Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Milan Sasic, der Trainer vom MSV Duisburg hat zwei Botschaften: „Ich wünsche Hertha den Aufstieg in die Bundesliga, den wird niemand verhindern.“ Und: „Ein Aufstieg ist am schönsten im eigenen Stadion. Nicht irgendwo weg von Zuhause. Am allerwenigsten bei uns in Duisburg.“ Doch genau das, die Erfüllung der Mission sofortige Bundesliga-Rückkehr, hat sich Hertha BSC für Ostermontag in der Schauinsland-Reisen-Arena  vorgenommen.

„Wir wollen in Duisburg aufsteigen“, sagte Manager Michael Preetz beim obligatorischen Pressegespräch vor dem 31. Spieltag (Foto: ub).  Nach dem 0:0  vom Dritten Bochum in Paderborn hängt es von Fürth ab (Ostersamstag bei 1860 München), ob Tabellenführer Hertha am Montag einen oder drei Punkte benötigt.

Die Trainingseinheit am Karfreitag beschrieb Trainer Markus Babbel so: „Erholung ist genauso wichtig wie Belastung.“ Nachdem der Kader am Donnerstag eine intensive Einheit absolviert hatte, stand heute Vormittag eine Runde Mountainbike-Radeln auf dem Programm. Damit es nicht zu anstregend wurde, hatte mittendrin Cotrainer Rainer Widmayer in ein Cafe geladen und eine Runde für seinen 44. Geburtstag spendiert.

Duisburg, 1860 München, Aue und Augsburg – vier Spiele stehen für Hertha aus. Bei der Clickshow gestern war Euer Ergebnis eindeutig. 82 Prozent stimmten dafür, dass Trainer Babbel es richtig macht, seine Mannen  unter Spannung zu halten. Auf die Frage, ob sich die Euphorie im Umfeld auf die Spieler auswirke, sagte Babbel am Karfreitag: „Nein. Die Mannschaft ist sehr fokussiert. Ich habe in dieser Woche eine gute Mischung aus Spaß und Konzentration gesehen.“  Und als zweites Ziel, neben dem Aufstieg, hat Babbel formuliert: „Ich will unbedingt Zweitliga-Meister werden. Das war ich noch nie. Die Mannschaft hat jetzt über neun Monate so hart gearbeitet, es wäre fahrlässig, dieses Ziel auf den letzten Metern noch aus den Händen zu geben.“

Auf Herthas Briefkopf ist noch Platz

Wie wichtig ist Euch der Zweitliga-Titel? Die Schale mit den sieben Strahlen eines Bergkristall-Sternes ist hier zu bewundern. Die symbolisieren, wie wir uns gleich gedacht haben, die Tugenden: Leidenschaft, Teamgeist, Siegeswille, Nervenstärke, Durchsetzungsvermögen, Technik und Taktik. Der letzte Hertha-Jahrgang um Michael Preetz und Axel Kruse, der 1997 aufgestiegen ist, hat übrigens nach der Aufstiegsparty in München seine drei letzten Saisonspiele verloren. Wird es dem aktuellen Hertha-Kader ähnlich ergehen? Gehört so ein Titel ‚Meister der Zweiten Liga 2011‘ in den Hertha-Briefkopf?  Würde ein solche Auszeichnung eine weitgehend makellose Saison abrunden? Oder ist das alles nur Marketing-Gedöns der Deutschen Fußball-Liga, die die Marke der Zweiten Liga besser positionieren will – was Fans eigentlich nicht interessiert?

Die Zweitliga-Meisterschaft 2011 ist für Hertha BSC . . .

  • wichtig (39%, 186 Stimmen)
  • sehr wichtig (33%, 159 Stimmen)
  • ein bisschen egal (18%, 86 Stimmen)
  • unwichtig (10%, 48 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 479

Loading ... Loading ...

 

 


122
Kommentare

Petra Woosmann
22. April 2011 um 17:31  |  18909

Also, ich möchte auch mal mit meinem Club Meister sein 😉
Und daher erwarte ich einfach mal, dass die Jungs das auch wollen und die Saison mit dem Spitzenplatz abschließen wollen.
Daher Spannung hochhalten und drei Punkt holen in Duisburg. :mrgreen:


Blauer Montag
22. April 2011 um 17:31  |  18910

Die Zweitliga-Meisterschaft 2011 ist für Hertha BSC . . . * wichtig (100%, 1 Stimmen)

ub, wann und fährt
a) die Mannschaft
b) der Blogvater
nach Duisburg?

Und zur Mannschaft:
Sind Ronny und Niemeyer wieder topfit?


Blauer Montag
22. April 2011 um 17:32  |  18911

willsagen
ub, wann und wie fährt


22. April 2011 um 17:35  |  18912

für mich ist es völlig egal-wenn es die moralische Hygiene nicht verbieten würde, würde ich radikal mit dem Experimentieren anfangen..Aber nun, das wäre wirklich nicht sehr seriös.- Ich würde das ganz sicher nicht im Briefkopf einbauen-vielleicht dann, wenn Hertha wieder fest in der 1. Liga etabliert ist. Im Augenblick hätte es für mich eher einen peinlichen Beigeschmack.-Vermutlich ist dem Babbel ganz flau im Magen, wenn er seine Sätze ausspricht. Vielleicht fängt er ja schon an, den Spielern die Siegermentalität und Titelgeilheit einzuimpfen? :mrgreen: Ich bin dagegen leider vollständig immun. Der Ligapolal war mir ähnlich schnuppe 🙂 , aber den im Briefkopf anzuführen, ergibt Sinn.
Zweiltligameister-ein echter marketing-gag..einer on sehr vielen, allerding…


ubremer
ubremer
22. April 2011 um 17:36  |  18913

@Blauer Montag,

die Mannschaft hält es so, wie in Fürth und Bochum: Anreise am Spieltag, also Montag, Rückreise am Dienstagvormittag (ich glaube, beides per Flieger). Niemeyer ist heute gejoggt und soll für Duisburg fit werden. Von Ronny war in der Pressekonferenz keine Rede.


jap_de_mos
22. April 2011 um 17:41  |  18914

Hm, naja, ein bisschen egal trifft’s ganz gut finde ich.
Es ist ein nettes Ziel, wenn der Aufstieg eingetütet ist, um die Spannung hochzuhalten und Wettbewerbsverzerrung zu minimieren. Viel mehr sicherlich nicht.
Es ist ein schönes Gefühl, als „Zweitligameister“ aufzusteigen, aber ne Woche später interessiert das keine Sau mehr.
Und ob die Hertha im Kicker-Sonderheft vor oder hinter Augsburg einsortiert wird, ist eigentlich auch nicht so wichtig. Je weiter vorne, desto besser, vom Gefühl her, aber objektiv betrachtet: sch***egal.


22. April 2011 um 17:55  |  18915

Nicht ganz unwichtig, würde ich sagen. Es wäre sicher auch von Vorteil, wenn die Mannschaft mit einem positiven Erlebnis (sprich: Sieg und Titel) aus der Saison geht. Die Spielzeit konzentriert bis zum letzten Pfiff zu Ende zu bringen, das ist nicht zuletzt auch eine Charakterprüfung.


22. April 2011 um 18:03  |  18917

ich weigere mich, den 1. Platz der 2. Liga ernsthaft als Titel zu bezeichnen 😯


Mineiro
22. April 2011 um 18:03  |  18918

Ich denke schon, dass es wichtig ist für diese Mannschaft, der Babbel damit so ganz nebenbei Siegermentalität, Zielstrebigkeit, Teamgeist und viel Selbstbewusstsein einimpft.

Das kann für die Zukunft ganz sicher nicht schaden.


LLcoolandi
22. April 2011 um 18:12  |  18919

2. Liga-Meister ist ein Titel ???
Für mich nicht wirklich…Wie beschrieben sind Preetz,Kruse + Co. auch nicht „Meister“ geworden – hat das niemanden während der 1.Liga-Jahre interessiert ?
Wichtig ist es trotzdem so schnell wie möglich den Aufstieg klarzumachen, um dann möglichst viele Nachwuchs- und Reseverspieler spielen zu lassen.
Keine der noch zu bespielenden Mannschaften hat dann noch Ambitionen – also; laßt den Nachwuchs nochmal Matchpraxis sammeln !


LLcoolandi
22. April 2011 um 18:13  |  18920

ooops….sollte natürlich heißen:
…hat das JEmanden während der 1. Liga-Jahre…


Blauer Montag
22. April 2011 um 18:26  |  18921

31. Dezember 2010
“Lieber Dieter, ich habe natürlich nicht vergessen, dass es immer dein größter Wunsch war, einmal mit der Meisterschale durch das Brandenburger Tor zu fahren. Und da dein Anteil an unserem Titelgewinn gar nicht groß genug eingestuft werden kann, lade ich dich zu unserer Party ein – in Wagen 7, gleich hinter den Zeugwarten und Herthinho, ist ein Platz für dich reserviert. Erstklassige Grüße, dein Michael.”

Deswegen, allein deswegen will ich Zweitligameister werden, um die prophetischen Worte von sto Wirklichkeit werden zu lassen ❗
Blaue Rückschau die zweite.
http://www.immerhertha.de/2010/12/31/2011-ein-fusballmarchen-zwischen-berlin-und-wolfsburg-part-i/


f.a.y.
22. April 2011 um 18:39  |  18922

Grundsaetzlich ist die Felge natuerlich nicht wichtig. ABER: da es sie nunmal gibt und sie nunmal am 34. Spieltag in Berlin uebergeben wird, bestehe ich auf blau-weisses Konfetti. In den Briefkopf muss das Ausbeulen der temporaeren sportlichen Delle natuerlich nicht. Das ist peinlich.


pax.klm
22. April 2011 um 18:52  |  18923

Erster zu werden ist schon sehr wichtig!
Hertha fehlte in der Vergangenheit oft eins: das SiegerGEN!
Man wie oft hat man sich die Butter vom Brot nehmen lassen!
Abgefangen auf der Zielgeraden, nö das will ich nicht mehr!!!
Und denkt daran, beim letzten Aufstieg ist der Erste der 2ten Liga in der nächsten Saison Deutscher Meister geworden!
Ab jetzt wird nüscht mehr vaschenckt, ODER?


Bassoonist83
22. April 2011 um 18:58  |  18924

Warum soll die Zweitligameisterschaft kein Titel sein? Es geht immerhin um den Aufstieg in eine der besten europäischen Ligen!

Davon abgesehen sollte Hertha als Club den Anspruch haben, diesen Titel für sich zu gewinnen. Immerhin sagt man von Anfang an, man sei eigentlich eine erstligamannschaft. Noch vor Augsburg, Bochum und Fürth. Wenn man auf Deutsch gesagt die Klappe so aufreißt, sollte man jetzt nicht damit anfangen zu sagen „so! Jetzt sind wa aufgestiegen, was nu noch kommt ist uns ejal…“ Das Würde bei allen beteiligten von den Spielern bis zu den Fans wohl alle etwas ratlos zurücklassen. Man würde ja damit meiner Meinung nach alles, was man sich vor Allem in der Rückrunde erarbeitet hat mit Füßen treten.Ein vorzeitiger Aufstieg ist kein Grund sich vorzeitig in den Urlaub zu verabschieden. Punkt!


fechibaby
22. April 2011 um 19:02  |  18925

Nur der Aufstieg zählt. Für den Titel 2. Ligameister kann man sich nichts kaufen. Im Briefkopf von Hertha BSC sollte dieser Titel auch nie erscheinen. Nur richtiger Deutscher Meister zählt und nicht der von der 2.Liga.


Exilherthaner
22. April 2011 um 19:19  |  18926

Die 2.Ligameisterschaft ist unwichtig. Nur der Klassenerhalt im naechsten Jahr zaehlt und genau da sollte Babbel seine ganzen Energien reinstecken, da er ja wegen des Aufstiegs noch bis 2012 auf unserer Gehaltsliste steht.


wilson
22. April 2011 um 19:23  |  18927

Käme irgend jemand auf die Idee, den 19. Tabellenplatz zu feiern ?!

Dann bitte auch nicht die Zweitliga-Meisterschaft !
Hier wurde etwas repariert, was besser nie geschehen wäre.
Mehr nicht.

Und ich gehe den Schritt weiter als @ apollinaris und würde auf die „moralische Hygiene“ husten.


Blauer Montag
22. April 2011 um 19:26  |  18928

Exilherthaner,
bei der Mission Klassenerhalt werden doch gewiß alle Fans die Mannschaft und Trainer Babbel unterstützen. 💡


22. April 2011 um 19:36  |  18929

@wilson: man macht sich aber wirklich keine Freunde damit, allzu lässig die letzten Spiele mit einer verstärkten U-23 anzugehen- schon der Geruch der möglichen Wettbewerbsverzerrung könnte langfristig Ungemach mit einigen Vereinen bringen ( mit denen man potentiell über Spieler u. ä. am Verhandlungstisch sitzen könnte..).
Mindestens sollte es gemäßigt geschehen..


Renates Mann
22. April 2011 um 19:41  |  18930

Dass das Ding Meisterschaft heißt ist unwichtig, eher sogar Quatsch.

Aber dass wir Erster werden ist wichtig.


f.a.y.
22. April 2011 um 19:42  |  18931

@wilson: gefeiert wird die doch eh, oder? Wenn die DFL ne Felge zu vergeben hat, dann wird das doch sicher auch mit Konfetti und allem passieren. Und warum sollten wir den Augsburgern dann dabei zugucken wollen? Versteh ick nich.

Ein paar von den Jungen sollten natuerlich spielen, aber halt nicht alle auf einmal. Aber Fanol, Nico, Neumann (z.B.) koennten ja mal von Anfang an ran, damit sie sich mal ueber mindestens eine Halbzeit beweisen koennen. Das waere dann auch keine Wettbewerbsverzerrung, denn die haben ja auch schon als Ersatzleute gespielt.


wilson
22. April 2011 um 19:49  |  18932

@ apollinaris

Ich sprach/schrieb auch nicht von exzessiver Tauscherei.

Genau so wie manch einer von uns feuchte Augen ob einer Verabschiedung (aus dem Profiteam) von Dardai oder Zecke Neuendorf bekäme – unterstützt von den Djuricins, Schulzes und Perdedaj könnte man angesichts eines derartigen Aufgebotes auch schon von einer Wettbewerbsverzerrung sprechen.

Einige Bankdrücker (Domo, Janker & Co.) bringen und deren Zurückhaltung und Fairness im Laufe der Saison auf diese Art und Weise würdigen. Oder hat außer Beichler es irgend jemand für nötig erachtet, auf sein ach so schlimmes „Schicksal“ als Ergänzungsspieler aufmerksam zu machen ? Da schien weitestgehend Ruhe im Karton gewesen zu sein.
Auch ein Verdienst von dem Trainergespann.

Schulz als AV, Ronny als 6er – nichts Weltbewegendes, aber mal `n bisschen was probieren.
Und nicht alles gleichzeitig, sondern hübsch verteilt auf die restlichen drei Spiele.


Exilherthaner
22. April 2011 um 19:51  |  18933

@Blauer Montag
Ich werde Babbel genauso viel Rueckhalt zukommen lassen wie dies bei all den anderen Trainern vor ihm und nach ihm der Fall war und sein wird. Es liegt an Babbel selbst, mich davon zu ueberzeugen, dass er das Zeug zum Cheftrainer einer Bundesligamannschaft hat…so fair muss man ja sein 🙂

Zum Thema Wettbewerbsverzerrung: es geht doch bei unseren Gegnern um nichts mehr (ausser vielleicht Augsburg am letzten Spieltag). Kann da keine Wettbewerbsverzerrung erkennen, wenn man nicht die vermeintlich (!) beste Mannschaft auflaufen liesse.
Ich bin sehr sehr gespannt, wie Babbel das sieht….


wilson
22. April 2011 um 19:52  |  18934

@ f.a.y.

Das mit dem Feiern habe ich „murksich“ ausgedrückt – den Aufstieg feiern, selbstverständlich und es krachen lassen.

Ich meinte mit meiner Anmerkung die Briefkopf-Deko.


f.a.y.
22. April 2011 um 19:56  |  18935

@wilson: aaaachso. Ja, die will ich auch auf keinen Fall. Faend ich rasend peinlich.

Dann sind wir uns ja einig, auch beim Ein- und Auswechseln unserer jungen Hoffnungen. 🙂


Daniel
22. April 2011 um 19:57  |  18936

Eine Frage an ubremer:

Wie steht es um Marco Djuricin? Habe heute gelesen, dass er vielleicht einen Bandscheibenvorfall hat. Hast du da Informationen?

Hier der Link: http://www.sportnet.at/de/legio/102699938911/bandscheiben_djuricin_zittert_um_u20wm


pax.klm
22. April 2011 um 19:59  |  18937

Brifkopf ist nicht so wichtig, aber SIEGENWOLLEN! Diese anklingende Selbstgefälligkeit, dieses Fairnessgesäusel (gegenüber Jungen und Alten), ausufernde Großkopfigkeit(einzelner), mangelnde Gier der Mannschaft, diese Dinge haben in der Vergangenheit zu Schulden, Versagen im Pokal, Nichterreichen der CL, verpassen der Meisterschaft und letztlich auch zum Abstieg geführt!
Immer alles geben, ihr seid hart, wir sind HERTHA!


pax.klm
22. April 2011 um 20:00  |  18938

Briefkopf, sorry…


wotsefack
22. April 2011 um 20:06  |  18939

Wir sind noch nicht aufgestiegen! Mal morgen abwarten…


Blauer Montag
22. April 2011 um 20:13  |  18940

31. Dezember 2010
Exilherthaner // 22. Apr 2011 um 19:51

@Blauer Montag
Ich werde Babbel genauso viel Rueckhalt zukommen lassen wie dies bei all den anderen Trainern vor ihm und nach ihm der Fall war und sein wird. Es liegt an Babbel selbst, mich davon zu ueberzeugen, dass er das Zeug zum Cheftrainer einer Bundesligamannschaft hat…so fair muss man ja sein 🙂

Wieviele Spieltage braucht es, um dich davon zu überzeugen, dass Babbel das Zeug zum Cheftrainer einer Bundesligamannschaft hat… 10 ❓ 20 ❓ 30 ❓ 34 ❓


22. April 2011 um 20:15  |  18941

@ wilson: so würde ich das sofort unterschreiben,..


08-15
22. April 2011 um 20:24  |  18942

Erster werden ist ein Ziel – vorher steht aber: Aufstieg schaffen! Zweitliga-Meistertitel ist Marketingedöns und gehört zumindest nicht in den Briefkopf. Sonst müsste der souveräne Meistertitel aus der Amateur-Oberligasaison 1986/87 auch in den Briefkopf (gebracht hat er uns damals aber GAR NICHTS… wer sich noch erinnern möchte).
Also, um @wilsons neues Lieblingswort zu benutzen: Fokussieren, Männer! Und bis zum Ende alles geben.


Exilherthaner
22. April 2011 um 20:25  |  18943

@BlauerMontag
Bisher hat babbel nicht ein einziges 1.Ligaspiel der Hertha geleitet. Da ist es doch verstaendlich, dass ich noch nicht ueberzeugt von seiner 1.Ligareife bin. Ausserdem hat babbel beim VfB ganz grossen Mist gebaut (vergleichbar zu Funkel bei uns). Das vergessen einige hier gerne, aber das naehrt meine Zweifel eben noch.
Mal schauen wie objektiv du an die Sache herangehen kannst und wirst, falls Hertha eine Niederlagenserie startet wie vor einem Jahr unter Favre 😉


Czerwi
22. April 2011 um 20:29  |  18944

Ich will das Ding….


hertha@berlin
22. April 2011 um 20:33  |  18946

Ausserdem hat babbel beim VfB ganz grossen Mist gebaut

weil Gomez zu den Bayern ging und Cacau verletzt war ??? Und er den Trainerschein machen musste?? 🙂


hertha@berlin
22. April 2011 um 20:39  |  18947

ich will das Ding auch, blau-weißes Konfetti und alles, was dazu gehört. 🙂

Kein Leichtathlet (z.B. Läufer) würde auf der Zielgeraden aufhören, weil er/sie 50m Vorsprung hat, wenn er/sie noch einen Rekord erreichen könnte


22. April 2011 um 20:45  |  18948

gebetsmühlenartig wird dem Trainer sein „Scheitern“ ( nach glänzender Hinrunde..) vorgeworfen..das ist jetzt schon so oft relativiert worden, dass ich echt erstaunt bin, dass das immer wieder als „Argument“ verkauft wird? deshalb zum xten Mal die Gegenfrage: wie viele Trainer hat der Vfb Stuttgart in den letzten 7 Jahren gehabt..speziell in den letzten 3 Jahren..??-Und, anschließend: welchen Tabellstand nimmt Stuttgart zur Zeit ein?-Eventuell liegen die Gründe beim VfB jenseits der Trainerfrage? ( wie so oft..)
Na ja..


f.a.y.
22. April 2011 um 20:50  |  18949

@apo: hab auch schon kopfschuettelnd das gleiche gedacht. Guckt man sich die traditionelle Achterbahnfahrt samt Trainerverschleiss beim VfB an, ist es wohl eher etwas systemimmanentes.


ubremer
ubremer
22. April 2011 um 20:52  |  18950

@Daniel,

willkommen in unserer Runde. Kann im Moment zum Thema Djuricin leider nix weiter beisteuern. Auf der Pressekonferenz heute war von ihm nicht die Rede. Falls es so ist, wie in dem Artikel aus Österreich nahegelegt, wird wohl erst nach Ostern genaueres bei Untersuchungen rauskommen.


22. April 2011 um 21:06  |  18951

Irgend etwas kaufen können wir uns für den „Titel“ nicht, noch hat er eine erstzunehmende Bedeutung… aber es gibt für mich 3 Gründe die es dennoch erstrebenswert machen die Radkappe des Besten der Schlechten zu holen:
1) kleiner Dank an die Anhänger und die Stadt für die großartige Unterstützung
2) als Hertha-Anhänger möchte man doch vor knapp 80.000 Zuschauern nicht beim feiern der Augsburger zuschauen
3) positives Ende der Saison mit dem maximal möglichen Ergebnis und damit schon Rückenwind für die nächste Saison aufbauen. Zudem macht es ja eventuell das eine oder andere Transfergespräch etwas einfacher, da man auf vorhandenes Potential und ein sehr gutes Ergebnis (Punkte, Torverhältnis, Rekorde) hinweisen kann. Auch wenn es nur die 2. Liga ist.


andi79
22. April 2011 um 21:26  |  18953

Mir ist der Meistertitel egal, aber ich kann babbel verstehen, dass er versucht die Konzentration hoch zu halten. Aber Hauptsache wir steigen auf.

@Exilherthaner
Eine Bewährungsprobe wird die erste Liga für Babbel bestimmt, aber dass ist bei den Spielen und Umfeld ja auch nicht anders.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass er eineinhalb jahre Assistenztrainer unter Armin Veh war und als er dann den gefeuerten Veh als Coach ablöste, spielte Stuttgart die beste Rückrunde der Klubgeschichte.
Belegte in der Bundesliga Rang drei und erreichte nach den zwei Qualifikationsspielen gegen den FC Timisoara aus Rumänien die Champions League. In dieser Saison folgte dann der Absturz. Nach acht Bundesliga-Spielen ohne Sieg und nur 12 Punkten aus 15 Spielen auf Platz 16 wurde er entlassen. Bilanz war 2Siege – 6Unentschieden- 7Niederlagen – 12:21Tore.
Übrigens wurde im Sommer Gomez verkauft und sein 20+ Tore konnte man sich ersetzten, die Tranfers wie Hleb,Pogrebnyak,Kuzmanovic erfüllten nicht die Erwartungen.
Machte er zu der Zeit nicht nebenbei auch noch seinen Trainerschein?
Also ob Babbel bei Stuttgart ganz großen Mist gebaut hat ist wohl ansichtssache.
Stuttgarts Tariner überleben doch eh nie eine zweite Saison 😉


andi79
22. April 2011 um 21:27  |  18954

meinete „..bei den Spielern…“


BerlinerHerthaFan
22. April 2011 um 21:30  |  18955

Prinzipiel könnte man natürlich sagen: „Hauptsache aufgestiegen“. Und das wäre für mich natürlich das höchste Ziel (und ist ja fast nicht mehr zu verhindern). Da wäre es am Ende auch nicht schlimm, wenn es mit dem „Meistertitel“ nicht klappt. Doch sollten die Fans und die Spieler sich selbst doch für ihre Leistung belohnen bzw. belohnt werden und auf 4 Siege spielen. Wenn dabei am Ende der Titel rausspringt – umso besser.
Doch wie geil wäre es den, am letzten Spieltag im ausverkauften Oly (Ick bin natürlich dabei) die Felge äh Schale hochzuhalten? Besonders, sollte der Aufstieg am Montag klar gemacht werden, haben es die Fans, Auswärts wie Zuhause, doch wohl verdient Sieg zu sehen. Aufgestiegen oder nicht, auch diese Spiele kosten Geld. Also sollen die sich alle vier Spiele richtig reinhauen, meinetwegen auch mal mit dem ein oder anderen jungen Spieler und im Finale mit Gastauftritten von Dardai und Zecke 😉 .

Also verdammt ja, gib mich den Titel!


bawue_herthaner
22. April 2011 um 21:41  |  18956

@exilschorfheider: Immerhin hat Babbel Stuttgarter Erstligaspiele so geleitet, dass er an Favre noch vorbei zog…

Favre hatte zwei Schwächen: Motivations-Passivität {er glaubte an den die Macht der Fußball-Wissenschaft ?} und er war zu zögerlich bei Transfers, bzw glaubte nicht an den Sinn, den bestmöglichen Spieler [Ayew..] zu holen – sondern wollte eine eher theoretische Systemangepasstheit, ein funktionierendes Gebilde erschaffen, das nicht von individuellen „Stars“ abhängt.
Dem gegenüber war Babbel pragmatischer und erfolgreicher. Vielleicht kann er das wiederholen: Alles ab Platz 15 aufwärts wäre ok.


Bolle75
22. April 2011 um 21:55  |  18957

Ob ich nun Vereins Meister, Berliner Meister oder Weltmeister werde ist völlig egal. Wenn ich irgendwo Meister werden kann will ich es auch werden. Wer das nicht so sieht ist für mich kein Sportler. Ich wäre schwer enttäuscht wenn sich die Mannschaft ab dem Aufstieg ausruht. Natürlich ist das Ziel damit geschafft aber wer ein echter Champion ist will die Nr.1 sein und nicht 2ter. Wäre ich Trainer würde ich die, die sich hängen lassen rauschmeißen … aber ich will ja nicht schon meckern bevor etwas passiert ist.


Exilherthaner
22. April 2011 um 23:15  |  18960

Dass babbel keinen Gomez hatte und seinen Trainerschein machte, ist in meinen Augen eine reine Schutzbehauptung. Der VfB hatte auch so genug Klasse, um nicht abzustiegen….oder man muss im gleihcne Atemzug Funkel von jeglicher Schuld bei uns freisprechen, denn wieviele Trainer hat Hertha bereits verschliessen und wo ist Hertha jetzt?
Erst in Liga1 wird sich zeigen, ob babbel etwas kann oder (wie ich denke) nicht besser ist als die ganzen anderen jungen und gescheiterten Trainer wie Doll, Götz oder der jetzige Hoffenheimtrainer.


f.a.y.
23. April 2011 um 0:57  |  18963

@exil: was hat denn jetzt der VfB mit Hertha und Funkel mit Babbel… ? Ich dachte immer Querverweise im Fussball verbieten sich von selbst. Fuer mich sind das Aepfel und Birnen, zumal ich mich an keinen Kurs erinnern kann, denn FF waehrend unseres Abstiegs besucht haette. Gomez hat glaube ich 25 Tore in seiner letzten Saison geschossen, ich hoffe das wolltest Du nicht mit Pante vergleichen. Das waeren dann ja nichtmal Aepfel und Birnen.

Deine Meinung zu Babbel sei Dir ja zugestanden, aber solche Vergleiche bringen doch nichts.


driemer
23. April 2011 um 1:47  |  18966

@Exilherthaner,
kletter doch mal aus dem Buddelkasten. Niemand hat dir deine Schippe geklaut und trotzdem bewirfst du alle mit Sand.
Warum eigentlich? Babbel hat nicht die Schuld an unserem Abstieg, er hat sie an unserem Aufstieg!
Oder bist du so ein Typ, der in der Grube liegend hernach seinen Retter beschimpft, weil der ihn gerettet hat? Oder wäre dir Funkel lieber gewesen – und gar, daß wir nicht aufgestiegen wären?

Was eigentlich hat Babbel falsch gemacht, daß du so arg an ihm nagst?

So weit ich dich hier bisher gelesen habe, bist du resistent gegen jedes Argument, das für Babbel spricht, hast aber keines, das gegen ihn spricht. Solltest du also nur deinem Bauchgrummeln folgen, dann nimm Symbio-Flor oder frage deinen Arzt oder Apotheker.

—————–
@einige,

seht mal nicht ganz so herablassend auf die Meisterschaft der 2. Liga. Sicher ist die ein größeres Erlebnis für Mannschaften, die nun schon Jahre danach lechzen. Daß mit ihr der Aufstieg verbunden ist, macht sie doch nicht minderwertig. Ich gönne sie Babbel und den Spielern und mir wie jedem hier. Mit ihr ist man der Beste dieser Liga – und das wollten wir doch zu Beginn der Saison alle sein … außer – aber lassen wir das.

Wem ihr Symbol gar nicht gefällt, der kann sie ja beim Autokorso unter die Räder fallen lassen. 🙂


wolfka
23. April 2011 um 2:34  |  18969

Augsburg !
Etliche scheinen das Hinspiel gegen Augsburg schon vergessen zu haben . Anders ist wohl die Meinung bei feststehendem Aufstieg sich mit einem Alibispiel von rund 75000 Fans zu verabschieden, nicht zu erklären ! Ich möchte einen klaren Sieg mit Bestbesetzung im Oly feiern !


23. April 2011 um 3:35  |  18972

News zu Paderborn…

Zweitliga-Meister 2011 ? wen interessiert das? | Hertha BSC Blog…


Dingo
23. April 2011 um 7:47  |  18978

es ist wichtig
wenn ihr das nicht glaubt habt ihr nicht in einem Meisterschaftspiel teilgenommen


Blauer Montag
23. April 2011 um 8:52  |  18979

Exilherthaner // 22. Apr 2011 um 20:25
@BlauerMontag
Bisher hat babbel nicht ein einziges 1.Ligaspiel der Hertha geleitet. Da ist es doch verstaendlich, dass ich noch nicht ueberzeugt von seiner 1.Ligareife bin. …Mal schauen wie objektiv du an die Sache herangehen kannst und wirst, falls Hertha eine Niederlagenserie startet wie vor einem Jahr unter Favre…. Erst in Liga1 wird sich zeigen, ob babbel etwas kann ..

vor zwei Jahren exilherthaner,
die Niederlagenserie war vor zwei Jahren. Deren konkrete Gründe erneut zu diskutieren hätte für uns hier ggf. therapeutischen Wert. Im Allgemeinen können Niederlagenserien die unterschiedlichsten Gründe haben bspw. gelbe und rote Karten oder Verletzungen wichtiger Spieler. So gesehen hoffe ich, dass HERTHA in der nächsten Saison davon möglichst verschont bleibt. Ein anderer Grund könnte der Spielplan sein, auf den Babbel genau so wenig Einfluß hat wie du und ich.

Der Trainer wird in der nächsten Saison aus dem aktuellen Kader (+ 2 bis 4 Verstärkungen) das Optimum heraus holen müssen – den Klassenerhalt. Wenn HERTHA verliert gegen Bayern, Dortmund oder Schalke nähme ich das achselzuckend zur Kenntnis. Einzig Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten um Klassenerhalt würden mir in der nächsten Saison Sorgen bereiten.

P.S. Vorausgesetzt HERTHA wird Erster der 2. Liga.


sunny1703
23. April 2011 um 8:53  |  18980

Zweitligameisterschaft,ein Titel ohne Wert,…..und mit keinem Anspruch darauf in Erinnerung zu bleiben,außerhalb unser Herthafangemeinde ….oder wisst ihr noch die letzten drei Zweitligameister ohne nachzuschauen? Mir fällt nur Lautern letzte Saison ein….Nein,ich stimme da mit @apollinaris überein,es ist im Grunde vom Titel relativ unwichtig.Vielleicht ist der Stellenwert für die Mannschaft größer,sozusagen ein noch größerer Grund für die verdiente Party.
Ich hätte auch gerne jetzt mehr Spieler aus dem so genannten zweiten Glied auf dem Feld.Andererseits geht es auch darum keiner Wettbewerbsverzerrung Vorschub zu leisten. Aue und Augsburg könnten bei ihren Spielen noch theoretisch um platz 3 oder Platz 2 Spielen und ich möchte nicht,dass Hertha als die Truppe da steht,dann dem Gegner durch mangelnden Einsatz geholfen zu haben.Spieler ,die auch nach dem Aufstieg nicht spielen wie zuvor,sollten man schnellstens aus dem team entfernen.
Und zu guter letzt,wir fans ,die zahlenden Zuschauer haben Anspruch auf 100 % Einsatz.
Ich bin mir sicher Babbel wird versuchen die Anspannung hoch zu halten,ich wünsche mir,dass es ihm gelingt.

@exilherthaner
Jedem seine Meinung. Jeder Trainer hat seine Saisonvorgaben und Babbels Saisonvorgabe hieß direkter Wiederaufstieg. Noch ist das zwar nicht gesichert,doch es sieht verdammt danach aus. Und zwar wesentlich überzeugender als ich es erwartet habe. Wer hier vor der Saison an einen klaren Durchmarsch von Hertha dachte,hatte eine blauweiße Brille auf oder kannte die 2.liga nicht.
Egal ob das Training von Babbel nun abwechslungsreich ist oder nicht,ob er keine taktischen Raffinessen beherrscht oder die Mannschaft nur von individueller Klasse lebt,das ist alles wurscht,am Ende hat babbel das gesteckte Ziel wohl erreicht.
Genauso wie ein Klopp beim BVB und der Trainer von Man United ,Barca,Real oder S 04 in der CL.
Und in der neuen Saison wird sich ein Klopp genau wie der Trainer des CL Siegers und wie Babbel(den Aufstieg vorausgesetzt ) neu beweisen.
Das ist nun mal so üblich im Trainergeschäft. Beurteilt wird ein Trainer aber nach seinen Erfolgen,nach dem was er erreicht hat und nicht dem was er nächste Saison ,in zehn Jahren oder im nächsten Leben erreichen kann.
Ansonsten sind alle Trainer in ihren Bewertungen nur noch von den Vereinsführungen abhängig,dann sind also ein Schaaf,ein Finke ein Wenger und ein Fergusson absolut Klasse,während Trainer wie ein Van Gaal oder ein Rangnick,ein Magath oder andere die bei Vereinen arbeiten die schnell entlassen,ziemlich schwach in ihren Leistungen!?
Nein,tut mir leid,dieser Logik passe ich mich nicht an.Ich möchte mein Urteile über einen Trainer nicht von Leuten abhängig machen,die die Führung in einem Verein darstellen .

Du kannst ja gerne Deine Meinung haben, was Babbel als Trainer in der 1.Liga bei Hertha angeht,doch jetzt heißt es erstmal,schafft Hertha den Aufstieg dann muss man auch als Kritiker schreiben,Bravo Herr Babbel,diese Saison haben sie ihre Aufgabe sehr gut erfüllt.

Du weißt ich habe hier immer wieder Dein Recht auf eine andere Meinung verteidigt,auch weil ich es mutig finde manchmal allein gegen alle zu argumentieren(habe ja selbst schon solche Erfahrungen auf politischen Seiten und zwar selten jedoch auch mal hier gemacht).Doch Kritik ,die in eine reine Dauerkritik mündet verliert an Glaubwürdigkeit,sie wirkt auf mich sehr fundamental und man bekommt den Eindruck,würde Hertha die nächsten zehn Jahren alle möglichen Ttel gewinnen,Du würdest immer noch schreiben ,Trainer und Mannschaft sind besch…eiden.

So ,jetzt fahren wir gleich was frühstücken und nachher schauen wir mal ob die „Löwen“ uns helfen! 🙂

lg und schon mal ein frohes Osterfest …….und auch von mir mal zu den Feiertagen ein Dank an @ubremer und @dstolpe für Euren Einsatz hier. 🙂

sunny


St1age
23. April 2011 um 9:36  |  18981

Trainerdiskussion mal bei Seite.. ich will als Meister der zweiten Liga aufsteigen wie jeder Verein aus jeder Liga Meister der selbigen werden will. und die radkappe kann man ja verhökern um schulden abzubauen 🙂


Blauer Montag
23. April 2011 um 9:41  |  18982

Guter Gedanke St1age,
dann wäre der Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung beinhart entkräftet – nicht nur sportlich, sondern auch finanziell 😳


hurdiegerdie
23. April 2011 um 9:48  |  18983

Ich bin da bei Bolle75. Ein Sportler sollte Meister werden wollen. Eine Meisterschaft abzutun empfinde ich als Grossmannssucht. Ich durfte mal Landesligameister werden und Oberligameister, alles 4-5 Ligen unter der Bundesliga und auch nicht im Fussball, aber Meister ist Meister in jeder Liga.

Spiele als Versuchwiese abzuschenken,empfinde ich als hochgradig unfair. Was haben denn Schalke und Hannover mit ihren 0.0 gegen uns gemacht und damit einem anderen geholfen. Wie oft kommen am Ende noch Sensationsergebnisse zustande, weil sich „gesicherte“ Mannschaften eben nicht hängen lassen. Ich habe jetzt zwar nicht den Spielplan und alle Tabellenstände im Kopf, aber denke doch, dass die Spiele gegen Aue und Augsburg noch für den einen oder anderen wichtig sein können. Oder mal der eine oder andere für uns, denn wir jetzt vielleicht hängen lassen.

Ausserdem will ich auch am 15. die Schale bekommen. Den einen oder anderen jungen Spieler etwas früher – ok! 2 Kurzeinsätze zum Schluss für Dardai – ok; aber sauber die Saison zu Ende spielen.


hertha-phil
23. April 2011 um 10:12  |  18984

Die Meisterschaft der 2. Liga ist sicherlich nur ein symbolischer Titel.

Aber auch Symbole haben Kraft. Für Hertha kann das bedeuten, eine Sache zum guten Ende bringen zu können, ohne am Ende schlapp zu machen. @pax hat es schon beschrieben, eine Siegermentalität muss man sich erarbeiten.

Für die kommende Saison kann das sehr wesentlich sein. Gerade auch hier im Blog ist es doch immer wieder zu spüren, dieses Misstrauen, Hertha werde ein wichtiges Spiel schon versemmeln. Und diese Stimmung im Umfeld strahlt auch auf die Mannschaft aus.

Hingegen wäre so eine konsequent erfolgreich durchgespielte Saison eben ein Symbol für eine neue mentale Stärke und Willenskraft.

Insofern ist der Titel für Hertha sehr wichtig.

HaHoHe


Blauer Montag
23. April 2011 um 10:14  |  18985

Allright hurdiegerdie,
wir werden dafür sorgen, dass Du die Schale – hier auch genannt Radkappe – am 15.Mai bekommst.


kraule
23. April 2011 um 10:15  |  18986

2. Liga-Meister

Warum ist das wichtig?

Fußball ist ein mehr als emotionaler Sport, meiner Meinung nach.

Hertha ist ziemlich sicher vor dem letzten Spieltag aufgestiegen.

Bochum kann uns schon nicht mehr wirklich einholen. 30 Tore in 3 Spielen…wie soll das gehen.

GF wird es wohl auch nicht mehr schaffen, oder wer glaubt ernsthaft das sie uns noch abfangen? 🙂

Worum geht es also noch? Was kann man nun noch gewinnen, wie kann der „krönende“ Abschluss aussehen, wie der Neuanfang in bessere Zeiten beginnen, wie die Feier am letzten Spieltag wirklich zur Feierlichkeit werden?

Na klar, mit blau weißem Konfetti und der Radkappe für den 2. Liga-Meister.

Also, ick will dit Ding 😉


Blauer Montag
23. April 2011 um 10:22  |  18987

hertha-phil // 23. Apr 2011 um 10:12

…..@pax hat es schon beschrieben, eine Siegermentalität muss man sich erarbeiten. Für die kommende Saison kann das sehr wesentlich sein. Gerade auch hier im Blog ist es doch immer wieder zu spüren, dieses Misstrauen, Hertha werde ein wichtiges Spiel schon versemmeln. …..

Misstrauen, Ängste vor wichtigen Spielen? Hier in diesem Blog?

Ich gestehe hertha-phil, obwohl ich es damals nicht in diesen Blog geschrieben habe. Ängstlich war ich zuletzt vor dem Heimspiel gegen Paderborn. Seit dem Sieg am 3. April sind meine letzten Zweifel verschwunden, Hertha könne das Saisonziel verfehlen.


andi79
23. April 2011 um 10:27  |  18988

@Exilherthaner
Natürlich hat Babbel auch fehler bei Stuttgart gemacht und von mir aus kannst du ihm gegenüber auch skeptisch sein.
Doch es war auch nicht alles schlecht bei Stuttgart oder wie kams zu erfolgreichsten Rückrunde der Vereinsgeschichte unter Babbel?
Er hat auf jeden Fall schon höhen und tiefen bei seiner ersten Trainerstation erlebt und bei Hertha hat er bis jetzt vieles richtig gemacht. Also muss man ihm auch eine faire Chance geben. Im Gegensatz zu Funkel war er Trainer Neuling, hatte nur halb so viele Spiele Zeit und hat z.B. auch junge Spieler wie Rudy,Schieber gesetzt, die beim Nachfolger Gross nicht mehr viel gespielt haben.
Außerdem war er bei Stuuttgart eher der Kumpeltyp, weil er mit vielen Spielern noch gemeinsam auf dem Feld stand und am Ende hat dass wohl seiner Autorität geschadet.
Bei Hertha ist er mit ganz anderen Voraussetztungen gestartet.


kraule
23. April 2011 um 10:52  |  18989

Babbel gehört mindestens zu den 18 besten Trainern in Deutschland….. wie ich darauf komme?

Nun mal eine (zugegeben etwas provozierende 😉 ) Theorie dazu:

1. Buli, mindestens 2 Vereine steigen ab
2. Buli, mindestens 2 Vereine steigen auf, wir steigen auf!

Ergo sind nächstes Jahr in der 1 Buli die 18 besten Mannschaften (inkl. Hertha) vertreten, natürlich mit den 18 besten Trainern……… :mrgreen:

Also, haben wir einen Trainer der zu den Besten gehört…….

Nun warte ich mal auf die hereinprassenden Gegenargumente und lehne mich genüsslich zurück. 🙂

Frohe Ostern 😆


Blauer Montag
23. April 2011 um 11:00  |  18990

😆 Frohe Ostern kraule 😆


westend
23. April 2011 um 11:03  |  18991

Die Antwort einfach: Hertha ist die beste Mannschaft in Liga Zwei, daher ist die Meisterschaft ein Muss!


kraule
23. April 2011 um 11:06  |  18992

Danke 🙂

Nun aber ab in die Sonne…….Eier verstecken und den 60´ern die Daumen drücken….


kraule
23. April 2011 um 11:07  |  18993

Danke BM 🙂


fechibaby
23. April 2011 um 11:31  |  18994

Hertha hat den stärksten Kader in der 2. Liga und muss deshalb einfach aufsteigen. Jeder andere Trainer (außer Favre) würde mit dieser Truppe auch aufsteigen.
Was der Babbel kann wird man in der 1. Liga sehen.
Lassen wir uns überraschen und wünschen ihm Erfolg beim Klassenerhalt!!!


23. April 2011 um 11:38  |  18995

@westend: das hat nen langen Bart: nach dieser Theorie, die es seit den 70ern die Bayern betreffend gibt, hätte sich der FcB sich viel Ärger und Geld ersparen können, wenn sie den jeweiligen Greenkeepern den Trainerjob gegeben hätten. Die hätten auch nicht so oft widersprochen, nebenbei bemerkt.
Für mich-und das war ja die Frage, bedeutet dieser“Titel“, der ja nur Titel genannt wird, weil es neuerdings Mode ist,-rein gar nicht. Ich werde gerne Erster, aber am nächsten Tag werde ich das vergessen haben.-Für die Babbel,, Kobi &co. wird das Ding rein gar nichts emotional bedeuten; allenfalls der Erste Platz taugt zur Emotionalisierung. Für die Kleenen, die Schulz, Neumann & co sieht´s da schon anders aus-auch die Brasis werden sich wohl freuen-die freuen sich gerne mit , wenn andere feiern 🙂
Ich fände Konfetti angemessen und ne Riesenparty-aber die gilt dem Verlassen der 2. Liga und dem Aufstieg in die nationale Königsklasse, das man dabei Erster wurde, ist sicher keine Stimmungsbremse. Aber ich behaupte: in Augsburg ist man mindestens genauso emotionalisiert und glücklich, wenn sie als Zweiter aufsteigen..Insofern: dieser „Titel“ ist kein wirklicher Titel, denn sonst gäbe es keinen glücklichen Zweiten..;-)
Ich glaube wirklich nicht, dss das mit Sportlerehere und so weiter zu tun hatdenn in den letzten Jahrzehnten hat mman sich ja genauso gefreut. Ich denke eher, das man im Zeitalter der Vergnügung und des events immer mehr Anlässe braucht, um das Vorhandene noch zu pushen. Diese Schale ist quasi ein wenig wie crack zu sehen: für manche ist ne Party ohne speed oder Alkohol, keine echte Party..
Da solch eine Radkappe aber deutlich weniger schädlich ist, werde ich sicher nicht die Nase rümpfen, wenn es den Tanz um das Gooldene Kalb-oh, Quatsch, falsche Zeile,-wenn es dann den Jubel mit der Radkappe gibt-wenn ein Lell dann das Ding küsst, werde ich ein wenig in mich hinein schmunzeln-mich aber ehrlich mit freuen…
(aber als ein „Titelträger“ fühle ich mich wahrlich nicht…)
Ich glaube, Babbel übt das Siegergen ein-und das hat es in Berlin bisher noch nicht so konkret gegeben, scheint mir. –


Exil-Schorfheider
23. April 2011 um 11:47  |  18996

@bawue

Exil-Schorfheider ist nicht gleich Exilherthaner… 😉

btt

Für mich bedeutet der Titel auch rein gar nichts. Aber ich sehe es einerseits sportlich, immer als Klassen-Bester aufsteigen zu wollen. Außerdem wäre anderen zur Genüge getan, dass der „beste Kader der zweiten Liga“ natürlich als Erster in die Eliteklasse marschieren muss…

Zweitens sind es die finanziellen Aspekte. Soweit ich das sehe, gibt es ein Ranking, wonach auch in der Zweiten Liga je nach Platzierung TV-Gelder verteilt werden.


23. April 2011 um 12:03  |  18997

fechibaby // 23. Apr 2011 um 11:31

Hertha hat den stärksten Kader in der 2. Liga und muss deshalb einfach aufsteigen. Jeder andere Trainer (außer Favre) würde mit dieser Truppe auch aufsteigen.
Was der Babbel kann wird man in der 1. Liga sehen.
Lassen wir uns überraschen und wünschen ihm Erfolg beim Klassenerhalt!!!

Alles klar fechibaby – da haben wir die gleichen Wünsche.
Die Sätze davor jedoch gefallen mir nicht. „Jeder andere Trainer..“ ist eine überflüssige Aussage, da kein anderer Trainer den Beweis dafür antreten kann. Ferner müsste es meines Erachtens heißen: „Was der Babbel mit diesem Kader in der 1. Liga kann wird man sehen.“


23. April 2011 um 12:21  |  18998

übrigens glaube ich ja, dass Babbel die 1. Liga sehr viel besser kennt als die 2. Liga..insofern bin ich jetzt nicht richtig pessimistisch..


pax.klm
23. April 2011 um 12:21  |  18999

Erstmal an@ Hudigen Gerdie, wie weiland er die Küsten im fernsten Südosten unsicher macht. Sind gespannt auf die Erfahrungsberichte, spätestens im Oly gegen FCA! 😯 (HG, mit Taucherbrille!)
😉
Wollen den Aufstieg und wenn möglich den Ersten feiern! Muß ja mal losgehen mit der Gier nach Erfolg u. Titeln, dabei sein ist alles (Quark),
denn Frauen lieben die Sanften, die „Verlierer“, aber betrügen sie mit den Gewinnern!? Oder?
Das Motto der Olympischen Spiele zählt nur für die, die nie gewinnen werden…
Insofern kann MB ’nen echter Glücksgriff sein, realistisch, selbst erfolgreich , dann durch ein Stahlbad gegangen (oder mehrere), immer auf den Erfolg fokussiert, nicht großkopfert’eher zurüchhaltend, dem „Volke“ nicht zu viel versprechend aber auf’s „Maul schauend“

u n d letztlich ERFOLGREICH!?

Also für Dich Gerdie,(;) )
und für die , denen Hertha nichts recht macht, inklusive diesen drögen Versagern auf dem Platz, neben dem Platz, im Hintergrund , sowie
den Spielern die nicht mitziehen…
Ick schicke euch nun zum Baden, meinem Kumpel hab ick eure Ankunft schon avisiert!
Schaust DU HIER:
http://vodpod.com/watch/2255920-my-stepdads-funny-shark-voice
:mrgreen: :mrgreen:


Dan
23. April 2011 um 13:23  |  19000

Ausnahmsweise melde ich mich heute aus meinem nicht vernetzten Garten.
Denn ich denke heute schon wird es historisch. Nach Radkappe und Trainerdiskussion frage ich mich, warum keinem der Logikfehler in der Blogeinleitung aufgefallen ist?
Gewinnt Fuehrt nicht in Muenchen (wovon ich ausgehe) dann ist der Aufstieg heute perfekt. Oder glaubt jemand, dass Bochum 31 Tore aufholt?
——–
Der Titel ist nichts fuer den Briefkopf, aber
doch fuer einen Grossteil der Fans eine
schoene Momentaufnahme mit
Erinnerungswert. Auch so manch kleiner
Fan bleibt vielleicht an dem Radkappen-Erlebnis kleben.
Ansonsten ist es aber fuer mich auf grund der Konstellation schon schoener die
Meisterschaft im eigenem Stadion zu feiern und nicht auch noch im zweiten Anlauf einer bayrischen Mannschaft hoeflich und fair zu einer Meisterschaft zu gratulieren


08-15
23. April 2011 um 13:26  |  19001

1:0 für 1860… 🙂


08-15
23. April 2011 um 13:32  |  19002

32. Min.: Jetzt Elfmeter für 1860… 2:0

Nun ja. 🙂


ubremer
ubremer
23. April 2011 um 13:32  |  19003

@Dan,

verstehe, was Du meinst. Aber wenn man neun Punkte Vorsprung und +31 Tore hat, ist der Aufstieg bei drei ausstehenden Spielen sehr wahrscheinlich. Aber halt nicht perfekt. Hertha verliert dreimal 0:5, Bochum gewinnt dreimal 5:0 – und schwupp, das Pferd, die Apotheke 😉


08-15
23. April 2011 um 13:35  |  19004

@ubremer
Verstehe wiederum, was Du meinst, aber wenn dieser worst-case-Fall tatsächlich eintreten sollte, dann sollten wir uns ernsthaft Gedanken machen, wie weit die Wettmafia unseren Sport wirklich im Griff hat… Hat jemand eine Tel.-Nummer von Ante S.? 🙂


08-15
23. April 2011 um 13:42  |  19005

Gabor Kiraly, Du bist der beste Mann! 🙂


Dan
23. April 2011 um 13:42  |  19006

@ub
Hast gerade @hurdiegerdie als weltgroesste Unke abgeloest. 😉

Habe herzlich gelacht bei „Bochum gewinnt dreimal 5:0.“ 🙂


Sir Henry
23. April 2011 um 13:43  |  19007

030 / 213 95 11

@08/15

Das ist die Nummer vom Café King. Die stellen Dich durch. 😉


Sir Henry
23. April 2011 um 13:46  |  19008

Der Titel ist für mich nicht wichtig sondern eher Zeichen unseres Versagens im letzten Jahr.

Aber natürlich möchte ich, dass Hertha Erster wird.


ubremer
ubremer
23. April 2011 um 13:53  |  19009

@Dan,

wenn man genau rechnet:
Dreimal 0:5 von Hertha und dreimal 5:0 reicht Bochum nicht. Ein 6:0 sollte dabei sein.


pax.klm
23. April 2011 um 13:57  |  19010

Wobei das Ergebnis wohl nicht so recht den Spielstand wiedergibt…
Und Gabor , nicht vergessen im Herzen bist Du doch noch een Herthaner?
Also, Du darfst Dich jetzt verausgaben, auf das ihre alle Löwen am Freitag noch satt seid!


08-15
23. April 2011 um 13:59  |  19011

@pax
Na ja, die 60er haben’s natürlich nach dem 2:0 auch laufen lassen. Kenne eine Mannschaft, die wäre da vermutlich ähnlich gestrickt… 🙂


08-15
23. April 2011 um 14:03  |  19012

@Sir Henry
Danke! Habe ihn gerade erwischt – er lässt alle recht herzlich hier im Blog grüßen, meinte aber zum genannten Szenario, ihm seien gerade die Hände „gebunden“… 🙂


08-15
23. April 2011 um 14:08  |  19013

Ojeh, Benny Lauth Megachance zum 3:0… Mann, Mann.


wilson
23. April 2011 um 14:12  |  19014

An die Profiler

@ Bolle75

Wenn ich irgendwo Meister werden kann will ich es auch werden. Wer das nicht so sieht ist für mich kein Sportler.

und @ Dingo

wenn ihr das nicht glaubt habt ihr nicht in einem Meisterschaftspiel teilgenommen

Well done – Ihr liegt beide richtig: bin bekennender Couch-Potato.
Fies, faul und gefräßig. Selten filosofisch. Manchmal philosophisch.

Feiert die Zweitliga-Meisterschaft ! Ich verspreche mich auch zu freuen, auch wenn mir der Aufstieg in seiner schlichten Einfachheit reicht.
Ich höre schon die Gesänge aus dem Gästeblock: „Zweitliga-Meister, Ihr seid nur Zweitliga-Meister – Zweitliga-Meistaaaaaa….“
und werde mit stolzgeschwellter Brust einstimmen: „Zweitliga-Meister, wir sind nur Zweitliga-Meister – Zweitliga-Meistaaaaaa….“.
Immer vorausgesetzt, dass ich es auch zur neuen Saison noch schaffe, mich von der Couch zu erheben.


pax.klm
23. April 2011 um 14:13  |  19015

Na 08/15, gewinnen solln’s scho die 60er, aber abheben auch net, sonst verderbeb die uns noch den Spaß am Freitag….
:mrgreen:


hurdiegerdie
23. April 2011 um 14:16  |  19016

Hey Titel sind für UNS nicht wichtig (unterhalb Pokalsieg und Meisterschaft); für UNS zählt nur die CL.
Mittelfeldplatz 1. Liga kann man niemandem verkaufen, alles andere als ein Durchmarsch zum Meistertitel ist doch verlorene Zeit. Lasst uns Hoeness zurückholen, der hat das Geld für den 4. Platz der 1. Liga, mit ggf. Anschluss Amateurliga, weil Bankrott. Schon bvergessen? Wi hatten diese eine Chance vor dem jahrelangen Nichts, aber jetzt 2.-Ligameister pffffft.

Was ist eigentlich mit den jungen Spielern, die mal beim 2.-Liga-Titel dabei sein konnten, aber vielleicht nie den Sprung 1. Liga schaffen (Djuru, Nemann, R.-Fardi, Bigalke, Perdedaj??????Who knows)? Die werden mal ihren Enkeln erzählen können: ICH WAR MEISTER, zwar nur 2. Liga, aber MEISTER!

Mein Tauchguide hat witzigerweise 3. Liga gespielt (Nürnberg, Aue, Dresden (muss ich noch nachgoogeln)) bis zum Kreuzbandriss, er fühlte sich für Höheres berufen, aber die Knie…

Stolz wie Bolle (nicht unser 75er) darauf dritte Liga mit Blick 2. Liga gespielt zu haben (wiederkehrender Traum von ihm (wirklich als Traum auf dem Boot): er wird noch mal berufen und macht das Siegtor).
Ich finds arrogant (sorry) einer Mannschaft, die ohne Aufstieg in alle Teile zerfallen wäre, den Triumph MEISTER 2. Liga madig zu machen. Und ich finde es grossmannssüchtig den 2. Ligatitel (wir haben ja sonst so viele) als Show-Case abzutun, aber jedem das seine.

Ausserdem @Dan: habe ich nach den ersten beiden Rückrundenspoielen gesagt: jetzt steigt Hertha auf! NULL UNKE!

Pax! Unsere Welt ist so g…..l, bin ganz ehrfürchtig geworden. Great Barrier Reef: UNVORSTELLBAR schön, hab jetzt noch Pipi in den Augen (Haie sind unvorstellbar schöne Tiere, hatte trotzdem Pipi woanders, als mir beim Nachttauchgang einer aus dem Dunkeln entgegen gekommen ist), aber dann….wir sind STUNDEN (kleiner Scherz) zusammen geschwommen). Neugierige, aber völlig harmlose Tiere.


Dan
23. April 2011 um 14:20  |  19017

@ub
Gladbach hat 1978 das 12:0 auch nichts genuetzt. 🙂


pax.klm
23. April 2011 um 14:22  |  19018

Danke HD für die Einblicke.
Ich denke auch, habe das auch für mich immer so gespürt, das Streben nach sportlichem Erfolg ist für die Leistungsbereitschaft unendlich wichtig!
Das DABEISEIN ist alles, soll nur trösten, kann es aber nicht wirklich!


08-15
23. April 2011 um 14:25  |  19019

Du, @hurdie, ja, jedem das Seine. Ich will ja auch Erster werden, gerne dann auch mit Radkappe. Bewerte das aber nicht so hoch, weil doch jeder weiß, worum’s in der zweiten Liga wirklich geht. Jahrelang hat das keine Sau interessiert, ob sich der Zweitligaerste dann auch Meister schimpfte oder nicht. Nun plötzlich soll’s der „letzte Schrei“ sein? Glaube, auch den betr. Mannschaften ging das mitunter völlig am A… vorbei – Hauptsache aufgestiegen!

Aber klar, wenn Hertha das durchzieht, bin ich voll dabei. Mir fällt aber auch kein Zacken aus der Krone, wenn wir am letzten Spieltag vielleicht doch noch irgendwie „nur“ Zweiter werden sollten (was ich momentan nicht glaube). Dann heißt’s für mich einfach“ Zweite Ligaaaa, scheiß egal, iss vorbei…“ (hoffentlich, denn aktuell STEHT DAS JA NOCH NICHT FEST!) 🙂


08-15
23. April 2011 um 14:27  |  19020

Gelb-rote Karte für Greuther Fürth…. 20 Min. vor Schluss.


Dan
23. April 2011 um 14:35  |  19021

@hurdiegerdie
Dachte Du stehst auf „Titel“. 😉
Habe ihn ja nur weitergegeben, musste wohl jetzt von Deinem Briefkopf entfernen. Als Entschaedigung feuchte ich Dir Deine Kehle am 15.05. mit einem grossen Becher an. 🙂


08-15
23. April 2011 um 14:38  |  19022

3:0 für 1860 München (Benny Lauth, jetzt aber wirklich).


wilson
23. April 2011 um 14:39  |  19023

Hai @ hurdiegerdie (ok – schlechter Kalauer)

Prächtiger Kommentar – muss ich mich im ersten Absatz angesprochen fühlen ?
Denke ja.

Du weißt, dass Dein erster Absatz weit, sehr weit von meinen Ansichten entfernt ist. So weit wie das Great Barrier Reef von Spandau.
Den Schuh mit der Großmannssucht kannst Du mir (oder anderen) vor die virtuelle Tür stellen. Ich werde ihn mir nicht anziehen. Dass mir der Titel Zweitliga-Meister nichts bedeutet, kannst Du akzeptieren oder es lassen. Ich werde ihn (den Titel) gezähmt freudig erregt zur Kenntnis nehmen – mehr nicht, weil der Aufstieg, nur der Aufstieg und nichts als der Aufstieg für mich wichtig war/ist.

Weiterhin einen schönen Urlaub
und hai-tere Tage.


08-15
23. April 2011 um 14:45  |  19025

Laola in der Allianz-Arena – feiern die da etwa unseren Aufstieg?


pax.klm
23. April 2011 um 14:46  |  19026

Viel schlimmer ist es um die Freunde vom KSC bestimmt, aktuell wird es ganz eng!
RWO:KSC 2:1


ubremer
ubremer
23. April 2011 um 14:47  |  19027

Endstand:
1860 München-Greuther Fürth 3:0

Damit genügt Hertha Ostermontag in Duisburg ein Punkt für den endgültigen Aufstieg.

Rot-Weiß Oberhausen-KSC 2:1


Sir Henry
23. April 2011 um 14:49  |  19028

Hätten die Paderborner nicht auch noch gewinnen können? Blöde theoretische Chance.


wotsefack
23. April 2011 um 14:50  |  19029

hmmmm Ksc oO…


08-15
23. April 2011 um 14:52  |  19030

Also, Leute, für mich ist das der COUCHAUFSTIEG, auch wenn es da noch diese minimale theoretische Minichance für Bochum gibt. Ich hole jetzt nach anderthalb Jahren meine Herthafahne zumindest mal wieder vom Schrank runter! 🙂


wilson
23. April 2011 um 14:55  |  19031

@ 08-15

…die Fahne vom Schrank runter holen ist OK, aber die Konzentration weiterhin hoch halten. The Babbel-Way.


hurdiegerdie
23. April 2011 um 14:55  |  19032

@wilson, habe heute etwa 220 Kommentare im Schnelldurchlauf gelesen. Ich weiss gar nicht, wer was wann gesagt hat.
Geht gegen keinen persöhnlich. Ich finde nur „Titel scheissegal“ gerade für Hertha, aber insbesondere für die, die mal dabei sein durften, es aber nicht für höhere Weihen schaffen, etwas unterbewertet.

Mir wäre natürlich auch ein Aufstieg als 2. super recht gewesen, denn das ist was für Herthas Entwicklung wirklich zählt. Aber ich finde auch dass die sportliche Fairness heissen muss „durchziehen bis zum Ende“, nichts abschenken, denn das wäre sportlich unfair dem Gegner und den anderen Mannschaften gegenüber.

Mehr nicht und jetzt gehe ich haiter träumen.


Dan
23. April 2011 um 14:57  |  19033

@alle
so bei mir sprudelt entgegen @ub – Unkenrufen jetzt ne Aufstiegsmolle.

PROST MEINE DAMEN UND HERREN:-)


wilson
23. April 2011 um 14:58  |  19034

@ hurdiegerdie

soooo empfindlich bin ich nun auch nicht.

@ all

Wetten, dass Funkel die Chance nutzt, den einen Bochumer Punkt angesichts der Fürther Niederlage als Erfolg zu verkaufen ?!


f.a.y.
23. April 2011 um 14:59  |  19035

pax.klm // 23. Apr 2011 um 14:22

Das DABEISEIN ist alles, soll nur trösten, kann es aber nicht wirklich!

Glaube auch, dass das Motto erfunden wurde, damit auch alle mitmachen wollen. Im Kindergarten war die Variante dazu immer erster Sieger, zweiter Sieger, dritter Sieger. Damit keiner weint. Aber weil dann doch JEDER Sieger sein wollte. Und jetzt endlich kann Hertha mal, da muss sie dann auch!

Mag sein, dass das ein Marketing-Gag, ein Gimmick, Bloedsinn, was auch immer ist. Aber die schwaebischen Bayern kriegen das bei uns im Stadion ganz sicher nicht verliehen. Das waere dann naemlich gar nicht lustig. Und dann wuesste jeder ploetzlich, dass es doch nicht das gleiche ist, wenn man zweiter wird. Nix da mit, „Hauptsache aufgestiegen“. Ist wie das Stadtderby. Fuer das grosse Ziel ist es eigentlich egal, aber dennoch irgendwie nicht unwichtig.


08-15
23. April 2011 um 15:00  |  19036

@wilson … ja, ja, natürlich, The Babbel-Way! Aufgezogen wird sie dann vielleicht am Montag. 🙂


f.a.y.
23. April 2011 um 15:01  |  19037

P.S. 3:0 gut fuer Hertha, trotzdem schade. Haette den Unaufsteigbaren eine bessere Chance auf der Zielgraden gegoennt.


08-15
23. April 2011 um 15:01  |  19038

Prost, @dan! 🙂


kraule
23. April 2011 um 15:05  |  19039

Heute, bei diesem schönem Wetter mal ein kurzer Kommentar via Handy.

Nun sind wir aufgestiegen………und das auf die langweiligste Art die man sich denken kann… 😆

Aber der Aufstieg ist nun eben die nette Zugabe zum Titel….den wir hoffentlich noch feiern werden.

HHHHHHUUUUUUURRRRRRAAAAAA

Wir sind wieder 1.LIGA ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

HHHHHHUUUUUUURRRRRRAAAAAA


f.a.y.
23. April 2011 um 15:08  |  19040

ubremer // 23. Apr 2011 um 13:53

@Dan,

wenn man genau rechnet:
Dreimal 0:5 von Hertha und dreimal 5:0 reicht Bochum nicht. Ein 6:0 sollte dabei sein.

Wenn man noch genauer rechnet, wuerde das auch nicht reichen, denn dann haetten wir die gleiche Tordifferenz. Aber mehr geschossene Tore. Oder zaehlt erst der direkte Vergleich? Naja, der waere auch zu unseren Gunsten. Insofern sollten ruhig zwei 6:0 bei Bochum dabei sein. Oder wir gehen 0:8 in Aue unter. Das werden noch ganz aufregende Spieltage fuer uns! *zitter* 🙂

@all: happy easter!


böllenfalltor
23. April 2011 um 15:08  |  19041

Möchte hier auch mal kurz an Rot-Weiß Oberhausen denken. Schön, dass sie gewonnen haben. Sympathischer Verein. Und ein Stadion, bei dem man denkt, man ist im Jahr 1980. Herrlich!! Hoffentlich bleiben sie drin!!!


Alpi
23. April 2011 um 15:17  |  19042

Ihr seid alle so euphorisch…
Hertha hat noch 4 Spiele. 4 x 0:5 = 0:20 Tore. Dann reichen Bochum 3 Siege mit nur 4:0 = 12:0 Tore. Das ist doch nun alles wirklich nicht unwahrscheinlich.
Die Messe ist noch lange nicht gelesen.


wilson
23. April 2011 um 15:21  |  19043

Prost @ Alpi

Prost @ Dan

Prost @ all

Schöne Osterfeiertage


Alpi
23. April 2011 um 15:25  |  19044

Prost!


Treat
23. April 2011 um 15:32  |  19045

@Alpi
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es sich bei deiner Rechnung wirklich um deine Meinung und nicht um schlechten Humor gehandelt hat, habe ich aktuell ernsthafte Sorge hinsichtlich deiner geistigen Gesundheit.

Bitte sage mir, dass das:

Hertha hat noch 4 Spiele. 4 x 0:5 = 0:20 Tore. Dann reichen Bochum 3 Siege mit nur 4:0 = 12:0 Tore. Das ist doch nun alles wirklich nicht unwahrscheinlich.
Die Messe ist noch lange nicht gelesen.

nur Ironie war…

Blauweiße Grüße
Treat

P.S.: Wer mir jetzt noch mit „rechnerisch“ usw. kommt, der bekommt – solange der Vorrat reicht – nur noch mitleidige Blicke von mir! :mrgreen:

Prost Dan! Glückwunsch Hertha zum definitiven Aufstieg!

Niiiiiieeeeeee meeeeeeeeehr zweeeeeiiiiiiteee Liiiigaaaaaaaaa, niiiiiieeeee meeeeeehr, niiiiieeeee meeeeeeehr!!!

HA HO HE, Hertha BSC!!!


moogli
23. April 2011 um 16:05  |  19046

PROST @all und weiterhin schöne Ostern, die am Montagabend in Duisburg ein formidables Ende finden werden!


Arzalan
23. April 2011 um 16:51  |  19047

Also, für den Spiegel sind wir auch aufgestiegen (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,758796,00.html)!

Schade eigentlich, dass der Aufstieg so nebenher passiert, werde ihn aber trotzdem am Montag abend feiern 🙂

Allen, die heut nicht arbeiten müssen: Prost!!!


bawue_herthaner
24. April 2011 um 13:21  |  19142

Der Aufstieg ist erreicht – Chapeau!

Und wie immer nach Erreichen eines Ziels muss man: Neue Ziele anpeilen!

Und das kann nur heißen: Die Derbypleite muss der einzige Schandfleck auf der blauweißen Weste bleiben. Augsburg muss geschlagen werden – sonst wälzen sihc einige Pressemitarbeiter aus Berlin monatelang hin und her, bis sie ein „da bleibt was hängen“ irgend jemandem unterschieben können und die Zuversicht ordentlich untergraben haben, die ein Team immer braucht am Beginn einer Saison.

Ne, Ne: Ligameister > Berliner Meister. So muss das stehen bleiben!
Und der Etatvergleich hinkt sowieso: Ein erheblicher Anteil geht für Schuldendienst und Stadionmiete drauf. Was übrig bleibt ist eben nicht Größenordnungen vor der Konkurrenz. Und alle Wiederaufstiege der letzten Zeit wurden so angegangen – und viele gingen so daneben und führten nah ans finanzielle Verderben (Bielefeld, Karlsruhe).

Also klar: Meister werden – als Balsam für die Seele!
Briefkopf? Schwierig – wenn er bei den Abstiegskonkurrenten von Liga 1 drauf ist (Köln,. Nürnberg), dann ja – sonst braucht Hertha damit sicher nicht anzufangen… auch wenn unsere letzten Titel schon 4 Generationen her sind.

Von daher ist die Trophäe wichtig – damit jeder sieht, dass auch Hertha in engen Spielen sich durchsetzen kann und an sich glaubt. Schönspielerei bringt einen auch in Liga2 in die Abstiegszone (siehe KSC) – zur guten Defensive und zu erfolgreichem Torabschluß bedarf es einer besonderen Siegermentalität. Keiner Ausreden (Schieris, PLatz, Wetter, Verletungen, falsche Stollen,…) oder Zufriedenheit mit einer gut gespielten Niederlage [hört man gerne beim KSC, hörte man letzte Saison zu oft bei Hertha].

Von daher: Immer hungrig beliben und alles holen was es zu holen gibt – so sind Sieger geschnitzt!


Treat
24. April 2011 um 15:36  |  19154

@bawue_herthaner

Thumb up für diese Zusammenfassung! :mrgreen:

Blauweiße und heute mal ovale Grüße
Treat

Anzeige