Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Frisch aus der Nachrichtenküche: Eine MRT-Untersuchung hat ergeben, dass Maikel Aerts (35) sich in der Partie beim Uhren-Cup  gegen den FC Basel (0:3) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Der niederländische Torwart wird ins Trainingslager nach Bad Waltersdorf (17. bis 25. Juli) nicht mitfahren, sondern in Berlin behandelt.

Aerts hatte bereits zum Ende vergangener Wochen Oberschenkel-Beschwerden, die mit Tabletten und Massagen behandelt worden waren. Weil die Schmerzen nicht besser wurden, hat er am Sonntag eine Spritze bekommen. Trainer Markus Babbel hatte Aerts am Montag vor dem Basel-Spiel gefragt, ob ein Einsatz Sinn mache. Der Torwart der Aufstiegssaison hatte bis dahin sehr gut trainiert. Im Zweikampf mit Thomas Kraft, neu vom FC Bayern gekommen, wollte er dem Kollegen das Feld nicht kampflos überlassen. Aerts war präsent, hat die Vorderleute in den Trainingsspielen lautstark dirigiert.

Sascha Burchert auf dem Sprung

Seine Verletzung nun zeigt, dass Aerts  Ehrgeiz am falschen Fleck gezeigt hat. Er muss für seinen Einsatzwillen mit einer Pause bezahlen, von der im Moment nicht genau zu sagen ist, wie lange sie ausfallen wird.  Anders als in seiner schwierigen Phase im vergangenen Frühjahr stellte sich Aerts diesmal den Medien. Er räumte seine Schuld am Elfmeter ein, der zum 0:1 führte (33.). Dass in der Pause bereits überlegt worden war, den Torwart zu wechseln. Er aber wollte es nochmal versuchen. „Aber bei jedem Abschlag wurde es schlimmer. Es ging nicht mehr.“  Ohne von der genauen Diagnose zu wissen, sagte Aerts bereits nach dem Spiel: „Ich muss jetzt eine Pause einlegen.“

Was ist Eure Meinung: Muss er als 35-Jähriger das Risiko im Kampf um die Nr. 1 eingehen  – und hat einfach Pech gehabt? Aerts ist als Figur in der Mannschaft wichtig. So hatte er am Ende seines Statements an die Journalisten eine Bitte:. Nicht für sich, sondern für die Kollegen:  „Macht die drei Niederlagen nicht größer, als sie sind. Wir sind in Vorbereitung.“ Oder seht Ihr es wie die BILD. Die  titelte, Aerts habe den Trainer belogen. Das wäre dann Vorsatz.  Veranschlagt man bei einem Faserriss zwei, drei Wochen Genesungszeit, braucht Hertha einen neuen Torwart oder eigentlich nicht? Welche Auswirkungen hat die Verletzung für Sascha Burchert: Hat er die Chance die Nr. 2 hinter Thomas Kraft zu werden?

P.S. Weiteres aus der Nachrichtenküche: Der FSV Mainz berichtet auf seiner Homepage, dass man sich mit Spartak Moskau und Malik Fathi auf die Rückkehr zum FSV geeinigt habe.  Der Ex-Berliner erhält einen Vertrag bis 2014.  Manager Michael Preetz hatte sich um Fathi bemüht – nun also keine Rückkehr zu Hertha BSC. Was bedeutet das für den Hauptstadt-Klub?

P.S.2 Wenn  Bob Dylan, Johnny Cash  und Neil Young ihre Archive öffnen und dort noch Neues finden: Anbei zwei verschollene Fotos aus dem Bremer-Archiv von Oberstaufen, die von Fans angeblich händerringend auf dem Schwarzmarkt gesucht werden 😉

Der Trainer spricht oder Alle hören zu: Die Mannschaft bei der ersten Trainingseinheit im Allgäu.

Nein, gelitten haben die Journalisten unter den Arbeitsbedingungen im Allgäu nicht.

Der Ausfall von Torwart Maikel Aerts . . .

  • gehört zum Profisport dazu. Weitermachen (51%, 220 Stimmen)
  • ist die Chance für Sascha Burchert (41%, 179 Stimmen)
  • sollte zum Nachdenken über einen neuen Torwart führen (8%, 35 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 434

Loading ... Loading ...

 


95
Kommentare

13. Juli 2011 um 15:34  |  27981

An diesem Schlamassel ist Aerts nun mal selber Schuld. Auch früher hatte er ja schon mal falschen Ehrgeiz gezeigt. Natürlich ist das nun auch eine Chance für Burchert, jedoch sollte Hertha hier nachbessern, zumal man nicht weiß, ob Aerts wieder richtig Gesund wird . Mein Vorschlag wäre Hildebrand, der Ablösefrei zu bekommen ist und auch über Erfahrung verfügt.


Dan
13. Juli 2011 um 15:45  |  27982

@ub

Hiess das nicht letztens alle gegen Burchert? Sieht mir eher alle gegen Fiedler aus? 😉

Wenn man ehrgeizig ist, dann passiert es eben, dass man nicht auf alle Signale hören will. Oder sie gar gewissentlich überhört.

Aerts hat nicht dazu gelernt. Das Heimspiel gegen Ingolstadt ín der Hinrunde hätte ihm Wahrnung genug sein müssen.

Anderseits; wieviel Chancen haste als 35jähriger mit einem Jahr Vertrag + angerissenem Kreuzband den Stammplatz zuerobern?

Falscher Ehrgeiz, letzte Chance-Panik keine Ahnung was den Aerts geritten hat, aber deshalb wird er nicht zum Lügenbold.
Denn innerlich hat der Aerts an sich geglaubt. Ansonsten hätte Aerts soviele Gehirnzellen, wie Haare auf dem Kopp.


Felix BSC
13. Juli 2011 um 15:45  |  27983

Das ist ärgerlich für Aerts, aber ich denke, Babbel kann es ganz gelegen kommen. So muss er sich keine Begründung aus den Fingern ziehen, wenn er Kraft (irgendwann dann wirklich und nicht nur in der B***) zur Nr. 1 macht.
Einen neuen Keeper brauchen wir deshalb nicht. Sollte Kraft mal für ein paar Spiele ausfallen ist erstens Aerts wieder da und sollte er nicht fit werden, dann ist Burchert eine (mindestens) auszuhaltende Alternative…


jenseits
13. Juli 2011 um 15:47  |  27984

Jetzt ist er auch noch verletzt… Nach einem neuen Torwart würde ich mich dennoch nicht umsehen. Schließlich wird Aerts irgendwann wieder genesen und kann dann Hertha als Nr. 2 wieder zur Verfügung stehen.

Ob er jetzt vorsätzlich ein zu hohes Risiko eingegangen ist, als er trotz muskulärer Probleme spielte, weiß ich nicht. Aber so viel kann man sagen: Dass Maikel seit seiner Verletzung im letzten Jahr vom Pech verfolgt ist. Es mag ihm aber auch gar nix mehr gelingen. Ich denke, dass es hauptsächlich ein mentales Problem ist, auch wenn Maikel das abstreitet. Vielleicht war er nie ein überragender Torhüter bei Hertha, aber ich habe die ersten Monate bis zu seiner Verletzung wesentlich positiver in Erinnerung, da wirkte er souveräner auf dem Platz.

Größeren Handlungsbedarf sehe ich jedoch im Sturm und auf der linken Außenverteidigerseite, einen zusätzlichen Torwart würde ich daher nicht verpflichten, dann lieber auf Burchert hoffen und darauf, dass Aerts zumindest zu alter Form zurückfindet.


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 15:50  |  27985

Ein neuer TW ist finanzieller Wahnsinn. Für den angesprochenen Hildebrand gilt das in noch gesteigerter Form, der wird wohl kaum für ’n Appel und ’n Ei auf der Bank sitzen.
Aerts wird irgendwann wieder fit sein, Burchert ist jetzt zwei Jahre älter.
Alles im grünen Bereich, Kraft kann ein Guter werden. Und im äußersten Notfall sollte ja auch noch Sejna irgendwo rumschwirren, auch Strebinger hat Talent. Kann beim besten Willen nicht erkennen, warum man einen weiteren TW verpflichten sollte.


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 15:51  |  27986

Ach ja: Aerts und ein „Lügner“, das ist ja wohl mal Schwachsinn. Er hat Signale seines Körpers überhört, aber das tut jeder Fußballspieler hin und wieder, wenn’s um was geht. Mal ist man dann der Held (XY hat sich trotz großer Schmerzen in den Dienst der Mannschaft gestellt), mal ist man der Depp der Nation (wie kann man nur in DER Verfassung spielen?).
So what, that’s life, weitermachen.


Etebaer
13. Juli 2011 um 16:17  |  27987

Kraft ist nun Nummer 1, von Aerts Schicksal begünstigt.
Die Bild-Schlagzeile ist mal wieder massive Übertreibung, klar wollte Aerts nicht kampflos aufgeben, genau wegen der Einstellung ist er schließlich geholt worden.
Die ganze Geschichte bestätigt nur, das am Ende für die Aufstellung allein der Trainer verantwortlich sein kann, der muß entscheiden, anhand der Trainingseindrücke, es geht, oder es geht nicht.
Spieler WOLLEN spielen, grade wo es um so wenige Plätze geht, wie auf der TW Position.
Nun muß Aerts sein Schicksal annehmen und den Mentor für die Jungen geben – er ist der Aufstiegstorwart, Meister, das wird in die Geschichte eingehn, nicht ein Muskelfaserris in einem Testspiel und auch keine Blöd-Schlagzeile.

Die Testspielergebnisse bewerte ich nicht, die hatten keinen sportlichen Wert, sondern wirtschaftlichen.
Es kommt nur auf den Pokal und die Bundesliga an und Du Meine Güte, ich seh wirklich nur 2 oder 3 Teams die über den anderen stehn, das wird wieder eine spannende Saison.

PS: Zweie Liga steht ja schon an am Freitag, ich glaube das Frankfurt es nicht schaffen wird, direkt wieder aufzusteigen.
Falscher Trainer, falsche Spieler, falsche Einstellung…


13. Juli 2011 um 16:20  |  27988

mir tut´s leid. Aerts ist ein irrer starker Typ, mit sehr sehr weichem Kern ( meine Lieblingskombination)-den als Lügner darzustellen ,ist zutiefst amoralisch und absolut perfektes Beispiel für Schmuddel-Boulevard. Es war ne Aktion, die belegt, dass er sehr genau wusste, dass es mehr als eng für ihn wurde, durch Kraft…
Hertha braucht jedenfalls keinesfalls nachzulegen: mit Burchert und Aerts sind zwei Alternativen auf der Bank.Ich würde mich freuen, dass Der Kraft durchspielt-das ist bei Torwarten aber auch nicht so furchtbar selten.-Dieses „Risiko“ würde ich locker eingehen..


dieter
13. Juli 2011 um 16:26  |  27989

@jap

Dem ist nichts hinzuzufügen. 😉


Herthaber
13. Juli 2011 um 16:27  |  27990

Ehrgeiz hin oder her, wenn der Trainer ihn fragt muß seine Entscheidung zum wohl der Mannschaft ausfallen und die Karten auf den Tisch. Er hat sich ja letztendlich selbst am meisten geschadet. Hoffen wir das Kraft die erwartungen erfüllt und er gesund bleibt. Burchert steht uns ja auch noch zur Verfügung.
Ich finde ein Spieler mit der Erfahrung sollte seinen Körper kennen und die richtigen Schlußfolgeruingen daraus ziehen.


13. Juli 2011 um 16:30  |  27991

Einen neuen Torwart zu verpflichten ist wie schon erwähnt unsinnig.Einserseits wenn Aerts 4 Wochen ausfällt würde er gerade mal den Saisonbeginn verpassen und es wäre dumm sich für einige Spiele gleich einen neuen Torwart zu holen.
Außerdem hat Aerts den Trainer nicht belogen.Babbel hat ihn gefragt ob er spielen kann und er dachte er könne spielen.Er hat sich vertan aber ganz sicher nicht gelogen.Das machen viele Spieler.Bestes Beispiel unser Dirk Nowitzki hat mit Fieber gespielt.Er hätte eigentlich nicht spielen können aber er hats geschafft dadurch war er der “ Held „.


catro69
13. Juli 2011 um 16:53  |  27992

Zunächst mal: Gute Besserung Maikel!

Wir hatten das Thema gestern schon. Meine Meinung: Aerts war für die zweite Liga ne preiswerte Lösung und schon in der letzten Saison war eigentlich klar, dass ein neuer TW geholt werden muss. Mit T. Kraft hat Hertha einen jungen, ehrgeizigen und talentierten Torhüter verpflichtet, an einen echten Kampf um die Nr.1 hat wohl niemand, außer Maikel, geglaubt.
Auch wenn es respektlos klingt, ich glaube der Aerts wird alt, die Wehwehchen häufen sich, das angerissene Band ist immer noch angerissen, er nimmt an weniger Mannschafts- bzw- Torwarttrainings teil als seine Mitspieler…
Für mich verdichtet sich der Eindruck, dass seine Karriere auf die Zielgerade geht.
Ich finde die Frage berechtigt, ob wir auf der TW-Position noch mal nachlegen sollten. Das Wirrwarr der Abstiegssaison, als wir eigentlich nur mit Drobny in die Spielzeit starteten hab ich noch nicht vergesen. Gut, Burchert ist etwas älter geworden und hat nun ein wenig mehr Profierfahrung gesammelt, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass er nicht das volle Vertrauen von Babbel hat, anders kann ich mir Sejnas Einsätze im letzten Herbst/Winter nicht erklären. Erst als Marco sich selbst ins Aus stellte, schlug Saschas Stunde.
Wenn ich das so zusammenzähle, haben wir nen Stammkeeper, dem nichts passieren darf, nen verletzungsanfälligen Ersatztorhüter (dessen Fähigkeiten nicht zur Liga passen) und nen jungen Keeper, dem der Trainer nicht vollumfänglich vertrauen kann oder will. Mit Sejna haben wir nen Oldie, der auf diesem Niveau seit Jahrzehnten nicht gespielt hat und mit Strebinger nen Youngster, über den wir so gut wie nichts wissen in der Hinterhand. Das ist für meinen Geschmack ein wenig dünn. Genauso dünn wie Herthas Geldbörse…


13. Juli 2011 um 16:58  |  27994

natürlich soll das Fathi heißen…


ubremer
ubremer
13. Juli 2011 um 17:05  |  27995

@Supporter,

danke für den Hinweis. Habe ihn oben in den Blog aufgenommen. Was meinst Du, heißt diese Nachricht für Hertha?


dieter
13. Juli 2011 um 17:10  |  27996

Das Fathi nicht kommt. :mrgreen:

Bin ja schon weg…

😉


Dan
13. Juli 2011 um 17:17  |  27997

Für Hertha keine Ahnung oder doch – Ronny muss schneller werden. 😉

Für mich? Das ich vor kurzem voll daneben gelegen habe. 🙁 🙂


13. Juli 2011 um 17:18  |  27998

Ich denke man hätte Fathi nur verpflichtet wenn er keine Ablöse gekostet hätte.
So wird man mMn mit Kobi als LV in die Saison gehen. Ich glaube das wird sich am Ende räschen.
Kobi ist einfach viel viel zu langsam, er hat sich letzte Saison schon überrennen lassen und das wir dieses Jahr eher noch „schlimmer“ da seine Gegenspieler eine ganz andere Klasse haben!
Ronny´s Leistungsvermögen auf LV kann ich nicht einschätzen, aber hier ist evtl. auch taktsich zu wenig gemacht worden bisher.

Generell habe ich den Eindruck das wir taktisch unseren Gegnern ziemlich wenig entgegenzusetzen haben.
In der letzten Saison ist taktisch nicht so viel passiert weil Baabbel die Spieler hauptsächlich robuster machen wollte.
Und bevor jetzt wieder jemand kommt das die taktischen Finessen im 2. Trainingslager geschult werden soll, dem möchte ich Sagen das man in 8 Tagen nicht annähernd das wett machen kann was in dem letzten Jahr „versäumt“ wurde.

Entschuldigt, ich komme vom Thema ab.
Alles in allem sehe ich uns in der IV gut aufgestellt (Hubnik-Mija/Franz)
Bei Lell glaube ich nicht das er sich so steigern kann das er in der 1. Liga mithalten kann. Somit kann es sein das die IV wie im letzten Jahr bleibt und Franz auf RV spielt. Aber links fehlt es uns zwar nicht an der breite sondern der Qualität im Kader!


Herthaber
13. Juli 2011 um 17:20  |  27999

Ja, nun ist er leider weg. Sehe ich wie @Dan, nun muß Ronny ran, vielleicht auch Nico obwohl ich den lieber etwas weiter vorn sehe.
Schade !


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 17:24  |  28000

Zu Fahti: wir wollen mal alles positiv sehen.

Hertha fühlt sich auf der LV gut aufgestellt und wollte Fahti nur aus familiären Gründen wieder eine Heimat bieten, wenn es denn finanziell machbar gewesen wäre.

Fahti:

„Ich hatte verschiedene für mich persönlich sehr attraktive Optionen. Ich habe das Gefühl, nun die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Bei Mainz 05 finde ich alles, was ich mir für die Fortsetzung meiner Karriere vorstelle: einen tollen Verein mit einem fantastischen Umfeld, eine hoch motivierte und perspektivisch gut aufgestellte Mannschaft und ein Trainerteam, das dieses Potenzial weckt“, sagt Fathi.

Irgendwas scheint ihm ja da bei Hertha gefehlt zu haben:
– kein toller Verein?
– kein fantastisches Umfeld?
– eine schlecht motivierte, perspektivisch schlecht aufgestellte Mannschaft?
-ein Trainerteam, das das Potenzial nicht wecken kann?

Wer weiss es schon, vielleicht lag es ja doch am Geld?


Etebaer
13. Juli 2011 um 17:26  |  28001

Einerseits schade, andererseits gut, das man nicht einfach Geld verpulvert, was man nicht hat.
Es sind 3 Kandidaten plus x für die Position da und evtl, wenn es wirklich brennt, kann man günstig im Ausland was holen.
Ich würd gern einen Asiaten bei Hertha sehn…so eine Fleißbiene auf links mit ein bissel Freistoßtalent wäre echt schön!


13. Juli 2011 um 17:28  |  28002

Ich denke Nico Schulz ist noch nicht so weit.
Er ist körperlich noch nicht so weit und momentan ja auch noch kran. Bis der einen einigermaßen gleichen Leistungstand wie der Rest der Mannschaft hat dauert es mit Sicherheit locker 4-8 Wochen. Wenn nicht sogar mehr.

Nico sollte man in seiner 1. Bundesligasaison auch eher weiter vorn einsetzten, dort wo seine Fehler nicht ganz so schnell so viel anrichten können wir in der Verteidigung als LV!

Ein Problem ist doch aber auch das wir einen ganz anderen Kenntnisstand hätten, wenn Herr Babbel einige Spieler nicht so oft bzw. nur positionsfremd einsetzen würde.
Es hätte sich in so vielen Spielen angeboten einen Ronny als LV zu bringen.
Wieso beschwert man sich das Raffa keine 20 Tore gemacht hat, wenn man ihn in vielen Spielen als ZM/DM augeboten hat, wird vergessen das er in einigen Spielen erst von der Bank gekommen ist etc.?
Manches verstehe ich einfach nicht und vieles kann ich beim besten willen auch nicht mehr nachvollziehen, egal wie viel Mühe ich mir auch gebe!


BerlinerHerthaFan
13. Juli 2011 um 17:29  |  28003

Das Problem war doch Hauptsächlich das Geld. Hertha war einfach nicht bereit soviel Geld auf den Tisch zu legen, und das finde ich richtig.
Für Fathi ist es natürlich die beste Lösung in Mainz zu bleiben, da es so viel Näher bei seiner Familie in Berlin ist, als wenn er in Moskau kicken würde.

Ob nun noch ein LV kommen muss oder nicht, darüber wird sich Preetz schon noch so seine Gedanken machen. Leider weiß man ja im Moment nicht, wie gut Schulz ist. Außerdem hat sich zwar Ronny nicht gerade mit Ruhm bekleckert in den Testspielen, aber ne bessere zum, doch leider in die Jahregekommenden, Kobi ist er denke ich allemal.

Ich vertraue da Babbel und Preetz, dass die beiden schauen werden was möglich und was nötig ist.


dieter
13. Juli 2011 um 17:29  |  28004

@hurdie

Du nimmst doch nicht etwa jedes Wort dieser Standardfloskeln der Vereine/Spieler bei Verpflichtungen für bare Münze?!

Das hätte sich bei jedem anderen Verein, auch Hertha, genau so oder so ähnlich angehört bzw. gelesen. 😉


BerlinerHerthaFan
13. Juli 2011 um 17:30  |  28005

Schlimm, ich sollte mir angewöhnen meine Texte auch zu lesen bevor ich auf „senden“ drücke. Datt sind ja een paar Fehler *schäm*


13. Juli 2011 um 17:54  |  28006

Kraft wäre definitiv auch Nummer 1 geworden, wenn Aerts nicht kaputt gegangen wäre, davon bin ich überzeugt. Das diente doch von vornherein nur dem heiß machen, evtl. auch dem pushen von Burchert. Ein neuer TW wäre jetzt ziemlich schwachsinnig, kaum Geld und dann 4 Torhüter – im Leben nicht, zumal Kraft und Burchert meiner Meinung nach gut genug sind. Burchert wird dazu gelernt haben, der Junge war einfach nervös bei seinen ersten Spielen – ein Fehler und schon haste die Panik.
Das Fathi nicht kommt…gut, wäre wohl eh nur das „Sahnehäubschen“ für die Saison gewesen, direkt brennen tuts ja nicht unbedingt. Mit den nun frei gewordenen Ressourcen kann man ja jetzt bei Huntelaar ernst machen *gg*


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 17:56  |  28007

@dieter: Danke für die Blumen. So ein bisschen Konsens zwischendurch tut auch mal gut… 😉

@zur Fathi-Frage: Fathi kommt nicht, heißt: es ist kein Geld vorhanden und/oder Babbel & Preetz vertrauen dem vorhandenen Personal auf der LV-Position. Wobei die Bemerkungen zuletzt ja nicht dafür sprechen (über Ronny: „Er ist kein Laufwunder“ usw.)
Vielleicht ist die Entscheidung gegen Fathi aber auch als eine pro Fardi zu lesen. Nach dem Motto: das eine Jahr überstehen wir irgendwie (Kobi und Ronny sind ja nun auch keine Volltrottel) und dann bekommen wir einen ordentlichen Spieler für lau dazu.
Sicherlich ist das riskant, aber mit unserem Budget muss man halt irgendwo ein Risiko eingehen. Ein bisschen ärgerlich ist natürlich, dass Kobi noch zwei Jahre Vertrag hat (oder ist der stark leistungsorientiert?).
Im Moment bereitet mir tatsächlich nur die LV-Position wirkliches Bauchgrimmen, auch weil Erinnerungen an die Abstiegssaison (Pejcinovic) wach werden. Aber die Unke verscheuche ich jetzt und freu mich auf weitere Berichte hier im Blog und aussagekräftigere Testspiele!


Polyvalent
13. Juli 2011 um 18:03  |  28009

@jap
Ze Roberto hat heute mittgeteilt, ab sofort wieder in der Bundesliga zu spielen, nur wo durfte er noch nicht sagen.
Ze Roberto, linksfuß, ablösefrei …


dieter
13. Juli 2011 um 18:08  |  28010

@Poly

Das ist wohl eher einer für Magath würde ich tippen. 😉


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 18:12  |  28011

Nachtrag @Dieter:

Ironiemodos an

Text

Ironiemodus aus

Wer weiss es schon, vielleicht lag es ja doch am Geld?


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 18:17  |  28012

Ist das neu mit Ze Roberto? Sofort?
Kürzlich hatte er noch gesagt, er käme nach den 9 Monaten in der Wüste zurück, dürfe aber den Verein noch nicht verraten.


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 18:19  |  28013

Ich denke Nico Schulz ist noch nicht so weit.
Er ist körperlich noch nicht so weit und momentan ja auch noch kran. Bis der einen einigermaßen gleichen Leistungstand wie der Rest der Mannschaft hat dauert es mit Sicherheit locker 4-8 Wochen. Wenn nicht sogar mehr.

Nico sollte man in seiner 1. Bundesligasaison auch eher weiter vorn einsetzten, dort wo seine Fehler nicht ganz so schnell so viel anrichten können wir in der Verteidigung als LV!

Das sehe ich ähnlich wie SupporterBLN, komme aber zu anderen Schlussfolgerungen. Denn Ronny fand ich bisher auch nicht überzeugend als LV. Nur ein gutes Spiel in Fürth ist mir zu wenig. http://www.immerhertha.de/2011/03/14/20-in-fuerth-ramos-und-niemeyer-machens-mit-koepfchen/

Sofern überhaupt notwendig, plädiere ich dann für andere kreative Lösungen als Linksverteidiger.
a) Ruka
b) Janker
c) die oben von @etebaer in comment # 28001 vorgeschlagene „Fleißbiene“


SupporterBLN
13. Juli 2011 um 18:28  |  28014

@BM
Ruka hat kein Def. Zweikampfverhalten und Janker halte ich generell nicht für Bundesligatauglich.
Eher dann Lusti weil ich mir gut vorstellen kann das leider von Babbel mit einem DM geplant wird mit Niemeyer und Ottl :-/


13. Juli 2011 um 18:36  |  28015

Ruka ist wirklich nicht in der Defensive zu gebrauchen.Vor allem aus dem Grund,dass man seine Schnelligkeit grundlos verbrauchen würde.Auf Nikita kann man schöne Konter fahren in dem man ihn mit einem guten Steilpass einsetzt.Ruka können wir in der Offensive gut gebrauchen.Ich bin da schon eher der Meinung von Supporter.Lustenberger kann ja eigentlich alles spielen.Durch seine intelligente Spielweise wird er auch auf der linken Verteidigungsposition eine ordentlichen Job machen würde.


jenseits
13. Juli 2011 um 18:42  |  28016

Finde ich sehr schade, dass Fathi auf absehbare Zeit nicht zu Hertha wechseln wird. Ich hatte tatsächlich damit gerechnet, Fathi würde im Winter kommen und bin jetzt etwas enttäuscht. Ein halbes Jahr, bis Fathi gekommen wäre, hätte ich weiterhin mit Kobi/Ronny/Schulz geplant, das hätte ich als vertretbares Risiko angesehen. Nun bin ich jedoch dafür, sich auf dem Transfermarkt umzusehen und einen weiteren Linksverteidiger zu verpflichten. Eine Fleißbiene, wie sie @Etebaer vorschlägt, klingt natürlich sehr gut! 🙂


playberlin
13. Juli 2011 um 18:58  |  28017

Er wäre eine gute Lösung für hinten links:

http://www.transfermarkt.de/de/olivier-veigneau/profil/spieler_31773.html

Hat eine gute Zweitligasaison gespielt und seinen Vertrag beim MSV Duisburg nicht verlängert. Scheint sich dabei etwas verzockt zu haben, da er einen Verein mit Erstligaperspektive gesucht hat.

Dennoch sportlich als LV eine Verstärkung und darüber hinaus auch einige Jahre jünger als Kobi. Er wird beim MSV auch nicht Unsummen verdient haben…


andi79
13. Juli 2011 um 18:59  |  28018

Also statt einen neuen Torhüter würde ich lieber einen LV oder Stürmer holen.
Man geht auf der TW Position zwar ein gewisses Risiko ein, weil Kraft noch sehr unerfahren, Aerts nicht gut genug und Burchert vielleicht nur ein ewiges Talent ist. Aber andererseit ist Kraft sehr talentiert, Aerts wichtig fürs Team und außerdem sowieso kaum Geld vorhanden.

Fathi wäre sicherlich eine Verstärkung gewesen. In der Viererkette ist gerade links noch das größte Fragezeichen. Gerade Ronny kann ich überhaupt nicht einschätzen. In Zukunft hoffe ich da auf Schulz und Fardi, aber die brauchen noch ein paar Jahre.
Auf rechts glaube ich an Lell, auch wenn ich da eher zu den Ausnahmen gehöre.

Übrigens laut Transfermarkt.de ist der Hertha Kader mit einem Marktwert von ca.46Mio. auf Platz 16. Ist zwar nur eine Statistik, aber sie zeigt doch ganz gut in welchen Bereich wir uns momentan befinden.


Polyvalent
13. Juli 2011 um 19:06  |  28019

@hurdiegerdie
Stimmt mit Ze Roberto, wie Du es geschrieben hast, also erst nach den neun Monaten Katar.


13. Juli 2011 um 19:10  |  28020

@supporter: nun, jeder hat seine eigenen Vorstellungen und seinen eigenen Geschmackssinn. Beispiel: Du verstehst nicht, dass es Leute gibt, die Raffa vorwerfen, so wenig Tore zu machen (ín diesem blog haben das eher wenige gemacht)- als DM fand ich ihn dagegen z.B. deutlich effektiver als als Offensiver (als der er tatsächlich verhältnismäßig wenige scorer-Punkte sammeln konnte)
Das gehört dazu;jeder würde (oft aus gutem Grunde) vieles anders gewichten und ordnen..es gibt eben keine Gewähr dafür, die bessere Lösung im Köcher zu haben..und genau deshalb braucht man auch nicht zu verzweifeln..


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 19:12  |  28021

@playberlin
Oliver Veigneau hat bereits am 21.5.2011 gegen einen Bundesligisten im Berliner Olympiastadion gespielt. Und den Auftritt fand ich in keinster Weise beeindruckend.

@andi79
Ich bin voll und ganz bei dir mit deinem Vertrauen in Lell.


Treat
13. Juli 2011 um 19:19  |  28022

Bin Aerts betreffend voll bei:
Dan // 13. Jul 2011 um 15:45

Was auch sonst? 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


fechibaby
13. Juli 2011 um 19:35  |  28023

Wenn man schon den unerfahrenen Kraft zur Nr. 1 bei Hertha macht dann hat es der Sascha auch verdient, ihn zur Nr. 2 zu machen.
Aerts ist stark verletzungsanfällig.
Der wird wahrscheinlich sowieso als Sportinvalide enden, wegen seinem Knie.


playberlin
13. Juli 2011 um 19:36  |  28024

@ Blauer Montag

Der Auftritt im DFP-Pokal hat aber in keinster Weise die Leistung der Duisburger aus den Ligaspielen widergespiegelt. Und während der laufenen Saison hat mich Veigneau mehr überzeugt als Kobiashvili.


Exil-Schorfheider
13. Juli 2011 um 19:42  |  28025

@bm

An Veignau´s Tauglichkeit nach nur einem Spiel zu zweifeln, traue ich mir nicht zu. An dem Abend waren alle schlecht, die auf Seiten des Meidericher SV standen, zumal man von einer Notelf sprach.
Ähnlich sehe ich es dann aber bei Ronny. Der Junge hat zwei Spiele auf LV gemacht, weil der Plan des MB so war. Davon war eins gut, das andere mittelprächtig. Dass er jetzt nicht den Schmelzer oder Jansen macht, war aber klar. Dafür kommen dann Schulz in diesem Jahr und Fardi im nächsten Jahr, sofern er den leichten Trend bei Aachen(jedoch als LM!) bestätigen kann, zum Zug.


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 19:45  |  28026

@playberlin
Kobiashivili wurde mit Hertha BSC Zweitligameister. Ich kann mich an keinen spielentscheidenden Fehler von Kobi an 34 Spieltagen erinnern. Spiele des MSV Duisburg habe ich (außer gegen Hertha) kein weiteres gesehen.

Wegen seines Knies und anderer Gebrechen wünsche ich Maikel vollständige Genesung – vom Kopf bis zu den Zehen.


13. Juli 2011 um 19:53  |  28027

ich glaube,dass Kobin ne ganze Klasse besser ist, als es hier beim Lesen oft rüberkommt- allerdings ist er ganz sicher an der Grenze angelangt,-einen LV hätte ich sehr gerne gehabt, einfach, weil es keinen wirklichen backup gibt. Ruka-das geht nun sehr wahrscheinlich gar nicht-der hat keinen Sinn und /oder Begabung für die Defensive. 🙂


playberlin
13. Juli 2011 um 19:58  |  28028

@Blauer Montag

Sicherlich wurde Kobiashvili mit Hertha Meister. Dies bestreitet auch niemand. Dennoch spielte er in meinen Augen keine herausragende Rolle. Er wurde in einigen Spielen böse überlaufen, hat einige Defizite im Stellungsspiel offenbart und in den letzten jahren an Schnelligkeit eingebüßt. Am 23. Februar hat einer der Blogpapis sein Arbeitsprotokoll veröffentlicht. 13 Prozent seiner Flanken kamen bis zum damaligen Zeitpunkt zum Mitspieler. Das ist ein ausbaufähiger Wert, was allerdings einem nunmehr 34jährigen kaum mehr gelingen wird.

Grundsätzlich behaupte ich auch gar nicht, Kobiashvili habe eine schlechte Saison gespielt. Allerdings ist die Zweitligasaison zu Ende, es beginnt wieder bei 0, die Gegner werden stärker und Kobiashvili nicht jünger und agiler. Daher befürchte ich, dass er in der Bundesliga überfordert sein wird, wenn er auf schnelle Außenstürmer treffen wird. Und hier sollte man Vorsorge treffen.


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 20:04  |  28029

jap_de_mos // 13. Jul 2011 um 17:56
..So ein bisschen Konsens zwischendurch tut auch mal gut… 😉

@zur Fathi-Frage: Fathi kommt nicht, heißt: es ist kein Geld vorhanden und/oder Babbel & Preetz vertrauen dem vorhandenen Personal auf der LV-Position. Wobei die Bemerkungen zuletzt ja nicht dafür sprechen (über Ronny: “Er ist kein Laufwunder” usw.)
Vielleicht ist die Entscheidung gegen Fathi aber auch als eine pro Fardi zu lesen. Nach dem Motto: das eine Jahr überstehen wir irgendwie (Kobi und Ronny sind ja nun auch keine Volltrottel) und dann bekommen wir einen ordentlichen Spieler für lau dazu.
Sicherlich ist das riskant, aber mit unserem Budget muss man halt irgendwo ein Risiko eingehen….
Aber die Unke verscheuche ich jetzt und freu mich auf weitere Berichte hier im Blog und aussagekräftigere Testspiele!

Da sehe ich mich gerne im Konsens mit jap_de_mos und Exil-S. In der Sportart Seriensprint mit Fußball ist die Aussage „Er ist kein Laufwunder“ im Jahr 2011 ein nahezu vernichtendes Urteil. Weil Kobi und Ronny zu langsam sind, erwarten die Fans bereits sehnsüchtig die Genesung von Schulz und die glorreiche Rückkehr des Fardi-Ritters. Bis dahin bleibt mir nur die Vorfreude auf den Besuch beim Training.


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 20:05  |  28030

Um noch eine „externe“ Sichtweise zu ergänzen: Der Kicker hat Kobi in der letzten Rückrunde nicht mal im „Blickfeld“ eingeordnet, Veigneau dagegen schon – aber eben auch nur im Blickfeld. „Herausragend“ war er nicht. Ob er nun tatsächlich die große Verstärkung wäre, wage ich zu bezweifeln. Aus meiner Sicht ist er ein ordentlicher LV. Das aber ist Kobi in der Regel auch.
Allerdings möchte ich gar nicht daran denken, wie das aussehen wird, wenn er gegen Robben antreten muss… *bibber*
Mit anderen Worten: ich glaube nicht, dass uns ein Rückgriff auf einen Zweitligaspieler kurzfristig voranbringt (mittel- und langfristig sowieso nicht, denn da wartet mit Fardi ein – laut Kicker – auf dem gleichen Niveau agierender Nachwuchsmann. Übrigens hier als AV einsortiert)


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 20:13  |  28032

Alles eine Frage der selektiven Erinnerung @apo?
Zumindest diese eine Szene ist mir von ruka in angenehmster Erinnerung geblieben.

http://www.immerhertha.de/2011/03/14/20-in-fuerth-ramos-und-niemeyer-machens-mit-koepfchen/#comment-14571

Wieso denn Robben gegen Kobiashvili @jap?
Dazu wird es nicht kommen. Den Robben hat Niemeyer vorher schon abgegräscht 😀


08-15
13. Juli 2011 um 20:22  |  28033

Maikel Aerts
Nun gut, der Trainer hat alles „auf null“ gesetzt und den Zwei-/Dreikampf auf der Torhüterposition gefordert. Ich finde es da fast normal, dass ein Aerts da höheres Risiko geht. Sorry, da kann Babbel noch so „betroffen“, finde ich auch etwas künstlich, ehrlich gesagt. Von rechts wegen hätte Aerts dann nämlich den Zweikampf von vornherein aufgeben und sagen müssen „Trainer, ich rücke ins zweite Glied, ich habe einen Kreuzbandanriss“… was hätte dann Babbel wohl gesagt? Nee, für mich ist das eher auch ein Zeichen, dass er wirklich will. Und hat sich eben ein stückweit verpokert. Hier an der Stelle jetzt nur den rationalen Spieler zu fordern, halte ich auch für zu blauäugig.

Malik Fathi
War eh nie ein Fan von ihm. Hat in seiner Zeit auch viele Unsicherheiten gezeigt. Und da jetzt richtig Geld für aufn Tisch zu legen, muss nicht sein und passt dann auch nicht. Wenn alle hier sagen „Keine Sorge, wegen der Testspiele“, dann erlaube ich mir die Anmerkung: Keine Sorge, wegen Kobi.


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 20:24  |  28034

@BM,

Niemeyer grätscht Robben ab? Na dann eben danach bei 11 gegen 10. Ich glaube aber, dass Lusti bis Mitte Oktober zum Bayernspiel fit sein wird 😉


flötentoni
13. Juli 2011 um 20:33  |  28035

Ich denke, die Verletzung von MA spielt MB in die Karten. So (inkl. der übermotivierten Aussage zum Einsatz von MA) ist die Entscheidung zur Nr. 1 gefallen und alle haben ihr Gesicht gewahrt. Nachrüsten müssen wir auf der Position nicht, SB und MA reichen ggf für ein paar Spiel als Ersatz.
Dringenden Handlungsbedarf sehe ich LV. Kobi ist zu langsam, dazu ist sein Stellungsspiel in der 2 Liga teilweise indiskutabel gewesen. Ronny wär zwar auch gut (war das gg Fürth??), aber kann ich nicht so richtig einschätzen. Schuuuuulz ist meines Erachtens zu unerfahren und konnte mich in der 2. Liga nicht wirklich als LV überzeuen.Mit Fathi haben wir uns wohl verzockt, denke MP wollte ihn ablösefrei im Winter holen. Nunja…
Lusti LV ist charmant, aber ich denke als 6 ist er wertvoller.
Evtl. kann Franz ja LV spielen oder Lell und Franz RV…oder Perde ausprobieren?? Bei Wechsel könnte Neumann als IV bzw. Franz reinrücken


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 20:35  |  28036

Aber so was von fit hurdie 😀
Dann grätscht eben Lusti den Robben ab.
Am besten gefällt mir jedoch die Anmerkung von 08-15: Keine Sorge, wegen Kobi.


pax.klm
13. Juli 2011 um 20:37  |  28037

Schön im Urlaub nicht ganz den Kontakt zu verlieren!

Knieprobleme
Innenbandanriss Knie
Handelt es sich um den werten Maikel, dem seine Unsicherheiten auf eben seine Knieprobleme „geschoben“ werden?
Nein hier ist vom Knie eines gewissen Oliver V. die Rede, dämmert es worauf ich hinaus möchte?
Dan u. Treat bitte mal in die Alternative schauen!
Grüße Pax


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 20:51  |  28038

@BM: Danke für die Bemerkung, hat mich vor Vorfreude lächeln lassen… 🙂


jap_de_mos
13. Juli 2011 um 20:57  |  28039

@pax: Guter Hinweis! Unterstützt mich in dem Gefühl, dass Monsieur Veigneau uns nicht wirklich voranbringen würde.


playberlin
13. Juli 2011 um 21:21  |  28040

@pax

Auweia, vor über drei Jahren einen Innenbandanriss, vor 2 Jahren Knieprobleme. Was für eine Verletzungshistorie… beinahe ein Invalide. Dann bloß die Finger von ihm lassen.

Zum Vergleich:
Der wahrlich von uns allen geschätzte Peter Niemeyer, nicht als ständig Verletzter bekannt, hatte im gleichen Zeitraum folgende Verletzungen: Knöchelverletzung, ebenfalls Knieprobleme, Zehenverletzung, Sprunggelenksverletzung, Muskelfaserriss und Wadenprobleme.

Solche Formen der Argumentation kann ich nicht nachvollziehen, entbehren sie doch jeglicher fundierter Grundlage…


13. Juli 2011 um 21:23  |  28041

Bei alten Männern funktioniert zwar das Langzeitgedächtnis bekanntlich besser, aber sicher bin ich mir dennoch nicht:
hat Lell bei den Bayern nicht eine Zeit lang als linker Verteidiger ausgeholfen?

Oder liege ich total daneben?


flötentoni
13. Juli 2011 um 21:30  |  28042

@wilson: denke auch dass einer der beiden Ex-Bayern so polyvalent ist und die Rolle ausfüllen könnte, wenn die drei anderen es nicht bringen.


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 21:44  |  28043

Tja, was wäre wohl eine fundierte Grundlage für den weiteren Diskurs?
– Wiener Kalbsschnitzel
– Schwyzer Chääääsefondue
– Schwäbische Maultaschen
– Bayrische Weißwürste (nur echt mit dem Siegergen)
– Thüringer Rostbratwürste
– Himmel un Äd
– Labskaus mit Bratkartoffeln
– Currywurst mit Pommes
oder
– Pizza Maradona (die hat nix drauf)?


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 21:45  |  28044

Da @Wilson das gute Langzeitgedächtnis bei alten Männern anspricht, denke ich mal, ich kann es mit dem schwachen Kurzzeitgedächtnis wagen.

Haben uns die Plogpappies nicht noch vor kurzem gesagt, Hertha sähe sich auf LV gut aufgestellt?

Ich hatte deshalb die Diskussionen um Fahti schon nicht verstanden, aber es schien ja was dran gewesen zu sein. Haben sich die Herthaverantwortlichen umentschieden, oder war Fahti nur im Sinne von „aus Berlin für Berlin eine Option“? Kümmert man sich jetzt um einen anderen LV?


Blauer Montag
13. Juli 2011 um 21:50  |  28045

Verzeih mir hurdie, dein letzter Versuch misslang.
Die Blogpappies hatten vor Wochen berichtet, dass Fathi eine Option für Hertha wäre.


13. Juli 2011 um 21:54  |  28046

haltet euch fest und fangt lieber hinten an bei der tabelle:

http://www.bild.de/sport/fussball/1-bundesliga/so-sind-die-18-klubs-aktuell-in-form-18842822.bild.html

hat uns die bild jetzt zwangsabgestiegen… 🙁


pax.klm
13. Juli 2011 um 21:58  |  28047

playberlin , sollte auch ein wenig überspitzt sein!
Schön, dasss so die Diskussion weiter Fahrt aufnimmt, aber nur sooo war es auch nicht gemeint! Letztlich sollte man schon auf die Verletzungsgeschichte des/ der Begehrten schauen.
Weiß dies auch aus eigener Erfahrung und derer von Freunden.
Tja, und Niemi ist für mich noch mal ein anderes Kaliber!


hurdiegerdie
13. Juli 2011 um 22:05  |  28048

oh Rasi, jetzt muss ich mich zurücknehmen. Die Spiele gegen die Schweizer ergaben doch einen Sinn. 😉

Die sollen uns mal nur alle unterschätzen.


pax.klm
13. Juli 2011 um 22:06  |  28049

rasiberlin, selbst bl.. wer Bl.. vertraut!
Tolle Argumente bei den einzelnen Gegnern in der Buli!
…nur ein Spiel gegen höherklassige Gegner, sonst nur Siege gegen niederrangige,…
aber weit vor Hertha! Deren Siege gegen die „niederen“ Gegner tauchen nicht auf…
Na ja wer als Hertha Fan dieses Blatt kauft, der sollte sich kräftig hinterfragen!
Werden sich noch viele wundern,


13. Juli 2011 um 22:32  |  28050

@ hurdie: 😆
@ pax: werden sich noch sehr viele wundern, die haben die rechnung nicht mit unseren iron-maik gemacht… 🙄


Seppelfricke
13. Juli 2011 um 22:33  |  28051

hmm,

da wir hinten links richtige probleme haben (wie ich befürchtet habe) könnte es ja jetzt passieren das ein (weiterer) brasilianer vom aktuellen deutschenmeister zu uns kommt. der wäre sogar ablösefrei… .


Exil-Schorfheider
13. Juli 2011 um 23:41  |  28052

Ja, @seppelfricke, aber der ist im gleichen Alter wie Kobi, hat ebenfalls eine dicke Krankenakte und macht demnach keinen Sinn…

@jap

Dann verstehe ich selbst den Kicker nicht mehr… wie kann man einen Spieler auf LAV ins Blickfeld nehmen, wenn er die Halbserie hauptsächlich auf LM gespielt hat!? Das ist meiner Meinung nach nicht seriös…


Exil-Schorfheider
13. Juli 2011 um 23:49  |  28053

Und dann noch als Nachschlag;

http://www.bild.de/sport/fussball/malik-fathi/fathi-kehrt-nach-mainz-zurueck-18846426.bild.html

Warum weiß die BLÖD eigentlich immer vermeintlich die Ablösesummen, wenn es woanders heißt, man hat Stillschweigen vereinbart!?


jap_de_mos
14. Juli 2011 um 7:12  |  28054

@Exil-S: In der Tat seltsam. Habe mir gerade mal die Mühe gemacht, die letzten 10 Aufstellungen der Aachener durchzuklicken. Ergebnis:
6x LM
1x RV
3x Ersatz/verletzt (was auch immer)

Wirkt nicht so, als sei er als AV in der Rangliste gut aufgehoben…


Blauer Montag
14. Juli 2011 um 9:04  |  28055

Moin Exil-S. und alle in Berlin, Kleinmachnow, Lausanne, Lubbock TX und dem Rest der Welt!
1 MIO EUR Ablöse für einen Spieler, der nur noch ein halbes Jahr Vertrag hat??? 🙄 🙄 🙄


JK
14. Juli 2011 um 9:12  |  28056

Veigneau?
Danke, aber danke nein! Wo ist der bitte besser als Kobi oder Ronny?

Aber wie wäre es mit folgender Viererkette:

Franz – Hubi – Mija – Lell

Könnte ich mit gut vorstellen und ganz sachte Schulz an diese Position -in der 1. Liga- ran führen….


JK
14. Juli 2011 um 9:16  |  28057

Zu Fathi noch ’ne kleine Anmerkung:

Es würde mich nicht wundern, wenn es eines Tages heißt: „Fathis Gehalt war nicht zu stemmen. Es lag NICHT an Moskau…..“


sunny1703
14. Juli 2011 um 9:17  |  28058

@Dan,nun bin ich leider wieder da……und gebe Dir einen Tipp. Gib doch mal Deine Anfragebetreff Englandkarten im tsp auf der Herthaseite ein.Ich kann mich erinnern,dass einer der dortigen Schreiber mir in einer pn schrieb,ein ziemlicher Interessierter auf dem Gebiet „Fußball auf der Insel“ zu sein.Ich weiß nur nicht mehr wer.Verweis auf deine Tspmailadi,ein Versuch ist es wert. 🙂

Zu den Herthatests nur kurz nachträglich, die Ergebnisse waren erbärmlich, anders kann ich das nicht nennen und ob Muster ohne Wert oder einem Megafitnessprogramm geschuldet,solche Ergebnisse führen zu Unruhe in der Mannschaft,im restlichen Verein und unter den Fans.Ich kann wirklich nur hoffen,die Mannschaft wird noch zu einer solchen.

Aerts ist ein sehr sympathischer Typ, der mir dennoch öftes mal übermotiviert zu sein scheint.Er erinnert mich an einen Arbeitnehmer der mit 40 Fieber und sonstigen grippalen Erscheinungen noch ins Büro geht, weil er Angst um seinen Arbeitsplatz hat.
Übrigens @Dan Kleff war damals einer bei Hertha der zwischen Fußballgott und Kreisklasse spielte,wenn ich nur noch an seine sensationelle Leistung gegen die Bayern im Münchener Olympiastadion denke,(Endstand 1:1 Gersdorff traf ganz kurz vor Schluss per Freistoß für Hertha zum Ausgleich)komme ich immer noch ins Schwärmen.Solche Spiele habe ich von Aerts letzte Saison fast nie gesehen,sorry,so sympathisch Aerts ist,bei seinem sportlichen Wert schließe ich mich @apollinaris an.

@Blauer Montag Dein kurzes Kurzzeitgedächtnis stimmt,aber Dein etwas längeres nicht. Anfangs hieß es hier es kommen drei Spieler ein Torwart,ein IV mit der Option RV zu spielen und ein DM. Offensive und LV seien gut genug besetzt. Wie gut sahen wir dann anhand der Verpflichtung von Torun.
Kein Vorwurf an die Bremers und Stolpes dieser Welt,sie haben sich nicht an dem Backen von Spekualtius beteiligen wollen, sondern sich auf Aussagen von Hertha Verantwortlichen verlassen.

Den LV fordere ich schon lange,weil ich Kobi für zu alt und zu langsam für Liga 1 halte,Schulz nicht ein Spiel auf der Position in Liga 2 gemacht hat und Ronny,ein Sicherheitsrisiko in der Defensive ist mit seinem Drbblings und sonstigen Kabinettstücken.

Da es Hertha bei den Finanzen an Masse fehlt bleibe ich meiner Einschätzung,sie werden spätestens kurz vor Transferende noch bei dann billigeren Spielern oder vor allem Leihspielern zuschlagen,um den Kader in der Breite zu verstärken. Bisher halte ich den Kader nur für schwach bundesligatauglich.Ich hoffe jedoch,ich irre mich gewaltig.
Neben dem LV sehe ich den Sturm noch unterbesetzt evtl auch noch das OM.

lg sunny


14. Juli 2011 um 9:52  |  28059

@ JK

Aber wie wäre es mit folgender Viererkette:
Franz – Hubi – Mija – Lell
Könnte ich mit gut vorstellen und ganz sachte Schulz an diese Position -in der 1. Liga- ran führen….

Bin einverstanden. So wird´s gemacht.

Sollte Franz zu Beginn der Saison aufgrund seiner Verletzung noch schwächeln, erhält Kobiashvili eine Schonfrist und Lell bleibt auf rechts.
Ob allerdings Zeit ist, Schulz „ranzuführen“ wage ich zu bezweifeln. Das hätte in der 2. Liga passieren müssen.


14. Juli 2011 um 9:53  |  28060

Erstmal eine Frage an UBremer, bekommt Hertha jetzt nicht noch Geld durch den Fathi Transfer ?? Habe mal gelesen das Hertha 20% partizipiert bei einem Weiterverkauf innerhalb von 4 Jahren, plus 0,5 Mio. € Nachzahlung bei einer Vertragsverlängerung. Vielleicht gibt es dazu ja eine Antwort. Für mich wäre im übrigen Felix Bastians ein guter Kandidat als LV oder man könnte Escudero von S04 ausleihen bis Fardi im nächsten Jahe gestärkt aus Aachen zurück kommt. Ronny ist wohl im LM besser aufgehoben und Kobi leider einfach zu langsam geworden für die schnelle 1. Liga. Mit Fardi und Schulz sollten wir 2012 dann gut besetzt sein. Im nächsten Jahr ist auch noch Celozzi vom VFB, den Babbel gut kennt, als RV alternative zu Lell ablösefrei zu bekommen. Ebenso Ben-Hatira, der schon in diesem Jahr zu uns wollte. Wenn dann noch Rosenberg im nächsten Jahr ablösefrei für den glücklosen Friend uns verstärkt, wäre es prima. Hoffe das MP noch Kaka für 400 000€ oder weniger los wird, so sparen wir ja sein Gehalt von 800 000€ auch noch ein. Falls der Transfer von Samba noch über die Bühne geht, bekommt Hertha nochmals so ca. 1,3 Mio. € zugespühlt. Dann sollte für ein Transfer ja noch spielraum sein.


Dan
14. Juli 2011 um 10:46  |  28061

@sunny
Welcome back. Ich hoffe gesund und erholt.

Wenn Dein Team wegen 2 Toren am Ende einer Saison absteigt, dann erinnert man sich eher an die deftigen 0:4, 0:5 oder 0:6 Klatschen, als an die eine oder andere bessere Leistung.

Ist man wohl nicht immun dagegen. 🙂

Die Zeit damals ist medial auch nicht mehr mit heute zu vergleichen. Daher kann ich auch nur eher über gesehene Heimspiel urteilen, als heute wo ich 34 Spiele in der Saison live oder zeitversetzt sehe.

Hängengeblieben ist aber nicht nur Kleffs „Leistung“ , sondern das man die Abgänge wie Weiner, Nigbur, Granitza oder Beer nicht adäquat ersetzen konnte.

Nicht das die Mär noch entsteht, dass wir wegen Kleff abgestiegen sind. 😉


Herthaber
14. Juli 2011 um 10:49  |  28062

@JK -damit könnte ich mich auch anfreunden.
Ich denke die nächsten Testspiele werden schon sehr nah an unserer Startaufstellung für Pokal und BL sein.
Zur „Blöd“ BL Tabelle, haben die auch sachon die gestrigen Ergebnisse einkalkuliert ?
STR- STRK 1:1, BMG-Saarbr. 0:1 , pipifax !!


Blauer Montag
14. Juli 2011 um 10:52  |  28063

Moin Herhtaber,
ich bin heut noch noch nicht ganz im AküFi.
STR?
STRK?


Dan
14. Juli 2011 um 11:05  |  28064

@BM

Er meint die Jung aus der Schwabenmetropole Stuttgart21.

Derby: VfB gegen Kickers – Rot gegen Blau


Chuk
14. Juli 2011 um 11:07  |  28065

@Blauer Montag:
Ich denke @Herthaber meint Stuttgart und Stuttgarter Kickers.
Die haben 1:1 gespielt …
http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-unentschieden-im-165-stuttgarter-derby_aid_645651.html


Chuk
14. Juli 2011 um 11:07  |  28066

Da war @Dan schneller … 😛


Herthaber
14. Juli 2011 um 11:12  |  28067

sorry, aber ihr habt recht!


Blauer Montag
14. Juli 2011 um 11:16  |  28068

Danke die Herren 🙂
Sooooo stark wie die Suttgarter Kickers und Saarbrücken sollte die Hertha hoffentlich sein. Würde schon mal maximal 12 Punkte bringen bis zum ende der kommenden Saison.


Dan
14. Juli 2011 um 11:37  |  28069

@BM

Die Fohlen-Elf war eine relativ echte „Fohlen“-Elf (B-Team).

Ziehe mal 3 Punkte von Deinen zwölf wieder ab.

Es sei denn, Du glaubts Hertha ist stärker, weil das BSC-B-Team nur 0:2 gegen einen Schweizer Erstligisten verloren hat. Während das Gladbacher-B-Team gegen einen deutschen Drittligisten 0:1 verloren hat.

Anderseits wie passt dann die These rein das Schweizer nur unteres Bundesliga bis besseres Zweitliga Niveau haben. Ist dann der 7. der Schweiz nur ein Drittligist? Also Hertha doch schwächer als Gladbach? 😉 🙂


Herthaber
14. Juli 2011 um 11:38  |  28070

Auf SKY werden heute einige Spiele unserer Hertha gezeigt z.Zt. Hertha – Düsseldorf, dann folgt Karlsruhe-Hertha, aachen-Hertha, Bochum-Hertha, Duisburg-Hertha, Aue-Hertha, Hertha-Augsburg.Wer es sehen kann viel Spaß nochmal !


sunny1703
14. Juli 2011 um 11:42  |  28071

@Dan
Ja, das war damals eine wirklich grausame Saison.Mit heute 40 Punkten abgestiegen,übrigens nach einer besch……eidenen Hinrunde und einer zu schwachen Sturmleistung.Trotz einiger Untergänge gegen Hamburg, und Stuttgart war die Abwehr um Sziedat,Brück,Kliemann und Dieffenbach mit Kleff als Keeper weniger das Problem als die Offensive,auf der wie Du richtig schreibst nicht nachgelegt wurde.Erinnerte irgendwie an 2009/10.
Trotz Abstieg,,es war die Saison bei der ich auswärts die meisten gute Spiele gesehen habe.
Bayern,Duisburg,Köln,Frankfurt,Bochum,Bremen.

Ich finde es schon ein wenig merkwürdig,wie hier drei Niederlagen in drei Testspielen „schön“ geschrieben werden. Nicht überbewerten richtig,aber ein letzter Warnschuss war das schon.Wenn ich das lese, bekomme ich den Eindruck für einige wäre überspitzt ausgedrückt,drei Siege ein Signal für den Meistertitel gewesen.

lg sunny


Chuk
14. Juli 2011 um 11:54  |  28072

Chuk
14. Juli 2011 um 11:55  |  28073

BoAteng … 😉


Blauer Montag
14. Juli 2011 um 11:56  |  28074

„Wenn wir so spielen wie in Duisburg…“ @Dan und @sunny,
kann die HERTHA hoffentlich gegen BMG, VFB, FC Kölle, HoppeHoppe u.a. Mannschaften punkten.
Pressing, Pressing, Pressing.
Meine Sorge ist zunächst einmal, ob die Stürmer und Mittelfeldspieler dieses laufintensive Spiel über 34 Spieltage durchstehen. Wenn das gelingt, sollten die Defensive und der junge HERTHA-Keeper seltener unter Druck geraten.


ubremer
ubremer
14. Juli 2011 um 12:13  |  28076

@Boateng,

im nächsten Blogeintrag, der bereits online steht, dazu mehr 😉


catro69
14. Juli 2011 um 12:14  |  28077

Hm, der Boatengtransfer bringt Hertha so um die 300.000 € (eher mehr), die Mainzer sollen Fathi in drei Raten à 333.000 € bezahlen, Fathi und Boateng wechseln nahezu zeitgleich. Hat sich Mainz auf ein von Preetz ausgehandeltes Vertragskonstrukt gestützt und uns Malik in letzter Sekunde weggeschnappt? Wollten die Russen nicht länger warten? Könnte spannend sein, oder auch nicht. Was sagt denn unser MoPo-Experte dazu?

PS: Im Janker-Artikel fehlt bei den IVs noch Basti Neumann, Django wäre somit IV Nr.6.

Anzeige