Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Manchmal staunt man, dass Patrick Ebert die Vorlagen, die ihm zugespielt werden, bewusst nicht verwandeln will. So fragte ein Zeitungskollege den Mittelfeldspieler von Hertha BSC nach dem Auslaufen am Samstag: Wie Ebert es erlebt habe, er habe solange gewartet, und so hart gearbeitet. Und dann, wie war es, endlich ein Tor zu schießen?

Ebert: „Schön.“

Der Kollege: Ebert müsse doch Emotionen gehabt haben, ein halbes Jahr habe er auf der Tribüne zuschauen müssen und gehofft, unten auf dem Feld zu stehen. Jetzt steht er endlich dort und erzielt noch ein Tor, da müsse er doch intensive Gefühle gehabt haben.

Ebert: „War schon geil.“

Als der Kollege ein drittes Mal ansetzt, unterbricht ihn Ebert: „Nun hängt das Ganze mal nicht so hoch. Das war ein Tor. Und eigentlich haben wir noch viel mehr vor.“

Nix von wegen: Wenn ich öfters spielen würde, hätte Hertha mehr Tore auf dem Konto. Nix Nabelschau. Ebert hat das große Ganze im Blick.

Das öffentliche Bild, das über Ebert existiert und das, was man mit ihm erlebt, geht nicht immer zusammen. Und die Details, die bisher nicht bekannt waren, machen die Person Ebert noch vielschichtiger. Habe es in der Morgenpost geschrieben, dass die Wege von Ebert und Hertha BSC sich im Januar beinahe getrennt hätten.

So lobte Babbel eher am Rande Patrick Ebert. Es habe sich gezeigt, „dass die Art und Weise, wie wir ihn herangeführt haben, richtig gewesen ist“. Dabei stand die Zusammenarbeit zwischen Ebert und Hertha noch im Januar unmittelbar vor dem Ende. Ebert war nach seiner halbjährigen Verletzungspause überhaupt nicht amüsiert, dass er einen Umweg über die U23 machen sollte, um Spielpraxis zu sammeln. Ein, zwei Tage war der Publikumsliebling der Meinung, dass er das nicht machen wollte. Babbel war frustriert und genervt. Weil er im vergangenen Sommer ungeachtet vieler Warnungen auf Ebert vertraut hatte – in jenen Wintertagen lag eine sofortige Trennung in der Luft. Doch Ebert besann sich, spielte bei der U23. Und krönte im mittlerweile vierten Einsatz bei den Profis seine Leistung mit einem ebenso schönen wie schwierig zu erzielenden Tor.

Da haben der Trainer und sein schwieriger Spieler miteinander gerungen – und das Ergebnis kennt nur Gewinner.

Ebert wandelt oft auf dem Grat. Beliebt bei den Fans, siehe den beigefügten fotografischen Beleg vom Samstag. Alle wollten ein Bild mit ihm (Foto: ub).

Seine Kumpels aus vergangenen Tagen spielen beim AC Mailand (Kevin Boateng), Manchester City (Jerome Boateng) oder waren schon Deutscher Meister (Ashkan Dejagah/VfL Wolfsburg) – Ebert ist immer noch bei Hertha. Die Perspektive Meuselwitz in der Regionalliga fand er nicht doll. Aber am Ende hat er es sich überlegt und im letzten Moment die Kurve bekommen.

Trainer Babbel hat nicht davor zurückgeschrekct, dass sie ihm beim Amtsantrit im vergangenen Sommer diverse Warnschilder in Sachen Ebert aufgestellt hatten. Er wolle mit ihm reden. Nach dem Einzel-Gespräch mit Ebert sagte Babbel: „Der hat was. Ich will das mit Patrick versuchen.“

Ebert hat nun auch noch die Hürde ‚wie sammel ich Spielpraxis‘ gemeistert. Im Moment strahlen alle: Ebert spielt wieder bei den Profis. Er bereitet Tore vor und trifft sogar selbst. Seine Vertragslage ist klar: Der Kontrakt bei Hertha läuft bis 30. Juni und verlängert sich im Aufstiegsfall um ein Jahr bis 2012.

Was ist Eure Meinung für die Entwicklung von Ebert: Warum ist er so beliebt? Seit 1998 ist er im Klub, hat bisher 87 Ligaspiele für den Verein absolviert. Hat er das Zeug ein Rekordspieler zu werden? Oder ist es für seine Entwicklung wichtig, mal rauszukommen und sich woanders zu beweisen?

Patrick Ebert wird . . .

  • noch länger bei Hertha bleiben (64%, 362 Stimmen)
  • Rekordspieler bei Hertha werden (14%, 81 Stimmen)
  • überschätzt (11%, 63 Stimmen)
  • Hertha bald verlassen (10%, 56 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 562

Loading ... Loading ...

180
Kommentare

pax.klm
6. März 2011 um 15:32  |  13144

Vielleicht überschätzt, nee sicher überschätzt, aber freue mich wenn er bei Hertha Bleibt. Denn „schlecht“ ist er nicht, eher im Gegenteil. Könnte ein richtiger Herthaner bleiben , einer von hier, irgendwie passt das schon…


Blauer Montag
6. März 2011 um 15:45  |  13148

„Aus Berlin – Für Berlin“.
Das passt schon. Die neue Flügelzange wird noch alle Konkurrenten um den Aufstieg zwacken.

Jetzt ist keine Zeit für Eskapaden von Journalisten, Spielern oder Trainern. Jetzt geht’s gegen Fürth, Bochum, Duisburg, Aue und Augsburg.


Steffi
6. März 2011 um 15:48  |  13150

Er ist einer der wenigen dem Hertha WIRKLICH etwas bedeutet. Wenn wir aufsteigen und unseren Job in Liga 1 machen, wird er noch lange bleiben. Er hat sehr viel drauf, vielleicht erfüllt er irgendwann seinen Traum …für die Nationalmannschaft zu spielen. Aber daran sollte man jetzt nicht denken. Es ist gut das er wieder fit ist, jetzt sauber bleiben Ebi…dann wirst du Hertha noch lange helfen, in Liga 1 😀


6. März 2011 um 16:02  |  13152

@Blauer Montag

Jetzt ist keine Zeit für Eskapaden von Journalisten, Spielern oder Trainern. Jetzt geht’s gegen Fürth, Bochum, Duisburg, Aue und Augsburg.

Genau!

Schluss mit dem Kindergarten der vergangenen Tage/Wochen.
Alle sollten sich jetzt auf das Ziel Aufstieg und 2.-Liga-Meisterschaft, es sind noch 69 Tage, konzentrieren. Auch die eingeschnappte Berliner Presse sehe ich da in die Pflicht.

Also, auf geht’s mit Patrick Ebert zum Endspurt auf der Zielgeraden.


6. März 2011 um 16:09  |  13153

Edith sagt: … in der Pflicht. …


pax.klm
6. März 2011 um 16:11  |  13154

Da hat Edith recht,


alorenza
6. März 2011 um 16:13  |  13155

Mit einer ganz deutlichen, null interpretierbaren Aussage verabschiede ich mich (wegen einer Dienstreise in die erste Liga des Eisschnelllaufs) bis zum Auswärtssieg in Fürth:

Die morgige Hertha-Schlagzeile im KURIER ist ironisch gemeint. Ehrlich!

P.S.: Eingeschnappt? Hihi. Das ist lustig.


scorerking
6. März 2011 um 16:25  |  13156

Patrick Ebert, Du alter Rowdy…

Ebert ist ein Typ, der polarisiert. Sowohl seine sportliche als auch die charakterliche Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen.

Momentan scheint er auf einem guten Weg zu sein, doch gerade bei ihm kann das von einem Tag auf den anderen wechseln, was ja auch die Story aus dem Januar beweist.

Daher denke ich, dass es NIE so richtig ruhig um ihn werden wird. Ich hoffe, dass er noch lange bleibt und insgesamt ruhiger und reifer wird.

Mahlzeit 😉


Exilherthaner
6. März 2011 um 17:01  |  13159

Wuerde sein Intellekt mit seinem fussballerischen Poatential mithalten, so ware Ebert schon ein ganz feiner Spieler. Ich halte ihn fuer ueberschaetzt (aehnlich zu Madlung oder Dejagah) und denke nicht, dass er jemals gross rauskommen wird. Ich lege meine Hoffnungen bei Hertha eher auf den eigenen Nachwuchs. Bis dahin soll Ebert uns aber in die 1.Liga ballern und dabei helfen, den Klassenerhalt zu packen.


Treat
6. März 2011 um 17:19  |  13163

Tja @exilherthaner, wer hätte das gedacht, hier bin ich mal 100%ig bei dir! 🙂

Das hat mich sogar veranlasst, heute doch noch einen Kommentar zu verfassen obwohl ich jetzt gerade zum Blog – Boykott (wenigstens für den restlichen Sonntag) ansetzen wollte! 😉

Blauweiße Grüße
Treat


catro69
6. März 2011 um 17:35  |  13165

Ebert hat das Zeug zu nem gestandenen Buli-Profi, ganz in der Tradition von Marx, Köhler, oder den von @exilh. genannten. Wer mehr erwartet, wird irgendwann feststellen, dass er ihn überschätzt hat.
Ich glaube nicht, dass er mit dem Talent der Boatengs „gesegnet“ ist, aber seine kämpferischen Qualitäten sind nicht zu verachten.
Sein Verbleib in Berlin hängt sicher mit Herthas Ligazugehörigkeit zusammen, auch die Finanzen dürften eine wichtige Rolle spielen. Ne gewisse Bequemlichkeit (kein Umzug, Akzeptanz bei den Fans und im Team) spricht ebenfalls für die alte Dame.
Alles Zukunftsmusik, im Moment freue ich mich für ihn, dass er seine Verletzung erstmal überstanden hat.


6. März 2011 um 17:46  |  13167

ich bin hier auch zu 100% bei Exilherthaners Einschätzung und Prognose.
@treat: ich setze meinen (lebenslangen) Boykott ganz bestimmter printmedien fort , dann brauche ich mich wenigstens nicht zu verändern oder gar auf etwas angenehmes verzichten 😛


Blauer Montag
6. März 2011 um 17:58  |  13168

@apollinaris
zumindest kann man mit allen Printmedien feuchte Schuhe ausstopfen, oder Fisch und Gemüse drin einwickeln.

Mit dem Ei-Pat ist das nicht möglich 😉


ubremer
ubremer
6. März 2011 um 18:01  |  13169

@Blauer Montag,

zumindest kann man mit allen Printmedien feuchte Schuhe ausstopfen, oder Fisch und Gemüse drin einwickeln.

Mit dem Ei-Pat ist das nicht möglich

Kraft Amtes verhänge ich hiermit für das „Ei-Pat“ 20 Cent für die SWK plus 10 Cent Fisch-Zuschlag 😉


6. März 2011 um 18:02  |  13170

@BM..so ist es. Wenn man genau hinschaut, gibt´s für Alles ne Daseinsberechtigung.. 🙂
Ach, by the way: thx für den Beistand.. tat gut.


6. März 2011 um 18:12  |  13171

wohin kann man denn solidarisch SWK einzahlen? *maldummnachfrag*


ubremer
ubremer
6. März 2011 um 18:16  |  13172

@moogli,

die Schlechte-Witze-Kasse ist eine virtuelle Angelegenheit. Sie existiert aber auch in echt, hier beim Kollegen Stolpe und mir. Wer mag, behält seine „Strafe“ im Kopf und begleicht sie bei Gelegenheit, wenn die Blog-Papas mal beim Training oder einer Mitgliederversammlung angetroffen werden. So haben das erst in der Vorwoche @Dan und @hurdie gehalten.
Am Ende der Saison wird die die SWK in eine kleine Aufstiegs-Party einfließen, die wir doch hoffentlich feiern werden 😉


ursula
6. März 2011 um 18:19  |  13173

@ apollinaris, ob Dir Zustimmung auch von mir
gefällt? Mit Abstand noch einmal nachgelesen!
Auch Ettal,
Journalisten ja, gute Sportjournalisten auch,
aber müssen Sportjournalisten , wenn Sie nur
für Zeitungen wie, na ja, mir fällt jetzt der
Name nicht ein, auch selbst SCHREIBEN
können, ich meine “geschriebene Eloquenz”
an den Tag legen (?)…..

….oder diametral dürfen die denn anderswo,
was sie nicht können, ANDEREN an den Kopf
werfen oder wird in der Tat auch dieser Blog
nur noch von Krawall(machern) dominiert?

User, die sich permanent im Ton vergreifen,
wieder Andere, die Frustbewältigung auf
Kosten Andersdenkender, ganz locker und
fröhlich, ihre Kurzauftritte inszenierend,
(dumm)dreist, schreibe ich natürlich nicht,
gewinnen überall die Oberhand!? Warum?

Das Forum ist irritiert oder leider nicht,
oder “zerfleischt” sich gar selbst, selten
vielleicht “betroffenes Schweigen” und,
oder “tschüss” der Initiatoren ….

….oder ist der Tod der “Scharfen Zunge” mit
“seriösem Schmackes” schon eingeläutet??

Bin selbst kein Waisenknabe, schließe mich
aber uneingeschränkt z. B. “appolinaris” und
Anderen HIER an, Mann oh Mann…..


Blauer Montag
6. März 2011 um 18:19  |  13174

Uiiiiiiiiii
da wird am Ende meines Geldes noch viel Monat übrig bleiben. Blogvater erbarm dich unser….

thx apo, wir bloggen hier in einem Fürth.
stay tuned


6. März 2011 um 18:21  |  13175

Danke @ ubremer, dann werd ich irgendwann mal beim Training vorbeischauen 😉


hurdiegerdie
6. März 2011 um 18:28  |  13176

überschätzt? Im Vergleich zu wem oder was?

Ich kann mich noch erinnern, da hat Calmund bei der Einführung irgendeines Managerspiels seine Mannschaft vorgestellt. Er hatte Ebert drin. Begründung: jung, hat Talent und kostet nur 1 Mio (ist ien Weile her). Es kommt immer auf den Vergleich an.

Will Ebert, wie er seine neue Lebenseinstellung beschrieb, an die Boatengs ranreichen, wird er wohl scheitern. Aber muss er das (das Herankommen, meine ich)? Wie viele Talente gehen bereits auf dem Weg verloren?

Wird er ein gestandener Bundesliga-Fussballer, so ist das doch was, oder? Gerne auch bei Hertha!


6. März 2011 um 18:36  |  13177

@hurdi: da core! gut in dieReihe gesetzt..


sunny1703
6. März 2011 um 18:51  |  13178

Ich gestehe gerne ich mag den Patrick Ebert zumindest in der Art wie er seit seiner Rückkehr in die Mannschaft spielt.
Neben Raffael und in bescheidenen Grenzen Ronny, einer der ein Spiel lesen und machen kann.
Wer ihm am Freitag im TV genau anschauen konnte,wobei ich das Spiel nebenbei gesagt,von ihm schwächer fand als die letzten,sieht dass die Mannschaft in ihm einen leader sieht der immer wieder gesucht wird und auch den ball fordert und Verantwortung übernimmt.
Bleibt er auf dem Teppich könnte er eine zuverlässige Kraft bei Hertha werden,mehr zu sagen ist kaum möglich.

@treat
Deine Zustimmung zu @exilherthaner in allen Ehren,aber wer bei Aerts jegliche sachliche Kritik schon für zu scharf empfindet,und ganz zurecht sich übe rdiesen Beitrag dieses ich weiß nicht mehr wie der hieß angeprangert hat,sollte aber ganz sicher nicht auf einen Ebert einprügeln weil er vielleicht nicht die Schulausbildung genossen hat wie andere.
Zu deutsch der Satz mit dem Intellekt ist für mich irgendwie doch schon eher unter der Gürtellinie.

lg sunny


SnL
6. März 2011 um 18:57  |  13179

SnL = Sonst nur Leser.

Mensch Freunde der Nacht, so ist Forum, so funktioniert Forum, so sind Menschen.

Es gibt immer wieder die, die vorgeben zu sein was sie nicht sind. Ist doch easy im www.
Ich zum Beispiel bin ……………….. ein ehemaliger……………….. Amateurfußballer und begeisterter Hertha Anhänger 😉

Das Böse daran, dass das auch immer die sind, die Foren zu spalten drohen.

Nachdem das Hertha Forum des Tagesspiegels fast verbrannt wurde, wird im nächsten Foren weiter gewütet.

Das Schema ist stets gleich:

Ich weiß alles, ich kann alles, ich ahne alles.
Ich stelle Behauptungen auf, ich unterstelle, ich verdrehe Worte, ich stimme zu, ich bin dagegen. Ich mache Stimmung.

Ich bin dafür einen Personencheck einzuführen, nur so kommt Ruhe in die Kiste.

Da ist die Morgenpost (immerhertha) gefragt.

Wollt ihr 2 Millionen Kommentare, egal wie?
Oder ist eine möglichst sachliche Diskussion erwünscht, ohne anonyme Störenfriede die nur das Stören oder sich selbst zu bestätigen im Sinne haben.

Wird der Personencheck eingeführt, bin ich regelmäßig dabei!

Ich hätte viel zu euren Themen zu sagen, aber das tue ich mir unter diesen Bedingungen niemals an.

Da kann ich am Stammtisch fairer Diskutieren.

Hasta la vista


6. März 2011 um 19:00  |  13180

Tapetenwechsel würde bei PEbert bestimmt nicht schaden, da könnte er noch ein wenig weiter reifen. Wenn er aber weiter so sachlich und zweckdienlich wie in Aachen oder zeitweilig gegen Frankfurt spielt, dabei noch das eine oder andere Zuckertörchen fabriziert, kann er wegen meiner auch Herthas ewiger Ebert werden.


6. März 2011 um 19:04  |  13181

und wie bitteschön soll so ein *Personencheck* aussehen????…Ist Deutschland nicht eh *überreguliert* genug?


SnL
6. März 2011 um 19:12  |  13182

@moogli

Ist, so glaube ich, in jeder Single Börse absolut üblich und kein Ding. Personummer o.ä.?!

Ich bin gegen den „gläsernen“ Menschen, gehe dafür sogar auf die Straße. Ich habe nicht einmal eine Deutschlandkarte oder wie der Dreck auch immer heißen mag. 😉

Aber was in der absoluten Anonymität des www abgeht, ist mir zu heavy.


6. März 2011 um 19:20  |  13183

@ SnL

niemand wird gezwungen hier zu lesen oder zu schreiben… ich lese das für mich Wichtige…und über den Rest schüttel ich meistens nur den Kopf 😉


backstreets29
6. März 2011 um 19:23  |  13184

@Ursula

samma liest du eigentlich deine Beiträge bevor du sie abschickst? Wenn nicht, dann empfehle ich das, dann wird es zwar nicht lesenswerter, aber vielleicht verständlicher 😉 😉


SnL
6. März 2011 um 19:26  |  13185

Ist mühsam sich durch 100 Kommentare zu lesen und den Besserwisser Schrott zu überlesen. Und die, die gerne ernsthaft mit anderen „sprechen“ wollen müssen sich von einigen wenigen irgendwelchen Blödsinn anhören und werden indirekt als doof hingestellt.

Das finde ich schade.

OK, ich halte mich jetzt wieder raus und tue das was du auch machst……Kopf schütteln 😉


Blauer Montag
6. März 2011 um 19:28  |  13186

@ubrmer und dstolpe
Da der Blogvater meine Emailadresse hat, darf er gerne bei mir weitere Themenvorschläge erbitten. Ich würde die Themen ungern hier öffentlich verkünden und verbrennen


6. März 2011 um 19:29  |  13187

also so schlimm ist das ja auch gar nicht hier?? Nur, weil hin und wieder mal was daneben geht? Bisher hat dieser blog solche Versuche ganz gut ausgependelt…


6. März 2011 um 19:29  |  13188

😉


Blauer Montag
6. März 2011 um 19:32  |  13189

Hat deine Maus kein Laufrädchen Backss29?
Hilft ungemein beim Scrollen in überlangen Blogs ❗


Treat
6. März 2011 um 19:32  |  13190

Willkommen @SnL,

kommst mir irgendwie bekannt vor… 😉

Blauweiße Grüße – bin schon wieder weg
Treat


Blauer Montag
6. März 2011 um 19:34  |  13191

Jau apo und moogli,
wer keine Spende für die SWK leisten will, wird hier auch nicht ernst genommen.


SnL
6. März 2011 um 19:37  |  13192

@Treat

Kann sein….. 🙂

Blauweiße Grüße zurück


SnL
6. März 2011 um 19:40  |  13193

Bin Mittwoch bei den Amas……
wer noch?

Hertha BSC U23 – Energie Cottbus II (09.03.2011)


Mineiro
6. März 2011 um 19:40  |  13194

Patrick Ebert ist ein sehr talentierter Junge und ich denke, er hat inzwischen begriffen, dass es überwiegend auch an ihm liegt, ob und wieviel er letztlich aus seinem Talent machen wird. Wenn er sich nicht wieder selbst im Wege stehen sollte, dann hat er von den Anlagen und seinen sonstigen Voraussetzungen her durchaus die Möglichkeit, es irgendwann bis zum Nationalspieler zu bringen. Dafür muss er aber über ein paar Jahre hinweg eine vorbildliche Einstellung zeigen, am besten so, dass Hertha davon möglichst viel profitiert. 😉


ursula
6. März 2011 um 19:45  |  13195

Aber das ist doch genau das, was ich meine
@ backstreet, da schmeißt Du mir im
aktuellen Mainstream („SnL“ u. a.) einfach
ein paar Brocken hin und darauf soll ich
dann „zwar nicht lesenswert“, aber vielleicht
verständlich antworten….

Und ich lese zwar nicht vorher, wie soll das
gehen, aber hinterher in der „Vorschau“,
was ich schreibe, was ich aber denke ich,
nicht JEDEM unterstellen würde!
Schönen Abend noch!

Wenn ich mir die „Nachmittagsshow“ noch
einmal zu Gemüte ziehe, an der ich nicht
beteiligt war, kommt mir das kalte Grausen….


hurdiegerdie
6. März 2011 um 19:46  |  13196

Ich frage mich immer, wie man weiss, was Besserwisser-Schrott der anderen ist?

Weiss man es dann selbst besser?


ft
6. März 2011 um 19:47  |  13197

Patrick Ebert wurde von mir am Freitag strengstens beobachtet.
Klasse der Mann.
Krempelt die Ärmel hoch. Organisiert. Spricht. Springt ein wo Not am Mann ist.
Spornt die Kurve an.

Ebert hat ein absolut positives Standing auf dem Rasen.
Wenn das so weiter geht mit ihm, wird er unser van Bommel.

———-
Das „unser Trainer“ einen als schwierig geltenden Spieler zu einen Verantwortung übernehmenden Spieler domestiziert, ist, gelinde ausgedrückt, meisterlich.


Tunnfish
6. März 2011 um 19:53  |  13198

@ursula
mal im ernst, so manchen Deiner Beiträge verstehe ich weder semantisch noch syntaktisch. Vielleicht hier und da ein Komma, ein….. und ein Gedankensprung zu viel um folgen zu können. Du hattest dahingehend doch auch schon Besserung gelobt.
Du willst doch auch dass wir Deine Argumentation zumindest inhaltlich verstehen?


Tunnfish
6. März 2011 um 19:59  |  13200

zu Ebert:
Wenn er bleibt und sich weiter in die „richtige“ Richtung entwickelt und wächst – an der Aufgabe und am Umfeld – gar erwachsen wird, kann er es bei Hertha weit bringen, dann eventuell auch woanders, wer weiß das schon.
Ich bin derzeit froh über seine Einstellung seinen Willen und ja auch über die Umsetzung seiner Talente bei den bisherigen Einsätzen.

Weiter so Patrick.


ursula
6. März 2011 um 20:03  |  13201

Ich könnte jetzt „flappsig“ replizieren, dass
ich zum wiederholten Mal, Dein Anliegen
mit gutem Willen nicht nachvollziehen kann,
@ Tunnfish! Du hast z. B. in Deinen zwei
Zeilen, DREI kleine „Fehlereicherchen“ drin!

Dazu ein Wort von mir? Was denkst Du, wie
schnell ich meine Beiträge runter haue, ja, ja,
das merkt man auch, ich weiß….

Der Rudi Dutschke hat einmal gesagt, „warum
soll ich mich runter bücken, wenn mich die
Menschen verstehen wollen, wenn sie nur
wollen! Die können sich doch die Mühe
machen, nach oben zu schauen, mich zu verstehen“….

….und von mir, wenn man nur will!! Grüße


sunny1703
6. März 2011 um 20:06  |  13202

Ich versteh die Aufregung auch nicht so recht.Mir war schon vor einer ganzen Zeit klar,dass es hier blog unruhiger werden wird,spätestens bis auch der letzte tsp schreiber hier ist.
Denn warum sollte jemand hier wo es noch nicht mal eine zensur gibt,nun plötzlich anders schreiben?
Ich finde es gut,dass es hier keine Zensur gibt,und ich möchte auch an der nicht rühren,Haut einer total daneben,wird er schon darauf hingewiesen ,entschuldigt sich selbst oder disqualifiziert sich mit seinen Beiträgen.
Was ich immer wieder für empfelenswert halte,wäre eine Art pn.
@SnL
Jetzt oute ich mich mal ,ich schreibe seit 13 -14 Jahren auf den verschiedensten Foren des Internets vor allem zum Thema Politik.
Natürlich wirst Du dabei immer wieder wie ich sie gerne nenne Internetexhibitionisten begegnen,Menschen die endlich mal das sein können ,was sie immer sein wollten und vermutlich nie sein werden.
Das einzige Mittel was dagegen hilft ist,sich möglichst keine Gedanekn über den Schreiber machen,sondern nur über den Inhalt.
Seit 11 Jahren,Outing 2, treibe ich mich in Singlebörsen rum, ich könnte darüber ein Buch schreiben.
Der Aufenthalt dort ist für mich fast immer ein gewinn gewesen,nicht zuletzt habe ich meine Liebste vor über 5 Jahren dort kennen gelernt. Man lernt Menschen,natürlich ich vor allem Frauen kennen,die man sonst niemals kennen lernen würde.
Aber auch dort ist es so, dass sich eine Masse dieser Internetexhibitionisten rumtreibt,die Frauen dann mit extremst öbszönen Sprüchen anschreibt.
Infast allen Singlebösen läuft aber die Anmeldung nicht groß anders als hier oder im tsp,da kennst du dich 27 cm nennen ,1,95m neben einem Porsche stehend und Manager sein,,mit einem dazu gefaketen Foto,während die wahrheit dann etwas ernüchternder ist,um jetzt hier niemanden versehentlich zu nahe zu treten.
Um insbesondere den damen,aber eine gewisse Sicherheit zu geben,wenn sie denn daten oder auch ob der mit dem sie da schreiben überhaupt existiert, haben einige Singlebörsen einen freiwilligen ausweischeck eingeführt.
Ich fände den als Pflicht sinnvoll,denn der vermeidet doppelte und dreifache nicks ,ob er für eine Stammtisch bei dem es ums Thema Hertha sinnvoll ist,sei dahingestellt,wenn die Bloggründer das wollen,meine Unterstützung haben sie.
Ansonsten mir ist es egal,ob hier jemand meint profifußballer zu sein,tischler,Akademiker oder Straßenfeger,es zählt für mich nur das was er schreibt!
Kraules Vorschlag eine Notenabstimmung finde ich als zusätzliche Notenvergabe nett,ansonsten kann jeder seine eigene machen.

Eine Frage an@bremer oder dstolpe ,habt ihr beim Spiel im Stadion einen monitor vor Euch,sorry eine bestimmt naive Frage1
Wenn nein,dann sollten die Noten lieber von dem geschrieben werden,der das Spiel am tv gesehen hat.Einzelspielerbetrachtungen aus dem Stadion sind nach meiner Ansicht oft fehleinschätzungen.

sorry meine Abschweifungen

einen schönen abend
sunny


calla
6. März 2011 um 20:11  |  13204

Patrick Ebert ist `ne Wundertüte. Keiner weiß was drin steckt und was passieren wird. Jedenfalls nicht im Augenblick.
Ich wünsche mir für ihn, dass er Konstanz zeigt, sich durchbeisst, auch wenn es mal schwierig wird. Dann kann er sehr gerne einen weiteren Teil seines Weges gemeinsam mit Hertha gehen.


Exil-Schorfheider
6. März 2011 um 20:14  |  13205

Mensch, Ursula!
Habe ich die Wette wohl gewonnen… 😀


ursula
6. März 2011 um 20:25  |  13206

Und zu „sunny“ nur einen Satz, den er doch
eigentlich schon selbst hat anklingen lassen!

Es ist in all diesen Foren mit sehr spontanen Reaktionen, jedenfalls für mich, ein leichtes,
den „Duktus“, die geschriebene Eloquenz oder
eben die Diktion eines „Schreiberlings“ zu
erkennen, besser zu durchschauen, wenn „er“
z. B. mit einer unfassender humanistischen Allgemeinbildung glänzen will, Literatur, Sprachen und ÜBER FUßBALL schwaffelt,
kann er ein bestimmtes Level NICHT
dauerhaft oder für andere nicht erkennbar
halten…, daher habe ich auch mit einigen
Pappenheimern meine Schwierigkeiten,
da sie wissen, dass ich „Täuschung“ durch-
schaue oder gar von ihnen weiß!
Nu ist ooch jut! Grüße sunny


ursula
6. März 2011 um 20:26  |  13207

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!
Aber Deine Chancen stehen gut!


Blauer Montag
6. März 2011 um 20:30  |  13208

Yes ft,
wir haben das gleiche Spiel,
den gleichen Spieler und seinen Trainer gesehen.

@hurdie
hilft ein kalmanfilter dabei, aus Schrott wertvolle Rohstoffe zu filtern?

para todos buenas noches señores


ursula
6. März 2011 um 20:35  |  13209

@ Exil-Schorfheider, mitnichten!!

Es gibt schon Meldungen, dass Van Gaal
längst entlassen wäre, immer noch der
Konjunktiv, aber er sich von den Spieler
verabschiedet hätte….

…ergo, wer hätte dann die Wette gewonnen???


Tunnfish
6. März 2011 um 20:40  |  13210

@ursula
es geht doch nicht um Fehler, es geht um inhaltliches Verständnis (1. und 2.Absatz 18:19). Nicht um oben und unten, oben ist die Luft manchmal auch viel zu dünn.
Im Grunde ja auch egal, auf das was ich nicht verstehe brauche ich ja auch nicht zu antworten, es war ja auch nur ein rein wohlmeinender Hinweis, da ich jede frei Meinungsäußerung befürworte, aber auch gerne erkennen WILL, ob ich der gleichen oder eben anderer Meinung bin.


alorenza
6. März 2011 um 20:46  |  13211

@sunny Mit nem Rotwein im Glas und nem vernünftigen Thema im Blog komme ich noch mal um die Ecke.

Spielernoten. Im Oly gibts es Fernseher an jedem Pressetisch (2 bis 3 Plätze). In anderen Stadien kann es nach wie vor sein, dass nach einer strittigen Szene der Run zu den Kommentatoren-Plätzen einsetzt, mit der Redaktion telefoniert wird oder alles beides plus „Hast Du das genau gesehen???“.

Grundsätzlich täuschen in fast allen Sportarten (ein sehr gutes Beispiel ist auch Boxen) TV- und Stadionpersektive über wesentliche Dinge hinweg.

Fußball: Im TV ist das taktische Verhalten vor einem Tor oder Gegentor bspw. nur schwer zu erkennen, im Stadion kriegen wir das Live-Feed auf den Bildschirm. Heißt oft: Nicht so viele Zeitlupen, Perspektiven oder Wiederholungen wie später im Spielbericht oder in der Konferenz.

Grundsätzlich sollte in der Redaktion ein Kollege genau hinschauen – eben auch noch mal bei den Nachberichten (das sind die Kollegen im Stadion auf der Jagd) und später dann mit den Kollegen vor Ort über die Noten reden.


f.a.y.
6. März 2011 um 20:54  |  13212

@ft: dafür und auch für das Bleiben des ein oder anderen Spielers, sollte man ab und an den guten Babbel auch mal loben. Auch, dass 50.000 das Eröffnungsspiel gegen RWO sehen wollten, lag zu 100% an ihm und seiner Antrittsrede. Um wenigstens ab und an auch mal das Positive zu sehen.

@snl: ich werde bei sonnigen 12-13 Grad am Mittwoch ebenfalls mal bei den Amas vorbeigucken. Muss dem Junior nur noch erklären, dass man bei der U23 auf das „Keine Sympathie…“ auch mal verzichten kann… Vielleicht ist Sascha ja wieder fit und ich kann meine Vorstellungen mit der Realität abgleichen?


alorenza
6. März 2011 um 20:55  |  13213

Ganz wichiger Zusatz: Der Kollege in der Redaktion sollte den Sky-Onkel auf minimaler Lautstärke haben …


pax.klm
6. März 2011 um 21:01  |  13214

SNL wie wäre es mit der Forderung nach mehr Eigenverantwortung, alles andere schießt für mich über das Ziel hinaus.
Denke auch dadurch, dass das hier „moderiert“ wird, würden allzu lange und allzu krasse „Entgleisungen“
unterbunden werden.

Auf diese Frage gerdie : Ich frage mich immer, wie man weiss, was Besserwisser-Schrott der anderen ist?

Weiss man es dann selbst besser?

kann Dir wohl niemand eine sinnvolle* Antwort
geben!
@ all
Das Salz der Erde sind diese Beiträge hier zwar nicht, manch einer aber sehr erbaulich, das sollte so bleiben, wir brauchen sicher keine Zensur.
Frische, freche Beiträge, gepaart mit Witz, Zusatzinfo’s, Austausch das ist das was mich umtreibt! Letztlich ist mir das egal wer sich hinter einem Nick „versteckt“, bisher habe ich persönlich nur nette kennengelernt. Aber ich muß nicht immer deren Meinung sein, letztlich macht halt nur der Ton die Musik. Wenn diese mir nicht gefällt, dann drehe ich den Ton ab, sprich ich kommuniziere nicht mit Jenigem/Jeniger.

Warum reagieren wir überhaupt auf prollige/trollige Kommentare?
Gehören meine vielleicht auch zu denen die andere verletzen oder einfach nur nerven?

Aber noch mal zu dem Salz, etwas macht die Sache haltbar und würzig, also wohlschmeckend, zu viel Salz verdirbt die Speise, macht sie gar ungenießbar, wenn nicht sogar toxisch!
Davor sollten sich alle bemühen zu schützen! Wie?
Einfach: Möchte ich ständig ans Bein gepinckelt werden? Nein? Na dann sollte man das bei anderen auch nicht machen!
Ja? Dann ist das HIER der falsche Blog, dann zieh weiter!
Will mich mal outen, arbeite als Lehrer, sollte ich zu „oberlehrerhaft“ rüberkommen, sagt mir das. Bitte gerne freundlich.
Lese auch nicht Korrektur, verzeiht also meine Rechtschreibfehler, denn auch wir machen Fehler!
Es macht auch keinen Sinn wenn alle ständig auf anderen herumtrampeln, nur weil sie „anders“ sind oder schreiben!
Es sollte aber auch nicht jeder „fauxpas“ entsprechend angesprochen werden.
Darüber was zB Intelligenz ist, wie sie gemessen wird, das wäre die nächste Doktorarbeit!**
Im Übrigen vergällt die „Zensur“-Einrichtung , die Bewertungsfunktion, ein zu großer Negativismus so wie die „Langsamkeit“, das Abstürzen von Beiträgen das Schreiben im TSP, weniger das „Geprolle“!
Es schreiben hier ja sehr viele die auch im TSP schreiben, das ist auch gut so, nur l i e b sollten wir sein!? 😉

*wertvolle, sinnfreie, treffende
** es gibt auch so was wie Bauernschläue, Diplomatie = Hier kann Patti aber noch kräftig nachlegen, und wenn ihm der Trainer nachdrücklich hilft, um so besser!

ZDF Sport, heute am frühen Abend, bekräftigt das recht gute Abschneiden von Kölle, dadurch dass der neue Trainer so viel Einfluß auf die Spieler nimmt, im Bereich der Persönlichkeitsbildung!
Der andere Schwerpunkt ist das Mannschaftgefühl, DAS WIR, INKLUSIVE MEDIEN UND FANS!
Sonst ärgern wir uns über die Außendarstellung in überregionalen Medien, das Standing bei den Blackmen, aberselberhauen wir -zumindest zeitweise-
kräftig auf die KACKE! Sorry!

Wer nur fachsimpeln will, den frage ich, darf ich als Nicht-Profi und nur 5 Jahre aktiver Fußballer, aber 10 Jahre Handball und andere Sportarten, HIER überhaupt mitschreiben?
Disqualifiziert mich das nicht?
Oder reichen meine 42/43 Jahr Hertha-Fan-Dasein aus?
Muß ich überhaupt ein Hertha Fan sein, reicht ggf das Interesse?
Wir sind nicht München, wir sind HERTHA (Fans,Mitglieder usw)! Etwas mehr Erdung bitte!
Bevor ich nen Buch schreibe, immer locker bleiben und das Ausatmen ………….nicht vergessen, genauso wenig wie das Käff’chen!


ursula
6. März 2011 um 21:01  |  13215

@ Tunnfish, jetzt habe ich Dich verstanden!


f.a.y.
6. März 2011 um 21:04  |  13216

@alorenza: co-sign! Was da teilweise geboten wird… Für viel Geld. Aber nachdem ich das Cottbus Spiel der Hinrunde auf Liga Total verfolgt habe und der Kommentator die ganze Zeit Domichowski sagte… Und auf Sport 1 für das Spiel in Augsburg in Herthas Tor Sven Borchardt angekündigt wurde… Ja, seitdem frage ich mich, was man genau gelernt haben muss, um beim Fernsehen zu arbeiten.


ursula
6. März 2011 um 21:30  |  13219

Mein Gott @ pax, mit Deinem Beitrag
hätteste ja an der Uni Bayreuth nen
Ehren-Doktorhut bekommen, für den
Versuch, „unsere“ zwischenmenschlichen Beziehungen vor dem Rückfall in Zeiten,
ab und bis 30 Jahre vor dem Westfälischen Frieden, zu bewahren!

Aber ernsthaft war doch ALLES drin!
Eins ins andere, von jedem etwas und
in „netter Form“! N`abend!


ft
6. März 2011 um 21:37  |  13220

Es gehört zwar nicht zum Thema Ebert, aber:

was ist das tsp forum und was geht da ab ?

laßt mich Bitte nicht doof sterben


ursula
6. März 2011 um 21:50  |  13222

Ach so @ SnL, dann fangen wir doch mal
gleich mit dem Personencheck an! Bei Dir!

Er kann es einfach nicht lassen, selbst HIER!

Stimme @ Treat zu, „kommst mir irgendwie
bekannt vor“! Mir sogar sehr bekannt! Grüße

@ ft, das TSP-Forum ist ein hoch gelungenes
Paralell-Universum, ein Hertha-Blog wie
HIER, aber völlig anders konzipiert….

Auch wenn wir jetzt Abend haben, wäre es
diesen füllend, viel detaillierter darauf einzugehen!

Klick doch einfach mal auf „tagesspiegel.de“,
dann SPORT, dann Hertha BSC und Du
bist drin! Mach` Dir ein Bild! Grüße


hurdiegerdie
6. März 2011 um 21:54  |  13224

@ft

tsp steht für tagesspiegel. Im Tagesspiegel-online kann man Artikel kommentieren. Über die Jahre entwickelte sich ein mehr oder weniger fester Stamm von sog. „Commentatores“ zu Hertha-Artikeln.

Jetzt geht da gar nichts mehr ab.

In der guten Zeit gab es gute Kommentare von verschiedenen Leuten. In der schlechten Zeit waren etwa 80% aller Kommentare nur noch Anmache anderer Meinungen. So meine Zusammenfassung, die aber keine Allgemeingültigkeit hat.


ft
6. März 2011 um 21:55  |  13225

Danke


sunny1703
6. März 2011 um 21:58  |  13226

@alorenza
Vielen Dank für Deine Infos 🙂

lg sunny


monitor
6. März 2011 um 22:03  |  13227

Zum Thema:
Patrick Ebert ist ein „Typ“, so wie Zecke es ist. Er hat nicht nach vielen Stationen letztendlich zur Hertha gefunden, sondern war immer da.
Er hat mal großen Mist gebaut, und ist damit immer noch besser umgegangen, als ein verantwortungsvoller Minister aD.
Sein Drang zum Tor hat schon immer begeistert, immer ein wenig ungestüm und mit dem Kopp durch die Wand, aber immer mitreißend.
Jetzt setzt die Altersweisheit bei ihm ein und er wird immer wertvoller.
Ich wünsche mir mehr von dieser Sorte, die nicht jedes mal bei jeder Gelegenheit mit einem Wechsel drohen um noch mehr Geld herauszupressen. Ebert ist ein einer von uns, der Fußball spielen kann.
Im Ruhrpott würde man den auf Händen tragen.


ursula
6. März 2011 um 22:05  |  13228

Leider @ hurdie, selbst die „Streitkultur“
hatte was (damals war´s), machte sogar
quintessentiell Spaß, war hoch an- aufregend….


Etebaer
6. März 2011 um 22:22  |  13229

Ich finde es großartig, das unser Trainer nicht davor zurückschreckt, auch mit sogenannten und angeblich problematischen Charakteren zu arbeiten.
Wo die Weichspülerei hinführt, hat man letztes Jahr gesehn.
Es sind nicht die besten Einzelkönner und nicht die sanftesten Mentalitäten die ein gutes Team machen, sondern die richtige Mischung und eine der herausragenden Aufgaben eines Trainers ist die Menschenführung.

Bravo Babbel!

Ebert ist ein junger Mann, ein junger Spieler, der Hertha hilft und aufgrund seiner Jugend immer noch unerschlossenes Potential bietet.


Exil-Schorfheider
6. März 2011 um 22:25  |  13230

@Monitor

Inwiefern ist er denn damit besser umgegangen als Herr Googleberg!?
Er hat die Tat den Verantwortlichen gegenüber geleugnet und einen Strafbefehl kassiert.

Finde das jetzt nicht gerade korrekt.


monitor
6. März 2011 um 22:31  |  13231

@ft @hurdie
„In der guten Zeit gab es gute Kommentare von verschiedenen Leuten. In der schlechten Zeit waren etwa 80% aller Kommentare nur noch Anmache anderer Meinungen.“

Ich war ja damals lange dabei und habe mich sehr darüber geärgert, wie einzelne User das TSP Forum irgendwann dominierten.

Hier in der BM habe ich dann all die wiedergefunden, deren Meinung und deren Stellungnahmen interessant und weiterführend waren, so wie damals im TSP, die jenem Forum aber den Rücken gekehrt haben.
Ich habe nur mitgelesen, denn ich war tief enttäuscht von dem, was ich bei TSP miterlebt habe.

Aber dann laß ich den ersten Beitrag der allwissenden Fachfrau, die mal in grauer Vergangenheit Bundesligaprofi war und mir war klar, hier kommt es demnächst genauso. Und so isses!

@alorenza hat mir vor kurzem aus der Seele gesprochen. Er hat es gut analysiert.

Kommentiert bitte weiterhin so locker flockig und hört bloß nicht auf zum Schluß rumzublödeln. Ich habe hier wirklich Spass. Und zu Paderborn bitte ein paar Freunde einladen, dann werden es 70000.


SnL
6. März 2011 um 22:43  |  13233

@Ursula

Ich lasse mich auf deinen Scheiß nicht ein! Du bist kaputt, so kaputt. Ich werde mich sofort registrieren wenn es die Möglichkeit gibt. Ganz sicher nicht bei dir! 😉


Dan
6. März 2011 um 22:46  |  13234

@ursula

Nach ARD-Informationen und Bildern hat vG das Bayern-Gelände durch den Hinterausgang verlassen ohne sich von den Spielern verabschiedet zu haben.

Stand ARD Sportschau 18:25

Danach werden sich wohl Trainer und Spieler nicht getroffen haben.


monitor
6. März 2011 um 22:52  |  13235

@exil
Er ist damit nicht besser umgegangen.
Man muß aber von einem Minister dringend mehr in Sachen Rechtsstaatlichkeit erwarten, als von einem jungem, im Leben unerfahrenem Fußballprofi.
Der Minister hat nicht nur Spiegel abgetreten, er hat die gesamte Wissenschaft genaart und das Urheberrecht verletzt, wegen dem laut Werbung der Film/Musikindustrie man eigentlich in den Knast geht.
Patrick hat große Sch… gebaut. Was ist schlimmer?
Waren die Eskapen von Alves weniger schlimm. Angetrunken im Auto durch Berlin.
Was lassen wir durchgehen, was führt zum Vereinsausschluss? So wie für alle Bürger dieses Landes gilt die Regel, Fehler begangen, Fehler gesühnt , zweite Chance.
Guttenberg hat das viel dreister zu verhindern versucht , als Ebert.
Ebert ist aber nicht gewählter Volksvertreter und verantwortlich für zigtausende Soldaten.
Deshalb ist es m.E. nicht so schlimm, wenn er dafür wieder auf einem abgezäunten Platz die rechte Linie rauf und runter rennt und zu unserer Freude mit dafür sorgt, das wir wieder Tore schiessen 😉


ursula
6. März 2011 um 22:52  |  13236

Ettal, gute Nacht!


ursula
6. März 2011 um 22:56  |  13238

Na @ dan, dann doch noch nicht gute Nacht!
Habe aber in anderen Online-Beiträgen (TSP)
ähnliches gelesen! Erhöht dann doch die
Chancen von Exil-Schorf, aber wie gesagt,
noch ist nicht 24 Uhr……


nocke79
6. März 2011 um 22:56  |  13240

Ebert ist sicherlich nicht mit sobiel Talent wie die Boatengs gesegnet, aber genug Potential für einen guten Buli-Fussballer hat er meiner Meinung nach schon. Wenn er fit bleibt und außerhalb des Platzes keine Probleme mehr macht, dann könnte er noch viele Jahre bei Hertha Stammspieler sein. Ich hoffe, dass aus dem Publikumsliebling und letzten Vertreter der „goldenen Hertha-Generation“, eine Hertha Identifikationsfigur wird. Doch bis dahin heißt es erstmal konstant Leistung bringen und auch neben dem Platz keine Sche… mehr bauen.


Dan
6. März 2011 um 22:59  |  13241

Sportpalast 22:55

Entscheidung in München erst Morgen.


ursula
6. März 2011 um 23:04  |  13242

@ dan, höre gerade im RBB, nach 5 stündiger
Krisensitzung wird morgen früh über das
Schicksal von Van Gaal entschieden…

Bin heute bei herrlichem Sonnenschein 20 Km
gelaufen, bin echt kaputt….
Jetzt „Nächtle“!


ursula
6. März 2011 um 23:05  |  13243

Doppelt gemoppelt, danke und tschüss!


6. März 2011 um 23:10  |  13244

Also icke hab auch ne Menge Mist gebaut zwischen 18 und 25….. Wer ohne Fehl und Tadel ist werfe den ersten Stein aus dem Glashaus….oder so ähnlich.
So isset det Leben.
Leistung zählt, meinetwegen manchmal auch Reue wenn es angebracht ist, aber nicht immer, wenn man sich dadurch selbst belastet. Das ist ein Grundrecht über die eigenen Verfehlungen schweigen zu dürfen. Ein wichtiges Grundrecht.

@Monitor
Es ist sehr wichtig wie locker flockig man mit den Meinungen anderer umgeht und

@SnL auch in welchem Ton.

Wenn mir ein Kommentar doch IRREführend erscheint, muss ich doch nicht genauso IRREnd darauf antworten. Zu einem Konflikt gehören doch immer mehrere die auch mitmachen.

Wenn Du dich auf den Sch…. nicht einlassen willst, warum in in aller Welt antwortest, reagierst Du dann übrhaupt? Warum antwortest Du dann noch SO . Ist doch völlig entgegen dem was Du eigentlich hier lesen möchtest.


monitor
6. März 2011 um 23:38  |  13245

@tunnfish
Hier geht es nicht um Meinung, sondern um ein reflexartiges Verhalten, dass darauf abzielt zu dominieren. Damit kann ich nach jahrelanger Beobachtung nicht mehr flockig locker umgehen.


Treat
7. März 2011 um 0:04  |  13249

@Tunnfisch

…und nicht vergessen: Wer im Glashaus sitzt – sollte nur im Dunkeln duschen! 😉

Good N8 @all, einen guten Start in die neue Woche und
blauweiße Grüße
Treat


7. März 2011 um 0:05  |  13250

@monitor
Eine Darstellung einer Sichtweise aus Reflex ist doch auch eine Meinung ob nun die eine oder andere.
Ich verstehe das ja grundsätzlich, wo das Problem liegt und was nervt, aber es bringt doch nichts genauso reflexartig zurückzuschnappen. Was sich nicht dominieren läßt wird auch nicht dominiert.

Macht es nicht viel mehr Sinn das auf einem ent(an)sprechenden Niveau Stück für Stück als das zu entlarven was es ist, oder Du es siehst?

Mit gefallen auch viele Einwürfe nicht die hier zum Teil gemacht werden, weil ich den Sinn nicht sehe oder erkenne und es eben nicht meiner eigenen Sichtweise oder meinem „Reflex“ entspricht, aber ich habe es doch trotzdem in der Hand bei wem ich wie darauf reagiere und ob überhaupt.

Es gibt in diesem Blog- glaube ich- genug Leute die die richtigen Fragen stellen und auch ganz gut passende Antworten geben können


7. März 2011 um 0:33  |  13252

je mehr wir das hier thematisieren, je größer wird „das“. Dabei ist aber der „Nervanteil“doch-schaut man sich das mal genauer an- noch sehr sehr klein. Hier gibt es viele Stammschreiber, die sich völlig aus solchen Scharmützeln raushalten und solche Beiträge schlicht ignorieren.- Noch klappen die „selbstreinigenden Mechanismen“…Wenn diejenigen, die „dominieren“ möchten, quasi auf Dauer „ins Leere“ schreiben, verlieren sie dieLust .. 😉
Je mehr Du (@monitor“) „darüber“ schreibst, desto größer machst du die Sache.. : roll:


B. B.
7. März 2011 um 1:57  |  13256

Hallo allerseits, hab mich gerade durch 565 Kommentare gearbeitet. Super viele Interessante waren dabei, wie immer, Sichtweisen kennengelernt, die ich so nicht hatte- Bin immer wieder erstaunt. Aber leider auch immer wieder diese Scharmützel einiger selbiger. Beim TSG wars am Anfang noch irgendwie spannend, dann nur noch nervig. Jetzt geht es hier auch seit geraumer Zeit so negativ zu- Hab für mich beschlossen nur noch die ersten 25 – 30 Einträge zu lesen, den da geht es meistens nur ums wesentliche und nicht um Empfindlichkeiten einzelner. Kurz zu den aktuellen Themen. Bin dafür Sascha, hat es jetzt verdient. Aber und das ist es, was ich hier so liebe, es gibt auch gute Argumente für Pro Aerts, die ich erst mal so nicht bedacht habe. Zu Ebert, hielt ich immer für überschätzt und hab auch nicht verstanden, dass er hier von vielen so vehement gefordert wurde. Hatte immer gute Ansätze, die dann mit dem A…. wieder eingerissen hat. Sein Comeback, Respekt – weiter so Patrick. Was für die Kasse, der Ball ist rund, der Trainer stellt auf und die Wahrheit ist auf dem Platz!
@rasiberlin, lange nichts gelesen. Hat ja mit einem Treffen beim Derby nicht geklappt. Neuer Versuch beim Paderbornspiel?
@ubremer, sollte ich Dich wieder mal im Walhalla hinter Deinem Laptop sehen, spreche ich Dich an. Jetzt erstmal Urlaub auf Usedom, paßt gut zu den zwei Auswaertsspielen. Muss noch eine Skylokalität in Karlshagen finden. Puh, kurz vor Zwei
@alle Gute Nacht bzw einen schönen Montag.


driemer
7. März 2011 um 7:53  |  13260

@B.B.,
wird in Karlshagen wohl nichts werden. Seit Rostock in der 3. Liga ist, ist das Interesse daran geschwunden.
Tipp: Einen Monat Liga Total fürs Handy. Wird sofort geschaltet.

Oder in den Kaiserbädern gucken. Die haben die meisten Hotels.

Viel Spaß auf Usedom, momentan sind gerade -6 °. Das Minus soll aber noch verschwinden. 🙂


pax.klm
7. März 2011 um 9:07  |  13261

Guten Morgen!
Bin noch krank, darum zu dieser Zeit!
Gestern Abend das Interview mit Patti im Sportpalast, es war höchst interessant!
Die Mannschaft scheint voll hinter Aerts zu stehen und Patti ging davon aus, dass Aerts bis zum Aufstieg im Tor bleibt! Als Quintessenz…
Die Bilder zu Aerts mit einem wohlwollendem Kommentar lassen diesen , den Aerts; in dganz anderem Licht ( Glanz) dastehen.
Sa gar nicht mehr so nach Pfeife aus….
Einen schönen Tag alle….


pax.klm
7. März 2011 um 9:17  |  13262

sah

Ach ja, die Erklärung zum Gegentor:
Schuld der Abwehr, Aerts muß nur raus weil die Abwehrspieler n i c h t decken und so ist es nicht Aerts seine Schuld!
Interessanter Ansatz, die so gezeigten Bilder unterstützen diesen Ansatz!
Nicht nur der Vorlagengeber, sondern auch der Torschütze waren frei!


7. März 2011 um 9:35  |  13263

Ich findes es gut, dass die Mannschaft hinter Aerts steht. Wenn Sie eine klare Nummer eins hinten haben wollen und er für die Teamchemie jenseits des Platzes so wichtig ist, sollen sie ihn drin behalten.Damit steht die Mannschaft in Verantwortung. Vielleicht spornt es ja die Abwehr an sich etwas mehr reinzuhängen um Ihren Torhüter nicht immer so alt aussehen zu lassen.
Dem neutralen Beobachter entgeht die Unsicherheit des Torwarts (Ausstrahlung) über mehrere Spiele hinweg trotzdem nicht.


pax.klm
7. März 2011 um 9:44  |  13264

Ursache und Wirkung!
Das Aerts nicht der Nationalkeeper wird, ist klar, die andere Sache ist es, wenn er durch leichfertige Stellungsfehler oder stümperhafte Rückpässe immer wieder in die Bedrouille gebracht wid, dann da hast Du absolut recht lieber @tunnfish, dann ist die Mannschaft gefordert!
Dem letzten Satz stimme ich aber leider auch zu.


L.Horr
7. März 2011 um 10:17  |  13266

…wer noch die Meisterschaft verspielende- und Abstiegs-Hertha vor seinem dritten Auge sieht , der dürfte sich über Typen wie Ebert nur freuen.

Fußballerische Instinkte und Selbstbewusstsein erzeugen Eigeninitiative im Spiel !

Mit Grausen erinnere ich mich an Trainer-Versteher wie Nicu , Kacar , Janker und Stein , welche gefällig mitspielen wenn´s läuft aber unter Belastung hemmungslos einknicken.


pax.klm
7. März 2011 um 10:31  |  13268

Kacar war gestern zB an allen Gegentoren gegen HSV beteiligt!, zumindest Begleiter!
Nicu hat auch das Gegentor verursacht!

Soviel zu den supertollen Ex.


westend
7. März 2011 um 10:31  |  13269

Die Frage zu Ebert sollte sich erst beim rechnerisch geschafften Aufstieg stellen. Derzeit spielt Ebert einen ordentlichen Ball, aber man wird sehen, wie er in den letzten Ligarunden diese Leistung hält. Spekulation: steigen wir auf (…), verlängert er in jedem Fall. Wow. Jetzt habe ich mich aber aus dem Fenster gelehnt…

Die Aerts-Diskussion nervt mich mittlerweile ziemlich. Mir ist schnuppe, ob Aerts, die Abwehr oder Herthinho ständig pennt. Aufgabe eines Torwartes ist es eben auch, seine Vorderleute zu dirigieren — und andersherum muss die Abwehr durch Selbstsicherheit auf den Tormann einwirken. Einfach? Bitte sehr.


wilson
7. März 2011 um 10:41  |  13270

@ L.Horr

Es gibt Leute, die Eberts Spiegelaffäre als einen Bruch in der Hertha-„Meisterschafts“-Saison anführen.
Das mag weit hergeholt sein – oder auch nicht.

Aber wir wollen Ebert nicht ständig auf seine Spiegeleien reduzieren. Oder auf Alkoholfahrten.
Ich wünschte mir, dass er endlich Profi wird. Es geht nicht um Angepasstheit oder Duckmäusertum. Professionellere Einstellung zu seinem Beruf. Nächste Woche wird er 24 Jahre alt. Es wird Zeit.
Vielleicht tue ich ihm Unrecht.


backstreets29
7. März 2011 um 10:46  |  13271

@Pax

Wenn du das HSV-Spiel nicht gesehen hast, solltest du nicht solche Märchen in die Welt setzen. Falls du es doch gesehen hast, nimm deinen Kommentar schnell zurück, sonst gerätst du in Verdacht sogar beim Zusehen Fehler zu machen

Lediglich das dritte Tor fälscht ins Netz ab, an den anderen 3 war Kacar unbeteiligt.


Bolle75
7. März 2011 um 11:11  |  13272

Ich denke das Ebert jemand mit einem sehr großen Potenzial ist. Ich traue ihm immer noch mehr zu. Er hat doch genau das richtige Alter noch ein mal richtig anzugreifen. Für mich ist das erste Kapitel Ebert beendet und jetzt beginnt das zweite, ich wünsche ihm dabei viel Erfolg. Gut angefangen hat es schon ein mal. Für die Zukunft hoffe ich das er hier bleibt, schließlich ist er, trotz aller Eskapaden, immer eine Identifikationsfigur gewesen.


Dan
7. März 2011 um 11:16  |  13273

@backstreet

Kacar:
Eigentor Kacar war das 2:2 – kann er aber auch nicht viel machen. Geht er nicht ran geht der vielleicht auch rein oder der zum zweite Pfosten spurtene Mainzer schiebt ihn ein.

Das 3:2 für Mainz ist aber so ein Ding das ich ihm mit ankreiden würde. Das war eher Begleitservice von Schürle als ihn auch nur annähernd zu bedrängen. Das sah aus als wenn er zur Torlinie laufen wollte, aber nicht Schürle behindern.

Gebe Dir aber Recht @pax – Urteil über Kacar ist zu hart. 🙂
——
and the Oscar goes to ….. Exil-Schorfheider…

vG noch nicht entlassen. Es gibt sogar schon Gerüchte das er bleibt, weil man den „Sauhaufen“ keinem anderen zumuten kann 🙂


backstreets29
7. März 2011 um 11:20  |  13274

@ Dan…

Schürrle hat das technisch sehr fein gemacht und war dann mit Ball auch noch ne Ecke schneller als Kacar.
Da kann man ihm höchsten mangelnde Schnelligkeit vorwerfen.

Zu LvG: Er wird hier demontiert und falls er bleiben „muss“ ist er nur noch ne „lame duck“.


7. März 2011 um 11:26  |  13276

@backstreet
versteh ich gar nicht, ist der Neururer nicht noch frei? Und der Doll, der Mclaren? Und Klinsmann ist doch auch gerade arbeitslos….muaahaha. Gar nicht einfach für einen Top-Club da Lösungen zu finden.

Naja Schadenfreude ist ja eigentlich nicht angebracht. Hannover in der Championsleague?
Duisburg vielleicht Euroleague? Dazu evtl. Mainz?
5 Jahreswertung ich mach mir Sorgen um Dich.
Gönnen wir dem vG doch einfach den Championsleague Titel, unverdient, dreckig und glücklich rausgespielt.


backstreets29
7. März 2011 um 11:28  |  13277

Ne also nen CL-Sieg würde ich hier in München vermutlich nicht überleben.
Das war letzte Saison schon schlimm genug.
Aber sie dürfen gerne jedes Jahr in jedem Wettbewerb Zweiter werden 😀 😀


Dan
7. März 2011 um 11:30  |  13279

@backstreet

Will ich nicht drüber streiten, ich fand den Laufweg nicht optimal, weil Schürle in keinsterweise Bedrängnis verspürte.

Aber ist halt eine Auslegungssache wie man was sieht. Ich habe die Szene jetzt aber auch nicht im Eínzelbild-Modus im Kopf abbrufbar. 😉


backstreets29
7. März 2011 um 11:32  |  13280

Kann man auf alle Fälle drüber diskuteren —> Rotwein-Thema 😉
Mir ging nur das Pauschalvernichtungsurteil gegen den Strich.

Passt scho 😀


wilson
7. März 2011 um 11:55  |  13281

Off topic (hat uns das jemals gestört ?)

Prognose:
Bayern München verpflichtet zur nächsten Saison Felix Magath als neuen Trainer.
Er war der einzige, der versprechen wollte, innerhalb der nächsten vier Jahre Meister zu werden.


7. März 2011 um 12:24  |  13283

mal kurz zu Kacar und gestern: aber Hallo! eine außerordentlich schwache Vorstellung, mit vielen Stellungsfehlern..würde ein Herthaner solch eine Vorstellung abgeben, würden einige hier mit der 5 wedeln..bin hier bei pax..nur das Eigentor..war keines,da hatte Kacar keine Wahl und etwas Pech. Nicu spielt ne gute Saison-aber ist bei weitem nicht so gut, wie ihn viele Fans „damals“sahen…Mir gingen damals die vielen „braven Jungs“ auch etwas gegen den Strich.-Ist aber Schnee von Gestern, finde ich.


backstreets29
7. März 2011 um 12:38  |  13284

Ich versteh nicht warum du dich so echauffierst. Niemand bestreitet, dass Kacar schwach war, eine 5 hat er sich auch verdient, aber ihm alle Tore anzukreiden sit übertrieben..

Mach mal die Flasche auf, dann geht etwas Kohlensäure verloren und der Druck entweicht 😉


7. März 2011 um 12:44  |  13285

@backstreet: worin erkennst du Aufregung? -Als ich das gerade schrieb, trank ich meinen ersten Kaffe und mein Puls war eher noch im Schlafmodus.. 🙂
Nö, da haste was falsch „zwischen den Zeilen“ gelesen.. 😉


kraule
7. März 2011 um 12:44  |  13286

@L.Horr // 7. Mrz 2011 um 10:17

Sehe ich auch so!
Wie schnell die Jungs hoch gejubelt werden um dann genauso schnell wieder zur Landung gezwungen werden.

Ebert hat das Zeug zu einem Guten. A Nationalspieler wird er wohl nicht mehr werden, aber für Hertha wird es reichen….wenn er denn bald erwachsen wird!

Mich würde objektiv interessieren ob das in anderen Städten auch so ist. Bei uns werden die Dinge fast schon grundsätzlich schwarz oder weiß gesehen, das Glas ist meist halb leer denn halb voll… merkwürdig.
Und ist man ein Optimist, hat man gleich ne blau weiße Brille auf oder ist gar unkritisch bis dumm. 😕

@Snl
finde vieles gut was Du schreibst, aber ein Tipp von mir: Lass dich nicht provozieren, lächle und diese Welt ist schön.
Ich weiß, ich weiß….das gelingt mir selbst auch nicht immer, schon gar nicht hier. Das Lächeln allerdings, huscht mir inzwischen immer häufiger über das Gesicht 😉

Ha ho he


hurdiegerdie
7. März 2011 um 13:02  |  13288

Na gut, dann tauen wir halt wieder den Schnee von gestern in der Mikrowelle.

Wer waren denn die vielen braven Jungs? Ebert, Pantelic, Simunic, Voronin, Kacar, Cicero, Drobny? @apolinaris, du bist doch sonst immer so gegen Legendenbildung.

Nicu wurde damals für 300’000 von Wehen-Wiesbaden geholt, ein Schnäppchen. Dafür war er erstaunlich gut fand ich, und dies insbesondere verglichen mit den vielen teuren Stars. Er kostete etwa 6 Friends und 3 Beichlers.

Irgendjemand hat es kürzlich irgendwo gepostet. Von allen Ex-Herthaner aus der Fast-Meistersaison, die noch in der BL spielen, hatte wohl nach Pieszczek Nicu die meisten Einsätze (aber Dan wirds genauer wissen 😉 ), und das bei einer Mannschaft, die sicherlich unerwartet ziemlich lange oben mitgespielt hat.

Gestern musste er auf einer Position spielen, die nicht so seine ist. Nicu ist kein Ribery, aber er war im Preis-Leistungsverhältnis allemal ein Gewinn für Hertha. So meine Meinung.

Wie gut oder nicht so gut jemand ist, ist doch immer relativ. Verglichen mit Gomez ist Lasogga auch nicht so gut, wie in viele „heute“ sehen.


herthaner4ever
7. März 2011 um 13:05  |  13289

Mal etwas off topic: ich sehe gerade, Fandell fordert den Chip im Ball. Und die deutschen Spitzenschiedsrichter würden das schon seit mindestens 10 Jahren fordern…

Mal ehrlich, da muss ich doch lachen! Mal davon abgesehen, dass ich gegen technische Hilfsmittel bin, pro technische Hilfsmittel hat man seitens des DFB oder der Schiedsricherschaft doch eher wenig gehört, eher im Gegenteil. Zudem lese ich von deutschen Spitzenschiris – gibt es die ? Ehrlich ? Und wo werden die eingesetzt, in der 1. und 2. Bundesliga ja wohl nicht… Im übrigen hätte ein Blinder gesehen, dass Janssens Ball nicht drin war, dafür brauche ich keinen Chip.


7. März 2011 um 13:19  |  13290

@hurdi: ich sage zu 100% das Gleiche, das ich vor einem Jahr im TSP teilweise vehement vertreten habe…? Bin daher weit weg von „Legendenbildung“ , wie ich sie verstehe. Dieses ewige Aufrechnen..geht mir aber auf den Keks. Favre hat nur super eingekauft, 100% Erfolgsquote..und toughe Jungs waren es auch noch.. (?). Favre hat zwar auch Fehler gemacht. Aber höchstens zu 1 %.So?
Ist es so richtig? 😉
Jetzt habe ich vielleicht wirklich erhöhten Puls, schnell mal ne Banane essen.
(Fast) alles nur Satire..


hurdiegerdie
7. März 2011 um 13:58  |  13291

Ich, @apolinaris,

treffe drei Aussagen:

a) Waren das nicht alles „brave“ Jungs und „Trainer-Versteher“ (@L. Horr), für mich eine Art Legendenbildung,
b) war für mich angesichts der Kosten Nicu ein sehr Guter (Preis-/Leistungsverhältnis), und
c) spielt Nicu immer noch recht ordentlich BL.

Den Rest machst du daraus.


driemer
7. März 2011 um 14:17  |  13292

@herthaner4ever,

da muß Fandel was verwechselt haben. Ich habe gehört, daß die deutschen Schiedsrichterspitzen für den Chip imKopf plädieren, weil der modernschnelle oder schnellmoderene (?) Fußball eine Datenfülle produziert, die der ungechipte Schiri-Kopf nicht mehr bewältigen kann: Tippabgabe von Oma und Opa und Schwager und Schwägerin, Tipp-Konditionen der unterschiedlichen Wettanbieter, befreundete Mannschaften von befreundeten Kollegen, Geschenkgröße in der Umkleidekabine, Verräter unter den Assistenten … ich glaube, das Regelwerk war nicht dabei.

Na gut, wenn das stimmt, dann ist das natürlich von Fandel sehr despektierlich den Kollegen gegenüber: Ball zum Kopf zu sagen.


Treat
7. März 2011 um 14:48  |  13293

@driemer – Igitt, war der fies…

…aber luschtig… 🙂

Und @wilson:
Der Ebert wird 24, es wird Zeit, erwachsen zu werden? In welchem Jahrhundert bist du denn stecken geblieben?

Mit 24 Jahren werden „jugendliche“ (!) Straftäter heute gerade mal aus Altersgründen aus dem Jungendvollzug genommen und dem Erwachsenenstrafvollzug zugeführt.

In meiner Generation habe ich gelernt, dass die Männer so mit 30 allmählich die Zeichen auf Erwachsenenleben stellen und beginnen, Verantwortung zu übernehmen.

Mein Chefin hat mir vor einer halben Stunde eröffnet, Männer würden heutzutage gar erst mit 40 erwachsen werden, was mir persönlich die Möglichkeit eröffnet, noch bis kurz vor Jahresende hemmungslos herum zu kindern und Spaß zu haben, weil ich erst Mitte Dezember 40 werde… 🙂 Sie sagt allerdings auch, dass dann ab 50 die Demenz beim Manne einsetzt, man also nur ein Zeitfenster von 10 Jahren fürs dröge Erwachsenenleben investierten muss. Sind doch Spitzenvoraussetzungen, oder? 😉

Und unter diesen Umständen ist unser guter Patty ja geradezu frühreif! 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Alpi
7. März 2011 um 15:07  |  13294

@ Treat
Scheiße, dann bin ich ja seit 2 Wochen erwachsen.


L.Horr
7. März 2011 um 15:11  |  13295

@hurdiegerdie ,
der Begriff „Legendenbildung“ verniedlicht mir die die heute noch unfassbare Hertha-Darstellung am Ende der möglichen Meister-Saison und nicht minder den Anfang der realen Abstiegs-Saison.
Ich war wohl niemals vorher fußballerisch derart von gezeigter Hilflosigkeit , mangelnder Inspiration und Sieges- Willen geschockt.

Dies nochmals zu erwähnen tut meines erachtens Not , um beispielhaft zu begründen weshalb ich Charakteren wie Ebert , und um den geht es hier und heute , solchen Luschen (Trainer-Verstehern) von damals eindeutig vorziehe.

Ein kompletter Trainer sorgt für Bandbreite , Intuition und Spiel-Lust wenn er Willens ist solche , angeblich ungenormten , Persönlichkeiten in sein Sytem und Mannschaftsgefüge einzubauen , antatt diese durch Domestizierung zu glätten und ihrer Kanten zu berauben.

Die Hertha 2009 war so kantenfrei , das sie glatt und geschmeidig alles verspielte.

Selbst heute bin ich mir wenig sicher ob wir genug „Typen“ im Team haben um z.B. ein mögliches Relegationsspiel gewinnen zu können , die Derby´s sind ja Warnung genug !

Wohin sich Ebert leistungsmässig entwickelt bleibt abzuwarten , voraus setzen aber darf man wohl , das seine Körpersprache , Laufbereitschaft und Kämpferherz nicht nachlassen !


7. März 2011 um 15:14  |  13296

@ hurdi, du hast aber „4.“ vergessen- deshalb habe ich ja nur „geantwortet“.. 🙂


Manulinho
7. März 2011 um 15:29  |  13298

@Treat
„Männer würden heutzutage gar erst mit 40 erwachsen werden“, bist du dir sicher dass sie „erwachsen“ meint und nicht einfach ruhiger? 😉


wilson
7. März 2011 um 15:35  |  13299

@ Treat

Du hast ´ne Chefin ?! 😯
Verrückte Welt.

Das hätt´s früher nicht gegeben ! 😎


hurdiegerdie
7. März 2011 um 15:39  |  13300

a) @L.Horr: Ich habe da eine andere Meinung, ist heute aber nicht mehr wichtig.

b) @apolinaris: Welches 4.? Ich hatte keinen 4. Punkt, oder doch? (doch siehe c) weiter unten).

c) @trepi, @alat
oder wie heisst ihr? Meine Demenz hat schon vor ein paar Monaten eingesetzt, sorry.

Kommt ein Mann zum Arzt: „Meine Frau hat Alzheimer oder Aids, ich weiss aber nicht mehr was?“ Sagt der Arzt: „Bringen sie sie zur Stadtgrenze, findet sie zurück, würde ich beim Sex aufpassen.“


pax.klm
7. März 2011 um 16:03  |  13301

So, nun bin icke zurück vom Arzt, bevor icke nun wieder im Bett verschwinde, einen Blick ins BLOG.
Diebische Freude!! Das Kalkül ist aufgegangen! Fühle mich als Brandmeister-stifter…. 😉 😉 😉 😉 😉
Whow Jungs, das HB Männchen ist ja gar nichts gegen euch!
Kaum wagte ich-dezent-einen kleinen Hinweis darauf, dass „unsere“ verklärte Sichtweise der Superherthaner eventuell einer kleinen feinen Nachjustierung bedürfe, schon setzt es Hiebe!
„Mir ging nur das Pauschalvernichtungsurteil gegen den Strich.“
„@Pax

Wenn du das HSV-Spiel nicht gesehen hast, solltest du nicht solche Märchen in die Welt setzen. Falls du es doch gesehen hast, nimm deinen Kommentar schnell zurück, sonst gerätst du in Verdacht sogar beim Zusehen Fehler zu machen

Lediglich das dritte Tor fälscht ins Netz ab, an den anderen 3 war Kacar unbeteiligt.“
„Schürrle hat das technisch sehr fein gemacht und war dann mit Ball auch noch ne Ecke schneller als Kacar.
Da kann man ihm höchsten mangelnde Schnelligkeit vorwerfen. “
Na dann sind das doch schon mal 2 Szenen indenen auch Dir , lieber backstreet aufgefallen ist, dass der Kacar „beteiligt–oder nicht beteiligt– war!
Und schaust Du Dir die Tore noch mal an, dann wird klar, dass er entweder ohne Ball erheblich langsamer ohne Ball ist, als sein Gegenspieler mit Ball! Dann ist er auch beim letzten Tor in der Nähe des Einschlages und zumindest ziemlich indisponiert sieht er da schon aus!
Also, warum etwas negieren von der Aussage! Dominant sieht anders aus, darum hat er sich ja auch noch nicht so richtig durchsetzen können? 🙂
Jedenfalls erwartet man beim HSV mehr von ihm!
Als Antwort zu apollo lese ich:
„Ich versteh nicht warum du dich so echauffierst. Niemand bestreitet, dass Kacar schwach war, eine 5 hat er sich auch verdient, aber ihm alle Tore anzukreiden sit übertrieben..“
Irgendwie ist das ja ein Beißreflex wie bei einem PitBull.
Obwohl ich diese Hunde irgendwie mag.
Mal im Ernst: War das Ernst?
Kacar war teilweise bei Hertha ein richtig guter, aber…, es kommt immer auf das Team an!
Die Mannschaft die wir jetzt haben, die wird es richten (müssen)!
Auch auf den Trainer kommt es an, wie sorgt er dafür, dass die Rädchen ineinander greifen!
In Punkto Patti scheint der MB ja ein gewisses Händchen zu haben, hoffe hier für alle drei: Patti, MB und Hertha!
Danke übrigens Apollo für Deinen „Beistand“, Du hast das schon richtig verstanden!
Bei Nicu (jetzt provoziere ich) kam es nicht auf die Position an, der Fehler war dilettantisch ! Nicht mehr und nicht weniger: 😉 😉 😉
Und nun lasst uns weiter diskutieren, freue mich mal so richtig polarisieren zu können! 😉


backstreets29
7. März 2011 um 16:13  |  13302

@pax

Jetzt aber nochmal schnell zu nem richtigen Aerts, du scheinst dringend Hilfe zu brauchen

Kacar war beim „Eigentor“ beteiligt, beim Tor von Schürrle würd ich nciht unbedingt einen Fehler des IV sehen, übrigens auch nicht wenn da Simunic, Hubnik, Metzelder oder sonst wer gestanden wäre, sondern das war einfach ein tolles Ding von Schürrle.

Würde es solche Szenen nicht geben, würden wir keine Tore sehen. Übrigens ist es nicht die Primäraufgabe eines IV schnellster Spieler des Teams zu sein *wink*


7. März 2011 um 16:13  |  13303

Lieber hurdi-du weisst doch, dass auch ich ne kleine, empfindliche Zicke bin, deshalb ist
D I E S
„Na gut, dann tauen wir halt wieder den Schnee von gestern in der Mikrowelle.
Wer waren denn die vielen braven Jungs? Ebert, Pantelic, Simunic, Voronin, Kacar, Cicero, Drobny? @apolinaris, du bist doch sonst immer so gegen Legendenbildung.“
für mich Viertens, da beide Punkte ja mich mit einbeziehen, obwohl es doch eigentlich ne Antwort auf Lenz Horr war..oder 🙂
Damit keine Mißverständnisse aufkommen: ich bin tiefenentspannt und guter Laune und mag hurdi..o.k.?


backstreets29
7. März 2011 um 16:14  |  13304

Nachtrag: Der Fehler von Nicu war die gleiche Kategorie wie der von Schweinsteiger vorm 0:1 gegen Dortmund. Dilettantisch ist da noch charmant untertrieben


pax.klm
7. März 2011 um 16:17  |  13305

@back
aber für das Zuschauen muss man doch normalerweise bezahlen?
Und die kriegen ooch noch Jeltt!


7. März 2011 um 16:17  |  13306

@back..: nee, das ist nicht die Primäraufgabe eines IV, aber er hätte ja an der Mittellinie auch vernünftig stehen dürfen..oder? Einigen wir uns doch darauf, dass pax gar nicht soooo falsch lag..und eigentlich auch nur zwischen den Zeilen dem L. Horr zustimmen wollte (an einem bestimmten Punkt)-insofern ist dieser Dialog vielleicht sogar-in dieser Form- etwas überflüssig?


hertha@berlin
7. März 2011 um 16:18  |  13307

Kacar hat vom Kicker übrigens eine milde 6 bekommen.


ubremer
ubremer
7. März 2011 um 16:19  |  13308

@hertha@berlin,

wenn das mal keine Medien-Kampagne eines sogenannten Fachmagazins gegen einen verdienten Profi ist . . . (kopfschüttel)


backstreets29
7. März 2011 um 16:21  |  13309

@pax Ich seh das etwas differenzierter und schliesse mich Apo an

@hertha@berlin

ja und Aerts kam mit einer 4,5 davon

Der Kicker hat übrigens Herrn Babbel ähnlich verstanden wie die Medienvertreter in der Hauptstadt Vielleicht sollte Babbel seine Ironie doch deutlicher machen, als er es bisher versucht hat 😉


ubremer
ubremer
7. März 2011 um 16:40  |  13311

@alle,

die aktuelle Hertha-Pressemitteilung:

„Herthas Innenverteidiger Roman Hubnik ist stolzer Vater, seine Frau Lucie entband Montagmittag im Krankenhaus in Olmütz Söhnchen Patrik (4000 Gramm, 50 cm) – alle drei sind wohlauf!“


catro69
7. März 2011 um 16:44  |  13312

Tach @ubremer, schönes Interview mit dem Langen.
Gute Fragen, gute Antworten, nur die „geheimer Investor-Frage“ hab ich vermisst.
Gabs nen Frageverbot?
Gruß


Exil-Schorfheider
7. März 2011 um 16:53  |  13313

@Dan

Danke, danke!
Das konnte ich nicht ahnen! 🙂

Letztendlich war genau das mein Gefühl, dass sie ihn bis zum Saisonende behalten, denn Hoeneß ist „nur“ noch Präsident und Kalle der eigentliche Chef… wobei Uli H. jetzt wohl lange mit rotem Kopf auf der Hauptribüne zu sehen ist…


ubremer
ubremer
7. März 2011 um 16:53  |  13314

@catro“miles&more“69,

Danke für die Blumen. Nein, gab kein Frageverbot. Der Manager hat auf alles geantwortet. Die „geheime Investor-Frage“ hat für mich Präsident Werner Gegenbauer im Morgenpost-Interview am 16. Februar beantwortet:

Morgenpost Online: Hertha hat von einem Mr. X berichtet, der dem Verein acht Millionen Euro zur Verfügung stellt. Ist der Vertrag unterzeichnet?

Gegenbauer: Nein, das wird so geschehen, wie angekündigt, Ende Februar.

Morgenpost Online: Verstehen Sie, dass man gern wissen will, wer dahinter steht?

Gegenbauer: Wenn die Konstruktion mit der Deutschen Fußball-Liga und Wirtschaftsprüfern abgeklärt ist, wenn ich versichere, dass die Leute deutsche Staatsbürger sind, die in Deutschland Steuern bezahlen, sage ich als Präsident: Der Vertrag hilft Hertha. Wer sich damit nicht zufrieden gibt, muss wissen: Dieser Vertrag kommt nicht zustande, wenn die Namen der Geldgeber öffentlich werden.

Davon abgesehen habe ich den Präsidenten am vergangenen Mittwoch am Rande des Türkiyemspor-Spiels im Amateurstadion getroffen. Auf die Frage, wann der Vertrag unterschrieben wird, hat Gegenbauer geantwortet: „In der kommenden Woche.“


Blauer Montag
7. März 2011 um 16:53  |  13315

Tach auch,
spielt hier immer noch
FC Mimosen : VfL Neurosen?
Wann wird denn dieses Spiel abgepfiffen?

Willkommen Patrik,
Alles Gute für dich und deine Eltern für deinen Lebensweg auf Erden!


7. März 2011 um 16:53  |  13316

Ta-Taaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der kleine Patty möge die Haare seine Mama verbt bekommen!!! 😛


hertha@berlin
7. März 2011 um 16:54  |  13317

@ ubremer , danke
und herzlichen Glückwunsch an Roman+ Frau zu dem athletischen Nachwuchs 🙂


Blauer Montag
7. März 2011 um 16:56  |  13318

apollinaris,
da hätte ich geren dein Update,
am besten mit einem Foto von Frau Hubnik.


7. März 2011 um 16:58  |  13319

ähem…. 😳


Blauer Montag
7. März 2011 um 17:05  |  13320

hinter deinem Nick scheint das Foto nicht zu liegen apollinaris. Vergiss meine neugierige Frage.


Treat
7. März 2011 um 17:14  |  13322

@apo:
Du bist ja fies – wie sähe denn die Mama vom kleinen Patrick ohne Haare aus? 😉

Glückwünsche der stolzen kleinen Familie, möge alles wachsen und gedeihen wo und wie es soll!

@hurdie – „wenn sie nach Hause findet, würde ich beim Sex aufpassen“ – DER WAR GUT! 🙂

@ubremer
Danke für das fixe Update in Sachen Hertha – Nachwuchs! 🙂

@all
Viel Spaß noch beim bloggen, ich muss jetzt noch etwas Arbeit simuleren… 🙁

Blauweiße Grüße
Treat


catro69
7. März 2011 um 17:15  |  13323

Jo, Glückwunsch Goalgetter und Gattin und bitte keine Babyparty im P1.
@ubremer, dann ist also diese Woche „Ende Februar“…
Wer hat morgen Trainingsdienst und Mittwoch Amaguckschicht?


pax.klm
7. März 2011 um 17:18  |  13324

@treat, bist Du GANZ sicher , dass Deine Bossin hier nicht mitliest?


ubremer
ubremer
7. März 2011 um 17:25  |  13325

@catro69,

wir werden da sein, ist aber noch nicht ganz entschieden, wer von uns. Wirst du vor Ort sein?


catro69
7. März 2011 um 17:35  |  13326

Versuch mein Bestes.


hurdiegerdie
7. März 2011 um 18:01  |  13327

Aber natürlich war das teilweise („brave Jungs“) an dich addressiert @apolinaris. Ich habe dich ja sogar namentlich genannt.

Es gibt aber keinen Extrapunkt, wenns an dich addressiert ist
😎 <- auch tiefenentspannt


Blauer Montag
7. März 2011 um 18:10  |  13328

hurdie,
möchtest Du auch noch deinen heutigen Beitrag für die SWK leisten?
Der Witz mit dem Alzheimer war doch nur dein Vorglüher …. 😕


hurdiegerdie
7. März 2011 um 18:13  |  13329

Naa gut @blauer Montag, hier kommt er:

Bayern interessiert sich für Babbel als Trainer (aber der Kicker muss mitzahlen)


Blauer Montag
7. März 2011 um 18:16  |  13330

hurdiiiiiie,
das ist ein witz für insider, und nicht den gemeinen Fan wie mich. Wieso sollte der kicker für deine Witze mitbezahlen?


7. März 2011 um 18:19  |  13331

@lauer Montag

hinter meinem Namen


Blauer Montag
7. März 2011 um 18:29  |  13332

Die Bayern haben Rafael Benitez nicht genommen, weil er nur Spanisch kann?

Que brutos son. Yo me solicito enseguida como traductor. Jose Mourinho empezò asì mismo.


Blauer Montag
7. März 2011 um 18:32  |  13333

Für die kundigen Leser der fußballerischen Fachpresse zu meinem letzten comment die Zusatzfrage:

Wo und wie begann die Trainerkarriere von Jose Mourinho?


7. März 2011 um 18:33  |  13334

na, ich sehe keinen Grund für den Kicker, Geld in unsere Witzkasse zu zahlen…dass MB einer von vielen Kandidaten ist, verwundert mich jedenfalls nicht allzu sehr?vAber gut, manchmal albern wir ja auch nur so rum.. 😉


7. März 2011 um 18:35  |  13335

@hurdi: vermutlich kommt es bei dir immer noch nicht an, weil es allzu krumm von mir gedacht ist-ich nehme dann lieber Punkt 4 zurück 🙄


7. März 2011 um 18:37  |  13336

Mal ehrlich für 10 Mio+x können sie den doch Babbel rauskaufen! Die hams doch die Bajovaren…


Blauer Montag
7. März 2011 um 18:44  |  13337

Nee ich glaub da irrst du dich tunnfisch.

Sooooooo rosig ist die Bilanz der FC Byern AG gar nicht, die zuletzt im Unternehmensregister publifiziert wurde. Die Kredite für den Bau der Arroganzarena sind noch nicht vollständig getilgt. Das könnte ein Grund für die Vereinbarung sein, mit van Gaal einen aufhebungsvertrag erst zum Ende der Saison zu vereinbaren.


hurdiegerdie
7. März 2011 um 18:51  |  13338

Ach was, das ist doch nur der letzte Wunsch von UH (=ultrahocherhitzt) gewesen.

Nachdem er nichts mehr zu sagen hat, hat er wenigstens nochmal um einen letzten Freundschaftsdienst als Rache für seinen Bruder gebeten.

Nachdem er schon am Abstieg mitgedreht hat (Schiris etc.), wollte er noch ein letztes Mal Unruhe bei Hertha reinbringen. Den Gefallen haben sie ihm getan (in Anerkennung alter Verdienste) und Babbel lanciert. 😯

Wahrscheinlich holen sie dann auch noch Ballack. „Wir müssen wieder zum alten Spielsystem der Bayern zurückkehren“, wird Babbel am Montag zitiert. Dienstag jedoch versuchte er bereits Bommel zurückzuholen.


7. März 2011 um 18:51  |  13339

Das ist doch jammern auf hohen Niveau. Wir bekommen unser Stadion nämlich niemals abbezahlt!
Die können ruhig mal ein paar Millionen rüberschieben.. ;P
Den Janker als Backup für Lahm, den Kobi für die Brachliegende linke Seite, Friend als Kloseersatz und Mija für die Innenverteidigung zum Saisonende für 20 Mio würde ich denen auch anbieten.


ft
7. März 2011 um 18:54  |  13340

Richten wir doch unsere Blicke nicht nach München.

Sondern verweilen für Heute einen kleinen Augenblick bei den Augsburgern;

Ich hab soon Jefühl das die Jecken aus Düdo nachher drei Punkte holen.

Is aba nur so n janz janz vaget Jefühl.


7. März 2011 um 18:55  |  13341

@ft
wenn sie einen holen würde ich dafür auch schon ein Bier aufmachen.


7. März 2011 um 19:01  |  13342

Hurdi: Hoeneß wollte Klopp als Klinsmann-Nachfolger-wenn, dann solltest du über Rummennige nachdenken.. 🙂


hurdiegerdie
7. März 2011 um 19:10  |  13350

Ich dachte, der wollte Favre 😆


hurdiegerdie
7. März 2011 um 19:11  |  13351

ursula
7. März 2011 um 19:31  |  13358

Ett „Blauer Montag“, Ende verschlafen!?

FC Mimosen – VFL Neurosen 0 : 1

Stand bis kurz vor dem Ende 0 : 0, sollte in
die Verlängerung gehen, aber „Tunnfish“
schaffte das „Unmögliche“, in letzter Minute…..

Gab in der Schlussphase ne Unmenge Gelber
Karten und kurz vor Schluss ZWEI Rote!!!

Die Mimosen sind jetzt auch rein rechnerisch
abgestiegen! Die Neurosen stehen nunmehr
vor der Meisterschaft!

Zwischenzeitlich ne üble Verletzung! Ein
Spieler biss im Reflex einer Mimose ins Ohr!

Die Unparteiischen haben es nicht gesehen!!

Der Spieler weinte sich HIER aus, und soll
wohl „glaubhaft“ behauptet haben, dass
in einem anderen Spiel, der selbe Spieler
es schon einmal versucht haben soll….

…vermied aber, eigene Fouls einzuräumen!

Tatsächlich wurden die unzähligen Fouls
nicht geahndet! Schuld daran waren die
“Nicklichkeiten” schon vor dem Spiel!

Der italienische Sportdirektor der Mimosen
Lorenzo o. ä. hatte im Vorfeld schon mit
„Feuer frei“ auf die Neurosen, die Stimmung
angeheizt! Die „Bankdrücker“ setzten dies
dann auch nach ihrem späten Einwechseln
in die Tat um!

Man hätte hier schon “Rot” geben müssen!

Leider passieren in solchen Hexenkesseln,
in denen Vorurteile der Fans oft an der
Tagesordnung sind, immer wieder!

Gut das wenigstens die Neurosen die
Übersicht behielten, sonst läuft es so ab,
wie bei den Bayern, irgendeiner landet
in der “Klappse” oder Beckenbauer
übernimmt das Training, was aufs Selbe
hinausläuft!

Im Fußball(Foren) ist nichts unmöglich!!!

Das SWK-Schiedsgericht sollte sich endlich
mit solchen Vorgängen befassen oder den
Viedeobeweis einführen oder einfach
IGNORIEREN!

Wenn KEINER mehr weiß, worum es ging,
freut sich der Dritte!

Irgendein „Dominator“ echauffierte sich so
sehr, war dann total kaputt, aber so etwas
von kaputt, dass ihn ein unbekannter (?)
„Betreuer“ darauf hinwies, sonst hätte der
das gar nicht gemerkt…..

….welch mögliche Folgen wurden vermieden!?

Bist Du nicht auch n e Art „Dominator“, guter
„Blauer Montag“?? Ein Spiel dauert doch so
lange, bis es abgepfiffen wird! Hoffe, Dir mit
dem kurzen Spielbericht, gedient zu haben!


Blauer Montag
7. März 2011 um 19:36  |  13359

Gut drauf heute Abend ursula.
du hast mir gedient und mich zum Schmunzeln gebracht mit folgender Weisheit:
„Wenn KEINER mehr weiß, worum es ging,
freut sich der Dritte!“

😆 😆 😆


7. März 2011 um 19:38  |  13360

nee, hurdi..meine Infos sind deutlich glaubhafter und aktueller 😉


hurdiegerdie
7. März 2011 um 19:44  |  13363

Respekt @Ursula.

Aber haste jetzt 1:0 gewonnen oder verloren?

Ich zähle mich ja eher zu den Neurosen, immer auf der Gewinnerseite 😉

Warum fällt mir in letzter Zeit nur immer Element of Crime ein.

„Sag, dass ich beKlOPPt bin, aber sag nicht, ich hätte euch nicht gewarnt (Finger weg von meiner Paranoia)“


ursula
7. März 2011 um 19:45  |  13364

Ja, „Blauer Montag“ ist echt von mir! So etwas
kommt mir manchmal, weiß auch nicht warum!


ursula
7. März 2011 um 19:50  |  13365

Na, welche Frage!? Wenn ick keene Neurosen
habe….

….aber wir haben uns arrangiert, wir haben
uns lieb!

Übrigen die Texte von Sven Regener passen
doch wie die Faust auf einige Augen….


Tunnfish
7. März 2011 um 19:53  |  13367

@ursula
großes Erzählkino….
aber das Tor war ein Eigentor, schau in der Zeitlupe nach, maximal ein Assist kann man da werten.

Ich hoffe ja auch, dass es ein KO Spiel ohne Rückspiel bleibt, denn das war ja eher ein Qualifikationsspiel zur Euroleague am äußersten Zipfel Europas als CL-Finale.

Aber hmm… vielleicht Wechsel ich ja auch demnächst zu den anderen?


7. März 2011 um 19:58  |  13369

ich bin Schmerzpatient- kann hier nicht mit reden..


hurdiegerdie
7. März 2011 um 19:59  |  13371

Ach apolinaris,

ist dir noch nie aufgefallen, dass bei Hoeness (ich lass mal den Vornamen weg) Fehlentscheidungen nie von ihm waren, sondern er nur überstimmt worden war.

Je nach Aktualität wollte Uli dann rückblickend immer den zur Zeit besten Trainer, mal Favre heute Klopp. Komischerweise immer nur rückblickend. Ich habe deshalb mal extra einen zeitnahen, keinen rückblickenden Artikel zitiert.

Selbst Klopp hat gesagt, dass ausser einem ersten Gespräch da nie wirklich was dran war, und eine Verpflichtung nie wirklich im Raum stand.


wilson
7. März 2011 um 20:07  |  13374

In diesem Zusammenhang :

Bring den Vorschlaghammer mit
Wenn du heute Abend kommst
Dann hauen wir alles kurz und klein
Der ganze alte Schrott muss raus
Und neuer Schrott muss rein
Bis Morgen muss der ganze Rotz verschwunden sein

Auch Regener, EoC


7. März 2011 um 20:11  |  13376

Hurdi: nicht UH hat das gesagt, sondern enge Insider…und Klopp hatte sich sehr ironisch geäußert. Aber lassen wir das..


Exil-Schorfheider
7. März 2011 um 20:13  |  13377

Aber, @apo.
War es nicht so, dass Klopp schon Trainer werden sollte, bevor sie JK holten?
Soweit habe ich das verstanden, dass er da schon eine Einigung mit Wurst-Uli hatte, aber Kalle lieber den Kalifornier nebst Buddha´s an der Säbener Straße wollte.


Blauer Montag
7. März 2011 um 20:13  |  13378

Bin da ganz bei Dir apollinaris.

Das passt schon, was du irgendwann in den letzten 24 Stunden geschrieben hast „In diesem Block hat sich jetzt vieles wieder eingependelt.“

Buenas noches señores
Für die rbb-Zuschauer: Macht’s gut Nachbarn!


driemer
7. März 2011 um 20:16  |  13379

@ursula

„Ja, “Blauer Montag” ist echt von mir! So etwas
kommt mir manchmal, weiß auch nicht warum!“

Böse Zungen nennen’s vielleicht Inkontinenz.

Aber ihr Jungschen kennt ja sowas nicht. 😀


hurdiegerdie
7. März 2011 um 20:35  |  13381

„Und was ich von Jürgen Klopp als Trainer halte, weiß jeder, weil ich ihn ja 2008 statt Jürgen Klinsmann zu uns holen wollte“ , erinnerte der Bayern-Präsident. Damals habe er sich dann überzeugen lassen, das „Abenteuer Klinsmann“ anzugehen. „Dass das ein großer Fehler war, wissen wir nicht erst seit heute.“

http://www.sportal.de/sportal/generated/article/tnt_fussball/2011/01/22/18759400000.html

Irgendwie hatte ich nur was (ungewollt Lustiges) zur potenziellen Babbelverpflichtung geschrieben. Wie kamen wir auf Hoeness und Klopp?


7. März 2011 um 20:37  |  13385

@Exil: nee, meine Infos besagen: nach Klinsi..
Rummenigge war aber von Klinsi, wenn ich nicht falsch erinnere, nicht sehr angetan. Andererseits: die Bayern managen das schon alles im Dialog. Ich halte den FVB (auch deshalb) für den mit Werder am Besten geführten Verein, nebenbei gesagt.
Öööhhm,ich würde gerne wieder zurück zum Thema hertha..? 🙂


7. März 2011 um 20:39  |  13386

@hurdie: wow! was für ein Info-Salat 😛


7. März 2011 um 23:46  |  13423

@exil: vielleicht habe ich da doch was durcheinander gebracht 😳 ??

Anzeige