Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Am Tag vor Herrentag wagen wir uns in unerforschte Gefilde. In die Welt der Fanartikel – und der eineinhalbjährigen Erst-Hertha-Konsumenten. Das übernimmt für uns @ccjay, bislang eher stiller Genießer dieses Blogs, aber durch den Sommer-Plan „Fans an die Front – ihr seid Immerhertha“ dazu animiert, knallharte Recherche zu betreiben. Doch lest am besten einfach selbst 🙂

———————————————————————————————————————

(ccjay) – Endlich Sommerpause! Da hat man doch mal wieder Zeit für was anderes als Fußball. Familie zum Beispiel. Man könnte auch mal wieder ein Buch lesen (nein, nicht das Regelhandbuch für Bundesligaschiedsrichter!). Im Garten den Rasen zu mähen wäre auch schön. Ein Besuch im Zoo würde der ganzen Familie gefallen. Wie, Knut ist tot? Wann ist das denn passiert? Muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein. Aber Knut war ja auch kein Hertha-Spieler.

Wenn man dann so ein bis zwei Wochen oben genannten Aktivitäten nachgekommen ist, stellt man fest, dass a) die Ehefrau noch dieselbe ist wie in der letzten Sommerpause, b) Rasenmähen anstrengt und c) der Zoo ob mit oder ohne Knut doch auch immer irgendwie gleich ist. Einmal im Jahr hingehen reicht jedenfalls.

Auch der Hertha-Shop feiert den Aufstieg

Boah ey, ist das alles langweilig! Was gäbe man jetzt nicht für ein kleines Hertha-Spiel. Ein ganz unbedeutendes Freundschaftsspiel gegen eine Mannschaft aus der untersten Liga vom Mond wäre doch schon super. Ist aber nicht. Es ist Sommerpause! Leben, was kannst du grausam sein!

Was also kann man tun, um die unendlich lange Zeit des Entzugs zu überbrücken? Wie wäre es mit einem Besuch im Hertha-Shop? Online oder real geht beides. Vielleicht könnte man ein paar Schnäppchen machen und vergünstigte Artikel der Vorsaison abgreifen? Vielleicht gibt es auch schon neue Sachen, z. B. das neue Saisontrikot, womit man sich auf die neue Saison einstimmen könnte? Schauen wir doch mal. Was gibt eigentlich das Merchandising von Hertha so her?

Öffnet sich die Hertha-Shop-Seite (http://www.herthashop.de/) begrüßt einen erstmal eine Reihe von Neuheiten. Aufsteigertassen, Meister 2. Liga Mütze, Schal und T-Shirt. Ja, ok, Mission erfüllt und so halt. Fand ich im ersten Aufstiegsfreudentaumel ganz schön, aber ich geh ja davon aus, dass wir jetzt gaaaaaaaaaaaaaaanz lange 1. Liga spielen. Da will ich auch eher Sachen, die nix mit Liga 2 zu tun haben. Ah, hier kommen die guten Sachen für einsfuffzich. Golfbälle mit Hertha-Logo. Und da, ich trau meinen Augen kaum, ein Golfbag im Hertha-Design. Wahnsinnig schön. Und teuer mit immerhin 184,95 €. Ach ja, ich spiele ja auch gar kein Golf. Aber einen Garten habe ich. Wie wäre es denn mit Hertha-Fahne im Schrebergarten? Fahne gibt’s schon mal. Aber wo ist der Fahnenmast? Hab ich doch früher schon mal gesehen! Hhm, Suche führt nur zur Hissfahne Skyline. Ich brauch aber doch den Mast. Versteht mich denn hier keiner? Schade!

Aber da, da isser ja. Der Hertha-Gartenzwerg! Einfach zuckersüß. Putzig! Wunderschön! Hab ich neulich im Hertha-Shop in den Gropius-Passagen schon in echt gesehen. Bin total begeistert. Gibt da leider nur ein Problem. Meine geliebte Gattin mag keine Gartenzwerge. Man könnte sogar sagen, sie hasst sie. Habe den Hertha-Gartenzwerg aber in letzter Zeit schon öfters erwähnt. Steter Tropfen höhlt ja vielleicht doch den Stein. Erst letzten Sonntag im Gartencenter (in Münster), als wir gerade von einer dort zum Verkauf ausgestellten Horde feindlicher Gartenzwerge (Köln, Schalke, Dortmund usw.) angefallen wurden, nutzte ich die Gelegenheit, um die Schönheit des Hertha-Gartenzwergs gegenüber diesen zweifellos grässlichen anderen Zwergen lobend hervorzuheben. Ich glaube, das hat schon was gebracht.

Wieso nur Hertha-Sekt, kein Hertha-Pils?

Dann gucken wir jetzt mal im Standardbereich. Trikot der letzten Saison brauch ich nicht. Schals hab ich eigentlich auch genug. Ein Hertha-Doppeldeckerbus-Modell. Nö, ich hab doch schon den Mannschaftsbus zuhause im Bücherregal stehen. Schlüsselanhänger? Hab ich auch schon. Oh, hier ist eine interessante Rubrik: Feuerzeuge & Aschenbecher. Ein Drehascher im Hertha-Look für schlanke 9.95 €. Der kommt auf meine Wunschliste. Ein Zippo wäre auch schick. Find ich aber mit fast 50 Steinen ganz schön hochpreisig. Essen & Trinken klingt auch spannend. Hhm, zu trinken gibt’s nur Hertha-Sekt. Wieso kein Hertha-Pils? Sonst nur Pappteller und sowas. Gibt es keine Hertha-Nudel oder Hertha-Milch?

Socken könnte ich mal wieder gebrauchen. Überhaupt ist das die Idee. Vielleicht sollte ich erstmal ein Inventar der Fanartikel machen, die ich schon habe, und daran orientiert mal gucken, was ich noch brauchen könnte. Das könnte aber länger dauern. Besonders das Inventar zu erstellen. Will ich Euch lieber nicht mit langweilen.

Aber eine Frage beschäftigt mich noch. Wie beurteilt Ihr die Qualität der Hertha-Fanprodukte. Ich hab da unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Trikots und alle Stoffsachen sind prima. Bei den eher ungewöhnlichen Produkten ist das teils anders. Die Eieruhr klingelt irgendwann aber nicht bei Null. Beim ganzen Stolz meiner Küche, dem Hertha-Toaster, schmilzt leider die Plastik und tropft ins Innere. Das mindert die Gebrauchstauglichkeit so ziemlich auf Null. Gebrauchstauglichkeit und Nutzwert des Hertha-Schnullers dagegen würde ich mit 100% bewerten. Ein fantastisches Produkt, wie der folgende Schnuller-Test zeigt, den ich extra für immerhertha durchgeführt habe.

Der Schnuller-Test

Da ich aus ersichtlichen Gründen die Schnuller nicht selber testen kann, habe ich eine Testperson eingeschaltet und im Interview zu den Ergebnissen befragt. Die Testperson war zum Zeitpunkt des Tests anderthalb Jahre alt und weiblichen Geschlechts. Sie testete die Schnuller seit etwa einem Jahr. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes muss die Testperson anonym bleiben. Hier ein Foto von ihr in natürlicher Umgebung (Foto: privat).

Bei den fünf Testschnullern handelt es sich um vier weiße und einen blauen. Da die Testperson ein natürliches Faible für den Verein Hertha BSC hat, handelt es sich ausnahmslos um Hertha-Schnuller. Es sind Latex-Schnuller, die ab 5 Monaten geeignet sind.

Da die Testperson die deutsche Sprache nur in Auszügen beherrscht, haben wir zur Vereinfachung des Interviews eine amtlich anerkannte Übersetzerin hinzugezogen, die Mutter der Testperson. Hier nun also das Interview:

ccjay: Hallo liebe Testperson, ich begrüße dich zu unserem Schnuller-Test und bedanke mich schon vorab für deine tolle Mitarbeit.
Testperson: (guckt verständnislos und wirft ein Kuscheltier auf den Fußboden)

ccjay: Ok, ich seh schon, du bist total fokussiert auf das Wesentliche. Dann gehen wir gleich mal in medias res. Wie haben dir die Hertha-Schnuller gefallen?
Testperson: wau-wau

ccjay: Aha, kann man das übersetzen?
Übersetzerin: Sehr gerne. Das bedeutet, dass draußen ein Hund gebellt hat. Hast du doch auch gehört.

ccjay: Kann sein. Aber was hat das mit meiner Frage zu tun?
Übersetzerin: Nichts.

ccjay: Ok. Dann versuche ich es noch mal. Liebe Testperson, ich reiche dir jetzt mal einen von deinen Hertha-Schnullern. (ccjay reicht Testperson Hertha-Schnuller. Testperson ergreift diesen tatsächlich und lutscht ein bisschen dran.) Ja, das machst du ganz toll. Wie findest du den Schnuller denn jetzt so?
Testperson: (Guckt ccjay treuherzig an, reicht den Schnuller der Übersetzerin und fängt an CDs aus dem Regal zu räumen.)

ccjay: Hhm, also mit dieser Reaktion kann ich jetzt nicht so richtig was anfangen. Sie hat den Schnuller ja mal kurz benutzt und schien nicht unglücklich damit zu sein. Aber lange begeistert hat er sie auch wieder nicht. Könnte man das so zusammenfassen?
Übersetzerin: Könnte man!

ccjay: Na wunderbar! Das sagt uns aber noch nicht ganz so viel. Liebe Testperson, könntest du dich bitte mal konzentrieren und uns eine etwas differenziertere Auskunft zu deiner Schnuller-Zufriedenheit geben.
Testperson: Papa

ccjay: Ja mein Schätzchen, was ist denn? Äh, nee, ich stelle hier die Fragen. Außerdem sind wir noch nicht per Du!
Testperson: Papa!

ccjay: Nee, nee, zurück zum Thema jetzt. Sag jetzt mal was zu dem Schnuller! Wie ist denn die geschmackliche Qualität?
Testperson: (Würdigt den ihr von der Übersetzerin hingehaltenen Schnuller keines Blickes und zieht eine Plastikschildkröte, die nervig plärrende Musik macht, hinter sich durch das Zimmer.)

ccjay: Das gibt’s doch gar nicht. So kann ich kein Interview führen. Das ist total unprofessionell. Jetzt tu doch mal was! (zur Übersetzerin)
Übersetzerin: Du musst halt Geduld haben. Sie ist doch noch so klein.

ccjay: Geduld, Geduld – Geduld ist mein zweiter Vorname. Aber nicht wenn ich ein Interview führe! Was sollen denn die Leser denken, wenn mir die Interviewte so derartig auf der Nase rumtanzt? Schätzchen, komm mal her. Papa will , äh nein, ich will dich mal was fragen.
Testperson: (Nähert sich – oh Wunder – ccjay)

ccjay: Guck mal, hier ist dein toller Hertha-Schnuller. Möchtest du den haben?
Testperson: (nickt eifrig)

ccjay: Na Gott sei Dank! (reicht Testperson begeistert den Schnuller
Testperson: (nimmt den Schnuller, wirft ihn aber sofort in hohem Bogen durch den Raum, der schöne Hertha-Schnuller verschwindet unter dem Sofa)

ccjay: Mann, Schätzchen, das kann doch nicht dein Ernst sein. Kannst du nicht einmal machen, was man von dir verlangt? Du sollst doch nur sagen, wie toll und spitzenhammermäßig super dir der formschöne und geschmacklich vorzügliche, gesundheitlich natürlich völlig unbedenkliche und der kindlichen Mundhöhle fantastisch angepasste Hertha-Schnuller, dessen Verwendung zu keinerlei bleibenden Schäden an den Kinderzähnen noch sonst irgendwo am oder im Kind führt, gefällt. Das muss doch wohl mal möglich sein!
Testperson: (fängt an zu weinen und läuft zur Übersetzerin, um sich umarmen zu lassen)

ccjay: Oh, das kann doch nicht wahr sein!
Übersetzerin: Jetzt mach nicht so eine Hektik. Gib ihr jetzt mal den Schnuller zur Beruhigung. Dann kann sie dir bestimmt einen qualifizierten Kommentar liefern. (die Übersetzerin grinst beim letzten Satz verstohlen)

ccjay: (steckt Testperson den Schnuller in den Mund, die sich postwendend beruhigt) Was grinst du denn so? (zur Übersetzerin) Findest du das hier etwa lustig? Das ist harte Arbeit, die ich als Sommerpausenvertretungsblogger leiste.
Übersetzerin: Natürlich, Schatz, äh, Sommerpausenvertretungsblogger. Du hast so recht. Entschuldige bitte!

ccjay: Na also, geht doch! (wendet sich wieder der Testperson zu) So, Schätzchen, jetzt sag mir doch mal, wie du den Hertha-Schnuller findest.
Testperson: Kacka!

An dieser Stelle fand das Schnuller-Interview ein jähes Ende, da der Sommerpausenvertretungsblogger verstanden zu haben meinte, die Testperson habe die Qualität des Hertha-Schnullers mit einem Körperausgangsprodukt verglichen und darüber vor lauter Empörung kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Erst nach dem Aufwachen wurde ich von der Übersetzerin darüber aufgeklärt, dass die Testperson lediglich Auskunft über den Inhalt ihrer Windel erteilt und zum sofortigen Wechsel aufgefordert hatte.

Vor Schalke-Produkten wird gewarnt!

Trotz des für mich eher unbefriedigenden Schnuller-Test-Interviews möchte ich Euch aber im eigenen und ich denke auch im Namen der Testperson, die jede Nacht mit einem davon friedlich verbringt, versichern, dass der Hertha-Schnuller gesundheitlich unbedenklich, qualitativ hochwertig, form- und farbschön und insgesamt einfach ein tolles, sehr zu empfehlendes Produkt für Kinder und ihre Eltern ist. Ob das für Schalke-, Dortmund- oder gar Bayern-Schnuller auch gilt, wage ich stark zu bezweifeln und warne daher ausdrücklich vor der Verwendung dieser Produkte!

Wie beurteilt Ihr die Qualität der Hertha-Fanprodukte?

  • Gut! Erfüllt die Erwartungen (46%, 76 Stimmen)
  • Geht so! Teilweise nicht so toll (46%, 76 Stimmen)
  • Super! Alles sehr hochwertig (7%, 11 Stimmen)
  • Mist! Geht alles kaputt (1%, 2 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 165

Loading ... Loading ...

Wie gefällt euch die Bandbreite der Hertha-Fanprodukte?

  • Ok! Standards und ein paar Highlights aber auch viel Überflüssiges (67%, 112 Stimmen)
  • Enttäuschend! Da fehlt noch ganz viel! (14%, 24 Stimmen)
  • Sehr gut! Eine ausgewogene Mischung mit tollen Highlights (14%, 23 Stimmen)
  • Wahnsinn! Es gibt einfach alles, und ich brauch das auch alles. (4%, 7 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 166

Loading ... Loading ...

51
Kommentare

Tunnfisch
1. Juni 2011 um 18:55  |  23797

Mal ehrlich einige der Fanshopartikel wären mir selbst zum wegwerfen zu schade, sprich ich wollte es meinem Mülleimer nicht zumuten. Nichts gegen Fanartikel, aber ich habe andere ästethische Topqualität und ein ansprechendes Design. Lieber die Hertha-Farben und Logos etwas dezenter angebracht, dafür aber ein hochwertiges und in sich schönes Produkt, da kann man sicherlich noch einiges optimieren.
Völlig unverständlich ist mir bspw, dass man die Ausweichtrikots der Saison nirgends erwerben konnte. Das schlichte schwarze Design hat doch mit Sicherheit ein Absatzpotential von 1000 Stück.


Tunnfisch
1. Juni 2011 um 18:58  |  23798

upps..da fehlt was:

……. ästhetische Ansprüche als meine Wohnung in blauweiß einzurichten , von meiner Frau ganz zu schweigen. Ich plädiere für Topqualität……


ft
1. Juni 2011 um 19:02  |  23799

Genau. Das Schwarze tät ich auch nehmen.


hurdiegerdie
1. Juni 2011 um 19:09  |  23801

Klasse ccjay!


1. Juni 2011 um 19:22  |  23802

@ ccjay:

vielen dank, sehr netter artikel.

@ topic:

sammle auch fanartikel (in der summe sind schon 3 umzugskartons auf dem dachboden und die wertvollen sachen in der ankleide), aber ausschließlich nur die älteren sachen… das einzige wo ich mich nicht verweigere sind die original-trikots (32 stück; 4x preetz, tretschok, kiraly, 2x zecke, dardai, piszeck, van burik, simunic, friedrich, …), die ich von den spielern ergattern konnte… meine liebste würde die trikots gern bei ebay sehen… 🙄


hurdiegerdie
1. Juni 2011 um 19:37  |  23803

Ich hätte gerne Hertha Bobbleheads muss ja nicht gleich so gross sein:

http://www.youtube.com/watch?v=jNxuoixdNfU


1. Juni 2011 um 19:50  |  23804

viel Arbeit hast dir gemacht, @ccjay; danke dafür.
Hier bin ich wenig kompetent, anders als der gute @dan, der ja scheinbar ne Menge in diesen Läden lässt.
Ich habe zwei Kaffee-Pötte, Schweißbänder, nen Schal..einen Wimpel und zum Knödeln mit Sohn, einen Ball(hat ordentliche Flugeigenschaften !).
Der eine oder andere Sweater ist gar nicht mal so schlecht (für Jüngere)-die Windjacke macht auch einen guten Eindruck. Die caps finde ich durch die Bank langweilig und etwas arg bieder-da habe ich vom HSV ne deutlich bessere, im Sinne von „cooler“..(sorry!)
Ansonsten halt viel Plastik und Biedermeier…ich weiss nicht, ob die Produktpalette bei anderen Vereinen anders aussieht..Mir kommt das Angebot „normal“ vor-man kann allerdings nicht von „gehobenem Geschmack“ reden. -Ich bin allerdings sicher, dass es dafür auch keine rechte Zielgruppe innerhalb der Fanschaft gibt..oder?
Wie sind im Vergleich zu den Buli-Konkurrenten eigentlich die Merchandising Umsätze zu bewerten?


Dan
1. Juni 2011 um 19:53  |  23805

@ccjay: Sehr nett, aber pass auf, da wächst ein Hool heran, wenn jetzt schon Zeug auf den Platz fliegt. 😉
—-

Es gibt Schrott und es gibt Qualität. Bei Kleidung gab es nur sehr wenige Produkte, die man nach ein paar mal Waschen in die Tonne treten konnte. Doch von manchen 10€ T-Shirt darf man auch nicht viel verlangen.

Pins haben Standard- Qualität.

Sonstiger Schnickschnack ist definitiv nicht staubabweisend.

Der Zwerg ist ein Hammer, aber leider Massenware auch bei anderen Vereinen.

Autogrammkarten könnten mehr Pfiff vertragen, in den letzten Jahren überwiegend hausbackend.

Herthinho ist vom Design ein Top-Sympathie-Träger und wird zu wenig vermarktet.

Eigene Ideen kommen zu kurz sowie die Marke Hertha BSC mit Spielern zu kombinieren.

Klasse fand ich die Trading-Card Idee, leider wurde vergessen, den Sammlern eine Plattform anzubieten. Und somit versank die Idee.

Nach Hertha BVG-Bus, 2 verschiedenen Mannschaftbussen, Flugzeug, Truck – „fehlt“ mir Dampfer und Lok 🙂 .

Die Weiterführung der Saisonbücher der Anfangsjahre fehlt mir, sowie Saison DVD’s mit internen Spezials.

Dieses Jahr war mein Highlight der Jahreskalender, in dem man seinen Namen vorgeben konnte und dann fand man den jeden Monat irgendwo im Bild mit einem Herthaner versteckt wieder (z.B. auf der Werbebande).

usw. usw. 🙂


08-15
1. Juni 2011 um 20:10  |  23807

@ccjay:
In Sachen „Herthafanartikel“ gibt es nur einen einzigen wahren EXPERTEN – und der wird sich sicher bald zu Wort melden. Sein Name beginnt mit „@d“ und endet auf „an“. 🙂

Was Dir eindeutig fehlt, ist der ultimative Hertha-Nikolaus aus Schokolade. Aber iss ja bald wieder soweit.

Ich habe bei den paar wenigen Fanartikeln, die ich überhaupt nur besitze, bisher relativ gute Erfahrungen mit der Qualität gemacht. Ansonsten denke ich halt auch, dass da viel Nippes im Katalog dabei ist. Wer’s braucht…

Was ich mich allerdings doch frage: Hat schon jemand den „Fanroller“? Bzw. kennt jemanden, der mit diesem blau-weißen Gefährt durch die Stadt rollt?


1. Juni 2011 um 20:10  |  23808

LOL!! Danke fuer diesen Beitrag zur Mittagspause!

P.S.: Ich frage mich jeden Tag – ja fast stuendlich – warum es hier noch keinen einzigen Hertha-Fan-Shop gibt?! Auch hier Golf gespielt…


08-15
1. Juni 2011 um 20:11  |  23809

Ha! Und da isser dann also auch schon – der Experte! 🙂


ccjay
1. Juni 2011 um 20:28  |  23811

@all: Danke für die Blumen! Freut mich, dass es soweit gefällt.

Schön, dass mein Beitrag zum Vatertag erscheint. Die kleinen „Hools“ 😉 können ja auch immer Geschenke aus dem Hertha-Shop gebrauchen. Gutes Timing @sto!

Meine Nachwuchshoffnung ist jetzt endlich im Bett und Papa macht sich jetzt einen schönen Abend.

HaHoHe aus Westfalen


hertha@berlin
1. Juni 2011 um 20:47  |  23812

@ccjay, super Text, danke ich mische mich kurz in eure Vorbereitungen zum Herrentag …

Andere Vereine haben auch nicht wesentlich andere oder mehr Fanartikel.
Außer Bayern München, aber die haben auch bessere Absatzmöglichkeiten.

An elektrischen Artikeln hatte ich das Waffeleisen, das war leider eher mäßig, der Teig lief an den Seiten heraus und ich bekam schlechte Laune.

Die Poloshirts oder Shirts sind richtig edel. Dann besitze ich auch den schönsten aller Gartenzwerge, obwohl ich keinen Garten habe 😉

Wie @dan, sagt muss Herthinho einfach mehr vermerktet werden. Ein Herthinho -Teddy ist einfach Pflicht.

Für Frauen gibt es weniger, was nun auch wieder verständlich ist. Aber, vielleicht würden Frauen doch mehr einkaufen, wenn es mehr gäbe? Eigentlich bin ich mir da sicher. Super wäre auch eine Windjacke für Frauen, Gürtel oder Sportklamotten z.B. zum Joggen in den Vereinsfarben und eher schlichten Emblemen.
Im Großen und Ganzen denke ich, dass da noch viel Luft nach oben ist 😀

Ich wünsche Euch einen schönen Herrentag 🙂


monitor
1. Juni 2011 um 20:49  |  23813

@ccjay
Danke für den Beitrag.
Das Interview war der Hammer! Ich habe Tränen gelacht.

Zum Thema kann ich nicht viel sagen. Ich habe mal öfter mal das Angebot fokussiert, aber nichts hat mich mitgerissen.
Ich besitze nur ein Trikot (gekauft), daß aus der Abstiegssaison. Ich fand es schön, weil es blau/weiße Längsstreifen hat, ohne weiteren Schnickschnack (roten Kragen) und das DB sitzt da wo es sitzen muß, nämlich über dem „dicken Bauch“ auf das ja wohl hinweisen soll. 😉

Das Problem ist m.E. das Image dieser Artikel.
Ich finde sie werden irgendwie lieblos angeboten, weil alle anderen Vereine so etwas eben auch anbieten. Im Grunde genommen, -sehr oberflächlich analysiert-, bei allen das Gleiche, nur anders bemalt!

Der „Dampfer“ wäre was eigenes.
Die Plumpe als Topographie, passend im Modellbahnmaßstab, oder das Oly, Glockenturm etc.

Fanbemahlungssets, blaue und weiße hautverträgliche Farbe und Abziehbilder (Schummeltattoos) mit Hertha Logo oder „Fahne pur“.

Mhmm.. für einen der wenig dazu zu sagen hat, ist das ganz schön lang geworden.


hurdiegerdie
1. Juni 2011 um 20:53  |  23815

@monitor, das mit dem DB merke ich mir! 😆


monitor
1. Juni 2011 um 21:06  |  23816

@hurdie
Ich hab‘ da ’ne Idee.

In Absprache mit der Deutschen Bahn gibt Hertha ein Fan Shirt raus, das in den Lettern der Deutschen Bahn kreiert wird.

Die bahn kommt!
„D“icker „B“auch auch
aber:
auf den Zug kommt es an!

Darunter das stilisierte Bild eines Biertrinkers der gerade mit Zug ein Maas Bier herunter spült.


Exil-Schorfheider
1. Juni 2011 um 21:34  |  23817

Starkes Interview, @ccjay!
Aber Vorsicht! Wegen der herumfliegenden Gegenstände nur eine Ermahnung aussprechen, nicht gleich mit Stadionverbot ahnden! 😉

Fand einiges seit dem Aufstieg ´97 interessant, darunter einige Schals, die Trikots sowieso(wobei ich die letzten beiden wegen der Optik nicht so gut gelungen fand und eher auf die Auswärts-Trikots auswich).
Zu Continentale/Adidas-Zeiten gab es sogar einen Bären, wenn ich mich recht erinnere… darauf könnte man aufbauen…

Und das Oly im Maßstab gab es auch schon! Ich behaupte, dass war kurz nach Gründung der KGaA. Bei Neuauflage sollte es auch ein Brandenburger Tor mit offenen Doppeldecker-Bus und zwei Cabrios geben… Ihr wisst schon, wofür! 😉


1. Juni 2011 um 22:07  |  23818

@ monitor:

gibt nen super t-shirt (30 euro?) mit nem hertha-dampfer drauf…. habe kurz gegoogelt und im hertha-www-katalog gesucht aber leider nicht den bildbeweis gefunden… bei dem shirt bin selbst ich ins schwanken gekommen um die geldkarte zu zücken im fanshop im oly…


ubremer
ubremer
1. Juni 2011 um 22:41  |  23820

Off-Topic,
aus dem Urlaub am Biosphäre-Reservat am Schaalsee: das Hertha- Präsidium hat heute Abend den Vertrag von Manager Michael Preetz vorzeitig und einstimmig um zwei Jahre bis Juni 2014 verlängert.


frankophot
2. Juni 2011 um 0:37  |  23821

@ccjay: Muy bien ! Hoffe, die immer noch selbige Ehefrau hat´s nicht übel genommen. 🙂
Das Thema kommt mir sehr gelegen ! Ich hätte tierisch gern eine der hellen Trainingsjacken der Profis… der rot abgesetzte Kragen, das rote Nike Emblem, aber vor allem das fette BERLIN hinten drauf. Wow ! das Teil fällt mir immer wieder auf. Also: Wenn jemand was weiss oder jemand kennt – über den Preis lässt sich verhandeln…Grösse M wäre perfekt, S oder L nehm ich auch.
Oder kennt jemand den Bigalke ?
Der will die doch jetzt bestimmt nicht mehr haben und die Grösse stimmt auch… ;-). Gruss aus BCN


Datcheffe
2. Juni 2011 um 4:13  |  23822

Klasse! Teilweise gut gelacht!

Vielen Dank an die Testperson, für ihr geduldig ausgearbeitetes , fachlich einmalig kompetentes Urteil! 😉

Euch Vätern, einen schönen Vatertag!


backstreets29
2. Juni 2011 um 8:27  |  23824

Sehr schönes Interview 🙂 Meine beiden haben die Hertha – Schnuller heiss und innig geliebt
Luis (2) übt damit auch fleissig „Ha Ho He“


Dan
2. Juni 2011 um 11:22  |  23826

rasiberlin // 1. Jun 2011 um 22:07

Ja der Dampfer sah gut aus, aber wer kam denn auf die Idee als T-Shirt Farbe das „Dünnpfiff“-Braun auszuwählen? 🙁


pax.klm
2. Juni 2011 um 12:32  |  23828

Außer Sitzkissen, Handschuhen , Schals, Pudelmützen, Uhr, Schirmen und noch ein paar Kleinigkeiten, habe ich nicht viel. Das Meiste schon länger, was ja wohl für eine gewisse Qualität spricht…
Tolle Qulität hat auch der Artikel/das Interview,
RESPEKT

Off Topic ein „sportliches“ Thema:

http://www.suite101.de/content/vor-40-jahren-der-fussball-bundesliga-bestechungsskandal-a114064


kypdurron
2. Juni 2011 um 12:44  |  23829

was ich seltsam fand: Da wurde im Stadion extra ein spezieller Hertha-Roller aufwändig präsentiert. Ich so, liebäugel ja schon das ganze Frühjahr mit so nem Fahrzeug. Geh also mal auf den Fanshop und Pustekuchen … dem hörensagen nach konnte man det ding mal gewinnen, dabei ham se im stadion extra noch was von tollen leasingangeboten erzählt …


pax.klm
2. Juni 2011 um 12:54  |  23830

Im Printkatalog ist der tolle Hertha Roller aber in 2 Ausführungen samt Preisangabe abgebildet!


pax.klm
2. Juni 2011 um 13:03  |  23831

kypdurron

geh mal auf
http://www.fanroller.de

im fankatalog saison 10/11auf seite 82
ratenkauf ab 49.95 €

50er €1099,-
125er €1299,-

Schnicke sehen sie ja aus…


Slongbo
2. Juni 2011 um 14:25  |  23833

Weiß jemand, ob dieses (http://www.youtube.com/watch?v=sWoqOkLmvYY) Trikot der Wirklichkeit entpricht?

Ich finde, es sieht hammergut aus …


Teddieber
2. Juni 2011 um 14:47  |  23834

Hammer Interview!!

@ Slongbo: das soll es angeblich sein,
http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00303/hertha-trokot_3030516.jpg


kypdurron
2. Juni 2011 um 14:48  |  23835

Ah ja, vielen Dank 🙂 Hm, so richtig gut kommt der FlexTech Fun 50 aber nich gerade weg in puncto Zuverlässigkeit … zumindest nicht laut diverser threads auf motor-talk.de 😀


f.a.y.
2. Juni 2011 um 14:50  |  23836

@slongbo: leider nein. Das sind Entwürfe, die schon ewig durchs Netz geistern. Jede Saison wieder…


ubremer
ubremer
2. Juni 2011 um 15:45  |  23839

off-Topic,

da niemand den vor 17 Stunden vermeldenten Umstand ernst zu nehmen scheint, dass Hertha BSC den Vertrag mit dem Manager vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2014 verlängert hat, zu diesem Anlaß das Interview mit Michael Preetz 😉


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 15:52  |  23842

Ist dein Urlaub schon zu ende ubremer?
Oder ist ein Blogvater 360 Tage jährlich im Dienst?

Die Verdienste von Michael Preetz wurden hier doch bereits im Saison-Rückblick VI ausführlich kommentiert, zuletzt in comment #23814 und #23832

http://www.immerhertha.de/2011/05/30/ein-totschlager-von-einem-buch-und-ein-gerucht-an-dem-nichts-dran-ist/#comment-23832


ubremer
ubremer
2. Juni 2011 um 16:11  |  23845

@Blauer Montag,

Urlaub ist noch nicht zuende :-).

Da die Entscheidung des Hertha-Präsidiums erst gestern Abend gegen 22 Uhr vermeldet wurde, aufgrund des heutigen Himmelfahrt-Tages jedoch niemand mehr in der Redaktion war, dachte ich so im Biospähren-Reservat sitzend: Die Meldung, dass der Vertrag mit Preetz vorzeitig um zwei Jahre verlängert wurde, interessiert bestimmt nicht nur mich.
Also war der Blogpapi – die moderne Technik macht es möglich – kurz im Dienst. Morgenpost-Online hat die Meldung bekommen – und Ihr 😉
Bin dann mal weg – das Sonnendeck ruft.


Tunnfisch
2. Juni 2011 um 16:12  |  23846

@Bremer+Stolpe
Leider fehlt mir die Zeit mich selbst textlich mit dem Thema zu beschäftigen, aber mir in mir kocht es bei dem Gedanken an das was sich die „ehrenwerten Herren und Damen“ bei der Fifa einbilden. Es wäre angebracht dieses Thema in den Blog zu tragen.


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 16:25  |  23848

@ubremer und @tunnfisch
Michael the Preetzel hat für 2 Jahre verlängert.
Der Blatter Sepp hat für 4 Jahre verlängert.

Wer hat sonst noch verlängert oder gekündigt?


dstolpe
2. Juni 2011 um 17:00  |  23849

@tunnfisch

Ja, darüber hatte ich auch nachgedacht – und den Gedanken bzw. die Absicht schließlich verworfen. Es ist ein Thema von solchem Tiefgang, bei dem man sich wirklich gut (sehr gut!) auskennen muss, um wirklich eine Einschätzung der Dinge wagen zu können – nicht nur, aber auch, weil man sich dabei sehr schnell im justitiablen Raum bewegt, was Gegendarstellungen oder noch hässlichere Instrumente der „Beschuldigten“ angeht.

Aber vor allem deshalb, weil man ja kaum noch weiß, wo man anfangen und wo man aufhören soll. Ich halte es in dem Fall deshalb gern mit Dr. Theo Zwanziger, mit dem ich kürzlich ein Interview – auch zu dem Thema – geführt habe: Solange nicht wirkliche Beweise auf dem Tisch liegen, ist es Aufgabe von Fifa-Gremien und entsprechend nah an dem Thema arbeitenden Fachjournalisten, sich mit der Aufarbeitung der Verdachtsmomente zu befassen. Aber solange dies nicht geschieht, sind es nur Verdachtsmomente – zu denen ich wohl eine Meinung habe, die ich aus der Ferne aber kaum zu beurteilen vermag; jedenfalls nicht so verlässlich, als dass ich darüber im öffentlichen Raume urteilen wollte.


Slongbo
2. Juni 2011 um 17:28  |  23850

@ Teddieber und f.a.y.

Vielen Dank für das Bild und die Auskunft. Sieht auch nicht schlecht aus, das Neue.

Aber die „Geister“-Trikots gefallen mir sehr!


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 17:54  |  23851

@dstolpe
Ist die BerlinerZeitung in ihrer heutigen Ausgabe mit den Aussagen von Jens Weinreich zur FIFA mutiger, oder hat sie die besseren Juristen?
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0601/sport/0019/index.html


dstolpe
2. Juni 2011 um 18:00  |  23853

@BM
Stichwort „nah am Thema arbeitender Fachjournalist“: Explizit an Jens Weinreich, der sicher auch seine Schwächen haben mag, dachte ich bei meinem obigen Kommentar.


Tunnfisch
2. Juni 2011 um 19:55  |  23866

@dstolpe
Ok dann ohne Fakten. Mich macht das einfach alles so gallig.

Die FIFA ist eine Vereinigung von korrupten, machtgierigen, geldgeilen, reaktionären, geltungssüchtigen, vetternwirtschaftenden, respektlosen, elitären, unmoralischen diktatorischen und ….. hier bitte weitere Eigenschaften einsetzen Individueen.

Dass dieser sog. Verband eine solche völlig unkontrollierbare und übermächtige Stellung in der Gesellschaft und im Fussball erreichen durfte ist ein Skandal.
Ich rufe hiermit alle Vereine Europas auf (nicht lachen jetzt) das System Blatter zu boykottieren und gegen die marktbeherrschende Stellung der FIFA in Sachen Vermarktung des Ereignisses Fussballweltmeisterschaft zu klagen.
Flankiert sein muss diese Klage von Fanprotesten und Protesten der Sponsoren der Fifa.


hurdiegerdie
2. Juni 2011 um 20:23  |  23868

@tunnfish
gebe dir völlig recht. Nur so war es möglich, dass Deutschland die WM 2006 bekommen konnte.


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 20:52  |  23870

Lass der Biologie ihren Lauf tunnfisch.
Sepp Blatter hat sein Erbe genau so wenig geregelt wie Helmut Kohl. Es dauert nicht mehr lange, dann beginnt in der „FIFA-Familie“ der Striet um sein Erbe. nein, dann wird der Streit für alle Welt offenkundig. Hinter den Kulissen hat der Streit bereits begonnen.

FIFA und RICOLA – die Schweizer haben’s erfunden. Es ist keine 24 Monate her, dass die Schweiz erst nach massivem Druck der USA und der EU bereit waren, in Steuerstrafverfahren bspw. den deutschen Behörden Auskünfte über Schweizer Konten zu geben.


hurdiegerdie
2. Juni 2011 um 21:04  |  23871

Oh Mann BM, da kommen wir wieder nicht zusammen, aber lassen wir Politik hier raus.

Die USA als offensiver Kriegstreiber und- verbrecher, die sich in Gesetze souveräner Staaten einmischt… bitte nicht im Fussballblog.


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 21:18  |  23872

Rein subjektiv würde ich sagen hurdie,
kommen wir bei diesem poltischen Thema grad nicht zusammen. Aber hatten wir schon einen größeren Dissens bezüglich Herhta und Fußball?


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 21:19  |  23873

hurdie
…. einen größeren Dissens bezüglich Hertha und Fußball?


hurdiegerdie
2. Juni 2011 um 21:24  |  23875

JA Favre 😆 😆


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 21:28  |  23876

OK hurdie
Favre

Wo verbringt dein Lieblingstrainer seinen Urlaub?
Wohin Babbel ist weiß ich nicht. Falls er schulpflichtige Kinder hat, kann er vermutlich nicht groß weg aus München.


Blauer Montag
2. Juni 2011 um 21:33  |  23877

Bevor ich’s völlig vergesse:

Applaus für @ccjays knallharte Recherche
und einen blauweißen Sommer mit deiner Herthafamilie ❗


2. Juni 2011 um 22:22  |  23878

…ich versuche alles, um meinen Boykott der WM in Katar durchzuziehen-auch wenn es zu Lasten der Spieler, Trainer und Betreuer geht.Diese extrem absurde Entscheidung brauchte es noch, um endgültig jeglichen Glauben in diese Organisation (ähnlich übrigens auch dem IOC..) aufzukündigen. Das mit sich machen zu lassen, hieße für mich alles, was Recht und auch nur einigermaßen vernünftig ist, zu mißachten. Die Vergabe an das Fussballland Deutschland mag zwielichtig zustande gekommen sein-die an Katarr toppt aber alles bis in´s Absurde und sollte nicht hingenommen werden.
Ich habe ja insgesamt schon Schwierigkeiten mit dem Profifussball..aber die FIFA ist wirklich im Grunde ne Art von krimineller Vereinigung. Sollen wir da wirklich auf Fanmeilen die Fähnchen wedeln, vielleicht noch Becherchen kaufen??-Ich bin gespannt, wie das weiter geht..

Anzeige