Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Von links nach rechts und zurück fliegt der Ball, wie Fabian Lustenberger und Christian Lell haben auch alle übrigen Profis auf dem hintersten Teil des Übungsgeländes auf dem Schenckendorffplatz Zweier-Teams gebildet. Und nun köpfeln sie sich den Ball gegenseitig zu, sie halten ihn im Vorwärts- und im Rückwärtslaufen hoch. Dann umspielen sie alle in größeren Gruppen möglichst schnell und möglichst flach und möglichst präzise (und für dieses Anforderungspotenzial erfreulich flüssig) in den Boden gerammte Gegenspieler aus Plastik. Über eine halbe Stunde lang geht das so.

Nein, spektakulär war dieser erste Teil der Trainingseinheit am Mittwochvormittag gewiss nicht; und es wurde auch nicht besser, als auf der großen Rasenfläche geübt wurde, denn auch da spielten sich die in grüne oder rote oder auch gar keine Leibchen gewandeten Profis nur munter den Ball zu – selten war der Ausdruck „Bewegungstherapie“ so zutreffend wie an diesem Tag. Ein Abschlussspielchen rot gegen grün noch – dann war der Arbeitstag auch schon beendet. Verausgabt hat sich dabei sicher niemand.

Aue – ein Spiel das niemand braucht?

Ich will nicht sagen, dass die Luft bei Hertha jetzt doch ziemlich raus ist. Aber das große Ziel, der Aufstieg, ist erreicht, der insgeheim gehegte Traum vom Punkterekord nicht mehr realisierbar, aber die prestigeträchtige Zweitliga-Meisterschaft immerhin zum Greifen nahe – wer will es den Protagonisten da verdenken, wenn sie nun nicht mehr auf Teufel-komm-raus zu Werke gehen. Gegen Augsburg – vor rund 76000 Zuschauern im proppevollen Olympiastadion ist ein Sieg schon noch mal ausgerufene Pflicht.

Aber davor kommt Aue, ein Spiel, von dem ich den Eindruck habe, dass es niemand mehr bei Hertha so recht braucht. Zumal mit Pierre-Michel Lasogga und Raffael zwei für Torgefahr bürgende Kräfte gesperrt fehlen werden. Was mich trotz alldem überraschte, waren die Aussagen von Trainer Markus Babbel, als der nach der Einheit seinen routinemäßigen Stopp bei uns Medienvertretern einlegte. Aue also, tja, nun, „die werden sicher heiß auf uns sein“. Glaube ich auch. Der Hauptstadtklub kommt, eine theoretische Restchance auf Platz drei besteht noch, und gerade vor eigenem Anhang werden die Erzgebirgler sich kaum hängen lassen. Und Hertha? „Es ist schön, dass wir ohne Druck befreit aufspielen können“, sagte Babbel.

Befreit aufspielen, ohne Druck – ja. Aber in Aue kann eine solche Einstellung schnell nach hinten losgehen. Kann es, bestätigte denn auch Babbel, „wir wollen das Spiel auch nicht abschenken, sondern hochkonzentriert angehen“ – und doch: „Trotzdem ist es angenehm, wenn wir nicht unbedingt etwas machen müssen„, drei Punkte zum Aufstieg holen zum Beispiel. „Das Schlimmste, was passiert, ist, dass wir verlieren. Aber passiert ist auch dann schlussendlich nichts.“

Was meint ihr?

Wie muten euch diese Aussagen an – sind sie nur allzu verständlich, geht es euch gar genauso? Oder sind sie ein gefährliches Signal an die Mannschaft, die besser nicht mit dem Negativerlebnis von zum Saisonende reihenweise Niederlagen in die Bundesliga aufsteigen sollte? Handelt es sich ganz im Gegenteil nur um einen Bluff des natürlich immer sieghungrigen Trainers, der selbstverständlich keinerlei Larifari akzeptieren wird?

P.S.: Auch am Mittwoch übten Peter Niemeyer (anhaltende Wadenschmerzen), Roman Hubnik (Grippe) und Sebastian Neumann (Schulprüfungen) nicht mit der Mannschaft. Bei Hubnik sieht es so aus, als sollte er trotz der körperlichen Schwächung am Sonntag spielen können. Dagegen wird Niemeyer wohl endlich einmal eine Schonung erhalten.

P.S. 2: Auf Empfehlung von Nachwuchs-Cheftrainer Karsten Heine durfte erstmals Gramoz Kurtaj (20) aus der U23 mit den Profis üben.

Babbels Aussagen zum Aue-Spiel. . .

  • sind ein Bluff - soll Aue ruhig denken, Hertha würde das Spiel abschenken (43%, 168 Stimmen)
  • kann ich verstehen - die Luft ist nun mal raus (29%, 114 Stimmen)
  • irritieren mich - sie stehen im krassen Widerspruch zu allen Aussagen davor (28%, 108 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 390

Loading ... Loading ...

192
Kommentare

jap_de_mos
4. Mai 2011 um 16:03  |  20829

Ich find’s etwas irritierend. Innerlich mag der ein oder andere so denken, aber das nach außen zu tragen ist dann schon noch mal was anderes. Naja, sei’s drum, letztlich ist es eh egal…


08-15
4. Mai 2011 um 16:04  |  20830

Die Luft ist natürlich raus. Ich fänd’s trotzdem schön, wenn sie in den beiden letzten Spielen nicht mehr verlieren würden. Ehre! 🙂


hertha@berlin
4. Mai 2011 um 16:09  |  20831

die Luft ist natürlich raus, aber ich glaube, dass sie trotzdem kämpfen werden.
Wer verliert schon gerne? Das ärgert sie ja schon auf dem Trainingsplatz.
Also, tun wir mal so und bluffen.

In Aue wird die Hertha dann ganz kämpferisch auftreten. 1Punkt würde reichen , dann ein Sieg am letzten Tag im Oly!!!


Sir Henry
4. Mai 2011 um 16:12  |  20832

So eine Spannungsschraube kann man auch nicht unendlich anziehen. Nach Fest kommt Lose.

Es wäre auch unglaubwürdig, riefe Babbel jetzt den Existenzkampf aus. Das sollte er sich besser fürs kommende Jahr aufheben. Da werden wir es brauchen.

Wichtig ist, souverän in Aue aufzutreten und das Spiel nicht abzuschenken. Das wäre unsportlich den anderen Konkurrenten um den Aufstiegsplatz.

Interessant ist natürlich die Frage der Aufstellung. Wenn Niemeyer auch fehlen sollte, dann muss Babbel die Mannschaft auf drei Positionen verändern. Ich weiß gar nicht, ob wir das in dieser Saison schon einmal hatten.

———-Aerts———–
Lell-Hubi-Mija-Kobi
———-Lusti————
Ebert—————Ruka
———Ramos———-
———-Friend———

Aber gerne auch Ronny als Sechser (Jawohl!), um Lusti zu schonen. Der ist so zerbrechlich und wir brauchen ihn nächstes Jahr.


Dan
4. Mai 2011 um 16:15  |  20833

Bluff – der Trainer nimmt öffentlich Druck vom Team und schiebt den „Ihr müsst gewinnen“-Schwarzen Peter an Aue ab.

Der M.B. ist heiß auf Titel und will es bestimmt nicht auf ein Endspiel am 15.05. ankommen lassen.


dstolpe
4. Mai 2011 um 16:17  |  20834

Ok, @sir, nicht abschenken also…aber dann nicht auch mit elf Mann antreten (statt mit 10 wie in deinem Schema)? 😉


Dan
4. Mai 2011 um 16:17  |  20835

Sir Henry // 4. Mai 2011 um 16:12

Schenkst ja selber schon mit 10 Mann ab. 😉


Dan
4. Mai 2011 um 16:18  |  20836

Zwee Doofe een Jedanke.


hertha@berlin
4. Mai 2011 um 16:18  |  20837

die Luft ist eben raus 😉


dstolpe
4. Mai 2011 um 16:19  |  20838

@Dan, hertha@berlin
Janz jenau! 😉


4. Mai 2011 um 16:26  |  20839

… 10 kommentare schon und noch nix über kraft!!! kommt er jetzt doch nicht… 🙁 🙄


Sir Henry
4. Mai 2011 um 16:27  |  20840

Ihr seid eben einfach kleinliche Krämerseelen. Euch fehlt jegliche Großzügigkeit, der Blick fürs Wesentliche.

😉

———-Aerts———–
Lell-Hubi-Mija-Kobi
———-Lusti————
Ebert—————Ruka
———Ramos———-
–Domo—Friend—-


moogli
4. Mai 2011 um 16:31  |  20841

wäre ja schön, wenn Friend noch *wesentlich* würde… 😉


Exil-Schorfheider
4. Mai 2011 um 16:58  |  20843

Ja, @rasi… alle bisherigen Indizien dazu sind wohl entkräftet….

Ich würde den Diver Roman ebenfalls schonen… die Grippe hat er sich bestimmt in der feuchten Kabine in Duisburg eingefangen…

Daher meine Aufstellung mit elf Mannen….

———-Aerts———–
Lell-Neumi-Mija-Kobi
———-Lusti————
Ebert—————Ruka
———Ramos———-
–Domo—Friend—-


dstolpe
4. Mai 2011 um 16:58  |  20844

@rasi
Ja, das Schweigen lässt keinen anderen Schluss zu: Der Deal ist geplatzt!!! 😉

@Sir
Du hast uns durchschaut – schuldig im Sinne der Anklage. 😆

…aber, @e-Schorf, wenn ich heute nun schon kleinkariert unterwegs bin: Elf Mann gut und schön – aber bei dir ist ja nun auch Hopfen und Malz verloren… Jahr und Tag investieren wir in deine blau-weiße Allgemeinbildung, und was kommt am Ende bei raus: Neumi rechts und Mija links! Wo doch jedes Kind weiß, dass der Mija lieber rechts verteidigt, was auch gut so ist, weil der Neumi ein Linker ist. . . *hach* 😉


4. Mai 2011 um 17:11  |  20845

@stolpe
Sollten wir nicht die Politik aus dem Spiel lassen….
Gar nicht auszudenken bei all den Richtungen und Farben….
😉


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 17:31  |  20847

Exil-Schorfheider // 4. Mai 2011 um 16:58

Ja, @rasi… alle bisherigen Indizien dazu sind wohl entkräftet….
Ich würde den Diver Roman ebenfalls schonen… die Grippe hat er sich bestimmt in der feuchten Kabine in Duisburg eingefangen…
Daher meine Aufstellung mit elf Mannen….

———-Aerts———–
Lell-Neumi-Mija-Kobi
———-Lusti————
Ebert—————Ruka
———Ramos———-
–Domo—Friend—-

NAbend allerseits,
ich versuch mal, die Gedanken von sir henry und exil-s. zum Spiel in Aua weiter zu führen. Hertha fehlt ein Punkt zur Zweitliga-Meisterschaft. Diesen einen Punkt sollte folgende Mannschaft erobern können:

———-Aerts———–
Lell-Neumi-Mija-Kobi
——Lusti—Ronny——
Ebert—————Ruka
———Domo———-
–——Ramos——-

Ich würde gern einmal sehen, wie Ramos als zentraler Stürmer agiert. Das traue ich im eher zu als Domo, der in Aue hoffentlich mit guten Assists glänzen kann. Im letzten Heimspiel zeigt Domo hierfür gute Ansätze.
Auf der Bank:
Burchert, Friend, Janker, Perdedaj, Schulz, Morales, Knoll.

Das letzte Heimspiel soll die Mannschaft dann unbeschwert zusammen mit allen Fans im Oly gestalten.


hertha-phil
4. Mai 2011 um 17:36  |  20849

Hier doch mal ein Gedanke zu Kraft: Laut Kicker hat sich Oenning auf Drobny als neue Nr.1 und Hesl als seinen Ersatz festgelegt…


Espana2010
4. Mai 2011 um 17:37  |  20851

Wenn die Jungs so spielen, wie die Kommentare im Blog – dann kann`s ja nix werden!
Das zu „Luft raus“!


Espana2010
4. Mai 2011 um 17:38  |  20852

…aber wie wär`s mit Ronny in der ersten Elf?


Espana2010
4. Mai 2011 um 17:42  |  20853

noch `was: ich weis nicht, ob`s in den letzten Tagen schon einmal erwähnt wurde. Ich freue mich ein wenig für Piszczek!


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 17:53  |  20854

@España2010 // 4. Mai 2011 um 17:38

…aber wie wär`s mit Ronny in der ersten Elf?

Ich habe Ronny um 17.31 für die Startelf nominiert. Als konstruktiven Vorschlag kannst du uns jederzeit geren eine andere Elf p(r)osten.

Mal ganz dumm frag‘: Wer ist Piszczek?
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


catro69
4. Mai 2011 um 17:54  |  20855

Die Luft ist nicht raus, da ist nur Luft nach oben…


pax.klm
4. Mai 2011 um 18:10  |  20857

Weil die Luft raus ist, icke in meinem Alter nicht mehr so fülle rum reise, will icke meinen schönen T3-Camper
verkoofen, gibt ooch schon Interessenten, aber nicht nur bei Pauli passieren PhoPatz, ick finde de Papiere nicht mehr. Soll der Coup platzen bevor das Transferfenster wieder geschlossen wird? Wo der doch auf dem Dach so’n schickes Hertha Wappen hat, nee im Ernst : die Luft ist raus, zwar nicht aus den Reifen, aber aus reifen Kommentaren!
Wenn so fülle nich playen können, warum dann nicht
den Nachwuchs nehmen?


wilson
4. Mai 2011 um 19:15  |  20859

Die Luft ist raus.

Daher ein kurzer Ausblick auf die neue Saison.

1. Spieltag:
Auswärtssieg bei Bayern München. Kraft (im Hertha-Tor) hält einen von Butt geschossenen Elfmeter. Raffael trifft zum 1-0-Endstand. Die Berliner Presse zieht Parallelen zur Kaiserlauterer Start-Ziel-Meisterschaft 1998.

Der ImmerHertha-Blog diskutiert, ob es auch für Hertha zur Start-Ziel-Meisterschaft reichen könnte.

2. Spieltag:
69.729 Zuschauer im Olympiastadion sehen eine 0-1 Niederlage gegen Mitaufsteiger Bochum. An dem mit zwei Viererketten in der Abwehr und zwei Zerstörern vor selbiger von ihrem Trainer taktisch raffiniert ausgeklügelten Funkelnaccio beißt sich Hertha die Zähne aus.

8. Spieltag:
Die S-Bahn fährt nicht – Probleme mit den Türen. Hertha verliert – Probleme mit den Toren: vorne keines gemacht; hinten drei bekommen. Ausgerechnet Freiburg. Deren Neuverpflichtung Rob Friend führt die Torjägerliste mit neun Treffern an.

Der ImmerHertha-Blog lamentiert, wie man so unverantwortlich handeln konnte, einen Torgaranten wie Friend zu verkaufen.

12. Spieltag:
Hertha ist nur noch Zehnter. Langeweile macht sich unter den nur noch 34.582 Zuschauern breit.

Der ImmerHertha-Blog fragt sich, ob 2. Liga nicht doch schöner war.

16. Spieltag:
Während Bochum vorzeitig die Herbstmeisterschaft feiert, rutscht Hertha ins letzte Drittel der Tabelle ab. Die S-Bahn fährt wieder. Heute. Und auch nur auf zwei ausgewählten Strecken. Die Station „Olympiastadion“ wird nicht angefahren.

Der ImmerHertha-Blog diskutiert, ob die Deutsche Bahn als Sponsor für Hertha BSC weiterhin tragbar ist.

19. Spieltag:
Herthas neuer Trainer tanzt im Mittelkreis des Bochumer Stadions. Peter Neururer wurde am ehesten zugetraut, die Berliner Mannschaft aus ihrer Lethargie zu befreien. Der Start ist gelungen: beim 1-0-Sieg bedurfte es allerdings eines Eigentors eines Bochumers. Funkel spielt seit der Rückrunde etwas defensiver: mit nur noch einem Zerstörer vor den zwei Abwehr-Viererketten – dafür mit Libero.

22. Spieltag:
Hertha ist seit nunmehr drei Spieltagen sieglos. Neururer flapsig im MoPo-Interview: „Soll ich etwa zurücktreten ?“
Wie ein namentlich nicht genanntes Präsidiumsmitglied unaufgefordert per SMS an ausgewählte Medienvertreter mitteilte, wurde das Rücktrittsgesuch nach kurzer und wenig intensiver Beratung einstimmig angenommen.

25. Spieltag: Seit der Verpflichtung von Udo Lattek läuft es wieder bei Hertha. Er coacht sein Team vom Kempinski-Hotel Airport München aus.

Der ImmerHertha-Blog ist sprachlos.

30. Spieltag: Hertha werden wegen Verstoßes gegen die Lizensierungsauflagen drei Punkte abgezogen.

Der ImmerHertha-Blog meint: „Ein bisschen Schwund ist immer !“

31. Spieltag: Hertha ist seit nunmehr acht Spieltagen ungeschlagen.

32. Spieltag: Die Regierende Bürgermeisterin Künast kommt mit der S-Bahn zu ihrem ersten Hertha-Heimspiel. Die Serie reißt – Hertha verliert.

Im ImmerHertha-Blog macht das Wort vom „Störfall“ macht die Runde.

34. Spieltag: Hertha beendet die Saison auf Platz sieben und scheitert nur knapp an den Euro-League-Rängen. „Lattek raus“-Rufe mischen sich in die „Künast raus“-Rufe.

Udo Lattek verlässt das Kempinski Hotel Airport München. Koalitionspartner Wowereit spricht angesichts von Künasts Regentschaft von „temporärer politischer Delle“.
Der S-Bahn-Verkehr kommt in weiten Teilen Berlins mit Beginn der Paarungszeit der bislang unentdeckten Gleis-Kröte zum Erliegen. Unterdessen bringt sich Marko Pantelic bei Hertha BSC als neuer Sportdirektor zur kommenden Saison ins Gespräch.

Der ImmerHertha-Blog staunt.


4. Mai 2011 um 19:29  |  20860

Naja direkt irritieren tun mich die Aussagen nicht. Sie stehen zwar irgendwie im Gegensatz zu seinen anderen Aussagen, aber die Luft ist nunmal raus und von daher sind sie für mich voll verständlich.


monitor
4. Mai 2011 um 19:41  |  20861

@wilson

Den drucke ich aus und rahm‘ ihn mir ein,

…wenn ich vor lachen wieder Luft kriege!


Exil-Schorfheider
4. Mai 2011 um 19:50  |  20862

Perfekt, @wilson!
Ich habe herzlich gelacht!!!

@dstolpe

So ist es eben, wenn man die Aufstellung von Sir Henry einfach kopiert und den Namen des Divers durch Neumi ersetzt… ich bin eben doch nur bürgerlich und werde sofort ertappt… dafür übernehme ich jedoch nicht die volle Verantwortung und lasse daher nur meinen PC austauschen… 😉


jap_de_mos
4. Mai 2011 um 19:54  |  20863

Noch ein GEdanke: Sollte Aue tatsächlich an einem Hertha-Bubi zur Leihe interessiert sein, könnte man den doch reinschmeißen (Knoll?), damit die schon mal sehen, was sie kriegen können. Der ist dann auf jeden Fall mit Luft drin dabei… 😀


monitor
4. Mai 2011 um 19:55  |  20864

So, nachdem ich mir die Tränen aus den Augen entfernt haben und der Lachanfall durch Wilson’s Kommentar langsam nachlässt möchte ich mal folgende Anmerkung machen.

Wir waren uns hier glaube ich einig, daß Dardei und Zecke einen schönen Abschied bekommen.

Wenn Babbel also die Gesellenschaft (Meisterschaft ist ein sehr anspruchsvolles Wort für einen Aufsteiger) erringen will, muß im Aerzgebärge (ich glaube da habe ich was durcheinander gebracht 😉 )siehe Mijatovic Thema )
also muß in Aue alles klar gemacht werden, um im Oly ohne Druck einen Sieg einzufahren, weil die Entscheidung schon gefallen ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Babbel die beiden zukünftigen Pensionäre in die Startelf stellt, wenn es noch was zu verlieren gibt. Dann käme die Einwechselung in der letzten Viertelstunde wohl zum Tragen.

Also Aue ist schon von Bedeutung, oder?
Sehe ich das falsch?


pax.klm
4. Mai 2011 um 19:56  |  20865

Die Luft ist raus Einsamer Gesprächspartner, denn wenn Du aufwachst, dann stellst Du fest, es ist nur ein böser Alpentrauma, aber sofort postet ein gewisser @pante sowieso in allen blogs, er hätte es ja schon immer gewußt, nur er kann Hertha in ruhmreiche Zeiten führen, während des Lizensierungsverfahrens begeht der neue Sportdirektor den Fehler auch gewisse Forderungen an die DFL zu stellen, damit der Hauptstadtclub endlich „korreccckkte“ Schiirris kriegt.
Er beschwert sich, dass goldene Rolex den Mannen nicht mehr reichen, oder zuviel gefälschte im Umlauf sind!
Bei Inter in den 60ern so hörte er, hätte es doch auch immer geklappt!
Leider tauchen plötzlich digitale Cassettenmitschnitte auf die er mit Ex Jugo’s zwischen Balkan und Rankestr. führte, alles Leugnen hilft nicht, Herthas zweiter Zwangsabstieg ist unumkehrbar. Jahre später wird die Fußballwelt erfahren wie die SO4er sich den Weg durch die Cl erkauft haben, dank der Unterweisung durch den THW.
Schlacke bekommt aber ne silberne Ehrennadel, da sie es so geschickt gemacht haben, dass es positiv für die 5 Jahreswertung ist!
Anschließend gibt der DFB bekannt, dass der Erfolgstrainer des teutschen Meisters VfL Bochum FuFu mit dem HüB das neue Trainergespann für die Nati werden soll, denn hinten die Null und dann wie Italia endlich wieder Titel…
hej ich wache nicht auf, aber was machen die Herren mit der weißen Weste hier und warum wollen die mich nach Wittenau bringen?


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 20:03  |  20866

Tosender Applaus für @wilson,
aber deinen ersten Satz um19.15 Uhr will ich so nicht gelten lassen. Für die Zweitligameisterschaft fehlt noch 1 Punkt. Den sollte die Mannschaft in Aue holen. Der Rest ist Partyyyyyyyyyy!


dieter
4. Mai 2011 um 20:04  |  20867

Ich will auch was von dem, was ihr genommen habt. 🙂


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 20:06  |  20868

Nein @monitor,
ich sehe das genausooo.
Aue im Aertzgebirge ist von Bedeutung…
für die Zweitligameisterschaft
für ein fröhliches Heimspiel mit Dardai und Zecke.


pax.klm
4. Mai 2011 um 20:09  |  20869

Mal wieder zur Torhüter Diskussion, nach niederländischem Zeitungsbericht (so verstehe ich den), scheint Hertha auch Nico Pellatz ein Angebot gemacht zu haben. Neben Dortmund . Hamburg , Hoffenheim und Aachen. Er möchte aber lieber in den NL (auf Leihbasis bei Exel. Rotterdam) bleiben!?


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 20:10  |  20870

@dieter
man nehme
1/3 wodka gorbatschow
oder 1/3 gin tonic (gebabbelt, nicht gerührt),
1/3 kicker.de
oder bundesliga.de
oder sid,
und als Grundsubstanz 1/3 immerhertha.de


dieter
4. Mai 2011 um 20:20  |  20871

@ BlauerMontag

Das ist starker Stoff.
Weiß nicht, ob ich den vertrage. 😉


monitor
4. Mai 2011 um 20:23  |  20872

Ich hoffe auf Kraft. Der Sepp hält große Stücke auf ihn, die Stadt Berlin ist schöner als Wolfsburg oder Stuttgart, siehe Arne und Bobic, wir sind sexy.

By the way,
Ich muß den Ingo Schiller mal beraten. Berlin ist das kommende Wohnheim für Fußball-Millionäre. Wenn Hoffenheimer etc. pp. angemessen leben wollen, leben sie in Berlin und fahren zum Spiel/Training/Vertragsverhandlungen mit unserem Hauptsponsor.
Auf dem Hertha Trainingsgelände können sie sich fit halten und gegen Aufpreis die Höhenkammer benutzen, weil die eigentlich immer überfüllt ist!
Und für die ganz speziellen Wünsche abgehalfteter Stars haben wir bald wieder Ante C. ? zur Verfügung!

Berlin: Dienstleistung liegt uns im Blut.


f.a.y.
4. Mai 2011 um 20:39  |  20874

@bm und @monitor: sehe ich auch so. Die Meisterschaft holen wir in Aue. Damit in Berlin gefeiert werden kann. Damit Dardai sein Spiel bekommt. Zecke wurde eigentlich kein offizieller Abschied versprochen, oder? Der durfte ja im Schlüsselspiel gegen Aue ran. Aber gerne sollen beide gegen Augsburg spielen. Und Augsburg schon aufgestiegen sein.

Ich denke nicht, dass Babbel nach dieser Saison, in der permanent Höchstdruck auf der Mannschaft lag das Risiko eingeht, im letzten Spiel gewinnen zu müssen.

Und @wilson: gross-ar-tig! Ich werde es mir abspeichern, aber natürlich deinen Nick druntersetzen. Herzlich gelacht hab ich!!!


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 20:52  |  20875

Richtig monitor,
das sind Schlagzeilen, die die Leser anpacken!

Vor dem Abstieg in die Höhenkammer.
Alle meine Enten – die Biographie des Bayern-Sepp.
Von der Jugendakademie zum Altersheim für Fußballprofis.
Bobic lobt Hertha – Hertha lobt Bobic. Was geht da ab?
Ein Wiedersehen mit Lucien Favre an der Alten Försterei.
Özil gegen Kakà im Halbfinale der Europa League.
Was Österreicher und Schweizer verbindet – Erlebnisberichte von Daniel Beichler und hurdiegerdie.

Schreibt weiter Leute – bald ist die Saison zu Ende!


Treat
4. Mai 2011 um 20:52  |  20876

@wilson

Muss ich es sagen? Nein, wohl nicht.

:mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 20:59  |  20877

Ich bin kein Schweizer.


pax.klm
4. Mai 2011 um 21:21  |  20878

Na Schalke scheint doch nicht so richtig vom THW gelernt zu haben, sieht nach ner Klatsche aus.
Nachdem nun RR dort das Zepter schwingt scheinen die ganz schön nach zu lassen. Und der Neuer sieht auch nicht sehr glücklich aus…


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 21:23  |  20879

Soweit ich weiß hurdiegerdie 😉
bist du Exil-Berliner in der Schweiz.

Wenn du möchtest, könntest du den Blick eines Exilanten auf die Schweiz richten. Das wäre so ähnlich, als ob ein Kolumbianer seinen Blick auf einen deutschen Bratwurststand richtet.


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 21:26  |  20880

@bm naaaa gut ich könnte ja – apropo Beichler – einen Blick auf Herthas Österreicher in der Schweiz richten.


4. Mai 2011 um 21:28  |  20881

@pax
hast du einen link nach holland? oder Druckware?


dieter
4. Mai 2011 um 21:33  |  20882

@hurdiegerdie

Den kannst du da von mir aus gern dauerhaft beobachten. :mrgreen:


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 21:38  |  20883

Danke hurdiegerdie,
gestatte mir gleich die erste Frage:
Steht Ritter Daniel im Kader für das nächste Spiel in St. Gallen?


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 21:40  |  20884

BTW hurdiegerdie,
ich weiß du schaust gelegentlich Eishockey.
Sag mal was zur sensationellen Vorrunde der deutschen Nationalmannschaft bei der WM.


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 21:52  |  20885

Beichler: vermutlich nicht.

Eishockey: sensationell. Was mich verwundert ist, dass die wirklich einnetzen. Das deutsche Eishockey ist m.E. bereits seit einer ganze Weile nicht schlecht, scheiterte jedoch häufig daran, dass wir die Chancen nicht verwerten konnten, vermutlich auch, weil die Topscorer-Positionen häufig durch Ausländer besetzt sind.

Ansonsten finde ich immer noch, Hertha sollte die Saison sauber zu Ende spielen, d.h. mindestens einen Punkt in Aue, da die rechnerisch noch 3. werden können. Auch ne Charakterfrage.

Alba…….(noch 6 Sek.)…..


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 21:56  |  20886

…gewinnt


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:03  |  20887

@hurdiegerdie
Soweit ich weiß warst du nicht beim Heimspiel gegen München 1860. Da kommen drei Vertreter der Eisbären ins Olympiastadion, und HERTHA gratuliert zum deutschen Meistertitel. Wie reagierten die Zuschauer? 🙄 🙄 🙄


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 22:08  |  20888

Da bin ich mal wieder ahnungslos. Haben sie gepfiffen? Das kann ich (oder will ich) nicht glauben.


Exil-Schorfheider
4. Mai 2011 um 22:16  |  20889

Ja, ist so gewesen!
Fiese Pfiffe aus der OK…


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:16  |  20890

Doch hurdiegerdie,
sie haben gepfiffen 🙁
Gejubelt haben sie, als die Zwischenstände angezeigt wurden
Bochum : Union.

Weitere Berichte aus der Berliner Fankultur findest du bspw. hier
http://www.hertha-blog.de/nie-mehr-zweite-liga.html#comment-5758


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 22:21  |  20891

Iisch scheme miiisch


Arzalan
4. Mai 2011 um 22:21  |  20892

Hmm, bei mir im Oberring kam eine Mischung aus Pfeifen und Klatschen an, als die Eisbären da waren. In meiner Erinnerung überwog das Klatschen (aber definitiv nicht mit dem Jubel bei den Zwischenständen vergleichbar) Hätte mir auch ne bessere Reaktion der Fans gewünscht, aber ich hab schlimmeres befürchtet…


f.a.y.
4. Mai 2011 um 22:21  |  20893

Schalke wurde im Hinspiel gar gekocht, jetzt werden sie filetiert…


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:22  |  20894

Spielt heute Schalke?


4. Mai 2011 um 22:22  |  20895

Während ich pfiffe oder Jubel bezügl. Union ja noch einsehen kann (direkte Konkurrenz im gleichen Sport), geht mir das bei den Eisbären völlig ab. Wir kann man nur so engstirnig sein?!
Das sind doch keine richtigen Berliner die da Pfeifen


4. Mai 2011 um 22:23  |  20896

eigentlich spielt Schalke nicht, also jedenfalls nicht so richtig. Eher anwesend.


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 22:24  |  20897

Wer oder was ist Schalke?

SCC verliert leider auch das 2. Finalspiel.


4. Mai 2011 um 22:25  |  20898

Italien mag ja abgehängt sein, aber die Buli muss noch ne ganze Weile stricken, bis sie mit Spanien und England auf Höhe ist. Leider….


Arzalan
4. Mai 2011 um 22:30  |  20899

@Tunnfisch

Mir ist lieber, die deutschen Vereine wirtschaften vernünftig, als dass sie an England und Spanien vorbei ziehen. Ok, Schalke ist da jetzt nicht das beste Beispiel, aber im Vergleich stehen die immer noch gut da…


f.a.y.
4. Mai 2011 um 22:30  |  20900

@tunn: muss Dir zustimmen, die Schalker gucken interessiert zu. Wahnsinn, was das für ein Unterschied zwischen den beiden Teams ist.

Und widersprechen. Ein guter Freund von mir guckt auch immer nur abfällig, wenns um die Eisbären geht. Da isser dann doch ein oller Westberliner. Trotzdem muss man nicht pfeifen.


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 22:34  |  20901

@tunnfisch alles nur ne Frage des financial Fairplay. Schlacke hat halt mit 250 Mio leider nur etwa halb so viele Schulden wie Manu.


dieter
4. Mai 2011 um 22:34  |  20902

Sorry aber bei einem internationalen Spiel Spott und Häme über Schalke auszuschütten ist auf einem Niveau mit denen, die die Eisbären auspfeifen.


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:35  |  20903

@tunnfisch
Das genau ist die Existenzfrage, die kein Zugereister bis jetzt lösen konnte – kein Hoeneß, kein Favre, kein Preetz, kein Babbel.
Wer oder was ist der richtige Berliner?
Wo und wann wurde er geboren: In Köpenick, in Weißensee, in Spandau, in Charlottenburg, in Nürnberg, in der Südheide, im Calenberger Land, in der Schorfheide?
Vor 1960/70/80/90/2000?
Wo lebt er jetzt: in Friedrichshain, Schmargendorf, Heiligensee, Stolpe-Süd, Eckernförde, Lausanne oder Lubbock/TX?


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:39  |  20904

Blauer Montag // 4. Mai 2011 um 22:22
Spielt heute Schalke?

Wie bitte, das war jetzt schon Häme???


f.a.y.
4. Mai 2011 um 22:42  |  20905

@dieter: keine Häme. Eher Enttäuschung, dass sie sooo viel schlechter sind.


f.a.y.
4. Mai 2011 um 22:42  |  20906

@BM: In Schmargendorf natürlich. Sowas können auch nur Zugereiste (DH, MP) fragen… Ts.


4. Mai 2011 um 22:44  |  20907

@wilson: Kracher! Daumen hoch!


dieter
4. Mai 2011 um 22:44  |  20908

@Blauer Montag

Du wirst mir doch wohl zustimmen, dass der Kontext der Beiträge bzgl. Schalke in die von mir beschriebene Richtung geht?

Dafür habe ich z.B. überhaupt kein Verständnis.
Mich „stören“ sie noch nicht mal besonders in der Bundesliga.

Sind mir jedenfalls nicht weniger sympathisch als die Eisbären. :mrgreen:


f.a.y.
4. Mai 2011 um 22:48  |  20909

@dieter: Häme ist dennoch eine Nummer zu gross. Ich bin eher fassungslos. @BM uninteressiert und @tunn hat sehr korrekt den spielerischen Zustand beschrieben. Ich denke, keiner von uns freut sich über ManUs Finaleinzug.


St1age
4. Mai 2011 um 22:52  |  20910

@alle
es ist mal wieder ein Traum hier lesen zu können. Wie schon so viele vor mir sagten.Wilsons SaisonVorschau ist der Hammer… vielleicht erscheint ja irgendwann einmal eine noch detailliertere Version. .gn8


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:52  |  20911

Ok @dieter, der passt.
Jeder pflegt halt‘ seine Vorurteile so gut er kann.
🙄 🙄 🙄 🙄
Der Eine gegen Schalke, der Zweite gegen die Eisbären, der Dritte gegen die Lederhosen usw. usw.
Das Alles kann höchst identitätsbildend sein.


dieter
4. Mai 2011 um 22:53  |  20912

@f.a.y.

„Keiner“ würde ich nicht unterschreiben.


Blauer Montag
4. Mai 2011 um 22:56  |  20913

@st1age
wilson hat für etliche der 34 Spieltage keine Vorschau formuliert. Hau in die Tasten und formliere mit an der Saisonvorschau.


hurdiegerdie
4. Mai 2011 um 23:12  |  20914

Also bei mir ist es Spott, keine Häme, da mir völlig egal ist, ob Manu, Barca, Real oder Herne-West in das Finale einziehen. Solange diese Mannschaften einfach mit unfairer Schuldenmachereie sich einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen können, ist dies eh‘ kein interessanter Wettbewerb für mich. Ausserdem verzerrt die Cl den nationalen Wettbewerb angesichts der Gelder, die dort verdient werden können und damit mehr oder weniger immer die gleichen Mannschaften an der Spitze der nationalen Ligen zementieren. Barca und Real hatten jetzt wohl 8 Spiele gegeneinander in den letzten Wochen gehabt, weil in Spanien sowieso nur die beiden Mannschaften etwas gewinnen können. In England sind es vielleicht 3-4 Mannschaften insgesamt mit einem Schuldenberg von über 1.5 Milliarden, die die Meisterschaft unter sich ausmachen. In Deutschland war es eine Katastrophensaison für München, wenn sie nur 3. werden und ansonsten sind es auch nicht mehr so viele andere Mannschaften, die die restlich 2 CL Plätze unter sich ausmachen.

Wenn ich dann lese, dass lieber Bayern als Hannover 3. wird, weil die mehr deutschnationale Punkte in der Cl sammeln werden, dann ….. na ja.


St1age
4. Mai 2011 um 23:13  |  20915

@bm vielleicht Schaffe ich ja morgen was.. so ab ins Bettchen. .PS: schei** virtuelle Handy Tastatur


monitor
4. Mai 2011 um 23:20  |  20916

Bin auch Westberliner.
Seit die US Rentner das deutsche Eishockeii dominieren, hat es für mich an Faszination verloren.
Alba als Hoffenheim der Basketballer juckt mich auch nicht.
Union finde ich sympathisch als Paulianer II von der Spree.
Als Herthaner ist mir das alles nicht sooo wichtig.

Aber es ist so wie früher in der Schule, wenn irgendwelche Looser die aus der Parallelklasse anmachten, dann gab es keine Klasse mehr, sondern nur eine Schule. Oder eben Berlin als Heimat!

Schlimm das Herthaner die Eisbären, vielleicht auch die Füchse und die Albatrosse auspfeifen würden. Union ist schon schlimm genug.

Schalke dafür zu verunglimpfen, daß sie Mailand weggeputzt haben zeugt von ausgeschaltetem Gehirn.
Manu wird demnächst wahrscheinlich alternativloses systemrelevantes Etwas, was die EU stützen muß., damit sie nicht pleite gehen. Real und Barcelona stellen sofort auch einen Antrag!
Dagegen ist Schalke geradezu vorbildlich!
Und wenn Jahrzehnte nicht zur Verjährung beitragen, dürfte Hertha wohl auch nicht in der Buli spielen. So weiß ist unsere Weste auch nicht.
Aber vernünftiges Denken ist eben Spaßkiller!


f.a.y.
4. Mai 2011 um 23:22  |  20917

Wo doch für die neue demütige Hertha die CL sowieso egal ist…

Ich mag CL auch nicht besonders, habs heute nur geguckt, weil ich das Hinspiel gesehen hatte. Und da ich immer bei solchen Partien dem Underdog die Daumen drücke, war ich ehrlich gesagt geschockt.

Aber mehr CL muss ich nicht gucken. Spanische Liga finde ich aus den von @hurdie genannten Gründen öde, selbiges gilt für Italien und England. Die Buli hat schon was. Da darf dann auch mal Mainz, Hannover und Freiburg schocken. Schön, dass wir da jetzt wieder mitmischen. 🙂


Exil-Schorfheider
4. Mai 2011 um 23:23  |  20918

@hurdie

Ich bin kein Schalke-Sympathico, muss aber sagen, dass ich Herne-West nie mit den Schuldenmachern der PL oder PD vergleichen würde.
Jeder Verein, der in Deutschland ein eigenes Stadion hat, hat natürlich Schulden, weil die neuen Stadien über Kredite laufen. Nur scheint es bei Herne-West ständig das Gezeter über die Schulden zu geben, weil man es dort schafft, ca. 250 Mio Schulden(„Königsmörder Horst Heldt meinte neulich im DoppelPass, es seien weniger) in 17 Tochtergesellschaften zu packen… Mir ist natürlich klar, dass Aachen und Bielefeld mit Stadionbau-Schulden bei weitem nicht so polarisieren… aber selbst Bayern lebt noch eingeschränkt, weil die Arroganz-Arena nicht abbezahlt ist…

Die Vereine in England oder Spanien dagegen leben wie der deutsche Staat mit einem strukturellen Defizit, dass sie meinen, nicht ausgleichen zu müssen. Das ist in meinen Augen was ganz anderes.


monitor
4. Mai 2011 um 23:32  |  20919

Mit Jahrzehnte meinte ich die Abneigung gegen Schalke 05 😉


monitor
4. Mai 2011 um 23:39  |  20920

@fay
Genau das isses! Relativ ehrlicher Sport in der BULI. Aber wenn Blatter und Platini so weitermachen, wird die BULI zum gallischen Dorf das keinen Druiden mit Zaubertrank hat.
Dann kicken wir hier unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


5. Mai 2011 um 0:47  |  20922

Ich finde Lokalpatriotismus ist immer angebracht, entsprechend drücke ich den Berliner und den deutschen Vereinen die Daumen, je nach Konstellation, nur Hertha ist dabei eben die Konstante.

Ich finde es schade , dass Schalke raus ist und entsetzt wie klar das Ding lief. Fair Play hin oder her, Schulden rauf oder runter, die Buli hat noch einen weiten Weg vor sich.

ICh persönlich verstehe auch nicht, warum ein Verein der die Euroleague gewinnt, weniger in der Schatulle hat, als ein Verein der sich für die CL Qualifiziert, aber sang und klanglos ausscheidet. Eine Anpassung würde ich für sinnvoll erachten.
Antrittsprämie von 15 Mio oder so würde doch auch reichen und die dadurch freie Kohle auf die Euroleague Teilnehmer verteilen.
Aber ich nix Platini.


5. Mai 2011 um 3:10  |  20927

@monitor: aber ist Platini nicht einer der Verbündeten, um den Irrsinn in halbwegs normale Bahnen zu lenken?
Oder habe ich das falsch in Erinnerung?


pax.klm
5. Mai 2011 um 6:31  |  20932

Zum Eishockey, viele Wessi’s nehmen es den Bären übel, dass in Charlottenburg beim BSchC so schlecht gewirtschaftet wurde, und hier nix mehr los ist.
Viele der „Ost“fans lieben ihre Herkunft und kommunizieren sie auch: Ost-Ost-Ostberlin, aber icke bin Berliner (inzwischen aus Klm,) und freue mich für Berlin und die Eisbären!
Warum ist Alba das Hoppenheim des Baketball?
Haben doch ne lange Tradition , schon als DTV
Charlottenburg…


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 7:54  |  20933

Moin @pax,
…aus Klm?
…in Klm?

Ich komm nicht drauf. 🙁


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 8:20  |  20934

Moin Exil-S,
zu den deutschen Staatschulden passt vielleicht ein Blick in den Wochenschauer bei Martin Buchholz.

http://www.martin-buchholz.de/wochenschauer/nr_502.php


5. Mai 2011 um 8:21  |  20935

Kleinmachnow?


catro69
5. Mai 2011 um 8:26  |  20936

@ BM Ich tippe auf Kleinmachnow. Hab aber auch lange überlegt…


catro69
5. Mai 2011 um 8:28  |  20937

Hm, der @Tunnfisch war schneller.


hertha@berlin
5. Mai 2011 um 8:33  |  20938

Guten Morgen an alle.

Ich freue mich inzwischen auch über die Siege der Eisbären, als Berlinerin und nun auch Klm. und ehemaliger Preussen, Capital Fan
Die meisten Hertha -Fans nehmen den Eisbären glaube ich auch übel, dass dort als Hertha abstieg gesungen wurde „Hey was geht ab ,die Hertha steigt endlich ab!“
Und nun der Song „Ost Ost OstBerlin, sch..ß Westberlin ein Hit ist.


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 8:33  |  20939

@pax.klm

Die Bezeichnung „Hoffenheim des Basketballs“ wundert mich auch ein wenig… da wäre ja eher das Bayern München des Handballs angebracht, nachdem sie jahrelang die Liga rauf und runter dominiert haben… und nun von Bayern bestimmt mal überholt werden…


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 8:41  |  20940

Blauer Montag
5. Mai 2011 um 8:46  |  20941

@Exil-S
Der Wortlaut des Interviews mit Simunic rechtfertigt m.E. nicht die Schlagzeile „Pöbelattacke..“


Treat
5. Mai 2011 um 8:53  |  20942

@ monitor // 4. Mai 2011 um 23:20

Vielen Dank, du hast mir den Aufwand für einen längeren eigenen Beitrag erspart! Bin 1000%ig bei dir!

Blauweiße Grüße
Treat


kraule
5. Mai 2011 um 8:56  |  20943

Ganz klar sind wir in der Pflicht!

Ausverkauftes Stadion,viele Berliner im Aueland und die Radkappe!

Wenn das nicht genug Pflicht ist……..


wilson
5. Mai 2011 um 9:36  |  20944

@ monitor und andere

Ich stehe diesen Fanfeindschaften und –freundschaften skeptisch geüber.

„Wir“ mögen Schalke nicht ? Na gut. Mir ist Schalke wurscht. Spielen sie international, mutiere ich nicht zum Fan, drücke ihnen aber selbstverständlich die Daumen.
Mannschaftsaufstellungen des KSC im Olympiastadion mitgrölen ? Muss nun auch nicht sein.

Am Morgen des Hinspiels gegen ManU war ich im Sendegebiet des WDR unterwegs. Der Moderator sprach die Dortmund-Fans an, ob sie nicht wenigstens heute dem „Erzfeind“ (den „Zecken“) einen Erfolg wünschen würden. Die Reaktionen reichten von „Niemals!“ über „Wenn ihr meinen Namen nicht nennt – Ja, klar“ bis zu „Selbstverständlich.“
Und da sollten wir Berliner Jungs und Mädels nicht die „Größe“ haben, den Schalkern ein Weiterkommen zu gönnen ?

Ich bin entspannt genug, über die angeblich unumstößlichen Dinge in Sachen Fan-Sein hinwegzugehen. Dazu ist mir die Masse (egal wo) auch immer zu suspekt geblieben.

Und daher @ monitor war´s ein Kommentar (23.20 h), der mir gefiel.


pax.klm
5. Mai 2011 um 9:41  |  20945

Hej, jetzt ist Pause und ich schaue mal rein.
Lol, wir haben hier richtig gute Detektive…

Zu Schalke, meine Abneigung kommt noch aus der Zeit des Skandals, zur Erinnerung: Ein Gericht hob die Vorsperre für Zoltan Varga auf, Hertha gewann im Pokal, Schalke 04 ging dagegen beim DFB vor und gewann am grünen Tisch. Die Schalker sind aber wissentlich mit „ihren Bestochenen“ angetreten!!Dise wurden aber nicht vorab gesperrt sonern erst nach Ende der Saison! Ein Schelm der sich wundert!
Unrühmliche gemeinsame Sache mit dem DFB!
Deswegen , Daumen runter…


pax.klm
5. Mai 2011 um 9:43  |  20946

Sollte mal vor dem Senden Korrektur lesen,…


f.a.y.
5. Mai 2011 um 9:47  |  20947

@wilson: Mir ist es auch egal, was der gemeine Herthafan mögen und nicht mögen soll. Habe gute Freunde, die Schalker sind. Klar, pöbeln muss auch mal sein, sonst isses ja nich Fussball. Aber nicht so wirklich grundsätzlich gegen irgendeinen Verein. Cottbus ist mir unsympathisch, wenn die aber dann Wolfsburg im Pokal raushauen, freue ich mich. Die KSC-Freundschaft hat mich auch eher nicht interessiert. Aber als ich da beim Spiel war, musste ich doch feststellen, dass das etwas besonderes ist. Tolle Atmsphäre, die einzig durch Raffas Überauftritt etwas getrübt wurde… 🙂

Bei Siegen gegen Union zu jubeln, find ich arm. Ich freue mich je nach Tabellenstand der Konkurrenz über Siege und Niederlagen anderer Vereine. Union interessiert mich im Grunde nicht wirklich. Da es ein Berliner Verein ist, freue ich mich aber wenn sie langfristig in der 2. Liga bleiben.


f.a.y.
5. Mai 2011 um 9:50  |  20948

pax.klm // 5. Mai 2011 um 09:41

Zu Schalke, meine Abneigung kommt noch aus der Zeit des Skandals

Wer von denen ist denn noch in Amt und Würden? Ich bin 20 Jahre nicht zu Hertha gegangen wegen der Frösche und dem daraus resultierenden Ruf der Herthafans. Habe mich vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal getraut. Und war positiv überrascht. Man muss Vergangenes auch mal ruhen lassen. Nein. MUSS man nicht. Aber man könnte es mal in Erwägung ziehen. 😉


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 9:53  |  20949

Chapeau @catro69 und @tunnfisch
und blauweiße Grüße nach Kleinmachnow.

Gestatte mir das Wortspiel @pax: Schlacke gewinnt vielleicht einmal etwas am grünen Roulettetisch. Aber für Pokale und Meisterschalen gilt weiterhin das Motto: „Nur angucken, nicht anfassen.“

😀 😀 😀 😀 😀


dieter
5. Mai 2011 um 9:55  |  20950

@pax.klm

Das ist jetzt wieviele „Jahrhunderte“ her???

Welcher von den jetzt bei Schalke befindlichen Verantwortlichen oder Spielern hatte damit noch etwas zu tun?


Sir Henry
5. Mai 2011 um 9:58  |  20952

Also gerade die „Fanfreundschaft“ zum KSC wundert mich immer wieder. Da singen 17-jährige Piepels was von lebenslanger, gegenseitiger Liebe und Treue.

Es mag ja sein, dass sich in der Vergangenheit zwischen vielen Beteiligten echte Freundschaften ergeben haben, aber die müssen ja nicht unbedingt auf den Fußball übertragen werden. Vor allem muss mir keiner von den Schlawinern erklären, wann ich jubeln darf. Soweit kommt’s noch, dass ich bei Toren von Hertha ein schlechtes Gewissen kriege.

Und das alles nur, weil sich irgendwann vor 40 Jahren die Fangruppen auf dem Weg zum Bahnhof eben mal nicht gegenseitig verkloppt haben…


hertha@berlin
5. Mai 2011 um 9:59  |  20953

Nein. MUSS man nicht. Aber man könnte es mal in Erwägung ziehen. 😉

mensch fay, du bist gut 😉 Ich würde auch so gerne über meinen Schatten springen, aber manche Stachel sitzen einfach zu tief 😉

Ich beobachte dann auch ganz genau, wie und wann der ungeliebte Verein bevorzugt wird.
Meiner Meinung nach waren die Hälfte der Treffer , die Schalkes Stürmer im letzten Jahr erzielte aus einer Abseitsposition heraus geschossen worden.
Die Schiedsrichter sind aber beeindruckt, wenn sie Schalke pfeifen.???

Außerdem habe ich eine Wette laufen,dass wenn Schalke jemals zum Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz stehen sollte, die Liga auf 20 Vereine aufgestockt werden wird.


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 10:12  |  20954

Gemach, Gemach, hertha@berlin,
demnächst wird auch bei Schlacke 05 der Gas-, äh der Geldhahn zugedreht. Für dieses Szenario folgende Fragen @all:

1. Wurden nicht Bielefeld in dieser Saison 2 Punkte abgezogen, weil sie Gelder aus dem Liquiditätsfond der DFL erhalten haben?
2. Welches Volumen hat der Fond der DFL?
3. Welche Mittel werden maximal pro Verein der 1. Liga zur Verfügung gestellt?


wilson
5. Mai 2011 um 10:20  |  20955

@ hertha@berlin

Sei froh, dass Dein Wettpartner den Einsatz noch nicht eingefordert hat.
Schalke stieg bereits 1981, 1983 und 1988 in die 2. Liga ab.
Bislang wurde die Liga, soweit ich es erinnere, nur wegen des Beitrittsgebietes aufgestockt.


Inari
5. Mai 2011 um 10:22  |  20956

Ich fordere mindestens 4 Punkte aus den letzten 2 Spielen, gegen Aue den 3er. Ich will vor dem letzten Spieltag Meister sein und am letzten Spieltag im Stadion keine Niederlagen-Meisterschaft feiern müssen.

Luft raus schön und gut. Aber solange wir nicht Meister sind, ist die Saison nicht gelaufen. Daher volle Konzentration.

___________Aerts____________
Lell____Hubnik__Mijatovic___Kobi
_____Lusti_______Niemeyer_____
Ruka_______Ebert________Ronny
__________Ramos____________

KEIN FRIEND
KEIN DOMO (von Beginn an)
Ronny muss spielen. Ruka auch.

Sollte Niemeyer nicht spielen können:
___________Aerts____________
Lell____Hubnik__Mijatovic___Kobi
___________Lusti____________
Ruka_______Ebert________Ronny
_______Domo___Ramos________

Nocheinmal: KEIN FRIEND.


pax.klm
5. Mai 2011 um 10:30  |  20957

Es ist ja kein HASS bei mir, nur ne Ablehnung.
Genauso habe ich gewisse Sympathien für die Fohlen, noch aus verschiedenen nicht rationalen Gründen.Der Club aus Nürnberg hat auch etwas bei mir gut, da dort ganz in der Nähe in Mittelfranken gewisse fam. Schnittpunkte liegen.
Inzwischen urlaube ich meistens dort, vieles in der Welt habe ich vor 20-40 Jahren gesehen und es gleicht sich vieles immer mehr, dazu ein Wauwi der mit will…
So hab ich meine Gründe, aber wer es anders sieht, das kann ich genauso so gut verstehen.
Nur bitte die rechte Randale den „Fröschen“ zuzuschreiben, na ich weeß nich, war eher links und stand von Ende der 60er bis in die 80er mal mehr mal weniger bei den „Fröschen“, bis auf die Zeit als ich bei TeBe spielte und die auch in der Ersten waren.
Sah das immer als eine lose Fanansammlung in blau-weiß, die wie Frösche immer hüpfte, auch in den Bahnen…
(Sogenanntes Wippen)

Die abgründige Fangruppierung hieß doch „Zyklon B“, damals hörte ich auch mit den regelmäßigen Stadionbesuchen auf, schließlich jobbte man am WE oder spielte selber…

Die Begeisterung kam dann mit dem Spiel gegen den FCK, und war auch in den 60ern mein erstes…
Am schlimmsten finde ich aber Hoppenheim, verstehe den Hype um diese „tolle Entwicklung“
(welche eigentlich?) wirklich nicht!


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 10:34  |  20958

@wilson

Nicht nur wegen des Beitrittgebietes. Die Ursprungsversion de Buli 1963 hatte 16 Vereine…

@bm

http://www.sportschau.de/sp/stichworte/fussball/finanzhilfe.jsp


pax.klm
5. Mai 2011 um 10:35  |  20959

€ wilson die Liga wurde wegen Hertha respektive Berlin von 16 auf 18 aufgestockt,
Tasmania hatte sich ja nicht sportlich qualifiziert also in den 60ern, da gab es ne Aufstockung auf 18…


hurdiegerdie
5. Mai 2011 um 10:37  |  20960

@Monitor:

Wer hat den Schalke verunglimpft, weil sie Madrid geschlagen haben?

Wenn du mich meinst mit ausgeschaltetem Gehirn und mangelndem vernünftigen Denken, kannst du mir das ruhig sagen, sonst fühlt sich noch jemand anderes angesprochen.

Was ich sage ist, dass diese so hochgelobten englischen und spanischen Mannschaften noch mal ein Vielfaches der Schulden von Schalke haben. M.E. dominieren diese Mannschaften wie Manu und Barca und Real etc. nur deshalb die CL, weil sie mit ihren nachweislich Superspielern konkurrenzlos Schulden machen können.

Herne West ist da hinsichtlich der Schulden sicherlich nicht ganz so schlimm, aber trotz Stadion sind sie da auch nicht sauber (und der Gegenwert des Stadions ist doch nur einer, wenn man es ggf. auch vekaufen könnte), aber:

http://www.welt.de/sport/fussball/article4961365/Schalkes-Schulden-viel-hoeher-als-bisher-bekannt.html

Zur Zeit hat Schalke ein jährliche Neuverschuldung von etwa 15-30 Millionen, also häuft in 2 Jahren einen Schuldenberg neu an, wegen dem Hertha insgesamt absteigen musste. Kann mir keiner erzählen, dass hier mit gleichen Massstäben gemessen wird.


wilson
5. Mai 2011 um 10:40  |  20961

@ Exil-Schorfheider / @ pax.klm

Pardon. Hatte ich vergessen.

Sagt mir quando, sagt mir wann (16 auf 18).

Gab´s sonst noch Veränderungen ?


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 10:46  |  20962

Danke Exil-S.
demnach max. 5 Mio EUR pro Verein je Saison. Das dürfte im schlimmsten Fall für einige der deutschen Großvereine nicht reichen.


LarsNSB
5. Mai 2011 um 10:46  |  20963

Was ist das denn fürn Mist!!! Ich will wie jeder Fan eines Aufsteiger nen Stück Aufstiegsrasen und zwar selber herausgerissen!!!!

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/wird-der-dfb-zur-meister-party-bremse-17732182.bild.html


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 10:48  |  20964

@hurdie

Das sind doch olle Kamellen. Im deutschen Lizensierungsverfahren, dass ja europaweit gelobt wird, muss man eben nur die Durchfinanzierung einer Saison nachweisen. Deswegen bucht S04 ja auch am ersten Buchungstag nach der Saison von den Konten der DK-Besitzer die Euros für die neue Saison ab ab. Schulden, egal in welcher Höhe, sind da bisher egal gewesen, was sich aber demnächst ändert und weswegen wir diesen unbekannten Acht-Mio-Euro-Deal bei Hertha hatten.

Schlacke war da eben noch kreativer als unsere GF, die die Tochtergesellschaften eben auch ausgepresst hat…
Die Maßstäbe sind meiner Meinung nach die Gleichen.


catro69
5. Mai 2011 um 10:48  |  20965

@ wilson und alle Interessierten
Die Aufstockung erfolgte 1965. Hertha war sportlich nicht abgestiegen, wurde aber wegen überhöhter Handgeldzahlungen ausgeschlossen. Den „Berliner Platz“ nahm Tas ein.
Es gab keine Absteiger, dadurch durfte der Tabellenletzte S04 auch in der Saison 65/66 am Spielbetrieb der Bundesliga teilnehmen, wie auch der KSC.


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 10:55  |  20966

@hurdiegerdie
Ehrlicherweise sollte Schlacke 04 eine Schuldenuhr vor seine Arena stellen, die immer weiter tickt. Sie gewinnen vielleicht den DFB-Pokal und dürfen ein paar Spiele in der Euro League kicken. Aber es würde mich überraschen, falls Rangnick die sportliche Talfahrt mit dem aktuellen Kader in der nächsten Bundesligasaison stoppen kann.


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 11:11  |  20967

@LarsNSB

1997 fand die eigentliche Party doch auch nicht im Stadion statt… Wir waren zwar auch auf dem Rasen, aber da war die Mannschaft doch weg…. daher auch völlig verständlich, wenn eine Woche später das Finale ist…


pax.klm
5. Mai 2011 um 11:18  |  20968

@hertha-berlin, das Auspfeiffen der Eisbären geschah aber auch schon nachdem sie das erste Mal Meister wurden… Leider…, verstehe aber auch, dass wenn man angefeindet wird irgendwann auch rumnölt…


LarsNSB
5. Mai 2011 um 11:21  |  20969

1997 durfte ich alleine noch nicht ins Stadion bzw war aufgrund meiner Familie auch noch Dortmundfan (freue mich auch heute noch für Dortmund), auch wenn hoffentlich nächste Saison Dortmund hinter Hertha stehen wird… *g* Oh man, jetzt hab ich ganz schön die Hosen runtergelassen. Aber seit 11 Jahren bin ich stolzer Besitzer einer Dauerkarte und hab sogut wie kein Herthaheimspiel mehr verpasst und war auch des öffteren Auswärts mit dabei… Daher ist dieser Aufstieg mein persönlich erster Aufstieg und den möchte ich auf DEM Rasen feiern…


hertha@berlin
5. Mai 2011 um 11:24  |  20970

@pax.klm.
hm, das wusste ich jetzt nicht 😳

ich finde es auf jeden Fall total peinlich einen Berliner „Deutschen Meister“ im Oly auf zu pfeifen und habe mich doll fremd geschämt!

P.S. meine Wette, dass die Liga aufgestockt wird gilt auch nur für die Zukunft 😀


hertha@berlin
5. Mai 2011 um 11:25  |  20971

sollte heißen aus zu pfeifen …


5. Mai 2011 um 11:31  |  20972

Barcelona ist nicht Mailand, Turin oder Real..Hertha nicht Schalke oder 1860…in Barcelona spielt die Hälfte des eigenen Nachwuchses mit, haben einen zum Trainer genommen, der null Erfahrung hatte, während Real wie die Berserker seit Jahren..hire & fire praktizieren; und bei Arsenal der französische Trainer keine Engländer mag. Hoffenheim hat auch mit Chelsea nahezu nichts gemeinsam. Nee-diese Rechnungen sind alle extrem ungerecht, weil ebenso ungenau.
Ich wünsche mir, dass die Bestrebungen von Platini & o. etwas mehr Gerechtigkeit, Vernunft und Anstand in dieses Irrenhaus Profifussball zu bringen, einigermaßen erfolgreich sein wird..Wenn aber ein weltweiter crash, die Wirtschaften der Welt nicht zur Umkehr bewegen konnte…glaube ich nicht,das das vergleichsweise halbseidene Profifussballgeschäft das hinbekommen wird.
„Lass dich überraschen..“
Solange das so ist, spreize ich weiter mein Gehirn-und erfreue mich ohne großes Murren an
Messi, Xavi & co.-wenn sie den Madrinelen eins vor den Latz geben..
In diesen Diskussionen ist oftmals viel Heuchelei beigemengt, finde ich.


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 11:31  |  20973

LarsNSB // 5. Mai 2011 um 11:21
…., auch wenn hoffentlich nächste Saison Dortmund hinter Hertha stehen wird… *g*

Lars der Superoptimist ❗
Es wird sich zeigen, ob der junge Dortmunder Kader den Weggang von Sahin und die Belastungen der CL wegstecken kann. Ich wäre bereits zufrieden, wenn HERTHA 2012 vor solchen Chaosvereinen wie Frankfurt, Hamburg oder Köln durchs Ziel geht. Und Herr Hopp dreht Hoffenheim auch langsam den Geldhahn zu.


Dan
5. Mai 2011 um 11:31  |  20974

@pax

Müsste man nochmal nachlesen. Aber den Berlin Platz hätte man Tasmania auch so geben können. Hertha stand auf keinen Abstiegsplatz. Also Hertha raus -> Tasmania rein. Die sportlich abgestiegenen KSC und S04 raus – Aufsteiger rein.
Fertig wäre die Laube.

Anfänglich sollte der Vorletzte KSC drin bleiben, weil Hertha als erster Absteiger gesetzt worden wäre. Dagegen hat S04 geklagt oder Klage angedroht. Weil ein solches Gerichtsverfahren, aber den Beginn der Bundesliga verhindert hätte wurde die Bundesliga aufgestockt um dies zu umgehen.
Leider findet man darüber wenige Quelllen, hatte mal Glück das ich das im Hamburger MoPo Archiv vor paar Jahren gefunden habe, als ich über den damaligen Hertha-Prozess was gesucht habe.

@BM
1. Wurden nicht Bielefeld in dieser Saison 2 Punkte abgezogen, weil sie Gelder aus dem Liquiditätsfond der DFL erhalten haben?

Ja und Nein. Ja es wurden des wegen Punkte abgezogen. Nein keine 2 sondern 3. 😉

2. Welches Volumen hat der Fond der DFL?

10 Millionen

3. Welche Mittel werden maximal pro Verein der 1. Liga zur Verfügung gestellt?

Zwei Monatsgehältern des Personalaufwands
(gilt auch für die 2.Bundesliga Vereine)


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 11:35  |  20975

So isses hurdiegerdie.

Meine Begeisterung für den FC Barcelona ist aus den von dir genannten Gründen echt und keine Heuchelei. Ob Barca dann im Finale der CL antreten muss gegen ManU oder Schlacke 04 interessiert mich da nur nachrangig. :mrgreen:


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 11:38  |  20976

Danke Dan,
wir haben letzten Freitag im Landgasthaus nicht die Adressen und Telefonummern getauscht.
Könnten wir dies über die Blogväter hier machen?


LarsNSB
5. Mai 2011 um 11:44  |  20977

Ach naja, Träumen darf man ja ma wohl. Glaube jedoch nicht, dass Dortmund diese Saison bestätigen kann. Aber das Hauptziel für Hertha lautet nächste Saison auch für mich als Superoptimisten: Klassenerhalt und so schnell wie möglich 40 Punkte erreichen…


bärlin
5. Mai 2011 um 11:50  |  20978

Nochmal zu den Pfiffen gegen den EHC. Ich persönlich halte mich da zurück, habe aber keinerlei Mitleid gegenüber dem EHC und seinen ‚Fans‘. Unsportlichkeit ist bei denen leider Programm. Ewig gestrige, die die letzten sind, die sowas wie Lokalpatriotismus pflegen und sich weigern, Berlin als ein ganzes zu sehen. Siehe auch Union und das Einweihungsspiel der ’neuen‘ Försterei…die offene Freude über Herthas Abstieg, Neiddebatten etc….


hurdiegerdie
5. Mai 2011 um 11:55  |  20979

Man könnte auch sagen, wir finden Barcelona netter, weil sie schönen Fussball spielen, dies jedoch mit 450 Mio Schulden. Ob sie all diese Spieler halten könnten, wenn sie halbwegs schuldenfrei wirtschaften müssten?

http://www.goal.com/de/news/838/spanien/2010/07/27/2044449/barcelona-dr%C3%BCcken-442-millionen-euro-schulden

Reichlich viel Heuchelei bei Barcelona dabei, finde ich.


5. Mai 2011 um 12:06  |  20980

na klar, ihr habt alle Recht-und könnt Euer Wissen streicheln- ist mir wurscht- ich erhöhe: sehr viel Heuchelei. Wer allen Ernstes an Verschwörungstheorien ( Schiris benachteiligen systematisch Hertha) bastelt,-sollte auch mal seine eigene Urteilsfähigkeit überprüfen lernen.
Heuchelei-diese Wort ist doch eigentlich nicht schwer zu verstehen?-Ich habe nicht die Schulden abgestritten-allerdings sollte man alles in Relation setzen..und alles in einen bunten Sack stopfen…
Bis zur Aufstiegsparty…ciao!


Dan
5. Mai 2011 um 12:34  |  20981

@BM

Haste Kontakt mit @Sir Henry, wenn ja dann würde ich ihm hiermit die Erlaubnis geben, meine Handynummer an Dich und exil-schorfheide weiterzuleiten.

Denn Rest können wir dann per SMS abwickeln, denke die B-Väter haben genug an der Backe. 😉


Blauer Montag
5. Mai 2011 um 12:37  |  20982

na klar apollinaris,
das ist doch das Wahre und Schöne im Leben.
Feinde, Freunde und Vereine kannst du dir aussuchen. Die Verwandten dagegen hängen dir dein Leben lang am Hals.


Dan
5. Mai 2011 um 12:53  |  20983

Das neue Zauberwort bei Hertha ?

stabilisieren 🙂

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1149385


Chuk
5. Mai 2011 um 12:54  |  20984

Nur weil Ochs auch mal mit Hertha in Verbindung gebracht wurde. Jetzt ist es fix: Ochs wechselt zu Wolfsburg
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_397569.html


5. Mai 2011 um 13:02  |  20985

Für die Aufstellung ist zu berücksichtigen, dass Babbel mit Friend und Domo plant:

http://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/babbel-macht-aus-gelb-gold/-/7168990/8409908/-/index.html


westend
5. Mai 2011 um 13:06  |  20986

3 Mio. Ablöse für Ochs. Mannomann, die Radkappen lernen nie dazu.


westend
5. Mai 2011 um 13:09  |  20987

@hurdiegerdie: nochmal, die absolute Höhe von Vebindlichkeiten sagt für sich selbst gar nichts aus, sondern nur im Zusammenhang mit anderen Bilanzpositionen bzw. Cash Flow für Zinsen und Tilgung. Auch da spielt Barca ’ne andere Liga.


f.a.y.
5. Mai 2011 um 13:14  |  20988

@Chuk: wollte Magath den nicht im Winter schon zu Schalke holen?

@hurdie: die Frösche sind sicher nicht die alleinigen Urheber der rechten Randale. Das weiss ich schon. Aber für nicht-zu-Hertha-gehende war es halt einfacher alle Frösche zu nennen. Sp speziell war mein Interesse damals nicht, dass ich sämtliche Gruppen und deren Einfluss gekannt hätte. Wollte damit auch nur sagen: so ein Ruf aus der Vergangenheit klebt lange an einem. Für mich war immer klar: bei Hertha sitzen nur Rechte. Passt ja auch mit dem Stadion. Gibt ne Menge Unioner, die ähnlich denken. Stimmt genauso wenig wie die Schalker sind Lügner und am-grünen-Tisch-Gewinner Story stimmt. War mal. Ist nicht mehr. Nicht in dem Masse.


westend
5. Mai 2011 um 13:15  |  20989

@LarsNSB hat’ne gelbe Vergangenheit; das erklärt vieles, Larsi ; )


westend
5. Mai 2011 um 13:20  |  20990

@f.a.y.: Doch: Alle Schalke sind Betrüger, und die Unioner sind alles feige Verräter. Und der KSC einfach super.

Fussball ist so wunderbar einfach.

Dann ist es mir persönlich egal, ob wir angeblich Rechte oder Linke oder Liberalos oder Kommis sind. Denn wie singt es sich so schön in der Kurve:

„Unsere Mannschaft ist überall bekannt,
mehr gehasst als geliebt:
Dit is die Alte Dame HERTHA BSC
und wir holn den Sieg“


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 13:21  |  20991

@westend

Ich behaupte, dass die 3 Mio für Ochs seiner Ausstiegsklausel entsprechen… deswegen habe ich den nie bei uns gesehen, denn selbst bei Ablösefreiheit durch Abstieg wollte der Junge 1,5 bis 2 mio p.a. verdienen…


f.a.y.
5. Mai 2011 um 13:24  |  20992

westend // 5. Mai 2011 um 13:20

@f.a.y.: Doch: Alle Schalke sind Betrüger, und die Unioner sind alles feige Verräter. Und der KSC einfach super.

😀 Geil. Danke!


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 13:24  |  20993

@Dan

Nettes Interview! Aber bei

Schiphorst: «Der Abstieg und das Zweitliga-Jahr spiegeln sich in den Bilanzen wider. Für 2010/11 wird abgerechnet, wenn das Geschäftsjahr zu Ende ist. Dann wird das jeder sehen können, Hertha geht seit Jahren den Weg großer Transparenz.»

musste ich angesichts des letzten Satzes laut los lachen… Meint er die Transparenz einer Milchglasscheibe!? 😉


f.a.y.
5. Mai 2011 um 13:30  |  20994

Das hab ich grade beim Stöbern im kicker gesehen:

Er wartet wie der Trainer gespannt auf das Ja-Wort von Thomas Kraft (22, Tor, Bayern), Babbel führte mehrere Gespräche mit seinem Wunschkandidaten. In der Branche hält sich derweil hartnäckig das Gerücht, Preetz habe einen anderen Keeper favorisiert …

Vielleicht könnten ja @ub und @sto etwas Licht in diese interessanten drei Punkte am Ende des Satzes bringen? Oder hab ich was verpasst?

Link zum kicker


5. Mai 2011 um 13:42  |  20996

Im Kicker heißt es auch, dass ohne Abgang von Domo oder Friend (die auch nicht weg wollen) kein weiterer Stürmer kommen soll…


f.a.y.
5. Mai 2011 um 13:47  |  20997

@tunn: manche Menschen müssen zu ihrem Glück gezwungen werden…


Chuk
5. Mai 2011 um 13:48  |  20998

@ f.a.y.
Ob Magath Ochs schon bei Schalke unbedingt wollte, weiß ich nicht. ???

Das im kicker habe ich auch gelesen … erst hat es mich verwirrt (wie die Beiden sind nicht einer Meinung?), dann aber war ich froh, dass die Zeiten vorbei sind in denen der Manager dem Trainer ein Team zusammenkauft. Ich denke, ihr wißt was und wen ich meine … 😉


LarsNSB
5. Mai 2011 um 13:49  |  20999

@westend Sonntag Aue-Hertha bei mir?

Und sei froh, dass ich mich an meinen Großvater gehalten habe, bei meiner Großmutter wärs ne rot-weiße Vergangenheit und Wichniarek wär mein Lieblingsspieler meiner Nationalmannschaft…. 😉


hurdiegerdie
5. Mai 2011 um 13:59  |  21001

@F.A.Y, @apollinaris,

ich verstehe das nicht. Ich sage weder etwas über rechte Herthafrösche noch über Verschwörungstheorien von Schiedsrichtern.

Alles was ich sage ist, dass man die Dominanz von einigen CL Mannschaften , die durch wunderbare Fussballer und schönen Fussball hervorgerufen wird, eine finanzielle Seite hat, die m.E. keinen fairen Wettbewerb zulässt. Da ist mir Cash-Flow etc. egal. Bei Hertha regt man sich auf, dass sie die Stadionmiete nachzahlen, bei Barca stehen dagegen Kredite von 150 Mio und – m.E. – „merkwürdige“ Grundstücksverkäufe an die Stadt. Ich glaube nicht, @westend, dass Barca eine ausgeglichene Bilanz hat und den Schulden die entsprechenden Gegenwerte gegenüber stehen, sonst hätten sie nicht Kredite aufnehmen wollen und Grundstücke ….. etc.

Damit sage ich nicht, dass mir Real nun sympatischer ist oder, oder, oder.

Bevor ich Manu bewundere, muss ich mich zumindest fragen, ob ich ein solches Modell in der BL oder für Hertha haben möchte.

Will ich das nicht (und ich will es nicht), dann kann ich diese Mannschaften auch nicht bewundern, selbst wenn sie tollen Fussball spielen. Da ist mir dann eine ausgeglichene BL lieber, selbst wenn der Fussball eben nicht so gut ist als dass er an die 4 Spitzenmannschaften der premier league oder die 2 der spanischen Liga heranreicht.


limmetstadthustler
5. Mai 2011 um 14:07  |  21002

Das find ich auch eine ganz interessante Sache, wer könnte der Favorit von MP gewesen sein? Eilhoff? Fromlowitz? Kessler?
Aber ich bin froh, dass sich der Trainer in dieser Thematik durchzusetzen scheint! Vorbei die Zeiten in denen der Manager dem Trainer ein Team zusammenkaufte, welcher damit arbeiten musste und nur wenig Einfluss auf die Kaderzusammenstellung nehmen konnte.


limmetstadthustler
5. Mai 2011 um 14:09  |  21003

@Chuk: da hatte ich wohl den gleichen Gedanken 😉


f.a.y.
5. Mai 2011 um 14:12  |  21004

@hurdie: my sincerest apologies. Die Erkältung vernebelt mein Hirn. Da verwechselt man Kleinmachnow schon mal mit der Schweiz. Es bezog sich nicht auf Dein, sondern auf @pax Kommentar.


Dan
5. Mai 2011 um 14:21  |  21005

@Exil-Schorfheider

Das ist wie @mineiro sicher bestätigen würde, eine Sache des Blickwinkels und dem Verständnis oder Zugeständnis was sind Schulden und wohin gehören sie.

Ich denke, dass was die Mitglieder in den letzten Jahren in bunten Broschüren bekommen ist nahe an der Wahrheit / Realität was die Einnahmen und Ausgaben für eine Saison betrifft. Leider fehlt da eine präzise Aufschlüsserung der Posten oder Fragezeichen im Kopf, warum bei den Ausgaben Jugend und Verwaltung in einem Topf geworfen werden.

Auf der anderen Seite hat Hertha BSC so und soviele Schulden sagen wir mal 33. Mio in denen aber finanztechnisch Vorgriffe auf Einnahmen aus der Zukunft nicht berücksichtig sind.

Also hat Hertha eigentlich nicht mehr Schulden, weil sagen wir mal 9 Mio. Einnahmen aus 2012, 2013 und 2014 schon in der damaligen Schuldentilgung steckten?

Wie bilanziert man das? Sind 3 Millionen die man 2011/2012 einnehmen würde, wenn man sie 2006 nicht schon ausgegeben hätte Schulden am Beginn der Saison und sind am Ende der Saison fiktiv abgearbeitet und eine Summe die auf die Haben-Seite gehört?

Wie rechnet man aus so einem Gebilde die Zinseszinsen der eingesparten Zinskosten durch die Schuldentilgung?

Fragen über Fragen. Die mein Wissen übersteigen und wahrscheinlich nur der Ingo & Co. in seiner Gänze überblicken.

Milchglasscheibe trifft es nicht ganz, eher der Spiegel im Verhörzimmer. Du siehst was sich drin spiegelt, du weißt dahinter ist noch was, aber es gehört nicht zu deinem dir zugeteiltem „Biotop“-Sichtfeld. 😉


Polyvalent
5. Mai 2011 um 14:24  |  21006

Interessantes Interview mit Schiphorst:

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1149385


Dan
5. Mai 2011 um 14:35  |  21007

@hurdiegerdie // 5. Mai 2011 um 13:59

oh oh

„merkwürdige” Grundstücksverkäufe an die Stadt.“

Da wäre ich ganz vorsichtig bezüglich Hertha. Gibste dem @apollinaris eine „Pump-Gun“ zum zurückschießen in die Hand. 🙂

Nochmals Danke Herr Striek.

(War zwar nicht an das Land, aber bestimmt nur ein Berliner Finanzsenator konnte dafür sorgen das ein Sportplatz in Bauland umgewandelt wurde und dann für dicke Marie an die Münchner verkauft werden konnte.)


5. Mai 2011 um 14:49  |  21008

@ Dan
Grundsätzlich sollte man die Rechnungsabgrenzungsposten schon als Verbindlichkeit betrachten. Allerdings eine Verbindlichkeit sich in jedem Bundesliga Jahr sozusagen, von alleine verringert. So betrachtet sind die „Schulden“ zwischen 2008 und 2009 gleichgeblieben(ca. 64,5 Mio). Wie sie per 2010 aussehen, wird man uns Mitte des Jahres verkünden vielleicht auf der MV.
Mit den 8 Mio Deal sollte Hertha bei 60 Mio +x rauskommen.
Die Höhe der Schulden ist aber wirklich relativ da man die Umsätze in Relation stellen muss und welche Sicherheiten dafür vorhanden sind.

Hoffen wir auf Effekte der Fair-Play Regelungen zu Gunsten der Bundesliga und das Hertha in den nächsten 5 Jahren seine Operativen Schulden abbauen kann.

Wenn Herr Babbel und Herr Preetz aufgrund der sportlichen Leistung solange ein Team bilden dürfen, bin ich sogar guter Dinge, dass das klappt.


westend
5. Mai 2011 um 14:51  |  21009

@Exil-Schorfheider: ja, die 3 Mio. sollen sich auf die Ausstiegsklausel beziehen — bei Abstieg wäre er ablösefrei!? Ich glaube aber nicht, dass FFM absteigt, also sind die 3 Mio. fällig. Teile voll und ganz Deine Meinung, dass Ochs nie und nimmer 3 Mio. wert ist. Die Radkappen haben’s ja…

Aber frei nach der roten Schnarchnase anno ’89(Vorsicht, Kalauer): „Den VW in seinem Lauf halten weder OCHS noch Esel auf“ (ist das jetzt ’ne BILD-Schlagzeile?).


dstolpe
5. Mai 2011 um 14:57  |  21010

Gequält jault sie auf, @westend, die GSWK (ganz schlechte Witze Kasse), und schreit fordernd nach Einzahlung von nicht weniger als 1,00 Euro – oder alternativ einen koffeinhaltiges Heißgetränk für ein bis zwei Blogpappies nach Wahl :mrgreen:


5. Mai 2011 um 14:58  |  21011

@limmetstadthusten

Das find ich auch eine ganz interessante Sache, wer könnte der Favorit von MP gewesen sein? Eilhoff? Fromlowitz? Kessler?
Aber ich bin froh, dass sich der Trainer in dieser Thematik durchzusetzen scheint! Vorbei die Zeiten in denen der Manager dem Trainer ein Team zusammenkaufte, welcher damit arbeiten musste und nur wenig Einfluss auf die Kaderzusammenstellung nehmen konnte.

Könnte sich um Nico Pellatz handeln. Ex-Herthaner mit entsprechendem Lokalkolorit und angeblich vorliegendem Angebot (Kontaktaufnahme)


Dan
5. Mai 2011 um 15:03  |  21012

@Tunnfish

Wie ich sehe biste ein Verfechter der „Dr. Karl Heinz Küting“-These ;).

Also von 60 Millionen wird man auf MV sicher nichts hören. Um die 35 Mio – 38 Mio nach Tricks erwarte ich.


sunny1703
5. Mai 2011 um 15:06  |  21013

Kaum noch Anspannung in mir,ich hoffe die Mannschaft hat mehr,ansonsten wird es nichts mit der 2.Ligameisterschaft. Auch wenn ich sie für eher nebensächlich halte,es geht darum den Wettbewerb nicht zu verzerren.

Die hier genannten Antipathien gegenüber einigen Vereinen gehören und das weiß ich spätestens seit einer ICE Fahr nach Duisburg dazu. Ich wusste nicht,wer nicht alles noch Freund und Feind ist. So viel Änderungen hat es seit den Zeiten eines Pepe Mager scheinbar doch nicht gegeben,nur die Züge sind moderner geworden, Die richtige Toilettenbenutzung ist auch heute noch ein Problem.

Ich weiß nicht@pax wie viele Ausäwrtsfahrten Du früher gemacht hast,bei mir waren es schon diverse und ich kann Dir nur so viel sagen, das was sich damals abspielte,war selbst für mich als Endteenis bzw Anfangstwen so peinlich,dass ich damals auch wegen denen zu Blau Weiß gewechselt bin.
Ob die dafür verantwortliche Gruppe nun a oder b hieß ist lang wie breit.
Wer heute das Glück mit der S Bahn vom Stadion zurück zu fahren und das besoffene Westberlin Westberlin Gegröhle von so genannten Fans sich anhört,wer dasPfeifen im Stadion bei Ergebnissen von Union oder den Tedybären mitbekommt,schämt sich …fast.wenn es nicht nur Fußball wäre. Bevor ich mich hier über irgendwelche Unsitten bei anderen vereinen ablasse,schaue ich mir erstmal die reichlichen Peinlichkeiten in meinem eigenen Verein an.

Die Geschichte Herthas ist keine die zu irgendetwas wie stolz hinreißen lässt. Gemeinsam mit s 04 sind wir DER Skandalverein in Deutschland.
Hätte nicht vor wenigen Jahren das Präsidium ,übrigens damals noch mit Hoeness als Manager eine Änderung in der gesamten Vereinspolitik beschlossen wäre ich diesem Verein niemals beigetreten.
Und sollte nicht der Konsolidisierungskurs fortgesetzt werden,trete ich auch wieder aus,denn ich halte es da mit @hurdie ,mir sind diese ganzen kapitalistischen Ausuferungen im Profifußball zu viel geworden.
Doch als erstes werde ich dabei meinen eigenen Verein beachten und nicht S 04, Real Madrid oder Manchester United.
Und lieber @Dan,ich bin von diesem Verein genau wie viele andere Berliner in den letzten 50 Jahren oft genug verarscht worden, da schalte ich bei dem runterbeten von Schiller und Co ein wenig auf Durchzug,vielleicht zu Unrecht,aber ich habe keine Lust auf weitere Enttäuschungen.
Am Ende steht für mich das was dabei wirklich rauskommt,der Weg der letzten Jahre scheint aber stimmiger zu sein.
Noch was zu den anderen Vereinen,ich habe schon lange nichts mehr gegen Schalke. Ich war damals beim Pokalspiel gegen S 04 dabei, doch das ist lange her und wer nicht verzeihen kann,hat es schwer im Leben.
Den Müll den S 04 macht haben doch andere Vereine in deutschand bei näherer Betrachtung auch gemacht nur die werden vielleicht aus anderen Gründen ja lieber von uns bejubelt.
Sich zu irgendwelchen Verschwörungstheorien zu äußern ist sinnlos. Oder wusstet ihr nicht,dass Hertha vom DFB unterstützt aufsteigen musste,weil sonst die Bundesregierung Ärger gemacht hätte.Eine Bundeshauptstadt ohne Bundesligaverein!
Mumpitz……
Wenn es nach mir ginge würde ich zum einen die ganze Saison dem Kalenderjahr anpassen und vor allem die CL wieder abschaffen und den guten alten Meisterwettbewerb einführen.
Die Einführung der CL,dazu groteske Lizensierungsverfahren schaffen eine Mehrklassengesellschaft übrigens nicht nur bei den genannten Vereinen. Auch in kleineren Ländern gibt es diese Problematik zu beobachten. Hier gibt es nur die Hoffnung auf wirklich harte Lizensierungsverfahren europaweit .Und was machen wir mit 50+1? Solange die Hopps und Bayers dieser Welt mitspielen können,ist sie eine Farce.
Jedenfalls ist es vom Schuldenmachen wirklich wie @hurdie schrieb Wurscht wer im Endspiel steht.Sportlich steht mir das System Barca allerdings näher. Übrigens @hurdie Dein Beitrag zu S 04 ist von 2009 also nicht mehr ganz aktuell.

Zur T Position,ich bin gespannt wer da kommt,aber bitte Babbel und Co verlasst Euch nicht wieder auf die Aussagen von Herrn Fiedler.

Flasche leer 🙂

lg sunny


Sir Henry
5. Mai 2011 um 15:08  |  21014

@dstolpe

Also ich finde, wir sollten für alle Kraftausdrücke, Kraftbilder, Kraftassoziationen und sämtliche Wortspiele mit Kraft ebenfalls Beiträge für die SWK einfordern.

Wir dehnen diesen Erlass aus auf sämtliche Berliner Zeitungen. Da die Kollegen hier ja eh mitlesen, brauchen wir das auch nicht mal extra bekanntzugeben.

Sollte der Kraftmeier tatsächlich ab Juli in Berlin seine Zelte aufschlagen, sind die Blogpartys für die kommenden Jahre durchfinanziert.


hurdiegerdie
5. Mai 2011 um 15:09  |  21015

@dan auch damit habe ich kein Problem, weil ich niemals behaupten würde, bei Hertha lief alles korrekt. Ich wehre mich nur dagegen, dass nun bei Barca alles gut ist, nur weil sie tollen Fussball spielen. Sie können ihn nur spielen, weil bei ihnen bestimmtes Finanzgebaren eher möglich ist als bei den (meisten) deutschen Bundesligamannschaften, wo wir wohl mit das strengste Lizensierungsverfahren haben.


Corran
5. Mai 2011 um 15:16  |  21017

@dstolpe + ubremer: wo ist der Artikel von vorhin hin über den Besuch vom ungarischen Präsi?


dstolpe
5. Mai 2011 um 15:17  |  21018

@Sir
Antrag angenommen! Kraft meines Amtes als Blogpappi bevollmächtige ich dich, trotz des im vorletzten Absatz deines Posts angeführten Argumentes, kräftig nach allen Verstößen gegen das hiermit in Kraft getretene Kraft-Gesetz zu forsten. Kraft!, äh, Prost!


Exil-Schorfheider
5. Mai 2011 um 15:18  |  21019

@Dan und Tunnfish

Der Acht-Mio-Deal soll doch aber die Schulden von jetzt 39 auf 31 Mio reduzieren, weil doch die Bilanzierungsregeln wieder verschärft werden, oder nicht?

@tunnfish

Würde auch auf Pellatz tippen, aber einen völligen No-Name(in Bezug auf BL-Einsätze) für die BL holen, traue ich dem Preetz nun auch wieder nicht zu. Da wird er wohl eher Sippel, Fromlowitz, Eilhoff, Tremmel oder einen anderen im Sinn gehabt haben…

@westend

Vorsicht vor solchen schlechten Witzen. Da reagieren beide Blogpappies prompt. Durfte letzten Freitag beim Treffen direkt mal 0,20€ einzahlen, weil ubremer´s Alter auf´s Korn nahm…. 😉 Hut ab, dass Du es gleich auf 1,00€ brachtest!


Sir Henry
5. Mai 2011 um 15:22  |  21020

@e-Schorf

Ja, da wurde der gute @ubremer plötzlich ganz schmallippig. Dabei hattest Du doch nur die Wahrheit gesagt.


westend
5. Mai 2011 um 15:37  |  21023

@ds und ub: geht klar, habe die Folgekosten des Kalauers schon eingeplant… ; )


5. Mai 2011 um 16:11  |  21030

@ Dan
Kütings These ist naheliegend, schließlich wurden Einahmen der Zukunft heute schon ausgegeben. Ist also sowas wie ein zinsloser Kredit. Als wenn ich heute schon die Mieteinnahmen meiner Immobilie für ein schönes Hobby ausgegeben habe. Entsprechend habe ich die Verpflichtung die Mietsache für die Zeit bereitzuhalten und kann das Geld nicht nocheinmal ausgeben.
Von daher ist Küting Argumentation schlüssig. Nur dass es für Hertha im Falle einer Insolvenz wahrscheinlich andere Effekte hätte als Schulden bei der Bank, dafür müßte man aber die Verträge kennen.

@E-schorf
Das würde ich mir in der Bilanz dann gerne mal etwas genauer ansehen wollen, wo die 8 Mio da da stehen und gebucht sind. Sind ja schließlich nicht geschenkt.
Und was mit Anleihen und Genussrechten passiert ist.
Schade dass die Bilanz immer erst so spät im Netz steht. Oder hat jemand die Bilanz von 2009/2010 irgendwo im Netz gesehen? Beim Bundesanzeiger finde ich noch nichts.


Dan
5. Mai 2011 um 16:11  |  21031

Exil-Schorfheider // 5. Mai 2011 um 15:18

Soweit ich weiß ja. Vielleicht hätte „vor“ Tricks den Nagel besser getroffen. 😉

Pellatz ist ehemaliger Hertha-Junior und ich dachte damals der kann es in Bremen schaffen. Nach der holländischen Version von Goal.com, sollte es sich aber um ein Vertragsangebot als Nr. 2 handeln. Pellatz hat wohl auch noch Vertrag bei Den Haag.
—-

@hurdiegerdie
Das habe ich schon mitbekommen. Gebe aber zu das mir dieses Barca, Real, ManU-Schulden Gedöns am Allerwertesten vorbeigeht.

Ich warte nun schon seit bestimmt 10 Jahren, dass diese Blase (vorallem in Italien) doch irgendwann platzen muss, dass ist scheinbar nicht gewollt. Also muss ich als Fan von einem „namenlosen / kreditunwürdigen“ Verein kleinere Brötchen backen. Ich bin der Letzte der sich über eine dauerhafte Berliner Graue Maus in der BULI aufregt, wenn die ausgereizten finanziellen Rahmenbedingung nichts anderes hergeben.
„Schuldenabbau vor Titeln“ ist ja kein Phrase sondern eine Einstellung. Die natürlich durch fünf Heimspielsiege im Pokal gerne „widerlegt“ werden kann.

@sunny
Mensch, ist doch schönes Wetter draussen.

Tja wer sich in 50 Jahren mehrfach vom Verein verarschen lässt und trotzdem temporär zurück findet muss ein Maso sein oder doch Liebe.

Mir auch Wurscht. Ich kenne die Hinterzimmer-Klüngeleien der 70 / 80 bis in die Anfänge der 90er und kann daher sagen, obwohl wir einen hohen Schuldenstand haben, gefällt mir das Krisenmanagement der heutigen Hertha besser als je zuvor. Ist aber meine Auffassung, die man nicht teilen muss. Daran kann man aber auch sehen, wie schlimm es früher gewesen ist.


sunny1703
5. Mai 2011 um 16:38  |  21041

@Dan, eben wegen des Wetters schreibe ich jetzt weniger 🙂
Na bei Blau Weiß habe ich dann die nächste Finanzverarschung erlebt. Lenin sagte mal Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nun bin ich nicht Lenin und richtige Kontrolle ist bei Hertha schwer möglich,eine gewisse gesunde Vorsicht aber angebracht.
Ansonsten stimme ich Dir zu, die ganze Philosophie des Vereins ist eine andere,viel angenehmer wirkende.

lg sunny


Dan
5. Mai 2011 um 16:41  |  21043

@Tunnfish

Ich habe da wirklich keine Ahnung und Deine Argumentation ist schlüssig, aber ich denke auch, wenn einer behauptet, dass das Ausgeben einer Vorleistung „lediglich“ zu Mindereinnahmen im jeweiligen Geschäftsjahr führen, könnte ich damit logisch leben.

Zum Problem wird es doch erst, wenn man diese Mindereinnahmen nicht auffangen kann.

Also laienhaft ausgedrückt, heute kriege ich 25 Mio dafür muss ich aber daran denken die nächsten Jahre statt 41 Mio nur 38 Mio jährlich auszugeben.
Das Risiko der Insolvenz bei Wohnung und Fussball hat der, der in Vorleistung gegangen ist.

Dafür bekommt er aber auch ein günstiges Angebot oder würdeste 5 Jahre Miete im vorauszahlen für den gleichen monatlichen Grundpreis. 😉 Muss sich doch schon lohnen.

Damit schließe ich aber für mich das Thema, weil ich mich da garnicht einarbeiten will um davon Ahnung zu haben.


dstolpe
5. Mai 2011 um 17:11  |  21045

@sunny
Wo Wladimir Iljitsch ins Spiel kommt, muss ich kurz einhaken und den Klugscheißermodus aktivieren. 😉 Besagtes „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ wird ihm fälschlicherweise zugeschrieben. Zwar mochte Lenin den allgemeingültigen, jedoch nicht von ihm stammenden russischen Spruch „Dowjerai, no prowjerai“, was so viel heißt wie „Vertraue, aber prüfe nach“. Von Lenin selbst stammt nur seine „Losung für den marxistischen Arbeiter“: „Nicht aufs Wort glauben, sondern aufs Strengste prüfen.“ *klugscheißmodus off*


Sir Henry
5. Mai 2011 um 17:21  |  21048

@dstolpe

Lernst Du das in Deinem Russischunterricht?


dstolpe
5. Mai 2011 um 17:25  |  21049

@sir
Njet. Für den habe ich momentan eh kaum Zeit. So was ist aber Grundwissen für jeden einigermaßen (oder in meinem Fall: sehr) am Leben und Wirken sowjetischer Machthaber interessierten Menschen. Frag(t) nicht, warum und wieso, aber obwohl sie kaum besser waren als so mancher Machthaber hierzulande, finde ich Lenin und Stalin schon seit Schulzeiten spannend und habe ne Menge über die beiden gelesen. . .


pax.klm
5. Mai 2011 um 17:25  |  21050

Sir Henry
5. Mai 2011 um 17:38  |  21052

@dstolpe

Panimajesch. Die Anekdote ist hoch interessant. Ich finde es immer interessant, wenn scheinbar unverrückbare Wahrheiten geschleift werden. Auch wenn man selber die eine oder andere Kröte schlucken muss.

Ich nehme an, Du hast auch eine gute Quellenangabe für Deine Aussage?

Ach, noch was. Finde die Beschreibung „kaum besser als so mancher Machthaber hierzulande“ für zwei der größten Schlächter der Weltgeschichte angenehm zutreffend.


Sir Henry
5. Mai 2011 um 17:39  |  21053

Quatsch, panimaju musses heißen.

Ist schon etwas her. Ich schäme mich trotzdem.


pax.klm
5. Mai 2011 um 17:45  |  21054

Hallo sunny, Du schreibst > Ich weiß nicht@pax wie viele Ausäwrtsfahrten Du früher gemacht hast,bei mir waren es schon diverse und ich kann Dir nur so viel sagen, das was sich damals abspielte,war selbst für mich als Endteenis bzw Anfangstwen so peinlich,dass ich damals auch wegen denen zu Blau Weiß gewechselt bin.
Ob die dafür verantwortliche Gruppe nun a oder b hieß ist lang wie breit. <

Lol so oft war es dann auch nicht, dass mit den Auswärtsfahrten, bin aber bis auf einmal dann mit dem Auto mitgefahren, ggf selber mit dem Auto gefahren…, auch weil die Bahnfahrten im im Transit
/ Interzonenverkehr kräftig verschrien waren!

Finde den Gedanken darüber WER die Randale machte aber schon sehr wichtig.
Der Aufschrei darüber dass die Ostkurve für die knapp 100 Platzstürmer gegen den FCN komplett bestraft wurde, der war doch auch nicht zu überhören?
Oder war das auch egal wer es war, somit alle gleich behandelt wurden?
Wenn bei einer politischen Demo ein Block Randale macht und es dann heißt DIE Demonstranten, die Linken, machst Du da auch mit?
Ich denke nicht, dann aber auch die Differenzierung "historisch" gesehen!


pax.klm
5. Mai 2011 um 17:51  |  21055

Nur mal so am Rande zu den Meldungen über die Ausschreitungen der Hertha-Fans am Wasser-Klops.
Heute wurde im Radio berichtet, dass mehrere Zivilpolizisten im Rahmen der Mai-Demos u. der Krawalle Anzeige gegen uniformierte Kollegen tätigten, da sie von diesen grundlos angegriffen wurden und geschlagen wurden, obwohl sie (verdeckt) im Einsatz waren!
Dies läßt „die Ausschreitungen“ der Hertha-Fans vielleicht auch in einem anderen Licht erscheinen!


ubremer
ubremer
5. Mai 2011 um 17:57  |  21057

@Tunnfish und @Dan,

Kütings These ist naheliegend . . . Kütings Argumentation ist schlüssig

diese Diskussion können wir uns hier komplett schenken. Dahinter steht ein seit über zehn Jahren unter VWLern und BWLern und Steuerexperten ausgetragene philosophischer Grundsatz-Streit, ob man ein Unternehmen nach deutschem Handelsrecht analysiert oder etwa nach anglo-amerikanischen. Das ist beides gleich richtig und gleich falsch. Hertha und Küting haben sich in dieser Angelegenheit schon vor Gericht getroffen. In der Fußballer-Sprache würde ich sagen: Dort ist es 3:3 ausgegangen.

Die Entscheidung, wie man eine Aktiengesellschaft abrechnet, liegt beim Unternehmen. Nur muss das einmal gewählte Verfahren in den Folgejahren beibehalten werden, um die Zahlen/Entwicklungen zueinander in Beziehung setzen zu können. Insofern rechnet Herthas Finanzgeschäftsführer Schiller stringent.
Küting zäumt das Bilanz-Pferd anders auf.
Nur macht es keinen Sinn, einzelne Zahlen der einen Rechnungsweise neben einzelne Zahlen der anderen zu stellen. Und zu suggerieren: Die lügen ja. Solange dieser Grundsatz-Streit nicht entschieden ist, kümmert mich das nicht. Ich finde, dass die von Hertha vorgelegten Zahlen genügend Anlaß zum Nachdenken geben . . .
(im übringen kann @Mineiro das alles viel besser erklären 😉 )


Sir Henry
5. Mai 2011 um 19:05  |  21065

Wikipedia hätte ich ja nicht über den Weg getraut, aber deren Quelle wiederum ist Die Zeit. Die sind natürlich Experten, wenn es um Despoten geht.


sunny1703
5. Mai 2011 um 19:30  |  21068

@dstolpe
Die Welt lebt von aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten. Man kann dabei sogar glücklich sein,wenn der Sinn gleich bleibt wie bei gesagtem Lenin Spruch. Geschrieben gibt es nur „Nicht aufs Wort glauben,aufs strengste prüfen,das ist die Losung des Herthafans . Damit kann ich auch leben 🙂
Dagegen sind Zitate wie Rosa Lxemburgs Freiheits Zitat,ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen……und auch Adenauers Jeschwätz war nur ein Zitat eines alten Kölner Spruchs.

lg sunny


5. Mai 2011 um 19:43  |  21069

@ubremer
mich interessiert der Streit auch mal NULL.

Mich interessiert wie lange Hertha stricken muss um endlich mal ALLE Jahreseinnahmen auch auf dem eigenen Konto zu haben, um mal vernünftig angreifen zu können.
Wenn alle Zinsen und Abgaben und Gebühren bei Hertha blieben, wäre das wirtschaften viel , viel einfacher.


Exil-Schorfheider
6. Mai 2011 um 11:59  |  21136

@tunnfish

ALLE Jahreseinnahmen werden doch auf dem eigenen Konto gebucht.
Es entstehen nur nie die Gewinne, wie sie jetzt z. B. der FCN erwirtschaftet, um mal eben die Schulden zu halbieren…


6. Mai 2011 um 12:35  |  21140

@Klugsch……orfheider

Du weißt doch genau wie ich das meine und bist doch auch meiner Meinung 😉

Anzeige