Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Norbert Meier hat ein Herz für Hertha-Fans. „Ich denke, wir haben ein abwechslungsreiches Spiel gesehen. Vor allem die Berliner Zuschauer werden zufrieden nach Hause gegangen sein.“ Allerdings ist Meier vor allem anderen Trainer von Fortuna Düsseldorf. Weshalb er auf der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte: „Wenn ich auswärts zwei Tore schieße, und dann noch verliere, bin ich sauer.“

4:2 hat Hertha BSC gegen Düsseldorf gewonnen. Nach den Toren von Adrian Ramos (2), Nikita Rukavytsya und Pierre-Michel Lasogga hat der Hauptstadt-Klub am 19. Spieltag wieder die Tabellenführung der Zweiten Liga übernommen.

Die Einzelkritik

Maikel Aerts: Ein schwieriges Spiel für den Torwart. Der einzige Schuss vor der Pause, der auf sein Tor kam, war abgefälscht und drin, 0:1. Dann brachte Roman Hubnik seinen Schlussmann mit einem Rückpass in Schwierigkeiten (35.). Auch beim zweiten Gegentor konnte Aerts nichts halten. Wichtig war die Parade bei einem tückischen Dum-Schuss ins kurze Eck. Nach dieser Aufzählung mag die Note zu streng erscheinen. Aber der Niederländer wirkte gehemmt und strahlte nicht die Souveränität aus, die man kennt – und die objektiv betrachtet auch nötig ist. Note: 4

Christian Lell: Unauffällige Leistung des Kapitäns. Solide auf der rechten Seite. Allerdings liefen beide Gegentore über seine Abwehrseite. Note 4

Roman Hubnik: Nach abgesessener Platzverweis-Sperre war der Tscheche diesmal nicht so stark wie gewohnt. Er bereitete unfreiwillig das 0:1 durch eine verunglückte Grätsche vor. Das 2:2 fiel in seiner Abwehrzone. Im Aufbauspiel durchschnittlich und mit zwei, drei ungewohnten Aussetzern. Pech, dass sein Kopfball nur auf Latte des Fortuna-Tores klatschte (26.). Note 4

Sebastian Neumann: Der 19-Jährige bestätigte das Vertrauen des Trainers. Neumann hatte den Vorzug vor Kaka erhalten. Ordentliche Partie, in der er selten in Not geriet. Note 3

Levan Kobiashvili: Konzentrierter als in einigen Hinrunden-Partien. Sein Gegenspieler Zoundi kam überhaupt nicht ins Spiel. Zudem scheint dem Techniker Kobiashvili das Zusammenspiel mit dem Techniker Ronny zu liegen. Note: 3

Fanol Perdedaj: Lauf- und Einsatzstark. Erhielt (zu Unrecht) eine frühe Gelbe Karte von Schiedsrichter Rafati (23.). Doch unbeeindruckt ging der 19-Jährige weiter in die Zweikämpfe. Im Aufbauspiel ist er noch nicht soweit wie der derzeit verletzte Peter Niemeyer. Perdedaj musste nach einer üblen Attacke von Lambertz mit Oberschenkel-Problemen vom Platz, der Düsseldorf erhielt dafür Gelb-Rot (84.). Note 3

Raffael: Spielte diesmal eine klare Doppel-Sechs mit Perdedaj. Half viel hinten aus, dribbelte für seine Verhältnisse nicht viel. Spielte den Ball nach der Eroberung sachlich und rasch nach vorn. Dennoch ist der Brasilianer weiter vorn besser aufgehoben, was er mit seinem Assist zum 2:1 belegte. Note 2

Nikita Rukavytsya: Zeigte seine ganzen Stärken – und Schwächen. Vor dem 0:1 ließ er seinen Gegenspieler ziehen. Beim 2:1 demonstriert der Australier seine überragende Schusstechnik. Ebenso wie bei diverersen brandgefährlichen Ecken und Freistößen. Dazu zwei Assists, beim 1:1 und 3:1. Note 2

Ronny: Ähnlich wie sein Pendant auf der rechten Seite mit sehr starken, aber halt auch . . . Seine Technik, seine Spielübersicht waren wieder ein Augenweide. Bei den diversen überharten Attacken gegen den Brasilianer hätte Schiedsrichter Rafati früher Gelb gegen die Gäste zücken dürfen. Gleichwohl hat Ronny immer noch Konzentrationsschwächen, wie beim 2:2 zu sehen war. Note: 3

Pierre-Michel Lasogga: Arbeitete unermüdlich, aber lange Zeit ohne Fortune. 34 Ballkontakte sind wenig für seine Verhältnisse. Als aber Hertha einen Torjäger am bittersten nötig hatte, war Lasogga zur Stelle: Aus 13 Metern schob er zum spielentscheidenden 3:2 ein (77.) – und ließ sich zurecht vor der Ostkurve feiern. In der Nachspielzeit wäre der Kollege Ramos aber wohl böse geworden, hätte Lasogga den Treffer des Kolumbianers noch zu seinem gemacht . . . Note 3

Adrian Ramos: Vergab zunächst zwei Chancen, steckte jedoch nicht zurück. Köpfte das wichtige 1:1 (29.) und ging weite Wege. Das Beste hatte sich der Kolumbianer bis zum Schluss aufgehoben. In der Nachspielzeit traf Ramos mit einem spektakulären Lupfer aus vollem Lauf über den gegnerischen Torwart hinweg zum Endstand von 4:2. Note: 2

Valeri Domovchiyski: Wurde nach 74 Minuten, also beim Stand von 2:2 für Ronny eingewechselt, während Rob Friend weiter draußen bleiben musste. Der Bulgare setzte keine Akzente, assistierte aber doch zum 4:2.

Alfredo Morales: Unmittelbar nach seiner Einwechslung hatte der Youngster die Konterchance für ein weiteres Tor auf dem Fuß, brachte den Ball aber nicht zum mitgelaufenen Lasogga.

Nico Schulz: Kam in Minute 89 für Rukavytsya.

——————–

Erklärung:

1 = sehr gut, 2 = gut, 3 = befriedigend, 4 = ausreichend, 5 = mangelhaft, 6 = ungenügend

Bewertet wird, wer mindestens 30 Minuten gespielt hat.



Meine Three Stars gegen Düsseldorf waren. . .

  • Adrian Ramos (30%, 287 Stimmen)
  • Nikita Rukavytsya (22%, 208 Stimmen)
  • Raffael (21%, 197 Stimmen)
  • Pierre-Michel Lasogga (11%, 106 Stimmen)
  • Fanol Perdedaj (6%, 60 Stimmen)
  • Sebastian Neumann (4%, 40 Stimmen)
  • Ronny (3%, 26 Stimmen)
  • Maikel Aerts (1%, 10 Stimmen)
  • Levan Kobiashvili (1%, 6 Stimmen)
  • Roman Hubnik (0%, 3 Stimmen)
  • Christian Lell (0%, 2 Stimmen)
  • Valeri Domovchiyski (0%, 2 Stimmen)
  • Alfredo Morales (0%, 2 Stimmen)
  • Nico Schulz (0%, 0 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 326

Loading ... Loading ...


100
Kommentare

Blauer Montag
23. Januar 2011 um 18:23  |  7381

Ramos sollte jede Woche Geburtstag haben, damit wir bald die Punkte zum Aufstieg zusammen haben! Goooooooooool


dstolpe
23. Januar 2011 um 18:26  |  7382

In Anlehnung an unsere Debatte von dieser Woche: Ich habe heute eine Mannschaft gesehen, die…

– 90 Minuten lang Fußball gespielt hat;

– sich entsprechend eine Vielzahl an Torchancen erarbeitet – besser: erspielt – hat;

– für mein Empfinden überraschend gute Standards produziert hat (aber das nur nebenbei);

– sich – viel wichtiger – nicht von einem ersten und auch nicht von einem zweiten Rückschlag hat beeindrucken lassen und damit auch im zweiten Rückrundenspiel eine gewisse Reife gegenüber der Hinrunde unter Beweis gestellt hat;

– den Raum und die – gemessen an den derzeitigen Witterungsbedingungen – herausragende Qualität der Spielfläche zu ihren Gunsten und einem in puncto Spielkultur sehr ansehnlichen Auftritt genutzt hat.

19 Spiele, zwölf Siege – und, noch mal, für mein Empfinden deutlich aufsteigende Tendenz in einigen wesentlichen Bereichen: Ich bleibe dabei – in dieser Verfassung führt kein Weg vorbei an einem Aufsteiger Hertha BSC. Vielleicht eine etwas steile These, aber wir wollen hier ja lebhaft und gern auch kontrovers diskutieren. Also: Wer sieht es anders?


Dawnfrawn
23. Januar 2011 um 18:30  |  7383

Ein sehr schönes Spiel von Ramos und unfassbar was der Lasogga für ein Tier ist und trotzdem gleichzeitig relativ schnell ist, ein wahres Wunder 😉

Der Kicker schrebt übrigens von einer Tätlichkeit von Domo die nicht geahndet wurde(?!) Im Stadion ist mir persönlich nichts aufgefallen, vielleicht hat ja jemand mehr gesehen.


fg
23. Januar 2011 um 18:31  |  7384

sorry ub, bei ruka wohl zwei tore verwechselt in der einzelkritik…? 😉


fg
23. Januar 2011 um 18:33  |  7385

und ein 0:2 (bei hubnik) hab ich glücklicherweise auch gar nicht gesehen 🙂


Dan
23. Januar 2011 um 18:37  |  7386

Domo keine Akzente ? Also aus drei Meter vier Meter über das Tor hauen und den Assist zum 4-2. Also von Domo hat man schon was gesehen. 😉

Bei einem Sieg eine 5 zuverteilen ist sicher seltsam, aber die Leistung von Lell fanf ich vom Oberring aus mangelhaft.

Aerts sah heute bei einigen Rauslaufen-Aktionen verunsichert aus.

Jetzt noch einen Ruka mit konstanten Leistungen, egal auf welcher Seite, dann sieht es gut aus.

Aber war es nicht schon mal wieder 4 Tore im Stadion zu sehen und dann wieder in der fast gleiche Dramaturgie wie das erste Heimspiel gegen Oberhausen.

Ich habe es genossen, wobei in meinem Alter dieser anhalten Spannungsbogen doch schon schädlich werden kann. 😉


23. Januar 2011 um 18:38  |  7387

@dstolpe

Ich sehe das genau so, nur wünsche ich mir das nach den 2:1 noch das 3:1 kommt und alle ein wenig entspannter sind. Auch die Fehlpässe, Abspielfehler, Standards müssen allesamt besser werden.
Ansonsten 3 Punkte und jut 😉

Weiter gehts……..


23. Januar 2011 um 18:39  |  7388

eine ganz klare Entwicklung ist zu sehen, das ist das entscheidende Kriterium für eine Einschätzung des Trainers. Alles, was an System-und Personaldiskussion in´s Grundsätzliche geht,ist mir unter diesem Aspekt, viel zu weit gehend.
Interessant, die extrem unterschiedliche Sichtweise der Journalie (von MoPo, über Kicker bis …) und der jeweiligen Herth-Foren..
Ich nehme an, das liegt daran, das wir zu viel von dieser anspruchsvolen Position erwarten? Ich hatte letztes Jahr permanent an Pizek etwas auszusetzen (und nun..) …ich glaube fast, ich muss auch hier sunny noch mal loben, der immer darauf hingewiesen hatte, dass diese Positionen nirgends richtig gut besetzt sind..(?)
Jedenfall von Totalausfall bis Note 3-das ist ne echte weite Strecke..


DerBro
23. Januar 2011 um 18:39  |  7389

@ub: das mit den zwischenständen müssen wir noch üben (s. Rukavytsya hat das 2:1 geschossen und es hat nie 3:1 gestanden welche Assists er gemacht hat, keine Ahnung und das „0:2“ kann nicht in Hubniks Abwehrzone gelegen haben) 😉


Blauer Montag
23. Januar 2011 um 18:40  |  7390

Heute gib’s nix zu meckern dstolpe,
da gebe ich dir recht.

Aber ich bleibe bei meinem Vorsatz, erst bei 64 Punkten für HERTHA hier das Wort „1. Liga“ zu posten. In der Hinrunde wurde nach 6 Spielen schon vom Durchmarsch fantasiert. Der Rest bis Weihnachten war nur noch Würgen und Wursteln.


23. Januar 2011 um 18:42  |  7391

Rukas Assists: zum 1. und dritten Tor


Stehplatz
23. Januar 2011 um 18:42  |  7392

Die Noten für die Offensiven gehen in Ordnung, allerdings scheint Lell hier den Bonus zu haben, weil er so schwer an der Verantwortung als Kapitän trägt.

Aerts, Hubniks und Neumanns Noten sind ok.
Aber Kobiashvili hat defensiv fast alles vermissen lassen, aber immerhin ordentliches in Richtung Melka gezeigt. Maximal eine 4 wäre für diese dürftige Darbietung drin!

Zu Lell: 4 heißt ausreichend?
Ist es ausreichend, wenn fast jeder Angriff über seine Seite läuft, er kaum in die Zweikämpfe kommt als CL-Erfahrener Ex-Bayer, es nicht hinbekommt Ruka abzudecken, obwohl dessen Defensivverhalten gegen Null tendiert? Das ist es nicht! Er sollte kapieren, dass zuerst die Defensive kommt und falls man es nicht schafft den Laden dicht zu halten, sollte man nicht mit nach vorne rennen!

Alles andere als eine noch gut gemeinte 5 ist ein Hohn!
Das war eine Empfehlung für eine Pause um sich mal richtig auszukurieren und NICHT ausreichend!


23. Januar 2011 um 18:45  |  7393

sorry, hatte unverständlich formuliert
Meine oben angedeutete Diskrepanz bezieht sich auf Lell/Kobi…die werden seit vielen Wochen von den Fans deutlich kritischer geshen als von den Journalisten (Lell sogar im „weiteren Kreis“ im Kicker)


Sascha
23. Januar 2011 um 18:54  |  7394

@sto: du hast recht, dass war heute ein sehr gutes Spiel von unseren Jungs. Jedoch bin ich wie viele der Meinung, dass unsere Außenverteidiger einfach schrecklich spielen. Vielleicht hat Appolinaris recht, dass man zu viel von den Außenverteidigern erwartet, aber speziell Lell hat heute meiner Meinung nach eine 5 verdient. Beide Tore vielen über seine Seite. Speziell beim ersten Tor hätte er den Spieler doppeln müssen und nicht irgendwo ohne Gegenspieler in der Gegend rum stehen. Zum ersten Mal garnicht gefallen hat mir Ronny. Er wurde zu Recht nach seinem Katasprohenzuspiel ausgewechselt.

@dawnfrawn: Domo ist Lambertz (angeblich mit Absicht) auf den Unterschenkeln getreten. Ich fande es nicht so offensichtlich, wie es der Sky-Moderator formuliert hatte. Auf jeden Fall hat die Aktion sicher dazu geführt, dass Lambertz kurze Zeit später wie ein wilder in Gattuso reingerauscht ist

@dan: aus 4 Metern über das Tor war Ruka und nicht Domo meiner Meinung nach!


Blauer Montag
23. Januar 2011 um 18:57  |  7395

@apoll
Vielleicht sollten die von dir zitierten Fans bei der DFL den Antrag stellen, die Saison nach dem Derby zugunsten der HERTHA zu beenden. Dan können etliche die Ausgaben für weitere herztropfen sparen.

Was haben die Fans vor dem Spiel wieder über den Schiedsrichter gejammert. Und? Rafiki hat keine der beiden Mannschaften etnscheidend benachteiligt.


dstolpe
23. Januar 2011 um 19:03  |  7396

@all
Seht es dem Kollegen Bremer nach: Die Aufregung, das Alter. . . nein, zu Gunsten von Schnelligkeit für euch nach frischem Futter drängelnde Community bloggen wir immer mit heißer Nadel. Zudem ist die Software, mit der wir arbeiten, bisweilen nervöser als. . . lassen wir das 😉 Jetzt stimmt jedenfalls alles!

@Thomas K
Wie gesagt – die Standards fand ich heute, von wenigen Ausnahmen abgesehen, überdurchschnittlich gut.

noch mal @all
Im Idealfall sollten AV sicher zuerst ihre Seite dicht machen und im modernen Fußball außerdem über die Außen anschieben. Ich hatte es in meiner Print-Vorschau auf die Rückrunde geschrieben: Solides Spiel allein wird von Lell und Kobi nicht auf Dauer ausreichend sein. Trotzdem drängt sich speziell zu Lell keine Alternative auf – noch nicht. Sicher wird das eine der Baustellen für den Sommer sein, immer vorausgesetzt, dass. . . 😉

@Sascha, Dan
Korrekt, das war Ruka.

@Blauer Montag
Ich nach dem Spiel zu Lutz Michael Fröhlich, dem Schiedsrichterbeobachter: „Na, zufrieden?“ Er, grinsend: „Geht so.“ Mein Eindruck von Rafati ist schon länger der: Er benachteiligt ja gar nicht absichtlich diese oder jene Mannschaft – der Mann ist einfach schlecht, selbst noch auf dem Niveau der Zweiten Liga!


Petra Woosmann
23. Januar 2011 um 19:14  |  7397

Das Spiel hätte bei den vielen Fehlern unserer beiden AV auch anders ausgehen können. Beide sind m.E. zu gut bewertet und dürften max. Note 5 erhalten. Das wird bei beiden von Woche zu Woche dürftiger, was da kommt. Und Hubnik hatte heute auch einen superschlechten Tag. Ein Glück, das vorne wenigstens einiges zusammen lief und dadurch ein Sieg herauskam. Rafati war heute nicht so schlecht wie sonst. Aber er hätte viel früher die vielen Fouls u.a. gegen Ronny und Raffael mit Gelb ahnden müssen. Das war teilweise echt mies was da gefoult wurde. Und dann die Riesenchance zum 4:2 abpfeifen und Freistoß zu geben, ist auch schlecht gewesen. Das hätte auch noch in die Hose gehen können.
Perdedaj war ganz ok, aber Niemeyer ist doch der komplettere Spieler, der hier eindeutig fehlte. Aber alles wurscht, das Spiel ist letztlich zurecht gewonnen worden. 3 Punkte für das Aufstiegs-Eichhörnchen, nächste Woche gegen Bielefeld muss nachgelegt werden. 😉


Sir Henry
23. Januar 2011 um 19:26  |  7398

Ich fand das Spiel wirklich ansprechend und hatte trotz des relativ späten Ausgleichs immer das Gefühl, dass die Jungens das noch packen. So kam es ja dann auch.

Herausheben möchte ich Raffael (natürlich) und Ramos.

Ruka hat mir trotz sehr guter Aktionen und trotz des Tores nicht so gut gefallen. Unmittelbar vor seinem Treffer gab es einen Vertändler, wo ich dachte jetzt explodiert MB. ICH hätte ihn spätestens hier ausgewechselt. Tscha, so kann es gehen. Licht und viel Schatten, ich sehe eher eine Drei minus.

Nebenbemerkung zu Ruka: mir ist aufgefallen, dass er nach seinem Tor von allen Spielern sehr herzlich beglückwünscht wurde. Als ob es ihm alle besonders wünschten. Sehr schön, dass zu beobachten.

Mein Eindruck von Lell wird leider immer mehr bestätigt. Hier zehrt einer von vergangenem Ruhm als Spieler beim FCB. Mir fehlt jedes Geschick nach vorn und auch der Blick für den Mitspieler ist getrübt.

Ronny ist so ein Überaschungsei, aber eines, das innerhalb von 5 Minuten drei Mal den Inhalt wechselt. Wunderbare Ballannahmen und Dribblings, gefolgt von Schwächen hervorgerufen durch mangelnden Einsatzwillen. So geht das 2:2 zu einem großen Teil auf seine Kappe, als dass er den späteren Assistgeber zunächst zwar angreift, diesen dann nach dessen Abspiel aber die allein die Grundlinie durchlaufen lässt.

Perde sei ehrenhaft erwähnt fürs unermüdliche Ackern auf Kämpfen. Der Bursche ist unglaublich.

Zum Schiri: zunächst mal finde ich es kontraproduktiv, wenn der Schiri schon vorm Spiel ausgepfiffen wird und wenn dann bei der ersten kniffligen Entscheidung der Schiri von den Rängen mit negativen Sprechchören belegt wird. Hat zwar eine Vorgeschichte, klar, aber das wirkt sich bestimmt nicht positiv auf seine Pfeiferei aus.

Seine Leistung fand ich mäßig. Von oben ist leider nicht immer zu erkennen, ob die Fouls auch welche waren. Auch der eine oder andere Herthaner neigt zum Schnellsturz bei angenommenem Kontakt mit dem Gegner.

Mal nebenbei: habe nur ich den Eindruck, dass die Spieler komisch auf Rafati reagieren? So viel Meckerei und Diskutiererei mit dem Schiri ist eigentlich selten.

Sonderpreis für die Düsseldorfer Gästefans. Bereits auf dem Weg ins Stadion in der Bahn herzliches Gefrotzel, später dann gute Gästeblockstimmung und letzlich lautstarker aber fairer Abmarsch nach der Niederlage. So soll es sein.

Fazit: eine Hertha, die große Freude bereitet. Ein Spiel, dass ich mir öfter wünsche. Ein Tor weniger auf der Gegenseite wird hierbei gerne angenommen.

HaHoHe


wilson
23. Januar 2011 um 19:26  |  7399

Ein äußerst unterhaltsames Spielchen !

Vorab: D´dorf war ein guter Gegner, die auch noch das 3. hätten machen können. Mir war etwas zittrig, nicht nur wegen der Kälte, sondern weil unsere (die beste der 2. Liga) Defensive einen durchwachsenen Tag hatte – und ich habe mich gefragt, ob das am Fehlen von Niemeyer lag. Perdedaj wird ein Guter, aber dem fehlt noch die Ruhe und Abgeklärtheit, die Niemeyer hat. Oft noch fickrig. Verschätzt sich gerne mal und muss dann mehr laufen – oft auch dem Gegenspieler hinterher als Folge daraus. Braucht noch einen Dirigenten neben sich, der Raffael (für ihn) im übrigen nicht war. Das ist auch das einzige, was ich heute an Raffael auszusetzen hätte. Er hätte Perdedaj mehr ans Händchen nehmen dürfen.

Ruka, der für mich (hinterher lässt sich immer gut schwätzen) nie zur Disposition stand, hat auch heute, nicht nur durch sein Tor, seine Aufstellung gerechtfertigt – und von der Umstellung (linke/rechte Seite) zur 2. Halbzeit profitiert.
Ronny ? Wieder ein Rekord-Versuch-Freistoß aus aussichtsloser Position in die Mauer. Wiederholt vorne zu spät vom Ball getrennt und dadurch hinten für Gefahr gesorgt und wurde (Zufall ?) nach dem ärgerlichsten Nicht-Abspiel umgehend ausgewechselt. Wie der zu Eurer „3“ kommt ist mir ein Rätsel. Ronny – für mich viel zu eigensinnig.
Domovchiyski fand ich gut in seiner Viertelstunde. Soll zwar „keine Akzente gesetzt“ haben, war aber in der Lage, den einfachen Pass (Torvorlage) zum mitgelaufenen Spieler zu spielen.

Zum Schluss:
WAS für ein tolles Tor von Ramos ! Allein dafür hat sich der Stadionbesuch gelohnt. WAS für ein tolles Tor !


backstreets29
23. Januar 2011 um 19:28  |  7400

Ich kann mit allen Noten leben, Ausnahme Kobi und Lell.
Beide Gegentore wurden durch Lell erst möglich und das ist nach meinem Empfinden nicht mehr „ausreichend“.

Woran machst du fest, dass Kobi lieber mit Ronny spielt?
Stellungsfehler, Alibi-Flanken und er wird immer häufiger einfach hinterlaufen.

Mit der Entwicklung hast du recht, das seh ich ähnlich und das macht mir auch Hoffnung, dass ich Mitte Mai in Berlin nicht nur den Geburtstag meiner Frau und unseren Hochzeitstag feiern kann, sonderna uch den Aufstieg.

Sorgen macht mir allerdings auch die Entwicklung von Kobi


ursula
23. Januar 2011 um 19:35  |  7402

Nachtrag z. B. @ dstolpe

Ergänzend war ich vielleicht durch den recht
schönen Sieg gar „unbedarft euphorisiert“!?
Dabei denke ich gewiss nicht an die 1. Liga,
nur an die nächsten noch 15 Spiele….

…mit diesen AUßENverteidigern kann man
AUSWÄRTS gegen die Spitzenteams der
Liga zwei kaum punkten! Man müsste
nicht einmal anfangen zu rechnen oder
gar ne Dyskalkulie haben, aber….

…auswärts wird der Aufstieg entschieden!!

Schulz, Kaka, Markus Babbel, selbst der
Christoph Janker oder “A-Jungendliche”
wären Alternativen!

Stück für Stück, erst “Kobi” ausbauen,
dann LELL, entweder Formanstieg oder
“backup”….

Die heutige, anfällige Innenverteidigung
wird so nicht stehen bleiben und dann
hoffentlich dem Aerts mehr Sicherheit
geben! Eigentlich müsste es umgekehrt
sein, aber dieses Spiel, wenn “weg von
der Torlinie“, zieht sich bei Aerts wie ein
„Roter Faden“ durch seine Hertha-Zeit!

Auch wenn Niemeier und Lustenberger
wieder einsteigen, gibt´s zwar gewisse
Entspannung in der Defensive, aber die
AV´s werden dadurch nicht besser….

….denn auch DIE waren heute KEINE
Eintagsfliegen, nur noch viel „hübsch
hässlicher“ als sonst! Alles wie gehabt!

Aber so “schlimm” wie heute war es
noch nie!

Oder erinnert sich jemand an halbwegs
gute Spiele von LELL u. Kobiaschwili
in dieser Saison???

Übrigens gab es heute, in der Tat wenig
Löcher “von oben” zu sehen!

Noch etwas, Hertha spielt wie Bayern
München!! Mit einer desolaten Abwehr
und der Sturm muss die Kastanien aus
dem Feuer holen! Wenn DIE, Berliner
wie Münchner, doch immer mehr Tore
schießen, als sie rein bekommen…..

….ziehe ich diesen Beitrag zurück! Grüße


hurdiegerdie
23. Januar 2011 um 19:35  |  7403

Man darf nicht vergessen, dass Hertha im so wichtige zentralen defensiven Mittelfeld mit Niemeyer und Lusti zwei Leute fehlten. Perde hat das m.E. sehr gut gemacht, Raffa war für mich überragend und der beste Mann auf dem Platz.

D-Dorf ist keine schlechte Mannschaft. Ich glaube der Kommentator sagte, sie wären 2. aus den letzten 12 Spielen. Trotzdem hatten sie wenig Mittel gegen Hertha, wenn da nicht die rechte Abwehr-Seite mit Lell gewesen wäre, aber auch Ronny hatte dort und insbesondere am 2. Gegentor seine Mitschuld. Irgendwie aber doch gut zu sehen, dass wir ggf. die zwei Haupt IV und die 2 Haupt-6 verkraften können, zumindest in einem Spiel und in der 2. Liga.

Tja, der Schiedsrichter war nicht spielentscheidend, weil die klar bessere Mannschaft gewonnen hat. Mich hat er gewaltig genervt. Da wurde jeder, aber wirklich auch fast jeder Angriff Herthas mit Fouls, in der Regel taktischen Fouls gestoppt. Und nichts, nichts, keine Karte. Sollte dann demnächst mal Raffael stinkig werden, weil er zum 20.Mal umgeholzt wurde, dann hat er wieder einen schlechten Charakter.

Ich habe ihn bewundert, wie er heute die ständigen Fouls weggesteckt hat.

Der Schiri war nicht spielentscheidend, aber doch spielzerstörend, weil der Gegner es sich zum taktischen Mitttel machen durfte, Herthas Spiel durch nichts anderes als Fouls zu zerstören. Er ist auch Schuld, dass das Spiel in den letzten 10 Minuten fast eskaliert.

Domo hätte 1x, wenn nicht 2X rot (Ellenbogencheck) verdient. Ein sehr schlechter Schiri, von mir Note 5.


23. Januar 2011 um 19:54  |  7404

nee, nicht ne 5..halte ich ein Bier dagegen. Im Kicker wird´s ne 3. Bin etwas älter, bei mir nannte es sich noch „Halo-Effekt“-bitte googeln, muss jetzt zum job.. 🙂


Espana2010
23. Januar 2011 um 19:59  |  7405

Ich habe heute im Stadion nur „Two Stars“ gesehen:
Raffael, weil er überall war und das Spiel angekurbelt hat.
Lasogga, weil er nach dem 2:2 der Einzige war, der die Manschaft angefeuert hat – und dann im entscheidenden Moment das Tor macht!
Aerts hat mir heute überhaupt nicht gefallen – keine Ausstrahlung!
Bis auf Neumann und Perdedaj – mit Abstrichen – hat mir die Hintermanschaft generell nicht gefallen. Ich hatte jedes mal ein blödes Gefühl, wenn wir immer nur mit einem Tor vorne lagen.
Nach dem 1:0 und 2:1 wurde versäumt nachzulegen.
Das WICHTIGSTE: 3 Punkte!


08-15
23. Januar 2011 um 20:05  |  7406

Raffael auch mein Topstar heute. Es ist enorm, was er mittlerweile für Bälle übers Feld schleppt. Grandios. Geht vielleicht etwas zu lasten seines Torabschlusses, aber das kommt auch wieder mit der Zeit. Glaube an ihn.

Ramos hat vielleicht mal seine Bremse gelöst, deswegen ist er auch einer meiner zwei Stars.

Tja, ich musste heute leider zu Hause gucken, sehr bedauerlich. Aber mit ’ner vollen Teekanne an der Seite geht auch das. Allen mein Neid, die heute live im Stadion sein konnten. 🙂


hurdiegerdie
23. Januar 2011 um 20:16  |  7407

@apolinaris,

ich richte meine Meinung nicht nach dem aus, was der Kicker eventuell geben würde. Für mich war’s ne 5.


Blauer Montag
23. Januar 2011 um 20:18  |  7408

grünau hurdiegerdie!
wir sind hier nich beim kicker, sondern bei immerhertha 😉


ubremer
ubremer
23. Januar 2011 um 20:21  |  7409

Mal alle etwas näher ranrücken und den Ton leiser drehen. Verrate jetzt ein Geheimnis.

Also: Um im Olympiastadion beim Schlusspfiff in der Mixedzone zu sein, muss ich die Pressetribüne etwa in der 82., 83. Minute verlassen. Man läuft so fünf, sechs Minuten in den Katakomben ein paar Etagen nach unten, in den Reportertunnel und wieder hinauf. Im Bauch des Stadions ist es vor allem eines: still. Heute bin ich in der Mixedzone angelangt, als gerade die Nachspielzeit angezeigt wurde.
Was dann so passieren kann, entpuppt sich beim 4:2 von Ramos.

Meine Frage: „Von wem kam die Vorlage, von Ruka?“

Kollege: „Der ist doch schon längst ausgewechselt.“

Die korrekte Formulierung zu Domovchiyski hätte also lauten müssen: „Ich habe keinerlei Akzente von ihm gesehen.“
(Das muss jetzt aber unter uns bleiben, o.k.?)


Mazze76
23. Januar 2011 um 20:54  |  7410

@ bremer & stolpe

Vielleicht könnt ihr mal herausfinden worüber sich Widmayer nach dem 4:2 so aufgeregt hat.
Wir tappen da alle im Dunkeln


dc
23. Januar 2011 um 21:04  |  7411

Meine 3 Top:
– Ramos (gutes Spiel, 2 klasse Tore)
– Raffael (spitze durch und durch, vor dem Tor leider sehr ungefährlich)
– Ruka (schnell, wendig, Tor geschoßen, tolle Flanke auf Ramos zum 1:1… gute Leistung)

Mit den Noten bin ich nicht ganz einverstanden:
– Aerts: Note 3. Er hat die Sachen, die er halten musste, gehalten. Bei den Gegentoren machtlos. Er wirkte zwar weniger ruhig als normal, aber bei den wichtigen Szenen war er voll da.
– Lell: Note 5. Das war ein Totalausfall. Vorne, Mitte, Hinten, überall schlecht.
– Kobi: Note 4. Nicht so schwach wie Lell, aber auch überfordert in vielen Szenen.
– Domo: 2x beinahe-Tätlichkeiten glücklicherweise von Rafati nicht geahndet. Hätte damit den Sieg sicherlich zerstört. Ansonsten unauffällig. Auch wenn er nicht lang genug für eine Wertung nach eurem Maßstab gespielt hat, hätte ich ihn auf Grund seines genialen Einstandes sofort wieder als Strafe vom Platz genommen. Note 6.


Dieter
23. Januar 2011 um 21:06  |  7412

@Mazze76

Vermute mal darüber, dass Ramos nicht quer gespielt hat bei dem Angriff zum 4:2.
Wenn nämlich sein Kunstschuss nicht gelingt…


Mazze76
23. Januar 2011 um 21:10  |  7413

@ Dieter

Das glaub ich eigentlich nicht, da die Blicke von Widmayer, zumindest aus der Kameraperspektive, doch eher in Richtung Mitte des Platzes gingen.
Ramos war da ja schon in/an die Ostkurve verschwunden …


Dieter
23. Januar 2011 um 21:18  |  7414

@ Mazze76

Vielleicht werden wir ja nachher beim Sportplatz aufgeklärt.
Was vermutest du denn?


alorenza
23. Januar 2011 um 21:19  |  7415

Aufregung beim 4:2. Babbel sagte nach dem Spiel, sinngemäß: „wir haben uns über ein taktisches Fehlverhalten unterhalten.“ Meine Deutung: Wenn Lasogga noch den Fuß an den Ball kriegt, wäre es Abseits gewesen.


dc
23. Januar 2011 um 21:25  |  7416

Ich glaube nicht, dass es Abseits gewesen wäre. Im Hattrick und im Spiel sah es für mich regulär aus, auch wenn Lasogga eingegriffen hätte.


Mazze76
23. Januar 2011 um 21:27  |  7417

@ alorenza

Ne, das wär definitiv kein Abseits gewesen. Pierre war deutlich zurück wenn man sich die Szene nochmal betrachtet.
Muss also was anderes gewesen sein…


Mazze76
23. Januar 2011 um 21:28  |  7418

@ Dieter

Keine Ahnung. Tippel tappel im Stockdusteren halt …


Dieter
23. Januar 2011 um 21:31  |  7419

@ alorenza

Dann bleibe ich bei meiner Vermutung. 😉


alorenza
23. Januar 2011 um 21:33  |  7420

Lasogga war für mich mindestens einen Meter im Abseits. Aber, zugegeben, die Perspektive war alles andere als straight. Also müssen wir wohl noch mal nachhaken.

Achja. Zur Diskussion: Lell, Kobi, Ronny 5. Aerts 2.


Mazze76
23. Januar 2011 um 21:36  |  7421

Ich hab mir die Szene wiegesagt grad nochmal auf HerthaTV angeschaut. Pierre war deutlich zurück 😉

Sicher hat Ramos die schwerste aller 3 Optionen (Heber, dran vorbeischieben, zu Pierre passen) gewählt, aber dass sich Widmayer deswegen SO sehr aufregt ?!?!

Vielleicht gibts ja tatsächlich Aufklärung im Sportplatz …


alorenza
23. Januar 2011 um 21:39  |  7422

Wow! So schnell ist der Lasogga. Dann hab ichs falsch gesehen. Schade, dass die Füchse nicht spielen. Da ist der Co regelmäßig in lockerer Atmosphäre. Aber wir klären das, versprochen!


ubremer
ubremer
23. Januar 2011 um 21:48  |  7423

wg. Cotrainer-Aufregung:

Ich empfehle der Fährte Nico Schulz zu folgen . . .


23. Januar 2011 um 21:50  |  7424

bzgl Ausrater: ich hatte im anderen thread auch auf den fehlenden Querpass getippt und überhaupt..Für uns war´s natürlich genial-geht der aber nicht rein und es gint einen Konter zum 3:3 , dann… 😉


derMazel
23. Januar 2011 um 21:52  |  7425

den kriege ich in der Szene nicht ins Bild.
Kriegen wir Hinweise?!


Dieter
23. Januar 2011 um 21:52  |  7426

@ alorenza

Aerts eine 2 als Benotung ist nicht dein ernst oder?!
So wie der heute im Strafraum rumgeirrt ist, unfassbar.
Rauslaufen scheint nicht zu seinen Stärken zu gehören, das war in zwei Situationen zum Haare raufen, wie er sich da angestellt hat.
Auf der Linie ist er gut aber das war es mMn leider auch schon. Zumindest heute.
Mit viel Wohlwollen bekommt er von mir heute eine 3-. 😉


pax.klm
23. Januar 2011 um 22:11  |  7427

Ein dickes Lob an die Offensive, laut einem Zeitungsbericht (Mopo) sagte der Düsseldorfer Manager, Fortuna wäre bisher von keiner anderen Mannschaft offensiv so unter Druck gesetzt worden!
Ist doch nen schönes Lob!
Schließe mich dem an.


Sir Henry
23. Januar 2011 um 22:11  |  7428

also die Nummer, die Aerts da aus dem kurzen Eck fischt: ganz großes Kino.


DonG
23. Januar 2011 um 22:31  |  7429

@Dawnfrawn zu deiner Frage:

Bei sky hat der schwache Kommentator nach der Ansicht der Zeitlupe auch etwas von 2 mal Rot wegen Tätlichkeit gegen Domo erzählt.

Ich sah 2 mal unglückliche Aktionen die für mich auf keinen Fall vorsätzlich (Tätlichkeit) waren. Bei der ersten Zeitlupe sieht es wie Nachtreten aus. Ich sehe jedoch, dass Domo nachdem er den Widerstand spürt zurückzieht. Bei der zweiten Situation erwischt Domo den Gegenspieler mit Ellbogen am Kopf. Der Kopf war jedoch sehr tief und deshalb war Domos Bewegung für mich hart aber natürlich. Das Problem war, dass in beiden Fällen der selbe Gegenspieler betroffen war. Aus Wut hat er dann das Foul begangen, der zu Gelb-Rot geführt hat.

Fazit: Für mich hat Domo hart aber fair gespielt. In England wäre es kein Thema.


24. Januar 2011 um 1:19  |  7432

@DonG: man kann das aber auch anders sehen..Ich wäre da nicht so sicher. Der Ellbogen ist natürlich keine natürliche Bewegung gewesen-der Kopf war nicht tief und Domos Arm gestreckt, als gäbe es dafür Haltungsnoten.
…und auch im englischen Fussball werden solche Dinge gepfiffen…


nocke79
24. Januar 2011 um 5:41  |  7433

Also Domo hatte 2 Aktionen die strittig waren. Beide gegen Lambertz. Einmal ist er ihn auf den Oberschenkel getreten und einmal gabs den Ellbogen ins Gesicht. Ob bei einer der Aktionen absicht dabei war ist schwer zu sagen, aber über Rot hätte er sich nicht beklagen dürfen.

Zum Spiel:
Ramos,Ruka(ansonsten ja viel von mir geschollten) und Raffael waren meine Top 3.
Insgesamt lief es offensiv sehr ordentlich. Babbel hat mit 2 Stürmern gespielt und das hat sich ausgezahlt. Nur defensiv lief dafür nicht so gut. Gerade über außen gabs zu oft große Lücken und schließlich viel ja dann auch der zwischenzeitliche Ausgleich über außen.


Uwe
24. Januar 2011 um 6:45  |  7434

Mir hat Ronny nicht gefallen, er hat viel zu lange den Ball gehalten und dadurch das 2:2 mitverschuldet.
zu Domo: die 1. Aktion war unglücklich und nicht absichtlich. Das mit dem Elbogen sah schon etwas mutwilliger aus ( Hat es da nicht einen Freistoß für D-Dorf gegeben ? )
Insgesamt ist aber noch viel Luft nach oben ( besonders die Außenverteidiger wie von vielen hier schon erwähnt, obwohl Koby einen bessseren Tag erwischt hatte ), war aber von beiden Manschaften ein interessantes Spiel.


micha
24. Januar 2011 um 6:59  |  7435

Moin Moin, also erstmal herzlichen Glückwunsch an die Truppe, super nicht aufgegeben und gekämpft bis 90+4. Einfach Klasse, hab zwar so einige Male gezittert und vielleicht auch ein kleinwenig getobt aber ist ja gut gegangen, nur wozu soviel Spannung ;-)!?
Hätte noch einen Vorschlag, warum wird nicht auch der Schiedsrichter benotet? Wär doch ein schöner Diskussionspunkt oder?

HaHoHe


mArk78
24. Januar 2011 um 7:27  |  7436

Moin!

Hinterher ist man immer schlauer! Wundertüte Ruka hat also zugeschlagen und Babbel für sein Festhalten an ihm schlauer. Bei 90elf.de hat man ihm die zwei Aktionen auch als Rot-würdig zugesprochen, nur gut, dass Rafati… mehr nicht dazu.

Meine Three Stars ganz klar Ramos, Lasogga und Ruka.


sunny1703
24. Januar 2011 um 8:37  |  7437

Ich schließe mich jetzt erstmal den Fans an,die sich über diesen Heimsieg freuen. Sollte Aue heute abend nicht gewinnen,hat unsere Hertha den Platz an der tabellensonne wieder zurück. 🙂
Beide Mannschaften boten ein abwechslungreiches Spiel auf gutem Zweitliganiveau, dafür mein Dank auch an die Düsseldorfer Fortuna.
Erfreulich viele Torraumszene sechs Tore, und ein Sieg für die eigene Mannschaft, was will man mehr!
Dass es dennoch auch kritisches gab,dazu später mehr.
Zu Rafati,eins vorweg,ich mag den Mann aus Hannover nicht in seinerArt zu pfeiffen,er ist in meinen Augen überschätzt, dazu gehören nicht nur seine Linie,die ich manches mal nicht nachvollziehen kann, sondern auch dass sein Verhältnis zu den Spielern mir nicht sicher souverän, freundschaftlich bemüht erscheint.
Seine Leistung von gestern fand ich jedoch nicht so schlecht,wie manch andere hier.
Natürlich sind die Szenen mit Domo umstritten,nur als entscheidende Betrachtungsweise gilt für mich dabei mein erster Eindruck und nicht der nach 5 Zeitlupen.Und damit wird es dann schwierig zu sagen,habe ich da Fehlentscheidungen gleich gesehen?!
Unterstellt er Domo keine Tätlichkeit oder entscheidet im Zweifel für den Angeklagten
hat er richtig entschieden.
Wenn wir Laien uns schon darüber auseinandersetzen, und nicht einig sind,wie soll dann der Schiri eindeutig und vor allem gegen Domo entscheiden.
Szene zwei,sieht er sie klare Sache Gelb,aber daraus eine Tätlichkeit zu machen…..meine Güte dann fliegen im Spiel 10 Leute vom Platz, man betrachte nur mal jeden Nebenkriegsschauplatz bei einem gelungenen Standard in den Strafraum.
Insgesamt,keine Frage das waren nicht die Minuten von Domo und sein weiterer Verbleib ist auch Rafati zu verdanken.
Allerdings gehen mir diese Verletzungseinlagen der Spieler auch auf die Nerven.
Wenn ich jemanden mit Absicht auf den Oberschenkel steigen will,steht der nicht mehr so schnell auf,das garantiere ich demjenigen!
Wenn wir hier von einem Schiedsrichter aber Strafe um Strafe einfordern,werden uns die Spieler und Trainer zu recht anprangern,denn jeglicher Spielfluss wäre genommen.
Zumal man dann auch noch ganz anders an die Beurteilung rangehen müsste.
Lell hätte schon früh mit Gelb belastet sein müssen(wegen halten) und fanol hätte auch nach Gelb und seinem Foul kurz vor dem Strafraum Gelbrot sehen können.
Nur dann hätte ich hier nicht das Ausmaß an Beschimpfungen gegenüber Rafati erleben mögen.
Meine Note für Rafati 3- /4+

Zum Spiel , die Offensive fängt an Spaß zu machen, die Defensive weniger.

Die Noten:
Aerts : 4 ,einige starke Szenen aber in dem Spiel keine sichere Ausstahlung ,ein geradezu Herumirren im Torraum.
Lell: Im Grunde für mich eine 6,aber da ich den Einsatzwillen eines Spielers anerkenne,eine 5-,eine schlechtere Leistung habe ich in dieser Saison noch nicht von ihm gesehen und ich dachte das untere Ende sei eigentlich schon erreicht.Keine sinnvolle Aktion nach vorne,hinten ein um das andere mal überlaufen,teilweise desorientiert,teilweise überfordert.
Hubnik:4 nicht die üblice Souveränität
Neumann 3- unauffällig ,hätte früh sein Tor machen müssen.
Kobiashvili: 4- wurde nicht ganz so viel überrannt,wie lell auf der anderen Seite nach vorne aber auch so gut wie nichts.vielliecht bin ich bei ihm auch schon gnädiger ,weil ich nichts mehr erwarte.
Perdedaj 3, wie immer ein unermüdlicher kämpfer,der auch ab und an versuchte nach vorne was zu inszenieren,Fanol ist für mich eine Hoffnung für den fall des Nichtsaufstiegs.
Ronny 5, eine Halbzeit noch ordentlich mitspielend,später wäre es besser gewesen,ihn nicht mehr auf dem Platz zu haben.
Raffael 2 schleppte unheimllich viele Bälle,und hat wie ich schon öfters festgetsellt habe,in der defensivarbeit sich gewaltig gesteigert.
Zur übergestalt in der 2.liga fehlt mir aber noch die Effektivität was Tore bzw. scorerprunkte angeht.
Lasogga 2-,eigentlich 4, aber dann macht er doch seine Bude und ist 90 Minuten enorm fleißig.
Ramos 1-,holte sich selbst hoffentlich aus der Krise,weiter so,dann klappt es ganz sicher noch mit 9 Siegen!

Ich habe mir Cottbus gegen Bielefeld angeschaut. Wenn Hertha die Bielefelder Abwehr unter Druck setzt ,schwimmt sie gewaltig,allerdings muss man bei ihren gelegentlich Offensivaktionen wirklich auf aufpassen,da haben sich die Arminen verstärkt.
Dennoch drei Punkte sind Pflicht!

Euch allen einen schönen Wochenstart
lg sunny


pan-flöte
24. Januar 2011 um 8:42  |  7438

im ösi-land schreiben die zeitungen mit berufung auf die berliner zeitung, dass beichler noch in dieser woche abgegeben werden soll. stimmt das??? wo geht er hin? zurück in die heimat?


sunny1703
24. Januar 2011 um 9:29  |  7439

Ehre,wem Ehre gebührt,ich habe Ruka vergessen,natürlich eine 2+,der Junge braucht Platz für sein Spiel,dementsprechend sollte Babbel ihn in den engen Stadien vielleicht mal erst auf der bank lassen.

lg sunny


Mineiro
24. Januar 2011 um 9:29  |  7440

Mir war dazu bislang nix bekannt, vielleicht hat da nur der Berater ein bisschen auf ihn aufmerksam machen wollen in der Hoffnung, dass sich vielleicht ein neuer Verein findet.

Die B.Z. schreibt zwar von einem Leihgeschäft, das in Planung sei, bleibt doch noch reichlich unkonkret…

http://www.bz-berlin.de/archiv/leihgeschaeft-in-planung-jetzt-schiebt-hertha-beichler-ab-article1097800.html


08-15
24. Januar 2011 um 9:37  |  7441

Was war denn das da gestern schon wieder für eine Aussage von Ramos gestern Abend im rbb-Sportplatz („Wechsel zum 31.1.“)? Ein Spieler, der bei Hertha spielen möchte und jetzt mal das hoffentlich nur noch eine halbe Jahr zweite Liga mit durchziehen möchte, hört sich aber echt anders an. Dachte, das wäre jetzt nach dem Sommertheater erst mal vom Tisch. Mann, das nervt langsam gewaltig. (Und sein Berater sowieso)


Mineiro
24. Januar 2011 um 9:41  |  7442

Stimmt, ein klares Bekenntnis war das nicht. Ich glaube einfach, dass der Junge mächtig von seinem provisionsgeilen Berater verrückt gemacht wird und sich noch dazu in seinem Alter schon auch mächtig um seine Karriere inkl. Nationalmannschaft sorgt. Auch für einen Kolumbianer dürfte die WM 2014 in Brasilien ein echtes Highlight sein und ich denke da wäre er schon gerne dabei.

Dass Hertha ihn gehen lässt bzw. ein Verein kommt, der eine zweistellige Ablöse hinlegt kann ich mir im Moment allerdings nicht vorstellen, insofern können wir uns doch entspannt zurücklehnen.


Herthaner4ever
24. Januar 2011 um 9:43  |  7443

Mir fällt auf, dass – egal wie Ronny spielt – Raffa irgendwie automatisch mehr Spielfreude an den Tag legt, als wenn Ronny nicht mitspielt. Alleine damit ist Ronnys Aufstellung schon gerechtfertigt…
Positiv fand ich von Düsseldorf, dass die mal nicht 2ligatypisch sich nur eingeigelt haben „und vorne hilft der liebe Gott“. Ich fand zwar, dass wir deutlich besser waren, was sich auch an den Torchancen gezeigt hat. Beim 0:1 müssen wir eigentlich schon 3:0 oder 4:0 führen. Dennoch hat unsere Abwehr es den Düdorfern leicht gemacht. Man sah genau, wer gefehlt hat: Das waren v.a. Niemeyer und Mijatovic, bzw. Lell, der für mich ein Totalausfall war. Kobi habe ich nicht so schlecht gesehen. Und das rauslaufen üben wir noch mal, Maikel, ok ? Wohlwollend könnte man sagen, die Abstimmung zwischen IV und TW stimmte nicht, ich dagegen sage aber, der gute Maikel hatte gestern keinen Plan, wann er raus sollte und wann nicht. Dennoch, an den Gegentoren schuldlos und ein paar Dinger gut rausgeholt.

Rafati war für seine Verhältnisse relativ gut – aber er ist einfach ein ganz schlechter Schiri. Pluspunkt: er ist auf beiden Seiten gleich schlecht, wenn auch heute das Pendel leicht für Hertha ausschlug. Besondere Schwächen: Glatte 6 bei der Beurteilung der Vorteilsregel, diese Regel findet in der Welt des Rafati nicht statt. Exemplarisch die Szene vor dem Platzverweis, wo Hertha eine klare 2 gegen2 Torchance hatte. Keine Linie bei der Kartenvergabe, teilweise zu kleinlich, andererseits manchmal auch zu großzügig. Ganz großes Kino waren auch die 5 Minuten des Linienrichters von der Haupttribüne gesehen rechts, der innerhalb vin 5 Minuten 3 falsche EInwurfentscheidungen getroffen und 2 Phantomfouls geahndet hat.


Chuk
24. Januar 2011 um 9:45  |  7444

Ich würde Ramos nur gehen lassen, wenn dabei für Hertha ca. 35 Mio. rausspringen, dann könnten wir unsere Schulden abbauen. Da das aber wohl nicht passieren wird, bleibt Ramos in Berlin. 🙂


Sir Henry
24. Januar 2011 um 9:51  |  7445

Also der Abgang von Beichler würde mich jetzt nicht so wahnsinnig interessieren. Ein paar Mark an Gehalt gespart (bei Ausleihe) und ein paar Mark an Ablöse dazu (bei Verkauf). Spielerischer Verlust: allenfalls kalkulatorisch, denn gespielt hat er bei uns noch nicht.

Der Abgang von Ramos wäre natürlich eine andere Nummer. Nur: bei allen Qualitäten, die er ohne Zweifel hat, zeigen sich doch immer wieder anhaltende Schwächephasen.

Ärgerlich wäre, dass sich mit seinem Abgang die Optionen im Angriff verkleinern. Positiv wäre, dass die Ablöse und das eingesparte Gehalt der Hertha ganz gut tun würden.

Was tun? Keine Ahnung, ehrlich. Bei einer ordentlichen Ablöse (ab 8 Mio.) könnte ich mir einen Verkauf vorstellen.


Sir Henry
24. Januar 2011 um 9:58  |  7446

Chuck, Deine Forderung nach 35 Mio ist inkonsequent. Wenn dann wären 40 Mio angemessen. Bei einem Schuldenstand von 39 Mio würden wir zum ersten Mal seit Menschengedenken Habenzinsen kassieren.

Was kriegt man auf ’ne Million? 5%? Wären fuffzig Mille pro Jahr. Abzgl. Steuern natürlich, wir sind ja ein ehrlicher Haufen 👿


Chuk
24. Januar 2011 um 10:10  |  7447

@Sir Henry:
Ich wollte ja nicht übertreiben, deshalb habe ich 35 Mio. gesagt … und außerdem soll ja Mr. X auch noch seinen Teil zum Schuldenabbau beitragen. 😉


Sir Henry
24. Januar 2011 um 10:22  |  7448

Übrigens für alle Spökenkieker:

http://www.95erforum.de/wbb/index.php?page=Thread&postID=759475#post759475

So viel zum Thema „Hertha wird immer benachteiligt“. Gerade post 35 ist interessant.

Liegt halt alles im Auge des Betrachters.


mArk78
24. Januar 2011 um 10:23  |  7449

@Sir Henry

Acht Mio Ablöse sind aber auch recht unrealistisch. Der Junge hat 1,3 Mio für 80% Transferrechte gekostet, eine mittelmäßige(„Stürmer werden an den Toren gemessen.“) Erstliga-Saison gespielt und eine halbe Zweitliga-Saison mit wenig Licht und viel Schatten im Portfolio. Die gebotenen Summen der 99´ers aus Hoffenheim scheinen schon realistisch…

Beichler kann ich nicht einschätzen, wobei ich dem B.Z.-Artikel bezüglich Kaka nicht folgen will, da man ihn als vierten IV unbedingt halten sollte.


Sir Henry
24. Januar 2011 um 10:35  |  7450

@mArk:

Bzgl Ramos: da gebe ich Dir recht. Aber wenn ich mich recht erinnere hat MP mal die 10 Mio aufgerufen, mit Sicherheit in der Überzeugung, dass das ohnehin kein Mensch zahlen wird. Aber für 3 Mio sollten wir ihn nicht abgeben. In unserer Situation kann jedes einzelne Tor von ihm 20 Mio (Aufstieg) wert sein.

Bzgl. Kaká: Den sollten wir halten. Allein schon, um auf Lell u. Kobi irgendeine Form des Drucks aufrecht zu erhalten. Abgesehen davon kann sich einer von beiden immer mal verletzen.


Blauer Montag
24. Januar 2011 um 10:43  |  7452

@sir henry bezüglich Kaká:
Das sehe ich ähnlich. Wir brauchen ihn als gute Reserve für die Verteidigung IV oder AV genauso wie im defensiven Mittelfeld.


mArk78
24. Januar 2011 um 10:50  |  7453

@blauer Montag & Sir Henry

Wobei Kaka als AV wohl eher nicht in Frage kommt. MB hatte ihn in einem Testspiel eingesetzt, das aber ging wohl nicht zu seinem Wohlgefallen aus.
Dann eher als IV-Reserve…

Und sicherlich hast Du Recht, für drei Mio sollte man ihn in der momentan scheinbar ansteigenden Verfassung nicht abgeben. Aber er selbst hat beim TSP ein „Bis zum 31. Januar kann noch viel passieren. Bis dahin werde ich hart arbeiten.“ zum Besten gegeben. Wie soll man das deuten? Gas geben bis dahin, um am Montag in letzter Sekunde zu wechseln!? Ich weiß es nicht…


wilson
24. Januar 2011 um 11:05  |  7454

Ist es nicht eigentlich ganz einfach ?

Wenn Hertha Ramos nicht verkaufen will, dann kann Ramos ein halbes Dutzend Mikrophone zutexten – er wird dann nicht wechseln.

Ich bin da sehr entspannt. Außerdem ist Hertha offensiv gut aufgestellt.
Wir sollte uns mehr Sorgen darüber machen, ob ein anderer Verein Kobiashvili verpflichten will. 😯


Sir Henry
24. Januar 2011 um 11:14  |  7455

Schon klar, wilson. Die Befürchtung ist einfach, dass Ramos ohne adäquate Gegenleistung (vulgo: Geld) abgegeben wird. Und dass keine Zeit für eine Ersatzbeschaffung bleibt.

Die Worte von MP dienen doch nur dem Abstecken von Claims in den Verhandlungen. Irgendwo zwischen 3 und 40 Mio wird auch Micha schwach werden.


Blauer Montag
24. Januar 2011 um 11:15  |  7456

@wilson
Montag ist trainingsfrei.
Montag ist Beichttag.

Möchtest du uns an weiteren Sorgen teilhaben lassen? Geteiltes Leid ist halbes Leid.


wilson
24. Januar 2011 um 11:42  |  7457

@ Sir Henry

…und wäre es so verwerflich, würde Preetz schwach werden ? Ich vermag nicht einzuschätzen, welchen Wert Ramos für einen Erstligisten gleich welchen Landes darstellt; ich bin mir ja nicht mal sicher, welchen Wert er für Hertha hat.
Ist Zweitligaspieler Ramos mehr wert als Petersen (Cottbus) aus der gleichen Liga mit inzwischen 16 erzielten Toren oder tangiert er gar Dzeko-sche Dimensionen ? Angebot und Nachfrage – und finanzielle Not ? Ach nee, die Lizenz ist ja sicher. Licence to kill.

@ Blauer Montag

…und manchmal ist der Montag auch blau.


Sir Henry
24. Januar 2011 um 11:52  |  7458

@wilson

Im Gegenteil, es wäre gar nicht verwerflich. Die Angebote einzuschätzen und den Wert des Spielers dagegenzuhalten (natürlich gemeinsam mit MB) ist ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit.

Meiner Laiensicht folgend wären schon 6 Mio okay. Bei Ramos‘ Leistungsschwankungen in der Vergangenheit wäre es auch möglich, dass die zwei Tore gestern nur ein Strohfeuer waren und dass es für ihn nicht besser wird. Sein melancholischer Blick nach seinem ersten Tor…

Aber Ramos sollte auch nicht glauben, dass mit einem Wechsel für ihn automatisch alles besser wird. Er wird weiterhin weit weg von zu Hause sein. Es steht auch zu erwarten, dass er bei einem Erstligaclub, gleich in welcher Liga, eher stärker unter Beobachtung steht. Und wenn man überlegt, wie pointiert italienische und spanische Zeitungen schreiben können.


mArk78
24. Januar 2011 um 11:57  |  7459

@Sir Henry & wilson

Alles richtige Einschätzungen. Denke auch, dass sechs Mio angemessen sind, wenn man sieht, dass Hoffenheim für 5,2 Mio einen Isländer oder für vier Mio einen Brasilianer holt, die man kaum kannte. Da frage ich mich, wie man solche Werte ansetzt?

Transfermarkt.de ist für mich auch kein Maßstab, da musste ich neulich extrem schmunzeln, dass für Marko P. immer noch 7,5 Mio Marktwert taxiert werden… 😉


ursula
24. Januar 2011 um 12:00  |  7460

Die Auffassung, dass unsere beiden AV´s
die Schwierigkeiten, die sie hatten, evtl.
den “Vormännern”, der gesamten Außen-
bahn also; anzulasten sind, bezweifle ich
ganz vehement!

Wenn erfahrene Spieler, wie z. B. “Kobi”
und LELL wieder und wieder vom Gegner
WEGgehen, wenn der flanken will, fehlen
Koordination aus Können, Wollen, Timing,
letztlich der Schnelligkeit einem Gegner zu
folgen, wenn man (aus) überspielt wird!

Eigenes Zu(Ver)trauen “Räume eng zu
machen” und dicht (nah) am Mann zu
stehen, muss und kann Babbel doch den
BEIDEN nicht mehr beibringen!

Zumindest gravierende Stagnation einer
mäßigen Leistungsentwicklung von LELL
und Tribut des ”Alters”, bei schon immer
mangelnder Schnelligkeit von Kobiaschwili,
hätten gestern fatale Folgen haben können,
wenn die Düsseldorfer sich intensiver des
Flügelspiels besonnen hätten (selbst mit 10
Mann) oder gar eine Mannschaft der “1. Buli”
Gegner gewesen wäre!

Babbel wird zwangsläufig nach Alternativen
suchen müssen, zumindest was Kobiaschwili
anbelangt! Bei Lell muss man einfach hoffen
und beten, wenn es denn hilft….

….denn AUSWÄRTS werden nunmehr die
Spitzenmannschaften der 2. Liga, die nicht
zu übersehbaren Schwächen unserer AV´s,
mehr denn je durch Druck auf Selbige für
Flankenläufe nutzen, denn diese Schwäche
der gesamten Außenbahn fängt bei “Kobi”
und LELL an und erst dann sind Offensive
in die Verantwortung zu nehmen, ob ihrer
mangelhaften “Mitarbeit”…..

Der Aufstieg wird nicht nur dieses Jahr
AUSWÄRTS entschieden!!


24. Januar 2011 um 12:13  |  7461

also, ich frage mich ja schon lange, wie man bei Ramos immer auf solche astronomischen Summen kommt?


Herthaner4ever
24. Januar 2011 um 12:15  |  7462

Schon lustig, die Düsseldorfer! Das mit den Hinfallern, die beleohnt werden, habe ich eher umgekehrt gesehen und dass vor dem Freistoß zum 3:2 das Foul strittg war – halte ich für gewagt. Eher gab es den einen oder anderen fragwürdigen Freistoß gegen uns… Das mit Domo habe ich, zugegeben, nicht gesehen.

Aber das ist ja das schöne, egal wie der Schiri pfeift, es meckern hinterher immer die Fans auf beiden Seiten… Aber bei Rafati liegt das daran, dass der einfach schlecht ist.


24. Januar 2011 um 12:22  |  7463

sich die fanforen nach den Buli-Spielen anzuschauen lohnt sich IMMER-dann merkt man, wie sehr wohl JEDER mit ner getönten Brille durch die Gegend rennt. Und das sollte eigentlich dauerhaft die Tonlage gegenüber den Schiris relativieren. Leider ist aber kein Kraut gegen getönte Brillen gewachsen-vielleicht gehört das ja zu einem Publikumssport dazu..?-Ich frage mich nur, wie man sich das antun kann, freiwillig?? -Ich meine schiedsrichtern. 🙂


Seppelfricke
24. Januar 2011 um 12:34  |  7464

Ich bin selber überrascht das ich das mal schreibe aber ich würde kaka zur zeit nicht abgeben wollen. Mich hat er nie richtig überzeugen können. Ihn jetzt aber abzugeben, das wäre mir zu riskant. Wenn wir wieder ein Sperren oder Verletztenproblem haben, sieht es bei uns in der IV sehr dünn aus.

Zu Beichler, ich bin nicht beim training dabei, ich konnte ihn nie im Stadion spielen sehen, aber es kann doch nicht nur an seiner leistung liegen, dass er noch nie gespielt hat und jetzt schon wieder nicht im kader war. Da muss es doch noch eine persönliche komponente geben. Spielt er wenigstens in der U23? Weiß das zufällig jemand?

Sollte man ihn jetzt verleihen ist er für mich der flopeinkauf der saison. Rob friend war zwar teuer und sitzt jetzt auf der bank. Aber wenigstens reicht es für selbige. Auch wenn er zur zeit nicht an PML vorbeikommt, seine Bude in Cottbus war verdammt wichtig.


Blauer Montag
24. Januar 2011 um 12:35  |  7465

@apoll
Wie sagt der Volksmund:
Wer nix wird, wird Wirt.
Und ist ihm das auch nicht gelungen,
so macht er in Versicherungen.

Oder eben Schiedsrichtern ….


Sir Henry
24. Januar 2011 um 12:42  |  7466

@Seppelfricke

Sehe ich bei Beichler ähnlich. Die Gefahr droht auch bei Ebert, wenn er nicht endlich lernt, wann es besser ist zu schweigen. DIE Lektion müsste er nun gelernt haben.


Treat
24. Januar 2011 um 13:01  |  7469

Okay, mit einiger Verspätung und vor allem mit der Einschränkung, dass ich das Spiel leider auf Sky verfolgen musste (danke für die freundliche Bemerkung @dstolpe, das kriegst du zurück! ;-)), hier nun auch meine Einschätzung zum gestrigen Sieg:

Insgesamt ein für meine Begriffe hoch verdienter Sieg, obwohl unsere Jungs es phasenweise unnötig spannend machten. Dennoch über mindestens 70 Minuten das klar bessere Team, auch wenn die DüDo-Fans zu Recht stolz auf ihre Mannschaft sein dürfen.

Rafati habe ich – ähnlich wie @sunny – nicht so schlecht gesehen, wie viele hier. Seine Leistung fand ich für seine Verhältnisse sogar recht gut. Ja, er hätte früher Gelb für diverse Fouls gegen Raffa zeigen können und ja, der Ellbogen-Check von Domo war mindestens auch gelb. Insgesamt war Rafatis Spielleitung für mich ein Beleg für meine schon früher geäußerte These, dass er kein „Anti-Hertha“-Schiedsrichter ist, sondern lediglich einer, der in seinen Leistungen arg schwankt. Diesmal fand ich die 3, die ich irgendwo hier als Schiri-Note gelesen habe, angemessen.

Meine Top 3 waren diesmal ohne Wenn und Aber: Raffa, Ruka, Ramos.

Zu den Noten für unsere Jungs:

Aerts 4 finde ich diesmal angemessen, obwohl ich ja bekannter Maßen ein Fan von ihm bin. Zwar hat er zwei Mal auf der Linie grandios pariert, jedoch zeigte er in zwei Szenen wieder, dass die Lufthoheit jenseits der eigenen Torlinie nicht unbedingt die seine ist. Eine Schwäche übrigens, die sich schon seit langem wie ein roter Faden durch die diversen Torwart-Verpflichtungen Herthas der letzten 10 Jahre oder mehr zieht… Schlimmer fand ich daher auch, dass es diesmal wirklich an Ausstrahlung fehlte, neben seinen grandiosen Reflexen sonst die stärkste Waffe Maikels. Er wirkte auch auf mich verunsichert. Vielleicht lag es wirklich an der schlechten Abstimmung mit den IV, ich weiß es nicht. Es wird sicher wieder besser. Festlegen möchte ich mich hingegen, dass er KEINESFALLS zu früh nach seiner Verletzung wieder eingesetzt wurde. Wer 3 Wochen hartes Training und 3.5 Spiele übersteht, ohne dass das Knie eine Reaktion zeigt, der ist offensichtlich wieder fit. Das Risiko, das jetzt noch verbleibt, wird ihn bis an sein Karriereende begleiten und sollte jetzt tatsächlich im nächsten Spiel oder in 2 Jahren noch einmal eine Verletzung an dem Knie auftreten, dann ist sie bitte schön als das zu betrachten, was sie ist – nämlich eine NEUE Verletzung. Aber auch dann wird wahrscheinlich wieder jemand auf die „unverantwortlichen Verantwortlichen“ bei Hertha uns insbesondere auf deren inkompetente medizinische Abteilung schimpfen… 😉

Lell habe ich – anders als fast alle Anderen – mit einer soliden Leistung gesehen. Entweder sind mir einige seiner Aussetzer entgangen oder sie waren im TV nicht so gut zu sehen, wie im Stadion. Nach meinem Eindruck war er der erheblich bessere der beiden AV und hätte bei mir sogar eine 3- bekommen.

Kobi war hingegen für mich nahe an einem Totalausfall, vor der 6 rettet ihn aus meiner Sicht nur, dass er sich im Spielverlauf leicht gesteigert hat. Katastrophale Stellungsfehler zu Beginn, einmal muss der auf der anderen Seite agierende Lell bei einem langen Ball der DüDorfer quer über den gesamten Platz spurten, um für ihn zu retten, weil Kobi gerade IRGENDWO (?) rumgeistert… Diese Aktion hat der „großartige“ Sky-Kommentator dann aber auch noch Lell angelastet, von wegen „mit Glück in höchster Not und schlechtes Stellungsspiel“ – obwohl das überhaupt nicht seine Abwehrseite war!!! Für mich hat Kobi gerade noch eine 5 verdient, aber mit Auge zudrücken.

Bei Hubnik und Neumann schließe ich mich voll der Benotung durch die Herren Stolpe und Bremer an.

Wenn bei euch nach wie vor eine 4 für eine Normalleistung steht, sehe ich allerdings Perde maximal bei einer 4+, keinesfalls bei einer 3. Ja, er ist noch jung und ja, er hat viel Kampfgeist gezeigt. Bei vielen seiner Zweikämpfe blieb er aber nach meinem Eindruck zweiter Sieger, zudem ist sein Timing und seine Ballverteilung für meine Begriffe NOCH deutlich zu schwach, um allein auf der 6er – Position zu spielen.

Raffa über jeden Zweifel erhaben, bügelte sogar den einen oder anderen Leichtsinnsfehler seines Bruders wieder aus. Für mich eine 2 mit einem deutlichen +.

Ruka – hätte ich vor dem Spiel draußen gelassen und es stattdessen mit Beichler probiert. Gut, dass ich nicht zu entscheiden habe. Für mich eines seiner bisher stärksten Spiele. War zwar wieder ein paar Mal schneller als der Ball und ist in seinem Einsatzwillen bei Defensivaufgaben sicher noch steigerungsfähig, aber wer in einer Partie zwei Tore vorbereitet und eines selber schießt, dessen Leistung kann gar nicht schlechter als eine gute 2 sein.

Ronny habe ich hingegen diesmal deutlich schlechter gesehen als die 3, die ihr vergeben habt. Bin da voll und ganz bei @wilson. Viiiieeeel zu eigensinnig, gut, dass Babbel ihn nach seiner schlimmsten Aktion direkt ausgewechselt hat. Hoffentlich hat er mitbekommen, WIE dämlich das war. Spielt er in dieser Situation schnell ab – was durchaus mehrmals möglich war – anstatt quer vor dem gesamten Strafraum der DüDorfer entlang zu laufen und den Ball schließlich zu vertendeln, ist das eine riesige Torchance für uns. Kläglich vergeben. Trotz einiger guter Ansätze, für mich maximal eine 4 mit dickem -.

Lasogga diesmal etwas unauffälliger als in den letzten Spielen. Aber wohl auch, weil Ramos diesmal umso auffälliger agierte, insbesondere, nach seinem ersten – wunderschönen – Treffer. Trotzdem sehr solide, lief wieder viel und machte wieder ein sehr wichtiges Tor, die 3 geht für mich in Ordnung.

Ramos für mich neben Raffa diesmal der Mann des Spiels. Schöner Kopfball zur frühen Führung, danach überall zu finden. Defensiv fleißig, nach Vorne gefährlich und dann noch dieses Traumtor kurz vor Schluss! Für mich eine 1- und das auch nur, weil er noch eine oder zwei seiner weiteren Chancen hätte verwandeln dürfen.

Domo bis auf die beiden unschönen Aktionen unauffällig. Bei dem Tritt bin ich sicher, dass es keine Absicht war. Man sah in der Zeitlupe sehr genau, dass Domo sofort zurückzieht als er den Kontakt bemerkt und wie der DüDorfer Kapitän daraufhin eine riesige Show abzieht. Seht mal hin, wohin Domo schaut. Er verfolgt hoch konzentriert die Flugbahn des Balles, achtet überhaupt nicht auf seinen Gegenspieler, insofern kann von Absicht und damit Tätlichkeit für mich überhaupt keine Rede sein. Die zweite Aktion habe ich im TV verpasst, deshalb kann ich dazu nichts sagen.

Morales hatte noch eine gute Szene, bei der sein Passversuch leider nicht ankam. Schulz war nur noch ein taktischer Wechsel.

So, das war es „schon“ wieder, euch allen einen guten Start in die Woche,

blauweiße Grüße
Treat


24. Januar 2011 um 13:04  |  7471

lieber Blauer Montag..diesen Spruch mag ich nicht so gerne..einfach deshalb..guckst Du…http://www.qype.com/place/120962-Leuchtturm-Andre-Polai-Berlin


Treat
24. Januar 2011 um 13:10  |  7472

Ich stelle gerade fest, dass ich mir selbst zum Ende meines Textes im Vergleich zur Einleitung widerspreche, was den Ellbogen-Check von Domo angeht. Also noch mal konkret: Ich habe die Aktion „live“ verpasst, ich habe nur noch eine Zeitlupe mitbekommen. Die sah für mich hart aber nicht wie eine Tätlichkeit aus. Meine beiden „Mitgucker“ vor dem TV sahen das ähnlich. Deshalb habe ich eingangs für gelb plädiert aber nicht für rot, nur hatte ich das am Ende meines Textes schon wieder vergessen und wollte mich vornehm zurück halten… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


dstolpe
24. Januar 2011 um 13:18  |  7474

…und auch @treat hat die Torfolge nun überfordert: Ramos traf per Kopf zum 1:1… – ich sehe schon, vielleicht sollte Hertha in Zukunft lieber wieder ganz bodenständig 1:0 gewinnen 😉


Treat
24. Januar 2011 um 13:25  |  7476

@dstolpe:

Stimmt, verdammt, wir sind ja gar nicht in Führung gegangen…da kann man mal sehen, is nüscht, wenn mal alt wird. 😉

Danke für die Korrektur!

Das Kopfballtor zum 1:1 – Ausgleich war aber trotzdem ein sehr schönes und wichtiges, gelle?!

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
24. Januar 2011 um 13:39  |  7482

Wenn man übrigens beim Kicker in die Spielanalyse schaut, wird dort und der Rubrik „Spieler des Spiels“ auch behauptet, Ruka hätte die Vorlage zum 1:0 gegeben…

Was ist das nur, was uns alle so wirr macht??? 🙂

Vielleicht hat dstolpe ja Recht und die vielen ungewohnten Tore von Hertha in nur einem Spiel machen uns meschugge? 😉

Blauweiße Grüße
Treat


mArk78
24. Januar 2011 um 13:52  |  7484

@treat

Der Bericht auf hertha.de sagt das Gleiche!

„Wenig später führte Rukavytsyas Flanke schließlich zum Torerfolg: Ramos stieg in der Mitte am höchsten und brachte das Leder per Kopf in der langen Ecke unter – 1:1 (29.).“


Treat
24. Januar 2011 um 14:09  |  7488

Nee, nee, @mArk78, es geht darum, dass Ramos Tor das zum 1:1 Ausgleich war und nicht das zur 1:0 Führung. Bekannter Maßen ging ja DüDo zunächst in Führung.

Nur haben meine Wenigkeit, der Kicker und noch einige andere in ihrer Verwirrung anderes behauptet und Ramos Kopfballtreffer als Führungstor zum 1:0 beschrieben.

Gruß
Treat


24. Januar 2011 um 14:27  |  7491

wie ging das Spiel eigentlich aus…??


Treat
24. Januar 2011 um 14:38  |  7496

Hab ich vergessen… 😉


24. Januar 2011 um 14:40  |  7497

eben. Sach ich doch..


dstolpe
24. Januar 2011 um 16:07  |  7508

Spiel? Wann? Gestern? Sch…e, da musste ich arbeiten…!

(@treat: hi hi, 2:0 :mrgreen: )


mArk78
24. Januar 2011 um 16:47  |  7514

@treat

Sorry!

@dstolpe

Wenn man der Bielefeld-Verschwörung glauben mag, gegen wen spielen wir dann am Sonntag!?

http://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeldverschw%C3%B6rung


24. Januar 2011 um 17:10  |  7518

Der Stadionsprecher faselte nach dem Spiel auch was von 3:2… Der war genauso verwirrt 🙂
Am besten fand ich allerdings, als er bei einer Auswechslung lautstark forderte, man müsse schon die Zeit auf der Leinwand einblenden, damit er die Minute ansagen kann xD


Blauer Montag
24. Januar 2011 um 19:40  |  7530

@wilson
Manche Montage sind besonders blau, wenn HERTHA grad gewonnen hat. Dann mach ich mir keine Gedanken um gute oder schlechte Spieler, Trainer, Manager oder Journalisten und träller mir ein lustig Lied.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Wir machen uns die Welt
Widdewidde wie sie uns gefällt ….

Blauweiße HERTHA
trallari trallahey tralla hoppsasa
Blauweiße HERTHA,
die macht, was uns gefällt.

Sie hat‘ ein Haus,
ein kunterbuntes Haus,
ein Raffa und ein Pierre,
die schießen dort die Tore rein.
Sie hat‘ ein Haus,,
ein Raffa und ein Pierre,
und Jeder, der uns mag,
kriegt unser 1 x 1 gelehrt.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Wir machen uns die Welt
Widdewidde wie sie uns gefällt ….

Blauweiße HERTHA
trallari trallahey tralla hoppsasa
Blauweiße HERTHA,
die macht, was uns gefällt.

Wir kommen in die 1.Liga
Alle groß und klein – trallalala lad‘ ich dorthin ein.

Text von: Astrid Lindgren rev. Blauer Montag
Komponist: Konrad Elfers


Sir Henry
24. Januar 2011 um 21:23  |  7546

Das Ganze in C-Dur, mein Freund. Schon mal üben für die Jahresendfeier. 🙂


ursula
24. Januar 2011 um 21:27  |  7548

Mir fällt die Triangel aus der Hand….


Treat
24. Januar 2011 um 21:47  |  7554

@dstolpe:

Wenn ich dich erwische….

Ja, ich weiß, ich bin nicht der Schnellste aber eines Tages wirst auch du mal älter und ich habe ein gutes Gedächtnis… 😉

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige