Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Ich weiß ja nicht, ob es schon irgendwo gestanden hat – hier jedenfalls ist es noch nicht abfällig und voller Ekel diskutiert worden: Wusstet ihr, dass der MSV Duisburg im Endspiel des DFB-Pokal heute (Samstag) Abend zwar Heimrecht hat, die Fans des FC Schalke 04 es aber sein werden, die von der Ostkurve des Olympiastadions aus ihre Mannschaft zum Sieg treiben werden?

Nachdem die verlorene Heimrecht-Wahl im Duell zweier blau-weißer Finalisten die Seinen in gruselige Trikots der Farbe „ultra beauty“ zwingt, sagte S04-Sportdirektor Horst Heldt: „Ich bin froh, dass unsere Fans in der geschlossenen Kurve stehen können.“

Wird die heilige Ostkurve nach diesem Abend noch derselbe Ort sein wie zuvor? 😉

Eure Themen und Ideen sind gefragt

Wir unterbrechen an dieser für einen Tag unseren Saison-Rückblick. Denn wir wollen mit euch darüber sprechen, wie die Sommerpause bei Immerhertha grundsätzlich überbrückt werden soll. Jene von euch, die beim Blog-Treffen neulich im Preußischen Landwirtshaus waren, wissen zum Teil schon Bescheid: Eure Themen und Ideen sind gefragt!

Oft in der Saison erreichten uns Mails oder Kommentare hier im Blog, wir sollten doch mal über dieses oder jenes schreiben: Über den Förderkreis Ostkurve, die Vergangenheit und Gegenwart der Fan-Freundschaft mit dem 1.FC Union oder auch das brisante Thema Stadionverbote.

Jetzt drehen wir den Spieß um – und reichen euch das Heft des Handelns!

Schreibt eine Email an daniel.stolpe(at)morgenpost.de, worüber ihr in den kommenden Wochen gern einmal diskutieren wollt. Wir werden diese Vorschläge prüfen und euch darauf antworten – und dann seid einen Tag lang ihr die Herren und Damen des Geschehens. Anstatt wie sonst nur zu kommentieren, werdet ihr das Blog-Thema des Tages gestalten und (in der üblichen Länge) schreiben. Gern könnt ihr euch dazu auch eine Umfrage ausdenken. Das alles mailt ihr uns zu, wir stellen es online – und dann diskutiert die Community hier eure Themen und Ideen.

Das Verfahren ist ganz einfach: An Tagen, an denen es etwas zu berichten gibt, werden Kollege Bremer und ich das übernehmen. An den anderen Tagen überlassen wir euch das Feld – und sind schon gespannt, welche Themen und Ideen euch umtreiben. Wir hoffen auf rege Teilnahme – umso besser kommen wir alle hier über den Sommer!

Schalke-Fans in der Ostkurve - . . .

  • das geht gar nicht! (49%, 249 Stimmen)
  • für einen Tag ist das okay; hauptsache, sie räumen hinterher alles wieder auf (31%, 155 Stimmen)
  • das ist mir so was von egal! (20%, 104 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 508

Loading ... Loading ...

Der Immerhertha-Plan für die Sommerpause ist. . .

  • eine gute Idee - da bin ich mit Themen und Ideen dabei (62%, 163 Stimmen)
  • mir egal (35%, 94 Stimmen)
  • keine gute Idee (3%, 8 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 265

Loading ... Loading ...

51
Kommentare

jap_de_mos
21. Mai 2011 um 16:40  |  22919

Der Immerhertha-Plan für die Sommerpause ist. . .
X eine gute Idee – aber ob ich es schaffe, Thema und/oder Ideen beizusteuern, weiß ich noch nicht.

Finde das aber gut und bin gespannt, die einzelnen Beiträge zu lesen und dadurch die anderen Blog-TN besser kennen zu lernen.


Stehplatz
21. Mai 2011 um 16:51  |  22921

Juhu die einseitige Feindschaft zu Schalke lebe auf!

Der Verein mit seinen Fans ist mir herzlich egal, woher auch immer diese Feindschaft kommen mag. So wie ich es mitgekriegt habe, ist das ja eher was was von Herthaseite lanciert wird und bei den Gelsenkirchenern belustigt zur Kenntnis genommen wird. Sollen sie einen Tag den Luxus kennenlernen dürfen. Sie gehen ja so oder so wieder und gegen Real wird dann der Snölk aus der Hütte gejagt.


hurdiegerdie
21. Mai 2011 um 16:52  |  22922

Ich bin dabei, aber erst ab dem 20. Juni, dann müsste ich wieder beruflich etwas Luft haben.

Und ich weiss nicht, was Blog-TN ist:

http://www.tn-pas-cher.org/tn-blog-tn-requin-mall-TN-Requin-Plating-658.html


Blauer Montag
21. Mai 2011 um 17:15  |  22926

Ich bin dabei …das habe ich schon mal gesagt. und dann musste ich arbeiten, statt zum Blogtreffen zu gehen. Diesmal halte ich mit Versprechen zurück. Kurzfristig lieferbar wären derzeit nur:
1. Heiße Gewinnspiele
2. Kalte Gerüch(t)e vom Transfermarkt
3. Buchtitel für die Urlaubslektüre
4. Berichte vom Status Quo am Schenckendorffplatz


Seppelfricke
21. Mai 2011 um 18:00  |  22929

Ich chill gerade in einem Cafe in der Potsdamer Str. und Malik Fathi sitzt neben mir.

Hoffen wir mal das er zurück kommt. Wäre mein Wunschersatz für Kobi.


Blauer Montag
21. Mai 2011 um 18:20  |  22932

@seppel
Kobi hat noch Vertrag.
Was ist los? Ist er verletzt? Will er weg? Wieso braucht Hertha Ersatz?


laotse
21. Mai 2011 um 18:23  |  22933

Frag den Malik doch einfach…


Seppelfricke
21. Mai 2011 um 18:33  |  22935

Hab ich 😉 er würde gern kommen ABER vertrag bei spartak moskau bis 2012. Müssen wir wegen der ablöse verhandeln. Denke mal wenn Kaka geht ist Geld da. Und wenn man nur in Raten zahlt.

@Blauer Montag: Kobi ist mir zu langsam für Liga 1. Malik hat Potential und spielte bei Mainz immer gut. Und er ist aus der Herthajugend was ihn noch sympathischer macht. 😉


Blauer Montag
21. Mai 2011 um 18:43  |  22936

@seppelfricke
Hier geht’s nicht um das Hertha-Gedächtnisteam, Sympathien oder Antipathien. Hier geht’s um den Kader der nächsten Saison; das Budget dafür ist nahezu ausgereizt. Und wenn ich mir die Einsatzzeiten der letzten Saison anschaue, ahne ich schon, welcher Spieler aus der Herthajugend demnächst als Linksverteidiger spielen wird. Wenn du mal schauen möchstest …
http://www.immerhertha.de/2011/05/20/saison-ruckblick-iii-das-mittelfeld-ein-hartefall-und-neue-anfuhrer/comment-page-1/#comment-22928


monitor
21. Mai 2011 um 19:06  |  22937

@seppelfricke

Wenn das stimmt, daß Du da mit Fathi sitzt, dann grüß ihn unbekannter Weise von mir.
Ich mochte ihn, weil er ohne Fouls hinten gut spielte, den Vorwurf nach vorne zu wenig zu tun, hat er selbst kritisch bestätigt.
Er hat sich nie mit der Getto Fraktion eingelassen, sein Verkauf hatte ausschließlich wirtschaftliche Gründe.
Er war für mich ein Guter! und ein Hertha-Gewächs.
Leider sind die wirtschaftlichen Gegebenheiten in Bezug auf eine Verpflichtung von Malik Fathi durch Hertha BSC wohl extrem kontraproduktiv.
Es gab aber schon Spieler, die einen Teil ihrer Ablöse selbst bezahlten, um wieder glücklich und zufrieden zu sein. Wenn Fathi jedoch in Mainz bleibt, wird er sich wohl keine Sorgen machen müssen. Wenn eine Rückkehr nach Moskau droht, kann das schon ganz anders aussehen, aber das kann nur Malik Fathi beurteilen und seine Gedanken dazu wird er hier zu dieser Zeit mit Sicherheit nicht veröffentlichen.
Einen entspannten Abend wünscht
monitor


derMazel
21. Mai 2011 um 20:16  |  22939

Die Trikots entschädigen fast schon dafür, das die Schalker bei uns stehen dürfen 😀

Die Idee für den Sommer finde ich ziemlich stark und traue hier einigen Leuten zu hier echte Sahnestücke abzuliefern!


derMazel
21. Mai 2011 um 20:21  |  22940

Krasses Ding von diesem Bubi!


f.a.y.
21. Mai 2011 um 20:28  |  22941

Die Idee für die Sommerpause finde ich super. Muss zwar von Mitte Juni bis Mitte Juli extrem viel arbeiten, aber grade dann kommen vielleicht ein paar interessante Themen in meinen Kopf. 🙂

Dass die Schalker da stehen/sitzen ist mir schnurz. Ausser Herthanern hat da eh keiner was zu suchen und da wir beim Pokalfinale mal wieder nicht mitmachen, wird man die scheussliche Kurve halt ertragen müssen. Ordentlich Radau machen sie aber. Nur hinterher aufräumen sollen sie. Nicht, dass da lauter 04 Aufkleber beppen…


21. Mai 2011 um 20:40  |  22942

ich staune, das so viele doch das Ostkurven-Thema bewegt 😯 Mir ist das so was von egal. Ich finde es eher peinlich, dass die Hertha.Fans das so pflegen..von Schalker Seite kommt da gar nichts..Freunde und Bekannte von mir, die Schalke sehr zugeneigt sind, wissen z.T. erst durch mich, dass da eine Rib´valität bestehen soll-und wissen schon mal gar nicht, warum..nö-mir isses eher peinlich, dieses Thema..
Zum BLOGTHEMA: finde ich ne tolle Idee, werde aber vermutlich nicht die Zeit dafür finden, aktiv mitzumachen-dazu ist der Sommer viel zu arbeitsintensiv-ich bin nur abends und nachts etwas frei-und da habe ich ein primäres Hobby zu bedienen 😉 ach ja, Kind Und Frau hab ich ja auch noch…da sollen die Jüngeren und Heißblütigen oder die Rentner mal ran..oder Urlauber und so…


Treat
21. Mai 2011 um 21:24  |  22948

Hmm, bin nicht sicher, was ich von dem Sommer – Blog für mich persönlich halten soll. Einerseits schreibe ich wirklich gern und auch nicht immer ganz schlecht, allerdings mangelt es mir sowohl an Kreativität in der Themenfindung als auch an Hintergrundwissen zu den meisten Themen. Ich bin – wenn überhaupt – nur dann gut, wenn ein Thema vorliegt, zu dem ich mich äußern kann.

So werde ich wohl in erster Linie eure Beiträge hier verfolgen und weiterhin kommentieren. Sollte mich aber ein Ideenblitz durchzucken geht selbstverständlich eine entsprechende Mal an Daniel Stolpe. Damit rechnen würde ich aber eher nicht…

War heute den ganzen Tag in der schönen Schorfheide unterwegs, erst Schiffshebewerk Niederfinow, dann Kloster Chorin, zuletzt Abendessen in der Immenstube… (lecker). Nun werde ich mir noch die letzten paar Pokalminuten ansehen.

Schalker in der Ostkurve – na und?

Blauweiße Grüße
Treat
P.S.: Noch ein verspätetes WILLKOMMEN an Andy Ottl, ich denke, es ist ein guter Transfer.


hurdiegerdie
21. Mai 2011 um 22:11  |  22952

Ich finde das Angebot von Stolpe und Bremer grossartig.

Ich glaube auch, jeder würde NOCH ein wenig mehr Respekt vor deren Arbeit haben, wenn er es mal selber versuchte.

Ich schätze mal, Beiträge gehen so um 1000 Wörter.

Ich hätte ein paar Ideen, und wenn sich jemand mit mir die Arbeit teilen wollte…..

Es bräuchte halt ein wenig Recherche, damit man nicht ganz blöd aussieht (und dann natürlich ein dickes Fell, um die Kritik auszuhalten). Aber aus Erfahrung weiss ich auch, dass man das höchstens zu 2-3 Personen machen kann.

Ich kann aber wirklich erst ab dem 20. Juni.


Blauer Montag
21. Mai 2011 um 22:27  |  22953

@hurdiegerdie,
Dan und ubremer können dir meine Emailadressse geben. Bin voller Vorfreude, dich und deine Themenvorschläge kennen zu lernen.


hurdiegerdie
21. Mai 2011 um 22:38  |  22955

ok @BM, die Logistik kriegen wir dann schon in den Griff.

Grüssle
Hurdie


El Famoso
21. Mai 2011 um 22:42  |  22957

Aus gegebenem Anlassund einfach weils passt möchte ich an dieser Stelle schon mal die erste kleine Idee posten und zur Diskussion freigeben.
Mir sind bei dem Spiel eben besonders die Vereinslogos auf der Tartanbahn vor der Ostkurve und dem Marathotor aufgefallen. Ich finde das sieht viel besser aus (mit HERTHA-Logo erst recht ;)) und beeindruckt vllt. auch den Gegner und deren Fans. Deshalb finde sollten wir sowas auch bei Ligaspielen einführen.
Was haltet ihr davon???

Mfg El Famoso


21. Mai 2011 um 23:06  |  22959

für mich sind solche Dinge nur Firlefanz und ohne jede Bedeutung für das Fussballspiel..stören würde es mich nicht-mir wär´s eben schnuppe.


hurdiegerdie
21. Mai 2011 um 23:25  |  22960

Noch 1 Punkt und Lausanne steigt auch auf!


22. Mai 2011 um 0:20  |  22962

ganz ehrlich, mit den Vereinslogos finde ich absolut genial. Andererseits stellt sich mir als „alter“ herthafan die Frage ob die ostkurve der richtige Ort ist. Da ich der Meinung bin das dort nur bzw viele armselige Kreaturen sitzen/stehen ohne irgendwlches Niveau. bestes beispiel war für mich das Unionspiel, als ich auf dem Bahnhof stand, wo nur von Seiten der Herthafans gepöbelt wurde


Konstanz
22. Mai 2011 um 9:43  |  22964

@Sweetchili
Aber viele sind ganz nett, echt! Es gibt doch immer und überall so ne und so ne…

Aber Deine Homepage ist ja der HAMMER!!!

Die zarten und scharfen Pflänzchen in Deinem Anwesen werden bald wie viele ebenso zarte Pflänzchen im Hertha Garten starke Früchte tragen: Für Freunde ein Hochgenuss, für Feinde ungenießbar!

Das sieht echt nach Power aus, Klasse, passt gut zu Hertha. Könntest Du nicht mal eine besonders schlaue Kreuzung auf unseren Vereinsnamen taufen?


pax.klm
22. Mai 2011 um 10:27  |  22965

Sweetchili // 22. Mai 2011 um 00:20 , habe aber beobachtet, dass ohne Kurve nicht viel los ist im Stadion! Wäre schon ziemlich leise…
Auch als jemand der Dauerkarten an den verschiedensten Orten im Stadion hatte (auch Ostkurve) empfinde ich Deinew Äußerung:

ob die ostkurve der richtige Ort ist. Da ich der Meinung bin das dort nur bzw viele armselige Kreaturen sitzen/stehen ohne irgendwlches Niveau.

als ziemlich „blasiert“, sowie diskriminierend,
ist ein Niveau ähnlich dem der Ultras: Nur wir/ich sind die Guten/der Gute!?

Hoffe Dich falsch verstanden zu haben, so´ne Äußerung ist erst erlaubt, wenn Du blau-weiße „Schoten“ züchtest… 😉


Blauer Montag
22. Mai 2011 um 10:55  |  22966

El Famoso // 21. Mai 2011 um 22:42
Mir sind bei dem Spiel eben besonders die Vereinslogos auf der Tartanbahn vor der Ostkurve und dem Marathotor aufgefallen. Ich finde das sieht viel besser aus (mit HERTHA-Logo erst recht 😉 ) und beeindruckt vllt. auch den Gegner und deren Fans. Deshalb finde sollten wir sowas auch bei Ligaspielen einführen.
Was haltet ihr davon??? Mfg El Famoso

Buenos Dias El Famoso, diese Idee ist ein eigenes Blogthema wert. Schicke es ruhig an Blogpapa Stolpe (Mailadresse s.oben) , der macht einen netten Artikel und eine Clickshow draus. Die hier geäußerten Einzelmeinungen geben nicht immer die „Wahlergebnisse“ wieder. Dieses Thema wird kaum 300 Kommentare bekommen, aber 300 Wähler eventuell schon.


hertha@berlin
22. Mai 2011 um 10:59  |  22967

@ apollnaris,

wissen z.T. erst durch mich, dass da eine Rivalität bestehen soll-und wissen schon mal gar nicht, warum..

ich bin auch nicht dafür Feindschaften zu pflegen, auch wenn es die Sportfreunde aus Gelsenkirchen sind.

Aber, wenn die davon nichts wissen, dann würde ich das mal unter Verdrängung buchen 🙂
Die wären ja blöd, wenn sie sich daran erinnern würden, was sie abgezogen hatten!!!!
Ich hoffe mal, dass auf deren Seite nicht so oft an die ganz alten Zeiten gedascht wird, ansonsten ist das *wir wissen gar nicht ,was ihr habt* schon wieder ein bisschen arrogant, oder ? 😀 :mrgreen: 😉


22. Mai 2011 um 11:52  |  22969

nö-ich selbst wusste das übrigens auch lange nicht-. Wenn das , was da bekannt ist, zu einer jahrzehntelangen Fehde dienen kann-dann ist es eher ein Witz.-Mir fehlt für so etwas aber die Antenne. Gewachsene Revier-Rivalitäten kann ich noch nachvollziehen-aber so etws??-Was haben die Fans eigentlich damit zu tun??- Na ja..


22. Mai 2011 um 11:53  |  22970

Nur mal um es mal klarzustellen, ich wollte niemanden persönlich angreifen, im großen und ganzen bleibe ich auch bei dem was ich schrieb mit der einschränkung, der armseligen und niveaulosen Kreaturen, dafür entschuldige ich mich selbstverständlich.
Allerdings meine allgemeine Kritik an der Ostkurve und einigen/evtl auch vielen bleibt, was man sich gegen Union geleistet hat war absolut unterste Schublade. Ich kann mich an Zeiten erinnern als es noch eine Freundschaft mit Union gab, was allerdings einige der „jungen“ scheinbar nicht wissen bzw wissen wollen.

@Konstanz und pax.klm: Ich züchte ja keine neuen Sorten Chilis, ich pflanze ja nur welche an 😉
So einfach ist das mit dem Züchten leider auch nicht, aber ne lustige Idee wäre das Chilis mit Blau-Weißen Blüten bzw Schoten :mrgreen:
Und danke für das Lob sowas hört man gerne


Orgelpfiff
22. Mai 2011 um 11:55  |  22971

„nur bzw viele armselige Kreaturen sitzen/stehen“ ist schlicht Quatsch, @sweetchili. In der Ostkurve stehen in erster Linie a) Leute die beim Spiel gern Stimmung haben und b) Menschen, die wegen der preisgünstigeren Karten dorthin gehen. Ansonsten ist dies ein Spiegel der Gesellschaft, auch dort gibt es Deppen und solche die über erstere die Augen verdrehen.

Was die Schalker in der Kurve angeht: So ist das halt, wenn man seine Location nur zur Miete hat. Mal ist der Pabst da, mal Mario Barth und mal Schalke. Was sich nicht ändern läßt, ist kein Grund zum aufregen. Mich nervt es, wenn man mir vorschreibt, zu welchem Verein ich Zu- (KSC) oder Abneigung (S04) demonstrieren soll. Das Verhältnis zu Union irritiert mich auch, da ich jahrelang mit die Freundschaft zu Eisern Union besungen habe, aber dazu habe ich meine eigene Theorie. Was ich immer prima fand, war das Verhalten gegenüber Hoffenheim in den Heimspielen der letzten zwei BL-Saisons: pures ignorieren. Das hob sich positiv ab von dem, was da teilweise im Rest der Liga abging.

Und da schließt sich der Kreis. Das einzige, was 2009/10 wirklich erstklassig war, waren die Fans, und besonders die Ostkurve. Verhältnismäßig wenige Schwachmaten schaffens dann leider, in der U-Bahn oder auch beim Spiel gegen Nürnberg viel zu zerstören.

Viele Grüße, auch an Sweetchili


pax.klm
22. Mai 2011 um 12:16  |  22972

Ach so, zur Kurve,
ich mag Schalke auch nicht, liegt an der Darstellung durch die überregionale Presse.
In Verbindung mit Skandalen, wird immer die Hertha genannt, die Gelsenkirchner, die viel länger leugneten sind schnell wieder im DFB dabeigewesen, Schalke ist in vielen Köpfen gespeichert als „Meister der Herzen“, Hertha als gr0ßmäulig, meine mangelnde Zuneigung besteht also über / um 40 Jahre.
Nerven täten die Schalker nur wenn sie im Endspiel des Pokals gegen Hertha in unserer Ostkurve stünden….


LLcoolandi
22. Mai 2011 um 12:20  |  22973

Nur wer noch nicht wirklich lange Hertha-Fan ist, dem kann die Abneigung zu Sch… fremd sein !
Habe das Finale gestern ausgeschaltet, nachdem die in Führung gegangen sind…

Und da hier sowieso nur die „selben“ untereinander, mit immer den selben Meinungen diskutieren ist mir die Sommerpause hier eigentlich völlig egal.


playberlin
22. Mai 2011 um 12:25  |  22974

@ sweetchili

Soso… „armselige Kreaturen“ stehen in der Kurve… mit dieser Aussage disqualifizierst du dich selbst. Ich selbst sehe viele Leute bzw. deren Verhalten teilweise auch kritisch, wie zuletzt gepostet.

Dennoch kann man hier nicht alle über einen Kamm scheren. Ich selbst z. B. bin mit Freunden auch in der Ostkurve. Denke nicht, dass wir armselige Kreaturen sind. Jeder von uns hat eine abgeschlossene Hochschulausbildung, wir gehen alle unserem Beruf nach und haben am Wochenende einfach Spaß dabei, als Ausgleich zum stressigen Alltag unseren Verein lautstark zu unterstützen. Sicher spielt auch eine Rolle, dass die Karten preisgünstiger als bspw. auf der Gegentribüne sind, aber in erster Linie wollen wir Stimmung erleben und zu dieser aktiv unseren Beitrag leisten.

Also, nächstes Mal eventuell erst denken, dann schreiben.


22. Mai 2011 um 12:31  |  22976

@ playberlin
Falls du es überlesen haben solltest, habe die gestern abend getroffene Aussage ürigends schon wieder revidiert, ein paar Posts über deinem.
„mit der einschränkung, der armseligen und niveaulosen Kreaturen, dafür entschuldige ich mich selbstverständlich.“


Blauer Montag
22. Mai 2011 um 12:35  |  22977

Mahlzeit Freunde, bis zum nächsten Spiel in Liga 1 könntet ihr auch nachdenken über euer persönliches Verhältnis zu
a) dem FC Bayern,
b) zu dessen Ehrenpräsidenten.
Anlass dafür gibt mir die folgende Meldung in der Berliner Morgenpost.

„Beckenbauer sieht in Babbel Kandidat für Job in München
Sonntag, 22. Mai 2011 04:52
Kaum hat Markus Babbel sein Ziel und damit die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga erreicht, gibt es erste vorsichtige Avancen an den Trainer von Hertha BSC.Und zwar aus seiner alten Heimat München, von Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FC Bayern. „Ich bin mir sicher, dass er bei uns ein Thema sein wird“, sagte Beckenbauer gestern bei einer Veranstaltung des Senders Sky am Rande des DFB-Pokalfinales in Berlin. „Wenn er sich bewährt, könnte man in einem Jahr darüber nachdenken.“
http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article1647856/Beckenbauer-sieht-in-Babbel-Kandidat-fuer-Job-in-Muenchen.html


dstolpe
22. Mai 2011 um 12:50  |  22978

@BM
Ich kann daran nichts verwerflich finden. Im Gegenteil, wenn der FC Bayern in Person seiner Granden bei der Besetzung des Trainerpostens auf den aktuellen Übungsleiter von Hertha BSC stößt, kann der zuvor nicht so furchtbar viel verkehrt gemacht haben.

Blöd nur, dass Ottl, Kraft und Lell Hertha dann Richtung München verlassen werden, „weil sie die nötige Mentalität mitbringen“, sagte der neue Bayern-Coach bei seiner Vorstellung an der Säbener Straße. 😉

. . . und damit einen schönen Sonntag allerseits!


pax.klm
22. Mai 2011 um 12:52  |  22979

Was heißt bei Bayern bewähren?
Auch Kloppo ist erst nach der Meisterschaft ein Thema bei Bayern.
Ist schon mal so ein bißchen psychologische „Kriegsführung“, für den Fall, dass Hertha erfolgreicher ist als zu erwarten scheint!
Andererseits steigt die Hoffnung für Hertha Erfolg zu haben,…wenn die Lichtgestalt es sagt… 😉


Blauer Montag
22. Mai 2011 um 13:16  |  22980

Schöne Grüße nach Kleinmachnow pax 😉

Die uns allen wohl oder übel bekannte Lichtgestalt wird in der MOPO wie folgt zitiert: “Wenn er sich bewährt, könnte man in einem Jahr darüber nachdenken.” Ist es boshaft oder verwerflich, wenn ich den Satz wie folgt zusammen fasse? „Markus Babbel arbeitet als Trainer bei HERTHA auf Bewährung.“

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


22. Mai 2011 um 13:25  |  22981

ich finde, darüber müssten wir uns fast ffreuen-wie eine kleine Adligung.. Klar ist aber auch, dass, sollte Babbel (viel) Erfolg haben, er immer auch für höhere Aufgaben im Gespräch sein wird..Das liegt bei seiner vita doch auf der Hand.. 💡
Im Moment hoffe ich erstmal, dass er möglichst lange bleibt. Punkt.


hertha@berlin
22. Mai 2011 um 13:29  |  22982

ich denke auch, dass Babbel irgendwann die Mannschaft der Bayern trainieren wird.
Allerdings nicht in dem engen Zeitrahmen.

Allerdings sollte er dann bitte die Finger von den Spielern lassen, die die richtige Einstellung haben 🙂


Blauer Montag
22. Mai 2011 um 13:47  |  22983

Mit höheren Aufgaben @apollinaris,
meinst du wahrscheinlich das Himmelfahrtskommando auf dem Trainerstuhl in der Münchner Arroganzarena 🙄

Ich bin ja nur ein virtueller Trainer. Als realer Trainer würde ich im Jahre 2012 oder 2013 sehr, sehr lange überlegen, ob ich Trainer beim FC Bayern München werden möchte. Dort führen nach wie vor die Herren Beckenbauer, Breitner, Hoeneß, Rummenigge das große Wort. Ich würde mein Trainerschicksal nicht von den Launen dieser Herren und der Münchner Schickeria abhängig machen wollen.

@herthaberlin
Der Zeitrahmen für diese Entscheidung ist meines Erachtens umgekehrt proportional zum Erfolg des Bayerntrainers in der (über)nächsten Saison. Ich drücke Jupp Heynckes all meine Daumen und Zehen, dass er seinen Vertrag in München bis zu Ende erfüllen kann.


hertha@berlin
22. Mai 2011 um 13:52  |  22984

Ich drücke Jupp Heynckes all meine Daumen und Zehen, dass er seinen Vertrag in München bis zu Ende erfüllen kann.

na, ich auch und die Zeigefinger dazu 🙂


22. Mai 2011 um 14:08  |  22985

nee, nee, @BM-das sehe ich anders-also, ich meine den Klub Bayern München-aber das ist sicher kein Thema für hier. Nur eines: welcher Trainer in Deutschlnad würde nicht reglmäßig CL spielen wollen? Mit Robben, Ribery, Schweini & Co nicht trainieren wollen??-Wer? 💡


pax.klm
22. Mai 2011 um 14:17  |  22986

Vielleicht jemand der sich perspektivisch etwas aufbauen will?
Jemand der mehr Ehrgeiz hat als nur beim „besten“ deutschen Club zu spielen?
Meine ihn zu trainieren!
Jemand der selber etwas schaffen will!
Vielleicht, aber nur vielleicht, haben wir jetzt so einen?
Ein Pal hat den Lockrufen aus München auch widerstanden…


Blauer Montag
22. Mai 2011 um 14:46  |  22987

Da tickt jeder anders, und entscheidet nach eigenen Kriterien (Geld, Verein, Fans, Umfeld…). Inhaltlich kann sich ein Trainer fragen: Will ich
a) junge Spieler ausbilden und (inter-)national mit meinem Verein an die Spitze führen, oder
b) als Dompteur (inter-)national renommierter Spieler arbeiten?

Ich fände es persönlich prima, wenn im Sinne a) HERTHA ein attraktiver Arbeitsgeber für Trainer wird/bleibt. Dein letzter Satz @pax stiftet die charmantesten Phantasien für einen schönen Sonntagnachmittag. 😀


wilson
22. Mai 2011 um 15:00  |  22988

Ah – Franz „Loddar ! Ich bin Dein Vater“ Beckenbauer hat was gesagt. Der Dampfplauderer.

Da warte ich lieber auf die nächste Weihnachtsfeier des FC Bayern München, bis sich wirklich was tut.
Sommerpausenfrage an Lell, Kraft und Ottl:
Gibt es eigentlich ein Bayern-Weihnachtsfeier-Gen ?


driemer
22. Mai 2011 um 15:02  |  22989

Ich weiß ja nun nicht, wie sich hier die thematische Überbrückung der Sommerpause seitens der User vorgestellt wird, aber bei den hier nur mal so ad hoc diskutierten „Schmankerln“ graust es mich ein wenig, den Sommer vor dem Computer und nicht dem Meer zu verbringen.

Ob die verbale Inkontinenz des nun wirklich langsam kaiserlich wirr werdenden Laberers so viele Gedanken verdient, wage ich herzhaft zu bezweifeln. Da fand ich ja damals die Diskussion der bunten Zeitschriften, ob nun bei der Weihnachtsfeier er oder der Heilige Geist mit der Sekretärin in den Baum fiel nachvollziehbarer.

Zu den Veltinensern.
Ob die nun gestern in der Ostkurve standen ist mir ob meiner Entfernung zu beiden egal. Ansteckung muß ich also nicht befürchten.
Aber daß man als Herthaner nicht weiß, was in den Zeiten des Bundesligaskandals und des Pokalspiels mit dieser Meineidtruppe gelaufen ist, fremdbeschämt mich doch. Dieser Verein ist auf Kosten Herthas nicht abgestiegen und durfte sogar Anfang der Siebziger wegen seiner Lügen noch Vizemeister und Pokalsieger werden. Kein anderer Verein hat Hertha so oft geschadet wie die. Ihr könnt das gerne ignorieren. Ich werde es nicht tun, egal, wie lange es her ist.


22. Mai 2011 um 16:52  |  22994

„ein Pal..“-wie sollte das verglichen werden können??-Ich halte das jetzt für eher eine virtuelle , denn reale Diskussion. Der „Dampfplauderer“ hat schon noch einiges mehr zu bieten, als nur „wirres Zeug“…pffff-ich glaube, ich bin reif für ne Auszeit-ohne Hertha-Themen könnte es arg durcheinander gehen hier.. :raff:


22. Mai 2011 um 16:55  |  22995

@driemer: sorry, aber ich muss jetzt wirklich breit grinsen…aber bitte, wenn du so was brauchst..Ich war in den 70ern für Hertha auf dem Platz gestanden und im Stadion mit Fähnchen und Trompete..und trotzdem muss ich jetzt mal kräftig den Kopf schüttteln. Mir ist es deutlich wichtiger, vor der eigenen Türe zu kehren…


dstolpe
22. Mai 2011 um 17:08  |  22997

@all
Um mal ein Zwischenfazit nach 24 Stunden zu ziehen: 130 Immerhertha-Freunde finden unseren Plan für die Sommerpause gut und wollen mit Themen und Ideen dabei sein – na, dann her damit! Bisher liegen mir genau zwei Emails vor (vielen Dank dafür schon mal), da geht noch mehr! Viel mehr! 😉


25. Mai 2011 um 18:48  |  23202

[…] Trotzdem gilt das ew’ge Motto “blog around the clock”, und dazu haben wir euch um eure Unterstützung, eure Themen und Ideen gebeten. Und ihr habt auch schon ganz gut mitgezogen, die ersten Einsendungen liegen mir vor – doch […]

Anzeige