Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – „Das – Warten – hat – ein – Ende!“ Mit diesem Ausruf der gespielten Begeisterung, die Arme enthusiastisch zum Jubel in die Luft gerissen, lief Markus Babbel am Dienstagnachmittag auf uns Reporter jenseits des Schlagbaums auf dem Schenckendorffplatz zu.

Nanu?, dachten wir, die versammelten Herr- und Frauschaften von BZ, Bild, Berliner Zeitung und Morgenpost – was ist denn nun los?

Aber es war einfach nur der typische Babbel: Ironie pur! Er freue sich, uns wiederzusehen, sagte er zur Begrüßung, nachdem wir ihn – abzulesen für ihn schließlich zweifelsfrei an den Schlagzeilen der vergangenen Tage – so sehr vermisst haben mussten. Und weil es ja auch für ihn gar so schön sei mit uns, setzte der am Mittag wieder in Tagel gelandete Babbel fort, „laufe ich sofort weiter ins Büro vom Michael Preetz und unterschreibe einen unbefristeten Vertrag“.

Bitteschön, Herr Babbel, tun Sie sich nur keinen Zwang an!

Herbststurm während des Trainingsspielchens

Nach diesem fürwahr herzlichen Wiedersehen am Trainingstag eins nach dem 0:4 beim FC Bayern lieferte Babbel prompt die nächste Schlagzeile – ich spürte, wie die Kollegen vom Boulevard langsam unruhig wurden: „Weltuntergang bei Hertha“, diktierte Babbel lachend ob des Herbststurmes, der während der ersten Übungseinheit der neuen Trainingswoche über den Schenckendorffplatz gefegt war.

Doch das war ausnahmsweise kein Scherz: Ein veritabler Ast eines der umstehenden Bäume war das prominenteste Opfer der orkanartigen Winde (Fotos: sto), die unvermittelt einsetzten (und für einen spürbaren Temperatursturz sorgten). Gut, dass in dem Moment, als das Gehölz krachend darniedersauste, kein Spieler und auch kein Trainingskiebitz in der Nähe stand!

Es war fürwahr Weltuntergangsstimmung in Westend. Dabei hatte alles doch bei, na ja, nicht strahlendem Sonnenschein begonnen; aber doch bei annehmlichen klimatischen Bedingungen. Ein bisschen Streching der Spieler (Peter Niemeyer fehlte wegen Rücken, Änis Ben-Hatira wegen Knöchelbeschwerden) wurde gefolgt von einer kollektiven Häschen-hüpf-Runde um den Platz, die einen spöttischen Beobachter zu der Bemerkung hinriss, die Protagonisten übten ein letztes Mal „ihre Angsthasentaktik vom Wochenende“.

„Die haben uns aufgefressen“

Babbel, der Ex-Profi des FCB, formulierte ein letztes Mal gar zu schön, wie es kommen kann: „Wer allzu beeindruckt zu uns kam“, sagte er, „den haben wir früher schon aufgefressen. Und die Bayern von heute sind noch stärker, als wir es waren.“

Sie hätten „den Arsch vollbekommen“, jawohl, genau so und nicht anders. Und eben weil sie es „doch besser könnten“, ärgere ihn das Debakel auch so sehr, sagte Babbel. So hätten sie nun alle noch „viel zu tun, bis wir es irgendwann so gut können, wie die Bayern“.

Aber allem Übungsbedarf zum Trotz, klärte der Übungsleiter uns Anwesende trotzig auf, werde er auch „das nächste Wochenende wieder in München verbringen – weil es mir gut tut, weil es meine Erholung ist, mich mit anderen Dingen und anderen Menschen zu umgeben“. Nun ja.

Aktionismus? Nicht mit Babbel!

Was nach einer solchen Klatsche in der Trainingsarbeit im Vorfeld der Partie gegen Mainz denn nun besonders zu beachten sei, fragte ich Babbel. „Gar nix“, antwortete er kurz und knapp, und dass das auch in personeller Hinsicht Gültigkeit besitze. Heißt: Kein Aktionismus. Nicht in der Trainingsarbeit und auch nicht in Bezug auf die zu erwartende Aufstellung gegen die Nullfünfer.

Er mache, wiederholte Babbel seinen nicht unbekannten Standpunkt, seine Eindrücke „nicht von einem Spiel abhängig“. Sondern: Wer in die Mannschaft will, der muss von Woche zu Woche Gas geben; und wer es in die Mannschaft geschafft hat, der habe sich das „über Wochen erarbeitet“.

Bezugnehmend auf unsere Umfrage von gestern heißt das für mich konkret: Weder wird Fabian Lustenberger den von Fan-Seite gern und viel kritisierten Andreas Ottl verdrängen. Und schon gar nicht muss Andre Mijatovic, der Kapitän und Abwehrchef, etwa für Maik Franz weichen.

Sonderlob für Morales

Nein, sagte Babbel: Sie wollten und sie würden nun „konzentriert auf das Spiel hinarbeiten“. Nach dem Motto: Hinfallen – und wieder aufstehen! Eure Meinung zu diesem Vorgehen: Die (richtige) Politik der ruhigen Hand? Oder (kritikwürdige) Schockstarre in Zeiten der sich abzeichnenden Krise?

Ein Sonderlob immerhin hatte Babbel für Alfredo Morales übrig. Der bei den Bayern nach einer Stunde eingewechselte Youngster habe es nicht einfach „gut gemacht“, nein: „Er hat gezeigt, was ich auch von anderen sehen wollte: wenig Respekt vor den Bayern-Stars“, sagte Babbel.

Dann ging er fort von uns – wie versprochen direkt in Preetz‘ Büro? Stay tuned! 😉

Babbel will vom Bayern- zum Mainz-Spiel "gar nix" ändern . . .

  • das ist komplett richtig so (50%, 239 Stimmen)
  • da weiß ich jetzt noch nicht, ob das richtig oder falsch ist (28%, 134 Stimmen)
  • das ist nicht richtig (23%, 109 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 482

Loading ... Loading ...

186
Kommentare

Stehplatz
18. Oktober 2011 um 19:12  |  41427

– kein inhalt –


hurdiegerdie
18. Oktober 2011 um 19:12  |  41428

Wann geht denn der letzte Flieger am Samstag?


pax.klm
18. Oktober 2011 um 19:22  |  41429

@hurdie
Der nimmt den Wagen von Kraft, das dauert dann auch nicht so viel länger!


18. Oktober 2011 um 19:24  |  41430

markus babbel: 1+ setzten!!!


18. Oktober 2011 um 19:24  |  41431

ich merke, dass ich ganz schön mainstreamig abstimme; eigentlich Neuland für mich. Spricht das jetzt für oder gegen diesen blog 😀 ??
Welche „sich abzeichnende Krise“..um Himmels Willen..ist denn eigentlich gemeint 😯
Ob ich das gut finde, dass Babbel trotzig ausplaudert, was er nächstes WE gedenkt zu machen?-Wäre ich er, würde ich es machen, aber ohne jeden Kommentar. -Aber da hat wohl jeder seine eigene Strategie, mit Generve umzugehen..
Naserümpfend bei mir.
dass nach so einer Niederlage beim Branchenführer alles beim Alten bleibt, ist genau der richtige Umgang, alles andere hätte mich verwundert-weil man sich damit komplett widersprochen hätte. gegen Mainz muss gewonnen werden—ansonsten wird die Luft mal wieder bleihaltig..aber auch das Team finge dann an, zu grübeln..Das Selbstvertrauen aus den beiden Spielen davor, hat einen Knacks bekommen. Nichts kittet den so schnell und nachhaltig, wie ein zweiter Heimsieg. gegen die Mainzer vom Übertrainer Tuche, sollte das sogar möglich sein (?)..


pax.klm
18. Oktober 2011 um 19:27  |  41432

@desto
Ich denke jeder sollte einen haben!

Zitat: Peter Niemeyer fehlte wegen Rücken,

Versuche es mal wie der Babbel Markus!
Und siehe er ist informiert!
Irgendwie gefällt er mir schon fast wie der Kauz, der nur noch Rosen züchtigen wollte anstatt Journalisten und aufmüpfige Spieler…
LoL


Chuk
18. Oktober 2011 um 19:28  |  41433

Großartig, Markus! 🙂 😀


18. Oktober 2011 um 19:28  |  41434

(t) 😳


18. Oktober 2011 um 19:55  |  41436

“Das – Warten – hat – ein – Ende!”

Wie viele Journalisten werden Babbel dies an dem Tag hinterher rufen, an dem er Hertha verlassen muss?


kraule
18. Oktober 2011 um 20:07  |  41438

Cooler Typ, unser MB ! ! !
Ich mag den, ganz ehrlich ! ! !


Ursula
18. Oktober 2011 um 20:09  |  41439

Keine Panik Leute, nach dem 4 : 1 Sieg
gegen Mainz 05 sind die Koffer in Berlin
und München schon gepackt, es geht in
ein verlängertes Wochenende mit der
Familie nach „Malle“…

….und bis Mittwoch ist trainingsfrei, oder
Widmeier lässt rückwärts auslaufen…

Übrigens Kraft bleibt in Berlin und verleiht
sein Auto nicht! Lell und Ottl hingegen haben
einen Eilantrag auf/für eine Woche Südtirol
gestellt, wenn sie in der „Kicker-Benotung“
nach dem Mainz-Spiel mindesten mit „2“
bewertet werden…..

Aber mal im Ernst, selbst ich finde, dass
dieses leidige Thema einmal „durch“ sein
MUSS!!


Ursula
18. Oktober 2011 um 20:13  |  41440

Interessanter wird es gleich werden, wie die
Bayern den Sieg gegen die Hertha „verkraftet“
haben und konditionell noch zulegen können,
nachdem sie in der 2. Halbzeit gegen „uns“
doch mächtig abgebaut haben…..


Bolle75
18. Oktober 2011 um 20:21  |  41442

Ich finde es, wie schon mehrmals geschrieben, absolut OK und auch richtig nach einem Spiel, auf das man eine ganze Woche hingearbeitet hat, egal ob Erfolgreich oder nicht, das ganze Sacken zu lassen und für sich selbst zu verarbeiten. Besonders bevor man das ganze mit viel Emotionen bespricht und analysiert.
Was mich wundert ist das alle Zeitungen in B. so reagieren. Alles nur Schlagzeilentaktik und BlaBla. Momentan alles nicht lesenswert.

Das Babbel seine Eindrücke „nicht von einem Spiel abhängig“ macht finde ich ebenso i.O. denn er zieht es durch und bleibt authentisch. Letzendlich zeigt sich so aber auch das Morales nicht mehr weit weg ist, was mich sehr freut, den seine Anlagen finde ich absolute Spitze. Konstanz muss man sich erarbeiten und wenn jemand weiß wie das geht dann ein erfolgreicher Ex-Bayernspieler.

Um noch mal auf das Bayern Spiel zu kommen, entspricht das Fazit
„Die Berliner dürften froh sein, das Spiel hinter sich gebracht zu haben und trotz der hohen Niederlage war es keine Demütigung, da man sich mutig mit offenem Visier gegen einen übermächtigen Gegner gestellt hat – Hut ab, denn es ist keine Schande, wenn man nach den schnellen Gegentoren etwas hängen lässt.“
im Kontext der Analyse hier http://spielverlagerung.de/2011/10/16/fc-bayern-munchen-hertha-bsc-40/
genau meiner Meinung zu dem Spiel. Damit möchte ich denen Wiedersprechen die meinten wir hätten die falsche Einstellung, Motivation, etc. gehabt.

Wir hatten keine Chance und hätten die auch im Wiederholungsspiel nicht. Selbst dann, wenn wir besser ins Spiel gekommen wären, hätten die Bayern irgendwann ernst gemacht was in diesem Spiel, vielleicht zum Glück, nie nötig gewesen war. Wer weiß wie wir unter die Räder gekommen wären wenn nach 15min nicht alles klar gewesen wäre? Nie war ich mir so sicher, aber diese Bayern werden dieses Jahr richtig was reißen und der Jupp krönt seine Trainerkarriere. Es wird noch einige schlimmer erwischen als uns.

Nun gehts zu hause gegen Mainz und die werder wir hoffentlich so richtig in die Krise schießen. Bisher hat Hertha unter Babbel fast immer eine Reaktion nach Niederlagen gezeigt, ich hoffe das bleibt so.


pax.klm
18. Oktober 2011 um 20:21  |  41443

>Übrigens Kraft bleibt in Berlin und verleiht
sein Auto nicht! <
Schade, kann ich aber verstehen, dafür brauchste ja ne Rennlizens…

Der TK bleibt hier aber nur die Nr 1 wenn er ganz schnell ein Berliner Kennzeichen hat!
P oder PM lassen wir nicht gülden!
Sonst sollte dies der Verein bei weiteren Gesprächen zur Auflage werden…
Nur so um seine Identifikation mit Berlin zu demonstrieren!


Ursula
18. Oktober 2011 um 20:29  |  41444

Na ja „pax“, einfacher wäre dann Potsdamer
Motor- und Yachtklub mit Fußabteilung für „Hertha-Berlin“, und Heimspiel im
Karl-Liebknecht-Stadion gegen Bayern
vor 7.800 ausgewählten Zuschauern, die
über die Wasserstraßen „eingeflogen“
werden….


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2011 um 20:39  |  41445

Es sage keiner mehr, dass wir keinen guten Draht zum DFB oder zur DFL hätten!
Fast jedes Samstagsspiel um 15-30 Uhr dient nur dazu, dass dem durchaus coolen MB genug Zeit bleibt, danach nach München zu fliegen!
Hut ab!

Ach ja, wann ist die Tinte unter dem Vertrag trocken und wann wird die Einigung verkündet!? Morgen im Print!? 😉


18. Oktober 2011 um 20:48  |  41446

Der Babbel macht mir immer mehr Spaß, ehrlich. Endlich mal einer, der mit dem hiesigen Presserummel (Oktoberfest!) anständig klar kommt. (Obwohl Favres frankophones Gesäusel auch nicht schlecht war). Von mir aus kann er jedes WE nach Minga und am Mittwoch nochmal, wenns ihm recht gscheit danach ist. Gsuffa! Aber oans zwo!!!


monitor
18. Oktober 2011 um 20:49  |  41447

@sto
Beim Lesen Deines Beitrages kam es mir doch so vor, daß Dir die flapsige Einleitung von MB ein wenig die Galle ins brodeln brachte, was in den ersten zwei Absätzen ziemlich deutlich zum Ausdruck kommt.
Ich finde seine Reaktion gut, vor allem wenn man neben den Schlagzeilen, auch noch den Möchtegern Journalisten Struuuunz im DoPa erleben mußte. Da kann man nur in Ironie flüchten.

Dabei hat doch ub vor nicht alzu langer Zeit den speziellen Humor von Babbel noch gelobt.


elaine
18. Oktober 2011 um 20:49  |  41448

das erste Tor für die Bayern sah eben genau so aus, wie das erste gegen Hertha nur kam es gegen Neapel früher 😉


Ursula
18. Oktober 2011 um 20:50  |  41449

Die sind ja noch schneller als gegen HERTHA,
in Neapel nach 99 Sekunden 1 : 0 für Bayern!


18. Oktober 2011 um 20:53  |  41450

@elaine:

also: sind wir besser als napoli… immerhin… 😆


18. Oktober 2011 um 20:57  |  41451

@uschi: deine beiträge gefallen mir auch immer besser… toll! entwickelst du dich oder ich mich… 🙄 und um fechibaby ist es auch recht ruhig geworden… jetzt müssen wir bloß noch in unserem blog ub/dsto/mkl auf unsere babbel-linie hinbekommen… duck und wech… 🙂

@fcb: und napoli hat heimrecht… also sind wir viiiiiiel besser… 🙂


Ursula
18. Oktober 2011 um 20:59  |  41452

Wir beide, „Liebe“ ist immer eine Sache
auf Gegenseitigkeit…

…und ein schlechter Start kann manchmal…

Wieder „Pünktchenflug“!


monitor
18. Oktober 2011 um 21:00  |  41453

Da fällt mir gerade ein Satz von Damon Hill über Michael Schumacher ein:
„Natürlich war ich damals sauer, daß ich die WM gegen ihn verloren hatte, aber da wußte ich noch nicht gegen „wen“ ich die verloren habe!“

Mal schauen welche Prominenz den Bayern noch schlimmer unter die Räder kommt. 🙂


f.a.y.
18. Oktober 2011 um 21:06  |  41454

Damit ist Hertha nach Querverweisen besser als Arsenal (BVB – Arsenal, 1:1) und Neapel (bei uns erst nach 2 Minuten ein Tor). Also alles im Lot. Morgen wieder ernste Beiträge von mir. 😉


dieter
18. Oktober 2011 um 21:24  |  41455

Schön, dass MB der anwesenden Journalie mit seiner feinen ironischen Art zeigt, was er von dieser wiederholten grundlosen Eröffnung von Nebenkriegsschauplätzen hält!

Markus Babbel wird mir von Tag zu Tag sympathischer, denn er ist ein Mensch mit Charakter und Rückgrat.
Davon gibt es heutzutage leider nicht mehr viele.


18. Oktober 2011 um 21:24  |  41456

Coole Reaktion von Babbel muß ich sagen. Ich finde es für die gesamte Berliner Presse, die sich an diesem Thema beteiligt hat, absolut beschämend das solch ein unwichtiges Thema wie ein Heimaturlaub so aufgebauscht wird. Mir kommt es fast so vor als würde ein Sündenbock gesucht bzw der Trainer schonmal schlecht geredet werden, damit er später leichter von der Presse(im Falle von 2-3 Niderlagen) demontiert werden kann.


ft
18. Oktober 2011 um 21:25  |  41457

Na nu reden wa uns mal die Niederlage nicht noch schön.
Fakt ist, wenn irgendeine Mannschaft uns aus der taktischen Ruhe bringen kann, dann rennen die Jungs nur noch wie n Hühnerhaufen rum.

Irgendwie brauchen wir für solche Fälle nen Mann der dann wie ein Fels in der Brandung steht und andem sich alle aufbauen , sortieren und auch motivieren können.

So ne Art Undertaker des Fußballs.


Ja das wäre es.

Alles wird zappenduster im Oly.
Blaues Licht.
Und dann megalaute Glocken;
Der Undertaker übernimmt die Doppelsechs.

🙂


monitor
18. Oktober 2011 um 21:25  |  41458

@f.a.y.
1. Einen ähnlichen Gedanken hatte auch.

2. Manchmal ist es hier am lustigsten, wenn der Humor regiert!


Papazephyr
18. Oktober 2011 um 21:27  |  41459

@Blogpapa Stolpe. Siehst Du „Zeiten der sich abzeichnenden Krise“ – oder war das eine Frage uns, ob wir das so sehen?

„Sich abzeichnende Krise“ würde ich nach 3 Niederlagen in Serie definieren – oder 6 Spiele ohne Sieg- aber nach einer Klatsche gegen den vermutlich kommenden Deutschen Meister? Nee – keine Krise –> Ruhige Hand!

Ich würde aber schon – wie viele andere ja auch – Lusti gerne mal von Beginn sehen.


Papazephyr
18. Oktober 2011 um 21:29  |  41460

Eigentor – sieht so aus, als könnten sich die Bayern tatsächlich nur selbst schlagen…


monitor
18. Oktober 2011 um 21:32  |  41461

@ft
Ich will lieber schön reden. 😉

Das blaue Licht wäre schon mal ein Anfang, dann kommt ….Lusti?


Papazephyr
18. Oktober 2011 um 21:41  |  41462

Ich glaube, den Blogpappies ist das hier zu harmonisch. Von driemer und correctly schon lange nix mehr gehört und auch fechibaby nur noch sporadisch. Da müssen wohl mal Kontrapunkte gesetzt werden, um die Diskussion am Laufen zu halten. Aber drei Tage das gleiche Thema? Ich wünsche mir für morgen was Neues!


ft
18. Oktober 2011 um 21:42  |  41463

Möglich.

Wenn denn Lustenberger den stabilisierenden Part übernehmen könnte.
In München hat das ja nicht unbedingt geklappt.


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2011 um 21:48  |  41464

@papa

Vielleicht sind driemer, correctly und fechi auch nur geschaffene Kunstfiguren der Berliner Journaille!?
Die anderen Journalisten wie ok-Fanatik oder alorenza schreiben hier ja auch nicht mehr, wobei letzterer hin und wieder was Nettes zu schreiben hatte…


Papazephyr
18. Oktober 2011 um 22:07  |  41466

@Exil

Sind wir nicht alle Kunstfiguren?

Hertha war nie abgestiegen – die Klatsche gegen Bayern gab es schon gar nicht – und Babbel wohnt schon seit der 1. Deutschen Meisterschaft mit Hertha im Jahre 2008 in Berlin.

Wo ist nur der verdammt Ausstieg aus der Matrix?


dieter
18. Oktober 2011 um 22:11  |  41467

@Papa

Am Telefon. 😉


monitor
18. Oktober 2011 um 22:14  |  41468

Ich bin keine Kunstfigur, aber es hat verdammt viel Mühe und Bier gekostet, diese Figur zu formen! 😉

@ft :
Das war ein Scherz. Bezüglich Undertaker ist Lusti das extreme Gegenteil, wobei ich Undertaker erst mal googeln mußte, um zu erfahren, was Du eigentlich meinst!


Ursula
18. Oktober 2011 um 22:39  |  41469

Mein Gott hat sich das zu einem Scheißspiel
hochgeschaukelt…..

1 : 1 in Neapel; da hatte ja Bayern – Hertha
viel mehr „Pepp“!!


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2011 um 22:45  |  41471

@monitor

Das war doch keine Kunst, den Körper mit Bier zu formen! Und schon gar keine Mühe! 😀


hurdiegerdie
18. Oktober 2011 um 22:46  |  41472

Wozu brauchen wir den Undertaker?

Wir haben doch:
Randy Mija Man Savage auch bekannt als Andre the Giant (the 8th Wonder of the World)
Lex Lusti
Patrick the Edge
Hulk Hubny
Pierre Michaels (the hartbreak kid)
Mean Gene Ottlund
Chris Lelloit, the rabid wolverine


pax.klm
18. Oktober 2011 um 22:46  |  41473

Tja, da haben es die Neapolitaner wohl doch besser gemacht! Oder die Bayern haben sich gegen Hertha in den ersten 15min. veausgabt?
Na jedenfalls wird der Trainer in Napoli nun nicht in Abrede gestellt, es sei denn der hat den örtlichen Don geärgert…

@ursula, mit: Potsdamer Motor- und Yachtklub
kann ich nicht viel anfangen, den Potsdamer Yacht-Club kenne ich auch mehr von Besuchen auf der Nixe-Werft (Nixe-Yachthafen). Ansosten sind mir der SV 1903 und Welle-Poseidon näher.

Allen noch einen schönen Abend!


Papazephyr
18. Oktober 2011 um 22:48  |  41474

@Dieter

Danke! Ich geh dann mal telefonieren, muß vorher aber noch Neo finden, damit der unsere Lieblings-Agenten in Schwarz bekehrt.


monitor
18. Oktober 2011 um 23:04  |  41475

@papa
Zwar anderer Film, aber paß auf das Du nicht geblixtdings wirst! 😉 Männer in schwarz sind überall!


monitor
18. Oktober 2011 um 23:05  |  41476

@Exil
Der war gut! 🙂


monitor
18. Oktober 2011 um 23:07  |  41477

Bis morgen!


Hilli
18. Oktober 2011 um 23:20  |  41478

@sto
welche sich abzeichnende Krise?
außer die, die Ihr herbeireden wollt!!
Wenn die nächsten Spiele verlohren gehen, dann könnt Ihr davon reden, bzw. schreiben.

Der Babbel, der gefällt mir immer besser, unsere bog papies sollte Ihm ein Rosenbeet auf dem Schenckendorffplatz schenken, ( dann muss er auch am Wochenende hierbleiben, Rosen pflegen und kann sich ein paar Ratschläge vom Hans geben lassen)


Herthaber
18. Oktober 2011 um 23:26  |  41479

Also ich finde unseren Babbel auch klasse.
Bin aber auch davon überzeugt, daß seine Schnodrigkeit, seine Ironie, alles so ein bischen ins lächerliche ziehen, auch ein Selbstschutz ist, was ihm aber hervorragend gelingt.
Interessant wird es werden, wenn es mal zur Sache geht und Späßchen nicht angebracht sind.
Aber im Moment alles o.k und wir sonnen uns in der kühlen Betrachtung der Realitäten.
Was der Gomez für einen Mist zusammenspielt ist unglaublich. War das der, der auch in Berlin gespielt hat?? Ich kanns kaum glauben.


wolfka
19. Oktober 2011 um 1:18  |  41480

“ Neapel spielt anders als Hertha .Mit Leidenschaft und Herzblut “ sprach Heickes vor dem CL-Spiel .Der Mann hat recht , auch nach dem Spiel !


Blauer Montag
19. Oktober 2011 um 6:41  |  41482

😈 Morchen 😈
„Oder (kritikwürdige) Schockstarre in Zeiten der sich abzeichnenden Krise?“

Welche Krise?
Die Winter-Krise bei der BSR und S-Bahn?
Die Krise der Staatsverschuldung?
Die Themen-Krise in den Köpfen der Journalisten?

Wird der GröFuMaz als Krisenmanager gerufen werden, um all diese Krisen zu lösen?

….. stay tuned


stesh
19. Oktober 2011 um 8:23  |  41483

„…´Gut, dass in dem Moment, als das Gehölz krachend darniedersauste, kein Spieler und auch kein Trainingskiebitz in der Nähe stand!“…

Leider nicht ganz korrekt.
Dieses Bild zeigt MB, nach dem der Ast ihn traf. Allerdings ging es ihm danach wie Newton und dem Apfel: Er hatte die Vision, wie man Mainz besiegt.
Deshalb auch die Frohe Kunde und die Erklärung zu: „Nanu, was ist den nun los?…“

http://www.moviepilot.de/files/images/0004/8386/48386_article.jpeg

Auf weia, ich hoffe, ich krieg von Euch jetzt kein Ärger… ? Is nur Spaß..


19. Oktober 2011 um 8:27  |  41484

Hallo Freunde von immerhertha, muss einfach mal noch etwas los werden, was mir aufgefallen ist. Wir haben alle 3 Spiele gegen die Mannschaften aus Babbels Heimat verloren. Die Leistungen gegen Nürnberg und Bayern waren dazu noch unterirdisch. Auch gegen den Mitaufsteiger Augsburg haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert, wäre wohl ein 6 Punkte Spiel für uns gewesen, da die auch nur um den Klassenerhalt spielen. Das gibt mir doch zu denken, ob Babbel gegen seine Heimat-Clubs die Mannschaft richtig eingestellt hat. Ein Schelm der Böses dabei denkt. – Satire –
Wenn er sooo gerne in Bayern ist, kann er ab der nächsten Saison ja Fürth trainieren. Könnte dann täglich mit dem Auto zur Mannschaft fahren. Fürth ist ja zur Zeit auf Platz 1 in Liga 2 und wenn sie aufsteigen bleibt er auch der Bundesliga als Trainer erhalten. Wir können im Gegenzug dann Mike Büskens verpflichten, dem sein Vertrag bei Fürth läuft im nächsten Jahr aus und er fliegt bestimmt nicht nach jedem Spiel zurück in seine Heimat nach NRW. Also – jetzt Wissen wir auch warum Babbel und Preetz noch warten mit der Vertragsverlängerung. 😀


naneona
19. Oktober 2011 um 8:34  |  41485

Mir war schon klar das die Berliner Journalie die Kritik an Ihnen nicht vergessen wird und nur auf die erste Niederlage warten um Ihr Mieses Spiel fortzusetzen. Um so mehr freut mich die Reaktion von Markus.
1+ mit Bienchen und so.
Leute wann benehmt Ihr Euch endlich wie Erwachsene und hört auf bei jeder Gelegenheit Stimmung gegen den Trainer zu machen.
„Das Geschwür in meinem Magen – nennt sich Journalist!“

Ansonsten soll er mal mit dem üblichen Team starten, allerdings würde es mich freuen wenn er bei Leistungsausfällen wie letztes WE etwas früher wechseln würde.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 8:50  |  41486

@NKB

Wir haben drei Saisonniederlagen gegen Nürnberg, Bremen und München. Seit wann liegt Bremen in Bayern?

Und Büskens ist eher geerdet und fährt mit dem Auto in den Pott… Ein Schalker bei Hertha? Das hat doch schon mit Stevens nicht funktioniert und wurde von den Fans nicht goutiert…


19. Oktober 2011 um 9:04  |  41487

@ Exil – Für mich ist das Unentschieden gegen Mitaufsteiger Augsburg fühlbar wie eine Niederlage, hatten wir diese noch in Lige 2 geschlagen und nach den Verstärkungen von Hertha sollte dies auch in Liga 1 möglich sein, gerade im eigenen Stadion !!


19. Oktober 2011 um 9:12  |  41488

@ Exil – Man kann Stevens nicht mit Büskens vergleichen, jeder Trainer hat ja seine eigene Art, siehe Favre, Funkel und Babbel. Auch sollte man mit den alten Rivalitätsvergleichen aufhören, egal ob S04 oder SGE Frankfurt, jeder Verein hat seine Fans und man sollte Fair bleiben. Wir haben ja auch Friend abgegeben und Franz bekommen. Deshalb sind sie nicht besser oder schlechter. Nichts gegen die Fan – Freundschaft zum KSC, auch wenn der Verein bald in Liga 3 spielt, jedoch sollte diese Freundschaft für alle Vereine gelten. Kenne selber viele Fans von S04 und Frankfurt und habe zu ihnen mehr Bezug als nach Karlsruhe.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 9:36  |  41489

@NKB

Was soll dann Mainz sagen nach deren Verstärkungen und dem etablierten Verbleib in der Bundesliga. Diese Quervergleiche von Liga 2 zum Oberhaus bringen nichts, da jedes Mal die Karten neu gemischt werden.

Und zum Trainervergleich. Klar hat jeder Trainer seine eigene Art, trotzdem wurde Stevens immer die Nähe zu Schalke übel genommen. Ich persönlich fand die Idee damals interessant und habe nicht reflektiert, woher er kam. Wenn nun aber der „wilde“ Büskens als Schalker Urgestein käme, wäre das Geschrei beim Großteil der Fans noch größer. Ist zumindest meine Annahme.

Ich kann aber auch mit Deiner WC-Parole „Wenn er sooo gerne in Bayern ist, kann er ab der nächsten Saison ja Fürth trainieren. Könnte dann täglich mit dem Auto zur Mannschaft fahren. “ Egal, ob es Satire ist oder nicht… Denn selbst in der Satire steckt manchmal ein Funken Meinung… Habe ich gestern erst wieder bei Harald Schmidt bemerkt…


Blauer Montag
19. Oktober 2011 um 9:43  |  41490

Moin zum 2ten,
ich möchte noch mal meine „Begeisterung“ zum Ausdruck bringen über das wahrhaft brechreizende Blogthema vom 19.10.2011. Es reiht sich trefflich ein in die Themenfolge gleicher Qualität vom 7.2.2011 und 25.8.2011. Und dann noch die trefflichen Kommentare # 41428 und # 41439 als 🙄 „Geschmacksverstärker“ 🙄 .

Aber den Rest der Kommentare bis einschließlich # 41488 finde ich Klasse. Sie bessern meine Laune deutlich, und halten mich davon ab, hier überflüssige Worte über Blogvater Stolpe zu verlieren.


papazephyr
19. Oktober 2011 um 9:55  |  41491

@Blauer Montag
gibt es einen Trick, um zu den von Dir genannten Kommentaren mit Nr. xx direkt zu navigieren?


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 10:09  |  41492

Mach dir keinen Kopp @papazephyr!

@BM meint in der Regel mit den bösen Kommentaren Ursula oder mich.

Er ist zwar gegen Mobbing von Hertha Spielern (es sei denn, es sind die Ersatztorwarte), aber Mobbing von Bloggern find er klasse.

Da er inhaltlich praktisch nie etwas beizusteuern hat, sollte man das nicht so ernst nehmen.


f.a.y.
19. Oktober 2011 um 10:09  |  41493

@papa:

einfach oben in die Browserleiste am Ende der URL #comment-41439 bzw. die jeweilige Nummer eingeben. Zum Überprüfen beim Kommentator auf das angezeigte Datum samt Uhrzeit mit der Maus gehen (nicht klicken), dann wird unten die komplette URL samt Kommentar Nummer angezeigt.

Aber@BM: verstehe ich nicht. Also den Teil mit den comments? @ursula bittet doch laut (Grossbuchstaben) um Beendigung des Themas…


f.a.y.
19. Oktober 2011 um 10:10  |  41494

@hurdie: Ah. Das magische Dreieck. Muss ich also nicht verstehen…


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 10:33  |  41495

http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1797887/Andre-Mijatovic-spaltet-die-Hertha-Fans.html
Ich bin zwar nicht überrascht (Springer-Presse eben), aber trotzdem entsetzt, wie Woche für Woche von der Berliner Morgenpost eine andere Hertha-Sau durch´s Dorf getrieben wird.
Nachdem er bisher eine sehr gute Saison gespielt hat und am Samstag, wie alle anderen sehr schlecht war, ist es in dieser Woche also Mijatovic.
Indem auf die alles andere als repräsentative Umfrage hier von gestern noch Bezug genommen wird, macht die Sache nur noch schlimmer.
Nein Daniel Stolpe, Mijatovic spaltet keinesfalls die Hertha-Fans im allgemeinen, bestenfalls die hier im Blog. Aber auch dort finden in der aktuellen Umfrage hier oben gerade einmal 21 % es nicht richtig, dass Babbel ohne Umstellungen weiterspielen will.
Für mich sieht seriöser und kritischer Sportjournalismus anders aus, aber anscheinend ist dies ja auch gar nicht der Anspruch. Hauptsache es wird Woche für Woche ein Schuldiger präsentiert, dann stimmen auch die Verkaufszahlen.


19. Oktober 2011 um 10:34  |  41496

ist heute nachmittag jemand am Schenkendorfplatz unterwegs?


Ursula
19. Oktober 2011 um 10:49  |  41498

Mein Gott was macht dieser Montag HIER?


Dan
19. Oktober 2011 um 10:53  |  41500

Bisher schlapp um die 40.000 Tickets gegen Mainz verkauft.

OT Hertha
Viel „Spaß“ in England
http://www.transfermarkt.de/de/england-diskutiert-aenderung-der-abstiegsregel-/news/anzeigen_74295.html

@apo
Sieht eher nicht danach aus, weil ich bezweifle, dass mein Arbeitskreis-Termin pünktlich endet.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 10:53  |  41501

@hurdie

Mich nimmt er auch mit ins Boot..


zenturio
19. Oktober 2011 um 10:56  |  41502

Naja ein gestandener Trainer könnte sich geschickter Verhalten. Hoffe das gegen Mainz gewonnen wird und wieder mehr Ruhe einkehrt. Allerdings ist es eine Minderheit die sich hier oder in Foren rumtobt. Dementsprechend glaube ich finden diese Art von Babbel noch viel mehr bzw. die meisten nicht so prickelnd und zum Thema Mijatovic warten auch viel mehr auf die 5. gelbe


Ursula
19. Oktober 2011 um 10:57  |  41503

Ich möchte ihn einmal auf die Couch legen
und dann nach Stolpe, „hurdie“ und mich
befragen……

…und nach heftigem „Pünktchenflug“!

Aber aufgrund seiner „Konsistenz“ ist wohl
schon Hopfen und Malz verloren und das
Wort, nee die Bedeutung von Mobbing geht
im wohl am PoPo vorbei!

Aber weiter so ihr Betroffenen und mehr, das
wird ihn wohl am Ehesten verstummen lassen
oder auch nicht, aber ärgern……


Ursula
19. Oktober 2011 um 10:59  |  41504

Gern „Exil“, frei nach Schiller´s Bürgschaft,
„ich sei gewährt mir die Bitte, in Euerem Bunde
der Dritte“! Denn Stolpe zählt nicht so richtig,
der läuft „out of Rosenheim“…


kraule
19. Oktober 2011 um 11:03  |  41505

@Polyvalent

Grundsätzlich gebe ich dir recht und stimme dir zu,
aber ganz ehrlich…… ist das alles nicht ganz einfach zu durchschauen?

Der Erfolg hebt den Anspruch.
Die Blockpapies haben es geschafft, Themen einzustellen die meist oder fast schon mindestens auf über 100 Kommentare kommen.

Wenn nun mal „Nichts wirklich los ist im Verein“ dann musste halt provozieren um auf deine Erfolgsquote zu kommen……. sonst musst du womöglich noch irgendwo antraben und erklären warum die Kommentare auf einmal runter gehen……. 😉 Könnte doch sein, oder?

Manchmal frage ich mich gar, ob nicht der oder die eine Kommentator/in in diesem „Spiel“ involviert ist…… einfach um zu provozieren und die Quote zu erfüllen.

Ich weiß, alles böse Unterstellungen und ich entschuldige mich sogleich dafür.

Wer „streitet“ schon gerne über „Friede, Freude, Eierkuchen“ 😉

Es gibt eigentlich genug an solch einem großen Verein zu kritisieren, zu verbessern. Was ich schade finde ist, dass es dabei immer Personen und nicht um Dinge geht. Auch hier greift aber wohl wieder die Logik, es lässt sich trefflich über Spieler, Lieblingsspieler etc. streiten.

Wem interessiert es das man keine alk-freien Getränke mehr in in 0,5L Kunststoff etc. mitnehmen darf, man sich mit kleinen Kindern an den endlosen Schlangen anstellen muss und für viel Geld Getränke kaufen soll. Das du dich mit Kleinkinder ewig lange auf WC´s anstellen musst, da die übereifrigen Ordner einen 4 jährigen Jungen das Pinkeln am Zaun verbieten und ich mit meinem (Nachzügler) Junior schon mal zur Hz nach Hause durfte, weil er es nicht mehr halten konnte. Endlos lang könnte diese Aufstellung weitergehen ……..vom operativen bis administrativen „Geschäft“. Alles nicht so spannend.
Da gibt ein Münchner in Berlin, oder eben mal nicht in Berlin, schon mehr her….


Ursula
19. Oktober 2011 um 11:11  |  41506

….in dieses Spiel involviert ist…

Dann schreib´ es nicht @ kraule!!


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 11:15  |  41507

@Dan, wenn ich ehrlich bin, hätte ich sowas bereits vor 10-15 Jahren auch für die Bundesliga erwartet. Gut, dass es nicht eingetroffen ist.

@ursula: Out of Rosenheim? Da war doch was? Too much harmony!

@Exil-S.: Ich wollte dich nicht ausschliessen. Herzlich willkommen im Club.

Aber damit soll es auch gut sein. Dafür sind mir die inhaltlichen Beiträge wirklich viel zu irrelevant , um mich mit ihm auseinanderzusetzen.


Treat
19. Oktober 2011 um 11:18  |  41508

Ich bin ein wenig überrascht, welche Kritik unserem Blogpappi hier so entgegen schlägt. Ich selbst gehöre ja auch zu denen, die recht empfindlich reagieren, wenn Journalisten mal wieder allzu divenhaft auf jede Form von Kritik reagieren aber ich kann selbiges oben beim besten Willen nicht heraus lesen.

Kann es sein, dass einige sich hier gerade (zu) sehr von ihrem „Beschützerinstinkt“ für den auch von mir ausgesprochen geschätzten Markus Babbel hinreißen lassen und das überbewerten?

Daniel Stolpe hat doch die beiden Antwortmöglichkeiten der Fragen an uns absolut gleichberechtigt nebeneinander gestellt. Entweder „richtige Politik der ruhigen Hand“ oder „kritikwürdige Schockstarre in Zeiten der sich abzeichnenden Krise“. Die zwei entgegen gesetzten Enden der ganzen Bandbreite der möglichen Meinungen zu diesem Thema. Damit hat er selbst aus meiner Sicht nicht den Ansatz einer eigenen Meinung angedeutet, sondern uns dieses Diskussionsfeld völlig wertfrei überlassen.

Lest mal nochmals nach, ich denke, soviel Fairness sollte auch gegenüber Journalisten möglich sein, oder? 😉

Zur Frage selbst kann ich nur sagen, dass auch ich Babbels Auftritt vor Presse spaßig und seine Konsequenzen aus der Niederlage richtig finde. Auch mir wird er damit immer sympathischer und mein Vertrauen in seine Arbeit wächst immer weiter. Ich hoffe, er wird die notwendige Unterstützung von ALLEN Seiten bekommen, wenn es wirklich mal schwierig werden sollte – und das wird es, irgendwann!

Zum Thema Heimflüge nach München wurde schon viel geschrieben. Ich finde, es ist sein gutes Recht und er hat uns bislang noch keinen Anlass gegeben, deshalb an seiner Loyalität oder seiner Hingabe an seine Arbeit in Bezug auf Hertha BSC zu zweifeln. Und ja, dieses Thema immer wieder hoch zu holen, wann immer es geht, nervt gewaltig. Es ist so, ich finde es völlig okay, andere weniger – und gut ist!

Blauweiße Grüße
Treat


kraule
19. Oktober 2011 um 11:24  |  41509

@ursula

Jeder zieht sich die Jacke an die passt… :mrgreen:wieder 2-3 Kommentare mehr auf die wir alle verzichten können.
Sorry, 4-5 Kommentare mehr, denn……. das letzte Wort hat…… na wer wohl 😉


Blauer Montag
19. Oktober 2011 um 11:39  |  41510

kraule // 19. Okt 2011 um 11:03

….Wenn nun mal “Nichts wirklich los ist im Verein” dann musste halt provozieren um auf deine Erfolgsquote zu kommen……. sonst musst du womöglich noch irgendwo antraben und erklären warum die Kommentare auf einmal runter gehen……. Könnte doch sein, oder?

Manchmal frage ich mich gar, ob nicht der oder die eine Kommentator/in in diesem “Spiel” involviert ist…… einfach um zu provozieren und die Quote zu erfüllen.

Ich weiß, alles böse Unterstellungen und ich entschuldige mich sogleich dafür.

Moin @kraule,
wir kennen uns nicht persönlich, aber die mir persönlich bekannten Foristen dürften wissen, dass ich hier in kein „Spiel“ involviert bin. Als Fan der Hertha vertreibe ich mir meine Freizeit gelegentlich auf dem Schenckendorffplatz, oder eben hier in diesem Blog. Und wenn hier ein Thema eingestellt wird, welches ich in der gesamten Wortwahl für grottenschlecht halte, dann sei es mir gestattet, dies als „brechreizend“ zu beschreiben. In der nach wie vor bei mir vorhandenen Hoffnung, dass am nächsten Tag wieder ein anderes Thema in anderer Wortwahl beschrieben wird.


kraule
19. Oktober 2011 um 11:45  |  41511

@BM
Du warst ganz sicher nicht gemeint!
Sorry wenn das so rüber gekommen ist!

Dir passt die Jacke wohl auch eher nicht 😉


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 11:56  |  41512

@Treat
Dies lese ich aber ganz anders.
Für mich fordert Daniel Stolpe, unter dem Vorwand dieser sinnfreien Abstimmung gestern, die Ersatzbank für Mijatovic. Sein Kommentar gipfelt dann noch in der Aussage, dass Mijatovic hoffentlich zügig seine fünfte Gelbe Karte bekommt.
Wenn ein Journalist einen verdienten Spieler aus der Mannschaft schreiben will, sei es auch nur um den Trainer versteckt zu kritisieren, geht dies m. E. eindeutig zu weit.


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 11:57  |  41513

Danke @treat,

ich hätte es nie so gut formulieren können.

Ich fand den Beitrag zu Mija ausgesprochen ausgewogen. Da wurde darauf hingewiesen, dass viele seine Führungsqualtäten sehen, aber auch, dass Mija immer wieder aufgrund seiner technischen und Schnelligkeitsdefizite in der Kritik steht. Es wurde das faire – wie ich finde – Verhalten von Franz betont. Ich fand jetzt nicht vieles neu, aber dass dort eine Sau durchs Dorf getrieben werden sollte, konnte ich nicht erkennen.

Dass hier über 50% für einen Wechsel von Franz für Mija votierten (ich übrigens nicht, obwohl ich ein Fan von Franz bin) kann man doch nicht wegdrücken, ebenso nicht, dass über Mijas Stärken und aber auch Schwächen auch, aber nicht nur hier bereits so lange diskutiert wird, wie er bei Hertha ist.


Ursula
19. Oktober 2011 um 11:59  |  41514

Richtig „kraule“, und eine jahrelange
Empfehlung von mir an Dich, wenn Du
auf Kommentare (wir alle?) von mir gern verzichten möchtest, dann lies sie nicht….

Was hast Du denn nur mit meinen Jacken?
Ich habe genug zu Hause, auch für diese
Jahreszeit, die mir ALLE passen….

Versuch`doch einmal heraus zu bekommen,
was Du nicht kannst und dann lass´ es doch……


kraule
19. Oktober 2011 um 12:05  |  41515

@ursula
:mrgreen:


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 12:09  |  41516

Alle sind sie wieder da,
bis auf Erich Honecker.


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 12:10  |  41517

Nee, @polyvalent. Manfred Gerlach fehlt mittlerweile auch…


19. Oktober 2011 um 12:12  |  41518

also, wenn ich darf, zu zwei Punkten, die gerade als meta-Ebene hier mitschwingen, sozusagen subtexte von subtexten. (Vorsicht:Selbstironie..):
1. betr. „mobbing“: ein großes Wort für das, was hier abgeht. Ich fühlte mich, wie nie zuvor übrigens, im TSP-Hertha-Forum gemobbt. So hat wohl jeder seine Wunden (?).
Wird im Moment eigentlich gerade @BM gemoppt..oder verstehe ich das Wort falsch?
2. ich bin da bei @kraule, habe das ja selbst auch mehrfach gesubtextet.- Ich finde es durchaus legitim-bis auf die eine Klickshow, die fand ich gruselig-ist aber schon ne gefühlte Ewigkeit her. Wer weiss: vielleicht ist die Reaktion des blogs ( 90% Zustimmung für MB) ja genau das Ziel gewesen-wer weiss das schon 😉


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 12:27  |  41519

@Exil-S.
Also mir fehlt der ebenso wenig, wie Mijatovic hoffentlich am Samstag in der Innenverteidigung.


ft
19. Oktober 2011 um 12:32  |  41520

Komme gerade zurück vom Frühtraining.
Ich habe Urlaub und wollte mir deshalb mal ne Trainingseinheit am Schenckendorfplatz gönnen. 🙂

Also wenn man „nur“ die Trainingseinheit sieht und nicht noch liest was möglicherweise in der Tagespresse steht, dann bekommt man einen völlig anderen Eindruck von der alltäglichen Arbeit bei HBSC Abt. 1 Buli .

Es wird hochkonzentriert gearbeitet und da trainiert ne Mannschaft die sich versteht.
Wo keiner gegen den anderen , sondern alle miteinander an sich und dem Ergebnis arbeiten.

Der Trainingsablauf kurz zusammengefaßt:

gute zehn Minuten Aufwärmen und Dehnungsübungen.
Dann ne Art Teambuildingmaßnahme. In großen Gruppen mußten die Einen die anderen ziehen. Letztere mußten sich schön dagegenstemmen.
Zwischendurch n paar Einheiten Liegestütze.
Danach : Konditraining Sprungeinheiten über kleine Hürden.
Gefolgt von Sprintübungen mit Lichtschranke.
Das gin ne ganze Weile und danach wurde paarweise Slalom gelaufen.
Als der Part zu Ende war ( nach ca ner dreiviertel Stunde ) ging es auf das Nebenfeld zur Arbeit mit dem Ball.
Während MB den ersten Teil der Trainingseinheit passiv beobachtete übernahm er den zweiten Teil in Eigenregie.
Es ging vornehmlich um Kurzpaßspiel unter Druck von Gegner und Zeit.
Er unterbrach das Spiel häufig und erklärte den Spielern genau was er wollte.

Nach anderthalb Stunden war das Frühtraining auf dem Platz beendet.


kraule
19. Oktober 2011 um 12:43  |  41521

@apo

Keine Sorge im TSP-Hertha-Forum geht es mir ähnlich. Habe dort ganz sachliche Kritik, per SIE etc., also auch unter Einhaltung der Form, gepostet und sie ist nicht veröffentlicht worden……
Diese Kritik ging an den Verfasser Herrn Vetter.
Wenigstens passiert das hier nicht.

Nun ja, die Zeiten ändern sich und der Manipulation durch die Medien sind Tür und Tor weiter geöffnet denn je……

Gab da mal ne Gruppe, Name fällt mir gerade nicht ein, die hatten in einen ihrer stets kritischen Liefertexten eine Passage „…lauf nur wie die blinde Kuh auf den eigenen Schlachter zu….“ oder „..feste Jungs macht nur weiter so, ihr bekommt schon alles kaputt…“
Die hatten auch einen Song: Lieber mal richtig krank als Pharma getankt.
Hilfe, wie heißen die???


kraule
19. Oktober 2011 um 12:45  |  41522

Robert Long……heißt er…

Na schön, die grauen Zellen funktionieren noch….


pax.klm
19. Oktober 2011 um 13:12  |  41523

Also apo, hatte einen nachmittäglichen Trainingsbesuch ins Auge gefaßt, wollte bei schönem Wetter dem Zweirad noch ein wenig Auslauf gönnen! Die Perspektive ein wenig mit der neuen Kamera zu experimentieren gefiel mir, leider geht es mir nicht wirklich gut und das Wetter wird hier im S auch nicht besser/schöner.
Also ist der Trainingsbesuch gecancelt.
Würde dann viel lieber mal auf ne Tasse in das Glasbiergeschäft kommen!

Auch finde ich das Schmieden von unheilvollen Allianzen hier schon recht merkwürdig, oder sind einige hier vielleicht involvierter als andere?

Finde es schon bedenklich, wenn unter Nennung von Namen „öffentlich“ über angebliches Mobbing gesprochen wird. Das wäre sicher mit mehr Ironie besser zu lösen!

Mir fällt halt auf, dass nicht nur der „korrekte“ und andere genannte nicht mehr schreiben, sondern auch äußerst geschätzte Mitblogger, die sich auch schon viel mehr eingebracht haben!
Vielleicht empfinden sie das „Angepiesele“ auch als eine unschöne Entwicklung!
Soll nicht heißen, dass es keine Diskussionen geben sollte, wenn möglich bitte aber mit offenem Visier!

Möchte mich hier aber nicht als „Gewissen“ aufspielen, diese Rolle können gerne andere Blogger übernehmen!

Und. Diskutieren ja, aber nicht um jeden Preis,
genauso möchte hintergründig informiert werden aber nicht hintergründig indoktiniert werden!

Also im Augenblick dann lieber kein Training live und keine Mitblogger und Blogpapis live, lieber etwas mehr Ruhe um den Gleichklang wiederzufinden!


pax.klm
19. Oktober 2011 um 13:14  |  41524

Ach so apo, mit den Zeilen nach dem ersten Absatz war eine allgemeine Aussge gemeint, nicht du als Person, nur dass es keine Mißverständnisse gibt!


19. Oktober 2011 um 13:26  |  41525

@polyvalent
So sinnfrei fand ich die Abstimmung gar nicht über 500 gegebene Antworten von Hertha-Anhängern (Fans?) kann man schon mal als recht repräsentativ betrachten. Anders machen die das bei emnid auch nicht. Die Diskussionen über Mija und seine Qualitäten mäandern hier ja auch schon eine ganze Weile durch den bLOG

@all
ja das persönliche angepiesel geht auch mir auf den Sack. Überlesebar und unüberlesbar ist dabei eigentlich egal.
Ist aber irgendwie auch normal und menschlich, weil der eine oder andere Mensch im Bereich Stolz und Ehre schnell mal sensibel reagiert und die Eigenschaften dann überreizt.

Ich für meinen Teil schreibe jedenfalls weniger weil ich a) weniger Zeit habe und b) von unterwegs mit meinem Laptop, aufgrund der sporadisch aber hartnäckig aussteigenden Tastatur, welche die Buchstaben T,U,I,O,D,-,3 und den rechtsstrich verweigert, oft keine Lust habe das über die Bildschirmtastatur zu lösen.


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 13:53  |  41526

@Tunnfish
Da irrst Du aber. Bei repräsentativen Umfragen (emnid etc.) wirst Du nur einmal nach Deiner Meinung gefragt. Hier jedoch kannst Du 50 mal oder mehr auf „Franz für Mija“ klicken und dadurch die Abstimmung für Deinen Favoriten beeinflussen und somit Meinung machen.

Seh Dir doch die Abstimmung hier oben an, die ist komplett anders und widerspricht somit der These von D. Stoolpe, dass eine Mehrheit der Hertha-Fans Franz für Mija will.


Herthaber
19. Oktober 2011 um 14:03  |  41527

Um mal von Mijatovic wegzukommen, ich finde Ebert hat mal eine Pause verdient, der läuft z.Zt. neben sich her, da gibt es doch genug Alternativen. Auch beim Training läuft es nicht so gut. Und übrigens hätten einige von der Bank ihren Einsatz auch mal verdient und würden bei Laune gehalten. Ob sich Babbel das traut?


19. Oktober 2011 um 14:05  |  41528

@poly
das ist aber jetzt ein bißchen weit hergeholt mit dem Multiklick und der manipulierten Meinungsmache. Bei über 1200 Facebookfans finde ich eine Anzahl von über 500 Teilnehmern an einer Klickshow nicht ungewöhnlich.

In der Abstimmung oben sind auch nur 50% der Meinung das Babbel richtig handelt (von seinem Standpunkt) nichts zu ändern. Und vielleicht würde ein Teil der Leute aber wenn Sie selbst in der Verantwortung stünden wechseln und haben somit gestern anderes geklickt (ich gehöre dazu)


Ursula
19. Oktober 2011 um 14:15  |  41529

@ pax, Ironie wird offensichtlich wenig
verstanden und wenn man sie erklären
muss, wird es zur Farce!

Mich kotzt dieses ewige „Angepiesel“ zwar
nicht an, weil es mir am Popo vorbeigeht,
aber das es VIELE nervt, kann doch JEDER
nachvollziehen!

Wenn man aber Beiträge einbringt, die
ordentlich begründet sind, die aber eben
nicht JEDER teilen muss, darf es doch aus
bestimmten Ecken nicht immer wieder die
selben „Sticheleien“ geben, um „Mobbing“
mal ganz auszuschließen! Gilt auch für
„kraule“! Er unterstellt „irgendetwas“ und
entschuldigt sich gleich prophylaktisch…..

Was ist das für ein dubioser Stil?

Ist wie im TSP, von wenigen Ausnahmen
abgesehen, so auch leider HIER, einige
ANDERE, und eben auch ich heute, betreiben
KEINE Agitation! Ich AGIERE nicht, ich
REAGIERE und das darf nicht verboten sein!!


Ursula
19. Oktober 2011 um 14:16  |  41530

@ pax, Ironie wird offensichtlich wenig
verstanden und wenn man sie erklären
muss, wird es zur Farce!

Mich kotzt dieses ewige „Angepiesel“ zwar
nicht an, weil es mir am Popo vorbeigeht,
aber das es VIELE nervt, kann doch JEDER
nachvollziehen!

Wenn man aber Beiträge einbringt, die
ordentlich begründet sind, die aber eben
nicht JEDER teilen muss, darf es doch aus
bestimmten Ecken nicht immer wieder die
selben „Sticheleien“ geben, um „Mobbing“
mal ganz auszuschließen! Gilt auch für
„kraule“! Er unterstellt irgendetwas und
entschuldigt sich gleich prophylaktisch…..

Was ist das für ein dubioser Stil?

Ist wie im TSP, von wenigen Ausnahmen
abgesehen, so auch leider HIER, einige
ANDERE und eben ich auch heute, betreiben
keine Agitation! Ich AGIERE nicht, ich
REAGIERE und das darf nicht verboten sein!!


ubremer
ubremer
19. Oktober 2011 um 14:19  |  41531

@Poly,

Hier jedoch kannst Du 50 mal oder mehr auf “Franz für Mija” klicken und dadurch die Abstimmung für Deinen Favoriten beeinflussen und somit Meinung machen

Vielleicht bin ich ja zu blöd: Aber bei meinem Rechner kann ich nur 1x pro Abstimmung voten


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 14:19  |  41532

@Tunnfish
Also bei der gestrigen Abstimmung wollten 13 % die selbe Aufstellung wie in München, heute sind es 52 % plus 28 % unsichere. Wenn dies kein Widerspruch ist …

Und nur weil Du vielleicht nicht weisst wie es funktioniert, ist die mehrfache Abstimmung eines Users nicht weit hergeholt.


19. Oktober 2011 um 14:33  |  41533

@poly
Ich bin keineswegs zu blöd mehrfach abzustimmen (@Ursula ;)), halte jedoch dieses Kindergartenverhalten in diesem Blog für ziemlich unwahrscheinlich. Was würde das bringen?

Die Abstimmungen haben auch zwei herangehensweisen:

Welchen Wechsel würdest DU vornehmen?
Handelt Babbel richtig?
Da kann man schon zwei Meinungen haben.


sunny1703
19. Oktober 2011 um 14:35  |  41534

Komme etwas spät weil @polyvalent, das auch aufgefallen ist, selbst wenn es gestern fünf Stimmen zu verteilen gab, so war doch eine ganz eindeutige Mehrheit für Wechsel im Team. Und nun sagt Babbel er lässt alles so wie es war und schon…………….ändern sich die Mehrheiten ganz schnell…….jeder mag sich seinen Teil dazu denken.

Ich halte einen oder zwei Wechsel für sinnvoll, denn die Taktik gegen Bayern war doch ganz anders ausgelegt als es die gegen Mainz sein sollte. Es wäre also normal gäbe es ein oder zwei Wechsel. Ein Thema ist das eigentlich nicht und ein Grund für Aufregung auch nicht.

@Blauer Montag , ich fand Deinen einen Beitrag auch leicht unter der Gürtellinie , aber wer weiß was Dir gerade über die Leber gelaufen ist. Mir ist es lieber jeder schreibt hier auch mal etwas zu emotional, entschuldigen ist ein Zeichen von Stärke, als dass wir hier eine Unmenge von Verhaltensregeln einführen und am Ende noch Zensur erdulden müssen, wie auf anderen Seiten.

Habt Euch mal alle wieder lieb, es geht „nur“ um unsere Hertha und im Stadion feuern wir sie doch alle gemeinsam an……..bis auf die, die dieses we in Prag sind ! 🙂

lg sunny


ccjay
19. Oktober 2011 um 14:35  |  41535

Hätte nie gedacht, jemals wieder was über den Song Feste Jungs zu hören. Passt aber ganz gut hier.

Schätze mal die etwas miese Stimmung beruht schlicht und einfach auf Langeweile. Ein Tag ohne Hertha-Spiel ist einfach stink langweilig. Zur Verbesserung der Lage schlage ich vor 💡 die Bundesligakader werden auf 100 Spieler ausgeweitet. Dafür findet künftig jeden oder mindestens jeden zweiten Tag ein Bundesligaspieltag statt.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Es gäbe mehr Stellen für hochbezahlte Profis. Es gäbe keine Zeit für Langeweile, weil man jeden Tag ein Spiel kommentieren müsste und keine Zeit für Verschwörungstheorien bliebe. Die Vereine könnten jeder einen Bezahlfernsehsender anbieten, auf dem exklusiv rund um die Uhr Spiele des Vereins laufen. Die Zeiten für Werbung und damit die auch die Werbeeinnahmen steigen ins Unermessliche. Die Endtabelle wäre viel aussagefähiger, da jeder Verein nicht nur popelige zwei Spiele gegen jeden anderen hätte sondern zehn oder noch mehr.

Wenn ich diese Idee zur Klickshow stellen könnte, gäbe es nur zwei Klickmöglichkeiten:
1. ich stimme zu
2. ich bin nicht dagegen.

Wie sagt man? Ach ja, duck und wech!


19. Oktober 2011 um 14:43  |  41536

@ursula: bitt, bedenke eines: JEDER denkt IMMER, es wäre der andere..und jeder denkt (anscheinend) immer, dass er nur reagiere,. Allein, dem ist nicht so. Es war für mich sehr lehrreich, einige Stimmen von Menschen beiderlei Geschlechts zu hören, die hier nur lesen, nicht selber schreiben-wie die uns so sehen..Und da ist es eben nicht so, dass Du oder Hurdi oder ich oder oder oder nur reagiere-jeder ist da , denke ich, aufgerufen, mal in sich zu gehen..Selbstreflexion ist die Königsdisziplin 🙂
Na ja-ich finde aber z.Z. hält sich das im Rahmen. Mir hat heute nur der kräftige Seitenhieb auf @BM nicht gefallen, auch, weil ich ihn sehr mag-was ich nicht verhehlen möchte. Es fällt eben nur ein bißchen auf, dass man sich hier gerne auch in kleineren Seilschaften üben möchte- auch ne normale Sache bei Gruppen (zumal dieser Größe)-wer will schon alleine bleiben? Aber es sollte nicht mit Ausgrenzen (wollen) bezahlt werden. Und hier spreche ich wirklich a l l e an.
Selbst, wenn 98% für Franz stimmen würden, wäre mir das wurscht-ich würde es für fast schon grotesk halten, Mija jetzt herauszunehmen und durch gar nichts begründet. Wenn Mija oder Hubnik noch mal 2 schlechte Spiele hintereinander zeigen, wird Franz kommen-oder Janker oder Brooks..
Sonst müßte Heinkes Ribery und Müller nach dem gestrigen Spiel wechseln.. 🙄
Wir spielen hier doch nur ein wenig- und das macht auch durchaus Spass 😉


19. Oktober 2011 um 14:46  |  41537

😯 Heynkes 🙄


Polyvalent
19. Oktober 2011 um 14:48  |  41538

@ubremer

Zwischen Unwissenheit und Blödheit ist ein riesen Unterschied, also sei nicht zu streng mit Dir.


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 14:49  |  41539

Das verstehe ich nun wieder überhaupt nicht @Pax.

Wie bringst du denn die beiden folgenden Aussagen unter einen Hut:

Soll nicht heißen, dass es keine Diskussionen geben sollte, wenn möglich bitte aber mit offenem Visier.

Finde es schon bedenklich, wenn unter Nennung von Namen “öffentlich” über angebliches Mobbing gesprochen wird

Findest du es besser und mehr mit offenem Visier, wenn man auf comment-# hinweist als die Personen zu nennen?
Mir ist es lieber, wenn man mich meint, dass man mich anspricht. Es gibt Leute wie Elaine, die glaube ich nicht oft meiner Meinung sind aber dann sagen „@hurdie“, das finde ich nicht gut, ich denke eher so und so“ Das finde ich in Ordnung, damit kann ich was anfangen, da kann ich drauf reagieren oder auch nicht. Ich will ja gar nicht, dass alle meiner Meinung sind, dann könnte ich ja Selbstgespräche führen.

Was ich z.B. überhaupt nicht mag, ist diese „wenn einige hier denken, dass… so sind sie ….“ Entweder fühlt man sich gar nicht angesprochen, weil dabei häufig Verallgemeinerungen völlig überzogen werden und alle Überziehungen nicht auf einen zutreffen(beispielsweise, wenn einige hier denken es spiele eine Rolle, ob Babbel im Hotel wohnt oder frühzeitig von einem Trainingsspiel nach Hause geht oder das erste Training nach einem Spiel nicht leitet oder … oder …, so sind sie hirnverbrannt, spiessig und kleinkariert), oder es fühlen sich mehrere auf den Schlips getreten, weil einzelne Teile davon zutreffen (andere aber nicht), dabei waren sie gar nicht gemeint.

Ich war, glaube ich, kürzlich als Ottl-Mobber gemeint, aber das wird dann zu einem „einige nehmen sich jedes Jahr einen vor, mal Wichniarek, mal Friend, mal Ottl“.

Damit wird dann eine Ottl-Kritik abgebügelt als ständiges jahrelanges Spielermobbing. Es mag auch sein, dass ich mich gar nicht angesprochen fühle, weil ich Wichniareks Mut nochmal zu Hertha zu kommen, stark geachtet habe. Friend Verpflichtung fand ich gut, aber es passte einfach nicht.

Aber immer dieses „einige, die ständig glauben, dass….“ Mit Ironie „einige“ anmachen, empfinde ich nicht als offenes Visier, ich finde das eher feige, sorry.

Komischerweise war nie jemand gemeint, wenn man nachfragt. Also wer sind dann immer diese „einige“, wenn nie einer gemeint war?

Wer schmiedet denn hier Allianzen? Schmiedet Exil-S jetzt eine Allianz, weil er sich auch mehrfach von @BM angepieselt gefühlt hat?


pax.klm
19. Oktober 2011 um 14:51  |  41540

ubremer // 19. Okt 2011 um 14:19
Von Deinem Rechner!
Vielleicht haben etliche ja auch Zugriff auf mehrere?
Grüße aus klm


19. Oktober 2011 um 14:54  |  41541

Mein Kommentar von 14.33
ging subtextlich an die falsche Adresse…

„Ich bin keineswegs zu blöd mehrfach abzustimmen (@UBremer ;)), halte jedoch dieses Kindergartenverhalten in diesem Blog für ziemlich unwahrscheinlich. Was würde das bringen?“


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 14:56  |  41542

@apo

Ich mag @BM auch, zumal ich ihn auch persönlich kenne. Gerade dann kann ich aber auch mal nachfragen, welche Laus ihm über die Leber gefahren ist, oder?


pax.klm
19. Oktober 2011 um 15:00  |  41543

kraule // 19. Okt 2011 um 11:03
finde diesen Kommentar durchaus nachvollziehbar!


f.a.y.
19. Oktober 2011 um 15:01  |  41544

Gebe da @hurdie Recht. Wenn man ein Problem mit der Meinung eines anderen hat, bietet sich die direkte Ansprache an. Grundsätzlich sollte dies aber inhaltlich bleiben und nicht persönlich werden.


Dan
19. Oktober 2011 um 15:05  |  41545

@ccjay

Jupp wie im Baseball. 😉

162 Spiele
Zwei regional getrennte Ligen
Nord und Süd
Liga Nord aufgeteilt in
Nord / Nordwest / Nordost

Liga Süd in
Süd /Südwest / Südost

mit jeweils 6 Mannschaften

Viel mehr Derbys, viel mehr Traditionsvereine kehren zurück. Abstieg schaffen wir dann ab. Andere Teams behalten ihre Namen, werden aber Farm-Teams, der Unabsteigbaren. Dafür die Playoffs. Unentschieden gibt es nicht. Sudden Death und Elfmeterschießen.

Und natürlich führen wir den Sklavenmarkt „Draft“ und „Trading“ ein. Dann kann man die „Common“ Mija oder Kobi gegen 4 bis 5 „young Prospects“ tauschen.

Uhhh mir wird ganz übel.


ccjay
19. Oktober 2011 um 15:08  |  41546

@Dan

Aber der Meister darf sich dann World Champion nennen, oder? 🙂


chrillinho
19. Oktober 2011 um 15:11  |  41547

Wir sollten uns wieder auf das wesentliche konzentrieren und an einem Strang ziehen-

HA HO HE, HETRHA BSC!


chrillinho
19. Oktober 2011 um 15:14  |  41548

So Sorry,

HA HO HE, HERTHA BSC!


Ursula
19. Oktober 2011 um 15:15  |  41549

Du kannst es drehen und wenden, wie Du
willst „lieber apo“, aber ich bin jetzt schon
zwei, drei, fünf Jahre dabei, ich habe immer
wieder die selbe Frage gestellt, was war denn
zuerst, das Ei oder die Henne und auch DU
bist keineswegs ein Opfer, mach`es bitte
nicht melodramtisch!

Das gilt natürlich auch für mich, wer austeilt
muss auch einstecken können und wenn es
fundiert ist, wird das schon im Herzen bewegt
und zumindest stillschweigend akkzeptiert,
aber siehe „hurdie“, diese schwammigen und
undurchsichtigen Formulierungen, die ja
eingentlich gar nicht so gemeint waren und
nur von permanenten Mißverständnissen
geprägt sind, haben schon einen faden Bei-
geschmach….

…..wenn Beiträge HIER aufgerufen werden,
aber höflicherweise (?) die User nicht benannt
werden! Dabei ist es für mich völlig sekundär,
ob Du jemanden magst oder nicht und ich den
GAR nicht vom ersten Tag an, als Prediger in
der Wüste und selbsternannten Co-Moderator!!


Dan
19. Oktober 2011 um 15:15  |  41550

@ccjay // 19. Okt 2011 um 15:08

Och Nee

Europe-Single-Nation-German-Salad-Bowl-Winner. 😆


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 16:00  |  41551

@dan, @ccjay,

wäre ein salary cap oder ein draft System wirklich sooooo schlecht?


ccjay
19. Oktober 2011 um 16:06  |  41552

@hurdie

Wäre vielleicht mal einen Versuch wert. Gerade im Hinblick auf Bestrebungen zu etwas mehr finanzieller Gerechtigkeit (gibt es sowas nicht gerade?) könnte eine Begrenzung der Gehälter doch was bringen. Aber vermutlich ist das dann europarechtswidrig, weil es eine Einschränkung des Wettbewerbs darstellt.


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 16:22  |  41556

so isses @ccjay, das wird sich nie machen /durchsetzen lassen. Aber so schlecht fände ich es nicht.


Blauer Montag
19. Oktober 2011 um 16:34  |  41560

Hallo Exil-S.
mir ist weder beruflich noch privat „etwas über die Leber gelaufen“. Aber das Blogthema vom 18.10.2011 war für mich heute morgen als Frühstückslektüre ungenießbar. Es hat mir den Appetit auf meine Leberwurststulle komplett verdorben. Und das wollte ich mit meinem Kommentar #41490 zum Ausdruck bringen. Aber sonst is‘ allet schick.


sunny1703
19. Oktober 2011 um 16:35  |  41561

Ich bleibe dabei, am besten keine Regeln auch nicht die, denjenigen zu nennen, den man vielleicht kritisch meint, das sollte jedem selbst überlassen bleiben.
Als ich zum Beispiel von der Anti Ottl – Fraktion sprach, meinte ich den Kollgen @hurdie NICHT, denn zwei der Dinge, die ich ansprach , passten nicht auf ihn. Sollte ich jetzt also den und den und den direkt mit Namen beschreiben und den rest mit und noch einige andere oder sollte ich alle benennen, das waren so viele da hätte ich Tage für gebraucht,sorry war ne spaßig gemeinte Spitze :-)…….neee, ich schreibe weiter so wie es mir passt also mal direkt und mal nicht mit namen und wer es immer direkt macht,auch gut und wer es lieber versteckt macht….bitte, wer das genauer wissen will, kann doch nachfragen.

Das was @Dan beschreibt, erinnert mich an das was ich an Überlegungen der UEFA gelesen habe, dass sie darüber nachdenken vor dem EM Turnier 2016 eine Art Mini EM auszuspielen, eine Mini EM der Gruppensieger………alles dreht sich nur noch um Kohle.

lg sunny


pax.klm
19. Oktober 2011 um 16:37  |  41562

Hallo Hurdie, versuche es mal mit einigen explizieten Fragen, …
Zuerst einmal möchte ich mich nicht in Parteilichkeiten ergehen.
Aber wenn Du den comment von BM als Grundlage nutzt
(Blauer Montag // 19. Okt 2011 um 09:43 ), dann -ich spreche für mich- erkannte ich hierin eine Kritik an den Blogthemen vom 7.2. und 25.8. 2011 und einen – mit grimmigen Smilie
versehenen – Kommentar dahin gehend, dass bestimmte Kommentare diese Thematik befeuern! Dies wäre für mich beispielhaft zu verstehen und keinesfalls ein persönlicher „Angriff“ auf eine oder mehrere Personen!
Wohingegen Dein comment:
hurdiegerdie // 19. Okt 2011 um 10:09
hier die Begriffe verwendet:
– @BM–>
– böse Kommentare
– Mobbing gegen…, aber Mobbing von Bloggern find er klasse.
Dies sind ganz eindeutig wertende Aussagen und der Vorwurf dieser @ xy würde mobben!
Gleichzeitig werden @ursula und @papazephyr ins “ Boot“ geholt!
Die Aussage:>Da er inhaltlich praktisch nie etwas beizusteuern hat, sollte man das nicht so ernst nehmen.<, ist schon sehr wertend, besser abwertend, welche Beiträge erfüllen denn nun "am ehesten" den Vorwurf dem Mobben zu dienen?
Bitte antworte Du selbst!
Ich frage mich, bringt so etwas nicht "unnötige"
Schärfen in unsere Diskurse/Dispute?
Die Allianzen wurden zu erst einmal nicht im Bezug auf "bestimmte" user verwendet. (Dieser Absatz war davor geschrieben und schriftechnisch deutlich getrennt-somit als alleinstehender Gedanke erkennbar-, oder muß ich zukünftig mit Zwischentiteln arbeiten?

Aber: Die Reaktion etlicher zeigt doch, dass diese Gedankengänge nicht ganz abwegig sind!
Beispiele , von fay: ah das magische Dreieck–
kann man absolut diff. verstehen, genau wie:
Exil-Schorfheider: Mich nimmt er auch ins Boot…

Beim Schmieden von Allianzen denke ich so ein bißchen an die Allianzvorwürfe gegenüber den M8 im TSP, you remember?

Ende Teil 1


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 17:22  |  41571

Na siehste @Pax,

geht doch. Du meintest mich mit deinem Kommentar 19. Okt 2011 um 13:12 , dann braucht sich niemand anderes angegriffen zu fühlen. Jetzt kann ich dir ausführlicher privat antworten, und muss niemanden nerven.

Nur so viel: wenn @BM vom brechreizende Blogthema spricht und Ursulas und meinen Beitrag exklusiv als Geschmacksverstärker zitiert, dann hole ich niemanden ins Boot, schmiede keine Allianzen. Exil-S. fühlt sich von @BM offensichtlich auch häufiger angegangen und wurde von @BM ins Boot gesetzt! Der schmiedet also auch keine Allianzen. Wenn du länger mitliest, wirst du gemerkt haben, dass ich unentwegt von @BM angegangen werde, als Ungeheuer vom Lac Leman oder einfach nur mittels Verweise auf meine Kommentare, die bei ihm Brechreiz (oder ähnliches) auslösen.

Ich habe das mindestens 9 von 10 Mal ohne Kommentar geschluckt, weil mir der @BM, ohne ihn zu kennen, auf die Schreib-Entfernung einfach zu blöd ist. Ansonsten kann ich ihn ja nicht beurteilen.

Aber das Kennenlernen kann man ja ändern, vielleicht ändert sich ja was an den vorgefassten Meinungen.

Geht jemand vor dem Mainz-Spiel z.B. im Preussen ein Kalt- oder Warmgetränk zu sich nehmen?
Ich bin der Dicke mit Hertha Schal (sicherlich ein unverwechselbares Zeichen angesichts jener, die ich kenne 😉 )


Ursula
19. Oktober 2011 um 17:40  |  41576

Wieso bist Du soooo dick? Dicker als Andrée?
Und mit dem Schal, haben davon nicht VIELE
um den Hals?

Also gib` mal ein bißchen mehr her!

Dein Kommentar hingegen, war zwar Deine
Meinung, wurde aber so objektiv als möglich,
wenn man die Vorgänge berücksichtigt, sehr moderat eingebracht!

Finde aber den Beiträg von „pax“ trotz einer
gewissen Einseitigkeit, in der Grundtendenz
auch nicht schlecht!

Werter „pax“, Du solltest, musst Du nicht,
aber mit der gleichen Akrebie und Intension auch die andere („unsere“?) Seite bedenken!

Das ist ja ALLES nicht so neu und wiederholt
sich in modifizierter Form sporadisch immer
wieder! Da werden von diesem User, also gut,
Montag heißt der, bescheideneBeiträge hoch-
geejubelt, nur um Partei und Meinung zu
machen! Da wird Post verschickt und zu
unrichtigen Zeiten HIER verbreitet und
da werden über Dritte Beiträge über „uns“
massiv abgewertet! Das hat schon was….

Das Adjektiv und ein passendes Adverb
spare ich mir ob meiner guten Kinderstube
lieben! Der Auftritt von „Montag“ hat HIER


Ursula
19. Oktober 2011 um 17:43  |  41577

….schon System und er scheut sich auch nicht
vor, gelinde gesagt, „leichten Beleidigungen“
gegenüber den „Blogvätern“! Am liebsten
dstolpe & Co! Ein Füllhorn voller manigfaltiger
„Kleinintrigen“ und „WIR“ sollen das hin
nehmen?


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 18:02  |  41578

@Ursula

Wie gesagt, mein Bauch ist unpolitisch. Er geht extrem nach links und extrem nach rechts und auch in der Mitte nach vorne.

Ansonsten weiss ich nicht wer Andrée ist und falls du einen Blogger meinst, solltest du auch nicht sagen, wen du meintest.

Dass dick mit Schal kein eineindeutiges Merkmal ist, war natürlich klar und als Scherz gemeint. Ich weiss ja nicht, wen du kennst, vielleicht ergibt sich ja eine Verkettung (ich kenne ein paar, die kennen welche, die auch wieder jemanden kennen und Schwupps wird sich der ganze Blog sympatisch.
Ich würde dich erkennen. : cool:

Ich kann wohl meine Karte 2 Stunden vorher am Osttor irgendwo abholen und werde danach dann so gegen 14 Uhr im Preussen auflaufen.

Andere Merkmale: auffallend gutaussehend, intelligent und gendersensitiv wirkend. Na ja eine relativ grosse hautfarbende Warze (also nichts mit schwarz und Haaren drauf) unter dem rechten Auge.


kraule
19. Oktober 2011 um 18:24  |  41579

Es gibt halt Menschen die sorgen irgendwie immer wieder für Unruhe. Und so sind wir auch jetzt wieder bei über 120 Kommentare.
Bedeutet der Name Ursula eigentlich „die Scheinheilige“ :mrgreen:
Oh, das wollte ich nicht, tut mir Leid! Entschuldigung 😉

Fühlte mich irgendwie provoziert durch die Anmache an den Kollegen @BM

So, nun erlege ich mir mal wieder etwas Abstinenz im „zwischenmenschlichen Bereich“ auf und nur noch Hertha ist Topic 😀


Treat
19. Oktober 2011 um 18:27  |  41580

@hurdie:

„Ich bin der Dicke mit Hertha Schal (sicherlich ein unverwechselbares Zeichen angesichts jener, die ich kenne )“

Frechheit… :mrgreen:

Blauweiße Grüße
Treat


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 18:40  |  41581

Wieso @treat,

ich habe doch gehört, dass du jetzt rank und schlank bist, man kann uns also nicht mehr verwechseln!

Mir wird aber auch alles negativ ausgelegt 😉


19. Oktober 2011 um 18:41  |  41582

also wenn ich dick bin, was ist dann dünn?


elaine
19. Oktober 2011 um 19:01  |  41583

@Treat,
und schnell ist er 😳

Vor ein paar Wochen ist er auf dem Weg zum Stadion an mir vorbei geschossen, so dass ich nur noch durch eine Staubwolke den Namen *Treat* auf seinem Trikot erkennen konnte 😉


Ursula
19. Oktober 2011 um 19:13  |  41584

Also ich dachte man weiß das, der Wirt vom
„Preußen“ heißt Andrée, und „apo“, ob Du
dick oder scheinheilig bist, weiß ich nicht!?

Ach nee, scheinheilig bin ick ja, aber NICHT
dick! Jetzt wird es haarig, man müsste „dünn“
definieren! Ich wiege bei 186/187 so um die
80 Kilo, ist das DÜNN?

Und „hurdie“, Du wiegst, bei in etwa gleicher
Größe ca. 90 Kilo mit Augenfleck, ist das dick??

Aber Ursula, kommt von ursus = der Bär,
der Scheinheilige (?), der Problembär! Der ist
stark und frißt „Montag(s)“ kleine „kraules“,
ist ein alter Einzelgänger, trotz vieler Freunde,
sagen wir besser sehr guter Bekannter, lieber
„kraule“! Hat auch System stimmt` s, erst
EINEN reinhauen und dann die zwischen-
menschliche Abstinenz erlegen….


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 19:21  |  41586

Ach soo,

nee so oft bin ich da ja nicht. Ich kannte also den Namen des Wirtes nicht.

Aber um das abzukürzen ich bin mit über 100 kilo bei 180 cm dick (oder habe schwere Knochen ;-))!


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 19:24  |  41588

@elaine

Da dachte @treat bestimmt, es gibt jetzt auch Weizen im Stadion…

@hurdie

Dann muss ich meinen Schal ja daheim lassen, sollte ich nach Berlin kommen… 🙂


19. Oktober 2011 um 19:24  |  41589

ich dachte, vielleicht sei ich gemeint, weil ich doch Andre´heiße..so ist das mit den Egozentrikern: fühlen sich permanent angesprochen, auch dann…(Pünktchenflug?), wenn sie gar nicht gemeint sind 🙂
1,77cm bei 76 kg, blaue Augen, ehemals hübsch und langhaarig, nun ´nicht mehr alle Zähne und bisweilen kurzatmig 🙄


Ursula
19. Oktober 2011 um 19:28  |  41591

Der war gut „apo“! Wenn doch alle
„Anfeindungen“ ein bißchen witzig,
spritzig wären, gäbe es doch viel
weniger „Animositäten“ oder so….

…..meine Pünktchenkrankheit nervt!


Ursula
19. Oktober 2011 um 19:34  |  41592

Schwere Knochen sind ein Problem!
Keiner weiß warum, aber ALLE weisen
darauf hin………

………vorsicht, besonders heftiger
Pünktchenflug!!


19. Oktober 2011 um 19:45  |  41596

machen Spass, diese Pünktchen
, gelle?-Ohne Worte und doch so beredt …:-D


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 19:53  |  41598

Allerdings! Bin auch schon vom Flug befallen… 😉


Ursula
19. Oktober 2011 um 19:57  |  41601

Wusst´ ich ja, die sind hoch ansteckend!
Vorsicht ist geboten………


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2011 um 19:58  |  41602

…aber dass die bis nach Süddänemark reichen, hätte ich nie gedacht…


19. Oktober 2011 um 20:13  |  41604

….ts, ts, ts…… 🙂


Ursula
19. Oktober 2011 um 20:21  |  41605

Die haben Wirkung bis Südschweden und
nach Sassnitz…..


JK
19. Oktober 2011 um 20:48  |  41609

ick globe
uschi is doof und füllt sich dolle wichtig, ente


Blauer Montag
19. Oktober 2011 um 21:00  |  41610

A ufmerksamkeits-
D efizit
S yndrom


Ursula
19. Oktober 2011 um 21:21  |  41612

Ja, war wohl alles richtig, was „wir“ heute so
geschrieben haben! Kaum kommt ein solch
qualifizierter Beitrag von JK, kommt Montag,
wie weiland Ziethen aus dem Busch und
ist in seinem Element….

…..als Heckenschütze, billigt solch billige
Populemik eines, ja was JK, eines Bloggers???

Nutzt gern, wie immer gehabt „DIE GUNST
DER STUNDE“! Kann man die BEIDEN noch toppen??

Abgesprochen war das doch nicht, oder???


Ursula
19. Oktober 2011 um 21:25  |  41613

Jetzt kommt gleich, „JK“ Du hast Post (!?)…….


pax.klm
19. Oktober 2011 um 21:29  |  41614

Hallo Hurdie, eigentlich war nur der Teil hier mehr oder weniger an Dich gerichtet:

Finde es schon bedenklich, wenn unter Nennung von Namen “öffentlich” über angebliches Mobbing gesprochen wird. Das wäre sicher mit mehr Ironie besser zu lösen!

Ansonsten hat sunny hier etwas interessantes geschrieben,…auch nicht die, denjenigen zu nennen, den man vielleicht kritisch meint,…
Sollte ich jetzt also den und den und den direkt mit Namen beschreiben und den rest mit und noch einige andere oder sollte ich alle benennen, das waren so viele da hätte ich Tage für gebraucht…

Ich stelle mir gerade vor ich würde jetzt einen oder eine schlichtweg vergessen…
denke mich daran zu erinnnern welch groteskes
Geschrei anschwoll, als es einige in einer anderen Zeitung etwas zu schreiben was nicht durch alle autorisiert war oder zu welcher Sache nicht alle eingeladen und gefragt wurden…, bleibe darum manchmal etwas nebulös! 🙂
Da Du und ich es bisher irgendwie immer geschafft haben Divergenzen beizulegen, darum bin ich auch jetzt zuversichtlich, gerne auch mal wieder direkt,
kann am WE aber nicht zur Hertha da ich für ca 30 Pisonen kochen werde…

PS: Das Monster vom lac leman , diese Formulierung ist mir damals nur als „witzig“ aufgefallen, habe bei den hier getätigten Beiträgen wohl noch gar nicht (richtig) realisiert, dass Du in ein Spannungsfeld involviert bist!

Finde diesen Deinen Satz als Schlußsatz prädestiniert:
Aber das Kennenlernen kann man ja ändern, vielleicht ändert sich ja was an den vorgefassten Meinungen.

Guts Nächtle
PAX


pax.klm
19. Oktober 2011 um 21:32  |  41615

???@ursula:

Ist das was Du hier schreibst nicht ein Hinweis darauf, dass Allianzen geschmiedet sind oder werden?

>Da wird Post verschickt und zu
unrichtigen Zeiten HIER verbreitet und
da werden über Dritte Beiträge über “uns”
massiv abgewertet! Das hat schon was….<


pax.klm
19. Oktober 2011 um 21:35  |  41616

@ursula, zitiere Dich:
gelinde gesagt, “leichten Beleidigungen”
gegenüber den “Blogvätern”! Am liebsten
dstolpe & Co! Ein Füllhorn voller manigfaltiger
“Kleinintrigen” und “WIR” sollen das hin
nehmen?
Wußte gar nicht, dass Du so einen Beschützerinstinkt hast!


Ursula
19. Oktober 2011 um 21:48  |  41618

Verstehe HIER gar nichts mehr, auch
den „pax“ nicht! Was hat sich an- besser
aufgestaut bei einigen „Bloggern“ und
wird dann bei (un)passender Gelegenheit
explodierend frei gesetzt!

Du bist doof, nee der ist doof oder bin ich doof?

Das ist ja wie „Portiergeschrei“ auf einem
Berliner Hinterhof!

Was hat das noch mit Fußball und mit der
Hertha zu tun?


pax.klm
19. Oktober 2011 um 21:49  |  41619

Nun zur guten Nacht @ursula:

>Werter “pax”, Du solltest, musst Du nicht,
aber mit der gleichen Akrebie und Intension auch die andere (“unsere”?) Seite bedenken!<

Ich versuche Neutralität den handelnden Personen gegenüber zu leben/haben,
in der Sache gelingt mir das oft nicht!
Aber die Beiträge der Blogväter fand ich aber gelinde gesagt "recht unglücklich"!
Möchte halt nicht etwas oktroiert bekommen was ich nicht so nachvollziehen kann und mag Beiträge nicht, die den Eindruch bei mir erwecken hier soll etwas gesteuert werden, oder es gibt halt ein G`schmäkle…
Aber mir fehlen da jetzt zum Abschluß des Tages die rechten Worte, hab mich noch nicht betäubt!

http://www.youtube.com/watch?v=EPez7J8-ja0&feature=related


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 21:54  |  41620

@pax, weil Ursula „wir“ schreibt gibt es noch keine Allianzenbildung, und wenn Sunny Tage bräuchte, um alle aufzuzählen, dann behaupte ich, er könnte nicht mal einen Einzigen benennen. Typischerweise hat er ja dann auch wieder zurückgezogen, als sich einer (ich) angesprochen gefühlt hat.

Weil es diese aufgebauschten Prototypen hier eben gar nicht gibt! Keiner hier hat gegen Wichniarek und Ottl geschrieben, solange gibt es den Blog noch gar nicht, und das Ungeheuer vom Lac Leman, das tägliche einen Spieler frisst, gibt es auch nicht.

Was soll denn jetzt das ADS von Blauer Montag?

Ich könnte mit TSmK (Tourette-Syndrom mit Koprolalie) antworten.


Ursula
19. Oktober 2011 um 21:55  |  41621

Nur eine letzte Frage @ pax, billigst Du
solche „BEITRÄGE“, wie von „JK“ mit
den erbaulichen Ergänzungen von „Montag“?


dstolpe
19. Oktober 2011 um 21:59  |  41622

Leute, Hertha ist das Thema…lasst den Rest doch einfach, ist doch ermüdend. Hm!? Gute Nacht.


pax.klm
19. Oktober 2011 um 22:05  |  41624

Nö, find ich nicht gut, habe mich daran bisher auch nicht beteiligt, meine Gedanken bezogen sich vielmehr auf die comments
41523 (pax)
41529 (ursula)
41571 (?)
41576 (ursula)
41614 (pax)
41618 (ursula)
41619 (hurdiegerdie)

Also betrachte meine Beiträge als Antworten auf ältere …
Und mein Ansinnen ist es nicht Öl ins Feuer zu gießen…


pax.klm
19. Oktober 2011 um 22:11  |  41625

@hurdie, ich meinte dies Zitat von @ursula:

>Da wird Post verschickt und zu
unrichtigen Zeiten HIER verbreitet und
da werden über Dritte Beiträge über “uns”
massiv abgewertet! Das hat schon was….<

Hier wird geschrieben das (interne) Post verschickt wird, … ,über Dritte, … , über "uns"
… wie soll das denn sonst zu verstehen sein, als das es "Allianzen" gäbe?

Sollte dann aber wirklich Schluß sein, jedenfalls von meiner Seite!
Fand die Beiträge über Depressionen in Spocht1 eigentlich viel interessanter…


Ursula
19. Oktober 2011 um 22:22  |  41626

Back to the roots, Piräus – Dortmund 1 : 3!
Gute Nacht!


hurdiegerdie
19. Oktober 2011 um 23:26  |  41631

der Fred ist ja tod , @ub, ich hoffe es liest keiner mehr mit, aber @pax fragt mich direkt:

@pax:
Nochmals: wenn Ursula von „wir“ und „uns“ schreibt, heisst es doch nicht, dass es das gibt! Ich tausche mich mit niemanden über interne Post aus, bevor ich hier was schreibe. Ich bin mal mit einem einer Meinung und mal mit der gleichen Person nicht; mal mit einer anderen Person, die dann auch mal nicht meiner Meinung ist. Das @BM überzufällig in heissen Diskussionen „du hast Post“ schreibt, fällt mir auch auf. Ob er da Allianzen schmiedet, könnte ich nicht behaupten. Vielleicht hat er in seinem Bekanntenkreis Leute wie mich, die nie ihr Handy anhaben. Ich würde mir eine email schreiben.

Aber ich fühle für mich schon wieder so, als müsse ich mich gegen den Vorwurf der Allianzenbildung wehren. Warum? Weil du behauptest, es gäbe sie? Fragte ich jetzt, „meinst du mich“, käme bestimmt „aber nein nicht du“! Also bildet dann Ursula Allianzen? Oder Sunny mit Kraule und BM Allianzen gegen die Antiottlfraktion, die vorher Friend und Wichniarek fertig gemacht hat? Bildet die Antiottlfraktion (zu der ich ja nach Sunny nicht gehöre) Allianzen, und wer ist das dann?

Wenn du sagst, es gibt Allianzen, dann musst du sie meinem Kommunikationsverständnis nach benennen. Ansonsten klingt es wie ein Vorwurf, der durch nichts belegt ist.

Es dreht sich für mich immer um Dasselbe: Machst du (du im Sinne von Jemand) Vorwürfe, musst du benennen, an wen du die Vorwürfe richtest. Sonst ist es in den Wind geschriebener Frust über andere Meinungen.

Gibt es (@sunny) eine Antiottl-Fraktion, muss sie benannt werden. Gibt es eine Gruppe, die jedes Jahr einen anderen Spieler fertig macht (Ottl, Friend, Wichniarek), muss sie benannt werden.

Ansonsten sind es Vorwürfe, die mehr Leute verletzen mag, als man beabsichtigte. So sehe ich das. Vielleicht falle ich auch deshalb so negativ auf, weil ich eben nicht grobflächig „einige“kritisiere, sondern mich konkret mit der jeweiligen Person auseinander setze.

So @ub, jetzt ist Ruhe von meiner Seite, gute Nacht.


pax.klm
19. Oktober 2011 um 23:57  |  41635

Ej Hurdie konnte nicht einschlafen frage Dich daher ist dat nun ne exogene oder endogene, ne reversible oder ne irreversible, gesprächstherapeutisch oder medikamentös,
ambulant oder stationär zu behandelnde….
auf alle Fälle aber immer wieder sich neu zusammensetzende , neu schmiedende, heilvoll oder unheivoll pro hurselamondexsutrdamokkrautax deprssouting oder der Versuch um jeden Preis nicht zu verstehen oder falschzuverstehen…?


20. Oktober 2011 um 4:05  |  41639

ganz kurz und nur zu einem Aspekt: ich fände es völlig überzogen, ständig Namen zu nennen
-oft sind einfach nur Haltungen und Tendenzen gemeint
– wenn ich hier und anderswo zwei , drei Tage lese-bemerke ich Stimmungen und sich wiederholende Beiträge-aber oft sind mir dabei die Namen völlig egal-es schreiben ja meist mehrere im Grunde das Gleiche..wen sollte man nun nennen, wen nicht?
-direkte Bezüge benenne ich nur dann, wenn ich denke, es ist unumgänglich; ansonsten würde dieser blog , glaube ich, innerhalb weniger Tage kaputt sein.
Ein Beispiel von mir: als die Frage nach Babbels Hotelleben mal wieder aufkam, gab es in diesem blog, in den Nachbarblogs und in den Zeitungen gewisse , wiederkehrende Stimmungen und Meinungen. Ich hatte zu dieser Angelegenheit schon lange eine recht klare und eindeutige Meinung. Und nach dem ich zwei, drei Tage in diversen Foren oft genug sich wiederholende Dinge gelesen hatte, die mich arg nervten-bezeichnete ich bestimmte Dinge davon als“ Gartenzwerg-Denken“ und (oft genug) Ergebnis von „Spießerdenken“. Dazu stehe ich übrigens nach wie vor. Allerdings hatte ich an nicht einen einzigen konkreten Forsten gedacht: mir wäre auch gar kein Name eingefallen-weil es eine Art Stimmung-blog übergreifend, war. Und dazu habe ich mich geäußert-auch, weil mich diese ganze Thematik schwer wütend gemacht hatte. Und immer noch macht. Welche Namen sollte ich aufzählen? Was täte das zur Sache? Von @hurdi wurde ich dann in dritter Person dafür gerügt, weil er meinte, ich würde „andere Meinungen abwerten“. Klar, aber ehrlich: ich finde die Diskussion um Babels Hinterzimmer piefig hoch 9-dabei muss ich bleiben.-Wer damit ein Problem hat, kann mich direkt anmeiern, dann erkläre ich ihm meinen Standpunkt. -Ich hätte aber in diesem Beispiel niemals Namen nennen können(wollen)
In anderen Zusammenhängen, ist es sicher ratsamer, auch mal Roß und Reiter zu benennen. Oft aber eben eher nicht.
War jetzt auch keine Anmache, hurdi-sondern nur ein konkretes Beispiel-das ich anders bewerte als Du.
Ich befürchte, dass mir das wieder falsch ausgelegt wird..


20. Oktober 2011 um 4:06  |  41640

ganz schön lang geworden.. 😳


Ursula
20. Oktober 2011 um 4:50  |  41642

Mann „pax“!

Und @ apo, man kann doch die Themen
rund um den Fußball, um Hertha BSC
doch auch nicht neu erfinden!

Die ergeben sich doch so, oder ähnlich….

….und Meinungen werdensich zwangsläufg
disbezüglich wiederholen und von VIELEN


Ursula
20. Oktober 2011 um 4:54  |  41643

…geäußerst! Da muss man nicht Ross und
Reiter benennen! Aber es gibt mehr als
genug Beispiele, die User direkt anzusprechen,
wenn sie dann noch „entspanntes Miteinander“
stören…


JK
20. Oktober 2011 um 9:32  |  41658

ok direkte ansprache ursula, harmonie steht weiter hinter deinem geltungsbedürfniß. lieber pickst du hier und dort. ich beobachte dich schon recht lange. mein fazit: wo du auftauchst ist streit und zank. mal früher mal später. leider gibt es immer wieder bloger die sich darauf einlassen. ich lese sonst nur aber bei dir bekommt mein sacko falten.


Ursula
20. Oktober 2011 um 9:49  |  41662

Na dann solltest Du mir einmal Harmonie
in einem „Diskussionsforum“ definieren!

So etwas „LEBT“ doch von kontroversem
Austausch! Meinung zu machen, ohne
ein gewisses Geltuntungsbedürfnis zu
investieren, wäre leblos!

Mein Geltungsbedürfnis ist sicherlich
nicht gößer als das von „kraule“, „apo“
„hurdi“ oder eben gerade „Montag“…..

….wie steht es mit Deinem?

Wenn Du Hartmonie suchst, solltest Du
in die Kirche gehen! Ich verstehe diesen
Blog und Diskussionsforen überhaupt,
als „knallharte Stätte“von Meinungsaustausch, der nur im Ton moderat sein sollte…..


JK
20. Oktober 2011 um 9:56  |  41665

du manipulierst und säst zwist und streit das ist ein unterschied!


hurdiegerdie
20. Oktober 2011 um 10:07  |  41666

Ich gebe auf!
@apolinaris, das wird zu lang, das klären wir mal, wenn wir uns sehen.

@pax
Dann ist es eben eine zu behandelnde Störung, weil ich nicht sehe, dass hier Allianzen geschmiedet werden. Schönes Beispiel dafür, dass man zwar unbegründete Vorwürfe in den Raum stellen darf, aber andere behandlungsbedürftig sind, wenn sie die Meinung nicht teilen.

Punkt.


20. Oktober 2011 um 10:51  |  41673

…gerne..


Ursula
20. Oktober 2011 um 15:05  |  41716

Diese Diktion kommt mir bekannt vor „JK“!!
Worauf lasse ich mich ein? Wie soll ich den
PHRASEN begegnen UND wie kann man
HIER und anderswo manipulieren (?)…..

Das setzt direkten Kontakt voraus, aber
nicht auf bescheidener „Blogebene“, aber
dass wirst DU ja ALLES wissen und wenn
nicht, dann schätze ich Dich genau so ein,
wie Du Dich HIER präsentierst, als alter
Bekannter, mit „verkorkstem EGO“…..


JK
20. Oktober 2011 um 15:23  |  41719

du bist ein böser mensch, du bist gefährlich menschen wie du soll man meiden!


Ursula
20. Oktober 2011 um 15:35  |  41723

Ich lass` das mal jetzt so stehen und werde
die Blogpappies mal befragen , ob soche
Umgangsformen noch „normal“ sind (?)….

Dabei werde ich meinen begründeten Verdacht benennen, wer hinter „JK“ steht und wer diese
Tendenzen HIER schürt!!!


ubremer
ubremer
20. Oktober 2011 um 15:49  |  41730

@Blog-Disziplin,

dies ist eine Bitte um dieselbe.
Um zu vermeiden, bestimmte User auszuschließen die herzliche Bitte: Behandelt andere so, wie ihr selbst behandelt werden wollt. Lasst uns diskutieren. Gern auch kontrovers. Aber mit Respekt. Wer andere beleidigt, stellt sich selbst ein schlechtes Zeugnis aus.

Ganz abgesehen davon agieren wir hier nicht im rechtsfreien Raum. Alles, was im normalen Leben justitiabel ist, ist auch im Internet justitiabel. Da schützen auch keine aka-Namen vor.

Bisher hat das mit dem Niveau in diesem Blog über weite Strecken gut, manchmal sogar sehr gut geklappt. Lasst uns alle darauf achten, dass das so bleibt.
Danke 🙂
P.S. Wer von sich den einen oder anderen Eintrag gelöscht haben möchte: Kleine mail an mich. Und ‚Pling‘ . . .


Ursula
20. Oktober 2011 um 16:06  |  41734

Danke, noch einmal, aber wenn so etwas
stehen bleibt wird so etwas plastischer,
auch mir gegenüber „Andersdenkende“!

Ich denke, dass ich, wenn es um Fußball
und Hertha BSC geht, mich noch nie im
Ton vergriffen habe!

Aber es gibt „Altlasten“, kurioserweise
damals wie heute mit den selben 2 – 3
Leutchen, wobei zwei User hinzukommen,
die aber mit den gern zu Benennenden
identisch sind!

Nur daher werden HIER Spannungen
geschürt, die eigentlich nicht vorhanden
wären! Einige User sind auch hier noch
mit betroffen wie ich, nur nicht so intensiv!


pax.klm
20. Oktober 2011 um 16:23  |  41735

Ok lieber hurdie, ein letzter Versuch Dir noch einmal zu verdeutlichen, dass Du Dich tatsächlich „falsch“ angesprochen fühlst! Nein angesprochen fühlen willst!
Im Kontext und im Ursprungstext habe ich die Allianzen vor dem Text bei dem Du Dich angesprochen fühlen konntest/solltest geschrieben.
Im engen Sinne hast Du recht, dennlt Wiki:
Eine Allianz (v. französ.: alliance; zu altfranzös.: aleier „sich verbinden“) ist

im Völkerrecht ein Bündnis zwischen zwei oder mehr Staaten
eine Vereinigung oder Interessengemeinschaft (etwa von Organisationen)
(veraltet) eine Ehe
in der Ökologie eine Ektosymbiose zwischen Individuen unterschiedlicher Arten oder Gemeinschaft mehrerer Individuen einer Art
in der Psychotherapie als Therapeutische Allianz: Übereinstimmung von Therapeut und Patient
Eine Kooperation unabhängiger Fluggesellschaften, siehe Luftfahrtallianz.

sind wir kein Teil der genannten Paare. Vielleicht nur als Form von „sich verbinden“ meine Lesart „sich verbünden“.
Aber auf die Erklärungen bist Du nicht eingegangen!
Ich will Dir mit Sicherheit nicht Deine Sichtweise streitig machen,
selbst in Bereichen, die ich Dir entsprechend belegen könnte, Depressionen habe ich darauf verzichtet zu „streiten“!
Ich finde es inzwischen mir gegenüber aber ärgerlich, dass unterschiedliche Sichtweisen von mir und Dir so zerpflügt werden und dann noch sinnentstellend aneinandergefügt werden, dass ich Deine Intentionen nicht nachvollziehen kann!
Wie wäre es mit These-Antithese-Synthese!
Ich behaupte: zu bestimmten Zeiten „verbünden“ sich einige Foristen -inhaltlich- …
Diese Verbindungen sind nicht dauerhaft und werden darüberhinaus mit wechselnden Partnern gebildet.
Ziel ist es, eine bestimmte Meinung zu unterstützen
oder eine Meinung (ggf Verhaltensweise) zu „ächten“!
Warte auf Deine Antithese!


pax.klm
20. Oktober 2011 um 16:27  |  41736

Hurdie bitte erläutere was Du damit sagen willst!

Schönes Beispiel dafür, dass man zwar unbegründete Vorwürfe in den Raum stellen darf, aber andere behandlungsbedürftig sind, wenn sie die Meinung nicht teilen.

Unterstellst Du, ich würde andere Meinungen nicht gelten lassen!
Das weißt Du besser!

Der Spaltpilz


Ursula
20. Oktober 2011 um 16:36  |  41737

Also irgendwie kapier` ich HIER gar nichts
mehr @ pax! Ich fühle mich indirekt mit
angesprochen!

Es gibt keine ALLIANZEN , auch wenn Du
Lexika oder Wikipedia „überstrapazierst“!

Du kannst doch HIER nicht Menschen zu
einer Stellungnahme nötigen, die keine
Grundlage hat, nur weil es Dir so vor kommt!


pax.klm
20. Oktober 2011 um 16:48  |  41738

Hallo ursula! Aufwachen! Hast Du Dich nicht gerade beschwert, dass einige Dich unlauter andehen? Wenn es denn immer die gleichen Gruppenteile sind, ist das dann keine „Allianz“?
Wen nötige ich? Ist das nicht eine R e a k t i o n auf falsch wider meine Person wiedergegebene Darstellung von Inhalten, die so nie geschrieben wurden! Darf ich das Deiner Meinung nach nicht versuchen aufzuklären?


Ursula
20. Oktober 2011 um 16:58  |  41739

Na ja das ist eine Allianz mehr oder weniger
in Personalunion, was mich betrifft!

Aber HIER gibt es doch mit „hurdie“, „apo“,
„E-S“ oder weiß der Geier wem, keine Allianz!!

Mittlerweile „Mißverstandene“, Angegriffene
und „Leidtragende“ des Mainstream vielleicht…..


hurdiegerdie
20. Oktober 2011 um 17:07  |  41741

@pax,

Ich mag nicht mehr, ich kenne dich zu lange, als dass wir das hier weiter austragen. Das können „WIR“ doch privat regeln. Ich bin von Samstag bis Mittwoch in Berlin. Vor dem Spiel im Preussen und auch danach für jegliche Schandtat bereit.

Vielleicht habe ich das falsch verstanden:

ist dat nun ne exogene oder endogene, ne reversible oder ne irreversible, gesprächstherapeutisch oder medikamentös,
ambulant oder stationär zu behandelnde….

den Mittelteil habe ich dann nicht mehr verstanden, aber es klang für mich so als wenn du mir krankhaftes Nichtverstehenwollen unterstellst, nur weil ich deine Meinung zu Allianzen nicht teile. Wenn ich das falsch verstanden habe, sorry. Aber du hast sowas auch nicht zum ersten Mal zu mir gesagt.

Ich behaupte: zu bestimmten Zeiten “verbünden” sich einige Foristen -inhaltlich- …
Diese Verbindungen sind nicht dauerhaft und werden darüberhinaus mit wechselnden Partnern gebildet.
Ziel ist es, eine bestimmte Meinung zu unterstützen
oder eine Meinung (ggf Verhaltensweise) zu “ächten”!

Ich finde nicht, dass das Allianzen schmieden ist.

Dem kann ich soweit zustimmen, was wechselnde Meinungsübereinstimmung je nach Thema, anbelangt. Ich kann für mich nur sagen, dass meine Meinungsübereinstimmung mit anderen bei wechselnden Temen und wechselnden Leuten nichts damit zu tun hat, dass ich mich verbünden möchte, um andere zu ächten. Was hätte ich denn davon? Bei meinen 3-5 Spielbesuchen im Jahr, da ich nie zum Training kann etc. treffe ich doch Leute – wenn überhaupt – so selten, dass ich nicht darauf achten muss, irgenwelche Gruppenspielchen einzuhalten.

Und da ich die meisten nicht persönlich kenne, kann und will ich niemandem vorwerfen, dass sie sich verbünden, um andere zu ächten. Und bei denen, die ich kenne, glaube ich zu wissen, dass sie es nicht tun.


pax.klm
20. Oktober 2011 um 17:45  |  41748

LoL hurdie,
Danke Dir für die Antwort! Kein Widerspruch, mal sehen ob sich nen Termin finden lässt, habe Samstag ne truppe von 30 leuten zu bekochen…
Ansonsten Einigkeit, allen die es zur Hertha schaffen viel Spaß und die drei Punkte!


Sir Henry
20. Oktober 2011 um 17:47  |  41749

@pax

Da komme ich auch, denn wo 30 satt werden…

😉


elaine
20. Oktober 2011 um 17:51  |  41752

ich auch, bin ja schließlich ein Nachbar 😉


pax.klm
20. Oktober 2011 um 18:30  |  41760

Gibt ja hier ne ganze Menge Hertha Fans!
Auffallen tut mir von Zeit zu Zeit der blaue Twingo mit dem Riesen Hertha Enblem auf der Motorhaube!
Steht manchmal gegenüber der Tankstelle.


elaine
20. Oktober 2011 um 18:35  |  41761

den habe ich noch nicht gesehen und werde mal darauf achten 🙂
Ist Dein Hund eigentlich ein heller??? (Ich meine die Farbe) 🙂


pax.klm
20. Oktober 2011 um 19:21  |  41775

Der „neue“ ist zweifarbig!

Anzeige