Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Bestimmte Dinge kann man nicht erklären. Bei seinem ersten Dienstausflug nach Aachen hat der Kollege Stolpe im Februar ein 5:0 von Hertha bei der Alemannia gesehehen. Bei seiner zweiten Dienstreise nach Aachen heute hat der Kollege den Test der deutschen Fußball-Frauen gegen die Niederlande gesehen. Endstand, Ihr ahnt es, 5:0.

Deshalb habe ich mir meinen letzten Urlaubstag hübsch eingeteilt: Nachmittags mein Fahrrad zur Inspektion wegbringen. Einen Blog-Eintrag für Euch zaubern. Und ab 19 Uhr Berti-gegen-Deutschland gucken. Mein Fahrradhändler, der einen guten Laden in Kudamm-Nähe führt, meinte geschäftstüchtig zu mir: „Mal zwei Tage ein Rennrad ausprobieren, während das andere durchgecheckt wird?“

Das  Rennrad und die Scherbe

Sportjournalisten sind ja auch Menschen. Na klar. Ich mich also auf das Carbon-HighTech-Rad geschwungen. Man beschleunigt das hübsch.  Und surrt leise vor sich hin. Ich also Richtung heimischen Laptop gefahren. 100 Meter vor der Haustür  – rubbel, rubbel, rubbel, die Felge schleift auf dem Asphalt – Platten am Hinterrad.

Also das just ausgeliehene Schweizer Rennrad zum Auto geschoben (danke, jetzt keine Reime mit ‚liebt‘ und . . .  ). Und auseinandergebaut. Im Berliner Feierabend-Verkehr den Radladen diesmal mit dem Wagen angesteuert. Das Vorderrad und den Rahmen abgegeben. Und sich durch den Feierabend-Verkehr zurück in Richtung Laptop bewegt.

Folge: Berti muss jetzt in der ersten Hälfte ohne meine Begutachtung gegen Deutschland klarkommen.

Preetz urlaubt noch eine Woche

Aktuell gibt es bei Hertha keine Weiterentwicklungen. Die Chefetage urlaubt. In Sachen Fathi, Franz und wie sie alle heißen sind heute keine Entscheidungen gefallen. Wie es aussieht, werde bis Mitte nächster Woche keine Entscheidungen getroffen. Dann wird Manager Michael Preetz in Berlin zurückerwartet.

Aber egal, ob nun Fathi oder Franz oder nur einer von beiden oder ein anderer Verteidiger: Die Tendenz ist klar zu erkennen. Hertha wird umgebaut. Und zwar in Richtung Stärkung der Defensive.

Meine Lesart: Preetz und Trainer Babbel wollen die Defensive stärken und setzen auf mehr Kompaktheit. Weil Hertha in der Bundesliga grundsätzlich anders agieren wird als in der Zweite Liga. Im Unterhaus haben sich mit wenigen Ausnahmen alle Gegner defensiv gegen Hertha aufgestellt. Die Aufgabe, das Spiel zu machen, lag eigentlich durchgehend bei den Berlinern.

Gegen den FC Bayern, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Werder Bremen, VfB Stuttgart oder den Hamburger SV wird es anders sein.

Mehr Qualität für die Abwehr, vorn reicht es

Die interne Analyse bei Hertha ergab: Vorn sei man mit Lasogga, Ramos, Raffael, Torun, Ebert und Friend ordentlich aufgestellt (Domovchiyski darf nach Duisburg, falls die Vereine und der Bulgare sich einigen). In der Offensive  tut sich nur noch etwas, falls der Markt überraschend ein Schnäppchen hergeben sollte. In der Defensive brauche Hertha aber mehr Tiefe im Kader. Deshalb mit Kraft eine neuer Torwart. Deshalb kommt der (oder gar die) zusätzliche(n) Verteidiger. Deshalb Ottl im defensiven Mittelfeld.

Damit beurteilen Preetz/Babbel die Lage deutlich anders als @Drokz, der vorhin um 16.17 Uhr geschrieben hat:

Ich kann einfach nicht verstehen, warum so massiv in die Abwehr investiert wird. Es ist doch offensichtlich, dass grade im Sturm noch Nachholbedarf ist.

Was ist Eure Meinung: Ist Hertha gut beraten, seine Rolle als Aufsteiger eher vorsichtig zu interpretieren, sprich die Defensive zu stärken? Oder seid Ihr mehr bei @Drokz? Sollte Hertha auch in der Bundesliga versuchen, dominant die Spiele zu beherrschen wie in der Vorsaison?

Hertha sollte in der Bundesliga . . .

  • aus einer starken Defensive heraus spielen (54%, 249 Stimmen)
  • eine bessere Balance haben als in der Zweiten Liga (32%, 147 Stimmen)
  • offensiv wie in der Zweiten Liga agieren (11%, 50 Stimmen)
  • kompromisslos nach vorn spielen (3%, 12 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 458

Loading ... Loading ...

Ich finde die Stärkung der Defensive . . .

  • richtig (92%, 398 Stimmen)
  • falsch (6%, 27 Stimmen)
  • ist mir egal (2%, 7 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 432

Loading ... Loading ...

98
Kommentare

pax.klm
7. Juni 2011 um 19:43  |  24243

Na ick wüßte da noch eenen Königstransfer,
kommt von Bayern, ist ablösefrei und möchte mindestens einen 2-jahres Vertrag!
Erfolgreich war er schon, so´n richtiger Goalgetter…, Babbel nicht urlauben , Überzeugungsarbeit machen… Vielleicht klappt das ja auch leistungsbezogen…


Tunnfish
7. Juni 2011 um 19:47  |  24244

@pax
Der verdient derzeit zwischen 5 und 8 Mio Euro im Jahr……..egal wo der hingeht, findet der locker einen Verein der ihm min. 4 Mio zahlt. Das ist selbst leistungsbzogen für Hertha nicht drin, das weißt Du aber glaube ich auch selbst.
Der Miro ist eben auch nur ein Mensch und kein Heiliger.


pax.klm
7. Juni 2011 um 19:48  |  24245

Habe dies zwar nicht angekreuzt aber finde das im Hinblick „Zuschauer und Begeisterung“ nicht schlecht:
offensiv wie in der Zweiten Liga agieren
Damit uns die kommende Saison nicht zuoft an Funkelzeiten erinnert!


ft
7. Juni 2011 um 19:50  |  24246

Dieses Schwergewicht bei der Planung der Saison 2011/12 auf die Defenive läßt eigentlich nur einen Schluss zu.

Babbel will durch Liga 1 preschen.
Genauso wie er in Liga zwo gewütet hat.


Gibt es da nicht irgendwie so n geflügeltes Wort?

… und die Defensive gewinnt die Meisterschaft


pax.klm
7. Juni 2011 um 19:51  |  24247

@Tunnfisch, Schade, ich dachte, … sollten wir nen Titel holen, da er uns mit min 25 Toren dahinschießt, dann kann er ja die Millionen haben.

Und der Haifisch der hat Zähne und die hat er im Gesicht!

Und dazu den Berliner Beton…


Stehplatz
7. Juni 2011 um 19:51  |  24248

@pax
Unter Babbel wird in der Hinrunde wohl mehr vorm Tor passieren als in der gesamten Ära Funkel.


pax.klm
7. Juni 2011 um 19:54  |  24249

@ft, ja der Babbel ist nen alter Rocker, der rockt die Liga, nach außen bescheiden gegen den Abstieg…
aber in Wirklichkeit, wollen die demnächst die Salatschale hochhalten, oder den Pott in Berlin behalten! 🙂


pax.klm
7. Juni 2011 um 19:56  |  24250

Die haben gekostet wie schön Erfolge sind,
man stelle sich die Frage: Wollen die Neuen bei einem Abstiegskandidaten spielen?
Hinter den Kulissen, da steppt der Bär!


Slaver
7. Juni 2011 um 20:37  |  24251

Morgen ist Domovchsiky zum MedizinCheck in Duisburg. Scheint als würde ne Einigung kurz bevor stehen.
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/duisburg/Domovchiyski-im-Anflug-auf-den-MSV-Duisburg-id4741074.html


Tunnfish
7. Juni 2011 um 20:40  |  24252

@domovchiyski

Das klingt aber jetzt weniger nach Ablöse sondern Auflösung des Vertrages, da hat man Domo wohl zu sauerbierisch angeboten….
Warum war der gleiche Weg nicht bei Friend drin?


Blauer Montag
7. Juni 2011 um 21:01  |  24254

@ft
Das geflügelte Wort steht bereits im Phrasometer.
http://www.immerhertha.de/phras-o-meter/#comment-12869

Zur Phrase -upps – Frage des Tages habe ich geantwortet:
Hertha sollte in der Bundesliga . . . offensiv wie in der Zweiten Liga agieren (12%, 8 Stimmen).

Ich als Hobbytrainer verstehe darunter pressen, pressen, pressen – mit hoher Laufarbeit den Gegner bereits in dessen Hälfte stören. So gesehe erwarte ich gar nicht, dass Hertha in der ersten grundlegend anders als in der zweiten Liga spielen wird. Der oben zitierten Analyse der sportlichen Leitung will und kann ich gar nicht widersprechen. Allerdings befürchte ich, dass HERTHA den Bieterwettbewerb um Fathi und Franz verlieren wird.


correctly
7. Juni 2011 um 21:20  |  24256

@Tunnfish
Man hat genau richtig gehandelt. Und Friend wird hier mal wieder unnötig runtergemacht. Friend hat im Gegensatz zu Domovchiyski nämlich schon gezeigt, dass er gut ist. Hertha wird ihn brauchen?


driemer
7. Juni 2011 um 21:47  |  24257

Wer mich liest, weiß ja, daß ich nicht sooo glücklich mit unserer Abwehr bin. Aber ich halte sie auch nicht für extrem schlecht, so daß für mich eine Verstärkung zwar Sinn machen würde, aber Franz und Fathi die nicht sein können. Beide haben keine Ahnung von Spieleröffnung, doch selbst wenn, könnten Franz und Fathi sie aufgrund ihrer technischen Unfertigkeiten und unzurechenden Spielintelligenz nicht so ausfüllen, wie ich es mir wünsche. Lustenberger wäre so einer, wie ich mir eine Verstärkung vorstelle.

Ich halte uns in der Offensive für gut bis sehr gut besetzt. Da aufzustocken bringt uns nur eine breitere Spielerbank oder verschenkte Tribünenplätze. Wir haben in der Offensive so viele gute Leute, daß wir wie Dortmund überfallartig angreifen können (siehe Hinspiel gegen Bochum).

Aber diese Taktik funktioniert auch nur mit einer spielstarken und -intelligenten Abwehr, die Bumerang-Qualitäten hat. Dann brauchen wir auch endlich diese unselige Ansammlung von Offensivspielern im eigenen Strafraum nicht mehr. Im Pressing zurück bis zum DM, das DM bis maximal zurück vor die Abwehr. Weiter dürften die Verschiebungen eigentlich nicht gehen. Das bedeutet kurze Laufwege, und das bedeutet schnelle Offensive aus spielsicherer Abwehr.

Fragt mich nicht, welche Abwehrspieler für meine Vorstellungen die Grundlage bilden könnten. Ich habe leider keine Ahnung. Also träume ich süß und denke darüber nach, wie viel Kinder ich in die Welt gesetzt habe und welche davon Fußball spielen. 😉


hurdiegerdie
7. Juni 2011 um 21:49  |  24258

Hertha stärkt die Defensive – eine richtige Entscheidung?

Ob Hertha die Defensive stärkt, wissen wir ja noch nicht. Das wird davon abhängen, wen sie holen. Bisher wurde mit Ottl erstmal die Offensive geschwächt, hihi.

Nee mal im Ernst. Ich denke, man muss das trennen. Dass man noch einen IV holen sollte, wenn er dann auch noch rechts aushelfen kann, darüber waren sich doch fast alle einig, oder? Dass man einen stärkeren Torwart holt, kam ja auch nicht so unerwartet.

Das heisst ja noch nicht, das man sich generell defensiver ausrichtet, sondern zunächst mal nur die Qualität und Breite in der Viererkette erhöht, also sozusagen die Breite an der Spitze erhöht.

Dass wir im Sturm ausreichend aufgestellt sind, glaube ich auch, schliesslich hat man 6 Leute, die sich dabei abwechseln können, im Tannebaumsystem keinen Ball mehr zu bekommen.

Alles nur Zynismus. Also, einen weiteren IV finde ich ok, offensiv reicht es m.E. noch nicht, befürchte aber das Geld arbeitet dafür im defensiven Mittelfeld.


Dovifat
7. Juni 2011 um 22:06  |  24259

Domo scheint mir nicht zu Babbels Philosophie zu passen. Der Trainer setzt ja sehr auf die richtige Mentalitaet – remember unzaehlige Artikel zur „Gier“ 😉 – und genau die fehlt wohl, zumindest sieht es von aussen betrachtet so aus. In diesem Fall duerfte der Bulgare bei Hertha so ziemlich gar keine Chance mehr haben und solvente Interessenten stehen vermutlich auch nicht gerade Schlange. Eine Trennung ohne Transfererloes und nur fuer die Gehaltseinsparung kann so schon Sinn machen, wobei ich die Details auch nicht kenne.

Zum eigentlichen Thema: Einen etwas defensiveren Ansatz halte ich gruendsaetzlich fuer richtig. In der ersten Liga wird das in der Rueckrunde gespielte offensive 4-4-2 vermutlich nicht ausreichen und ich habe so meine Zweifel, ob Spieler und Trainer etwas wie das numerisch gleiche, aber deutlich defensivere System unter Favre umsetzen koennten. Irgendeine 4-5-1/4-3-3 Variante duerfte die risikoaermere Wahl sein und auch besser zum vorhandenen Kader passen.

Ob das dann unbedingt gleich der „Tannenbaum“ mit drei Zerstoerern sein muss, kann man sicherlich diskutieren.


Blauer Montag
7. Juni 2011 um 22:21  |  24260

Stichel Du nur hurdiegerdie,
weiter gegen das Tannebaumsystem. Für mich ist es im Moment das einzige System, in dem evt. die drei Topscorer Raffa, Ramos und Lasogga gleichzeitig spielen könnten, ohne sich ständig auf die Füße zu treten. Ich bin penetrant optimistisch, dass die drei ihre Bälle bekommen werden.
Zumal ich der Meinung bin ähnlich wie Dovifat, dass ein 4-3-2-1 nahezu das gleiche ist ist wie ein 4-3-3. Ich denke, dass Otto, Niemeyer und der lustige Fabian in dieser Dreierreihe nicht nur als „Zerstörer“ arbeiten, sondern auch offensive Akzente setzen werden.

Du fragst: „Dass man noch einen IV holen sollte, wenn er dann auch noch rechts aushelfen kann, darüber waren sich doch fast alle einig, oder? “ BM antwortet: „Ja doch, aber so was von einig :!:“


monitor
7. Juni 2011 um 22:28  |  24261

@bremer /stolpe

Bei Euren Abstimmungen fehlt für mich eine ganz wichtige Möglichkeit. Nämlich „Keine Ahnung“!
Die suche ich dauernd! 😉

Zum Thema:
ANSCHEINBAR 😉
Das Wort is‘ cool wa!? Meine Erfindung! Laß ich mir patentionieren und wärde Raich!!!!

Also anscheinbar reden wir hier über heiße Luft, auch Nebelkerzen genannt! Find ich gut!

Unsere Helden MP/MB haben bestimmt einen Plan und setzen den so Pö a Pö um. Der hat aber bestimmt nix mit den journalistischen Phantasien einiger Druckerzeugnisse in Berlin zu tun.

Preetz Babbel müssen das Gehaltsgefüge „reparieren“. Also Spieler abgeben, die nicht das Geld wert sind, das sie verdienen. DANACH können sie ihre Einkäufe abrunden.
In der Übergangsphase könnte man Kloose anbieten, kostenlos bei Hertha fit zu bleiben und als Dankeschön öfter mal zu spielen. 😉


pax.klm
7. Juni 2011 um 22:32  |  24262

Klose für jedes Tor hunderttausend € , dann wäre er nicht teurer als die Anderen?! 😉


Dovifat
7. Juni 2011 um 22:35  |  24263

@Driemer

Hummels Qualitaeten in der Spieleroeffnung konnte man ja heute wieder bewundern 😉 Schmelzer und Piszczek sind nun auch nicht gerade Musterbeispiele fuer Spielstaerke und -intelligenz – ganz im Gegenteil. Beide sind v.a. Pferdelungen mit ziemlich ueberschaubaren Faehigkeiten am Ball.

Die Basis des Dortmunder Erfolges in dieser Saison war eine konsequente Arbeit aller Spieler gegen den Ball und vor allem das ueberragende zentrale Mittelfeld mit Sahin und Bender. Ein Spieler wie der Tuerke fehlt Hertha allerdings ( Knoll ist schon ein aehnlicher Typ, den sieht der Trainer aber offensichtlich noch nicht weit genug ) und ohne so einen Strategen in der Spieleroeffnung duerfte ein System wie das des BVB mit einer bezueglich der individuellen Qualitaet eher im Mittelfeld anzusiedelnden Mannschaft wesentlich haeufiger in ein sinnloses Gerenne ausarten, als zum Sieg zu fuehren.

Abwehrspieler mit den entsprechenden Faehigkeiten kann man im Weltfussball allerdings an einer Hand abzaehlen, die sind fuer Hertha nicht zu bekommen. Fuer den BVB oder irgendeine andere deutsche Mannschaft als die Bayern aber auch nicht…


7. Juni 2011 um 22:36  |  24264

Ich bin leider gar nicht so optimistisch, wie andere, was die Beurteilung der Offensive anbelangt.
Raffael hat mich in den letzten Jahren in der Offensive deutlich mehr enttäuscht als umgekehrt. Mit Cicero sollte er das Spiel nach vorene gestalten-da kam recht wenig; seine Chancen hat er selten genutzt. Deshalb bin ich sehr unsicher, was wir nun von ihm erwarten dürfen-eigentlich hat man immer nur Raffas Durchbruch gewartet-aber er kam-außer auf der 6-eigentlich nie über einen längeren Zeitpunkt. Im Abstiegsjahr (dan klärt sicher auf) hatten wir (gefühlt) ganz sicher nicht sehr viel weniger Torchancen als zu Favre-Zeiten, da wir an der CL kratzten..Nur: wir hatten eben keinen Voronin und auch keinen Pantelic die, die eine Chance ( gegen Leverkusen..beim Chancenverhältnis von 1:212) eben nutzten. Einer der Hauptgründe für den Absturz. Und nun haben wir einen Friend, der noch nicht aus den Pantoffeln gekommen ist und einen blutjungen Stürmer, der weniger über sein Talent, als vielmehr über seinen Willen und seine Kraft kommt. Dass der ohne mentales Loch durch spielen kann, erscheint mir ausgeschlossen. Dann haben wir noch Ramos der in der zweiten Liga 10 Tore weniger schoss als manch anderer aus Cottbus etc-Wir haben dann noch die Ruka etc-aberlwird das in der 1. Liga wirklich mit Lasogga, Friend reichen-und was, falls Raffael verletzt ist oder in eine Formkrise fällt-wer kann noch im zentralen OM spielen?
Ich sehe in der Offensive Bedarf-eher als auf der LV-Position (Fathi).
Nur, weil es vielleicht keinen guten Offensivmann derzeit auf den Markt gibt, muss man doch nicht Geld ausgeben? Im Zweifel lieber auf Fathi u/o Franz verzichten und das Geld für den Winter aufsparen?


Blauer Montag
7. Juni 2011 um 22:37  |  24265

Meine Glaskugel warf mir grad ein Bild auf den Monitor: Klose in der Höhenkammer am Oly.

Träumt alles was Nettes, und Miro Kloose wünsche ich einen fetten Fisch an die Angel.


monitor
7. Juni 2011 um 22:38  |  24266

@pax
plus 50 Mille für jeden Scorerpunkt! 😉


monitor
7. Juni 2011 um 22:41  |  24267

@BM
Was hat Klose da gemacht? Staubgewischt? 😉


hurdiegerdie
7. Juni 2011 um 22:41  |  24268

Hast ja Recht, @BM, ich bin im Moment etwas stichelig drauf.

Ich sage es aber gerne nochmals, das zum Tannebaum ist reine Ignoranz, weil ich mir das Spiel mit drei 6ern nicht vorstellen kann. Hat mir aber immer noch keiner erklärt.

Ansonsten bin ich gespannt, wer denn nun hinten noch kommt.

Aber bei deiner Aufstellung stellen sich mir die Fragen, was wird aus Ebert, was aus Ruka (der wird von UB schon gar nicht mehr erwähnt), was aus Perdedaj, wo spielt Torun, wo Ronny?

Appolinaris hat mal zu Recht gesagt, dass wir ja mit den Stürmern Ramos und Raffael abgestiegen sind. Soll es ein 19-jähriger Lasogga retten? Und bei letzterem ziehe ich mir gerne jeden Unmut zu, aber ein Erstligastürmer ist er noch nicht. Er kann es vielleicht mal werden.


monitor
7. Juni 2011 um 22:49  |  24269

@hurdie
Vorn ist irgendwie nicht zuverlässig.
Lasogga ist der einzige mit Zug nach vorn, der Rest wirkt manchmal wie Zufall. Ramos mal super, mal unlustig. Friend leider den Erwartungen nicht gerecht. Ich verweise aber auf meinen Beitrag oben, erst wenn die Verdiener verkauft sind, können andere Verdiener verpflichtet werden. Warum soll darunter kein Stürmer sein?


8. Juni 2011 um 8:04  |  24272

Das die Defensive gestärkt wird ist richtig und auch nötig. Jedoch würde ich versuchen Spieler wie Kaka und Janker günstig zu verkaufen.
Die Abwehr sollte durch Franz, sofern es klappt oder aber Zambrano verstärkt werden. BITTE jedoch nicht einen Fathi, seine Positionen sind mehr als gut besetzt und man sollte dann auf Kobi, Ronny und Schulz zurück greifen. Auch wäre es möglich Dominik Schmidt von Bremen ablösefrei zu bekommen. Ein junger DA mit ausbaufähigkeiten. Ab 2012 steht uns dann ja auch noch Fardi zur Verfügung als LV, der zur Zeit in Aachen ist.
Dann doch BITTE noch einen Backup im Sturm, zum Beispiel Gridin, ist Nationalspieler und soll ein gutes Talent sein, zudem noch bezahlbar.
Für die nächste Saison 2012 sehe ich aber noch Bedarf im Mittelfeld zur Unterstützung.


Chuk
8. Juni 2011 um 9:12  |  24273

Die Defensive bei Hertha zu stärken finde ich richtig. Und wie erfolgreich man auch mit pfeilschnellen Kontern sein kann hat Hannover letzte Saison gezeigt.

OT: Nowitzki gewinnt mit Dallas Spiel 4. Trotz 39 Fieber hat er sich voll reingehauen – absolut vorbildlicher Einsatz. Weiter so Dirk! Und vielleicht klappt es diesmal mit dem Titel. Ich drücke die Daumen. Let’s go Mavs! 🙂


Kesupke
8. Juni 2011 um 9:31  |  24274

Abwehr/Defensive stärken?
Klar, ein MUSS!

Iron Maik? Klar, ein Muss! Malik Fathi? Wenn das finanzielle Paket stimmt? Klar, ein MUSS!

Warum Fathi?
Nun, im Gegensatz zu vielen anderen finde ich unsere LV-Seite nicht sonderlich gut besetzt.
Der gute „alte“Kobi…..mit einem Fragezeichen. Ronny….wechselt zwischen Welt-und Kreisklasse.
Schulz……könnte sein, weiß man aber nicht.
Von daher würde ein Transfer Sinn machen.

Allerdings…..von Schaden wäre es nicht…wenn sich ein Schnäppchen bietet….vorne auch nach zulegen!
Lasso wird Spieler der Saison in Liga eins oder kann die Erwartungen nicht erfüllen….. Ergo, noch ein Fragezeichen. Ein Back Up würde mich beruhigen 😉


Chuk
8. Juni 2011 um 9:54  |  24275

Leider ein ganz mieses kleines Foto, aber ist das dit neue Hertha Trikot?
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=124879157595278&set=o.174184647568&type=1&theater


Exil-Schorfheider
8. Juni 2011 um 10:09  |  24276

@Chuk

Nowitzki war stark am Ende – Hut ab vor seiner Leistung! Und unsere Nationaljungs meinen, sie seien nach einer langen Saison platt… da frage ich mich immer, warum es denen dann gelingt, sich noch für die EM/WM zu motivieren!?^^

Zum Trikot:
Echt mies beim Vergrößern, aber hängt ja öffentlich aus…
Dann lag die BLÖD ja wohl daneben!
http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/247602_151140311621815_100001775405669_292333_1321259_n.jpg


backstreets29
8. Juni 2011 um 10:48  |  24277

Ein guter Sturm gewinnt Spiele,
eine gute Abwehr Meisterschaften.

In erster Linie muss es uns darum gehen,
dass wir hinten sicher stehen und wenig
Gegentore bekommen, von daher ist
die Transferpolitiki goldrichtig


Sir Henry
8. Juni 2011 um 11:01  |  24278

OT: Mavericks

Habe heute Morgen noch die letzten 20 Minuten gesehen. Klasse Spiel.

Interessant ist ja, dass bisher kein Spiel klar für einen der Kontrahenten entschieden wurde. Immer knapp bis zur letzten Sekunde.

Trikot: Ich mag asymmetrische Trikots nicht besonders. Da hat mir das davor kolportierte besser gefallen. Aber vielleicht sieht es ja besser aus, als es das Foto hergibt.

Verteidigung: wir werden uns nie auf allen Positionen zweimal gleich gut aufstellen können. Wird auch nicht nötig sein, da wir ja ab September ohnehin nur in einem Wettbewerb unterwegs sein werden. Etwas Mut zur Lücke ist bei der derzeitigen Kassenlage notwendig. Das kann natürlich auch schiefgehen, klar.

Ich denke aber, dass wir im Sturm etwas dünn aufgestellt sind: Ramos, Lasso und dann noch Torun und Raffa. Hüstel. Wenn Herrn Wennin wieder der Hafer sticht und er seinem Schützling wieder Flausen in den Kopf setzt, stehen wir am 01.09. mit nur einem echten Stürmer da. Schönen Dank auch.


Chuk
8. Juni 2011 um 11:07  |  24279

@Sir Henry:
Das alte Trikot stand unter dem Motto: Zackig, zackig wieder in die 1. Liga
Und das neue (wenn es denn das auf dem Foto ist) steht unter dem Motto: Den Schwung aus der 2. Liga mitnehmen
😀


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 11:15  |  24280

OT: Ich bin ja ein Fan von Dirkules, und was er trotz Fieber leistet ist Wahnsinn, dann noch der Sehnenabriss. Werden sie Meister wird er MVP.

Aber diesmal hat er die Mannschaft nicht zum Sieg geführt, er war zum Schluss nochmal da, doch zwischenzeitlich hat er 10 von 11 Schüssen verworfen, wurde im 4. Viertel geblockt und hatte auch andere Ballverluste. Ein grossartiger Mann und er hatte Anteil am Sieg, aber Gewinner waren diesmal Chandler und die Defensive gegen den L-Train. OT Ende.

Da wir beim Basketball sind, der Spruch mit der Defense wins Championships kommt aus dem Basketball, einem Sport also, wo auf hohem Niveau jeder immer Punkte machen kann und dann bei 2 gleich starken Mannschaften (die um die Meisterschaft mitspielen) am Ende die Defensive den Ausschlag gibt. Ich weiss nicht, ob man das so auf Fussball übertragen kann, wo doch sehr wenige Tore letztendlich entscheiden und man eben zumindest 1 Tor machen muss, um 3 Punkte zu bekommen. Vielleicht gilt es in einem Endspiel, aber über eine Saison, wo man auf die nötigen 40 Punkte kommen muss….

Klar bei Gladbach hat die Stabilisierung der Abwehr am Ende gehofen, aber die haben vorne auch einen Sturm, der Tore erzielen kann, dies fehlte Pauli völlig und Frankfurt in der Rückrunde. Nur gute Defense wird nicht reichen, und ich habe Sorgen, ob unsere Offense wirklich stark genug ist und den/die Knipser hat, um die notwendige Siege einzufahren.

Übrigens der ursprünglich erste Teil dazu heisst: Offense sells tickets.


Exil-Schorfheider
8. Juni 2011 um 11:21  |  24281

Zum OT in Dallas:

Dörk muss auch MVP werden, sollten die Mavs wieder nicht Champion werden. Wahnsinn, was der Kerl zeigt.

Zum Trikot:
@chuk, meinst Du, Hertha zündet jetzt schon Nebelkerzen in aller Öffentlichkeit? 😉


Sir Henry
8. Juni 2011 um 11:38  |  24282

@Exil

Wer weiß, vielleicht isses ja wieder nur ne Fotomontage.

Hat denn einer hier von uns dieses Plakat schon gesehen?


Chuk
8. Juni 2011 um 11:41  |  24283

@Sir Henry:
Ich nicht, deshalb auch eine gewisse Skepsis …


bama286
8. Juni 2011 um 11:41  |  24284

Ich denke doch, dass es angebracht ist, sich im Moment auf die Defensive zu konzentrieren. Wir hatten in der vergangenen Rückrunde mit Abstand die beste Offensive der Zweiten Liga. Dass sollte dann doch in Liga 1 für unsere Ansprüche irgendwie genügen, natürlich nur, wenn alle Leistungsträger vorne gehalten werden (Domovchiyski und Friend zähle ich nicht dazu). Nur wenn beide verkauft werden können, würde ich mir nochmal Gedanken über einen neuen offensiven Spieler machen.

Vorne wären wir dann mit Lasogga, Ramos, Djuricin, Ebert, Torun, Rukavytsya, Raffael, Knoll und eben erwähntem Neueinkauf bei Verkauf der beiden Hochverdiener gut besetzt. Vor allem im Hinblick auf die kolportierte Tannenbaum-Aufstellung, bei der wir sowieso nur drei offensive Kräfte aufstellen würden.

Nun hat St. Pauli im letzten Jahr bewiesen, dass auch 72 Tore in der Aufstiegssaison (drei mehr als Hertha in dieser Spielzeit) in der 1. Liga kein Garant für erneut gute Trefferquoten sind. Allerdings lagen die Probleme auch in der Aufstiegssaison schon in der Defensive, die mehr Gegentore zugelassen hat, als bspw. 1860 München in dieser Saison.

In der Defensive standen wir über die längste Zeit ziemlich sicher. Mit Hubnik haben wir jmd. in der IV, der seine Bundesliga-Tauglichkeit schon nachgewiesen hat. Die Formkurve von Lell, der allerdings rechts seit einem Jahr ohne Konkurrenz spielt, zeigte in der Rückrunde steil nach oben. Auch ihm traue ich Bundesliga-Tauglichkeit zu. Dass Maik Franz diese hat, steht für mich außer Frage. Er wäre ein guter Ersatz für Mijatovic, dessen Fehler in der letzten Saison nur selten vom Gegner ausgenutzt worden sind.

Was ich an einer Degradierung von Mijatovic auf die Bank am meisten vermissen würde, wären wohl seine Fähigkeiten als Kapitän. Vlt. hat sich Niemeyer nach einem Jahr bereits im Hintergrund in diese Rolle finden können, ich würde ihn lieber mit der Binde sehen als Lell.

Links haben wir mit Kobiashvili, Ronny und Schulz genügend Konkurrenz. Ronny wäre für mich gesetzt, vorausgesetzt er hat seinen Bohnen-Konsum eingeschränkt und ist topfit. Kobiashvili hatte seinen Zenit schon vor der Saison 10/11 überschritten und sollte nur noch in Notsituationen oder bei einem Formloch des Brasilianers zum Einsatz kommen. Lieber würde ich jedoch Schulz sehen und hoffe, dass er seine Entwicklung nach der letzten Saisonvorbereitung auch in diese Spielzeit übertragen kann. Eine Verpflichtung von Malik Fathi halte ich für sportlich überflüssig und finanziell (egal, ob mit € 1.000.000 oder € 2.200.000 Ablösesumme) nicht tragbar.


pax.klm
8. Juni 2011 um 11:57  |  24285

Zum Trikot, es gefiele mir besser als das aus der Yellow-Press!
Apollo schreibt:
Im Abstiegsjahr (dan klärt sicher auf) hatten wir (gefühlt) ganz sicher nicht sehr viel weniger Torchancen als zu Favre-Zeiten, da wir an der CL kratzten..Nur: wir hatten eben keinen Voronin und auch keinen Pantelic die, die eine Chance ( gegen Leverkusen..beim Chancenverhältnis von 1:212) eben nutzten. Einer der Hauptgründe für den Absturz. Und nun haben wir einen Friend, der noch nicht aus den Pantoffeln gekommen ist und einen blutjungen Stürmer, der weniger über sein Talent, als vielmehr über seinen Willen und seine Kraft kommt. Dass der ohne mentales Loch durch spielen kann, erscheint mir ausgeschlossen. Dann haben wir noch Ramos der in der zweiten Liga 10 Tore weniger schoss als manch anderer aus Cottbus etc-Wir haben dann noch die Ruka etc-aberlwird das in der 1. Liga wirklich mit Lasogga, Friend reichen-und was, falls Raffael verletzt ist oder in eine Formkrise fällt-wer kann noch im zentralen OM spielen?
Möchte da mal mein Gefühl sprechen lassen!
Die Jungs WOLLEN Tore schießen, und die Last des Toremachens liegt nicht mehr auf so wenigen Schultern!
Bei FuFu dachte ich immer die wollen nicht!
Da ging nie der Zug zum Tor, da macht ja schon der Friend mehr als die Abstiegshelden…
Der Friend hat nun -wie ich es sehe- andere Bewegungsmuster drauf als zu Beginn!
Schnell in die Spitze -ohne Abseits- führte zum Saisonende zu einem Tor und einem Elfer,… dat wird schon noch besser…
also die Offensive beunruhigt mich nicht, denn die wollen wirklich-was man spürt…


pax.klm
8. Juni 2011 um 12:17  |  24286

Jetzt wo Bielefeld lieber was anderes schreibt, ein Blick in deren Block:
http://www.hertha-blog.de/domovchiiski-wechselt-nach-duisburg.html


pax.klm
8. Juni 2011 um 12:20  |  24287

Zu pax.klm // 8. Jun 2011 um 12:17

Damit können wir die drei Neuen nicht bezahlen…


ubremer
ubremer
8. Juni 2011 um 12:42  |  24288

@Trikot,

habe mich mal in die Recherche-Spur begeben. Meine Infos: Für die kommende Saison wird es vier verschiedene Trikots geben: ein Neues, das gegen Real Madrid erstmals getragen wird. Die BILD ist hier auf der richtigen Spur. Im gleichen Design wird es ein neues Auswärtstrikot in rot geben (mit weißem Brustring, darunter das Sponsoren-Logo). Als drittes bleibt das blau-weiße Aufstiegstrikot erhalten. Und dann, in der Hoffnung, dass es mehr als zwei Runden getragen wird, gibt es ein Pokal-Trikot . . .


Chuk
8. Juni 2011 um 12:46  |  24289

Pokal-Trikot … na da bin ich ja gespannt. Das tragen wir dann bis ins Endspiel. 😉

@ub:
Für wie glaubwürdig hälst du die Trikot-Infos der BILD?


8. Juni 2011 um 12:51  |  24290

@pax: Ich halte mal dagegen: jeder Fussballspieler, vor allem jeder Offensive will immer Tore schießen-, -wenn er die Chance hat,-aber nicht jeder kann es..deshalb sind die, die Tore machen können, so furchtbar selten und (deshalb) so teuer.. 😉


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 12:56  |  24291

OT @Exil-S.

Es gibt einen Finals MVP, das wird aber in der Regel ein Spieler des Siegers, also mein Tipp Wade wenn Miami, sonst Dörk.

Ich weiss jetzt nicht, ob es einen Post-Season/Playoff MVP gibt. Das wäre dann recht sicher Dörk


dstolpe
8. Juni 2011 um 12:57  |  24292

Blogpappi dstolpe grüßt euch aus der Mönchengladbacher Mittwochmittagstristesse – wahnsinn, was hier als „Europaplatz“ firmieren darf: ein 70er-Jahre-Betonmonstrum von einem Bahnhofsvorplatz. . .

Was ich eigentlich erzähen wollte: Gestern in Aachen die Sportskameraden Shervin R.-Fardi und Lennart Hartmann getroffen, wir haben uns zwei, drei Minuten unterhalten. Es geht ihnen gut, sie wirkten fröhlich, schlenderten quietschevergnügt mit Akkreditierungen für das Frauen-Länderspiel um den Hals und in Begleitung von gleichfalls jungen Teamkollegen der Alemannia ins Stadion.

Sie kamen gerade vom Nachmittagstraining, denn so hier jemand die Realität der Zweiten Liga vermisst: Aachen hat schon am Montag mit der Saisonvorbereitung begonnen. . .


ubremer
ubremer
8. Juni 2011 um 12:57  |  24293

@Chuk,

für wie glaubwürdig hälst du die Trikot-Infos der BILD?

nach meinen Infos zeigt das BILD-Foto das richtige neue Trikot


8. Juni 2011 um 12:58  |  24294

Nachtrag: auch kollektiv gut spielende Mannschaften, brauchen Spieler, die dem Team in manchnen Spielen die entscheidenenden Impulse geben können, bei Dortmund: ohne die Achse Sahin-Götze-Barrios – kann ich mir das Spiel von Dortmund recht schwer vorstellen.
Als Barrios verletzt oder angeschlagen war, fiel es der Mannschaft, trotz vieler Chancen, schwer, ihre Spiele zu gewinnen.
Statt für Fathi recht viel Geld auszugeben, würde ich es lieber für einen Offensiven ausgeben, notfalls eben erst zum Winter (falls z.Z. kein hilfreicher Kandidat auf dem Markt zu haben ist)


Exil-Schorfheider
8. Juni 2011 um 13:35  |  24295

@ubremer

Den Link hatte ich auch schon zwei Mal geposted und niemand ging drauf ein… 🙁
Journalist müsste man sein, da wird einem eher geglaubt… 😉


revo
8. Juni 2011 um 13:36  |  24296

@ubremer

Ich hatte bei Nike per Facebook mal nachgefragt was dran ist an dem Bild-Entwurf:

“ Nike Football deutsch:
Die neuen Hertha Jerseys die ich gesehen habe sind definitiv anders vom Design. Das gilt für Home und Away, dieses Handyfoto kommt den Jerseys nur farblich nahe. Sobald wir offizielle Fotos vorliegen haben werden wir sie euch hier präsentieren. Gruß!“

Natürlich kann es sein das sie da nix zugeben wollen, ABER
in einer Zeit wo zig Menschen im Facebook mitlesen glaube ich auch nicht das sich Nike als unglaubwürdig darstellen will…
Deshalb denke ich, steckt in der Aussage schon die Wahrheit…

Wenn es denn wirklich das Trikot ist, dann hätte ich doch lieber einfach nix geschrieben, als die Kunden anzulügen…


jap_de_mos
8. Juni 2011 um 13:43  |  24297

Merke wieder mal, dass mir die Trikotfrage herzlich egal ist und versuche deshalb die Kommentare wieder Richtung Defensive/Offensive etc. zu lenken… 😉
Sollten die kolportierten Zahlen bzgl. Franz stimmen, würde er weniger verdienen als Kaka. Würde man den also „loswerden“, hätten wir Geld gespart UND Qualität zugekauft – auch keine schlechte Sache!
Ob wir in der Offensive ausreichend aufgestellt sind, hängt nach wie vor vom System ab. Sollten wir überwiegend mit einem Stürmer planen, müsste das vorhandene Personal reichen: Lasogga, Ramos, Friend, Djuricin. Bei ner Doppelspitze wird’s dann schon enger, allerdings käme dann Torun noch als Kandidat ins Spiel.
Im OM sind wir mMn ausreichend bestückt, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Ebert, Raffael, Torun, Ruka, Ronny, Ramos – hab ich wen vergessen?
Fazit: Bei nem passenden Stürmer würde ich zuschlagen, sonst alles beim Alten lassen. Und von Fathi deshalb vorerst die Füße still halten – der kann auch noch kurz vor knapp wechseln!


Exil-Schorfheider
8. Juni 2011 um 13:51  |  24298

@jap

Hat unser Kaka denn einen „Renten-Vertrag“ oder meinst Du den von Madrid? 😉

Und was die Qualität betrifft… Kaka ist nur ein Mal abgestiegen! 🙂


Mineiro
8. Juni 2011 um 14:23  |  24299

@ ubremer:

Ist dir denn auch etwas dazu bekannt, warum dieses Jahr von Hertha so eine großes Geheimnis aus der Trikotfrage gemacht wird und der Trikotverkauf so viel später anzulaufen scheint als in den Vorjahren?


Sir Henry
8. Juni 2011 um 14:42  |  24300

@minero

Ist es denn später? Ich glaube fast, der Eindruck trügt. Ich weiß zum Beispiel ziemlich genau, dass vor zwei Jahren auch erst im Sommer das Trikot präsentiert wurde. Damals noch mit Hoeneß und Mehdorn und ner Hertha-Lokomotive im Hauptbahnhof. Gott, ist das lange her.

Bei den adidas-Teams ist es üblich geworden, die neuen Trikots schon zum letzten Heimspiel zu tragen. Nike lässt sich immer noch etwas Zeit, warum auch immer.


f.a.y.
8. Juni 2011 um 14:53  |  24301

hurdiegerdie // 8. Jun 2011 um 11:15

der Spruch mit der Defense wins Championships kommt aus dem Basketball […] Übrigens der ursprünglich erste Teil dazu heisst: Offense sells tickets.

Fast. Es kommt natürlich wie alles Gute aus der besten Sportart der Welt: (American) Football. Zumindest meines Wissens nach. Und daher kann man es sehr wohl auf den Fussball übertragen, denn auch im Football punktet man nicht allzu leicht.

Trotzdem bleibt die Frage, ob Hertha es sich leisten kann, keine Tickets zu verkaufen (um im Zitat zu bleiben) und Betonfussball anbieten möchte. Mit Grauen denke ich an die Funkelsaison, waren das schlimme Spiele. Bochum vergangene Saison genause. Ganz schauderhaft für den Zuschauer, der nicht mit Taktiktafel am Start ist. Tannenbaum hört sich danach an. Noch mehr Defensive (Ottl, Franz, Fathi) im Team auch. Bisher erst ein Offensiver gekommen, zwei gegangen… Sorgenfalten.


Dan
8. Juni 2011 um 14:56  |  24302

Zahlenfutter:

@Hurdiegerdie
Defense wins Championships

Wenn man rein nach den Zahlen geht könnte man das auch auf den Fußball übertragen

48 Meisterteams
Hatten 22x den besten Sturm aber 28x die beste Abwehr.

Wenn man nach 48 Saisons den Platzdurchschnitt (welche Plazierung nahmen die geschossenen Tore ein und welche die Gegentore) ermittelt kann man festhalten:

Im Schnitt lag ein Meister-Sturm bei Platz 2.08333

und eine Meister-Abwehr auf Platz 1.75

Sieht jetzt nicht nach großen Unterschied aus, weil oft
1. Sturm 1. Abwehr
2. Sturm 1. Abwehr
1. Sturm 2. Abwehr
vorkam

aber man konnte auch mit Sturm Platz 8 oder 7 aber Abwehr Platz 1 Meister werden. Hingegen kam es nur 1x vor, dass mit so einer schlechten Abwehrplazierung man Meister werden konnte.

Ganz sicher ist, dass man mit 34 x 0:0 34 Punkte holen kann. Das kann man nicht garantieren, wenn man jedes Spiel ein Tor schießt. 😉
——

@apollinaris

2008/2009
161 Torchancen 48 Tore – 3.35 Chancen pro Tor

2009/2010
148 Torchancen 34 Tore – 4.35 Chancen pro Tor

Man brauchte also eine Chance pro Tor mehr und hatte 13 weniger.

13 Torchancen hört sich zwar nicht viel an, aber wenn man durchschnittlich pro Spiel sich 4.35 erarbeitet, dann sind das hintenrum gerechnet 3 Spiele oder 3 Tore weniger.

Mit paar anderen Zahlen bekomme ich dann wieder die Kurve zur Abwehr.

2008 / 2009
Hertha hat 190 Chancen zu gelassen und 41 Tore kassiert, dass bedeutet die Gegner brauchten 4,63 Chancen um gegen uns ein Tor zu erzielen.

2009 / 2010
In dieser Saison haben wir zwar weniger Chancen zu gelassen (185) aber dafür mehr Tore (56) kassiert. Die Gegner benötigten nur 3,30 Chancen um uns einen einzudrücken.

Es lag also nicht nur am Toreschießen, sondern eben auch an der Abwehr.


schnuppi
8. Juni 2011 um 14:59  |  24303

ein hertha trikot ist bitte immer blau-weiß gestreift.basta


Dan
8. Juni 2011 um 15:13  |  24304

f.a.y.

Noch keine Sekunde gespielt in der neuen Saison und schon Schreckgespenster an die Wand malen.

Man kann defensiv sicher stehen und trotzdem guten Fußball spielen. Ist halt viel Laufarbeit von Nöten.

Schei… doch auf den Tannenbaum 😉 , den sieht man höchstens auswärts, den hat hier doch nur ein „Weihnachtsmann“(keine Ahnung wer) erfunden, weil er / sie sich nicht vorstellen können, dass einer der DM’s Lusti, Niemeyer oder Ottl auf der Bank sitzt.

Lusti wird sich z.B. ganz schnell hinten anstellen müssen. U21 EM dann erst Urlaub und schon verpasst er einen Teil der Vorbereitung. Warten wir dann noch ab, wie sein Körper auf die Belastung reagiert.

Der Tannenbaum gehört an die Frischluft. 😉


Mineiro
8. Juni 2011 um 15:21  |  24305

@Sir Henry:

Es ist später.
Letztes Jahr wurde das Trikot im Mai präsentiert und in den Jahren davor ist Hertha auch hin und wieder im letzten Heimspiel der Saison schon im neuen Dress aufgelaufen. Zur Mitgliederversammlung im Mai war das neue Trikot meistens schon bekannt.


hertha-phil
8. Juni 2011 um 15:23  |  24306

Die Verstärkung der Defensive finde ich sinnvoll.

Die abgelaufene Saison hat doch gezeigt, dass Hertha bei offensiv auftretenden Mannschaften hinten keineswegs immer sattelfest war. Das betraf beide Außenverteidiger und auch die Innenverteidigung. Die wenigen Gegentore resultieren nach meiner Beobachtung aus dem offensiven Übergewicht und der entsprechend vorsichtigen Taktik der meisten Gegner, sowie einem hervorragenden defensiven Mittelfeld.

Dominant war die Abwehr selten. Und das lag nicht nur am Torwart.

In Buli1 werden wir mit dem Angebot an offensiven Spielern, das jetzt im Kader ist, nicht alle gleichzeitig zum Einsatz bringen können, in der Sturmspitze spielt doch wahrscheinlich ohnehin nur ein Spieler. Ich glaube an Lasogga. Sollte ihm jemand anderes vor die Nase gesetzt werden? Im offensiven Mittelfeld gibt es derart viele Optionen, und dort sind nur 2-3 Positionen zu vergeben. Raffael, Ramos, Ebert, Ruka, Ronny, …

Hingegen in der Abwehr sieht es doch sehr viel dünner aus. Links außer Kobi eventuell Ronny (wie gut ist er wirklich gegen starke Stürmer?), Schulz? Innen Hubnik gesetzt, aber sind Mijatovic oder Neumann gut genug? Rechts gibt es außer Lell auch keine echte Alternative.

Allein von der Dichte, aber auch von der Qualität halte ich eine Verstärkung für dringend geboten.


Exil-Schorfheider
8. Juni 2011 um 15:36  |  24307

@schnuppi

Worin wurde dann hin und wieder in den letzten Jahren gespielt? Gerade auswärts?

@mineiro

Finde es auch verwunderlich. Manch einer erklärt es damit, dass es erst hieß, man wolle kein neues Heimtrikot auf den Markt bringen, was ich mir bei aber eben nicht vorstellen konnte… Und nun so ein Eiertanz…


8. Juni 2011 um 15:54  |  24308

@dan: nun, manchmal agen Zahlen ja auch nur ie Hälfte-in diesem Fall ist mir dine Statistik mal nicht so zielführend-wobei ich mal schätzen würde: mit der Chancenverwertung des Vorjahres, hätten wir einige Spiele im Oly also gewonnen und hättn deutlich mehr punkte -oder?-
Na ja und zu @jap_
Es ist heute Mode geworden, Leute wie Ruka, Tourun und wie sie alle heißen in einen Sack zu stecken- Mir reicht die bloße Anzahl an OM´s ja nicht aus, um ein Spiel spielen zu wollen..?-Wenn der Raffa ausfällt, fällt mir kaum noch jemand ein, der im OM vernünftig Fäden ziehen könnte-nicht als reiner Speilmacher, aber als Anspielstation und Rhythmusgeber-das können die Ramos, Ruka, usw nicht, das kann Raffa m.E. eigentlich auch nicht besonders gut. Hier liegt meine größte Sorge-die Blance im Spiel war das einzige, was mir in der abgelaufenen Saison fehlte-und genau hierin wurde bisher kaum nach gebessert. Mit Domo wird der Backup für Raffael verkauft ( zu Recht!)-aber wer spielt denn nun im zentralen OM..? Otll kann das nicht-vielleicht Ronny. Ebert wurde von sunny in dieser Rolle gesehen-das bezweifle ich aber stark, Ebert fehlt das dafür nötige „kalte Blut“ ( 😛 )
Die Balance ist das eigentlich Schwierige-das hatte der van Gaal nicht gefunden, der Schaaf seit Jahren nicht-Klopp und Slomka haben hier die Vorlage gegeben…Oder man versucht es mal mit Lusti – statt als Not-IV..und baut ihn offensiver ein-geistig und fussballerisch scheint er mir hierfür geeignet-oder fehlt ihm doch zu stark das Dribbling, das muss man als zentraler OM sehr gut beherrschen..?


Tunnfish
8. Juni 2011 um 16:07  |  24309

@apo
Ebert behauptet von sich selbst er wäre auf der 10 am besten aufgehoben, auch Torun hat sich dort selbst angeboten. Lustenberger und Ronny könnten das u.U. auch oder mal spielt eben ohne OM in einem 4-4-2.
Natürlich kann man trefflich darüber streiten ob das zum Erfolg führt, aber die Spieler die für uns finanziell auf der Position OM als Neuzugang in Frage kommen, können das auch nicht garantieren.
Liegt auch in der Natur der Sache. Selbst Spieler wie Diego mit Ihrem Talent und Potential können das nicht.
Hertha wird sich in der neuen Saison auf harte Arbeit gegen den Ball und schnelle Konter verlegen, mit welchem System und welchen Spielern wird sich noch ergeben, aber das wird die Marschrichtung sein.
In dem Zusammenhang finde ich den Weggang von Domo bei Verbleib von Friend auch sehr schade, weil ich Friend nicht für einen guten Konterfussballer halte.
Auf jeden Fall wird ein Klassenerhalt mit einer stabilen Defensive einfacher als ohne.


schnuppi
8. Juni 2011 um 16:27  |  24310

nochmal was zu dem evtl.neuen trikot.
wenn meine/unsere hertha spielt will ick die blau-weißen streifen sehen. zuhause immer und auswärts wann immer möglich. ist vieleicht eine macke von mir. is aber so.
weißer bruststreifen? ick lach mich schlapp.


f.a.y.
8. Juni 2011 um 16:35  |  24311

Dan // 8. Jun 2011 um 15:13

f.a.y.

Noch keine Sekunde gespielt in der neuen Saison und schon Schreckgespenster an die Wand malen.

🙂 Tut mir leid, das wollte ich natürlich nicht. War nur grade grüblerisch, wie das „Vorne“ wohl aussehen wird. Und warum nur defensive Spieler kommen. Sobald aber die dunkeln Wolken am Himmel weg sind, kommt mein Optimismus bestimmt zurück.


f.a.y.
8. Juni 2011 um 16:41  |  24312

schnuppi // 8. Jun 2011 um 16:27

nochmal was zu dem evtl.neuen trikot.
wenn meine/unsere hertha spielt will ick die blau-weißen streifen sehen.

93/94, 95/96, 99/00, 02/03, 04/05, 09/10, 10/11 hab ich die Streifen gefunden. Und ich hab nur ab den 90ern gesucht. Zum Glück ist mir das Trikot egal, weil ich eh keine Fussballtrikots trage. Aber diesen Irrglauben, Hertha wäre immer blau-weiß gestreift… woraus speist der sich?


Dan
8. Juni 2011 um 16:48  |  24313

@apollinaris

Theoretisch kannst Du es Dir doch ausrechnen:

Mit der Torquote von 2008 / 2009 hätten sie statt 34 Tore -> 44 Tore geschossen. Also 10 mehr

Anderseits was sagt es aus, wenn gleichzeitig mit der Abwehrquote aus 2008 / 2009 das Team statt 56 Tore nur 40 Tore kassiert hätte.

Stehen als 10 mehr geschossene gegen 16 weniger kassierte Tore.

Die Frage ist dann doch, was will man damit bewirken. Will man argumentieren, mit einer besseren Offensive hätte man den Klassenerhalt geschafft, weil man 10 Tore mehr geschossen hätte. Wird die andere Seite argumentieren können, wir hätten die 10 Tore garnicht gebraucht, wenn wir statt dessen die 16 Tore weniger kassiert hätte.

Falls es Dir darum ging, rauszubekommen ob die Favre Spielweise und die Funkel Spielweise offensiv nachweislich Unterschiede ergaben, dann hilft vielleicht das hier:

2008 / 2009
Favre 161 Torchancen in 34 Spielen = 4,735 pro Spiel

2009 / 2010

Favre 27 Torchancen in 7 Spielen = 3,857 pro Spiel

Funkel 121 Torchancen in 27 Spielen = 4,481 pro Spiel


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 17:08  |  24314

Tunnfish // 8. Jun 2011 um 16:07
….Hertha wird sich in der neuen Saison auf harte Arbeit gegen den Ball und schnelle Konter verlegen, mit welchem System und welchen Spielern wird sich noch ergeben, aber das wird die Marschrichtung sein. ….Auf jeden Fall wird ein Klassenerhalt mit einer stabilen Defensive einfacher als ohne.

Chapeau Tunnfisch, du hast deine Glaskugel schon gut eingestellt mit Blick auf die Spielweise der Hertha in der nächsten Saison. Unter Beachtung der Lizenzauflagen ist der Spielraum für weitere Neuverpflichtungen gering. Sofern diese überhaupt finanziell machbar sind, wären meine Prioritäten:
A. (rechter) Innverteidiger
B. offensiver Mittelfeldspieler
C. Stürmer


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 17:08  |  24315

So so @ Dan wir rechnen also um die Meisterschaft. Mannschaften also, die in der Regel einen guten Sturm haben und bei denen dann die bessere Defense vielleicht.das Quäntchen am Wagenrad oder so (obwohl deine Zahlen beeindrucken mich auch nicht).

Aber wenns um die Meisterschaft geht, ok. vielleicht.

Im Abstiegskampf musst du aber Spiele gewinnen. 34 Mal 0:0 wird nicht reichen.

Ich würde mal Frankfurt dagegen halten. WIeviel Mannschaften vor denen hatten eine schlechtere Abwehr? Und wie viele einen schlechteren Sturm?


Tunnfish
8. Juni 2011 um 17:15  |  24316

@hurdie
31 Mal Unentschieden 0:0 und 3x 1:0 reicht für den Klassenerhalt aber mit Sicherheit aus 😉


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 17:22  |  24317

Gruezi hurdiegerdie,
hilf bitte meinem Gedächtnis auf die Sprünge:

Eintracht Frankfurt Absteiger 2011?
Maik Franz in der Abwehr?
Theofanis Gekas im Sturm?
Michael Skibbe oder Christoph Daum auf der Trainerbank?


Tunnfish
8. Juni 2011 um 17:22  |  24318

25.000 Mitglieder, wow . Die Agenturaktivitäten zeigen Wirkung.
Hertha ist auf einem guten weg Leverkusen abzuhängen.


8. Juni 2011 um 17:23  |  24319

@apollinares
Lusti als OM – ich erinnere mich noch gut, dass in der Verion 2009 des Fussballmanagers Herr Lustenbergen noch als OM im Kader von Hertha stand. Meines wissens war er ursprünglich auch dafür gedacht. Ich weiß, das is nur ein Spiel, aber oft sind diese Sachen verdammt genau recherchiert. Steckt ja auch ne scheißkohle in diesen Lizenzen


pax.klm
8. Juni 2011 um 17:24  |  24320

Wie definiert sich Torchance?
Ist es eine Lücke in der Abwehr, güldet sie dann, wenn ein Torschußversuch stattfindet? Oder auch dann wenn die Lücke da ist, aber niemand den Mumm hat zu schießen?
Wenn der Sturm spielt „wie Angst fressen Seele auf“, dann werden Chancen ja nicht mal erkannt!
So einer wie der Lasso zeigt diese Angst bisher nicht? Der will wirklich!
Unter FuFu gab es eine Reihe von Spielen die 0:o endeten, da nach 15-20 m hinter der Mittellinie die Angst der Herthaner in jedem Grashalm zu spüren war!
Da hatte ich als Zuschauer nie das Gefühl da geht was, und wenn gab es seit Jahren merkwürdige Schiri-Entscheidungen!
Hatten die Herthaner, als Indiz für ihr Siegbestreben überhaupt einen Elfer in der Abstiegssaison?
Für mich sind Elfer auch ein Zeichen von „Toreschießenwollen“!
Der Geist der Mannschaft ist schon jetzt ein anderer und das wird entscheidend sein!


Dan
8. Juni 2011 um 17:30  |  24321

@hurdiegerdie

Es war doch Deine Unsicherheit, ob man „Defense wins Championships“ auch auf den Fußball münzen kann. Soll ich Dir dann eine Abstiegsstatistik präsentieren? Habe noch nie gehört, dass aus dem Abstiegskampf der Meister kam. 😉


pax.klm
8. Juni 2011 um 17:37  |  24322

Nur noch mal zu dem Feeling welches nötig ist um Erfolg zu haben:
In der Fastmeister Saison, da war das feeling spätestens 8 Spieltage vor Schluß nicht mehr gegeben, denn in der Presse wurde mitgeteilt, dass voronin und Pantelic nicht bleiben und Arne zickte auch rum. Da hat es dann weder im Sturm noch in der Abwehr richtig gefunzt…


Dan
8. Juni 2011 um 17:43  |  24323

@hurdiegerdie

Achso als wir abgestiegen sind hätten mir die 34 Punkte gereicht. 🙂 Schon vergessen?

Achja 08/09, 07/08, 05/06, 01/02 als in den letzten 10 Saisons 5x so schlecht ist die Quote auch nicht. 😉


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 17:44  |  24324

So gesehen @Dan, haste natürlich Recht, aber mir gings ja auch mehr darum, dass dieser Spruch nicht unbedingt auf den Abstiegskampf anzuwenden ist 😉


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 17:55  |  24325

Dan // 8. Jun 2011 um 17:43

Nänänänänä 😉


sunny1703
8. Juni 2011 um 17:55  |  24326

Tja,zu früh gefreut,ich lebe noch ,mich (uns ) hatte nur die wunderschöne Holsteinische Schweiz von sich überzeugt. Wer da noch nicht war und gerne Urlaub mit sportlichen Möglichkeiten, viel Wasser und viel Grün haben möchte, dem kann ich die Gegend nur empfehlen.
Hier hat sich ja nicht viel getan, die Diskussionen erinnern mich ein wenig an transfermarkt.de.
Mich verwundert mit welcher Intensität immer wieder igendwelche in die Welt posaunten Nachrichten aufgeschnappt und zum Dogma erklärt werden. Nehmen wir den Weihnachtsbaum, klar, vielleicht startet Hertha ja auswärts gegen Bayern oder Dortmund,doch vielleicht starten sie aber auch zu Hause gegen Köln und dann heißt es sozusagen taktisch die 0 muss stehen? Oder Hertha liegt 0: 2 zurück un dann spielt Babbel weiter diese Taktik die ja fast niemand spielt? Es kann sein, dass mal Weihnachten ist,aber mit der gleichen Logik könnte man auch mit 5 Stürmern spielen,denn so viele kann Hertha auch aufs Feld schicken. In der heutigen Zeit sind fast alle Spieler in der Lage diverse Positionen auszufüllen. Lasst Euch also nicht kirre machen von irgendwelchen Veröffentlichungen am Ende spielen die 11 die Babbel auf der jeweiligen Position für am besten hält.
Dann gab es die Meldung mit den drei Transfers, also ehrlich wer hat wirklich geglaubt Hertha holt nur drei Spieler und geht damit in die neue Saison???? Es wurde gesprochen von einem DM, einem IV und einem TW und was kam als erstes ,………ein Offensiver! Soweit zu den Vorhersagen.
Was ist denn bisher vermutlich geklärt? Die T1 ,aber dann? Da wird immer ein neuer IV gefordert,der Mijatovic ablösen soll, möglichst dazu noch ein Backup für Lell.Nur wer sagt,dass Mijatovic nicht in die Stamm 11 kommt?! Klar moderner Fußball sieht anders aus, aber bringt ihm das gleich aus der Mannschaft? Links kenne ich nur Kobi,ein wirklich Sympath,der aber gefühlte 100 ist und ebensolche Sekunden für 20 Meter braucht. Ist das die Zukunft von Herthas linker Abwehrseite?Ronny, hat da mal einige Minuten passabel gespielt,aber wenn er sich nicht seine Tendeleien in der eigenen Hälfte abgewöhnt,wird das ein Risikofaktor hoch Zehn. Und Schulz die mir angenehmste Lösung habe ich noch nicht mal in Liga 2 dort spielen gesehen. In meinen Augen haben wir auf der LV Handlungsbedarf,allerdings klare Ansage,irgendwelche utopischen Summen für Fathi sind nicht drin. Das Problem was wir doch fast auf allen Positionen haben heißt,wir sind zwar mit einer glänzenden Rückrunde aufgestiegen, doch junge Spieler abgesehen von Neumann, Schulz ab und an im Mittelfeld und Gattuso wurden nicht ausprobiert.Warum wurden Lell und Kobi nicht öfters ausgewechselt und dafür junge Spieler eingesetzt oder taugt der Nachwuchs nichts? Na dann aber schnell weg mit ihm!
Wenn wir also von der Notwendigkeit der Breite des Kaders auch ausgehen,muss Hertha bei gelegenheit,sprich durch Leihen oder Schnäppchen noch divers nachlegen. Denn und da bin ich bei hurdie und apollinaris,ich kann mir nicht vorstellen,dass in Liga 1 nun plötzlich die Jugend laufend oder zumindest mehr eingesetzt werden ,als letzte Saison, zumindest nicht die aus der eigenen Jugend. Wie es um einem Torun bestellt ist,werden wir sehen.
Zu Franz habe ich auch apos Meinung, er ist für mich ein Unsympath………aber er soll sich seinen Allerwertesten für Hertha aufreißen und nicht mein Sympathieträger werden. Einen Lell mag ich auch nicht, einen Effenberg mochte ich nie, das ändert nichts an deren fußballerischen Leistungen. Rein sportlich und menschlich wäre mir die Lösung mit Andreas Wolf lieber gewesen, doch scheinbar ist der ja aus dem Rennen. Sollte Franz kommen, werde ich ihn wie JEDEN Spieler willkommen heißen und seine Chance geben.
Zusätzlich besteht beim LV Handlungsbedarf, im Om und im Sturm, natürlich nur bei Gelegenheiten oder Leihgeschäften. Jedenfalls wird die Hertha 2011-2012 offensiv wie defensiv ihre Qualitäten haben MÜSSEN, ansonsten können wir uns vielleicht 2012 wieder auf ein Lokalderby freuen und das leider nicht weil Union aufsteigt.

lg sunny


8. Juni 2011 um 18:06  |  24327

Die Boulevard-Presse ist ja richtig scharf auf „Iron Maik“ und freut sich schon auf grossartige (in diesem Fall gross-buchstabige) Emotionalisierungen. Ich persoenlich habe aber die Nase voll von Super-Helden. Den Fathi will Babbel ja gerne, laut Kicker, weil er so einen „tadellosen Charakter“ hat. Also, quasi als Kompensation zum Bad-Guy, oder was.

Wie schreibt man eigentlich „bad guy“ korret im Deutschen *kinn_kratz*

Ich schliesse mich @apo in seiner Meinung an und bilde neuerdings Sorgenfalten aus. Die Herren sollten mal noch mal ueberlegen warum die Zuschauer so zahlreich gekommen sind: Tore!

Im Mittelfeld sind wir prima aufgestellt und ich sehe Lusti und Niemeyer durch aus faehig auch offensiv ihre Fussballintelligenz einzubringen. Schoen von @apo fand ich den Kommentar dass wir bei Raffa seit Jahren auf den Durchbruch warten. Ich habe schon einen Bart. Ich fuerchte der wird nicht kommen, der Durchbruch – den Bart gibt es ja schon. Raffa macht mir immer den Eindruck sehr mit sich selber beschaefftigt zu sein und im Bemuehen es dem Trainer es jetzte mal zu zeigen, verpeilt er den richtigen Pass zum Mitspieler zu spielen und rennt sich dann lieber in den 3. oder 4. Gegenspieler fest.

Ich verstehe auch nicht warum Ronny nicht oefter als LV getestet wurde, bei all den Lobeshymnen nach seinem einem Einsatz dort?!
Einen weiteren IV zu haben waere nicht schlecht, aber doch bitte keinen der Freistoesse am Strafraum provoziert (Statistik hin oder her, Iron-Maik hat nun diesen Ruf weg und wird deshalb nun auch so beurteilt von den Schiris). Wenn der dann als 2facher Absteiger auch noch Gehalt fordert… geh doch zu Wolfburg! Danke.

Ich glaube Friend wird seinen Krampf nicht mehr los, nicht in Berlin, drum waere es schoen dort einen klugen Transfer zu machen. Wenn nicht zu haben, dann spaeter, der jetztige Kader sollte doch den Klassenerhalt schaffen koennen.

Hahohe!


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 18:19  |  24328

Lieber ein lustiger OM in Berlin,
als ein IM Stolpe (Manfred) in Brandenburg.


Tunnfish
8. Juni 2011 um 18:26  |  24329

SWK wo bist Du wenn man Dich braucht….


ubremer
ubremer
8. Juni 2011 um 18:26  |  24330

@Blauer Montag,

klingeling, 30 Cent in die Schlechte-Witze-Kasse!


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 18:58  |  24333

Wie war der Urlaub Herr Kassenwart?


ubremer
ubremer
8. Juni 2011 um 19:06  |  24335

@Blauer Montag,

danke der Nachfrage. Ganz entspannt. Von mir aus könnte morgen Trainingsauftakt sein 😉


schnuppi
8. Juni 2011 um 19:10  |  24337

bin seit 1892 herthaner
aber erst seit dez.2010 mitglied,
nicht das das wichtig ist.
aber man fühlt sich besser.


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 19:23  |  24340

Respekt @schnuppi
Geburtsjahr 1892?
Du könntest mein Großvater sein..


monitor
8. Juni 2011 um 19:41  |  24343

@schnuppi
Ich bin auch Fan vom Obelix-Look , also blau-weiße Streifen richtig rum, nicht wie bei Continentale.

Aber daß das andere alle Jahre wieder langweilig finden, kann ich auch nachvollziehen!


schnuppi
8. Juni 2011 um 19:58  |  24345

hahaha blauer montag,
kann alled sein.
wie heißt deine oma ?


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 20:01  |  24346

Henriette


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 20:04  |  24347

Henriette heißt die nette, alte, kleine Omama


Blauer Montag
8. Juni 2011 um 20:09  |  24348

NAbend hurdiegerdie,
wieweit hast du eigentlich den Schweizer Fußball auf dem Schirm? Gäbe es dort interessante Spieler für die HERTHA-Defensive?


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 20:16  |  24350

Ehrlich gesagt: gar nicht. Interessiert mich kaum. Vielleicht nächste Saison, wenn Lausanne wieder erstklassig spielt.
Aber neben Hertha und Mannschaften, die mit Hertha um etwas spielen, interssiert mich Fussball äusserst periphär. Ich gucke gerne Sport und leider wird halt meistens Fussball gezeigt, jetzt aktuell finde ich Basketball mit Alba viel spannender.


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 20:18  |  24351

ähmm peripher


schnuppi
8. Juni 2011 um 20:31  |  24352

hurdiegerdie

peripher-periphär ? wo spielen die denn? kenn ick beide nich!


hurdiegerdie
8. Juni 2011 um 20:38  |  24354

@schnuppi
wohl zu viele Spiele mit Arne gesehen, da spielen die beiden nämlich nie mit.


pax.klm
8. Juni 2011 um 20:50  |  24357

sunny – gut erholt- schreibt:
und dafür junge Spieler eingesetzt oder taugt der Nachwuchs nichts? Na dann aber schnell weg mit ihm!

Die jungen Jungen sind nächste Saison schon wieder ein Jahr älter und reifer….
Aber wenn es jetzt noch nicht klappt dann
s c h n e l l weg? Aber bitte ein Jahr später dann nicht jammern wenn sie nach und nach besser werden…. und wir sie dann vermissen.!!

Anzeige