Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) -Also, mit der Anekdote, die mir jüngst bei Herthas Auswärtsspiel in  Fürth über den Weg gelaufen ist, hat der folgende Internet-Link bestimmt nix zu tun. Der Link ist folgender:

Der Büskens-Auftritt hat auch bestimmt nix zu tun mit jenem Auftritt von Felix Magath bei facebook, der dort mit einem Clip versucht hat, Fannähe zu erzeugen. Die Anekdote, die dazu gehört:  Zu Beginn seiner Amtszeit in Gelsenkirchen soll Magath Büskens, Eurofighter und Uefa-Cup-Sieger von 1997 zu sich gerufen haben soll. Nach 17 Jahren im Klub bekamen Büskens, Oliver Reck und Youri Mulder sinngemäß zu hören: Tja, euch brauch‘ ich nicht mehr. Die Papiere könnt ihr euch im Büro abholen.

Der Fußballverein und das Internet. Genauer gesagt: Die Profiklubs und die sozialen Netzwerke. Die Hoeneß-Brüder, aufgewachsen in den 1960igern haben mit dem Internet nix zu tun. Auch die Generation Röber steht den neuen Kommunikationstechniken reserviert gegenüber. Markus Babbel nennt ein Handy sein eigen, das zum Telefonieren bestimmt ist – und für nichts weiter.

Hertha vor Lautern und Gladbach

Aber die Fans sind im world wide web anzutreffen. 91 Prozent der Fußball-Anhänger sind dort unterwegs. Ob Facebook, StudiVZ, MeinVZ oder Twitter – der Kollege Lorenz Vossen hat sich mit den Aktivitäten von Hertha in den Netzwerken beschäftigt.  Eines seiner Ergebnisse: Hertha BSC hat mit 65.500 Fans bei Facebook mit Abstand die meiste Zustimmung aller Zweitligisten. Von Hertha sind dort alle Spieler vertreten. Auch wenn zum Teil ersichtlich ist, dass diverse Spieler eine Agentur beauftragt haben, die ihre Seiten pflegt. Wer sich aber etwas umtut, findet auch die Seiten, wo vor allem die jüngeren Profis tatsächlich anzutreffen sind 😉 .

Wenn mittlerweile die Popularität von Vereinen ermittelt wird, ist längst auch die Fan-Zahl bei Facebook ein Kriterium. Aktuell hat sportal.de ein Ranking der beliebtesten deutschen Klubs erstellt. Zu Hertha gibt es einen kurzen Schlenker im zweiten Absatz. Demnach hat der Hauptstadt-Klub mehr Facebook-Liebhaber als Borussia Mönchengladbach (32.300) oder der 1. FC Kaiserslautern. (49.200)

Jetzt Ihr: Wie nutzt Ihr  facebook -Auftritte  im Alltag? Ist der Kontakt zum Verein oder den Profis persönlicher als früher? Oder ist der gute alte Trainingsbesuch, wo man seine Klub hört, riecht und schmeckt doch nicht zu ersetzen?

Hertha und die Profis bei Facebook . . .

  • interessiert mich nicht (51%, 179 Stimmen)
  • schaue ich mir hin und wieder mal an (26%, 92 Stimmen)
  • verfolge ich regelmäßig (13%, 44 Stimmen)
  • ich steh' auf Trainingsbesuche (9%, 30 Stimmen)
  • mein Pflichtprogramm: so nah dran war ich noch nie (2%, 6 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 350

Loading ... Loading ...

Bist Du bei Facebook?

  • nein (49%, 177 Stimmen)
  • ja (47%, 169 Stimmen)
  • weiß nicht (4%, 14 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 360

Loading ... Loading ...

111
Kommentare

Blauer Montag
30. März 2011 um 17:48  |  16168

Wer mich bei Fatzebock gefunden hat, dem spendiere ich eine echte Berliner Weiße mit Kirschlikör 😉 😉 😉


Polyvalent
30. März 2011 um 17:53  |  16169

1:0 für unsere Zweite in Meuselwitz durch ein Elfmeter-Tor von Boyd (11.).


Sir Henry
30. März 2011 um 18:04  |  16171

Ich habe mich mal bei Facebook angemeldet und prompt Freundschaftsanfragen von Teilen meiner Verwandtschaft erhalten, denen ich auch im echten Leben…

Da habe ich meinen Account wieder gelöscht. :mrgreen:


Sir Henry
30. März 2011 um 18:13  |  16172

Pfiffiger Artikel von M. Rosentritt im Tagesspiegel. http://www.tagesspiegel.de/sport/ein-traum-paderborn-kommt/4002110.html


Chuk
30. März 2011 um 18:24  |  16175

Ich gucke zwar hin und wieder bei Herthas facebook Seite, aber dieser ganze Hype ist nüscht für mich! Online Seelenstriptease ist einfach nicht so mein Ding. 😕
Das reale Leben kann auch schön sein … 😉

@Sir Henry: Schöner Artikel!


Blauer Montag
30. März 2011 um 18:27  |  16176

Was ist der Unterschied henry,
zwischen Freundschaft und Verwandschaft?

1. Freunde kann man sich aussuchen.
2. Beim Geld hört die Freundschaft auf, aber nicht die Verwandschaft.

😈 😈 😈 😈


Treat
30. März 2011 um 18:39  |  16179

Ich stehe diesem ganzen Social Networking sehr skeptisch gegenüber. Zwar habe ich mich vor Jahren mal bei Stayfriends angemeldet und nutze das auch gelegentlich, um alte Kontakte zu pflegen aber ansonsten bin ich nur noch in einem fachbezogenen Forum für meine Ernährungsumstellung unterwegs. All diese automatischen Verknüpfungen von Leuten und deren Interessen nebst merkwürdiger Werbung und einer unüberschaubaren Masse an größtenteils nicht gewollten Informationen sind mir irgendwie nicht geheuer… 😳

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
30. März 2011 um 18:39  |  16180

P.S.: Wer war denn der Witzbold, der nicht weiß, ob er bei Facebook ist? Los, outen, sofort! 😉


Blauer Montag
30. März 2011 um 19:08  |  16186

P.S. Wer war denn der Witzbold, der beim Neujahrsspringen immer zwischen dem PC und dem Fernseher hin und her rannte? 😳


Czerwi
30. März 2011 um 19:08  |  16187

Toll wäre es, wenn Hertha 65.000 Mitglieder hätte!


Polyvalent
30. März 2011 um 19:34  |  16189

Es ist beim 1:0 in Meuselwitz geblieben.
Unsere Aufstellung:
Burchert –
Brecht, Scheel, Morack, Holland –
P. Breitkreuz, Neuendorf, Dardai, Brooks –
Kurtaj, Boyd
Auswechslungen:
Torunarigha für Breitkreuz (60.)
Aydogdu für Kurtaj (70.)
Scheffler für Boyd (82.)


ubremer
ubremer
30. März 2011 um 19:38  |  16190

@Polyvalent,

danke. Zur Ergänzung: Es war der elfte Saisonsieg. Hertha II ist nach 25 Runden Tabellen-Sechster mit 38 Punkten.


derMarzel
30. März 2011 um 20:23  |  16194

Gegen virtuelle Freundschaften, für echt gepflegte!

Treat fasst meine Einstellung gegenüber diesen Diensten treffend zusammen, und ich bin Mitte20 und kann dem auch nichts abgewinnen.

Lieber greife ich zum Handy, schreibe (auch Mails) und telefoniere. Aber wozu öffentlich Kontakte und Aktivitäten preisgeben? Ne danke, muss ja nicht jeder wissen wo und mit wem ich mich so rumtreibe 😉

Zum Spiel der U23 bzw. zum Kader: Schulz hat garnicht gespielt, kommt also als Back-Up für Sonntag weiter in Betracht. Mal sehen, was sich Babbel1.0 da ausdenkt 😉


andi79
30. März 2011 um 20:58  |  16196

Halte nicht viel von Facebook und Co. obwohl ich einige Zeit am PC verbringe. Habe nur bei Twitter einen Account, den ich aber auch nicht wirklich nutze. Kann meinen Freundeskreis auch ohne die sozialen Netzwerke zusamen halten 🙂


30. März 2011 um 21:11  |  16198

Facebook ist fake und mir schon zu tief im virtuellen Schein-Sein. Mach ich nicht, mag ich nicht.
Und nicht ganz von der Hand zu weisen sind die enormen Sicherheitslücken, die eine der Gründerinnen von facebook, die mittlerweile dort ausgestiegen ist, in einem Interview mal aufzählte..Leider weiss ich nicht mehr, welche Zeitung es war. Ich kann nur das Arztzimmer erinnern, in dem ich saß und las… 🙄
Ob ein Trainer das heute machen muss??-Nein, auf keinen Fall. Allerdings würde ich eventuell jemanden beauftragen.. 😳


fg
30. März 2011 um 21:12  |  16199

@tsp-artikel:
das gefühlt erste mal, dass die nörgelei gegenüber hertha bei mr. tulpenkick nicht total in einem artikel überwiegt!


30. März 2011 um 21:27  |  16201

Facebook ist der Datenschutz-Super-GAU wenn man sich nicht kundig macht und durch verworrene Einstellungen kämpft. Leider wird Facebook auch beruflich immer wichtiger. Da lobe ich mir XING.
Twitter ist ja mal extrapremium, schade daß das nicht noch intensiver, z.B. von diesem BLOG genutzt wird.

Herthas Ausrichtung, Strategie auf Facebook ist im Großen und Ganzen schon ganz in Ordnung. Aktionen wie die mit den Eintritskartensonderverkauf sollten vorangetrieben werden. Nichtsdestotrotz sollten auch die anderen Web-2.0-Kanäle nicht vernachlässigt werden … BlaBla


Bolle75
30. März 2011 um 21:53  |  16202

Obwohl ich ITler bin geht mir das alles nur auf den Zeiger. War früher viel aktiver aber das hat sich dann abgenutzt. Wer was von mir möchte oder wissen will was ich gestern, gerade oder morgen tun werde weiß wie er das erfahren kann. Das allen kund zu tun ist nicht mein Ding. Für mich ist das nur Stress, zumal immer gleich alle beleidigt sind wenn man mal dabei ist sich was zu essen zu machen und nicht sofort antwortet. Ich hab den ganzen Tag Stress mit der IT, zu hause will ich den IT-Kram und seine Annehmlichkeiten dann genießen was ich auch kann denn bei mir läuft komischerweise immer alles. Hertha News lesen, Musik hören, mir was blödes bei YouTube angucken oder das neuste Spiel spielen. Apropo spielen ganau damit lasse ich gleich den Abend ausklingen und dann ne Doku auf SKY zum Einschlafen. Wen´s intressiert, „Assassins Creed Brotherhood“ ist gerade mein Game, muss doch wissen wie es mit Ezio Auditore da Frienze weitergeht. Bei sowas kann ich entspannen und vergesse die Welt um mich herum, für mich gibt es nichts besseres.

Allen einen schönen Abend


Treat
30. März 2011 um 22:40  |  16209

@Blauer Montag

Muss ich immer noch machen, habe nun mal Sky bzw. TV im Wohnzimmer und den PC in meiner „Mediathek“… 😉

ABER: Ich habe mich immerhin freiwillig geoutet. Ich gehe daher mal davon aus, dass du das mit der Gegenfrage auch getan hast… :mrgreen:

Blauweiße Grüße in die Nacht
Treat


Treat
30. März 2011 um 22:42  |  16210

Ahhhh, der Groschen fiel Pfennigweise aber er fiel:

Ich glaub jetzt kann ich´s!

Danke für den Link hinter dem Namen, @Blauer Montag!

Noch´n Gruß
Treat


Treat
30. März 2011 um 22:43  |  16211

Juchuuuhhhh!

Die Seite merke ich mir!


hurdiegerdie
30. März 2011 um 22:58  |  16215

hmm

hmmm

musste auch mal üben


Inari
30. März 2011 um 23:36  |  16217

Hertha bei Facebook interessiert mich nicht, außer liveticker von bsc1892, oder war das twitter?

Bis vor 5 Monaten hatte ich selber auch keinen Facebook account. Da ich aber im Ausland lebe und hier einfach so viele neue Leute treffe und die natürlich alles über Facebook koordinieren, musste ich mir auch einen Facebook Account aufmachen. Natürlich ohne echtes Bild, mit minimalsten Informationen und fast alles unsichtbar.


ursula
31. März 2011 um 7:38  |  16218

Facebook ist schön…..

…..schön doooof!

Und jetzt bitte noch ihr Bankkonto mit dem
„Sollsparen“ preisgeben und ALLES, was
Orwell einmal prognostizierte, wird um
Längen „freiwillig“ übertroffen….

…..warum machen die Leute das, wenn
sie nicht wirklich „arbeitstechnisch“
damit operieren MÜSSEN……??


Chuk
31. März 2011 um 8:21  |  16219

Irgedwo habe ich neulich mal gehört, dass ein schlauer Mensch gesagt hat, dass die Stasi ihre helle Freude an facebook gehabt hätte. Das hätte ihnen eine Menge Arbeit erspart. Recht hat er … 😉


wilson
31. März 2011 um 9:27  |  16220

Radiowecker 5.35 Uhr – gutgelaunte Moderatoren eines Privatsenders plärren mich an. Warum eigentlich ? Ich verfluche in folgender Reihenfolge – mich, den Radiowecker und die gutgelaunten Moderatoren, keinen anderen Sender eingestellt zu haben.

MoPo um 5.35 Uhr noch schlaftrunken aus dem Briefkasten gefischt. Kaffee gemacht. Morgentoilette. Wie jeden Morgen. Die Frau ist auch noch da. Seit 23 Jahren. Kontinuität und Verlässlichkeit scheinen mein Leben zu prägen.
Lesebrille aufgesetzt. Schlagzeile MoPo: „Berlins oberster Datenschützer warnt Nutzer vor Facebook.“ Mich kann er nicht meinen. Die FDP warnt vor Westerwelle. Nee, anscheinend falsch verstanden.
Am Arbeitsplatz. ImmerHertha – oh, `ne Facebook-Geschichte. Saure-Gurken-Zeit.

Soziale Netzwerke? Mich interessieren Netzstrümpfe an ansehnlichen weiblichen Beinen mehr. Interessieren sich die sozialen Netzwerke für mich ? Interessieren sich die Trägerinnen von Netzstrümpfen für mich ? Ich scheine nicht mehr zur Zielgruppe zu gehören. Bei beiden nicht.
Früher auf dem Dorfplatz: „Oh, Frau Meier, hamse schon jehört ? Der Mann von Frau Schulz hat die Ärmste mit einem Flittchen aus dem Nachbardorf betrogen.“
Heute im Web: the same procedure as früher ?

Meine Großmutter lehnte das Telefon ab. Dieter Hoeneß schaffte den Fernschreiber auf der Geschäftsstelle ab. Legendenbildung. Früher war alles besser ?
CD-Player – ich war überzeugt, keinen zu brauchen. Heute gebrauche ich ihn kaum noch. Video hat den Radiostar gekillt – YouTube hat den Videostar gemacht. Der Lauf der Dinge.

Web 2.0 ? Apps ? StudiVZ ? MSN ? ICQ ? ICE ? Weder dabei noch mittendrin. Und warum schreibe ich dann hier ? Broadcast yourself ! Mit dem Mobiltelefon kann ich mobil telefonieren. Mehr nicht. Ich werde mein Leben upgraden müssen. Updaten.
Facebook wird ohne mich klarkommen.
Gefällt mir !


Sir Henry
31. März 2011 um 9:39  |  16221

Dieser Monsterlink gibt den Verschwörern Futter. Schaut mal auf die Rückseite dieses Pullis. 😉

http://www.herthashop.de/websale7/Kapuzensweat-Hertha.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m%2fwebsale%2fm}{s%2fhertha-bsc%2fs}{l%2fDeutsch%2fl}{mi%2f2-3572%2fmi}{pi%2f1-4097%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2ffc}{p1%2f760b7bce487c38cc35d3b9b187d7fd55%2fp1}{md5%2ff676649a4b99893d20dee336763b672c%2fmd5}


f.a.y.
31. März 2011 um 9:42  |  16222

Es ist doch immer alles eine Frage des „Wie“. Wenn ich meine Emailadresse, Telefonnummer, Bilder der Kinder und Liebsten bei facebook einspeise und dann auch noch vor lauter Selbstzweifeln mit Gott und der Welt „befreundet“ sein muss, dann ist es schlimmer als Google.

Wenn ich es aber unter Pseudonym, ohne Fotos und private Daten nutze, um mit fernen Bekannten irgendwie Kontakt zu halten, dann ist es sehr praktisch. Mein letztes Status Update ist etwa drei Monate her. Ich schaue nicht mehr regelmässig rein und behalte den Account dennoch.

Mit Hertha bin ich natürlich befreundet. Ebenso mit dem dicken Bären. 🙂


Sir Henry
31. März 2011 um 9:43  |  16223

Hm, der link läuft ins Leere. Einfach mal den ganzen link guttenbergen.


Treat
31. März 2011 um 9:45  |  16224

Wer sagt denn eigentlich, dass das „Berlin“ zum Vereinsnamen gehören soll?

Für mich ist das nur noch einmal eine Ortsangabe zum Verein Hertha BSC, bei dem die meisten Auswärtigen nun einmal nicht wissen, wofür das BSC eigentlich steht. Ist doch nun wirklich mehr als legitim und keine große Sache.

Blauweiße Grüße
Treat


Sir Henry
31. März 2011 um 9:46  |  16225

Weiß einer von Euch, ob es noch die Warmlauftrainingsjacken von Hertha gibt? Die mit dem dicken „Berlin“ hinten drauf? Kann die im Online-Shop nicht finden.


Treat
31. März 2011 um 9:48  |  16226

@f.a.y.

Wen meinst du jetzt, Herthino oder @Dan? 😈

Letzterer ist nämlich MEIN großer, dicker Bär! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

@Dan: Bin schon weg… 😳 😆

Blauweiße Grüße
Treat


f.a.y.
31. März 2011 um 9:50  |  16227

Also beim Knirpsenfussball lautet fast jeder Schlachtruf: 3x der Vereinsname und dann ein Berlin hinterher. Dabei kommen alle Gegner ja eh aus Berlin… So fördert man Lokalpatriotismus. Kann ich nix schlimmes dran finden… 🙂 Aber um Verwirrungen zu vermeiden und keinen weiteren Unmut zu schüren, könnte in Zukunft ja ein klitzekleines Satzzeichen verwendet werden.

Hertha BSC, Berlin


f.a.y.
31. März 2011 um 9:51  |  16228

@treat: mit @dan bin ich leider noch nicht befreundet… 🙁

🙂 🙂 🙂


Seppelfricke
31. März 2011 um 10:06  |  16230

Sir henry, die jacke ist leider ausverkauft :-(. Ich such sie auch verzweifelt.


Stephan B.
31. März 2011 um 10:17  |  16231

Bin auch auf der Suche nach dieser sensationellen Jacke gewesen. Leider war sie ruck zuck ausverkauft und so wie es mir kommuniziert wurde wird sie auch leider nicht mehr nachbestellt.


Dan
31. März 2011 um 10:25  |  16232

Lustig ist, dass hier die die Aussage „Was Markus Babbel von Magath und Büskens lernen kann“ aufgestellt wird und das erste was mir sofort aus der MoPo-Printausgabe anspringt

„Berlins oberster Datenschützer warnt Nutzer vor Facebook“

Da frage ich zurück muss er wirklich noch was lernen? Oder wäre es nicht vom Verein sinnvoller auf der eigenen Website ein Portal einzurichten, in dem Spieler und das Umfeld sich persönlich „outen“ können und z.B. angemeldete Fans Fragen stellen können.

Ansonsten kann ich als alter ITler nur jeden Facebook-User beglückwünschen, sich in der warmen Umarmung der globalen User-Überwachung durch Unternehmen wohl zu fühlen.
——

Falls es jemand vermisst hat:

Dan Service – der Paderborn Ticket-Down-Counter

28.03.2011 – 16:45 = 5.995
29.03.2011 – 06:05 = 5.457
29.03.2011 – 16:55 = 5.042
30.03.2011 – 09:30 = 4.919
31.03.2011 – 09:30 = 4.734

Da ich das erstmalig langfristig beobachte, musste ich gestern feststellen, das zwar keine neuen Blöcke eröffnet wurden, aber trotzdem scheinbar vereinzelt immer wieder 50 Karten in Blöcken freigegeben werden.

Also kann man wohl nicht wirklich aus dem Online-Verkauf, auch nach Öffnung aller Blöcke, eine Zuschauerzahl ermitteln.

Somit stelle ich jetzt den Counter ein. 🙁 🙂


08-15
31. März 2011 um 10:25  |  16233

@wilson
Dann werde ich jetzt noch schnell bei iShareGossip verbreiten, was Du für ein Totalverweigerer bist und hier über modernen Zeitgeist rumflennst!
😉


Sir Henry
31. März 2011 um 10:34  |  16234

Da auf Grund des Aufbaus dieses Blogs threadbumping nicht möglich ist, verweise ich mal auf diese altmodische Art und Weise auf einen sehr lesenswerten Beitrag von @bawue_herthaner zum Thema Nachwuchs.

http://www.immerhertha.de/2011/03/27/im-brennpunkt-haben-talente-gute-oder-schlechte-perspektiven-bei-hertha/#comment-16157


Dan
31. März 2011 um 10:35  |  16235

@treat

Ich zitiere hier mal einen Gallier: „Wer ist hier dick?“

Als ehemaliger Offense Line Guard kann man keinen „Black Swan“ Körper haben. 😉


sunny1703
31. März 2011 um 10:39  |  16236

Ich habe mal wieder eine andere Meinung als fast alle hier,sorry und Guten Morgen.

Ich bin bei facebook und auch bei twitter,ich bin bei stayfriends und ich glaube das war es mit Netzwerken.
Und ich bin sehr selten auf diesen Seiten,ganz einfach weil mir ihre Aufmachung nicht so gefällt,mir einiges zu oberflächlich ist und noch ein paar Dinge.
Aber ich finde es sehr gut,dass es solche Seiten gibt.Denn bei allem was man negativ darüber schreiben kann, dann auch ganz sicher zurecht kritisiert, es ist eine Seite auf der sich Millionen von Menschen in der ganzen Welt austauschen und zwar vor allem junge Menschen.
Wenn das zur Folge hat,dass sie miteinander reden und sie eine Sprache sprechen,könnte das auch zur Folge haben,dass sie nicht mehr aufeinander schießen,zumindest aber dass ein stärkeres Bewusstsein für Menschen aus anderen Ländern für deren Kulturen und deren Sorgen eintritt.

Ich kenne viele die darüber Freundschaften geschlossen haben, Initiativen gegründet haben und und…und man muss auch mal akzptieren,dass das eben heute die Form der Kommunikation ist,die sehr viel junge Leute für sich wählen,in 20 Jahren wird es wieder eine ganz andere sein.

Als ich jung war hieß es,Du siehst ja aus wie Beatle,die braven harmlosen Beatles mit ihren Pilzköpfen,ersetzten das Wort „Penner“,sorry, in einer AKW Diskussion in den 70er Jahren bei mir zu Hause,hieß es die Albrecht hat ihren Onkel abgeknallt,ich will nicht ,dass Du…….!Meine Urgroßmutter,ihres Zeichen bei den Nazis einsitzend, bezeichnete das Fernsehen als kapitalistisches teufelszeug und kam erst 3,4 jahren vor ihrem Tod zu einem solchen Kasten……….und dann lief er von morgens bis abends:-)
Facebook ist nichts neues,es ist nach meiner Einschätzung aus verschiedenen Ideen zusammengeklaut,fast schon ein Guttenbergklau!
Doch diese Mixtur brachte den Durchbruch,gegenüber den existierenden Einzelteilen.Doch zuvor standen eben die anderen Seiten,auf denen man kommunizieren konnte,flirten konnte,diskutieren konnte usw…..und davor steht das Internet an sich also auch wir und diese immer wieder so bejubelte Seite.
Und auch das Internet als Medium ist nur eine Fortführung einer Entwicklung ,die auch alte uns lieb gewonnene Dinge wie das Radio oder das Buch in dieser Entwicklung drin haben.
Nein,die alte Zeit war nicht besser,und man kann nicht sagen,bleiben wir mal eben 1980 stehen und jubeln über unsere Hausbesetzungen und Demos und Straßenschlachten. Wir hatten damals Ideale und sind heute teilweise die Konservativen,Werterhaltenden ,die uns zu dem Zeitpunkt alle verachtet haben,die von Zeitungen wie dieser hier auch noch tatkräftig angefeuert auf uns mit Dreck geschmissen haben .
Ich halte es auch für grundsätzlich falsch, immer zwischen hier und dem realen Menschen zu unterscheiden. Jeder ,egal wer er ist und wie er sich hier darstellt,ob als Beckenbauer, als Fidel Castro,als ursula,als sunny oder als xy ist eine reale Person,und wenn sie hier eine andere Person versucht darzustellen,so ist das nichts weiter als der Wunsch,denn diese reale person in sich trägt und bekommt die nicht erst per Knopfdruck auf den Pc eingeimpft.Den Wunsch mal jemand anderes zu sein,gab es vermutlich schon seit Menschen Gedenken und wollte nicht selbst Rio Reiser „König von Deutschland „sein,heute hätte er dazu die „Möglichkeit“auch wenn er höchsten s Lacherfolge ernten würde.
Ich für mich kann nur sagen,dieses ganze Medium Internet bietet mir ungeahnte Möglichkeiten,Informationen zu besorgen ,mich an Diskussionen zu beteiligen,mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen,ich hätte sie schon gar nicht kennen gelernt und zu meinem Freundes-Bekanntenkreis zählen können, weil ich sonst niemals mt denen in Kontakt gekommen wäre,weil sie in ganz anderen weit“oberen“ Kreisen verkehren, höchstens über von mir abgelehnte Parteieintritte und dementsprechende aktive Arbeit! Schließlich bin ich ja nur ein EU Rentner.
Ich hätte niemals eine Arbeit mit mir völlig unbekannten Foristen über das Thema Hertha machen können,ohne sich dabei jemals zu sehen(erst danach) und bei vielen Streitereien eine zumindest um neutral zu bleiben,ordentliche fast schon ein wenig wissenschaftliche Arbeit darüber zustande zu bringen.
Und was das schönste ist,ich hätte niemals meine Beste,meine Nana kennen gelernt.

Was das alle mit facebook zu tun hat?!

Nun,ganz einfach,alles hätte auch über facebook passieren können,das ist eine Seite die diese Möglichkeiten bietet,und die auch in solchen Formen von sehr vielen jungen Menschen genutzt wir.
Alleine schon deshalb ist ein Herthaauftritt bei facebook ein Muss.
Für mich sind facebookschreiber als heutiger über 50 jähriger jedenfalls keine „beatles“,keine „Albrecht“,keine „Steine schmeißenden Chaoten Hausbesetzer“ und was weiß ich nicht noch alles,………..sonder sie sind nur eine Fortsetzung dessen,zu dem wir ,ja auch wir, beigetragen haben.

Und ist das so schlimm?

lg sunny


Exil-Schorfheider
31. März 2011 um 10:41  |  16237

@Sir Henry

Den Beitrag fand ich auch gut, kann aber nicht die Jacke begutachten, die Du da präsentiert hast.

@Dan

Das sage ich mir auch immer, wenn ich an die griechischen Kreisläufer in der Bundesliga denke… 😉


Sir Henry
31. März 2011 um 10:48  |  16238

@Exil-Schorfheider

Du musst den ganzen Link, inklusive des nicht unterstrichenen Schmonzens kopieren und im neuen Tab einfügen (copy & paste –> to guttenberg). Dann siehst Du auch den Pulli.


Exil-Schorfheider
31. März 2011 um 11:07  |  16239

@Sir Henry

Natürlich! …ich geblendeter facebook-user… 😀


Exil-Schorfheider
31. März 2011 um 11:14  |  16241

Und dann gibt es den auch noch in Kreisläufer-Größe… 😀


Dan
31. März 2011 um 11:17  |  16242

@sunny

Es geht nicht darum den Sinn von sozialen Netzwerke zu hinterfragen, denn der ist zweifelsohne positive zu bewerten.

Es geht darum wie diese eigentlich Gute Sache ausgebeutet / missbraucht wird.

Sämtliche Daten, auch wenn sie von Dir „unsichtbar“ geschaltet sind werden legal/illegal (ohne dein Wissen) ausgewertet. Egal welchen Auftrag z.B. Facebook von einem Meinungsinstitut bekommen hat.

Personalabteilungen sortieren schon Bewerber raus, wenn die User-„Idioten“ Suffbilder von sich ins Netz stellen.

usw. usw.

Ansonsten kann man die Vorgehensweise von f.a.y. nur befürworten, wenn man es nutzen will /muss.

Ansonsten wüsste ich z.B. nicht warum ich Freund von:

1 Coca-Cola
2 Starbucks
3 Disney
4 Oreo
5 Red Bull
6 Skittles
7 Converse All Star
8 Victoria’s Secret
9 Converse
10 iTunes
11 Windows Live Messenger
12 iPod
13 PlayStation
14 Pringles
15 Monster Energy
16 ZARA
17 Victoria’s Secret Pink
18 Dr Pepper
19 Ferrero Rocher
20 Nutella

sein will / muss.

Ist das die neue Form von: Wer hat den Größeren? 😉


f.a.y.
31. März 2011 um 11:26  |  16243

@sunny: d’accord und danke! Auch wenn ich noch nicht Ü50 und in Rente bin… 🙂


Sir Henry
31. März 2011 um 11:31  |  16244

Na ja, Dan, wenn Personalabteilungen auf Grund von hochgeladenen Fotos Bewerber aussortieren, dann würde ich das mal unter dem Stichwort Effizienzsteigerung verbuchen. Und die kommt uns allen zugute.

Fakt ist, dass jeder selbst seiner Daten Herr ist. Was ich nicht irgendwo preisgebe, kann auch niemand wissen. Also, versteckt oder nicht, mit etwas gesundem Menschenverstand hinterfragen, was ich irgendwo eintrage.

Bin übrigens auch bei Stayfriends. Auf diese Weise konnten wir schon ein Klassentreffen auf die Beine stellen. Werde aber den Teufel tun, und dort mein Leben ausbreiten.

Auch kann ich das Argument mit der Freundschaftspflege nicht so ganz nachvollziehen. Wenn ich von A nach B ziehe, kennen meine alten Leute meine Kontaktdetails. Und den neuen, die ich in B kennenlerne, teile ich sie eben mit. Fertig. Warum über Facebook?


f.a.y.
31. März 2011 um 11:31  |  16245

@dan: von Nutella ist doch wohl klar. Um den GröFuKaZ von seiner schönsten Seite zu sehen.


wilson
31. März 2011 um 11:44  |  16246

Vollkommen unerwartet ist es @ sunny gelungen, eine Beziehung zwischen Rio Reisers „König von Deutschland“ und Hertha BSC herzustellen:

„Ronny (!) mal wie Waldi in die Waden beißen.“

Gut – wir vergessen für den Moment, dass Rio Reiser Reagan meinte.


sunny1703
31. März 2011 um 12:20  |  16247

@Dan
Ich bin da voll bei Dir was die Risiken angeht,doch das ist nichts Facebooktypisches, sondern ein Risiko ,dass Du doch auf den meisten seiten eingehst,um nicht zu sagen auf allen,wenn du Dich hier bewegst.
Unbeobachtet sind wir doch schon lange nicht mehr…..selbst da draußen,in der so genannten Realität.
Mir ging es um drei Dinge ,
1.bezogen auf Hertha,es ist gut,wenn unser Verein diesen Jugendtrend mitmacht!
2. Wir(mich eingeschlossen) müssen aufpassen,nicht solche konservativen Vorurteile zu bekommen,wie wir sie an unseren Eltern nicht gemocht haben,um es mal freundlich auszudrücken.
3.Alles ist im Fluss,nichts kann festgehalten werden und man kann nicht sagen,das (genau auf einen Zeitpunkt)war die gute alte zeit.
Zum einen gibt es das nicht,zum anderen gab es auch da schon ein Entwicklungsstadium zu facebook.auch wenn es noch ein sehr weiter weg bis dahin war.

lg sunny


31. März 2011 um 12:22  |  16248

„Medienkompetenz“..ist nicht ( nur) ein chices neues Wort, sondern Realität. Alles, was man als 15Jähriger HEUTE so an verfänglichem in´s Netz stellt, kann dich übermorgen einholen…@dan hat´s viel intensiver ausgedrückt.
Übrigens war Huxleys „Brave New World“ für mich hellsichtiger als Orwell, dessen „1984 „aber unbenommen ein Kracher ist.


sunny1703
31. März 2011 um 13:00  |  16249

Mensch apo,
Als ich 15 war da durftest du nirgends RAF an eine Häuserwand schreiben,hätte ja auch Royal Airforce heißen können,denn das hätte die Unterstützung einer terroristischen Vereinigung darstellen können.Die Folge waren Verhaftungen,Hausdurchsuchungen bei den Eltern und kindische Prozesse.
Bist du getrampt,dann konntest du dir sicher sein,auf jeder dritten Raststätte von der Polizei an oder in eine wanne reingedrückt zu werden,denn es war ja klar, Baader,Klar ,Raspe und wie sie alle hießen trampten natürlich alle.
Rasterfahndung eingeführt vom SPD Mann Horst Herold,auf der anderen Seite der Mauer Stasiüberwachung im übelsten Ausmaß und als ich mal in den 80er beim KBW unterschrieb,dass er an den wahlen teilnehmen konnte,(hätte das auch bei der biertrinkerunion gemacht) konnte ich anschließend nicht mehr einen Briefträgeraushilfsjob machen,weil bei mir Zweifel an der richtigen Einstellung zur FDGO bestanden.

Verklären wir doch bitte nicht unsere tolle Vergangenheit,wäre sie so toll gewesen,hätte es keine Krige gegeben oder auf uns umgesetzt,hätten wir zu Zeiten von weit liberaleren Minsitern als heutzutage uns nicht Schlachten mit der Polizei geliefert.

lg sunny


Dan
31. März 2011 um 13:15  |  16250

@Sir Henry

Ja man ist Herr / Frau seiner Daten, aber wie schon apollinaris andeutet sehen Jugendliche das völlig unkritisch.

Da steht dann z.B. von Deinem Sohn mit Familiennamen „Mein Papa VORNAME arbeitet bei XXXX. Ich hasse meine Schwester und Mama und Papa verstehen sich nicht so gut.“
Also biste unter deinem Real-Namen beschäftigt bei XXX mit zwei Kindern Junge und Mädchen und es kriselt in der Beziehung.

Schon kriegt Dein Haushalt Werbepost von Partnerberatung, Partnervermittlung, Umzugsfirmen und Rechtsanwälte Scheidungsrecht. 😉

Und Du selber hast nicht ein einziges Fitzelchen von Deinen Daten preisgegeben.

Ich bin z.B. so vorsichtig / paranoid, dass ich öfter die sozialen Netze nach Fake-Accounts mit meinen Namen durchsuche.

Ist doch krass, dass sowas geht. Irgendein Spinner kann sich als Du ausgeben und in der Welt die Wahrheit oder Scheiße über Dich verbreiten. Und warum, weils geht, ganz einfach und ohne Probleme.


Dan
31. März 2011 um 13:19  |  16251

Bevor es falsch verstanden wird.

Natürlich nicht alle Jugendlichen sehen es völlig unkritisch aber wohl die Mehrheit, wenn man die Netze so sichtet.


Exil-Schorfheider
31. März 2011 um 13:22  |  16252

@Dan

Ich kann Deine Gedankengänge verstehen, aber nicht teilen.
Bin seit drei Jahren bei Fatzebock und nichts dergleichen ist mal bei mir eingetreten. Das Werbemail- und -postaufkommen hält sich im gleichen Rahmen und gut ist.

Das natürlich Mißbrauch nie zu 100% ausgeschlossen werden kann, ist ganz klar. Aber für welchen Lebensbereich gilt das nicht!?


Sir Henry
31. März 2011 um 13:22  |  16253

Verstanden, Dan.

Mal sehen wie erfolgreich ich sein werde, wenn es darum geht, Medienkompetenz weiterzugeben.


sunny1703
31. März 2011 um 13:26  |  16254

@Dan
Du glaubst doch nicht ernsthaft früher wurde nichts über Dich gespeichert?!
Bei uns ist nie eine Normannenstraße gestürmt worden,vermutlich hätten viele von uns einen Schreck bekommen,wie unsere Schöne Neue BRDWelt der Vorinternetzeit ausgesehen hat.
Werbedaten wurden auch frühe zweckentfremdet und Datenschutz war eine zeit hier noch ein fremdwort.
Kannst Du Doch noch an die ganezn Diskussionen bei der Volkszählung erinnern.
Nein,@Dan we r früher in irgendeiner Form politisch aktiv war bei einer Organisation die vielleicht mit einer Organisation zu tun hatte,die dem staat nicht koscher war,steht in den Akten.
Es ist nicht so,dass Mielke die Überwachung in Perfektion ausgebaut hatte und unseren MAD;BND BKA und Verfassungsschutz,nur technikfremde Tölpel waren.
Wenn Du so eine Angst vor Missbrauch Deines namens hast,dann empfehle ich dir das und bitte jetzt achte auf das smiley :-),was man uns empfohlen hat,weil uns was an diesem Staat nicht gefallen hat,geh doch in den Osten,so sage ich,geh raus aus dem Internet und Du brauchst keine Ängste mehr haben.

lg sunny


f.a.y.
31. März 2011 um 13:31  |  16255

@Henry: na, weil man vielleicht mit dem ein oder anderen Menschen nicht den Kontakt gepflegt hat, ihn/sie aus den Augen verloren hat. Und plötzlich taucht der bei einem anderen alten Schulfreund/bekannten in der Freundesliste auf. Und ist wieder da. Oder jemand ändert seine Adresse und Telefonnummer und nur weil man sich lange nicht mehr gesehen hatte, ist die Person weg. Solche Kontakte kann man wunderbar über facebook „pflegen“. Weil man eben nix tun muss. Alle machen selbständig ein Update ihrer Kontaktdaten.

Echte Freunde sollte man ja sowieso auch im echten Leben treffen. Dafür ist facebook für mich auch nicht da.

@dan: umso wichtiger ist es doch für Eltern sich in diesen Dingen auszukennen. Wenn ich mit meinem Kinde bei facebook „befreundet“ bin, kann sowas im Übrigen nicht passieren. Nur mal so.


f.a.y.
31. März 2011 um 13:35  |  16257

P.S. in aktiverer Zeit habe ich ständig Dinge über Hertha in meinem Status gehabt. Bei facebook. Irgendwann habe ich mal bei der Telekom wegen eines Angebots nachgefragt. In echt. Seitdem bekomme ich ständig neue Flyer von denen geschickt. Fussballwerbung krieg ich nicht.


Alpi
31. März 2011 um 13:42  |  16258

off-topic:

was da wohl dran ist?

http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/550557/artikel_Kontakt-zu-Ottl—Entwarnung-bei-Niemeyer.html

Hertha ist laut Kicker an Ottl interessiert.


31. März 2011 um 13:48  |  16259

@sunny: du hast da ein paar Sachen über die „modernen Zeiten“ vielleicht nicht so mitbekommen. Natürlich war früher nichts besser, man hat heute nur völlig neue, perfektionierte Werkzeuge. Wer Kinder hat, versteht den Unteschied vielleicht besser-der ist mit „gewaltig“ noch untertrieben ausgedrückt. -Und ich meine nicht die „moralische Kategorie“ , sunny.
Sunny, ich war ziemlich viel unterwegs in Sachen Politik und solchen Dingen, hatte Haare bis zum Hintern und Riesenschnauzer….u.v.a.m.- darum geht es doch gar nicht.
Du verwechselst nach meinem Empfinden hier die Kategorien, über die man zu sprechen hat. Aber ehrlich: ob dieser Ort der Richtige dafür ist??-


sunny1703
31. März 2011 um 14:19  |  16260

@apollinaris
Was soll ich an den modernen zeiten nicht mitbekommen haben?
Ich kenne seit 1989 das Internet durch meine Ausbildung,ich bin seit 94 selbst“live“ dabei,seit 95-96 auf allen möglichen Foren,was meinst Du damit!?
So wie Du es beschreibst müssten ja nur unter menschen bei facebook sein,die keine Kinder haben oder Kinder ,die noch nicht in einem Alter sind, an dem sie das alles so verstehen.
Ich halte es jedoch für eine Riesenfehler, nein, ich halte es für eine ziemlche Arroganz unseren jungen Leuten, die tauglichkeit abzusprechen zu entscheiden,was gut und was schlecht für sie ist.
Das kenne ich aus meiner Vergangenheit und zum Glück hat man mich jedoch irgendwann mit solchen neunmalklugensprüchen,die jede ältere Generation über die jüngere ablässt in Ruhe gelassen.
Lass die Leute machen,wenn sie spaß daran haben,und dich wird keiner zwingen daran mitzumachen.
Doch facebook abschaffen heißt das Internet abschaffen,und das Internet abschaffen,heißt auch ein Stück meinungsfreiheit abschaffen und heißt auch http://www.immerhertha abschaffen,fragen wir doch mal wer dafür ist.
Ja,sehr polemisch ich weiß.
Ein satz will ich doch noch loslassen,eben weil ich schon sehr lange im netz bin,habe ich vieles kennen gelernt auch an negativen Dingen,aber eigentlich sind mir im netz meistens erst Entwicklungen die in unserer gesellschaft daneben laufen,so richtig bewusst geworden.Das Internet auch als Spiegel wie die gesellschaft und der Einzelne gepolt ist,aber das ist nun wirklich was für um mal abends um die ecke zu Dir zu kommen.

@Alpi
Gerüchte naja,was mich verwundert bei diesen ganzen gerüchten ist,dass es sowohl bei Sahan als auch bei Ottl um Mittelfeldspieler handelt und ich mich immer frage,auf wen wird da ein „Anschlag“ verübt?
Ich habe das gefühl Raffael ist eher gemeint als Lustenberger.

lg sunny


Dan
31. März 2011 um 14:28  |  16261

Abschließend:
Wie gesagt ich habe nichts gegen soziale Netze, mich stört nur die Entwicklung des zunehmenden Datenmissbrauches.

@sunny
Ich weiß jetzt nicht, ob Du mit mir eine früher war alles genauso Diskussion anfangen willst. Ich kann jedenfalls nicht erkennen, dass ich von früher war alles besser schrieb.
Erschreckender finde ich da schon, dass Du das heutige Unrecht (Datenmissbrauch) „entschuldigst“ weil es früher auch schon so war. So liest es sich jedenfalls.

Und ich bezweifle, dass Dein Rat sich aus den Internet zurückzuziehen hilft, wenn jemand mit deinem Namen und Foto das er mal von dir geschossen hat, einen Account eröffnet und eine Tagebuch führt in dem er z.B. schreibt.
„Heute habe ich wieder den Spielplatz zwei Straßen weiter besucht und die Kinder beobachten. So niedlich, so hübsch wie ich sie liebe.“

Das ist jetzt mal so eine unnötige Real-Keule die Du gerne bei simplen Diskussion rausholst. Aber hier spreche ich von real stattgefundenem Mobbing eines Menschen.

Davon gibt es zig wahre Begebenheiten.
———————–

Ich entschuldige mich, dass ich heute mal von meinem Vorsatz sportlich (Hertha-bezogen) zu bleiben abgewichen bin. Aber wie gestern der eine oder andere sagte, dass war heute mein Gebiet (Datenschutz /-sicherheit /-missbrauch).

Kehre damit also wieder auf die alten Pfade zurück aber nicht Richtung Osten. 😉


ubremer
ubremer
31. März 2011 um 14:38  |  16262

Bin ich @off-topic mit einem sportlichen Hinweis? 😉

Also: Stand heute Vormittag Vorverkauf für das Paderborn-Spiel: 66.000 Karten.
Quelle: Hertha BSC auf der Pressekonferenz zum Spieltag


Dan
31. März 2011 um 14:48  |  16264

Sind da schon die angeblichen 3.000 Tickets aus Paderborn mit drin ?


ubremer
ubremer
31. März 2011 um 14:50  |  16265

@Dan,

die Zahl ‚verkaufte Tickets im Vorverkauf‘ beinhaltet immer alle Jahreskarten und immer das, was die Gäste abgenommen haben. Seit Erfindung der Bundesliga 😉


Exil-Schorfheider
31. März 2011 um 14:55  |  16266

Das würde ja bedeuten, dass momentan noch nicht alle Blöcke freigeschalten sind im Karten-Shop, denn da war der Stand „noch 4.487 Tickets“


Sir Henry
31. März 2011 um 14:57  |  16267

Danke, ub.

Normalerweise rechnet man immer mit fünf- bis zehntausend Tickets, die noch am Spieltag an den Stadionkassen erworben werden.

Die Frage ist, ob es auch diesmal wieder so viele Tagesticketkäufer gibt, oder ob sich die Mehrzahl dieser in Anbetracht der Tatsache, dass die Nachfrage so hoch ist, schon im Vorfeld ihre Karte gesichert haben.

Derzeit sind bei eventim noch 4.373 Tickets verfügbar, wobei Dan zuvor ja bereits einschränkte, dass man diese Zahl nicht für die Weisheit letzten Schluss halten sollten. Ich denke, wir packen die 70.000. Geile Kiste.


Dan
31. März 2011 um 14:59  |  16268

@ub
Naja am Wochenende hat Hertha auch gesagt über 60.000 Karten sind verkauft worden und da hat Paderborn aber wahrscheinlich noch keine Zahlen vermeldet, weil der Vorverkauf noch bis zum 29.03. lief.
Also seit Erfindung der Bundesliga gibt es Hellseher? 😉

Ich glaube aber zu verstehen, dass kurz vor dem Spiel wohl alle bisher verkauften Karten gemeint sind.

Danke.


Sir Henry
31. März 2011 um 15:00  |  16269

Murks, der link zur Webcam im Olympiastadion über die Herthaseite ist schon seit Ewigkeiten tot. Man muss immer über die Olympiastadionseite gehen.

Ich sehe öfter in die Webcam, das erhöht das Kribbeln, das sich schon so langsam wieder einstellt.


Sir Henry
31. März 2011 um 15:05  |  16270

Take me out to the ball game.

Ziemlich off topic, aber mal so als Info: heute beginnt die Major League Baseball wieder mit der Regular Season.


31. März 2011 um 15:11  |  16271

@sunny: ich weiss nicht, was du alles aus meinen Zeilen liest, ehrlich: du interpretierst mich zu 100% falsch- aus meiner Intention machst du teilweise das pure Gegenteil?!- wo habe ich was vom Internet/facebook abschaffen geschrieben? 😯 wo (gar) den jungen Leuten etwas abgesprochen??? -völlig flasch, sunny..ich denke nahezu gas Gegenteil.Wo ist bei mir ein neunmalkluger Satz gegenüber der Jugend versteckt ?-Du haust da manchmal auf die Trommel, dass einem hören und sehen vergeht-aber oftmals ohne Bezug, als wenn du mit einem imaginären Nachbarn streitest, der aber gar nichts gesagt hat..
Sunny: zwischen heute und dem Jahr 2000 besteht ein riesiger Unterschied. Zwischen 200 und den 70er ein ebenso großer..Und das, noch mal,-meine ich völlig wertneutral 💡
Wichtiger denn je ist Medienkompetenz (ein in der Politik aktuell diskutiertes Bildungsthema)- oftmals haben die (wie man sieht) Erwachsenen diese nicht in ausreichendem Mass, also muss das die Schule mit-übernehmen…!
Ich bin überhaupt nicht gegen das Internet ( was für ein Unsinn, wenn ich doch täglich hier mittue…)..allerdings habe ich gegenüber Datenkraken wie facebook, Google &co. meine Bedenken-wie ja ehemalige Mitbegründer derselben auch. Man kann da ja mit machen, sollte aber vorsichtig sein und genau wissen, was man da tut..und nicht besoffen ne Sexnummer mit der Tochter seines Lehrers reinstellen..oder solche Dinge. Das Internet vergißt nichts..


sunny1703
31. März 2011 um 15:11  |  16272

@Dan
Datenmissbrauch gab es schon immer.
Das ist nichts was das Internet erfunden hat um mehr geht es mir nicht. Auch sind die die Du ja völlig zurecht anprangerst ganz normale reale menschen und keine die das Internet durch Knopfdruck dazu gemacht hast.
Auch nur das habe ich geschrieben.
Ich habe schon vor einiger zeit gesagt,ich habe kein Problem hier meinen richtige Namen zu nennen und ich hätte auch kein Problem wenn Seiten wie diese hier oder andere ein Ausweischeck einführen würden.
Nur wie bei jeder Debatte um ein solches Thema wird am Ende die Frage sein,sorgst Du für mehr Sicherheit wirst Du woanders Freiheiten einschränken müssen.
Wenn Du dafür andere Lösungen parat hast,empfehle ich sie Dir,dem BMI zuzusenden,die sind Dir bestimmt sehr dankbar dafür.
Nein,ich entschuldige mich nicht.für diese Beiträge..ich verteidige nur Herthas Einsatz auf facebook und die user da.


Dan
31. März 2011 um 15:23  |  16273

Danke für Deinen Einsatz @Weltpolizist sunny.


Sir Henry
31. März 2011 um 15:27  |  16274

Kommunikationskompetenz schließt übrigens die Fähigkeit mit ein, sich nicht über jede Angelegenheit gleich in die Wolle zu kriegen.

In diesem Sinne, Leute. Kommt mal wieder runter.


Dan
31. März 2011 um 15:33  |  16275

@Sir Henry

Play Ball !

Wird in der AL wieder hart meine Blue Jays und Angels zu verfolgen. Dafür hoffe ich aber in der NL auf erholte Cubs und Top Phillies. 🙂

Bist du irgendwo beim Fantasy Baseball dabei?


Sir Henry
31. März 2011 um 15:37  |  16276

Ich bin übrigens froh, dass wir demokratisch legitimierte und überwachte Geheimdienste und Polizeien haben, die DAS hier mitkriegen.

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article13028831/Anschlag-auf-Dortmunder-Fussballstadion-vereitelt.html

Und der Vergleich zwischen Stasi und westdeutschen Diensten hinkt und hinkt und hinkt.


sunny1703
31. März 2011 um 15:37  |  16277

@Dan, ich wusste doch irgendeine Rolle wollte ich doch immer mal spielen,danke,jetzt weiß ich endlich wieder welche 🙂

@Sir Henry
Ach was,da mach mir mal keine Gedanken,Dan ,Apollinaris und ich kennen uns persönlich,dann wird das schon nicht zu einem „Kampf“ ausarten.
Danke aber dennoch für Deinen nett gemeinten Rat ! 🙂

lg sunny


Sir Henry
31. März 2011 um 15:41  |  16278

@Dan

Nee, bin ich nicht. Ich zocke gerne am PC, aber das mit den Fantasy Leagues hab ich nie kapiert. Worum geht’s da eigentlich?

Seit einem Besuch im Yankees-Stadium im Mai 2005 (Heimniederlage gg. die Red Sox) sind es bei mit die Yankees.

Starting pitcher für die Yankees ist übrigens C. C. Sabathia. Live auf mlb.com ab 19:05 unserer Zeit.

Was die Übertragung und Verfolgbarkeit und die mediale Aufbereitung der Spiele im Internet betrifft kann sich die Bundesliga von MLB und NFL aber noch so einiges abschauen.


Sir Henry
31. März 2011 um 15:43  |  16279

Na dann, sunny, ist ja alles schick.

🙂


Dan
31. März 2011 um 16:17  |  16280

Wenn Baseball nicht interessiert bitte überspringen.

@Sir Henry

Ähnlich wie hier der Kicker-Manager. Du stellts ein Team aus so und soviel Spielern einschließlich Bullpen zusammen.
Für ihre sportlichen Leistungen bekommen die Spieler dann Punkte oder Punktabzüge je nachdem wie die Bewertungsregeln sind.

Beispiel für SB (Stolen Base) bekommste 1 Punkt für ein CS (caught Stealing) nen Abzug.

Zwei Sachen machen die Sache besonders interessant.

1) Eine erhebliche Vorarbeit bei der Analyse welche Spieler auf welcher Position Punkte bringen, einschließlich Ratemal-Potenzial für Rookies oder Hoffnung für Comeback-Player die letzte Saison lange verletzt waren.
Wenn der Tag dann ran ist, geht es je nach Fantasy-Spielart zum Live-Trading.
Deine 4-9 Gegner haben auch ihre Hausaufgaben im Winter gemacht und nun kommt es auf Deine Strategie.
Zum Beispiel: Holst du dir lieber am Anfang gleich einen von den wenigen offensiv starken Catcher ala Joe Mauer oder doch lieber eine Top-Starter oder nen Closer. Entscheidest Du Dich für Joe Mauer, gehen dir wahrscheinlich ein paar von den guten Startern , 1B und OF flöten und du musst darauf vorbereitet sein, was ist wenn der weg und der weg wen nehme ich dann und welche Position ist dann wichtig usw.
Und das ganze unter Zeitdruck mit 3-5 Minuten Entscheidungszeit. Extrem spannend.

2) Während der Saison gibt es immer wieder Möglichkeiten Spieler zu traden. Entweder mit deinen Konkurrenten oder Spieler die noch frei auf dem Markt sind zu wechseln.
Hier bist Du also angewiesen, die Saison täglich zu verfolgen, wegen Verletzungen, Leistungslöchern oder Leistungshöhepunkte von freien Spielern und das alles schneller als die anderen. Als Europäer hast da manchmal einen Vorteil, wenn die Amis nach einem Spiel schlafen gehen, stehen wir hier auf und können die neuesten News verarbeiten.

Ansonsten müssen wir uns mal so austauschen, aber die Yankees ist ja wie hier die Bayern. 😉


Sir Henry
31. März 2011 um 16:29  |  16281

Das habe ich befürchtet, Dan.

Mir fehlt für diese Fantasygeschichten schlicht das Wissen um die einzelnen Spieler. Kein Wunder, bei der großen Anzahl an Teams und der Größe der Kader.

Ich verfolge die Spiele sehr gerne und denke, dass ich auch die spezielle Psychologie des Duells pitcher vs. batter zu verstehen glaube. Die Regeln habe ich ganz gut intus. Aber bei der Kenntnis der einzelnen Spieler wird es dann schon eng. Die Yankees kriege ich noch ganz gut hin.

Ich weiß, welches Image die Yankees haben. Schon klar. Aber den Nonkonformismus habe ich mir für die wirklich wichtigen Sachen des Lebens aufgehoben: HaHoHe. 😉

Wenn man sich mal vor Augen führt, welch irres Angebot an präsentablem, professionellem und im TV gebotenem Sport die Amis haben: MLB, NBA und NHL, dazu Sonntags noch Rennen der IndyCar und NASCAR. Ab September dann die NFL. Wahnisnn.


hurdiegerdie
31. März 2011 um 16:55  |  16282

Au ja, die Amis

da steigt aber auch keiner auf und ab (können wir erst nächste Saison wieder fordern) und die Liga wird gesamtheitlich vermarktet, man sch… drauf, ob man 1-2 Mannschaften haben will, die dann mal gegen Barca spielen können und schwächt damit den Rest der Liga (weil man trägt ja eh‘ die world championships aus ;-)). Trotzdem spielen die Blue Yays wieder nur zu Sasionbeginn gut.

Die Mannschaften unterliegen ähnlichen Bedingungen, also nicht mal Werksmannschaft mal Dorfverein …. au jetze jibts Haue 😉

Alternativ könnte ich aber auch noch ein paar Verschwörungstheorien loslassen oder über die Zeiten der Hasusbesetzer in Berlin erzählen (keine Macht für Niemand, nur Schafe lassen sich bei facebook zählen, oder … ich arbeite doch noch ein bisschen).


31. März 2011 um 17:03  |  16283

Treffen sich zwei Frösche am Schlachtensee. Sagt der Eine: „Hallo, ich bin der Datenschutzbeauftragte an diesem Tümpel.“ Sagt der Andere: „Quak“.


Beetlecrasher
31. März 2011 um 17:32  |  16284

Was amerikanischen Profisport betrifft, ist die BL noch meilenweit entfernt, was das Marketing betrifft. Das erkennt man schon allein daran, dass die Leute hier total ausrasten wenn irgendein Spiel ansteht. Bei uns tragen die Kollegen sogar auf der Arbeit die Trikots, wenn an dem Tag ein Spiel ist. Das kann ich mir in D absolut nicht vorstellen. Ausserdem bekommst Du an jeder Ecke Merchandising Artikel. Auf die Art und Weise wird der Mensch schon von kleinauf mit den lokalen Vereinen verbaendelt.

Sport lauft auf dutzenden Sportkanaelen in HD. Sogar wenn es „nur“ College Sport ist, oder irgendein regionales Amateurteam…alles HD.

Soccer ist natuerlich selten dabei…ist ja auch ein Frauensport 😉


hurdiegerdie
31. März 2011 um 17:37  |  16285

Autsch @blauer Montag,

der ist aber noch aus der Zeit, wo Geheimdienste noch eingebrochen sind, um an Infos über die jeweiligen Personen ran zu kommen, bzw. den Stein vor der Höhle weggerollt haben 😉 .

„Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?“

„Na gut, mein Sohn … irgendwann müssen wir dieses Gespräch wohl führen. Der Papa hat die Mama in einem CHATROOM kennen gelernt. Später haben der Papa und die Mama sich in einem CYBER CAFÉ getroffen und, auf der Toilette hat die Mama ein paar DOWNLOADS von Papas MEMORY STICK machen wollen. Als der Papa dann fertig für das UPLOADEN war, merkten wir plötzlich, dass wir keine FIREWALL installiert hatten. Leider war es schon zu spät, um CANCEL oder ESCAPE zu drücken, und die Meldung WOLLEN SIE WIRKLICH UPLOADEN hatten wir in den OPTIONEN unter EINSTELLUNGEN schon am Anfang gelöscht. Mamas VIRENSCANNER war schon länger nicht UPGEDATED worden und kannte sich mit Papas BLASTER-WORM nicht so recht aus. Wir drückten die ENTER-TASTE und Mama bekam die Meldung GESCHÄTZE DOWNLOAD-ZEIT 9 MONATE …“


31. März 2011 um 17:48  |  16287

@ hurdie:

danke. sehr gut gelacht….


Treat
31. März 2011 um 18:02  |  16288

@hurdie

You made my day!

Danke.

Blauweiße Grüße
Treat


driemer
31. März 2011 um 18:19  |  16290

IIch würde jetzt gern mal @sunny um die Schulter fassen und – da ich vermutlich der Ältere bin, dürfte ich das ebenso vermutlich auch – ihn an mich drücken ob seiner Gedanken zum Internet und den Zeiten davor und danach.

Ich fand die Gedanken gut, verständlich und nachempfindbar. Ich würde nicht jeden unterschreiben wollen und können, aber das sind wenige, sehr wenige. Doch seine Gedankenwelt ist es wert, erstmal nachgedacht und nicht gleich angezweifelt zu werden.

Und, @Sir Henry, der Satz

„Und der Vergleich zwischen Stasi und westdeutschen Diensten hinkt und hinkt und hinkt.“,

ist sicher auch so denkbar, aber geschrieben werden hätte er eigentlich so gemußt:
Und im Vergleich der Stasi mit den westdeutschen Diensten hinkten diese und hinkten und hinkten hinterher.

Man sollte schon beide Seiten am eigenen Leibe erlebt haben – in der Entstehungsgeschichte und ihrer Realität – bevor man sich dem Verteufeln der einen hingibt. 😉


31. März 2011 um 18:23  |  16291

so so hurdie,
„… ich arbeite dann noch ein bißchen.“
Bist du von Beruf Komiker?
War dein letzter comment #16285 wirklich Arbeit? Auf alle Fälle war er guuuuut!

Zurück zum Fußball.
Was entsteht, wenn alle Frankfurter am Daum(en) lutschen?


Sir Henry
31. März 2011 um 18:51  |  16294

@ driemer

In welcher Beziehung hinkten diese denn hinterher? In der willkürlichen und gesetzlosen Verfolgung und Einbuchtung der Bürger? Na da bin ich aber froh.

Und nein, bei allem Respekt, man muss nicht beide Seiten kennengelernt haben. Es gibt moralische Grundsätze des Anstands, die gelten universell.

🙂

Es ist von Vorteil, gewiss, aber ich hätte auf meinen Teil der Erfahrung auch verzichten können.


kraule
31. März 2011 um 19:00  |  16295

Facebook?

Nein, Danke!

Warum?

Nun, ich möchte nicht unkontrolliert vernetzt sein. Da gibt es andere Möglichkeiten sich zu vernetzen.


Exilherthaner
31. März 2011 um 19:12  |  16296

Wird langsam Zeit, dass hier mal wieder ueber Fussball geschrieben wird.

Ich bin gespannt, ob Schulz nun seinen Vertrag bis 2015 verlaengert oder nicht. Ich gehe mal davon aus, dass dies nicht passiert und er fuer eine geringe Abloesesumme im Sommer wechselt.

Im Kicker stand heute noch, dass man an Ottl interessiert sei. Naja….hiesse wohl einen Bankplatz fuer Lustenberger, damit der 4.Bayer bei uns unterkommen kann.


hurdiegerdie
31. März 2011 um 19:21  |  16297

Naa? Wat entsteht’n nu @blauer Montag?


ubremer
ubremer
31. März 2011 um 19:22  |  16298

@Exilherthaner,

habe zu Schulz gerade einen Text für die morgige Print-Ausgabe fertiggestellt. Wäre schön für Hertha, wenn sich beide Seiten auf eine Vertragsverlängerung einigen. Vielleicht hat der Abbruch der Schule bei Schulz auch damit zu tun, völlig frei für Profifußball zu sein.
Wie war heute die Antwort des Noch-17-Jährigen auf die Frage: „Nico, siehst du deine Zukunft bei Hertha?“
Schulz: „Ja, ich will mich hier bei Hertha durchsetzen. Aber im Fußball weiß man ja nie, was passiert.“


Blauer Montag
31. März 2011 um 19:42  |  16299

@hurdie
Frankfurter Eintracht

@exilherthaner
Bezüglich der Meldung zu Ottl vertrete ich die gleiche Meinung wie zu Sahan vor kurzem:

http://www.immerhertha.de/2011/03/23/quaelix-alarm-bei-hertha-babbel-packt-die-medizinbaelle-aus/#comment-15703

Du bist herzlich eingeladen, weitere Beiträge (keine Gerüchte) über Fußball zu schreiben.


sunny1703
31. März 2011 um 19:44  |  16300

@Sir Henry
Das was Du erlebt hast,ist bestimmt ganz schlimm gewesen und da ich nicht „drüben“gelebt habe ,kann ich das nur nachempfinden…..doch bitte akzeptiere dass es auch hier eine ganze reihe von Menschen gegeben hat, die für eine politische Einstellung verfolgt wurden(und damit meine ich wahrlich keine terroristen,sondern menschen wie Du und ich) und das in kaum besserer Weise als es in Diktaturen der Fall war.Jeder Staat reagiert auf die, die sein System verändern wollen sehr sensiblisiert.
Überhaupt sollte man solche Dinge nicht in Graden messen,Unrecht,egal wo,darf nicht geduldet werden.

lg sunny


sunny1703
31. März 2011 um 19:51  |  16302

Ich habe gerade mitbekommen,dass ich ziemlich sicher,das Spiel in Bochum nicht sehen kann,das erste in dieser SAison und dann ausgerechnet dieses…………so ein Mist. 🙁
Ich kann momentan diesen ganzen Gerüchten noch nicht viel abgewinnen,bis auf das schon erwähnte,dass ausgerechnet MFspieler im Gespräch sind ,doch ansonsten stehen Hertha Neuerwerbungen doch erst dann vor einer Unterzeichnung,sollte Hertha sicher aufgestiegen sein,und bei dem engen Tabellenstand,kann das noch eine weile dauern.

lg sunny


Petra Woosmann
31. März 2011 um 20:00  |  16304

Ja, ich hab einen Account bei Facebook und ja, ich find das gut. Aber: Jeder ist seines / ihres Glückes Schmied und soll daher das machen, was ihm / ihr gefällt! :mrgreen:


backstreets29
31. März 2011 um 20:21  |  16305

Bin ebenfalls bei FB und das und insgesamt das Internet macht es einem sehr viel leichter, Kontakt zu vielen Menschen zu halten, die man sonst vielleicht gar nicht kennengelernt hätte.

Wo Licht, ist auch Schatten, das ist normal, aber so kann jeder für sich entscheiden wie er die Möglichkeiten des WEB 2.0 für sich nutzt.


Exilherthaner
31. März 2011 um 20:23  |  16306

@ub

Sollte Schulz hier nicht verlaengern, dann sollte man auch das Verhaeltnis zu Neubauer ueberdenken. Es kann nicht angehen, dass sich ein 17-jaehriges Talent, welches hier schon ein Jahrzehnt spielt, einfach so geht. Am Ende hat er es sogar noch richtiggemacht (wie zuvor JBoateng) und ist dann plaetzlich ein goldenes Beispiel fuer andere Talente bei uns.


SnL
31. März 2011 um 20:57  |  16310

„….Jeder ist seines / ihres Glückes Schmied ….“

Richtig, ich bin auch bei Fb und froh das ich jedem/r mitteilen kann wie es mir gerade geht und wenn ich mal Hilfe brauche…dann habe ich genug Freunde bei Fb die mir helfen!
😉


hurdiegerdie
31. März 2011 um 21:22  |  16317

Wir hatten das zwar schon, also alle, die es langweilt, bitte weglesen.

Schulz ist doch das klassische Beispiel. Was soll denn Hertha machen, wenn ihm Leverkusen mehr bietet? Neubauer wird daran auch nicht uninteressiert sein. Schulz wird morgen 18, dann wird er für 5-Jahresverträge interessant. Sein Vertrag läuft wohl noch 1 Jahr, dann ist er ablösefrei. Entweder holt man ihn mit Ausbildungsentschädigung, oder nächstes Jahr mit mehr Gehalt ohne jede Ablöse. Oder er will bleiben für weniger, aber warum sollte er? Aus Ehre und Moral?

Da fehlt einfach etwas in der Regelung, um Ausbilder abzusichern. Beispielsweise Vervielfachung, der Ausbildungsentschädigung, wenn jemand Nationalspieler wurde. Der DFB will doch gute Jugendarbeit, dann muss er auch die schützen, die sie machen.

Ansonsten ist es doch ein Vabanque-Spiel für den Verein, mehr in die Ausbildung zu investieren, als unbedingt nötig ist.

Wei wenig nötig sein kann mal hier, zum hochgelobten BvB, der ja so auf Jugend setzt:
http://www.schwatzgelb.de/1714.html

Dass die Probleme von 2005 selbst heute noch nicht gelöst sind zeigt der hier:
http://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/100jahre/bvb_100_5/art32239,712865

Offensichtlich scheint Klopp umzubauen, und legt den Hauptwert auf die 19-Jährigen, nicht auf die Ausbildung davor. Logo. Da kannst du 5-Jahresverträge abschliessen.

Ich finde das blöd, ich finde Jugendarbeit gut, ich bin für Entschuldung über Jugend, aber ist das machbar? Ist das auch gut für den Verein? Was, wenn sie uns wirklich den Schulz wieder wegholen, und wer soll das verhindern?

So, danach dürfen auch wieder alle mitlesen. Das wollte ich nur nochmal loswerden, zu lösen ist es eh‘ nicht.


Exilherthaner
31. März 2011 um 22:31  |  16324

@Hurdiegerdie

Ja, wegen der Ehre sollte er bleiben. Und ich bin mir sicher, dass er auch bleiben würde, wenn die Berater mal die Füsse stillhalten würden. Ein Lasogga ist m.e. wohl in einem Jahr weg, aber der wechselt ja sowieso jedes Jahr den Verein. Schulz hat seine ganze Karriere hier verbracht…da erwarte ich einfach mehr Treue.


hurdiegerdie
31. März 2011 um 23:01  |  16336

@exilherthaner

Ich wäre begeistert! Ich wäre happy, wenn es Hertha schaffen sollte Schulz zu halten!

Aber kürzlich hatten wir mal Posts, dass sich mit dem intensiven Spiel die Profizeit verkürzt. Profifussballer müssen ihr Schäfchen schnell ins Trockene bringen. Was macht Schulz wenn er einfach garantiert 200’000 pro Jahr mehr woanders verdienen kann? Das ist 1 Mio beim 5-Jahresvertrag? Da müssen wir beide wohl fast ein Leben lang arbeiten.

Ich würde mich freuen, aber ich kann einfach auch verstehen, wenn er es für deutlich mehr Geld anders machen würde. Ich würfe Schulz da nichts vor, aber ich frage mich mehr und mehr, wie man Jugendarbeit, die ich für so wichtig finde, vereinbaren kann mit dem aggressiven Geschäft Profifussball. Mir fehlt da was, um die Ausbildung zu schützen.

Auf der anderen Seite bin ich auch gegen Versklavung, und wenn sich Schulz anders entscheiden kann…

Ich würde dann nur nicht die Schuld bei Hertha suchen, die Regelungen lassen wenig Spielraum zu; es ist das Geld was entscheidet.

Ich finde es einfach schwer und denke, dass DFB und DFL da bessere Regelungen finden müssen, um Jugendarbeit zu fördern UND gleichzeitig jene zu schützen, die diese Jugendarbeit auch intensiv betreiben.

Ich bin wirklich gespannt, was aus Schulz wird. Prinzipiell könnte ja vertragsmässig alles für morgen vorbereitet sein. Ich glaube aber (und das wird nachprüfbar sein), es passiert nichts, bis Herthas Aufstieg feststeht, und was dann passiert, ist nicht 100% pro Hertha.

Schaun wir mal.


31. März 2011 um 23:28  |  16341

Ehre und Treue von einem 18 Jährigen zu erwarten, wenn die Magaths innerhalb einer Saison..etc pp. …??-Nee, dieses Geschäft gerät gerade vollends aus den Fugen und man kann nur hoffen, dass der DFB sich wirklich mit Sammer an der Spitze daran macht und Regelungen trifft und erarbeitet, wie sie über mir angedacht wurden.
Angeschmiert ist z.Z. der „Ausbilderverein“-und das kann nicht sein. Und Jungens wie Schulz ist da kein Vorwurf zu machen-und schon gar nicht ein moralischer. Moral ist nicht Sache der Jugend. Die Sitten des Geschäfts sind verkommen, man muss an die Wurzeln des Übels kommen.-Schulz ist ein Rädchen im großen Getriebe..das sich drehen möchte, mehr nicht.


Exilherthaner
1. April 2011 um 0:26  |  16352

@hurdiegerdie

Kann dir nur zustimmen, dass es bestimmter regelungen bedarf, um die Ausbildervereine und als solchen sehe ich Hertha in den kommenden Jahren, besser vor Vereinen wie Leverkusen, Wolfsburg oder Bayer zu schützen.
Dennoch fände ich es so ziemlich daneben, wenn sich Schulz jetzt gegen Hertha bekennt und die ganze Ausbildung bezüglich starker Charakter wäre dahin. Schulz wäre in meinen Augen dann genauso ein widerlicher Typ, wie wir ihn bereits mit den Boatengs oder Dejagah gehabt haben. Noch hoffe ich ja, dass der Junge zur Vernunft kommt….wenn nicht, dann soll er eben wieder zurück in die A-Jugend, sofern Bayer keinen Millionendeal stemmt.


driemer
1. April 2011 um 10:12  |  16366

Es hat schon was Kindisches, sich mit „Zurück ins letzte Glied“ Jugendliche bestrafen zu wollen, nur weil die sich von ihrem Ausbildungsverein entfernen möchten; wegen mehr Geld, mehr Perspektive, mehr internationaler Auftritte und Nationalmannschaft. Wenn ich dem Spieler Moral und Ehre abverlangen will, dann darf ich aber als Verein nicht gleichzeitig den gebliebenen Spieler verkaufen, verleihen, verekeln, wenn er dem Verein nicht mehr zum Nutzen gereicht. Diese Doppelmoral kann man ja wohl kaum einem Spieler mit 18 erklären.

Und was nun konkret Schulz betrifft, ist ja nun gerade Hertha zwar kein Buh-Verein, aber auch keiner mit unendlichen Ruhmesblättern.
Schulz muß heute nur seinen bestehenden Vertrag unterzeichnen, um dem als 18-jähriger eine neue Rechtsgrundlage zu geben. Der Verein kann ihm einen neuen Vertrag vorlegen, aber wenn Schulz ihn nicht unterschreiben sollte, heißt das erst mal noch gar nichts weiter, als daß Preetz seine Hausaufgaben neu machen muß. Oder er verprügelt verärgert den Berater wie einst DH den Friseur von Schorch.

Die besonders Empörten hier, sollten sich mal selbst befragen, ob sie ihrem Ausbildungsbetrieb treu geblieben sind oder wären, wenn durch ein anderes Angebot mehr auf sie gewartet hätte, als nur die Arbeitsplatzsicherung nach der Lehre.

Sollte Schulz zu den Pillis gehen wollen, schuldet er Hertha nichts. Er hat dann, entsprechend seiner Einsatzzeiten spektakulär, geholfen, den Wiederaufstieg zu schaffen. Es ist ja nicht sein Problem, daß Hertha in diese Lage kam und auch nicht seins, daß Hertha vermutlich in den nächsten 2 Jahren wohl kaum international spielen wird.

Es ist aber auch möglich, daß die Pillis sich jetzt für das Schnäppchen Lasogga schadlos halten möchten. Dem hat übrigens bisher kein Herthaner fehlende Treue und Moral vorgeworfen.


1. April 2011 um 11:26  |  16370

..immer, wenn die Wörter Treue, Charakter und Ehre (und auch noch Jugend), dicht gedrängt, als zueinander gehöriger Haufen kulminiert, fallen, ..bekomme ich Ohrensausen und Schwindelgefühle..
Sorry, aber so ist das nun mal bei mir.


Exilherthaner
1. April 2011 um 17:30  |  16394

@driemer

1. Versetzen ins letzte Glied heisst nichts anderes, dass ein anderes Talent gefoerdert wird. Das ist keine Doppelmoral sondern genau richtig.

2. Bisher hat Schulz in seinen Einsaetzen kaum Leistung gebracht…heisst, er wurde hier bisher nur gefoerdert ohne etwas zurueckzugeben…was o.k. ist, wenn man davon ausgeht, dass so ein Talent laenger bleibt und spaeter mal viel Geld einbringt.

Schulz wurde hier ausgebildet (ohne Gegenleistung) und soll gefaelligst auch dafuer sorgen, dass Hertha die Unkosten wieder erstattet bekommt. Es ist nunmal in meinen Augen mehr als ehrlos, sich einfach so aus dem Staub zu machen. Wenn ich noch daran denke, dass ein Fathi seinen Vertrag kurz vor seinem Wechsel verlaengert hat, damit Hertha satte 4mio kassieren konnte….aber gut, Fathi ist eben ein anstaendiger Mensch, da hat Hertha zumindest alles richtig gemacht. Es muesste mehr von seiner Sorte geben. Schauen wir mal, welchen Weg Schulz waehlt. Ich ahne nichts Gutes, aber das habe ich bereits vor einem halben Jahr gesagt.

Anzeige