Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Erst die Fron, dann der Lohn: Ehe es zum immerhertha-Treffen geht, ehe der Zweitliga-Hit gegen Augsburg gespielt wird, ehe Daniel Rimkus  „Immer dabei. Hertha und Schulle“ singt – Input ist gesucht.  Wer Lust hat, mag eine Hertha-Aufstellung für die Partie am Sonntag gegen den FCA basteln, in der in jedem Fall der Name Pal Dardai in der Startelf auftauchen soll. Gemeint ist aber Input für Montag. Für die Mitgliederversammlung ab 19 Uhr unterm Funkturm.  Da wir uns an dieser Stelle am Sonntag über das letzte Saisonspiel und danach über die Einzelkritik unterhalten werden, ist heute die Gelegenheit, einen Schritt zurückzutreten.

Hertha ist aufgesteigen – und nun? Auf der Mitgliederversammlung gibt es die Chance Fragen los zu werden. Nicht für die Medien, wir sind Gäste, die zuhören dürfen.  Fragen stellen dürfen nur Mitglieder. Aber alle sind da: das Präsidium um Präsident Werner Gegenbauer. Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Bernd Schiphorst. Die Geschäftsführer Michael Preetz und Ingo Schiller (Finanzen).

Was ist mit dem Sportfive-Vertrag?

Um nur ein paar Themen anzutippen:

Zum Sport: So schön das mit Trainer Markus Babbel und den jungen Wilden war, warum haben die Talente in der zweiten Saisonhälfte so viel weniger gespielt als in der ersten? Welche Chance haben die Jungen in der Bundesliga?  Welche Lehren hat die sportliche Leitung aus der Zusammenstellung des Kaders der Abstiegssaison für die neue Bundesliga-Saison gezogen?

Zum Trainer: Der FC Augsburg hat vorzeitig den Vertrag mit Trainer Jos Luhukay von 2012 auf 2013 verlängert. Plant Hertha ähnliches mit Trainer Markus Babbel?

Zur Lizenz:  Welche Bedingung muss Hertha bis zum 1. Juni bei der Deutschen Fußball-Liga erfüllen? Ist das schon geschehen? Warum muss Hertha in diesem und im vorigen Jahr überhaupt Bedingungen erfüllen – 15 Jahre lang ist  der Verein ohne Bedingungen ausgekommen?  Welche Auflagen muss Hertha für die Saison 2011/12 erfüllen?

Zu den Finanzen:  Teilt Schiller, der Geschäftsführer für Finanzen, dem höchsten Vereinsorgan, der Mitgliederversammlung mit, wer die acht Millionen Euro für Hertha ausgelegt hat? Der Schuldenstand im Juni 2010 hat sich auf 36 Millionen Euro belaufen, zum Juni 2011 wird er 39 Millionen betragen – wodurch haben sich die Verbindlichkeiten erhöht? Hat sich der Vertrag mit Sportrechte-Vermarkter Sportfive durch den Abstieg in die Zweite Liga um ein Jahr (dann bis 2019? verlängert?

 

Bitte beliebig erweitern . . . 😉

P.S. Hertha hat mit John Anthony Brooks (18) einen Vier-Jahres-Vertrag als Profi abgeschlossen. Der Innenverteidiger ist gebürtiger Berliner mit amerikanischen Wurzeln. Er besitzt  doppelte Staatsbürgerschaften und spielt seit 2007 für Hertha BSC.

Herthas Mitgliederversammlung am Montag ist . . .

  • ein wichtiger Termin (38%, 116 Stimmen)
  • ein sehr wichtiger Termin (27%, 81 Stimmen)
  • nicht ganz unwichtig (19%, 59 Stimmen)
  • völlig überschätzt (6%, 19 Stimmen)
  • mir egal (6%, 18 Stimmen)
  • langweilig (4%, 12 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 305

Loading ... Loading ...

86
Kommentare

Tunnfisch
13. Mai 2011 um 20:20  |  22118

@ubremer
Die Journalisten dürfen keine Fragen stellen.
Weißt Du denn nicht wo es die Mitgliedsanträge gibt?


Tunnfisch
13. Mai 2011 um 20:21  |  22119

und warum ist Woody Allen getaggt?


ubremer
ubremer
13. Mai 2011 um 20:25  |  22120

@Tunnfish,

wenn ich Mitglieder bei Hertha wäre, könnte ich ja nicht mehr objektiv und unvoreingenommen über Hertha berichten ;-).

Was 1972 bei Woody Allen richtig war „Was Sie schon immer über . . . [mir ist das Thema gerade entfallen] wissen wollten“, kann für Hertha im Jahr 2011 nicht verkehrt sein: zu fragen. Oder?


Petra Woosmann
13. Mai 2011 um 20:31  |  22121

Eine wichtige Frage ist, wie die Trikots für die nächste Saison aussehen werden 😉

Und eine weitere:
Wenn Brooks jetzt eine Profivertrag erhält, wird er dann ausgeliehen oder wird er an die erste Mannschaft herangeführt.

🙂


ubremer
ubremer
13. Mai 2011 um 20:34  |  22122

@Petra,

wie ich es verstanden habe, bleibt das Aufstiegs-Heimtrikot auch das Heim-Trikot für die Bundesliga. Es wird ein neues Auswärtstrikot geben, das ebenfalls wieder Rot sein wird.
Zu Brooks würde ich vorschlagen: Montag den Manager fragen.


Tunnfisch
13. Mai 2011 um 20:36  |  22123

@ubremer, der Filmtitel aus meinem Geburtsjahr ist mir geläufig und ich habe ihn auch mal gesehen, aber mein Gehirn arbeitet nach dem Abendessen immer etwas langsamer.

ZU den Fragen:
Warum konnte man die schicken Ausweichtrikots nicht im Fanshop kaufen?
Warum stimmen die FAns nicht regelmäßig über die neuen Designs der Trikots ab?
Wann plant Hertha schuldenfrei zu sein?
Welches Budget ist für die Jugendarbeit in der neuen Saison geplant?
Wieviele Spieler aus U23 und U19 werden in die Lizenzspielerabteilung übernommen?

Wird demnächst Hertha BSC = Hertha Bavarian Sportclub Berlin heißen?
Tätowiert Babbel das Emblem oder die Fahne Pur auf seine Brust?


Sir Henry
13. Mai 2011 um 20:38  |  22124

@Tunnfisch

Den Goldbroiler kann er sich einstanzen lassen. 😉


ft
13. Mai 2011 um 20:46  |  22125

Ist es wahr, dass Renate Künast Ehrenpräsidentin von HBSC werden möchte ?


ubremer
ubremer
13. Mai 2011 um 20:54  |  22126

@ft,

a) wie kommst Du auf diese Idee?

b) im Anbetracht der Verdienste von Renate Künast um Hertha BSC ist das eine naheliegende Würdigung


Sir Henry
13. Mai 2011 um 20:55  |  22127

Opportunistische Anbiederei!


Tunnfisch
13. Mai 2011 um 21:02  |  22128

@sir
und noch oppositionelle Anbiederei, also politisch und so.


Sir Henry
13. Mai 2011 um 21:09  |  22129

Live-Ticker aus dem derzeit stattfindendem OFC-Treffen: „Kurz und knapp: Ottl kommt, neue Trikots sind geheim und das DFL Problem ist erledigt, war nur ne Vertragsunterschrift. Schönes WE.“

Kommt von einem, der gerade vor Ort ist.


ubremer
ubremer
13. Mai 2011 um 21:11  |  22130

@Sir,

sagt von Hertha wer? Und um welchen Vertrag geht es?


08-15
13. Mai 2011 um 21:18  |  22131

Mich würde, auch wenn es vielleicht etwas rückwärts gewandt scheint, interessieren:

Was hat Hertha BSC aus den vergangenen drei Spielzeiten (inkl. der nun ablaufenden Zweitligasaison) gelernt, das man für die Zukunft nutzbringend verwerten könnte? Sieht man da irgendwelche Zusammenhänge, die zu Fehlern führten und die es künftig zu vermeiden gilt?


driemer
13. Mai 2011 um 21:21  |  22132

Für mich wird die Mitgliederversammlung völlig überschätzt. Sie ist ein gesetzliches Muß und wird auch so gehandhabt. Noch nie habe ich erlebt – bis auf den Babbelauftritt – daß eine Mitgliederversammlung wirkliche und ehrliche Rechenschaft und Visionen an die Mitglieder weitergab. Die einen nutzen sie zur Bettflucht, andere zum Ausschlafen und die nächsten zur Profilierung, die dann immer in der Klospülung des Gehirns landete. Die, die über Jahre das Messer gegen die Fans zwischen den Zähnen trugen, wechselten es für die Mitgliederversammlung gegen eine Wunderkerze. Und deren Funken waren dann meist auch die einzigen, die von der Unendlichkeit der demokratischen Gaukelei kündeten.
Ne, Herthas Mitgliederversammlungen waren für mich die vergangenen 20 Jahre die Lehrstunden für Brot und Spiele, sanktionierte Intrigen und die Verdummungsfähigkeit durch Kartoffelsalat.


Ruepel
13. Mai 2011 um 21:40  |  22133

Mich würde mal interssieren wieso die Ticketpreise für das Freundschaftsspiel gegen Real Madrid so hoch sind ? Bin heute fast vom Hocker gefallen, als ich die Preise gesehen habe. Ich zahle doch nicht 50€ für ein Ticket und das auch noch für den Familienblock ! Von wegen Spiel für die Fans. Ich bin schwer enttäuscht über diese Preise.
Diese hohen Preise haben mich auch übrigens von einem Stadionbesuch abgehalten. Da spiele ich lieber auf der Console Hertha vs. Real 😉


Sir Henry
13. Mai 2011 um 21:47  |  22134

@ubremer

ah, Du Spürnase. Du stellst die richtigen Fragen.

Meine Quelle geht nicht an ihr Mobiltelefon und antwortet nicht auf Textnachrichten. Aber das kennst Du ja. 😉


b. b.
13. Mai 2011 um 22:35  |  22136

@Ruepel, finde die Preise auch happig. Aber Hertha soll auch eine Mille für das Spiel hinlegen und die muss wieder reinkommen. Real hat halt für alle seinen Preis. Hab für Block 29 Reihe 6 € 30 gezahlt. Glaube ist ein Kategoriepreis für „Topspiele“. Und Real ist halt Kategorie I. So wird es dann auch in der Liga sein. Gestaunt habe ich, dass ich im Mitgliederverkauf nur sechs Karten kaufen konnte. Zu Ligaspielen waren es immer 10. (Zur Klarstellung, kaufe die Karten für Freunde, nicht zum dealen!!!) Schade, zur Mitgliederversammlung kann ich nicht gehen. Am Dienstag geht früh mein Flieger. Werde Euch alle vermissen. Freu mich aber erstmal auf So zum Frühschoppen vor dem Spiel.
b. b.


ft
13. Mai 2011 um 22:58  |  22137

Wollt ihr mal was sehen wofür ich sofort n Hunnie hinlegen würde ?

„Dave Gilmour makes a very special guest appearance for Comfortably Numb during Roger Waters performance of The Wall at London’s O2 Arena on 12th May 2011. They were later joined on stage by Nick Mason , marking 30 years since they last performed The Wall in London“

http://www.youtube.com/watch?v=VNRSChj6w4c

Da könnte Real dreimal im Jahr ins Oly kommen,
PF wären mir lieber.


jap_de_mos
13. Mai 2011 um 23:25  |  22138

Zum Thema Brooks würde ich gerne mehr erfahren: Stärken, Schwächen, Perspektive…
Der Kicker hat sich ja für ihre Verhältnisse sehr positiv über ihn geäußert.


fg
14. Mai 2011 um 0:26  |  22139

es hieß doch, das neue trikot ist blau und wird gegen augsburg getragen…(?)


Exil-Schorfheider
14. Mai 2011 um 0:35  |  22140

@fg

Nee, Maria hatte unter der Woche getwittert, dass das neue Trikot erst gegen Real präsentiert wird. Würde auch Sinn machen, dann das neue Auswärts-Trikot zu nehmen, weil Real in weiß spielen würde…

Fände es nur schade, wenn die roten Trikots weichen müssten, denn sie sahen besser aus als das Heimtrikot…


Dan
14. Mai 2011 um 1:06  |  22141

@lieber driemer

Wer ist den Schuld, dass auf Mitgliederversammlungen nichts los? Das liegt doch nicht an der aktuellen Führung, sondern doch ganz klar an den Lemmingen „Mitgliedern“. Endlich die Faulheit abzulegen, das Heft selber in die Hand zunehmen und Lösungen zu erarbeiten sowie dann eine Opposition aufzubauen und mit seiner Stimme zu unterstützen.
Die Gremien sind vom mächtigstem Organ des Vereins gewählt worden sogar mehrfach.

Wenn jemand Schuld ist, dann sind es die, die der Meinung sind, dass es vollkommen verkehrt läuft und nichts tuen. Nur die Hand zu heben und nein zu sagen reicht nicht. Sondern man muss dann Überzeugungsarbeit leisten, Alternativen erarbeiten, Verbündete suchen usw..

Das Problem ist, zur Zeit kann man sich keine goldenen Lorbeeren mit harter Basisarbeit verdienen. Es gilt nur den finanziellen Dreck der letzten Jahre wegzuräumen, damit der Verein wenigstens in der näheren Zukunft ein wenig Luft bekommt.
—— Ende @driemer

Seit der Kastration von Hertha BSC durch Dieter Hoeness bezueglich Machtpotential in den Führungsgremien, als er seine „Handpuppen“ plazierte, ist die Opposition tot.

Obwohl W.Gegenbauer als Aufsichstratvorsitzender Mitschuld an der finanziellen Misere trägt, ist er für mich die Person die „vielleicht“ noch rechtzeitig auf die Bremse trat. Der auf Männerfreundschaften pfiff und aus dem Präsidium die einzige Person war, der intern das entstehende Machtvakuum nach Dieter Hoeness füllen konnte.

Natürlich machte er den Fehler, den sportlichen Überflug unter Favre falsch zu bewerten und zuviel Verantwortung in Favre’s Hände zu legen.

Anders ist am Ende die Aussage von Favre m.E. nicht zu verstehen „D.H. hat Hertha BSC gefehlt.“ Du kannst nicht ein über 10 Jahre agierendes Nervesystem rausreissen und erwarten das alles so weiter läuft wie bisher und zur Tagesordnung übergehen.

Und statt das sich der interne Organismus „Hertha“ langsam und ruhig an das neue Nervensystem gewöhnen konnte und regeneriert, sich aufbaut, schwächte der Virus „Niederlage über Niederlage – Abstiegsplatz“ diesen Prozess.

Am Ende kolabiert er und findet sich im Keller Zweite Liga wieder. W.Gegenbauer wird später sagen / meinen, dass er nie wieder einen derartigen Umgestaltungsprozess unterschätzen wird, mit all seinen kleinen und mittleren Rädchen, Vertrauensbrüchen, falsche Loyalitäten die einem Menschen gehörten der sie installierte und nicht dem Verein den sie vertraten.

Und das ist auch das was @08-15 m.E. sucht. Nicht nur die drei Abgänge führten zum sportlichen Abstieg, nicht nur die Sommer-Transferphase, die Unsicherheit des Trainers usw. sondern auch die Grabenkämpfe in der Umgestaltung hat wertvolle Zeit gekostet. Zeit die vielleicht am Anfang wertvoll gewesen wäre um dem sportlichen Mißerfolg entgegen zu arbeiten. Nach zwei Jahren und sieben Spieltagen war dann „plötzlich“ alles in Frage gestellt, was man sich selber und den Fans als „neues Hertha-Konzept“ verkaufte.

Das Ende kennen wir. Aber ohne Ende gibt es auch keinen Anfang.
Zwar unter enormen Druck, doch vielleicht durch die „Delle“ zusammengewachsen begann das neue Nervensysten von Hertha wie nach einem Reset gut zu arbeiten.

Ob und was sie daraus wirklich für sich gelernt haben, die Verantwortlichen von Hertha BSC, kann ich nicht sagen. Aber ich sehe wie der Verein sich nach aussen präsentiert. Teamwork und niemand schultert die ganze Verantwortung. Und immer steht Hertha BSC im Vordergrund.

Ich glaube sie haben dazu gelernt, aber der Mühlstein der Vergangenheit wird sie noch einige Zeit behindern.

Sorry das es so lang wurde.
—–

P.S.
@driemer das was kein „Angriff“ an Dich, damit wir uns da nicht falsch verstehen. Hoffe einfach nicht das jemand anderer was Gutes tut, tu es selber.


Inari
14. Mai 2011 um 1:52  |  22142


ubremer // 13. Mai 2011 um 20:34
wie ich es verstanden habe, bleibt das Aufstiegs-Heimtrikot auch das Heim-Trikot für die Bundesliga.

Das kann nicht deren Ernst sein! Dieser hässliche Design-Müll, dieser Wachsmalkreidestrich-Zick-Zack-Unfall soll weiter unser Trikot in Liga 1 bleiben?

Ne, dann kriegt Hertha mal wieder keinen Cent von mir, weil ich mir dieses Teil nicht näher als von 50 Meter Distanz anschauen kann ohne mich übergeben zu müssen. Diese Saison waren wir das Team mit dem mit Abstand hässlichsten Trikot. Noch ein Jahr halte ich das nicht aus. Das Tolle Auswärtstrikot können sie ruhig behalten, aber das Heimtrikot MUSS geändert werden.

Danke, gute Nacht! >_<


Chuk
14. Mai 2011 um 7:02  |  22144

Guten Morgen alle zusammen!
Zum Thema Trikot: Es wird ja sehr viel vermutet in letzter Zeit. Ich glaube 1) Selbstverständlich wird es ein neues Trikot geben (denn welchen Grund hätte Hertha auf diese Einnahmen verzichten zu wollen?) 2) Wird es wohl nicht gegen Augsburg getragen werden (die neuen Trikots am letzten Spieltag vorzustellen macht adidas, aber nike fährt da ein anderes Konzept – zumindest bei Hertha).
Wie es aussieht ist reine Spekulation, würde mir aber wünschen das (wenn es gegen Real vorgestellt wird) es nicht komplett blau ist, sonder wieder mit Längsstreifen, die Königlichen werden ja wohl Auswärtstrikots besitzen die sie anziehen können. 😉


jap_de_mos
14. Mai 2011 um 8:42  |  22145

Also, das Trikot ist mir ziemlich schnuppe. Finde das aktuelle völlig o.k., schließlich sind wir damit aufgestiegen…


sunny1703
14. Mai 2011 um 9:34  |  22146

Etwas zur MV. Ich halte sie für ziemlich überschätzt. Schuldige,wenn man das so nennen darf, gibt es viele. Man muss aufhören so zu tun als sei Hertha BSC und damit meine ich den Profiverein, eine politische Gruppierung bei der es schon mal zu einem überraschenden Wechsel an der Spitze kommen kann, wie meinetwegen 95 auf dem Bundesparteitag der SPD.
Das ist aber auch so gewollt, vor allem um wirtschaftlich mit mehr Sicherheit arbeiten zu können und nebenbei sichern die „da oben“ ihre Machtposition.
In diesen inneren Zirkel als einfaches Mitglied zu kommen, ist schwerer, als in der DDR Hoenecker abzulösen gewesen wäre.
Allerdings sind die die zur MV gehen, auch meist die Treuen, das ist wie in der Politik, Pflichtbewusste gehen Sonntags zur Kirche und nachher CDU wählen und bei Hertha murren sie, wählen fast alle gar nicht oder dann doch das was die Führung will.
Über Alkohol und ihre mutmachende Wirkung auf der MV möchte ich mich nicht weiter äußern.
Natürlich und da hat @Dan recht, kann man auch bei Hertha was von unten tun. Doch behaupte ich mal, unsere Erfahrungen lieber Dan haben wir nur machen können,weil Hertha zuvor abgestiegen ist.
Ob der Wille zur Mitsprache anhält, ob kleine „basisdemokratischere Strukturen“ in Zukunft möglich sind,sozusagen ein „Mehr Demokratie wagen“ 42 Jahre nach Willy Brandt wird sich zeigen. es würde den Verein interessaner machen,…aber die handelnden Personen auch gefährdeter.
Schade dass die Fragestunde scheinbar nur stattfindet, wenn der Verein sportlich ncht wie gewünscht da steht.
Ich gehe Montag zur MV, werde der Mannschaft ihren verdienten Beifall spenden und ein wenig warten,vielleicht wird @Dan ja der neue Präsident! 🙂

lg sunny


pax.klm
14. Mai 2011 um 9:54  |  22147

Guten Morgen allerseits, scnell noch vor dem Gassigehen in den Wald, gestern Abend das dort abgebrochen, denn es roch überall nach Wildschwein…,
leider ist die Jagd in Deutschland mit Pfeil und Bogen verboten…
zu den Trikots, das Auswärtstrikot in blau-weiß mit Bären wäre für mich ne Option als Heimtrikot, weiß nicht warum Hertha den Bären herschenkt, Union greift das sicher nicht auf , wenn nicht schon lange klar wäre, dass Hertha das Design aufgibt.
Nen Plagiat zu tragen: Kopf schütteln…
Ansonsten , Streifen -traditionell- gerne, so schlecht fand ich das jetzige nun wahrlich nicht…
gab schon schlimmere, vor allem mit rotem Halsband. Aber über Geschmack lässt sich streiten, lieber Inari, nimm doch zum nächsten Spiel ne Kotztüte mit, kannst auch dat Spiel von außerhalb des Stadions verfolgen, ich meine ja nur wegen der gesundheitlichen Folgen für Dich, biste weit genug weg… 🙂


pax.klm
14. Mai 2011 um 10:31  |  22149

So, es geht in den Garten… arbeiten damit die Zeit bis morgen vergeht…
Noch ein Gedanke zu Ironmaik, der mag als Typ sicher polarisieren…
sollte er allerdings ablösefrei kommen, dann hätte ich so meine Zweifel an der Implantation des Bayern Gens.
Wenn jemand mit seinen Mannschaften 2x absteigt, dann hat er doch nen Absteiger Gen? ! Oder?
Die Zeit bis morgen… man,man,Mann!


Exil-Schorfheider
14. Mai 2011 um 10:48  |  22150

@pax

Da kann mal sehen, wie die Geschmäcker auseinandergehen. Ich mochte das mit dem „roten Halsband“ noch am ehesten, weil der Rest eben schlicht war, dazu das schwarze Auswärtstrikot mit weiß-rotem Brustring. Das sah top aus!

Diese Zick-Zack-Linien schienen wohl der vermeintliche Nike-Trend in der Vorsaison zu sein, am schlimmsten produziert bei den Fischbrötchen aus Bremen im Tannenbaum-Design…

Das, was ubremer sagt, deckt sich mit dem Bericht aus der BILD, den ich neulich hier rein kopiert hatte.


Slaver
14. Mai 2011 um 10:50  |  22151

@pax

Das eine hat mit dem anderen ja nicht zwangsläufig was zu tun …

Schau dir z.B. Andreas Görlitz an. 2x Deutscher Meister, 2x DFB-Pokalsieger, 1x Liga-Pokalsieger (alles Bayern München) und trotzdem 2 Abstiege mitgemacht (1860 und KSC)

Was hat der dann für ein Gen? Das ist doch alles Unsinn. Maximal Bayern-Spielern, die sehr lange bei Bayern aktiv kann man (wenn überhaupt) ein Gen nachsagen. Aber mit Sicherheit nicht, weil jemand 2 Mal abgestiegen ist.


Exil-Schorfheider
14. Mai 2011 um 10:53  |  22152

@all

Ich habe es noch mal rausgesucht… das stand mal bei tm.de:

“Hertha BSC 2011/2012
behält als Nr.1 das “Aufstiegstrikot”(jetziges Heimtrikot)
und bekommt als
Nr.2 komplett blau mit weißen Streifen
Nr.3 komplett weiß mit blauen Streifen
Nr.4 komplett rot (Hose schwarz, Stutzen weiß) ohne Berliner Bär.

Quelle: (Print-)BILD Berlin vom 29.4.11 (leider kein Link verfügbar)”

Nr. 2 würde dann ja Sinn machen im Spiel gegen den Pomadenlachs Ronaldo und seine „Königlichen“…


Tunnfisch
14. Mai 2011 um 10:53  |  22153

Das Trikottheme wird in der Foren immer heiß diskutiert, da kotzt der eine auf das Lieblingstrikot des anderen und der Designfan von vorgerstern würde nicht 2 Cent für das Leibchen von morgen ausgeben.
Deshalb frage ich mich, warum aus Marketing(absatz)gründen die Fans das Trikotdesign nicht regelmäßig „beeinflussen“ dürfen im Rahmen von Mehrheitsentscheidungen.

@Dan,Driemer,Sunny
Die Geschichte mit der Demokratie, der Regierung und der Opposition scheitert doch in der Regel an Ihrer größten Stärke: An Ihrer Vielstimmigkeit und an Ihrer größten Schwäche Faulheit.
Ich bin grundsätzlich Dan’s Meinung halte die Umsetzung in der Realität aber aus o.g. Gründen für schwierig.
Wer will schon die ganze Dreckarbeit erledigen ohne Aussicht auf sicheren Erfolg? Wer hat denn auch die finanziellen Backround für solch eine harte, dauerhafte und teure Basisarbeit? Wie soll man die ganzen Strömungen unter einen Hut bringen?


Inari
14. Mai 2011 um 11:51  |  22154

Alle die ich kenne finden das Trikot potthässlich. Die „befürworter“ die ich kenne, fanden es anfangs potthässlich und haben sich im Laufe der Zeit damit abgefunden.

Dieses Teil kauf ich mir jedenfalls nicht. Bah! Aufstiegstrikot hin oder her, das ist designerischer Durchfall diese Saison gewesen und sieht aus wie von einem 5-Jährigen entworfen.

Schaut euch die unteren beiden Designs hier an. DAS sind gute Trikots! http://hsf.yaxay.de/index.php?module=site&code=show_cat&id_cat=4

Außerdem: Wieso sollte sich jemand das Trikot nächste Saison kaufen, wenn er das diese Saison schon gemacht hat? Hertha sollte ein neues, schickes Trikot herausbringen und dann am Trikotverkauf profitieren.


hertha@berlin
14. Mai 2011 um 12:01  |  22155

@inari,

och nö, die Du da zeigst finde ich aber nun überhaupt nicht schön. eher gar nicht 🙁
Das Trikot aus diesem Jahr verursacht bei mir auch eigentlich keine Übelkeit ..
Die Streifen sollten aus traditionsgemäß bitte bleiben.
Und ich würde es mir nächste Saison auch kaufen 🙂


Exil-Schorfheider
14. Mai 2011 um 12:02  |  22156

@Inari

Diese Entwürfe geistern aber schon seit Jahren durch die Medien, da war LF noch Trainer. Mindestens seit der 08/09-er Saison. Die beiden Trikots danach finde ich persönlich nicht gut, wenn ich auch nicht von potthässlich reden möchte, da ja immer noch das Wappen unseres Vereins drauf ist.
Zu Deinen geposteten Entwürfen wird es wohl nie kommen…


hertha@berlin
14. Mai 2011 um 12:03  |  22157

P.S.
schön, dass ihr Jungs auch gerne über Kleiderfragen diskutiert 🙂


14. Mai 2011 um 12:08  |  22158

ist das Euer Ernst???-ich meine das Trikot-Thema?????????-für mich sehen alle Männer, die kurze Hosen und Strümpfe tragen, gleich aus..allenfalls Neonfarben oder St. Pauli-braun fallen dann noch zusätzlich als Kuriosität auf…
Wer Trikots außerhalb von Fussballplätzen traägt, hat für mich einen kleinen an der Waffel u/o leidet an modischer Ahnungslosigkeit. Stilistisch war der rote Kragenabsatz eine Katastrophe, aber, im Ernst: wer schaut denn dahin??! 😯
Dieses Zick-Zack ist mir z.B. noch nie aufgefallen-da muss man ja direkt davor stehen…um dieses Zeugs wahrzunehmen.
Au weija..sorry für meine Despektierlichkeit..ich habe lange nichts gesagt, aber das Thema hört ja gar nicht mehr auf 😆


pax.klm
14. Mai 2011 um 12:14  |  22159

yoy slaver, hast schon recht, aber dass der Andreas Görlitz überhaupt DAS BAYERN-GEN hat(te) bezweifle ich, denn er hat sich richtig bei Bayern gar nicht durchgesetzt, dh. mehr Spiele in der 2ten, und ansonsten bei Mannschaften wo es nach unten ging…
Okay, das ist vielleicht etwas unfair, denn seine Verletzungen haben seine Karriere sicher sehr negativ beeinflusst…
Über den biolog./ gesell. Wert von Genen, dass wäre mehr als ein Rotweinthema…
Aber lies mal was von Prentice Mulford (1843-1891)


pax.klm
14. Mai 2011 um 12:15  |  22160

Sorry Zahlendreher (1834)


pax.klm
14. Mai 2011 um 12:38  |  22162

Inari // 14. Mai 2011 um 11:51
Mit dem Design der von dir dargestellten Entwürfe kann ich mich durchaus anfreunden, weniger oder besser gar nicht mit der Art Deiner Mißfallensbekundung gegenüber anderen „Entwürfen“, denn Mode ist ein wirklich heikles Thema!


Treat
14. Mai 2011 um 12:44  |  22163

@ubremer:

Zu den Finanzen: Teilt Schiller, der Geschäftsführer für Finanzen, dem höchsten Vereinsorgan, der Mitgliederversammlung mit, wer die acht Millionen Euro für Hertha ausgelegt hat?

Ist das dein Ernst? Du möchtest, dass jemand eine Frage stellt und dabei hofft, dass die Verantwortlichen doch endlich noch vertragsbrüchig werden und den Spender – dessen Anonymität Bestandteil des gültigen Vertrages ist – öffentlich machen? Ist das seriöser Journalismus? Hätte ich von dir in dieser Form nicht erwartet, ganz ehrlich. 🙄

@Dan:

Dan // 14. Mai 2011 um 01:06

Thumbs up!!!! Wenn ich 100 Daumen hätte, würde ich in diesem Moment alle für dich aufrichten – du bringst es dermaßen auf den Punkt! :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


Bolle75
14. Mai 2011 um 12:48  |  22164

Also das letzte Trikot was ich richtig geil fand war das mit der Continentale auf der Brust. Es wird eh immer Geschmackssache bleiben, ich lass mich überraschen.

😉 Ironie an (;
Zur MV: Bin mal gespannt ob es etwas zum Thema Toilettenhäuschen gibt und was aus dem eigenem Stadion wird, bei den bischen Schulden müßte das doch noch locker zu stemmen sein. Außerdem bin ich für Kaugummiverbot, blauen Rasen aus nem Chinesichen Genlabor, Kostenlosen Eintritt und dafür nen Kollektebeutel der während der ersten Halbzeit rumgeht, in der zweiten ausgezählt wird und dann zusammen mit der Zuschauerzahl angesagt wird. Herthinho muss durch eienen echten Bären ersetz werden, Hennes macht es ja vor.

So nun wieder ernsthaft.
Ich komme morgen vorbei, ob alleine, mit meinem Kumpel oder Neffen, oder sogar mit beiden zusammen kann ich noch nicht sagen aber ich habe mir fest vorgenommen die Blogpappis und anderen hier mal Live unter die Lupe zu nehemn.


Inari
14. Mai 2011 um 13:08  |  22165

@pax: Was heute als Mode auf den Laufstegen durchgeht, ist in 99% der Fälle auch nur Müll, die abseits des Catwalks niemand ohne sich zu blamieren tragen würde. Naja Geschmack hin und her, ich kenne wie gesagt niemanden dem das aktuelle Trikot gefällt (anders als bei den Trikots der letzten Jahre). Wenn man weit genug weg ist, sieht man diesen roten (mMn lächerlich-hässlichen) Blitz (?) nicht mehr, dann ist das Trikot halbwegs vorzeigbar. Aber dank der übergroßen weißen zickzack Linien gefällt es mir auch von Weitem nicht. Aus der Nähe Augenkrebsgefahr.

Aber einigen wir uns ruhig auf „Geschmäcker sind verschieden“ und „hoffentlich nächste Saison ein neues Heimtrikot“. Alternativ muss ich mir ggf das Auswärtstrikot kaufen.


ft
14. Mai 2011 um 13:08  |  22166

Fußballstadion und Kleidungstil – paßt das überhaupt zusammen ?

Einerseits Ja, denn die Clubs wollen (müssen) über Merchandasing Zusatzeinnahmen erwirtschaften.
Von Vereinsseite aus gesehen wäre ich auch daran interessiert, das die Leutchen die zu den Spielen kommen sich drollig kostümieren.
Und am besten noch die gesamte Wohnung im Vereinstyle einrichten. ( Denke da auch an ne Hertha BSC Kollektion bei IKEA – weshalb denn nicht ! )

Ich selbst neige eher , gerade wenn es um identifikationsstiftende Symbole (Vereintrikots ect. ) geht, zum Outsiderlook.
Ich wähle zwar auch die Kombination blau-weiß.
Doch dann weiße Hose, blau-weißes van Laak und blaues Sacco. Oder ähnliches passendes. Auf alle Fälle was unsportliches…
Irgendwie muss man ja aus der Masse herausstechen.
🙂


Dan
14. Mai 2011 um 13:21  |  22167

@Bolle75

Du hast vergessen zu erwähnen, dass die Abgabestelle für Motorradhelme auch im Winter geöffnet bleiben muß.

Bei den 00-Häuschen weißte doch, dass aber 50.000 mehr zur Verfügung stehen, weil dann mehr mit Trikot rumlaufen und es dann auch mehr gibt die sich wie @Inari übergeben müssen.
—–

Ich kaufe, dass Trikot doch nicht, weil ich damit einen Designwettbewerb gewinnen will. Ich habe einfach das Glück es mir leisten zu können, so meinen Verein finanziell zu unterstützen. Desweiteren kann ich nach jahrelanger Unterstützung behaupten, bisher wegen dem Design an keinem „Augenkrebs“ erkrankt zu sein. 😉

Mann kann sich zwar mehr Mühe geben, aber sorry irgendwann würde selbst mir bei blau-weiß-längstgestreift die Iddeen ausgehen, wenn ich jedes Jahr den Rahm abschöpfen will.


pax.klm
14. Mai 2011 um 13:27  |  22168

@Inari // 14. Mai 2011 um 13:08
Klar einigen wir uns darauf, wollte ja auch nicht behaupten, dass das jetzige DER Brüller ist…, aber eben : Macht nichts es gibt Schlimeres….

http://www.youtube.com/watch?v=xziYxjCP0Lw&feature=related


pax.klm
14. Mai 2011 um 13:48  |  22169

Sollte eigentlich dieses Lied werden, finde nur das Original nicht:
http://www.youtube.com/watch?v=VOuEetK7FKU


pax.klm
14. Mai 2011 um 13:49  |  22170

… macht nichts, komm wir saufen einen…


Dan
14. Mai 2011 um 14:15  |  22171

@sunny

Natürlich hatten wir als Gruppe Glück, aber hätten wir uns ohne abzeichnenden Abstieg so intensiv Gedanken gemacht? Hätten wir das zu Papier gebracht, wenn Hertha zwischen Platz 10-15 rumgedümpelt wäre.

Ich denke es war eher der Wille zum Neubeginn, aber auch die interne Analyse der Verantwortlichen“ Wie gestalten wir Hertha BSC nach D.H. .
Sowie die von den Verantwortlichen bestätigte Qualität unserer Arbeit.

Man hat uns doch nicht umsonst erzählt, entweder kommen die Leute und wollen ihre Ideen verkaufen oder das Niveau unterscheidet sich wenig von dem Fan-Fragen-Niveau auf der MV. Wenn nach einem Abstieg im Mai die Leute mehr interessiert, dass zuwenige Toiletten offen sind oder man seinen Motorrad-Helm im Winter nicht mehr abgeben kann.

Ich persönlich glaube, wenn sich richtige Fachleuten zum Thema Sport, Finanzen, Marketing und Bildung zusammsetzen, sich bemühen eine Ist-Aufnahme zu machen, zu analysiere und die Optimierung ermitteln und in ein Konzept giessen. Sich dann mit diesem Konzept zwei, drei Gallionsfiguren suchen und sich medial in Stellung bringen und die Führung herausfordern. Dann wird das keine Schlammschlacht um Posten, sondern ein Austausch von dem am Ende der Verein profitiert.

Denn weiterhin bin ich der Meinung, dass im Aufsichtsrat sowie Präsidium einige Platzhalter existieren, die im ersten Wahlgang mit hohen Bogen rausfliegen, wenn sich bei den MV’s Leute mit ausgearbeiteten realistischen Ideen / Konzepten präsentieren würden.
Und nicht „Ich bin Herr xy und schon seit 35 Jahren Mitglied, schon mein Vater nahm mich mit und den schon sein Vater also mein Opa und daher sind wir eine echte Hertha – Familie die mit ganzem Herzen blauweiss ist. bla bla bla.
Solche Leute bekommen dann immer noch über 200 Stimmen von 800 auf der MV.

Ich sitze dann nur da und schüttel den Kopf.

Da mich, wie Du weißt, der Führungsstil nach D.H. nicht stört, sondern ich die handelnen Personen sogar von der ersten Stunde an „unterstützte“ muss ich nicht Präsident werden. Desweiteren würde ich, als rethorische Flachzange in der Öffentlichkeit, auch schwer einen der Platzhalter verdrängen können.

Und das ist dann mein Faulheitsausrede, den Verein in eine bessere Zukunft zuführen. 😉


fechibaby
14. Mai 2011 um 14:28  |  22172

Die eine Millione Euro Antrittsgage für Real Madrid sollte Hertha lieber in neue Spieler investieren statt nur ablösefreie Spieler zu suchen.
Ausserdem ist Real nicht das Maß aller Dinge.
Barca und ManU sind viel besser.
Dieses Spiel werde ich und viele andere Fans boykottieren.


Petra Woosmann
14. Mai 2011 um 14:49  |  22173

Das Spiel gegen Real ist zwar als Bonbon für die echten Fans gedacht, aber ich muss sagen terminlich (Sommerferien = Urlaubszeit) und preislich ist es ein Termin eher für die Leute, die sonst nie ins Stadion gehen, sich aber Real mal ansehen wollen. Sollen sie machen, ich kauf mir kein Ticket sondern lieber was Schönes zum Lesen (z. B. das Buch von der MoPo über Hertha)
:mrgreen:

Das Thema Trikot als Einnahmequelle für den Verein akzeptiere ich schon, aber dieses olle Logo daraf von der DB ist so groß, dass stört mich meist so sehr, dass ich an den Trikots vorbeischleiche und lieber ein anderes Hertha-Shirt aus dem Fanshop trage. Die sind auch für alltags gut geeignet und ohne Bahn-Logo 😉


ubremer
ubremer
14. Mai 2011 um 15:06  |  22174

@fechibaby,

ob Du das Real-Spiel besuchst oder nicht, bleibt natürlich Dir überlassen. Aber von der eine Million Euro Antrittsgage für Real Madrid zahlt Hertha keinen Cent. Die Kosten (und das Risiko) übernimmt The Sports Promoters, eine Tochtergesellschaft von Sportfive. Deshalb ist diese Summe kein Geld, das Hertha stattdessen hätte in etwas anderes investieren können.


Exil-Schorfheider
14. Mai 2011 um 15:17  |  22175

@fechibaby

Heute mal wieder einen guten Tag erwischt?

@Petra

Hm, der Sponsor lässt sich das „große“ Logo nun mal einiges kosten und ich denke, andere Logo´s würden nicht kleiner aussehen, da die DFL auch hier einige Regeln und Richtlinien vorgibt.


Petra Woosmann
14. Mai 2011 um 16:01  |  22176

Ja, ich weiß das mit dem Logo vom Kopf her auch 😉
Aber vom Herzen her ist das anders, da sag ich nö dazu 😆


pax.klm
14. Mai 2011 um 16:42  |  22177

Äußerst spannend der Abstiegskampf.


St1age
14. Mai 2011 um 16:47  |  22178

scheint so, als ob LF es sogar direkt schafft und unsere VW-Freunde nächste Saison versuchen wird die Hertha nachzumachen


ubremer
ubremer
14. Mai 2011 um 16:49  |  22179

@pax und @St1age,

und wer weiß, vielleicht geht für Frankfurt noch was. Ein Eintracht-Törchen in Dortmund – dann würde Wolfsburg direkt absteigen . . .


St1age
14. Mai 2011 um 16:51  |  22180

steht doch schon längst 0:1 in Dortmund und VW MUSS gewinnen um drinnen zu bleiben


ubremer
ubremer
14. Mai 2011 um 16:54  |  22181

@St1age,

hast Recht. Fußball-Wahnsinn!

Wobei bei diesen Resultaten die von einigen gewünschte Verpflichtung von Maik Franz zu Hertha eher in die Ferne rückt.


Sir Henry
14. Mai 2011 um 16:56  |  22182

Na um so besser. 😉


St1age
14. Mai 2011 um 16:58  |  22183

naja…franz kommt doch, wenn die SGE gegen greuther Fürth in der relegation verliert 😀


Chuk
14. Mai 2011 um 17:01  |  22184

VW geht in Führung … 🙁


Chuk
14. Mai 2011 um 17:03  |  22185

BVB 2:1 gegen SGE


St1age
14. Mai 2011 um 17:05  |  22186

hmm…was geht denn da unten ab?…einfach verrückt


Chuk
14. Mai 2011 um 17:06  |  22187

Auf 18,99 ist kein Verlass.


Chuk
14. Mai 2011 um 17:20  |  22188

VW bleibt. 🙁
BMG muss in die Relegation. 😐
SGE steigt ab. 🙂
Franz muss trotzdem nicht kommen. 😉


pax.klm
14. Mai 2011 um 17:20  |  22189

Die müssen sich mit VW gut stellen…


pax.klm
14. Mai 2011 um 17:21  |  22190

@ Chuk dat Kommentarchen samt „Bewertung“ gefällt mir… 😉


St1age
14. Mai 2011 um 17:21  |  22191

Tja..damit ist der weg frei für maik franz^^


pax.klm
14. Mai 2011 um 17:31  |  22192

Schade, hätte es LF gegönnt den abstieg zu verhindern, ich meine direkt, vielleicht klappt es ja im Duell gegen den VfL Bo…..?! Spannendes Saisonende auf alle Fälle…


Freddie1
14. Mai 2011 um 17:43  |  22193

Schade, schade, dass es der „Parkplatz von Berlin“ doch noch geschafft hat. Na ja. Glückwunsch aber an Favre, dass er den direkten Abstieg vermeiden konnte.
Und @fechibaby: ist es dir nicht eigentlich zu blöd, deine sinnlosen Beitäge zu posten und dich regelmäßig lächerlich zu machen? Dass Hertha kein Geld für das Spiel gegen Real in die hand nimmt, ist hier schon ausführlich besprochen worden.


westend
14. Mai 2011 um 17:47  |  22194

Freue mich als ehemaligen Frankfurt-Wirtschaftsfluechtling wahnsinnig, dass diese bloede Eintracht abgestiegen ist.

Und Lulu ballert Funkel zurueck in Liga 2!


Freddie1
14. Mai 2011 um 18:02  |  22195

Das hier zur Trikot-Diskussion:
http://www.youtube.com/watch?v=ji6r7J6L2bk

Falls schon gepostet, sorry


pax.klm
14. Mai 2011 um 18:22  |  22196

Oh Freddie ,schüttel…
oder die sehn aus wie die Verkleidung von Freddy Krüger 😀


St1age
14. Mai 2011 um 18:23  |  22197

mensch sind das hässliche „trikots“…und wie die rumspacken, ähh ich meine tanzen…geht ja gar nicht^^


St1age
14. Mai 2011 um 18:26  |  22198

Zitat sportschau.de:
„Zudem stand auch Nationalverteidiger Arne Friedrich in der Startelf, dem Magath unter der Woche noch zu schwache Nerven für den Abstiegskampf unterstellt hatte.“


fechibaby
14. Mai 2011 um 20:16  |  22203

@ubremer,

das Hertha keinen Cent an Real für dieses überflüssige Freundschaftsspiel zahlen muß, ist sehr gut.
Nun noch Herzliche Glückwünsche an die vielen ehemaligen Herthaspieler in W0lfsburg für den Klassenerhalt. Nach der heute gezeigten Leistung ist er auch hochverdient.


Blauer Montag
14. Mai 2011 um 20:35  |  22204

fechibaby // 14. Mai 2011 um 20:16
…..Nun noch Herzliche Glückwünsche an die vielen ehemaligen Herthaspieler in Wolfsburg für den Klassenerhalt. Nach der heute gezeigten Leistung ist er auch hochverdient.

Herzlichen Glückwunsch @fechibaby. Du hast ein einzigartiges Talent, in wenigen Sätzen ein Statement zu formulieren, welches den Widerspruch vieler Foristen hier provoziert. Aber heute Abend wirst du mir Häme und Spott über die ehemaligen Herthaspieler in Wolfsburg nicht entlocken können. Die hebe ich mir auf für die Duelle in der nächsten Saison.


playberlin
14. Mai 2011 um 20:41  |  22205

Würde mich über @fechibaby gar nicht aufregen. Scheint nur ein armes provokantes Würmchen zu sein, das Aufmerksamkeit erregen und Emotionen hervorrufen möchte. Da ist jedes Wort überflüssig.

Lasst uns lieber auf einen tollen Fußballtag morgen freuen, auf ein ausverkauftes Olympiastadion, ein entspanntes Spielchen, in dem es um nichts mehr geht und auf euphorische und jubelnde Fans, die gemeinsam mit der Mannschaft den verdienten Wiederaufstieg feiern werden…:-)


Inari
14. Mai 2011 um 21:13  |  22211

Schade, ich hätte es Wolfsburg (2. Liga) und Gladbach (direkter Klassenerhalt) gewünscht.


driemer
14. Mai 2011 um 21:51  |  22213

Schade, ich bin wahrlich keine Freund der fechibabyschen Denkmuster, aber einigen scheinen hier ob der Aufregung um die Liedsprecherin Lena und ihrem Breitmaulgorilla die Nerven blank zu liegen.
Oder warum darf der Jung nicht seinen ehemaligen Herthanern zum Klassenerhalt gratulieren? Wegen WoBu?

Nur mal nebenbei, der bei uns mit Schimpf, Schande und befohlenem Spielerboykott vom Hof gejagte Marcelinho, fand in WoBu die Anerkennung, die ihm letztlich bei Hertha versagt blieb. Vielleicht eine Charakterfrage?


driemer
14. Mai 2011 um 22:10  |  22214

@Dan (von 1 Uhr 6),
ich verstehe schon nicht falsch, du kennst mich nicht, ich kenne dich nicht, Also warum sollte ich mich angegriffen fühlen, wenn es um Herthas MV geht. Ginge es um meine Frau, meine Kinder, meine Freunde, dann … aber so.

Was ich etwas moralsäuerlich empfand, ist nur dein Ratschlag im p.s. Aber da gilt auch oben Geschriebenes: Du kennst mich nicht!
Aber vielleicht treffen wir uns ja mal. Für dich dann Rotwein und für mich grünen Tee. Mal sehen, wer wen dann unter den Tisch diskutiert. 😉


Exil-Schorfheider
15. Mai 2011 um 1:36  |  22229

@driemer

Welche Anerkennung meinst Du!? Die, die ihn dann auch aus Wolfsburg flüchten ließ! Ich denke, dass gerade Marcelinho einer der wenigen Spieler ist, die sich in Berlin über genügend Anerkennung nicht beschweren können…


driemer
15. Mai 2011 um 13:52  |  22249

@Exil-Schorfheider,
schade, daß du so wenig weißt. Magath hat Marcello für sein Mittelfeld geholt, um die zusammengekaufte Mannschaft zu führen. Magath sagte damals, daß er ihn gern behalten hätte, aber Marcello wollte einen längeren Vertrag in seiner Heimat annehmen. Das hat ihm Magath aus Dankbarkeit nicht verwehren wollen.
Die Aussagen Magaths kannst du bestimmt nachlesen, denn sie waren öffentlich.

Deinen letzten Satz gebe ich dir zurück. Behalte ihn für dich.


Exil-Schorfheider
15. Mai 2011 um 23:35  |  22301

Lieber driemer,

allein Deine Kernaussage „Magath hat Marcello geholt“ ist sowas von falsch, dass ich gar nicht weiter reden wollen würde.
Aber, nur um Dich ein wenig zu korrigieren, bevor Der Glückliche Geschäftsführer in Wolfsburg wurde, hat Marcelinho bereits eine Halbserie unter Klaus Augenthaler gespielt.

Mehr habe ich nicht zu sagen!

Anzeige