Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Es gab Fisch Cordon bleu. Sie haben es mit ihrer Cateringidee bei Hertha BSC ja sicher nur gut gemeint – aber Fisch paniert und gefüllt mit Schinken und Käse?! Da winkten sie einer nach dem anderen ab, die versammelten Medientreibenden, als der Zweitligist am Freitagmittag zur obligatorischen Pressekonferenz vor dem nächsten Punktspiel – der Auswärtspartie am Montagabend in Fürth – geladen hat.

Von den Blog-Pappies war Kollege Bremer vor Ort, der von seinem Besuch am Buffet ausrichten lässt, er habe nur an einem Plastikbecher Mineralwasser genippt. Und ein Foto gemacht frei nach dem Motto: Das Leben ist eine Baustelle.

Doch halten wir uns nicht länger auf mit den lukullischen Hürden, die unsereins so in den Weg gestellt werden. Beschäftigen wir uns lieber mit den brandheißen Fakts zu dem, was ich zum ersten Endspiel um den Aufstieg hochzujazzen bereit bin. Hertha in Fürth – ich lege mich fest: Gewinnt der Tabellenführer oder spielt er zumindest Unentschieden, rückt damit die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga wieder ein bedeutendes Stück näher.

„Luxusproblem“ im Mittelfeld

Mit welchem Personal kann Hertha die Aufgabe angehen? (Fast) alle Mann sind fit. Im defensiven Mittelfeld erkennt Markus Babbel sogar „ein Luxusproblem, das ich gerne habe“: Mit Raffael, Peter Niemeyer und Fabian Lustenberger stehen drei Hochkaräter mit zum Teil gänzlich unterschiedlichen Qualitäten bereit.

Die einzige sich abzeichnende Schwachstelle ist – hier schon leidenschaftlich diskutiert – die Position des rechten Verteidigers. Dauerbrenner Christian Lell hat in allen bisherigen 25 Punktspielen in der Startelf gestanden, in Fürth droht diese Serie wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel zu enden (um nicht zu sagen: zu reißen). Oder? In den geschätzt siebeneinhalb Minuten des darüber hinaus leidlich inhaltsfreien Pressegesprächs übermittelte Babbel dies als interessantesten Fakt: „Insgeheim hoffe ich, dass der Christian noch fit wird für Montag.“ Um sogleich hinterherzuschieben: „Aber wahrscheinlicher ist, dass einer von Janker oder Morales zum Einsatz kommt.“

Was meint ihr: Erleben wir eine Blitzheilung bei Lell? Oder blufft Babbel, wenn er eine solche zur Möglichkeit erhebt? Nach dem Motto: Sollen die Sportskameraden aus Fürth sich mal nicht nur auf Janker oder Morales ausrichten.

Indessen ist es ja schon interessant, wie einer, dem hier häufig genug zum Vorwurf gemacht worden ist, er hätte als ein vom FC Bayern zu Hertha gewechselter Profi die Erwartungen nicht erfüllt, nun auf einmal quasi alternativlos sein soll. Eingedenk des – sicher augenzwinkernd formulierten – Sinnspruchs von @wilson (oder war’s ein anderer?): „Wenn zwei gleich schlecht sind, spielt immer der Ältere“, in diesem Fall also Janker statt Morales.

Das Pokerspiel um Lell . . .

  • ist wohl nur ein Bluff (41%, 129 Stimmen)
  • geschieht hoffentlich vor einem realen Hintergrund (31%, 100 Stimmen)
  • ist mir egal, er wird eh überschätzt (28%, 89 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 318

Loading ... Loading ...

78
Kommentare

11. März 2011 um 15:56  |  13910

Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Erst als ich Morales und Janker spielen sehen habe, verstand ich, warum Lell gesetzt ist.


Treat
11. März 2011 um 16:00  |  13911

Soweit ich mich erinnere, war der Spruch von @hurdie. 😉

Und warum Lell plötzlich alternativlos ist? Na weil wir auf dieser Position eigentlich gar keinen auch nur für die 6. Liga tauglichen Spieler haben.

Genauso übrigens wie im Tor und auf allen anderen Positionen, einschließlich der Trainerbank und des Managements, mit Ausnahme des defensiven Mittelfeldes – vielleicht. :mrgreen:

Leider wohl auch bei großen Teilen der Mitglieder und Fans… 🙁

Blauweiße Grüße
Treat


11. März 2011 um 16:13  |  13912

@treat @hurdie Wenn schon jemand vorher den Gedanken hatte, dann gebe ich gerne alle Credits ab. Habe erst am Mittwoch Janker und Morales in echt spielen sehen.


11. März 2011 um 16:17  |  13913

Och Treat…nimms locker… sei froh das es hier auch ab und an brauchbare Infos gibt… und statt Koppschütteln…man/frau kann’s auch wegschmunzeln 😉

@all… bevor Ihr Euch hier wieder zerfleischt… es ist Wochenende…und es soll sogar warm werden…also…aufs Rad…oder so… zum abkühlen…

@dstolpe & ubremer…ich find Euren Blog klasse…macht einfach weiter so… und maulige Berliner…die gibt’s schon seit 100 Jahren 🙂


Treat
11. März 2011 um 16:18  |  13914

@Sebastian

Nee, Missverständnis. Dein Kommentar stand noch nicht da als ich begann, meinen zu schreiben. Bezieht sich auf das Zitat von @dstolpe, das er versehentlich @wilson zurechnete… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


11. März 2011 um 16:22  |  13915

dieser herrliche Spruch kam von hurdi, hatte aber eben wilson-Format… 🙂
ach, keine Ahnung, habe nicht mit gespielt. Ich habe Lell hier häufig verteidigt, weil ich ihn deutlich besser sehe, als oft dargestellt (ohne ein Kracher zu sein…). Ob Janker oder Morales oder Lell- Janker ist von allen Optionen die biederste, aber eben als Ersatz durchaus einsetzbar. Morales habe ich bisher ausschließlich zentral agieren sehen, kann ihn mir als AV schwer vorstellen.
Egal, wer von den dreien spielt- wir sollten die Hürde nehmen können.


Treat
11. März 2011 um 16:23  |  13916

@moogli

Jepp, wegschmunzeln gelingt mir immer für eine gewisse Zeit und dann verzweifle ich mal wieder derart an der Ignoranz und Verbortheit einiger selbst ernannter Fachleute, die alles und jeden in Zweifel ziehen, meinen das Recht zu haben, über alles informiert zu werden, was auch der Präsident weiß oder vielleicht auch über ein wenig mehr und die jeden, der das nicht genauso sieht als naiv, blöde oder Ja-Sager abqualifizieren.

Das muss dann mal wieder raus, dann klappt es auch für eine Weile wieder mit dem Schmunzeln… 😉

Meine Beschreibung oben stellt NATÜRLICH – und ich bitte das zur Kenntnis zu nehmen! – keinen bestimmten Schreiber, sondern ein Sammelsurium der unterschiedlichsten Fragmente der unterschiedlichsten Schreiber dar, welche sich dann zu diesem katastrophalen Gesamteindruck bei mir verdichten, der wiederum zu meiner genannten Reaktion führt.

Trotzdem auch von mir ein schönes Wochenende für Alle und
blauweiße Grüße
Treat


11. März 2011 um 16:29  |  13918

ich bin so bei Dir @Treat 🙂


backstreets29
11. März 2011 um 16:30  |  13920

Fisch Cordon bleu kann sehr schmackhaft sein.
Sind die Zutaten richtig gewählt, passt das sehr gut zusammen.
Es nicht zu probieren, aber trotzdem abzuwerten ist schlechter Stil

Lell wurde, was ich auch schon desöfteren geschrieben habe, schwach gesehen, weil er für Ruka mitarbeiten musste, insbesondere defensiv. Mit Ebert vor ihm blüht er förmlich auf.
Warum er allerdings alternativlos ist, sollte man Preetz und Babbel fragen. Die haben schliesslich den Kader zusammengestellt


11. März 2011 um 16:52  |  13924

Hertha in Fürth – ich lege mich fest: Gewinnt der Tabellenführer oder spielt er zumindest Unentschieden, rückt damit die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga wieder ein bedeutendes Stück näher.

Diese Festlegung ist doch keine. Angesichts einer festgesetzten Punktzahl, die in einer Saison vergeben werden, ist doch klar, dass jeder Punktgewinn dem Tabellenplatz zuträglich ist…

Ich lese im Zusammenhang der Besetzung der Außenverteidigerposition in den letzten Wochen, Monaten, fast möchte ich sagen: Jahren immer wieder von einer „alternativlosen“ Besetzung. Das ist schlimm, weil es stimmt. Man denke nur an Arne Friedrich, der auf der rechten Außenverteidigerposition sich geradezu zu einem Weltklasse-Fußballer entwickeln konnte…


11. März 2011 um 16:54  |  13926

Diese „Festlegung“ ist geradezu prädestiniert für den Phrasometer, möchte ich meinen.


Inari
11. März 2011 um 16:54  |  13927

2 Anmerkungen:

1.
„Hertha in Fürth – ich lege mich fest: Gewinnt der Tabellenführer oder spielt er zumindest Unentschieden, rückt damit die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga wieder ein bedeutendes Stück näher.“
Na da haben Sie sich aber zu einer ganz wagemutigen These festgelegt 😀 Es ist doch klar, dass, wenn wir punkten, der Aufstieg ein Stück näher kommt. Oder haben Sie sich auf „bedeutendes Stück“ festgelegt? Eine passende Festlegung wäre gewesen:
„Gewinnt der Tabellenführer, haben wir eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen“

2.
Die zweite Anmerkung betrifft Babbels Kommentar, dass er insgeheim hofft, dass Lell noch fit wird. Das ist für mich kein Bluff, sondern einfach klare Ansage: Babbel sieht Janker und Morales nicht als adäquaten Ersatz für Lell an. Scheinbar zu recht, nach dem Bericht vom „Amateur“-Spiel. Ich frage mich, wieso Niemeyer nicht auf die RV-Position wechselt. Dann wäre auch das Problem des Überangebots auf der DM-Position für ein Spiel oder zwei Spiele geklärt.


Treat
11. März 2011 um 17:07  |  13928

Die Idee mit Niemeyer gefällt mir durchaus, @Inari.

Ich könnte mir vorstellen, dass er das problemlos spielen kann.

Würde ich in jedem Fall sowohl Janker als auch Morales vorziehen…

Blauweiße Grüße
Treat


nocke79
11. März 2011 um 17:09  |  13929

Von Janker und Morales halte ich als RV nicht so viel, daher wäre eine überraschende Lell Rückkehr normalerweise garnicht mal schlecht. Allerdings sollte man dabei immer vorsichtig sein. Nicht das er sich noch schlimmer verletzten sollte.
Glaube eigentlich auch nicht das er spielt.

Naja, Fürth ist dieses Jahr noch ungeschlagen und es wird dann ja mal Zeit für eine Niederlage :). Hoffentlich an diesem Montag….


Blauer Montag
11. März 2011 um 17:10  |  13930

@all buenas tardes

@dstolpe
Das Pokerspiel um Lell ist mir egal. Die Argumente pro und contra Lell, Janker und Morales sind hier alle schon ausführlich geprostet worden.

@Enno
Du hast bei deiner Aussage zu AF, dem hier so heiß geliebten GröFuKaZ, vergessen, den Ironiemodus einzuschalten. Falls du diesen Blog nicht regelmäßig lesen solltest, empfehle ich, alle Tags zu AF zu lesen. Auf ihn gemünzt war einer meiner Kommentare: „Hier wird nicht gelästert oder gemotzt, hier wird nachgetreten!“

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

@inari
ich sehe kein Überangebot im Mittelfeld. Dort sehe ich eine feine Dreierkette mit Niemeyer – Raffa – Lusti. Mit denen kann die HERTHA prima 4-3-3 oder Tannebäumchen spielen 😉


sunny1703
11. März 2011 um 17:15  |  13931

@Enno
Natürlich ist ein Remis oder gar ein Sieg in Fürth wichtiger als einer in Ingolstadt,auch wenn es bei beiden nur drei Punkte gibt.
Mit einem remis wird Fürth auf Distanz gehalten,mit Sieg vermutlich sogar endgültig distanziert,dann kann Hertha nur noch an eigener Überheblichkeit,um nicht zu sagen Dämlichkeit stolpern.

Also ob Lell in der Form der allermeisten Spiele oder ein anderer ist mir fast Wurscht,allerdings seit Ebert da ist,scheint es rechts besser zu passen.
Nur bevor aus lell ein zweiter Aerts wird,der unbedingt wieder spielen musste,schont ihn lieber noch ne Woche.

Ach so,bevor ich hier geprügelt werde,natürlich war das nur eine Kritik auf Weltklasseniveau!

lg sunny


Blauer Montag
11. März 2011 um 17:18  |  13933

@sunny
Dein letzter comment passt mir 100 pro.
Da gip’s nix zu meckern 😉 😉 😉 😉 😉


Exilherthaner
11. März 2011 um 17:53  |  13938

Hertha ist stark genug, um Lell oder etwaige Alternativen auf seiner Position zu verkraften. Verstehe die Aufregung mal wieder nicht.


ursula
11. März 2011 um 18:00  |  13939

Also das mit dem „Niedermeyer Marzipan“ RAV
vertrete ich schon seit „Anbeginn“ @ Treat UND
das Hertha in der Tat auf der RAV-Seite leider
alternativlos da steht, wenn einmal ein „LL“ =
„Lell Lapsus“ passiert, ist hinreichend bekannt!!

Wenn ich mich denn nun wieder einmal angesprochen fühle und dennoch „moogli“
gleich, „ich bin so bei Dir“, @ Treat replizieren
würde. würdest Du das als „feinsarkastisch“
empfinden!?

Komm` wir gehen ne Runde joggen und die
„Blau-Weiße Welt“ ist wieder in Ordnung!
Grüße und tschüss!


sunny1703
11. März 2011 um 18:01  |  13940

Und da es ja beim Hinspiel eine große Menge nicht so ganz kapiert hatten,morgen heißt es ganz fest UNION anfeuern,nicht jubeln,wenn Augsburg trifft,genauso wie wir unsere Freunde vom KSC und RWO jetzt unterstützen.
Aber vor allem morgen gilt es.
Bitte Ihr Eisernen nehmt den Augsburgern zumindest einen Punkt ab……………….auch wenn ich nicht daran glaube.
Aber daumen drücken kann helfen!

lg sunny


Blauer Montag
11. März 2011 um 18:06  |  13941

HERTHA ist stark genug exilh.

Genauso isses

8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)


Sir Henry
11. März 2011 um 18:11  |  13942

Concur, sunny. Ich hab’s letzte Woche schon gesagt: die Unioner sind jetzt unsere besten Freunde.

Warum sollen immer nur die anderen Trainer ihre kleinen Psychospielchen treiben. Find ich prima von Babbel, hier einen kleinen Stachel der Ungewissheit zu platzieren. Eines ist natürlich auch klar: den Fürthern geht vor dem Spiel die Muffe. Bei denen sieht’s nämlich im Falle einer Niederlage aber ganz schön zappenduster aus, was den Aufstieg betrifft.


11. März 2011 um 18:12  |  13943

„HERTHA ist stark genug “
ich war der Erste der das sagte..Tantiemen bitte auf Kontonr: xxxxxxx 😛

Ichsehe Niemeyer eher als zentral orientierten Spieler-ist aber nur ein Gefühl…Jedenfalls besteht hier offensichtlich bedarf in der Nachjustierung der Nachwuchsarbeit: die Außenpositionen sollten mehr Aufmerksamkeit bekommen-das gilt deutschlandweit..zentral haben wir unglaublich viel gute youngster, aber auf den Außen (defensiv, wie offensiv) sieht´s echt mau aus.. 🙁


Exilherthaner
11. März 2011 um 18:14  |  13945

@MB
User mit ueberzaehligem Smiley-Einsatz sind mir irgendwie suspekt…..

Ich bin gespannt, ob Lustenberger auf die Bank muss. An sich waere das schon ein Verbrechen (selbst Funkel hat sich das nicht getraut)…bei unserem Kreativloch im Mittelfeld aber umso unverstaendlicher. Eigentlich kann ich da ja nur positiv ueberrascht werden.


11. März 2011 um 18:17  |  13946

@ursula
“Wenn ich mich denn nun wieder einmal angesprochen fühle und dennoch “moogli”
gleich, “ich bin so bei Dir”, @ Treat replizieren
würde. würdest Du das als “feinsarkastisch”
empfinden!?“

Ja!!! 🙂

und nochmals Ja zum joggen 😉


Blauer Montag
11. März 2011 um 18:18  |  13947

Tja apollinaris,
vom Leuchtturm aus hat man stets die große Weitsicht …….. deutschlandweit

😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆


Dan
11. März 2011 um 18:21  |  13948

Duisburg verabschiedet sich wohl endgültig.


Blauer Montag
11. März 2011 um 18:21  |  13949

@exilh.
Auch für dich gerne noch mal extra der Hinweis auf die Dreierkette mit Niemeyer – Raffa – Lusti. Mit denen kann die HERTHA prima 4-3-3 oder Tannebäumchen spielen.

👿 👿 👿 👿 👿 👿


11. März 2011 um 18:44  |  13950

@exil: self-fulfilling prophecy??-bei dem jetzigen System stehen Raffael, Nimeyer, Lusti immer zur Disposition,- das ist nun mal so-und in jedem ambitionierten Verein zu sehen: da gibt es auf manchen Positionen solche Situationen, dass einer der ganz Starken draußen ist. Mein erklärter Lieblingsspieler seit Monaten ist der Lusti..nun, deshalb ist es aber nicht gleich ein Verbrechen, wenn Lusti nicht spielt. Hurdi würde meist (auch mit Bauchgrimmen) Nimeyer rausnehmen. Ich würde es eher wie Babbel machen, mit ebensolchem Grimmen. Lust hat in den letzten beiden Spielen aber wahrlich nicht so gespielt, dass man völlig perplex sein müsste, wenn er erst mal draußen säße. Klar, man könnte wieder alles ummontieren ( Nimeyer als AV, Morales für Mija etc) , bis es sitzt. Frage mich nur, wozu?-9 Spieltage vor Ende dieser anstrengenden Runde und bei solider Tabellensituation braucht man wahrlich nicht basteln…


Slongbo
11. März 2011 um 18:50  |  13951

@Enno

Mann, ist das schön, dich hier zu lesen! Der Blogton ist auf der Seite zwar gerade voll am Untergehen – dauernd finden ein paar Schöngeister, ihr privatistisches Ulknudeldumdum auf die Ohrmuschel des anderen sei der ultmative Sound der 2011er – aber, Mann: Dich mit deiner Fußballidee und Liebe zu Hertha hier zu sehen, TUT ECHT GUT!

Lass dich mal öfter blicken und hör nicht auf die Zicken.


11. März 2011 um 18:53  |  13952

nach vielem Hin und Her, meine Elf für Montag, die Babbel so nicht bringen wird

….Burchert…..

Morales(janker,Lell)….Hubnik..Mija…Kobi

……………Nimeyer…….
………………………………Lusti………………….
Ebert…………………………………………Ruka
…………………….Raffa……………………………
………………………………Ramos……………..

……………………….Lasogga…………………….

eventuell sicherer:
………………….. Aerts…………..
Janker (Morales, Lell)..Hubnik…Mija……Kobi

………………Raffa…..Niemeyer…………….

Ebert……………………………………….Ruka(Ronny)
………………Ramos…….Lasogga………..


Blauer Montag
11. März 2011 um 18:57  |  13953

so what apollinaris?
Gerade im Auswärtsspiel könnte man auch mal 4-3-3 oder 4-3-2-1 spielen. Das wäre für mich kein Basteln, der Kader in Fürth bliebe der gleiche. Babbel dafür nur die Balleroberung im Mittelfeld und die Spieleröffnung trainieren mit dieser formation trainieren. Was für Barca gut ist, könnte auch HERTHA weiter helfen …. 😉


dieter
11. März 2011 um 18:58  |  13954

@apollinaris

Ich wär für deine erste Aufstellung aber du hast Recht, die wird Babbel so nicht bringen, denn dann wären wir von Anfang an in Überzahl. 😉


11. März 2011 um 19:19  |  13955

@bm-das Barca-Spiel ist hoch kompliziert-das müsste man schon sehr lange einspielen. Ich finde, man muss sein Team so spielen lassen, wie es die Fähigkeiten der Spieler zu lässt. Was nutzt es, wenn (als Beispiel) man statistisch zwar sehr „schnell“ spielt, aber trotzdem nur 2-3 torchancen pro Spiel herausspielt, weil viele „letzte Bälle“ in den Füssen der Gegner ( die nicht aus Eisen sind…) landen? Ich glaube, nahezu jeder Trainer würde in der letzten Phase der Saison auf das Bewährte zurück greifen-es sei denn, man hat massive Problem.


ft
11. März 2011 um 19:20  |  13956

Zu Lells Faserriss:

Wenn ich es recht im Kopf habe gilt da ne Fausformel:

Pro Nichtbehandelte Minute ist ein Tag Rekonvalesenz nötig.
Ich hab aber den M oment als Lell sein Probleme bekam nicht genau gesehen.
Ich hab nur mitbekommen, das Ebert auf einmal die Lellposition einnahm und Lell auf die von Ebert ging. Die taten sich noch kurz abstimmen und Lell winkte dann zur Bank und bat um Auswechslung.

Lass da zehn Minuten vergangen sein, dann wären das ( rein theoretisch) gut zehn Tage Schonung.
Es könnte also klappen das Lell am Montag wieder sprinten kann.


hurdiegerdie
11. März 2011 um 19:43  |  13957

@dieter,

aber dafür sehr differenziert und alle Möglichkeiten absichernd 😈


Blauer Montag
11. März 2011 um 20:25  |  13960

ja apoll,
Auch ich finde, man muss sein Team so spielen lassen, wie es die Fähigkeiten der Spieler zulassen.

Zunächst sollte die Dreierkette mit Niemeyer – Raffa – Lusti die Angriffe der Fürther möglichst an der Mittellinie stoppen. Barca spielt nach der Devise: „Passen und Pressen“. Ich fänd’s gut, wenn schon mal das Pressen gegen Fürth funktioniert.


fechibaby
11. März 2011 um 22:17  |  13964

Wenn Hertha jetzt schon mit angeblichen verletzten Spieler die Gegner täuschen will, dann ist das nichts anderes als ein sehr trauriges Spiel. Hertha wird immer unglaubwürdiger.
Wer hat die 8 Millionen für die Lizens gegeben?Vielleicht jemand vom Cafe King ( Wettmafia).
Hoffentlich verzocken sich die Verantwortlichen nicht!!!


driemer
11. März 2011 um 22:20  |  13965

Faserriß und schnelle Heilung? Na klar doch! Schließlich sind wir die Nation der zähen Windhunde mit dem harten Leder im Kruppstahl. Da kann eigentlich nur noch unsere medizinische Abteilung gegen an mit einer flinken Ziste wie bei Pante, dem Wochenwirbelbett des GröKuFaZ und der Querschnittsgefährdung bei Drobny.

Lell soll sich ausheilen lassen und nicht schon nach 20 Minuten unser Auswechselkontingent verringern. Ob alternativlos oder jungnativlos – verletzungslos sollte er schon sein

Meinen Trick mit Kobi rechts und Schulz links habe ich ja schon verraten.
@sunny1703 ihren erst heute:

„Bitte Ihr Eisernen nehmt den Augsburgern zumindest einen Punkt ab……………….auch wenn ich nicht daran glaube.“
Glaube ich auch nicht, aber lustig wäre es, für die anderen die 2-Punkteregel wieder einzuführen 😉 (sorry, da kam ich nicht dran vorbei).


Treat
12. März 2011 um 0:26  |  13970

@ursula:

Nur damit das nicht untergeht (komme erst jetzt vom Schandmaul – Konzert nach Hause), wenn Du dich tatsächlich angesprochen fühlst, dann ist das in erster Linie mal dein eigenes Problem, ich habe deutlich genug gemacht, dass es um einen Gesamteindruck aus vielen kleinen Fragmenten geht. 😉

Was den Sarkasmus angeht – in homöopathischen Dosen immer sehr willkommen… :mrgreen:

Und was das joggen angeht – können wir uns nicht auch ohne diese Quälerei gern haben? 🙂 Wie wäre es stattdessen mit Hallenhalma oder, noch besser, was essen gehen? 😉

Jedenfalls beste blauweiße Grüße in die kühle Berliner Nacht, schlaft alle schön,

der Treat


Datcheffe
12. März 2011 um 4:08  |  13974

Moin, Moin!

Kann mir nicht vorstellen, das da was Wahres dran sein soll, das Lell gegen Fürth spielen soll!


Datcheffe
12. März 2011 um 4:10  |  13975

P.S. Was Fisch Cordon Bleu betrifft, sage ich nur: *Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht!*

Klingt gewöhnungbedürftig, das beim richtig gewählten Fisch, durchaus sehr gut!


backstreets29
12. März 2011 um 8:03  |  13977

Interessanter Ansatz mit der 2-Punkte Regel
Danach wäre die Spannung höher

hertha 36:14
fca 35:15
Aue 33:19
Fürth 33:17
Bochum 32:18
Cottbus 30:20

In der 1. Liga wäre der Vorsprung der Dortmunder für die Konkurrenten auch nicht so deprimierend uneinholbar 🙂


backstreets29
12. März 2011 um 8:07  |  13978

Jetzt hätt ich beinah die Aufstellung vergessen:

—————-Aerts——————
Janker—-Mija—Hubnik—-Kobi
———-Niemeyer—Lusti
Ebert————————–Ruka
————Lasogga–Ramos

Nicht meine Wunsch-Elf, aber so wird er es
wohl machen


ursula
12. März 2011 um 9:27  |  13980

„Schandmaul – Konzert“???

Wie ließ Goethe seinen Dr. Faustus sagen,
zwar weiß ich viel, doch möchte ich ALLES
wissen….


catro69
12. März 2011 um 9:29  |  13981

„…, was ich zum ersten Endspiel um den Aufstieg hochzujazzen bereit bin.“
Huuh, wie gewagt, das Fenster aus dem du dich da lehnst liegt aber höchstens im Hochparterre, eher im Souterrain…
Zu unseren Überlegungen betreffs RAV in Fürth gesellt sich also auch noch ne Wunderheilung des Herrn Lell. Sehr schön, Öl für das ewig lodernde Feuer der Skepsis, was die Vorgänge bei meinem Verein betrifft. In diesem Fall, immer gern genommen, die medizinische Abteilung. Na ja, gabs da nicht auch mal die sensationelle Gesundung eines Loddars bei der WM 90? Weiß es nicht mehr so genau.
Ich würde ihn draußen lassen.
Was würde ich noch machen? Bei mir würde Alfredo „Skywalker“ Morales die vakante Position einnehmen, die hat er letzte Saison ca. 20mal bei der U23 gespielt, also keine Sorge wegen Umstellung oder so.

Zum anderen „Thema der Woche“, unser holländischer Goalkeeper. Ich würde den ollen Sejna reinstellen. Mit halber Kraft ins Herthator, nöö, spricht nicht für Maikel. Burchert wäre eigentlich die logische Folge, aber irgendwie ist das wie aufm Bolzplatz, wenn man seine Mannschaft wählt, ich spiele lieber mit Marco, als mit Sascha. Ist ein rein persönlicher Wunsch, der sportliche Situation und wirtschaftliche Perspektive völlig ausblendet.

Wirtschaftliche Perspektive? Ach ja, der Investor hat unterschrieben. Acht Mios, jetzt, sofort, unheimlich günstig. Die Flamme der Skepsis leuchtet hell, ein erneuter Vorgriff auf Einnahmen der Zukunft. Der Deal ist so neuartig und innovativ, dass erstmal ein „Go“ aus Frankfurt eingeholt wird, oh man, sollte mein Verein Vorbild für andere Clubs werden? Werner und Ingo als Vorreiter aller klammen Organisationen im Bereich des Profisports? Wahnsinn, „mach die Hertha“ wird der Managerspruch des Jahrzehnts. So sei es, hab nüscht dajejen.

Jut, schön sich wieder mal aussprechen zu können, jetzt wird erstmal das tolle Frühlingswetter genossen und am Montag Fürth abgeschossen.
Ein schönes Wochenende und Ha Ho He


12. März 2011 um 9:30  |  13982

Moin datcheffe, backss29 and all,
meinen Kader für die Fahrt nach Fürth hatte ich hier vor 2 Tagen nominiert und liegt hienter meinem Nick.


kraule
12. März 2011 um 10:46  |  13983

Out of Topick:
Ticker Entwicklung in Japan:

Das AKW ist explodiert!

http://www.morgenpost.de/vermischtes/article1572065/Tsunami-toetet-in-Kalifornien-einen-Menschen.html


12. März 2011 um 10:57  |  13986

@all: Vorsicht, OFF TOPIC:

@ursula

Zur weiteren Recherche empfehle ich, hinter meinem Nick nachzusehen! 🙂

Die Jungs und Mädels spielen eine mir sehr angenehme Mischung aus Rock bis Hardrock, kombiniert mit vielen Mittelaltereinflüssen und -instrumenten. Das ganze garniert mit sehr schönen und auch witzigen, deutschsprachigen Texten. Eine gelungene Mischung aus mittelalterlichen Barden und Spielleuten, gemixt mit Metallica… 😉

Mir gefällt das sehr gut aber man muss es natürlich mögen. War vor 1,5 Jahren das erste Rockkonzert, auf das ich meinen damals 12jährigen Stammhalter mitgenommen habe. Nachdem er 2,5 Stunden auf und ab gehüpft war wusste ich, okay, auch so ein kleiner Rocker, wie es sein Papa einst war! 🙂

Und stolz schwoll die Vaterbrust… :mrgreen:

Blauweiße Grüße und dir und allen anderen hier ein zauberhaftes Wochenende wünscht

der Treat


Dan
12. März 2011 um 11:09  |  13987

PK gestern also offiziell:

50.000 verkaufte Karten für das Spiel gegen Paderborn.

Noch drei Wochen bis zum Spiel, da geht was in Richtung 70.000+ .

Werden die Karten langsam knapp für die Traumkulisse. 70.000 gegen Paderborn ick fass mir an Kopp. 🙂


Treat
12. März 2011 um 11:14  |  13988

Hmm, nach den letzten beiden Posts von @kraule sieht meine Nachricht an @ursula ja irgendwie ignorant und herzlos aus.

Was ist schon ein bisschen Rockmusik gegen eine schlimme Katastrophe… 🙁

Sorry Leute, hatte @kraules Posts vorher nicht gesehen.

@ursula, ich hoffe trotzdem, deiner Wissbegierde weiter geholfen zu haben… 😉

Treat


12. März 2011 um 11:15  |  13989

OMG kraule,
es gab bis gestern zu meinen Lebezeiten nur 2 Tage, deren Katastrophen mich ähnlich berührt haben wie der 11.3.2011.
Der 26.April 1986 und der 11.9.2001.

Die Opfer der anderen Katastrophen – Erdbeben, Hungersnöte, Hurrikans, Kriege, Tsunamis – mögen mir meine Distanz verzeihen. Kraft und Stärke wünsche ich allen, die dafür kämpfen, die Folgen dieser Katastrophe(n) zu lindern, und soweit als möglich zu beseitigen.


ursula
12. März 2011 um 13:05  |  13990

Danke für die Infos @ Treat, mir scheint ganz
weit weg doch etwas davon gehört zu haben!

Das ist in der Tat eine ganz schlimme Katastrophe!
Wenn die „High-tech“-World versucht der Natur
Paroli zu bieten, ist der deutliche „k. o. Sieger“
leider uneingeschränkt vorprogrammiert!

Darum immer das allerschlimmste kalkulieren,
denn „neuerdings“ kommt es noch schlimmer….

….immer schön die Regenwälder holzen, die
Erderwärmung vorantreiben und, und, und…..

Und ich sehe jetzt trotzdem Union und tschüss!


12. März 2011 um 13:20  |  13991

Na kla ursula!
Union will nicht absteigen. Da sollten sie nicht nur die Auswärtsspiele, sondern ab und an auch ein Heimspiel gewinnen. Heute wäre ein schöner Frühlungstag in Berlin dafür.


Treat
12. März 2011 um 13:27  |  13992

@ursula

Gern.

Und was dein Statement Mensch „gegen“ Natur angeht – näher beieinander könnten wir hier gar nicht sein!

Blauweiße Grüße
Treat


Sir Henry
12. März 2011 um 13:35  |  13993

Scheint ja echt ein Kracher zu sein in Köpenick. 🙄


Inari
12. März 2011 um 13:42  |  13994

0:0 ist alles was ich mir wünsche (Sieg für Union würde ich aber auch nicht nein sagen :D). Gleich erstmal Halbzeit.


Blauer Montag
12. März 2011 um 13:42  |  13995

Moin Henry,
ist deine Mischpoke grade draußen beim Frühlingsspaziergang?
🙄 🙄 🙄


12. März 2011 um 13:48  |  13996

out of topic:
an solchen Tagen fällt es schwer, über Fussball oder solche Dinge zu reden-oder überhaupt zu reden. Die Japaner haben ein völlig anderes Verhältnis zu („ihren“) Naturkatastrophen. Diese relative „Entspanntheit“ (die von einigen politischen Strömungen von den Deutschen auch eingefordert wird..), hat vermutlich (auch) dazu geführt, in dieser gefährdeten Gegend ein AKW-Werk zu bauen.-Wir sollten weiterhin in diesen Dingen unentspannt bleiben.


Blauer Montag
12. März 2011 um 14:09  |  13997

@apoll
Reden kann auch helfen,
die Gedanken und Gefühle zu sortieren.

Aber zu den von dir genannten Themen ist in Deutschland selten ein entspanntes Gespräch möglich.
Atomkraft Nein Danke.
Tempolimit Nein Danke.

Über solche Widersprüche einen gesellschaftlichen Konsens zu finden ist schwierig. Da ist dann der Plausch über Fußball eine willkommene Ablenkung.


fg
12. März 2011 um 14:14  |  13998

bei dem anblick dieses „spiels“ von union wird es immer ärgerlicher/unverständlicher, wie hertha gegen die sogar verlieren konnte. wahnsinn.
das einzig „schöne“ daran ist, dass man in der form augsburg auch nicht abnimmt, dass sie noch mehr punkte holen als hertha.


Blauer Montag
12. März 2011 um 14:25  |  13999

fg
das absurdeste Spiel der letzten 12 Monate war für mich in der WM-Vorrunde Spanien 0 : Schweiz 1. Von 3 Torschüssen der Schweizer war einer drin, dagegen schossen die Spanier 20 mal daneben. So ähnlich ging es HERTHA gegen Union. 🙁


Sir Henry
12. März 2011 um 14:25  |  14000

Blue Monday, so in etwa. Dank Ei-Fohn und Liveticker bin ich auch unterwegs immer auf dem Laufenden.


fg
12. März 2011 um 14:28  |  14001

stimmt, blauer montag, und ähnlich profitierte hertha auch mal in leverkusen, voronin (89.).


driemer
12. März 2011 um 14:35  |  14002

Ich halte mich mal mit ner Vorfreude zurück. Aber solche Spiele ohne Chance gewinnen die Unioner manchmal. Na gut, ab und zu. Naja, eher selten. Ich weiß, nur im Oly. 😉


Blauer Montag
12. März 2011 um 14:41  |  14003

hej driemer,
der war gut und vertreibt trübe Gedanken. Mach ruhig so weiter!
😆 😆 😆 😆 😆


ursula
12. März 2011 um 14:50  |  14004

ZWEI Punkte für Hertha! Union spielt 0 . 0 !!!
Bravo!


driemer
12. März 2011 um 14:52  |  14005

Haben die Augsburger etwa Angst, als erste aufzusteigen, wegen der Fanerwartung auf die Meisterschaft? 🙂


fg
12. März 2011 um 14:52  |  14006

nochmal zum abschluss ein starker freistoss von mattuschka. wobei, viel besser war der am 5.2. in berlin eigentlich auch nicht.


jap_de_mos
12. März 2011 um 14:53  |  14007

Bin nach wie vor am Experiment „Niemeyer als RV“ interessiert. Eine Formation mit den drei 6ern fände ich schwierig: Für ein 4-3-3 fehlen die Außenstürmer, für den Tannenbaum die Kreativität und die Stabilität auf Außen (Stichwort Außenverteidiger).
Rechne mit Janker, bin da aber nicht sonderlich glücklich.
Ansonsten hat die 2. Liga gerade eindrucksvoll ihre „Attraktivität“ zur Schau gestellt: zweimal 0:0 – wird Zeit, dass wir aus diesen Gefilden entschwinden… 😉


Dan
12. März 2011 um 14:55  |  14008

Danke Union


ft
12. März 2011 um 14:57  |  14009

Na Bitte ! Geht doch . Union der Favoritenkiller.

So wie der Punktestand derzeit ist, muss Greuth am Montag aktiv werden. Wenn se wirklich ins Oberhaus wollen.

Also sollten wir am Montag kein Mauerspiel zu sehen bekommen.

Die Voraussetzungen für Oma Hertha sind also bestens.


Treat
12. März 2011 um 14:58  |  14010

Union legt für uns vor, jetzt die 5%ige Chance (nach meinem Gefühl von neulich gerechnet) nutzen und weiter absetzen… 🙂

Blauweiße Grüße und EISERN UNION! (wenigstens für heute)
Treat


12. März 2011 um 14:59  |  14011

ich fasse es nicht..mal wieder 0 Punkte im Tippspiel. 2. Liga..liegt mir nicht :twist:


12. März 2011 um 15:00  |  14012

um es mal deutlich zu sagen 😈


pax.klm
13. März 2011 um 10:38  |  14089

To blue monday, wiß nicht ob hier überhaupt noch jemand liest!
Wollte nur sagen, dass die „Anmache“ hier z Zt wohl weniger von den Zicken ausgeht ‚als eher von einzelnen U-Booten, tauchen kurz mal auf um zu stänkern und tauchen wieder ab! Ansonsten n u l l Beiträge!
Es soll halt Menschen geben ….und alle sind nicht nur Individuen, nein sie sind häufig auch Individualisten!
Die Freiheit gilt nur , wenn sie meine ist,
man watt mich dat nervt….

Nun zu Dir:Aber zu den von dir genannten Themen ist in Deutschland selten ein entspanntes Gespräch möglich.
Atomkraft Nein Danke.
Tempolimit Nein Danke.

Weltweit , so scheint es mir, ist „entspanntes“ austauschen recht schwer!
Das nein zur Kernkraft, hat was mit Grundsätzen zu tun….
Das nein zur Reglementierung von allem Möglichen (auch Tempolimit) meiner Meinung , eher mit der Ablehnung eines „Ordnungsstaates , der schlimmer als 1984“ ist.
Das wäre ja mal nen Thema für einen entspannten Abend im „Türmchen“ oder sonstwo, mit einigen Normalen….
Übrigens spüre ich das was da zur Zeit passiert fast körperlich, meie Fru ebenso, darum bin ich erst mal weg!


13. März 2011 um 11:12  |  14090

Ein charmanter Beitrag pax 😆 . Deine Frau hat keinen Grund, auf Hertha eifersüchtig zu sein.

Prima Idee ❗ ,
den Gedankenaustausch in der realen Welt fortzusetzen. Bis Ende März habe ich jedoch noch einige Deadlines einzuhalten. Stand heute wäre ein Treffen zum nächsten Heimspiel oder danach machbar a) auf dem Schenckendorffplatz, oder b) im „Türmchen“.

Anzeige