Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Andre Mijatovic (31) ist seit vergangenem Sommer in Berlin. Nun war der Hertha-Kapitän erstmals zu Gast bei Morgenpost-TV, der Sendung „Querpass“, die Kollege Stefan Fromman 14täglich moderiert. Neben Mijatovic war als Experte Marko Rehmer dabei.

Als das rote Licht der TV-Kamera lief, präsentierte sich ein aufgeweckter Mijatovic. Der sagte, dass ihn Fragen zum Trainer immer verlegen machen. „Sage ich etwas Positives, heißt es: Ja ja, der Mijatovic will sich beliebt machen beim Trainer. Und Negatives sagt man sowieso nicht über den Vorgesetzten.“ Aber dann berichtete er von einem Schlüsselgespräch aus der Krise des vergangenen November. Wir erinnern: Hertha war Ende Oktober im DFB-Pokal ausgeschieden, hatte in der Liga vier Niederlagen in fünf Spielen kassiert. Mijatovic: „Ich habe Trainer und Manager gesagt, dass wir jetzt unbedingt zusammenstehen müssen. Ob Mannschaft, Trainer oder Manager, wir dürfen nicht die Schuld beim jeweils anderen abladen. Ich bin sehr stolz, dass wir das so gut hinbekommen haben.“

„Hertha ist der beste Verein meiner Karriere“

Ebenfalls interessant war der Stellenwert seines aktuellen Arbeitgebers: „Hertha ist der beste Verein meiner Karriere. Und in meinem Alter die letzte Chance, um nochmal Bundesliga zu spielen.“ Mijatovic weiß, dass Hertha in der Innenverteidigung für die Bundesliga nach Verstärkungen sucht. „Ich bin da ganz locker. Die Abwehr hat ihren Teil zum Aufstieg beigetragen. Aber Konkurrenz ist immer willkommen.“

Mijatovic lobt die Hertha-Fans und die Unterstützung über die gesamte Spielzeit (Foto: ub). Ob die Stimmung beim ersten Saisonspiel gegen Oberhausen („Eine einmalige Kulisse. Da haben wir gleich gemerkt, oh, das läuft was.“) Den euphorischen Empfang nach dem Aufstieg am Flughafen Tegel („das war ein Wahnsinn“). Sein Traum: „Ich will diese komische Felge in den Hände halten. Und mit den Fans nach dem Augsburg-Spiel eine Riesenparty feiern.“

Für wie wichtig haltet Ihr den Anteil von Mijatovic am Aufstieg? Wie seht Ihr die Perspektiven vom Aufstiegs-Kapitän in der Bundesliga?

P.S. Wer das Interview auf tv berlin um 20.15 Uhr verpasst hat, um 22.15 Uhr gibt es eine Wiederholung. Und in der Dienstag-Ausgabe der Morgenpost ein Mijatovic-Interview 😉

Andre Mijatovic wird in der Bundesliga-Saison 2011/12 . . .

  • genau so wichtig sein wie 2010/12 (52%, 257 Stimmen)
  • weniger wichtig sein (35%, 173 Stimmen)
  • kaum noch zum Einsatz kommen (7%, 32 Stimmen)
  • wichtiger sein als in der Zweiten Liga (5%, 26 Stimmen)
  • gar keine Rolle spielen (0%, 2 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 490

Loading ... Loading ...

167
Kommentare

Blauer Montag
2. Mai 2011 um 21:13  |  20580

Wurde der Hertha Käptn auch gefragt, welche spieltaktischen Änderungen aus der Novemberkrise 2010 folgten?.


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 21:18  |  20581

Boah, schwierige Frage.

Ich halte ihn für einen Spieler zwischen den Welten. Sehr gut, vielleicht zu gut, für „nur“ 2. Liga. Nicht so gut, vielleicht zu schlecht, für die 1.

Für Hertha war er irre wichtig, was man insbesondere während der Zeit sah, wo er nicht spielte. Er scheint ein hohes Standing in der Mannschaft zu haben und für die Mannschaft wichtig zu sein, auch weil er „was sagen“ darf.

In Profimannschaften geht das Standing aber nach 3-4 spielentscheidenden Böcken schnell runter, und die traue ich ihm in der 1. Liga allemal zu. Viel wird davon abhängen, ob man einen gestandenen Spieler mit Akzeptanz von den Mitspielern für die IV verpflichtet.

Ich ringe mich mal zu einem“weniger wichtig“ durch.


2. Mai 2011 um 21:19  |  20583

Ich könnte mir vorstellen, dass Markus Babbel zur neuen Saison einen anderen Spieler zum Kapitän macht. Peter Niemeyer würde die Kapitänsbinde zum Beispiel gut stehen. Die Position von Mijatovic wäre dann innerhalb des Mannschaftsgefüges schwächer.


2. Mai 2011 um 21:33  |  20586

Straft mich lügen, aber meines Wissens waren die ersten Pleiten alle ohne unseren Kapitän und daher erübrigt sich für mich die Frage. Mit ihm gings besser. Auch habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben etwas Spritzigkeit und vielleicht besseres Eröffnungsspiel durch Training zu erleben. Daher geh‘ ich d’accord zur Aussage Mijatovic’s dem internen Wettbewerb mit Freude entgegenzublicken und letztendlich den Trainer entscheiden zu lassen wer dann in der ersten ran darf. Zeugt von Sportsgeist, dass Mijatovic das so positiv annimmt und nicht mosert wie es evtl. ehemalige Herthaner getan hätten.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 21:35  |  20587

Puh. Denke weniger wichtig. Oder genauso wichtig. Ick weess es nich… Ist wie Aerts einer, der spielerisch eher nicht so herausragt, aber wohl für den Spirit im Team ganz essentiell ist.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 21:38  |  20588

@ub: der Name in der Überschrift ist ein wenig durcheinander geraten…


monitor
2. Mai 2011 um 21:45  |  20589

Scheint ein feiner Typ zu sein, der Mijatovic. Seine Aussagen klingen vernünftig, seine Meinung zur möglichen Konkurrenz sehr sachlich.

Ich gönne ihm ein würdiges Ende seiner Karriere bei/mit Hertha und einer langsamen Übernahme durch einen Nachfolger.

Was mich sehr beeindruckt ist die menschlich, sportlich gesunde Mischung bei Hertha. Ebert hat es schon beschrieben und Mija bestätigt meinen Eindruck. Keine Zicken, keine Egotrips, so fühlt sich für den Außenstehenden ein glaubhaftes „Wir-Gefühl“ an.

Danke dafür!


f.a.y.
2. Mai 2011 um 21:50  |  20590

Mann Nils! Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil: auch heute auf der Couch wäre ein Gewinn der Felge komplett und absolut okay für mich!


monitor
2. Mai 2011 um 21:50  |  20591

@fay
Es gibt da eine Untersuchung, wonach man in einem Wort nur den ersten und letzten Buchstaben richtig schreiben muß, jeder Leser baut sich das Wort im Kopf automatisch richtig zusammen.
Das macht Bloggen und Online-Journalismus sehr preisgünstig! 😉


f.a.y.
2. Mai 2011 um 21:52  |  20592

Habs ja auch erkannt… hört sich aber an, wie mit vollem Mund gesprochen. Mifafofipf.


monitor
2. Mai 2011 um 21:53  |  20593

Oder wie mit Zahnlücke 😉


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 21:57  |  20594

@monitor

die feine fan hurra.


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 21:59  |  20595

uups letzten Kommentar bitte streichen!

Ich denke nochmal nach


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:00  |  20596

@hurdie: ist das jetzt die Gegenthese zum ersten und letzten Buchstaben und dem, was der Kopf damit macht? Oder ein Insider?


monitor
2. Mai 2011 um 22:04  |  20597

@hurdie

„uups….“

Na Gott sei Dank , denn ick grüble grüble grüble grüble im Sauseschritt, wat da dahinter steckt….


dstolpe
2. Mai 2011 um 22:07  |  20598

Endstand im Montagsspiel der Zweiten Liga, Cottbus – Augsburg 1:1 (0:1).

Damit ist Hertha BSC mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Meister der Zweiten Liga: Sechs Punkte beträgt nach dem 32. Spieltag der Vorsprung auf Augsburg, dazu kommt ein etwas besseres Torverhältnis. Noch ein Punkt reicht, um letzte theoretische Zweifel zu beseitigen.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:07  |  20599

Hm. Die Cottbusser gönnen uns das Schwarze unter den Nägeln nicht. Alles muss man selbst machen…


monitor
2. Mai 2011 um 22:08  |  20600

Da fällt mir noch der Ausguck des Roten Korsaren aus den Asterix Comix ein.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:10  |  20601

@monitor: der mii der mimi der mivatovic!


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:11  |  20602

@ds: Ich halte es da mit Babbel. Solange es rechnerisch nicht fix ist, ist alles möglich. Wir müssen wohl noch bis zum Spiel im schönen Arzgebarg warten.


monitor
2. Mai 2011 um 22:12  |  20604

Die Felge ist unser.

Aber Saisonabschlußparty am letzten Spieltag im Oly mit Matchwinner Augsburg hätte einen Schönheitsfehler.

Ich will ja nicht großko…g sein, aber da sind die 3 Punkte fest eingeplant.


08-15
2. Mai 2011 um 22:15  |  20605

Weil’s so schön unmöglich ist:
„genau so wichtig sein wie 2010/12“ 🙂


monitor
2. Mai 2011 um 22:19  |  20606

@fay
Ich glaube Du mußt ein „U“ kaufen! Erstmal für den Anfang! 😉

Arzgebarg


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 22:24  |  20607

@f.a.y.

Es war ein Versuch, Monitors These vom ersten und letzten Buchstaben zu widerlegen.

Aber völlig daneben. Es sollte „die Felge für Hertha“ werden, ich habe nur übersehen das „Fan“ nicht mit r (für „für“) endet und Hertha 6 Buchstaben hat (hurra aber nur 5). 😳 😳

Ach ja und Augsburg hat 8 Buchstaben Arzgebarg jedoch 9. Ist doch schwieriger als ich dachte, Monitor zu widerlegen.


monitor
2. Mai 2011 um 22:25  |  20608

Tja die Saison 2010/12 war schon eine ganz besondere.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:27  |  20609

@monitor: ich kaufe lieber ein „i“ und singe:

O Arzgebirg, wie bist du schie,
mit deine Wälder, ihr Wiesen, Barg on Tol,
in Winter weiß, in Sommer grü.
O Arzgebirg, wie bist du schie!

Freue mich auf den kommenden Spieltag und auf die hoffentlich vor Ort anstehende Meisterfeier. Noch mehr auf den letzten Spieltag und die da garantiert anstehende Meisterfeier.

Der Name unseres Kapitäns mag ab sofort Mivatovic lauten und er soll gerne noch wichtiger als diese Saison werden. Allet is jut.

Nabend!

P.S. Komisch, in der sky Elf des Spieltags is kein Herthaner… 😉


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:29  |  20610

@hurdie und @monitor: Mann, ihr Berliner Banausen. Das Arzgebarg ist das Erzgebirge. In Sachsen, wo die schönen Mädels auf den Bäumen wachsen!

Jetzt bin ich aber wirklich raus.


monitor
2. Mai 2011 um 22:30  |  20611

Eigentlich ist das nicht von mir, sondern von Christoph Drösser o.ä. der in Radio 1 solche Themen abhandelt.
Ob das bei
Superkalifragilistischexpialegetisch
auch funktioniert weiß ich nicht!


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 22:30  |  20612

solange er nicht mit Milva anfängt und so mit der roten Zora verwechselt wird….


monitor
2. Mai 2011 um 22:31  |  20613

@fay
Der erste und der letzte Buchstabe müssen stimmen, sonst funxs nicht.


DonG
2. Mai 2011 um 22:37  |  20614

Mijatovic: die Überschrift bitte ändern. Ist eine Frage des Respekts.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:37  |  20615

@monitor: Die Sachsen sagen „Arzgebirg“. Ohne Witz. In echt jetzte. Ohne Spiele mit erster und letzter Buchstabe…

Ich glaube aber es war eher so, dass alle Buchstaben, die zum Wort gehören verwendet werden müssen und nur der erste und letzte tatsächlich korrekt positioniert werden. Dann kann man es lesen.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:38  |  20616

Hier isses:

„Luat enier sidtue an eienr elgnhcsien uvrsnäiett, ist es eagl in wcheler rhnfgeeloie die bstuchbaen in eniem wrot snid. das eniizg whictgie ist, dsas der etrse und der lztete bstuchbae am rtigeichn paltz snid. der rset knan tatol deiuranchnedr sien und man knan es ienrmomch onhe porbelm lseen. das legit daarn, dsas wir nhcit jeedn bstuchbaen aeilln lseen, srednon das wrot als gzanes.“

Viel Spass damit.


f.a.y.
2. Mai 2011 um 22:38  |  20617

@donG: vielleicht hören sie ja auf dich….


monitor
2. Mai 2011 um 22:44  |  20618

@fay
Exakt dieser Text, ich finde es immer wieder verblüffend.

@DonG
Da hast Du völlig recht.

@ fay
Ausser bei Gänsefleisch habe ich die Sachsen nie verstanden, seit 89 sind sie mir aber sehr sympathisch geworden;-)


hurdiegerdie
2. Mai 2011 um 22:53  |  20619

ach Monitor, der Grenzer im Transit:
Gänsefleisch mo den Gofferraum aufmachen?

Fritzchen mach mal einen Satz mit Angola.

An Gola gönnt ich mich dodsaufen.

Hach ja, da mein Vater lange in der Gegend gelebt hat, dachte ich als Kind immer, dass die Gabelzugbindung auf alten Skiern so heisst, weil sie die Form einer Gabel hat.

Ich habe auch nie verstanden warum er den Gartentisch fertig machen wollte, wenn es zum Skatspielen kam, er letztlich aber den Wohnzimmertisch präparierte.


bawue_herthaner
3. Mai 2011 um 0:07  |  20620

Mijatovic war als Kapitän/Lautsprecher wichtiger als als IV.
Er hat mehr BEdeutung gehabt als der Spieler seiner Position – eben weil er den Mund aufmacht auf dem Platz.

Hubnik ist der bessere IV – aber eben wie Arne Friedrich ein Leisetreter [Friedrich noch dazu war zu abgehoben und zuwenig geerdet, ein Phrasendrescher eben für den es eben nicht um „Alles oder Nichts“ ging].

Mijatovic dagegen lebt den Teamgeist vor und hob damit die Kapitänsrolle in neue Qualitätsregionen. Kluge Babbel-Entscheidung, ihn zum Kapitän zu machen!

Von daher ist klar: Kommt ein technisch besserer IV-Haudegen WIderstandswille (Maik Franz-Typ), dann sinkt seine Bedeutung. Wenn wir nur einen ruhigen Typ wie Kaka bekommen, dann nicht.


Slaver
3. Mai 2011 um 0:56  |  20622

Jener Maik Franz, den du ansprichst @bawue_herthaner, wird jetzt als möglicher neuer IV für die neue Saison bei Hertha von der BILD gehandelt. Würde aber wohl nur bei Abstieg der Eintracht ein Thema (wenn überhaupt), da er keinen Vertrag für die 2. Liga besitzt und dann ablösefrei zu haben wäre.

Ebenso wirft die BILD Max Kruse von St. Pauli in die Runde der möglichen Neuverpflichtungen von Hertha. Sein Vertrag läuft aus und er will weiterhin 1. Liga spielen. Allerdings dürfte Hertha Suche nach neuem Offensivpersonal mit der Verpflichtung von Torun ja schon ein Ende gefunden haben.


Marci
3. Mai 2011 um 1:30  |  20623

Arne Friedrich ist einer der souveränsten und bodenständigsten Spieler die es gibt. Zu sagen das er abgehoben ist, wird doch nur gesagt, weil er Herta verlassen hatte und es ihm immer noch übel genommen wird. Dabei hat er Herta jahrelang die treue gehalten und viel für den Verein getan. Er ist ein Spieler mit disziplin, ehrgeit und erfahrung. Das er wechselte darf man ihm nicht nachtragen, sonder ist zu verstehen.


bawue_herthaner
3. Mai 2011 um 2:06  |  20624

@Slaver: Beides absolute Wunschkandidaten von mir. Franz mental und Kruse technisch, zielstrebig.

Beide natürlich nur bei Abstieg möglich. Wenn Friend, Domo, Bigalke und Beichler wirklich gehen/verliehen werden, dann reicht Torun nicht aus in der jetzigen Breite.

Im Sturm ist mir gestern beim Nachspielinterview von Pele Wollitz eine Idee gekommen, die vielleicht mal unter uns zu diskutieren wäre: Petersen zu uns [Leihe von Cottbus oder Bayern oder sogar als Kauf] und Knoll nach Cottbus, weil Kruska dort zu allein ist und damit Cottbus zu ausrechenbar.


micha
3. Mai 2011 um 7:28  |  20625

Denke er hat einen tollen Job gemacht und Hertha immens geholfen, dass konnte man erkennen als er mal nicht dabei war. Auch traue ich ihm in der Innenverteidigung auch in Liga 1 im Verbund mit Hubnik eine tolle Saison zu. Klar ist er wird sich umstellen müssen (wie alle) und kämpfen, aber beides traue ich ihm zu.
Außerdem muss ich echt sagen er scheint ein guter Typ zu sein und auch das wird wichtig sein für die neue Saison.


catro69
3. Mai 2011 um 8:07  |  20626

Juten Morjen Berlin
Etwas offtopic,
da die Hertha-HP immer noch nicht erreichbar ist, ich aber zum Vormittagstraining möchte, meine Frage:
Findet das Training, wie eigentlich üblich, um 10,00h statt?
Um schnelle Antwort wird gebeten.

Strafarbeit nach letztem Beitrag:
Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga, Lasogga!
10x reicht, nee wie peinlich…

Zum Käptn,
IV alter Schule, mit seiner Erfahrung wichtig für die Jungspunde, Gefahrenherd bei eigenen Standards, stark im Kopfballspiel bei gegenerischen Standards.
Hüftsteif mag sein, dennoch zweikampfstark, wird bei einigen Bulistürmern seine Probleme haben, aber einen Aufstiegsgaranten der Aufstiegssaison, die Innenverteidigung, ohne Not zu zerreißen, würde ich für falsch halten.
Die Punkte, die wir in der Einspielzeit einer neuen IV verlieren, könnten am Ende fehlen.
Der Vergleich zur Abstiegssaison, nach Joes Wechsel, reicht mir als Beispiel.
Ein deutlich besserer IV, dürfte auch deutlich mehr kosten, von daher pro Aufstiegsinnenverteidigung mit Neumann als Back-Up.


hertha@berlin
3. Mai 2011 um 8:23  |  20627

@catro69, ich wollte heute auch zum Vormittgastraining, habe es aber so in Erinnerung, dass es um 15:00h beginnt


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 8:25  |  20628

@marci

Und warum hat er dem Verein jahrelang die Treue gehalten? Weil kein anderer Verein bereit war, dieses üppige Gehalt zu zahlen, wie er es bei Hertha erhalten hat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass er dann ausgerechnet nach Wolfsburg gewechselt ist, wo sein Spezi Dieter „Ich kenn ihn noch von früher“ Hoeneß die Fäden zog…


catro69
3. Mai 2011 um 8:37  |  20629

@hertha@berlin
Stimmt, so meldet es auch die b.z., na denn vielleicht morgen…


f.a.y.
3. Mai 2011 um 8:43  |  20630

Marci // 3. Mai 2011 um 01:30

Das er wechselte darf man ihm nicht nachtragen, sonder ist zu verstehen.

Das er Hertha verlassen hat, ist denke ich auch nicht der Grund für die latent negative Abhandlung seiner Person. Das „wie“ ist es, was ein Geschmäckle hinterlassen hat. Sich nach dem Bayernspiel ohne Not vor die Kameras zu stellen und zu verkünden, dass dies wohl das letzte Spiel für Hertha wäre. Als Kapitän. Ohne, dass abschliessende Gespräche stattgefunden hätten. Und dann hinterher Hertha den schwarzen Peter zuschieben zu wollen. Und zum Thema „Treue“: das hat @exil-s ja schon in richtige Relationen gesetzt. Tut mir leid, aber so etwas bleibt halt hängen…


f.a.y.
3. Mai 2011 um 8:49  |  20631

@hertha@berlin:

Stufe zwei auf der Hertha HP. Habe jetzt folgende Fehlermeldung:

Database Error

Cannot connect to the current database, „t3_gladbach“

Heisst das, wir sind doch an Reus dran? 🙂


hertha@berlin
3. Mai 2011 um 8:57  |  20632

@fay lol
mindestens und noch an manch anderem, denn das sieht nach gaaaanz viel Arbeit aus und die wird in der Manier des Team von Hertha sehr dezent und geheim getan 🙂 Einblicke sind schier unmöglich!

Jedenfalls passiert etwas! Anscheinend mag der Server nicht, aber ich denke in ca 3 Stunden haben sie es:)


Sir Henry
3. Mai 2011 um 9:02  |  20633

@f.a.y.,

ich vermute ganz einfach einen Hackerangriff von CIA, Mossad und der taz.


bärlin
3. Mai 2011 um 9:15  |  20634

Hallo zusammen,
ich les‘ schon ’ne Weile mit und hatte nicht vor zu posten, aber nun muß ich mal meinen Senf dazugeben:
Bitte nicht Maik Franz! Dieser Typ ist das aller aller Letzte! Linkisch, unsportlich und wenn’s selbst was auf die Socke gibt wird lamentiert und rumgeheult. Nee, der nich‘, bitte!!! Kann nur hoffen, dass die B… mal wieder daneben liegt und nur Gerüchte verbreitet.


3. Mai 2011 um 11:00  |  20635

ok.- die HP ist bald wieder im Einsatz..
Bei Franz müsste ich auch schlucken; der ist all das, was ich nicht an Profifussball mag. Aber bitte, das Geschäft ist so. Einen sogenannten „Schweinehund“ haben wir nicht im Team..er würde also ne weitere Lücke schließen- und ich hätte allwöchentlich Schluckbeschwerden …


JK
3. Mai 2011 um 11:07  |  20636

Mija kann bestimmt noch in der 1.Bundesliga mithalten. Der will das und der Wille ist so wichtig!
Franz ist wohl außerhalb des Platzes ein ganz Netter und aber auf dem Feld einen Wadenbeißer. Den braucht diese Mannschaft eigentlich schon noch, oder?


Freddie1
3. Mai 2011 um 11:17  |  20637

Ich glaube auch, dass Franz einer der ist, die man liebt, wenn sie im eigenen Verein sind und hasst, wenn sie beim Gegner spielen. Bei Interviews kommt er eher sympathisch rüber. Er hätte den Vorteil, dass er IV und RV spielen könnte. Würde also zwei Stellen abdecken können.


3. Mai 2011 um 11:31  |  20638

@all-kraft-fans:

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_394480.html

keine so schlechte nachricht für uns… oder?


Sir Henry
3. Mai 2011 um 11:32  |  20639

Ich kann auf Typen wie Franz gerne verzichten. Er steht für den Fußball, den ich eben nicht mag. Ich widerspreche auch der These, dass man so einen in der Mannschaft bräuchte. Wozu? Worin liegt der sportliche Wert eines Knochenbrechers?

Ein guter IV kann auch ohne Fouls spielen. Hubnik hat gegen Duisburg seine zweite (!) Gelbe der Saison erhalten, Simunic war in seiner besten Zeit fast kartenfrei, ebenso Merte in Bremen und in der Nationalmannschaft.

Ob der Spieler im privaten Umfeld ein sanftes Lamm ist, könnte mich kaum weniger interessieren. Meine Beurteilung eines Spielers richtet sich zum größten Teil nach den neunzig Minuten am Spieltag. Wenn er in dieser Zeit ein Stinker ist und meiner Mannschaft schadet, spielerisch oder im Ansehen, werde ich diesen Spieler eben nicht zu meinen Favoriten zählen.

Und da ich mit den Spielern privat keinen Umgang pflege ist mir sein Verhalten außerhalb des Platzes völlig schnuppe. Meinetwegen kann er im Privtatleben Gänseblümchen züchten.


Freddie1
3. Mai 2011 um 11:41  |  20640

Ach komm. Niemeyer hat auch reichlich Karten gesammelt und ist kein Stinker. Ich glaube, man tut Franz teilweise Unrecht, da er sein Image weg hat. Und Joe ist eigentl gutes Beispiel wie sich ein Spieler auch im fortgeschrittenen Alter noch positiv entwickeln kann.


3. Mai 2011 um 11:44  |  20641

ich bin bei dir, @Sir..trotzdem ein paar andere Argumente: man braucht nicht unbedingt einen Knochenbrecher, aber jemanden, der -sichtbar- sich gegen aufkommende Lethargie und Passivität aufrichtet. Initialzündungen aussenden kann. Gerde die Hertha hat recht viele nahezu „stumme“ Spieler, die eigentlich Führungsspieler sein könnten/sollten/müssten: Raffa, Ramos, Hubnik, Kobi..usw. Lasogga und Mija sowie der etwas eigenartige Ebert sind die Lautesten , das reicht nicht im Abstiegskampf. Flache Hierarchie funktionieren in Zeiten des Erfolges und im Zeichen der eigenen Überlegenheit.
Beispiel: Gegen Spanien waren die Lahm und Schweinsteiger viel zu brav..viel zu introvertiert..

Eine Mannschaft muss ne gute Mischung haben-auch in mentaler Hinsicht: denn nur mit Leuten wie Franz beendest du das Spiel nie vollzählig ..

Ob es gerade dieser extreme Typ sein muss..?-Ich hoffe nicht..


JK
3. Mai 2011 um 11:45  |  20642

Simunic ohne gelbe Karten?

Ich habe das anders in Erinnerung und Franz Knochenbrecher? Na ja, ein bißchen hart….. 😉


Sir Henry
3. Mai 2011 um 11:49  |  20643

Franz‘ Image kommt ja nicht von ungefähr. Das hat er sich redlich erarbeitet.

Ich mach auch nicht alles an den Karten fest. Es stimmt, Niemeyer hat auch viele Karten und ist kein Stinker.

Aber Franzens überharte Art des Fußballs, dieses Einsteigen ohne Rücksicht auf Verluste verbunden mit dem Unwillen bzw. der Unfähigkeit zur Selbstreflexion regt mich einfach auf. Immer waren es die Anderen. Nie man selbst.

Mir hat sich der Wert eines Wadenbeißers auch noch nicht erschlossen. Da ist mir ein Lusti tausendmal lieber, der es mit seiner Übersicht und Spielintelligenz schafft, die Wadenbeißerei zu vermeiden.


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 11:53  |  20644

@bärlin,

willkommen in unserer Runde.

@f.a.y.

und alle die anderen, die versucht haben, mich auf den Fehler in der Blog-Überschrift aufmerksam zu machen: danke. War aber nach Verlassen der Redaktion um 21 Uhr anderthalb Stunden auf der Autobahn. Deshalb war es kurz vor Mitternacht, ehe . . . Es war gestern kurz vor Produktionsende zeitlich so eng, dass ich nicht nur die alte Curd-Jürgens-Weisheit verfehlt habe („Was in der Zeitung steht, ist egal. Hauptsache der Name ist richtig geschrieben“). Sondern auch vergessen habe, Euch das Foto von Mijatovic in der Springer-Passage zu zeigen. Was nun nachgeholt ist, es ist oben im Text zu finden.

für @catro

bin ich wohl zu spät: Heute, Dienstag ist um 15 Uhr Training. Mittwoch um 10 und 15 Uhr.


Slaver
3. Mai 2011 um 11:57  |  20645

Maik Franz ist nicht der üble Treter zu dem er oft und gerne gemacht wird … da tut man ihm ein wenig Unrecht. Natürlich ist er auch nich lammfrom. Er ist einfach ein Leadertyp auf dem Platz und wenn man das mit anderen Leadern (Simunic, Ballack, Frings, van Bommel etc.) vergleicht, dann haben alle von denen ähnlich viele Karten (Geld und Rot) in der Liga gesammelt.

Franz kommt in 11 Jahren auf 78 Gelbe Karten und 6 Platzverweise (in der Liga). Das entspricht in etwa 7 Gelben Karten pro Saison, sowie jede 2. Saison einen Platzverweis.

Simunic kommt z.B. in 13 Jahren auf 69 Gelbe Karten und auch 6 Platzverweise.

Ballack in 14 Jahren gar auf 100 Gelbe Karten und 7 Platzverweise.

Das sind halt alles Leadertypen, die mal dazwischen hauen auf dem Platz, wenn es denn sein muss. Das Franz aber so eine böser Treter ist, der mit unfairen Aktionen seinen Gegnern nur die Knochen brechen will ist einfach Unsinn.


JK
3. Mai 2011 um 11:58  |  20646

Mensch Henry,

ich meine doch nicht 11 Wadenbeißer müsst ihr sein.
Aber wenn du einen hast, ist das nicht so verkehrt. Und er kommt jetzt wie ein „Mörder“ rüber 😉
Er ist hart, eisenhart und wäre meines Erachtens eine gute Ergänzung zu unseren „Lustis“ die eher mit feiner Klinge zu kämpfen pflegen.


bärlin
3. Mai 2011 um 11:58  |  20647

Klar, Niemeyer teilt aus, steckt aber auch ein ohne hinterher im Interwiew rumzuheulen. Und linke Aktionen im Rücken des Schiris habe ich von ihm noch nicht gesehen. Auf so einen wie Franz können wir gut verzichten. Ich würde unseren Niemeyer niemals mit Franz auf dessen (niedrige) Stufe (Charater) stellen! Bin da ganz bei Sir Henry.


Sir Henry
3. Mai 2011 um 12:00  |  20648

@apollinaris

Stimmt, es fehlt noch ein stimmgewaltiger Bursche auf dem Platz. Aber muss eine Lautsprecher auch gleichzeitig ein Stinkstiefel sein? Das glaube ich eben nicht.

Meine These: Niemeyer wird Kapitän in der nächsten Saison. Er wird mit dieser Aufgabe wachsen und er hat die Autorität, auf dem Platz sowohl die harten Burschen als auch die Sensibelchen anzupfeifen. Der nette Nebeneffekt wäre, dass man Mija auch mal draußen lassen darf, ohne eine Staatskrise hervorzurufen. Bestimmt bei Hertha der Trainer den Kapitän oder die Mannschaft?


bärlin
3. Mai 2011 um 12:01  |  20649

@ubremer

Danke 😮


catro69
3. Mai 2011 um 12:07  |  20650

@Sir Henry, Mijatovic wurde, etwas überraschend, von Babbel zum Käptn ernannt.


Sir Henry
3. Mai 2011 um 12:09  |  20651

Natürlich ist „Knochenbrecher“ ein zugespitzter Ausdruck.

Ich mag es einfach nicht, wenn Spieler unsauberen Fußball spielen. Unsauber ist für mich eben auch das Gehabe und Getue eines Christiano Ronaldo, das Gefalle eines Inzaghi und die harte Spielweise von Maik Franz.

Seht ihr, das war jetzt ein verstecktes Lob: Franz in einer Reihe mit den beiden Größen des Weltfußballs. 😉

Gehe jetzt erst mal was essen. Es gibt Franz am Spieß oder so.


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 12:15  |  20652

So, das Morgenpost-Interview mit Andre Mijatovic ist nun oben ebenfalls verlinkt 😉


Freddie1
3. Mai 2011 um 12:21  |  20653

So, vom Essen zurück.
@bärlin (11:58 Uhr): Nee, linke Aktionen im Rücken des Schiedsrichters macht unser Niemeyer nicht. Eher von vorn bei Schiedsrichterinnen. 😉 Sorry, musste sein. An Franz scheiden sich halt die Geister.
Wirklich positiv sind aus München die nachrichten, dass Kraft Bayern verlässt.


jap_de_mos
3. Mai 2011 um 12:39  |  20654

@ Sir Henry: „Franz am Spieß“ – ich hoffe, dass du nicht in Münchner Regionen unterwegs bist, da kann diese Ansage schnell missverstanden werden… 😉
Ansonsten bin ich mir bei der Bewertung von Maik Franz sehr unsicher. Ich kann nicht viel erkennen, was sich markant von anderen harten Spielern unterscheidet: van Bommel, Frings, um mal einige Beispiele zu nennen. Das ständige „Rumgeheule“ seiner Gegenspieler stimmt mich allerdings nachdenklich. Möglich, dass sie damit von eigenen Fehlern und Härten ablenken wollen, möglich auch, dass Franz auch im „Haifischbecken BuLi“ negativ auffällt. Ich glaube an eine Mischung daraus – und einen Franz an den Pranger zu stellen ist eben viel leichter, als Frings oder andere mit hohem Stellenwert.


Dan
3. Mai 2011 um 12:48  |  20655

Die genannten positiven sowie negativen Attribute von unserem Capitano kann man überwiegend unterschreiben.

Die Frage ist was gibt der ablösefreie Markt her um ihn zu ersetzten.

Hier mal eine Auswahl von Spielern :

Die mit Buli-Erfahrung:

Petri Pasanen verlässt gemäß Kicker Werder Bremen

Andreas Wolf die Verhandlungen mit Nürnberg sind seit langem ins Stocken geraten.
——————
Deutsch, Jung und mit Talent ?:

Dominik Schmidt (23) Werder Bremen

Stefan Bell (19) 1860
————

Internationale Stammspieler (mindestens 15 Spiele) die nicht in France, England, España, Italia spielen und mit ggf. realistischem Hertha-Gehalt:

Slobodan Rajkovic (22 – SER) Vitesse Arnheim (NL)
Mikael Antonsson (29 – SWE) FC Kopenhagen
(DK)
—–

Also auf den ersten Blick gibt es nicht gerade viele ablösefreie „garantiert gute“ IV’s auf dem Markt. Die Auswahl von mir sind keine Wahrsager oder so, fielen mir einfach mal auf was es geben könne.


3. Mai 2011 um 12:58  |  20656

Das Problem mit Franz ist seine unterirdisch schlechte Art und Weisesich in der Öffentlichkeit zu präsentieren und seine offensichtlich fiese Art (Sticheleien, Beleidigungn, versteckte Fouls) mit den Gegenspielern umzugehen. Das ist zwar alte Schule (jedenfalls bei uns Verteidigern) aber irgendwie auch sehr, sehr unsympathisch.
Natürlich kann ich die Argumentation, dass uns so ein richtiger Stinkstiefel fehlt nachvollziehen, aber glücklich bin ich über dieses Gerücht trotzdem nicht.

Ich würde da eher einen Dominik Schmidt oder einen anderen Allrounder (IV + RV) aus Europa bevorzugen.


3. Mai 2011 um 13:03  |  20657

@Dan
Bell ist leider von Mainz ausgeliehen. Wenn er denn aber als Alternativ-Vorschlag zu Franz in Frage käme, würde ich noch Zambrano hinterherschieben (von Schalke an Pauli verliehen).


mhaase
3. Mai 2011 um 13:06  |  20658

Hallo an alle.

Es passt zwar eigentlich mehr zum gestriegenThema, aber Spiegel online meldet gerade, dass Butt bei Bayern verlängert und damit feststeht, dass Kraft geht.

Natürlich ist es leicht jetzt zu sagen, dass habe ich mir gestern schon gedacht, dass es daran hängt ob Bayern einen Nr1 Towart (Neuer oder Butt) verpflichtet wie sich Kraft wohl entscheidet, aber tatsächlich denke ich, dass es jetzt sehr schnell eine Meldung geben wird wohin Kraft geht.

Ich glaube (hoffe) einfach mal, dass das dann unsere Hertha sein wird.


JK
3. Mai 2011 um 13:09  |  20659

jap_de_mos
3. Mai 2011 um 13:12  |  20660

Zambrano kam mir auch gleich in den Sinn. Zu bedenken gebe ich aber, dass wir eigentlich nicht die Talente anderer Klubs ausbilden, sondern eigene hervorbringen möchten. Da würde eine Leihe von Zambrano (oder anderen) mMn wenig Sinn ergeben. Es sei denn, der Markt gibt nix her und man traut Neumann, Morales & Co die BuLi noch gar nicht zu.


Chuk
3. Mai 2011 um 13:13  |  20661

@JK:
Der HSV hat doch Drobny. Kraft soll mal zu Hertha kommen. 🙂


Slaver
3. Mai 2011 um 13:13  |  20662

Das Gerücht, dass der HSV an Kraft interessiert sei, soll wohl nur ne „Nebelkerze“ sein. Die HSV-Fans gehen davon aus, dass Oenning mit Drobny als Nummer 1 plant und der junge talentierte Hesl (der zuletzt nach Österreich verliehen war) die Nummer 2 sein soll.


Dan
3. Mai 2011 um 13:14  |  20663

Franz
——-

Wie @Freddie1 so schön sagt, da scheiden sich die Geister. Bei mir sogar die Sichtweise. Zur Zeit halte ich ihn für eine „kleine fiese Ratte“ – bei gleichem Benehmen als Herthaner würde ich wahrscheinlich sagen „Man der soll sich nicht so haben.“.
Gebe daher offen zu, dass ich bei sowas ein Opportunist sein kann. Kann aber Zweifel von @Sir Henry verstehen, wobei ich anmerken möchte, dass der eine oder andere Herthaner ebenfalls hinter dem Rücken und / oder harter Gangart Publikumsliebling wurde.

Franz hat nun mal diesen öffentlichen schwarzen Fleck auf seiner Weste.


Freddie1
3. Mai 2011 um 13:19  |  20664

Dan
3. Mai 2011 um 13:20  |  20665

@Tunnfish

Die blöden Leihen rutschen mir ab und zu durch. Bezweifle das Mainz an direkten Ligakonkurrenten verleiht und Marktwertgewinn bringt ja dann nichts für Hertha. Also Fehlschuss von mir.


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 13:20  |  20666

@Slaver

So denn Hesl Nr. 2 werden möchte. Da gab es im letzten Jahr doch auch Riesen-Theater, als ihm Drobny vor die Nase gesetzt werden sollte. Außerdem kann er mit Graz international spielen im nächsten Jahr.


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 13:32  |  20667

@Freddie1,

der Kicker spekuliert nun auch ganz offensiv mit Kraft/Hertha

der KICKER hat das Thema Kraft/Hertha am 13. April aufgebracht. Im Wissen darum, dass diese Fährte eine richtige ist, haben am 14. April diverse Berliner Medien, auch die Morgenpost und immerhertha.de, diese Personalie aufgenommen. Nun scheint es, als ob die Zukunftsplanung von Herrn Kraft auf die Zielgerade biegt.
Mal unter uns: Es gibt Gründe, zuversichtlich zu sein 😉


3. Mai 2011 um 13:57  |  20668

@ ubremer:

du hast mir gerade ein lächeln ins gesicht gezaubert mit deinem letzten satz…

nu fang ich langsam an euch zu lieben… 🙄


Freddie1
3. Mai 2011 um 14:00  |  20669

@ubremer: Ja, sie sind aber jetzt sehr (ein)deutig geworden. Und wenn du schreibst, dass Gründe zurZuversicht gibt, ist die Tinte ja fast trocken.
Tut mir bissl leid um Burchert, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Sejna um ein Jahr verängert hat. Wird er uns offenbar verlassen.


3. Mai 2011 um 14:09  |  20670

@jap-de-mos
Zambrano wäre deswegen interessant, weil er anders als Bell mit Kaufoption verliehen wurde.
Sollte die Leihe von Pauli (bis 2012) nicht für die zweite Liga gelten und er deswegen zu Schalke zurückkehren und Rangnick ihn nicht wollen eine interessante Personalie. Allerdings mit vielen wenns und abers versehen.

Wenn Sejna verlängert, Aerts bleibt und Kraft kommt, wird Burchert verliehen oder verkauft. Etwas anderes macht dann keinen Sinn.


Sir Henry
3. Mai 2011 um 14:16  |  20671

Mir wäre ein Keeper lieber, der nicht so im Fokus der Presse steht und keine Vergangenheit hätte. Wenn ein Bartoszcz Krwasczinsky (wer?) von Groscnik Krzwissoff zwei Mal daneben greift, interessiert das außerhalb Berlins keine Sau. Spielt Kraft den Ball einem Gegner auf den Fuß, haben wir gleich eine Torwartkrise.


3. Mai 2011 um 14:20  |  20672

@Sir
Die hatten wir mit Maikel Aerst (Wer?) irgendwo aus Holland im LAufe der Saison auch…..
Es geht doch weniger um die Medienkrisen als um die Platzleistung und vor allem das Potential, das ein Kraft im Verhältnis zu Barto dingsbums mitbringt. Auch würde ich hinsichtlich einer Marktwertentwicklung bei einem jungen deutschen Torhüter mehr Potential sehen.
Aber klar ein unbekannter Torhüter der 300.000 im JAhr bekommt aber Weltklasse hält wäre mir auch lieber…nur….woher nehmen und nicht stehlen?


Sir Henry
3. Mai 2011 um 14:29  |  20673

@Tunnfisch

Du hast recht, eine Krise kommt, wenn sie kommt. Ich finde nur, dass sich bei Kraft im Tor alle Welt eben so auf den Keeper konzentriert. Da würde die Krise medial entsprechend verstärkt werden und nicht mangels Interesse abgepuffert.

Ich halte Kraft ja für einen guten Keeper, er hat in San Siro prächtig gehalten. Er hat großes Potential. Aber er ist mir eben schon wieder zu sehr „das große Rad“ zu sehr FC Hollywood. Ich würde eben gerne erst einmal klein und fein arbeiten.

Ich glaub, ich hab heute die Meckerkarte gezogen. 😉

Bei Messi würde ich nicht meckern, ehrlich.


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 14:30  |  20674

@Tunnfish

KO hin oder her. Die Planungen seitens Magath lauteten damals, den Zambranao nach dieser Saison zurückzuholen.

Daher lege ich bei Leihe keinen Wert drauf, ob sie mit oder ohne KO vereinbart werden.

@Sir

Die Frage ist ja, wie er den Ball auf des Gegners Fuß spielt…


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 14:34  |  20675

Ob Dan den Bartoszcz Krwasczinsky (wer?) von Groscnik Krzwissoff in seiner Statistik hat? 😀


Sir Henry
3. Mai 2011 um 14:39  |  20676

@Exil-Schorfheider,

Klar, hat er den. Ansonsten taugen seine Datenbanken nichts. 😉


TBerlin82
3. Mai 2011 um 14:40  |  20677

Wenn wir nächstes Jahr als Aufsteiger Kraft im Tor stehen haben, ist das sensationell! Ich hoffe, dass man den Transfer nun schnell abwickelt damit Preetz und Babbel sich um andere Baustellen kümmern können. Ich fürchte nur das die Sommerpause Furchtbar langweilig wird, da bis dahin alles Transfers getätigt sind. 🙂 Sauber!


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 14:54  |  20678

Alles, was ich dem Transfer abgewinnen kann, ist die Tatsache, dass wir einen jungen Torwart holen, dem eine positive Entwicklung vorausgesagt wird.

Warum man nach seinen 12 Spielen in der Buli und vier CL-Spielen von einem sensationellen Transfer spricht, weiß ich nicht…


3. Mai 2011 um 14:55  |  20679

@e-Schorf
Das ist aber ganz schön undifferenziert. Wenn eine Kaufoption vereinbart ist, kann der leihende Verein diese auch ziehen. Entsprechend machen für Hertha auch nur solche Leihen Sinn. Sind wir ja in der Vergangenheit hier und da auch ganz gut gefahren. Klar will der Spieler nicht wird es auch nichts keine Frage, aber die Chance sollte man schon haben.

Mir ist Schmidt als Berliner aber auch lieber..;)


Sir Henry
3. Mai 2011 um 15:00  |  20680

e-Schorf??? :mrgreen:

Im digitalen Zeitalter haben die Kinder keinen Schorf mehr an den Knien. Nein, e-Schorf.

http://www.e-schorf.com

Hehe.


3. Mai 2011 um 15:05  |  20681

@e-Schorf

Sensationell wäre der Transfer, weil es hier um einen Torhüter des FC Bayern geht, der vom Trainer beim FC Bayern zur Nr. 1 gemacht wurde und nur deswegen abgesetzt wurde, weil es der Vorstand so wollte und man um die Championsleague bangte und die Diskussion um Neuer angeblich nur durch Kraft so hoch gekocht wurde,
Championsleague, nicht Klassenerhalt.
Wir reden also über einen Spieler mit Stammspieler Potential bei FC Bayern München, ablösefrei, das wäre für Hertha durchaus ein echter Steal am Transfermarkt.


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 15:06  |  20682

@tunnfish

Ich bezog es auch darauf, dass hier viele rummurren, weil man z. B. „Lieblinge“ wie SRF nur mit KO verleiht, anstatt ohne. Dabei wird oft vergessen, dass der abnehmende Verein aber auf solche Optionen besteht.


moogli
3. Mai 2011 um 15:07  |  20683

Es geht wieder was auf der Hertha Seite! 😉

http://www.herthabsc.de/index.php?id=2


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 15:08  |  20684

@tunfish

Wir reden von einem Spieler mit Stammplatz-Personal, der vom Trainer zur Nr. 1gemacht wurde, weil er seinem Vorstand eins auswischen wollte…


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 15:09  |  20685

Stammplatz-Potential natürlich!


3. Mai 2011 um 15:13  |  20686

Was in diesem Jahr an Service, Aktualität und Richtigkeit auf der Hertha HP geboten wird ist zum Teil echtes Zweitliganiveau, hoffen wir dass in der neuen Saison hier ein kleinwenig nachgebessert wird.


moogli
3. Mai 2011 um 15:28  |  20687

Aaaaaaaaaaaalso…

Ich habe für Montag, 16 Mai einen Code bekommen. Die Schnellsten haben die Chance auf eins von 1.892 limitierten Aufstiegs-Shirts und ein Treffen mit den Hertha-Profis.

Da ich da nicht kann, stelle ich den hier gerne zur Verfügung.

Wie man das aber nun gerecht händelt…keine Ahnung…

vll können die Blogpapies den ja beim Treffen am 15 Mai in die Verlosung bringen, natürlich nur wenn Interesse besteht

LG moogli


3. Mai 2011 um 15:36  |  20688

habe ich nicht vor Kurzem gelesen, dass die Hertha-Page als beste Vereinsseite ausgezeichnet wurde? Oder bezog sich das nur auf die Programmierung?
:staun:


Dan
3. Mai 2011 um 15:40  |  20689

Exil-Schorfheider // 3. Mai 2011 um 14:34

Aber sicher habe ich den 🙂 :

Marek Koziol (22) von Sandecja Nowy Sacz

MW: 200.000
Größe: 1,99

32 Spiele in der „1. Liga“ (PL) = 2. Liga in PL
14 S – 11U – 7N / 9x zu Null

Diese Saison in 21 Spielen 20 Tore kassiert.


Dan
3. Mai 2011 um 15:44  |  20690

AAAAAHHHHH

Bei mir ist die Meisterfeier – UHR auf der HP weg. Fällt die jetzt aus????


3. Mai 2011 um 15:45  |  20691

@apo
Kann sich nur auf die Programmierung, die Funktionen und das Design bezogen haben.
Die Betreung ist nicht so doll.
Der Pressespiegel ständig veraltet, die News schleppend bis gar nicht (Jugend) , die Tabellen der Jugend teils fehlerhaft (über längere Zeiträume), keine Antworten auf entsprechende Korrektureingaben, manche Hertha bezogene Statistik sucht man vergeblich.


Dan
3. Mai 2011 um 15:46  |  20692

@Tunnfish

Bah Statistik wird eh überbewertet. 😉


pax.klm
3. Mai 2011 um 15:55  |  20693

@ Dan , ist ja wohl auch Dein Metier…
Manche sagen auch Steckenpferd


3. Mai 2011 um 15:57  |  20695

@Dan: also bei mir ist die Uhr noch zu sehen


pax.klm
3. Mai 2011 um 15:58  |  20696

@ T-Fisch
Denke dass sich die Auszeichnung noch auf die ältere Gestaltung bezog,
finde die Seite recht vielseitig, stimme aber vielen Kritiken hier zu…


catro69
3. Mai 2011 um 16:00  |  20697

@Freddie1 Marco hat schon verlängert? Gibts dazu ne Meldung? Muss im Aufstiegstrubel untergegangen sein.


Slaver
3. Mai 2011 um 16:00  |  20698

Das war wohl kein Problem von Hertha BSC, dass die Seite nicht funzte. Das dürfte nen größeres Problem von NEXUM gewesen sein. Die Seite von Borussia M´gladbach funzte auch nicht und die Seite von sportfive ist bis jetzt auch immer noch nicht erreichbar.


pax.klm
3. Mai 2011 um 16:02  |  20699

Dan, bei mir läuft die Uhr…
ist es 5 vor 12, oder eher High Noon
http://www.youtube.com/watch?v=A4a_1UhwgFU&feature=related


Sir Henry
3. Mai 2011 um 16:08  |  20700

@pax

http://www.youtube.com/watch?v=DyvzfyqYm_s

Wenn schon, denn schon.


pax.klm
3. Mai 2011 um 16:21  |  20701

Noch mal zum T.Kraft, finde es wäre „ein Königstransfer“, nicht weil ich diesen Keeper Sooo überragend finde, nee eher denke ich da an das Image von Hertha.
Leute, dieser „unser“ Verein positioniert sich neu, er wird für junge, gute Spieler zu einer guten Adresse!
Spieler, die nicht nur Ego’s sind.
Denke da an die Aussage des Herrn Präsidenten über die menschl. Qualitäten dieser jetzigen Hertha -Spieler- Generation,
ich finde auch : alle Achtung GeFü bitte weiter so…
Und so wird auch die Verpflichtung neuer Spieler laufen, sie müssen passen, habe M.B. dahin gehend verstanden, dass der T.K. menschlich gut passen würde, das stimmt mich zuversichtlich, würde seine Verpflichtung sehr begrüßen,
die von M.Franz eher nicht …


pax.klm
3. Mai 2011 um 16:39  |  20702

@ Monsignore Henry


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 16:40  |  20703

@pax

Dahingehend kann ich Dir meine Zustimmung geben, dass man sich gerade neu positioniert und möglicherweise zu einer Adresse für junge Spieler wird.

Man sollte allerdings keine Wunderdinge erwarten, denn auch „Ich kenn ihn noch von früher“ Pato und Krkic sind recht jung… 😉


pax.klm
3. Mai 2011 um 16:40  |  20704

hier kommt der Text, recht hast Du, aber da tickt nirgendwo ne Uhr! 😉


pax.klm
3. Mai 2011 um 16:45  |  20705

@ Exilante, stimme Dir zu, Wunderdinge sollte man gerade bei so jungen nicht erwarten, auf Grund des Bekanntheitsgrades aber auch der Verpflichtung von nicht so bekannten, wäre dies schon ne tolle Signalwirkung…
Für Spieler aber auch für das Image bundesweit…


Slaver
3. Mai 2011 um 16:56  |  20706

Der 22-jährige Kraft soll sich mit Wieder-Aufsteiger Hertha BSC über einen Vertrag bis 2013 einig sein.

http://www.mopo.de/sport/fussball/perfekt–kraft-geht–butt-bleibt/-/5067054/8404590/-/


bawue_herthaner
3. Mai 2011 um 17:02  |  20707

Kraft hat Potential – aber auch schon böse Fehler gehabt, die einem Kaka immer noch bis nach Braga nachgetragen würden…

@T-fish: EIn steal ist einer, der bei der Draft billiger eingekauft [gedraftet] wurde als er SPÄTER sich als Stammspieler beweist.
Kraft wäre vielleicht ein Schnäppchen – aber auch nur, wenn er seine Patzer auf weniger einschränkt als Aerts. Und Aerts hat 2-3 schwache Spiele gemacht, 1 davon amateurligareif…

Wogegen ich bin: Ausländische Wundertüten. Das Sprachthema ist ganz klar wichtig beim Einleben einer Verteidigung. Sogar extrem wichtig, wie uns die Hinrunde 2009 bewies…

Wieso Maik Franz?
– Er hat Erfahrung und kann ein team antreiben.
Er genießt Respekt. Und man kann wetten, dass er es auch genießt als Badboy zu gelten.
ABER: Böse Fouls macht er viel seltener als viele denken. Die meisten Karten dürfte er für Meckern bekommen haben. Er ist eben ein Antreiber!

Richtig dreckig bedeutet Verletzungen bezwecken: Mlapa ist so ein Drecksack! Der hat bewußt drauf gehalten ohne dass es irgendwas mit dem Spiel zu tun hatte. Sowas habe ich von Franz noch nicht gesehen – zumindest viel seltener als ihm nachgesagt wird. Mit seiner Schreihalsart wirkt er eben aggresiver als er ist.

UNd wenn Kraft aus Imagegründen gut für Hertha ist, dann sorgt Maik für die Balance, dass uns niemand als liebe Absteiger bespielt wie 2009/10 [die wenigsten Fouls aller Teams??!].

Wir brauchen vor einem jungen TW wie Kraft erfahrene Haudegen und keine Nachwuchsspieler. Das sollte seit 2009 jedem hier klar sein.
Nürnberg hält sich schon eine Weile trotz knappem Etat – aber bestimmt nicht weil sie zu lieb sind. Daher wäre Wolf eine Alternative zu Franz.
Es geht in Liga 1 AUCH um Mentalität. Und so wie ich 2009 Franz gerne vom KSC geholt hätte (damals kam statt ihm (geringe Ablöse) ein junger Schwede und ein junger Serbe) so bin ich immer noch bereit ihm zuzutrauen, dass seine öffentlichen Stellungnahmen zu verbessern sind.
Hat Herthas PR-Abteilung mit Lell schließlich auch geschafft nach seiner anfänglichen Ballack-Lell-Hollywoodstory.

Franz ist nicht so ein guter Fußballer wie Arne Friedrich, aber ein 10x besserer Antreiber wenns eng wird. Gegenüber Mijatovic ist er ein besserer Fußballer.


pax.klm
3. Mai 2011 um 17:11  |  20708

@ bawü
Deine Meinung zu M.F. ist sehr interessant, auf alle Fälle etwas zum Nachdenken.
Wenn Hertha’s GeFü so auf menschliche Belange bei der Verpflichtung neuer einstellt, sollten wir denen die da die Verträge schließen auch „vertrauen“, dass sie sich um das Gefüge reichlich Gedanken machen,…
und der Mann mit der Spiegel-Affäre wäre sein Image als Bad-Boy ggf los?


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 17:21  |  20709

@slaver

Die Hamburger MoPo, auch der Kurier des Nordens genannt, als Quelle? Uuuh, ich warte noch auf die richtige Presse-Mitteilung… 😉


Slaver
3. Mai 2011 um 17:21  |  20710

Auf die warte ich auch. Die Hinweise verdichten sich nun allerdings zusehens.


Clute_Simon
3. Mai 2011 um 17:54  |  20711

Franz again:

Ich sehe als Exilherthaner in Frankfurt den ziemlich sicheren Abstieg der Eintracht mit einem lachenden wie auch mit einem weinenden Auge. Lachend wegen der Schadenfreude für den Spott, den ich jeden Montag in der Abstiegssaison ertragen mußte, wenn ich als geschlagener Krieger und immer-noch-Tabellenletzter an meinen Schreibtisch kam und der sich auch in der anschliessenden Zweitligasaison fortsetzte. In Berlin ist man ja unter sich in der 2. Liga gewesen. Aber in Westdeutschland war es für Herthaner ein hartes Brot: in der Sportsbar Sonnabends nach Spielschluss des Zweitligaspiels („Herthabub, mach mach Platz, jetzt spille se ma anschdendisch Fubbes, gugg ruhisch zu, kannst was lerne“, „gugg ma, in de zweide Lischa is die Tartanbahn blau!“) oder Montag nachmittags die Kollegenschelte, wenn ich zeitig zum Hertha-Away aufbrach („gugg der Kollesch, widda zur Trolli-Arena unterwegs? jaja die Montagspiele inder 2.“)
Weinend, weil es schon toll wäre weiterhin mit dem Fahrrad zu einem Auswärtsspiel unserer Alten Dame zu fahren.

Was mich aber echt schockieren würde, wäre die Verpflichtung von Franz, in meinen Augen die Pestbeule der Liga schlechthin. Es gibt Fussballer, die mitunter etwas schlicht vom Gemüt sind, aber Franz ist einfach nur stumpf. Wer kann den wirklich so einen Westentaschen-Materazzi im blauen Trikot wollen? Die Entscheidungsträger bei Hertha haben erfolgreich an der charakterlichen Weiterentwicklung der Mannschaft gearbeitet. Da hat so ein Rumpelstilzchen keinen Platz. Wenn ich nur an das Rückspiel 2010 in Frankfurt (2:2, seufz) denke, habe ich zum einen Steve van Bolzen mit der allerallerletzten Chance in der 88. aufm Fuß vor Augen, vor allem aber M.Franz, der wie ein Sechsjähriger, dem man das Eis weggenommen hat, dem Schiri hinterherzeterte, bis er von unserem Kobi vom Platz geschickt wurde.

Apropos 6-Jähriger: Bei den „öffentlichen Stellungnahmen“ gibts bei Maik noch viel Potenzial.

http://www.youtube.com/watch?v=FwwYLbcSXBk

Dann lieber Gekas ne 2. Chance geben 😉 Der hält wenigstens die Klappe.


jap_de_mos
3. Mai 2011 um 18:08  |  20712

Ui, nicht dass hier noch ein MoPo-Autor auftaucht und sich über das schlechte Standing seines Blattes aufregt! 😉 => Den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, sorry…
Ich denke aber auch, dass das in etwa das Gleiche bedeutet, wie „Befindet sich in konkreten Verhandlungen“ bei Kicker & Co.
@bawü & pax: Deswegen mag ich diesen Blog – viele bestehen nicht auf ihrer Meinung, erklären und sind offen für eventuelle Gegen-Argumente. Ich sitze nach wie vor irgendwie zwischen den Stühlen und weiß nicht recht, was ich vom Franz-Bashing halten soll…


kraule
3. Mai 2011 um 18:27  |  20713

M. Franz passt in jede Buli-Mannschaft!
Man liebt solche Typen, wenn die denn in der eigenen Mannschaft spielen, man hasst diese Typen, wenn sie Gegenspieler sind. :mrgreen:

Und ein Brutalo ist er nun wirklich nicht!

Kein Engel, aber eben och keen Brutalo.

Ne fiese Möpp, der nervt…….. 😉
und mitreißt!

Aber ich glaube sowieso eher nicht, dass er zu uns kommt.


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 18:31  |  20714

@Exil-Schorfheider,

Die Hamburger MoPo, auch der Kurier des Nordens genannt, als Quelle? Uuuh

Du bist mit der Skepsis, was diese Meldung angeht, richtig beraten


pax.klm
3. Mai 2011 um 18:37  |  20715

@ubremer
Watt denn nu?
Rolle Rückwärts?
Zitat: Nun scheint es, als ob die Zukunftsplanung von Herrn Kraft auf die Zielgerade biegt.
Mal unter uns: Es gibt Gründe, zuversichtlich zu sein 😉


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 18:39  |  20716

@pax,

keine Rolle rückwärts. Beides gilt:
1) Zuversichtlich sein!
2) Dennoch nicht alles glauben, was im großen weiten Web kursiert 😉


kraule
3. Mai 2011 um 18:43  |  20717

@ubremer

na, ne Seitenrolle ist das aber schon 😉


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 18:45  |  20718

@kraule,

auch keine Seitenrolle. Nur manchmal im Leben ist es so: Egal, ob Fans und Journalisten ungeduldigt sind und Entscheidungen wollen. Manche Dinge brauchen Zeit. Sie lassen sich weder übers Knie brechen, noch mit Gewalt oder List und Tücke beschleunigen. Da einzige, was hilft: Geduld 😉


Sir Henry
3. Mai 2011 um 18:48  |  20719

Vielleicht meint er ja die Zuversicht derjenigen, die einem Wechsel von Kraft zur Hertha skeptisch gegenüberstehen.


3. Mai 2011 um 18:54  |  20720

@bawue
Ich erwarte bei Kraft eben eine deutliche Marktwertsteigerung. Langefristiger Vertrag vorausgesetzt.
Ich würde Kraft genausoviele Patzer wenn nicht sogar mehr als Aerts zugestehen, wenn er dafür doppelt soviele 100%ige hält. Das Potential sehe ich bei ihm.
Ich glaube eben auch, dass er sich weiter steigern kann und lernt, wenn er regelmäßig spielt.


pax.klm
3. Mai 2011 um 18:54  |  20721

Na aber die Jungs von der nördlicheren MoPo schreiben doch auch nur:
Der 22-jährige Kraft soll sich mit Wieder-Aufsteiger Hertha BSC über einen Vertrag bis 2013 einig sein.

Betonung auf SOLL, also GERUCH quatsch Gerücht
odda so…


Freddie1
3. Mai 2011 um 18:58  |  20722

@catro69: Im Sport1 Videotxt wird KICKER zitiert, dass Sejna Vertragsangebot (bis 2012) erhalten soll. Also unterschrieben ist noch nix. Hab mich da unklar bzw falsch ausgedrückt.


ubremer
ubremer
3. Mai 2011 um 19:02  |  20723

@torwart,

nur vom Vorgang her: Hertha wird nicht den Fehler des Vorjahres wiederholen, und als erstes den Vertrag mit einem der Ersatztorwarte angehen (damals war im MÄrz mit Burchert verlängert worden). In diesem Sommer wird Hertha als erstes die Frage der Nr. 1 klären. Und sich dann mit den Ersatztorwarten beschäftigen.


Inari
3. Mai 2011 um 20:08  |  20727

Kommt Kraft, geht Burchert. Hätte ich auch kein Problem mit. Ich sehe für Burchert keine Zukunft bei uns. In dieser Saison war er zeitweise Nummer 3 hinter Sejna. Das sagt viel aus.

Zum Thema dicke Böcke: schaut euch das Eigentor-Gegentor (1:1) im letzten Spiel zwischen Bayern und Schalke an. Der immer so hochgelobte, souveräne und erfahrene Butt sah da mehr als nur schlecht aus. Jeder gute Torwart macht Fehler. Bei Aerts stören mich aber zu viele Dinge:
– sieht aus wie ein Tier, hat aber Null Ausstrahlung
– bleibt auf seiner Linie wie angeleimt kleben und ist auch dort nur semi-souverän
– im Herauslaufen und Flankenfangen stockt mir jedesmal der Herzschlag
– verzögert oft das Spie
– Abwürfe manchmal sehr gut, dann wieder ohne wirkliche Bedrängnis ins Aus oder hoch hinein zum Gegner


f.a.y.
3. Mai 2011 um 20:15  |  20728

Tunnfish // 3. Mai 2011 um 18:54

Ich würde Kraft genausoviele Patzer wenn nicht sogar mehr als Aerts zugestehen, wenn er dafür doppelt soviele 100%ige hält. Das Potential sehe ich bei ihm.

Des Pudels Kern. Selbst wenn er so viele oder sogar mehr Fehler wie Aerts machen würde, er hat einfach deutlich mehr Luft nach oben.

Aber zur TW Frage halte ich mich ansonsten zurück. erst habe ich Aerts vor Freunden verteidigt, die schon nach Spiel 1 ein Torwartproblem sahen. Dann wollte ich ihm Burchert vorziehen. Dann wäre ich auch in die BuLi mit ihm gegangen. So viel zum Thema Rolle vorwärts, rückwärts und zur Seite.


Arzalan
3. Mai 2011 um 20:17  |  20729

Hmm, dauert der heutige Blogeintrag so lange, weil die Schreiberlinge noch darauf warten, dass sie das OK bekommen, uns als Allererste offiziell den Abschluss des Krafttransfers zu verkünden? Würds mir wünschen 🙂

Zu Maik Franz: Bitte nicht!!! Würde ihn und seine Spielweise nur sehr ungern bei unserer Hertha sehen. Mehr sag ich dazu nicht, das Thema wurde ja nun schon ausführlich diskutiert 😉


JK
3. Mai 2011 um 20:29  |  20730

Kraft wird kommen!!!

Hoffe ich.

Warum?

Siehe @Inari’s Argumente. Unterschreibe ich genauso!


Sir Henry
3. Mai 2011 um 20:44  |  20732

Kraftfleisch.
Kräftig in die Hände gespuckt.
Kraft Ketchup.
Kraftwerk.
Kraftlos.
Kraftsuppe.
Hovercraft.

Was gibt’s noch?


f.a.y.
3. Mai 2011 um 20:48  |  20735

Kraftstoff
Möbel Kraft

…bastelst Du an einem T Shirt Entwurf?


3. Mai 2011 um 20:52  |  20737

Kraftstoff ist doch ein schöner Titel für ein T-Shirt von TK.
Kraftwerk für einen gehaltenen Elfer.
Kraftvoll für eine ausgiebige Feier.


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 20:55  |  20738

@Sir Henry

Kraftkreis


Sir Henry
3. Mai 2011 um 20:55  |  20739

Kraftbrühe
Aircraft
Atomkraft
Kraftfahrzeug


Sir Henry
3. Mai 2011 um 20:57  |  20740

Schwerkraft
Fliehkraft


Exil-Schorfheider
3. Mai 2011 um 21:11  |  20744

Solarkraft

„Außen kräftig, innen …“

Kraftkorn


Arzalan
3. Mai 2011 um 21:21  |  20748

Wollte mir in meinem Post das Wort „Kraftakt“ ersparen…
Sollte der Wechsel (Kraftwechsel/Wechselkraft?) wirklich klappen ist das hier ja ne wahre Fundgrube für unseren berliner Boulevard…


Treat
3. Mai 2011 um 21:26  |  20749

@Inari:

Kommt Kraft, geht Burchert. Hätte ich auch kein Problem mit. Ich sehe für Burchert keine Zukunft bei uns. In dieser Saison war er zeitweise Nummer 3 hinter Sejna. Das sagt viel aus.

Sorry aber das exakt überhaupt nichts aus. Außer: Man wollte lieber, dass Burchert im Hinblick auf künftige Aufgaben über die gesamte Saison Spielpraxis sammelt, anstatt hinter Aerts auf der Bank zu vergammeln und in der kommenden Saison null Matchpraxis aufzuweisen.

Burchert ist nach wie vor ein sehr junger Torhüter und der gute @Dan hat kürzlich eindrucksvoll erklärt, warum er seine Position bei Hertha nicht im Mindesten geschwächt sieht.

Allerdings stimme ich dir schon insofern zu, dass die Verpflichtung eines weiteren junge, aussichtsreichen Torhüters nur dann kein schlechtes Zeichen für Burchert ist, wenn man gleichzeitig vor hat, sich von Aerts zu trennen. Das fände ich sehr schade und halte es auch für unwahrscheinlich.

Was ich mir hingegen gut vorstellen könnte ist, dass man Maikel und Kraft in der Vorbereitung um den ersten Platz kämpfen lässt (mit vorhersehbarem Ergebnis pro Kraft) und Burchert für ein bis maximal zwei Jahr verleiht, damit er in Liga 2 als Stammkeeper weiterhin Erfahrungen sammeln kann. Spätestens danach ist Sejna eh weg und auch Aerts vermutlich maximal noch für die Unterstützung der U23 zu gebrauchen, so dass ein Rückkehrer Burchert – durch ein bis maximal weitere 2 Jahre gereift – in Konkurrenz zu Kraft treten oder diesen, im Falle von Abwanderungsgedanken wegen besserer Angebote, als Nr. 1 ersetzen könnte.

Ich traue unserer sportlichen Führung ohne Weiteres zu, so weit zu denken. 😉

Blauweiße Grüße
Treat


3. Mai 2011 um 21:34  |  20752

@treat
genau das wäre auch mein Plan für Burchert allerdings wird die Leihe nur für 1 Jahr greifen, da sein Vertrag nur bis 2013 gilt und man nächstes Jahr entscheiden müßte wie es weitergeht.
Ich bin grundsätzlich sowieso ein Freund von ausleihen ohne Kaufoption in die 2. oder 3 Bundesliga,um den jungen Spielern zwischen 20 und 22 die Chance auf Spielpraxis zu geben, die sie in der Regel in der 1. Mannschaft nicht bekommen.


Sir Henry
4. Mai 2011 um 8:52  |  20764

Wasserkraft
Windkraft
Craftsmanship
VW Crafter
Kraftausdruck
Kräfteparallelogramm
Resultierende Kraft
Gegenkraft


JK
4. Mai 2011 um 9:13  |  20767

@treat

Als erstes:

„…..Ich traue unserer sportlichen Führung ohne Weiteres zu, so weit zu denken…..“

Da hast du vollkommen recht! Das sind die Profis und die denken sicher weiter als oft von einigen Fans behauptet wird.

Zu den Erklärungen von @Dan, muss ich sagen, dass auch die Torhüter der „Evolution“ unterliegen und gerade aktuell zu erleben, immer jünger werden. Wobei ich dem guten @Dan nicht widersprechen will, zu viel Ahnung und zu gut ist der Mann und das war ein ernst gemeintes Kompliment!
Dennoch sind Burchert und Kraft (fast) gleich jung und unterscheiden sich aber schon jetzt um das zehnfache im Marktwert. Nun ist der MW nicht alles, aber ich glaube auch nicht das ein Burchert bei LvG eine Chance bekommen hätte.
Irgendwie fehlt dem Jungem etwas.
Burchert sollte man nur dann verleihen wenn der Vertrag von Kraft, sollte er wirklich kommen, das sinnvoll macht. Bsp.: bekäme Kraft einen fünf Jahresvertrag, macht eine Ausleihe keinen Sinn, unterschriebe Kraft nur für zwei Jahre dann macht es wieder Sinn.

So oder so, spannendes Thema. Wobei zu befürchten ist, es steht uns eine langweilige Zeit bevor:
Der Aufstieg war schon schleichend, die Meisterschaft wird es wohl ebenso werden und der Sommer wird langweilig weil Hertha schon komplett aufgestellt in die Ferien geht………ach wie kann das schön werden 🙂


kraule
4. Mai 2011 um 9:20  |  20768

Es gilt die gegnerischen Angriffe zu bremsen:

BremsKraft

SprungKraft

FederKraft

LebensKraft gegen den Abstieg


Sir Henry
4. Mai 2011 um 9:31  |  20769

Gutes Stichwort, kraule.

Kraftkleber an den Handschuhen.
Reibungskraft für guten Halt.
Kraftraining.
Kraftfutter.


kraule
4. Mai 2011 um 9:42  |  20771

Kraftpaket


kraule
4. Mai 2011 um 9:44  |  20772

Ein Kraftkerl………dank Chappi. Ne, dit war wat anderet…..oder? 😉


Sir Henry
4. Mai 2011 um 9:47  |  20773

Ein ganzer Kerl dank Chappi. 😉


kraule
4. Mai 2011 um 9:51  |  20775

so, mein lieber Henry…… nun kommt es dicke 😉 :

* absorptionskraft
* abstoßungskraft
* abwehrkraft
* adhäsionskraft
* amateurkraft
* anschauungskraft
* antriebskraft
* anziehungskraft
* anzugskraft
* arbeitskraft
* atomkraft
* atomstreitkraft
* ätzkraft
* auffassungskraft
* aufnahmekraft
* auftriebskraft
* ausdruckskraft
* aushilfskraft
* aussagekraft
* ausstrahlungskraft
* auxiliarkraft
* bärenkraft
* beizkraft
* besatzungsstreitkraft
* beschleunigungskraft
* beweiskraft
* bildkraft
* bindekraft
* bodenstreitkraft
* brechkraft
* bremskraft
* bürokraft
* corioliskraft
* dampfkraft
* deckkraft
* denkkraft
* direktionskraft
* drehkraft
* druckkraft
* durchschlagskraft
* durchsetzungskraft
* einbildungskraft
* einfühlungskraft
* einsatzkraft
* elementarkraft
* empfindungskraft
* entscheidungskraft
* entschlusskraft
* entschlußkraft
* erdanziehungskraft
* erfindungskraft
* ertragskraft
* expansionskraft
* expansivkraft
* explosionskraft
* explosivkraft
* fachkraft
* fassungskraft
* federkraft
* feuerkraft
* finanzkraft
* fliehkraft
* formulierungskraft
* führungskraft
* füllkraft
* gedächtniskraft
* gefühlskraft
* gegenkraft
* geisteskraft
* gesetzeskraft
* gestaltungskraft
* gewichtskraft
* gravitationskraft
* grenzsicherungskraft
* grobkompensationskraft
* haftkraft
* halbtagskraft
* hauptschlagkraft
* hauptstoßkraft
* hebelkraft
* heilkraft
* heizkraft
* hilfskraft
* hörkraft
* hubkraft
* inkraft
* innovationskraft
* kampfkraft
* kapitalkraft
* kaufkraft
* kernkraft
* koerzitivkraft
* kohäsionskraft
* konsumentenkaufkraft
* kontaktkraft
* körperkraft
* körzitivkraft
* landstreitkraft
* lebenkraft
* lebenskraft
* legitimationskraft
* lehrkraft
* leibeskraft
* leistungskraft
* leuchtkraft
* liebeskraft
* löwenkraft
* luftstreitkraft
* mahnkraft
* manneskraft
* marktkraft
* maschinenkraft
* massenkaufkraft
* mathematiklehrkraft
* menschenkraft
* molekularkraft
* motorkraft
* muskelkraft
* nachwuchskraft
* nährkraft
* naturkraft
* nervenkraft
* normalkraft
* pferdekraft
* prallkraft
* produktionskraft
* produktivkraft
* prüfkraft
* querkraft
* rechtskraft
* regierungsstreitkraft
* reibungskraft
* reinigungskraft
* richtkraft
* riesenkraft
* rückstellkraft
* sättigungskoerzitivkraft
* sättigungskörzitivkraft
* saugkraft
* schaffenskraft
* schaumkraft
* scheinkraft
* scherkraft
* schlagkraft
* schleppkraft
* schließkraft
* schlüsselkraft
* schnellkraft
* schöpferkraft
* schreibkraft
* schubkraft
* schusskraft
* schußkraft
* schwerkraft
* schwimmkraft
* schwungkraft
* seelenkraft
* seeluftstreitkraft
* seestreitkraft
* sehkraft
* seitenführungskraft
* sicherheitskraft
* skatingkraft
* spannkraft
* spitzenkraft
* sprengkraft
* springkraft
* sprungkraft
* steckkraft
* steuerkraft
* stoßkraft
* strahlkraft
* strahlungskraft
* streitkraft
* sturzseitenkraft
* suggestionskraft
* symbolkraft
* tatkraft
* teilstreitkraft
* teilzeitkraft
* torsionskraft
* trägheitskraft
* tragkraft
* traktionskraft
* treibkraft
* triebkraft
* überlebenskraft
* überseestreitkraft
* überzeugungskraft
* umfangskraft
* urkraft
* urteilskraft
* verführungskraft
* vernichtungskraft
* verstandeskraft
* verteidigungskraft
* vollkraft
* vorspannkraft
* vorstandskraft
* vorstellungskraft
* wärmekraft
* waschkraft
* wasserkraft
* wehrkraft
* werbekraft
* widerstandskraft
* willenskraft
* windkraft
* wirkkraft
* wirkungskraft
* wirtschaftskraft
* wunderkraft
* zauberkraft
* zentralkraft
* zentrifugalkraft
* zentripedalkraft
* zentripetalkraft
* zerspankraft
* zerstörungskraft
* zeugungskraft
* zugkraft


kraule
4. Mai 2011 um 9:56  |  20776

Oder ganz einfach:

Thomas Kraft :mrgreen:


Sir Henry
4. Mai 2011 um 9:58  |  20778

Mathematiklehrkraft?

Da hätte ich vorhin auch meine Quallenknödel legen können.


Sir Henry
4. Mai 2011 um 9:58  |  20779

😉


ubremer
ubremer
4. Mai 2011 um 11:22  |  20789

@kraule,

die Liste solltest Du Dir als Textbaustein-Puzzle patentieren lassen, das je nach Bedarf beliebig zu neuen Bildern zusammenzusetzen ist.


Dan
4. Mai 2011 um 13:13  |  20802

@JK // 4. Mai 2011 um 09:13

Danke 😉

Ich finde dem Burchert fehlt einfach das Selbstbewusstsein bzw. selbstbewusste Auftreten im Spiel.
Daher glaube / hoffe ich, sowas ändert sich mit der Reife in den kommenden Jahren.

Von der Veranlagung her was Reaktion, Fangsicherheit, Mitspielen und Spieleröffnung angeht halte ich für einen Guten. Was noch besonders verbesserungswürdig ist, ist das Abfangen von Flanken, hier kann man noch seine Unsicherheit (Schritt raus und doch wieder zur Linie zurück) erkennen.

Keeper sind ggf. heute durch die frühe Profiausbildung in jüngeren Jahren ausgereifter als früher. Doch Torwart ist auch eine Nerven-, Charisma-, Autoritätsangelegenheit und nicht nur sportliches Können. Und da gibt es m.E. halt Frühreife und Spätzünder. Ich habe jedenfalls nicht den Glauben verloren, dass Burchert bei seinem Selbstbewusstsein auf dem Platz ein Spätzünder ist.

Ansonsten gehe ich mit Dir konform, dass Leihe nur Sinn macht wenn ein junger Torhüter mit kurzer Vertragslaufzeit kommt.
Denn Hertha (will mit ihm noch Geld verdienen?)und Burchert müssen sich dann Ende nächster Saison entscheiden, wie es weiter geht.


JK
4. Mai 2011 um 14:19  |  20822

@Dan

Bei Burchert habe ich das Gefühl er gehört zu jenen die das Selbstbewusstsein nie „erlernen/erfahren“ werden. Es gibt 12 Jährige die gehen auf den Platz wie Blücher, so einer war Burchert sicher nie.
Er ist ja ein komplett netter Junge und das scheint fast sein (sympathisches) Problem zu sein. Wie sehr würde ich es ihm und uns wünschen das es eines Tages Peng macht und er ist „da“.


Treat
4. Mai 2011 um 17:32  |  20848

@JK
Kann deine Gedanken in Richtung Burchert durchaus nachvollziehen auch wenn ich – wie @Dan – in Bezug auf ihn noch immer zu den „Hoffenden“ gehöre. Von „Glaubenden“ will ich mal lieber nicht sprechen… 😉

Allerdings könnte eine Ausleihe ohne KO im Falle Burcherts durchaus auch dann sinnvoll sein, wenn man Kraft einen langjährigen Kontrakt unterbreitet. Nämlich dann, wenn man bei Hertha – ähnlich wie ich – davon ausgeht, dass Kraft ohnehin nach einem oder spätestens zwei Jahren die Hertha wieder zugunsten eines höher dotierten Angebots verlassen wird. Hätte er dann noch Vertrag, könnte eine durchaus stattliche Ablöse für unsere Hertha dabei heraus springen. 🙂

Wie du schon sagtest, wir werden abwarten müssen.

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige