Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Dienstagnachmittag, die Sonne scheint, Hertha hat 3:1 gewonnen gegen FSV Frankfurt. Das Leben ist schön. Oder? „Das“, sagt Markus Babbel und neigt den Kopf zur Seite, dorthin, wo auf dem Platz zu dieser Zeit noch immer Herren in kurzen Hosen sprinten, das also „war heute einfach mal zum Reinkommen.“ Haha, guter Witz, mögen die Profis von Hertha BSC zu diesem Satz ihres Trainers wohl sagen. Denn dieses ihnen auferlegte Reinkommen in die neue Trainingswoche war nichts anderes als 90 Minuten Vollgas auf dem Schenckendorffplatz, die Kollege Martin Kleinemas für uns hautnah verfolgt hat.

Etwas Ausdauer und Gymnastik folgte schon die Hatz des beliebten Spiels im Kreis, fünf gegen zwei etwa. Und dann ließ Babbel sprinten, sprinten, sprinten. Quer über das Feld ging es, von einer Stange zur nächsten und zurück an die Grundlinie, akustische Signale diktierten das Tempo. Babbel schmunzelte, als er sagte: „Der eine oder andere hat heute vielleicht gedacht: Ach, das gegen Frankfurt war wieder ein Vier-Tore-Spiel – da wird es heute gemütlich.“ Doch nicht mit Babbel: „Ich muss ja unberechenbar bleiben!“

Ein Fleißkärtchen für besonderen, weil nicht nachlassenden Sprinteifer verteilte Hobby-Triathlet Kleinemas dabei an den Sportkameraden Rob Friend für dessen – ich zitiere – „offensichtlich gute Werte im GA2-Bereich“.

Tendenz: Janker ersetzt Lell, Morales hat das Nachsehen

Auch in der Print-Ausgabe der Morgenpost beschäftigt Kollege Kleinemas sich mit einem Iron Man: Christian Lell. Er geht der Frage auf den Grund, weshalb Babbel sich bei der Suche nach einer Alternative für den bislang alternativlosen Rechtsverteidiger anscheinend schon auf Christoph Janker festgelegt hat, und ob das gegenüber dem auch in Frage kommenden Alfredo Morales denn seine Berechtigung hat.

Noch sind ja einige Tage Zeit bis zum anstehenden Auswärtsspiel in Führth, doch wenn es denn tatsächlich so kommen sollte: Was meint ihr – ist es richtig oder falsch, wenn Babbel sich gegen Morales entscheidet und stattdessen auf Janker setzt?

Janker ersetzt Lell, Morales hat das Nachsehen - das wäre . . .

  • genau falsch entschieden (45%, 178 Stimmen)
  • richtig so (31%, 125 Stimmen)
  • mir egal (24%, 95 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 398

Loading ... Loading ...

115
Kommentare

Chris
8. März 2011 um 19:05  |  13502

Sorry, aber immer wenn Janker auf dem Platz steht beschleicht mich das Gefühl von Niederlage oder grobem Abwehrfehler… Tut mir ja irgendwie leid für den Jungen, aber der hat sich bei mir als ein Symbol für verkorkste Spiele und schlechte Leistungen eingebrannt. Also bitte Morales.


dieter
8. März 2011 um 19:05  |  13503

Um diese Frage „Janker oder Morales?“ beantworten zu können, müsste man die Trainingsleistungen beider und bei Morales vielleicht noch zusätzlich dessen Leistungen bei der U 23 kennen.

Janker ist für mich zumindest ein arg limitierter Spieler.
Wenn Morales an diesem nicht vorbei kommt, gibt mir das erst einmal zu denken.
Es sei denn Morales ist ähnlich wie es bei Schulz berichtet wurde in einem „Loch“, was ja in seinem noch jungen Alter wohl nicht ungewöhnlich ist/wäre.
Kann ja nicht jeder so ein „Kampfschwein“ wie der Lasogga sein. 😉

Obwohl… schön wärs schon! 🙂


8. März 2011 um 19:05  |  13504

könnte nur dann mb kritisieren, wenn ich genau die gleiche zeit mit den jungs verbringen würde und dann eine andere ansicht von morales vs. jancker haben würde…

sehr, sehr viel konjunktiv dabei… unterstütze mb in seinen entscheidungen, weil… siehe tabelle der 2. bundesliga… 😉


Wir können alles aus Derby
8. März 2011 um 19:09  |  13505

Janker oder Morales – Pech oder Schwefel?

Nach dem Motto: Junged forscht in die entscheidenen Spiele zu gehen, ist nicht Babbels Art.

Wie wir schon gesehen haben, wird er – wie FF vorher auch und LF auch – die Jugend leider aussen vor lassen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Was ich noch verkraften kann.

Ich hoffe dann auf Besserung, wenn der Blau Weiße Verein sich auch rechnerisch wieder in der 1. Liga befindet – hatte nicht die BZ vorgerechnet – das wir nur noch vier Siege brauchen? und dann es Zeit wird, die Jugend auch unter Wettkampfbedingungen spielen zu lassen.

Dann erwarte ich mehr Einsatzzeiten für die Jugend – ABER – um ehrlich zu sein – so doll haben sie in der U23 nun auch nicht gespielt.

Frage – liegt did da am Trainer, haben die Jungens wirklich nicht mehr drauf oder sind sie einfach noch zu jung – auch für die 4. Liga.

Ich tippe auf ein Unentschieden gegen den Vorort von Nürnberch und ein Sieg in zweiten bayerischen Vergleich gegen Autostadt II!!


8. März 2011 um 19:14  |  13506

sorry…. janker ohne c… sonst das gleiche wie dieter über mir…

@ sunny: wasser auf deine mühlen…

http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/fiedler-staerkt-keeper-aerts-den-ruecken-article1134010.html

dabei hat fiedel so viele tore in der d-halle für uns geschossen… 🙁

wer wird denn nun bei uns die neue nummer 1 in liga 1?


8. März 2011 um 19:17  |  13507

p.s.: alles gute zum frauentag @ maria und @petra w.


wedding on tour
8. März 2011 um 19:23  |  13508

ich wüsste nicht was dagegen spricht Janker von Beginn spielen zu lassen. Bei entsprechendem Spielverlauf kann man Morales immer noch ab der ’65ten zu Spielpraxis verhelfen.

Ich denke Janker hat sich diesen Einsatz sportlich, aber auch menschlich verdient. Einen solchen medizinischen Tiefschlag steckt man sicher nicht im vorbeigehen weg. Ihn jetzt auf die Bank zu setzen wäre für ihn, für die Moral der Truppe, aber auch für potenzielle Interessenten das falsche Zeichen.


Blauer Montag
8. März 2011 um 19:28  |  13509

Wenn schon, denn schon rasi 😉
alles gute ät ursula

Bin aber sonst vollauf deiner Meinung!
Für die Entscheidung von MB spricht last but not least, dass Janker Lell nach seiner Verletzung im Spiel problemos ersetzen konnte.


HerrThaner
8. März 2011 um 19:50  |  13513

Ich würde es lieber sehen, wenn mal wieder ein junger wie Morales eine richtige Chance bekommen würde. Ich weiß natürlich nicht, wie sich die beiden im Training präsentiert haben und würde es daher auch akzeptieren, wenn Babbel auf Janker setzt. Allerdings würde ich unseren Trainer gerne mal wieder auf seine ursprüngliche Maxime „Wen zwei gleich gut sind, spiele der Jüngere“ aufmerksam machen. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Morales schlechter als Janker sein soll, seine Kurzeinsätze im Team waren grundsolide, wenn auch nicht übermäßig berrauschend. Bei Janker hab ich aus Erfahrung eigentlich kein so gutes Gefühl.
Nichtsdestotrotz freut es mich wirklich, dass Janker anscheinend wieder richtig fit ist. Wenn man bedenkt, wie das vor ein paar Monaten noch aussah – und was alles drohte – dann ist das schon keine Selbstverständlichkeit. 🙂


8. März 2011 um 19:54  |  13514

okay… alles gute ursula… hat ER eigentlich schon mal erklärt wie er auf diesen nick gekommen ist???

p.s. wegen der ganzen rumzickereien hier in letzter zeit, welche ich richtig unschön finde (like in the tsp), ist hier unsere kulinarische seite verloren gegangen… also bei mir gibt´s heute: rapunzel-tomaten-salat mit gebratener paprika-hähnchenbrust in ziegenkäsesoße…. hunger…


hurdiegerdie
8. März 2011 um 20:05  |  13515

Bei mir gabs noch Reste vom Wochende:

Selbstgemachtes Putencurry (Sauce mit Boxhornklee, Senfkörnern, Ingwer, Chili, Cucuma, Zwiebeln, Tomaten, Curryblättern, Spinat und frischem Koriander)

Kürbis Hamilton (sehr empfehlenswert auch als rein vegetarisches Essen) und Kotelett am Stück (hurdie braucht Fleisch dazu) gefüllt mit Pfirsich und Tymianbutter.


wilson
8. März 2011 um 20:12  |  13517

@ Chris: so „fühle“ ich auch.

Auch wenn´s ungerecht sein mag, weil er einen geringen Anteil daran hat – er ist für mich das personifizierte Abstiegsgespenst.

Nur – er war der Ersatz für Lell gegen Frankfurt. Geplant, weil Morales 2x in der U23 `ran musste.
Also gehe ich davon aus, dass Janker spielen wird. Und warum sollte er seine Sache nicht gut machen ?!

@ rasiberlin:
Hühnerbrüstchen-in-Wachtelparfait mit einer Création aus gedünsteter Haifisch-Auberginen-Mousse, verfeinert mit einem Hauch westfinnischer Trüffel-Cognac-Variation; dazu ein Chateau Jaques Laffite. Als Dessert: ein neckisch-kleines Mandel-Erdbeer-Tartuffe à la Alain Prost chéz Marcel Proust

Bratkartoffeln mit Sauerkraut gab´s !


ursula
8. März 2011 um 20:15  |  13519

Ettal, n´abend!

Huch, hatte man(n) mich vergessen!
Wer mich kennt vergisst mich nie…..

….oder warum ist es am Rhein so schön?

Hach, und dabei liebe ick Zickenkriege,
ooch mit richtige Männers! Nu is abba
Schluss, sonst jlobts noch eener, so oder so!

Aber danke für die Korrektur und mit dem
„Nickname“, ditt is ne längere Geschichte,
mal bei Gelegenheit!

Aber was mir auffällt, auch ohne mein zu tun,
habt IHR z. Z. ne Menge Zündstoff drin und
der arme „sunny“ muss ganz schön „rudern“!

Denke aber auch, dass er von seinen vielen
richtigen Ansätzen nicht zu viel in einen
Topf schmeißen sollte, wird mit den Repliken
so schwierig, wenn man ernsthaft und auch
pragmatisch darauf eingehen will!

Die kunlinarische Seite hingegen, sollte die
höchste Dringlichkeitsstufe behalten….
N´abend erstmal, gleich kommt S04, nicht
vergessen!


ursula
8. März 2011 um 20:18  |  13520

Achso und mit Janker kann ich als Fußballer,
wenn man ihn denn als solchen bezeichnen
möchte, überhaupt nichts anfangen!

Vielleicht hätte er eine andere Sportart
wählen sollen! So Irrungen und Wirrungen
gibt es ja! Das er wieder genesen ist, so von
Mensch zu Mensch, ist natürlich erfreulich!


Bolle75
8. März 2011 um 20:21  |  13521

Mir egal, nicht weil es mir wirklich egal ist sondern es sehe wie @rasiberlin in seinem ersten Beitrag heute.

… und bei mir gab es heute einfach nur Stress auf arbeit, viel Kaffee und ne Schitzelschrippe und jetzt bis 2 Uhr Bereitschaft. Wehe es meldet sich jemand.


8. März 2011 um 20:21  |  13522

@rasi
rezepte reinstreuen geht doch immer, erhalte doch die schönen kleinen geschichten in dem du sie machst.
(und hört auf ständig von diesem TSP Gespenst zu schreiben. Hier ist die Berliner Morgenpost.)

Bei mir gibt es Stulle mit Brot und eine Fahrt über Nacht zur Messe nach Basel.


Bolle75
8. März 2011 um 20:24  |  13523

@Ursula: S04 gegen Valensina ist doch erst morjen.


ursula
8. März 2011 um 20:28  |  13524

Tschuljung, den ganzen Tag denke ich heute
ist Mittwoch! Nu muss ick mich uff wat
anderes freuen oder kiek mir ne Konserve
von Hertha an……


hurdiegerdie
8. März 2011 um 20:30  |  13525

Uschi ist mal wieder ihrer Zeit voraus, heute gibts Barca-Arsenal


ursula
8. März 2011 um 20:32  |  13526

Watt schreib` ick denn für nen Scheiß, ist
doch Barca gegen den Rest der Insel…….


ursula
8. März 2011 um 20:34  |  13527

Danke „hurdie“ hatte es gerade eingeschaltet
und da sah ich die freudige Bescherung in Form
von Jens Lehmann als „Fachmann“…..


ft
8. März 2011 um 20:35  |  13528

MB hat bisher bei Neueingliederungen in das Stammteam immer ein gutes Händchen gehabt.
Weshalb sollte er bei Janker irren ?
Und selbst wenn. Es gibt sie nicht die Alternativen auf der rechten defensive.
Ich bin da frohen Mutes das die Achse Janker-Ebert gut funktionieren wird.


8. März 2011 um 20:44  |  13529

@ wilson: :-)… guten hunger… 🙂


hurdiegerdie
8. März 2011 um 20:44  |  13530

Och ja , ihr habt das ja in Sky, wollte gerade protzen, dass ich es auf Italienisch, Französisch und Spanisch sehen kann (nur deutsch eben nicht, grr)


ursula
8. März 2011 um 20:48  |  13531

Na besser als gar nichts! Das wird doch jetzt
der Hammer! Anpfiff mit 4 – 1 – 2 – 2 – 1
bei Barca! Wie konnte ich das nur vergessen!

Übrigens in welcher Sprache auch immer,
den Ton von SKY stelle ich grundsätzlich ab!


hurdiegerdie
8. März 2011 um 20:51  |  13532

Hehehe ich habs jetzt auch in deutsch (na ja mit schweizerischem Akzent) und nur mit Stadionton (ohne Kommentar) in Dolby Surround


ursula
8. März 2011 um 20:57  |  13533

In Dolby Digital mit Stadion Sound…..

….und wir groß ist Dein Bildschirm?

Barca spielt doch tatsächlich mit ner
„Doppel SIEBEN“ vor nominell FÜNF
Defensiven, aber die „Verschieben“ wie
die Ochsen….


Sir Henry
8. März 2011 um 20:57  |  13534

Das 11. Gebot: Du sollst nicht streamen. 😉


ursula
8. März 2011 um 21:02  |  13535

Das habe ich jetzt nicht verstanden!
Nur mit Stadionton in schweizerischem Akzent,
ohne Kommentar….

….und der ist in welcher Sprache, den Du
aber nicht hörst…..??


hurdiegerdie
8. März 2011 um 21:07  |  13536

@ursula 108 cm Bildschirmdiagonale

@Sir Henry, bei CL brauche ich nicht streamen. Die Schweiz hat einen Ausländeranteil von knapp 25% , viele Spanier/ Portugiesen/ Italiener. Ich habe im Kabel Sender vieler Nationen und eine bringt immer CL. Heute bringts auch HD Suisse, wo ich zwischen 3 Landessprachen und Stadion ohne Kommentar wählen kann. Aber die Italiener und Spanier bringen es auch. Die Briten leider nicht.


Sir Henry
8. März 2011 um 21:15  |  13537

@hurdie

Na bei Deinem Wohnort gehe ich davon aus, dass Du auch französisch sprichst. Schweizer Mundart ist dann schon Nr andere Liga. Was noch? Englisch bestimmt, oder?


hurdiegerdie
8. März 2011 um 21:17  |  13538

Ich habs jetzt auch in Deutsch gefunden (mit schweizer Akzent), wahlweise kann ich aber nur den Stadionton anmachen (also ohne Kommentar).


Sir Henry
8. März 2011 um 21:21  |  13539

Ob wir sowas JEMALS von der Hertha sehen? *seufz*


hurdiegerdie
8. März 2011 um 21:23  |  13540

Schweize Mundart spreche ich nicht. Manche Dialekte verstehe ich ganz gut (Züri Dütsch), andere nicht so gut (Berner Dütsch).


ursula
8. März 2011 um 21:28  |  13541

Ich kann gut Platt-Dütsch……

Manchmal gibt es ja geile Spielzüge, Mann….


ursula
8. März 2011 um 21:33  |  13542

Mit Sprachen kann ich gut, aber „Kölsch“
ist für mich der Horror! War vor 2 Wochen
für 2 Tage in Köln, u. a. auf ner Karnevals-
sitzung abends so zum Spaß! Um mich rum
lagen die auf der Erde und kugelten sich,
ich habe nicht ein Wort verstanden….

…..außer de Zooch kütt…..


fechibaby
8. März 2011 um 21:33  |  13543

Mit Janker als rechter Verteidiger und Aerts im Tor sollte sich Hertha die Fahrt nach Fürth sparen. Nach der Niederlage und groben Abwehr- u. Torwartfehlern kann man dann sagen: Außer Spesen nichts gewesen.
Nach einem verdienten Sieg von Augsburg bei Union ( was Hertha ja nicht konnte) ist Augsburg Tabellenfüher und wird diesen Spitzenplatz nicht mehr hergeben.


pax.klm
8. März 2011 um 21:40  |  13544

Ja, und es kam die Zeit der gute Nacht-Geschichten!
Danke im Übrigen @ubremer für die Wünsche, kann sie gebrauchen.
@ Sir henry: Was? Hertha in der CL, Hertha gegen die Insel, Hertha mit so einer Handballaufstellung oder Hertha in den verschiedenen schweizer Dialekten?
@ursula, Spielzüge sind im Karneval unterwegs, oder sind dit Spielfrauenszüge, na hoffentlich nich meene Kontoauszüge, die lassen mir gruseln…
Also euch noch ein schönes Nächtle und Ade!


Sir Henry
8. März 2011 um 21:40  |  13545

Lasst uns jubilieren, lasst uns innehalten, lasst uns begreifen das wir Zeugen einer höheren Form des Fußballs sind.


ursula
8. März 2011 um 21:45  |  13546

Spiel(manns)züge!!Heute ist Weltfrauentag!

Was wollen wir? „Mann een Mann, nee Moam!
War nischt, ziehe ick wieder zurück! Nächtle,
geh` auch gleich, kiek denn noch vom Bett
zu Ende! Mitte Hunde jeht heut meine Frau!


Petra Woosmann
8. März 2011 um 21:49  |  13547

Vielen Dank für die Wünche zum Frauentag, den ich krankheitsbdingt immer noch im Bett verbringen musste 🙁
Und zu essen, gab es nur Hühnerbrühe…
Ich denke, der Trainer bringt Janker mehr zur Belohnung für das Überstehen der Krankheit als aus anderen Gründen, menschlich ok, trotzdem gruselt es mich immer, wenn Janker spielt. Das was ich von ihm so gesehen habe, hat mich nicht davon überzeugt, das er jemals über seine engen spielerischen Grenzen hinwegkommt.
Daher hoffe ich, dass Morales bald wieder soweit ranrückt, dass er eine echte Alternative für den Trainer ist.


pax.klm
8. März 2011 um 21:54  |  13548

ok baby, schau dem Holländer mal in die Augen….
http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/sport/hertha_babbel_schickt_maikel_zum_arzt_/334608.php

http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/549502/artikel_kurioses-zickzack-in-torwartfrage.html

Auf sky war in der Zusammenfassung nichts von den „enormen“ Unsicherheiten zu sehen, auch der Kommentar war sehr wohlwollend gegenüber Aerts!
Warum er hier und da unsicher wirkt, könnte meiner Meinung an dieser Rückengeschichte liegen, die durch die Knieverletzung „provoziert“ wird!
Nicht zum Arzt, sondern zum Knochenbrecher sollte er gehen…
eh ferchi-baby bist Du in Wahrheit ein Unioner, Oder Bayern Fan, hört sich ja fast so an ?
Schon mal was von der Chaos – Theorie gehört?
Sich auch über so etwas Gedanken zu machen brigt einen erstaunlich weiter!
Wenn die Herthaner sich diesem Ungeist beugen, dann werden sie tatsächlich keinen Erfolg haben, hört sich fast so an, als wäre dies Dein Wunsch?


ursula
8. März 2011 um 21:55  |  13549

……seine engen Grenzen! „Spielerisch“ gehört
da nicht hin! Menschlich schon o. k., aber
doch sehr riskant! Ich kann da nicht hingucken,
wenn der spielt……

….wenn dann noch Aerts „rumostern“ sollte….


sunny1703
8. März 2011 um 21:56  |  13550

Mein Geschenk zum Frauentag
essen gemacht,aber das liegt mir jetzt noch schwer im Magen,deshalb keine Analyse 🙁
und Karten für Anna (Netrebko) in der Waldbühne 🙂
Die Freude war groß 🙂

lg sunny


ursula
8. März 2011 um 22:02  |  13552

Ich glaube es nicht 1 : 1 !!!


Treat
8. März 2011 um 22:06  |  13553

Ist ja witzig, @wilson, genau das Gleiche gab es bei uns heute auch… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


ursula
8. März 2011 um 22:10  |  13554

Haute cuisine oder Bratkartoffeln?


hurdiegerdie
8. März 2011 um 22:10  |  13555

uh Sunny, nicht böse sein 😉 aber da fällt mir jetzt mal nicht Element of Crime, sondern der fuchshaarige Pierre ein:

du hast gekocht, es gab steine,
die liegen jetzt in meinem bauch
sie sind schwer, ich bin alleine,
bitte wer schneidet mich auf?

Mensch Janker. Den haben wir doch noch gar nicht in der 2. Liga gesehen. 1. Liga ist m.E. für ihn etwas zu hoch, aber 2. ?

Ich drücke ihm, auch wegen seiner Verletzung, beide Daumen, der packt das. Bei seinen ersten beiden Einsätzen in der 2. Liga haben wir jeweils 3:1 gewonnen.

Blöd, blöd, blöd der Platzverweis. Muss er den geben? Sicherlich regelkonform, aber es macht das Spiel kaputt. Allerletzte Ermahnung, Trainer nimmt ihn raus und gut ist.


ursula
8. März 2011 um 22:14  |  13556

Muss er nicht! Macht man nicht! Namen merken!


Petra Woosmann
8. März 2011 um 22:20  |  13557

Boah – Anna Netrebko in der Waldbühne – geiles Geschenk für die Holde 🙂


dieter
8. März 2011 um 22:20  |  13558

Ich dachte wir wären hier beim „Immer Hertha“ Blog und nicht bei einer x-beliebigen Chat Community.
Dafür gibt es andere Plattformen.


ursula
8. März 2011 um 22:22  |  13559

Tschüss!!


8. März 2011 um 22:24  |  13560

Bei allem Wohlwollen: aber das Babbel aus reiner Menschenfreundlichkeit Janker aufstellt,-das halte ich für völlig ausgeschlossen. Ich muss gestehen, den Janker (einige werden sich erinnern) nie ganz so schlecht gesehen zu haben, wie die allermeisten hier. Und verteidigte FF, als er den manchmal brachte. Aber-gemach, Freunde: ich kann schon nachvollziehen, dass Janker so schlecht bei Euch weg kommt. Er hat ne Menge dafür getan. Und es kann sogar sein, dass ursulas vernichtende Urteil irgendwie zutreffend ist, deshalb: ja, ich bin sehr verwundert. Aber noch mal, ich habe Morales zweimal bei den Amas spielen sehen-er fiel mir sofort auf (ich musste nach ihm fragen, weil ich ihn nicht kannte)-sein Talent und seine Ausstrahlung fallen sofort auf; aber sein Spiel ist noch seeehr fehlerhaft. Ich sage mal: er spielt noch wie ein Jugendlicher-hat noch keinen echten Peil (wie Götze etwa), wie man sich auf diesem Viereck verteilt..Mir fällt aber eines auf, an mir selbst: ständig höre ich mich sagen: „der ist noch nicht so weit, macht dies und das noch nicht richtig.“- Vielleicht stimmt ja etwas bei dem K. Heine nicht? Irgendjemand hier schrieb kürzlich: bei so viel Unterstützung durch unsere hoch gelobten Nachwuchsleute und Reserveprofis..sollte doch mehr zu erwarten sein, in der Regionalliga.-Ich bin geneigt, dem zuzustimmen.-Eines hoffe ich wirklich: dass den Verantwortlichen klar ist, das man die Jungen sehr bald bringen muss-denn nur mit ihnen haben wir ne reale Überlebenschance; ansonsten bräuchten wir denn doch einen Jongleur ala´DH… 😉
Je früher Hertha den Aufstieg perfekt macht , desto besser . Ob ich den Mut hätte, den wir von MB teilweise einfordern?-Nein!
Sorry, für das Hü&Hott- so bin ich manchmal 🙄


hurdiegerdie
8. März 2011 um 22:27  |  13561

Grosse Betroffenheit, @Dieter,

Also: Janker ist ne Null, Morales rein, Kampfschweine vor, und gegen Hertha werden auch immer unberechtigte Elfmeter gepfiffen.


Exilherthaner
8. März 2011 um 23:57  |  13565

Morales oder Janker……

Herthas Zukunft oder Jobsicherung für babbel….

Aus Berlin für Berlin –> Morales


9. März 2011 um 0:13  |  13566

Irgendwie unlogisch, oder?
„Herthas Zukunft oder Babbels Jobsicherung“
Für mich ist das ne künstliche Fragestellung. Sollte Babbel seinen Job verlieren (weil er falsche Entscheidungen trifft), wäre es für herthas Jungen das „Aus“ . Ich denke: man sitzt in einem Boot“-ist eher das passende Bild.


Exilherthaner
9. März 2011 um 0:44  |  13568

@apo
Warum wäre der Weggang von babbel das Aus für die Jugend? Nimmt er etwa unsere Jugendabteilung mit, wenn er geht?
Irgendwie unlogisch, oder?


Stehplatz
9. März 2011 um 1:15  |  13570

Janker, der Quotendeutsche ohne Perspektive, oder Morales, der Quotendeutsche mit Perpektive….

Janker ist in Hoffenheim für die 3. und 2. Liga geholt worden und wurde in Liga 1 endgültig als nicht gut genug befunden, da er bereits im Unterhaus an seine Grenzen stieß. Weil er aber nicht nur Notnagel für eine Position spielen konnte, sondern für alle Defensivpositionen, konnten die damaligen Verantwortlichen leider nicht widerstehen. Eventuell kann er in dieser Liga noch nützlich sein, doch im Sommer gehört er, neben Friend, auf die Transferliste!


b. b.
9. März 2011 um 2:07  |  13572

Moin,

Janker passt schon. Vertraue da dem Trainer und kann es vom Sofa auch nicht wirklich einschätze.
Zum Speil, einerseits heißt es bei vielen, gegen die „Guten“ haben wir (außer Duisburg) immer gut ausgesehen, sehe ich auch so! Und jetzt machen wir uns beim niemalsaufsteiger in die Hosen? Wir sind Tabellenführer!!! Die Franken müssen das Spiel machen, wir werden kontern. Bei uns kann jeder Tore schiessen und Lell ist ja verletzt. Oder gibt es vom „Stamm“ noch jemanden, der nicht mindestens ein Tor gemacht hat? Schon gut, ich weiß, hinten müssen wir uns schon etwas Sorgen machen, und das doch hier und in anderen Foren, aber schon seit vor dem ersten Spieltag, wenn ich mich recht zurück erinnere! Und doch sind wir Erster – weil wir so gut sind? Oder sind die anderen so schlecht? Bochum fängt an zu schwächeln. Augsburg muss das auch erst einmal durchspielen! Die patzen auch noch gegen einen sogenannten „Kleinen“. Ich bin guter Dinge.
Noch was zum Rücken, vielleicht sehen wir den Sascha jetzt schneller als erwartet. Würde mich für Ihn freuen und uns wünschen, dass er hält (im warsten Sinne des Wortes), was viele hier sich wünschen. Manchmal zwingt es ja das Schickal.
Wünsche einen schönen Dienstag.

Noch was, nicht jeder hier muss sich die Jacke anziehen.


9. März 2011 um 3:00  |  13575

nein, natürlich nicht, exil. Ich versuche eigentlich nur, deinen Satz irgendwie zu verstehen. Dann frage ich nochmal.-Was willst du mit deinem Gegensatz ausdrücken?- Für mich ergibt er nämlich keinen logischen Sinn? Wenn Babbel STATT Junge einzusetzen, lieber auf Nummer sicher geht und „Jobsicherung“ betreibt-heisst das doch im Umkehrschluss: wenn Babbel nicht auf Nummer sicher geht (und seinen Job damit sichert),und lieber die berliner Jungen einsetzt-steigt er ab. -Damit wären die jungen Berliner natürlich auch weg vom Fenster..Oder?


micha
9. März 2011 um 8:54  |  13585

@ chris

dito. Also Jancker ist für mich so ein Spieler wo ich immer Bauchschmerzen bekomme wenn er den Platz betritt. Es tut mir auch echt leid für ihn, aber ich habe immer das Gefühl wenn er keinen groben Fehler macht oder sich in der Grasnarbe versteckt ist es schon ein gelungener Tag.
Aber trotzdem muss ich echt sagen RESPEKT für das Arbeiten in der Reha und das er es überhaupt geschafft hat zurückzukommen!

Toi Toi Toi und ich hoffe Morales gibt nochmal ein bisschen Schub und sieht es als Herausforderung und nicht als Zurückweisung! Alos POWER Junge!


wilson
9. März 2011 um 9:07  |  13586

Morales

Bei der U23 habe ich ihn schon auf mehreren Defensivpositionen gesehen; in der 2. Liga gab er den 6er.

Welche ist denn seine Stammposition ?
Oder ist er der polyvalente (oh!) Tausendsassa ?


kraule
9. März 2011 um 9:23  |  13588

Morales:

Bin da ganz bei @apollinaris.

Wer regelmäßig die Amas sieht, kann zu einer ähnlichen Einschätzung kommen wie der gute apo. Mir geht es jedenfalls ähnlich.
Ein junger Spieler mit großem Potenzial aber noch lange nicht fertig, auch mental noch nicht!

Da auch ich kein besonders großer Fan von Jancker bin…… aber wer wäre die echte Alternative?

Ich denke GF ist durchaus zu schlagen, auch von uns 😉 dennoch müssen gerade dort in den Schlüsselpositionen erfahrene Leute stehen, zumindest fertige…..zum ausprobieren ist dieses Spiel nicht geeignet.

Darum vertraue ich (mal wieder, gähn) dem Trainerteam. Ich denke nicht das MB Jancker als Belohnung spielen lässt…. wer’s glaubt 😉

Ha ho he


catro69
9. März 2011 um 9:35  |  13589

Morgen,
noch ein kleiner Nachtrag zum gestrigen Montagabendauswärtsspiel-Auftakttraining.
Die Jungs sprinteten insgesamt 13 mal die rund 80 m lange Diagonale. Das Startsignal erfolgte im 11 sec Takt, innerhalb dieser Zeit war die Distanz zu bewältigen, also nicht für jeden ein „volle Pulle“-Sprint. Da in zwei Gruppen gelaufen wurde (8 und 9), lag die Erholungsphase bei knapp 1,5 min.
Ich bin kein Leichtathletikexperte, aber bei einigen Spielern wirkt der Laufstil komisch (nicht im Sinne von lustig), wird in der Leichtathletik nicht auch über (Lauf)Technik Zeit und Kraft „geschunden“?

Morales oder Janker? Schwer zu entscheiden.
Ich würde auch dem „Django“ den Vorzug geben. Ein Plus an Erfahrung und sollte er im Sommer veräußert werden, muss er auch mal ins „Schaufenster“ gestellt werden, außerdem wirkt Alfredo noch etwas schmächtig.
Für Herthas Zukunft ist in dieser Saison allein der Wiederaufstieg (Babbels Jobsicherung) entscheidend, wenn die Jugendförderung dabei nicht zu kurz kommt, ist das ein schmackhafter Beifang, nicht mehr.

Zur Frage, wen Funkel in der Abstiegssaison hätte bringen können. Von mir aus gar keinen, wie geschehen, aber die Talente vom Profitraining fernzuhalten, war ein Unding, da hätte ich ein Machtwort von MP erwartet. Insofern bin ich mit Babbels Arbeit zufrieden.


f.a.y.
9. März 2011 um 10:06  |  13590

hmmm. Eigentlich wäre auch ich eher für einen Youngster mit Spielerfahrung als Django. Irgendwie ist der für mich dass Sinnbild der Selbstaufgabe. Immer wenn Funkel ihn gebracht hat, hatte ich das Gefühl, wir geben auf.

ABER: Funkel ist weg. Die 1. Liga ist weg. Alles wieder auf Null. Und ich habe Morales noch kein ganzes Spiel machen sehen. Büskens ist ein Fuchs, da darf man nicht zu viel Risiko gehen. Insofern hätte ich an Babbels Stelle vermutlich genauso entschieden. Der leichte Bauchschmerz beim Lesen des Namens in der U Bahn war dennoch da.

Wir gewinnen mit Janker gegen Fürth. Union holt 3 Punkte gegen Augsburg.

Ich habe keine Lust mehr auf Pessimismus, die Sonne scheint. Ich will endlich voll optimistisch in die letzten Spiele schauen können.


ursula
9. März 2011 um 10:29  |  13591

Ett catro69, Du sprichst mir aus der Seele!
Guten morgen übrigens, diese leichtathletischen
Laufübungen müssen von der „Spukschloss-
Kompanie“ konzipiert worden sein! Sie prägen
natürlich Spritzigkeit und Laufstil! Möchte
mich aber nicht schon am Morgen zu weit
raushängen, ist aber ein Grund, dass ganz
elementare Bewegungsabläufe dann auch
„komisch“ wirken, sagen wir es freundlich,
nicht so optimal vermittelt werden!

Gilt im vermehrten Maße leider auch für das
Training und die allgemeine Fitness der
Torhüter! In beiden Bereichen gibt es auch
Erkenntnisse, die allerdings so neu auch nicht
mehr sind, aber nach meine Eindrücken noch
nicht einmal zum Tragen kommen!

Schnelligkeit z. B. Sprintvermögen auch bei
alteren Spielern (Kobiaschwili) kann man
„formstabilisierend“ betreuen, intensivieren!

Kühne These von mir, selbst EBERT ist viel
langsamer geworden und dies ist keineswegs
„postverletzungsbedingt“…..

…..einem „Ruka“ z. B. kann man ja bestimmte
Trainingseinheiten ersparen, der braucht auch
keinen Nachhilfeunterricht!


Stehplatz
9. März 2011 um 10:36  |  13592

Der MoPo-Artikel ist ja auch nicht schlecht heut.
Routine statt Jugend? Einen 26-Jährigen Janker mit 58 Profieinsätzen als routiniert hinzustellen, wäre keinem eingefallen.


pax.klm
9. März 2011 um 10:44  |  13593

Ja @ursula // 9. Mrz 2011 um 10:29 , da bin ich voll bei Dir. Einige haben darauf wiederholt hingewiesen!
Eine Diskussion über Training , den ganzen Verein, erscheint unter der Prämisse ne Evaluation duchführen zu müssen, in einem anderen Licht?!
Diesbezüglich damals der Gedanke ein paar Anlehnungen beim American Football zu machen, in Bezug auf spezialisiertes Training!


T.H.C.
9. März 2011 um 11:02  |  13595

@f.a.y. Ich freu mich zu lesen, dass Du Deinen Optimismus wiedergefunden hast.
Deine letzten Kommentare klangen eher nach „was erlauben Babbel“ und „Aerts ist sogar für die dritte Liga zu schwach“.


westend
9. März 2011 um 11:08  |  13596

Vertraue Babbel bei der Einschätzung Janker vs. Morales zu 100%. Janker wird bei Hertha immer den Makel aus der letzten Saison tragen. Aber er hat vor und nach dieser schlimmen Verletzung nach allgemeinem Hörensagen immer vorbildlich gearbeitet und sich (auch über die U23, lieber Herr Ebert) angeboten. Einstellung top. Ein Morales mag offensiv stärker sein, aber mit unserer zeitweise offenen Schießbude hinten sollte das kein wichtiges Argument sein.


9. März 2011 um 11:37  |  13597

ne Nacht drüber geschlafen und beim ersten Kaffee vorhin dann doch der Satz: eigentlich ist die Nominierung von Janker ganz klar ein Abweichen von der anfänglichen Experimentierfreude.- Aber, so kurz vor dem „Ziel“: braucht es da noch Experimente oder handelt man da nicht ganz klar nach seinem Bauch und dem Motto: „den Sack so schnell wie möglich zu machen“- danach darf es dann wieder Experimente geben.-Ich würde es jedenfalls so machen. Ich hoffe nicht, dass Babbels derzeitige Entscheidungen Indiz dafür sind, von seiner anfänglichen Linie abgekommen zu sein.- Das glaube ich aber nicht, denn diese Linie ist im Grunde zum Sachzwang geworden…


f.a.y.
9. März 2011 um 11:56  |  13598

@T.H.C. Zu Aerts sag ich einfach nix mehr, da bleibe ich aber bei meiner Meinung. Und da frage ich den offiziellen Babbel „was erlauben?“. Eher d’accord bin ich schon mit dem anderen Babbel, der spontan bei sky geantwortet hat. Aber gut. Da es ist wie es ist, ist es halt wie es ist. So.


LA49
9. März 2011 um 12:00  |  13599

Janker ist meines Erachtens kein Abweichen von der Aussage „wenn zwei gleich sind, spielt der Jüngere“.

Die defensivere Ausrichtung hat zweifelsohne Janker.

Und auf der rechten Seite braucht es jemanden, der defensiv Ebert den Rücken freihält.

Insofern passt das mit Janker.

Bauchschmerzen habe ich aber schon.
Aber ob die defensiv bei Morales weniger wären?


sunny1703
9. März 2011 um 12:09  |  13600

Janker oder Morales……….@kraule schreibt hier das Richtige,gegen Fürth wird babbel vermutlich auf Erfahrung setzen.Wobei unterschätzt mir nicht Ingolstadt,die kommen in der Rückrunde deutlich besser zurecht.
Aber jetzt ist Fürth das Thema und vermutlich Janker die etwas sichere Entscheidung.
Doch weiterhin muss ich mich fragen,was war an der Hinrunde so schrecklich als Babbel viel mehr auch dem Nachwuchs eine Chance gab?!
20 Punkte einer mehr als in der Rückrunde.
Mich erstaunt es wie Spieler ,die in der Hinrunde doch immer wieder Einsatzmöglichkeiten bekamen,nun plötzlich nicht mehr in Form sein sollen.
Oder ist der Satz bei gleichen Leistungen spielt der Jüngere inzwischen zum Geschwätz von gestern geworden?
Man sollte allerdings mal aufhörenHertha II zu kritisieren,ja natürlich könnten sie besser in der Tabelle da stehen. Nur wo sind denn die anderen tollen 2.Mannschaften der Erstligisten?
Sind sie in der 3.Liga das Maß aller Dinge?
Oder werden die Viertligatabellen von diesen Mannschaften einsam angeführt?
Was macht eine Multimillionärstruppe wie Red Bull, die vor allem aus gestandenen ehemaligen Erst- und Zweitligaprofis besteht?
Red Bull 11 Punkte hinter dem Tabellenführer zurück!
10. Regionalliga West,15. Regionalliga West,6. Regionalliga Nord,,letzter in der 3.Liga und 13 Regionalliga West.
Was das snd?
Die Plätze ihrer 2. Mannschaften,der Klubs die momentan auf den Plätzen für Europäische Wettbewerbe in der 1.Liga stehen und Hertha steht ebenfalls auf Platz 10 in ihrer Regionalliga!
Nur selten kommen aus diesen Mannschaften die Jungstars für die neue Saison(Ausnahmen z.B Müller,Badstuber)
Diese Spieler kommen meistens direkt aus der A Jungend in die 1.mannschaft und werden von guten mutigen Trainern auch eingesetzt!
Was aber auf keine Fall passieren darf,ist ein Ausschluss aus dem Training wie ihn @catro69 völlig zurecht angeprangert hat!
In der heutigen Zeit werden die guten Spieler nicht mehr mit Mitte 20 langsam richtig gut,sondern 2,3 Jahre vorher und ihr Talent muss schon mit 18 zu sehen sein und auch durch Spielpraxis in den oberen Klassen genutzt werden.
Lieber die Talente in der 1.Mannschaft belassen,ab und zu einsetzen und langsam zu Stammspielern reifen lassen.
Wenn sie nicht das Talent haben,dann können sie in die 2.Mannschaft,dann sollten sie schnell verkauft oder ausgeliehen werden.
Mir scheint aber in den letzten Jahren jedoch bei Hertha etwas Mut abhanden gekommen zu sein.
Wenn er schon nicht mehr in der 2.Liga vorhanden ist………und bitte ein Lasogga ist zwar eine erfreuliche Ausnahme doch das ist ein Leverkusener den wir Babbels Co zu vedanken haben, wie soll es dann nächste Saison in der 1.Liga werden,vor allem angesichts Herthas Finanzen ?
Oder wenn wir in der neuen Saison dann doch wiede in Liga 2 spielen müssen?
Dann brauchen wir die Morales Schulz und Co,ohne viel Spielprxis,ein sportliches Risiko!
Die Frage die sich für mich stellt ist nebensächlich ob Janker oder Morales,sondern eher warum wurden nicht früher schon bei klaren Spielständen Spieler wie Lell oder Kobi oder andere ausgetauscht um dafür auf diesen Positionen Nachwuchskräfte zu testen bzw sie heranzuführen?
Oder ist Herthas Nachwuchs so ein Schrott und nur bei anderen Vereinen kommen solche Spieler hoch?
Dann frage ich mich,wozu die ganzen Geldausgaben für die Jugendförderung?
Wozu immer wieder kehrende Auflistungen welche Spieler große Talente sind.
4.Ligatalente können ja eine nette Nebeneinnahme sein, doch für die 1. oder 2.liga taugen sie nicht.
Übrigens sollte das Problem auch den namen Heine tragen,dann hat Hertha ein gewaltiges Problem mit den Trainern neben Babbel und dem Co.
Bitte spätestens nach dem hoffentlichen Aufstieg eine offene und nicht beschöningende Analyse.

Ansonsten holt Hertha aus den nächsten beiden Spielen mindestens vier Punkte…………sieht es gut aus mit dem Thema Aufstieg.

lg sunny


ursula
9. März 2011 um 12:13  |  13601

Sachzwänge @ apollinaris hatte auch Funkel,
als er in der entscheidenden Phase nicht mehr
„experimentieren“ wollte, obschon einige
Jüngere echte Alternativen gewesen wären,
wie jetzt z. B.. Morales vs. Janker….

…..wer einen bitte auch, gut arbeitenden
Janker anstelle eines jüngeren und deutlich
talentierteren Morales einsetzt, hat seine
Linie verlassen!! Was soll Morales schlechter
machen, was Janker sowieso nicht kann, z. B.
einfachstes Abspiel, eng am Mann stehen und
versuchen, „Pressing“ zu spielen, auch oder
gerade, wenn hoch verteidigt werden sollte….

…..nee, das sind mir selbst einfache Befreiungs-
schläge von Janker in Form von „Hängsäcken“ und Kerzen schon „Gefahrensituationen“!!


kraule
9. März 2011 um 13:04  |  13602

Vorweg:
Ich möchte und werde niemanden persönlich zu nahe treten, ich bin nur evtl. anderer Meinung.

@Sunny
gehe mit vielen Konform!
„…….Bitte spätestens nach dem hoffentlichen Aufstieg eine offene und nicht beschöningende Analyse.

Ansonsten holt Hertha aus den nächsten beiden Spielen mindestens vier Punkte…………sieht es gut aus mit dem Thema Aufstieg….“

Aber auch mit anderen Dingen liegen wir nicht so weit auseinander.

Dennoch möchte ich ganz klar eine Lanze für ALLE Trainer und hier im besonderen für Babbel brechen.

Babbel verdient mit Fußball sein Geld und das schon immer.
Steigt er mit Hertha auf, verdient er noch mal extra und der Aufstieg macht aucg gut in seiner Vita! Bedeutet auch wieder mehr Geld in Zukunft.

So oder so ähnlich geht es jedem Trainer im bezahlten Fußball.
Wer glaubt wirklich die stellen nicht die ihrer und ihres Teams Meinung die Besten auf?!

Ok, irgendwann kommt der Punkt wo der Trainer die Mannschaft oder gar die Verantwortlichen (!) nicht mehr erreicht und/oder sich abnutzt (aber auch dazu habe ich eine andere Meinung als herkömmlich).
Beides sehe ich bei Babbel nicht! Und jetzt werde ich mal ganz frech. Ich traue dem guten Babbel samt Team mehr Einschätzungsvermögen als uns allen hier zusammen zu! Egal wie oft wie mal beim Training Kiebitzen, oder auch mal Fußball gespielt haben.

So können wir, denke ich, gerne darüber Diskutieren wie wir es denn tun würden….Gott sei Dank macht das dann doch der Babbel für uns….aber wir sollten dem Trainerteam nicht das Vertrauen entziehen. Dazu sind sie nun einfach mal zu erfolgreich, auch wenn mal ein für uns besonders wichtiges Spiel verloren geht.

Ich würde Morales ausprobieren, hätten wir 15 Punkte Vorsprung. So muss der Janker es richten, für die 2.Liga sollte es denn dann doch noch reichen 😉


herthafreund
9. März 2011 um 13:06  |  13603

Wenn der Janker nun ein Garant für stabile Abwehrleistung wäre, okay. Ist er aber aus meiner Sicht nicht, und im Gegensatz zu Morales (U23) auch nicht im Spielrhythmus. Deshalb kann ich die Entscheidung Babbels nicht nachvollziehen.


kraule
9. März 2011 um 13:06  |  13604

Nachtrag:

Sind 2 gleich gut, spielt der Jüngere.

Was sagt mir das?

Babbel hält Morales im Gesamtpaket eben nocht nicht für gleich gut…..


ubremer
ubremer
9. März 2011 um 13:13  |  13605

@alle,

die es einrichten können: c u im Hexenkessel Amateurstadion. 15.30 Uhr Hertha II – Energie Cottbus II. Talente gucken. (Eigene) Meinung überprüfen 😉


pax.klm
9. März 2011 um 13:34  |  13606

Bevor ich mich aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen rar machen werde:
Ich finde es gut, wenn Hertha zu seinen Spielern, gern auch den „gestandeneren“ steht!
Den Janker in dieser Phase zu bringen, hat auch was mit „Wir“gefühl zu tun, wir lassen Dich nicht hängen, du bekommst immer deine Chance!
So etwas ist für das Mannschaftsgefühl und Gefüge immens wichtig!

Dem MB zu unterstellen er wäre -im übertragenen Sinne- ein Wendehals, finde ich daneben!
Ein Janker ist bestimmt auch nicht der Großverdiener! Ein Kobi ist für etliche Jahre noch an Hertha gebunden, bleibt also erst mal auf der Gehaltsliste. So oder so…
Die Möglichkeit den jungen Morales einzuwechseln hat MB doch darüberhinaus, und der kann auch mehr als rechts!
Wenn man kein Feindbild hat, dann macht man sich eins?
Der Beitrag von LA49 bringt es deutlich.
Welchen Weg geht Hertha, den der zwanghaften „Jugendisierung“?, den des Vertrauens? oder ….?
Quo vadis, Hertha?
Allen heute bei den Jungen viel Spaß und neue Erkenntnisse!


9. März 2011 um 13:55  |  13608

Ich wiederhole mich gerne, weil es andere ja auch tun: unsere „Jungen“ sind vergleichsweise „sehr jung“, schon in einem halben Jahr sehen die Kerle ganz anders aus. Wer selbst gespielt hat und den Übergang miterlebt hat, weiss ein Lied davon zu singen. In der knüppelharten 2. Liga vielleicht noch mal verschärft(?)-Sehr schnell macht man da ein junges Talent mutlos. Ich finde, man erkennt deutlich, dass Hertha sich viele Gedanken macht, die Jugend besser als in den Jahren zuvor zu integrieren..Man holt sie in der Anzahl mehr und auch früher in den Profikader und lässt sie regelmäßig in der U23 spielen!- Ganz so schwarz sehe ich das alles nicht. Zu FF: der hatte einen extremen Auftrag, der da hieß: nicht absteigen!! Niemand der Nachwuchsspieler erschien FF in der Lage zu sein, dabei helfen zu können ( da sich niemand der damals jungen Spieler bis heute durchgesetzt hat, scheint die Einschätzung ja auch nicht völlig verkehrt gewesen zu sein?-In solch einem Rahmen, kann man verstehen, dass FF den Kader eng halten wollte, um ihn voll auf dieses Projekt zu fokussieren. -Ich hatte das damals befürwortet und bin immer noch der gleichen An-Sicht; zumal es für die jungen Spieler mental sowieso extrem belastend gewesen wäre: es durften keine Fehler gemacht werden-das A und O für junge Heranwachsende. Der Druck war viel zu heftig. -Mindestens nachvollziehbar finde ich die damalige Entscheidung von FF.
Wie auch immer: die Hertha will aus ihren Fehlern lernen und ich sehe eindeutige Ansätze dafür. Im Übrigen würde ich die Lanze, die kraule für unsere Trainer brechen wollte, gerne mit brechen.. 🙂


sunny1703
9. März 2011 um 14:35  |  13609

@apollinaris
So wie Funkel hat noch kein Trainer bisher reagiert und tut es auch kein Trainer der Liga,vor allem sperrt er niemanden aus.
Ein Reus,ein Herrman,ein Petsos,ein Didavi,ein Patrick Funk,ein Cigerci,ein Felix Kroos,ein Florian Trinks,ein Sukuta Paso und und usw um bei den eher unbekannten zu bleiben, hätten bei einem Funkel keine Chance gehabt,weil sie noch zu jung gewesen wäre.
Man muss doch mal aufhörendiese Leute zu weichlichen,die müssen existenzielle Entscheidungen treffen,die für ihr weiteres Leben wichtig sind und vor allem sind sie heute fußballerisch viel früher in der Lage erstklassig mitzuhalten,da steht heute oftmals eine 1 vor dem Alter.
Dann zu sagen ich lasse den Nachwuchs nicht mehr mittrainieren ist so,wie ein Torwart der von der Linie kommt,er muss den ball haben,…….und so musste Funkel den Erfolg haben.
Das resultat Hertha wäre mit dem sensationellen Punkteergebnis diese Saison schon nach dem 25.Spieltag abgestiegen.
Na bravo.
Ich habe meine Schwierigkeiten mit den 2.Mannschaften,wenn sich darüber Spieler empfehlen dann ist das toll,dann sollen sie ihre Chancen haben,so wie ein Müller,manche wie ein Schmelzer brauchen den Umgang in der 1.Mannschaft UND die Einsätze in der 2.Mannschaft,aber wichtig sind Einsätze in der 1.Mannschaft.
Wenn in der 2.Liga wie Du schreibst alles zu hart ist, und die 1.Liga zu mentakl anstrengend,ja bitte,wann setzen wir überhaupt dann Nachwuchssspieler mal ein!?
Das ist hier das knallharte Geschäft Profifußball und dem Nachwuchs das erst zu zu trauen wenn sie 22 oder 23 scheint mir verfehlt!
Zum Glück haben fast alle Trainer Deutschlands mehr Zutrauen in ihre Nachwuchsspieler und deren sportliche und mentale fähigkeiten wie Du!

lg sunny


ursula
9. März 2011 um 14:36  |  13610

Ett kraule, guter Beitrag was die Einschätzung
der Kompetenz Babbel`s und seines Teams
anbelangt! DENNOCH! Den Sinn HIER zu
dikutieren, „unsere“ eigene Beobachtungsgabe und die „mitdenkende Fußballintelligenz“ verkennend, wie immer sie begründet sein
mag!

Gebe auch „kraule“ dahingehend Recht, dass
wie er „blogübergreifend“ festgestellt hat, es
jetzt ohnehin nur noch im äußersten Extrem-
fall, z. B. einer Niederlagenserie bis zu den
letzten wichtigen Spielen, lediglich sinnfreien
Aktionismus bedeuten würde, mit seinen
Entscheidungen nicht konform zu gehen…..

….WIR können eh nichts ändern und lediglich
davon leiten lassen, „er wird`s schon richten“!

So wie er für sein künftiges Image arbeitet,
wird er sich an/für einen hoffentlich nicht
eintretenden Misserfolg messen lassen und
verantworten müssen!

Meine Hoffnung bleibt, meine Befürchtungen
auch, dass erst diese letzten FÜNF Spiele der
Qualitätsmesser für Preetz, Babbel und sein
Team sein werden….

….schön wäre ein kleiner Vorsprung bis dahin,
was einen knappen Sieg in Fürth voraussetzt!

Noch ein bißchen früh, aber 2 : 3 für Hertha,
trotz Janker und Aerts…..


pax.klm
9. März 2011 um 15:00  |  13611

@sunny, denk auch mal daran in welchem Alter die Leutchen wählen gehen dürfen sollten.
Wann sie in Zukunft den Führerschein machen dürfen sollen. Ab wann sie volljährig sind und nun:
WIE LANGE DAS STRAFRECHT AUF DAS ALTER NOCH RÜCKSICHT NIMMT?
Fällt Dir hier vielleicht eine Diskrepanz auf?
Anspruch und Wirklichkeit?
Die mentale Reife hat kaum ein 18 / 19 jähriger.
Ok manche Frau sagt: Männer werden nie erwachsen!
Warum maßen wir aus der Etappe uns an, alles besser zu wissen als die an der „Front“?


sunny1703
9. März 2011 um 15:18  |  13612

@pax
Was soll mir das sagen?
Wenn mir einer nach dem Abi vorgeschrieben hätte,was ich zu tun oder nicht zu tun hätte…..na schönen dank und heute sind die doch noch früher „reif“ !
Und zu reif für uns in irgendwelche schwachsinnigen kriege zu marschieren,da kann es nicht früh genug sein,das war es noch nie,selbst als die Volljährigkeit mit 21 begann.
Aber gut,wenn Hertha seine 17/18 jährigen erst noch drei bis 5 Jahre unter einer Kuscheldecke namens vierte Liga halten will, dann darf sich der Verein nicht wundern,warum andere vereine vielleicht Jungstars wie der BVB kreiieren und demnächst vermutlich für einige Millionen schön teuer verkaufen wird.
Aber wir haben es ja,lasst uns doch noch mehr Kobis Mijas Aerts und Sejnas holen,zum Glück geht es Hertha ja finanziell so gut,dass sie den vermehrten einsatz von Nachwuchs nicht nötig haben.
Mir geht es doch nochmals nicht darum hier janker oder Morales zu fordern,ich habe nur das gefühl,wenn wir schon in Liga 2 den nachwuchs nicht mehr richtig einsetzen,wie soll es dann erst in Liga 1 werden.?
Dann ist der Klassenerhalt,oder ein Uefacup platz oder noch w as höheres die Begründung es nicht zu tun.

lg sunny


Chrome
9. März 2011 um 16:05  |  13614

Rein menschlich gönne ich Janker den Einsatz von Herzen, er ist mE ein grundsolider Arbeiter auf dem Platz, der uns defensiv nicht enttäuschen wird, davon bin ich überzeugt.

Was nun den generellen Aspekt der Nachwuchsförderung angeht, erscheint es auch mir in der Tat sehr erstrebenswert, auf ein ähnliches Ziel hinzuarbeiten wie aktuell Borussia Dortmund oder auch andere junge Mannschaften. Prinzipiell ist die Idee: Junge Leute aufbauen und teuer verkaufen, ohnedies der einzig gehbare Weg für viele Vereine, gerade für unseren. Was es jedoch braucht, damit ein solches Konzept greifen kann, ist Zeit und Ruhe. Babbel hatte bisher beides nicht, egal was man von ihm hält. Der Aufstiegsdruck war und ist enorm, für diesen Maßstab hat er, „der Zweiten Liga sei Dank“, bereits viel Talentförderung betrieben. Ob er systematisch eine handvoll „Stars“ produzieren kann, wird genau wie bei jedem Trainer von der Zeit und seinem Auge/Sachverstand abhängen. Ob er hierzu fähig ist, würden wir mE frühestens in 2-3 Jahren erfahren, ob des jungen Alters der in Frage kommenden Spieler.

Bei Hertha waren die Trainerposten einfach zu unbeständig, als das ein ernsthafter Vergleich zu dem Prototyp Dortmund möglich wäre. Zwar hatte auch Klopp nur relativ wenig Zeit gebraucht, um sein jetziges Team zu formen. Allerdings wird er selbst, wie ich mir vorstellen kann, auch nicht von einem so schnellen Erfolg, einem so schnellen Durchbruch seiner Grundidee ausgegangen sein, wie könnte er auch, man nenne nur das Beispiel Kagawa (trotz aktueller Verletzung).

Die Frage die hier zuletzt diskutiert wurde, nach Reifungsprozessen junger Spieler, ist mE nicht beantwortbar, erst recht nicht in einem so kurzen, abgehackten Kontext. Es fällt aber sehr auf, wie viele junge Spieler heutzutage auf stabil hohem Level spielen, Messi, Özil, Khedira um nur ein paar wenige Namen, allerdings auf Spitzenniveau zu nennen. Die Beispiele im eigenen Land sehen wir in Form von Schürrle und Co. jedes Wochenende, allen voran beim benannten BVB. Gerade im Falle unseres kommenden Weltfussballers aus Gelsenkirchen (man schaue sich die Auftritte bei Real an, einfach absolut unwiderstehlich dieses spielerische Junggenie) spielt definitiv aber ein neuer, abgeklärter Umgang mit den Medien und dem Presserummel eine große Rolle für eine gesunde Reifung zu einem wirklich guten Profispieler. Da sind aus meiner Sicht die heutigen Jungs ihren Vorgängern voraus, sie wurden bereits in eine Welt aus Mediengalopp hineingeboren, sind wie auch im Falle unserer Talente gebildet und bodenständig, ich finde diese Tendenz hervorragend. Nicht aus Zufall fallen diese Spieler nicht durch Skandälchen, sondern durch eine starke Entwicklung auf. Wenn Hertha den Perdedajs, Schulzes, Lasoggas und Co´s Ruhe und Zeit gibt, dann bringen wir unsere „Golden Generation“ (auf nationalem Niveau) hervor, da bin ich sicher. Die Einsatzzeiten werden dann ganz von alleine kommen. Nicht aus Aktionismus, nicht aus Prinzipientreue (Jünger->gleich stark->spielt; was mE Vor,- und Nachteile mit sich bringt), sondern weil das finanzielle System greift, weil wir gar nicht anders können und in der Nach-Hoeneß-Ära die Not im positivsten Sinne in eine Tugend verwandeln, mit dieser Perspektive verbinde ich Hoffnungsfroh den erneuten Aufbruch aus Liga Zwei unter Michael Preetz.

Sorry für den Roman, diese kleine Arbeitspause hat aber gut getan 🙂


pax.klm
9. März 2011 um 16:58  |  13615

Eigentlich wollte ich mich rar machen, lass ich man diese Töne!

Toller Kommentar @Chrome.
Sunny: @pax
Was soll mir das sagen?
Wenn mir einer nach dem Abi vorgeschrieben hätte,was ich zu tun oder nicht zu tun hätte…..na schönen dank und heute sind die doch noch früher “reif” !
GENAU das soll es Dir sagen, ich denke Du siehst das eigentlich so wie ich-oder ähnlich, ziehst aber einen anderen Schluß.
Da wir hier bei Vergleichen sind, denke da an den Film „die Brücke“! Kennst Du auch!
Genau das passiert da nämlich, die Jugend wird verheizt , verheizt sich selber!
Wenn ein Duru schon soo weit wäre, dann würde er garantiert öfter spielen, oder warum hat man ihn langfristig an den Verein gebunden?
Sollte Hertha aufsteigen, dann werden vielleicht 3 neue Leute geholt, Tor, RAV und ? Diese neuen, die alten (dann immer weniger) und unsere jungen Spieler müssen und werden es dann richten!
Sollte Hertha den Aufstieg in diesem Jahr nicht schaffen, dann ist der Kader mit einigen älteren, denen wir die erste Liga nicht mehr soo zutrauen und einigen schon recht weiten ,einigen dann so weiten jungen Spielern, so bestückt, dass der Verein auch in der Zweiten eine zweite Saison durchaus wettbewerbsfähig ist!
Die Jungen werden hier herangeführt, das muß aber auch unter päd. Prinzipien geschehen und diese auch erkennbar sein.
Find‘ halt, sunny Du widersprichst Dir–irgendwie,
Weil der Wunsch der Vater des Gedanken ist!


Blauer Montag
9. März 2011 um 17:18  |  13616

N’Abend pax and all
Gab es da nicht ein Märchen mit dem Titel
„Als das Wünschen noch geholfen hat“.
Wer war der autor dieses Märchens?


pax.klm
9. März 2011 um 17:25  |  13617

War das nicht der Titel einer Märchensendung? Muß mal googeln.


Polyvalent
9. März 2011 um 17:27  |  13618

Die Zweite hat gegen Cottbus nach einem 0:2 Rückstand in der 75. Minute noch durch Tore von Djuricin (Elfer) und Holland ein 2:2 erkämpft.


pax.klm
9. März 2011 um 17:28  |  13619

Habe kurz gegoogelt:
War ne Sendereihe des WDR im letzten Jahr und so begannen einige bei Gbrd. Grimm!
Interessant ist aber dieser Gedanke:
„In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts waren Märchen zumindest in Westdeutschland als reaktionär, realitätsfern und spießig verpönt, in der DDR hielt sich die Märchenkultur länger. Besorgte Erziehungsberechtigte glaubten zudem, dass Märchen einfach zu grausam und daher schädlich für Kinder seien.“


9. März 2011 um 17:33  |  13621

GidF danke pax
Wenn mein Wecher morgens um 6 klingelt, ist Gockel um 17.30 auch nicht mehr mein Freund. Da treff ich lieber hier Bekannte, und frag die jederzeit gut unterrichteten Greise.


9. März 2011 um 17:38  |  13622

Aber die nächsten Fragen kann mir Gockel nicht beantworten:
1. Wann fährt die Mannschaft nach Fürth?
2. Fährt die Mannschaft dann in einem Fürth gleich weiter nach Ingolstadt, oder kommt sie Di i do in der nächsten KW zurück nach Berlin?


dstolpe
9. März 2011 um 17:40  |  13623

@BlMo
1.) Die gängige Praxis ist: einen Tag vor dem Spiel; also Sonntag.
2.) Sie kommt zurück.


ursula
9. März 2011 um 17:41  |  13624

Bin hier doch, wie so oft bei „sunny“, wenn es
denn um Morales vs. Janker und die Jungen
grundsätzlich geht! Keinen weiteren Roman,
aber den Hinweis, dass es immer eine „Ausrede“
gibt, auf „Erfahrung“ zu bauen, lediglich wenn
Babbel aus der Not eine Tugend machen musste,
durften die Jungen ran!

Bei Funkel lag die volle Konzentration auf den
Abstiegskampf, wenn sich auch die Talente
vor einem Jahr kaum anboten, war es ein
Unding, sie vom Training fern zu halten!!

Aktuell geht es in diese Schlussphase zum
Aufstiegskampf und man baut auf Aerts,
Kobi und Janker, selbst Friend mit Abstrichen,
die sämtlichst durch Junge (fast) gleichwertig
ersetzt werden könnten! Es wird gutgeheißen,
dass man auf „sichere Routine“ baut! Dabei
steht gerade „Form und Ausstrahlung“ der Genannten seit Wochen zur Disposition!

Und hoffentlich in ein paar Monaten in Liga 1,
wird wieder der Abstiegskampf Prioriät haben!
Dann wird es heißen, sie nicht zu „verbrennen“!

Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels oder
besser dieser Negativspirale, die Jungen wie
in Dortmund und anderswo, leistungstragend
zu integrieren, mit „LEARNING by DOING“!!

Das geht nur in einer ERSTEN Mannschaft an
der Seite von erfahrenen Spielern, die Mischung
macht´s, damit ALLE Seiten davon profitieren!


9. März 2011 um 17:45  |  13625

Hallo dstolpe
Wiederlesen macht Freude 😉 😉 😉
Seit dem letzten Heimspiel nix mehr von dir gelesen. Viel zu tun nehme ich an.


dstolpe
9. März 2011 um 17:49  |  13626

Hm, @BlMo, waren seitdem doch nur ein paar Tage – und das obige Blog stammte auch von mir?! Aber natürlich freut es mich, wenn ich schon nach so kurzer Zeit vermisst werde 😉 … und ja, viel zu tun. Viele spannende Projekte liegen vor mir und uns. As always.


9. März 2011 um 18:05  |  13627

uuuuiiiiiiiii dstolpe
meine Vorfreude steigt schlagartig.
Hau in die Taste.


Inari
9. März 2011 um 18:09  |  13628

@Ursula: gibt es bei dir auch irgendetwas gutes? Irgendwann mal? Alles scheiße, alles mist, alles blöd? Ist ja schrecklich deine Kommentare zu lesen.


9. März 2011 um 18:11  |  13629

Gestatten die Blogger eine Zusatzfrage:
Wie bezeichnet man die weibliche Form des advocatus diaboli?


sunny1703
9. März 2011 um 18:18  |  13630

@Inauri
Lieber jemand der fundiert eine gewisse dauerkritik anbringt als solche Beleidigungen wie Du sie ablässt,absolut unqualifiziert!


pax.klm
9. März 2011 um 18:19  |  13631

Mir geht es gerade …..
Darum werde ich mich nicht an“Negativem“ beteiligen.
Aber Blauer Wochenanfang, so hab ich das mit de Meerchens nich vastanden.
Will ja nich allet voarjesetzd ham.

Inari, hat Dein Nick wat damit zu tun?
http://www.marionhermann.de/Bilder/inari.jpg
http://static.panoramio.com/photos/original/1294907.jpg


pax.klm
9. März 2011 um 18:23  |  13632

Ist ja schrecklich deine Kommentare zu lesen.
Sunny fidest Du wirklich diesen Satz BELEIDIGEND?
Entspricht nicht der Nettiquette !
Am Besten nicht darauf eingehen… 😉


pax.klm
9. März 2011 um 18:25  |  13633

Solte jemand die Auswärtstour mitmachen, habe da in der Nähe ein bißchen Einsicht in die Möglichkeit gut zu essen oder zu übernachten!

http://www.hotel-weisseslamm.de/


dstolpe
9. März 2011 um 18:30  |  13634

@BlMo
Ich meinte eher langfristige Projekte. . .

Und zu deiner lateinischen Fachfrage: advocata diaboli – so es denn im alten Rom schon Anwältinnen gegeben haben sollte 🙂


9. März 2011 um 18:35  |  13636

Hej, war hier für heute das Rückspiel
verabredet?
Vfl Neurosen : FC Mimosen

dstolpe
na klar, gut Ding will Weile haben.

Der advocatus diaboli ist nach meinem fragmentierten Geschichtswissen ein Teil der Inquisition in der rö.-kath. Kirche. Er musste denjenigen vertreten, der /die der Hexerei und des Paktes mit dem Teufel angeklagt wurde.


Dan
9. März 2011 um 18:53  |  13637

9. März 2011 um 18:55  |  13638

ach, sunny- meinetwegen-mir soll´s schnuppe sein.-Ich sehe das aus völlig anderer Perspektive und mit keinem Wort wurde darauf eingegangen. -Ich streite mich da sicher nicht drum. –

Ich habe heute den Morales 90 Minuten gesehen und den Janker auch. Vorneweg, das, was ich andauernd schreibe: Morales ist hoch veranlagt,-der deutlich bessere Fussballer als der biedere Janker. Morales hat gegen Cottbus II ein gutes Spiel gemacht, umsichtig und erstklassigem Kopfballspiel. Seine Pässe aus der Abwehr waren gut, aber auch nicht kompliziert. ABER: er hat zwei schwerere Fehler drin gehabt und einen mittelschweren. Ein Fehler ( stark vom Stürmer gemacht, aber Morales war zu zaghaft und ohne Spannung, vermutlich auch aus Sorge, ein Eigentor zu fabrizieren) führte zu einem Tor, der andere beinahe. Und dieser fehler war absurd und typisch für einen jungen Spieler-im eigenen Strafraum dribbeln und mit der Sohle spielen..dabei aber den Ball verlierend!!- Diese Fehler habe ich bisher in jedem Spiel von Morales gesehen. Für mich braucht der noch ein halbes Jahr. Hingegen begeistert mich Fabian Holland-eine Granate auf der 6, der deutlich reifere Fussballer, als Gattuso. Mein Unverständnis, dass über den nie gesprochen wird (ist auch Kapitän..), konnte mir uBremer erklären (eine schwere Herzerkrankung-keine Ahnung, wie der aktuelle mediz. Stand ist)..
Ich würde es vielleicht mit Morales versuchen, kann aber zu 100% verstehen, wenn ein Trainer den zwar limitierten, aber sachlicheren Janker einsetzt.
Knoll kam mit Djuri recht spät-konnten wenig brauchbare Szenen vorweisen (außer Djuris Elfer)- Knoll fiel eigentlich nur dadurch auf, dass er viel Willen zeigt, aber , ich glaube, jeden Ball verlor..Cottbus hatte einen pfeilschnellen Stürmer, der den Herthanern mehrfach wegrennen konnte, auch dem Morales mal zwei meter abnahm. Ubremer wollte mal nach schauen, ob dass einer von Cottbus´Bank ist.
Schon wieder neue Gesichter vom Blog kennengelernt!! Nur Sympatniks, muss ich sagen 😛 mit Maria noch in angeregter Unterhaltung U-Bahn gefahren… 🙂
Ein kleinner Plausch mit Dardai war auch dabei: es lohnt sich, zu den Amas zu gehen. Übrigens: bisher war babbel und Widmeyer JEDES Mal dabei-und zwar die ganzen 90 Minuten. Lasogga, Niemeyer, Buchert, Aerts, Lusti..waren auch zu sehen. Das war nicht immer so: da wächst was zusammen(?)


pax.klm
9. März 2011 um 19:07  |  13640

Danke Apollo für den Bericht!


kraule
9. März 2011 um 19:10  |  13642

@Apollinaris

Muss Dir (leider) wieder zustimmen betr, Deiner Einschätzung Morales.
Leider war auch Janker eher mittelmäßig unter allen Akteuren auf dem Platz!

Widmayer hat das eine oder andere arg mal das Gesicht verzogen…… nach Aktionen von Janker. Ich möchte das nicht entscheiden wer am Montag spielt.

Spielt Morales und macht ein fehlerfreies Spiel, kann das Sensationell für ihn ausgehen, genauso gut kann er eine tolle Partie spielen und doch den entscheidenden Fehler machen.

Mein Bauch sagt Janker, einfach aufgrund der Routine und mangels echter Alternativen und auch unter der Berücksichtigung, dass in der Regionalliga noch einmal eine ganz andere Kelle gespielt wird. Da würde auch Messi abka….

Sejna hat sich auch nicht gerade aufgedrängt. oder?

Ha ho he


ubremer
ubremer
9. März 2011 um 19:11  |  13643

@alle,

und weiter geht’s zum Thema im nächsten Blogeintrag 😉


sunny1703
9. März 2011 um 19:21  |  13651

@apollianaris
Danke für Deinen ausführlichen Bericht!

Es geht mir auch um eine weiter gehende Betrachtung und eine sachliche Auseinandersetzung die bei allen entegegensteheden meinungen man mit dir führen kann.
Und nur das zählt ! 🙂

lg sunny

und ganz wichtig @pax Gute Besserung


9. März 2011 um 19:37  |  13656

@kraule: unsere Torhüter..unsere Torhüter.. 🙂
Unsere AV´S unsere AV´s..auf der anderen Seite versuchten sich ja die Nummer 4 (Scheel) und 24(?)-da dachte ich des öfteren: wie können die es so weit geschafft haben.. 😯 oder?! Mann, waren die beiden murksig…


pax.klm
9. März 2011 um 19:48  |  13660

Hallo sunny, da wir hier ja weitergezogen sind, mal auf diesem Weg, mangels anderer Möglichkeit zur Zeit
speziell for you, do you remember?

http://www.krautrock-musikzirkus.de/de,Made-in-Germany_337,N.html
Seit dem Tod von Pudding gibt es auch die Quintessenz nicht mehr. Made in Germany spielte in den frühen 80ern noch im Jazzkeller am Breitenbachplatz und auf diversen Festen vom SC Lilienthal.


Treat
9. März 2011 um 20:22  |  13670

kraule // 9. Mrz 2011 um 13:04 <– Trifft für mich den Nagel auf den Kopf – mal wieder! 😉

*aua*

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige