Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Nach der Party ist vor der Party. Am Montag Abend wird sich die Aufstiegsmannschaft von Hertha BSC in der Messehalle unterm Funkturm den Mitgliedern präsentieren. Da wird es laut und euphorisch zugehen. Am Sonntag nach dem Saisonfinale samt 2:1 gegen den FC Augsburg hat  der gesamte Kader auf einer Bühne vor dem Olympiastadion mit den Fans gefeiert. Am Sonntagabend hatte Hertha BSC rund 1000 Sponsoren, Gönner und Freunde auf die Insel Eiswerder geladen – zur großen Party zum Erreichen des Saisonziels, der ersehnten Rückkehr in die Bundesliga.

Gefeiert wurde in einer riesigen Industriehalle, ein rotgelber Backsteinbau, der bis 1918 das Königliche Feuerwerklaboratorium von Preußen beherbergt hat. Die Tonlage gab Trainer Markus Babbel vor: „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass ich nix  sehen und nix hören werde. Heute lassen wir es krachen.“ So geschah es. Durch den Abend führte Ex-Profi Axel Kruse in seiner gewohnt direkten Art. Natürlich gab es reichlich Reden. Die Kruse aber reglementierte: „Michael Preetz, die Leute sind hungrig. Fasse Dich kurz. Falls du doch überziehen solltest, ziehe ich deine  Zeit Ingo Schiller von dessen Rede wieder ab.“

Sowohl der Manager als auch Präsident Werner Gegenbauer bedankten sich bei der Mannschaft, dem Trainerteam, dem Funktionsteam, der Medien-Abteilung, den Sponsoren . . . Geschäftsführer Schiller lobte die Mitarbeiter der Geschäftsstelle: „Auch wenn wir Zweite Liga gespielt haben, ihr habt erstklassige Arbeit geleistet.“  Es wurde viel Respekt gezollt. Apropos  Catering: Es gab Bärlauchsuppe mit Entenbrust. Und mal unter uns: Wie bekommt man es hin, für 1000 Leute den Spargel (samt Tranchen vom Linumer Kalb) auf den Punkt gegart zu servieren? Exzellent.

Parallel sendete der rbb live den Sportplatz aus Eiswerder. Kurze Wege zu den Interviewgästen für die Moderatoren Sara Beckmann und  Dominik Vischer (hier in guter Stimmung mit Pal Dardai/Fotos: ub). 

In der Vorhalle war ein kleines Fotostudio aufgebaut. Dort avancierte das Objekt, über das im Vorhinein nur mit mildem Spott gesprochen worden war, die Meisterschale der Zweiten Liga, zum meistfotografierten Objekt des Abends. Sponsoren mit einem Hertha-Profi, in der Mitte die Felge, Hertha-Profis wie Marvin Knoll mit Freundin und Felge, Präsidiumsmitglied Torsten Manske und Felge – ein Reigen der bis spät in die Nacht in immer neuen Bestzungen mit der Schale fotografiert wurde. Die Bilder wurde sofort per Computer gedruckt und ausgehändigt.

Die Mannschaft bedankte sich ebenfalls beim Verein und beim Präsidenten. Gegenbauer erhielt von Andre Mijatovic einen selbstgefertigten Bildband mit den spektakulärsten Fotos aus der Aufstiegssaison.

Es war eine fröhliche Runde  auf der Bühne. Die endgültig in den ausgelassenen Teil überging, als Trainer Babbel mit seiner Ehefrau die ersten Tänzchen aufs Parkett legte. Habe die Veranstaltung gegen 23.30 Uhr verlassen. Dem Vernehmen nach wurde aber morgens um vier Uhr immer noch gefeiert. Und draußen hat der Brandschutz aufgepasst, dass nix passiert 😉

P.S. An dieser Stelle gibt es ab 19 Uhr für diese Saison die letzte Überdosis Blau-Weiß: Der Live-Ticker von der Mitgliederversammlung aus der Messehalle 11.2. unterm Funkturm stay tuned 😉


29
Kommentare

Sir Henry
16. Mai 2011 um 11:58  |  22317

Ach Quark, in dem Feuerwehrauto war doch Bier und kein Wasser.


Freddie1
16. Mai 2011 um 12:08  |  22318

Na, Herr Bremer: 23:30 Uhr?
Wenn ick die Überschrift so lese…. 😉

Nothing for unwell, bis heute abend.


Freddie1
16. Mai 2011 um 12:14  |  22319

Ach so, kleine Ergänzung: eure Berichterstattung in der heutigen MoPo ist klasse und in dieser Stadt konkurrenzlos. Dis könnten sich andere mal hintern Spiegel klemmen.


juriberlin
16. Mai 2011 um 12:29  |  22320

@freddie: vielleicht wurde gestern Abend spontan die Umbenennung unseres geliebten Vereins beschlossen :-))


JK
16. Mai 2011 um 13:15  |  22321

Ich habe mal eine ganz einfache Frage. Die Beantwortung scheint ein Geheimnis zu sein. Gibt es auf der Mitgliederversammlung von Hertha alkfrei Bier oder normales Bier? Was wird im Stadion ausgeschenkt?
Ich will mich nicht betrinken, ich will nur wissen was ich in meinen Körper schütte, auch wegen der Pappe.
Immer wenn man das Personal fragt, gucken die einen an als ob man unbedingt den Stoff braucht.


FelixBSC
16. Mai 2011 um 13:19  |  22323

Ach watt is datt schöön 🙂
Endlich scheint Hertha ein vernünftiges Maß gefunden zu haben. Feste werden gefeiert, wenn sie kommen und zukünftige Aufgaben werden mit der nötigen Besonnenheit (um nicht wieder die inzwischen stark strapazierte „Demut“ anzusprechen) angegangen.
Ich hoffe ja immer, dass die äußerst positive Wahrnehmung meiner/unserer Hertha nicht nur durch meine blau-weiß gefärbte Brille entsteht, sondern auch andernorts so empfunden wird…
Konnte leider das Wochenende nicht in Berlin sein und werde auch nicht zu Hauptversammlung kommen können, aber zum Glück gibts hier ja Ticker und im Nachhinein sicher Augenzeugenberichte von den fleißigen Bloggern hier – muss reichen 😉
Sieht ja so aus, als würde heut abend Ottl präsentiert werden und vielleicht hüpft ja noch ein Hase à la Torun aus dem magischen Zylinder des Michael Preetz…? Vertragsverlängerung mit Lassoga, ein talentierter Spieler, bei dem niemand wusste, dass der Vertrag ausläuft, oder Ähnliches? Lassen wir uns überraschen. Ich wünsche schonmal alles hier eine angenehme Sommerpause.
HaHoHe


Freddie1
16. Mai 2011 um 13:27  |  22325

@jk: es wird „richtiges“ Bier ausgeschenkt. Merkt man aber bisweilen bei einigen Wortbeiträgen. 😉
Auch im Stadion, außer bei „Risikospielen“ oder internationalen Spielen in der Euroleague. Aber das muss uns in nächster Zeit nicht beschäftigen.


Dan
16. Mai 2011 um 14:43  |  22327

@freddie1
Habe mich heute einmal durch den gesamten Berliner Blätterwald gekauft. Korrekte Aussage zur Mopo – Berichterstattung. Aber das Highlight war dann doch im Kurier. Ein zweiseitiges Meisterschaftsfoto der Mannschaft mit Schale zum Aufhängen im Büro.
——–
Ich schließe mich den Dankesworten von Treat im vorherigen Blogteil an und bedanke mich für alle und wünsche allen die nötige Kraft für das Leben.
——-
@b.b. erholsamen Urlaub
—–
Blogpappies bis nachher und danke für Gestern. Wo ist das Video von gestern verschwunden bzw. was war damit los? Konnte immer nur 54 Sekunden von den 2:18 Minuten sehen. Heute finde ich es nicht mehr unter euren Videos.

Oder war das nur ein Fake und der Krimi-Mensch wollte nur die neue Gesichtserkennung-Kamera der Polizei testen?
Sind Hools unter den Bloggern ? 🙂


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 14:59  |  22328

@Dan

Danke für den Tip! Dann werde ich noch neben der Mopo als Reisebegleitung wohl noch einen Kurier wegen dem Foto holen! 😉

Schließe mich ebenfalls den Dankesworten von Treat an. Vielen Dank ebenfals an die Blogpappies für das Treffen und erst mal alles Gute an alle Beteiligten!

MV schaffe ich leider doch nicht! Werde aber den Ticker verfolgen!Versprochen!
Bis zum näcsten Treffen!

Stay tuned! 😉


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 15:23  |  22329

Btw.

Wenn ich lese, dass bereits jetzt 40.000 Tickets verkauft wurden, muss ich sagen: Hut ab!

http://www.bild.de/sport/startseite/sport/telegramm-15873394,textId=17923688.bild.html


16. Mai 2011 um 16:12  |  22331

Stimmt ja. Heute Abend gibt es als Bonbon oben drauf noch eine Mitgliederversammlung. Da darf man gespannt sein, wer da in der Lage ist, aufrechten Ganges die Bühne zu betreten. Und man stelle sich nur vor, welche Mengen kollektiven Restalkohlos dort in den ersten Reihen in die Luft gehaucht werden. Zum Glück nur in die Luft und nicht in den Alkotester. 🙂


Sir Henry
16. Mai 2011 um 16:40  |  22332

Zitat aus der Morgenpost online http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1641896/Hertha-BSC-plant-1-Liga-mit-57-Millionen-Etat.html

„Der Aufwand für die Aufstiegssaison wird sich auf rund 45 Millionen Euro summieren. Ursprünglich hatte Hertha nur mit 33 Millionen Euro geplant. Dennoch will der Verein die Spielzeit mit verringerten Verbindlichkeiten von knapp über 30 Millionen Euro abschließen. Acht Millionen Euro, die ein weiter unbekannter Gönner zur Verfügung gestellt hat, sind in den Schuldenabbau geflossen.“

Den Absatz kapiere ich nicht. Die 8 Mio durch den unbekannten Spender senken die Verbindlichkeiten von 38 auf 30 Mio. So weit, so gut. Abhaken.

Wie werden denn nun aber die 12 Mio Mehraufwand gedeckt? Sind die Umsätze auch entsprechend höher als geplant?


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 16:45  |  22333

@Sir Henry,

der DFB hat bei Hertha für die Zweite Liga nur einen Zuschauerschnitt von 26.000 akzeptiert. Wenn man dann tatsächlich 46.000 erreicht, hat man ein paar zusätzliche Euro in der Kasse. Insgesamt ist es so:
Im Juni 2010 lagen die Verbindlichkeiten bei 36 Millionen Euro. Die haben sich in der Zweiten Liga um weitere drei Millionen auf 39 Mio erhöht. Zieht man von dieser Summe die acht Millionen des Gönners ab, wird Hertha im Juni 2011 bei Verbindlichkeiten von 31 Millionen landen.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 16:55  |  22334

@ubremer

Euer eigener Artikel (schon gut, ist ein dpa-Artikel) sagt „knapp über 30 Mio“, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein. 😉

Lassen wir uns überraschen von Herrn Schiller. Meanwhile: http://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


Dan
16. Mai 2011 um 17:40  |  22336

@blogpappies

Eine Frage geisterte gestern abend auf unserer Meisterfeier an die Oberfläche. Wo war Feierbiest „Zecke“ und warum erhielt er keine Medaille bzw. wurde trotz einem Spiel nicht aufgerufen?

Lag es daran, dass er keinen Profivertrag hat und wenn ja hat Pal einen anderen Status, denn beide (Zecke + Pal) gehörten scheinbar nicht mehr zum Zweitliga-Kader?

Genauso Bigalke bekommt ohne Spiele eine Medaille, Lennart hingegen nicht, trotz Profistatus (wobei ich diese Konstellation verstehen würde).

Wer macht die Regeln und wer bennennt die zu Ehrenden?


BerlinerHerthaFan
16. Mai 2011 um 17:55  |  22337

@Dan
Also das Lennart nicht dabei war, lag wohl auch daran, dass er nie zum offiziellen Profi-Kader am Anfang der Saison gehört hat, bzw. nicht die Morales und Knoll später zum Profi befördert wurde. Pal war hingegen von Anfang an auch für den Profikader geplant und hatte auf Grund seiner Verletzungen usw. bloß keinen Einsatz in einem Spiel. Zecke war, so weit ich weiß, jedoch immer für die U23 geplant und hatte nur seine Ausnahmesituation gegen Aue.
Sascha jedoch war am Anfang der Saison offiziell im Kader und bekommt daher auch eine Medaille, auch wenn er nicht gespielt hat.

So, dass sind so meine Theorien. 🙂


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 18:07  |  22338

@ubremer

Im Kommentar der Print-Ausgabe schreibt Herr Teske, dass den Verein noch rund 35 Mio Schulden drücken.
Ist das die Folge der Zweitliga-Saison? Denn Deiner Ausführung, durch den höheren Zuschauerschnitt die 12 Mio Mehraufwand zu kompensieren, kann ich nicht so ganz folgen. 🙁


Freddie1
16. Mai 2011 um 18:08  |  22339

so, bin in den messehallen. Die „Rote Zora“ ist auch schon da, hilfe! Wir sehen uns.


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 18:16  |  22340

NAbend @Freddie1

brauchst du Begleitschutz, oder hältst du sie selbst auf Abstand?


Tunnfish
16. Mai 2011 um 18:20  |  22341

@exil-schorf
Könnte sein das die 8 Mio mitzählen, also blieben noch 4 Mio zu erklären und das kommt ja ganz gut hin.


Halblinks
16. Mai 2011 um 18:24  |  22342

da ja immer noch davon gesprochen wird, die IV zu verstärken, passt das bei Sport1 geäußerte Gerücht in die Reihe, dass Maik Franz vom Absteiger aus Frankfurt kurz vor einem Wechsel an die Spree stünde.
Abwarten, wenigstens Kurzweil würde er wohl reinbringen 😉
Und Liebling der Gegner wollte Hertha eh noch nie sein!


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 18:40  |  22343

@tunnfish

Die Aussage war ja, dass die acht Mio den Schuldenstand von 39 auf 31 Mio senken. Nun hat man statt der anvisierten 33 Mio eben 45 Mio für die letzte Saison aufgewendet.
Ich weiß ja nicht, wie die Lesart ist, aber für mich bedeuten die 45 Mio immer noch den Aufwand, also nur die Ausgaben. Oder ist das im Fußball anders? Ich denke nicht.


St1age
16. Mai 2011 um 18:45  |  22344

aber selbst wenn das nur der aufwand ist, würde mich interessieren wodurch 12 mio mehrkosten entstehen können. durch höhere gehälter die anfangs nicht eingeplant wurden? oder wurden durch das erhöhte zuschaueraufkommen solche mehrkosten erzeugt (mehr klofrauen bei heimspielen etc ..)


Bolle75
16. Mai 2011 um 18:47  |  22345

So ich bin wieder gut in Heilbronn angekommen. Mein Stimme hat gestern ein wenig gelitten, da ist es ganz gut das ich hier nur schreiben muss. Hat mich doch beim Überholen auf der A9 ein Augsburger VW Bus angehupt und ich mich dermaßen erschrocken das ich erst ein paar Minuten später auf die Idee kam mit meinem Hertha-Autoschal zurückzuwinken.

Es war schön den Herren Bremer und Stolpe gestern die Hände zu schütteln und Danke für diesen tollen Blog sagen zu können. Leider hatte ich nicht mehr Zeit, da der Rest der Familie auf dem weg zum Stadion war. Nun weiß ich aber wie ein paar von euch ausehen. Gerne hätte ich mehr Zeit zum quatschen gehabt, aber wenn man so selten Zeit hat die Heimat zu besuchen gehen Freunde und Familie nun mal vor.

@UB & STO
Hab nen schlechtes Gewissen, bin abgehauen ohne die zwei Cola für mich und meinen Neffen zu bezahlen. Ähem … wie kann ich das wieder gut machen? Sorry aber ich hab´s einfach vergessen.

Den ganzen Dankeschöööns aus den letzten Blogbeiträgen hier schließe ich mich zu 100% an. War ein tolles Jahr und freue mich auf das was nun folgen mag.

Nun noch den zwei Morgenpostlern einen schönen Urlaub gewünscht und allen anderen hier, mit ihrer Freude, ihren Sorgen und Nöten ihrem Humor, ihren tollen Beiträgen, euch allen hier wünsche ich ganz viele blauweiße Grüße.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 18:52  |  22346

@e-schorf
Also anders als dass die 8 Mio eingenommen und wieder ausgegeben wurden kann ich mir die 12 Mio nicht erklären. Wenn die 8 Mio nicht in den 12 enthalten wären, wo sollten denn neben ca. 4 Mio aus Zuschauermehreinnahmen die fehlenden 8 Mio herkommen und wofür ausgegeben worden sein? Wenn man davon ausgeht, dass die Punkteprämien und Aufstiegsprämien im Etat bereits verankert gewesen sein müssen, ebenso wie die Transfererlöse aus dem Kacar- und Friedrichdeal.

12 Mio für Klofrauen? Da wäre ja mal locker Abschüttel- und Abwischservice drin gewesen 😉


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 19:04  |  22348

@tunnfish

Das könnte Sinn machen, die acht Mio zum Schuldenabbau müssen schließlich irgendwie verbucht werden. Dann wären wir bei vier Mehraufwand, den aber nicht die zusätzlichen Toiletten-Damen sowie die Motorrad-Hutablage im Winter kosten! 😉


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 19:04  |  22349

@Exil-Schorfheider,

Du bist doch nicht erst seit gestern dabei: In jedem Jahr bei Hertha liegen zwischen der Planung, die im Mai vor einer Saison bekanntgegeben wird, und den tatsächlichen Zahlen, die 18 Monate später im November publiziert werden, eine Differenz von jeweils 10 bis 15 Millionen. Die Zahlen für die Zweitliga-Saison 2010/11 werden im November bekanntgegeben. Es ist unsinnig, jetzt darüber zu diskutieren, wie die sich genau erklären.
Schiller hat heute erklärt, dass der tatsächliche Zweitliga-Etat rund 45 Millionen betragen wird. Die Verbindlichkeiten liegen bei etwa 31 Mio.
Lasst es im Moment dabei bewenden. Heute geht es um die Planzahlen für die Bundesliga-Saison 2011/12.


Exil-Schorfheider
17. Mai 2011 um 8:45  |  22466

Du hast ja Recht, Ubremer!
Ich warte dann bis November! 😉

Anzeige