Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Kinder, wie die Zeit vergeht! Zahlen-Papst @Dan hatte es schon am Montagvormittag bemerkt: Ja, „Immerhertha“ gibt es nun schon ein ganzes Jahr lang. Am 9. August 2010 hatte ich die Ehre, den ersten Blog-Artikel online stellen zu dürfen. Und pünktlich zum Jahrestag danken die Kollegen Bremer, Kleinemas und ich euch allen da draußen, denn ihr seid es, die „Immerhertha“ zu einer – sagen wir jetzt mal so ganz unbescheiden 😉 – riesigen Erfolgsgeschichte gemacht haben und jeden Tag aufs Neue dazu machen.  Sagenhafte 29.000 Kommentare habt ihr schon produziert, über sämtliche Facetten der blau-weißen Wunderwelt diskutiert, seid dabei – von minimalen Ausnahmen – fair und respektvoll miteinander umgegangen und habt bei all dem auch nie den Sinn für guten Humor und schlechte Witze vermissen lassen. Respekt, toll, danke!

Aber die Zeiten sind gerade nicht unbedingt zum Feiern gemacht; das 0:1 zum Bundesliga-Auftakt gegen Nürnberg hängt den Beteiligten noch in den Klamotten. Morgen/Dienstag um 10 Uhr bittet Markus Babbel die Seinen wieder zur Arbeit – zu tun gibt es genug. Der Kollege der Fachzeitung „kicker“ konnte sich am Samstag nach Spielschluss „an kein Spiel erinnern, in dem eine Mannschaft null Torchancen hatte“, und so lautet das Chancenverhältnis in der heutigen Ausgabe konsequent auch 0:2.

Keine Chancen, keine Tore

Woran es bei Hertha gehapert hat, haben die Kollegen von www.spielverlagerung.de ausführlich erklärt. Ihr Fazit: „Aufsteiger Hertha BSC blieb in seinem ersten Saisonspiel alles schuldig. Der Spielaufbau war katastrophal, (…). Sollten sich solche Leistungen häufen, wird es für die Berliner ganz schwer, die Klasse zu halten.“

Was heißt das nun für die neue Woche? Die Standardaussage eines jeden Trainers ist es, dass Länderspielabstellungen a) niemals schön, aber b) unumgänglich und c) überhaupt eine tolle Belohnung für die Betroffenen ist und d) sie – gerade in schwierigen Zeiten – auch mal wieder auf andere Gedanken bringt. Hoffen wir also, dass gerade dieser letzte Punkt sich bei den Sportskameraden Kobiashvili, Lustenberger sowie Lasogga, Neumann und Perdedaj einstellen möge, ehe sie am Mittwoch bzw. Donnerstag wieder in Berlin eintrudeln werden.

Eine Trainingswoche als Chance und Risiko

Fakt ist bis dahin: Der Übungsbetrieb am Schenckendorffplatz kann allenfalls eingeschränkt vonstatten gehen. Das kann Chance und Risiko bedeuten. Nicht eben optimal ist es, weil zumindest Kobiashvili und Lasogga derzeit Stammspieler sind. Eine Chance liegt in der verkleinerten Trainingsgruppe insofern, als Babbel und sein Co-Trainer Rainer Widmayer einen genaueren Blick auf den einen oder anderen derjenigen werfen können, die momentan hinten dran sind. Roman Hubnik zum Beispiel, so denn der nach überstandener Fußprellung in dieser Woche wieder trainieren kann – man weiß es nicht. Oder Raffael, der nach seiner Einwechslung allemal besser war als alle übrigen Mittelfeldspieler vor ihm (Torun) und neben ihm.

Oder Rob Friend, von dem man nicht so genau weiß, ob es sich bei seinen „Rückenbeschwerden“ wirklich um Rückenbeschwerden handelte, oder ob sie nur eine Schutzbehauptung waren, die einen Vorwand liefern sollte, weswegen der Kanadier gegen Nürnberg nicht im Kader stand. Mit seiner Zukunft (und der von Raffael) beschäftigt sich Kollege Bremer übrigens in der Print-Ausgabe der Morgenpost vom Dienstag. Was mir da so an Informationsfetzen über den Schreibtisch entgegensegelt, klingt definitiv schon mal brisant – und birgt sicher auch wieder frisches Futter für Diskussionen.

Wie würdet ihr entscheiden?

Bis es damit soweit ist, interessiert mich: Welchen Reservisten würdet ihr gegen Hamburg in die Startelf beordern – und wer sollte eurer Ansicht nach dafür weichen müssen? Es sind bei der zweiten und dritten Klickshow beliebig viele Häkchen möglich – oder, da hat @sir Recht, auch nur eines unter „keiner“ 🙂

Bei immerhertha.de bin ich. . .

  • mehrmals täglich (43%, 147 Stimmen)
  • einmal pro Tag (36%, 125 Stimmen)
  • mehrmals pro Woche (17%, 60 Stimmen)
  • mehrmals pro Monat (1%, 5 Stimmen)
  • ...immer-WER? (1%, 5 Stimmen)
  • heute zum ersten Mal (0%, 1 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 343

Loading ... Loading ...

Welcher Reservist gehört in Hamburg in die Startelf?

  • Raffael (31%, 329 Stimmen)
  • Fabian Lustenberger (31%, 327 Stimmen)
  • Roman Hubnik (20%, 213 Stimmen)
  • Nikita Rukavytsya (8%, 87 Stimmen)
  • Ronny (5%, 58 Stimmen)
  • Alfredo Morales (2%, 16 Stimmen)
  • Sebastian Neumann (1%, 13 Stimmen)
  • Rob Friend (1%, 6 Stimmen)
  • keiner (0%, 5 Stimmen)
  • Christoph Janker (0%, 5 Stimmen)
  • ein anderer (0%, 3 Stimmen)
  • Sascha Burchert (0%, 3 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 405

Loading ... Loading ...

Welcher Startelf-Spieler gehört in Hamburg auf die Bank?

  • Tunay Torun (22%, 226 Stimmen)
  • Andreas Ottl (22%, 224 Stimmen)
  • Andre Mijatovic (18%, 178 Stimmen)
  • Patrick Ebert (11%, 114 Stimmen)
  • Levan Kobiashvili (8%, 85 Stimmen)
  • Peter Niemeyer (6%, 60 Stimmen)
  • Pierre-Michel Lasogga (6%, 57 Stimmen)
  • Maik Franz (4%, 39 Stimmen)
  • Christian Lell (2%, 19 Stimmen)
  • Adrian Ramos (0%, 5 Stimmen)
  • keiner (0%, 5 Stimmen)
  • Thomas Kraft (0%, 3 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 390

Loading ... Loading ...

276
Kommentare

micha
8. August 2011 um 17:15  |  31664

erster?


micha
8. August 2011 um 17:16  |  31666

Herzlichen Glückwunsch zum Jubileum und macht weiter so! Vielen Dank für die tolle Seite!


rocco
8. August 2011 um 17:17  |  31667

Ne, … zweiter !

Hab aber keine Lust was zu schreiben. Bin noch immer deprimiert wegen unserer Niederlage bzw. dem Auftreten unserer Mannschaft.

Gruss


Dan
8. August 2011 um 17:22  |  31668

Herzlichen Glückwunsch.

Und danke für die klasse Betreuung und Opferung von Eurer Freizeit.

@ex,@bm & @Sir

Muss er sich wohl selber befreit haben. 😉


coconut
8. August 2011 um 17:22  |  31669

„Happy Birthday“
Raffa und Lusti rein.
Torun und Ottl raus.
…und, ganz wichtig Herr Babbel: Raffa in den Arm nehmen. Die Keule hilft bei ihm nicht. Vergraulen ist natürlich auch ne Maßnahme, dann ist noch ein Platz frei für einen offensiven 2m/95Kg Freund…..und die „Taktik“ lang hoch weit ist evt. mal von Erfolg gekrönt.


der 5. Offizielle
8. August 2011 um 17:23  |  31670

@ Sto

Was heisst :

„Was mir da so an Informationsfetzen über den Schreibtisch entgegensegelt, klingt definitiv schon mal brisant ?“

Mach mir keine Angst.


Sir Henry
8. August 2011 um 17:24  |  31671

Gratulation uns allen zum Geburtstag.

Und Euch beiden vielen Dank für Euren Einsatz und Eure Mühen und vor allem für Eure unglaubliche Geduld. 🙂

Zur Clickshow: mit fehlt die Option „Keine Veränderung“, falls ich möchte, dass die Startelf vom Samstag ihre Scharte alleine auswetzen soll.


jap_de_mos
8. August 2011 um 17:24  |  31672

Happy Birthday to us…
*weitersumm*
Ansonsten ist wirklich grad nicht viel mit Geburtstagsstimmung. Wetter scheiße, Spiel war wohl noch schlechter. Hoffen wir, dass das ein einmaliger Ausrutscher war und in Hamburg tatsächlich alles besser wird.
Bei den Klickshows bin ich wohl ziemlich im Trend. Habe Torun auch rausgewählt. Andererseits ist es auch ein bisschen hart, einen jungen Spieler nach einem schwachen Auftritt direkt wieder rauszunehmen, zumal, wenn es gegen dessen Ex-Verein geht. Schwierige Kiste.


Sir Henry
8. August 2011 um 17:25  |  31673

@Dan

Vielleicht hängt er noch und Bremer hält ihm den Laptop hin. 😉


jap_de_mos
8. August 2011 um 17:25  |  31674

Ach ja: Dem Dank für die tolle Betreuung schließe ich mich selbstredend an! Macht Spaß (dank und) mit euch!


Herthaber
8. August 2011 um 17:28  |  31675

@rocco – Kopf hoch, es wird schon wieder !

Den Herren von der MP vielen Dank. Macht richtig Spaß, neben ein wenig Bullsheet, gibts doch viel Information und einige mit viel Wissen.
Weiter so !!


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 17:30  |  31676

@Sir

Das würde aber bedeuten, er hätte sich zumindest von Handfesseln und Knebel befreit…


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 17:31  |  31677

Vergaß ich ganz:

Herzlichen Glückwunsch. Und auch von mir vielen Dank für die erstklassige Betreeung, auch im Unterbau.


Sir Henry
8. August 2011 um 17:35  |  31680

@Exil

Nee, der ubremer hat ihm ein Stöckchen in den Mund gesteckt und damit hackt er dann die Buchstaben ein. Dafür mussten dann nur die Kopffesseln leicht gelockert werden.


Blauer Montag
8. August 2011 um 17:37  |  31681

Welcome Back @dstolpe,
hoffe deine Urlaubslaune hält noch eine Weile.

Eine gute Nachricht vorab: Ein Mitglied dieses Blogs führt an das Tippspiel auf den Fanseiten der HERTHA. Rate mal wer?


Herthaber
8. August 2011 um 17:37  |  31682

Habe auch überlegt Torun oder Ebert rauß. Ich finde man sollte Torun in Hamburg spielen lassen (1.Halbzeit?) da er vielleicht an alter Stätte groß aufspielt ? Raffa muß rein wegen der Kreativität und so… Und Ebert macht in 2. Halbzeit Dampf. Hoffe ich !


Arzalan
8. August 2011 um 17:40  |  31683

Happy Birthday!!! Vielen Dank für die tägliche Dosis Hertha und die symphatische und familiäre Betreuung!!!

Wenn ich kann,versuche ich täglich auf die Seite zu gehen. Und wenn ih es schaffe, bin ich mehrmals täglich drauf. Zum einen um die Kommentare zu verfolgen, zum anderen um endlich den neuen Blogbeitrag zu lesen!
Bei der zweiten Frage liege ich vollkommen im Trend, weiche bei der dritten aber von der Mehrheit ab. Da Torun ja anscheinend in der Vorbereitung geglänzt hat (oder zumindest einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat), sollte man dem Jungen noch ene zweite CHance geben. Dann aber mit Raffa und Lustenberger als Mittelfeldpartner. Dann würde Ebert für mich rausfallen…


Mineiro
8. August 2011 um 17:46  |  31685

Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! 🙂

Diese Plattform hier hat sich sehr gut entwickelt und bietet eine tolle Ergänzung zu den Medienberichten über Hertha, da viele Hintergründe, die man als Leser oft nicht in der Zeitung lesen kann, hier durch den fruchtbaren Dialog mit den Blogvätern besser beleuchtet werden können. Anders herum bieten die Reaktionen der Diskutanten sowie die Abstimmungen über Blogumfragen hier den Journalisten wertvolle Informationen darüber, was ihre Zielgruppe bewegt und wie die Dinge von den Fans eingeschätzt werden.

Sehr angenehm finde ich auch, dass das ganze auch mit einem weitgehenden Verzicht auf lästige Werbung möglich ist. Da kann man nur sagen *Daumen hoch*!


Blauer Montag
8. August 2011 um 17:48  |  31686

Nun @Dan, @sir und @€xil-S.
wie ihr lest, schreibt @dstolpe bereits wie „entfesselt“. Da ist täglich damit zu rechnen, dass wir bald wieder eine fette Portion „Status Quo“ auf den Tisch bekommen. 😆 😆 😆

http://www.youtube.com/watch?v=l50Fp4l1fCk


ft
8. August 2011 um 18:06  |  31687

Ich stell mal schnell ne Kanne Kaffee hier auf den Tisch . Kekse kommen auch gleich noch. Die sind aber noch im Ofen.
Bedient euch.

—–
Zum Thema Aufstellung gegen den HSV hab ich folgende Gedanken beizutragen:

Ich würde die altbewährte linke Achse Ramos-Koba wiederbeleben, denn die beiden sind , wenn es Richtung Angriff geht, ziemlich gut eingespielt.
Tornay würde ich mehr in die Mitte stellen, dort wo PML sonst sein Revier hat.
Der müßte bei mir erst einmal auf die Bank.
Raffa geht dort auf Pirsch wo man sonst Ebert erwarten würde.
Ottl beobachtet das Spiel ebenfalls aus der Warteposition der Auswechselbank und dafür besetzen Niemeyer und Lustenberger die Zentrale.
Hinten würde ich gerne mal sehen wie das Duo Hubnik/ Franz harmoniert.

Ruka planmäßig ab Minute 70 auflaufen lassen.
Ramos oder Raffa könnten dann Toruns Stelle einnehmen, wärend Ruka die freiwerdende Position besetzen sollte.


Stehplatz
8. August 2011 um 18:17  |  31690

Auch von mir einen Glückwunsch zum Jubiläum für einen mittlerweile absolut essentiellen Blog für jeden, der es mit Hertha hält!

Friend und Raffa…
Von Friend will ich nur die Meldung über einen vollzogenen Wechsel lesen(Kaka?). Von Raffael allerdings nicht!
Jedoch beunruhigt mich Babbels Gebahren in seine Richtung. Zum einen scheint er nicht begriffen zu haben wie Raffael tickt zum anderen habe ich den Eindruck das will er auch gar nicht. Menschenführung ist aber auch nie eine Stärke von Babbel gewesen. Letzter Beweis erst vom Samstag.

Gegen Hamburg sollten Kobi und Mijatovic auf jeden Fall raus. Mijatovic hat am Samstag als Kapitän und als Spieler versagt. Seine Abberufung ist überfällig und ein Ei was sich Babbel unnötigerweise selbst gelegt hat. Hubnik muss ohne Frage rein wenn er fit ist!
Kobi muss auch raus. Zu langsam und zweikampfschwach für Spieler wie Töre und Diekmeier. Für ihn würde ich gern Neumann sehen auch wenn dieser dort nie gespielt hat. Ronny wird man wohl nicht in der ersten Elf sehen. Ottl hat die Chance sich als Führungsspieler mehr als vertan und sollte sich erst wieder andienen müssen bevor man ihm Lusti nochmal vorzieht. Seinen Führungsanspruch hat er leider nur vor den Kameras gezeigt. Lusti muss in die Mannschaft wenn er nicht verletzt von der Nati zurückkehrt.
Das Raffael in die Startelf gehört dürfte auch klar sein. Allerdings nicht für Torun sondern für Lasogga, der langsam herangeführt werden sollte. Gegen Westermann und Mancienne wird es nciht leichter als gegen Klose und Wollscheid. Aber vor allem verführt es nicht jeden Ball kopflos nach vorn zu knüppeln!


Blauer Montag
8. August 2011 um 18:21  |  31691

@ft
Danke für die Einladung, da bedien ich mich doch gerne.
Bei den Keksen wie auch bei deiner Startelf.

Ich würde nach Hamburg mit folgendem Kader reisen:

Kraft
Lell, Franz, Mija, Kobi
Ottl, Lustenberger
Ebert, Raffa, Torun
——-Ramos——–

Auf der Bank sollten sprungbereit sitzen: Burchert, Hubnik, Ronny, Ruka, Lasogga, Perdedaj, Niemeyer.

Ebert, Raffa und Torun sollen ordentlich Wirbel machen und feine Pässe mit dem schnellen Ramos spielen, oder ihn mit guten Flanken füttern. Wenn er seine Tore gemacht hat, darf es dann auch Lasogga in Hamburg versuchen.

OT: Pass uff @€xil-S., nur weil heute ein virtueller Geburtstag gefeiert wird, seien dir Wortspiele über Kader und Kater gestattet.


f.a.y.
8. August 2011 um 18:25  |  31692

Happy Birthday erstmal! Auf dass wir hier noch viele weitere Jahre über eine erstklassige Hertha diskutieren können. 🙂

Ich habe vier Spieler neu in der Startelf: Hubnik für Mija (wird Babbel nicht machen), Lusti für Ottl (passiert bittebitte hoffentlich… Aber auch das wird Babbel vermutlich nicht machen), Raffa für Ebert (könnte ich mir schon vorstellen) und Ruka für Torun (vermutlich wird Babbel… Naja, wie gehabt). Ich würde dann das klassische WM Allheilmittel 4-2-3-1 spielen, Raffa zentral und Ramos und der australische Blitz außen. Ebert kommt in der 70. für Ruka und Ottl in der 65. für den kaputten und gelb verwarnten Niemeyer. Wir gewinnen, in Hamburg bricht die Panik aus und in Berlin kehrt Ruhe ein…


dstolpe
8. August 2011 um 18:37  |  31693

@BM
Wusstest Du, dass zu den von dir geposteten Klängen in Nürnberg die Spieler ins Stadion einlaufen? 😉


Bolle75
8. August 2011 um 18:42  |  31694

Auch von mir gibt es den
###Glückwunsch zum Jubiläum###
macht einfach weiter so.

Bin ganz bei den anderen Schreibern, nur bei Torun komme ich trotz eigener Auswechslung ins Grübeln nachdem ich euch gelesen habe, ala alter Verein + extra Motivation usw.
Wartet ab, vielleicht passiert ja das was wir letzte Saison so oft gesehen haben. Die Mannschaft zeigt eine Reaktion.


Stumpy
8. August 2011 um 18:43  |  31695

Habe Ottl, Torun und Lasogga raus, Lusti, Raffa und Friend rein.

Lusti und Raffa für die Kreativität. Und wenn die für den Spielaufbau völlig ungeeigneten Innenverteidiger weiterhin Kick & Rush spielen wollen, kann Rob evtl. mal einen Ball vorne halten.


backstreets29
8. August 2011 um 18:43  |  31696

Ich gratulier auch sehr herzlich zum Blog-Tag 🙂


backstreets29
8. August 2011 um 18:46  |  31699

Sorry, zu früh senden geklickt….meine Aufstellung für Samstag hab ich aber schon gepostet, hier gern nochmal

————Kraft————-
Lell—-Franz—Hubnik—Kobi
———Lusti—-Ottl————
Ronny——-Raffa——-Ruka
————Ramos—————

Ob man Mijatovic so rausnehmen kann, halte ich natürlich auch für fraglich.
Lasogga würde ich etwas schonen, sonst
wird der Frust zu gross.
Ruka kann man bringen, oder Torun oder Ebert.


der 5. Offizielle
8. August 2011 um 18:47  |  31700

Erstmal noch ein Happy Birthdya von mir.
Habe ich vor Schreck über die Raffa / Friend
Meldung völlig vergessen.

Ich hoffe nicht, dass da ernsthaft über einen
Verkauf von Raffa nachgedacht wird. Wenn
Raffa Hertha verlässt und dann am besten noch
in Gladbach anheuert, werde ich -glaube ich-
straffällig.

Meine Aufstellung für Hamburg wäre folgende:
———-Kraft———

Lell, Franz,Hubnik, Kobi

—Ottl, Lustenberger—-

Ebert/Torun, Raffa, Ramos

——-Ruka—

Tief stehen, Töre und Elia keinen Platz für Ihre
Schnelligkeit lassen und dann blitzschnell kontern.


limmetstadthustler
8. August 2011 um 18:50  |  31701

Auch von mir alles Gute zum Geburtstag! Der Blog ist eine Augenweide! 1A! Weiter so!


Blauer Montag
8. August 2011 um 18:50  |  31702

nee @dstolpe um 18:37,
wußte ich nicht. Wegen dieser und vieler anderer Neuigkeiten ist dieser Blog eben gutes Infotainment. Zeigst du uns auch deine Urlaubsfotos, oder deren Daten für Gockel Mops?


Blauer Montag
8. August 2011 um 18:56  |  31703

der 5. Offizielle // 8. Aug 2011 um 18:47

Erstmal noch ein Happy Birthdya von mir.
Habe ich vor Schreck über die Raffa / Friend
Meldung völlig vergessen.

Ich hoffe nicht, dass da ernsthaft über einen
Verkauf von Raffa nachgedacht wird. Wenn
Raffa Hertha verlässt und dann am besten noch
in Gladbach anheuert, werde ich -glaube ich-
straffällig.

Woher stammt denn diese Meldung oder dieses Gerücht?


der 5. Offizielle
8. August 2011 um 19:02  |  31704

@ BM

Zitat: „Mit seiner Zukunft (und der von Raffael) beschäftigt sich Kollege Bremer übrigens in der Print-Ausgabe der Morgenpost vom Dienstag. Was mir da so an Informationsfetzen über den Schreibtisch entgegensegelt, klingt definitiv schon mal brisant – und birgt sicher auch wieder frisches Futter für Diskussionen.“

Brisant im Zusammenhang mit Raffa kann doch eigentlich nur in eine Richtung gehen.
Stammspieler ist er nicht mehr, Kritik von Babbel an Raffa gibt es regelmässig, also die einzige Steigerung wäre für mich der Gedanke
an einen Verkauf.


Dan
8. August 2011 um 19:04  |  31705

Stehplatz // 8. Aug 2011 um 18:17

Die Behauptung mit der mangelnden / fehlenden Menschenführung würde ich gerne mal näher erläutert haben.

Und frage doch einfach mal unsere Top-Kiebitz @Herthaber mit welchem Eifer sich Raffael im Training anbietet und anderseits ein Torun.

Der kann Dir dann wahrscheinlich näher bringen, warum ein Torun in der Anfängself steht und ein Raffa auf der Bank.

Und da ist es vollkommen wurscht wie ein Raffa tickt, weil ich meines Erachtens den anderen 21 Spielern nicht erklären kann, warum jemand mit diesem Trainingseinsatz Stammspieler wird.

Mein Eindruck von ein paar Trainingseinheiten. Vielleicht kann die @Herthaber präziser erläutern.

Danke im voraus @Herthaber. 😉


ft
8. August 2011 um 19:09  |  31706

Von janz oben.
Da wird was von brisanten Meldungen zu den Beiden geschwurbelt.


8. August 2011 um 19:10  |  31707

Glückwunsch – und danke für Eure Mühe und Leidenschaft.


Dan
8. August 2011 um 19:11  |  31708

Bevor es falsch rüberkommt, ich würde Raffa gerne in der Anfangsformation sehen.


jenseits
8. August 2011 um 19:15  |  31710

Herzlichen Glückwunsch uns allen zum Geburtstag vom in der warmen Schweiz unter Palmen schwitzenden @jenseits. 😉

Ich habe oben nur angeklickt, dass ich mehrmals täglich durch die Kommentare hier wandere und mir Raffa und Lusti in der Startelf wünsche. Zumindest einer von beiden muss aus meiner Sicht von Anfang an dabei sein. Wenn es denn nicht beide sind, dann zumindest Raffa von Beginn an, denn der kann sein Potenzial als Einwechselspieler nicht so einfach abrufen. Das gelingt Lusti vielleicht besser.


coconut
8. August 2011 um 19:16  |  31711

@Dan
…und ich Depp dachte immer, was zählt ist auf dem Platz.
Nun frage ich mich natürlich, warum zB. ein Pante fast immer gespielt hat…. 😉
Ansonsten darf man schon die Führungsqualitäten eines Babbel hinterfragen. Schau mal was in Stuttgart war und auch hier gab es schon einiges an Ungereimtheiten 8zB. Lell). Es scheint mir eher, das Babbel so seine Lieblinge hat und mit anderen scheinbar gar nicht kann.
Menschen sind aber nun mal seht unterschiedlich und wenn bei dem einen die virtuelle Peitsche das richtige ist, dann kann das bei dem anderen völlig daneben und damit kontraproduktiv sein.


Blauer Montag
8. August 2011 um 19:17  |  31712

@ft,
du als Mitglied im Ältestensrat bei „immerhertha.de“ bist so leicht in Wallung zu bringen, bloß weil ein Jungspund aus einer Urlaubslaune heraus Spielernamen in Halbsätzen verschwurbelt? I wo.

Falls @ubremer dazu tatsächlich eine Nachricht exclusiv für sich hätte, dann würde er dafür sorgen, dass diese Schlagzeile morgen exclusiv verkauft wird an die Leser der MoPo und der Welt. Schaun mer mal 😉

Der Kader für die Fahrt in die Freie Hansestadt kann ja ggf. noch geändert werden.


coconut
8. August 2011 um 19:18  |  31713

Mist, das kein editieren möglich ist….
Ach ja, der Spruch mit dem Druck und den Zuschauern gab es auch schon in Stuttgart…..


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 19:19  |  31714

@stehplatz

Gern wüsste auch ich, woran Du die mangelnde / fehlende Menschenführung fest machst?

Ich kann es nicht erkennen, bin zu weit von der Mannschaft weg, aber ich erinnere mich, dass er bei seiner ersten Station recht großen Erfolg hatte zu Beginn, weil er scheinbar ein gutes Augenmaß besaß, das Team zu pushen. Seine Probleme fingen ja erst an, als er zum Lehrgang musste und das Team allein mit RW war…


hurdiegerdie
8. August 2011 um 19:22  |  31715

@Dan
ich kenne Herthaber nicht, aber dich! Deshalb keine Kritik an Herthaber. Aber oft wird ja Raffa als emotionslos etc. hingestellt, nur weil er nicht durch die Gegend hopst wie Klopp:

Also, würdest du Raffael Trainingsfaulheit nachsagen?


Petra in Berlin
8. August 2011 um 19:23  |  31716

Happy Birthday liebe Blog-Pappies und liebe Mit-Blogger 😆

Es ist mir täglich, wenns geht mehrmals am Tag, ein Bedürfnis zu gucken, was hier so läuft. Ich könnte ja was verpassen 😉

Zum nächsten Spiel würde ich bringen anstelle von Ottl, Ebert, Torun den Lusti, Raffa und Ruka. Alternativ könnte auch Mija gegen Hubnik ausgetauscht werden, wenn der wieder fit ist.


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 19:24  |  31717

@coconut

Na klar, jetzt kommt wieder die Mär mit Pante… der hat sich noch nicht mal anbieten können, weil er meist gar nicht trainiert hat bis zum Abschlusstraining!


Blauer Montag
8. August 2011 um 19:26  |  31718

pass auf Dich auf @jenseits….
unter den Palmen.
Nicht dass dir noch ’ne coconut auf den Kopf fällt. Als Produzent kannst Du nicht mehr kneifen, wir brauchen dich gesund zurück zum Drehbeginn. 😀


Eggersdorfer
8. August 2011 um 19:28  |  31719

Häbbih Börsdeh liebgewordenes Bolg!!
Danke an die Blogpapis, -onkel und an alle für tägliche Information und Kurzweil.

@UBremer:
bei der Wette mit Hertha vs. HSV in der Tabelle bis du immer noch vorn.


pilgrims
8. August 2011 um 19:29  |  31720

Verstehe nicht, wieso Lasogga „geschont“ werden soll. Er hatte unter schlimmen Zuspielen zu leiden gehabt. Was gegen Nürnberg zu sehen war, kann man Lasogga nicht ankreiden und somit erklären, dass er überfordert gewesen wäre.
Auch Pantelic hat in vergleichbaren Spielen nur in der Luft herumgehangen…

Das eigentliche Problem sitzt auf der Trainerbank.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir aus den ersten 5 Spielen mit weniger als 3 Punkten bis zum Spiel gegen Augsburg in der Tabelle stehen. Kann aber trotzdem noch ausreichen. Sind ja dann immer noch 29 Spieltage…


Eggersdorfer
8. August 2011 um 19:29  |  31721

und Glückwunsch an uns fechibaby zum Tagessieg beim Tippspiel. Wie kann man nur bei diesen Ergebnissen so viele Punkte machen??? Respect!


Blauer Montag
8. August 2011 um 19:32  |  31722

pass auf Dich auf @hurdiegerdie….
unter den Palmen.
Nicht dass dir noch ‘ne coconut auf den Kopf fällt.

Ich verspreche Dir, dass ich selbst bei starkem Platzregen versuchen werde, am Mittwoch früh um 10 Uhr höchstpersönlich die Trainingsleistungen von Raffa in Augenschein zu nehmen. Bis dahin bleibe gelassen.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 19:34  |  31723

Ach ja! Glückwunsch auch von mit.
@jenseits
du müsstest entweder in Montreux oder im Tessin sein.
Ist es Ersteres, vielleicht ist dir ja mal abends langweilig und wir treffen uns auf ein Bier?


jenseits
8. August 2011 um 19:34  |  31724

@Blauer Montag,

die coconut kann mir nicht auf den Kopf fallen, die bloggt doch hier…

Ich sammel hier schon einmal Kräfte fürs Projekt!
😉


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 19:34  |  31725

@pilgrims

Welches Problem? Kaka war bei der U23 und Friend hatte Rücken…


elaine
8. August 2011 um 19:35  |  31726

Happy Birthday „Immerhertha“, Way to go !!!

Immerhertha ist der beste Block, den ich kenne und der immer gefehlt.
Danke, an die Blogpapies für die humorvolle, kompetente und schnelle Berichterstattung.

Auf jeden Fall würde ich mir Raffa in der Startaufstellung wünschen. Ansonsten bin ich immer noch traumatisiert ,-)


jenseits
8. August 2011 um 19:36  |  31727

@hurdie,

leider Letzteres, denn Lust auf ein Bier hätte ich schon!


Blauer Montag
8. August 2011 um 19:36  |  31728

Na hier ist echt Partystimmung. Um 19:32 schon 50 Kommentare zum heutigen Thema. Und die Punkrocker @pilgrims und @coconut versuchen nach besten Kräften, die Stimmung weiter anzuheizen.


f.a.y.
8. August 2011 um 19:40  |  31729

@Petra: da haben wir wohl exakt die gleichen Änderungswünsche. Hoffen wir, dass Babbel genug Kontakt zur Mannschaft und zu seiner femininen Seite hat und umstellt. Torun kann ja gerne in der letzten Viertelstunde das 3. und entscheidende Tor für Hertha machen.

Denkt alle dran: Demut war gestern und optimistisch geht die Welt zugrunde. 😀


der 5. Offizielle
8. August 2011 um 19:45  |  31730

@dan

Noch’n Zitat von mir (stammt diesmal aus dem
Sonderbericht der 11 Freunde:
…Raffael. Ihm ist offenbar der Glaube an die eigene Stärke
abhanden gekommen. Die Kollegen versichern dem Brasilianer,
dass er der beste Spieler der zweiten Liga sei und sie
überzeugt seien, nur mit Raffaels Hilfe aufsteigen zu
können. Preetz erkennt die wohltuende Wirkung des
Votums: der hat sich gefreut wie ein Kullerkeks „.

Frage: Macht es da Sinn, einen solchen Spieler regelmässig
in der Presse anzugehen ? Dieses dauernde „da muss mehr kommen“
vom Gier-Markus nervt langsam. Mir würden da ein paar andere
Spieler einfallen, die diesen „Ansporn“ mehr verdient
haben.

Raffa hat hier als einer der ersten verlängert, hat sich klaglos
von einer Position auf die andere schieben lassen
und nie gemeckert. Hat dazu das ewige Festgehalte und
Getrete in der 2.Liga ohne Murren ertragen. Dann
in Karlsruhe 3 Treffer erzielt und ab da seinen
Stammplatz verloren.

(Und die Bezeichnung von Raffa
als „Wundertüte“ durch Babbel steht zusätzlich im Raum.)

Dieser Spieler braucht Vertrauen, Vertrauen und
nochmal Vertrauen. Wenn eine Mannschaft wie
Madrid ins Olympiastadion kommt, kann ich nicht
Raffa (und auch Niemeyer) in der 2. Halbzeit
mit zig Nachwuchsspielern einwechseln und einen
Torun oder Ottl, die bis dato noch nichts für Hertha
geleistet hatten, in der 1. Halbzeit bringen.

Es wird Zeit, dass Babbel von Raffa und/oder Lamberti
mal ein bisschen Gegenwind erhält. Mit 1-2 passsicheren
Spielern an seiner Seite, hat Raffa das Potential,
diesen Verein bei der Entschuldung sehr weit voranzubringen.


Petra in Berlin
8. August 2011 um 19:49  |  31731

@f.a.y.: Deine Worte in des Babbels Ohr 😉


f.a.y.
8. August 2011 um 19:49  |  31732

P.S. Grade gelesen, dass Real Madrid einen 7 (!) jährigen Argentinier für die Jugendabteilung verpflichtet hat. Atlético war wohl auch an dem Jungen interessiert. Hä? Drehn jetzt alle durch???

http://wap.sport1.de/NewsView.aspx?id=331675


coconut
8. August 2011 um 19:51  |  31733

@Exil-Schorfheider
Ruhig Blut, mein lieber. Das sollte kein Pante-bashing sein. Aber ein Trainingsweltmeister war er nun mal nicht. Na und? Er hat seine Leistung gebracht und gut ist. Was nutzt denn super toller Trainingseinsatz, wenn im Spiel dann nichts davon zu sehen ist.

@BM
Ich falle niemandem auf den Kopf, höchsten auf den Geist….. 😉


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 19:53  |  31734

Habe mal recherchiert.

Beim letzten Aufstieg sind wir mit einem 1-3 gegen Duisburg in die Saison gestartet.

Das Ergebnis dürfte jedem bekannt sein…


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 19:57  |  31735

@coconut

Mir ging es nicht um´s Bashing. Ich war eher ein Pante-Kritiker, weil ich ihn für eher durchschnittlich sah angesichts der Torquote.
Aber ich mag die Vergleiche immer nicht. Pante ist/ war Pante, Raffa ist Raffa… möglicherweise hat sich bei Letzterem ja die Frustration breit gemacht und er resigniert statt wieder anzugreifen…

@bm

Hm, wahrscheinlich hat @dstolpe wegen der Augenbinde auch nur Bruchstücke der Informationsfetzen vor Augen gehabt und @ubremer bastelt gerade an der Pulitzer-Preis-verdächtigen Exclusiv-Story…


hurdiegerdie
8. August 2011 um 19:59  |  31736

Danke @BM aber in Lausanne gibt es keine Palmen, Montreux ist zwar nur 20 km weg, hat aber ein spezielles Microklima.

Ansonsten pass auf, dass du die Stimmung nicht anheizt, denn manches, was Pilgrims und Coconut sagen ist nicht so weit weg von meiner Meinung. Was konnte Lasogga für das hoch und weit z.B. , der war m.E. echt die ärmste Sau in dem Spiel.

Ansonsten freue ich mich natürlich, dass du dich langsam meiner Aufstellung annäherst, die ja vor dem Nürnberg-Spiel häufig noch als recht absurd bezeichnet worden ist (bzw. dessen Einfordern als Drehen an grossen Rädern, sorry @Sir musste sein).

Wir liegen nur noch eine Position auseinander, sollte Hubnik fit sein.


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 20:00  |  31737

So ein Mist… muss mein Dusiburg-Post revidieren… bei fussbaldaten.de wird der letzte Spieltag zuerst angezeigt. Es war ein 1-1 gegen Dortmund!


Dan
8. August 2011 um 20:02  |  31738

@hurdie
Noch auf dem Heimweg. Ich wuerde es:“Tut gerade so das allernoetigste um nicht wirklich negativ aufzufallen. Anbieten sieht anders aus.“
Hat nichts mit Gesicht oder Koerperspannung tu tun.
Ist aber meine Wahrnehmung, daher Bitte um zweite Meinung von @Herthaber.


Freddie1
8. August 2011 um 20:04  |  31739

Auch von mir alles Gute zum Geburtstag für die beste Herthaseite.
Hm, bei Friend hoffe ich ja. Hatte insgeheim erwartet, dass hinter seinen „Rückenproblemen“ eine Schonung für Verkauf steckt.
Bei Raffa hoffe ich auf großen Durchbruch, aber um Gottes Willen kein Verkauf.


Blauer Montag
8. August 2011 um 20:09  |  31740

Jepp €-S.,
so läuft das Geschäft.

BM an @coconut um 19:51
I got you. Over.


coconut
8. August 2011 um 20:10  |  31741

@Exil-Schorfheider
Da hast du prinzipiell ja recht. Sollte auch nur ein Beispiel und kein Vergleich sein.
Ich fand Pante trotz seiner Macken gut. War halt ein Vollblutstürmer.

Bin gespannt was hinter
— Zitat: „klingt definitiv schon mal brisant“
steckt.
Tritt Friend und/oder Raffa in der gleichnamigen Sendung auf?
Gibt es Pläne, es mit Friend im Tor zu versuchen?
Ist die Geburstagstorte schon alle?
Fragen über Fragen und es bleibt nur zu warten…..

Eines aber ist nun klar:
Blogpapies hängen nicht mehr am Glockenturm…. 😀


Blauer Montag
8. August 2011 um 20:17  |  31742

Hey @freddie1,
lange nicht mehr gelesen oder gesehen. Im Landmann hätten wir am Samstag noch ein Plätzchen für Euch gehabt.

Letzte Woche hatte Friend Rückenprobleme. Vorletzte Woche hatte Raffa Magen-Darm-Probleme. Da frag ich mich, ob diese Krankheiten wohl ansteckend waren. Denn die Mannschaft spielte gegen Nürnberg vollkommen verkrampft und hatte die Hosen gestrichen voll. :mrgreen:


hurdiegerdie
8. August 2011 um 20:22  |  31743

Ja @Dan, war doch klar 😉

Aber auch dabei mag der eine oder andere mich unterschätzen. Ich habe hier schon vor einiger Zeit gesagt, wenn Raffa nicht passt – und das muss man jedem Trainer zugestehen – dann muss man halt eine Lösung suchen. Dann muss er verkauft werden und dafür Ersatz geschaffen werden. Mal sehen, was in der Print morgen steht (bitte auf dem Laufenden halten, Mopo gibts hier nicht!).

Doch auch hier würde ich trotzköpfig behaupten, dies schon letzte Saison vorhergesehen zu haben; ebenfalls mit Kritik, wie ich denn auf das schmale Brett kommen würde. Und in dem Fall würde ich mich dann einem Punkt von Coconut anschliessen.

Ich freue mich dann noch mehr darauf, nach meiner Hertha die Spiele von Gladbach anzusehen.


der 5. Offizielle
8. August 2011 um 20:36  |  31745

@dan

Noch’n Zitat von mir (stammt diesmal aus dem
Sonderbericht der 11 Freunde:
…Raffael. Ihm ist offenbar der Glaube an die eigene Stärke
abhanden gekommen. Die Kollegen versichern dem Brasilianer,
dass er der beste Spieler der zweiten Liga sei und sie
überzeugt seien, nur mit Raffaels Hilfe aufsteigen zu
können. Preetz erkennt die wohltuende Wirkung des
Votums: der hat sich gefreut wie ein Kullerkeks „.

Frage: Macht es da Sinn, einen solchen Spieler regelmässig
in der Presse anzugehen ? Dieses dauernde „da muss mehr kommen“
vom Gier-Markus nervt langsam. Mir würden da ein paar andere
Spieler einfallen, die diesen „Ansporn“ mehr verdient
haben.

Raffa hat hier als einer der ersten verlängert, hat sich klaglos
von einer Position auf die andere schieben lassen
und nie gemeckert. Hat dazu das ewige Festgehalte und
Getrete in der 2.Liga ohne Murren ertragen. Dann
in Karlsruhe 3 Treffer erzielt und ab da seinen
Stammplatz verloren. Und die Bezeichnung von Raffa
als „Wundertüte“ steht zusätzlich im Raum.

Dieser Spieler braucht Vertrauen, Vertrauen und
nochmal Vertrauen. Wenn eine Mannschaft wie
Madrid ins Olympiastadion kommt, kann ich nicht
Raffa (und auch Niemeyer) in der 2. Halbzeit
mit zig Nachwuchsspielern einwechseln und einen
Torun oder Ottl in der 1. Halbzeit bringen.

Es wird Zeit, dass Babbel von Raffa und/oder Lamberti
mal ein bisschen Gegenwind erhält.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 20:43  |  31746

Bevor @Dan zu Hause ist, bereite ich schon mal vor.
Aus dem Berliner Kurier:

Gute Trainer können nicht nur die harte Tour, sie bauen auch aus Sensibelchen Weltklasse-Spieler. Das sollte Babbel bei Raffa – dessen Demontage auch im Mannschaftskreis nicht verstanden wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (=24, Anm: ich) – jetzt beherzigen und zeigen.

😉


8. August 2011 um 20:44  |  31747

Raffa ist ne Nummer für sich. Man hat bei ihm eigentlich überwiegend gewartet..angedeutet hat er oft ..aber ebenso oft-bei allen Trainern, enttäuscht. Ich dachte wirklich, mit der offensiven 6er Position wäre das endlich optimal gelöst. Und dann dieser Ottl-Transfer.. 😈 Als OM hatte ich die Probleme kommen sehen..Eine Hertha ohne Raffael fällt mir jedoch sehr schwer, mir vorzustellen, weil wir null adäquaten kreativen Ersatz haben..und Ronny vermutlich ne brasilianische Reaktion zeigen wird 🙄
Jedenfalls
auch von mir nur Gutes über diesen spaßigen blog, den ich in aller Regel mehrmals täglich nutze- 😛


Blauer Montag
8. August 2011 um 20:48  |  31748

War denn der Satz nötig @hurdiegerdie?

„Ich freue mich dann noch mehr darauf, nach meiner Hertha die Spiele von Gladbach anzusehen.“

Kommt mir vor wie der Stimmungstöter bei der Geburtstagsparty von immerhertha…. 🙄


hurdiegerdie
8. August 2011 um 20:48  |  31749

Sorry, @Dan, ich habe dein „ich wuerde es“ als „ich wusste es“ gelesen (und somit als Anspielung, dass ich darauf reagieren würde). Deshalb mein „war doch klar 😉 „.


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 20:51  |  31750

@BM

Hurdie hat aber Recht.


elaine
8. August 2011 um 21:00  |  31751

@ Exil.S

nein, BM hat recht 😉


hurdiegerdie
8. August 2011 um 21:01  |  31752

@BM
ich weiss, dass wir die Einschätzung von Favre nich teilen. Ich weiss, auch, dass viele meine Einschätzung von Raffa nicht teilen.

Das ist kein Stimmungstöter, zumindest nicht so gemeint. Ich sehe den Fussball von Favre gerne und ich liebe es, Raffa zuzusehen. Mein Ding, muss niemand teilen.


pilgrims
8. August 2011 um 21:04  |  31753

@BM

Letzte Woche hatte Friend Rückenprobleme.

Aber eigentlich glaubst du doch auch nicht alles, was so verkündet wird, gell? 😉


Sir Henry
8. August 2011 um 21:06  |  31754

@dstolpe

Ist aber ein geiler Cliffhanger. Jetzt sitzen wir hier und hacken alle fünf Minuten F5 bei Google News.


CNX
8. August 2011 um 21:12  |  31755

Glückwunsch zum Einjährigen auch von meiner Seite an die Blogpapies und allen Beteiligten, die diesen Blog zu dem gemacht haben, was er heute ist! Ich finde es klasse, wie wir hier mit Hintergrundinformationen versorgt werden. Und die Disskusionen beleuchten die Themen viel tiefer als irgendwo anders.

@all: Macht weiter so! 🙂


calla
8. August 2011 um 21:19  |  31756

Happy Birthday 🙂

„I think we have a grandios Saison gespielt.“


dieter
8. August 2011 um 21:22  |  31757

‚Nabend allerseits! 😉

Schließe mich hier sehr gern den vielen Glückwünschen zum einjährigen Bestehen dieses für mich mittlerweile unverzichtbaren Blogs an und danke dafür den Blogvätern @ubremer, @dstolpe und @mkl, die uns hier Tag für Tag mit Neuigkeiten rund um unsere Hertha versorgen!
Habe es an anderer Stelle schon einmal geschrieben 😉 , ich fühlte mich noch nie so umfassend und aktuell über meinen Verein informiert, wie es seit Bestehen dieses Blogs der Fall ist!

Danke auch an die vielen Mitblogger für das meiner Meinung nach wirklich außergewöhnlich gute Gesprächs-/Diskussionsklima für eine Internetplattform.
Das ist, neben den News die ich hier tagtäglich aufsauge, ein weiterer Grund, wenn zeitlich möglich, mehrmals täglich hier rein zu schauen.

Zum kommenden Hamburgspiel bin ich, wie viele andere ja auch, der Meinung, dass Raffael in die Startelf gehört.
Auch wenn er aus seinem Potential sicher mehr machen müsste, ist er einer der wenigen, wenn nicht sogar der einzige, der Kreativität und Linie in unserer Spiel bringen kann.

Sofern Lusti fit ist, gehört er für mich definitiv auch in die Startelf, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.
Wir haben keinen zweiten in unseren Reihen mit seiner Spielintelligenz.
Ob man ihm Niemeyer oder Ottl an die Seite stellen sollte.. ich weiß es nicht genau, da ich Ottl diesbezüglich noch zu wenig einschätzen kann.
Ich weiß nur, das Lusti und Peter in der 2.Liga gut funktioniert haben.

Nochmal zu Raffa.
Ich kann mir Hertha ohne ihn momentan auch nicht vorstellen und Gladbach in den Raum zu werfen als möglichen neuen Verein hat ja wohl auch nur den einen Grund, dass sein Ziehvater Favre dort jetzt Trainer ist.
Aber selbst wenn da mehr dran wäre… wie sollte Gladbach denn einen Transfer finanzieren?
Wenn mich nicht alles täuscht müssen die nach einigen Jahren mit großen Investitionen, ohne dabei sportlich voran gekommen zu sein, den Gürtel doch auch enger schnallen?!

Herschenken können wir einen Raffael nicht, denn es müsste auf jeden Fall Ersatz her und das ein kreativer OM, der uns auch weiterhilft nicht billig ist, dürfte klar sein.


Dan
8. August 2011 um 21:24  |  31758

@hurdie & coconut

Klar liegt die Wahrheit auf dem Platz.

Doch schon seit letzter Saison pfeifen die Spatzen es vom Dach, dass Babbel von Raffa mehr erwartet.

Und es werden viele zustimmen, dass er ein Guter ist und sein kann, dies aber zu selten zeigt.
Und das nicht nur unter Babbel. Sondern eben auch unter Favre und Funkel.

Das Hertha in Person Preetz und Babbel viel bewegt haben um Raffa zu halten ist ebenfalls offensichtlich.

Also wollte er ihn. Fordert Babbel zuviel, wenn er den nächsten Entwicklungsschritt von Raffa fordert?
Was bringt Babbel dazu, auf eine bundesligatauglische „Kreativkraft“ zu verzichten?

Keiner läßt seine besten Pferde im Stall, wenn er gewinnen will. Über Streß zwischen Raffa und Babbel habe ich nichts gelesen.

Ist also Raffa der Einzige der nicht mitbekommen hat, dass seine Leistung hinterfragt wird und er sich im Konkurrenzkampf ums Mittelfeld / Offensive befindet?

Und dann kann zwar die Wahrheit auf dem Platz liegen, aber er muss doch dem Trainer im Training beweisen, dass er da hingehört.

Zumindestens das Zeigen was Babbel von ihm fordert.

Somit komme ich dann auf meine Trainingswahrnehmungen zurück.

Anbieten / dem Trainer keine Chance lassen an ihm vorbei zukommen, sieht für mich anders aus.


Freddie1
8. August 2011 um 21:25  |  31759

@hurdie: ich teile die Meinung. Mein Lieblingstrainer und auch noch Raffa bei BMG halt ich nicht aus. Seh Raffa auch außerordentlich gern spielen.


Blauer Montag
8. August 2011 um 21:29  |  31760

“Ich freue mich dann noch mehr darauf, nach meiner Hertha die Spiele von Gladbach anzusehen.”

Dieser Satz ist für mich der Stimmungstöter. Allein das Ergebnis gestern war lachhaft. Ein übler Schnitzer von Boateng, und Gladbach gewinnt. Wenn dieser Schnitzer dem Hertha-Kapitän passieren würde, kochte dieser Blog über, und die Schlagzeilen im Kurier werden noch fetter und dämlicher. Oder in der B.Z., der BILD, dem Tagesspiegel oder weiß der Geier was. Soviel Zeit habe ich gar, auch noch die anderen Zeitungen alle zu lesen.

Wie jeder erwachsene Mensch vertraue ich in der Regel meinen fünf Sinnen. Am 26.7.2010 habe ich gegen 16.40 den Trainingsplatz erreicht und mit eigenen Augen gesehen, wie Raffael den Platz gerade verlies. Mit seinen Gedanken schien er gaaanz weit weg zu sein. Seine Körperhaltung und sein Gesichtsausdruck ließen für mich keine Magenprobleme erkennen. Wenn ich diese rein persönlichen Eindrücke (die falsch sein können) bereits am 26.7.2011 gepostet hätte, wäre hier der Teufel los gewesen. Denn so werden aus Halbsätzen und Gerüchten Nachrichten. 😈

Schont eure Tastaturen und macht euch nicht heute schon heiß über die Nachrichten von morgen. Heute ist Geburtstag und morgen ist Training.


Stumpy
8. August 2011 um 21:33  |  31761

Vielleicht braucht VW ja noch einen Nachfolger für Diego…wäre nicht der erste Herthaner, der diesen Weg gehen würde und trotzdem in Berlin wohnen bleiben könnte…BMG könnte ihn sich nicht leisten…wobei ich mir aber auch nicht ernsthaft einen Verein vorstellen kann, der eine akzeptable Ablöse auf den Tisch legen würde…


dieter
8. August 2011 um 21:33  |  31762

@BM

Du meinst bestimmt den Schnitzer von Neuer. 😉


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 21:40  |  31763

@BM

Warum solltest Du ein Jahr warten, bis Du Deinen Trainingseindruck postest? 😉

Mal ernsthaft, der Fehler wird Neuer angekreidet, nicht dem Jerome.
Aber so kann es eben gehen. Bayern ist überlegen und verliert… wir verlieren, weil wir keine Torchance kreieren, aber der FCN eine von zwei gezählten (danke, Kicker! Frage mich, warum im Stadion 12 Torschüsse für den FCN auf der Leinwand standen…)… DAS ist Fußball, @BM!


Blauer Montag
8. August 2011 um 21:42  |  31764

@dieter
ich hab’s nur einmal in der Zusammenfassung gesehen. Wessen Schnitzer auch immer. Von mir aus können alle Spieler in der Arroganzarena wild herum schnitzen – solange es kein Herthaner ist.

Und wenn Barca dort spielt, werden auch keine Schnitzer zu sehen sein.


8. August 2011 um 21:45  |  31765

rasi sagt auch alles gute und vielen dank und bitte weiter so…


b. b.
8. August 2011 um 21:46  |  31766

Zuerst meinen Glückwunsch an alle hier und ein dickes Danke Schön an die Blogväter. Bin hier täglich am lesen, schreiben ja nicht so oft. Bei mir gibt es vier neue, vorausgesetzt sie sind fit: Hubnik für Mijatovic, Neumann für Kobi – es ist die richtige Zeit mal etwas neues zu probieren. Lustenberger für Ottl und Raffael für Ebert. Torun sollte gegen die HH spielen. Mit Lustenberger und Raffael kommt mehr Zug nach vorne, davon kann Lasogga profitieren. Auch wenn es mir schwer fällt, versuche ich die 100 Apotage durchzustehen. Noch ist längst nicht alles verloren.
b. b.


Blauer Montag
8. August 2011 um 21:51  |  31767

„Exil-Schorfheider // 8. Aug 2011 um 21:40

@BM

Warum solltest Du ein Jahr warten, bis Du Deinen Trainingseindruck postest? 😉 “

Gute Frage, warum sollte ich ihn überhaupt posten? Weil hier jede, aber auch wirkliche jede kleine Zeile über irgendeinen Herthaspieler fuffzig Mal durchgekaut wird. Und morgen ist die Nachrichtenlage dann wieder eine andere.

Träumt was Süßes alle miteinander.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 21:52  |  31768

@Dieter, natürlich ist das mit Gladbach nur ein in den Raum werfen wegen Favre, niemand – zumindest ich nicht – ausser vielleicht @sto haben irgendwelche Infos über einen Raffa-Wechsel, aber der Cliffhanger wurde so schön angerissen.

@Dan, das ist vermutlich einer der wirklich wenigen Punkte, wo wir grundsätzlich einer anderen Meinung sind. Es ist blöd mit Dortmund zu kommen, aber ich habe kein besseres Beispiel:

Hätten wir im Mittelfeld ein starkes Pressing mit Leuten, die dann im Mittelfeld vermehrt blitzartig ausschwärmten (und nicht nur einen sondern eben mehrere wie Kakawa, Götze, auch Breitkreutz, etc), dann ist Raffas Spielweise schlecht und er müsste es umstellen, um weiter mitzuspielen.

Das haben wir aber nicht (und hatten es auch nicht weder unter Favre noch unter Funkel). Also musst du einen, der halbwegs mal was im 1:1 im Mittelfeld machen kann, nutzen. Bei Hertha kann das nur Raffa. Natürlich hält er deshalb oft den Ball zu lange oder spielt oft zu spät ab. Aber was sonst ist haben wir ja gesehen.

Als Raffa gegen Nürnberg kam, haben ihm alle den Ball zugespielt, in der Hoffnung, das irgendwas passiert. Weil sie sonst nicht wissen, oder es nicht können, was sie sonst machen sollen. Du kannst mit Ottl und Niemeyer keinen gepflegten Spielaufbau durchs Mittelfeld spielen und schon gar nicht blitzartiges Umstellen.

Raffa sieht doch häufig nur so schlecht aus, weil er es alleine machen muss. So meine Meinung.

Willst du das System umstellen, wie es sich Babbel vermutlich vorstellt, dann brauchst du m.E. einen besseren dezentralen im Mittelfeld neben Lusti plus einen Neuen für Raffa (und m.E. noch einen Stürmer à la Ramos).

Kannst du dir das nicht leisten, musst du die Fähigkeiten von Raffael besser kultivieren. Du kannst m.E. einer Mannschaft kein System aufzwingen, dass die Leute nicht spielen können.


monitor
8. August 2011 um 21:55  |  31769

Herzlichen Glückwunsch zum Ersten auch von mir.
Immerhertha ist besser als Fernsehen, außer es kommt Fußball! 😉

@Dan, nein ich lese nicht soviel Lucky Luke (aus dem letzten Thread), ich habe diese ganzen Gags der Comics aus den 70gern noch im Kopf, auch Don Martin uva., deshalb passt da bald nix mehr rein, in diesen meinen Kopf, hat denn aber nix mit Alzheimer zu tun.

Zur Causa Babbel: Ich bin mittlerweile auf den wirklichen Grund seiner Aufstellung vom Sonnabend gekommen. Er hat hier und im Nachbarforum undsoweiter die ganzen superklugen Ratschläge einiger Fachleute beherzigt und eine Mannschaft voller Alternativen gebracht, um zu zeigen, daß das keine Alternative ist. (Stimmt nicht ganz, aber das Wortspiel ist so schön! 😉 )
Jetzt wissen wir alle, das die SAF um Raffael auch mal für ’ne Überraschung gut ist, die gegen Nürnberg fehlte und der Lusti nicht nur Vorstopper ist, sondern auch Spieler mit Auge.

Jetzt mal im Ernst, der Dieter Hecking ist ein guter Trainer, sein Statement in Liga Total hat genau beschrieben, wie er taktisch der Hertha den Zahn gezogen hat. Das war sehr überzeugend.

Zu BMG
Ich bin auch Favre-Fan. Sein Verdienst war nicht der Fehler von Neuer, sondern das es zu diesem Zeitpunkt noch 0:0 stand! In der Münchner Allianz Arena!


coconut
8. August 2011 um 21:57  |  31770

@Dan
Selbstredend darf ein Trainer von einem Spieler mehr fordern, wenn er der Ansicht ist, das da mehr kommen könnte.
Nur dieses immer und immer wieder öffentlich zu tun ist schon sehr fragwürdig. War es nicht Babbel, der auf öffentliche Äußerungen seitens einiger Spieler derart schroff reagierte?
Ich gewinne eher den Eindruck, das hier ein aus meiner Sicht für uns wertvoller Spieler, erst öffentlich demontiert und dann ab serviert werden soll. Ist auch keine 2m, hat kein „Bayern-Gen (wo war das eigentlich am Samstag??) und beißt nicht wenn man ihn anspricht… 🙄
Damit wir uns recht verstehen:
Auch ich wünsche mir mehr Konstanz und Präsenz von Raffa. Er ist aber nun mal ein eher introvertierter Typ. Ja und nun? Sollen wir ihn deshalb „vom Hof jagen“ obwohl er dennoch besser spielt als ein über motivierter Ebert?

@BM
Wie ist es eigentlich um deine Motivation bestellt, wenn dein Vorgesetzter permanent was an dir rumkritisiert. Sicherlich auf dem Höhepunkt, oder?
Also ich habe da versucht immer die Waage zu halten. Was nichts anderes bedeutet, das neben Kritik eben auch mal ein Lob fällig ist. Nur so wirst du Mitarbeiter zur besten Leistung führen. Aber das ist dir sicherlich bekannt und ich denke du verstehst was ich meine.
Ich habe halt noch nie gelesen, das Babbel Raffa gelobt hat. Macht er möglicherweise intern. Dann aber bitte auch intern bleiben und nicht dieses öffentliche bloßstellen. Wie schon erwähnt, ist das leider nichts neues bei Babbel.
Und um Missverständnissen vorzubeugen:
Ich habe es begrüßt, das man es mit Babbel versucht. Nur hat er meiner Meinung nach schon reichlich Fehler gemacht und dabei eben auch viel Porzellan zerschlagen. Sprich, aus anfänglich großer Sympathie, ist große Skepsis geworden.


Slaver
8. August 2011 um 21:59  |  31771

Ebert, Torun, Niemeyer und (Mijatovic) raus. Letzterer nur, wenn Hubnik wieder fit sein sollte. Dafür dann Lustenberger, Raffael, Rukavytsya und (Hubnik) rein.

Und dann im 4-2-3-1 …

Kraft
Lell, Franz, Hubnik, Kobiashvili
Lustenberger, Ottl
Rukavytsya, Raffael, Ramos
Lasogga

So sollte es dann in Hamburg mit Punkten klappen, wenn sich die Mannschaft nicht mehr selbst so unter Druck setzt und befreiter aufspielen kann.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 22:01  |  31772

@BM
Gladbach als 16. spielte in München, bei der – uffm Papier- Übermannschaft. Ein Unentschieden wäre eine Sensation gewesen. Natürlich war das ein Glückstor, aber dem Gomez-Kopfball kann man auch die Riesenchance gegenüberstellen, die Neuer grossartig gehalten hat.

Aber es war kein Unentschieden zu Hause gegen Nürnberg (was dann keins war), ohne eigene Torchance, sondern auswärts bei den Bayern (was dann auch keins war), und das mit System.


Freddie1
8. August 2011 um 22:05  |  31773

@monitor: Favres Verdienst ist mit Sicherheit die Stabilisierung der Abwehr. Ich glaube, in den letzten 11 Spielen nie mehr als ein Treffer kassiert.
@stumpy: genau, VW sind die einzigen, die sich Raffa leisten könnten. Also Helmes + 3 Mio 😉
nee, ich will Raffa hier bei Hertha spielen sehen. Wie @hurdie schrieb, ist er doch der einzige, der mal ne 1:1-Situation für sich entscheiden kann.


monitor
8. August 2011 um 22:06  |  31774

Was mir noch so einfällt. Hertha ist ziemlich pleite. Preetz sind die Hände gebunden. Vom Namen sind die gekauften Spieler besser, als die Ciceros, Kakas, Kacars usw. die zwar individuell gute Fußballer sein können (siehe Pisczek) das bei Hertha zusammen aber nie zeigten. Wenn da Raffael, als einer der wenigen guten Techniker kalt gestellt wird, wäre das vereinsschädigend. Man kann sich bei Hertha keinen Ösil als Ersatz leisten.


Dan
8. August 2011 um 22:14  |  31775

hurdiegerdie // 8. Aug 2011 um 20:43

Na dann besteht noch Hoffnung, dass Babbel noch ein guter Trainer wird, wenn er Raffa Zucker in den…. Du weißt schon.

Ja man muss Spieler individuell „anfassen“ vollkommen ok, aber wie gesagt seit Monaten will Babbel mehr von Raffa sehen. Keiner kann mir erzählen, dass Babbel nicht mit Raffa darüber geredet hat. Auch bezweifle ich, dass Babbel Unmögliches verlangt.

Diese These kann ggf. stimmen:
„dessen Demontage auch im Mannschaftskreis nicht verstanden wird“
liest sich für mich im Zusammenhang des ganzen Artikels aber doch sehr konstruktiert.

Immerhin liest man erstmalig von einer Demontage Raffaels im Zusammenhang einer Kurier-Forderung:

„Herr Babbel, das müssen Sie tun!“

Na hoffentlich ist es so einfach und wir gewinnen dank dem Kurier.


Eggersdorfer
8. August 2011 um 22:15  |  31776

Jungs, ihr fordert immer, dass Hubnik (für den das HH-Spiel wohl noch zu zeitig kommen wird) für Mija spielen soll.
Wenn ich mich nicht irre ist er der einzige von den genannten Alternativen rechten IV, der auch linker IV spielen kann.


monitor
8. August 2011 um 22:17  |  31777

OT:
Ich habe heute mal in das Hertha Buch unserer Blogpapis reingeschaut, da sind mir die kleinen Skizzen von den Torschußsituationen in der Mopo damals wieder eingefallen. Das war ein geiles Gefühl, für ’nen Moment war ich wieder jung!


schnitzel
8. August 2011 um 22:26  |  31778

Häppy Börsday tuu juu, ImmerHertha 🙂

@ klickshow:
Raffael und Lustenberger = Spielkultur rein.
Niemeyer und Lassogga auf die Bank.

Ich will spielerische Elemente sehen, ohne die wir in der BL sicher nicht überleben werden. Wichtig wird auch eine ordentliche Laufbereitschaft sein, sich bei Ballbesitz sofort anbieten und vertikal spielen 😉


hurdiegerdie
8. August 2011 um 22:27  |  31779

@Monitor OT:
Da fällt mir ein, dass mir Amazon immer noch nicht das Buch geliefert hat.

@Dan mag konstruiert sein, deckt sich aber mit meiner (ganz alleine meiner) Beobachtung, wie stark die Spieler Raffa nach seiner Einwechslung gesucht haben.

ANsonsten teile ich die anderen 2 Punkte des Kuriers nicht. Ebert wird es bringen und statt Ottl müsste Niemeyer weichen. Bin schon weg


dieter
8. August 2011 um 22:33  |  31780

@hurdie

Wann hast du bei Amazon bestellt?
Ich habe heute bestellt. 🙂


monitor
8. August 2011 um 22:37  |  31781

@hurdie
Ich gehe in der Mittagspause oft zu Hugendubel . da habe ich mal die komplette Biografie der Ärzte gelesen, über Wochen verteilt. Bei Bremer/Stolpe werde ich wohl kaufen. Der Einband ist wunderschön blau und geschmeidig!


Exil-Schorfheider
8. August 2011 um 22:41  |  31782

@Monitor

Interessant, welche Biografie von „Die Ärzte“ meinst Du? Diese ganz große Ausgabe?

@hurdie

Nicht, dass ich Deine Bestellung erhielt? 😉


hurdiegerdie
8. August 2011 um 22:44  |  31783

Leute,
ich lebe in der Schweiz, ich kann nicht zu Hugendubel und es dauert manchmal beim Zoll etwas länger. Ist jetzt etwa 10 Tage her, lag aber nach Benachrichtigung von Amazon daran, dass die remastered Rocky Horror Picture Show (habe ich euch schon von meiner neuen Anlage von Boxen Teufel, äh sorry Teufel Lautsprecher erzählt?) nicht auf Lager war (übrigens Kaufempfehlung, gibts zur Zeit für 5 Euro, ich kriege also noch etwa 3 Franken zurück!).


Dan
8. August 2011 um 22:47  |  31784

coconut // 8. Aug 2011 um 21:57

Um das Thema für mich mal abzuschließen. So oft wie ich von Babbel/Preetz die Forderung / Wunsch nach mehr Konstanz und Weiterentwicklung von Raffa gelesen haben, mindestens so oft habe ich auch gelesen “ Wir wissen was wir an Raffael haben.“

Und wer an solcher öffentlichen Kritik / Forderung „zerbricht“ :

Preetz bestätigt: „Da haben wir besprochen, was Raffa noch zum ganz großen Spieler fehlt – mehr Tore! Wir wissen, dass er Klasse hat, aber Spiele werden durch Tore entschieden. Für Schönspielerei kann man sich nichts kaufen. Jetzt hat er acht Saison-Tore, das ist okay – aber da geht noch mehr. Denn wir wissen, dass er diese Qualität hat.“

Braucht wirklich viele Streicheleinheiten.

Lass uns einfach hoffen, dass alle die Kurve bekommen und viele hier nur in die gleiche Panik verfallen sind wie nach den drei Niederlagen letzte Saison und dann doch das Ruder rumgerissen wurde.


monitor
8. August 2011 um 22:53  |  31785

@Exil
Ja, dieses Monsterwerk, Meerschweinchen frißt ??? auf.
Ich war immer sauer, wenn das eine Ansichtsexemplar nicht auf seinem gewohnten Platz war, wenn ich kam. Denn das Buch ist genauso so witzig und intelligent, wie die Protagonisten, um die es geht.
Beispiel: Campino wußte als erster über die Wiedervereinigung statt, weil er mal mit Farin um einen Hunderter gewettet hat, das die Ärzte wieder zusammenkommen werden. Er erhielt irgendwann Post aus Berlin, ohne Begleitschreiben, nur ein Hunderter war drin und er wusste Bescheid!


don mikele
8. August 2011 um 22:55  |  31786

Herzlichen Glückwunsch !
Weiter so.Zum Spiel sage ich mal nichts.Es muss
sich alles ändern (Laufbereitschaft,Pressing,Spiel nach vorne,Taktik und Aufstellung.)In diesem Sinne HAHOHE


monitor
8. August 2011 um 22:58  |  31787

@hurdie?
Rocky Horror Picture Show remasterd?

Geil!

Ich kann kein englisch, aber der Sound bei der Blues Brothers DVD in 5.1 ist viel besser, als die deutsche Spur in 2.0.
Schreibst von DVD oder Soundtrack CD?


hurdiegerdie
8. August 2011 um 23:00  |  31788

DVD


monitor
8. August 2011 um 23:03  |  31789

Ach so, die Schweiz …oder Mitleid mit Hurdie!

Ich bin bei meinem Arbeitgeber auch für den Versand zuständig. Schweiz ist da so kompliziert wie aussereuropäisches Ausland. Proforma Invoive mit 4 facher Ausfertigung ,gestempelt und blau unterschrieben! Ist wie bei Emil bei der Post, nur kein Sketch! 😉


monitor
8. August 2011 um 23:06  |  31790

@hurdie
ich driffte gerade ab!

Susan Sarandon mit „Touch me “ in 5.1 remasterd.

Und ich schwärme von Torszenenskizzen der 70ger in der Mopo, …man ist alt geworden. .-(


B.
8. August 2011 um 23:08  |  31791

……………. Lasogga
Ramos …… Torun …… Ebert
…… Raffael .. Lustenberger

Ronny .. Hubnik .. Franz .. Lell
……………… Kraft

Damit ein wenig Spielkultur hinein kommt. Ich denke bzw. hoffe, Ronny kann das lernen. Gerade Raffa und Lustenberger bringen zusammen viel Ballsicherheit.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 23:13  |  31792

@Monitor, OT ich hoffe die anderen sind im Bett.

Es hat Vorteile! Ich bekomme es ohne Mwst. und der Schweizer Zoll macht nichts bis 50 Franken, da bekomme ich es aber schon versandkostenfrei von Amazon. Man muss halt Bestellungen splitten. Mit Kreditkarte ist die Abbuchung etwa 30 Tage später, da ist der Euro schon wieder um 10% gesunken. Also kann man bis 50 Franken (heute etwa 25 Euro) praktisch umsonst einkaufen. 😉


Treat
8. August 2011 um 23:20  |  31793

Noch rechtzeitig vor Tagesende auch mein großer Dank an die Blogfathers – vor einem Jahr machtet Ihr uns ein Angebot, das wir nicht ablehnen konnten!

Auch wenn ich in der fußballfreien Zeit nicht so oft geschrieben habe, ich lese hier im Blog in der Regel mehrmals täglich und jetzt, da der Ball wieder rollt, werde ich mich auch wieder etwas regelmäßiger zu Wort melden.

Es macht großen Spaß mit euch – inzwischen – 3, auch der Martin scheint sich ja mittlerweile ziemlich „heimisch“ zu fühlen!

Ich hoffe, wir feiern irgendwann zusammen den Geburtstag von Immerhertha, bei dem an die 1 noch eine 0 gehört – mindestens!

Was die Änderungen in der Startelf für das Spiel beim HSV angeht, habe ich bei rein für Lusti, Raffa und Ruka gevotet und bei raus für Ottl, Torun und Ebert, wobei ich den letzten 3 keineswegs die alleinige oder auch nur die Hauptschuld an der kläglichen Vorstellung gegen Nürnberg geben möchte…es sind für mich einfach nur 3 Wechsel, von denen ich mir erhoffte, sie würden zu einer verbesserten Spielkultur und mehr Tempo im Angriff über die Flügel führen.

Blauweiße Grüße
Treat


monitor
8. August 2011 um 23:24  |  31794

@hurdie
Dazu noch die tolle Landschaft, Du lebst wie die Made im Speck, Glückwunsch.

Aber nervt es nicht, wenn bei Orgien die Peitsche noch nicht trocken ist ist, und man alle Stunde die verdammte Sanduhr drehen muß? 😉


monitor
8. August 2011 um 23:28  |  31795

Bis morgen. Nacht.


hurdiegerdie
8. August 2011 um 23:40  |  31796

Ach Monitor,
da gibt es einen der seltenen Stilbrüche bei Asterix. Die (Franzosen) übertragen die Deutschschweizer (hier Swiss Toto genannt) Kultur auf die Region des Lac Leman (fälschlicherweise Genfer See genannt).

Hier werden keine Uhren getragen, da hätte man ja keinen Spass beim verre d’amitié (also beim Glas auf die Freundschaft, das selten bei einem Glas bleibt).

Ohne Scheiss, die Romandie also die französischsprachige Schweiz hat nichts aber auch fast nichts mit dem zu tun, was man sich in Deutschland unter der Schweiz vorstellt. Besuch mich doch mal. Kost und Logie frei und einen Easy-Jet Flug kriegste hin und zurück für einen Hunnie.


Herthaber
8. August 2011 um 23:48  |  31797

@Dan @hurdie

sorry das ich mich erst jetzt einschalte.
Vorweg, Raffa gehört in die Startelf, habe ich ja auch schon vorher kundgetan.
Raffa, Ronny und Ramos sind immer die Letzten die zum Training erscheinen und mit die Ersten die verschwinden, Ebert, Lasogga u. Torun sind immer vorneweg und legen sofort los. Nach dem offiziellen Training kicken die oft weiter . Raffa möchte man immer ein Stück Brot hinterherwerfen damit er in Schwung kommt. das ist natürlich alles nicht dramatisch aber die Trainer vergleichen natürlich mit anderen Spielern, die sich den Hintern aufreißen. Das er am Ball unser Bester ist steht außer Frage. Aber er müßte mal sein Phlegma ablegen und sich mehr einbringen. 50% von Lasogga und die Welt wäre in Ordnung. Das wird nicht allein der Grund sein warum er auf der Bank sitzt. Feststeht das Babbel diverse Einzelgespräche mit ihm geführt hat, vor und nach dem Training und das sicherlich nicht weil er mit ihm zufrieden ist.


odi
8. August 2011 um 23:54  |  31798

Auch von mir meine besten Glückwünsche!
Ich beteilige mich zwar nur selten an den Diskussionen, aber ich lese immer wieder gerne, was so aktuell rund um meinem Lieblingsverein passiert und was andere so in Sachen Hertha bewegt.
Weiter so, es macht Spass den Blog zu verfolgen!
CU
Odi


monitor
8. August 2011 um 23:56  |  31801

@hurdie
War ein Scherz, Asterix hat natürlich nix mit der realen Schweiz zu tun.
Ich war mal da, 1980, in der französischen Schweiz, ich war so knapp 20. Anzere, kann das sein?
Es lag sehr mittig in der Schweiz, ich war mit meinen Eltern dort, und wir erreichten in einem Tagesausflug entweder Mountblanc oder Matterhorn. Unser Apartment hatte einen Kamin, und wir wir aus Berlin hatten keine Ahnung, wie so ein Teil funktioniert. 😉 Learning by Doing.
Es war eines der schönsten Erlebnisse, die ich auf einer Reise hatte, und ich fahre da noch mal hin. Das Matterhorn muß ich noch mal erleben. Die Schweiz habe ich in besten Erinnerungen.


catro69
9. August 2011 um 0:12  |  31802

Glückwunsch nachträglich, da wurde wieder so viel geschrieben, dass der Ehrentag auch schon wieder vorbei ist, bevor man/ich mit dem Lesen fertig ist.


sunny1703
9. August 2011 um 8:15  |  31811

@catro69

Wieso? Wenn ich das richtig sehe, ist doch heute erst „Geburtstag“ und Du bist der einzige ,der zum richtigen Zeitpunkt gratuliert hat.

Auch von mir meine besten Wünsche. Vor allem dank Eurem persönlichen Engagements habt Ihr Euch diese rege Beteiligung verdient. 🙂

lg sunny


Ydra
9. August 2011 um 8:17  |  31812

Herthaber // 8. Aug 2011 um 23:48
Raffa, Ronny und Ramos sind immer die Letzten die zum Training erscheinen und mit die Ersten die verschwinden, Ebert, Lasogga u. Torun sind immer vorneweg und legen sofort los.

Wenn dann solche Leistungen wie die von Torun und Ebert das Ergebnis sind, frage ich mich, ob wir Trainingsweltmeister wollen oder Spieler, die am Spieltag ihre Leistung bringen.


moogli
9. August 2011 um 8:27  |  31814

Guten Morgen und nachträglich *Happy Birthday* @ Blog

Ich lese nach wie vor täglich fast jeden comment und finde den Infogehalt nach wie vor sehr hoch. Schaue jeden Tag gespannt, was die Blogpapies für ein neues Thema einstellen 🙂

Natürlich haben wir uns alle den Saisonstart anders vorgestellt, dennoch scheint es mir viel zu früh, über einzelne Spieler zu urteilen. Noch vertraue ich darauf, das Babbel weiß was er tut. Ich für meinen Teil werde noch 4 Spiele abwarten, bevor ich mich enttäuscht zurücklehne oder freudig auf die weitere Saison warte.

Den Neuen lasse ich gerne die Zeit sich einzugewöhnen, Spielpraxis ist eben doch was anderes als Training. Raffa würde ich auch ungern verlieren, allerdings sollte er sich schon steigern.

Was mir am meisten fehlte am Samstagabend war die fehlende Führung auf dem Platz… wo sind sie, die eine Mannschaft anfeuern können, auch wenns mal nicht rund läuft??? Ich erwarte das von Spielern wie Mija, Franz, Lell und Niemeyer. Ich habe über das komplette Spiel kaum Konversation unserer Spieler gesehen. Und so was geht für mich gar nicht.

lg moogli


Freddie1
9. August 2011 um 8:41  |  31815

Der Clivehanger (@sir) zeigte Wirkung und mit Spannung Print der MoPo gelesen.
Und unsere Gedanken (meine Befürchtungen) waren wohl nicht so verkehrt. Es kann/darf nicht sein, dass MB an Friend derart festhält, obwohl angeblich Angebote für ihn auf dem Tisch lagen und gleichzeitig Raffa vergrault wird. Es ist doch ein Zeichen, dass offenbar schon einige Spieler vorstellig wurden ob des Verhaltens des Trainers gegen Raffa. Klar, könnte er wohl im Training mehr zeigen. Aber wie wichtig er ist, zeigt doch die Statistik, nach den wir alle Buli-Spiele verloren haben, bei denen er nicht beteiligt war.


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 8:45  |  31816

Volle Zustimmung, @freddie!

Irgendwie dachte ich beim Lesen, ich bin im falschen Film…

http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article1726830/Pokerspiel-um-Raffael-und-Friend.html

Irgendwie blöd, dass er einen Narren an Friend gefressen hat…

Das können ja interessante Tage werden bis zum 31.08.2011…


ccjay
9. August 2011 um 9:01  |  31817

Moin,

herzlichen Glückwunsch und Danke an alle! Schöne Sache, das hier sein!

Zum Spocht: Lasso braucht keine Pause. Der würde auf der Bank nen Rappel kriegen und womöglich vor Aufregung seinen Sitznachbarn verletzen, wenn er mal wieder ohne Ball mitköpft. Der Junge hat soviel Energie. Das würde man sehen, wenn bei ihm der Akku leer ist. Ist er nicht.

Mal was ganz verrücktes. Könnte man nicht mal Lasso und Friend spielen lassen. Dann hätte man doch zwei Abnehmer für die langen Bälle, wenn sonst nix geht. Und vielleicht würde sich dann auch einer von den Außen mal zu ner schönen Flanke hinreißen lassen. Ja, richtig, ich habe keine Ahnung von Fussballtaktik und sie ist mir auch relativ wurscht. Hauptsache die Jungs reißen sich den A….. auf und Hertha gewinnt!
🙂

HaHoHe aus Westfalen


f.a.y.
9. August 2011 um 9:09  |  31818

@Freddie und Exil-S
Habe das heute morgen im Netz auch mit ungutem Gefühl in der Magengegend gelesen. Ich bin überhaupt kein Raffa Fan, aber ohne ihn? Ich weiß nicht. Ich habe mich Samstag gefreut, dass er endlich eingewechselt wurde und war dann etwas enttäuscht von seiner Leistung. Aber diesmal gab es ja wirklich keinen, den er hätte anspielen können.

Friend behalten und Raffa verkaufen = eine spielerisch ganz triste Saison für Hertha. Es sei denn, Gladbach tauscht Raffa gegen Reus.

Und was soll die Vertragsauflösung? Wenn, dann geht er ja wohl nur für einen Mondpreis zu einem anderen Verein, oder?


9. August 2011 um 9:10  |  31819

Raffael abzugeben, wäre aus meiner Sicht bei aller Kritik an ihm – zu wenig torgefährlich, zu phlegmatisch, gelegentlich zu eigensinnig – ein Fehler.
Er kann den Unterschied ausmachen.

Friend abzugeben, wäre aus meiner Sicht – ebenfalls ein Fehler.
Hertha muss im Sturm nachlegen und gibt einen Stürmer ab? Passt nicht.
Passt nur, wenn Du einen Stürmer verfügbar weißt, der die Torgarantie mitbringt und bezahlbar ist. Gibt´s den?

Ballack ausleihen wird zu teuer sein. Dennoch – wenn er nicht wie zuletzt als 6er spielt, sondern deutlich offensiver, könnte er Hertha helfen, zumal ihm zuzutrauen ist, dass er in der Lage ist, das Spiel und seine Mitspieler zu lenken. Das war aber nur rumgesponnen.


dieter
9. August 2011 um 9:20  |  31820

Guten Morgen allerseits!

Danke @E.-S. fürs Verlinken des Artikels.

Wenn das alles so stimmt, insbesondere, dass es mehrere Angebote für Rob Friend gab, bin ich echt fassungslos, dass Markus Babbel immer noch an ihm festhält.

Genauso wenig könnte ich nicht verstehen, dass es Markus Babbel nicht schafft, zu erkennen, dass er mit einem Raffael anders umgehen muss, um seine Leistung heraus zu kitzeln als mit weniger sensiblen Mitspielern.

Da werden in ihren Möglichkeiten so limitierte Spieler wie Friend oder auch ein Janker ständig „gestreichelt“ und der potentiell beste Fußballer Raffael wird links liegen gelassen, weil er kein Trainingsweltmeister ist?!

Also bisher war ich wirklich ein Babbel-Freund aber wenn ich das lese, wie gesagt unter der Voraussetzung es entspricht wirklich der Wahrheit, dann muss ich sagen, Herr Babbel sie haben Nachholbedarf in Sachen Menschenführung!
Und von MP erwarte ich in diesem Fall ein Eingreifen, bevor es zu spät ist und das Kind wieder einmal in den Brunnen gefallen ist.

Nicht falsch verstehen, das soll kein Freifahrtschein für Raffael sein.
Auch für ihn muss das Leistungsprinzip gelten aber offensichtlich fehlt es ja an Vertrauen des Trainers in diesen Spieler.

Nach Samstag, und von diesem „Schock“ habe ich mich grad mal so erholt, bin ich zum zweiten Mal entsetzt!


Sir Henry
9. August 2011 um 9:22  |  31821

Ganz kurz:

Torun hat am Samstag gezeigt, dass er noch viel lernen muss. Das meine ich gar nicht böse, einfach als Feststellung.

Da Ebert auch vieles schuldig geblieben ist und er den Beweis seiner Einmaligkeit und Unersetzlichkeit wieder einmal schuldig geblieben ist, bleibt Raffa als einziger kreativer Spieler. Ruka ist ein pfeilschneller Konterspieler, aber ob er ein Spiel gestalten kann, wage ich anzuzweifeln.

Wer soll also nach Babbels Vorstellungen ein Spiel gestalten, wenn der Gegner, wie am Samstag, auf die Hertha wartet? Wer kann auch unter Druck mal einen Ball halten und zwei, drei Gegenspieler stehen lassen?

Ich unterstelle, dass Raffas scheinbarer Eigensinn, das lange Halten des Balles mit oft folgendem Ballverlust weniger eine Frage der Eitelkeit als eine Frage der Mitspieler ist, die sich nicht in gleichem Maße am Spiel beteiligen und nicht in der gleichen Geschwindigkeit denken und handeln.

Insofern: Raffa halten, Friend halten. Das Sambageld und das eingesparte Kakagehalt für einen LV und OM verwenden.


b. b.
9. August 2011 um 9:24  |  31822

Da ging es mir in der S-Bahn wie @E-S, will es mir gar nicht vorstellen, ohne Raffael. Doch sollten alle Stricke reißen, Trainer, gehen, Spieler gehen… Hertha BSC bleibt.
b. b.


Freddie1
9. August 2011 um 9:25  |  31823

@fay: ich fand schon, dass Raffa am Samstag das Angriffsspiel belebt hat. Auch hatte er durchaus versucht, die Bälle abzugeben. Allein, es war niemand anspielbar. Gut, ich bin nicht objektiv, da ich Spieler wie ihn mag. Während Stürmer wie Friend mir eher unsympathisch sind. Ich mag halt lieber die Spieler, die mit guter Technik gesegnet sind. Ich kann hier MB nicht verstehen.


9. August 2011 um 9:42  |  31825

ich bin auf dem Weg zur verregneten und kalten Ostsee..hört sich so an, als wäre Raffa fort?
Das wäre -ohne Alternative in der Hinterhand-Blödsinn.Aber bitte: nicht immer Raffaels Eigensinn ( SAF!) damit begründen, dass alle seine Nebenspieler (der letzten Jahre…) nix können 🙄
Raffael ist Opfer des Ottl-Transfers (!): als Stürmer hat er noch nie funktioniert, als hängende Spitze fehlt ihm das, was Marcello hatte-und das mussten mehrere Trainer gleichermaßen feststellen. Raffa hatte nie eine feste Position gefunden. Als 6er fand ich ihn teilweise überragend, deutlich besser als Ottl & co.
Da wollte er aber nicht -und vor allem kam Ottl…
Ihn gehen zu lassen, ist dann ein Fehler, wenn es keinen verdeckten coup gibt-weil wir dann endgültig ein spielerisches Vakuum haben. Seine Lustlosigkeit, wenn ihm was nicht passt, ist allerdings hahnebüschen-und kaum zu vermitteln, wenn andere voll mitziehen.
Würde Raffa Tore schießen, wie einst Marcello, könnte er sich das erlauben-aber seine scorer-Quoten sind vergleichsweise sehr mager.
Es gibt pro-und contra.
Ohne Ersatz , unterm Strich-ein klares Contra..!
Menschenführung?-
Janker und Friend werden gestreichelt..wird gesagt. Hm,-spielen sie denn deshalb.. ? 💡


limmetstadthustler
9. August 2011 um 9:49  |  31828

Ich denke diese Aussage trifft es ganz gut:“Dieses Urteil erstaunt. Fußball-Deutschland hat gerade die kleinen flinken Mesut Özil, Marko Marin oder Marco Reus ins Herz geschlossen, die durchaus ähnlich wie Raffael spielen.“ (wobei man hier doch noch um Götze, meinetwegen sogar Messi ergänzen könnte)
Spielerisch und athletisch starke Typen, schnelle und wendig, welche das Spiel und den Ball beherrschen, werden überall gesucht. Aber MB setzt weiterhin auf grosse, unbewegliche Spieler… dieser Bericht bereitet mir fast noch mehr Sorgen als die Leistung vom Samstag…

Ich hoffe, der Blogvater hat in diesem Bericht ein bisschen übertrieben… und dass Friend doch noch abgegeben und ein Stürmer verpflichtet, der zumindest den Konkurrenzkampf beleben wird…


sunny1703
9. August 2011 um 9:59  |  31830

@Freddie1

Welches Angriffsspiel meinst Du? Warst Du vielleicht vorher bei Union und hast da was verwechselt?
Bei Hertha im Olympiastadion gab es kein Angriffsspiel, noch nicht mal den Versuch davon.
Wenn ein Spieler wie Raffael auf den Platz kommt und er angefressen ist, weil ihn der Trainer auf der Bank schmoren lässt und dann kommen als erste Aktionen von diesem Spieler nur Ballverluste und Fehlabspiele in der eigenen Hälfte raus und auch in den restlichen 45 Minuten kein Pass der für Gefahr sorgte und kein Torschuss, dann ist das kümmerlich.
Ich mag es auch nicht, wenn Spieler irgendeine Sonderbehandlung brauchen, um dann Leistungen abzurufen. Wenn Raffael in 80 Spielen doppelt so viel zählbares zustande gebracht hätte wie er hat, na gut,dann meinetwegen ein paar Schmuseeinheiten. Doch pro Saison etwa 7 Tore und 6 Vorlagen ,wobei darunter eine Saison 2.Liga ist, sorry,das ist Magerkost für einen Spieler der ohne Zweifel an einem guten Tag tollen Fußball spielen kann.
Doch weggeben ohne einen Spielmachertypen zu holen, das ist zu riskant,mir wäre es lieber Raffael zu behalten UND einen weiteren für das OM zu holen.
Bei Friend frage ich mich was das festhalten an ihm bringen soll. Um ihn ins Spiel zu bringen müsste Hertha so spielen wie gegen Nürnberg und das treibt die Fans aus dem Olympiastadion.
Aber vielleicht ist das ja das Ziel, da die Mannschaft nach Babbels Ansicht eine Truppe mit vielen Angsthasen ist,die die Hose voll haben,sobald sie eine zu volles Stadion betreten .Spielt man den Antifußball von Sonnabend dann demnächst sicher vor 15 000 Zuschauern. Ich hoffe das ist dann leer genug und es werden die fälligen Punkte eingefahren.
Doch wenn es so ist, dann sagt uns das, wir bleiben möglichst alle dem Stadionbesuch fern und freuen uns im TV über 16 weitere Heimsiege! 🙂
Und dann braucht ihr auch Friend nicht mehr und holt einen anderen Stürmer.
Spaß beiseite, Friend verkaufen,sollte ein anderer Stürmer am Markt sein , Raffael behalten ,es sei denn es kommt ein Angebot rein,bei dem man nicht nein sagen kann und dann aber auch nur annehmen, wenn für Raffael sofort Ersatz auf der Position da ist.
Zusatzfrage und was passiert mit Ronny dann?

lg sunny


Sir Henry
9. August 2011 um 10:06  |  31831

@sunny

Ohne Raffa ging in der ersten Halbzeit gar nichts nach vorne. Nada.

Mit Raffa konnte das Spielgeschehen immerhin etwas in Richtung gegnerisches Tor verlagert werden und es gelang, den Ball auch mal länger als 10 sec zu halten und etwas zu gestalten, dass entfernt an Ballstafetten erinnerte.


Freddie1
9. August 2011 um 10:15  |  31832

Wollte grad auf @sunny antworten. Hat jedoch bereits @sir getan. Nur soviel: die Beobachtung, dass wir nach Einwechslung Raffas wenigstens etwas in der Hälfte der Nürnberger auftauchten, hab ich nicht exklusiv. Aber wahrscheinlich haben alle die eine positive Veränderung in HZ 2 gesehen haben lt @sunny Wahrnehmungsschwierigkeiten.


dieter
9. August 2011 um 10:18  |  31833

@apo

Es ging mir dabei nicht darum, ob einer spielt, sondern wie ich die beste Leistung aus meinen „Mitarbeitern“ heraus kitzele. 😉


hurdiegerdie
9. August 2011 um 10:20  |  31834

Also jetzt nach einem Spieltag die Entscheidungen von Preetz und Babbel in Frage zu stellen und alles zu hinterfragen und zu kritisieren, statt dem Duo die Daumen zu drücken und es vorbehaltlos zu unterstützen. Ihr seid mir ja schöne Fans.

Friend in die Anfangself!
Raffa weg, auch ohne Ablöse, wir sparen ja sein exorbitantes Gehalt, und Gladbach hat nicht soviel Geld!

Mehr Kick and Rush, moderner Fussball ist doch bloss eine Zeiterscheinung, da kommt bestimmt bald eine Revival und dann sind wir die Trendsetter!


f.a.y.
9. August 2011 um 10:23  |  31835

@Sir: das Spiel wurde definitiv besser, war halt aber immer noch schlecht. Insofern habt ihr beide irgendwie recht. Mir war wohler als Raffa drin war. Wenigstens gab es eine Anspielstation. Trotzdem wäre ich vor Wut fast geplatzt: einmal hat sich Ramos den Ball selbst vorgelegt und ist lostgespurtet, Raffa ist nicht in der Mitte mitgelaufen, sondern hat auf den Mittelkreis aufgepasst. Das hat mit Offensivspiel halt mal nix zu tun. Daher mischte sich -wie immer- Vorfreude mit Ernüchterung. Deshalb bin ich oft sauer auf Raffa, weil meine Erwartungen bei ihm halt höher sind. Gehen lassen würde in ihn allerdings nur bei Ersatz mit Qualität a la Reus. 🙂


Chuk
9. August 2011 um 10:26  |  31836

Wenn man sich so durch die Sportseiten der Zeitungen arbeitet, dann könnte man meinen, die Saison steht kurz vor dem Ende und Hertha, Bayern und Bayer kämpfen gegen den Abstieg und egal wer es in die Relegation schafft, verliert sowieso gegen den dritten der 2. Liga. Normal ist anders, oder? 😐


Dan
9. August 2011 um 10:45  |  31837

@Freddie1

Mal krass freundschaftlich gesagt, was ist das für eine „dämliche“ Statistikaussage. 🙂

Ich behaupte sofort:

Raffa= 80 Bundesligaspiele nur 31 davon hat Hertha gewonnen.

Es gab schon mal die gleiche „aussagekräftige“ Stats über Pante, als Favre & Pante aneckten.

Ich habe den MoPo – Artikel noch nicht gelesen, daher später mehr von mir.


hurdiegerdie
9. August 2011 um 10:50  |  31838

Jetzt mal ohne Scheiss….

In dem Fall würde ich wirklich abwarten wollen, was bis zum Ende des Monats passiert. Ich traue dem Preetz zu, dass hier geschickt verhandelt wird.

Spieler wie Friend stark reden, um die Ablöse hochzutreiben („Im Fall des Falles wäre eine andere Lösung innerhalb von einem Tag hinzubekommen“, sagt Kirsch.).

Vielleicht wollen sie auch Raffa ins Gespräch bringen, um die Verhandlungen wieder anzukurbeln, nachdem ja letzte Saison eine kategorische Absage erteilt worden ist.

Vielleicht wollen sie Raffa auch nur zu besseren Leistungen kitzeln.

Schaun mer mal.


Freddie1
9. August 2011 um 10:51  |  31839

@dan: na immerhin mit Raffa 39% gewonnen, ohne Raffa 100 % verloren.
Ich dreh´s halt so, wie ich es brauche 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 10:53  |  31840

Da gebe ich Dir Recht, @hurdie.
Habe den Artikel in derFrühstückspause noch ein zweites Mal gelesen und mich mittlerweile etwas entspannt.

Vielleicht haben sie längst einen Masterplan in der Tasche.

Aber eins ist klar! Diven wie Ballack oder Diego will ich nicht im Hertha-Dress sehen! Punkt. Aus.


Freddie1
9. August 2011 um 10:53  |  31841

@hurdie: das waren auch meine Gedanken (vor allem nach den „Rückenbeschwerden“ von Friend).


Sir Henry
9. August 2011 um 10:58  |  31842

Spieler wie Friend stark reden, um die Ablöse hochzutreiben (“Im Fall des Falles wäre eine andere Lösung innerhalb von einem Tag hinzubekommen”, sagt Kirsch.).

Vielleicht wollen sie auch Raffa ins Gespräch bringen, um die Verhandlungen wieder anzukurbeln, nachdem ja letzte Saison eine kategorische Absage erteilt worden ist.

@hurdie

Das wäre in der Tat hoch gepokert. Auch die Überschrift über den Artikel in der MoPo enthält diesen Terminus.

Frage ist nur, ob die anderen wissen, dass Hertha nur ein mickriges Pärchen hält…


Dan
9. August 2011 um 11:03  |  31843

@Freddie1

Wieder Widerspruch. 🙂

50% Verloren


f.a.y.
9. August 2011 um 11:07  |  31844

Frage ist nur, ob die anderen wissen, dass Hertha nur ein mickriges Pärchen hält…

@Sir: danke! Meine Laune ist nach dem Lachen jetzt doch deutlich besser! 😀


hurdiegerdie
9. August 2011 um 11:11  |  31845

Tja @Sir,
da musst du halt nach dem Flop re-raisen!


Freddie1
9. August 2011 um 11:14  |  31846

@dan: hätte vielleicht nicht die BZ zur Grundlage statistischer Auswertungen machen sollen.
Anyway:häufiger verloren, wenn er nicht dabei war. 😉


Sir Henry
9. August 2011 um 11:25  |  31848

@hurdie

schon klar, ein Bluff funktioniert aber nur, wenn der andere nicht mitgeht und Dir ein gutes Blatt zutraut. Wenn Dein reraise gecallt wird, wird die Luft schon dünn.

@f.a.y.

das „mickrige Pärchen“ war nur ein sprachliches Bild und soll nicht als Beschreibung der beiden besprochenen Spieler gelten.


Matzelinho
9. August 2011 um 11:37  |  31849

@Sir

Das re-raise wird gecallt, der Bluff fliegt auf. Da bleibt nur noch auf „bad news on the river“ zu hoffen 🙂


hurdiegerdie
9. August 2011 um 11:46  |  31850

@matzelinho

na ja, es könnte ja ein turn kommen (äh was mit dem turn kommen). Man muss halt hoffen, dass sich der river nicht in einen Bach verwandelt, den dann alles runter geht.

Mein Flop war auch nur ein sprachliches Bild und hatte nichts 😉 mit dem letzten Spiel zu tun.


Dan
9. August 2011 um 11:46  |  31851

So ein Tässchen Earl Grey sowie einen Keks und der MoPo-Artikel.

Wenn Spieler bei Babbel vorgesprochen haben, wird Babbel ggf. darauf eingehen, aber auch die Spieler in die Pflicht nehmen.

Wie @ub auf die Variante „Auflösung“ kommt ist mir schleierhaft. Nicht nur das man ganz klar Geld verschenkt, gibt es meines Erachtens doch auch noch den 8 Mio. Deal in denen Spieler als „Sicherheit“ dienen bzw. bei Verkauf bedient werden.
Ramos und Raffa werden sicher die Zugpferde in diesem Deal sein.
Daher ist eine Auflösung des Vertrages für null komma nichts wohl die abwägigste Variante. Für mich.

Friend
Es können ja Angebote für Friend dagewesen sein oder noch gegen, aber die gab es auch für Kaka. Doch auch hier hat Hertha nichts zu verschenken.

Bei Kaka ist sicherlich die Schmerzgrenze sehr niedrig, hier wird wahrscheinlich Hertha schon froh sein, ihn von der Gehaltsliste streichen zu können. Aber das derzeitige Gehalt wird er wohl nirgendwo anders bekommen, genau wie ein Janker ist es für ihn legitim seinen Vertrag zu erfüllen.

Solange kein neuer Stürmer zur Verfügung stehtt, wäre es meines Erachtens fahrlässig Friend gehen zu lassen. Also bedarf es nicht nur eines vernünftigen Angebotes für Friend sondern eben auch einen Ersatz.

Der Artikel suggeriert ein wenig, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Für mich ist das Verhalten aber aus wirtschaftlichen Gründen schlüssig.

Zweite Halbzeit gegen Nürnberg:

Ich schmeisse mal einen Handschuh in den Ring.

Ist das Spiel in der zweiten Halbzeit wegen Raffa besser geworden oder weil von 4-4-2 auf 4-2-3-1 umgestellt wurde und die Lücke die Ottl sowie Niemeyer im Mittelfeld nicht schließen konnten durch einen Spieler (Raffa) / Umstellung geschlossen wurde?


Mineiro
9. August 2011 um 11:47  |  31852

Für mich ist der Artikel nicht so ganz schlüssig. Am meisten überrascht, dass Babbel solch ein Friend-Verfechter sein soll, wo er ihn doch noch im Trainingslager recht öffentlich kritisierte (Stichwort: „So hilft Rob uns nicht weiter!“) und ihn vor dem Nürnberg-Spiel wegen angeblich schlechter Trainingsleistungen nach der Genesung von den Rückenbeschwerden aus dem Kader verbannte.

Einfach nur erschütternd ist die Aussage, dass es angeblich Angebote für Rob Friend gegeben haben soll, nachdem zuvor wochenlang davon die Rede war, dass man ihn gerne abgegeben hätte, aber mangels vorliegender Angebote für ihn und Kaka kein Geld mehr für weitere Transfers da sei.

Vielleicht können unsere Blogväter ja mit der einen oder anderen Hintergrundinformation noch ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Hinsichtlich Raffael weiß ich inzwischen nicht mehr, was ich noch glauben soll, hoffentlich klären sich die Dinge im Laufe der Woche zur Zufriedenheit aller Beteiligter.


Herthaner4ever
9. August 2011 um 11:54  |  31854

Man kann auch Spieler schlecht reden, bzw. schreiben. Wir sollten froh sein, einen wie Raffael im Team zu haben. Er kann es nicht nur fußballerisch, er ist auch charakterlich gefestigter als manch anderer Brasilianer, der die Buli schon bespielt hat. Und dass er nicht DER Überflieger ist, der nur auf die Selecao schielt, kann für uns nur gut sein. Marcello hatte immer den Traum für Brasilien zu spielen. Dafür musste er auffallen, im Gespräch bleiben, jedenfalls schien er so zu denken. In der Folge war längst nicht alles im Sinne der Mannschaft.

Außerdem fand ich das Spiel am Samstag MIT Raffa besser als ohne. Sicher, es ist noch Luft nach oben 🙂 aber Raffa würde ich nur abgeben, wenn er richtig Kohle bringt, unter 10 Mio würde da bei mir gar nichts gehen.

Gegen den HSV würde ich wie folgt spielen (immer vorausgesetzt, dass die Spieler fit sind):
Kraft – Lell, Hubnik, Franz, Ronny – Niemeyer, Ottl – Ruka, Ramos – Raffa – Lasogga.

Erste Wahl für eine Einwechslung wäre Lusti (für den Sechser, der den schwächeren Eindruck hinterlässt); je nach Spielverlauf Torun (wenn wir offensiver werden müssen) oder Neumann (wenn wir defensiver werden müssen).


f.a.y.
9. August 2011 um 12:03  |  31855

@hurdie: das mit der Auflösung halte ich auch für absurd!

Besser wurde es durch die taktische Umstellung aufs 4-2-3-1, fue mich ganz klar. In der Mitte kann aber momentan bei uns nur Raffa spielen. Vielleicht noch Lusti? Aber Ebert und Torun sehe ich da eher weniger. Warum Aber erst mit Raffas Einsatz überhaupt umgestellt wurde? Fragen, Dunkl ohne Licht und ein mieses Pokerblatt. Das werden laaaange 100 Tage….


Herthaber
9. August 2011 um 12:09  |  31856

Komme gerade vom Training. Neben unseren Dauerverletzten und Länderspielaspiranten fehlten auch Kraft, Ebert und Torun, hoffe nichts dramatisches. Der Rest machte ein paar Kurzpassspielchen und später in einer Spielhälfte ein kleines Spielchen indem friend ein Tor schoß und Raffa nach seiner Verletzung positiv auffielen.


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 12:11  |  31857

@Dan

Ich denke, dass genau das der Punkt ist. Die Systemumstellung hat geholfen, das Spiel besser aussehen zu lassen, weil die Lücke dicht war. Gut war Raffa deswegen nicht, sehe es da eher wie Blogfather @ub, der in der Benotung, der bekanntlich schrieb

„Mit seiner Einwechslung und der Systemumstellung von 4-4-2 auf 4-2-3-1 bekam Hertha etwas Aufwind. Ließ sich von einem Zusammenprall, der ihm einen blutende Platzwunde am Kopf einbrachte, nicht schocken. Je länger die Partie dauerte, desto weniger gelang dem Brasilianer“


Sir Henry
9. August 2011 um 12:12  |  31858

Ist es vorstellbar, Lusti eine Reihe nach vorne zu ziehen und auf OM umzuschulen? Die Übersicht hätte er, das taktische Verständnis allemal. Könnte er es sich vorstellen?

Schade, dass das noch nicht versucht wurde.


Mineiro
9. August 2011 um 12:15  |  31859

Lusti kann alles. Torwart, Innenverteidiger, Sechser – warum dann nicht auch Stürmer oder Aussenspieler? 😆


Herthaber
9. August 2011 um 12:18  |  31860

@ydra – das waren nur Trainingseindrücke, wonach soll ein Trainer sonst die Form beurteilen und die richtige Mannschaft zusammenstellen ?


backstreets29
9. August 2011 um 12:22  |  31861

Es ist doch so, dass Babbel offensichtlich keinen Bedarf an einem spielstarken Mittelfeld mit Raffa und Lusti hat.
Vielleicht sind sie ihm zu leicht, klein, wendig oder was auch immer.

Raffa hat überragende Spiele gemacht auf der 6er Position und das auf Anhieb, ohne Eingewöhnungszeit oder sonstigem SchnickSchnack.

Babbel hatte sich am Ende der vergangenen Saison für ein „Tannenbaumsystem“ 4-3-2-1 entschieden. Bisher wurde das noch nicht einmal gespielt.
Die einzige klare Linie die Babbel aktuell fährt ist, dass er so oft wie möglich nach München kommt.
Was jetzt das ganze Theater soll und warum Babbel seine Favoriten im Kader hat und andere Akteure, die helfen könnten, völlig ignoriert, ist mir ein Rätsel, erinnert aber an seine Zeit in Stuttgart, wo ohne Not Baustellen aufgerissen wurden, die kontraproduktiv waren


hurdiegerdie
9. August 2011 um 12:31  |  31862

Dan’s Handschu,

das Spiel wurde besser wegen Raffa, weil sie endlich eine Anspielstation hatten. Das System ist doch egal. Wie sagte unser Commentatores-Kollege:

Du stellst halt die besten 11 Spieler halbwegs sinnvoll verteilt auf den Platz, dann klappts schon.
😉


moogli
9. August 2011 um 12:38  |  31863

Vorschauend auf das kommende Spiel

ZDF Sport berichtet:

*Hamburg plagt das Verletzungspech
Paolo Guerrero und Gojko Kacar vom Hamburger SV haben sich am ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga Oberschenkelverletzungen zugezogen. Während der Peruaner voraussichtlich drei bis vier Wochen mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel fehlen wird, droht der Serbe wegen einer Verhärtung nur im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen seinen Ex- Klub Hertha BSC auszufallen. Für ihn könnte im defensiven Mittelfeld wieder David Jarolim in die Startelf rutschen, der beim 1:3 in Dortmund 90 Minuten auf der Bank saß. Wieder genesen von einer Grippe ist Son Heung Min, der für Guerrero spielen wird. *


Herthaber
9. August 2011 um 12:51  |  31864

Raffa ist ein exelenter Fußballer. Das weiß auch Babbel der jetzt versucht das auch aus ihm rauszuholen. Da kann die Bank schon mal helfen.
Raffa fühlt sich bei Hertha und seine Familie in Berlin, sehr wohl. Das ist für ihn wichtig. Daher wird er auch alles tun um hier zu bleiben. Vielleicht fehlt ihm immer noch die richtige Position. Ein Spieler mit seinen Fähigkeiten braucht auch Spieler um sich herum, die sein Spiel verstehen und daraufeingehen. Da müßte Babbel vielleicht mal ansetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß bei Hertha einer an den verkauf von Raffa denkt. Wie wurde er euphorisch gefeiert als er sich für den Verbleib bei Hertha entschied und dafür haben Preetz und Babbel eine Menge getan. Das ist doch nicht alles falsch gewesen. Ich bin der Überzeugung das uns Raffa noch viel Freude bereiten wird .
Bei Friend sehe ich das leider anders. Der wird den gleichen Weg gehen wie Arthur W. Schade !
Natürlich redet Babbel ihn stark, besser Friend als gar keinen. Vielleicht platzt noch der Knoten. Wäre schön.


Dan
9. August 2011 um 12:52  |  31865

@moogli

Medallie mit zwei Seiten. Quizfrage:

Wieviel Tore hat Son Heung Min in den Testspielen geschossen?


Blauer Montag
9. August 2011 um 12:54  |  31866

Sir Henry // 9. Aug 2011 um 09:22
….. Insofern: Raffa halten, Friend halten. Das Sambageld und das eingesparte Kakagehalt für einen LV und OM verwenden.

Stand Dienstag Mittag schließe ich mich den Schlussfolgerungen von @sir henry vollumfänglich an. Wobei mir noch nicht bekannt ist, ob das Sambageld und das eingesparte Kakagehalt schon verfügbar sind. Die nächsten Tage und Wochen werden spannend.


moogli
9. August 2011 um 13:04  |  31867

Ich habe keine Ahnung @ Dan, klärst Du mich bitte auf?

Ich wollte damit auch nur sagen, der HSV hat auch so seine Problemchen, es sollte doch möglich sein das für uns zu nutzen 😉


moogli
9. August 2011 um 13:08  |  31868

OT

Fanol Perdedaj, Pierre-Michel Lasogga und Sebastian Neumann stehen im Kader der U21-Nationalmannschaft, die am Dienstag (09.08.2011, 20:15 Uhr) im Karlsruher Wildparkstadion im Rahmen der Qualifikation zur EM 2013 auf Zypern trifft

Sport 1 überträgt live


dstolpe
9. August 2011 um 13:08  |  31869

@BM
Das Sambageld kann so lange nicht verfügbar sein, wie der nicht transferiert worden ist; und das Kaka-Gehalt kann so lange nicht eingespart sein, wie der nicht verkauft worden ist.

@Mineiro von 11.47 Uhr
Ich war jetzt ne Weile nicht da, aber von Hertha-Seite ist mir keine Aussage bekannt, „dass man ihn gerne abgegeben hätte, aber mangels vorliegender Angebote für ihn (…) kein Geld mehr für weitere Transfers da sei“. Von Hertha-Seite kenne ich nur die gebetsmühlenartig wiederholte Behauptung, dass der Friend Rob ein total wichtiger Spieler ist. . .


Petra in Berlin
9. August 2011 um 13:11  |  31871

@BM: 17? Oder sogar noch mehr…
😉


backstreets29
9. August 2011 um 13:14  |  31872

@BM und Petra

In Dan’s Link stehen sogar 18 Tore.

Kann uns aber wurscht sein, Torun war im Training und der Vorbereitung auch ein Reisser und ist jetzt ne Wurst :_)


pilgrims
9. August 2011 um 13:21  |  31873

@Dan,

Wieviel Tore hat Son Heung Min in den Testspielen geschossen?

Das ist letztlich egal. Es reicht ein Glückschuß zum entscheidenden Siegtreffer aus. Der muss davor und danach nie mehr getroffen haben bzw. treffen. Die 3 Punkte wären für immer weg.


dstolpe
9. August 2011 um 13:24  |  31874

Übrigens, wichtiger Hinweis: Das Nachmittagstraining fällt heute aus. Warum und wieso – dazu später mehr. Ich muss jetzt nur erst mal die Printausgabe füllen.


backstreets29
9. August 2011 um 13:26  |  31875

Hat Herr Babbel seinen Flug nicht bekommen? :-)))))


Blauer Montag
9. August 2011 um 13:27  |  31876

Danke @dstolpe,
Stand heute 13:28 ist noch kein neues Geld verfügbar. Also muss es im nächsten Spiel die Mannschaft weiter packen, welche Babbel und Preetz zusammen gestellt haben. Haut Euch rein Jungs!


Mineiro
9. August 2011 um 13:28  |  31877

@dstolpe

Ich habe keine direkten Zitate von Hertha-Seite, sondern muss mich auf das verlassen, was in der Zeitung steht ^^

Berliner Morgenpost vom 15. Juli 2011:

Bis zum Ende der Transferperiode am 31. August wartet noch Arbeit auf Manager Preetz. Der Bundesliga-Rückkehrer hat Bedarf im Sturm und auf der linken Seite. Neben der Samba-Entscheidung in England, die Hertha nicht beeinflussen kann, sollen aus dem derzeitigen Kader Kaka (zum SC Braga?) und eventuell Christopher Janker sowie Rob Friend abgegeben werden.

http://www.morgenpost.de/printarchiv/sport/article1702186/Unverhoffter-Geld-Regen-fuer-Hertha.html

Das zusammen mit der Ansage von Preetz, dass Neuzugänge nur dann kommen können, wenn gleichzeitig auch (vermeintlich teure) Spieler abgegeben werden und damit Spielräume im Etat geschaffen wurden, fügte sich für mich zu der Wahrnehmung zusammen, dass man Friend und Kaka im Ernstfall abgeben würde, wenn es entsprechende Angebote gäbe. Da beide Spieler nocht da sind, schlussfolgere ich, dass es keine Angebote anderer Klubs gab.

Dass Friend für Babbel nach den wenigen Einsätzen und enttäuschenden Zweitligaleistungen der vergangenen Saison und dem Umstand, dass es bei ihm zuletzt in der 1. Liga in Gladbach nicht reichte, hier plötzlich der absolute Wunschspieler ist, verblüfft mich ehrlich gesagt schon etwas.


Blauer Montag
9. August 2011 um 13:29  |  31878

Danke für den Hinweis zum Nachmittagstraining @dstolpe. Dann kann ich ja stattdessen meinen Einkauf erledigen.


Dan
9. August 2011 um 13:29  |  31879

Ein Bundesliga – Spiel für Hertha und schon ist man eine Wurst mit einem Smiley.

Arme Hertha und Deine Fans. 😉


backstreets29
9. August 2011 um 13:29  |  31880

Nachtrag: Mijatovic widerspricht seinem Trainer via Kurier und das sehr deutlich

Schlimm, wie bei uns nach einem Spieltag schon wieder die K. am d is


9. August 2011 um 13:30  |  31881

@ backstreets29

Hat Herr Babbel seinen Flug nicht bekommen?

Der neue Trainer wird erst heute Abend vorgestellt.


Espana2010
9. August 2011 um 13:32  |  31882

ich weiß – spät aber ich hoffe nicht zu spät:
Glückwunsch und vielen Dank!

….auch an alle, die sehr fleißig schreiben – was manchmal auch schade ist, da ich vieles Teile. Da ich es nicht einfach nur wiederholen möchte, verzichte ich oftmals auf Kommentare.

War in den letzten Tagen auch ein wenig deprimiert!

Ein wenig Aufbau war, wenn ich meine Kollegen sah (der Eine Gelsenkirchner, der Andere Bayer)!

Ich wollte mich hier noch für die tolle Choreographie bedanken – hat für Gänsehaut gesorgt – aber danach….(siehe oben)

Zu den Blogvätern und Kommentatoren: WEITER SO!


hurdiegerdie
9. August 2011 um 13:36  |  31883

Quatsch @backstreets29.
Die haben wahrscheinlich keine Puste mehr nach dem Hinterherlaufen im ersten Training.


Herthaber
9. August 2011 um 13:39  |  31884

@Dan – gebe die voll recht. Wir haben sicherlich ein schlechtes Spiel gesehen aber unsere Hertha hat auch schon bessere Leistungen in der Vorbereitung gezeigt. Sie können es also. Und ich habe den glauben an unsere Jungs nicht verloren trotz der Enttäuschung. Aber Dan tröste dich wir gewinnen in Hamburg 2:1 (mein Tip) und schon sind die Miesmacher, die alles in Frage stellen, wieder bei uns.


Sir Henry
9. August 2011 um 13:40  |  31885

Ich muss jetzt nur erst mal die Printausgabe füllen.

Such Dir doch schnell einen Anzeigenkunden. 😉


backstreets29
9. August 2011 um 13:40  |  31886

Hat irgendjemand eine Info, warum das Training ausfällt?


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 13:45  |  31887

@backstreet29

Mit vier Mann kann man eben nicht 5 gegen 2 spielen…


Dan
9. August 2011 um 13:55  |  31888

@Herthaber

🙂 Komm Du bist doch noch lernfähig, nimm schnell „Miesmacher“ zurück, dass sind nur bersorgte Vollblut – Herthaner, die Angst um unser aller alten Dame haben.

Oder willste wieder 200 Kommentare von @sunny, @apo, @hurdiegerdie & Co riskieren, dass auch besorgte Herthaner das Recht habe ihre Meinung zu schreiben. 🙂

P.S.
Die drei Genannten sind natürlich nur so schnell aus der Luft gegriffen ohne das es dafür eine höhere Wertung bei mir gibt.


Freddie1
9. August 2011 um 14:00  |  31889

nu komm @dan: die Leistung war aber tatsächlich „besorgniserregend“, ohne hystherisch zu werden. Und die meldungen in der Presse tun ihr übriges.


Mineiro
9. August 2011 um 14:01  |  31890

Nachdem heute vormittag ja trainiert wurde verwundert es mich schon, warum die Nachmittagseinheit ausfällt. Vielleicht steht ja eine Einheit im Kraftraum oder auf dem Teufelsberg an, so dass das Zuschauen auf dem Schenkendorfplatz nicht lohnen würde, aber wenn es wirklich ersatzlos ausfällt wäre das schon merkwürdig.


Dan
9. August 2011 um 14:04  |  31891

@Sir Henry

Hat @ds doch schon in der Schublade:

Dino Lamberti

„Biete pflegeleichten verspielten Brasilianer zu Sonderkonditionen an. Alt-Besitzer missachtete Pflegeanweisungen und nutze nicht kuschelweichen Weichspüler, daher ein wenig Aufbau-Arbeit nötig.“


Stehplatz
9. August 2011 um 14:09  |  31892

@Dan
Muss ich das mit der Menschenführung (blödes Wort) nochmal erläutern oder reicht der Artikel heute?

Geht Raffael hätte Babbel bei mir die letzten Sympatiekrümel aufgebraucht! Ist Raffael zu ersetzen? Nein! Im Kader würde ich einzig Ebert zutrauen ein Spiel zu lenken, „kreativ“ zu sein. Ich vermisse da mal ein klares Wörtchen von unserm großartigen Insolvenzverwalter Preetz.

Was ich von Friend halte brauche ich nicht nochmal zu schreiben. Das Babbel an ihm krampfhaft festhält und Preetz ihn dabei noch stützt ist für mich unbegreiflich.


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 14:09  |  31893

@Dan

Und den zweiten Text noch dazu:

„Kanadische Eiche abzugeben, 30 Jahre alt, 1,95m lang, 90 kg schwer, leicht abgenutzt, nur noch für zweitklassige Veranstaltungen zu verwenden“


Herthaber
9. August 2011 um 14:13  |  31894

@Dan – ok nehme „Miesmacher“ zurück und ersetzte mit „Pessimisten“.
Einiges habe ich ja auch so gesehen, bin aber der Meinung nur draufhauen hilft uns auch nicht.


Dan
9. August 2011 um 14:13  |  31895

@freddie1

Nun komm 😉 wieviel bersogniserregende Leistungen hat Ebert schon gebracht und ist jedes Jahr wieder ein Hoffnungsträger.

Ich habe doch seine Leistung nicht beschönigt, sondern an anderer Stelle sogar als Totalausfall in diesem Spiel bezeichnet.

Aber sorry nach einem miesen Buli-Spiel, in dem nun die ganze Mannschaft nicht funktionierte, einem den „Wurst“-Titel zu verpassen? Ich weiß nicht.


dstolpe
9. August 2011 um 14:14  |  31896

@Stehplatz
Ebert ist himmelweit davon entfernt, ein Spiel lenken zu können – jedenfalls auf Bundesliga-Niveau.

@Mineiro
Das Training heute Nachmittag fällt ersatzlos aus. Weil „so hart und intensiv trainiert“ worden sei. Wie es wirklich war und was in welcher Reihenfolge gemacht wurde, lest ihr später.

Noch ne Info zu Torun: Der wurde – sicher infolge seiner bärenstarken Leistung gegen Nürnberg 😉 – fürs Länderspiel der Türkei gegen Estland (nach)nominiert.


monitor
9. August 2011 um 14:17  |  31897

Das mit dem ausgefallenen Training ist zum Schutz der Spieler.
Die sollen von den Baumaschinen nicht gefährdet werden, die eine Kopie von Magahts „Berg des Leidens“ aufschütten! 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 14:19  |  31898

@monitor

Magath lässt nach dem Pokal-Aus nur noch am Holmekollen oder der Klingenthal-Schanze trainieren… 😉

Der „Berg der Leiden“ wird also nur abgetragen und per DB Schenker nach Berlin transportiert.


monitor
9. August 2011 um 14:20  |  31899

Noch was, kennt einer einen Medizinballhersteller, der könnte mit einer Anzeige die Print-Ausgabe füllen, ich glaube es werden bald welche gebraucht. 😉


monitor
9. August 2011 um 14:21  |  31900

@exil
Ich schätze Du meinst, die müssen die Schanze andersrum nehmen?


Stehplatz
9. August 2011 um 14:22  |  31901

@dstolpe
Dann ist die Idee Raffael gehen zu lassen ohne Alternative im Kader nurnoch blödsinnnig.


dstolpe
9. August 2011 um 14:24  |  31902

@stehplatz
Richtig.

@monitor
Tatsächlich sah ich heute einen Rasenmäher im XXL-Format über Kuchnos Hügel der Leiden knattern. . . 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 14:24  |  31903

@monitor

Natürlich!
Inklusive dem Schanzenhügel, versteht sich… 😉


backstreets29
9. August 2011 um 14:25  |  31904

@Stehplatz Raffas Fähigkeiten sind in diesem Kader ein Alleinstellungsmerkmal.
Ebert auf der Spielgestalterposition ist in etwa so realistisch, wie der Gewinn der nächsten Papstwahl durch U. Bremer 🙂

Das mit dem Berg der Leiden find ich nicht schlehct….Qualität kommt ja von Qual :-)))


Blauer Montag
9. August 2011 um 14:26  |  31905

Richtig @Stehplatz,
ohne Alternative(n) ist alles blödsinnig.
Aber im Blödsinn sind wir schon wieder erste Liga. Bei dem momentanen Zirkus genauso gut wie Schalke, Hamburg, Köln u.a. Chaosvereine.


Sir Henry
9. August 2011 um 14:28  |  31906

Aber mit Ski an den Füßen.


Dan
9. August 2011 um 14:30  |  31907

@Stehplatz // 9. Aug 2011 um 14:09

Muss ich Dir Medienrauschen erklären?

In allen Artikel stehen nur Mutmaßungen der Artikelschreiber drin.

Nirgends steht, dass Hertha ein zwei Millionen Deal für Friend abgelehnt hat, weil sie ihn unbedingt halten wollen.
Es gab Angebote – ja – aber in welcher Höhe?

Nirgends steht, dass Hertha einen Käufer für Raffael sucht.
Dino Lamberti will kommen und mit Hertha sprechen und eine Lösung für seinen Spieler finden. Nicht mehr nicht weniger.

Wenn Spieler zu Babbel kommen und ggf. ein Wort für Raffa einlegen ist das toll, zeigt aber auch, dass die Spieler glauben mit ihm sprechen zu können und gemeinsam eine Lösung zu finden.

Das wir keine erfahrene Kreativkraft neben Raffa haben ist richtig und daher wird es, wenn überhaupt, ohne wertigen Ersatz auch keinen Verkauf von Raffa geben.

So sehe ich das.


Dovifat
9. August 2011 um 14:35  |  31908

Zur Feier des Tages schreiben wir jetzt 50 mal an die Tafel:

Raffael ist kein Spielgestalter, Raffael ist kein Spielgestalter, Raffael ist kein Spielgestalter.

Das darf man als Sportjournalist nach unzaehligen gescheiterten Versuchen unter extrem unterschiedlichen Trainern auch mal sehen.


Blauer Montag
9. August 2011 um 14:40  |  31909

Raffael ist kein Spielgestalter, Raffael ist kein Spielgestalter, Raffael ist kein Spielgestalter.

Dreimal reicht auch @dovifat. Ich finde diesen Satz richtig. Welche Rolle aber Raffa am besten in dieser Mannschaft spielen kann, werden hoffentlich Trainer, Mannschaftsrat, Manager und Spielerberater in dieser Woche im Konsens und ohne mediale Misstöne vereinbaren können.


westend
9. August 2011 um 14:40  |  31910

Off topic, aber dennoch herrlich:

„Ich wollte das Wort nie in den Mund nehmen, aber jetzt muss ich es wohl. Wir suchen einen polyvalenten Abwehrspieler.“

Pele Wollitz (Zur Frage, welches Anforderungsprofil ein eventueller Ersatz für den verletzten Markus Brzenska erfüllen sollte.)


backstreets29
9. August 2011 um 14:45  |  31912

@Dovifat
hat ja doch hier auch keiner behauptet oder?


Mineiro
9. August 2011 um 14:50  |  31913

Polyvalenter Abwehrspieler?

Wie wär’s mit Kaka? 😆


ursula
9. August 2011 um 14:55  |  31914

Aber die „Angelegenheit Raffael“ ist doch für
„Fußballfachleute“ ein ganz einfache Sache!

Wenn man davon ausgeht, dass Lasogga
(noch) nicht bundesligatauglich ist, bestenfalls
„backup“, Friend in Liga 2 gehört und ich
Ramos längst hätte Spitze spielen lassen,
gehört Raffael direkt dahinter….

…ohne weitere besondere Aufgaben oder
Arbeit „nach hinten“, einfach spielen dürfen….

….dann bin ich FELSENFEST davon überzeugt,
dass die beiden Südamerikaner, das eine oder
andere Tor hin bekommen werden!!

Zumindest ist es doch einmal einen Versuch
wert Herr Babbel!!

Besser als am Samstag, also besser als NICHTS
bekommen es Raffael und Ramos allemal hin!!

Und dann noch eine „Triple Sechs“ mit „Lusti“
und die Welt ist wieder in Ordnung…..


Blauer Montag
9. August 2011 um 14:56  |  31915

@jepp mineiro

Sommerschlussverkauf bei HERTHA 😆


9. August 2011 um 14:58  |  31916

Boah, ich habe mich ja jetzt nach dem Nürnberg Spiel echt zurückgehalten.
Aber was ich jetzt in der MoPo lese, läßt meine Halsschlagader anschwellen:
Ein Friend hat eine ganze Saison nachgewiesen, das er technisch limitiert ist und uns schon in der 2.Liga nicht helfen konnte.
Friend aber soll aber gehalten werden und fordert(!) noch Einsätze.

Ein Raffael hingegen, der unser technisch stärkster Spieler ist, immer die Klappe hält und immer absolut loyal zu Hertha gestanden hat, soll abgeschoben werden, weil Babbel nicht weiß, wie er mit diesem (in meinen Augen) Juwel umzugehen hat?
Welche Schlüsse hat Babbel eigentlich nach dem Nürnberg Spiel gezogen?
Hat er möglicherweise als Einziger nicht erkannt, das Kick and Rush nicht mehr so wirklich angesagt ist?
Helft mir bitte ich verstehe es nicht.
Wieso spielt ein Lustenberger, ein Raffa, sowie ein Ronny keine Rolle bei Babbel?
Das ist doch schon echte Sabotage !


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 15:01  |  31917

@bluekobalt

Vielleicht führt er ja den Entlaubungs-Auftrag vom GröFuMaz aus.!? 😉


Freddie1
9. August 2011 um 15:01  |  31918

@dan 14:13 Uhr: ich hatte mich nicht auf Ebert bezogen, sondern auf die gesamte Mannschaft. Hatte auch deine Replik an @herthaber nicht auf Patty bezogen.
Jedenfalls zieht das Thema ganz ordentlich die Zahl der Kommentare nach oben.


Blauer Montag
9. August 2011 um 15:03  |  31919

Gib mir FÜNF @ursula,
genau das, was du hier und heute um 14:55 schreibst, hat sich der kleine Blaue Montag bei seiner Aufstellung in #31691 gedacht. Aber hier versteht mich ja keiner … 🙁

http://www.immerhertha.de/2011/08/08/immerhertha-feiert-erstklassig-geburtstag/comment-page-1/#comment-31691


hurdiegerdie
9. August 2011 um 15:07  |  31920

Post 1 von 200:

Ich bin kein Miesmacher, der ALLES in Frage stellt. Ich habe bereits vor dem Spiel in Frage gestellt, wie man denn mit der vermuteten Aufstellung ohne Kreativkraft im Mittelfeld ein Angriffsspiel aufziehen will?

Komischerweise ist doch jetzt die Mehrheit dafür das Raffa und Lusti spielen sollten. Sind das jetzt alles Neu-Miesmacher oder die kreativen Alternativesuchenden?

Meine Rädchen sind einfach zu verstellen. Es sind ja nur 2-3 Positionen.

Und ja, mich hat der Trainer bis jetzt noch nicht überzeugt. Wie denn auch, welches Trainingsspiel in der Vorbereitung hat denn irgendwelche Erkenntnisse gebracht? Aber er darf mich gerne überzeugen, dazu braucht es keine Siegesserie, aber ein paar vernünftige Spiele in der BL und das bald! Hertha kann in Hannover oder Hamburg verlieren, wenn ich den Eindruck habe, sie hätten mitgespielt und auch ein oder zwei Tore schiessen können.

Aber wenn ich das schon wieder lese (danke trotzdem an den Trainingsberichterstatter): „Der Rest machte ein paar Kurzpassspielchen und später in einer Spielhälfte ein kleines Spielchen“, was sich eigentlich bei jedem Trainingsbericht wiederholt, dann frage ich mich schon, ob die auch mal irgendwas Taktisches …. ach egal, jetzt kommt dann wieder, dass mir alle, die ständig dabei sind, doch schon tausendmal erklärt haben, dass alles zu kurz kommt, nur nicht Taktik.

Na dann kann es ja gegen Hamburg losgehen, hoffentlich gehen da nicht so viele ins Stadion.


9. August 2011 um 15:11  |  31921

@hurdiegerdie
ähm…ich habe für das Spiel ’ne Karte. Soll ich die besser verfallen lassen? Um unseren Jungs nicht so einen Druck zu machen?
Bin verwirrt…


Stehplatz
9. August 2011 um 15:12  |  31922

@Dan
Mir reicht das Friend einen Markt hat. Also weg mit ihm!
Nur weil Preetz in Gladbach über den Tisch gezogen wurde, weil Babbel diesen Spieler für sein vorsinnflutliches Kick’n’Rush haben wollte, kann das kein Grund sein diese Fehlinvestition nicht für die nächstbeste Summe wenigstens von der Gehaltsliste zu streichen.

Auf der einen Seite Friend als wichtigen Spieler verkaufen und die Stange halten aber auf der anderen Seite von Raffael mehr Konstanz fordern? Klar muss er konstanter werden aber das Babbel nicht zu kapieren scheint, wie man mit Raffael umgehen muss ist keine Mutmaßung sondern offensichtlich.
Demut und Dankbarkeit gegenüber Raffael, von dessen Fähigkeiten man in Dortmund(guter Trainer) und Leverkusen(guter Trainer) offenbar überzeugt war aber trotzdem in die zweite Liga ging, stünde Babbel (Trainernovize ohne echte Verdienste, Leistungsnachweise) deutlich besser, als seine mittelalterliche Hausfrauenpsychologie, die ihn zur Verbesserung anspornen sollen!


Dan
9. August 2011 um 15:16  |  31923

@Freddie1

aha und ich dachte Du beziehst Dich auf :

Dan // 9. Aug 2011 um 13:29

Torun -> Wurst

Alle Klarheiten beseitigt. 🙂
——

Naja @BM schreibst ja viel wenn der Tag lang ist 🙂 (ich auch), aber die Tripple 6 sehe ich da nicht in Deiner Aufstellung.
—-
@Ursula
Schön gekonnter Seitenhieb.

„Aber die “Angelegenheit Raffael” ist doch für
“Fußballfachleute” ein ganz einfache Sache!“

Hatte mich schon gewundert, warum ich Babbel nicht ablösen kann, gibt soviele Bewerber.


ursula
9. August 2011 um 15:19  |  31924

Na ja immer gern „Blauer Montag“, nur würde
ich dann auch ohne Torun und Mijatovic
spielen, ein 4 – 3 – 1 – 1 – 1, dafür Neumann
und evtl. Ebert zentral vor der „Dreier Sechs“
und hinter Raffael und Ramos…..

…..vorzugsweise defensiv zwar, aber mit
Hoffnungen nach vorn, das dort etwas
„Kreatives“ abgeht, wenn ANDERE die
Drecksabeit machen SOLLTEN und diese
DREI (?), zwei (?) Kreativlinge, unterstützt,
von dem etwas entlasteten Niemeyer und
„Lusti“ auch mal Zeit für einen konzipierten
Konter finden…..

…..den Ihnen der Trainer dann aber mit den
entsprechenden Laufwegen LÄNGST beige-
bracht haben sollte…..
Grüße


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 15:20  |  31925

@ursula

Wenn man… ich
Ramos längst hätte Spitze spielen lassen, …

Ich frage mich, was Ramos in der ersten HZ gespielt hat? Das war bestimmt keinen Daumendrehen, wenn auch kein Pass ankam…


ursula
9. August 2011 um 15:23  |  31926

Na ja „dan“, man tut, was man kann und es wäre
eigentlich nicht wenig! Ähem, aber MANCHE
sagen so, ANDERE sagen so, Du weißt…..
Auch Grüße!


ccjay
9. August 2011 um 15:23  |  31927

Die heutige Diskussion führt bei mir zu der Frage: Macht Fussball eigentlich irgendjemandem Spaß?

Die armen Spieler scheinen ja allein durch das Interesse der Zuschauer jede Woche unter unterträglichem Druck zu stehen. Das kann keinen Spaß machen!

Wir haben ganz offensichtlich auch keinen Spaß, weil unser Lieblingsverein einfach zu schlecht ist. Fan eines höchstens mittelprächtigen Clubs zu sein, wovon es weltweit extrem viele geben dürfte, macht per se schon wegen des Mangels an Erfolgserlebnissen keinen Spaß.

Aber auch die erfolgreichen Clubs haben keinen Spaß am Fussball. Die armen Bayern, eigentlich überdurchschnittlich gut und daher spaßverdächtig, leiden unter jedem kleinsten Mißerfolg überpoportional stark, wodurch ihnen jeder Spaß verdorben wird. Letzte Saison sprachen sie von einer Katastrophe, weil sie nur Dritter geworden sind. Ein Ergebnis nach welchem sich ca. neunzig Prozent der anderen Clubs verzehren. Jetzt haben sie tatsächlich schon wieder ein Spiel verloren und der Weltuntergang steht kurz bevor. Die Armen! Auch da kein Spaß in Sicht!

Fussball macht also keinen Spaß! q.e.d.

Suchen wir uns ein neues Hobby?


Mineiro
9. August 2011 um 15:24  |  31928

Im übrigen glaube ich nicht, dass Babbel etwas gegen Lustenberger hätte wie hier immer mal wieder anklingt. Lusti hat Trainingsrückstand bzw. fehlt ihm die geistige Frische infolge seiner U21-EM und dem verspäteten Trainingseinstieg. Wenn er 100% fit ist, würde er stets spielen – so hat es Babbel zumindest vor nicht allzu langer Zeit erklärt.

In Hamburg rechne ich aber damit, dass Babbel es ohnehin erstmals mit dem Tannenbaum probieren wird:

—————Kraft—————
–Lell–Franz—André–Kobi–
—–Lusti—-Ottl—-Peter—–
——-Raffael—-Torun——-
————-Ramos————-

Hilfsweise könnte auch Ramos auf der Torun-Position und dafür Lasogga statt Ramos in der Spitze stehen.


Freddie1
9. August 2011 um 15:25  |  31929

@dan: ich bezeichne doch keinen Spieler als Wurst. Schon gar nicht unsere.
Wir schreiben doch alle viel, wenn der Tag lang ist. Allerdings auch, wenn er kurz ist.


kraule
9. August 2011 um 15:25  |  31930

Raffa ist mit Sicherheit nicht der Spieler, der solche Spiele wie gegen Nürnberg drehen kann.

Und Ramos und Raffa sowie die kpl. SAF, sind für die eine oder andere Traumkombination gut, bei schönem Wetter und wenn Lust und Laune stimmen, aber Beständigkeit??? Wohl eher nicht.

Die richtige Mischung macht es und die wird Babbel (hoffentlich) noch finden.


ursula
9. August 2011 um 15:26  |  31931

@ E. – S., was hat denn dann Lasogga gespielt??
Warum war Ramos dauern „hinten“ und lief
sich ´nen Wolf nach vorn….

….ich meinte Ramos und RAFFAEL ohne
besondere Aufgaben, zwar im Rahmen des
Mannschaftsgefüges, aber vorrangig VORN
„kreativ“, auch Grüße!


monitor
9. August 2011 um 15:28  |  31932

@ccjay

Das bloggen oder im Forum sich kundtun ist die „3.Halbzeit“ wenn man etwas älter ist!

So wie es aussieht macht das allen Spass! 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 15:30  |  31933

@ursula

Von meinem Sitzplatz aus sah es in der ersten HZ wie ein 4-4-2 aus, in dem beide vorne auf einer Höhe standen.
Dass die Beiden nun unterschiedliche Spielstile haben und Lasso gern den „unvergessenen“ Keeper oder die IV attackierte, war doch auch letzte Saison zu sehen. Und warum Ramos nach hinten lief, lag an den wenigen Bällen, die den Weg zu ihm fanden…

Sei´s drum, ist meine Ansichtssache…


9. August 2011 um 15:34  |  31934

Mineiro http://www.immerhertha.de/2011/08/08/immerhertha-feiert-erstklassig-geburtstag/#comment-31928
—————Kraft—————
–Lell–Franz—André–Kobi–
—–Lusti—-Ottl—-Peter—–
——-Raffael—-Torun——-
————-Ramos————-

Ebert statt Torun, dann wäre es aus meiner Sicht einen Versuch wert.


ccjay
9. August 2011 um 15:36  |  31935

@monitor

Aaah, verstehe! Dann mal weitermachen! 😉


ursula
9. August 2011 um 15:38  |  31936

@ kraule

Dieses Spiel hätte KEINER mehr „rumreissen“
können! Da gibt es den auch Dir bekannten
Satz, „die hätten bis morgen früh spielen“…..
Besondere Grüße


Sir Henry
9. August 2011 um 15:38  |  31937

Ich muss uns ja mal Respekt aussprechen. Seit 240+ posts diskutieren wir hier in einem thread. Und das immer hart am Thema und ohne Beschimpfungen der ehrenwerten Mitschreiber.


Dan
9. August 2011 um 15:40  |  31938

hurdiegerdie // 9. Aug 2011 um 15:07

Ohne inhaltlich darauf einzugehen, wie langen schreiben wir schon im Forum oder Blog?

Nach miesen Spielen oder Niederlagen, sind bei den Fans meistens die Spieler die nicht gespielt haben, die Siegbringer des nächsten Spieltages.

Nach dem Offenbarungseid gegen Nürnberg, hoffen doch die Meisten, dass Lusti und Raffa von Beginn an die Lösung sind und wenn sie es waren, ist es schick. In vier Wochen wenn wieder was nicht läuft, wird Raffa Eigensinn vorgeworfen, Ebert oder Torun gefordert, zwei Defensiv-Patzer von Lusti und es wird nach Niemeyer oder Ottl gerufen und vier Wochen später geht es wieder los.

Wir bewegen uns im Kreis mit wechselnen Namen. 😉


kraule
9. August 2011 um 15:47  |  31939

@Dan

100% Zustimmung !
😉


ursula
9. August 2011 um 15:51  |  31940

@ Dan, aber versuchen muss man doch etwas!!

Passivität und Ausflüchte des „leaders of the
gang“ und dann noch mit trauriger Eloquenz,
eben KEINER, motiviert doch nicht DIESEN
„Psycho-Trauerhaufen“ vom Samstag…..

….denn wenn NICHTS passiert, gibt es auch
mit dieser Auf- und Einstellung keinen Punkt!

Und dann gibt es keine Forderungen nach
Namen mehr, dann nach Köpfen….


backstreets29
9. August 2011 um 16:02  |  31941

und wann gibts die Info, warum das Training ausgefallen ist? Ich hab in ca 1 Stunde Feierabend…..jedenfalls geplant 🙂


Dan
9. August 2011 um 16:08  |  31942

@ursula

Aber natürlich muss man etwas versuchen oder auf ein Trotzreaktion hoffen.

Ich habe es schon gestern geschrieben, es sind Alternativen da. Gegen Nürnberg hat doch nun nicht unsere Top Nr. 1 Mannschaft miserabel gespielt.
Und selbst dieses Team kann ggf. ordentliche Leistungen abgeben, wenn die Einstellung / der Einsatz stimmt.

Noch bin ich von kopfloser Panik noch weit entfernt. 🙂

Gruß zurück


Etebaer
9. August 2011 um 16:17  |  31943

Das Ausmaß an Nervosität nach dem ersten Spiel ist doch enorm, wie man reichlich lesen kann.
Wenn alle so schnell urteilen, wie wir, dann ist schon die Hälfte der Manschaften der ersten Bundesliga nichtmal Regionalligatauglich und Vorstände und Trainer gehören geteert und gefedert.
Nürnberg war in vieler Hinsicht ein besonderes Spiel und die Reaktion der Mannschaft war typisch Hertha das Häschenspiel, das hat nichts mit Taktik und Spielerauswahl zu tun.

Naja, wer „Ich versteck mich“ Trikots trägt wird auch „Ich versteck mich“ spielen…hopffentlich ist Hertha diese Bochum Trikots bald los.
Die sind Schuld…..oder zumindest so hässlich das die Abergläubigen ihnen hoffentlich die Schuld geben und wir im Auswärtstrikot, oder dem weniger hässlichen Pokaltrikot spielen werden zukünftig.

Es braucht keinen Raffael, der kein Macher ist und kein Motor, nur andere Trikots!

Damit kommen wir zu Raffael, der hat meines erachtens nur eine Position, mit Ramos, oder einem anderen Sturmpartner als Fixpunkt, die Abwehrreihe auszutanzen, da er eben kein Spielmacher ist und nicht die Persönlichkeit, ein Team zu leiten.
Ausserdem muß der Mannschaft das Alibi Raffael genommen werden, das geht gar nicht, das ein Team sich mental so abhängig macht.
Das hat früher nur deshalb mit einem Mercelinho funktioniert, weil der alles überragend war!

Ohne Lok (Spielmacher), muß Hertha eben das Triebwagenmodel leben und jeder Spieler muß seinen Teil zum Ganzen liefern und nicht die Last auf die kleinen Schultern des depressivsten brasilianischen Fußballers, den ich je gesehn habe in Deutschland, legen!

Entweder man bekommt das hin, oder Raffael und auch Friend müssen verkauft werden, um die Mittel zu generieren und einen wie Voronin zu holen, ein Spielertyp der uns wirklich helfen würde.

Ansonsten wünsche ich uns gute Nerven, starke Herzen und mehr Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten!


backstreets29
9. August 2011 um 16:22  |  31944

Was bringt dich denn zu der Diagnose, dass Raffael depressiv ist?
Und beurteile doch bitte noch die Psyche von Babbel, das würde mich interessieren


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 16:27  |  31945

@etebaer

Wer ist Mercelinho und was sollen wir mit „Chancentod“ Voronin, der Trainer-Anweisungen im Spiel mit „Halt die Fresse“ kommentiert, sich aber in der neuen „Champagner“-Liga Russland das goldene Gnadenbrot verdient?


Etebaer
9. August 2011 um 16:30  |  31946

Erstmal will ich nicht Voronin zurück, sondern ein solchen Spielertypen, einer das aktiv ist und furchtlos.
Raffaels Körpersprache = depressive Mentalmimose…


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 16:31  |  31947

@Etebaer

Das nennt man phlegmatisch, aber nie depressiv!


backstreets29
9. August 2011 um 16:34  |  31948

@Etebaer Du lehnst zu weit aus dem Fenster mit einer solchen Aussage. Voronin war solange aktiv und furchtlos wie es lief. Mit Grausen denke ich an seine Auftritte in Hannover, oder den anderen Spielen, als es galt. Da zeigt ein Raffael mehr Biß


monitor
9. August 2011 um 16:44  |  31949

@etebaer

„…und Vorstände und Trainer gehören geteert und gefedert.“

Gefällt mir:-)

Ich hol‘ schon’mal die Eisenbahnschiene! 😉


monitor
9. August 2011 um 16:51  |  31950

Bitte nicht wieder die Pante/Voronin Diskussion.

Ich kann es nicht mehr lesen.

Da das Geld knapp ist, können wir auch nicht eben mal den Spielertyp (beliebiges hier einsetzen) kaufen. Erstens müßte er verfügbar sein, zweitens finanzierbar. Am Ende wäre es wieder ein last minute Einkauf, nee nee.


Treat
9. August 2011 um 16:57  |  31951

Interessante Diskussion. Hatten wir schon länger nicht mehr auf diesem Niveau.

Ich bin ebenfalls weit davon entfernt, in Panik zu verfallen oder Trainer und Team gleich mal wieder sämtliche Kompetenzen oder gar die Ligatauglichkeit abzusprechen.

Dennoch hat mich die (Nicht)Leistung vom Samstag ehrlich gesagt ziemlich erschreckt. Ich habe da mit deutlich mehr Einstellung gerechnet. Das taktisch nicht viel zustande gebracht wurde liegt für mich aber nicht an der fehlenden Taktikeinstellung der Mannschaft, sondern schlicht darin begründet, dass die schönste Taktik nicht mehr funktionieren kann wenn – Trommelwirbel und Spot auf @Dan – sich niemand bewegt. Dann werden aus Verzweiflung eben lange Bälle geschlagen.

Ich werde mir nicht anmaßen, zu beurteilen, woher die offenkundige Blockade im ersten Spiel kam, vielleicht wähnte man sich nach dem Pokalerfolg schon etwas zu sicher und verlor dann den Glauben als man merkte, dass es ganz so einfach nicht wird? Keine Ahnung, jedenfalls sagt eine Blockade in einem Spiel nichts darüber aus, was Mannschaft oder Trainer können. Wie allerdings damit umgegangen wird und ob man Maßnahmen ergreift, die selbige möglichst bald lösen können, daran werden die Verantwortlichen und wohl auch die Mannschaft letztlich messen lassen müssen.

Ich möchte auch nicht gerne beim HSV oder anderen Vereinen nur deshalb gewinnen, weil die gerade auch schlecht drauf sind, sondern wünsche mir, dass eigene Fähigkeiten und Kampfgeist verdiente und nicht nur zufällige Punkte bescheren.

Zu Raffa kann ich nur sagen, technisch ist er sicher unser bester Spieler und ich halte ihn ebenfalls nicht für allzu ballverliebt, sondern häufig eher für gezwungen, den Ball länger zu halten, weil sich seine Mitspieler oft einfach nicht schnell genug freilaufen. Allerdings würde ich dennoch auch Lasogga im Sturm noch ein paar Spiele lang bringen, damit er die Chance hat, sich in Liga 1 zu akklimatisieren. Das er einen Riecher hat und absolute Leidenschaft mit einbringt, hat er in der letzten Saison eindrucksvoll bewiesen. Ob er das auch in Liga 1 kann, bleibt abzuwarten aber 10 Spiele sollte man ihm schon Zeit geben, um es heraus zu finden.

Torun scheint noch nicht so weit zu sein, wie ich nach der Vorbereitung hoffte und Ebert ist trotz in der Regel guter Einstellung für mich immer ein Wackelkandidat. Eine Startelfnominierung für Raffa sollte also auf jeden Fall drin sein. Dazu gehört Lusti für mich ohnehin immer in die Startelf, so viel Spielintelligenz gehört einfach nicht auf die Bank.

Raffa zu verkaufen würde aus meiner Sicht qualitativ nicht kompensierbar sein, es sei denn, es käme hochwertiger Ersatz und wer sollte den bezahlen? Ein Transfer von Friend kommt ebenfalls nur bei einer schlagkräftigeren Sturmalternative in Betracht. Kaka wird sicher noch in dieser Transferperiode wechseln, damit rechne ich fest.

Abgesehen davon würde ich nicht allzu viel in Körperhaltung oder Gesichtseindrücke hinein interpretieren wollen. Lakonisch, phlegmatisch, deppressiv? Wer sind wir, das aus der Entfernung über jemanden festlegen zu wollen, den wir überhaupt nicht kennen.

Klar freue ich mich, wenn ich unsere Jungs auf dem Platz lachen sehe aber in erster Linie möchte ich, dass sie alles dafür geben, siegreich vom Platz zu gehen, dann kann ich auch mit einem traurigen Gesicht leben.

Blauweiße Grüße
Treat


Treat
9. August 2011 um 17:00  |  31952

Gesichtsausdrücke natürlich, nicht -eindrücke. Sorry.


Blauer Montag
9. August 2011 um 17:12  |  31953

Mineiro // 9. Aug 2011 um 15:24

Im übrigen glaube ich nicht, dass Babbel etwas gegen Lustenberger hätte wie hier immer mal wieder anklingt. Lusti hat Trainingsrückstand bzw. fehlt ihm die geistige Frische infolge seiner U21-EM und dem verspäteten Trainingseinstieg. Wenn er 100% fit ist, würde er stets spielen – so hat es Babbel zumindest vor nicht allzu langer Zeit erklärt.

In Hamburg rechne ich aber damit, dass Babbel es ohnehin erstmals mit dem Tannenbaum probieren wird:

—————Kraft—————
–Lell–Franz—André–Kobi–
—–Lusti—-Ottl—-Peter—–
——-Raffael—-Torun——-
————-Ramos————-

ursula // 9. Aug 2011 um 15:19

Na ja immer gern “Blauer Montag”, nur würde
ich dann auch ohne Torun und Mijatovic
spielen, ein 4 – 3 – 1 – 1 – 1, dafür Neumann
und evtl. Ebert zentral vor der “Dreier Sechs”
und hinter Raffael und Ramos…..

Mal schauen, ob ich den Vorschlag von @ursula verstehe in folgender Darstellung

—————Kraft—————
–Lell–Hubnik-Franz-Kobi–
—–Lusti—-Ottl—-Peter—–
——-Ebert———-
——-Raffael———-
————-Ramos————-

Nein @ursula, Babbel und Preetz schätzen die Qualitäten von Mijatovic ganz anders ein als viele Blogger hier. Solange Mijatovic gesund ist, spielt er immer für den Trainer Babbel, so wie im Vorschlag von @mineiro. Ebert und Torun haben für mich beide gleich viel Talent, in Hamburg für Unruhe zu sorgen. Für Torun spräche sein Ehrgeiz, vo dem Hamburger Publikum groß aufzuspielen.

Blauer Montag verkündet am Dienstag nach der Krisensitzung bei immerhertha sein (Vor-)Urteil zum Kader in Hamburg:

—————Kraft—————
–Lell–Franz—Mija–Kobi–
—–Lusti—-Ottl—-Niemeyer—–
——-Torun (Ebert)—–
——-Raffael——–
————-Ramos————-

Auf der Bank werden sitzen: Burchert, Hubnik, Ronny, Ruka, Lasogga, Perdedaj, Ebert (Torun). Beschlossen und verkündet um 17:1x


Blauer Montag
9. August 2011 um 17:16  |  31954

@monitor um 16.51
Zumindest hätte ich nix gegen Last Minute Einkäufe in der Qualität von Adrián Ramos 😉


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 17:29  |  31955

@BM

Gehst Du schon mal mit der Sammelbüchse los, um Last Minute Einkäufe in der Qualität von Adrián Ramos finanzieren zu können?


Kelle_der6er
9. August 2011 um 17:31  |  31956

Nachdem ich nun fast ein Jahr in diesem Blog „mitlese“ und merke, wie sich die Diskussion der mir ja doch ein wenig bekannten bzw. geläufigen Autoren im Kreis zu drehen beginnt, hier nun auch von mir ein zwei Anmerkungen:
A) Das Gesamtbild einer Mannschaft sollte mMn die Grundausbildung bzw. die Laufbahnmerkmale des Trainers bzw. „Übungsleiters“ wiederspiegeln. Wenn dieser ein IV ohne nennenswerte Spieleröffnungsklasse war und in England erfolgreich „kick and rush“ praktiziert hat, so kann man jetzt nicht plötzlich Wunderdinge in spielerischer oder spieltaktischer Hinsicht erwarten.
Hier fehlen ihm mindestens 2 intelligente oder Instinktfußballer, die von sich aus „das Heft in die Hand nehmen“ und wie beispielsweise die jungen „Straßenfußballer“ vom BVB das Spiel nur noch nach Grundanweisungen des Trainers aufziehen. Hierzu gehört eine überdurchschnittliche -vielleicht auch angeborene- Spielintelligenz der einzelnen.
B) Die 6er werden mMn in der allgemeinen Diskussion falsch dargestellt! Der klassische 6er war der im alten Sprachgebrauch „offensive Seitenläufer“, zwar in der Abwehr stark, aber im Grunde sehr laufstark und ein technisch versierter Antreiber, der im wesentlichen mit dem „Spielmacher“ (10er) harmonierte.
Wo haben wir bei Hertha diese Kombination? Ich seh‘ da nichts!
C) Letztendlich muß ich ein klares Spielsystem anmahnen, ohne wird es nicht gehen.
HaHoHe


Mineiro
9. August 2011 um 17:48  |  31957

Freizeit: Trainer Markus Babbel (38) strich die Nachmittagseinheit am Dienstag. Als Begründung nannte der Coach die intensive und gute Einheit am Vormittag.

http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/der-tag-bei-hertha-article1244629.html


Blauer Montag
9. August 2011 um 17:53  |  31958

Das würde zu lange dauern bei meinen kurzen Beinen @€-S. 🙁

Stattdessen hätte ich noch den Vorschlag, neue Spieler/Trainer/Manager (Namen bitte ganz nach Belieben einsetzen …..) auf Kredit zu finanzieren, und als Sicherheiten für die Kredite hinterlegen wir (US-, irische, griechische, Schweizer ….. Staat bitte ganz nach Belieben einsetzen 😈 ) Staatsanleihen.


Kelle_der6er
9. August 2011 um 17:56  |  31959

Nachsatz:
Ich wünsch‘ mir natürlich immer noch den „Ballverteiler“ vom Balkan!


Blauer Montag
9. August 2011 um 17:56  |  31960

Danke für den Link @mineiro,

da schieb ich glatt noch einen nach.

http://service.bz-berlin.de/bzblogs/herthablog/


limmetstadthustler
9. August 2011 um 18:16  |  31961

„machte ein paar Kurzpassspielchen und später in einer Spielhälfte ein kleines Spielchen“ UND „Als Begründung nannte der Coach die intensive und gute Einheit am Vormittag.“

das beisst sich doch irgendwie?!?

Bin gespannt auf die Berichterstattung von @dstolpe… er schuldet uns seit 14:14 noch eine Antwort 🙂

„Das Training heute Nachmittag fällt ersatzlos aus. Weil “so hart und intensiv trainiert” worden sei. Wie es wirklich war und was in welcher Reihenfolge gemacht wurde, lest ihr später.“


9. August 2011 um 18:35  |  31964

@bm:

ahhhhh… feindesblog… :devil: … keine neuen infos und nur nachmache nach einem jahr gutem vorbild… 😆


Exil-Schorfheider
9. August 2011 um 19:55  |  31986

@rasi

Nee, nee… die Herrschaften beanspruchen die Blog-Herrschaft für sich… da sie ja angeblich schon früher damit anfingen… 🙂


ursula
9. August 2011 um 19:55  |  31987

@ Kelle_ der6er, guter Beitrag!

Fand ich zwar ein bißchen antiquiert, aber im
Wesentlichen nachgedacht und es hat absolut
etwas mit der fußballerisch sich ganz im Argen
befindlichen Hertha zu tun!

Entweder fehlen WELCHE auf dem Platz,
oder aber an der Seitenlinie, oder auf dem
Trainingsplatz überhaupt, die VERMITTELN…

Die Situation des „verunsicherten Kollektivs“
ist das Vakuum, der luftleere Raum!

Zwar grundsätzliche Akkzeptans des Trainers,
aber wissend, dass er nicht HELFEN kann,
weil zumindest nicht mit Erfahrung und
einer gewissen Sensibilität für den Alltag!!

Leider hat der sofortige Wiederaufstieg eine
Menge an Defiziten ÜBERDECKT und die
werden leider von VIELEN auch so „gar nicht
realisiert und relativiert“, wie man allenthalben
nachlesen kann….

Hertha BSC steht nach dem Ersten UND auch
den DREI nachfolgenden Spielen am Scheideweg!!!

Einen erneuten Fehlstart mit einer evtl.
Konsequenz, sich im wenig lukrativen
vorzeitigen Abstiegskampf zu befinden,
überlebt der Verein nicht! Genau so wenig
wie erneut 2. Liga!

Diese 1. Liga muss gehalten werden, mit
allen nötigen Konsequenzen, auch mit
einem frühen Trainerwechsel, wenn
abzusehen ist, dass er keine Impulse,
weder spieltaktisch, noch motivierend
beisteuern kann!

Übrigens wenn Babbel VIELES seinem
„Co.“ Widmayer überlässt, muss man vorab
erst einmal diesen in Frage stellen….

….Babbel sollte dies auch schnellstens
überdenken!?


Blauer Montag
9. August 2011 um 20:04  |  31991

sorry @rasiberlin,
erst jetzt sehe ich deinen eintrag um 18.35

Probiere mal den hier =twisted=
Statt der Gleichheitszeichen nehme Doppelpunkte.
😈

Wenn ich bitten darf @ursula, hier oben geht’s weiter ….

http://www.immerhertha.de/2011/08/09/80-minuten-arbeit-ein-freier-nachmittag/


9. August 2011 um 22:13  |  32009

Alles Gute zu eurem ersten Geburtstag liebes Immerhertha Team. Ich habe euch zwar erst vor kurzem für mich entdeckt, werde aber zur neuen Saison regelmäßig dabei sein und fühle mich schon richtig wohl hier;)


Datcheffe
10. August 2011 um 5:56  |  32013

Na, dann aber schnell noch herzliche Glückwünsche nachgeschoben und auf ein ebenso tolles und informatives zweites Jahr!
Eure Idee, damals war echt klasse, allerdings dachte ich, dieser Blog, wird genauso schnell uninteressant und langweilig, wie die meisten anderen.
Aber, da habe ich mich gewaltig getäuscht, toll!

Lieber Daniel, ich wollte mal ganz vorsichtig nachfragen, was aus meiner damaligen Anfrage, du weißt schon, was ich meine, geworden ist? Geht da noch was? 😉
Liebe Grüße Olaf

Anzeige