Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Die schlechte Nachricht vorweg:  Hertha BSC hat noch nie beim Karlsruher SC gewonnen. Jedenfalls nicht in der Zweiten Liga. Zugegeben, die statistische Bilanz ist dürftig: Im Dezember 1983 holten die Herren Quasten, Nogly, Glöde und Stöhr ein 2:2 am Wildpark. Im Oktober 1985 unterlagen die Sportkamerade Köpke, Kneißl und Grillemeier beim KSC mit 0:3.

Der aktuellen Mannschaft von Hertha würde ein Sieg indessen gut zu Gesicht stehen. Drei Punkte beim abstiegsbedrohten Gegner würden enorm helfen, damit nach der 1:2-Derbyschmach gegen Union  kein Krisengerede aufkommt. Noch zwei Personalien vom Abschlußtraining: Pierre-Michel Lasogga kehrt in den Kader zurück. Und auch Patrick Ebert darf zum ersten Mal in dieser Saison seinen Ausgehanzug für eine Dienstreise nutzen. Trainer Markus Babbel hat Ebert nach überstandenem Kreuzbandriss nun für spielfähig eingestuft. Nicht dabei ist Roman Hubnik. Seine Oberschenkel-Prellung, die er sich im Länderspiel der Tschechen in Kroatien (2:4)  zugzezogen hat, erwies sich als hartnäckig. Hubnik blieb in Berlin. Für ihn wird U21-Nationalspieler Sebastian Neumann in die Innenverteidigung rücken.

Jetzt Ihr: Hertha hat vor dem Derby in fünf Spielen 13 Punkte geholt (vier Siege, ein Remis). Haltet Ihr die Mannschaft für gefestigter als im rabenschwarzen Monat November (als serienweise Punkte bei vermeintlich leichten Gegner liegen gelassen wurden)?

Oder hat die Rückrunde  gegen RWO (3:1), Düsseldorf, (4:2),  Bielefeld (3:1) und Union  belegt, dass Hertha eigentlich von jedem Gegner in die Bredouille zu bringen ist? Falls Ihr dieser Meinung seid: Was würdet Ihr als Trainer der Mannschaft in Karlsruhe mit auf den Weg geben? Wie stabil seht Ihr  Hertha im Aufstiegsrennen?

Hertha BSC wird beim KSC . . .

  • Gewinnen (79%, 242 Stimmen)
  • Unentschieden spielen (12%, 37 Stimmen)
  • Verlieren (9%, 26 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 305

Loading ... Loading ...

41
Kommentare

Slongbo
12. Februar 2011 um 17:04  |  9522

Nach dem Derby, dessen Niederlage für mich schwerer zu verdauen ist, als mein erster Gedanke „nur ein Spiel – nur drei Punkte“ mir suggerieren wollte, und in dem sich meine Hertha leider mal wieder als ungefestigte Wundertüte gezeigt hat, fängt bei mir alles wieder bei Null an.

Ich traue der Mannschaft und ihrem Trainer nicht wirklich. Darum traue ich ihnen auch nicht alles zu, was sie eigentlich im positiven Sinn zu leisten im Stande sein müssten.

Ich wage nicht, auf einen klaren oder zumindest sicheren Sieg zu setzen, obwohl ich denke, dass diese Mannschaft es vom Potential – blablabla.

Aber die Unsicherheitsfaktoren sind zu groß.

– Wie wird die Mannschaft als solche auftreten?
– Wie kann sie mit einem eigenen Führungstor umgehen?
– Wie mit einem Rückstand?
– Wie mit der Favoritenrolle?
– Wie wird der Sturm auftreten?
– Welches Gesicht zeigt uns Ramos?
– Kann die Mannschaft im selben Moment kaltblütig und richtig gierig sein?

Wer im Sport gewinnen will, muss es schaffen, mit brutaler Lockerheit Punkt für Punkt zu machen. Boris Becker hat es mal so genannt: „Ich denke immer nur an den nächsten Punkt!“ Aber meine Hertha schwankt zwischen selbstmörderischer Überheblichkeit und mangelnder Konzentration.

– Kann die Mannschaft ihre Linie (wieder-)finden und durchsetzen?
– Wer führt die Mannschaft an?
– Hat der Trainer an den Schwachstellen Freistöße und Ecken gearbeitet?
– Hat der Trainer die Hertha richtig eingestellt?

Fragen über Fragen. Wo die Antwort liegt, weiß man ja.

Hahohe
– und hoffentlich nicht hahaha –
Slongbo


Mazze76
12. Februar 2011 um 17:05  |  9523

Auch ohne Hubnik gibts den Sieg !

Peinlich im Vorbericht auf HerthaTV: „Hubnik kam mit einer Oberschenkel-PRellung vom Länderspiel zurück … ob der KROATE beim KSC dabei sein kann ist noch unklar“ 🙂

Ich hoffe auf die Doppel 6 mit Lusti und Peter …


12. Februar 2011 um 17:08  |  9524

Stimme für gewinnen abgegeben weil ich es so sehen will.

Es ist ein richtungsweisendes Spiel, soviel steht fest, da aus den nächsten 4 Spielen wieder mindestens 8 Punkte hermüssen, wären 3 ein guter Anfang. Vor dem Unionspiel habe ich Jungs natürlicherweise gefestigtre gesehen als danach, und egal was ich sage: Es liegt nicht an mir.

Möglich ist doch alles- im fußball und so – , weil ein Spiel ja auch ein bißchen dauert und Freundschaftsspiele Ihre eigenen Gesetze haben und Tor nur ist wenn der Schiri ne Pfeife i.. äh hat und sie benutzt und irgeneiner hat vielleicht sein Karla Kick Glücksbringermakottchen in Berlin vergessen , während die KSC Führung einen Voodoozaubergewinnsiegerspruch babbelt und so vor jedem Torschuß der Hertha ein Loch im Rasen entsteht…..

Ach was solls:
Haut Sie durch die Wand, die müssen Euren Atem spüren, da kommt nichts durch!!!!


Inari
12. Februar 2011 um 17:24  |  9525

Viele machen sich hier zu viele gedanken.

1:3 Auswärtssieg, fertig. Punkt 🙂


Blauer Montag
12. Februar 2011 um 17:39  |  9526

Ich habe für gewinnen gestimmt.

Spielt clever und bringt 3 Punkte nach Berlin.

Das wäre besser für meinen Blutdruck. Das Endergebnis in der VW-Arena gerade war leider nicht beruhigend. VfL 0 : HSV 1


Blauer Montag
12. Februar 2011 um 17:47  |  9527

Gestatte mir 2 Nachfragen ubremer:
Welche 18 Hertha-Spieler haben heute die Reise nach Karlsruhe angetreten?
Welcher Journalist wird morgen aus dem Wildparkstadion für die Morgenpost berichten?


12. Februar 2011 um 17:51  |  9528

ich halte sie für deutlich reifer und gefestigter im Spiel. (Aber)Der Hang zur Laxheit ist in den Charakteren der Spieler begründet, wird nicht schnell zu verändern sein. -Ich rechne mit einer klaren Spielführung und hoffentlich ungefährdeten Auswärtssieg.


dstolpe
12. Februar 2011 um 17:56  |  9531

@Blauer Montag
Ich erlaube mir, stellvertretend für den leicht grippelnden Kollegen Bremer zu antworten.

Genau wissen wir nicht, welche 18 Mann im Kader stehen; bekanntlich wird das unter Babbel ja nicht mehr offiziell kommuniziert, ist daher also immer eine gewisse Puzzlearbeit. Unsere Erkenntnisse: Beim Abschlusstraining gab es – über Hubnik hinaus – keine Auffälligkeiten. Was wir wissen, ist, dass „Schwergewichte“ wie Friend oder Domo zur just jetzt fliegenden Reisegruppe gehören.

Aus dem Wildpark berichten wird morgen einmal mehr Kollege Martin Kleinemas. Dazu wird er den ICE um 5.50 Uhr nehmen und um 18.45 von Karlsruhe/Baden-Baden zurück nach Berlin fliegen.


Blauer Montag
12. Februar 2011 um 18:05  |  9532

Danke dstolpe,
dann werd ich mir in Zukunft Fragen nach dem 18er Kader sparen können.
Gute Besserung für Uwe Bremer und gute Reise für Martin Kleinmas.
Wie würde ich mir die Reisezeit im ICE vertreiben? Mal überlegen:
o Ausschlafen?
o Frühstück im Bordrestaurant?
o Lektüre der Fach-, in diesem Fall der Sportpresse?
o Krimi lesen? Donna Leon? Stieg Larsson?
o Lösung von Gewinnspielen?


Bolle75
12. Februar 2011 um 18:15  |  9533

Ist sie gefestigter? Ich weiß es nicht aber hoffe es.
Was soll man den heute mal wieder schreiben, „ich erwarte eine Reaktion“. Wird so langsam zum Satz der Saison. Ich kann es nicht mehr hören und geht mir echt an die Substanz.
Deswegen mach ich es kurz und knapp. Ich will morgen den Spitzenreiter sehen. Einen Spitzenreiter der es bis zum Saisonende bleiben wird und ab sofort keine Spiele mehr leichtfertig aus der Hand gibt. Ich will keine „Aber“ und erhobenen Zeigefinger mehr nach jedem Spiel.


Stehplatz
12. Februar 2011 um 18:28  |  9534

Ich habe eigentlich nur zwei Wünsche für morgen.
1. Ein Sieg und 2. Niemeyer und Lustenberger in der Startaufstellung.


Petra Woosmann
12. Februar 2011 um 18:32  |  9535

@Stehplatz: Deinen Wünschen schließe ich mich an. 🙂


mightymouse
12. Februar 2011 um 19:59  |  9539

Did wird schon.

Statistiken sind Schall und Rauch. Vor allem wenn sie auf so tönernen Füssen stehen.

Wir gewinnen morgen und zwar weil wir gleich von Anfang an Druck machen werden. Ein Verstecken oder Abwarten wird es morgen nicht geben, das hat die Niederlage gegen Union mit zu verantworten.

Ich erwarte auch Lust UND Nie. in der 6 Morgen und das Patrick in der 2.ten Halbzeit eine Chance bekommt zu zeigen, was er drauf hat!!

Ich tippe auf ein 2:0 für uns.

Tore – Ramos und Niedermeyer!!


dieter
12. Februar 2011 um 20:08  |  9541

Wer ist Niedermeyer? 😉


Chuk
12. Februar 2011 um 20:39  |  9544

Und um jetzt mal die Glaskugel zu bedienen: Letzte Woche hat Bayern verloren – Hertha auch. Bayern hat heute 4:0 gewonnen – Hertha …
Wir sind ja schließlich die „Bayern der Zweiten Liga“. Den Ausgang kann nun jeder selbst schlußfolgern. 😉


Exil-Schorfheider
12. Februar 2011 um 22:09  |  9547

@stehplatz

Kann mich Deinen Wünschen nur anschließen, wenn auch Lasogga in der Startelf steht!

Mein Tip: 1-2 Auswärtssieg!!


ft
12. Februar 2011 um 23:14  |  9550

Die Armienen schlagen morgen Bochum mit einem 2:1.

Soweit die Wunschglaskugel.

HBSC :

Raffa : in der 10. Minute rote Karte wg. Ausrasten

Koba : verwandelt in der 89 Minute zum siegreichen 1:0 ; durch Foulelfmeter.


Exilherthaner
12. Februar 2011 um 23:33  |  9551

@Stehplatz

Kann mich deinen Wünschen nur anschliessen, würde aber zweiteren gerne präzisieren: Lustenberger und Niemeyer in der Doppel-6 und nicht Lustenberger als Hubnik-Ersatz.

Ich gehe von einem verdienten (!) Sieg in Karlsruhe aus.

Dafür gibts m.e. gegen Cottbus leider die nächste Niederlage.


Stehplatz
13. Februar 2011 um 0:31  |  9552

@ Exilherthaner
Fiel mir auch hinterher ein.
Ich rechne doch mal damit, dass Lustenberger in der IV dem Ausfall der etatmäßigen IV-Ersatzleute geschuldet war. Ich denke Neumann wirds hinten werden.

Gespannt darf man auch sein, was unser konstant bester Offensiver Ruka nach 2 Spielen Auszeit anbieten wird.


Datcheffe
13. Februar 2011 um 3:25  |  9554

Moin, Moin!

Wie ein User schon schrub, es fängt alles wieder bei Null an!
Irgendwie habe ich auch ein schlechtes Gefühl, auch wenn wir das Hinspiel dominiert und gesiegt haben, ist nach der letztwochigen Leistung, oder vielmehr dem Offenbarungseid was die Einstellung und Leistung betrifft, ein ganz ekelhaftes Bauchgefühl zurückgeblieben.

Halten wir dem Druck stand und bauen den Punktevorsprung aus oder zieht Bochum mit Funkel und einem Sieg, was der nächsten Schmach entspricht, an uns vorbei?

Um 15.15 Uhr sind wir schlauer!


Chuk
13. Februar 2011 um 7:31  |  9559

Ein bisserl OT mit sehr hohem Wiedererkennungswert 😉 :

„Hoeneß raus-Rufe in Wolfsburg“

„‚Es ist scheißegal, wer auf der Trainerbank sitzt. Wir brauchen Punkte‘, sagte Nationalspieler Arne Friedrich […] Wir müssen es langsam mal besser machen, sonst stehen wir unter dem Strich. Das ist im Moment immer das Gleiche. Das ist unglaublich frustrierend.“

Quelle: http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_350930.html


Blauer Montag
13. Februar 2011 um 10:31  |  9564

Mehr Wiedererkennungswert geht schon gar nicht Chuk!

Für heute nachmittag gegen 15:40 Uhr wünsche ich mir folgende OTs.
Funkel: „Wir müssen nicht jedes Spiel gewinnen.“
Babbel: „Wir haben heute clever gespilet und nehmen verdient 3 Punkte mit nach Berlin.“


Chris
13. Februar 2011 um 12:12  |  9568

@Blauer Montag

Ja, so soll es sein…

+ Babbel: „Ich freue mich, dass Patrick Ebert sich nach seiner Einwechslung so gut ins Team gefügt hat.“

Auf geht´s Hertha!


ubremer
ubremer
13. Februar 2011 um 12:47  |  9569

Na, der Trainer setzt beim KSC doch auf jene Startelf, die wir hier besprochen haben:

—————-Aerts ————

Lell —- Mijatovic —– Neumann — Kobiashvili

——– Niemeyer ——- Lustenberger —-

Rukavytsya —– Raffael ————- Ramos

————— Lasogga ——————


Treat
13. Februar 2011 um 12:51  |  9570

Wie sagte einst unser seeliger Bundespräsident a.D., Herr Lübke anlässlich einer Militärparade zu Queen Elisabeth II.: Equal get it lose…

Die Spannung steigt.

„Leider“ bin ich beim Geburtstag meiner Mutter und kann nur den Liveticker verfolgen. Hoffen wir, dass es ein deutlicher Sieg wird.

Blauweiße Grüße
Treat


Blauer Montag
13. Februar 2011 um 12:58  |  9572

Hast Du deine Grippe schon auskuriert ubremer?

Können wir auch in Zukunft hoffen, das Babbel am Wochenende jene Elf spielen lässt, die wir hier bis Freitag besprochen haben?


13. Februar 2011 um 12:59  |  9573

@treat:

du hast noch ne mutter? schön!!! ist sie 130 jahre alt? mit deinen fussballweisheiten und fachwissen hätte ich dich schon dem älteren semester zugeordnet… 😉

gute aufstellung, aber wenn sich ramos bewegt, wie die letzten spiele; dann nach 20 min ruka nach links und patty e. nach rechts…

bitte 3 punkte. gehe aber von einem 3:0 mit 2x lassoga aus.

hahohe

p.s. armer gröfumaz/gröfukaz… vielleicht sollten wir unsere t-shirts jetzt mal in wob offerieren… emoticon für gehässiges lachen… 😆


ubremer
ubremer
13. Februar 2011 um 13:05  |  9576

@Blauer Montag,

hm, Schädel brummt. Wenn man beim Schauen den Kopf dreht, kommt die Realität immer mit ein, zwei Sekunden Verspätung hinterher. Stimme tiefer gelegt. Würde sagen: Der Infekt nimmt Anlauf. Aber das zählt jetzt nicht. Der Wirt in der Sky-Lokalität meines Vertrauens wird ein Plätzchen für mich haben. Drei Punkte könnte unter anderem meinen Gesundungsprozess etwas beschleunigen 😉


Treat
13. Februar 2011 um 13:14  |  9582

@rasi: 🙂 🙂 🙂

Nee, meine Mami wird knackige 62… hier knackt´s, da knackt´s … 😉

Ich selbst war schon mit 14 altersweise, eine gewisse Neigung zur Klugscheißerei habe ich leider bis heute nicht immer vollständig im Griff – aber ich arbeite an mir!
Übrigens bin ich Jahrgang 1971, also kein ganz junger Hüpfer mehr aber auch noch nicht wirklich ein „alter Sack“, sondern irgendwo im Niemandsland dazwischen. Die Jungen wollen mich nicht mehr, die Alten nehmen mich noch nicht ernst – was soll ich machen? Ich habe Narrenfreiheit!!! 😉

Viel Spaß beim Spiel und

blauweiße Grüße
Treat


13. Februar 2011 um 13:16  |  9584

@ubremer: als leidgeprüfter Wirt kann ich nur empfehlen: als „Infizierter“ bitte zu Hause bleiben!-Das freut potentiell die Nichtangesteckten-oder es wie die Japaner in so einer Situation machen: mit Mundschutz 😉


13. Februar 2011 um 13:16  |  9586

ach so: Gute Besserung!! 🙂


dstolpe
13. Februar 2011 um 13:27  |  9593

@apoll
Du bist Wirt? Und dann so ein Nick? Hm, hießest Du „budweiser“ oder „Schlenkerla Rauchbier“ – ich würde deine Lokalität glatt mal aufsuchen! 😉


Treat
13. Februar 2011 um 13:42  |  9603

@dstolpe:
Das lohnt sich auch so! Sehr gemütliche, Alt-Berliner Kneipe und Apo ist ein sehr angenehmer Gastgeber!

Gerne auch mal zur berühmten „Rotwein-Runde“! 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Blauer Montag
13. Februar 2011 um 13:46  |  9608

Knallhart nachgefragt bei Apo und treat:
Welche ist denn nun die gemütliche Alt-Berliner Kneipe bitte schön?


Treat
13. Februar 2011 um 13:58  |  9623

DAS kann dir nur der Kollege Apo sagen, wenn er will, da werde ich nicht einfach öffentlich Infos preisgeben, sorry!


dstolpe
13. Februar 2011 um 14:01  |  9635

Also @apo, wenn Du Umsatz machen willst. . . 🙂


13. Februar 2011 um 15:41  |  9885

ähm…na gut,
http://www.leuchtturm-kneipe.de/
@sto
temporär ist mindestens das Bud machbar 🙂


Treat
13. Februar 2011 um 15:48  |  9889

Also dann @apo:
Wann steigt die große Analyse-Runde mit Stolpe, Bremer, Kleinemas, dir und uns allen?

Freibier für alle? 😉


13. Februar 2011 um 15:59  |  9894

ähm..gemach, ich kann keine Eigenwerbung machen, Volkmar Gross´Kneipe ist ein paar Meter weiter .. 🙂
Für eine feste Analyse -Runde bin ich aber immer zu haben!!


Treat
13. Februar 2011 um 17:27  |  9907

@apo:
Aber gern, müssen wir nur einen gemeinsamen Termin finden. Vielleicht, wenn Uwe Bremer sich etwas auskuriert hat?
Und mit deinem Einverständnis werde ich einfach das Werbung machen für deinen Laden übernehmen! 😉


13. Februar 2011 um 17:30  |  9909

🙂

Anzeige