Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Sonntag, 15.5.2011

Danke

(ub) – Hertha gewinnt das Saisonfinale gegen den FC Augsburg mit 2:1 und steigt in die Bundesliga auf – entgegen der sonstigen Gepflogenheit will ich mich nicht mit Einzelkritiken, Passquoten und gewonnenen Zweikämpfen aufhalten. Die Noten sind an diesem Nachmittag mit 77.116 Zuschauern geschenkt. Der Vollständigkeit halber gibt es Herthas letztes Saisontor, den Foulelfmeter von Levan Kobiashvili, als Dokument (Fotos: ub). Für mich war es ein Nachmittag der Emotionen.

Mit dem Schalk von Christian Lell und Pierre-Michel Lasogga. Das Duo wollte  partout nicht auf die reguläre Ehrenrunde mit der Zweitliga-Meisterschale im Schritttempo und freundlichem Winken ins Publikum gehen. Während die blau-weiße Feiergruppe etwas unentschieden vor der Bank standen, schnappten sich  Lell und Lasogga die 8,5 Kilo schwere Felge und spurteten Richtung Ostkurve – prompt kam Bewegung in die Party.

Dann waren da die großen Augen der Tochter von Ronny und des Sohnes von Raffael, als die Papas mit den Fünf-Litern-Biergläsern vor der Ostkurve hantierten, die Spieler waren schon klatschnass von anderweitigen Bierduschen.

Beide Kinder fragten Raffael, warum das Bier denn nicht getrunken würde. Raffael stellte sich in der Mixedzone gern zum Foto, aber Raffael jr. war selbst mit dem Zauberwort „für den Blog immerhertha“ nicht dazu zu bewegen, in die Kamera zu schauen.

Es war schön, einen ehemaligen Profi wie Nando Rafael wiederzusehen. Der Toptorjäger des FCA (14 Saisontore) musste allerdings wegen einer Leistenverletzung im Olympiastadion pausieren. War aber gut drauf und freut sich auf die erste Bundesliga-Saison der Schwaben.

Es war kurios, eine Pressekonferenz zu erleben, die, kaum hatte sie begonnen, von einem Pulk lautstarker Hertha-Spieler gestürmt wurde. Hubnik, Lustenberger, jeder, der da war, war mit einer geöffneten Champagner-Flasche ausgerüstet, die johlend über Trainer Markus Babbel, Jos Luhukay und Mediendirektor Peter Bohmbach entleert wurde. Daraufhin gab der Augsburger Trainer sein Statement im Stehen ab. „Mit der nassen Hose setze ich mich nicht hin. Aber ich will kein Statement zum Spiel abgeben, sondern gratuliere Hertha BSC. Markus Babbel hat das sehr gut gemacht. Der Druck war enorm. Aber Hertha ist verdient Meister geworden und verdient aufgestiegen.“

Nach 372 Tagen ist Hertha wieder erstklassig

Es war bewegend, Datcheffe zu sehen. Ein echter Hertha-Fan mit ganz schwerem Schicksal. Davon wissen Trainer und Mannschaft seit längerem. Und haben Datcheffe für die letzte halbe Stunde der Saison auf den Stuhl direkt neben Markus Babbel eingeladen.   Schulter an Schulter erlebte Datcheffe die Schlußminuten – und wurde nach dem Abpfiff vom Trainer in die Arme geschlossen. Wunderbar.

Danke an Euch für diese gemeinsame Saison im Blog. Danke für den sehr netten Vormittag mit dem ersten immerhertha-Treffen. Genießen wir unser Leben.

P.S. Bei der Clickshow sind bis zu drei Antworten möglich

Wer war der Jubel-Meister von Hertha vor der Ostkurve?

  • Patrick Ebert (40%, 189 Stimmen)
  • Christian Lell (17%, 82 Stimmen)
  • Fabian Lustenberger (9%, 42 Stimmen)
  • Andre Mijatovic (7%, 33 Stimmen)
  • Pal Dardai (5%, 22 Stimmen)
  • Roman Hubnik (4%, 20 Stimmen)
  • Maikel Aerts (4%, 18 Stimmen)
  • Markus Babbel (4%, 18 Stimmen)
  • Raffael (3%, 14 Stimmen)
  • Adrian Ramos (2%, 10 Stimmen)
  • Ronny (1%, 7 Stimmen)
  • Nikita Rukavytsya (1%, 7 Stimmen)
  • Michael Preetz (1%, 7 Stimmen)
  • Levan Kobiashvili (0%, 1 Stimmen)
  • Rob Friend (0%, 1 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 262

Loading ... Loading ...

 


40
Kommentare

Matzelinho
15. Mai 2011 um 18:48  |  22277

ERSTEEEEER


backstreets29
15. Mai 2011 um 18:54  |  22279

Sehr schön….so muss eine Saison enden…


Freddie1
15. Mai 2011 um 18:59  |  22280

Jau, hat sich gelohnt.
Noch mal meine Frage: ist etwas über die verletzung Ramos´bekannt?


Matzelinho
15. Mai 2011 um 19:00  |  22281

Der kleine von Frend war der beste.. 😀 😀


ubremer
ubremer
15. Mai 2011 um 19:03  |  22282

Ramos,

nein, keine Neuigkeiten. Er hatte ein bandagiertes linkes Knie, humpelte – und war nichtsdestotrotz auffallend gut drauf. Dem stand der Sinn nach Feiern – und nicht nach Untersuchungen.


Beachcomber
15. Mai 2011 um 19:04  |  22283

Schoen, dass auch das letzte Spiel so prima zur Gesamtsaison passt 🙂

Dem Blog verdanke ich aus der Ferne eine besondere Perspektive der Begegnungen, die ich sehr zu schaetzen gelernt habe.

@ub – Danke fuers Feiern mit Emotionen!


Neuköllner
15. Mai 2011 um 19:04  |  22284

Irgendwie fehlt mir Lasogga in der Aufzählung.


Bärlin
15. Mai 2011 um 19:11  |  22285

Geschafft! SUPER!!!

Gratulation an die Mannschaft und den ganzen Verein!

Einziger Wehrmutstropfen heute: Das benehmen der Ostkurve gegenüber den augsburger Fans. Das Pfeiffen war heute doch sowas von überflüssig. Der Gipfel war die Verweigerung der Welle, weil sie von den Augsburgen angefangen wurde. Armselig! Die Herr-/Frauschaften in der O-Kurve sollten vielleicht etwas weniger hofiert werden, denen bekommt die viele Aufmerksamkeit anscheinend nicht.

Aber egal. ES IST VOLLBRACHT! Juhuuuu!

Ha Ho He- 1. Liga an der Spree!


15. Mai 2011 um 19:16  |  22286

Was ist das denn für eine Umfrage, „Jubel-Meister“? Das hat Blöd-Niveau.


Freddie1
15. Mai 2011 um 19:18  |  22287

@ubremer: danke für Info.
Euch einen schönen investigativen Abend zwischen all den Feiernden.
Und nochmal danke für den netten Vormittag und überhaupt für euren Blog, der wohl so zu dem besten gehören dürfte, was man so im Internetz finden kann.


mombi
15. Mai 2011 um 20:03  |  22288

Sag mal. Feierbiest Nummer 1 ist ja wohl Lassoga. Starker Auftritt auf der Bühne.


playberlin
15. Mai 2011 um 20:05  |  22289

Ein toller Tag für Berlin und Hertha, super Stimmung im Stadion. Die Stadion sah teilweise aus wie eine einzige Fankurve.

Dennoch muss ich mich @Bärlin anschließen. Selbst ich als langjähriger DK-Besitzer (Ostkurve) muss sagen, dass sich die Harlekins heute nicht von der besten Seite präsentiert haben. Eine Gruppierung, die sich – unter anderem mit Flugblättern zu jedem Heimspiel – anmaßt, regelmäßig das Verhalten und die Sangesfreude der restlichen Ostkurvenfans zu bewerten und zu kritisieren, sollte dankbar sein, dass eine Laola-Welle durchs Stadion schwappt, von wem auch immer initiiert.

Leider nutzen diese Leute die Spiele umso häufiger, um sich selbst darzustellen, sich zu profilieren und ihre eigenen Regeln aufzustellen. So wird grundsätzlich nicht mit eingestimmt, wenn Gesänge aus einem anderen Bereich erklingen, so wird auch eine Laola (siehe heute) nur unterstützt, wenn sie von ihnen selbst ausgeht. Sie selbst sehen sich als das Maß aller Dinge. Eben dieses sind sie aber nicht. Auch heute hat wieder längst nicht alles funktioniert (Choreographie, Mikrofon etc.).

Und die Pfiffe gegen die Augsburger hätte man sich an einem Tag wie dem heutigen auch sparen können. Aber manche lernen es einfach nie bzw. sind einfach noch nicht reif genug.

Alles in allem aber haben wir eine tolle Saison erlebt, die das erhoffte positive Ende genommen und eine wahnsinnige Euphorie bewirkt hat.


Petra Woosmann
15. Mai 2011 um 20:26  |  22290

Danke liebe Blog-Väter für eine geile 2. Liga-Saison mit Euch und diesem Blog. Hoffe, auf ein baldiges neues Blog-Treffen, welches dann für mich hoffentlich besser liegt 😉

Danke liebe Mit-Blogger für Eure Kommentare und Infos. Der Input hier ist echt die Erholung an einem stressigen Tag und stärkt mich stets, wenn ich mal durchhänge. 🙂

Und danke liebe Herthaner (Trainer und Mannschaft) für eine super Saison. Auf das nächste Saison der Klassenerhalt möglichst früh geschafft wird. 😀


Nyhelz
15. Mai 2011 um 20:39  |  22291

Hat sich Ebert wirklich beim Uffta verletzt?!


Blauer Montag
15. Mai 2011 um 21:06  |  22292

Danke an meine Vorredner Petra, playberlin und freddie1. All meine Dankesworte an Hertha, unsere beiden Blogväter und alle Blogger hier habt ihr bereits treffend formuliert.

Ich wünsche Euch allen einen blauweißen Sommer 2011. 💡


GMF-Berlin
15. Mai 2011 um 21:46  |  22293

Auch von mir einen ganz lieben Dank an die Blogväter für ihre interessanten Ansichten und den anderen Mitbloggern für die spannendenden Kommentare, auch wenn ich eher nur den lesenden Part hier übernommen habe. Freue mich mit euch auf die nächste Saison und genieße jetzt noch ein wenig des „Mission erfüllt“-Zustandes

😎


15. Mai 2011 um 21:48  |  22294

Kaum die Felge in der Hand und schon vermeldet die Frankfurter Rundschau, dass Maik Franz bei uns bereits unterschrieben hat. Als Hertha-Fan reibt man sich ja schon die Augen, wenn Transfers vor der letzten Transferfensterwoche eingetütet werden, aber dass die Personalplanungen schon Mitte Mai dermaßen weit vorangeschritten sind ist ja nun wirklich sehr ungewöhnlich, nicht nur für Hertha-Verhältnisse.


b. b.
15. Mai 2011 um 21:53  |  22295

Nabend, wieder Zuhause im Garten, nur eine S-Bahnstation vom Stadion entfernt. Meine Feierhelden, nicht von der Ostkurve, sondern von der Bühne auf der Wiese vorm Stadion. Ebert, Lustenberger und Lasogga, der oben fehlt. Hat schon jemand angemerkt! Besondert der Rüpel mit genügend Selbstironie hat mir besonders gefallen. Seine Stimme dürfte wohl für Tage hinüber sein. Lasogga war auch nicht ohne. Hat viel Spaß gemacht. Ansonsten super Stimmung im Stadion zur La Ola ist alles gesagt. Laßt uns daran arbeiten, immer 50.000 plus x dann brauchen wir keine Stadiondebatte. Unser Olympiastadion ist in der Republik einzigartig, wir Fans brauchen uns auch nicht zu verstecken. Manchmal ein wenig mehr Fair Play und keine Sch… Union Rufe. Wir sind Hertha!!! Jetzt wieder Liga Eins. Kann kaum die Spielansetzung abwarten. Ach ja, noch zum Spiel, gewonnen reicht. Danke Pal, Du warst einer meiner Lieblinge über all die Jahre. Wenn uns Fabian erhalten bleibt, wird er wohl Dein Nachfolger als aktueller Spiel in meinem Herzen. Bin gegrade ganz wehmütig im Herzen. Schön Euch kennengelernt zu haben, Team Bremer/Stolpe, Tread, Hurdie, Dan, Sir, 08/15, ft, Odin, und wen noch? Sorry waren noch einige andere, bitte nicht übel nehmen. Morgen schau ich noch mal rein und dann is Urlaub!
b. b.


Sir Henry
15. Mai 2011 um 22:39  |  22296

Anhand des Fotos kann man deutlich sehen, dass der Treffer durch Kobi zum 2:1 irregulär war. Friend betritt schon den 16er, obwohl der Strafstoß noch nicht ausgeführt wurde.

😉


driemer
15. Mai 2011 um 23:05  |  22297

Friend und der Rest der Augsburger, da mußte Bibiana doch denken, daß die schon zum Feiern unterwegs waren. 🙂

Ich bedanke mich auch noch mal bei allen für die Saison und wünscheh dem Blog weiterhin Erfolg.


fg
15. Mai 2011 um 23:06  |  22298

@playberlin: absolute zustimmung!


08-15
15. Mai 2011 um 23:27  |  22299

Oh! Ein neuer Countdown auf der Herthaseite… 🙂

Grüße an alle!


Sir Henry
15. Mai 2011 um 23:33  |  22300

Mir hat der linke AV der Augsburger, die Nr. 3, richtig gut gefallen. Die Aktion, die zum Elfer führte war natürlich Murks. Ansonsten war es eine klasse Partie von ihm.

Der ist nicht zufällig zu haben, oder?


15. Mai 2011 um 23:48  |  22302

Ich meine das war de Jong, Vertrag bei Augsburg bis 2012, würde also Ablöse kosten. Und ob wir unbedingt einen vierten linken Außenverteidiger benötigen, wage ich auch mal zu bezweifeln.


Exil-Schorfheider
15. Mai 2011 um 23:52  |  22303

Augsburg Nr. 3 war doch Sankoh, der dann Rot bekam, oder irre ich jetzt total!?


15. Mai 2011 um 23:58  |  22304

Bin jetzt vom Linksverteidiger ausgegangen, das wäre de Jong. Sankoh spielt doch meines Wissens nach Innenverteidiger, oder irre ich da?
Aber du hast Recht, die Nummer 3 trägt Sankoh und er war es auch, der die Karte kassiert hat. Nur der ist eben kein Außenverteidiger.


micha
16. Mai 2011 um 7:10  |  22306

DANKE!

erstmal an unsere Blogväter für den tollen Blog, die viele Arbeit, die super Infos und für all das hier! Danke Euch!

und natürlich an die Mannschaft und den Trainer für eine überragene Saison mit vielen tollen Spielen und Emotionen!

Euch allen eine tolle Sommerpause! Bis bald.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 8:34  |  22307

Ich meine den großen Schwarzen mit der 3. Dachte, der wäre AV. Egal, hat mir ausgesprochen gut gefallen.


16. Mai 2011 um 8:41  |  22308

Hallo an alle hier. Danke auch von mir an die Macher des Blogs und die vielen Teilnehmer. War eine tolle Saison und am Ende sind wir sogar Meister! Klasse.

Die Hertha-Aktion mit Datcheffe war eine großartige Idee.

Als Jubel-Meister würde ich auch gerne Lasogga ankreuzen. Wird in der Liste aber bisher nicht zur Auswahl gestellt.


Treat
16. Mai 2011 um 9:17  |  22310

So, nachdem ich mich nun von den Feierlichkeiten und all dem alkoholfreien Bier erholt habe und bevor ich mich endgültig in die neue Arbeitswoche stürze, ist dies nun wohl der exakt passende Thread, um auch von meiner Seite einmal „Danke“ zu sagen.

Ich möchte an erster Stelle den Herren Bremer und Stolpe danken. Danke dafür, dass ihr uns hier mit diesem schönen Blog ein neues und wunderschönes Zuhause für all unsere Gedanken rund um Hertha BSC gegeben habt! Danke auch für die netten persönlichen Gespräche und die freundliche Einladung in den PLG!

An Datcheffe: Danke Mann, dass du bis hier hin durchgehalten hast! Ich hoffe, die Kraft reicht noch viel, viel länger! Als ich dich gestern abends noch im „Sportplatz“ neben Babbel sah – im Stadion hatte ich das in der Tat nicht mitbekommen – hatte ich mächtig Pipi in den Augen!

An b.b.: Jetzt da die Saison vorüber ist, noch einmal alles Liebe und Gute und auch euch jede Menge Kraft, für die Dinge, die bei euch jetzt wirklich zählen!

An die M8: Euch habe ich meinen Dank in unser Forum geschrieben.

Noch mal an b.b. aber auch an Exil-S., Freddie1, Sir Henry und die anderen, die ich gestern im PLG persönlich treffen durfte: Schön, euch mal von Angesicht zu Angesicht begegnet zu sein! Ich hoffe, es war nicht das letzte Mal!

An Ursula: Schade dass du nicht da warst, oder falls doch, dich nicht enttarnt hast. 😉

An die übrigen Mitblogger: Danke für ein tolles Blog – Jahr mit vielen hoch interessanten Beiträgen auf einem (größtenteils) tollen Niveau. Ich wünsche mir so sehr, dass wir dieses auch annähernd halten können, wenn Hertha in der kommenden Saison mal in eine Niederlagenserie gerät…

An Pal Dardai: Danke für 297 Spiele und 14 tolle Jahre. Ich hoffe, du bleibst uns noch lange erhalten.

An die Vereinsführung von Hertha BSC, die sportliche Leitung und die Mannschaft: Danke für ein großartiges Jahr in einer weniger großartigen Liga! Ich hoffe, ihr alle behaltet den eingeschlagenen Weg der Vernunft bei, auch in schwierigen oder unerwartet erfolgreichen Zeiten! Dann hat Hertha BSC wirklich eine Zukunft!

So, dass soll es von mir zu dieser Saison gewesen sein (es sei denn, wir diskutieren hier noch spannende Themen im Rückblick 😉 ), es war eine herrliche Reise und ich hoffe, sie wird noch lange andauern!

Ein paar von euch sehe ich ja heute Abend noch auf der Mitgliederversammlung, euch und allen Anderen rufe ich fröhlich zu: „Keep On Blogging!“

Blauweiße Grüße
Treat

Blauweiße Grüße


Freddie1
16. Mai 2011 um 9:42  |  22311

@sir henry: ja, der 3er ist mir bis zu seiner dussligen ( weil in Liga 1 mitzunehmenden) roten Karte sehr positiv aufgefallen. Fast alles spielerisch gelöst. Hatte mich an den guten alten Joe Sim. erinnert.
Mal sehen, ob die Jungs heut abend gerade auf der Bühne stehen können.


Freddie1
16. Mai 2011 um 9:51  |  22312

Kleine Ergänzung: nachdem unsere Blogpappies die Verpflichtung von Ottl als fix melden, noch das hier:
http://www.fr-online.de/sport/eintracht/bitte-aufstehen-/-/1473446/8451440/-/index.html

Hiernach soll Franz bei uns unterschrieben haben.


DonG
16. Mai 2011 um 10:33  |  22313

Glückwunsch Hertha!

Bis auf die 90 Minuten Freundschaftsspiel war das ein sehr gelungener Tag. Kompliment an Lasogga das „Party-Biest“. Was während der Party aufgefallen ist, dass wir Fans nicht besonders textsicher sind bei dem Lieblingssong unseres Trainers „You’ll Never Walk Alone“ sind. Deshalb üben, üben, üben. Damit es bei der nächsten Meisterschaftsfeier besser klappt:

„When you walk through a storm
Hold your head up high
And don’t be afraid of the dark.
At the end of the storm
There’s a golden sky
And the sweet, silver song of a lark.

Walk on, through the wind,
Walk on, through the rain,
Though your dreams be tossed and blown.
Walk on, walk on with hope in your heart,
And you’ll never walk alone,
You’ll never walk alone

Walk on, walk on with hope in your heart,
And you’ll never walk alone,
You’ll never walk alone“


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 10:35  |  22314

zu Lasogga,

seht es mir nach, sein Name ist mir bei der Aufzählung für Clickshow durchgerutscht. Nach dem immerhertha-Treffen, nach dem Spiel, nachdem Kollege Stolpe, Kollege Kleinemas und ich drei Seiten für die Morgenpost geschrieben hatten, war es mit dem Blog etwas hektisch. Weil wir weiter sind vom Olympiastadion zur Hertha-Party auf der Insel Eiswerder. Einen kleinen Eintrag vom gestrigen Abend samt Fotos erwartet Euch zeitnah hier im Blog – stay tuned 😉

für @DonG

zu Deinem Text: das Original aus der Anfield Road zu Liverpool:
http://www.youtube.com/watch?v=Y7xvegPH_Lw&feature=player_embedded


Sir Henry
16. Mai 2011 um 11:30  |  22315

Das Liedchen ist unglaublich schwer zu singen. Entweder man fängt stimmlich im Keller an, um beim Refrain in normaler Stimmlage zu enden. Oder man trällert die Strophe nachtigallengleich, um dann beim Refrain gnadenlos seine Grenzen aufgezeigt zu bekommen.

Gary von den Pacemakers konnte das wahrlich besser.


catunn
16. Mai 2011 um 11:52  |  22316

@Datcheffe:
Ich hoffe bete und drücke die Daumen, dafür, dass Herr Markus Babbel es noch schafft Dir nachzuweisen, dass er auch ein guter Bundesligatrainer in Liga 1 sein kann. Für Dich, Deine Familie und alle Herthaner.
Bleib stark!


Espana2010
16. Mai 2011 um 13:18  |  22322

Guten Tag Blogger,

ich wollte mich erst einmal entschuldigen , dass ich trotz Zusage gestern nicht erschien – ist eigentlich nicht meine Art und Weise.
Zu meiner Entschuldigung:
Gestern traf ich nach 12 Jahren einen alten Freund wieder, der nicht mehr in Deutschland lebt. Ein gemeinsamer Freund hatte die Aktion ohne mein Wissen eingefädelt. Da bin ich dann hängen geblieben.
Ich schließe mich meinen Vorrednern in fast allen Bereichen sehr gerne an.
Zu @Datcheffe: Obwohl wir uns nicht persönlich kennen, hat mich der Beitrag im Sportplatz sehr bewegt. Ich wünsche Dir, dass Du noch sehr lange die Hertha und wir Deine Kommentare genießen können!!!!!


hurdiegerdie
16. Mai 2011 um 13:24  |  22324

Der Sankoh, also der 3er gilt als einer der besten IVs und soll 5Mio Ablöse-Angebote nach England haben….

Ansonsten netter Treff gestern zum Frühstück.

Bedienung: Was kann ich bringen?
Ich: was haben sie denn?
Sie: Bier oder Kurze

Und ich dachte, ich könnte erst was frühstücken, wie naiv.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 14:05  |  22326

Lohnt es sich festzustellen, dass ich gestern zum ersten Mal Zweifel an der Raffa-Ronny-Kombination hatte?

Ronny war schwach und der große Bruder lässt sich mitreißen.

Wenn man den beiden doch beibringen könnte, dass es auch andere Optionen auf dem Platz als das jeweilige Bruderherz gibt, dann haben wir noch viel Freude mit den beiden.

Das ist echt eine große Aufgabe für den Trainer.


bawue_herthaner
17. Mai 2011 um 22:33  |  22547

Nachdem ich wieder daheim bin wollte ich nur mal kurz mitteilen, dass es schön und interessant war im Landgasthof.

Das Spiel zeigte, dass die best organisierten Teams aufsteigen. Kompakt stehen und dann schnell nach vorn kombinieren – anders gehts nicht.

@Sir: Raffaels Potential schöpft er wirklich noch nicht gut genug aus. Die Brüder und Ramos sind aber auch fast unzertrennlich – nur allein gegen 11 können sie auch nciht bestehen und da müssen sie lernen, noch mehr zurück zu geben.

Am Montag sah die Mannschaft sichtlich fertiger aus als die Fans. Offensichtlich gibt es Disziplinen, da sind die Profis Amateure und anders rum 🙂

Anzeige