Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Herthas Nr. 10 wird in der Startelf stehen, die am Freitag beim FC Ingolstadt aufläuft (18 Uhr).  Wie es seine Art ist, wollte sich  der Trainer beim obligatorischen Pressegespräch noch nicht gänzlich festlegen.  Aber für Babbel’sche Verhältnis war die Antwort: „Raffa hat sehr gute Chance zu spielen“ eine klare Ansage. Ohnehin fehlt auf der Doppel-Sechs Peter Niemeyer, der sich beim 2:0 in Fürth seine zehnte Gelbe Karte eingehandelt hat und zwangspausieren muss.  Ebenfalls noch offen ist, wer an der Seite von Raffael spielt. Fabian Lustenberger, der wegen muskulärer Probleme am vergangenen Montag ausgewechselt worden war, will es am Donnerstag beim Abschlußtraining versuchen. Dann wird entschieden, ob der Schweizer Jung-Nationalspieler im 18er-Aufgebot von Hertha steht.

Nichts wissen wollte der Trainer etwas von Problemen im Verhältnis zu Raffael. Der hatte  beim 5:0 in Aachen wegen Verletzung gefehlt und war in den vergangenen beiden Partien jeweils nach einer guten Stunde eingewechselt worden. Die BZ hatte daraufhin Dino Lamberti zitiert, der Raffael-Berater aus der Schweiz, dass der Trainer ihm erklären soll, was los sei. Im gewundenen Spielerberater-Sprech fielen dann Formulierungen wie „wenn das stimmt, dann“ . . . „wenn das in einer Beziehung der Fall ist . . . muss man sich trennen . . . “

Babbel (hier mit Manager Michael Preetz heute im Medienraum) dementierte energisch, dass es Probleme gebe. Er habe am Mittwoch eine Stunde mit Lamberti telefoniert – nebenbei gesagt: Hertha-Verantwortliche sind regelmäßig im Kontakt mit dem Agenten. „Ich glaube, was er mir gesagt.“ Babbel: Raffael sei ein sehr wichtiger Spieler im Kader, das habe er dem Berater auch genauso mitgeteilt.

Raffael ist der mutmaßlich beste Spieler der Zweiten Liga. Hertha will ihn jetzt auch nicht verprellen, da der Klub den Brasilianer mit Blick auf das (doch hoffentlich) anstehende Bundesliga-Jahr für ein As in der  Offensive hält (wie übrigens Adrian Ramos auch). Trotzdem ist Babbel der mittlerweile dritte Trainer, der sich mit der Frage beschäftigt: Welche Position ist die beste für Raffael?

Lucien Favre hat seinen Lieblingsschüler oft als Neuneinhalber eingesetzt, also als hängende Spitze. Aushilfsjob auf der linken Außenbahn haben mehrfach ergeben, dass Raffael dort verschenkt ist. Friedhelm Funkel hat Raffa als Zehner gesehen. Babbel widerum sagt, dort schieße ihm Raffael zu wenig Tore. Deshalb funktioniert er den Brasilianer zum Sechser um. Dort wartet Defensivarbeit auf Raffael wie noch nie. Und wenn er den Ball erobert, was er übrigens ausgesprochen schickt macht, ist der Weg bis in den gegnerischen Strafraum häufig sehr weit. Dass er das indessen kann, hat Raffael überragend mit seinem Hattrick in Karlsruhe gezeigt.

Wer soll für Raffael weichen?

Trotzdem hat Babbel gesagt, es gebe Spiele, wo er auf zwei gelernte Sechser setze (Niemeyer/Lustenberger). Dann sei Raffael ein überragende Waffe, der als Einwechselspieler in der zweiten Hälfte für frischen Schwung sorgen kann.

Jetzt Ihr: Auf welcher Position seht Ihr Raffael am stärksten? Und wie sollte Hertha mit den Härten umgehen, die sich bei einem hochkarätigen Kader stellen: Raffael um jeden Preis einbauen, auch um seine Wichtigkeit für die kommende Saison zu zeigen? Das heißt: Dann müssten sich die Sportkameraden Peter Niemeyer oder Fabian Lustenberger gelegentlich in Geduld üben und mal auf der Bank Platz nehmen. Wäre es unklug für die Hierarchie, einen Leistungsträger wie Niemeyer draußen zu lassen? Oder sollte der Trainer nur von Spiel zu Spiel schauen. Namen sind unwichtig, nur der Erfolg zählt. Und die nächste Saison ist noch weit weg.

P.S. Apropos Tickets: Hertha hat für das Augsburg-Spiel bereits 50.000 Karten verkauft. Wer am letzten Spieltag am 15. Mai dabei sein will, sollte aktiv werden 😉

Raffael ist am stärksten als . . .

  • als Teil einer Doppel-Sechs (39%, 141 Stimmen)
  • hängende Spitze (27%, 95 Stimmen)
  • Zehner (14%, 51 Stimmen)
  • als Achter (13%, 48 Stimmen)
  • überbewertet (5%, 19 Stimmen)
  • Stoßstürmer (1%, 3 Stimmen)
  • links auf der Außenbahn (0%, 1 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 358

Loading ... Loading ...

der Trainer sollte Raffael . . .

  • in jedem Spiel von Beginn an aufstellen (38%, 137 Stimmen)
  • keine Extrabehandlung zuteil werden lassen (27%, 97 Stimmen)
  • nach Bedarf einsetzen (19%, 69 Stimmen)
  • mehr Vertrauen (9%, 33 Stimmen)
  • härter anfassen, weil er mehr Potenzial als andere hat (7%, 25 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 361

Loading ... Loading ...

105
Kommentare

fg
17. März 2011 um 14:20  |  14914

ich denke durch die sperre von niemeyer rotiert raffa wieder rein und bleibt auch drin. eine optimale position ist für ihn schwer zu benennen, weil ich ihn auf vielen positionen als sehr wertvoll erachte. habe mich daher kompromissmäßig für „achter“ entschieden.
wenn er noch etwas besser sich in den defensivaufgaben entwickelt und noch einen tick mehr zielstrebigkeit entwickelt (hallo saf!), sehe ich ihn aber als ganz starken sechser, der für uns noch lange sehr wichtig werden wird.


Toto
17. März 2011 um 14:23  |  14916

Wo ist Raffael am stärksten für Hertha?

Auf dem Platz, so einfach ist das. Er hat in den letzten 6 Spielen als Mittelfeldspieler 6 Tore geschosse, wobei er in den letzten beiden Spielen gerade manl ca. 30 Minuten auf dem Platz stand. So einen Spieler als Wundertuete zu bezeichnen, waere inkompetent und inakzeptabel. Wahnsinn, dass sowas ueberhaupt diskutiert werden muss.


Tuco
17. März 2011 um 14:24  |  14917

Raffa gefaellt mir als Sechser sehr gut, halte ich fuer eine sinnvolle Option auch in Liga eins, denn da wird Hertha als Aufsteiger erst mal defensiver stehen, da kann Raffa bei schnellen vorstoessen viel brigen. Als Zehner waere er da wohl ein bisschen verschenkt. In Babbels Haut will ich nicht stecken, denn wer von Niemeyer/Lustenberger draussen bleiben soll… Luxusproblem!
Karten fuer Augsburg sind schon da, freue mich auf mein erstes Heimspiel diese Saison (wohne in Frankfurt/M) 🙂


Etebaer
17. März 2011 um 14:34  |  14920

Ich seh das Karlsruhespiel eher als Problem an, nicht Hertha hat da gewonnen, sondern Raffael hat gewonnen, war der Held, zusammen mit dem „Team im Team“ und in wie vielen Spielen soll denn das funktionieren?
Und in der ersten Liga?
Von daher Wahnsinn, das ein Spieler, der dem Team bei so viel Potential so wenig hilft so viel Verehrung bekommt und man lieber eine Raffashow sehn will, als eine Herthashow!?


Exil-Schorfheider
17. März 2011 um 14:36  |  14921

@ub

War die F-Taste zugekrümelt? 😉
Dachte immer, es heißt FC Ingolstadt 04??? 🙂
Steht die 04 eigentlich für die Ringe? 😀


jap_de_mos
17. März 2011 um 14:38  |  14922

Die Sechs scheint zurzeit (!) die richtige Position für ihn zu sein. Aber das kommt sehr auf das Spielsystem an. In einer Raute kann er den 10er recht ordentlich geben, in einem flachen 4-4-2 ist er sowohl als 8er als auch als „Neuneinhalb“ gut einsetzbar. Nur die Außenpositionen sollte er meiden…
In Anbetracht der Verletzungsanfälligkeit von Lusti sind drei hochkarätige 6er auch sehr hilfreich.
Und in Liga 1 werden Raffaels Fähigkeiten noch stärker zum Tragen kommen als zurzeit, denke ich.
Ach ja: zu so genannten „Zitaten“ der BZ bleibt mir grundsätzlich nur ein *gähn* übrig. Wer auch mal ganze Interviews erfindet, wird durch die Verwendung von “ “ nicht ad hoc glaubwürdig… 😉


Toto
17. März 2011 um 14:39  |  14923

@ Etebaer
Ich stimme dir absolut nicht zu. Niemand will eine Raffael Show sehen, sondern wir wollen alle das Beste fuer Hertha. Das Beste fuer Hertha ist ein Raffael AUF DEM PLATZ. Und in Karlsruhe haben zufaellig mal ausnahmslos die Suedamerikaner getroffen. So what. Keiner von denen hat sich gross aufgespielt danach. Und das Raffael dem Team nicht hilft, ist auch nicht korrekt.


Marcel
17. März 2011 um 14:43  |  14924

kommt die Zahl der verkauften Tickets für das letzte Heimspiel von der PK oder hat man sich das selbst zusammengeschustert?


ubremer
ubremer
17. März 2011 um 14:54  |  14926

@Marcel,

die Zahl von 50.000 verkauften Karten zum Augsburg-Spiel hat Mediendirektor Peter Bohmbach auf der Pressekonferenz bekannt gegeben. Auch die Tickets 1860-Heimspiel sind jetzt im Verkauf (nein, es gab keine neuen Zahlen für Paderborn 😉 )

@Exil-Schorfheider,

die F-Taste hatte gerade Frühstückspause gemacht. Nachdem sie zurechtgewiesen worden ist, hat sie wieder ihren Dienst aufgenommen!


Treat
17. März 2011 um 14:59  |  14927

@Etebaer
Ich sehe dieses Problem auch ein wenig, allerdings hege ich noch große Hoffnungen, dass Raffa weiterhin lernfähig ist. Bislang lag doch Babbel mit seinen „Erziehungsmaßnahmen“ bei ihm recht gut und ich meine beobachtet zu haben, dass er in dieser Saison immerhin schon gelernt hat, den Ball einen Tick früher abzuspielen als er das Früher gemacht hat. Wenn er jetzt auch noch vielseitiger in seinen Anspielstationen wird – und das Babbel ihm das beibringen kann, nicht zuletzt, weil er auch Lustis Spielmacherqualitäten in der Hinterhand hat, daran hege ich keinen Zweifel – und das Spiel dadurch breiter und weniger ausrechenbar macht, ist er von noch größerem Wert für die GESAMTE Mannschaft.

Idealer Weise sehe ich ihn dabei auf der Doppelsechs oder leicht davor, denn seine Defensivqualitäten haben sich enorm entwickelt. Das er von dort dennoch treffen kann, hat er mehrmals bewiesen aber ich sehe ihn ohnehin nicht als Top – Torschützen, sondern eher als sehr potenten Vorbereiter.

Ich denke, es ist das berühmte „Luxusproblem“, für die Doppelsechs eine Dreierkombi mit Raffa, Lusti und Niemeyer zu besitzen, in ein oder zwei Jahren könnte vielleicht auch noch Perde dazu stoßen. Das wird auch dringend nötig sein, denn erstens ist das eine Verschleiß – Position (Gelbe Karten, Verletzungen etc.) und zweitens, wer weiß denn, ob Niemeyer bei Hertha bleiben will, wer weiß, wie lange am Stück Lusti fit bleibt etc., etc.?

Ich wäre froh, mit diesen 3 und darüber hinaus mit Lell, Ronny (als LV), Ruka, Ebert und Ramos in die erste Liga gehen zu können, dazu unsere hochbegabten Jungspieler, die zum Teil mehr, zum Teil weniger Einsätze hatten, um auf ihr großes Potential aufmerksam zu machen. Wenn es dann noch einen neuen Backup für die LV gibt (es sei denn, man holte R-F. zurück, wenn der sich zuvor im Rahmen seiner Ausleihe freigeschwommen hat), man den armen (weil offenbar nicht für gut genug befundenen) Burchert ziehen lässt und dafür einen weiteren Torhüter holt, der mit Aerts zusammen übernimmt, bis unser Wunderkind aus der A-Jugend soweit ist, dessen Namen ich immer vergesse 😳 , dann ist mir um die nächste Saison nicht bange.

Dieser Kader ist – einschließlich der Jungspieler – für meine Begriffe, wenn er gut eingespielt ist, gut genug, um sogar in zwei Jahren (also die dritte Erstligasaison nach Wiederaufstieg) wieder die hinteren internationalen Plätze mit anzugreifen. Wenn es dann „nur“ für einen einstelligen Tabellenplatz reicht, kann ich damit gut leben, solange vernünftig gewirtschaftet wird und die Verbindlichkeiten – auch durch konsequenten Einsatz unserer Jungspieler – nachhaltig abgebaut werden.

Wenn man sich dann nach den eigenen Möglichkeiten immer punktuell und Stück für Stück vestärkt und nicht gleich wieder dem Größenwahn verfällt, kann er derzeitige Kader eine sehr solide Grundlage für eine tolle mittelfristige Entwicklug darstellen.

Meine Meinung. 😉

Blauweiße Grüße
Treat


17. März 2011 um 15:21  |  14930

In der 1. Liga werden wir wohl ähnlich der Saison 08/09 agieren müssen und das war unsere erfolgreichste Saison seit Jahren…

Demnach würde ich mit flacher 4 spielen und Raffael und Ramos vorne bringen. Lassoga wird dann als Waffe eingesetzt, wenn es nicht so gut läuft.

Hinter Voronin, bzw. Pante hat Raffael auch starke Spiele gemacht.


Eigor
17. März 2011 um 15:58  |  14941

Nachdem ich hier schon länger mitlese, kommt jetzt auch mein Senf dazu…

Hertha hat drei klasse 6er und einen tollen Lehrling (Perdedaj). Trotzdem stellt sich mir die Frage wo Raffa eingesetzt werden soll nicht.
Niemeyer fehlt Karten bedingt min. 3mal im Jahr und Lustenberger ist nach jedem zweiten Spiel angeschlagen…
Da ist schon eine Rotation im Gange.
Und Babbels Meinung:
„Trotzdem hat Babbel gesagt, es gebe Spiele, wo er auf zwei gelernte Sechser setze (Niemeyer/Lustenberger). Dann sei Raffael ein überragende Waffe, der als Einwechselspieler in der zweiten Hälfte für frischen Schwung sorgen kann.“
kann ich – besonders Auswärst – nur unterstützen.


ubremer
ubremer
17. März 2011 um 15:59  |  14942

@Eigor,

willkommen, schau Dich um. Du scheinst ja zu wissen, was Dich hier erwartet 😉


Espana2010
17. März 2011 um 16:09  |  14945

Ich denke, dass die Kombination auf der „6“ mit Raffael und Lustenberger am Spielstärksten ist. Lustenberger geht meiner Meinung nach besser als Niemeyer auf die spielerischen Ideen von Raffael ein.
Dort, wo es eher erforderlich ist, körperlich präsenter zu sein, sehe ich Niemeyer und Lustenberger vorn.
Ich bevorzuge Lustenberger in beiden Kombinationen, da er defnsiver spielt. Letztendlich sollten wir so dominant auftreten und em Gegner unser Spiel aufzwingen – was aus meiner Sicht unserer alten Dame auch immer besser gelingt.


hertha-phil
17. März 2011 um 16:17  |  14946

Für mich ist es auch wichtig, dass Raffael keine Extra-Wurst gebraten bekommt.

Er hat seine Stärken, aber auch Schwächen. So hält er mir tendenziell den Ball zu lange, ist zu wenig explosiv und sieht zu sehr auf die Südamerika-Fraktion.

Aber sein Tackling habe ich schon immer für sehr gut gehalten, so dass ich die 6-er Position nur konsequent finde. Als Stürmer finde ich ihn nicht präsent genug.

In der kommenden Spielzeit werden wir für das defensive Mittelfeld vier Kandidaten gut gebrauchen können. Außerdem können Niemeyer und Lusti auch in der Innenverteidigung als Ersatz eingesetzt werden.

Ich freue mich schon auf Freitag und bin gespannt auf seine Leistung.

HaHoHe


17. März 2011 um 17:19  |  14951

OH HA!

Welch klasse PK von BM (Schanzer)

http://www.donaukurier.de/sport/fussball/fcingolstadt04/fc04-berichte/verlinkt-aufmacher–Hertha-ist-eine-spannende-Pruefung-;art19158,2393698

Sollte so ein Trainer sprechen:
„Unser Spiel ist immer das selbe…“


Blauer Montag
17. März 2011 um 18:00  |  14952

Raffael ist für mich am stärksten als . . .

* hängende Spitze.

Der Trainer sollte Raffael . . .

* nach Bedarf einsetzen.

Etebaer hat um 14:34 meine Bedenken schon angesprochen. Raffas unnützen Dribbeleien haben der Mannschaft bis zum Spiel gegen Cottbus eher geschadet. Last but not least hat er jedoch gute Spiele als 6er gemacht; und auch in der Vorvorsaison gut als hängende Spitze gespielt. Ich fände es prima, wenn der Trainer Raffa und auch Ronny nach Bedarf auf verschiedenen Positionen einsetzen könnte. Von daher hoffe ich einfach, das Raffa und Ronny ihre Beiträge zum Aufstieg und zum Klassenerhalt leisten werden, ohne dass ihr Berater einen unnützen Zickenkrieg stiftet.

Es folgen meine Nominierungen für das Spiel morgen im Audi-Sportpark unter den Annahmen
a) Lustenberger ist gesund und kann spielen,
b) Lustenberger ist nicht gesund und bleibt in Berlin.

Variante a)
Die Startaufstellung in Ingolstadt: Aerts – Janker, Hubnik, Mijatovic, Ronny – Raffael, Lustenberger – Ebert, Rukavytsya – Friend, Ramos.

Bank: Burchert, Kobiashvili, Neumann, Perdedaj, Schulz, Domovchiyski, Lasogga.

Variante b)
Startaufstellung: Aerts – Janker, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Raffael, Perdedaj – Ebert, Rukavytsya – Domovchiyski, Ramos.

Bank: Burchert, Ronny, Neumann, Morales, Schulz, Friend, Lasogga.


ubremer
ubremer
17. März 2011 um 18:02  |  14953

@Blauer Montag,

kannst Dich auf Variante a) konzentrieren. Kobiashvili ist in Berlin geblieben. Babbel in der Pressekonferenz: „Kobi habe ich eben gesehen. Der sah aus wie von der Geisterbahn. Völlig bleich. Das geht nicht.“


jap_de_mos
17. März 2011 um 18:12  |  14954

Hm. Einerseits natürlich sehr schade für Kobi. Andererseits bekommt Ronny so entspannt eine Chance, seinen positiven Eindruck als LV zu bestätigen. Denn das ist ja genau das, was Hertha braucht: Konstanz.
@ Blauer Montag: Variante a) dürfte der Realität wohl recht nahe kommen, obwohl ich nicht glaube, dass Babbel Lasogga rausnimmt. So stark war Friend nach seiner Einwechslung auch nicht…


hurdiegerdie
17. März 2011 um 18:34  |  14955

Ich als Raffa-Fan kann natürlich gar nicht verstehen, dass man ihn draussen lassen kann. Es ging aber auch, un deshalb zählt nur der Erfolg. Freitag wird es ohne ihn nicht gehen, befürchte ich.

Ich sehe auch nicht, dass er sich soooo oft verdribbelt. Er hat – ganz klar – leider immer noch die Tendenz sich öfter mal zu spät vom Ball zu trennen und auch zu sehr seine Spezis zu favorisieren, aber das muss man ihm halt austreiben.

Viel häufiger dagegen sehe ich, dass gerade wenn es eng wird im Mittelfeld, er durch seine Dribblings den Raum schafft, um sehr defensiv und sehr tief stehende Mannschaften auszuhebeln.

Diese geniale Technik und die Bewegung auf engstem Raum – für mich eine Augenweide. Sähe er dann noch häufiger den besser postierten Mann ….juhubileee

Bei ihm glaube ich manchmal, dass er frustriert ist, dass seine Vorarbeit dann in Ermangelung von Anspielstationen, bei denen der Ball nicht sofort verloren ist, wenn er sie dann anspielt, ihn antreibt, den Ball mal zu lange zu halten. So getreu dem Motto, ich kann halt nur den tödlichen Pass spielen, alles andere geht ja doch meist verloren. Deshalb auch seine Spezi-Neigung. Es ist falsch ohne Frage, aber es steckte zumindest zu Beginn der Saison mit Friend, ohne Ebert etc. auch ein Körnchen Wahrheit drin.

Aber das ist sicherlich eine Diskussion, die sich im Kreis dreht. Die einen sehen ihn so, die anderen eher so.


Blauer Montag
17. März 2011 um 18:34  |  14956

@ubremer
Variante a) heißt also, Lustenberger ist gesund und spielt im Audipark?

@jap
Bei meiner Aufstellung hatte ich noch das gestrige Thema im Kopf. Den ein oder anderen Spieler könnte Babbel ja auch mal ins Schaufenster stellen….;-)


Blauer Montag
17. März 2011 um 18:38  |  14957

Gruezi hurdie,
Raffa der sich im Kreis dreht, provoziert die Diskussion, die sich im Kreis dreht 🙄 🙄 🙄 . Wo kannst du morgen Abend das spiel schauen?


hurdiegerdie
17. März 2011 um 18:50  |  14958

@blauer Montag

Ich bin morgen rechtzeitig zum Spiel zurück!
Das mit den Proxyservern kriege ich nicht hin, da wollen sie dann immer ein Javascript, obwohl sonst mein Zattoo einwandfrei funktioniert. (Sprich proxyserver geht, ich komme dann auch auf Zattoo, aber dann gehts doch nicht!)

Irgenwann mal muss ich das lösen, gerade wo ich jetzt demnächt für 4 Wochen in Australien bin, und dann ja so gar nichts mehr mitkriege.

Jawoll und keiner dreht sich so schön im Kreise wie Raffa.


derMazel
17. März 2011 um 18:55  |  14959

Kobis leichenblässe finde ich, wo Babbel nun gezeigt hat wenn er dann dort bringt, nicht weiter schlimm. Freue mich auch darauf Ronny dort nochmal zu spielen zu sehen. Spielt Ronny „so“ wie am Wochenende gegen Fürth oder findet sich nun vielleicht sogar noch besser auf dem Platz zurecht, kann uns das alle nur freuen.

Raffa ist für mich zur Zeit bei uns auf jeden Fall auf der 6 am besten auf gehoben. Klar sollte aber auch sein, dass diese Einschätzung sich nur auf ein System mit einem Mann neben beziehen kann. Ansonsten ist auch noch klar, dass er bei Leibe kein Mann für die Flügel ist. Zentrale ist da Pflicht! Und eigentlich spielt Raffa dann dort alle Positionen recht ansehnlich, egal ob als 8,nicht spielmachender 10 (Lusti sollte es dann von hinten heraus machen) oder als hägende Spitze. Zu Babbels Aussage bezüglich Raffas Torgefährlichkeit als 10er: Gibt es überhaupt einen 10ner in einer seiner variablen Spielsysteme und wer wenn nicht Raffa hat diesen Job dann bekleidet?!?

Eine Sache noch in eigener Sache: Studienbedingt bereite ich gerade einen Umzug nach Bochum vor und hatte aus taktischen Gründen eigentlich geplant, diesen Transfer bis zum 11.04. abgeschlossen zu haben. Nun gestaltet sich aber die Suche nach einer WG mehr als schwierig – kennt also jemand vielleicht eine Berliner-Kommune mit freien Kapazitäten dort?!?


westend
17. März 2011 um 19:03  |  14960

Klarer Fall: Raffa auf 6. Wenn alle vier 6er fit sind / nicht gesperrt sind, muss der Lieblingsbremer aller Berliner neben Raffa spielen. Lusti ist nur Nummer drei in der Runde, Perde erstmal vier. Dasselbe auch in Liga 1.


Blauer Montag
17. März 2011 um 19:06  |  14962

@hurdie
wenn ich dich richtig verstehe, liefert dir
Dein Browser kann aber die direkt angewählte Webseite mit allen Skripts korrekt darstellen.
Conclusio: Es könnte am Proxyserver liegen.
Tipp: Probier einen anderen Proxy ❗

4 Wochen Australien im Frühjahr 2011 können ein sehr heißes Pflaster werden – je nach Windrichtung. … Pass auf dich auf!


hurdiegerdie
17. März 2011 um 19:39  |  14968

Na ja @Blauer Montag, die ersten 20Tage bin ich in Melbourne (und Umgegend), das ist ganz am anderen Ende (und nicht wesentlich näher als Deutschland), danach allerdings in Queensland, doch da will ich eigentlich die meiste Zeit unter Wasser sein (great barrier reef), denn merke: Ein Taucher, der nicht taucht, taucht nichts.
Ausserdem bin ich in dem Alter, wo das Zellwachstum rückläufig ist.


Blauer Montag
17. März 2011 um 19:40  |  14969

@westend
Mein Lieblings-Bremer ist das Fischbrötchen am der Nordsee.


Bolle75
17. März 2011 um 19:49  |  14971

Für mich ist die Sache ganz einfach. Raffa ist besser als Ramos also sollte der weichen wenn die Doppelsechs, aus für mich nachvollziehbaren Gründen, Lustenberger/Niemeyer heißt. Das ganze dann mit Raffa als hängender Spitze. Also 4-2-2-1-1 oder wenn nochg defensiver als 4-2-3-1 (damit ihr versteht wie ich es meine mit defensiv 4-2-1-2-1) Raffa kann defensiv spielen das hat er ja nun oft bewiesen trotzdem bleibt bei ihm ein gewisses Restrisiko. Weiterhin könnte Ramos auch die Außenbahn beackern. Aufgrund der (Achtung) Polyvalenz von Raffa ist und sollte für den aber immer ein Platz frei sein.
Doch mal ganz ehrlich, zwischen den Zeilen klingt das ganze nach kleiner Denkpause für Raffe nur den Grund kennt keiner.


Bolle75
17. März 2011 um 19:54  |  14972

@hurdie: Kenne Zattoo nicht, aber als jemand der von IT ein wenig Ahnung hat hab ich mal kurz geguckt.
Bei Zattoo in der Hilfe nachgeschaut:
Ich muss meine Firewall konfigurieren. Sind für den Empfang der HiQ-Kanäle spezielle Anschlüsse erforderlich? … … …
… Bitte beachte, dass wir keinen Zugang über Web-Proxies gewähren. Anderenfalls wende dich bitte an deinen System-/Netzwerkadministrator, um diese Einstellungen zu aktivieren.

Falls du Hilfe brauchst: Unsere Blogpappis dürfen dir gerne meine Mailadresse geben.


Blauer Montag
17. März 2011 um 19:54  |  14973

Blauer Montag kauft sich ein Fischbrötchen,
hurdie taucht ab,
Raffa dreht sich im Kreis,

und HERTHA erspielt im Audi 3 Punkte 8)


17. März 2011 um 19:55  |  14974

Auf die Schnelle noch ne Fischfrikadelle?

Raffael ist für mich letztendlich als hängende Spitze am wertvollsten. Für Raffael ziemlich blöd, denn diese Position gibt es nunmal im aktuell von Babbel bevorzugten 4-4-2 nicht. Dazu kommt, dass Raffael für mich auf der 6 einfach noch nicht das richtige individualtaktische Defensivverhalten an den Tag legt. Er steht oft zu nah oder zu weit. Seine Tacklings, ohne Zweifel für den Zuschauer nett anzusehen, sind ja nur ein Zeichen für zuvor begangende Fehler im Defensivverhalten. Daraus resultieren dann eben auch zu viele unnötige Fouls.

Und ganz ehrlich: Seine Dribblings sind nun wirklich nicht so wild. Manchmal bringt mich der Mann mit seinen Aktionen auch zur Weißglut. Aber im Vergleich zu manch anderem hält sich das eigentlich in Grenzen. Fehlpässe von Niemeyer, Lell, Kobi oder Ruka lassen meinen Puls doch weitaus öfter in die Höhe schnellen.


hurdiegerdie
17. März 2011 um 20:03  |  14975

Danke Bolle! Ich komme bestimmt mal drauf zurück.


Blauer Montag
17. März 2011 um 20:03  |  14976

@Bolle75
Die Denkpause hat Raffa nach dem Heimspiel gegen Cottbus gut getan. Seitdem ist sein Spiel für mich besser geworden. Ich habe an seinen Qualitäten keine Zweifel, ebenso wenig wie an denen von Ramos. Beim aktuellen Stand der gelben Karten ist zu erwarten, dass evt. auch Raffa und Lasogga noch ein Spiel Sperre in dieser Saison bekommen. Auch dann werden die Positionen in der Mannschaft wieder neu verteilt. Ich bin zur Zeit froh, dass der Trainer in jeder Situation genügend gute Spieler zur Verfügung hat.


chriswilmersdorf
17. März 2011 um 20:10  |  14977

Der Wert von Raffael wird bei Hertha meines Erachtens eher unterschätzt. Seitdem er als 6er spielt, ist Hertha viel schwerer ausrechenbar. Bei den Niederlagen vorher wurde der Spielaufbau in die Spitze unterbunden, die Stürmer hingen in der Luft, dies gelingt nunmehr nicht mehr. Raffael hat die meisten Ballberührungen und holt auch eine Menge Freistöße heraus. Man kann ihn deshalb nicht nur an den Scorerpunkten messen. Im übrigen ist er mit Ebert der letzte aus der Erfolgself 2008/2009


Polyvalent
17. März 2011 um 20:23  |  14978

Beim Thema Raffael und Stammplatz sollte nicht unerwähnt bleiben, dass er nach der nächsten gelben Karte erst einmal wieder aussetzen muss.


17. März 2011 um 20:24  |  14980

Da muss ich deinem Gedächtnis nachhelfen chris,
Vor 2 Jahren (genauso wie vor einem) waren auch Dardai, Domo und Lustenberger bereits im Hertha-Kader – schau hinter meinen Nick 😉


driemer
17. März 2011 um 20:45  |  14981

Ich kann mich noch erinnern, wie Raffael von Favre als Heilsbringer für Hertha (aber doch wohl eher für sich) gefordert wurde, wie viel Geld er verschlungen hat, und was er in den ersten 2 1/2 Jahren davon wirklich Wert war. Ich hielt ihn immer für total überbewertet. Vielleicht lag es daran, daß selbst Favre nicht so richtig wußte, was er mit ihm in der 1. Bundesliga anfangen sollte, Raffael auf jeder Position überfordert und unlustig wirkte.
Aber wer sich mit der Ankunft Favres auch für dessen Herkunft und damit auch der Raffaels beschäftigte, ahnte, daß da welche aus dem Buddelkasten plötzlich in den Hochbau einsteigen wollten. Entsprechend landeten beide, die sich so voneinander abhängig gemacht hatten, wieder im Buddelkasten oder höflicher, im Tiefbau.
Geblieben sind einige Erinnerungen an zu wenige Spiele, die den Verdacht weckten, daß beide in ihrem ersten Leben mal mit Fußball zu tun hatten.

Als dann Favre weg war, hatte ich eigentlich erst erwartet, daß Raffael nun entweder völlig desinteressiert an dem Ballsport sein würde oder plötzlich befreit aufspielen könnte. Doch es passierte gar nichts. Sein Minenspiel war weiter desinteressiert am Spiel und an den Mitspielern, seine bockigen Kinderfouls, wenn ihm einer den Ball weggenommen hatte, weiter dieselben und auf den Platz schlich er genau so wie von ihm runter.

Manchmal redete er von seinen Vorhaben. Er wollte sein Bestes für Hertha geben, aber gab es nicht, Stürmer wollte er sein – ganz besonders als Pantelic verletzt war – aber er war es nicht. Zu oft hatte ich das Gefühl, daß er nicht mal Brasilianer war, ganz besonders in der Abstiegssaison. Nur einmal erfüllte er ein Vorhaben, als er Vater wurde. Da war er es, mit Leib und Seele, Tag und Nacht – und war nun gar kein Fußballer mehr sondern nur noch müde.

Wenn wir ohne Abstieg Babbel nicht bekommen hätten (und vertraglich war es so vorbestimmt), dann hat Raffael von diesem Abstieg profitiert. Der hat in ihm keinen Heilsbringer gesehen sondern einen, den er heilen mußte von all den bisherigen eingeredeten Sonderstellungen. Kurz sah ich noch einmal die Gefahr einer neuen Abhängigkeit Raffaels, als der Bruder hier ankam. Doch Babbel hat vom Trainingslager an beiden klar gemacht, daß er siamesischen Zwillingsfußball zum Schaden der Mannschaft nicht dulden würde. Und beide haben es gespürt. Wie im Trainingslager und den ersten Testspielen
trennte Babbel sie, wenn es für die Mannschaft das Beste war. Und er wird weiter daran arbeiten, ihnen zu erklären, daß sie im Spiel keine Brüder sind sondern Herthaner.

Und so ist mir eigentlich egal, auf welcher Position Raffael zu spielen hat, oder auf welcher Bank er sitzt. Denn ich vermute, daß jedes für sich zum Wohle Herthas ist.
Auf der offensiven 6 hat er bisher seine besten Spiele gemacht. Ob es aber die Position für immer ist, hängt an ihm selbst – und an dem taktischen Konzept. Das wird Raffaels Realität sein, die ihm Babbel bieten kann. Und das finde ich gut so. Und nur so, kann er zum festen Bestandteil Herthas werden. Für alles andere ist er nicht gut genug.


westend
17. März 2011 um 20:47  |  14983

Ja, stimmt, aber Fischbroetchen schiessen keine Tore!


Blauer Montag
17. März 2011 um 20:52  |  14984

Ein ganz ganz starkes Plädoyer driemer!

Für Raffa
für Ronny
und
für Markus Babbel ❗


Blauer Montag
17. März 2011 um 20:55  |  14985

@westend
Niemeyer schießt auch keine Tore.

Dafür spielt Peter Eisenfuß mit Köpfchen.


hurdiegerdie
17. März 2011 um 21:46  |  14988

Wenn das Minenspiel über fussballerische Qualitäten entscheidet, dann ist Pantelic sicherlich der grössten Fussballer aller Zeiten. Obwohl, auch er hat einen Makel, denn auch seine Entwicklung hat im Schweizer Buddelkasten begonnen.


sunny1703
17. März 2011 um 22:18  |  14989

@all,Erstmal vielen Dank für die heutigen Wünsche,ich kann sie gut gebrauchen und habe mich sehr darüber gefreut ,fast schon ein wenig be-und gerührt ! 🙂

Da ich am we vermutlich nicht zu Hause sein werde, kommt ihr auch um meinen Roman nach dem morgigen Spiel herum. 🙂

Kurz zu Raffael. Ich sehe einen Raffael der Lust hat sehr gerne spielen und dann ist es im Grunde egal, auf welcher Position.
Die 6 in der Interpretation der allermeisten die diese Position spielen ist sicher nichts für einen der den ball so liebt,wie er und der bei aller Steigerung seiner Defensivkünste, sich vermutlich selbst dort nicht aufstellen würde.
Was er in Karlsruhe ablieferte hatte mit einer 6 nichts mehr zutun,das war doch schon eher hängende Spitze oder OM.
Da die 6 im heutigen Fußball leider zu einer der wichtigsten Positionen auf dem Platz geworden ist und mir bei Raffael die Konstanz bisher immer noch fehlt sehe ich ihn lieber offensiver spielen, doch nochmals,ich halte das für eine sinnlose Diskussion denn hat er keine Lust ist er auf jeder Position ein Totalausfall.

Da Babbel aber mit zwei 6ern spielt,wird sicher Raffael gegen Ingolstadt dort spielen,ich hoffe wieder mit der Leistung seiner guten Spiele.

lg sunny


driemer
17. März 2011 um 22:26  |  14990

@hurdiegerdie,
Minenspiel ist immer nur Ausdruck des handelnden Denkens, nicht das Handeln ( z.B. eine Entscheidung)selbst.

Und daß Pantelic‘ Entwicklung in der Schweiz begonnen hat, der Gedanke ist schon fast Privatbesitz. Denn da hätte sie fast geendet.

Was da begonnen hat, ist die Abneigung Favres gegenüber Pantelic, aufgrund von Erzählungen von Favres Sohn.


hurdiegerdie
17. März 2011 um 22:50  |  14991

@driemer: Pantelic hat 98/99 bei Lausanne Sport gespielt, dann nach etwa 25 Wechseln 😉 00/01 bei Yverdon (Schweiz), das ist kein Privatbesitz.

Wenn dort die Abneigung gegen Pantelic begonnen hätte, warum hat dann Pantelic immer – wenn er fit war- unter Favre gespielt? Ich glaube, er hat auch die letzten 2 Spiele in der Fast-Meistersaison gespielt, die ja immer DIEEEEE Spiele sind, wo Hertha die Meisterschaft oder CL verloren hat (nicht etwa die 3 Niederlagen nach der Spiegelaffäre von Ebert) ?

Ich habe ja nichts dagegen, dass jemand Raffa nicht mag, ist eine weitverbreitete Meinung. Aber aus meiner Sicht werden da immer Mythen mit der Schweiz, Favre, Pantelic, Raffael aufgebaut, die zumindest aus meiner Sicht so nicht stimmen, oder zumindest anders gesehen werden können.
Favre war übrigens auch in Deutschland Trainer des Jahres (nicht nur 2x in der Schweiz) und Raffa ist nicht nur von Herthanern (sondern von Trainern) zu DEM Spieler der 2. Liga erkoren worden.

Wie gesagt, man mag ihn nicht mögen, ich mag ihn halt.

Und, das handelnde Denken vom mienenspielenden Pantelic kennt man auch, Nicht nur Favre, sondern auch Hoeness, später Preetz und sogar Funkel haben gesagt, dass er so viel Geld von Hertha wollte, dass er nicht zu halten oder zu holen war. Da ist mit ein in sich gekehrter Spieler, der mit Hertha in die 2. Liga geht lieber als ein emblemküssender altender Star der 25 Millionen will, um sein Herzblut für Hertha auszudrücken.


Slaver
17. März 2011 um 22:56  |  14992

Magath zurück in Wolfsburg … !!!!

Hoeneß entlassen …!!!! *g*


b. b.
17. März 2011 um 23:08  |  14993

Mal ohne vorher zu lesen. Raffael auf der 6 neben Lustenberger oder Niemeyer. Von diesen einen in die IV, meine eher Lustenberger neben Hubnik für eine bessere Spieleröfnung aus der Abwehr. Für Mia wird es in der 1. Liga schwer aber guter backup. So, jetzt mal nach oben, was hab Ihr so geschrieben.
b. b.


Exil-Schorfheider
17. März 2011 um 23:11  |  14994

Das mit Magath ist echt ein Hammer!

AF sollte sich darauf einstellen, dass Medizinbälle nicht hängen bleiben!

Und der GröFuMaz darf nun seinen Vorruhestand an der Copacabana ausleben…


Exilherthaner
17. März 2011 um 23:13  |  14995

@Hurdiegerdie

Kann dir nur zustimmen. Zu viele Mythen und zu wenig Fakten.

Zu Raffael: ich würde ihn anstelle von Ruka bringen. Trotz guter Assistquote ist der Australier m.e. entbehrlich…Raffael eher weniger. babbel tut sich keinen Gefallen damit, auf Raffael zu verzichten zumal auch babbels Ruf darunter leiden könnte.


Sir Henry
17. März 2011 um 23:24  |  14997

Schade, dass DH nun wieder nicht absteigt.


hurdiegerdie
17. März 2011 um 23:32  |  14998

Mist mit dem GröFuMaZ . Ich hätte mich so gefreut, wenn er mit Golfsburg abgestiegen wäre.

Na, jetzt dürfte es mit DH auch so vorbei sein. Bayern wird ihn nicht nehmen und es gibt ja nur noch eine andere Werksmannschaft mit Möglichkeiten zur Geldverbrennung. Aber Lev’kusen wird den Fehler ebensowenig machen, wie SAP, die gutes Management beurteilen können. Hamburg wäre noch eine Option; ansonsten RedBull

Schade nur, dass er Hertha in den Fastruin treiben durfte.


ubremer
ubremer
17. März 2011 um 23:33  |  14999

Also, wer sich zur Causa Magath/GröFuMaZ einen Überblick verschaffen möchte:
bild.de und kicker.de


driemer
17. März 2011 um 23:36  |  15000

@hurdiegerdie,

Ja, ja, gespielt hat er, vor Lausanne aber bei Saloniki und St. Germain, und da er bei Saloniki schon Tore geschossen hat, müßten wir nur noch klären (du weißt, Sender-Empfänger-Abgleich 😉 ) , was wir unter Entwicklungsbeginn verstehen.
Also doch vielleicht Privatbesitz?

Doch bevor wir uns jetzt in einem Dschungel von Rede und Gegenrede verlieren nur mal so viel: Ich habe Raffael immer kritisiert, wenn er mit seinem fußballerischen Weltschmerz mehr zu tun hatte als mit Hertha, und ich habe seine Leistung geachtet, wenn sie Hertha genutzt hat.

Komisch ist bei dieser Diskussion nur, daß sie von deiner Seite das mir bekannte Schema widerspiegelt: Raffael lieb – Pantelic böse!
Ich gehe mal davon aus, daß dir das auch zu billig ist, aber aus mir unerklärlichen Gründen scheint es zu passieren.

Ich habe meine Meinung zu Raffael geschrieben, weil seine mögliche Rolle für Hertha erfragt wurde. Und ich weiß, daß ich in meiner Sicht auf ihn, den Hertha-Angestellten, fair geblieben bin. Hättest du das gegenüber Pantelic auch sein können, würde mir ein Dialog über Mythen und Märchen um all die genannten Personen Spaß machen. So aber nicht.
Sorry!


17. März 2011 um 23:37  |  15001

Ich weiss nicht, ob ich Raffa mag oder nicht. Ich weiss, dass ich ihn (meist ) gerne spielen sehe. Einige Beobachtungen von Riemer halte ich für etwas überzogen , andere habe ich aber auch 1:1 gemacht: zum Beispiel die Kindergartenfouls ( die sahen peinlich aus). -Als ich bei Favre das erste Mal beim Training war, traute ich meinen Augen nicht, wie isoliert Raffael im Team war. Das hielt sich unter FF (obwohl dieser ihn permanent lobte). Babbel hat m.E: als Erster einen tieferen Zugang zu ihm gefunden, kann ihn positiv kitzeln. Seine angeborene Introvertiertheit wirkt nicht mehr (fast schon) abweisend oder desinteressiert. Ganz sicher hilft ihm da natürlich auch die Anwesenheit seines Bruders. Seine kindischen Trotzreaktionen sind viel seltener geworden, aber immer noch zu sehen.
Ich habe gelesen, dass er (angeblich) nicht viel von seiner jetzigen Position hält. Ich kann es mir fast nicht vorstellen, aber wenn es so ist, wäre es schade. Denn erst in dieser Saison rechtfertigt er für mich seine Sonderstellung.- Dass Babbel ihm keine gefühlte Garantie, zu spielen gibt..damit kann ich mich aber sehr schwer anfreunden. Bisher ging Babbels Rechnung wunderbar auf-ich fürchte nur, dass er sich nun vertun könnte. Es erinnert mich im Moment an Favres Umgang mit dem auch von mir sehr gemochten „Pante“: ein Spieler braucht (irgendwann) auch das Gefühl des wirklichen Vertrauens. Und wenn Babbel jetzt sagt „Raffael hat sehr gute Chancen zu spielen“, jetzt, da Niemeyer gar nicht spielen kann..ist diese unklare Aussage fast ein wenig hochmütig. Im Moment gefällt mir das gar nicht. Ich hoffe, Babbel liegt jetzt genau so richtig, wie in den letzten Monaten..bei Aerts war ich ebenso skeptisch, was Babbels Umgang anbelangt-und MB scheint völlig richtig gelegen zu haben. Für Hertha, Raffa und Babbel wünsche ich mir, dass der Trainer gegen Apollinaris demnächst 2:0 in Führung geht…
Ich finde, um die Frage noch eben zu beantworten…Raffael auf der offensiven 6 (ala´Schweini) um eine Klasse besser als als hängende Spitze.


17. März 2011 um 23:44  |  15002

ach so..und deshalb würde ich nicht Ruka opfern (würde in meinem System keinen Sinn ergeben und würde Hertha im Moment die beste Waffe rauben (schnelle, rochierende Flügel)- ich würde einen der anderen beiden derzeitigen Leistungsträger opfern-vermutlich Lusti, meinem Lieblingsspieler…tja..


HerrThaner
17. März 2011 um 23:50  |  15003

In der ersten Liga würde ich gerne Lusti und Raffael auf der Doppel-6 sehen, vor allem, weil ich Niemeyer auch auf der IV-Position sehr stark einschätze – stärker als Mijatovic.
Ich bin bei weitem kein großer Fan von Babbel, aber mit der Entscheidung Raffael auf die 6er Position zu ziehen, hat er alles richtig gemacht. Respekt, darauf wären wohl nicht all zu viele gekommen. 🙂 Der Junge blüht da richtig auf (zumindest in Liga 2, mal schaun, wie das eine Etage höher aussieht), ackert wie nie zuvor und ist auch offensiv weiter präsent. Aus dem wird noch ein zweiter Ze Roberto (quasi ein Ze Roberto II… obwohl… der Name war ja schon vergeben. :P).


17. März 2011 um 23:54  |  15004

Zu dem Karussel in der Buli..Rangnik-Schalke-Wolfsburg.Hoeness.. fällt mir nur der Spruch ein: „den besten Sex gibt´s mit dem Ex..“


ubremer
ubremer
18. März 2011 um 0:47  |  15006

für die Nachteulen unter Euch:

Kaka ist mit dem SC Braga gegen den FC Liverpool ins Viertelfinale der Europa League eingezogen


Sir Henry
18. März 2011 um 6:51  |  15008

Gilt Magaths Vertrag auch für Liga Zwo?


Chuk
18. März 2011 um 7:22  |  15009

Jetzt drehen die alle total durch …
Magath zurück zu Golfsburg, D.H. Vertrag aufgelöst und Ragnick wieder bei GE. Bin ja mal gespannt, welche Posse der HSV nun aus dem Hut zaubert. 😯
Und ich dachte immer unsere Hertha wäre chaotisch (gewesen). 😉


Etebaer
18. März 2011 um 7:34  |  15010

Magath nach Wolfsburg – Schade, hatte so gehofft Dieter würde selber ernten was er ausgesät hat.

Bei Raffa warte ich seit 4 Jahren darauf, das er als Spieler Hertha einen ordentlichen Schub gibt, wenn er es in der zweiten Liga nicht hinbekommt, dann hat es einfach keinen Sinn mehr, weiter zu warten.
Aber es sind ja noch ein paar Spiele zeit mich zu überzeugen 😉


Sir Henry
18. März 2011 um 7:40  |  15011

Robert Schwan kehrt als Manager zu Hertha zurück. Trainer wird Otto Rehagel. Der setzt Raffa auf die Liberoposition.


Blauer Montag
18. März 2011 um 7:49  |  15012

Moin Herrthaner u.a.,
die Kritik an Mijatovic halte ich im Moment für falsch. Hierzu folgenden Paarvergleich:

Lustenberger ++ Spieleröffnung–labile Gesundheit
Mijatovic — Spieleröffnung ++ Kopfballspiel ++Organisation der Abwehr

Ich denke, zur Zeit muss der Trainer häufig auf Lustenberger verzichten – und kann nicht auf Mijatovic verzichten. Niemeyer und Mijatovic organisieren diese Mannschaft bei Ballbesitz des Gegners. In dieser Situation macht es für mich keinen Sinn, Niemeyer in der IV spielen zu lassen.

Das die Torleute und Verteidiger längst nicht alle Erstliga-Niveau haben ist offensichtlich. Aber Hertha hat in der kommenden Saison ohne Transferausgaben geplant.

@sir henry
Genieße deinen Urlaub. Wenn du zurück kommst, ist dann schon Littbarski Trainer in Hamburg, Dieter Hoeneß Manager bei Rote Brause Leipzig, und Arne Friedrich Kapitän bei Tote Hose Bielefeld. Und der ehemalige Schwyzer Trainer des Jahres kämpft weiter gegen den Abstieg.


Hoppereiter
18. März 2011 um 8:43  |  15015

mir raffael,niemeyer und lusti hat trainer babbel doch ein luxusproblem,worum uns selbst viele bundesliga vereine beneiden würden.

ich finde das babbel das genau richtig macht
und so raffael auch ein bissl beine macht,damit er nich zu lässig wird.

langfristig wird raffael eh immer in der ersten elf stehn,weil er eben ein spieler ist der den unterschied ausmacht.
wenn das schicksal es so macht wie zurzeit(10.gelbe peter)dann erledigt sich das ausserdem von selbst und der gute niemeyer muss sich erstmal hinten anstellen.


18. März 2011 um 8:56  |  15016

@ immerhertha-pappies:

http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/fc-st-pauli/2011/03/18/wilderer-bei-st-pauli/jagt-hertha-kessler.html

was ist dran? oder nur ne bild-ente?

@ hertha: bitte 3 punkte heute. die busse fahren um 09.00h nach audihausen… muss los…


Blauer Montag
18. März 2011 um 9:08  |  15017

Moin,
gegenteiliger könnten die Meinungen von Hoppereiter und etebaer kaum sein.

Ich bin ähnlich wie hoppereiter damit zufrieden, dass Raffael seine Denkpause im Sinne der Mannschaft genutzt hat. Als ich am 18.2.2011 Raffa im Olympiastadion auf die Bank setzen wollte, habe ich für diesen Vorschlag damals keinen Applaus bekommen 😡
http://www.immerhertha.de/2011/02/17/hier-folgt-alles-zum-thema-bahnvertrag/#comment-10388

Ich hoffe, Raffa wird in Zukunft sein Talent voll in den Dienst der Mannschaft stellen.


08-15
18. März 2011 um 9:51  |  15018

Herthas Erfolgsfaktoren… >>> hier lesen <<<

Stichworte:
– Auswärtsstärke
– Effizienz
– Lufthoheit
– Balance


Polyvalent
18. März 2011 um 10:03  |  15019

Blauer Montag
18. März 2011 um 10:08  |  15020

08-15, dein Link funzt nicht 🙁


08-15
18. März 2011 um 10:12  |  15021

driemer
18. März 2011 um 10:27  |  15022

Stimmt, @Polyvalent, und wieder mal sehr sympathisch. Babbel hält Sachen für normal, bei deren Gelingen andere sofort das Nobelpreis-Komitee anschreibe würden. 🙂


sunny1703
18. März 2011 um 10:32  |  15023

Raffaels Chance gegen Ingolstadt.Heute hat er die Möglichkeit dem Tainer zu zeigen,dass er so unverzichtbar für die Mannschaft ist,wie ihn die meisten hier sehen.
Ich der sicher einiges an Babbel kritisiere,finde jedoch seinen Umgang mit Raffael konsequent und richtig. Herthas Spiel war eine ganze zeit von den Launen eines Marcellinho abhängig,ein großer Spieler,wenn er wollte,eine Totalausfall,wenn nicht.Es war lange zeit von den Toren eines Pantelic abhängig und erst als sich das änderte wurde der Serbe zu einem wirklich mannschaftsdienlichen Spieler.
Ein Raffael ist in guter Form ,ein Spieler der in der 2.Liga seinesgleichen sucht,wenn nicht gehört er eigentlich nicht aufs Feld.
Allerdings gefällt mir an Raffael nicht,wie wenig Assists von ihm kommen,ein Spieler seiner Klasse müsste da viel effektiver sein(das spricht eindeutig für Ruka)
Um Hertha vor diesen Abhängigkeiten zu bewahren,lässt Babbel lieber die nicht so schön spielenden aber zuverlässigeren Spieler beginnen.
Diesen Mut hätte ich mir manches Mal auch bei zwei drei anderen Positionen von Babbel gewünscht,doch das ist ein anderes Thema.

Im Wunschfall dem Aufstieg, sollte Hertha mit dem Kampf gegen den Abstieg rechnen und vorausgesetzt Babbel spielt weiter mit zwei 6ern müssen das die konstanteren und auch defensiv besseren Niemeyer und Lustenberger sein. Und die Nummer 3 ist dann für mich Gattuso.
Raffael muss sich seinen Platz erkämpfen,gegen Ebert,Ruka,oder einen der Stürmer,dabei geht es nicht um sein Potential,sondern um seine Konstanz in den Leistungen.
Für die IV sollte sich Hertha von außerhalb verstärken,die Spieler Hubnik,Mija,Neumann und eben der Neue dann einen Platz völlig offen um die beiden Positionen führen,idealerweise einen neuen Spieler der auch LV oder RV
spielen kann.
Da Hertha im MF auch im Nachwuchsbereichrelativ gut bestückt its,muss hier vermutlich nicht nachgelegt werden,blieb ein weiterer guter Stürmer und natürlich ein Torhüter.
Sorge habe ich heute nur,dass Raffael und Ronny wieder wie gegen Fürth Zirkusfußball spielen wollen,Ronny baute ab als Raffael kam und raffael war in dem Spiel eine Zumutung.

Meine Aufstellung für heute

Aerts

Gattuso Hubnik Mija Ronny

Raffael Lustenberger

Ebert Ruka

Lasogga Ramos

lg sunny


18. März 2011 um 10:41  |  15024

@sunny
Deine Aufstellung unterschreibe ich so, wird aber wohl ein Wunschtraum bleiben Perdedaj auf rechts zu sehen, weil er den Auswechselspieler für die Doppelsechs geben muss.


Blauer Montag
18. März 2011 um 10:50  |  15025

@08-15
die von dir zitierten Erfolgsfaktoren sehe ich ähnlich wie der Schreiber des Artikels:
– Effizienz
– Lufthoheit
– Balance

Aber die Auswärtsstärke ist doch eher dem Spielplan geschuldet. Wie stark die HERTHA tatsächlich auswärts ist, muss sie noch in Aue, Bochum und Duisburg beweisen.

@sunny
Herzlichsten Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag. Ich hoffe Du hast schöne Geschenke bekommen 😉 – Deine Wünsche für den Kader der nächsten Saison werden wohl nicht in Erfüllung gehen. Wie ubremer letzte Woche in der MoPo schrieb, plant HERTHA die nächste Saison ohne Transferausgaben. 😮


sunny1703
18. März 2011 um 10:52  |  15026

@Tunnfisch

Im Internet ist träumen und fantasieren sehr stark verbreitet,warum sollten wir uns nicht daran beteiligen?! 🙂

Habe gehört Hoeness kommt wieder zu Hertha und will dem Verein aus der finannziellen Not helfen,als Zuckerli nutzt er seine Verbindungen zu den Bayern und bringt Kaiser Franz als neuen defensivpolyvalenten Speler mit und den Maiersepp fürs Tor.
Beide spielen kostenlos!!!

Schiller rückt dafür ins Trainerteam als neuer Torwarttrainer,Friedhelm Funkel als ehemals erfolgreicher Herthatrainer besonders im Jugendbereich bei Hertha übernimmt den nachwuchs, während Fiedler zum einen Fanbeauftragter wird und dazu den CDU Kreisverband Eiskeller übernhmen soll. Seine Wahl gilt schon als relativ sicher 🙂

@Tunnfisch,Du siehst,wahrlich umwälzendes kommt aufs uns zu.

lg sunny


sunny1703
18. März 2011 um 10:55  |  15027

@Blauer Montag
Dir auch meinen herzlichen Dank!

Was die Transfers angeht,so glaube ich schon,dass Hertha einen Torwart,ein oder zwei Verteidiger und einen Stürmer holen wird.
Nur und darin hast Du recht,sie dürfen so gut wie nichts kosten,sprich ablösefrei zu haben sein.

lg sunny


Blauer Montag
18. März 2011 um 11:21  |  15028

@sunny
einen Stürmer?
ablösefrei?
Soviel gleich zum Thema „Träumen und fantasieren im Internet“.

Im übrigen sehe ich für offensive Spieler derzeit keinen Bedarf. Raffael, Ebert, Ruka, Lasogga, Ramos werden auch in der ersten Liga ihre Tore machen, Und weiterhin hocken Djuricin, Domo und Friend auf der Bank. Wer kennt einen Profiverein, der einen der genannten Spieler erwerben oder ausleihen möchte, im Tausch gegen Torhüter oder Verteidiger für HERTHA? Bitte melden
Tel.: (030) 300 928 – 0
Fax: (030) 300 928 – 99


driemer
18. März 2011 um 11:30  |  15029

@sunny1703,

na die Vorschläge um 10:52 beantworten doch im vorauseilenden Sinne die Probleme von 10;55. 😉

Nur einen Änderungsvorschlag: Fiedler geht in der 1. BuLi wieder ins Tor und wird von Aerts trainiert.
Das spart auch noch mal . 🙂


driemer
18. März 2011 um 11:34  |  15030

Ansonsten gilt natürlich die alte DH-Weisheit:

Wer sparen will, darf nicht auf’s Geld gucken. 🙂


sunny1703
18. März 2011 um 12:11  |  15032

@Blauer Montag
Ja,es ist wahr in diesem Jahr laufen nicht so sehr viele Verträge von Erstligastürmern aus,unter denen die auslaufen sind,ein Klose,Choupo Moteng,Chihi,ein Hoffer,Charisteas,Forsell,Hoffer hat beim FCK noch nicht so eingeschlagen wie gedacht,doch er ist für mich eine Option,Klose vermutlich zu teuer,ein Forsell hat bei 96 nichts gebracht,ABER 2012 laufen sehr viele Verträge aus und ich bin mir sicher bei den Absteigern werden sicher einige Spieler günstig abzugeben sein.
Achten sollte Hertha auch auf die Löwen,die wohl wieder ärgste Probleme wirtschaftlicher Art haben.
Deren Jugendarbeit ist richtig gut,also auch mal schauen ob sich nicht da ein zwei Talente finden lassen,dass der blick über den tellerrand lohnt, sieht man bei Lasogga!
Also trotz Beschränkungen im wirtschaftliche Bereich, so schlimm wird es nicht werden und ich bin mir auch sicher geld für einen Transfer ist vorhanden.

Nur zuerst wollen wir mal aufsteigen:-)

lg sunny


Sir Henry
18. März 2011 um 12:50  |  15033

Die Krönung ist, dass ich nachher so gegen halb fünf in Ingolstadt in spitting distance am Stadion vorbeifahre und nicht zum Spiel gehen kann.

Ich bin der Meinung, dass wir Raffa eine Sonderstellung im Team geben sollten: ständig bestätigtes Vetrauen, größte Freiräume im Einsatz. Anders als unser guter Marcello schlägt Raffa ja wohl auch nach Feierabend nicht über die Stränge und enttäuscht seine Mitstreiter und Vereinsverantwortlichen nicht mit irgendwelchen Eskapaden.

Wir hatten selten bisher einen Spieler mit diesem technischem Vermögen in unseren Reihen. Dieses Juwel sollten wir hegen und pflegen. Es wird uns unsere Hoffnung vielfach zurückzahlen.


Hoppereiter
18. März 2011 um 12:56  |  15034

man sollte mal ne statistik erfinden,wo assists gezählt werden die nich zum tor geführt haben,weil die stürmer versagt haben 😉

ich denke da is raffael ziemlich weit vorne,mir fällt da spontan ramos sein ding gegen union ein und auch gekas letzte saison hat mehrmal verkackt auf rafas vorlagen.


Blauer Montag
18. März 2011 um 14:19  |  15035

@sunny,
weißt du etwa mehr als Blogvater Bremer?
„Also trotz Beschränkungen im wirtschaftliche Bereich, so schlimm wird es nicht werden und ich bin mir auch sicher geld für einen Transfer ist vorhanden.“
1. Wieso hat ubremer dann vor 7 Tagen in der Printausgabe geschrieben, Hertha plant für die nächste Saison keine Transferausgaben?
2. Wozu überhaupt neue Stürmer? Die aktuellen bis hin zu Beichler sind gut genug für den Klassenerhalt. Hertha braucht neue Spieler in der Verteidigung und im Tor.


Sir Henry
18. März 2011 um 14:29  |  15036

@Blauer Montag,

Vielleicht steckt hinter der Aussage, keine Transferausgaben zu tätigen der kleine semantische Kniff, keine NETTO-Transferausgaben zu tätigen. Sprich: sollten sich Transfererlöse ergeben, kann der Verein sehr wohl kaufen.


Dan
18. März 2011 um 14:33  |  15037

Aber erstmal wären die KO von Niemeyer zubedienen,


Blauer Montag
18. März 2011 um 14:43  |  15038

Upps sir henry,
du hier und nicht auf der autobahn 😮
Wolltest du nicht um halb fünf in Ingolstadt sein?


Dan
18. März 2011 um 14:49  |  15040

@BM
Wo zu gibt es Smartphones oder Web-Sticks fürs Notebook.

Der macht bestimmt gerade Pause.


Sir Henry
18. März 2011 um 14:56  |  15041

DER sitzt auf dem Beifahrersitz, schaut in den trüben oberfränkischen Wald, bespaßt die Kinder, versorgt die Fahrerin und liest Eure Beiträge. Ab und zu schreibt ER auch selbst welche mittels Ei-Föhn.

Noch 30 km bis Bayreuth. Regen. Die Frisur hält.


L.Horr
18. März 2011 um 15:00  |  15042

Muß/will Hertha ihr Spiel offensiv ausrichten dann Raffa als 10er.

Muß/will Hertha ihr Spiel defensiv ausrichten dann Raffa als 6er.

Hätte doch Hertha nur mehr solcher Probleme !


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:02  |  15043

Hoffentlich erscheint Blogvater Bremer heute noch, um uns ggf. den Kniff in seiner Aussage vom 11.März 2011 zu erläutern:
„Hertha wird in der Bundesliga weitgehend mit der Mannschaft auflaufen, die derzeit den Aufstieg sicherstellen soll. Den Posten Transferaufwendungen gibt es in den Lizenz-Unterlagen nicht. Das heißt, Manager Michael Preetz schaut sich nach ablösefreien Profis um und sondiert mögliche Leihgeschäfte.“


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:06  |  15044

Noch 8 Spiele bis zum Saisonziel.
Regen.
Der Blogvater schweigt.
Der Ei-Föhn piept.
Und Raffa dreht sich im Kreis …..


ubremer
ubremer
18. März 2011 um 15:07  |  15045

@Blauer Montag,

der Blogvater textet für die WELT ein Stück zum GröFuMaZ 😉 . Wird nicht lange dauern, dann geht der aktuelle LIVE-Blog aus Ingolstadt los.

Im übrigen ist es, Stand heute, mit den Transferausgaben so, wie von Euch beschrieben: In den Unterlagen, die bei der DFL eingereicht wurden, gibt es den Posten Transferausgaben nicht. Sollte Hertha jedoch Transfereinnahmen im Sommer haben, könnte dieses Geld für neue Spieler ausgegeben werden.


Sir Henry
18. März 2011 um 15:14  |  15046

Na, ub, das Ding ist doch schnell geschrieben:

“ “

Das kapieren die Leser dann schon.


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:22  |  15047

Gibt es ablösefreie Spieler bei NETTO?
Schaut sich sir henry in München nach ablösefreien Spielern um?
Trifft sich apollinaris mit seinem Ex?
Findet Dan in den Tiefen seiner Datenbank einen ablösefreien Torwart für HERTHA?
Wird Blauer Montag heute seine Hausarbeiten erledigen?
Wird Freund Rob heute seine Schuhe richtig zubinden?

Der Tag bleibt spannend liebe Leser….stay tuned!
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:25  |  15048

Lass doch die Welt nur die richtigen Smilies drucksen für den GröFuMaZ.

👿 👿 👿 👿 👿 👿 👿 👿


Dan
18. März 2011 um 15:35  |  15049

@BM

Guillermo Ochoa -> CF América
Robert Green ->West Ham United
Nicolas Douchez -> FC Stade Rennes
Marco Amelia -> AC Mailand
Sergio Asenjo -> FC Málaga
Onur Kivrak -> Trabzonspor
Edwin van der Sar -> Manchester United
Simon Pouplin -> SC Freiburg
Timo Hildebrand -> Sporting Lissabon
Thomas Sørensen -> Stoke City
Brad Friedel -> Aston Villa
Manuel Almunia -> FC Arsenal
Felipe -> Clube de Regatas do Flamengo
Rafael Bracali -> CD Nacional Funchal
Nicolas Penneteau ->FC Valenciennes
Apoula Edel -> FC Paris Saint-Germain
Florian Fromlowitz -> Hannover 96
David James -> Bristol City
Stipe Pletikosa -> Tottenham Hotspur
Franco Costanzo -> FC Basel 1893
Zeljko Brkic -> FK Vojvodina Novi Sad
Thomas Kraft -> FC Bayern München
Vedran Runje -> RC Lens Torwart
Frank Rost -> Hamburger SV
Michael Rensing -> 1.FC Köln
Serdar Kulbilge -> Genclerbirligi Ankara
Dimitar Ivankov -> Bursaspor
Kenan Hasagic ->Istanbul Büyüksehir Belediyespor
Stephan Andersen -> Bröndby IF
Ali Al-Habsi -> Wigan Athletic
Renan -> Sport Club Internacional
Manolo Reina -> Levante UD
Vincent Enyeama -> Hapoel Tel Aviv
Juan Pablo Carrizo -> Club Atlético River Plate
Fraser Forster -> Celtic Glasgow
Rubinho -> FC Turin Torwart
Dennis Eilhoff -> Arminia Bielefeld
Urko Pardo -> Olympiakos Piräus
Michael Gspurning-> Skoda Xanthi

Hoffe das reicht erstmal. 😉


ursula
18. März 2011 um 15:42  |  15050

Kam erst jetzt zum „ein wenig nachlesen“!

Blieb dann doch hängen, den Fiedler als
Fanbeauftragten konnte nur noch sein
Vorsitz im CDU-Vorort-Kreisverband
Eiskeller „toppen“…..

….diese, seine Wahl ist supersicher!

Und Fiedler in der 1. Liga im Tor und
Aerts als sein Torwarttrainer hat mir
auch gefallen!

Wie wäre es mit Dieter Hoeneß als
Assistent von Michael Preetz und als
Co. des Platzwartes…..

…..unentgeltlich, sein „JahresAUSSTIEG-
endgehalt“ abarbeitend…..


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:44  |  15051

So schnell Dan bin ich nicht zufrieden 😉
Gestatte mir eine Zusatzfrage und poste bitte auch das Alter der Keeper. Unsere anschließende Vorauswahl werden wir dann per Fernschreiber senden an die Scouts der HERTHA.

😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

MySQL – du bist der Beste!


Blauer Montag
18. März 2011 um 15:49  |  15052

Prima Vorschlag ursula,
mit dem unentgeltlichen Abarbeiten ….
Aber im Management hat er nix mehr zu suchen. Er wird Assistent des Zeugwartes und darf Rob die Schuhe richtig zubinden 👿 👿 👿


Dan
18. März 2011 um 15:53  |  15053

Guillermo Ochoa -> CF América 25
Robert Green ->West Ham United 31
Nicolas Douchez -> FC Stade Rennes 30
Marco Amelia -> AC Mailand 28
Sergio Asenjo -> FC Málaga 21
Onur Kivrak -> Trabzonspor 23
Edwin van der Sar -> Manchester United 40
Simon Pouplin -> SC Freiburg 25
Timo Hildebrand -> Sporting Lissabon 31
Thomas Sørensen -> Stoke City 34
Brad Friedel -> Aston Villa 39
Manuel Almunia -> FC Arsenal 33
Felipe -> Clube de Regatas do Flamengo 27
Rafael Bracali -> CD Nacional Funchal 29
Nicolas Penneteau ->FC Valenciennes 30
Apoula Edel -> FC Paris Saint-Germain 24
Florian Fromlowitz -> Hannover 96 24
David James -> Bristol City 40
Stipe Pletikosa -> Tottenham Hotspur 32
Franco Costanzo -> FC Basel 1893 – 30
Zeljko Brkic -> FK Vojvodina Novi Sad 24
Thomas Kraft -> FC Bayern München 22
Vedran Runje -> RC Lens Torwart 35
Frank Rost -> Hamburger SV 37
Michael Rensing -> 1.FC Köln 26
Serdar Kulbilge -> Genclerbirligi Ankara 30
Dimitar Ivankov -> Bursaspor 35
Kenan Hasagic ->Istanbul Büyüksehir 31 Belediyespor
Stephan Andersen -> Bröndby IF 29
Ali Al-Habsi -> Wigan Athletic 29
Renan -> Sport Club Internacional 26
Manolo Reina -> Levante UD 27
Vincent Enyeama -> Hapoel Tel Aviv 28
Juan Pablo Carrizo -> Club Atlético River Plate 26
Fraser Forster -> Celtic Glasgow 23
Rubinho -> FC Turin 28
Dennis Eilhoff -> Arminia Bielefeld 28
Urko Pardo -> Olympiakos Piräus 28
Michael Gspurning-> Skoda Xanthi 29


Blauer Montag
18. März 2011 um 16:13  |  15057

Danke Dan,
ich nehme jetzt in die erste Auswahl alle Keeper
ziwschen 23 und 30. Sonst könnte wir ja glatt noch mal die Schlabberhose aus München zurück holen – gegen Ablöse?

Michael Rensing wird voraussichtlich beim 1.FC Köln bleiben, und Thomas Kraft in München. Also stelle ich zur Auswahl:

Guillermo Ochoa -> CF América 25
Nicolas Douchez -> FC Stade Rennes 30
Marco Amelia -> AC Mailand 28
Onur Kivrak -> Trabzonspor 23
Simon Pouplin -> SC Freiburg 25
Felipe -> Clube de Regatas do Flamengo 27
Rafael Bracali -> CD Nacional Funchal 29
Nicolas Penneteau ->FC Valenciennes 30
Apoula Edel -> FC Paris Saint-Germain 24
Florian Fromlowitz -> Hannover 96 24
Franco Costanzo -> FC Basel 1893 – 30
Zeljko Brkic -> FK Vojvodina Novi Sad 24
Serdar Kulbilge -> Genclerbirligi Ankara 30
Stephan Andersen -> Bröndby IF 29
Ali Al-Habsi -> Wigan Athletic 29
Renan -> Sport Club Internacional 26
Manolo Reina -> Levante UD 27
Vincent Enyeama -> Hapoel Tel Aviv 28
Juan Pablo Carrizo -> Club Atlético River Plate 26
Rubinho -> FC Turin 28
Dennis Eilhoff -> Arminia Bielefeld 28
Urko Pardo -> Olympiakos Piräus 28
Michael Gspurning-> Skoda Xanthi 29

Jetzt seid ihr dran: Wen soll ich weiter von dieser Liste streichen?


pax.klm
18. März 2011 um 17:11  |  15068

Alle die nicht vernünftig die Kommandos in Deutsch können!


Blauer Montag
18. März 2011 um 17:40  |  15077

@pax
Der Torwart muss Deutsch können, wenn vor ihm Innenverteidiger aus CZ und CRO spielen??


pax.klm
18. März 2011 um 22:46  |  15236

Na als gemeinsame Sprachbasis,…
und außerdem hatte ich vergessen , dass AF nicht mehr hier spielt! 😉


pax.klm
18. März 2011 um 22:47  |  15238

Und wer Kommando Pimperle nicht versteht….

Anzeige