Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl) – Am Morgen war Maik Franz noch nicht so ganz im Bilde, worauf es heute besonders ankommen sollte. Was er denn so gegen 17 Uhr machen werde, wurde er nach dem Auslaufen von Hertha BSC gefragt. Da schaute er dann hilfesuchend im Kreis der Reporter umher und wiederholte erst einmal die Frage: „Um 17 Uhr…..“, bis ihm dann jemand auf die Sprünge half: Auslosung für das Achtelfinale im DFB-Pokal, live im TV. Nun, vermutlich wird der Verteidiger nach dieser kleinen Erinnerung vorhin auch vor dem Fernseher gesessen und das Ergebnis in Augenschein genommen haben.

Am 20. oder 21. Dezember hat Hertha nun endlich ein Heimspiel. Gegner ist Bundesliga-Rivale 1. FC Kaiserlautern.

Franz, der ebenfalls Kiel als Wunschgegner angegeben hatte, gehörte am Morgen zu einer kleinen, erlesenen Gruppe, die Babbel zum Auslaufen bat. Denn: Der Trainer, der nach der Einheit das Flugzeug in Richtung in München bestieg und am Dienstag zurückerwartet wird, hatte die Gelegenheit genutzt, all jenen Spielern frei zu geben, die nicht irgendwann auf einer Auswärtsreise in der alten Heimat Station machen können. Eine gute Geste zum richtigen Zeitpunkt, die dann auch einen endgültigen Schlussstrich unter die Angelegenheit mit dem freien Tag in München ziehen sollte. Denn jetzt hat der Trainer tatsächlich, wie von uns und einigen von euch ja auch gefordert, alle mit dem selben Maß gemessen. Geschickt hat er das gemacht und allen Kritikern (einmal mehr) den Wind aus den Segeln genommen – wie Babbel ohnehin bislang ziemlich viel richtig gemacht hat. Mit der Frage, warum das so ist, wird sich der Kollege Bremer in der morgigen Printausgabe befassen. 😉 Und weil es in Wolfsburg so schön war, hier noch zwei Impressionen (Fotos: ub).

Verschenkte Qualitäten

Während nun also die München-Fraktion, Franz und Peter Niemeyer etwa 30 Minuten joggte, mussten exakt drei Feldspieler auf dem Platz trainieren. Es waren die beiden „aussortierten“ Patrick Ebert und Änis Ben-Hatira, dazu Tunay Torun. Die Reservisten eben, ein Wort, das in Zusammenhang mit den genannten Namen schon seltsam anmutet. Weder Ebert noch Ben-Hatira waren nach der Einheit zu einer Stellungnahme bereit – das ist in ihrer Lage durchaus nachzuvollziehen. Babbel wiederholte sein Statement vom Vorabend, wonach „es nicht darum geht, jemanden an den Pranger zu stellen. Aber es gibt eben Tage und Wochen, in denen Spieler nicht so gut drauf sind. Und Änis und Patrick schaffen es derzeit nicht, ihre Qualität auf den Platz zu bringen.“

Jetzt, so der Trainer, hättten die beiden eben ein wenig Zeit, um sich zu sammeln. Wie hier in der Bildmitte beim Sonntagvormittagstraining.  „Damit sie uns dann in ein paar Wochen wieder weiterhelfen können.“

Kraft fuhr mit Gehirnerschütterung vor

Wann das übrigens auch wieder auf Thomas Kraft zutreffen wird, ist noch nicht klar. Der Torwart, der sich bei einem Zusammenprall in Wolfsburg eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, veranlasste Babbel jedenfalls zum Gag des Tages. Mit uns sprach er gerade darüber, dass Kraft zu Hause und Ruhe „die beste Medizin“ sei, als er plötzlich inne hielt und auf ein Auto hinter uns zeigte. Da nämlich ließ sich der Besagte gerade von seiner Frau vorfahren. Babbel daraufhin lächelnd: „Das gibt eine Abmahnung wegen Einschleimens.“

Jetzt ihr: Was haltet ihr von Herthas nächstem Pokalgegner? Seid ihr zufrieden, oder hättet ihr euch ein anderes Los gewünscht? Und: Was hat euch in Wolfsburg, bei diesem etwas verrückten Spiel, am besten gefallen? Was müssen Ebert und Ben-Hatira jetzt aus eurer Sicht tun, um für Babbel wieder interessant zu werden?

Hertha wird im Pokal gegen Kaiserslautern . . .

  • weiterkommen (95%, 563 Stimmen)
  • ausscheiden (5%, 30 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 592

Loading ... Loading ...

Wie weit kommt Hertha im DFB-Pokal 2012?

  • Viertelfinale (34%, 190 Stimmen)
  • Halbfinale (32%, 182 Stimmen)
  • Pokalsieger (16%, 91 Stimmen)
  • Finale (12%, 69 Stimmen)
  • Achtelfinale (6%, 31 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 563

Loading ... Loading ...

117
Kommentare

Ursula
30. Oktober 2011 um 17:47  |  43407

Wieder Gold!


Ursula
30. Oktober 2011 um 17:48  |  43408

….und wen empfangen „WIR“ im Viertel-
finale?


sunny1703
30. Oktober 2011 um 17:51  |  43411

Leicht wird Lautern zu Hause nicht,die sind hinten recht sicher,das könnte ein Spiel der Marke „Mag Hertha nicht“ werden, aber eine Runde weiter wäre schon mal ganz gut für die Finanzen,damit endlich nächste Saison Wayne Rooney bei uns neben Lasogga stürmt 🙂 !

Aber im Ernst im Viertelfinale Auswärtsspiel bei den Bayern……..mein Tipp!

lg sunny


teddieber
30. Oktober 2011 um 17:51  |  43412

Wahnsinn . Ich habe die Hoffnung das der Trainer die Mannschaft optimal einstellen wird und wir 2:0 gewinnen !


Dan
30. Oktober 2011 um 17:51  |  43413

Im DFB – Pokal noch nie aufeinander getroffen.


böllenfalltor
30. Oktober 2011 um 17:52  |  43414

erstes heimspiel seit ungefähr 28 jahren. das ist doch mal was…


catro69
30. Oktober 2011 um 17:52  |  43415

Gutes Los, kein Publikumsmagnet, aber Weiterkommen mehr als möglich. Und Heimspiel, ich fasse es noch gar nicht.


Ursula
30. Oktober 2011 um 17:53  |  43416

Danke „dan“!


Stehplatz
30. Oktober 2011 um 17:53  |  43417

Heimspiel mit einem schlagbaren Gegner. Was will man mehr?


catro69
30. Oktober 2011 um 17:55  |  43418

Lautern gehört aber in der Liga zu unseren Lieblingsheimgegnern, oder @Dan?


sunny1703
30. Oktober 2011 um 17:55  |  43419

@Dan In Berlin wohl nicht,aber war da nicht mal ein Halbfinale in den 70ern das 2:4 am Betzenberg verloren gegangen ist?!

lg sunny


Ursula
30. Oktober 2011 um 17:56  |  43420

Nein nicht für den Hinweis!


f.a.y.
30. Oktober 2011 um 17:58  |  43421

Geiles Los. Tippe lieber nicht, hat den Essen geholfen. Wann gibt’s endlich Tickets, wie oft noch schlafen? Ich dreh durch! 😉


Bolle75
30. Oktober 2011 um 17:59  |  43422

Heimspiel gegen Lautern, das ist doch mal was.
Und Hertha wird Pokalsieger, weil unser Pechvogel und jetziges Pokalmaskottchen, Burchert, einfach alles halten wird, was notwendig ist, um genau das zu erreichen.
Und um noch die Blogfrage nach gestern zu beantworten: Das beste war der Spielverlauf, weil sehr Spannend und natürlich das Ergebnis. Plus die Erkenntnis das Lasogga nicht nur Mitläuft sondern auch Spielentscheidend sein kann. Tolles Wochenende!


dieter
30. Oktober 2011 um 18:03  |  43423

„…die dann auch einen endgültigen Schlussstrich unter die Angelegenheit mit dem freien Tag in München ziehen sollte.“

Ist das ein Versprechen und überhaupt.. für wen gilt das?!

Zum eigentlichen Thema ist zu sagen, dass es aus meiner Sicht ein ausgesprochen gutes Los ist.

Endlich ein Heimspiel, das brauch man eigentlich gar nicht extra betonen.
Mit Kaiserslautern eine Mannschaft zugelost bekommen, die, bei allem Respekt, nicht unschlagbar sein sollte für unsere alte Dame und darüber hinaus attraktiv genug ist, die Hütte Olympiastadion voll (60.000 + X) zu machen.

Ick freu mir und bin schon gespannt darauf, wann der Vorverkauf startet.

Weiß jemand, wann die Spiele genau terminiert werden?


fg
30. Oktober 2011 um 18:04  |  43424

erfreulich. das heimspiel war allererste priorität, die sehnsucht groß.
ein weiterkommen zumindest sehr machbar (welch großartige formulierung 😉 )
was mich aber besonders interessiert: wie seht ihr alle und die blogpappies im speziellen den fakt, dass äbh in wob war, ebert aber nicht? auch wenn es von äbh nur eine „taktische maßnahme“ gewesen sein sollte (was ich gar nicht mal unbedingt glaube), so hat ebert diese (chance) (mal wieder) nicht genutzt. passt alles ganz gut ins gesamtbild. könnte mir gut vorstellen, dass wir zumindest ebert erstmal längere zeit nicht mehr in der elf sehen…


HerrThaner
30. Oktober 2011 um 18:08  |  43425

Kaiserslautern war mein Wunschgegner und genau so ist es gekommen. Find ich super!
Obwohl ich der Sache mit dem Heimspiel noch nicht so ganz traue. Das ist mir zu absurd!


raffalic
30. Oktober 2011 um 18:09  |  43426

was für ein Tor – der LAUTERER!


Chris
30. Oktober 2011 um 18:10  |  43427

Heimspiel im Pokal – sehr geil! Wann gab´s das zuletzt?
Die roten Teufel sind ein würdiger aber machbarer Gegner. Ich werde auf jeden Fall versuch im Stadion zu sein!
Zur Frage oben: Pokalsieg! Is doch Saisonziel, oder?


naneona
30. Oktober 2011 um 18:11  |  43428

@fg
Wurde oben nicht von „in ein paar Wochen“ geschrieben.
Hat MB das so gesagt?


elaine
30. Oktober 2011 um 18:13  |  43429

Kaiserlautern hat gerade das Führungstor in Hamburg geschossen, aber nun gut.

Super ein Heimspiel und gegen einen machbaren Gegner 🙂

@mkl, hast du jetzt hinter dem Satz ,wo der Trainer seine Freizeit am Wochenende verbringen wird die Smileys vergessen???
Irgendwann reicht es doch wirklich ! 🙁


ft
30. Oktober 2011 um 18:14  |  43430

ich bin durchaus zufrieden. Ein Heimspiel im Pokal. Die Eintrittskarte dafür wird man in kommenden Zeiten für viel Geld an Sammler bei ebay verticken können. 🙂

war n Scherz

Kaiserslautern zumal is n machbarer Gegner, sodaß man gegen Weihnachten hn schon mal fürs Viertel träumen kann und darf.


Was mir am gestriegen Spiel gefallen hat ?

a) das dramatische Storyboard mit dem kuhlen bis zum Schluss offenen Ende
b) das die Kneipe wo ich das Spiel sah mehr rockte als die triste O2 Arena danach


mkleinemas
30. Oktober 2011 um 18:15  |  43431

@fg und @naneona: Ja, das wurde so gesagt. Das habe ich aber nicht als Drohung aufgefasst, im Gegenteil. Das Beispiel Rukavytsya hat ja nun gerade gezeigt, wie schnell es gehen kann. Ein paar könnte also auch exakt zwei bedeuten….Schreibweise…;). Zu Ebert: Es gab keine Anzeichen, dass Babbel sein Fernbleiben missbilligt. Allerdings hat er sich heute früh ehrlich erfreut über die Aktion von Ben-Hatira gezeigt…


fg
30. Oktober 2011 um 18:16  |  43432

@naeona:

ja, aber ebert halt noch länger nicht als äbh. das wollte ich (u.a.) damit sagen. und betonen, dass ich äbh`s aktion gutfand.

viertelfinale gegen nürnberg,
halbfinale gegen düsseldorf,
pokalsieg gegen gelsenkirchen.
gut!


fg
30. Oktober 2011 um 18:20  |  43433

@mkl:

genau, ich ging auch nicht davon aus, dass babbel eberts nichterscheinen öffentlich missbilligt, aber dass er sich über äbh gefreut hat, unterstützt ja meine these.
entscheidend is natürlich aufm platz, aber solche „signälchen“ haben eben auch eine wirkung, zumal ebert ja auch vorher explizit für seine abfälligen gesten kritisiert wurde.


Petra in Berlin
30. Oktober 2011 um 18:20  |  43434

Jaaaaa, HEIMSPIEL …. suuuupppeer!!! 😀

Und mein Tip war, wenn wir weiterkommen, kriegen wir die Roten Teufel und schwupps gibt es das Spiel 😆

Wollen hoffen, dass wir im Dezember zweimal Zuhause die Roten Teufel „grillen“. Pokalspiel ist am 20./21.12. und icke bin uff jeden Fall live dabei 😉


Bolle75
30. Oktober 2011 um 18:22  |  43435

@FG: Nein Pokalsieg gegen Stuttgart, ich bin nämlich definitiv mit meinem Nachbarn dort und der Hammer wäre halt Hertha – Stuttgart (=Nachbar) zumal ich dann das Geld spare da ich dann die Wette gewonnen habe welche darauf hinausläuft das der Zahlt der am Ende der Saison mehr Punkte hat, oder im direkten Vergleich im Pokal verloren hat.


teddieber
30. Oktober 2011 um 18:22  |  43436

Auf der Homepage von Hertha gelesen.
„Borussia Mönchengladbach – Schlake 04“
^^


dieter
30. Oktober 2011 um 18:22  |  43437

Ebert ist und bleibt ein überschätzter (am meisten von ihm selbst) Selbstdarsteller.


jap_de_mos
30. Oktober 2011 um 18:23  |  43438

Ui, was ein Themen-Potpourri!
Wolfsburg, Pokal, ÄBH+PE, Daheimbleiber…
– Wolfsburg: Das Ergebnis!
– Pokal: Hm, mal sehen. Kein Team, das uns Zuhause liegt, fürchte ich (Erinnerung an Augsburg!)
– ÄBH+PE: Jetzt zählt’s für Patty. Bei ÄBH bin ich recht entspannt. Der wollte so gerne zurück zur Hertha, der wird sich auch im Training den A… aufreißen, bis Babbel nicht mehr an ihm vorbeikommt.
– Daheimbleiber, freier Tag etc.: Gute Regelung! Babbel agiert tatsächlich sehr geschickt, wird mir immer sympathischer!
Das war mein Wort zum Sonntag… 😉


fg
30. Oktober 2011 um 18:23  |  43439

@dieter: richtig.
@bolle: einverstanden!
@petra: buli-spiel in lautern.


naneona
30. Oktober 2011 um 18:25  |  43440

@mkleinemas Danke für die Info.

Wenn keiner der beiden nach WOB gefahren wäre, hätte keiner was gesagt.
So steht PE natürlich etwas bockig da.
ÄBH wird doch Ebert gefragt haben ob er mit kommt.
Na die Zukunft wird zeigen ob er Schmollt oder die Kritik annimmt.

Im Pokal kommen wir weiter, bis zum Spiel hat MB ja Zeit an der Heimschwäche zu Arbeiten.
Bis dahin hat er dieses Problem auch gelöst.


Herthaber
30. Oktober 2011 um 18:28  |  43441

Endlich mal ein Heimspiel und ein schlagbarer Gegner. Da können wir uns ja beim BL-spiel (2-4.12.) in Lautern schon mal den Wind um die Nase wehen lassen. Ich sehe auch min. 60.000
und mehr, Flutlicht,Pokalstimmung einfach geil ! Viertelfinale Holstein Kiel. Bin mir ganz sicher.


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2011 um 18:30  |  43442

@dan

-Du besorgst die Karten,
-angemessenes Rahmrnprogramm
-weihnachtlicher Ausgehtipp

Unterkunft habe ich ja! 😉


Herthaber
30. Oktober 2011 um 18:31  |  43443

PE soll sich mal die letzten Spiele nochmals reinziehen und dann traue ich ihm zu, daß auch er zu der Erkenntnis kommt: Pause tut mal gut..
Er will ja aber kann im Moment nicht. Der kommt ntürlich wieder und vielleicht heiß auf das Pokalspiel.


Herthaber
30. Oktober 2011 um 18:34  |  43444

@Petra in Berlin

BL-Spiel ist in Kaiserslautern.


30. Oktober 2011 um 18:34  |  43445

Habe gerade nochmal nachrecherchiert: Pokalhalbfinale 1975/76 Klautern -Hertha 4:2 (3 x Toppmöller, Sandberg und Weiner, Hermandung für Hertha). Diesmal sind wir also dran!!


30. Oktober 2011 um 18:34  |  43446

Trägt Hertha BSC die Pokalheimspiele eigentlich auch im Olympiastadion aus?

Beim letzten Pokalheimspiel muss Kohl noch Kanzler gewesen sein.
Schütz Regierender Bürgermeister.
Bully Buhlan wurde eingeschult.


dieter
30. Oktober 2011 um 18:36  |  43447

@egmonte

Dann hast du aber @Dans’s „Datenkrake“ 😉
mitten ins Herz getroffen.


Petra in Berlin
30. Oktober 2011 um 18:43  |  43448

Oh schade, danke für die Korrektur. Buli-Spiel in Lautern. Ich merks mir 😉


Dan
30. Oktober 2011 um 18:48  |  43449

Heim
17 Siege 4U 5N

Jupp @sunny 74/75 aber nix zuhause.


Dan
30. Oktober 2011 um 18:50  |  43450

Natürlich 75/76


Dan
30. Oktober 2011 um 18:53  |  43451

@egmonte

Fein gemacht, aber hier gebe ich gerne zu, dass das noch ne Baustelle bei mir ist, weil ich noch eine Logik suche die verschiedenen Modis unter einen Hut zu bringen.


Sir Henry
30. Oktober 2011 um 18:54  |  43452

@wilson

Aber in der ersten, „ungewählten“ Amtszeit. 😉

@all

Wann werden die Pokalspiele terminiert? Am 21. kann ich nämlich nicht.

Das TV-Spiel dürfte Stuttgart gg. HSV sein. Oder gibt es im Achtelfinale sogar zwei Livespiele?


Freddie1
30. Oktober 2011 um 18:54  |  43453

@wilson (18.34)
lol. Bully Buhlan kennt nicht jeder.
Ich hätte gedacht, dass zur Zeit des letzten Heimspiels der Patenonkel von Joopi Heesters geboren worden ist.


30. Oktober 2011 um 18:56  |  43454

hat noch jemand fragen zu unserem trainer:

Rüge: Thomas Kraft (23, Gehirnerschütterung) sollte am Sonntag zuhause bleiben und sich schonen. Als der Keeper dennoch aufs Gelände fuhr, drohte Coach Babbel mit einem Schmunzeln: „Das gibt eine Strafe für Schleimerei…“
quelle: bz


Dan
30. Oktober 2011 um 18:56  |  43455

knisterne Action in Hamburg die gegen unseren Pokalgegner mit 10 Mann fighten und gerade den Ausgleich schafften.


Dan
30. Oktober 2011 um 19:02  |  43456

@Exil-Schorfheider // 30. Okt 2011 um 18:30

Kein Problem

Karten muss ich sehen wenn Du bei uns im Block sitzen willst.

Spandauer Weihnachtsmarkt und dann
Spandauer Brauhaus
mit Musik von Bully Buhlan und Paul Kuhn.


Felix BSC
30. Oktober 2011 um 19:21  |  43457

Sehr gutes Los. Nicht schwach genug um unterschätzt zu werden und nicht stark genug um unschlagbar zu sein.
Außerdem kann ich da mit meinem besten Kumpel (Lauterer) hingehen. Als wir das zuletzt gemacht haben, haben wir 3:0 gewonnen. ICh glab, das war noch zu Gimenez-Zeiten.
In den restlichen Partien fliegen auch noch ein paar Starke raus.
Aber das wichtigste, da sind wir uns sicher alle einig: Endlich mal wieder ein Heimspiel 😀
Zuletzt gabs das 2005? Gladbach besiegt, wenn ich mich nich täusche…


Freddie1
30. Oktober 2011 um 19:27  |  43458

@rasi (18:56): guck doch in Bericht oben unserer Blogpappies; brauchste die bz nicht 😉
@dan (19:02): würden uns anschließen. Nicht zu vergessen der Glühwein uffn Weihnachtsmarkt.


Freddie1
30. Oktober 2011 um 19:34  |  43460

So, guter Spieltag für unsere alte Dame. HSV gegen Lautern nur remis. Damit 7 Punkte Vorsprung auf den 16. Platz. Dies nach einem Drittel der Saison. Hätte schlimmer kommen können. 😉


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2011 um 19:35  |  43461

@dan

Klar will ich da mal sitzen! Wollte mal eine Feldstudie von @wilson machen! 😉


coconut
30. Oktober 2011 um 19:50  |  43462

Heimspiel ist ja mal sensationell…. 8)
ABER: Wer da glauben sollte, das ist locker machbar, der sollte noch mal in sich gehen. Es ist kein Punktspiel, sondern ein Pokalspiel wo es um Sein oder Nichtsein geht. Das heißt auch Lautern hat nichts zu verlieren. Das wird nicht einfach, ist aber möglich.
Zuschauer denke ich auch eher weniger als in der Liga. Dazu ist Lautern nicht attraktiv genug. Sollte uns aber nicht jucken. Wir brauchen ja „nur“ ins Endspiel zu kommen. Da ist die Hütte garantiert voll. 😀

wie Babbel ohnehin bislang ziemlich viel richtig gemacht hat. Mit der Frage, warum das so ist, wird sich der Kollege Bremer in der morgigen Printausgabe befassen.

Na ist doch ganz einfach. Er brauchte nur das zu tun, was ihm geraten wurde. Hier und im HI Forum.
Von 4-1-4-1 auf 4-2-3-1 umstellen und die Aufstellung für zB. WOB stand hier auch drin. Also so schwer ist das doch nicht… :mrgreen:


JK
30. Oktober 2011 um 19:51  |  43463

gratulation der goldmedaille einzigartige leistung.
bravo die beste leistung bisher .


Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 20:19  |  43466

😉 Meine allerheftigste Zustimmung für
@coconut um 19:50 und @elaine um 18:13 😉

Falls Berlin nicht komplett eingeschneit ist, sollten am 20 Dezember 60K+ Zuschauer machbar sein, aber hallo! Es ist das erste Pokalheimspiel in diesem Jahrtausend. Und bis zum Finale 2012 auch das Letzte.

Torfolge voraussichtlich:
1 : 0 Mija
1 : 1 Rodnei
2 : 1 Ebert in der 88. Minute

Schiedsrichter Rafati läßt nicht mehr nachspielen, damit alle fröhlich und pünktlich Weihnachten feiern können.


30. Oktober 2011 um 20:19  |  43467

@dan: wie siehst du den Schiri in HH? Ich finde, er hat fast alles richtig gesehen..Wäre ich Hamburger, würde ich wohl gelyncht werden..


Matzelinho
30. Oktober 2011 um 20:27  |  43468

erster.. ?


Matzelinho
30. Oktober 2011 um 20:29  |  43469

mist, doch nicht.. naja – aber fast!


dieter
30. Oktober 2011 um 20:35  |  43470

@BM

Wie kommst du darauf, dass es das erste Pokal-Heimspiel in diesem Jahrtausend wäre?!

Smilie vergessen oder/und meintest du gefühlt? 😉


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2011 um 20:44  |  43471

@bm

Es ist niemals das erste Heimspiel in diesem Jahrtausend…


Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 20:49  |  43472

Nicht gefühlt @dieter,
gelesen bei böllenfalltor um 17:53
http://www.immerhertha.de/2011/10/30/hertha-im-dfb-pokal-gegen-kaiserslautern-und-heimaturlaub-fuer-die-berliner/comment-page-1/#comment-43414

Seitdem nicht widersprochen oder kritisch kommentiert diese Aussage vom allwissenden Foristen …. (Name ist BM nicht bekannt).
Nach meinem Kalender ist dieses Jahrhundert 11, aber noch nicht 28 Jahre alt.


dieter
30. Oktober 2011 um 20:56  |  43473

Den Beitrag von @böllenfalltor hab ich tatsächlich übersehen/-lesen.

Aber allwissend ist dieser Beitrag bzgl. zurückliegender DFB-Pokal-Heimspiele dann zumindest nicht.

Wie schon irgendwo erwähnt, 2005/06, 2. Runde gegen Gladbach tatsächlich zu Hause.

Beim Alter dieses Jahrhunderts bin ich dann aber wieder bei dir. 😉


Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 21:02  |  43475

„Wie schon irgendwo erwähnt, 2005/06, 2. Runde gegen Gladbach tatsächlich zu Hause.“

Den Kommentar habe ich dann wiederum überlesen. Und die Erinnerung an dieses Pokalspiel im Jahre 2005 fehlt mir völlig.


Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 21:05  |  43476

Sorry @dieter,
der Kommentar ist unnötig fett geworden 😉


Exil-Schorfheider
30. Oktober 2011 um 21:05  |  43477

@BM

Wie kannst Du nur!? Das war ein 3-0, welches entsprechend gefeiert wurde… Der „Allwissende“ lebt nur im Hier und Jetzt… Oder anderswo…


dieter
30. Oktober 2011 um 21:06  |  43478

Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 21:31  |  43480

Jose Feliciano sings Feliz Navidad bei der nächsten Feier nach dem Achtelfinale. Oder doch lieber METALLICA für unseren Cheftrainer?


elaine
30. Oktober 2011 um 21:34  |  43482

ja Metallica soll Feliz Navidad interprtieren 😉


Blauer Montag
30. Oktober 2011 um 21:36  |  43483

😆 Du hast Ideen @elaine 😆


Freddie1
30. Oktober 2011 um 21:41  |  43484

@apoll (20:19): bin zwar nicht @dan, aber: seh es genau so wie du. Rote Karte kann man geben, Hand ebenso. Aus meiner Sicht hat der Schieri ( der aussieht wie Peter Klöppel) alles richtig gemacht.


30. Oktober 2011 um 22:24  |  43485

. Ich dachte nur so bei mir: da pfeift ein Schiri in so einem Hexenkessel richtig mutig und gut, wird dafür übelst vom Publikum beschimpft, von den Spielern permanent provoziert..nach dem Spiel vom Arnesen heftig gerüffelt(der wollte sogar das Handspiel von Guerro nicht akzeptieren ..)-
Ein echt harter Job, muss ich sagen-Hut ab!-Man muss wohl ne Art Sado-Maso-Veranlagung haben, um so eine Rolle freiwillig spielen zu wollen (Ironiemodus auf volle Pulle gedreht)-und das alles für vergleichsweise wenig Geld.-Dann pöbeln dich auch nóch Halbwüchsige an, die kaum einen Satz unfallfrei auf sagen können..Mal abgesehen von den ewigen Verschwörungstheorien von Fans aller Vereine.. 😯


Treat
31. Oktober 2011 um 0:04  |  43488

Also, das Beste aus dem Wolfsburg – Spiel war die unschlagbare Kombination aus bis zuletzt spannendem Spielverlauf, besserem Ende für uns, Einsatzbereitschaft der Mannschaft als Ganzes und Stimmung in der Fan – Ecke (ist ja keine Kurve in Wolfsburg).

Nächster Pokalgegner: Ebenbürtig, würde ich sagen, wenn Hertha bis dahin den Heimkomplex überwunden hat (was ich hoffe), dürften wir leicht (!) favorisiert sein.

Danach müssen wir dann nach Kiel, weil Holstein die Mainzer rausgekegelt haben wird. Die schlagen wir dann auch noch und kommen zum zweiten diesmaligen Heimspiel im Pokal. Da geht es dann leider gegen die Bayern und damit ist Schluss. Meine Prognose. Mal sehen.

Ich traue sowohl ÄBH also auch Patty zu, sich kurzfristig wieder ins Team zu arbeiten. Dennoch hoffe ich vorerst auf eine Startelf, ähnlich der in Wolfsburg. Sicher wird Hubnik für Franz wieder zurückkommen aber selbigen könnte man dann ja anstelle von Mija probieren.

Auf jeden Fall hätte ich gern weiter Lasso UND Ramos gemeinsam auf dem Platz, auch wenn das den ungeliebten Flügel für Ramos bedeutet. Beide zusammen kreieren einfach doppelt so viele gefährliche Situationen – und das wir ´ne Menge Torchancen brauchen hat man ja in WOB wieder gesehen… 😉

Ein schönes WE geht zu Ende, wünsche allen einen gelungenen Wochenstart.

Blauweiße Grüße
Treat


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2011 um 0:08  |  43489

@Sir

„Man muss nicht alles wissen, nur, wo es steht.“

Im Free-TV dürfen derzeit nur acht Partien gezeigt werden. Finale Männer/ Frauen und beide Halbfinals sind vier Spiele. Da bleibt nicht viel über bei mindestens einer Partie pro Runde…

http://www.digitalfernsehen.de/DFB-Pokal-Mehr-Spiele-ab-2012-bei-ARD-und-ZDF.61205.0.html


Ursula
31. Oktober 2011 um 9:10  |  43491

„Metallica mit Lou Reed“, das ist der Hammer
und dann wird „Lulu“ am Samstag geputzt….

….denn das wird endlich ein Spaziergang auf
der „wilden Seite“ ZU HAUSE im Stadion!

Auf geht`s in die „BMG-Woche“….

„Feliz Navidad“??? Feliz „HALLOWEEN!!!


Ursula
31. Oktober 2011 um 9:11  |  43492

Achtung Subtexte! Morjen übrigens!


Mineiro
31. Oktober 2011 um 10:09  |  43493

Hertha – Kaiserslautern

Da werden Erinnerungen wach! Gegen die haben wir einst das Stadion sogar in der 2. Liga voll bekommen, da sollte das doch in einem Achtelfinale des DFB-Pokals auch möglich sein. Hoffentlich ist die Truppe nicht zu sehr in adventlicher Stimmung und verteilt Weihnachtsgeschenke, doch ich denke, dass es im Lostopf eine Menge deutlich unangenehmerer Lose gegeben hätte.

Darum sollte man mit diesem Los zufrieden sein und hoffen, dass wir im Pokal nun alle restlichen vier Spiele im Olympiastadion austragen kann, denn Auswärtsspiele hatten wir ja nu mehr als genug… 😆


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2011 um 10:25  |  43494

@ursula

“Man muss nicht alles wissen, nur, wo es steht.” sollte kein Subtext für Dich sein, sondern eine Aussage, die mich am Wochenende wieder ereilte, als ich jemanden wiedertraf, der mir das immer gesagt hat. Und es passte eben auf den Sir und seine Frage…


31. Oktober 2011 um 10:53  |  43495

out of..:
Gratulation, @dan! Habe mal unsere Tippstatistik genauer angeschaut..Am Meisten imponiert mir ja, deine geringe Fehlerquote, da können Dir nur 2 Tipper das Wasser reichen und einer davon ist nun mal ein Yogi-vor dem musst du dih am Meisten in Acht nehmen…Schade, dass du „im anderem Team“ so spät dazu gekommmen bist-wo du da wohl insgesamt stehen würdest..!? 🙂


Dan
31. Oktober 2011 um 10:55  |  43496

@apo
Wie @Freddie1 schon sagte KANN man pfeifen und wenn man das Wochenende verfolgt hat, dann gibt es eben auch gegenteilige Auslegungen.

Es ist schwer vorstellbar, dass ein Mensch ohne Eínsatz seiner Arme „professionell“ springen will. Bedeutet für mich, bei einem Sprung zum Kopfball ist ein Arm in der Luft keine unnatürlich Handbewegung und meines Erachtens berührt der Ball erst Gurreros Brust und bleibt dann leicht am angelegtem Oberarm hängen. Der Arm geht nicht aktiv zum Ball und er kann ihn scheinbar auch nicht wegnehmen, sieht alles nach einer natürlichen Bewegung aus. Wenn ich dann einen Tag vorher, die Bilder von dem Raul-Tor sehe und die Pro und Kontra lese / höre dann entspricht das der gleichen Art, soll er sich den Arm/Hand absägen. Die ist nun mal da wo sie ist. Bei Raul gilt das Tor, bei Gurrero wird abgepfiffen.

Der Einsatz mit dem Arm sehe ich, dann schon eindeutiger, der Arm hat da nichts zu suchen. Aber und das sagt auch der Gefoulte selber, der Arm ging nicht zum Gesicht oder Körper sondern eher wie bei der Fahrstuhltür, dass du deinen Körper dazwischen bringen willst.
Wenn also die Attacke nicht direkt und vorsätzlich dem Körper galt kann man da auch nur Gelb zeigen.
Gestern hat mir ein Fernsehzeuge unseres Spieles erzählt, dass von Wolfsburg dann keiner mehr auf dem Platz gestanden hätte, weil bei „jedem“ Luftkampf die Ellbogen draussen waren.

Und nun bin ich ehrlich, würde ein Gegner von diesen Entscheidungen betroffen sein, wäre das alles ok, bei einem Herthaner würde mein Plädoyer wie oben lauten.

Also kann man pfeifen, muss man aber nicht. Ist dann vielleicht das berühmte Fingerspitzengefühl und das geht dem Markus Schmidt nicht das erstemal flöten.

Hertha : Augsburg Kicker Urteil:
pedantischer Auftritt mit krassen Schwächen in der Bewertung von Luftkämpfen. Die Rote Karte gegen Langkamp war ebenso überzogen wie die Gelbe Karte gegen de Jong.


Ursula
31. Oktober 2011 um 11:09  |  43497

Ja, ja das ist schon o. k.! „Man muss nicht
Alles wissen, aber wissen wo es steht“ passt
schon, für Volks- und Betriebswirtschaftler,
Juristen natürlich u. a.! Man sollte aber
die Zusammenhänge parat haben, oder
zumindest wissen, wo man suchen kann…..


Ursula
31. Oktober 2011 um 11:11  |  43498

Die Subtexte waren wg. „Lulu“ und meiner
Hardrockfreunde angedacht!


Dan
31. Oktober 2011 um 11:13  |  43499

@apo
danke, aber so schlecht haste auch nicht getippt. Ich Döddel habe aber bei Bundesliga.de noch den Tipp von Hamburg von 1:1 auf 2:1 geändert, weil mir Hamburg aggressiver und heißer rüberkamen. Eben der „sich neu empfehlen“ Effekt. Beim Hertha Tippspiel konnte ich das glücklicherweise nicht.


31. Oktober 2011 um 11:30  |  43500

@dan: ich sehe beide Situation in Nuancen anders-hätte beide Male auch so entschieden( der Ellenbogen wird als Block genutzt, volle power, das muss überhaupt nicht sei in dieser Situation)-aber mir geht´s ja viel mehr darum, wie sehr ein Schiri in die Mangel genommen wird..und dann noch weiter pfeifen zu müssen, ohne „beeinflusst“ zu sein..das ist für mich nicht vorstellbar-ich könnte es jedenfalls nicht.-
Oh, je..so´ne Tipps habe ich ne Menge-wo ich noch mal „nachgebessert“ habe-und das dann gründlich daneben ging 🙂


31. Oktober 2011 um 11:37  |  43501

@dan: Rauls Flipper-Praller im Sekundenbruchteil und Guerros instinktives den Arm als „Stopphilfe“ nehmen, ist für mich nicht vergleichbar..so habe ich es jedenfalls wahrgenommen. Aber noch mal: mir geht´s ja wirklich um die Rolle, die du als einsamer Entscheider hast. Hätte er nicht ROT gegeben, hätte es von allen Seiten derbe Kritik gegeben-und „das Hand“ wäre wohl auch heftigst umstritten gewesen..Hier gab´s ja kein Platz für Fingerspitzengefühl, nur brutale Entscheidungen-egal, in welche Richtung 💡


ubremer
ubremer
31. Oktober 2011 um 12:23  |  43502

@TV-Quoten,

kleiner Realitätscheck, wie der Hauptstadt-Klub bundesweit wahrgenommen:
Wolfsburg-Hertha als Flop des Spieltages 😉


31. Oktober 2011 um 12:42  |  43503

Oh. @ Ursula.
Das wäre dann ein Perfect day.

Während Villarriba noch Reformationstag feiert, schmückt sich Villabajo für Helloween.
Und als Soundtrack musiziert der
F***ing Prince of Darkness gemeinsam mit Metallica.


Ursula
31. Oktober 2011 um 13:08  |  43504

Ja @ wilson, und DER braucht keine
Helloween-Maske! Aber auch oder
gerade Lou Reed und Metallica mit
„Lulu“ hat schon was! Ansonsten,
fein übrigens……


Dan
31. Oktober 2011 um 13:37  |  43506

Ick kenn nur Lou van Burg. 😉


Sir Henry
31. Oktober 2011 um 14:23  |  43507

Darf man derzeit noch an Lasso meckern? Klar, man darf.

1. Er fällt mir zu leicht. Einem solchem Hünen nimmt man den Hang zur Instabilität ohnehin nicht ab und den Ruf als Fallobst hat man schnell weg, auch bei den Schiris.

2. Es ist mir zum zweiten Mal aufgefallen, dass Lasso provokant in Richtung der gegnerischen Fans jubelt. Sollte er besser lassen, denn damit macht er sich keine Freunde. Ist völlig unnötig und wirkt unangenehm arrogant.

Ansonsten Glückwunsch an Lasso zum Spieler des Spiels lt. kicker und zur Note 1,5.


f.a.y.
31. Oktober 2011 um 14:31  |  43508

@Sir: hat mich auch irritiert (der Jubel). Bin dann aber von jugendlichem Orientierungssinn ausgegangen und habe ihm zugute gehalten, dass er vielleicht vergessen hatte wo die Herthaner sassen… Finde ich aber auch nicht sympathisch, sollte er abstellen.

@ub: wen wunderts: Wolfsburg spielt grausam und das wollen ja selbst die Wolfsburger schon nicht mehr sehen, Hertha ist aus Berlin = nur Hartz IV, keiner hat sky, der Rest war inner Kneipe oder live vor Ort. 😉


jap_de_mos
31. Oktober 2011 um 14:32  |  43509

Mal so nebenbei: Lob an @mkl und @ub für den klasse Artikel in der aktuellen MoPo (auch wenn ich diesen nur online lesen konnte)!
Bekomme ich jetzt auch eine „Abmahnung wegen Einschleimens“? 😀


f.a.y.
31. Oktober 2011 um 14:33  |  43510

P.S. @ sir: Lasso ist nicht nur Spieler des Spiels, sondern als einziger Herthaner in der kicker elf des Tages! Hat sich @sto also nur minimal verschätzt mit 5 Herthanern.

Und auch noch ein P.S. zu @ub: wenn man hinterher gefragt hätte: „Welches Spiel hätten sie am liebsten live gesehen?“, hätten sich sicher einige gegen das dröge 4:0 der Bayern und für den Krimi an der ICE Schnelltrasse entschieden.


Sir Henry
31. Oktober 2011 um 14:43  |  43511

@f.a.y.

Gibt es diese kicker elf des Tages auch irgendwo online zu sehen?


Sir Henry
31. Oktober 2011 um 14:44  |  43512

Hab es schon, danke.


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2011 um 14:44  |  43513

@jap

Kann ich gerne in schriftlicher Form ausstellen! 🙂


f.a.y.
31. Oktober 2011 um 14:49  |  43514

Hier nochmal für alle zum Ausdrucken und Rahmen lassen:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2011-12/11/elf-des-tages-am-spieltag.html

Interessant übrigens: Lautern, HSV und Freiburg noch nicht einmal dabei… Wir schon 7x. 😉


ubremer
ubremer
31. Oktober 2011 um 14:50  |  43515

@jap,

Danke für die netten Worte. Das Thema ‚Abmahnung‘ wird nun in einer Kommission des Personalrats behandelt 😉


jenseits
31. Oktober 2011 um 15:21  |  43516

@f.a.y.

Auf tm haben sich einer Umfrage zufolge 69 % für Wolfburg – Hertha als Spiel des Tages entschieden. Ist allerdings nicht so ganz repräsentativ, da nur 39 Stimmen abgegeben wurden…


Blauer Montag
31. Oktober 2011 um 15:23  |  43517

Hallo @ub,
eine “Abmahnung wegen Einschleimens” hätte ja vereinzelt schon mal eine(r) der geschätzten Kommentaristi hier verdient … die Namen sind mir jedoch in der Freude über den Auswärtssieg entfallen. 😉

Bin so oder so sehr gespannt darauf, mit welcher Aktion Babbel in dieser Woche den „Druck von der Mannschaft“ nehmen wird vor dem nächsten Heimspiel.


Ursula
31. Oktober 2011 um 15:27  |  43518

Vielleicht hat diese Komission ja noch
Kapazitäten frei, auch für permanente
Niedertracht (!?)….


Ursula
31. Oktober 2011 um 15:34  |  43519

Übrigens 100 ster! Ein Extra-Einschleimpunkt
mit „Bergwertung“! Subtexte!


Dan
31. Oktober 2011 um 15:38  |  43520

Ob diese Schlagzeile ein Wiederbelebung erfährt?

http://www.welt.de/sport/fussball/article3339689/Babbel-ist-besser-als-Magath-Favre-und-Jol.html

Immerhin hat der Herr Babbel den Herrn Favre schon „geschlagen“.


jap_de_mos
31. Oktober 2011 um 15:48  |  43521

@ub: Ich zittere. 😉
Um Bezug zu besagtem Artikel zu nehmen: Bleibt nur zu hoffen, dass Babbel nicht irgendwann die Ernährung umstellt und sein Bauch falsche Töne von sich gibt…


31. Oktober 2011 um 15:48  |  43522

@ursula: wie du siehst, wird täglich subtext produziert-auf allen Seiten, wenn „man“ ehrlich ist. Am Besten einfach „weiter so“ machen, dann ist in ein paar Wochen alles „Schnee von..“und subtexte mäandern in andere Richtungen. Mir folgen können?


Ursula
31. Oktober 2011 um 15:51  |  43523

Ja, am liebsten gern (schmunzel) und die „hohe Kunst des Einschleimens“ dem „Moderator“
dieses Forums, wie gehabt, überlassen…


elaine
31. Oktober 2011 um 15:51  |  43524

als HSV gegen Kaiserslautern spielte war Sonntag Abend alle wieder zu Hause und zu Hertha’s Sendezeit gab es ja eine Auswahl ist also nicht so repräsentativ
Obwohl hier in Berlin sicher weniger das Sky -Abo haben als in Hamburg oder sonstwo. 😉


Ursula
31. Oktober 2011 um 15:52  |  43525

Du schreiben nicht mehr richtig deutsch….?


31. Oktober 2011 um 15:54  |  43526

du wissen das doch 😉


Dan
31. Oktober 2011 um 16:05  |  43529

@apo hat Yoda synchronisiert und aktuell die TomTom Navis:

„A wrong turn you have made. To the dark
side.“


elaine
31. Oktober 2011 um 16:06  |  43531

ja da kann ich mich @jap anschließen, das ist ein schöner Artikel!

Nur kann ich ich glauben, dass sich Babbel mit der Kritik am xxx Probleme geschaffen hat.
Das war doch eher die Kritik an der Berliner Presse, die im Blätterwald für Aufregung gesorgt hat.
Wenn man da überhaupt von Problem sprechen kann, denn bei seinem Arbeitgeber läuft ja alles rund


Ursula
31. Oktober 2011 um 16:19  |  43536

The dark side of the moon?
Nee, der Vergleich oben hinkt mit der
Wiederbelebung, oder @ dan?

Vielmehr würde mich interessieren, wie der
Babbel an den Widmayer gekommen ist,
auch schon in Stuttgart??

Durfte EINER von BEIDEN in Köln gar
abschreiben? Ich hab` das allein geschafft!


Blauer Montag
31. Oktober 2011 um 16:22  |  43538

@ursula, Sweet Child O´ Mine (Music Video)
“Metallica mit Lou Reed” kam gut heute morgen im Frühstücksfernsehen beim ZDF, stimmt’s 😉 ?

Ansonsten ist das letzte Wochenende schon der Amnesie infolge Zeitumstellung anheim gefallen. Falls du mir einen Gefallen tun möchtest – schau doch bitte in den Tiefen deiner Festplatte nach: Wer hat für HERTHA in WOB die Freistöße und Ecken getreten?

Ebert war ja nicht auf dem Platz.

OH YEAH @wilson, dein Link um 12:42 rockt gewaltig 😀 .


Blauer Montag
31. Oktober 2011 um 16:26  |  43540

😆 pruhust …. you made my day at 16:05 @Dan 😆


Exil-Schorfheider
31. Oktober 2011 um 16:30  |  43541

@ursula

Babbel hatte Widmayer vor seinem Lehrgang in Köln an Bord geholt.

http://www.welt.de/sport/article2768487/Stuttgart-entlaesst-Veh-Babbel-wird-Teamchef.html


Ursula
31. Oktober 2011 um 16:45  |  43544

Yes Sir, „Montagmorgen“ ohne Sorgen, in der
ARD! Wusste aber schon davon!

Die physikalische Festplatte muss ich nicht
befragen, meine eigene Innere, ohne in
die Tiefen gehen zu müssen, sagt überwiegend
Raffael! Eine (?) Ausnahme Kobiaschwili!


Ursula
31. Oktober 2011 um 16:47  |  43545

Danke! Also Widmayer war schon Assi von
Armin Veh!


Ursula
31. Oktober 2011 um 16:50  |  43546

Na ab morgen „duddele“ ich wieder den
„Regen im November“…

Anzeige