Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Also, den Mut zusammen genommen. Jetzt gilt es der Realität in die Augen zu schauen: Morgen in der ARD-Sportschau ist es soweit – Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal.  Eine der mutmaßlichen WM-Heldinnen, Celia Okoyino da Mbabi, wird unter anderem das  Los Hertha BSC aus der Trommel fischen.

Im vergangenen August war ich dabei, als der Hauptstadt-Klub bis kurz vor den Bodensee reisen musste, um dort die Hürde SC Pfullendorf mit 2:0 zu nehmen. Es war heiß. Der Kollege, der  vom Flughafen Stuttgart nach Pfullendorf fuhr, erinnert sich noch heute an das Blitzer-Ticket, das er damals irgendwo bei Reutlingen kassierte: „15 Euro, das ist kontrolliertes Zuschnell-Fahren.“ In jenem Spiel habe ich erstmals über die Schnelligkeit von Nikita Rukavytsya gestaunt. Und dachte, dass Hertha mit den Torschützen Rob Friend und Adrian Ramos ein ordentliches Sturm-Duo am Start hat.

Derby oder Reise nach Südbaden?

2010/11 ist längst vorbei. Die erste DFB-Pokalrunde 2011/12 wird zwischen dem 29. Juli und 1. August gespielt. Hertha wird als Profiklub, ebenso wie der 1. FC Union, ein Auswärtsspiel haben. Berliner Derbys sind möglich. Als letzter Vertreter überhaupt hat sich der BFC Dynamo unter der Woche für die Hauptrunde qualifiziert. Auch der SV Babelsberg ist übrigens am Start.

Im Topf liegen neben 18 Erst- und 18 Zweitligisten zehn Drittligisten. Sowie acht Regionalligisten, darunter Holstein Kiel und RB Leipzig, und sieben Oberligisten. Aus der sechsten Liga sind der Eimsbüttler TV und Germania Windeck am Start. Sollte Hertha Landesligist FC Teningen erwischen, würde gleichzeitg die weiteste Reise  anstehen: Bis in das Friedrich-Meyer-Stadion des Siebtligisten aus Südbaden sind es 785 Kilometer.

Alles klar mit Maik Franz

Ihr und Eure pfingstlichen Glaskugeln: Wie weit kommt Hertha diesmal im Pokal? Wieviel Heimspiele wird es geben? Und wer ist Wunschgegner für die erste Runde?

P.S. Maik Franz (29) hat heute den Medizincheck bei Hertha bestanden. Kommende Woche macht er Urlaub, Anfang übernächster Woche wird der Vertrag mit dem Verteidiger unterschrieben.

Hertha BSC trifft in der ersten Pokalrunde auf . . .

  • einen Drittligisten (35%, 102 Stimmen)
  • einen Viertligisten (Regionalliga) (34%, 99 Stimmen)
  • einen Zweitliga-Aufsteiger (oder den KSC) (12%, 34 Stimmen)
  • einen Fünftligisten (Oberliga) (11%, 32 Stimmen)
  • FC Teningen (Landesliga Südbaden) (5%, 15 Stimmen)
  • einen Sechsligisten (Verbandsliga) (2%, 6 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 288

Loading ... Loading ...

Hertha kommt im Pokalwettbewerb 2011/12 . . .

  • ins Achtelfinale (33%, 111 Stimmen)
  • in die Zweite Runde (30%, 101 Stimmen)
  • ins Viertelfinale (16%, 53 Stimmen)
  • ins Endspiel (15%, 51 Stimmen)
  • ins Halbfinale (4%, 15 Stimmen)
  • nicht über die erste Runde hinaus (3%, 9 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 340

Loading ... Loading ...

Die Verpflichtung von Maik Franz finde ich . . .

  • eine gute Entscheidung (77%, 290 Stimmen)
  • keine gute Entscheidung (18%, 68 Stimmen)
  • ist mir egal (5%, 20 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 378

Loading ... Loading ...

 

 


93
Kommentare

Blauer Montag
10. Juni 2011 um 18:31  |  24534

Auf ins Endspiel!

FINAAAAAAAle im Berliner Olympiastadion ❗


hurdiegerdie
10. Juni 2011 um 18:35  |  24535

Ich habe mal bei meinem Wettanbieter nachgesehen, der bietet 101 für 100, wenn man auf ein Auscheiden in der 2. Runde setzt.


Marcel
10. Juni 2011 um 18:39  |  24536

Pfullendorf war doch lustig und richtig gemütlich!

Ich bin ja für Dynamo … Dresden … aber das auch nur aus logistischen Gründen!


Chuk
10. Juni 2011 um 18:42  |  24538

Wir kommen ins Finale … dann haben wir endlich mal ein Heimspiel und laut @ub soll es ja schließlich extra DFB-Pokal Trikots geben, das müssen wir ausnutzen. 😉


Sir Henry
10. Juni 2011 um 18:53  |  24540

Selbst wenn wir ins Finale kämen würde uns das Los zur Auswärtsmannschaft erklären und wir müssten ans Marathontor.

Hertha und Pokal: ich hab’s aufgegeben.


10. Juni 2011 um 19:05  |  24541

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Hertha verabschiedet sich in Runde 2.

Aber nicht dieses Jahr. Dieses Mal sind wir gaga genug, um mit einem Schlachtruf der besonderen Art aufzulaufen:

Can´t read our, can´t read our
No – they can´t read our
Pokal-Face

P-P-P-Pokal-Face

12. Mai 2012, Berliner Olympiastadion, Heimspiel – Dreams are my reality…


Teddieber
10. Juni 2011 um 19:26  |  24542

Ich zitiere:
„Der Pokal ist der kürzeste Weg in den Europa-Pokal.“
„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.“
Was gibt es noch für Sprüche von Vereinen die im Pokal immer ne Runde weiterkommen als wir?
Ich habe große Hoffnung das Babbel und Co die Mannschaft hervorragend auf den Klassenerhalt (Franz kann bestimmt super mithelfen) einstellen wird, doch im Pokal läuft so ab wie immer und das heißt: Frust ab der 1. Runde und spätestens wenn man ein Heimspiel haben könnte sind wir nicht mehr dabei!


Blauer Montag
10. Juni 2011 um 19:28  |  24543

@sir henry,
es ist mir schnurz, ob ich das Finale am Marathontor, auf dem stillen Örtchen oder sonstwo auf diesem Globus.

einmal, nur einmal möchte ich zu meinen Lebzeiten HERTHA im deutschen Pokalfinale spielen sehen. Da bin ich ganz Gaga, genau wie @wilson.


kielerblauweiß
10. Juni 2011 um 19:42  |  24544

Ich war damals dabei als Hertha hier in Kiel in der 1. Runde im Elfmeterschießen scheiterte.
Daher bin ich natürlich sehr für Holstein Kiel, um bei mir um die Ecke bei der Revanche dabei zu sein!


hurdiegerdie
10. Juni 2011 um 19:45  |  24545

Wusste gar nicht, @blauer Montag, dass du so jung bist.


ft
10. Juni 2011 um 20:05  |  24548

Witzig.
Ich würde mir auch den alten Rivalen Holstein Kiel als Auftaktpartner im DFB Cup wünschen.
Ausscheiden in Runde zwo gegen Traktor Blankenfelde hab ich (für mich ) eingeplant.

Tja die Personalie Maik Franz;
Babbel wollte einen Spieler mit einem Standing a la van Bommel /Effenberg – er hat ihn bekommen.

Ich bleib skeptisch.


10. Juni 2011 um 20:07  |  24549

Viertelfinale, weil wir das Bayern-Gen haben. Farnz bekommt von mir 10 Spiele, bis ich eine substantielle Meinung zu ihm habe. In meinem untergründigen Meer, muss er gegen einiges anschwimmen…


10. Juni 2011 um 20:34  |  24550

N bissl OT: Ich sitze gerade hier und denk so über die nächste Saison nach und da fand ich den Kommentar im Artikel zu Rob Friend recht inspirierend. Da kam mir die Frage auf, was nun eigentlich sinnvoller ist. Die Spieler nach einem bevorzugten System auszuwählen, oder das System nach den bestehenden Spielern auszurichten. Zugegeben, Rob Friends Stern sank recht schnell in der vergangenen Saison. Guckt man sich effektive Spielminuten und Tore an geht’s allerdings wieder. Aber er litt doch sehr an Unerversorgung an Pässen die seinem Spielertyp dienlich sind und sah da recht hilflos aus. Aber, und das meine ich vollkommen ernst. Würde es nicht viel mehr Sinn machen das Passspiel auf hohe Flanken zur Direktverwandlung (Stichpunkt anständiges Flügelspiel. Bis zur Grundlinie und dann recht präzise auf einstudierte Positionen flanken) auszurichten, als nach Spielern zu suchen die entweder nicht zu bezahlen, oder „noch“ nicht gut genug sind?
Geld is knapp, Friend bewies vor Hertha, dass er 20+ Tore schießen kann und wir haben talentierte Spieler die frisch und flink genug sind von Außen mit Verwertbarem zu kommen, Gesetz es wird entsprechend einstudiert bis zumm Kotzen. Nur so ein Gedanke, weil ich es nicht ok finde das Friend bereits abgeschrieben ist. Vom Typ her Stürmer wie Preetz. Damit lässt dich doch arbeiten 😉 In diesem Sinne: Schöne Feiertage und Warum das Ferne suchen, wenn das Gute liegt so nah…?


10. Juni 2011 um 20:35  |  24551

Dann klappt’s auch mal mitm Pott! Hertha=Awesome!


pax.klm
10. Juni 2011 um 20:52  |  24552

Denke mal das einzige Heimspiel haben wir im Pokal im Finale, i hope so 🙂


andi79
10. Juni 2011 um 21:01  |  24554

Franz ist schon nicht schlecht, vor allem ablösfrei und ein gestandener Spieler, der uns im IV und als RV helfen kann. Mal sehen wie er sich auf und neben dem Platz verhält.


Seppelfricke
10. Juni 2011 um 21:09  |  24555

@ Bakahoona

Das Problem das ich schon damals beim Friend Transfer sah das Hertha schon seit langem das „Problem“ hat das Stürmer sich eher den Ball aus dem Mittelfeld holen müssen und selten mit guten Flanken versorgt wurden.

Das hat man damals schon bei Bobic gesehen, sorry das ich diesen Namen erwähnen muss, aber das ist leider so.

Selten ist es so das unsere Außenspieler bis zur Grundlinie laufen und dann in den Strafraum Flanken. Bei uns entstehen die Tore meist durch Kombinationen durch die Mitte (Raffael und im Anfang der Saison Domo) oder wenn durch außen dann eher nach innen ziehen und dann selbst zum Abschluss kommen (Ruka und Ramos vor allem die selbst abschließen). Das Friend die Flanken kriegt gesah nur sehr selten (Cottbusspiel)

Das muss man eigentlich mit einbeziehen bei einem Transfer wie Sturmturm Friend. Von dahef ist dieser Transfer eher schlecht. In den letzten Spielen hat man aber gesehen das Friend ein besseres Stellungsspiel und auch eine bessere Ballsicherheit an den Tag legte.

Ich persönlich kenne gerade keinen günstigen (!!!) Spieler der auf dem Markt ist und zu haben wäre. Da wir aber nicht wissen was mit Lasogga Form und Verletzungsmäßig in Liga 1 passiert bin ich mit dem Sturm etwas im Zweifeln.

Kurz zu Franz: bin zufrieden mit dem Transfer da er mindestens 3.IV und ein guter Mann für rechts ist. Dazu kommt noch das er auch Tore erzielt. Zugegeben zum Schluss in Frankfurt nicht mehr aber da lief ja alles besch… .


monitor
10. Juni 2011 um 21:11  |  24556

@sir
Schalke war beim letzten Finale geloste Auswärtsmannschaft und die Fans standen trotzdem in der Ostkurve!
Also Hoffnung.

Die letzten DFB Pokal Bilder die mir spontan in den Kopf schießen waren eine Niederlage gegen 60 im Elfmeterschießen. War nicht so schlecht, wie üblich!
Wenn ich auf Grund meiner subjektiven Wahrnehmung eine statistische Tabelle der Leistungen der letzten Jahre anlege, geht die Kurve steil nach oben. 😉
Also wieder Hoffnung!


jap_de_mos
10. Juni 2011 um 21:26  |  24558

Was ich bei der Verpflichtung von Franz eigentlich am bemerkenswertesten finde: Wieder ist es uns gelungen, einen Spieler zu verpflichten, der auch bei einigen anderen Vereinen auf dem Zettel stand. Das Standing der Hertha scheint ziemlich weit oben anzusiedeln zu sein, mindestens gleichberechtigt mit Vereinen wie VW, Köln oder Nürnberg. Das wundert mich ziemlich. Spannend fände ich, ob diese Beobachtung zutreffend ist und in der Branche die Hertha eine „ordentliche“ Adresse ist/geworden ist. Vielleicht können die Blogpapies zu dem Thema mehr sagen äh schreiben?!
Beim Pokal bin ich pessimistisch wie immer: Spätestens im Achtelfinale ist Schluss. Wenn’s zu mehr reicht: Halleluja! 🙂


Treat
10. Juni 2011 um 21:28  |  24559

Habe auf einen Drittligisten als Erstrundengegner und exakt wie @apo dank des Bayerngens auf das Viertelfinale getippt. Über selbiges würde ich mich dann auch schon sehr freuen. Mehr geht natürlich immer. Noch toller fände ich, wenn diesmal ein oder zwei Heimspiele dabei wären…

Der Transfer von Franz freut mich wegen der schon früher benannten Gründe.

Blauweiße Grüße
Treat


monitor
10. Juni 2011 um 21:30  |  24560

@seppel

Hertha und seine verpflichteten Stürmer sind für mich gefühlt ein jahrzehnte alter Running Gag.
Ali Daei, Luiziao, Bobic, Artur usw usf. wurden verpflichtet ohne daran zu denken, diesen Kanonen die benötigten Vorlagengeber zu verpflichten.

Erst Giminez/ Pante und Pante/ Voronin konnten mit dem Spiel der Hertha etwas anfangen und daraus Tore erzielen. Sie bekamen die Bälle in der gegnerischen Hälfte, nicht im gegnerischen Strafraum. Friend ist eben wieder auch ein Strafraumstürmer.

Hertha hat es zu Zeiten von Deisler, Wosz, Beinlich, Marcello usw. „geschafft“ aus dem MF die meisten Tore zu schießen. Spricht nicht gerade für eine vernünftige Mannschaftszusammenstellung.

MP ist ja selbst Stürmer, der weiß auch was notwendig ist, um vorne Druck zu machen. Er selbst war ja auch so einer, der da rumstand und dann plötzlich den Ball ins Tor bugsierte. Dazu braucht man Spieler, die dem Stürmer vertrauen. Raffael vertraut sich im Zweifel wohl lieber selber. 😉


hurdiegerdie
10. Juni 2011 um 21:32  |  24561

Wieso tut ihr alle so als wenn die Verpflichtung von Franz klar wäre? Habe ich was verpasst, oder wird jetzt BZ geglaubt?


Seppelfricke
10. Juni 2011 um 21:45  |  24562

„P.S. Maik Franz (29) hat heute den Medizincheck bei Hertha bestanden. Kommende Woche macht er Urlaub, Anfang übernächster Woche wird der Vertrag mit dem Verteidiger unterschrieben.“

aber den Blogpapis wird geglaubt. 😉


monitor
10. Juni 2011 um 21:49  |  24563

@hurdie
Ich glaube das auch erst, wenn offiziell verkündet.
Bis dahin habe ich Zeit, mich mit der Situation anzufreunden.
Vielleicht verändert sich der Maik Franz hier zum respektierten Abwehrspieler a’la Vogts,… wenn er denn kommt.


Seppelfricke
10. Juni 2011 um 21:50  |  24564

@ monitor

genauso seh ichs ja auch, vor allem die „großen Namen“ die kamen und nichts gerissen haben.

man muss halt den passenden stürmertyp haben wenn man so ein torgefährliches Mittelfeld hat. Giminez, Pante und auch Voronin (abgesehen von seinem Königgehabe und seiner zum Saisonende gezeigten Einstellung zu Favre) passten zu dem Spiel unseres MF. Die anderen nicht.

Deswegen ist der Transfer von Rob nicht wirklich richtig gewesen. Aber wie auch gesagt, ich sehe keine Alternativen auf dem Markt. Die beiden Schweden kenn ich komplett nicht und kann/will mir keine Meinung zu den beiden erlauben.


hurdiegerdie
10. Juni 2011 um 21:51  |  24565

uups, habe ich mal wieder den lead in nicht richtig gelesen und mich auf die Kommentare gestürzt.

Sorry.


driemer
10. Juni 2011 um 21:51  |  24566

Nun doch Maik Franz? Man, wird mir gerade schlecht.


hurdiegerdie
10. Juni 2011 um 21:59  |  24567

Nee nee Leute, keine Hintergedanken. Ich muss das wirklich überlesen haben (dabei habe ich sogar abgestimmt 😳 )


f.a.y.
10. Juni 2011 um 22:41  |  24569

Bin zu 100% bei apo. 10 Spiele für Franz durchs tiefe Meer. Gefällt mir.

Zum Pokal: wenn es ein gutes Spiel in Runde 2 gibt, wäre ich auch auswärts dabei. Eigentlich sollten wir diesmal aber weiter kommen. 34 Pokalspiele letzte Saison sollten genug Vorbereitung sein. Wir werden sehen. Wie bei Franz. Abwarten und Tee trinken.


Tunnfisch
10. Juni 2011 um 22:45  |  24570

@wilson

das ist lustig. Ich habe vor ein paar Monaten aus Langeweile einen anderen Song von Lady Gaga (die paßt irgendwie sehr gut zu Hertha) zu einer Hertha Hymne umgetextet, mal schauen ob ich mich damit irgendwann oute.


correctly
10. Juni 2011 um 23:09  |  24571

Wie hier wieder gegen Franz geschrieben wird, ist doch schon fast neurotisch.
Ausserdem entspricht das meiste sowieso nicht der Wahrheit und da muss man sich ja als Fan schon schämen 🙁


Blauer Montag
10. Juni 2011 um 23:13  |  24572

Hey, dieses Wochenende heißt Pfingsten, nicht Unken!

Neues Los, neuer Gegner, neues Spiel!

In sieben Wochen ist Anpfiff.
Gimenez, Pante, Voronin, Daei, Luizao, Bobic, Wichni, Deisler, Wosz, Beinlich, Marcelinho werden nicht mehr im Herthatrikot auflaufen :.:


monitor
11. Juni 2011 um 0:14  |  24575

@BM
„Uns das ist gut so“
Hertha 2.0 ist richtig gut.
Warum hat es so lange gedauert, bis vernünftige Menschen das Sagen hatten?….
Da hilft nur mein Wahlspruch: „Wer weiß wo zu es gut ist/war!“


Philly_Krause
11. Juni 2011 um 2:52  |  24576

… schämt sich.


Datcheffe
11. Juni 2011 um 3:01  |  24577

Also, ganz ehrlich gesagt, nachdem wir jetzt ein Jahr 2. Liga gespielt haben, sehe ich unsere Chancen für die neue Ausspielung des DFB- Pokals besser, als die Jahre zuvor.
Wir haben endlich gelernt, das wir das Spiel machen müssen und endlich auch umsetzen können.
Dadurch,das wir in jedem Spiel in der letzten Saison Favorit waren, das Spiel machen mußten und da wir das vorher gegen unterklassige Gegner, irgendwie nie richtig konnten, sind wir früh ausgeschieden!
Das sieht dies Jahr m.M.n. wesentlich besser aus.
Ich schätze, es ist, bei *gutem Los*, mehr als zweite Runde drin!!!


Freddie1
11. Juni 2011 um 7:37  |  24578

Ja, @datcheffe, aus dem Jahr in Liga 2 speist sich auch meine Hoffnung, im Pokal besser auszusehen. Wie oben beschrieben, hatten wir ja jetzt ein Jahr lang Pokal. Und wir sollten nun gelernt haben, wie man gegen unterklassige Gegner „die Gier“ entwickelt, auch solche undankbaren Spiele zu gewinnen. Dann waren selbst die Niederlagen in P´born und O´brück für was gut.


schnuppi
11. Juni 2011 um 8:28  |  24579

– dfb-pokalsieger 2012 hertha bsc-
– m.franz(wird ein knaller-leader,den die sr.lieb haben werden.)
– vom ersten spieltag an kein abstiegsk(r)ampf.
– ich sage alles wird gut,
– ich sehe blühende landschaften.
so gehe ich in die neue saison.
so wie immer


Inari
11. Juni 2011 um 9:02  |  24580

Maximal zweite Runde. Pokal bedeutet versagen.

Franz ist ok. Mal sehen ob er sich zusammenreißen kann. Aber ihn musste man als ablösefreien Spieler verpflichten, auch wenn ich 900.000€ Gehalt immernoch problematisch finde. Immerhin kriegt ein über 2 Saisons überzeugender Ramos wenigera ls ein Quereinsteiger. Das ist nicht fair.


b. b.
11. Juni 2011 um 9:11  |  24581

Moin, nach Urlaub und Lehrgang zurück in der Hauptstadt. Da liegt ja viel Lesestoff vor mir.
Zum Pokal: Finale, da ist der Wunsch doch mehr Vater des Gedanken aber der Bezug zu den 2. Ligaspielen gefällt mir. Mit erreichen des Viertelfinals bin ich aber auch zufrieden. Hoffe auch auf ein interessantes Heimspiel.
Zu M. Franz, mein Bauchefühl, hole nie einen Absteiger, glaube hatte ich schon mal angerissen. „@Dan warte noch auf Deine Statistik hierzu“ Ansonsten natürlich Schonfrist 10 Spiele ist o.K.

Noch was, vielleicht ist auch schon angedacht. Treffen zum Spiel Hertha gegen Real im Landgasthof. Könnte ja auch so ne Art Stammtisch werden, ggf. auch nach Spielschluß.

Wünsche allen schöne Pfingsttage.
Tipp: Köhlerfest auf Schloß Liebenberg.

b. b.


Treat
11. Juni 2011 um 9:21  |  24582

Willkommen zurück, @b.b., ich hoffe, der Urlaub war erholsam und auch sonst ist alles halbwegs schick bei dir?

Treffen im Landgasthof finde ich eine gute Idee, da wäre ich wohl dabei. Ob vorher oder nachher ist mir dabei wurscht, hinterher möchte ich meist zeitnah nach Hause, andererseits gibt es hinterher natürlich mehr zu schwärmen oder zu mecker, ach nee, wir analysieren hier ja immer nur ganz sachlich… 😉

Wie auch immer, da werde ich mich – wie immer – der Mehrheitsmeinung beugen. Aber ein neues Treffen wäre schon grundsätzlich fein.

Und was ist dieses Köhlerfest? Und wo ist Schloß Liebenberg? Muss ich jetzt selbst recherchieren oder hast du einen erhellenden Link für mich? 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
11. Juni 2011 um 9:34  |  24583

Mal ´ne Frage in die Runde:
Wer hat sich eigentlich schon an der Wahl zum Hertha – Tor des Jahres beteiligt?

Ich muss sagen, mir ist die Auswahl nicht leicht gefallen, obwohl man bereits eine Vorauswahl getroffen hatte. A propos Vorauswahl, fehlte vielleicht jemandem hier ein wichtiges oder schönes Tor unter den ausgewählten 20?

Ich habe mich letztlich dann doch ziemlich klar für das Tor 10 entschieden. Herrlicher Lauf von Ramos auf den rechten Flügel, herrlicher Ball in die Mitte und der heran rauschende Lusti mit wunderbarem Volleyschuss ins Glück. Dieses Tor war für mich nicht zu toppen.

Dahinter folgen für meinen Geschmack ziemlich gleichberechtigt die Treffer Nr. 6, 11 und 16 aber auch das Ding kurz vor Schluss von Rob Friend war nicht zu verachten – vielleicht auch deshalb, weil man es einfach nicht mehr erwartet hat…

Wie seht Ihr das so?

Blauweiße Grüße
Treat


sunny1703
11. Juni 2011 um 9:57  |  24584

Achtelfinale, ich hoffe mal auf ein Heimspiel in einer späteren Runde gegen einen interessanten Gegner,mit einem richtigen Pokalabend.
Maik Franz ist eine gute Entscheidung, sicher in seiner Art zu spielen eher bei Mijatovic als bei Hummels anzusiedeln.
Doch Franz könnte ein leader sein, derjenige der dir Mannschaft motiviert und sich selbst niemals schont.Eine Type sozusagen. Dass ich seine bisherige Außendarstellung verbesserungswürdig ist,werden ihm sicher Preetz und Babbel klar gemacht haben. Einen weiteren unsicheren Kantonisten wie Ebert vor einigen Jahren und Lell in der letzten Saison sollte sicher Hertha nicht leisten, die Mannschaft soll auf und nicht neben dem Platz glänzen.
Zu @treats Frage.Ich halte für Tore des Jahres immer die,die wegen ihrer Wichtigkeit auffallend waren, so Djuricins 3:2 gegen RWO oder Niemeyers 1:0 in Bochum.

lg sunny


Sir Henry
11. Juni 2011 um 10:02  |  24585

Eindeutig Lustis Tor. Ein Tor, das ich vermisse, ist das 2:0 von Lasso gegen Bochum in der Hinrunde. Wie er den Ball noch rumgezogen und gezielt versenkt hat, fand ich herausragend.

Habe noch keine Karten für das Spiel gegen Real, weil ich solche Freundschaftsspiele immer so langweilig finde. Aber wenn ihr mit einem Blogtreffen lockt…


Domnik
11. Juni 2011 um 10:05  |  24587

Klasse mit Maik Franz haben wir endlich die Bundesliga Qualität die unsere Abwehr braucht! Hubnik und Mijatovic müssen sich echt spurten. Franz wird als böser Junge bezeichnet aber seine Qualität ist in meinen Augen unumstritten…

Naja DFB Pokal???
Aus in Runde zwei, so wie jedes Jahr. Daher werde ich mir da keinerlei Hoffnungen mehr machen!!!


Treat
11. Juni 2011 um 10:15  |  24588

Na dann @Sir, gib dir ´nen Ruck! Ich erwarte fußballerisch auch nichts Riesiges von dem Spiel aber mitten in der Pause mal ein bisschen Hertha, eine Ahnung vom neuen Kader bekommen – das ist doch nett.

Und wie du bereits richtig festgestellt hast, das wahre Hochlicht wird natürlich das Treffen!!! :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


Sir Henry
11. Juni 2011 um 10:33  |  24589

Hochlicht ist gut!

Aber nix mit mitten in der Pause. Der Real-Kick ist das letzte Spiel vor dem ersten Pflichtspiel im Pokal. Insofern ist es schon wichtig, noch dazu gegen einen solchen Gegner.

Ich habe aber keine Ahnung, wo Real in seiner Vorbereitung steckt. Fangen die nicht erst im September mit der Liga an?


fg
11. Juni 2011 um 10:51  |  24590

ich hätte die antwortmöglichkeit so formuliert bei der zweiten frage:

„in die zweite runde und scheitert dort bei einem unterklassigen verein, ehrensache!“ 😉

ansonsten würde ich mir dynamo oder babelsberg wünschen.

über franz freue ich mich sehr! jetzt bitte noch ein bißchen geld freimachen und hatira holen.


JK
11. Juni 2011 um 10:56  |  24591

Scheint nur noch Formsache zu sein und dann ist Iron Maik Herthaner…….

Ich denke der wird uns richtig gut tun!

Da fällt mir der Satz von Horst Dieter Höttges ein – wer kennt den noch? 😉 –

Höttges fragt vor dem Spiel seinen Gegenspieler: „Sag mal wie hoch springst du aus dem Stand eigentlich?“
Der voller Stolz, weil er wegen seiner Sprungkraft so gelobt wird: „Über einen Meter!“
Darauf Höttges: „Heute springst du doppelt so hoch!“

Das war auch ein Iron-Man….. und deutscher Nati-Spieler


fg
11. Juni 2011 um 10:57  |  24592

„Das Standing der Hertha scheint ziemlich weit oben anzusiedeln zu sein, mindestens gleichberechtigt mit Vereinen wie VW, Köln oder Nürnberg. Das wundert mich ziemlich. Spannend fände ich, ob diese Beobachtung zutreffend ist und in der Branche die Hertha eine “ordentliche” Adresse ist/geworden ist. Vielleicht können die Blogpapies zu dem Thema mehr sagen äh schreiben?!“

schrieb jap_de_mos, und ich kann mich nur anschließen, dass ich das auch ein interessantes thema finde!


JK
11. Juni 2011 um 10:57  |  24593

Diesmal geht es im Pokal ab! 😉
Ich bin mir sicher, echt!!!


ubremer
ubremer
11. Juni 2011 um 11:16  |  24594

Guten Morgen,

weise vorsichtshalber darauf hin, dass der frische Blogeintrag heute erst am Abend kommt wg. Pokal-Auslosung und Morgenpost-Print bestücken. 😉
Wünsche allen einen schönen Pfingstsamstag


St1age
11. Juni 2011 um 12:57  |  24595

Kann mich nicht zwischen Tor 10 und 11 entscheiden, aber einfach wegen des unheimlich schnellen und präzisen passspiels doch eher zu 11 tendieren…hatte einen hauch von barca 😉

die Verpflichtung von Maik Franz finde ich sehr gut und hoffe, dass er auf die beiden bisherigen IV Druck ausübt, bzw. dazu fähig ist Mija zu ersetzten und zwar nicht nur vom spielerischen, sondern auch als leader in der abwehr…

FINALE, OHOHO, FINALE.. 😀


frankophot
11. Juni 2011 um 13:29  |  24596

@JK: Klar kenn ich den noch. Und das sollten auch die Jüngeren hier. War unverzichtbarer Bestandteil der besten Zeit des deutschen Fussballs und hat alles mitgenommen, von Wembley 1966, über den legendären ersten Sieg in Wembley 1972 und der EM , bis hin zum Weltmeister 1974 (da nur noch auf der Bank).

Aber hat sich nicht einiges getan im Fussball seitdem ?

Naja, vielleicht kann der Franz sich, trotz seiner 30 Lenze unter Babbel ja noch entwickeln und zu einem echten, fairen „Eisenfuss“ werden, ohne denganzen Schnickschnack drumherum.

Appropos entwickeln:
Ist doch eh mal an der Zeit, dass sich bei Hertha mal jemand entwickelt, nach einem Wechsel, und nicht immer umgekehrt:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/553753/2/slideshow_piszczek-stuermt-an-schmelzer-vorbei.html

Gruss aus Barcelona


ubremer
ubremer
11. Juni 2011 um 13:34  |  24597

@frankophot,

Höttges hat alles mitgenommen . . . bis hin zum Weltmeister 1974 (da nur noch auf der Bank).

erlaube mir darauf hinzuweisen, dass Horst-Dieter Höttges mit der Rückennummer 6 bei der WM 1974 bei exakt einer Szene auf dem Feld beteiligt war.
Es war übrigens sein 66. und letztes Länderspiel.


frankophot
11. Juni 2011 um 13:59  |  24598

@ubremer:

Und als ich diesen Klammersatz schrieb, dacht`ich noch: Na, mal sehen, ob da jemand meckert… 🙂

Dass es sein letztes war, war mir allerdings nicht mehr bewusst.


Rocco
11. Juni 2011 um 14:00  |  24599

Kann mir jemand sagen wann der 1. Spieltag der neuen Saison terminiert wird? geht um die Urlaubsplanung 😉


frankophot
11. Juni 2011 um 14:05  |  24600

Freitag Abend, 5. August, spielt Dortmund gegen xy…


Rocco
11. Juni 2011 um 14:14  |  24601

und wann stellt sich raus ob wir ein Heim- oder Auswärtsspiel haben?


dieter
11. Juni 2011 um 14:16  |  24602

Wenn ich mich nicht irre am 21.06.11 😉


ubremer
ubremer
11. Juni 2011 um 14:24  |  24603

@Rocco und @dieter,

DFL will die genauen Ansetzugen am 21. Juni veröffentlichen. Erst dann ist klar, wann Hertha Heim- und Auswärtsspiele hat. Bisher ist nur bekannt:

1. Spieltag: 5. bis 7. August 2011

Winterpause: 20. Dezember 2011

Rückrunden-Start: 20. bis 22. Januar 2012

34. Spieltag: 5. Mai 2012


dieter
11. Juni 2011 um 14:41  |  24604

@ubremer

Dann hab‘ ich mich ja nicht geirrt. :mrgreen: 😉


ubremer
ubremer
11. Juni 2011 um 14:43  |  24605

@dieter,

war durchaus als Unterstützung/Verstärkung Deiner Aussage gemeint 😉


jap_de_mos
11. Juni 2011 um 15:38  |  24606

Interessantes Detail vom MoPo-Bericht zur Franz-Verpflichtung: Er kann auch als linker IV eingesetzt werden. Das war ja auch ein (kleines) Problem bei Mijatovic, der hat sich da nicht so richtig wohl gefühlt. Nebenbei war das für mich auch ein Argument pro Fathi, der gelernter LV sich als linker IV sicher wohler fühlt als eine Position weiter rechts. Aber mit dieser Info hat sich dieses Argument auch schon erledigt. Für Fathi spricht m.E. immer weniger.
Meine Prognose für die IV-Besetzung:
Stamm: RIV = Hubnik | LIV = Franz
Ersatz: RIV = Mijatovic | LIV = Neumann.
Klingt doch gar nicht so schlecht… 🙂


11. Juni 2011 um 16:19  |  24607

guckt mal auf bild 1:

http://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/maik-franz-besteht-medizin-check-18323048.bild.html

… und schon ist mir der mf noch viel lieber… 🙂

@ topic: finale und in der 1. runde gegen einer der dynamos…


DEF
11. Juni 2011 um 16:24  |  24608

Zitat:
@ topic: finale und in der 1. runde gegen einer der dynamos…

bitte bitte nicht gegen die BFC Dynamos
diesen Verein darf man keine Plattform mehr geben. Aus dem Vereinsregister streichen und gut ist.


Petra auf Föhr
11. Juni 2011 um 16:42  |  24609

Wie Treat habe ich das Lusti-Tor (Nr.10) als mein persömliches Tor des Jahres gewählt. Weil es der Lusti gemacht hat. Ansonsten gab es noch ein schönes von Niemeyer gegen Union im Hinspiel. Das wäre meine zweite wahl gewesen 😉


11. Juni 2011 um 16:42  |  24610

@DEF: ruhig Blut..Wir sind weder in der DDR noch
in China oder Äthiopien: das „man“ ist bei „uns“ rechtsstaatlich definiert-und deshalb..usw. usf-


Blauer Montag
11. Juni 2011 um 17:12  |  24611

Hey rasiberlin um 16:19,
genau das ist das Bild, welches wir hoffentlich in der nächsten Saison noch mindestens zweimal sehen werden ❗ Für die Zuschauer gilt: Nicht nachmachen.

Hertha im Finale noch einmal zu meinen Lebzeiten!
Eimsbütteler TV gerne in der ersten Runde, da wäre die Anreise mit dem Hertha-Sponsor einfach.


frankophot
11. Juni 2011 um 17:52  |  24612

Tja,
Allgemeine Vorfeude auf´s Grätschen und Blöken.
Warum sind wir nicht einfach in der 2. Liga geblieben ? Da hab ich endlose 34 Spieltage grätschen bis zum Abwinken gesehen (meist gegen uns) und immer wieder gedacht: Hoffentlich is die Saison bald vorbei und wir spielen wieder oben.
Und nun gesellen wir uns zu der gleichen Klientel.
Und bevor hier die grossen Proteste kommen: ich weiss dass es notwendig ist und ich hab daher nix gegen grätschen und auch nix gegen laute Aktionen, aber ich bevorzuge Spieler, die ausserdem noch andere Sachen beherrschen, die dem Sinn des Wortes Fusball SPIEL etwas näher kommen…

Ausserdem will auch grätschen gelernt sein…dann gibts auch weniger Kärtchen.

Und: Waren die Eisernen nicht ein anderer Verein…?

Gruss aus Barcelona


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 18:10  |  24613

hihi Rasi, da werde ich ja gleich zum noch grösseren Franz-Fan 😉


Neuköllner
11. Juni 2011 um 18:18  |  24614

Hertha in Meuselwitz !!

Na ja.


St1age
11. Juni 2011 um 18:18  |  24615

Ab nach meuselwitz


driemer
11. Juni 2011 um 18:19  |  24616

Wir in Meuselwitz. Na mal sehen, wer als letzter lacht,


11. Juni 2011 um 18:29  |  24619

wo ist meuselwitz…??? danke…


11. Juni 2011 um 18:32  |  24621

ist ja wohl nen witz… 😆


11. Juni 2011 um 18:34  |  24622

ahhh… sachsen… danke rasi… 🙄


ubremer
ubremer
11. Juni 2011 um 18:34  |  24623

@rasi,

Deine Frage ist nun oben beantwortet 😉


Slaver
11. Juni 2011 um 19:09  |  24631

@rasiberlin

Nicht Sachsen, sondern in Thüringen.


driemer
11. Juni 2011 um 19:16  |  24634

Ich vermag einfach nicht zu sehen, worin bei Maik Franz die Ursachen für die Freudentränen und Vorschußlorbeeren zu finden sind. Und nun auch noch die erahnte Stammplatzgarantie.
Muß ja nach den Expertenmeinungen hier ein toller Spieler sein. Da werden ja dann auch die zahlen nicht lügen.

10/1 1 – 23 benotete Spiele, Platz 37 der Abwehrspieler, 13 gelbe Karten, o Tore, o Vorlagen

09/10 – 26 benotete Spiele, Platz 15 der Abwehrspieler, 10 gelbe Karten, 1 x gelb/rot, 6 Tore, 1 Vorlage

08/09 – 15 benotete Spiele, keine Platzierung, 7 gelbe Karten, 1 x gelb/rot. 1 Tor, 0Vorlagen

07/08 – 27 benotete Spiele, Platz 31 der Abwehrspieler, 9 gelbe Karten, 2 Tore, 1 Vorlage

06/07 – 2. BL, 31 benotete Spiele, Platz 4 der Abwehrspieler 2. BL, 14 gelbe Karten, 2 Tore, 2 Vorlagen

o5/o6 . 16 benotete Spiele, keine Platzierung, 6 gelbe Karten, 1 x rot, o Tore, 0 Vorlagen

04/05 – 16 benotete Spiele, keine Platzierung, 6 gelbe Karten, 0Tore, 0Vorlagen

03/04 – 21 benotete Spiele, Platz 48 der Abwehrspieler, 8 gelbe Karten, 1 x rot, 2 Tore, 0 Vorlagen.

Nun kann sich jeder seine Argument basteln. Ich sehe in den Zahlen keine Gründe für Vorfreude. Aufgrund der Vorlagenquote sehe ich auch keinen Ersatz für Lell, aufgrund seiner Anfälle auch keinen Ersatz für Mija, aufgrund seines schlechten Stellungsspieles auch keinen Ersatz für Kobi.
Und dann wird für mich noch interessant, wie weit Kraft sich auf einen technisch so schlechten Fußballer einstellen wird.

Also ich sehe für ihn eigentlich keine Gründe.

@frankophot, herzliche Grüße nach Barcelona. Ich mag deinen Text von 17 Uhr 52


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 19:49  |  24638

Driemer,

cih weiss ja nicht wo die Bewertungen herkommen und warum es z.B keine Bewertung für 08/09 gibt aber nehmen wir doch mal die letzten Jahre:
37, 15, 31,.., 4

Bei etwa 80 benoteten Spielern heisst dass: obere Hälfte, oberes Viertel, obere Hälfte …., Top 5%: nicht schlecht für einen Verteidiger, der zu einem Aufsteiger kommt.

Was für Leute erwartest du denn: Hummels? Friedrich, Mertesacker, Kjaer??????


11. Juni 2011 um 20:26  |  24641

wollen wir das mit dem ollen Franz nicht mal einstellen?-Das kennt man ja: plötzlich tun sich Fraktionen auf; die, die in Franz ne „mögliche“ Verstärkung sehen, aber auch skeptisch sind, fühlen sich durch dauernde Angriffe quasi aufgerufen, Franz zu verteidigen..so entstehen dann recht schnell Rollenspiele, aus denen man schwer heraus kommt; ging mir mit Favre so; ging mir mit Funkel so..ging mir mit Friedrich so.
Im Moment sollte man doch einfach mal abwarten: ich sehe Franz in etwa so, wie driemer oder franko..aber: ich habe von Franz wenige Spiele gesehen-weiss nur, dass ich seine Art und Weise ganz furchtbar finde-wer 20 Jahre offensiv Fussball gespielt hat und Schienbeine wie meine, weiss, dass man da nicht mehr kompromißbereit ist..
Trotzdem: ich plädiere für (mindestens) 10 Spiele, in denen man Franz bei uns ankommen lässt. Die Trainer haben mein Vertrauen, also werde ich meine Voruteile vorerst für mich behalten. 10 Spiele: dann wird (eventuell) zurückgeschossen. 🙂
Das Foto ist in etwa so sympathisch, wie Leute ala´Werner Lorant, Effenzwerg, Basler & co
-aber er gehört jetzt zur Familie und muss deshalb vorerst Welpenschutz genießen.
Was ich allerdings absurd finde und schon jetzt für einen schweren Fehler halte: dass er ein Top-Verdiener ist-das weckt bei den wirklich Begabten ungute Gefühle..


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 20:41  |  24643

Ich sehe da keinen Angriff von Driemer. Er stellt halt ne Statistik auf und findet sie schlecht für Franz.

Ich finde sie eher gut, geht man mal davon aus, dass pro Mannschaft etwa 4-5 Abwehrspieler spielen und damit die Top 5- 6 Mannschaften ja 20-30 Plätze besetzen, ist doch ein Platz 4 oder 15 wie bei Franz hervorragend für einen Aufsteiger, einen Spieler ohne Ablöse und mit einem geschätzten Gehalt von 800-900k

Klar geht man davon aus, dass Hertha ja nur Abwehrspieler mit einem Gehalt von 2 Mio aufwärts verpflichten sollte, dann müsste Franz etwas bessere Bilanzen haben, etwa die von Friedrich oder Simunic.

Mir geht es da weniger um Franz, sondern auch darum, dass man berücksichtigen muss, welche finanziellen Mittel Hertha zur Zeit hat.


frankophot
11. Juni 2011 um 21:01  |  24644

@hurdie – aberwarum kannman dann keinen billigeren nehmen, der genauso schlechte Bilanzen hat? DieZeitenwo wir viel Geld fuer NAMEN ausgegeben haben, wollten wir doch alle nicht mehr, oder ? Wehret den Anfaengen.
Mit Doll und Franz geht`s schon wieder los… Fuer Doll ist es die erste Station „ausser Haus“.
Hat darueber schon mal jemand nachgedacht ?
Wir werden sehen..

@driemer: Gruss zurueck aus BCN


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 21:20  |  24646

@frankophot

Das mit Doll verstehe ich jetzt nicht.

Ansonsten bin ich jetzt ja kein Franz Fan. Ich finde es eine gute Verpflichtung, mir wäre einer wie Zambrano lieber gewesen, aber der hat den Medizincheck bei Hoppe verpasst.

a) Die Mehrheit hier war sich einig, dass Hertha einen weiteren Innenverteidiger braucht; wenn möglich einen mit Ersatz als RV.
b) Die meisten wissen, dass Hertha kaum Geld hat.
c) Mancher kritisert Hertha-Spieler wie Ramos oder Raffa dafür, dass sie keine EMotionen zeigen, keine Führung bringen.

Wen jetzt holen? Franz kann beides spielen, ist ablösefrei und liegt im Gehalt unter Kaka. Er ist ein gestandener BL- SPieler und an seinen Emotionen ist wohl auch kaum zu deuten. Wenn man ihn jetzt nicht mag, verstehe ich das. Ich habe auch das auf die Zehensteigen bei anderen gesehen. Aber man müsste mir die Alternativen aufzeigen. Wenn ich mir den Markt so ansehe, ist Franz keine schlechte Verpflichtung, mehr nicht. Ich glaube sein bad boy Image wurde hochgespielt, aber das ist eine persönliche Meinung.

Halten wir es anders: Wen siehst du, der für die Konditionen, mit der Erfahrung und für den Preis hätte verpflichtet werden können?


driemer
11. Juni 2011 um 21:26  |  24648

@hurdiegerdie, die Noten sind aus dem kicker, in dem nach Saisonende die Top-Spieler bis zum 76. -81. Rang auflisten (hängt von den eingesetzten Spielern ab). Die Wertung setzt aber eine bestimmte Spielanzahl voraus, und 15 sind eben zu wenig. Ich habe mir aber für dich die Mühe gemacht: 14 bewertete Spiele mit einem Durchschnitt von 3,61. Das hättefür 08/09 den Platz 31 der Abwehrspieler ergeben.
Bitte schön.
Übrigens die von dir titulierte „Top 5“ stammen aus der 2.-liga-Saison, in der Karlsruhe aufstieg. Dann halte ich die folgenden Bewertungen schon nicht mehr für berauschend.

Ich erwarte Spieler, die uns weiter bringen. die also in der Spieleröffnung Vorteile gegenüber den vorhandenen Spielern haben. Und da habe ich von Franz nichts überdurchschnittliches gesehen oder gelesen. Für einen 3-Jahresvertrag eines fas 30-jährigen und einem vermutlichen Gesamtpaket, inklusive Handgeld, von über 3 Millionen, wäre sicher ein weniger brüllender Holzfäller zu finden gewesen, der außerdem nicht die Angewohnheit hat, sich im Spiel öfter fallen zu lassen, um letztlich nicht als alleiniger Bösewicht da zu stehen, wie Franz es immer wieder vollführt. Daher übrigens stammt seine positive gefoult-werden-und-foulen-Bilanz, die @Dan erwähnte.

Und bitte, unterfordere mich nicht mit solch billigen Fragen.
Frage dich lieber, warum ein solcher Spieler zu einem Aufsteiger kommt.


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 21:39  |  24649

@driemer,

Hättest du dir den letzten Satz gespärt, fände ich das eine adaequate Antwort.

Der brüllende Holzfäller ist halt deine Einschätzung.

Zum Gesamtpaket 3 Mio: Das war etwa der Verdienst von Friedrich in einem Jahr und ist weniger als der Verdienst plus Ablöse von Kaka im ersten Jahr.

Ich weiss nicht warum, aber ich lese dabei immer heraus: Hertha spielt um die Meisterschaft und muss CL erfahrene Spieler für 2.Ligagehälter verpflichten.

Ich aber gehe von einem mehr als klammen Verein aus, der den Abstieg vermeiden muss, und ben keine CL Geld hat. Ansonsten verweise ich auf meinen Kommentar an Frankophot,

Ich hoffe, ich habe deinen überragenden Intellekt nicht mit meiner billigen Antwort beleidigt.


11. Juni 2011 um 23:18  |  24656

ich wiederhole ein Gefühl von vor zwei Wochen: mit der Verpflichtung von Ottl und Franz..bekomme ich ein Deja-vus: im Grunde ist es doch die gleiche Methodik eines DH..? Namen werden geholt-ob wir ein Überangebot im DM haben oder nicht-Ottl ist zu bekommen, also nehmen wir ihn. Ohh-Franz ist auf dem Markt??-Könnte zu schaffen sein!“- Ich weiss nicht, ein wenig befürchte ich die Abkehr von einer lange postulierten „Philosophie“. Franz, aber auch im Grunde Ottl, sind für mich das Gegenteil von modernem, schnellen Spiel..und schon sind wir in der Grundatzdiskussion,-bevor überhaupt eine Minute gespielt wurde…
Die Transfers sind angreifbar-ich hätte auf Franz verzichtet-ich gehörte allerdings auch nicht zu denjenigen, die Bedarf in der IV sahen, da ich Niemexer umfunzen wollte, um mit Lusti und Raffa im ZDM (yeah!)eine tollle Spieleröffnung zu haben..Da ich aber glücklicherweise nicht der Trainer bin, lasse ich mich überraschen. ..
Ich sehe ein paar gute Argumente auf der Franz-Seite:
– bísher fehlte oft genug im Hertha-Gefüge eine klare innere Hierarchie; vorallem als Mija ausfiel, zeigte sich, dass Hubnik ein zu ruhiger Abwehrchef ist, der auch strategisch schwächelt, wenig Gefühl für Dynamik hat Hier kann Franz helfen(?)
– mit dem sehr jungen Kraft, dem braven Hubnik (Neumann) strahlt die Hertha-Defensive nicht sehr viel Respekt aus-durch die bloße Präsenz des Franz-ändert sich auch das (?).
– die nötige Zweikampfhärte für enge Spiele..
Hinsichtlich der „Mischung“ kann Franz ein guter Einkauf sein.
-insgesamt fehlt es der Hertha-mannschaft oft am klaren, einfachen Spiel-mit Franz..
-Natürlich gibt es Gegenargumente:
fehlende Spieleröffnung ( Hubnik kann das ebenso wenig), das sollen also wohl ausschließlich Ottl/Lusti erledigen. Das ist konservativ gedacht-aber machbar.
– Gefahr von zu vielen Standards in Strafraumnähe (denn Franz kultiviert ja seine Spielweise, zwangsläufig)
_die „Voreingenommenheit der Schiris“wird auch manchmal als Argument gesagt, halte ich aber für extrem spekulativ.
-zu teuer, es kommen Neiddebatten im Team (bin ich sicher!)
– Abkehr vom „Jugendstil“
Ich hätte lieber andere Transfers gehabt, meinetwegen ohne jeden „Namen“-vielleicht sogar Geld aufgehoben für die Winterpause.
Aber: es kann auch alles funktionieren, Franz kann die ( an sich moderne ) Spielauffassung vom Trainerteam umsetzen, die Verbindung zwischen IV und Ottl/Lusti klappt hervorragend..und wir gewinnen die ersten Spiele: dan reden alle anders.-Ich bin zu skeptisch, um nur das Scheitern zu erwarten.. 😉
Da ich bisher in Babbel einen Glücksfall für Hertha sah, werde ich so schnell nicht vom Glauben abfallen..


hurdiegerdie
11. Juni 2011 um 23:53  |  24662

@apollinaris,
hast du nicht gerade dafür plädiert, den Franz Transfer 10 Spiele abzuwarten?

Warum jetzt der Post?


12. Juni 2011 um 1:04  |  24663

wieso?-ich fasse doch nur die beiden Fraktionen zusammen, plädiere (im subtext) nochmals für Geduld und Vertrauen (letzter Satz)
Entweder , ich habe ungewohnte Ausdrucksschwierigkeiten-oder es wird hier manchmal zu schnell gelesen.. 🙄
Eins von beiden-oder beides?
kennst du den cartoon von crumb „der denker“?
So sehe ich mich gerade 🙂


sunny1703
12. Juni 2011 um 8:51  |  24673

Erstmal allen Frohe Pfingsten! 🙂

Endlich mal wieder eine interessante Diskussion! Für mich hat jeder von Euch richtiges geschrieben. Ein Franz ist fußballerisch keine Offenbarung, doch das ist ein Mijatoviv nicht und auch ein Hubnik nicht. Aber gerade Mijatovic war mit seinem Stellungsspiel und seiner Art auf dem Platz anwesend zu sein und zu führen,für mich der wichtigste Abwehrspieler in der Aufstiegsmannschaft. Dementsprechend ist das Profil für den neuen IV ausgerichtet gewesen.Robustes Zweikampfverhalten und ein Leadertyp, einer der mit seiner Art auch mal mitreißt. Das wichtigste,er musste möglichst ablösefrei sein und unter einer Million Gehalt zu haben sein. Und all diese wichtigen Kriterien ließen nicht viel Auswahl zu. Qualitativ halte ich den anderen, der mir im Kopf war, Andreas Wolf von Nürnberg für besser. Doch ob ein Wolf nach Berlin gekommen wäre?! Und wenn ja,vermutlich nicht für dieses Gehalt!?
Ich mag diesen Typen Maik Franz nicht, dabei kann ich das nicht mal begründen,aber meine Güte,ich habe mich mit solchen (Vor-) Urteilen schon gewaltig geirrt. Ein gutes Beispiel ist Frank Rost, den ich früher immer unsympathisch fand,bevor ich mitbekam,was für ein feiner ,offener und vor allem sozial engagierter Kerl das im Grunde ist. Deshalb bin ich auch viel vorsichtiger mit Urteilen über Spieler geworden,urteile die was über das persönliche des menschen aussagen und nichts weiter als urteile aus den stimmungsmachenden medien sind.

Ich kann diese Bedenken der Kritiker um apo,frank und dreamer verstehen,doch am ende bleibt eben wirkllich die Frage,wer wäre sonst zu haben gewesen und wer wäre davon nach berlin gekommen!?

Und was apollinris schrebt ist ja keine „lex franz“, sondern das ,was man bei jedem spieler und jedem sonstigen sportlichen verantwortlichen macht,man gibt ihm eine bewährung und dann urteilt man.

Bis dahin finde ich es jedoch gut,wenn sich jemand bereit erklärt für unsere Hertha zu spielen und sich den allerwertesten aufzureißen.

Und zu letzt, es gibt für Einkäufe Verantwortliche und sollten sie nicht einschlagen,sollten andere fehler gemacht werden,die den Klassenerhalt in Frage stellen, gibt es das übliche Procedere was mit den Verantwortlichen dann geschiet. So wie richtigerweise bei Favre und so wie bei Funkel. Das mag hart sein,ist aber in den meisten Jobs mit eine solchen Verantwortung ähnlich. Dafür werden diese Personen auch dementsprechend belohnt und nicht wie ein Beamter gesichert behandelt von anderen Jobs ganz zu schweigen.

Kapitalismus pur,auch oder vielleicht gerade im Fußball!

lg sunny


Treat
12. Juni 2011 um 11:48  |  24683

@sunny
Gerade wollte ich dir mal wieder freudig zustimmen – dann kam dein Satz über die Beamten…

Wir werden also „gesichert behandelt“. Immer noch besser als andere Jobs aber uns nimmt man nicht so hart ran, weil wir ja keine Verantwortung tragen und nicht so viel zu tun haben… Trifft es das in etwa?

Das ausgerechnet ein so intelligenter und immer auf Fairness und Bekämpfung von Vorurteilen bedachter Mensch wie du so einen Unsinn verbreitet, das ist schon beängstigend.

Aber vielleicht habe ich da ja auch einfach mal wieder etwas viel in deinen Satz hinein interpretiert?

Trotzdem fände ich es erst mal ganz gut, sich schlau zu machen, ehe man solche Allgemeinplätze bedient. Ist dir eigentlich klar, wie viele unterschiedlich eingesetzte Beamten es in diesem Lande gibt, wie unterschiedlich dabei die Verantwortungen, der Arbeitsaufwand und die „gesicherte Behandlung“ verteilt sind?

Also ich könnte dir da den einen oder anderen Schwank erzählen. Ich bin seit 16 Jahren Beamter und ich habe noch nie zuvor so viel gearbeitet, wie in dieser Zeit, dabei war ich zuvor sowohl Angestellter als auch selbstständig. Ich trage jede Menge Verantwortung, nicht nur gegenüber der Gesellschaft, deren Sicherheitsanspruch ich diene, sondern vor allem auch gegenüber den Menschen, deren Grundrechte qua Gesetz für einen begrenzten Zeitraum zum Teil massiv eingeschränkt werden.

Ich arbeite pro Tag im Schnitt zwischen 9 und 10 Stunden an meinen vielfältigen Aufgaben innerhalb eines permanenten Spannungsfeldes, dass sich die meisten Menschen nicht einmal vorstellen können.

Immer dieser einseite, vorurteilsschwangere Blick auf DIE BEAMTEN – als ob es die gäbe!

Falls das alles mal wieder nur meine Interpretation ist, wäre es zumindest schön, mal darüber zu reflektieren, welche Vorurteile man mit solchen unbedachten Pauschalurteilen in der Allgemeinheit so bedient.

Sorry, das gilt alles gar nicht so sehr dir persönlich, @sunny, ich schätze mal schon, dass du das durchaus differenzierter siehst. Aber ich finde, dass man deine Bemerkung so missverstehen kann und das bedient eben schlimme Vorurteile auf die ich immer wieder stoße – das macht vielleicht auch etwas dünnhäutig, das gebe ich gerne zu.

Ich will also zu deinen Gunsten annehmen, dass du es wirklich völlig anders gemeint hast (so kann man es nämlich auch verstehen) und betrachte es damit einfach als Möglichkeit, quasi OT mal ein Statement zur Arbeit vieler Beamten in diesem Lande losgeworden zu sein… 😉

Bei allem was davor steht, gebe ich dir trotzdem recht.

Blauweiße Grüße
Treat


sunny1703
12. Juni 2011 um 13:39  |  24689

Lieber @treat
Nee Du, das Glas war voll gemeint oder anders ausgedückt, ich wollte damit nur darstellen, dass eben Beamte für eine gewisse Sicherheit auf eine Menge Geld verzichten und eben ein Trainerjob oder ein Managerposten mit der Bezahlung natürlich nicht ein Posten ist der diese Sicherheiten bietet.
Nein,ich habe Respekt vor dem absolut notwendigen Arbeiten,die Beamte machen..Deinen Einsatz für die Arbeit unterstütze ich daher,auch weil mir viele Klischees,die damit zusammen hängen zuwider sind.
Ich hoffe,das war jetzt verständlich!? 🙂

lg sunny


Treat
12. Juni 2011 um 22:07  |  24706

Absolut, allet tutti! :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat

Anzeige