Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub)18.55 Uhr Die Aufstiegsmannschaft ist im Bus vor der Messehalle 11.2 vorgefahren worden. Ob Raffael, Ronny, Christian Lell, Pierre-Michel Lasogga, Peter Niemeyer oder Roman Hubnik, alle mischen sich unter die Mitglieder von Hertha BSC. Die turnusmäßige  Versammlung  unterm Funkturm beginnt in wenigen Minuten.

19 Uhr: Los geht’s. Präsident Werner Gegenbauer stellt seine Präsidiumskollegen auf dem Podium vor. Als die Menge bei der Nennung der ersten Namen schweigt, sagt er: „Spendiert ruhig etwas Beifall. Das hilft den Kollegen.“

19.08 Uhr Michael Preetz erhält das Wort. Er will die Mannschaft auf die Bühne bitten Das dauert noch einen Moment  – Standing Ovations für den Manager. Das gabs noch nie.

19.10 Uhr Die Regie spielt einen Videoclip ein: Motto „Mission erfüllt“ – die spektakulärsten Bilder der Saison: Rarmos-Kopfball-Tor beim FSV Frankfurt, Aufstiegsjubel in Duisburg vor dem Gästeblock , Lasogga-Tore, Aufstiegsjubel in der Kabine, Domo-Tore, Aufstiegsjubel, Niemeyer-Kopfball-Tor, Aufstiegsjubel  . . .

19.15 Uhr Stadionsprecher Fabian von Wachsmann verwandelt die Mitgliederversammlung in die Ostkurve. „Macht Euch bereit – macht Euch bereit für die Mannschaft von“ – die Versammlung steht und brüllt „Hertha BSC“.

Wachsmann: „Unsere Nummer eins – Maikel “

Versammlung: „Aerts“

Wachsmann: Unsere Nr. 2, Christian – “

Versammlung: „Lell“

Wachsmann „Unser letzter Torschütze der Saison, Levan – “

Versammlung: „Kobiashvili“

. . .

Alle Spieler inklusive Andreas Neuendorf werden einzeln aufgerufen. Ein ohrenbetäubendes Spektakel, das sich ganz am Ende noch einmal steigerte:

Wachsmann: „Begrüßt den Mann, der unseren Traum hat Wirklichkeit werden lassen. Begrüßt unseren Trainer Markus – “

Versammlung: „Babbel

Hier ist was los.

19.24 Uhr Preetz übergibt das Mikrofon an Markus Babbel. Der ist etwas schweißgebadet. Schon wieder Stehende Ovationen.

Babbel: „Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Ich habe den Aufstieg versprochen, war überzeugt, dass wir es schaffen. Aber dass uns so eine Begeisterung entgegenkam – Danke schön. Wir müssen auch in der neuen Saison so zusammenstehen wie in dieser Saison. Das war außergewöhnlich.“

Babbel bedankt sich bei seinem Trainerteam Rainer Widmayer, Christian Fiedler und Henrik Kuchnow. „Ohne den Fitnesstrainer wären wir nicht aufgestiegen. Die Mannschaft war im vergangenen Saison etwas derrangiert aus dem Urlaub gekommen. Aber jetzt, wenn wir morgen nach Mallorca fahren, können wir uns dort oberkörperfrei präsentieren.“

Babbel lobt die medizinische Abteilung und die Zeugwarte. Etwa Hendrik Herzog. „Du trittst den Jungs in den Arsch, wenn sie die Sachen nicht so hinlegen, wie du das willst.“ Herzog winkt , gerät aus dem Gleichgewicht – und fällt dabei zwei Schritte vom Podium. Babbel: „Das habe ich auch noch nicht erlebt, dass ein Zeugwart sich bei der Vorstellung verletzt.“

Babbel bedankt sich bei Michael Preetz. „Er hat uns das Vertrauen geschenkt. Wir haben sehr gut zusammengearbeitet. Wir waren eine Einheit, auch als es nicht so gut lief. Vielen Dank dafür. “ Und bei Präsident Werner Gegenbauer. „Er ist die Gallionsfigur des Vereins. Er hält alles, was stören könnte, fern von uns und läßt uns arbeiten.“

19.35 Uhr Preetz verkündet: „Lasogga uns das Ja-Wort gegeben. Er hat seinen Vertrag bei Hertha bis 2015  verlängert .“ Lasogga bedankt sich bei den Mitgliedern: „Die tolle Unterstützung, die ich in Berlin erhalten habe, war ein Grund, warum ich hier verlängert habe. Vielen Dank.“

19.50 Uhr Hertha zieht. Präsident Werner Gegenbauer verkündet, dass die Mitgliederzahl die 24.000er-Grenze überschritten hat. In diesem Monat noch sollen es mehr als 25.000 werden. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren es 18.000 . . .

20 Uhr Der Versammlungsleiter vermeldet, dass derzeit 1573 Personen im Saal anwesend sind.

20.05 Uhr Bernd Schiphorst, der Vorsitzende des Aufsichtsrates gratuliert zum Aufstieg. Er erinnert, dass der Wiederaufstieg keine Selbstverständlichkeit war. „Borussia Dortmund, das haben wir längst vergessen, hat nach einem Abstieg ein paar Jahr gebraucht, ehe es zurück in die Bundesliga ging.“ Schiphorst räumt ein, dass der Aufwand „wirtschaftlich ein Ritt auf der Rasierklinge war. Wir hätten das nicht ein zweites Jahr in diesem Rahmen stemmen können.“

20.10 Uhr Aus der Gerüchteküche: Bekanntlich weilte Andreas Ottl heute zur medizinischen Untersuchung in der Stadt. Doch es existiert noch kein Vertrag. Beim Thema Finanzen liegen beide Seiten, der Profi vom FC Bayern und Hertha, noch auseinander. Deshalb gibt es heute auch keine Vorstellung von Ottl.

20.11 Uhr Michael Preetz tritt für seinen Bericht als Geschäftsführer der KGaA ans Mikrofon. „Wir sind wieder da, wo wir hin gehören – in der Bundesliga.“ Er hält eine ähnliche Rede wie am Vorabend bei der großen Party mit Sponsoren, Gönnern und Freunden. Er erklärt den Erfolg am Beispiel eines Trikots, das er im Lauf seiner Rede beflockt. In dem Bild wird viel Platz für die Mannschaft ausgegeben. Namentlich hebt er Kapitän MIjatovic hervor. Und Rob Friend , der Teamgeist vorbildlich vorgelebt hat. Dann geht der Dank an den Trainer und dessen Team. An die medizinische Abteilung um Dr. Uli Schleicher und die Physiotherapeuten. Dank an Nello di Martino, der nach 40 Jahren im Verein „endlich mal etwas in der Hand hält, die Zweitliga-Schale.“

Preetz: „Das sind schon eine Menge Name, aber das Trikot hat noch Platz. Links, wo das Herz schlägt.“ Dort platziert der Manager seine Geschäftsführer Kollegen Ingo SChiller und Tom Herrich. Einen Sonderplatz erhält Präsident Gegenbauer. „Ich danke Ihnen von Herzen, Herr Gegenbauer.“

„Das Trikot ist fast voll. Aber es wäre nicht das Hertha-Trikot dieser Saison, wenn nicht die Namen aller Mitglieder, aller Fans, die uns unterstützt haben. Das war gigantisch.“

20.22 Uhr Preetz teilt mit, dass die Nachwuchsabteilung von Hertha von der DFL in der höchsten Kategorie mit drei Sternen ausgezeichnet worden ist. Von 36 Profiklubs haben das nur drei Vereine erreicht.

Preetz gibt als Saisonziel für 2011/12 den Bundesliga-Klassenerhalt aus. Der Manager will das „mit dieser Mannschaft und diesem Trainer tun“. Er sagt, dass er heute keinen neuen Spieler präsentieren wird. „Dieser Abend gehört der Mannschaft, die den Aufstieg geschafft hat.“

Heißt für uns: Die Personalie Ottl bleibt bis auf weiteres offen. Das bestätigt die Gerüchteküche von 20.10 Uhr.

20.28 Uhr Finanzchef Ingo Schiller bedankt sich bei den Mitarbeitern der Geschäftsstelle (siehe Blogeintrag von der Insel Eiswerder 😉 )

Herthas Planung für 2011/12:  Einnahmen 57,6 Millionen, Ausaben ebenfalls 57,6 Millionen (davon sind 24,8 Millionen für Personal vorgesehen). Zum Vergleich: In der bisher letzten Bundesliga-Saison 2009/10 hat Hertha 85,5 Millionen Euro ausgegeben – und ist bekanntlich abgestiegen. Der neue Anlauf wird also mit einen kleineren Budget angegangen. Schiller: „Es kommt darauf an, wie man seine Mittel einsetzt.“ Da hat er Recht.

20.40 Uhr Präsident Gegenbauer hofft, dass Hertha im Pokal weiter kommt als zwei Runden. Er lobt, dass unter Preetz/Babbel Spielerverpflichtungen stets einvernehmlich vonstatten gehen. „Das haben wir uns seit einigen Jahren gewünscht. Das funktioniert derzeit hervorragend.“ Worauf spielt er da nur an, der Präsident . . . 😉

Gegenbauer bedankt sich bei den Mitgliedern: „Dies ist die erste Versammlung seit Jahren, wo kein Abwahlantrag gegen mich vorliegt.“ Heiterkeit im Publikum. Der Präsident schließt mit einem Gruß an den im Dezember verstorbenen Wolfgang Holst. „Wolfgang, ohne Dich wäre ich nicht Herthaner. Du kannst es leider nicht mehr erleben. Aber ich hoffe, du schaust irgendwo von oben zu und bist stolz auf Hertha.“

20.45 Uhr Fragezeit: Die Zeichnungsfrist für die 6-Millionen-Anleihe ist gestern um Mitternacht abgelaufen.

Schiller: „Es wurden rund 3,2 Millionen Euro gezeichnet.“

Was ist mit der Lizenz und der noch zu erfüllenden Bedingung?

Schiller: „Wir hatten eine Bedingung von der DFL bekommen. Die haben wir erfüllt. Wir haben jetzt für 2011/12 eine Lizenz mit Auflagen erhalten.“ (Hej, habe ich das nicht vorhergesagt 😉 )

Frage: Was ist mit Ottl, kommt der oder kommt er nicht?

Preetz: Ich spiele mal Doppelpass: Er kommt oder er kommt nicht.

@SirHenry traut sich was: Seine erste Mitgliederversammlung und er tritt gleich ans Mikrofon: Welche Auflagen hat Hertha?

Schiller: Wir dürfen nur dann mehr ausgeben, wenn wir gleichzeitig Mehreinnahmen haben. (auf Deutsch: Hertha darf den Schuldenberg nicht erhöhen)

21.02 Uhr Ein Mitglied findet, dass Präsident Gegenbauer keinen Applaus verdient hat. Er hätte Hertha den Abstieg eingebrockt. Was jetzt passiert ist, sei nur Schadensbegrenzung. Laute Buhrufe bei den Mitgliedern.

Gegenrede eines Mitglieders: Er lobt Gegenbauer. Und kritisiert die Presse: „Die müssen auch zum Wohl von Hertha schreiben.“ Applaus

Die letzte Frage: Warum hat Schiphorst nix über die Beachvolleyballerinen berichtet?

Schiphorst: Die Saison beim Beachvolleyball hat gerade begonnen. Aber beim nächsten Mal werde er mit großen Bildern über Sarah Ludwig/Laura Goller berichten.

Aktualisierte Zahl im Saal um 20.45 Uhr: 1621 Mitglieder sind dabei, so viele wie selten.

21.15 Uhr Der Versammlungsleiter schließt die Mitgliederversammlung. So rasch ging es schon lange nicht mehr.

Euch einen guten Abend.


183
Kommentare

BerlinerHerthaFan
16. Mai 2011 um 18:57  |  22347

Toll, die ganze Mannschaft ist da und ich kann nicht in Berlin sein. 🙁
Voll blöd!


scorerking
16. Mai 2011 um 19:10  |  22350

Bin gespannt, was wirklich Neues verkündet wird…
Ottl wäre Klasse, Franz…naja 🙁
…aber MB und MP haben mein Vertrauen!

Männers, haut rin, bis der Kartoffelsalat alle is…


Touché
16. Mai 2011 um 19:11  |  22351

Pantelic’s Anwesenheit im Oly am Sonntag lässt nur eine Deutung zu: heute werden 2 Neuverpflichtungen präsentiert…;-) Allen viel Spaß beim Versammeln


Rocco
16. Mai 2011 um 19:11  |  22352

Franz wäre wundervoll, einer der beißt und auch mal seinen Mund aufmacht! Sowas kann man immer gebrauchen und ablösefrei sowieso!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:11  |  22353

n’Abend @all.

Meine erste MV. Bin so aufgeregt wie vor dem gestrigen Spiel. 😉


moogli
16. Mai 2011 um 19:12  |  22354

klatscht mal… und tröstet BerlinerHerthaFan … ich sitz auch hier ganz gespannt und verfolge den Ticker


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:13  |  22355

@Touché

Und wie erklärst Du Dir die Anwesenheit Rehmers gestern?


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 19:13  |  22356

Viel Spaß mit der Roten Zora, Freddie1!
Und lass Dich nicht übergehen, wenn sie wieder Schaumküsse feil bietet!

Sitze nun im Zug nach Bordesholm via HH!
Danke an alle für das Bomben-Wochenende!


Tunnfish
16. Mai 2011 um 19:15  |  22357

@sir
Neuer Sportdirektor.. 😉


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:17  |  22358

Wahnsinn, die Mannschaft läuft von von Wachsmann einzeln aufgerufen einzeln auf die Bühne.


Inari
16. Mai 2011 um 19:20  |  22359

Ja heute gibt es 2 neue Profispieler bei uns: Ottl und Brooks 😉


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 19:21  |  22360

Halte durch @sir henry,
bis zum vorläufigen Geschäftsbericht. Oder wird der bereits vorab in der Messehalle verteilt?


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:23  |  22361

Ich meine, besonders starken Applaus bei Dardai, Niemeyer, Lasso, Ebert und Lusti ausgemacht zu haben.

Natürlich auch bei Babbel. Klasse Show.


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 19:23  |  22362

@BM
ja


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:26  |  22363

Standing ovations hier in der Halle. Dauert und dauert. Parteitage der Chinesischen KP sind dagegen die reine Sitzblockade.


moogli
16. Mai 2011 um 19:28  |  22364

Ihr macht das toll Jungs…das Gefühl landet sogar auf unserem Sofa an!!!
Danke dafür und macht weiter so…


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 19:31  |  22365

Danke @ubremer,
dann haben wir zum Thema HERTHA-Finanzen eine hoffentlich ausreichende Gesprächsgrundlage. Musst du heute Abend wieder in die Redaktion, oder kannst du den Liveticker bis zum Schlusswort füttern?


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:32  |  22366

Das warme Müchnerisch Babbels füllt die Halle.


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 19:35  |  22367

@BM,

Kollege Stolpe schreibt neben mir für den Print, ich blogge. Wir arbeiten wie immer live, ohne Netz und doppelten Boden vor Ort.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 19:35  |  22368

Ich empfehle parallel den Liveticker auf Hertha- Inside, beides gibt mir das Gefühl irgendwie dabei zu sein

http://www.hertha-inside.de/forum/viewtopic.php?f=48&t=11007


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 19:37  |  22369

Na denn haut in die Tasten
@ubremer, @dstolpe und @sir henry
Ihr macht das prima ❗


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:37  |  22370

Sonderabschied für Pal. Schluchz.

Pal verabschiedet sich und bedankt sich für die Unterstützung beim Verein und den Fans.

Die Rote Zora überreicht Pal und MB ein Blümchen. Ein Ölzweig wäre vielleicht passender.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:38  |  22371

Preetz verkündet den neuen Vertrag mit PML!!!


Flötentoni
16. Mai 2011 um 19:39  |  22372

lassoga hat bis 2015 verlängert!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:42  |  22373

Die Mannschaft ist abgetreten. Einige Gäste treten ebenfalls ab in Richtung Buffet.


Anno1995
16. Mai 2011 um 19:44  |  22374

etwas respektlos vor der totenehrung


Mineiro
16. Mai 2011 um 19:44  |  22375

Gäste? Ich dachte, da dürften nur Mitglieder rein… 😆


f.a.y.
16. Mai 2011 um 19:46  |  22376

Lasso: sehr gute Entscheidung! Erwähnte ich schon mal, dass ich den Jungen mag?

Hab es heute leider nicht geschafft, bin aber im Geiste bei Euch. 🙂


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:47  |  22377

Die Presse zählt als Gast. 😉


Mineiro
16. Mai 2011 um 19:50  |  22378

Ahso, vielen Dank – dann kann ich mir ja jetzt auch mal was zu Essen machen… 😉


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:53  |  22379

@ubremer

habt ihr Strom bei Euch?


Sir Henry
16. Mai 2011 um 19:57  |  22380

Derzeit spricht Gegenbauer. Man kann ihm gut zuhören.

Hinter mir nimmt die Geräuschkulisse zu. Muss sich um die vorerst abgetretenen Mitglieder handeln, die die Qualität des Caterings testen.

Es gab übrigens drei Getränkebons und einen Essensbon. Da soll mal einer sagen, Hertha wüsste nicht, wie man Prioritäten setzt.


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 19:58  |  22381

@Sir,

ja.


wilson
16. Mai 2011 um 20:02  |  22383

@ Sir Henry

Parteitage der Chinesischen KP sind dagegen die reine Sitzblockade.

Der war nicht nur gut. Der war richtig gut.

Und gibt als Belohnung einen Kosmonauten zum Ausmalen.
Oder ein Los für die Tombola – Hauptpreis: einen Gratisschnitt beim Frisör von Claudia Roth.


backstreets29
16. Mai 2011 um 20:06  |  22384

Wer ist die „rote Zora“ Foto??


16. Mai 2011 um 20:08  |  22385

doch noch kein ottl… 🙁


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:09  |  22386

Bisher geht’s hier knackig voran. Es folgt die erste Ausprache.


16. Mai 2011 um 20:09  |  22387

jaaaa…. @ backs…. bitte bitte foto von der roten zora…


moogli
16. Mai 2011 um 20:09  |  22388

aber hatte die Mopo nicht schon Vollzug gemeldet heute???? …das wäre echt schade, wenn Ottl nicht kommt…


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:10  |  22389

Die Aussprache erging sich in Schweigen. Keine Wortmeldung.

Jetzt kommt MP.


backstreets29
16. Mai 2011 um 20:10  |  22390

Ich hoff jetzt kommt nicht MP, sondern AO 🙂


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 20:11  |  22391

@ubremer
Könnte HERTHA nicht noch ein paar Getränke- und Essenbons oben drauf packen, um Ottl nach Berlin zu locken? Dann kann er noch öfter für Adrian Ramos die Bratwürste holen. 😀


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:14  |  22392

MP lobt die Mannschaft als Ganzes.

Er hebt zwei Spieler hervor:

1. Mijatovic.

und *drumroll*

2. Rob Friend. Extra dickes Lob von MP. Trennung klingt anders.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:15  |  22393

@Sir

Das Lob hat er sich für seine Einstellung aber auch verdient.


Espana2010
16. Mai 2011 um 20:18  |  22394

Sitze in Frankfurt (hier gibt’s ja nur 2. Liga) und verfolge zumindest über euch die Versammlung! Ich hoffe sie bleiben gegenueber Ottl hart! Es sollte fuer ihn eine Ehre sein – oder? Na klar soll er auch verdienen – aber wenn er woanders mehr bekommt und das sein primaerer Anspruch ist, okay! Dann passt er auch nicht zu uns! Viel Spaß noch!


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 20:21  |  22395

@Sir,

das kann man so sehen mit dem Friend-Lob. Man kann das auch als eine intelligente Form von Abschiedsworten verstehen. 😉


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:22  |  22396

Das Mitgliederwachstum ist der Wahnsinn. 30% Zuwachs in einem Jahr…in einem Abstiegsjahr!
Da haben sich doch die Promotionaktionen gelohnt, wenn auch die Art und Weise manchmal ein wenig zu weit ging.


f.a.y.
16. Mai 2011 um 20:23  |  22397

@ub: ich hab das bei beiden (Andre und Rob) auch gleich gedacht…


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:25  |  22398

Preetz formuliert öffentlich das Saisonziel: den Klassenerhalt.

Der Applaus der Mitglieder ist nicht so waahnsinnig euphorisch.

Bringt mir endlich mal einer eine cervesia. Ich will eine CERVESIA.


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 20:27  |  22399

@ub und f.a.y
Macht ihr jetzt Kreml-Astrologie?
Dabei sagte doch @sir henry bereits, dass der Parteitag der chinesischen KP stattfände 🙄


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:27  |  22400

@fay
Das würde ja meiner persönlicher Kaderplanung entsprechen, aber ob man das leise rascheln wirklich zu verstehen kann?
Ob er Andre und Rob wirklich mit den „Problemchen“ gemeint hat?


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:28  |  22401

Preetz hat gesprochen, howgh.

Herr Schiller tritt auf und die Rote Zora gerade an mir vorbei.


Dan
16. Mai 2011 um 20:29  |  22402

Schiller -> Voelkerflucht


16. Mai 2011 um 20:30  |  22403

@sir… MACH FOTO… BITTTTTTE!!!

p.s.: ich weiß, dass großschrift schreien bedeutet… 😆


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:31  |  22404

@Dan
Die Anwesenden wissen wohl dass die Danksagung locker für ne Zigarette und ne Stulle reicht.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:32  |  22405

Aber rasi, das gehört sich doch nicht.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:35  |  22406

Sitze jetzt auf dem Boden der Tatsachen wie einst im Audimax. Hier im Feuerwehrhydranten gibts für mich Strom.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:37  |  22407

Hertha plant mit einem ausgeglichenen Etat für das nächste Jahr. Ich frage mich, wann eigentlich mit dem Schuldenabbau begonnen werden soll.


16. Mai 2011 um 20:38  |  22408

aber @sir… tue doch so als ob du ein großer fan von ihr wärst… 🙂


monitor
16. Mai 2011 um 20:39  |  22409

@An alle
Ist hier wie früher vorm Radio.
Nur dabei sein ist vielleicht schöner.

Aber als Live-Reporter seid Ihr klasse.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:40  |  22410

@Sir
Das hat Herr Gegenbauer doch gerade verraten, einfach mal im Pokal weiterkommen…


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:41  |  22411

@tunnfisch

Na ja, ’n bißchen wacklig die Planung.

PS: Wo sitzt Du?


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:43  |  22412

@Sir
Vor meinem PC im Büro und zwei Livetickern 😉


monitor
16. Mai 2011 um 20:44  |  22413

20:40 DFB Pokal

moment, beim Elfmeterschießen gegen 60zig fand ich die Leistung der Hertha im Pokal gar nicht so schlimm wie üblich! 😉


Dan
16. Mai 2011 um 20:44  |  22414

@sir
46.000 Zuschauer-Schnitt
4.Runde Pokal


Dan
16. Mai 2011 um 20:48  |  22415

3.4 Mio gezeichnet
Lizenz alles klar mit Auflagen


Sir Henry
16. Mai 2011 um 20:49  |  22416

Schiller muss jetzt Rede und Antwort stehen.

Lizenz: die Bedingung ist erfüllt. Keine Nachfrage.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:49  |  22417

@DAn
Hast Du eben noch schnell 200.000 gezeichnet?


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:51  |  22418

Warum fragt keiner wie die Auflagen aussehen?


Tunnfish
16. Mai 2011 um 20:56  |  22419

@Sir

Das nenn ich Sirvice… 😉


Dan
16. Mai 2011 um 20:57  |  22420

@thun
der sir schmeisst sich fuer dich rein. Bekommt aber die typische nichtsdagende Antwort wie in den letzten Jahrhunderten


moogli
16. Mai 2011 um 20:57  |  22421

gut gefragt @ sir 😉


16. Mai 2011 um 21:00  |  22422

@ sir…. gute frage aber jetzt noch nen foto… 🙂


Tunnfish
16. Mai 2011 um 21:01  |  22423

Der Gute Sir fragte sogar noch nach dem Vertrag der vorgelegt werden mußte.(Bedingung)
Da gab es eine Abfuhr.
Man KANN und WILL nicht sagen um was für einen Vertrag es sich dabei handelt……
Raum für Spekulatius…


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:02  |  22424

Trockene Luft hier.

Cervesia.


herthaforlife
16. Mai 2011 um 21:03  |  22425

Fragt mal bitte nach dem Trikot für die neue Saison! Wird es wirklich erst Ende Juli vorgestellt?


monitor
16. Mai 2011 um 21:04  |  22426

@Sir
Große Anerkennung!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:04  |  22427

Seht ihr @ubremer und @dtolpe JETZT kriegt Ihr auch noch Euer Fett ab. Ja, da müsst ihr jetzt durch.

😉


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 21:05  |  22428

@Sir,

bin nicht der gleichen Meinung. Aber das ist in Ordnung 😉


monitor
16. Mai 2011 um 21:06  |  22429

21:02
fechibaby?

Oder Stadler oder Waldorf aus TSP Forum?


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 21:06  |  22430

Gut, dass Du gefragt hast, Sir!
Schade, dass es keine wirklichen Antworten gab… 😉
Hast Du Dein Piwo nun mal langsam!?


Dan
16. Mai 2011 um 21:07  |  22431

@nen kalauer

Ich denke mal mein Name ist. ….

Herrlich diese Fragerunde

Mistrauensanschlaege

@Wilson einer fuer dich
Meine ist. … Ich komme aus Spandau


monitor
16. Mai 2011 um 21:08  |  22432

21:02
Gegenrede: Der meint die Konkurrenz von bremer/stolpe!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:12  |  22433

Die Rote Zora betritt wieder den Saal.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:12  |  22434

Sie


Tunnfish
16. Mai 2011 um 21:12  |  22435

Da würde mich doch interessieren wieviel das Werben der neuen Mitglieder, pro Mitglied gekostet hat.


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 21:13  |  22436

@sir
Hat die Dame deine cerveza geholt?


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 21:13  |  22437

@Monitor

Daran dachte ich auch, weil ich unweigerlich an den Spruch „das war nur zweite Liga“ denken muss, den ein Reporter gestern/ vorgestern im Online-Bereich einer Tageszeitung von sich gab. Damit sind die für mich auch raus und wurden heute nicht gekauft! Frechheit!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:15  |  22438

@BM

schön wärs. 🙁


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:16  |  22439

Schluß für heute. Jetzt rennen Sie alle raus. Mist, die gehen alle zum Bierstand. Muss ich wieder warten.


pilgrims
16. Mai 2011 um 21:17  |  22440

Natürlich hat sich Rob Friend ungewöhnlich ruhig und professionell verhalten, in seiner Situation.
Das kann man ihm hoch anrechnen.

Trotzdem ist er als 2. oder 3.Reihe im Sturm zu teuer, zu langsam, zu ungestüm, zu limitiert, …
Nett und ein Typ sein, reicht leider manchmal nicht aus.

Insofern muss man das Lob von Preetz nicht überbewerten. Es könnte in beide Richtungen verstanden werden.
Meiner Ansicht nach, besteht bereits intern die Entscheidung sich von ihm zu trennen. Aber den Vollzug kann man nur machen, wenn auch ein Interessent am Horizont sich zeigt.


monitor
16. Mai 2011 um 21:17  |  22441

@tunnfish
Schwer umzurechnen. Vernünftige Vereinspolitik, Trainer mit Köpfchen, Manager mit soliden Grundkenntnissen am Anfang seines Wirkens und Fans die das unterstützen. Sowas kommt in BWL nicht vor. 😉


monitor
16. Mai 2011 um 21:19  |  22442

@ub Danke für die Liveschalte!


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 21:20  |  22443

Wie!? Jetzt schon vorbei!?
Dann hätte ich ja doch umbuchen können… Dachte eher, das wird eine OpenEnd-Veranstaltung… Mist!


moogli
16. Mai 2011 um 21:21  |  22444

Danke @ubremer & @Sir, war toll durch Euch dabei zu sein!


Tunnfish
16. Mai 2011 um 21:22  |  22445

Vielen Dank an Ubremer, Sir und Dan fürs tickern.

Special Thanks an Sir fürs fragen.
Mich wundert, dass da ein Frischling nachfragen muss. Oder wußten alle anderen schon Bescheid?
Eher nicht.
Erstaunlich keine Fragen zur Kaderplanung hinsichtlich Jugend- und Amateurmannschaften, Stichwort Verstärkung für Brooks.


Tunnfish
16. Mai 2011 um 21:26  |  22446

@monitor
Ich dachte da eher an die Erfolgsbeteiligung für einen Abschluss, die die Werbenden erhalten.
Ein, zwei oder drei Jahresmitgliedsbeiträge?
Das waren doch nicht alles ehrenamtliche?
Zumal ich gelesen habe, dass eine Agentur hinter den aktiven Maßnahmen stand. Die ist nicht umsonst.


Sir Henry
16. Mai 2011 um 21:26  |  22447

Sag ich doch, die Schlange ist lang.

Schönen Gruß vom „Unbekannten“.


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 21:30  |  22448

Bescheid @tunnfisch
bezüglich der Auflagen der DFL?
Mehr als heute Abend hat HERTHA noch nicht dazu gesagt – vermutlich auch nicht in Zukunft.

Müde Vereinsmitglieder stellen nur wenige Fragen. Das wird sicher bei nächsten MV ganz anders sein.


Blauer Montag
16. Mai 2011 um 21:32  |  22449

Danke @sir
Grüße zurück 😉


Exil-Schorfheider
16. Mai 2011 um 21:33  |  22450

Thanks, Sir!

Gruß zurück auch von mir! 😉


16. Mai 2011 um 21:49  |  22451

@ ub + dst:

vielen dank, hatte heute kinderdienst und konnte leider nicht vor ort sein…


monitor
16. Mai 2011 um 21:59  |  22452

@tunnfish
Sorry, da bist Du besser informiert als ich.
In meinem Umfeld gab es keine Menschen die sich durch Maßnahmen irgendwelcher Firmen o.ä. plötzlich für Hertha interessiert haben.

Aber es ist nachvollziehbar, daß Hertha solche Auftragnehmer in Anspruch genomen hat, weil am Anfang der Saison nicht klar war, wie die Fans die Situation auf-bzw. annehmen.
Im Nachhinein haben diese Aktivitäten der Beauftragten nicht so sehr den Ausschlag gemacht. Aber das kann ja wieder eine Qualität der Agentur sein.

Wie meinte @Dan so schön, auf den Fußspitzen über den Zaun stibitzend kriegen wir nur den überschaubaren Rest der ganzen Warheit mit, oder so ähnlich! 😉
Recht hat er, wir sind quasi immer die Dummen.
Aber dieser Zuspruch an Sympathie hat m.M. nix mit Marketing zu tun.


LordNoxious
16. Mai 2011 um 22:20  |  22453

@Sir: Ich hab mich schon gewundert, wer sich da Strom am Hydranten holt. Sah aber gut aus 😉

Die rote Zora ist ja schon fast Kult. Die Frau geht zu Hertha seit ich denken kann (und „belästigt“ die armen Jungs immer wieder)


Tunnfish
16. Mai 2011 um 22:26  |  22454

Es gab definitiv aktive Maßnahmen der Hertha auch außerhalb des Stadions. Bei Hertha Inside schreibt dazu:

user Flanke:
„Also heute war sone Drückertruppe am Leo unterwegs die Mitglieder werben wollten, ansich nichts gg zu sagen.

Aber das sone Leute mir erklären wollen das ich kein Hertha Fan sei wenn ich nicht unterschreibe geht ja nun gar nicht :flop: .

Ist nicht gut fürs Image von Hertha wenn solche Leute Fans verärgern und beleidigen.“

User felix W anwortet:
„Für die Truppe habe ich bis vor zwei Wochen auch mal gearbeitet.

Ansich ist es ja ne schöne Sache, dass Hertha der erste Deutsche Fußballverein ist, der aktiv neue Mitglieder sucht und Neumitglieder auch mit zwei Freikarten prämiert. Aber die Methoden ansich sind nicht jedermans Sache. Wir hatten unsere festen Vorgaben, was wir sagen mussten und wie wir reagieren sollten, wenn Menschen negativ auf unsere Sprüche reagieren. Man hatte also keinerlei Spielraum. Immerhin kamen durch uns aber dennoch im Schnitt 1.000 neue Mitglieder pro Monat dazu.

Aber dazu muss man auch sagen, dass die Truppe nicht direkt von Hertha ist, sondern von einer Werbeagentur.“

Im Original hier:
http://www.hertha-inside.de/forum/viewtopic.php?f=32&t=5608&start=135

Ohne diese aktive Werbung, hätte Hertha die Zuwachszahlen wahrscheinlich nicht erreicht. 6000 in 12 Monaten.
Ich finde die Maßnahme und Ihren Erfolg toll, mich würden die Kosten dafür aber trotzdem interessieren.
Wobei, wenn rauskommt, das Hertha 3-5 Mitgliedsjahre an die Agentur abdrücken muss, dann wars das wahrscheinlich mit den neuen Mitgliedern auf dieser Schiene für die Zukunft, also besser…nicht weiter nachfragen 😉


monitor
16. Mai 2011 um 22:40  |  22455

@tunnfish

Danke für die Info.
Ist unglaublich.

Drückerkolonnen für Hertha ist nicht zu tolerieren.
Das Geld hätten die sich sparen können, das hat Hertha nicht nötig.
Aber es bestätigt mich hier zu posten, weil man immer etwas schlauer wird als sonstwo.
Danke Tunnfish für den Input!

Ich fahre jetzt meine Teertonne runter 😉 bis bald.

Ach ja, @08/15, danke für den Hinweis auf den neuen Countdown der Hertha HP.
Das fühlt sich unsäglich lange an!


Sir Henry
16. Mai 2011 um 22:43  |  22456

@Lord

Hättste Dich mal geoutet. 🙂


ubremer
ubremer
16. Mai 2011 um 22:47  |  22457

@rasi,

vielen Dank. Hatte heute kinderdienst und konnte leider nicht vor ort sein…

gern. Und bei aller Begeisterung für Hertha: Kinder sind definitiv wichtiger 😉


catro69
16. Mai 2011 um 23:10  |  22458

Danke für eure Berichterstattung.
Ein anspruchsvoller Kunde machte mir heute nen Strich durch die Rechnung – nix früher Feierabend, heute bleiben wir mal etwas länger. Um Halbzehn gabs dann ein Einsehen – ach ja morgen ist ja auch noch ein Tag.
Nee, nee, fast 14 Stunden mit Aufstiegskater arbeiten, es gibt lustigeres…
Bin bettreif, jute Nacht Nachbarn und Herthaner in aller Welt.


LordNoxious
16. Mai 2011 um 23:14  |  22459

@Sir
Hätte ich geahnt, wer dort sitzt …. 😉


Petra Woosmann
17. Mai 2011 um 7:51  |  22463

@sir: Super Frage auf der MV. hatte mich schon gewundert (war während der MV nicht „online“), wer so schlau fragt. Leider war Schillers Antwort bezüglich des Vertrages leider, wie erwartet, nur dürftig.
@Blog-Pappis und all: Ich hab hier nach der MV nachgelesen und muss sagen, super Service für alle, die nicht dabei sein konnten. Genau so war es!!! Und die „Rote Zora“ ist echt gräuslich. Da windet man sich als Mitglied peinlich berührt auf dem Stuhl, wenn sie Richtung Bühne oder Mirko geht. Bah – schauder 😉


Freddie1
17. Mai 2011 um 8:36  |  22464

War angenehme, weil kurze, MV gestern. Fragen waren auch schon mal schlimmer. Wobei die ja die Würze sind. Denn auf die wirklich spanneneden Fragen (Sir) erhält man üblicherweise ja keine echten Antworten.
Die „Rote Zora“ hatte sich bis auf den Besuch aufm Podium – wo sie fast gestürzt wäre – zurück gehalten. Ich hatte es ja schon mal geschrieben: die „Dame“ sitzt manchmal in meinem Block. Und was sie da von sich gibt, lässt einen Seemann erröten.
Mit Ottl is doof, aber Hertha sollte nicht von ihrer Linie abweichen. Wenn er zu hohe Forderungen stellt, dann eben nicht.


jap_de_mos
17. Mai 2011 um 8:44  |  22465

Das wäre ja mal ne spannende Diskussion, ob die Presse positiv über Hertha zu berichten hat.
Da habe ich – auch als Hertha-Fan – eine andere Meinung zu. Die Pflicht der Presse ist eine möglichst objektive Berichterstattung. Die „Hofberichterstattung“ muss dann schon die eigene Marketingabteilung (u.a. mit dem Stadionheft) übernehmen!
Danke an alle für den Ticker-Dienst. Schön, auch als Hertha-Exilant so an der MV teilnehmen zu können!


wilson
17. Mai 2011 um 8:50  |  22467

Das war richtig gute Unterhaltung – und ich meine nicht die MV, sondern Eure Berichterstattung.

Danke.


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 8:52  |  22468

So, jetzt gehts zurück in die Schweiz. Nochmal ein grosses Dankeschön an die Party am Sonntag an alle, obwohl ich sogar Bolle75 verpasst habe. Es war nett mal ein paar Leutchen kennengelernt zu haben.

Danke auch an alle, die von der MV berichtet haben. Ich werde mir dann mal wieder über die üblichen Kanäle die MV-Broschüre besorgen, um mich auf Herthas Budget vorzubereiten 😉 .
Die nächste Saison steht ja vor der Tür.

Und ich sage ja nicht, dass ich schon vor der Saison gesagt hätte, da fehlten 10 Mio im Budget 😆 :mrgreen:

Keep on Blogging.


Sir Henry
17. Mai 2011 um 8:58  |  22469

@jap

Es war dem Mitglied bei seiner Frage deutlich anzumerken, welche eigentliche Intention er hatte. Es ging ihm, zumindest war das mein Eindruck, weniger um „Hofberichterstattung“ sondern vielmehr um eine weniger miesepetrige Herangehensweise einiger Journalisten an das Thema.

Nimm mal das Beispiel Ottl: man könnte jetzt einen Plot erfinden der da geht: Hertha schafft es nicht mal, einen Spieler mit einem auslaufenden Vertrag zu binden, nun war der sogar schon in Berlin, kannste mal sehen, wenn’s schwierig wird, ist Preetz überfordert.

Oder man sagt: Klasse von Preetz, dass er sich von einem Spieler nicht unter Druck setzen lässt. Die finanzielles Spielräume sind eng. Preetz weicht nicht von der vereinbarten Linie ab.

Dem Mitglied ging es, glaube ich, um negativistische Berichterstattung wie: Streit bei den de Araújos: Raffa hat wieder den Müll nicht runtergebracht.


Sir Henry
17. Mai 2011 um 9:06  |  22470

Mir fiel übrigens noch eine Nachfrage ein, die ich an die Blogpappies weiterreichen möchte:

Herr Schiller, in Ihrer Presseerklärung vom 26.04.2011 formulieren Sie “ Demnach erhält Hertha BSC die Lizenz für die kommende Spielzeit, muss aber zur endgültigen Erteilung bis zum 1. Juni 2011 noch eine Bedingung erfüllen.“

Von einer Auflage wird hier nicht gesprochen. Nun ist die Bedingung erfüllt, aber es taucht plötzlich eine Auflage auf.

Herr Schiller, hierzu zwei Fragen:

1. Planen Sie weiterhin die Veröffentlichung hochrelevanter Vereinsneuigkeiten scheibchenweise?

2. Verstecken sich in den Lizensierung oder Budgetierungsunterlagen weitere Fallstricke?

Gibt es eigentlich noch eine PK, @ubremer, oder ist der Ofen erstmal aus?


limmetstadthustler
17. Mai 2011 um 9:38  |  22471

Klasse die Vertragsverlängerung von PML!

Aber verstehe ich das richtig, dass Leverkusen ihn zurückholen könnte, wenn er denn auch will (das ist ja zwischen Leverkusen und Hertha so vereinbart und nicht im Vertrag von PML verankert)? Oder hat man in seinem jetzigen Vertrag diese Möglichkeit durch eine Klausel o.Ä. verhindern können?


jap_de_mos
17. Mai 2011 um 10:04  |  22472

@Sir: danke für die Klarstellung. Diese Intention kann ich nachvollziehen, jedoch wird sie ein frommer Wunsch bleiben. Gerade der Boulevard muss jeden Tag irgendwas „Reißerisches“ verkaufen – und wenn nix da ist, müssen eben Kleinigkeiten aufgebauscht und skandalisiert werden.
Dennoch lege ich wert auf eine kritische Berichterstattung (wie z.B. auch durch deine Nachfrage impliziert, deren Ergebnis mich sehr interessieren würde).
@Blogpappies: Wisst ihr Näheres zum Thema Vorkaufsrecht etc. im Vertrag von Lasogga? BZ & Co berichten von Auflösung, nachdem kurz zuvor über die Zahlung von 250.000€ spekuliert wurde. Verlässliche Infos an der Stelle wären toll! 😉


Dan
17. Mai 2011 um 10:07  |  22473

@jap_de_mos // 17. Mai 2011 um 08:44

Sicherlich braucht man als Hertha-Fan keine „Hofberichtserstattung“. Dafür gibt es die eigene Website und eben die daraus gespeiste Stadionzeitung „Wir Herthaner“.

Für mich stellt sich eher die Frage: „Wie und wer bestimmt, welche Strömung in welche Richtung geht?“.

Bekommt man in Berlin medial einen Trainer und die damit immer wieder geforderte Kontinuität auch durch schwere Zeiten durch, so wie in Bremen? Oder ist der Konkurrenzdruck (Verkaufszahlen) in Berlin so stark, dass solch eine Gangart unrealistisch ist?

Ist dann das „auf dem Putz hauen“ nicht der ebenfalls unerwünschte Gegenpart zur „Hofberichtserstattung“?

Ich kann mich noch gut an 97/98 erinnern, in der einem Robert Schwan die Plattform geboten wurde, Röber öffentlich derartig ans Bein „zupiseln“, dass es das Existenzspiel gegen den KSC geben musste. Und wer erinnert sich nicht, wie im strömenden Regen das 0:1 fällt und die Zuschauer „Röber, Röber“ skandieren. Dem sturen Kopf D.H. ist dann die relativ erfolgreiche Röber-Ära zuverdanken.

In einer anderen Berliner Zeitung, konnte man den krassen Gegenteil nachlesen. In dem sich ein User darüber beschwert, dass selbst in einer spannenden Zeit (vor dem Bochum-Spiel in der Rückrunde) mehrere Tage keine Online-Artikel zu Hertha BSC erscheinen und zwei Stunden vor Spielbeginn ein Artikel erscheint, der dann auch noch eine Mannschaftsaufstellung präsentiert in der verletzte Spieler enthalten sind.

Ein Journalist äußert sich dann zwar nicht über die „fehlende“ Qualität aber zur Quantität tätig er die folgende Aussage:

„Was nun die Quantität betrifft, berücksichtigen Sie bitte, dass die vergangene Saison in der zweiten Liga stattfand.“

Was soll man dazu sagen, wenn eine Berliner Tageszeitung eine erfolgreiche Aufstiegssaison so begleitet bzw. ihre Berichterstattung derartig gewichtet?

Ich bin jedenfalls froh, dass dieser Blog so gut funktioniert. Aber ich erwarte von unseren Blogvätern, dass nach der tollen Jubelsaison, die nächste Saison auch kritisch unter Beobachtung genommen wird. Da habe ich aber auch keine Zweifel.
Kritik, Aufdecken vom Mißständen und neutrale Berichterstattung (fehlt bestimmt noch einiges) ist „erste Medienpflicht“ und das sollte ein Leser verlangen dürfen, auch wenn der eigene Verein dann negativ dasteht.

Wäre es aber „Hofberichtserstattung“, wenn eine Zeitung nach sieben wenig erfolgreichen Spieltagen ihre Strömung für Kontinuität im Verein ausrichtet, statt den Trainerkopf zu fordern?


Exil-Schorfheider
17. Mai 2011 um 10:14  |  22474

@Dan

Thumbs up!
Sehe ich absolut genauso!;)
Und bin von dieser Aussage wahnsinnig enttäuscht, als ich sie selbst las.


Dan
17. Mai 2011 um 10:30  |  22475

@Sir Henry

Gemäß dpa 20. April 2010 war die Lizenz mit Auflagen für Hertha BSC öffentlich bekannt und heute noch überall nachzulesen.

http://www.ftd.de/sport/fussball/1bundesliga/news/:dfl-hertha-lizenz-fuer-beide-ligen-mit-auflagen/50103516.html

Herr Schiller lässt eben einfach etwas schon öffentlich Bekanntes, in Deiner zitierten Aussage, weg.

Die Auflage „keine neuen Schulden“ zu machen ist sicher eine Erwähnung wert, aber doch voraus sehbar. Wahrscheinlich hat Hertha auch noch die Auflage Ende Oktober nachzuweisen, dass sie ihren Haushalt bis dahin eingehalten haben.

Ende Oktober daher, weil dann der Transfermarkt geschlossen ist und die Personalkosten bekannt sind. Wenn Hertha dann schon ihre Planung überschreiten gibt es was auf die Finger.


Sir Henry
17. Mai 2011 um 10:33  |  22476

Da bist Du mit den Jahreszahlen durcheinander gekommen, @Dan. Wir schreiben bereits das Jahr 2011.


Dan
17. Mai 2011 um 10:41  |  22477

@Sir Henry

Um meine Aussage zu gewichten, damit sie nicht in den falschen Hals gerät.

Ich bin nach Jahrzehnten Hertha BSC bei solchen Sachen schon so abgestumpft, dass ich im Schlaf die ausweichenden Antworten zu finanziellen Fragen kenne.

Traurig aber wahr. Anderseits ist gegenüber früheren Jahren eine „Besserung“ fühlbar. 😉


jap_de_mos
17. Mai 2011 um 10:49  |  22478

@Dan: Danke für die ausführlichen Gedanken zum Presse-Thema!
Ich stimme dir in den meisten Punkten absolut zu. Zum Beispiel der sieben erfolglosen Spiele: Meine „ideale“ Zeitung fordert weder den Kopf des Trainers noch eine Nicht-Entlassung (Ausnahme: deutlich als „Meinung“ gekennzeichnete Artikel), sondern berichtet sachlich über Aktivitäten im Hintergrund (wie ist die Stimmung im Verein? Wird nach Nachfolgern gesucht oder soll dem Trainer der Rücken gestärkt werden?), listet evtl. Chancen und Risiken eines Trainerwechsels auf, stellt die Kandidaten vor (so es intern solche gibt) usw.
Ich habe einfach generell meine Probleme, wenn Medien Stimmung machen und die (Vereins-)Politik in eine bestimmte Richtung lenken möchten.
Selbiges habe ich bei der Morgenpost im Sportteil glücklicherweise selten gelesen (den Rest kann ich für die MoPo nicht beurteilen), hier im Blog schon gar nicht, deshalb bin ich mit den Aktivitäten der Herren Stolpe und Bremer sehr zufrieden und freue mich, dass sie uns so nah an die Mannschaft/den Verein herankommen lassen. Aber deshalb reagiere ich auch relativ allergisch auf bestimmte andere Zeitungen, egal, ob sie nun zwei oder vier Großbuchstaben im Namen tragen… 🙂


Dan
17. Mai 2011 um 10:53  |  22479

@Sir Henry

UPPS -> Asche auf mein Haupt – und nen Daumen für Dich.

So ähneln sich halt die Pressemitteilungen über die Jahre.

🙂 Ok, die Frage für scheibchenweise Informationen ist zugelassen. 🙂


westend
17. Mai 2011 um 11:29  |  22480

Bin immer noch in Feierstimmung:

„Nello di Martino, oh-ohohoho…, Nello di Martino, oh-ohohoho…“

„Ich bin Herthaner, kein Deutscher“
http://www.tagesspiegel.de/sport/ich-bin-herthaner-kein-deutscher/727594.html


frankophot
17. Mai 2011 um 11:41  |  22481

@ub
Schön wäre es, nun auch ein paar Infos zu diesem Artikel vom Montag zu bekommen:

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1641059/Hertha-verpflichtet-Andreas-Ottl-aus-Muenchen.html.

Das scheint ja so bisher nicht zu stimmen.

Oder wurde es einfach noch nicht bekanntgegeben auf der MV ? Oder gibt es ein grösseres Problem ? Ist da jemand anderes dran, der flüssiger ist ? Oder sind´s nur noch Vertragskleinigkeiten ?

Danke und Gruss aus Barcelona


ubremer
ubremer
17. Mai 2011 um 12:00  |  22482

@frankophot,

keep cool. Das wird noch 😉


frankophot
17. Mai 2011 um 12:25  |  22484

Na – mal sehen…
Und: I am supercool. 😉


Slaver
17. Mai 2011 um 12:53  |  22485

@frankophot

Laut BILD war gestern einfach nicht genug Zeit zu verhandeln, da Ottl zurück nach München fliegen musste, da die Bayern am Mittwoch ein Testspiel BEI Zenit St. Petersburg bestreiten.

Sollte dann wohl auch heißen, dass es in den nächsten 2-3 Tagen noch keinen Vollzug zu melden gibt.


Freddie1
17. Mai 2011 um 12:58  |  22486

Hi @dan, stimme dir vollinhaltlich zu. (Thema Presse). Ich möchte auch eine halbwegs objektive Berichterstattung und nicht Texte, bei denen man das Gefühl hat, der Autor ist froh, einen vermeintlichen Makel gefunden zu haben. „Mensch, nur 2:0 gewonnen, obwohl 70.000 Zuschauer gg P´born anwesend waren. Wieder keine Werbung gemacht“.


Tunnfish
17. Mai 2011 um 13:10  |  22487

@freddie
Das entspricht aber genau der Sichtweise des einen oder anderen „Fans“.
Es gibt immer noch Leute, die meinen Hertha hätte in dieser Zweitligasaison schlechten, konzeptlosen Fussball gespielt und wäre nur aufgrund der individuellen Klasse einzelner Spieler aufgestiegen.
Ein richtig guter Trainer hätte demnach noch viel mehr Spiele gewinnen und viel mehr Tore schießen müssen…..
Da ist auch jegliches argumentieren zwecklos. Solange es Leute gibt, die das so sehen, wird es auch immer Journalisten geben, die so darüber schreiben.
Da wir eine Saison erwarten können, in der wir um den Klassenerhalt kämpfen, können wir zusammen mit dem Countdown gleichzeitig die Tage zählen, bis sich diese Fraktion noch lautstärker zu Wort meldet und alles in Frage stellt.


Alpi
17. Mai 2011 um 13:17  |  22488

Ich finde die URL zu diesem Thema cool:

http://www.immerhertha.de/2011/05/16/live-von-der-mitgliedersammlung-unterm-funkturm/

Hat Hertha gestern viele Mitglieder sammeln können? Vielleicht schießen die Mitglieder bei dem aktuell feucht-warmen Wetter am Funkturm ja wie die Pilze aus dem Boden. Ich stelle mir gerade vor, wie Preetz und Gegenbauer dann mit Körbchen unterm Arm um den Funkturm gehen und Mitglieder sammeln. 🙂


frankophot
17. Mai 2011 um 13:21  |  22489

@slaver
Danke.
BLÖD hin oder her – dass hört sich nach einer Antwort an. Gruss


Exil-Schorfheider
17. Mai 2011 um 13:30  |  22490

@frankophot

Wie ich dem gestrigen Verlauf der MV folgen konnte, hatte ubremer gemeint, dass man sich finanziell noch nicht ganz einig sei… dann lasse ich den Jungen doch auch noch lieber die Reisestrapazen nach St. Petersburg mitmachen! 😉


Sir Henry
17. Mai 2011 um 13:35  |  22491

@Alpi

Das stimmt schon so. Gemeint ist, dass sich die Mitglieder noch mal (innerlich) sammeln sollen vor dem langen, drögen fußballfreien Sommer. 😉

Ansonsten: gut beobachtet. 🙂


Freddie1
17. Mai 2011 um 15:43  |  22493

@sir: hatte ich auch mit Staunen zur Kenntnis genommen. Die Begründung ist auch ne Ohrfeige: „um der wachsenden wirtschaftl Bedeutung Rechnung zu tragen…“.
Hm, wer könnte Nachfolger werden? Ein Mann, der mit großen Zahlen agieren kann (?), jemand der frei ist und wer vielleicht schon in Berlin lange Jahre als Manager tätig war? Hm, schwierig. Tja, es kann nur einen geben…


Sir Henry
17. Mai 2011 um 15:50  |  22494

Sollte Zingler DAS auch nur laut denken, wird er vom Köpenicker Mob gelyncht. :mrgreen:


pax.klm
17. Mai 2011 um 15:54  |  22495

auch wenn mir im augenblick absolut nicht danach ist-der gehört schon in die swk der nächsten saison-machst gut alle-
pax


Tunnfish
17. Mai 2011 um 17:51  |  22496

@pax
Komm schon, die haben da sicherlich auch noch ne alte Schreibmaschine rumstehen…


westend
17. Mai 2011 um 18:00  |  22497

Soll Effenberg doch zu Union gehen…


Sir Henry
17. Mai 2011 um 18:06  |  22498

Oder Loddar.


jap_de_mos
17. Mai 2011 um 18:09  |  22499

Oder beide. Und der Basler soll jetzt ja auch wieder verfügbar sein… 😀


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 18:14  |  22500

@tunnfisch

Es gibt immer noch Leute, die meinen Hertha hätte in dieser Zweitligasaison schlechten, konzeptlosen Fussball gespielt und wäre nur aufgrund der individuellen Klasse einzelner Spieler aufgestiegen.

Yep, ich meine Hertha hätte in dieser Saison öfter auch schlechten, konzeptlosen Fussball gespielt und einige Spiele nur aufgrund der individuellen Klasse gewonnen.

Böser hurdie, böser hurdie

In Wirklichkeit hat sich Hertha in jedem Spiel eine Unmenge von Torchancen erspielt und nur die überragende Qualität der Zweitligatorwarte hat höhere Siege verhindert.

Ich weiss nicht, muss es denn immer hü oder hott sein? Ja, ich fand einige Spiele richtig Sch…, ich fand das Spielsystem zum Anfang mit einer Spitze Friend völlig daneben.

Ich fand aber auch, dass sich Hertha in einigen Spielen und gerade, wenn es um was ging mannschaftlich sehr geschlossen gezeigt hat, mit einer neuen Teamqualität.

Gehört denn nicht beides zu einem Blog, das man mal meckern und kritisieren darf, und dann aber auch mal wieder was ganz toll findet?

Ob ich nächste Saison auch meckern werde? Klar! Das gehört doch dazu, auch wenn ich meine Ansprüche auf 40-Punkte Niveau zurückschrauben werde, weil das für mich das Einzige ist, was nächste Saison zählt. Drinbleiben!

Stimmen die Punkte kann es für mich auch mit schlechtem Individualfussball sein. Stimmen die Punkte nicht, werde ich auch kritisieren, wenn mir die Einstellung, das System, die Abspiele nur innerhalb der SAF, der Torwart oder was auch immer nicht gefällt.


Polyvalent
17. Mai 2011 um 18:17  |  22501

@all
Ich habe mal eine Frage zur Vertragsverlängerung Lasoggas. Muss Hertha an Leverkusen jetzt nicht eine Ablösesumme zahlen? Wird nämlich nirgens erwähnt.
Denn man kann doch nicht mit einen ausgeliehenden Spieler den Vertrag verlängern, ohne dies mit dem Hauptverein (Leverkusen) abzusprechen oder habe ich einen Gedankenfehler?


Exil-Schorfheider
17. Mai 2011 um 18:22  |  22502

@polyvalent

Er war ja nie ausgeliehen, sondern für wenig Geld gekauft worden. Die Schering-Diebe haben sich dabei eine Rückkaufoption gesichert, die nun allerdings aus dem Vertrag ist laut BILD. Hier würde ich gern von den Blogpappies wissen, ob diese Aussage stimmt?


ubremer
ubremer
17. Mai 2011 um 18:23  |  22503

@Polyvalent,

Lasogga war nicht ausgeliehen. Hertha hat den Spieler im vergangenen Sommer ablösefrei unter Vertrag genommen. Bayer hatte für 2012 eine Rückkauf-Option – falls Lasogga zustimmt. Jetzt hat Hertha mit Lasogga verlängert – und Leverkusen bekommt kein Geld.


Dan
17. Mai 2011 um 18:24  |  22504

@tunnfish
Nach langem Suchen des Hertha-Museum-Indy wurde man in Wolfsburg fündig. Scheinbar bei der überstürzten Flucht vergessen. 🙂

http://www.flickr.com/photos/unloveable/2401175842/

Überglücklich war man sie noch im Originaldesign gerettet zu haben, eine grüne Lackdose stand in unmittelbarer Nähe der Fundstelle.
Sollte hier in Wolfsburg etwa Geschichtsfälschung betrieben werden?


Exil-Schorfheider
17. Mai 2011 um 18:25  |  22505

@jap

Ja, die Drei wären schon ein lustiges Quartett! 🙂


Polyvalent
17. Mai 2011 um 18:44  |  22506

Danke @Exil-S. und @ubremer, doch Fehler bei mir.
Dies wirft dann aber die Frage auf, wenn Hertha den Spieler nur aufgrund der Rückholoption so günstig von Leverkusen bekommen hat, kann Hertha einfach ohne Absprache mit Leverkusen den Vertrag verlängern und die Option streichen?


Tunnfish
17. Mai 2011 um 19:01  |  22507

@hurdie

Trotzdem hat Hertha scheinbar immer noch den besten konzeptlosen Fussball von allen gespielt und hatte auf jedes nicht vorhandene Konzept des Gegners ein eigenes nicht vorhandenes besseres Konzept….? 😉

Ich habe viele Spiele gesehen in denen Hertha schlecht gespielt hat, weil Pässe nicht ankamen (vor allem one touch) und Bälle nicht angenommen wurden oder angenommen werden konnten(technische Mängel), Freistöße (Hinrunde) sinnlos in die Mauer gedroschen wurden, sinnlose Dribblings trotz anderer Möglichkeiten gelaufen wurden oder Pässe zu ganz bestimmten Personen öfter gespielt wurden als zu anderen (freistehenden) oder Chancen einfach nicht genutzt wurden.
Das sind für mich – sorry dafür – eher alles Indizien fehlender Individualtechnik und Klasse, nicht Zeichen eines fehlenden Systems.
Der Teamgeist ist aufgestiegen, nicht die individuelle Klasse. Der Kampfgeist und nicht die Schönspielerei.

Es wurde ein passendes Taktiksystem gesucht und gefunden, man kan nun sogar fließend zwischen den Systemen wechseln, teilweise kann man sogar in der Vor- und Rückwärtsbewegung versch. Systeme spielen, die Standards haben sich erheblich verbessert und das was hinten rauskommt ist für einen 2. Liga-Meister überdruchschnittlich (Punkte,Siege,Tore, Zuschauer)
Hertha war ja nun auch in den letzten 20 Jahren nicht die einzige Mannschaft die aus der 1.Buli in die 2. Buli runter ist und den direkten Wiederaufstieg angepeilt und dafür Personal gehalten hat. Aber nur wenige haben das so eindrucksvoll geschafft. Und das ist eben auch ein Verdienst des Trainers und seines Teams.

Und ich finde einfach, dass das auch jeder würdigen sollte – das was war – als großen Erfolg ,weil er eben keine Selbstverständlichkeit war. Ein Muss im Sinne der Konsequenzen, aber eben nicht selbstverständlich und es hätte auch scheitern können, mit einem Trainerteam, dass den Ton nicht trifft, an dem Druck zerbricht, die falschen Entscheidungen ständig wiederholt, nur Durchhalteparolen von sich gibt ohne zu handeln und keinen Zugang zu der Mannschaft und den Menschen darin findet. (Siehe jüngere Vergangenheit)

Mir geht es im wesentlichen um die Kritik am Trainer und dem Argument dass das jeder andere auch geschafft hätte.

Wir werden sehen was die Zukunft bringt. Sollte es nicht gut laufen, werde ich ebenso berechtigte Kritik üben .

Aber bis hierhin, haben die Leute rund um Babbel und Preetz einfach mal einen guten Job gemacht.


Tunnfish
17. Mai 2011 um 19:06  |  22508

@dan
…super….

@polyvalent
LAsogga hat durch seinen Vertrag klar gemacht dass er 2012 nicht nach Leverkusen wechseln möchte für eine kleine Ablöse. Oder 2013 für gar keine Ablöse. Er hat damit klar gemacht ich will hier bleiben und mich hier durchsetzen.
Außerdem kann diese Rückkaufoption durchaus eine klassische Ausstiegsklausel zu Gunsten von eben nur einem einzigen Vereins (Leverkusen )in Lasoggas Vertrag gewesen sein. Für diese Rückkaufoption wäre kein eigenständiger Vertrag mit Leverkusen nötig gewesen. Und Ausstiegsklauseln werden in der Regel nur wirksam, wenn der Spieler auch weg möchte (Sahin, Simunic, Petersen).


Polyvalent
17. Mai 2011 um 19:35  |  22509

Ok, @Tunnfish, verstehe ich soweit.
Bin nur überrascht, dass Hertha/Lasogga diese Option vorfristig einseitig streichen können.

Will auch nicht zu sehr darauf herumreiten, nur was wäre denn, wenn Hertha aus welchen Gründen auch immer (Höhenrausch etc.) Lasogga nach der nächsten Saison wieder loswerden wollen und Leverkusen ein Stürmerproblem bekommt …


Tunnfish
17. Mai 2011 um 19:41  |  22510

@polyvalent

Also wenn es eine Ausstiegsklausel (


Tunnfish
17. Mai 2011 um 19:44  |  22511

huch..

(wie woanders auch üblich) im Arbeitsvertrag mit Lasogga war, nur eben nicht für jeden sondern nur zu einem Verein (leverkusen) dann wäre diese Klausel mit einem neuen Vertrag hinfällig.
Wenn man Lasogga nun loswerden möchte, muss man ihn verkaufen, verleihen oder den Vertrag auslaufen lassen. Business as usual.


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 19:47  |  22512

@Tunnfish: Grösstenteils deiner Meinung!

Mir geht es doch nur darum, dass man in einem Blog auch mal was Kritisches sagen können dürfen müssen sollen kann, ohne gleich zu einer Fraktion zu gehören, die nur den Countdown zählt, um alles in Frage zu stellen.


hertha@berlin
17. Mai 2011 um 19:48  |  22513

Lasogga nach der nächsten Saison wieder loswerden wollen und Leverkusen ein Stürmerproblem bekommt …

dann steht dem doch nichts im Wege, dass Leverkusen ihn kauft


17. Mai 2011 um 19:54  |  22514

ab dem 1. Spieltag sind die Karten neu gemischt.-Und sicher steht auch der Trainer immer in der Kritik. Was ich so sehr hoffe, besser: mir wünschen würde: dass nicht jedes Mal, wenn die MANNSCHAFT schlecht spielt, dem Trainer Konzeptions-und Ahnungslosigkeit vorgeworfen wird. Lieber Hurdi: das sauge ich mir nicht aus den Fingern, sondern das fand definitiv statt. Es wurde „Aktionismus“ eingefordert, als es mal nicht so lief und groß und breit damit erklärt, dass der Trainer (im Grunde) keinen Schimmer habe. So, wie ich es nicht schön finde, wenn jeder Sieg dem Trainer angerechnet wird-so ist es eben auch umgekehrt.-Geduld und maßvolle Kritik, dann, wenn es mal eine Durststrecke gibt-so, wie sie es in Bremen, Freiburg, Mainz etc seit Jahrzehnten handhaben..das wäre doch mal ne neue Qualität!-Und ganz sicher möchte ich nichts schön geschrieben sehen-sondern hart aber fair diskutiert..
Imposant fand ich die vielen Korrekturen, die man auf dem Platz gesehen hat: Das System „Friend“-das nicht klappte, trotz der guten Torquote , wurde recht schnell korrigiert. Die Offensive wurde im Winter sehr viel geübt-mit dem überragenden Ergebnis, das schon fast einer Torflut gleich kam. Es fehlte anfänglich aber die Balance, denn man schluckte recht viele Gegentore-auch dies wurde zügig korrigiert..usw.
Da haben die Trainer mich davon überzeugt, dass sie beim Team komplett ankommen..
Was mir nicht gefallen hat: das immer weniger Einsetzen der Jungen-ich hoffe, dass dies wieder korrigiert werden kann. Allerdings werde ich versuchen, mir im Training ab und an selbst ein Bild vom Zustand der betreffenden Nachwuchsspieler zu machen..ansonsten wäre die Kritik vielleicht ein wenig anmaßend (?).
gefallen hat mir nicht: das Hin-und Her Geschiebe von Raffael. Nicht gefallen hat mir, dass bis zum Schluss die SAF ihrem Tunnelspiel recht viel Platz gegeben wurde. Ich hoffe, hier wird bald der Hebel stärker angesetzt. Mit Aussitzen oder „nicht einsetzen“ wird man das nicht lösen können.
Gefallen hat mir, ja sogar imponiert, dass Preetz fast alles schon erledigt hat, was zu erledigten war.-Nicht gefallen hat mir, dass Ottl geholt wird ,ich hätte viel lieber einen OM gehabt. Denn Raffa als OM sehe ich äußerst skeptisch..Und hier hoffe ich sehr, dass ich mich (mal wieder) irre..und alles so kommt, wie es sich die Trainer ausgedacht haben…
Aber es wird viel Stoff für Kritik geben…nur fair und maßvoll sollte sie bleiben..und eben nicht aktionistisch… 😉


Polyvalent
17. Mai 2011 um 19:56  |  22515

Also Hertha konnte bei Gefallen die Option jederzeit streichen, nur bei Nichtgefallen wäre eine Rückgabe 2012 mit kleiner Ablöse bzw. 2013 ohne Ablöse möglich gewesen.


Polyvalent
17. Mai 2011 um 20:04  |  22516

@hertha@berlin
Da in diesem Falle aber die Option gestrichen ist, kann ihn Hertha dann an den meist bietenden verkaufen und muss nicht mehr an Leverkusen für eine kleine Ablöse.
Da Leverkusen in diesem Fall der Dumme wäre, entstand meine Frage, ob denn dieses einseitige Streichen der Option einfach so möglich ist.


Tunnfish
17. Mai 2011 um 20:05  |  22517

@apo
schön ergänzt
@hurdie
klar doch
@Poly
nöö….Im alten Vertrag (zwischen Hertha und Lasogga) gab es eine Klausel (Ausstiegsklausel zu 2012 mit der Möglichkeit für einen festen Betrag nach Leverkusen zu wechseln), der wurde durch den neuen Vertrag (ebenfalls zwischen Hertha und PML) abgelöst und da ist diese Klausel nicht drin.
Einen weiteren Vertrag zwischen Hertha und Leverkusen hat es scheinbar nicht gegeben.


ubremer
ubremer
17. Mai 2011 um 20:06  |  22518

@Polyvalent,

Die Leverkusener Option war an die Zustimmung von Lassoga gekoppelt. Mit anderen Worten: Ob die Bayer-Klausel gegriffen hätten, hätte Lasogga entschieden. Lasogga hat sich für Hertha entschieden.


Polyvalent
17. Mai 2011 um 20:15  |  22519

Ja @ubremer, nur darf er das denn schon ein Jahr vorher?
Die Entscheidung Lasoggas wurde doch vertraglich für frühestens Sommer 2012 festgelegt.


17. Mai 2011 um 20:15  |  22520

@apollinaris … ich stimme dir zu, es wäre schön … und vermute, daß es anders kommen wird.
Aber vielleicht wird der neue Realismus auch den einen oder anderen Anhänger zur Mäßigung anstiften, von der Presse ganz zu schweigen.


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 20:22  |  22521

@apolinaris: Auch da bin ich grösstenteils deiner Meinung. Mir geht es um was anderes, nämlich, dass man nicht gleich in die böse Ecke gestellt wird, wenn man mal was Kritisches anmerkt. Auch durch die Auseinandersetzung mit Kritik und Kritikern lerne ich immer wieder was Neues über Hertha.

Ich will das über die Dreiecke genauso hören wie die Verdribbelung von Raffa. Ich kann mir dann meine Meinung darüber bilden und ggf. meine Meinung dagegen stellen. Gaaaanz selten soll es sogar passieren, dass ich meine Meinung ändere 😉

Lasogga fand ich für mich immer klar. Hertha hat ihn gekauft. Bayer hatte eine festgeschrieben Ablöse, um ihn zurückzuholen. Damit hatte Bayer gegenüber anderen das Pfund in der Hand, die höhere Ablöse anderer Vereine direkt in das Gehalt und Handgeld von Lasogga investieren zu können, und hatte so erhöhte Chancen gegen Mitbewerber ihn zu holen, wenn es denn mehrer gewollt hätten. Alles aber nur, wenn Lasogga es gewollt hätte.

Mir fehlt die Frage, die ich hiermit stelle: Wollte Lev’kusen ihn zurück und gab es Angebote anderer Vereine? Ich hoffe das kommt nicht als Kritik, ich glaube aber gar nicht, dass Lev’kusen bei den Spielern und finanziellen Möglichkeiten, die sie haben, Lasogga überhaupt zurück haben wollte.


hertha@berlin
17. Mai 2011 um 20:25  |  22522

@ hurdie,

Leverkusen hat sich gefreut, dass Pierre hier so explodiert ist.
Ist aber selber im Sturm gut aufgestellt und braucht ihn nicht 🙂


Tunnfish
17. Mai 2011 um 20:27  |  22523

@hurdie
Ich glaube Preetz wollte Tante Käthe gar nicht erst in die Verlegenheit bringen und die Situation ausnutzen. Die Fans lieben Lasogga, weil er das verkörpert wonach sie sich sehnen.
Jung, unverbraucht, bodenständig, kampfeslustig, treffsicher, ein Arbeitstier , einer den man einfach mögen muss. Die Umfragewerte auf der Hertha-HP sprechen eine deutliche Sprache.
Lasogga verkörperte den Neuanfang wie kein anderer in diesem Team, die Gier, der Wille, die Kraft.
Genau jetzt war der Zeitpunkt, diese Euphorie auch bei PML zu nutzen.
Leverkusen hatte nie eine Chance…..war doch klar oder? 😉


Blauer Montag
17. Mai 2011 um 20:35  |  22524

N’Abend @Depeche Mode und alle
Mäßigung und Realismus finde ich 2 gute Begriffe.
1. Mäßigung
Es ist nicht möglich, aus den Spielen der vergangenen Saison irgendwelche validen Prognosen für die Spiele der nächsten Saison abzuleiten. Gut, Hertha hat gegen den FC Augsburg in der letzten Saison 4 Punkte gewonnen. Wenn das in der nächsten Saison erneut klappt, fehlen nur noch 36 Punkte für den Klassenerhalt in der 1. Liga.

2. Realismus
Babbel und Preetz wollen die Mission „Klassenerhalt in der 1. Liga“ weitestgehend mit dem aktuellen Kader schaffen. Für diese Entscheidung stehen dann in der nächsten Saison beide in der Verantwortung; aber hoffentlich nicht nach 3 Spielen bereits in der Kritik. Auf die Presse habe ich keinen Einfluss – ich hoffe jedoch, dass möglichst viele der Blogger hier diese Entscheidung bis zum Ende der nächsten Saison mittragen werden.


f.a.y.
17. Mai 2011 um 20:38  |  22525

Tunnfish // 17. Mai 2011 um 20:27

Leverkusen hatte nie eine Chance…..war doch klar oder?

Seh ich auch so. Aber ganz ernsthaft. Lasso hatte hier vermutlich die geilste Sasion seiner kurzen Karriere. Die Stimmung war ja tatsächlich seit dem ersten Spieltag übertrieben gut. Die Zeit, als es punktemässig nicht lief, hat die Mannschaft genutzt um ein echtes Team zu werden. Dann ist man zweitbester Schütze und am Ende werden alle sogar noch Meister. Das mit 19. Ich glaube, da ist die Option 2012 mal vierter Stürmer bei Bayer zu werden einfach nicht interessant.

Und ausserdem: „wir sind einfach geiler, denn wir sind blau-weiß.“ 🙂


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 20:40  |  22526

@hertha@Berlin, @tunnfish

Ich glaube (nee ich weiss bzw. stand in der Zeitung), dass Tante Käthe recht früh noch in der Saison, wo Lasoggas Entwicklung schon abzusehen war, angedeutet hatte, dass sie ihn nicht zurückholen wollen, eben auch deshalb, weil sie im Sturm ja recht stark besetzt sind/waren.

Aber nehmen wir es mal als proaktive Aktion von Preetz und Lasogga, und einfach ein geile Verpflichtung letzte Saison (sonst kommt noch jemand auf die Idee nach den Königstransfers zu fragen ;-)).

Ach ja, ich war vor der Saison begeistert von der Friend-Verpflichtung, fand dann relativ schnell, er passe nicht. Nach dem letzten Spiel komme ich wieder ins Wanken. Da waren nette und schnelle Laufwege von Friend und……
der hat sogar mitgespielt und einige schwere Bälle angenommen und richtig weitergeleitet.


Dan
17. Mai 2011 um 21:01  |  22527

Wir können doch spekulieren wie wir wollen, aber seien wir doch realistisch. Hertha BSC verkündet doch keine Vertragsverlängerung, wenn sie nicht wasserdicht ist.

Wie glaubwürdig würde die sportliche Führung von HBSC dastehen, wenn sich nun plötzlich Leverkusen melden würde und mitteilt so geht das doch garnicht.

Entweder hat HBSC im Vorfeld mit Leverkusen die Sache geklärt oder die Ausstiegsklauses stand nur im Lasogga-Vertrag.

Und ich wette im neuen Vertrag stehen ggf. wieder neue Ausstiegsklauseln drin, die wir vorläufig nicht kennen und erst wieder erfahren, wenn es aktuell wird. Siehe Sahin in Dortmund. Dort musste man derartige Klauseln schlucken, weil auch dort damals die finanziellen Möglichkeiten begrenzt waren.

So ist nun mal das Geschäft.


Tunnfish
17. Mai 2011 um 21:04  |  22528

@hurdie
tja , des einen Leid ist des anderen Freud…..Deine Fähigkeit Deine Meinung zu ändern und unter neuen Gesichtspunkten anzupassen macht Dich zum Menschen, zum Fan und es macht Dich sympathisch.

Es gibt Leute die genau dieses Wanken befürchtet haben, wenn Friend in den letzten Spielen nochmal was zeigt, weil Sie Friend von Anfang an Sche…e fanden. Es gibt Leute die es lieber sehen würden, Lell bräche sich ein Bein, weil sie ihn nie hier haben wollten und es gibt Leute die würden lieber eine Hinrunde mit 6 Punkten in Kauf nehmen nur um Herrn Babbel loszuwerden.

Und das sind genau die Leute für die ich mich fremdschäme.

Die Ich-habe-es-vorher-gewußt-Fraktion, die immer solange wartet, bis es den Hauch der Chance gibt, diesen Spruch zu bringen.
Die Ihr-werdet-schon-sehen-Gruppe, die keine Gelegenheit ausläßt zu spalten, zu hetzen und zu mäkeln.
Von denen wünsche ich mir differenzierte Betrachtung der Lage und Unterstützung.

Es geht nicht um Kritik, sondern um Vorurteile, Aktionismus, Spaltung, Erosion etc.

Ich schließe mich den guten Wünschen für die neue Saison an.


Kobalt
17. Mai 2011 um 21:24  |  22529

OT:
Hat jemand eine Ahnung was mit Ramos los ist? Nach dem Spiel hatte ich schon schlimmste Befürchtungen. Als Doc Ferndiagnose hatte ich schon auf Kreuzband getippt.
Das wäre doch sicherlich eine schwere Hypothek für die neue Saison.
Bange Grüße


Tunnfisch
17. Mai 2011 um 21:33  |  22530

dewm
17. Mai 2011 um 21:37  |  22531

Hallo Kobalt,

auf der MV lief Ramos weit runder als Ebert… Was nicht unbedingt Entwarnung heißt. Würdest DU ihn mit nach Mallorca nehmen, wenn DU einen Verdacht auf Kreuzband hättest? Ist er mit auf der Partyinsel???

Dit wird schon. Im Notfall hat sich Friend in seinen 25 Minuten ja schier Ramosartig bewegt. Das gestand ja sogar Hurdie…


hurdiegerdie
17. Mai 2011 um 21:40  |  22532

PBA @DEWM sonst werde ich unbekannt sporadisch 😉


Tunnfisch
17. Mai 2011 um 21:41  |  22533

@kobalt
Du mußt ja auch mal die gute Seite an der Verletzung von Ramos sehen: Wenn es richtig doll weh tut kann er nicht selber Auto fahren 😉


Kobalt
17. Mai 2011 um 21:49  |  22534

@Dewm ICH würde dann zu Hause bleiben, aber Ramos könnte dann auf jedenfall mit
🙂


jap_de_mos
17. Mai 2011 um 22:04  |  22539

Die Kritik an bestimmten Fan-„Fraktionen“ kann ich gut nachvollziehen. Gerade bei tm.de habe ich das massiv beobachtet und das hat mich dort sehr frustriert. Auch deshalb bin ich mittlerweile recht regelmäßig hier unterwegs, denn genau das habe ich hier bislang nicht erlebt.
Die Möglichkeit, sachlich und ergebnisoffen zu diskutieren, schätze ich sehr an diesem Blog. Das liegt auch daran, dass da zwei „Profis“ moderieren, die das ganze in geordnete Bahnen lenken und dadurch kaum Raum lassen für penetrante „Besserwisser“.
Ich bin gespannt, wie sich dieser Blog entwickelt, wenn mal nur 40 Punkte in einer Saison zu Buche stehen (an weniger zu denken verweigere ich konsequent 😉 ). Aber ich bin da insgesamt guter Hoffnung… 🙂


Tunnfisch
17. Mai 2011 um 22:13  |  22542

@jap
genau…


17. Mai 2011 um 23:38  |  22553

@hurdi: einverstanden-gilt aber auch umgekehrt: schnell, allzuschenll wird man als Schönredner bezeichnet, der völlig kritiklos alles hinnimmt.. Grrrr!
Zu Friend: schrieb ich auch während des Spiels: „irgendwie will ich den Friend jetzt doch behalten..“

Anzeige