Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Als könnte er Gedanken lesen . . . leise machte es ‚Pling‘ in meinem email-Fach. Hatte gerade überlegt, wie wir die vier Seiten Sport in der Morgenpost anständig ausstatten. Und wann dann Zeit bleibt, um den Blog zu schreiben

Und schon schwebt der Trainingsbericht von @catro69 ein. Er war am dritten Tag in Folge unter den Bäumen im Olympiapark. Was er versäumt ab, ist auf dem Bild oben zu sehen (Fotos: ub). Hier seine Eindrücke von der Vormittagseinheit der Hertha-Profis.

Franz trainiert erstmals mit der Mannschaft

Mit odentlich Verspätung erreichte ich den Schenckendorffplatz, das Training war schon zur Hälfte rum und die Spieler mal wieder bei Passübungen…
Auf Nachfrage, was bisher geschehen sei, erfuhr ich, dass auch heute das Standardprogramm durchgezogen wurde, also Passübungen, Kniehebeläufe, etc.. Maikel Aerts hatte das Torwarttraining zu diesem Zeitpunkt schon abgebrochen.
Dazu sei gesagt, dass der Schwierigkeitsgrad, bzw. das Tempo bei den Übungen von Tag zu Tag gesteigert wird. Wiederholungen sind mir bisher nicht aufgefallen, immer ne kleine Veränderung bei den Inhalten oder Schwerpunkten. Was alle Passübungen gemein haben, ist das Lösen des Passempfängers vom Übungsdummy und das saubere Zuspiel auf die äußere Seite des sich Anbietenden. Auch wenn es „nur“ Training ist, die Jungs die den Ball bekommen sollen, fordern das Zuspiel lautstark.
Nach der letzten Einheit zum Thema Passen wurden zwei Mannschaften gebildet, die ohne Tore nur um den Ballbesitz kämpften, hier gings schon etwas herzhafter zur Sache und auch Maik Franz, sowie Andre Mijatovic machten mit. Rund 10 Minuten wurde auf einem ca. 30 Meter langen Streifen in Spielfeldbreite gekämpft und gerannt.

Es folgte der für mich wichtigste Teil: Das Trainingsspiel (achtung, ‚Alt‘ war in Überzahl).
Diesmal wieder im Alt gegen Neu.
Die Alten: Burchert – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobi –  Niemeiyer, Raffa – Ebert, Ruka – Djuricin, Lasogga

Die Neuen: Kraft – „Alfi“ Morales, „Django“ Janker, Neumann, Brooks – Kargbo, Perdedaj, Ottl, Ronny – Torun

0:1 Kargbo

0:2 Ronny (Foulelfmeter)

Es war das bisher intensivste Match, das ich beobachten durfte. Ebert zwang Kraft zu zwei Großtaten, als er es aus der Distanz versuchte, Szenenapplaus von uns Kiebitzen (so um die 60 heute). Perdedaj traf den Pfosten und Ruka ließ einmal seine Schnelligkeit aufblitzen, leider ohne zählbaren Erfolg. Ebert und Lell tauschten häufig die Position, so das man Lell auch oft bis zur Grundlinie marschieren sehen konnte, einmal verpasste er dabei den Zeitpunkt zum Abspiel und zog sich den Unmut Lasoggas auf sich. Djuricin verpasste das Tor nur knapp, aber die Steilvorlage von Raffa war sehenswert.
Mitten in ner Drangphase der Alten bekam Perdedaj den Ball im Mittefeld und er hatte die frei Auswahl: Kargbo links, Torun rechts, er entschied sich für Bakar, der souverän an Burchert vorbei ins lange Eck vollstreckte, 0:1.
Mit der Drangphase war es damit erstmal vorbei, ein Angriff der Neuen über die rechte Seite führte dann zum 2 -0. Torun gewinnt an der Strafraumkante einen Zweikampf, dringt in den 16er ein und wird von, ich denke er war es, Niemeyer zu Fall gebracht, Elfer. Wie selbstverständlich schnappt sich Ronny den Ball und versenkt die Kugel trocken unten rechts, 0:2.
Bei allen Bemühungen der Alten, das war der Endstand. Ne Runde Auslaufen und dann Autogrammwünsche erfüllen und der Presse Rede und Antwort stehen – Mittagspause.
Wer sich unsere Jungs nochmal anschauen will: Denkt daran, dass der Troß am Sonnabend ins Trainingslager reist.
Blau Weiße Grüße

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

zu Maikel Aerts: Er hat eine Wunde am unteren Rücken, die aufgegangen ist. Eine Untersuchung bei einem Hautarzt soll über die passende Therapie entscheiden.

zu Maik Franz: Er war bei der Übungsform Zehn-gegen-Zehn ohne Tore dabei. Er verließ aber den Platz, als das Trainingsspiel begann. Voraussichtlich am Freitag, spätestens im Trainingslager soll er ins normale Mannschaftstraining einsteigen.

Ansonsten war es die Einheit mit dem meisten Feuer. Die Anweisung dazu war, zumindest nicht direkt vom Trainer gekommen. Patrick Ebert sagte: „Der Trainer hat gesagt, wir sollen aufpassen und die Mitspieler nicht verletzen.“

Babbel hatte aber auch die A-Elf (oder Alten) mit diversen Sprüchen angestachelt. Motto: Ob es ihnen nicht stinkt, wenn sie nie gewinnen. Heute hat ‚Alt‘ sogar in Überzahl mit einem Mann mehr 0:2 verloren. Und wie @catro beschrieb: Ob Hubnik kompromisslos Morales abräumte, Ebert gegen Ronny durchzog oder Djuricin erneut Ronny ummähte – es war ganz schön Feuer drin.

Immerhin: Hubnik war seine Sechs-Meter-Grätsche im Nachhinein ebenso unangenehm wie Ebert sein Einsteigen gegen Ronny – beide entschuldigten sich beim Gegenspieler. Nur Djuricin trabte ungerührt auf seine Position zurück, während Ronny in die Bande kugelte.

Ebert: „Es geht um die Stammplätze, jeder will sich in der Vorbereitung zeigen.“

Was meint Ihr: Wieviel Feuer ist sinnvoll, damit im Ernstfall Wettkampfhärte vorhanden ist. Wo ist die Grenze? Ab wann wird es schwierig?

Härte und Aggressivität im Training . . .

  • sind leistungsfördernd und gehören dazu (59%, 208 Stimmen)
  • sollte vom Trainer dosiert werden (38%, 134 Stimmen)
  • birgt nur Verletzungsgefahr und sollte reduziert werden (3%, 11 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 353

Loading ... Loading ...

Für die Bundesliga braucht Hertha BSC . . .

  • genauso viel Feuer (41%, 140 Stimmen)
  • mehr Härte und Aggresivität als in Liga zwei (37%, 129 Stimmen)
  • weniger Härte, dafür mehr Spielwitz als im Vorjahr (22%, 76 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 345

Loading ... Loading ...

 


71
Kommentare

Freddie1
29. Juni 2011 um 15:17  |  26193

Tja, wenn sich einer verletzt ist es natürlich falsch und wenn nicht, ist es leistungsfördernd. Schwierig. Grundsätzlich ist es richtig, wenn wohl dosiert, dass auch Feuer drin ist. Wobei ich es schon besser fände als alter Favre-Anhänger wenn möglichst wenig gegrätscht und gefoult würde und mehr übers Stellungsspiel und Ablaufen käme. Auch im echten Spiel.
Mal ne Frage: bleiben die Spieler nach einem Foul im Training genauso lange liegen und „sterben“ wie im echten Spiel?


HerrThaner
29. Juni 2011 um 15:17  |  26194

Was ist eigentlich mit Kaka? Ich dachte der hätte lediglich keinen Flug mehr bekommen? Dann müsste er mittlerweile doch trotzdem längst in Berlin angekommen sein…


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 15:22  |  26195

@HerrThaner,

Kaka ist bis zum 30. Juni offiziell an Braga ausgeliehen. Deshalb wird er seinen Dienst in Berlin mutmaßlich am 1. Juli antreten. Darf am 2. aber nicht mit ins Trainingslager, sondern bei den Amateuren trainieren . . . (so ist der Plan)


westend
29. Juni 2011 um 15:38  |  26196

Ich weiß, ich bin wieder der Miesepeter vom Dienst, aber warum bitte darf / muss Kaka nicht mit ins Trainingslager?

Erklärung a): Alle Zimmer sind ausgebucht (siehe FC Energie und Rangelov) –> Lösung = Babbel schläft auf dem Balkon.

Erklärung b): Man (also die Vereinsführung) will Kaka eine auswischen –> kann ich nicht verstehen, es hieß doch immer unisono, Kaka sei so vorbildlich gewesen in den letzten ein bis zwei Jahren. Kaka hat so einen Firlefanz / so eine Abstrafung nicht verdient!

Erklärung c): Man (also die Vereinsführung) möchte den Marktwert von Kaka drücken –> widerspricht jeglicher betriebswirtschaftlicher Logik und führt MPs Verweis auf die Notwendigkeit ad absurdum, dass sich Braga bewegen muss. In der U23-Vorbereitung wird Kaka sicher nicht attraktiver für einen Transfer!

Erklärung d): Man (also die Vereinsführung) möchte die Kosten für Unterkunft sparen. Mann, muss es unserer Hertha schlecht gehen.


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 15:47  |  26197

@westend,

bevor wieder irgendjemand in Unken-Verdacht gerät: Wähle Variante E

e) Braga will Kaka haben. Kaka will nach Braga. Deshalb werden sich Dein Lieblingsmanager und Kaka an dessen ersten Arbeitstag am 1. Juli hinsetzen und schauen, dass sich eine Lösung finden läßt.


Dan
29. Juni 2011 um 15:48  |  26198

e) soll sich einen neuen Verein suchen. Die Zeit hat er mit drei Trainingseinheiten nicht. 😉


Blauer Montag
29. Juni 2011 um 15:48  |  26199

Härte und Aggressivität im Training . . .
sollte vom Trainer dosiert werden.

Nur dann kann er aus dem kompletten Kader jene 18 Spieler auswählen, welche zum ZFC Meuselwitz reisen werden.

Für die Bundesliga braucht Hertha BSC . . .
mehr Härte und mehr Spielwitz als in Liga zwei.

Mit welcher Spielphilosophie will Babbel in der 1. Liga erfolgreich sein? In welche Spielphilosphie kann Raffael am besten seine Fähigkeiten als Stürmer einbringen? Das sind für mich die Kernfragen des Sommertrainings.

Erfreulich oft werden in den Trainingsberichten hier erwähnt die Namen Djuricin, Kargbo und Torun. In mir keimt das zarte Pflänzchen Hoffnung, dass der ein oder andere Name dann auch in den Spielberichten der kommenden Saison erwähnt wird.

Macht’s gut Nachbarn. Ich bin dann mal weg.


HerrThaner
29. Juni 2011 um 15:51  |  26200

@westend:
Erklärung e): Eine vernünftige Vorbereitung macht nur mit einer bestimmten Anzahl an Spielern Sinn. Da man bei Kaka von einem Wechsel ausgeht und man (wahrscheinlich) sowieso schon nicht alle mitnehmen kann (siehe Dardai letztes Jahr) ist es nur die logische Konsequenz, dass jemand, der keine Zukunft beim Verein hat (und das auch weiß) auch nicht mitfliegt. 😉


westend
29. Juni 2011 um 15:57  |  26201

Ok, mea culpa.

Dann schiebe ich meine Verwirrung auf die heutige BILD ; ) , in deren Kaka-Beitrag unklar ist, wie lange er bei der U23 trainieren soll. Hört sich nämlich eher danach an, dass Kaka die gesamte Vorbereitung bei der U23 machen soll, was definitiv — gelinde gesagt — suboptimal gewesen wäre (siehe Erklärung c)).

Dann drücke ich Micha dem Großen die Daumen und warte sehnsüchtig auf den Transfererlös!


Dan
29. Juni 2011 um 15:58  |  26202

Falls jemand die 1.Runde auswärts erleben will:

„Der thüringische Landespokalgewinner ZFC Meuselwitz spielt seine Erstrundenbegegnung im DFB-Pokal hingegen im heimischen Stadion (Sonntag, 31. Juli, 16 Uhr). Zum Duell mit Erstliga-Aufsteiger Hertha BSC Berlin bekommt die Bluechip-Arena wie im vergangenen Jahr gegen den 1. FC Köln (0:2) zusätzliche Tribünen. “

Anmerkung Dan:
Damals passten dann 9.000 Zuschauer in die „ARENA“.


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 16:00  |  26203

@westend,

mal unter uns Pastorentöchtern: Nicht nur auf die Transfererlöse schauen: Das Gehalt, bzw. die eingesparten Gehaltskosten . . . 😉


westend
29. Juni 2011 um 16:01  |  26204

@HerrThaner et al.:

Sorry, aber nach der einfachen Logik hätte Magath Diego in Wolfsburg gelassen.

http://www.bild.de/sport/fussball/diego/muss-um-sieben-uhr-aufstehen-18533844.bild.html


Dan
29. Juni 2011 um 16:01  |  26205

@westend

Ich glaube MP wäre auch schon glücklich Kaka von der Gehaltsliste zu streichen.


westend
29. Juni 2011 um 16:02  |  26206

@ubremer:

Ja, Transfererlöse + Gehalt! : )


westend
29. Juni 2011 um 16:03  |  26207

@Dan

MP will immerhin 400k Euronen haben…


Dan
29. Juni 2011 um 16:20  |  26208

@westend
bei 300k ist er bestimmt auch nicht traurig und am Ende heisst es doch eh:“Ueber Transferformalitaeten wurde Stillschweigen vereinbart.“ 😉


Sir Henry
29. Juni 2011 um 16:25  |  26209

@Dan

Wie ich Dich kenne, hast Du die Blöcke in der Meuselwitz BlueChipWorldMegaSoccerDasOlyIstEinDreckGegenUns-Arena schon wieder ausgezählt.


Dan
29. Juni 2011 um 16:43  |  26210

@sir henry

Ich bitte Dich. Das ist doch keine Aufgabe. Sowas ueberlasse ich den Praktikanten.;-)


Sir Henry
29. Juni 2011 um 16:46  |  26211

LOL


ft
29. Juni 2011 um 18:08  |  26213

Danke für die tägliche Dröhnung HBSC. 🙂

Zu obiger Frage:

Die zunehmende Leistungsbereitschaft sollte vom Trainer dosiert werden, denn übermotivierte Härte ist kaum zweckdienlich für das Mannschaftsgefüge.
Die Endhärte soll, wenn so etwas schon sein muss, in Liga und Pokal der Gegner zu spüren bekommen.

Und nun zu TOP 2

Feuer im Spiel ja,
aber
war es nicht immer das Vorurteil das in Liga 2 viel über Kampf ( sprich rohe Gewalt ) und weniger über Fußballkunst erreicht wird ?
Demzufolge sollte doch in Liga 1 die Fußballkunst gepaart mit Laufschnelligkeit die dominierende Rolle spielen.

Deswegen bin ich für „Feuer“ , welches ich als mentales Feuer verstehe und nicht für Härte – die ich mit Blutgrätsche und Co übersetze.
Aggressiv – damit ist wohl das verletzungsfreie Pressing von der gegnerischen Grundlinie aus, zu verstehen. So meine Lesart von moderner Aggressivität im Fußball.


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 18:13  |  26214

Ich fand Freddie gut. Hart am Mann mit Körper drücken, bissele halten, alles was dazu gehört, aber möglichst ohne Grätschen.

Wer grätschen muss, hat schlecht antizipiert oder ist zu langsam, mal so als These in den Raum geworfen.


Etebaer
29. Juni 2011 um 18:38  |  26215

Ist zwar ot aber:
LOL – Veh hat gemerkt das Frankfurt nicht Hertha ist…


jap_de_mos
29. Juni 2011 um 19:04  |  26216

Interessant, dass der Unterzahl-Hinweis fast gar nicht aufgetaucht ist, in der bisherigen Diskussion. Das würde mich als „alten Hasen“ schon ziemlich wurmen, wenn ich sogar in Überzahl nicht gewinne…


Slaver
29. Juni 2011 um 19:14  |  26217

catro69
29. Juni 2011 um 19:25  |  26218

Bevor eine falsche Vorstellung entsteht, das war keine Holzerei beim Trainingskick. Die sich anbietenden Zweikämpfe wurden aber geführt und es wurde nicht zurückgezogen, wie es in den vergangenen Tagen der Fall war. Das führte auch dazu, dass die Spielgeschwindigkeit gesteigert wurde, da sich die Angreifer deutlich früher vom Ball trennten. Wenn ein Ronny dann erstmal ne gefühlte Ewigkeit braucht um die Pille anzunehmen, zurechtzulegen und den Mitspieler zu finden, kommt ein Ebert oder Djuricin schon mal angerauscht und hält den Fuß dazwischen, hat in meinen Augen nichts mit übertriebener Härte oder falschem Stellungsspiel des Verteidigers zu tun.

Interessanterweise entstand bei meinen Kiebitznachbarn ne Diskussion über Sinn und Unsinn vom Tragen der Schienbeinschoner während des Trainingsspiels. Unsere Jungs tragen keine.
Im ersten Moment hab ich gedacht, „Die Dinger hab ich selbst gehasst, würde ich freiwillig auch nicht tragen.“ Mit etwas Bedenkzeit: „Da rennt das Kapital von Hertha BSC über die grüne Wiese, ein wenig Schutz kann nicht schaden.“ Mit noch mehr Überlegen: „Die tragen maßgefertigte Töppen um das optimale Gefühl im Füßchen zu haben, wenn es dann ins Spiel geht, müssen sie die Schoner auch tragen, ändert das nicht dieses Optimalgefühl?“

Zum kickenden Personal, das Thema Kaka bewegt mich nicht so sonderlich, da dort die Zeichen klar auf Trennung stehen.
Was mich bewegt sind die gesundheitlichen Probleme vom Nico Schulz. Wie zu lesen ist, wird er nicht mit ins Trainingslager fahren. Ich finde das sehr schade, da ich befürchte, dass er den Anschluß verliert und sich dann für den Großteil der Saison in der U 23 wiederfinden wird.


correctly
29. Juni 2011 um 19:51  |  26219

@castro
Sehe das mit Kaka genauso. Ich kann die ganze Aufregung hier mal wieder nicht nachvollziehen. Babbel wird da sicherlich alles abgewogen haben, bevor er diese Entscheidung getroffen hat.
Und Schulz wird bestimmt nicht den Anschluss verlieren, nur weil er einige Tage pausieren muss, denn sonst haben ja Franz, Ramos oder Lustenberger auch schlechte Karten und sowas ist dann ja wieder recht unsinnig zu schreiben.


Freddie1
29. Juni 2011 um 20:03  |  26220

@correctly: das standing von Ramos oder Lustenberger, ja auch eines Franz ist ja wohl ein anderes als das von Schulz. Die drei von dir genannten Spieler (insb. Franz ) haben ihre Buli-Tauglichkeit unter Beweis gestellt. Schulz muss da erst noch hinkommen. Daher wäre ein Fehlen beim trainingslager schon ein gewichtiger Nachteil.


HerrThaner
29. Juni 2011 um 20:10  |  26221

@correctly: Welche Aufregung? Ich sehe hier nur äußerst sachliche Diskussionen auf gutem Niveau – und dann kommst in der Regel du. 😉


HerrThaner
29. Juni 2011 um 20:14  |  26222

nochmal @correctly: Außerdem stößt Lustenberger im Trainingslager dazu und auch Franz wird wieder voll ins Training einsteigen. Bleibt also nur Ramos. Und dass der in der Offensive (im Gegensatz zu Schulz) fast unverzichtbar ist, ist ja allgemein bekannt.
Finds auch schade, dass Schulz anscheinend nicht ins Trainingslager kann. Sowas ist immer die optimale Gelegenheit voll anzugreifen und zu beweisen, dass man für höheres berufen ist/sein will. Vor allem, wo die LV-Position doch eine Schwachstelle in der Mannschaft ist.


andi79
29. Juni 2011 um 20:28  |  26223

@catro
Danke erstmal für deinen Trainingsbericht!

Hoffentlich kann Kaka bald wechseln. Viel mehr hoffe ich aber, dass Blackburn Samba verkauft und wir noch etwas Geld bekommen.
Mit Schulz ist schade, das Trainingslager wäre schon sehr wichtig für so einen jungen Spieler.


jap_de_mos
29. Juni 2011 um 20:32  |  26224

Mal ne OT-Frage: Warum ist eigentlich kein Herthaner bei der U17-WM dabei? Ist das ein eher schwacher Jahrgang bei der Hertha oder ist die Nachwuchsarbeit nicht so ertragreich, wie erhofft?


fg
29. Juni 2011 um 20:36  |  26225

liebe moderatoren,

auch wenn es offtopic ist:
wie ist euer letzter stand zu c. samba? wird er tendenziell noch verkauft, so dass hertha partizipiert? das geld wäre ja sehr nett für einen neuen offensivmann zu gebrauchen.
gibt es neues zu kaka?
und zu guter letzt: denkt ihr, es bequemt sich noch jemand, janker und friend abzunehmen?

wer von den anderen usern infos hat, erfreut mich mit diesen natürlich ebenso! 🙂


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 20:46  |  26226

@fg,

bei Samba gibt es keinen neuen Stand. Das einzige, was mich interessiert, ist eine Entscheidung: Samba wechselt zum FC Arsenal – oder eben nicht. Es gibt noch einen zweiten Transfer aus England, auf den Hertha schaut. Aber auch da zählt: Erst wenn der Vertrag unterschrieben ist . . . 😉

Zu Kaka ist der Stand seit heute Nachmittag 15.47 Uhr unverändert (Wenn ich mal ausnahmsweise mal selbst zitieren darf:).

Braga will Kaka haben. Kaka will nach Braga. Deshalb werden sich Preetz und Kaka an dessen ersten Arbeitstag am 1. Juli hinsetzen und schauen, dass sich eine Lösung finden läßt.


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 20:51  |  26227

Haben wir nähere Infos zu Schulz? Es ist wohl eine Viruserkrankung. Ist die noch ansteckend? Braucht er intensive Betreuung, die er nur in Berlin bekommen kann?

Ansonsten hätte ich es gut gefunden, wenn er trotzdem bei der Mannschaft wäre, auch als Zeichen. Denn sonst ist es doch auch eins, oder?


catro69
29. Juni 2011 um 20:51  |  26228

@ jap
Unsere U 17 errang in der abgelaufenen Saison den zweiten Platz der Bundesliga Nord/Nordost, der höchstmöglichen Spielklasse, der Erste und spätere Finalist Werder Bremen wurde zweimal geschlagen, ich denke nicht, dass da ein schwacher Jahrgang hochkommt.


fg
29. Juni 2011 um 20:52  |  26229

@ub: danke, hatte mit kaka den thread nicht durchgelesen, kam spät nach hause und hab erstmal hektisch die fragen reingehämmert. sorry und danke!


catro69
29. Juni 2011 um 20:59  |  26230

@ ubremer
Meinst Du den Boatengtransfer? Gibt es da noch vielleicht Geld in nennenswerter Höhe – falls der Wechsel zu den Bayern zu Stande kommt?


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 21:07  |  26231

@catro,

für Dich und mich nennenswert, im Profigeschäft eher Portokasse . . .

Zu Schulz,
schaut mal beim KURIER, dort ist es erklärt.


catro69
29. Juni 2011 um 21:11  |  26232

Verstehe, der Pflichtbetrag für den Ausbildungsverein.


29. Juni 2011 um 21:14  |  26233

so..zu Hause…Na, toll-ich war kurz vor 17:00 auf dem Platz..und tatsächlich: Zirkeltraining…Nun ja-mit @cato haben wir einen vorzüglichen und vergnüglichen Berichterstatter, da brauche ich gar nicht versuchen,mitzutun..
Ganz kurz:
Ich lag also entspannt im Rasen und schaute faul auf die schwitzenden Männer, die nach meinem Eindruck konzentriert und motiviert , (nur Ronny schien zeitweilig etwas mißmutig 🙂 die verschiedenen Übungen abarbeiteten. Manchmal keimte etwas Humor auf ( Kobi, Django..)-ansonsten war´s naturgemäß sehr ruhig.- Mir gefällt die Athmosphäre auf dem Platz-auch zwischen den Trainern..so konzentriert wurde nur unter Favre gearbeitet. Die Stimmung untereinander gefällt mir z.Z. aber beinahe noch besser.- Der ungemein freundlich reagierende Co-Trainer steckte mir, dass nachmittags keine Spiele stattfinden werden, zumindest bis zur Abfahrt in Trainingslager..Wer also Spielchen sehen will, muss früh aufstehen 🙁
Danach habe ich Hertha etwas Geld zukommen lassen ( @dan diente mir als leuchtendes Vorbild und Widmeyer motivierte auch irgendwie..))-nun habe ich wieder ein paar Kinkerlitzchen in Blau-Weiss , ganz sicher zum schweren Amüsement meiner (vermutlich) besseren Hälfte..
Hat, wie eigentlich immer, viel Spass gemacht..
@ubremer: ich hab ein paar Fotos geknipst-falls du sie für´s Archiv haben willst..?


dieter
29. Juni 2011 um 21:15  |  26234

@hurdie

Was für ein Zeichen meinst du denn zu erkennen?

Das einzige was ich erkenne ist, dass Schulz so krank ist, dass es keinen Sinn macht ihn mit ins erste Trainingslager zu nehmen, sondern es besser ist, dass seine Viruserkrankung erst einmal behandelt wird.


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 21:25  |  26235

Dieter, das ist meine Frage: Ist er so krank, dass er nicht mitfahren kann (z.B. Ansteckungsgefahr), dann ist das doch ein guter Grund, ihn zu Hause zu lassen.

Nach Kurier soll er ja aber bei der U23 ins Training einsteigen (während des Trainingslagers), wenn es ihm besser geht.

Sollte er also nicht mehr ansteckend sein, aber noch nicht voll trainieren können, dann würde ich ihn als Teil der Mannschaft mitnehmen. Das Training kann ja für ihn auch im Trainingslager – wie auch bei der U23 – dosiert werden.

Ist aber zur Zeit jegliches Training sinnlos und/oder er braucht noch intensive medizinische Betreuung, dann wäre es aus meiner Sicht besser, ihn zu Hause zu lassen.

Ich bin der Meinung, wenn es geht, dass gerade für junge Spieler jeder gemeinsame Kontakt mit den „Grossen“, bei denen er ja eingebaut werden soll, sinnvoll ist, solange aus medizinischen Gründen dies nicht kontraindiziert ist.


Stehplatz
29. Juni 2011 um 21:29  |  26236

@ubremer
Ist die Nr. 2 bei den Englandtransfers bei den Bayern als IV im Gespräch und käme da noch etwas zählbares mit?


29. Juni 2011 um 21:30  |  26237

bzgl Schulz. Ich habe da null Infos. Wenn es so ist, wie @hurdigerdi beschreibt, schließe ich mich dessen Einschätzung an. Solche Situationen können für junge Spieler, die sich noch im „Dazwischen“ befinden, ziemlich aufwühlen und Ängste (die schwere Beine machen und ) auslösen. Es wäre für ihn schön, zu sehen, wo sein „Nest“ steht.. 😉


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 21:43  |  26238

Bevor das wieder in eine falsche Richtung ausufert:

Haben wir nähere Infos zu Schulz? Es ist wohl eine Viruserkrankung. Ist die noch ansteckend? Braucht er intensive Betreuung, die er nur in Berlin bekommen kann?

Ich habe keine näheren Infos !!!!!

Was ich sage ist: wenn, dann…meine ich….. Wenn nicht, dann ist es eben anders.

Aber wenn, dann bin ich bei Apo.


dieter
29. Juni 2011 um 21:44  |  26239

@hurdie

Deine Frage habe ich schon verstanden.
Ich verstehe nur nicht, welche(s) Zeichen du zu erkennen glaubst,die/das widerlegt oder in Zweifel zieht, dass diese Entscheidung einzig und allein auf die medizinische Indikation beruht?!

Ich kann beim besten Willen diesbezüglich auch zwischen den Zeilen nicht heraus lesen, dass Schulz nicht mitgenommen wird, weil er von der sportlichen Leitung nicht als Teil der (ersten) Mannschaft betrachtet wird.

Würdest du genauso denken, wenn es Spieler wie Hubnik, Raffael oder Lasogga betreffen würde?


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 21:52  |  26240

@Stehplatz,

@catro hat’s beantwortet 😉


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 22:11  |  26241

Würdest du genauso denken, wenn es Spieler wie Hubnik, Raffael oder Lasogga betreffen würde?

Gute Frage! Radio Eriwan mässig: Im Prinzip nein!

Aber ich würde das mit dem „nicht als Teil der ersten Mannschaft betrachten“ anders formulieren, nämlcih positiv. Du bist auf jeden Fall Teil der ersten Mannschaft. Jemand wie Hubnik hat eine Reihe von Trainingslagern auch mit der Nationalmannschaft hinter sich. Seine Position ist gefestigter als die von Schulz.

Warum ein Trainingslager. Die Trainingsbedingungen bei Hertha sind zumindest im Sommer nicht schlechter als anderswo (im Winter ist es etwas anderes: spielfähige Plätze, Wärme etc). Der Sinn eines Trainingslagers ist auch und gerade Teambuilding. Die spielen abends Skat oder inzwischen Schafskopf, quatschen, spielen irgendwelche Konsolen etc. Sie sind zusammen.

Gerade bei einem 18-Jährigen ist das eine wichtige Erfahrung und auch für den 18-Jährigen ein Zeichen: Du gehörst klar zur Mannschaft! Er bekommt auch bei den anderen ein anderes Standing: Er gehört klar zur Mannschaft, auch wenn er nicht voll trainieren kann, er ist Konkurrenz. Bei einem Hubnik wäre das weniger wichtig (einen Raffael oder noch mehr Lasogga sehe ich da nochmals anders).

Der Punkt hier ist für mich ist nicht die Leistungsfähigkeit und was er an Training mitnehmen kann, das kann er auch in Berlin bekommen, aber – vorausgesetzt das Krankheitsbild lässt das zu – die Trainingslagereindrücke eines Erstligisten, neue Mitspieler, Einflüsse auf das Selbstbewusstsein finde ich enorm wichtig.

Nimm doch parallel Kaka; die Message ist klar: du nicht mehr! Auch wenn das nicht das Zeichen für Schulz sein soll, das andere Zeichen: du aber auf jeden Fall, finde ich sauwichtig – medizinische Abklärung vorausgesetzt.


jap_de_mos
29. Juni 2011 um 22:17  |  26242

@ub: Deine England-Bemerkung bezog sich also NICHT auf Boateng, habe ich das richtig interpretiert?
Und noch eine zweite Frage: Sind Details zur Knoll-Leihe nach außen gedrungen (Kaufoption ja/nein? Leihgebühr oder für umme? Gehaltsbeteiligung? Stammplatzgarantie? 😉 )


derMazel
29. Juni 2011 um 22:32  |  26243

@jap_de_mos:

Knolls Trikotnummer(10) ist mir (zunächst) Stammplatzgarantie genug. Lässt sich soetwas heut zu Tage noch aushandeln? Schön wäre doch schon, wenn Dresden sich verpflichtet, Knoll in z.B. 70% aller Pflichtspiele einzusetzen, sonst ausgehandelte Vertragsstrafe. Kaufoption und ob wir finanziell noch etwas davon haben wäre aber schon interessant.

Und ja, ich denke es geht um Boateng und die dann fällige Ausbildungsentschädigung, die sich aber, so glaube ich gelesen zu haben, im unteren 5stelligen Bereich liegen würde. Wonach richtet sich dieser Pflichtteil für den Ausbildungsverein eigentlich?


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 22:33  |  26244

@jap,

@catro sagt: Boa jr. und Ausbildungsentschädigung. Und wo er Recht hat . . .

zu Knoll: Für ein Jahr an Dresden ausgeliehen. Keine Kaufoption für Dynamo. Aber den Stammplatz muss er sich schon selbst erarbeiten.


dieter
29. Juni 2011 um 22:39  |  26245

@hurdie

Kaka ist ja, wie du schon selber anführst, eine ganz andere Geschichte und ich hoffe und denke, dass man sich möglichst schnell mit Braga einig wird.
Ich denke abgeben wird man ihn diesen Sommer auf jeden Fall und wenn es nur aus dem Grunde der Gehaltseinsparung, ohne eine nennenswerte Ablöse zu erzielen, geht.

Bin da ja bzgl. eines Trainingslagers und seines teambildenden Wertes bei dir @hurdie aber zum Einen ist/wäre es ja nicht das erste mit der ersten Mannschaft für Schulz und zum Anderen haben wir in dieser Saisonvorbereitung ja noch ein zweites. 😉

Sollte seine Gesundheit da wiederhergestellt sein bzw. er zwischenzeitlich auch schon wieder mit der U23 trainiert haben und dann auch nicht mitgenommen werden, würde ich deine Bedenken teilen.

So sehe ich momentan aber allein seine Erkrankung als Grund dafür, dass er beim ersten Trainingslager nicht dabei ist und nicht, weil er nicht als wichtiger Teil der Mannschaft betrachtet wird und der besteht ja durchaus aus mehr als 11 Spielern. 😉


29. Juni 2011 um 22:41  |  26246

hm.ich hätte, einschl. Hubnik, Raffa und Lasogga genauso argumentiert..Ruka-hätte ich z.B. auch mitgenommen in so einem Fall, einen Kobi oder Lell..nicht so zwingend.
Es geht auch sehr um das standing innerhalb der Gruppe u/o dem Selbstvertrauen (wo soll ein Schulz, Djuri etc das hernehmen, in solch einer Situation?)


29. Juni 2011 um 22:44  |  26247

@dieter: es geht, so glaube ich, hier nur um das „Zeichen“- nicht , um das, was möglicherweise für Dich oder Babbel fest steht (dass er ein fester Bestandteil des Teams ist)- es soll dem Schulz und den anderen „fühlbar“ mitgeteilt werden, dass dem so ist..
(Vorausgesetzt, medizinisch spräche nichts dagegen, klaro..)


dieter
29. Juni 2011 um 22:54  |  26248

@apo

Ich denke dieses Zeichen, um auch das Selbstvertrauen von Schulz zu stärken (sofern es denn überhaupt nötig ist) kann man ihm seitens der sportlichen Führung auch in einem persönlichen Gespräch mitteilen, so nach dem Motto :“Du bist ein fester Bestandteil der Mannschaft aber wir wollen mit dieser Viruserkrankung kein Risiko eingehen und belassen dich deshalb während des ersten Trainingslagers in Berlin, damit du dich voll auf deine Gesundung konzentrieren kannst, um danach voll anzugreifen.“ 😉


hurdiegerdie
29. Juni 2011 um 23:00  |  26249

Ich kann deine Argumentation, @Dieter, völlig nachvollziehen. Insbesondere dann, wenn er während des Trainingslagers nicht mal in die U23 einsteigen könnte. Ansonsten wäre meine Meinung eine andere, ABER NUR EINE ANDERE, KEINE RICHTIGERE (die Steigerung gibts vermutlich auch nicht oder Pax? 😉 Aber: you never get a second chance to make a first impression))

Das mit Boateng und Ausbildungsentschädigung verstehe ich nicht! War das nicht schon mit Hamburg abgegolten? Egal Hauptsache Kohle für Hertha.


dieter
29. Juni 2011 um 23:08  |  26250

@hurdie

Ok 😉

Bei deinem zweiten Absatz bin ich übrigens zu 100% bei dir.
Verstehe das auch nicht!
Wie oft partizipieren wir denn dann noch an einem Weitertransfer von Boateng???
Gilt das bei anderen ehemaligen Herthaspielern aus der eigenen Jugend auch noch, wenn sie ein weiteres mal (nachdem sie Hertha verlassen haben) transferiert werden?


29. Juni 2011 um 23:22  |  26251

cooler Vertrag, den DH da ausgehandelt hatte..nu(h)r mal so..


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 23:24  |  26252

@hurdie und @apo,

mit Schulz, das ist Liebesmüh‘ am verkehrten Anlaß und der verkehrten Person. Schulz trainiert seit Juni 2010 tagtäglich mit den Profis. Der Trainer hat ihn vergangene Saison 19 mal eingesetzt. Hertha hat den Vertrag mit Schulz bis ich-weiß-jetzt-nicht-wann verlängert. Schulz braucht kein ‚Gefühl‘, dass er echt wichtig ist für das Team. Er weiß das.
Jetzt hat er eine Mandelentzündung plus Virus + schlechte Blutwerte. Der Junge braucht Ruhe.
Wenn das auskuriert ist, hat Schulz 5 Wochen Urlaub + 10 Tage/2 Wochen Krankheit hinter sich = 7 Wochen ohne Training.
Jetzt googel-earthen wir uns mal schnell von Berlin zum Hertha-Trainingslager – Zooooooooommmmm – nach Oberstaufen in den Allgäu.
Was macht Hertha in der zweiten Hälfte des Trainingslagers? Hertha hat Spiele am 8. Juli und am 9. Juli und am 11. Juli + einen Reisetag von Oberstaufen in die Schweiz + einen Rückreise-Tag am 12. Juli nach Berlin.
Was ist in dieser Zeit am wenigsten angesagt? Regelmäßiges Training für einen, der nach sieben Wochen wieder den Anschluß finden will. Also erhält Schulz ein paar Reingucke-Tage bei der U23.
Und fährt, so er ordnungsgemäß gesundet, am 17. Juli mit den Profis ins zweite Trainingslager 😉

@apo,

der Vertrag den Du meinst, hat mit dem ehemaligen Manager nix zu tun. Die Ausbildungsentschädigung (AE) ist bei jedem Wechsel per Fifa-Paragraphen geregelt. Wobei bei den AE weniger an Hertha gedacht worden ist, als an Vereine aus weniger wohlhabenden Ländern.


derMazel
29. Juni 2011 um 23:26  |  26253

@dieter:

Genau meine Frage.
Bekommt man die Ausbildungsentschädigung nicht nur, wenn der eigene Jugendspieler seinen ersten Profivertrag bei einem anderen Verein unterschreibt?

ich konnte nichts wasserdichtes finden, häufig nur das Beispiel von Olivier Bernard, der damals seinen ersten Profivertrag nicht in Lyon, wo er ausgebildet wurde, sondern bei Newcastle, unterschreiben wollte.


29. Juni 2011 um 23:26  |  26254

ok-umso schöner..Freut mich sehr, dass es so ist 🙂


29. Juni 2011 um 23:29  |  26255

@uBremer: dieses mehrmalige Partizipieren ist usus? Ich bin übrigens bei Samba, sorry.. 😳
P.S. ist post angekommen oder zu große Datei?


ubremer
ubremer
29. Juni 2011 um 23:37  |  26256

@apo,

oups, mein Fehler. Dann ziehe ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.


30. Juni 2011 um 0:30  |  26257

Marvin Knoll wird nach Dresden ausgeliehen für 1 jahr, guter wechsel, dresden hat sich sinnvoll verstärkt und eines unserer talente bekommt spielpraxis hoffentlich^^
ansonsten sollen sich die jungs schonmal im training zerreißen, wer 1te spielen will muss es jetzt zeigen..und in der liga später auch mit vollem kampf dabei sein.. was mit kampf und leidenschaft möglich ist, hat man ja letzte saison oft gesehen, daran muss sich hertha orientieren.
auch mal ein danke an castro, find die trainingsberichte sehr gut!


catro69
30. Juni 2011 um 0:48  |  26258

Wenn ich es richtig verstanden habe gibt es bei Transfers zwei Möglichkeiten, wie ein ehemaliger Verein am Wechsel „mitverdienen“ kann.
Einmal die Ausbildungsentschädigung (ich meine was von 90.000 € gelesen zu haben), für Spieler unter 23 Jahre (trifft auf J. Boateng zu), wobei die AE prozentual an die Vereine aufgeteilt wird, die für die Ausbildung ab dem 12. Lebensjahr des Spielers verantwortlich waren.
Zum anderen der Solidaritätsbeitrag, und da wirds für Hertha richtig interessant. Der Einfachheit halber kopier ich diesen Teil der Fifa-Satzung hier rein.

1 Solidaritätsbeitrag
Wechselt ein Berufsspieler während der Laufzeit seines Vertrags den Verein, werden 5 % jeglicher an den ehemaligen Verein bezahlten Entschädigung, mit Ausnahme der Ausbildungsentschädigung, vom Gesamtbetrag abgezogen, die vom neuen Verein an die Vereine zu zahlen sind, die in früheren Jahren zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers beigetragen haben.
Dieser Solidaritätsbeitrag wird im Verhältnis zu der Anzahl von Jahren (Berechnung auf einer Pro-Rata-Basis, falls weniger als ein Jahr), die der Spieler zwischen den Spielzeiten seines 12. und 23. Geburtstags bei den jeweiligen
Vereinen verbracht hat, wie folgt ermittelt:
– Spielzeit seines 12. Geburtstags: 5 % (d. h. 0,25 % der Gesamtentschädigung)
– SZ seines 13. Geb.: 5 % (d. h. 0,25 % der GE)
– SZ seines 14. Geb.: 5 % (d. h. 0,25 % der GE)
– SZ seines 15. Geb.: 5 % (d. h. 0,25 % der GE)
– SZ seines 16. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 17. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 18. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 19. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 20. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 21. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 22. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)
– SZ seines 23. Geb.: 10 % (d. h. 0,5 % der GE)

Wenn ich es richtig verstehe, müssten für Hertha die Spielzeiten seines 13.Geburtstags bis zu seinem 18.Geburtstag gelten. Dies würde bedeuten, unser Verein bekäme 2,25% der Gesamttransfersumme. Bei spekulierten 10 Mios macht das immerhin 225.000 Flocken und die eigentliche AE ist da noch nicht mitgerechnet…

Bei meiner Recherche bin ich auf nen Artikel im Zusammenhang mit dem Özil-Transfer zu Real gestoßen, der Fall dürfte sehr ähnlich sein.

http://www.reviersport.de/129032—mesut-oezil-ausbildungsentschaedigung-fuer-s04-rwe.html

Sorry fürs Zahlenwerk!


jap_de_mos
30. Juni 2011 um 8:17  |  26259

Das mit der Stammplatzgarantie in Bezug auf Knoll war *nicht* ernst gemeint, der 😉 bezog sich darauf. Das nur, um meinen Ruf zu retten… 😀
Dank an Catro gerade fürs Zahlenwerk. Wäre schön, wenn das so stimmen würde!


hurdiegerdie
30. Juni 2011 um 9:23  |  26260

Na geht doch 😉 danke @ubremer


Freddie1
30. Juni 2011 um 10:09  |  26261

@catro: wieso „sorry fürs Zahlenwerk“? Vielen Dank, sehr interessant, insbes die Verlinkung zu Özil. Na dann drücken wir den Bayern mal die Daumen, dass sie Boateng bekommen 😉


Exil-Schorfheider
30. Juni 2011 um 10:19  |  26262

@catro69

Hut ab! An die Geschichte mit RWE und Özil musste ich auch die ganze Zeit denken, als es dann kam.
Schön, dass da was zurückkommt, damit @hurdie beruhigt schlafen kann und sich nicht um die „horrenden“ Kosten der Akademie sorgen muss! 😉


hurdiegerdie
30. Juni 2011 um 11:08  |  26279

Schlummern werde ich wie ein Baby, Exil-S. immerhin bekommen wir ja dann für einen Boateng etwa 10% der jährlichen Kosten der Akademie, brauchen wir also nur noch jährlich 10 Boatengs.

Mir wäre ja lieber, wir würden die 10 Mio von Bayern bekommen.


pax.klm
30. Juni 2011 um 11:16  |  26283

to: hurdiegerdie // 29. Jun 2011 um 23:00
(die Steigerung gibts vermutlich auch nicht oder Pax? 😉
😀
Right Mister!
Vorschlag, ein Wort aus dieser „Reihe“:
gut, besser, am besten….
😉

Anzeige