Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Eine komplette Saison Zweite Liga haben der Kollege Stolpe und ich gemeinsam mit Euch in diesem Blog begleitet.  Unser gemeinsames Projekt hat sich hübsch entwickelt. Mit ein klein wenig Abstand ist jetzt die Gelegenheit zu fragen: Was haben wir eigentlich gesehen? Deshalb gibt es an dieser Stelle eine kleine Serie: Wir beginnen mit den Torwarten – wie bewertet Ihr deren Arbeit?

Teil 1: Die Torwarte

Streng genommen waren vier Torwarte im Einsatz. Aber den Acht-Minuten-Ausflug von Fabian Lustenberger bei 1860 München schenken wir ihm  („Ich kann sagen, dass ich als einziger Torwart bei Hertha ohne Gegentor geblieben bin“). Es ist schon nicht die Regel, dass in einer Saison drei Torwarte unterwegs waren. Die Zahlen dazu:

Maikel Aerts 24 Einsätze (17 Siege, 4 Remis, zwei Niederlagen/ 56:20 Tore /zehn Mal zu Null)

Marco Sejna 7 Einsätze (3 Siege, vier Niederlagen/8:7 Tore/drei Mal zu Null)

Sascha Burchert 3 Einsätze (zwei Siege, ein Unentschieden / 5:1 Tore / zwei Mal zu Null).

Wir haben des öfteren über die Torwarte diskutiert. Schaut man sich nur die Zahlen an, erschließt sich nicht auf den ersten Blick, warum für die Bundesliga mit Thomas Kraft eine neue Nummer eins verpflichtet worden ist. Hertha ist souverän aufgestiegen: Neun Punkte Vorsprung auf den Zweiten, den FC Augsburg, gar 13 Punkte Vorsprung auf die Nicht-Aufstiegsplätze. Die meisten Siege, die wenigsten Niederlagen.

Nur wenige Schlüsselszenen für die Schlußleute

Ich fand es für die Torwarte insofern eine schwierige Saison, weil die Defensive vor ihnen so stark war. Maikel Aerts etwa hat in der Rückserie sich spielelang nicht zeigen können, weil die Hubnik, Mijatovic, Lustenberger und Niemeyer vor ihm so gut wie alles abgeräumt haben.  Die Torwarte hatten nur wenige Schlüsselszenen. Aerts etwa den Elfmeter in Ingolstadt, den er parierte.  Sejnas starkes Heimspiel gegen Bochum (2:0). Die spektakuläre Parade von  Burchert in Aue, als er den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenkt.

In Erinnerung bleiben einige der (zugegeben wenigen) Gegentore. Die Unsicherheiten von Aerts bei gegenerischen Freistößen (Union, Karlsruhe) und Standards (Cottbus). Die strittige Aktion von Burchert in Augsburg, die der Schiedsrichter als Elfmeter gegen Hertha gepfiffen hat. Das unstrittige Blackout von Sejna in München, das mit einer Roten Karte geahndet worden ist.

Davon abgesehen, bewege ich mich bei der Bewertung im gefühlten Bereich. Das Unbehagen bei mancher Strafraumbeherrschung von Aerts. Das Unbehagen, wenn er mit dem Fuss das Spiel eröffnen musste.  Sein starkes Standing in der Mannschaft, von dem mir zuletzt nochmal Kapitän Mijatovic erzählt hat, als wir sein Meinungsstück in der Morgenpost besprochen haben. Deshalb hat das Team für Aerts, den Motivator,  im Februar einen Medienboykott gemacht, wohl wissend, dass so etwas in Berlin nicht gut ankommt.  Gefallen hat mir der Mut von Burchert ungeachtet seiner HSV-Vorgeschichte offensiv und weit vor dem Tor zu verteidigen.

Babbels Schwenk in der Torwart-Hierarchie

Dazu kommt ein Schwenk von Trainer Markus Babbel im Saisonverlauf: Nach der Knieverletzung von Aerts im vergangenen Oktober hat er sich gegen Youngster Burchert und für Routinier Sejna entschieden. Nach dessen Platzverweis beim TSV 1860 im Dezember hatte Sejna nix mehr zu melden. Seither hat der Trainer Burchert als Nummer zwei geführt. Irgendwie fand ich das unrund.

Meine Wertung: Herthas Torwart-Position in der Aufstiegssaison war mittelprächtig besetzt. Bin gespannt, wie die Torwart-Hierarchie mit Thomas Kraft aussehen wird. Und wie der sich in der Schule von Torwarttrainer Christian Fiedler entwickeln wird.

Jetzt Eure Meinungen bitte 😉

P.S. Jukebox-Nachschub: Daniel Rimkus – Einmal Aue reicht

 

Herthas Torwartleistungen 2010/11 waren . . .

  • befriedigend (54%, 228 Stimmen)
  • gut (22%, 92 Stimmen)
  • ausreichend (21%, 90 Stimmen)
  • mangelhaft (3%, 11 Stimmen)
  • sehr gut (0%, 0 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 421

Loading ... Loading ...

Stärkster Torwart in der Saison war für mich . . .

  • Maikel Aerts (69%, 264 Stimmen)
  • Sascha Burchert (23%, 88 Stimmen)
  • Marco Sejna (9%, 33 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 385

Loading ... Loading ...

108
Kommentare

f.a.y.
18. Mai 2011 um 14:38  |  22617

Die Leistungen waren gut. Nicht toll, da gab es andere, wie den Männel aus Aue zum Beispiel. Den fand ich klasse. Aber letztlich hat der Hänger von Aerts das Team zusammengeschweißt und auch das hat für die schwere Rückrunde geholfen.

Bester war natürlich Aerts, Sascha konnte sich ja leider kaum zeigen. Dass er dann nicht den sichersten Eindruck macht, ist ja klar.

Seijna nach seinem Patzer nicht mehr spielen zu lassen, fand ich rund. Er sollte ob seines Alters Ruhe ausstrahlen und nicht son Käse im Strafraum machen. Ich hätte dann auch eher Sascha den Vorzug gegeben.


Stehplatz
18. Mai 2011 um 15:21  |  22622

Von der Persönlichkeit Aerts bin ich sehr überzeugt, aber nicht vom Torwart. Die Abschläge und Abwürfe fand ich nie sehr gelungen und die Strafraumbeherrschung war auch unterdurchschnittlich. Auf der Linie hat er mehr oder weniger gut gestanden


jap_de_mos
18. Mai 2011 um 15:28  |  22624

Hm, für mich teilt sich die Aerts-Saison in zwei Teile: vor und nach der Verletzung. Vorher hatte ich das Gefühl, dass wir da einen echten Typen UND einen guten TW, der Sicherheit vermittelt, verpflichtet haben.
Nach der Verletzung strahlte Aerts für mich stets große Unsicherheit aus. Mit seiner Hinrunde war ich zufrieden, mit seiner Rückrunde ganz und gar nicht.
Sejna hat seinen Job gut erledigt – dass er immer mal nen Patzer drin hat, ist bei seiner Biografie nur logisch. Wäre das nicht der Fall, hätte er sicher auch mal höherklassig spielen dürfen…
Interessant finde ich, dass ich schon einige Male Kritik an Fiedlers TW-Training gelesen habe. Wie ist da euer Eindruck @ub+sto? Macht er da einen guten Job oder sind die durchwachsenen Leistungen auch auf ein schlechtes Training zurückzuführen?


Stehplatz
18. Mai 2011 um 15:29  |  22625

.

Eine neue Nummer 1 musste kommen, da man bei Burchert die Chance verpasst hat sich einen starken Torwart zu machen, da man nie das Vertrauen in ihn gehabt hat, obwohl er mMn im Tor nie wirklich schlecht war sondern Unerfahrenheit zeigte. Aerts und Senja hatten schon in Liga 2 ihre Probleme und werden eine Klasse höher nicht besser!

@ubremer/dstople
Wenn man Torhüter, Abwehr, Mittelfeld und Sturm auch abgehakt hat macht ihr dann noch ein Taktikflashback?


Freddie1
18. Mai 2011 um 15:33  |  22626

Für mich waren dei Leistungen ordentlich (Sejna) bis gut (Aerts, Burchert) für Liga 2. Ich teile aber die og Bedenken. Aerts schlechter Fußballer und auf der Linie klebend. Burchert wirkte bisweilen unsicher und nicht respekteinflößend. Aber wie @ubremer schrieb, mehr ein Gefühl als mit harten Fakten untermauernd.


Tunnfish
18. Mai 2011 um 15:50  |  22628

Die Anzahl der Schüsse die aufs Tor kommen, wird sich verdoppeln oder verdreifachen. Wenn Du da als Abstiegskandidat nicht einen Tormann auf der Linie hast, der auch regelmäßig 100%ige vereitelt und seinen Vorderleuten Stabilität und Sicherheit verleiht hast Du schnell doppelt und dreimal soviele Gegentore auf dem Konto.

Für mich besteht kaum ein Zweifel, dass sich Kraft durchsetzen wird. Von seiner Ausbildung bei den Bayern wird meines Erachtens auch Fiedler und somit die anderen Torhüter bei Hertha profitieren, weil er vermutlich andere und neue Trainingsmethoden mitbringt.


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 15:51  |  22629

@Stehplatz,

Wenn man Torhüter, Abwehr, Mittelfeld und Sturm auch abgehakt hat, macht ihr dann noch ein Taktikflashback?

wir haben nach den Mannschaftsteilen zwei weitere in petto. Aber die Inhalte verraten wir noch nicht 😉


laotse
18. Mai 2011 um 15:52  |  22630

Mal zurückgespult: Drobny, ein mittelprächtiger Bundesliga-Torhüter verläßt den Verein nach dem Abstieg. Dem 2. Mann (Burchert) vertraut man nicht die Bürde bzgl. des Drucks im Aufstiegsjahr zu. Man braucht einen gereiften Torhüter, der mit Druck umgehen kann, keine Ablöse kostet, kein horendes Gehalt verlangt, Teamplayer ist. Maikel Aerts. Perfekte Wahl für das geforderte Ziel.


pax.klm
18. Mai 2011 um 15:58  |  22632

Dan bitte übernehmen, Torwartstatistiken können die Baucheinschätzungen untermauern,
wieviele Torschüsse, wieviel gehalten usw.

Aerts ist für mich der Typ mit Präsenz, zeigte auch immer wieder, dass er ein richtig guter sein kann.
Nach der Verletzung dachte und fühlte ich, dass er immer für Unsicherheiten gut war.
Allerdings wird man/ich auch durch viele Kommentare beeinflußt, die negative Erwartungshaltung wurde so sehr groß, was eigentlich unfair ist!
Reihenfolge der Keeper:
A,B.S im Training (zu mindest in der ersten Hälfte: S/A B.
Richtig Schiß hatte ich aber nur während 1-2 Spielen, danach war mein Bauchgefühl, egal welcher Keeper, sie machen es ordentlich!
Schau ich mir die Leistungen der deutschen Nr.
Eins an, auch der hatte Klopse und Fehler, alle Anderen doch auch, denk ich da nur an Ulreich vom VFB, im nächsten Augenblick halten sie wieder wie dolle…
Letztlich spielt die Abwehr und ihr Organisator ne entscheidende Rolle…
Die Mannschaft war für Aerts, Kraft ist für mich ein Riesentalent, der kann durchaus ein ganz großer werden, sollte er auch ein entsprechender „Organisator“ sein, dann wird er Aerts ablösen! Im Tor sind wir insgesamt mehr als ordentlich bestückt, der Torwarttrainer wird sicher das gut vermitteln, was er auch sehr gut konnte, Fußabwehr, mitspielen, wenuiger die Srafraumbeherrschung.Bin so und so der Meinung, dass temporäres TW Training bei anderen Ballsportarten den Horizont kräftig erweitern kann…


playberlin
18. Mai 2011 um 16:01  |  22634

@ laotse

Perfekte Wahl sieht in meinen Augen anders aus. Diese hätte einen Torwart vorgesehen, der nicht nur erfahren, kostengünstig und charakterlich stark ist, sondern der auch eine Perspektive besitzt. Ich bin der Auffassung, dass es zielführender gewesen wäre, zum damaligen Zeitpunkt einen Torwart zu verpflichten, mit dem man nach der Aufstiegssaison in die 1. Liga geht und der entsprechend eingespielt mit der Hintermannschaft ist. Rensing, Miller, Walke waren damals potenzielle Kandidaten.

Schwamm drüber – denn mittlerweile hat man Thomas Kraft, den ich für erine ausgezeichnete Wahl halte. Dennoch wird man erst sehen müssen, ob er sich im vermeintlich bevorstehenden Abstiegskampf bewährt.


pax.klm
18. Mai 2011 um 16:04  |  22635

@laotse, nicht nur ein mittelprächtiger, sondern ein zumindest in der ersten Herthasaison mich oft nicht überzeugender, der Drobny, der hätte wegen siner langsamen Reflexe und Schüssen aus Nahdistanz ein paar Einheiten mit seinem Spezie Stochel von den Füchsen machen sollen, dachte ich damals. Nächste Saison dachte ich, das hat er gemacht…


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 16:06  |  22636

@off-topic,

habe den neuen Song von Daniel Rimkus oben eingestellt – enjoy 🙂


18. Mai 2011 um 16:16  |  22639

Maikel Aerts war über die Saison gesehen kein so schlechter Torhüter. Natürlich hatte er seine schwachen Momente – welcher Torwart hat die im Verlauf einer Saison nicht? Aber er hatte auch sehr viele gute Momente. Warum letztlich ein neuer Torwart kommt, ist wohl auf das Risiko mit/in seinem Knie zurückzuführen. Die Zeitbombe tickt weiterhin und keiner weiß, ob es nicht doch schlimmer wird. Preetz will sich da später sicherlich nichts vorhalten lassen. Und aus dem Grunde ist die Entscheidung pro Kraft auch begrüßenswert.
Was bei Aerts noch aufgefallen ist: Manchmal apathische Bewegungen aka „Bahnschranken-Syndrom“ (altersbedingt?) und etwas tumbe wirkende Ballbehandlung am Fuß. Dann wiederum tolle Reflexe auf der Linie und in den meisten Fällen doch gute Abwürfe und mindestens mal nicht so stussige Abschläge wie wir sie seinerzeit mit einem Jaroslav Drobny ertragen mussten.

Sejna kommt zu schlecht weg und wird sehr stark mit seinem Faux Pas im 1860-Spiel in Verbindung gebracht. Das ist sehr schade. Er stand zu der Zeit imTor, wo z.B. auch ein Mijatovic verletzt war. Da gibt es dann auch Zusammenhänge, die man sehen muss.

Burchert hat viel zu wenig Chancen bekommen, um hier ein halbwegs valides Urteil abgeben zu können. Von allen drei Torhütern hat er die vermeintlich beste Bilanz. Aber drei Spiele sind keine Grundlage. Und da bleiben dann eher die kleinen Wackler hängen. Leider.


laotse
18. Mai 2011 um 16:22  |  22641

Ob Rensing in die zweite Liga für ein Taschengeld gekommen wäre, weiß ich nicht.

Mich würde es freuen, wenn Aerts als zweiter Torwart bleiben würde.


Freddie1
18. Mai 2011 um 16:30  |  22642

@ub: danke fürs Hochladen des neuen Songs von Rimkus. Fand ich schon im Stadion geil, auch wenn ich nicht alles verstanden hatte.
Rimkus`“Hertha, Schulle…“ zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.


HerrThaner
18. Mai 2011 um 16:37  |  22644

Ich finde es nach wie vor etwas schade, dass man nun auch nach einem Jahr in Liga 2 noch nicht weiß, wie gut Burchert jetzt eigentlich ist. Hätte man ihm ein bisschen mehr Vertrauen geschenkt – und ihm bspw. Sejna nicht vorgezogen – könnte man sich jetzt wohl ein finaleres Urteil erlauben. Ich halte ihn jedenfalls immer noch für einen sehr talentierten Torhüter, dem man aber die Nervosität (die verständlich war, nach a) der Bild-Haue nach dem HSV-Spiel und b) der Degradierung zur Nr.3 von Babbel) angesehen hat. Nun wird er wohl keine Zukunft mehr bei uns haben, auch nach einer eventuellen Leihe wird mit ziemlicher Sicherheit noch Kraft im Tor stehen, an dem es erst einmal kein Vorbeikommen geben wird. Rechne daher mit einem Wechsel und einem langsamen Aufbau von Strebinger zur Nr. 2.

Auf Kraft freue ich mich auch schon. Talentierter Mann. Sympathisch, jung und auch fußballerisch endlich mal ein Guter zwischen unseren Pfosten. Aerts ist auf der Linie ok, in der Strafraumbeherrschung und bei Standarts aber sehr fehleranfällig. Bei dem Dauerbeschuß, der teilweise ab nächster Saison auf uns eingehen wird, braucht es einen Sicherheit ausstrahlenden Typen und auch wenn Aerts charakterlich wichtig für die Mannschaft ist – Sicherheit strahlt er, vor allem nach der Verletzung, nur sehr selten aus. Hoffe, dass er aber weiterhin seine wichtige Rolle im Team ausfüllen wird. Scheint ja wirklich sehr geschätzt zu sein in der Mannschaft.

@ubremer: Wie sieht es eigentlich bei Sejna aus? Wird mit ihm noch ein Jahr verlängert oder lässt man es bleiben?


HerrThaner
18. Mai 2011 um 16:37  |  22645

edit: Geiler Song, kannte ich noch nicht! 😀


Exil-Schorfheider
18. Mai 2011 um 16:38  |  22646

@HerrThaner

Echt nicht!? Gibt es kein youtube in Jena!? 😀


wilson
18. Mai 2011 um 16:39  |  22647

Interessanter Aspekt, @ Tunnfish

Für mich besteht kaum ein Zweifel, dass sich Kraft durchsetzen wird. Von seiner Ausbildung bei den Bayern wird meines Erachtens auch Fiedler und somit die anderen Torhüter bei Hertha profitieren, weil er vermutlich andere und neue Trainingsmethoden mitbringt.

Setzt voraus, dass ein Trainer (in diesem Falle Fiedler) bereit ist, auch andere Methoden anzunehmen, Anregungen auf- und sofern tauglich und gut auch zu übernehmen.
Das kann nicht jeder – und damit meine ich durchaus nicht nur Trainer. Ist leider nur allzu menschlich.


HerrThaner
18. Mai 2011 um 16:45  |  22649

@Exil-Schorfheider: Hey, nicht so frech hier! Ich hab auch schon drei Jahre in Äthiopien gelebt, da wäre diese Frage angebrachter gewesen! 😛

@wilson: Sehe ich auch so. Ich glaube nicht, dass Fiedler jetzt plötzlich irgendwelche Bayern-Übungen trainieren lassen wird.
Schaden könnte es aber nicht, die Torhüter etwas öfter mit dem Ball am Fuß trainieren zu lassen. Seien es Abschläge, Pässe oder Ballannahmen. Ich hab so das Gefühl, dass Fiedler, der ja selber seine Stärken vor allem auf der Linie hatte, in diesem Bereich nicht allzu viel macht, was ich etwas schade finde. Aber vielleicht irre ich mich auch.


HerrThaner
18. Mai 2011 um 16:54  |  22650

Lasogga, Neumann und auch Perdedaj sind für die U21-Nationalmannschaft nominiert worden. Am 31. Mai gehts gegen Portugal. 🙂


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 16:54  |  22651

@HerrThaner,

Fiedler, der ja selber seine Stärken vor allem auf der Linie hatte, in diesem Bereich nicht allzu viel macht

in meiner Beobachtung war von allen Torwarten, die Hertha seit 1997 hatte, Christian Fiedler der Beste mit den Füßen. Und neben den guten Reflexen hat er etwa Eins-gegen-Eins-Situation mit einem Stürmer, der frei vor ihm auftaucht, wenn es um die Nerven ging, wer bewegt sich zuerst, geradezu geliebt.


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 16:55  |  22652

Marco Sejna 7 Einsätze (4 Siege, vier Niederlagen/8:7 Tore/drei Mal zu Null)

Wie geht das denn ubremer?


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 16:58  |  22653

@BlauerMontag,

lasse mit mir handeln:
Sejna 7 Einsätze, drei Siege, vier Niederlagen.


Herrensahne
18. Mai 2011 um 17:01  |  22654

Hallo an die Blogger und Kommentatoren.

Nachdem ich die ganze Saison jeden Tag fleißig mitgelesen habe, hier nun auch mal mein Senf zum Thema und dem Blog.

Erst einmal die Lobhudelei 😉
– Toller Blog der – dadurch, dass er ein Blog ist – nicht so strikt aufgeteilt ist, wie in einem Forum. Dort wird ja schnell immer „Off-Topic“ geschrien, wenn man beim Thema Spieler X mal etwas zum Spieler Y sagen möchte – ihr kennt das sicherlich.
– Immer sehr aktuell
– Auch mal Themen abseits vom Spiel (Trainingseindrücke etc.)
– Die immer abwechslungsreichen Votings
– Nicht zu glauben, dass ihr zu Springer gehört 😀 – wirkt eher wie ein kleines Gallien inmitten des Konzernreiches.

Jetzt das Gemoser:
– In bestimmten Zeitabschnitten lassen sich im Schreibstil und in der Wortwahl (sowohl Presse, Blogs als auch Foren und Kommentatoren) häufig gewisse Trends beobachten. Zurzeit hat sich etwas – mMn – Schlimmes durchgesetzt:
Die Pluralisierung (ist das die richtige Beschreibung?) von Eigennamen um eine gewisse Gruppe mit bestimmten Eigenschaften zu beschreiben. Bsp: die KraftS, SahinS und ÖzilS … Mit einher kommt dann auch gleich die ähnliche Formulierung: EIN Ottl, EIN Preetz und EIN Babbel … > Furchtbar. Das kann man sicherlich gelegentlich verwenden, aber inzwischen findet man diese Schreibe in jedem 2. Absatz/Artikel (wie gesagt betrifft nicht nur die Blogger, siehe oben).

Zum Artikel-/Blogthema äußere ich mich nur kurz, da der Teil oben schon so lang ist. Ich kann mich uneingeschränkt den Äußerungen von Auringonkukka anschließen. Eine ausführliche eigene Meinung reserviere ich für die kommenden Themen.

Ansonsten: macht weiter so! 🙂


HerrThaner
18. Mai 2011 um 17:01  |  22655

@ubremer: Ok gut, mag sein, dass mich da meine Erinnerung trügt. War noch jung damals! 😉
Wäre ja nur zu wünschen, wenn Kraft sich hier auch in diesen Bereichen noch weiterentwickeln könnte.


18. Mai 2011 um 17:02  |  22656

Ich sehe es aehnlich wie einige Vorredner, Alerts war nach seiner Verletzung unsicherer. Fuer meinen Geschmack hat er zu haeufig den Ball mit beiden Haenden abklatschen/zur Seite fausten wollen. Ich wuerde jemanden wuenschen der solche Baelle auch mal einfach festhaelt. Und mit nem klugen schnellen Abwurf Gefahr fuer das andere Tor einleitet.
Womit ich bei der zweiten Frage bin: Fiedler als moderner Torwarttrainer. Ich weiss es nicht, ob er den Kraft voran bringen, weiterentwickeln kann. Er hat doch einen frischen Torwarttrainerschein, oder? „Moderne Spieleroeffnung“ und all das wird doch da hoffendlich gelehrt. Aber Zweifel, ob Fiedler solche Philosophie jetzt auch lehren kann sind schon irgendwie vorhanden bei mir. Das Thema Ausbildung und Entwicklung wird Kraft doch bestimmt beruecksichtigt haben, bei einem 4 Jahres Vertrag… Ich bin sehr gespannt!!!


kypdurron
18. Mai 2011 um 17:19  |  22660

Ich habe eigentlich nie geglaubt, dass Maikel Aerts eine tragfähige Erstligalösung ohne Netz und doppelten Boden sein kann. Schon bei seiner Vorstellung kursierten ja schlimme Videos über ihn, und dementsprechend war ich eigentlich die ganze Zeit über der Meinung, das gesuchte Profil war „passabler Keeper“ + Führungspersönlichkeit + alt genug, um Burchert nicht die Zukunft zu verbauen.

Letzteres ist dann eher die Enttäuschung, scheinbar ist man nicht überzeugt, dass Burchert es hier auf SIcht zur N°1 schafft. Das klang vor der Saison noch anders. Aber Kraft ist genau das, was man auch letzte Saison hätte haben können, aber damals nicht wollte: Eine Dauerlösung. Hoffentlich.


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 17:30  |  22661

Allright ubremer ❗
Marco Sejna 7 Einsätze (3 Siege, vier Niederlagen/8:7 Tore/drei Mal zu Null)
Er war bei folgenden Niederlagen dabei:
11. Spieltag – SC Paderborn 07 : Hertha BSC 1:0
13. Spieltag – VfL Osnabrück : Hertha BSC 2:0
14. Spieltag – Hertha BSC : MSV Duisburg 0:2
15. Spieltag – TSV München von 1860 : Hertha BSC 1:0

Ab dem 16. Spieltag war das Abwehrverhalten der Mannschaft insgesamt besser. Welche Anteile an der Organisation der Abwehr jeweils Aerts, Mijatovic und Niemeyer hatten, kann ich auch aus weiteren statitistischen Daten in der Rückschau nicht erkennen.

🙄 Im übrigen ist natürlich auch das Torverhältnis nach 34 Spieltagen ein weiterer Beleg für die Aussage, dass mit dieser Mannschaft jeder hätte aufsteigen können. Egal, ob der Trainer Daum oder Skibbe oder Schäfer oder van Gaal oder Guardiola heißt. 🙄


pax.klm
18. Mai 2011 um 17:41  |  22664

kypdurron // 18. Mai 2011 um 17:19
Eine Dauerlösung schon, aber nicht d i e L ö s u n g ! !


Tunnfish
18. Mai 2011 um 17:48  |  22665

@pax
Traummodus an:
Wenn er konstant sensationell spielt seinen Marktwert in zwei Jahren auf Neuer Niveau steigert und dann verkauft wird ist er DIE LÖSUNG… 😉


Sir Henry
18. Mai 2011 um 17:54  |  22666

OT:

Einem bleibt auch nichts erspart. Soeben ist der Mannschaftsbus aus Gelsenkirchen unter meinem Fenster entlanggefahren.

Muss doch nicht sein, so auf nüchternen Magen…


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 18:07  |  22669

Upps @sir henry,
kein Mittag gehabt heute?

Es ist bald Zeit fürs Abendessen 🙁


Tunnfish
18. Mai 2011 um 18:39  |  22670

Interessant finde ich die verschiedenen Gründe warum Ottl noch nicht unterschrieben haben soll, sich in den Median tummeln
a) Um auf der MV der Mannschaft den Vortritt zu lassen
b) Weil er seine Verträge immer erst spät also nach der Saison unterschreibt
c) Weil man sich finanziell nicht einig ist
d) Weil einfach nicht genug zeit war am tag seines med. Checks um alles abschließend zu besprechen

Wat’n nu?


18. Mai 2011 um 18:41  |  22671

Moecht mich an dieser Stelle – ganz zufaellig eingestreut – auch fuer diesen Blog bedanken. Berichte ueber die 2. Liga sind ja eh schon rar, und dann noch zwei Jahre in dem einzigen Fussball-freien Land der Erde mit 6 h Zeitunterschied zu leben ist hart (fussballbegeistungaufrechterhaltungstechnisch). Aber dieses Aufstiegs Jahr und die gepflegten Fachsimpeleien (miss it!) und interessante Ansichten in diesem Blog habe mich wieder naeher an meine Hertha gebracht. Bin gespannt auf die neue Saison wie nen Flitzebogen! Und endlich wieder morgens um Neune! Yay! Also, vielen Dank and die Pappies und die fleissigen Beitragsschreiber! Dieser Blog hat definitiv 1. Liga verdiehnt.

Hahohe!


hertha@berlin
18. Mai 2011 um 18:43  |  22673

@ Tunnfish

ich würde für d) stimmen 😉

und kann mir vorstellen, dass man so einen Vertrag doch gerne in aller Ruhe aushandelt. 😀


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 18:57  |  22674

@Phylly,

danke für die Blumen. Und guten Mut in God’s own Country 😉


18. Mai 2011 um 19:05  |  22675

@ sir:

und hattest du nen faules ei zur hand… 😆


Sir Henry
18. Mai 2011 um 19:15  |  22676

@rasi

Na, wir wollen doch unsere Gäste nicht verprellen. Sind am Samstag schließlich die letzten Punkte, die Gelsenkirchen in den nächsten 12 Monaten hier holen wird.


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 19:16  |  22677

Ladys and Gentlemen,
in memoriam Jimi Hendrix pay attention to the national anthem of God’s own Country

http://www.youtube.com/watch?v=BzIE24UEL88


18. Mai 2011 um 19:34  |  22678

Speaking of „God’s own Country“… Ich bin frohen Mutes, dass ich den 21. Mai ueberleben und die Erst-Liga-Saison mit Spannung verfolgen werde koennen. Ich war ein braver, demuetiger Hertha-Fan (sometimes even a brave one 😉 ), sodass ich keine Angst vor dem angekuendigten „Judgment Day“ habe. @BM: Hell yeah!


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 19:46  |  22679

Blogväter, eine Saison mit 34 Spieltagen hat auch einen ausführlichen Rückblick verdient. Hierzu meine weiteren Themenvorschläge:
V. Der Trainerstab
VI. Die Geschäftsführung und das Maskottchen
VII. Das Präsidium
VIII. Mediziner und Physios
IX. Busfahrer und Zeugwart
X. Die SchiedsrichterInnen
XI. Die U23
XII. Die Jugendmannschaften

sowie last but not least
XIII. bis XXXIV. Die Fans

In 38 Tagen ist dann wieder Trainingsbeginn.


18. Mai 2011 um 19:48  |  22680

Die Bewertung „mittelprächtig“ für unsere Torwarte der Saison 10/11 ist untertrieben. In den Spielen war keiner der 3 ein Rückhalt. Keiner strahlte Ruhe und Souveränität aus, in keinem der Spiele. Das war mangelhaft.
Einzig die immer besser funktionierende Defensive (Feldspieler) und das Unvermögen der Gegner hat verhindert, daß wir mehr Tore hinnehmen mußten. Klingt hart, ist aus meiner Sicht aber so.


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 19:53  |  22681

@p. krause
„judgment day“ wo? wann? was? ist los in USA?

Hier in Deutschland spülen Borussia ‚Gladbach und der Vfl Bochum um den letzten Platz in der 1.Liga. Aber das zweite Relegationsspiel ist erst am 25.5.2011.


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 20:14  |  22682

@off-topic

Finale der Europa League in Dublin FC Porto- SC Braga , Anstoß 20.45 Uhr.
Laut Matchcenter der Uefa hat es in Irland derzeit nur 13 Grad. Herthas ausgeliehener Verteidiger Kaka sitzt bei Braga zunächst auf der Bank.


Freddie1
18. Mai 2011 um 20:20  |  22683

Außerordentlich schönes Stadion das in Dublin. @ub: bist du im Mannschaftshotel und schaut ihr alle zusammen das Finale?


hurdiegerdie
18. Mai 2011 um 20:22  |  22684

Für Berliner gibts sonst gerade das erste Halbfinale von Alba 😉


18. Mai 2011 um 20:23  |  22685

@BM es ist off-topic drum nur kurz: Es gibt hier religoese Leute die mit ihren Ansichten meiner Meinung nach voellig und staendig im Abseitsstehen. Ein Prediger hat aus der Bibel unter Zuhilfenahme von Mathematik Jesus‘ erneutes Erscheinen vorausgesagt. Das Einlaufen von letzterem wird begleitet von Ueberschwemmungen (Mississippi), Erdbeben (Japan) und anderen Showeffecten. Der Herr J. scheint ein kompromissloser Verteidiger und gnadenloser Angreifer in Personalunion zu sein, denn er wird – laut seinem erdigen Pressesprecher – 98% der aller Spieler in die Kreisklasse (=Hoelle) versetzen. Der Pressesprecher hat leider im „Family Radio“ (!!!) einen zahlungskraeftigen Sponsor gefunden und so sieht man Plakate in der Ubahn und all zu haeufig auch fanatische Ultras die Dir eine Clubmitgliedschaft (mit Freibier am folgenden Sonntag) aufschwatzen wollen.

Okay, das war jetzt nicht kurz… Mea culpa.


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 20:24  |  22686

@Freddie1,

sitze entspannt daheim mit Fernseher und Laptop 😉


Freddie1
18. Mai 2011 um 20:30  |  22687

@ub: ok, grins. Kann ja auch ganz schön sein.
@Phily Krause: du schreibst, dass der Prediger immer im Abseits steht. Heißt der zufälligerweise Gekas?


Flötentoni
18. Mai 2011 um 20:31  |  22688

NA, da kann er sich wenigstens nicht verletzen-höchstens erkälten 🙂

zu den Goalies:
War von der Verpflichtung von MA zuerst angetan, zumal ich Peter Aerts gerne sehe….und MA und PA haben mal ein Showtraining gemacht…da dachte ich, keiner kommt lebend aus dem 16er wenn die Abrißbirne MA dazwischen geht. Aber hat mich die gesamte Saison nicht wirklich überzeugt (als Goalie), irgendwie fehlte mir, dass er mal einen 100% rausholt und nen Sieg sichert.

MS: Anfangs starke Auftritte, hat da den ein oder anderen richtig gut rausgeholt

Konnte jedoch insgesamt nicht nachvollziehen, warum SB nicht vertraut wurde….da wurde mE eine große Chance vertan….aber ich glaub der Junge wurde bei Hertha (mit dem unglücklichen HSV-Spiel) insgesamt wohl „verheizt“…

Nichtsdestotrotz: Super dass TM kommt (auch wenn ich heulen könnte, wenn man sieht was Rensing so hält-aber auch das ist vorbei)


Flötentoni
18. Mai 2011 um 20:33  |  22689

NA, da kann er sich wenigstens nicht verletzen-höchstens erkälten 🙂 ich meine Kaka…


hurdiegerdie
18. Mai 2011 um 20:37  |  22690

@Philie Krause: Ach so der. Hatte der den Weltuntergang nicht schon mal für Mitte der Neunziger ausgerufen?

Und ich dachte schon es geht um richtigen Sport wie Wrestling .


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 20:44  |  22691

@freddie
Beim Namen des Predigers tippe ich auf Daum

@Flötentoni
Wer ist TM?
p.krause wurde erzählt, dass J. kommen wird.

@Depeche Mode
Ist es nicht auf die Aufgabe eines Torwarts, seine Defensive zu organisieren? Darin zumindest ist Maikel und die Mannschaft gut gewesen. Sooo schwach waren die Gegner nun auch nicht.


Bolle75
18. Mai 2011 um 20:46  |  22692

In dieser Saison haben wir einfach keinen guten oder sehr guten TW benötigt, befriedigend war einfach mal ausreichend.
Keiner der drei hat sich in meinen Augen für höheres empfohlen was aber auch daran lag das es kaum Möglichkeiten gab sich zu Präsentieren.
Mit keinem von den dreien möchte ich als Nr.1 in die Saison gehen müssen. Leid tut es mir dabei aber nur für Bruchert dem ich empfehlen würde den Verein zu wechseln da ja sein Nachfolger ebenfalls schon in den Startlöchern steht. Er muss viel Glück und das richtige Spiel erwischen um sich bei uns durchsetzten zu können. Mehr als ein weiteres Jahr würde ich an seiner Stelle nicht mehr bei uns bleiben.
Aerts ist Zappelig wenn es schnell gehen muss und hat nur eine gute Austrahlung so lange es keine brenzligen Situationen gibt. Für jemanden mit so einem Körper ist er mir zu schwach im Strafraum. Wenn z.B. ein Rost im 5m-Raum zum Ball geht wächst anschließend wochenlang kein Gras mehr.
Sejna hat dem entsprochen was ich erwartet hatte und war für mich der schlechteste. Mit dieser Erfahrung hätte ihm sein Bock auf jeden Fall nicht mehr passieren dürfen. Ob Kraft die Lösung ist werden wir sehen. Ich begrüße diese Verpflichtung aber auf jeden Fall und wünsche mir Aerts + Nachwuchs als Nr.2 & 3


Flötentoni
18. Mai 2011 um 20:49  |  22693

@ BM…sorry ich mein natülich T. Kraft, da bin ich in der Zeile verrutscht

Bei HI steht, dass eine Zeitung von einem Interessenten an einem offensiven Spieler von Hertha was schreibt….Weiß da jemnd was?


18. Mai 2011 um 20:51  |  22694

@Freddie1: Lol, nein. @hurdiegerdie: Genau der. Aber ich habe ja von Martin gelernt, dass der J. gar nicht so ein boeser ist, und die Amis haben eh keine Ahnung vom Fussball…


Flötentoni
18. Mai 2011 um 20:53  |  22695

Hulk ist ja Superman


monitor
18. Mai 2011 um 21:04  |  22697

Zu Fiedler

Als Torwart habe ich ihn sehr geschätzt, als Mensch nach seinen sachlichen Äußerungen in den Medien auch.

Seine Arbeit als Torarttrainer wird zur Zeit gern in Frage gestellt. Warum eigentlich?
Seit Fiedler wurden alle Torwarte der Hertha kritisiert, jedenfalls habe ich das seit Fiedler erst so mitbekommen, vorher gab es ja keine Blogs und Foren.
Aber nie wurden Enver oder Nello da mit hineingezogen.

Aber Fiedel wird, kaum im Amt, madig gemacht.
Ich weiß nicht aus welcher Ecke das lanciert wurde, ich habe es zuerst im Tagesspiegelforum wahrgenommen, jetzt hat es hier im Blog auch jemand aufgegriffen.

Ich würde das so interpretieren, daß da ein sportlicher Brandstifter in diversen Foren Lunten anzündet und hofft, daß es um sich greift. Damit meine ich nicht @HerrThaner, der hat es eben auch irgendwo aufgenommen.

„Die Verpflichtung von dem Ausfall Aerts ist Fiedlers Schuld“ habe mal gelesen.
Nun sind sich aber viele sicher, vor allem hier, daß Aerts ein Guter ist, nicht Buli 1 spitzentauglich, aber für unsere Mannschaft ein Gewinn.

Also kann die Entscheidung nicht so schlecht gewesen sein und wieviel Anteil daran Fiedler zu verantworten hat ist außerdem unklar.
Weiter haben auch die M8 des TSP damals den Verein darum ersucht mehr Identifikation zu stiften, indem verdiente ehemalige Spieler stärker eingebunden werden, was ich sehr begrüße.
Somit sollte der TW Trainer Christian Fiedler entsprechend freundlich begleitet werden und nicht relativ schnell gemobt, weil sich gerade kein anderer als Sündenbock anbietet.

Ich wollte keine schlechte Laune erzeugen, aber das Thema brennt mir seit ein paar Tagen echt auf der Zunge! Wenn Fiedler sich als untauglich erweist, wird er gehen müssen, aber hoffentlich nicht deshalb, weil ihn ein Einzelner so lange schlecht macht, bis viele das aufgreifen und sich das verselbstständigt.


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 21:31  |  22699

@Flötentoni,

die BZ hat die Namen Lima und Söder in den Ring geworfen (oder meintest Du es andersherum, an einem Herthaspieler?)


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 21:38  |  22700

Flötentoni // 18. Mai 2011 um 20:49
Bei HI steht, dass eine Zeitung von einem Interessenten an einem offensiven Spieler von Hertha was schreibt….Weiß da jemnd was?

Ich weiß nicht, wer das Foum HI betreibt und wessen Interessen dahinter stehen. Einige Beiträge dort fand ich schlicht skurril oder abartig, bspw. las ich dort vor Ostern :!:, dass ein Herthaspieler homosexuell wäre, und von den anderen deshalb geschnitten wird. Wenn bei HI die Zeitung nicht konkret zitiert und datiert wird, vergiss diese Aussage. Sie ist genauso wenig wenig überprüfbar wie die Glückwunsch-SMS nach Duisburg.


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 21:46  |  22701

@BlauerMontag,

Sie ist genauso wenig wenig überprüfbar wie die Glückwunsch-SMS nach Duisburg.

woher die Info mit der Präsidiums-SMS nach dem Duisburg-Spiel kommt, ist kommuniziert: Die Info stammt von mir. Aber genaueres, bitte um Verständnis, gibt es dazu nicht. 😉


Flötentoni
18. Mai 2011 um 21:50  |  22702

@ub: Interesse an einem off. Herthaspieler

@BM: wollte die Zeitung nicht nennen (TS)

so, Kaka ist auf dem Platz! Mal sehen, wie er sich schlägt..


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 22:01  |  22703

ubremer // 18. Mai 2011 um 21:46
woher die Info mit der Präsidiums-SMS nach dem Duisburg-Spiel kommt, ist kommuniziert: Die Info stammt von mir. Aber genaueres, bitte um Verständnis, gibt es dazu nicht. 😉

Gestatte mir, dass ich knallhart nachfrage @ubremer.
Du hast diese SMS erhalten:
a) als SMS – mit Absenderkennung,
b) als SMS – ohne Abesenderkennung,
c) als Kopie per Fax, Email oder Fernschreiber?


pax.klm
18. Mai 2011 um 22:04  |  22704

@monitor, den Weg den Hertha jetzt beschreitet, der ist nicht einfach, aber einfach autentischer…
und das mit Fiedel ist gut, so schlecht finde ich sein Training der TW nicht. OK 3-4x in der Saison gesehen , aber auch er kann keinen neuen Keeper im Training schnitzen! Natürlich wird er das besser vermitteln können, was er selber besser / gut kann / konnte…
Den MA haben auch ganz andere noch empfohlen.. las da mal was von Meyer, Stevens?!
Und empfinden wir den MA vielleicht nur als Unsicherheitsfaktor, die Spieler aber nicht?


Freddie1
18. Mai 2011 um 22:06  |  22705

@BM: @ub wird hier nicht den Namen des Präsmitgliedes nennen.

Angeblich hat Tottenham Interesse an PM Lasogga. Halte ich aber für Quatsch.


Exil-Schorfheider
18. Mai 2011 um 22:09  |  22706

@Flötentoni

Warum wolltest Du die Quelle nicht nennen und welchen Artikel meinst Du?
Sowas ist hier nicht uninteressant… 😉


ubremer
ubremer
18. Mai 2011 um 22:09  |  22707

@BM,
knallhartes Lesen hilft: die Info stammt von mir (nicht die SMS). Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit Kaka und klinke mich für heute Abend aus 😉


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 22:10  |  22708

Logo Freddie1,
den Namen wird er nicht verraten – wenn er ihn überhaupt kennt. Deshalb meine Frage nach der Abesenderkennung.


Flötentoni
18. Mai 2011 um 22:19  |  22709

@ E-S: naja, dachte ich muss hier nicht die Konkurrenz posten (wenn auch bei den Foristen sehr gut bekannt)

ich habs aus HI : „Es werden noch 3 Spieler gehen. Bigalke, Hartmann und noch einer, der entweder wiederkommt bzw. Bekommen wir noch ein Angebot für einen ‚unzufriedenen Spieler‘. Das muss man auch bedenken.

Der T****l berichtet von einem Interesse an einen Offensivspieler. Hmmmm.“ (Zitat Ende)

Aber Freddie1 hat sich zu dem Gerücht geäußert….
hat der Reporter eben beim Spiel nicht auch gesagt, dass die Spurs Falcao und Hulk im Doppelpack holen wollen??
Will mich mit der These von F1 garnicht näher beschäftigen….


hurdiegerdie
18. Mai 2011 um 22:42  |  22710

Also wenn ich die PA benutze um F1 in HI zu machen, dann kann da schon mal T****l was schief gehen.


monitor
18. Mai 2011 um 22:46  |  22711

@pax
Danke für den Feedback.
Sehe ich genauso.
„Wir“ haben doch gar keine Ahnung, was in der Mannschaft los ist. Seit ich von Bremer /Stolpe hier Näheres erfahre, weiß ich erst wie ahnungslos ich bin, wenn ich die Gazetten lese.
Bye the way
Schöne Grüße an Hurdie Gurdie


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 22:57  |  22713

NAbend @hurdiegerdie
1. Eine PA ohne ACDC läuft meines Wissens gar nicht …http://www.youtube.com/watch?v=U4URcEl1qZM
2. F1 in HI?
– Fernschreiber hausintern?
– Formel eins in Hildesheim?
– Fiese Intriganten höchst informell?
– Freddie1 in half Inches („Püppie verzeih mir“)?
3. T****l ???


18. Mai 2011 um 23:00  |  22714

@flötentoni
Deine Melodie ist mir zu hoch. Ich versteh nur Bahnhofsgedudel……


sunny1703
18. Mai 2011 um 23:03  |  22716

@monitor,
nur weil ich das Gefühl habe,begründen kann ich es ja nur anhand ziemlich müder Leistungen der Torhüter in dieser Saison, Fiedler sei kein guter Torwarttrainer, bin ich noch kein sportlicher Brandstifter der Lunten zündet um zu hoffen ,dass irgendwas um sich greift,ich lasse mich auch nicht von solchen Leuten so sie es denn gibt, beeinflussen.
Bitte akzeptiere einfach dass meine Meinung zu Fiedler nicht die Deine ist.
Zu Aerts, Deine Sichtweise in allen Ehren,ich habe in ihn einen sympathischen Typen gesehen,aber als Torhüter nur Zweitligadurchschnitt. Ohne dass ich diese Noten als DEN Maßstab für Beurteilungen nehmen möchte, laut Kickerdurchschnittsnoten gehört Aerts zu den schlechtesten Stammtorhütern der 2.Liga. Ich bin da aber,sowas kommt auch mal vor,bei @ubremer , alle Torhüter hatten kaum Möglichkeiten sich richtig auszuzeichnen, ob das gut oder schlecht so war, geht ins reich der Spekulation. Mein Eindruck von Aerts war jedenfalls in den allermeisten Spielen, dass seine Ausstrahlung okay war, ganz klar ein Pluspunkt,abr seine sportlichen Leistungen nicht mithalten konnten. Da wie Du schon richtig schreibst Fiedler einen großen Anteil an dem Torwarteinkauf hat, beurteilt jeder den anders. Nur doch btte nicht als Brandstifter, sonst schau mal in die Fanforen zum Thema Aerts,dann haben wir eine Menge Brandstifter unter den fans oder nein, eine Menge Brandstifter bei Hertha.

lg sunny


18. Mai 2011 um 23:07  |  22717

wo wir schonmal bei kryptischen Geheimnissen sind. Kann mir einer das mit der Duisburg Sms nochmal erklären oder mir den Bloglink nennen?
Da versteh ich auch Null


Blauer Montag
18. Mai 2011 um 23:09  |  22718

@sunny
brandstifter bei HERTHA? Wir sollten 112 wählen … 🙄


hurdiegerdie
18. Mai 2011 um 23:25  |  22720

18. Mai 2011 um 23:32  |  22721

@BM und Hurdie
Ach so die Geschichte. Habe ich gar nicht mehr dran gedacht, weil ich weiß wer die SMS geschrieben hat:

Fechibaby 😛

😉


Flötentoni
18. Mai 2011 um 23:42  |  22722

ok, ok, ich hatte einen Abkürzungsflash und gelobe, dass dies in dieser Form nicht wieder vorkommt!!

HI = herthaintern
F1 war Freddie1….insofern nochmal Sorry an Freddie

und T****l ist die Zeitung, wo auch gerne im Forumgeschriben wird.

@Hurdie : der war echt gut!

Gute Nacht allerseits


Freddie1
19. Mai 2011 um 8:08  |  22725

Guten Morgen, war ja nen müder Kick gestern in Dublin. Kaka recht unauffällig.
@flötentoni: kein Problem
Zu dem Gerücht:
http://www.givemefootball.com/premier-league/spurs-ready-to-make-move-for-new-podolski—report
Aber wie schon geschrieben, glaub ich nicht dran. Vielleicht in 4 Jahren, nachdem er zum dritten Mal die KICKER-Torschützenkannone erhalten hat.


Exil-Schorfheider
19. Mai 2011 um 8:38  |  22726

@freddie1

Ist aber gut geschrieben… 😉

Glaube ich aber auch nicht dran…

@flötentoni

Das Zitat aus HI ist aber echt nichtssagend. Hartmanns Kontrakt läuft eh aus, Bigalke-Ausleihe war klar und das Domo sowie Friend nicht unbedingt dicht an der Stammelf sind, war ja auch klar. Logisch, dass die Beiden dann etwas unzufrieden sind… sollten sie auch, um sich dann den Allerwertesten aufzureißen und sich wieder ran zu arbeiten…


hurdiegerdie
19. Mai 2011 um 9:12  |  22727

@flötentoni: schön, dass du es sportlich nimmst. 😉

Ich meinte auch nicht nur dich, bei einigen Abkürzungen weiter oben musste ich auch ewig nachdenken, bis ich auf die Lösungen gekommen bin.

Ich kriegs auch bestimmt zurück, wenn ich mal wieder eine Abkürzung nehme von der ich denke sie sei klar.


Blauer Montag
19. Mai 2011 um 9:30  |  22729

Moin an alle,
wünschen die Herrschaften zum Zeitvertreib noch ein paar Abkürzungen mehr? Bitte schön.
TW
TWT
TST
FS
BO
TH
SB
AS
PM
BP

Es handelt sich hierbei nicht um Abkürzungen für Eigennamen.
Alle Begriffe werden regelmäßig in diesem Blog/diesem Artikel verwendet. 😉


19. Mai 2011 um 10:43  |  22730

TW=Tolle Wurst (Ronnys Figur Anfang der Saison)
TWT=Täglich Wiederholte Thesen (Fechibabys Einwürfe)
TST=Total Sinnloses Theater (Wennin’sche Gedankenspiele)
FS= Fehlerfreie Schiedsrichter (das ultimative Paradoxon)
BO= Beck Op (Ersatzspieler auf Loddarisch)
TH=Total Hemmungslos (Beschreibung der Spieler zur Meisterfeier und auf Mallorca)
SB=Schöne Balleroberung (tägliche Arbeit von PN und Lusti)
AS=Außergewöhnlich Schnell (Eigenschaft von Rukavytsa)
PM=Professioneller Manager (Micha…)
Boulevard Pups = (Presseartikel mit besonderer Note anderweitig auch Ente genannt)

So war’s doch oder BM? =(Besonders Mitteilunsgbedürftig)


08-15
19. Mai 2011 um 10:47  |  22731

Klasse Lasogga-Interview in der Mopo bzw. auf Mopo-Online.


Blauer Montag
19. Mai 2011 um 11:10  |  22732

Prima Vorschläge @tunnfisch,
in diesem Artikel stand T wahlweise für Tor oder Trainer. Und die Abkürzung BP würde ich gerne exclusiv verwenden für Blogpapa.

Zurück an die angeschlossenen Fernschreiber FS 😀


pax.klm
19. Mai 2011 um 11:35  |  22734

Für einen Tor?
Ich hoffe , dass es die bei Hertha nicht mehr gibt!


hurdiegerdie
19. Mai 2011 um 11:52  |  22735

Manche würden ja sagen, dass Tor und Trainer Synonyme sind. 😆

Mann, @tunnfish, jetzt erst verstehe ich die Hälfe aller Posts. Danke für die Erläuterungen: BO gefällt mir am besten.

@Besonders Mitteilungsbedürftig: ab welcher Entfernung von Berlin ist man denn ein Fernschreiber? Zählen Köpenicker dazu?


jap_de_mos
19. Mai 2011 um 11:54  |  22737

Ich denke, Köpenicker gehen durch, allgemein soll man ja Benachteiligte besonders fördern… 😀


jap_de_mos
19. Mai 2011 um 11:55  |  22738

Ach so @tunnfish: you made my day! 😀


St1age
19. Mai 2011 um 12:50  |  22740

finde interessant, dass PML´s Wert laut dem Artikel bei 5.000.000 GBP liegen soll..wäre auf jeden Fall ne gute Wertsteigerung^^


hurdiegerdie
19. Mai 2011 um 13:01  |  22741

@stage1: In welchem Artikel steht das denn mit den 5 Mio?


St1age
19. Mai 2011 um 13:05  |  22742

Exil-Schorfheider
19. Mai 2011 um 13:23  |  22743

@St1age

Denke mal nicht, dass das der Marktwert ist, sondern einfach die Transfersumme, die man bieten will. Und die muss manchmal über dem Marktwert liegen… 😉
Anscheinend berufen die sich auf den Kicker, kann den Artikel aber nicht finden… selbst bei tm.de hat der Gute „nur“ einen Marktwert von 1,25 Mio… fünf Mio GBP wären ja 6,5 Mio Euro…


Tunnfish
19. Mai 2011 um 13:30  |  22744

@e-schorf
Der Marktwert bei TM für Lasogga wird zur nächsten Saison sicherlich angepaßt und sollte dann zwischen 2 und 2,5 Mio liegen. Bei der langen Vertragslaufzeit, wären die 5 Mio Pfund eine realistische Transfersumme (für die Insel), die das Potential des Spielers mit einschließt, aber da dieses Geschäft sowieso nicht zustande kommt, weil wir Michael Preetz teeren und federn würden, wenn er Lasogga verkauft……………..


Freddie1
19. Mai 2011 um 13:37  |  22745

Das Schöne ist ja, dass es bereits im Forum Tottenhams gepostet wurde.
kuckst du hier:
http://www.tottenhamhotspurs.tv/forum/transfer-news/21343-pierre-michel-lasogga.html


Sir Henry
19. Mai 2011 um 14:02  |  22746

Interessante Einsichten eines Dritten bezogen auf unsere Offensivkräfte.


Sir Henry
19. Mai 2011 um 14:16  |  22747

http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/favre-ist-grossartig/4191474.html

Interview mit FF im Tagesspiegel.

Also gerade der vorletzte Absatz stößt mir sauer auf. Was heißt hier, er hätte gut gearbeitet und nur gute Spiele abgeliefert. Herrgott, die Truppe hatte drei oder vier Siege bei 17 Spielen.

Und was soll die Bemerkung von der intakten Mannschaft?

Schon klar, man muss eben nicht alle Spiele gewinnen.


19. Mai 2011 um 14:25  |  22748

ich weiss, dass ich hier damit relativ alleine stehe: aber ich sage zu dem Artikel: „wo er Recht hat, hat er Recht“-ich gehe ja schon…


jap_de_mos
19. Mai 2011 um 14:29  |  22749

Schön bei besagtem Forumspost zum Lasogga-Spurs-Gerücht ist, dass er in einem Text mit Drogba und Forlan genannt wird… 😀


Treat
19. Mai 2011 um 15:30  |  22757

@monitor:

monitor // 18. Mai 2011 um 21:04

Dazu einfach DANKE.

@sunny:
Wem die Jacke passt, der soll sie sich überstreifen aber ich glaube eigentlich nicht, dass du mit den „Brandstiftern“ gemeinst warst. Du gehörst für mich und so wie ich @monitor verstanden habe, wohl eher zu denjenigen, die das mit aufgegriffen haben. Aber dazu kann @monitor natürlich viel besser Stellung beziehen, ist nur mein Eindruck, dass du da etwas vorschnell angesprungen bist…

Blauweiße Grüße
Treat


monitor
19. Mai 2011 um 21:32  |  22786

@treat
DANKE

@sunny
Ich würde Dich niemals als Brandstifter titulieren.
Ich finde Deine Haltung gut und Deine Kritik ist immer authentisch, wenn ich manches auch nicht teile, aber ich schätze es, weil es mir einen anderen Blickwinkel aufzeigt.
Denke an unsere alten Zeiten woanders im Web, ich schätze und respektiere Deine Beiträge zu sehr, als dass ich Dich hier diffamieren würde.


sunny1703
19. Mai 2011 um 23:12  |  22809

Lieber@treat und Lieber @monitor,
mir ging es nur darum zu zeigen, dass eine Meinung gegen Fiedler auch gar nichts mit brandstiften oder davon anstecken lassen zu tun hat oder drücken wir es diplomatischer aus,zu tun haben muss.

Ansonsten danke @monitor für Deine wirklich netten Worte. 🙂

lg sunny


monitor
19. Mai 2011 um 23:32  |  22812

@sunny
puh…!
jetzt ist mein Abend gerettet.

DANKE!

Wenn Du gegen Fiedler schreibst, gewichte das anders, als bei den üblichen Nörglern.

Jetzt sachlich: Ist er wirklich schlecht oder läßt Du Dich da vielleicht auch etwas „anstecken“?


sunny1703
20. Mai 2011 um 11:22  |  22835

@monitor
Neee ich habe mich bestimmt nicht anstecken lassen. Hertha hat wenn überhaupt auf der T Position in der Saison leichtsinnig bis fahrlässig gehandelt. Ohne die gute Leistung der Feldspieler wäre nichts zu gewinnen gewesen, dazu waren die Torleute insbesondere Aerts zu schwach.
Burchert hat keine fortschrittliche Entwicklung genommen seit Fiedler das Torwarttrainig leitet.
Nun muss man schauen,Fiedler bekommt ein „Juwel“ wie Kraft, bleibt er in seiner Entwicklung ebenfalls stecken, sollte die Position des Torwarttrainers überdacht werden.

lg sunny


Dan
20. Mai 2011 um 14:39  |  22842

@sunny

Wie nicht angesteckt?

Wie oft warst Du in den letzten zwei Jahren beim Training und hast das Training der Torhüter beobachtet?

Ich lasse Dir ja gerne Deine Meinung, aber sorry man kann doch nicht an der Leistung „alter“ Torhüter erkennen, wie gut / schlecht der Torwarttrainer ist. Buchert ist zum Beispiel ein mitspielender Torhüter mit einer guten und schnellen Spieleröffnung.
Das wiederum nur seine „austrahlende“ Unsicherheit und Patzer in die Wertung einfließen, ist halt der Argumentation geschuldet, die etliche vertreten.

Hat nun Fiedel daran Schuld, dass Drobny und Aerts keine Strafraumbeherrschung beherrschen oder ggf. schon deren alten Lehrmeister? Spielt Burchert gegen seinen TWT wenn er schnell rauskommt, während Aerts und Drobny auf der Linie / im Fünfer klebten?

Bestimmt der Torwarttrainer die Spielweise der Torhüter oder kommt nicht der Trainer und sagt wie er es gerne hätte und der TWT sagt, na probieren wir es mal, aber ich kann einem „Versauten“ auch keine Wunderdinge bei bringen.
Aber den, den er formen konnte bringt er die moderne Torwartspielweise bei, leider aber noch nicht die Reife.

Also Deine Meinung respektiere ich logischerweise wie Du weisst, aber wie Du zu ihr gekommen bist, verschließt sich mir irgendwie.

Cu
Dan
——
Andere Argumentationen, die aber nicht von @sunny kommen, verstehe ich überhaupt nicht. Seit wann muss ein Trainer, dass können was er anderen beibringen will.
Nur weil Fiedel angeblich das und das früher nicht konnte, kann er heute das ebenfalls nicht vermitteln? Wo leben wir denn?

Konnten Klopp oder Hitzfeld je gut Fussball spielen? Nö und trotzdem erfolgreich.

Loddar und Diego waren ordentliche bis sehr gute Spieler und als Trainer – Birnen.

Wo ist da die Logik? Ist doch heute nicht mehr so, wie im unterem Amateurbereich. Ey Walter, bist ja bald 40 willste nicht uff hören und bei unseren Jungs nen Trainer machen. Machst „einfach“ den Übungsleiterschein und dann ist alles Oke.
Läuft da oben wo die Luft schnell dünne wird, wohl ganz anders.

Anzeige