hier für Neumann Hubnik in der IV, Lusti und Fanol auf der „6“ und Beichler oder Ebert für Ruka.
Alles andere darf gern bleiben


Sir Henry
22. Januar 2011 um 18:41  |  7248

@pax

Vielen Dank für diese Auszüge. Gerade die Aussagen über den DFB bestätigen mich in meiner Auffassung, dass sich so ziemlich alle Fans ganz gleich welcher Mannschaft sie die Daumen drücken, sich vom DFB benachteiligt fühlen.

Also an alle DFB-Basher: lieber mal einen Gang zurückschalten.

Anzeige