Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(mkl)  – Der Tag am Schenckendorffplatz begann mit einer schlechten Nachricht. Wie Hertha BSC bestätigte, wurde die Schwester von Änis Ben-Hatira am Mittwochabend in Neukölln, genauer gesagt am Eingang zum U-Bahnhof Hermannplatz, Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Die junge Frau soll von hinten zusammengeschlagen und später auch getreten worden sein, sie kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Ein erster Verdacht auf eine Fraktur des Kiefers bestätitge sich nicht, es sollen keine wirklich schlimmen Folgeerscheinungen aufgetreten sein. Trotzdem waren alle Spieler und das Funktionsteam schockiert von dem Vorfall. Der im übrigen auch der Anlass dafür war, dass Ben-Hatira gestern Vormittag nicht beim Training war – es lag demnach natürlich nicht an seinem Rücken.

Er selbst wollte sich nicht äußern, was vollkommen verständlich ist. Deutlich positionierten sich dafür die Verantwortlichen des Klubs: „Wir bitten um Verständnis, dass wir uns nicht weiter dazu äußern werden. Nur soviel: Änis Ben-Hatira hat uns informiert, wir sind alle geschockt und wünschen seiner Schwester gute Genesung. Wir werden alles tun, um ihn und seine Familie zu schützen und zu unterstützen“, sagte Manager Michael Preetz.

Ähnlich äußerte sich Markus Babbel: „Der Vorfall macht mich sehr betroffen“, sagte der Trainer, „Sonst liest man von solchen Dingen immer nur in der Zeitung, jetzt erlebt man es hautnah mit. Das ist alles nicht nachvollziehbar. Es wäre schon, wenn wir dazu beitragen könnten, die Täter zu schnappen.“ Bleibt uns an der Stelle nur zu sagen – gute Besserung!

Sturmtief vor dem Test in Borsigwalde

Wie bekomme ich jetzt die Kurve? Versuchen wir es mal so: Ob der Angreifer morgen beim Testspiel im Stadion Wittenau gegen Borsigwalde (14 Uhr)eingesetzt werden kann, ist offen. Und das ist nicht so gut, weil Babbel langsam die Alternativen in der Offensive ausgehen. Adrian Ramos ist doch noch nach Kolumbien gereist, Abu Bakarr Kargbo wird (wie einige andere Spieler auch) zeitgleich für die U23 spielen (was ebenfalls ein „Hochziehen“ von Talenten ausschließt), und Pierre-Michel Lasogga weilt bei der U21-Nationalmannschaft. „Zur Not“, sagte Babbel, als er seinen Humor wiedergefunden hatte, „stelle ich mich selber noch da vorne rein.“

Wirklich wichtig dürfte es ohnehin nicht sein. Borsigwalde spielt in der Bezirksliga, es geht letztlich nur darum, eine harte Trainingswoche zu krönen. Ihr wisst ja, dass ich solchen Tests gegen (bei allem Respekt) hochgradig unterklassige Mannschaften sehr skeptisch gegenüber stehe. Als es in der ersten Länderspielpause nach Sudheim ging, habe ich mich darüber schon einmal ausgelassen. Aber: Das Spiel ging 13:0 aus, und im Überschwang des Spätdienstes schrieb ich leicht größenwahnsinnig 😉 über den Artikel: „Hertha schießt sich für Dortmund warm“. Das Ergebnis ist bekannt.

Will sagen: Letztes Mal hat das ziemlich gut geklappt. Außerdem findet das Spiel im Rahmen der „Kieztour“ statt und sorgt somit (hoffentlich) für Identidifkation bei den Fans. Ich jedenfalls freue mich auf morgen, aller Skepsis zum Trotz.

Wie seht ihr es? Unten habt ihr die Möglichkeit, abzustimmen.

Zum Testspiel gegen Borsigwalde gehe ich,...

  • ...nicht. (82%, 221 Stimmen)
  • ...weil ich die Atmosphäre der Kieztrainings mag. (8%, 21 Stimmen)
  • ...weil viele Tore auch viel Spaß machen. (5%, 13 Stimmen)
  • ...nur, wenn das Wetter mitspielt. (4%, 10 Stimmen)
  • ...weil ich die fußballfreie Zeit nicht ertrage. (2%, 6 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 271

Loading ... Loading ...

Testspiele gegen stark unterklassige Gegner finde ich...

  • ...zwischendurch ist es eine gute Abwechslung, solange es auch ernsthafte Spiele gibt. (56%, 155 Stimmen)
  • ...gut, damit sich die Spieler auch mal austoben können. (23%, 65 Stimmen)
  • ...ist mir egal. (12%, 34 Stimmen)
  • ...gar nicht gut. Ich wünsche mir schwere Gegner, damit die Mannschaft gefordert ist. (8%, 23 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 277

Loading ... Loading ...

189
Kommentare

11. November 2011 um 16:30  |  45214

1.


elaine
11. November 2011 um 16:34  |  45215

Alles Gute für die Schwester von Änis!

Die Gewalt nimmt zu. Ein Freund von mir ist nach dem letzten Spiel am Kudamm auch zusammen geschlagen worden und liegt mit Schädelbruch im Krankenhaus.
Es sind nicht mehr die anderen von denen man in der Zeitung liest 🙁


naneona
11. November 2011 um 16:34  |  45216

schon mit ö 😉


11. November 2011 um 16:46  |  45217

… auch von mir natürlich alles gute und gute besserung.

mich würde es interessieren, ob es ein „normaler“ überfall war oder im zusammenhang mit dem bruder als profi-fussballer…

p.s. @ub.. oben im text steht, dass HEUTE das testspiel steigt… ich krümmelkacker… ich weiß… 😆


11. November 2011 um 16:48  |  45218

ohhh… sorry, natürlich @mkl… 😳


mkleinemas
11. November 2011 um 16:49  |  45219

@rasi: Danke für den Hinweis, schon korrigiert. Das passiert, wenn man zu lange zwischen Print und Online hin und herspringt….;)

Zum Überfall: Laut Polizei war es ein „normaler “ Raubüberfall, bei der ihr u.a. das Handy entwendet wurde. Ein Zusammenhang zum Beruf ihres Bruders ist bisher nicht hergestellt worden, ich halte das auch für unwahrscheinlich.


elaine
11. November 2011 um 16:49  |  45220

@rasiberlin, du Krümelkacker, der Artikel ist von @mkl 😉


Blauer Montag
11. November 2011 um 17:09  |  45222

Alles Gute für den Freund von @elaine,
die Schwester von Änis,
und all die anderen ungenannten Opfer
derartiger Gewalttaten.

Sie finden hier die Polizei-Pressemeldungen der vergangenen zwei Wochen. Spezielle Zeugenaufrufe – auch zu weiter zurückliegenden Fällen – sind in unserer Rubrik „Wir bitten um Mithilfe“ eingestellt. http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/presse.html

Angesichts dieser Meldungen habe ich akute Probleme, mich auf das Testspiel in Wittenau zu freuen.


f.a.y.
11. November 2011 um 17:12  |  45223

Von mir natürlich auch gute Besserung. Am Hermannplatz habe ich auch mal gewohnt. Gibt attraktivere Ecken in Berlin. 🙁

Testspiel besuche ich, wenn der Junior nach der vorhersehbaren Klatsche am Samstag noch Lust hat und keine Minusgrade herrschen. Denke, dass es eine gute Abwechslung zum Training ist, zumal sich mir diesmal der Sinn eher erschliesst. Sudheim fand ich albern, weil es so weit weg ist.

@tunn: grosse Klappe krieg ich hin, üble Laune hab ich nur morgens, wenn ich aus dem easy Jet steige… 😉


Blauer Montag
11. November 2011 um 17:17  |  45224

Lass mich unken @f.a.y
Üble Laune hast du morgens, wenn der easy jet nicht fliegt. 🙁


jenseits
11. November 2011 um 17:18  |  45225

11.!?

Auch von mir gute Besserung für Ben-Hatiras Schwester.

Zum Spiel morgen gehe ich nur, wenn ich fidel bin – sonst ist es mir im Moment zu kalt. An solche Temperaturen muss ich mich erstmal gewöhnen. Gemein. Im Westen ist es 10 Grad wärmer!


jenseits
11. November 2011 um 17:25  |  45226

Also, @Blauer Montag, das ist selbst für ne richtige Unke zu viel! 😉

Anders als bei der Bahn kann sich @f.a.y. außerdem ziemlich sicher sein, dass der Pilot in Basel auch landen wird…


Treat
11. November 2011 um 17:29  |  45227

Der Überfall wird nicht besser oder schlechter, weil das Opfer diesmal einen prominenten Bruder hat. Solche Taten sind ekelhaft aber aus der Vielzahl der diesbezüglichen Berichterstattungen sollte man – wie bei vielen anderen Straftaten auch – nicht automatisch darauf schließen, dass es eine signifikante Erhöhung der Zahlen gibt. Es gibt einfach nur mehr öffentliche Aufmerksamkeit und dies ist gewollt. Bürger, die in Angst leben, lassen sich leichter auf Kontrollmaßnahmen aller Art ein.

Das soll nicht heißen, dass es nicht schrecklich, sinnlos und verabscheuungswürdig ist, andere Menschen – aus welchen niederen Motiven auch immer – an Leib und Leben zu bedrohen oder gar zu verletzen, bitte nicht falsch verstehen. Aber gerade mit den Kriminalitätsstatistiken ist das so eine Sache. Wie sagen manche hier immer so schön – Rotweinthema.

Dennoch natürlich gute Besserung allen Opfern solcher und anderer Taten!

Zum Spiel morgen kann ich leider doch nicht kommen, es hat sich kurzfristig ein anderer Termin in Kreuzberg dazwischen geschoben. Ist schade, weil der SC Borsigwalde für einige Jahre mein Kiezverein war und mein Sohn 3 Jahre selbst dort spielte, ehe er zu den Reinickendorfer Füchsen wechselte.

Blauweiße Grüße
Treat


elaine
11. November 2011 um 17:32  |  45228

@Treat, irgendwie habe ich eher das *Gefühl*, dass die Statistiken geschönt werden.


Blauer Montag
11. November 2011 um 17:33  |  45229

Da differieren aber seit 17:25 die Selbst- und Fremdwahrnehmung erheblich. Ich sehe mich selbst überhaupt nicht als 🙄 Unke :Unke: .

Tagtäglich zwinge ich mich zum positiven Denken und stürze mich und mein Fahrrad in den Berliner ÖPNV. Falls dadurch berechtigter Weise schlechte Laune aufkommt, versuche ich diese trotzdem nicht an meiner Familie, meinen Schülern/Kunden auszulassen, oder hier in diesen Blog zu schütten.

Negative persönliche Berichte über easyjet sind mir jedoch bereits mehrfach zu Ohren gekommen.


hurdiegerdie
11. November 2011 um 17:35  |  45230

Ich fliege viel mit Easy Jet. Die haben zwar häufig Verspätung, weil sie nach hinten geschoben werden, aber nicht um 6.35 Uhr


11. November 2011 um 17:51  |  45231

@bm:

… hast du gesehen, bin mal wieder erster gewesen… hast du nicht mal lust nen ranking zu erstellen… würde die sache bestimmt nochmals befeuern, obwohl ja auch einige nix damit anfangen können…


jap_de_mos
11. November 2011 um 17:59  |  45232

@rasi/BM: Bitte, bitte, BITTE nicht! Es gibt hier schon genügend „Nebenschauplätze“, da brauchen wir nicht auch noch so ne Statistik inkl. Diskussion darüber usw. Also, ICH brauche das nicht. Wenn natürlich alle anderen die Idee toll finden, werde ich mich bemühen, auch das kommentarlos zu überlesen…


Blauer Montag
11. November 2011 um 18:05  |  45233

Was für mich zählt, ist auf’m Platz @rasi,
nicht im Blog 😉 .

Obwohl wir zum Zeitvertreib auch spielen könnten „3 Ecken, 1 Elfer“ , ’ne Runde Skat oder Doppelkopf.


11. November 2011 um 18:12  |  45234

okay, okay… schon überredet… 🙁

au ja… nen immerhertha-skatturnier… dann können wir auch die swk-einnahmen versau… vertrinken… 😳


11. November 2011 um 18:14  |  45235

ich wüsste einen tollen Austragungsort.. 😳


Exil-Schorfheider
11. November 2011 um 18:28  |  45236

@apo

Läuft´s nicht gut mit den Weihnachtsfeiern!? 😀


11. November 2011 um 18:31  |  45237

für Weihnachtsfeiern sind wir viel zu kleine-eher leiden wir unter den Weihnachtsfeiern (auswärts :-). Skatrunden passen perfekt 🙂


11. November 2011 um 18:35  |  45238

na dann @apo schlag nen termin vor. 10.00h vor nem heimspiel, dann haben wir 4h zeit…


Blauer Montag
11. November 2011 um 18:43  |  45239

dann haben wir 4h zeit…
jepp, zum Vorglühen und Skatspielen 😆

Ist bestimmt amüsanter, als die immer gleichen Nebenschauplätze hier abzugrasen.


11. November 2011 um 18:44  |  45240

@jenseits
naja landen?? runter kommt der Flieger immer soviel ist sicher.

@treat
ja Wahrnehmung ist so eine Sache.
Meine Azubine (allerdings schon Mitte 40) wurde dieses Jahr auch an einer U-Bahn Treppe überfallen und die Treppe runtergestoßen.
Dies ist der nächste Fall in einer langen Reihe von Gewaltaten rund um die Öffentlichen in Berlin.
Fest steht in Berlin passiert mehr als in München (auch auf 1000 Einwohner bezogen) aber sicherlich weniger als in Sao Paulo oder den Großstädten Kolumbiens. Nur um mal die Relationen zu zeigen.

Ein bißchen aufpassen auf sich selbst und auf andere kann jedenfalls nicht schaden.

Gute Besserung allen Betroffenen.


11. November 2011 um 18:45  |  45241

ach ja Skat…und ich dachte Pokern ist das neue Skat 😉


11. November 2011 um 18:48  |  45242

huch..da müssen wir in Ruhe drüber nachdenken, zumal ich erst ab 18:00 doe Pforten öffne 🙂
Aber für Hertha spiel ích schon mal den öffnenden Pass..


11. November 2011 um 18:50  |  45243

gegen poker hab ich auch nix… wo wir ja jetzt weltmeister sind, aber weiß nicht was die greisen unter unseren mitbloggern dazu sagen… ob bei denen auch schon poker angekommen ist… 🙄


11. November 2011 um 18:59  |  45244

@rasi
Ach vier Asse und vier Buben und ne Straße von der gleichen Farbe sind ja auch im Skat ganz ok….

„aber lassen wir das, wir spielen ja schließlich kein Schach, stimmt fehlt ja auch der 4. Mann“


11. November 2011 um 19:08  |  45245

ne Strasse im Skat??
Ich habe mal so einen Poker-Koffer gekauft, ist immer noch original-verpackt. 🙄


Ursula
11. November 2011 um 19:16  |  45246

Also ein Greis hat schon gepokert, da warst
Du noch gar nicht geboren….

…“.round the corner street“!


11. November 2011 um 19:17  |  45247

… 4 buben mit ner strasse von einer farbe = schöner grand im skat

strasse von einer farbe im poker = straight flush oder mit as sogar royal flush…

… oh hab lust… lasst uns anfangen… 😆


Prinzessin
11. November 2011 um 19:20  |  45248

@apoll

Passt schon, gehst halt einfach immer all in. Dann musste den Koffer nicht öffnen. 😉


Ursula
11. November 2011 um 19:30  |  45249

Doofe Frage, hat sich „Montag“ nicht auch
am 10. November um 19.27 Uhr HIER,
verabschiedet, weil er nicht mehr seinen
Nährboden fand und nicht an „Festspielen“
teilnehmen wollte, wie weiland Gegenbauer….

Wie heißt das „duck und wech“!!


Etebaer
11. November 2011 um 19:34  |  45250

Gute Besserung!

Leider ist es so, das man ab und an in der Stadt auch mit der Kriminalität unliebsame Erlebnisse mitnimmt.
Hab selber mal ne Kopfplatzwunde und einen ausgetretenen Zahn gehabt.
Täter wird nicht verfolgt, weil die Tat in der Gewichtung der Gesamtheit der Vergehn des Täters nicht mehr ins Gewicht fällt…Rechtsempfinden und Realität auf Kollisionskurs…
Das Leben geht weiter, der Schmerz weg und es kommen neue Sonnentage!

Kopf Hoch!


Sir Henry
11. November 2011 um 19:43  |  45251

Oops, die Prinzessin muss jetzt aber in die Falle. 😉


11. November 2011 um 19:48  |  45253

Ich habe nahezu 15 Jahre ein extrem aktives Nachtleben gelebt..Potsdamer Strasse, Kurfürstenstrasse, Winterfeldtstrasse, Kleistpark, ..so gut wie nichts ist passiert. In 25 jahren ist mir in meinem Kiez nichts außer einigen Anmachen passiert-andereseits weiss ich von zwei Morden in unmittelbarer Nähe, einem Totschlag , einem brutalen Überfall in einem Kiosk-alles ziemlich schwierig einzuordnen. Ich halte Berlin insgesamt für gut lebbar.angesichts der Größe ohnehin. In Hamburg-Altona ist mir in kürzeren Zeitabständen erheblich mehr passiert..subjektiv.
Wenn „wir“ besser funktionieren würden, könnte einiges besser werden. Nur mal theoretisch: zwei Männer überfallen auf offener Strasse in Nekölln eine Frau. In unmittelbarer Nähe waren sicher 20 Männer-hätten die reagiert, augenblicklich und massiv-würde sich einiges sehr schnell ändern. Nur theoretisch, aber eigentlich leicht machbar.


Ursula
11. November 2011 um 19:54  |  45254

So isses, „Ohnemichel“, fehlender Gemeinsinn,
war schon vor Jahren eine häufig geforderte
Alternative zur Gewalt!


Blauer Montag
11. November 2011 um 19:58  |  45255

apollinaris // 11. Nov 2011 um 18:48

huch..da müssen wir in Ruhe drüber nachdenken, zumal ich erst ab 18:00 doe Pforten öffne 🙂
Aber für Hertha spiel ích schon mal den öffnenden Pass..

Hallo @apo,
hast du mittlerweile zu Ende gedacht, wann du zum Kartenspiel einladen möchtest? Ich kann mich sonst mit @rasiberlin auch woanders verabreden – wir brauchen nur noch 2 weitere Mitspieler.

Abgesehen vom Kartenspiel interessiert mich ebenfalls, wer die 10 Stimmen neben meiner sind, die morgen zum Testspiel gegen Borsigwalde gehen wollen?


Blauer Montag
11. November 2011 um 20:11  |  45256

Olic?
Kennt den jemand noch von früher?


Ursula
11. November 2011 um 20:11  |  45257

Au ja, ich spiele mit!


Ursula
11. November 2011 um 20:17  |  45258

OLIC? Gegenfrage, wer nicht!


hurdiegerdie
11. November 2011 um 20:17  |  45259

Also ich wage zu bezweifeln, dass mich jemand in diesem Blog im Skat, Doppelkopf, Schafskopf oder texas holdem schlagen kann.

Dazu braucht man Perseveranz, taktisches Geschick, absolut ruhiges Blut und statistische Kenntnisse.


pax.klm
11. November 2011 um 20:20  |  45260

@ursula, wenn es denn ernst gemeint ist, wäre doch der Beginn einer lang andauernden Freundschaft!


Ursula
11. November 2011 um 20:20  |  45261

Na ja!


Ursula
11. November 2011 um 20:22  |  45262

Na ja, „pax“, war für hurdie oder so!


pax.klm
11. November 2011 um 20:22  |  45263

Hurdie, toll dann seid ihr doch schon die 4…


Ursula
11. November 2011 um 20:23  |  45264

Aber die werden mich nicht einladen! Recht
haben sie ja!


f.a.y.
11. November 2011 um 20:24  |  45265

Ich spiele weder Skat noch Poker, die Gründe hat Hurdie ja schon angeführt… 😉

Aber wenn @rasi @BM und @Ursula Skat spielen, komm ich zugucken. 😀

@ BM: ich war eine der 7 (Heulsusen, die es vom Wetter abhängig machen).


Ursula
11. November 2011 um 20:25  |  45266

Denn man sagt mir nach, ich bin der
Steve McQueen unter den „Zockern“….


hurdiegerdie
11. November 2011 um 20:26  |  45267

Also @Sir, deine Prinzessin wird mir unheimlich, Poker und so. Ich dachte, die ist um die 6 Jahre alt?


Ursula
11. November 2011 um 20:30  |  45268

…wenn sich VIER Egomanen an einen Tisch
setzen, halten dann Deine Tische „apo“ und
hat Deine Kneipe Fluchtwege (?)….


Blauer Montag
11. November 2011 um 20:32  |  45269

@f.a.y
Für mich als Radfahrer besteht das Wetter aus …
– Sonnenschein,
– erhöhter Luftfeuchtigkeit,
– Gegenwind,
– Schnee und Eis.

😎 Nur bei Schnee und Eis stelle ich das Fahrrad in den Keller. 😎 Für Morgen ist kein Schneefall vorher gesagt.


Ursula
11. November 2011 um 20:34  |  45270

Siehste „pax“, und tschüss!


Blauer Montag
11. November 2011 um 20:35  |  45271

@apo ist jetzt in der Kneipe.
Er kann später seine Einladung terminieren.
Wir werden sehen, wer letztlich dort am Tisch sitzen wird.


hurdiegerdie
11. November 2011 um 20:36  |  45272

@Ursula
Egomanie ist ja eine bipolare Störung, also müssten 8 Leute an einen Tisch für 4 passen. Das geht bei @apolinaris nicht 😆


11. November 2011 um 20:38  |  45273

ich mach bei dieser Runde auf jeden Fall den Kiebitz mit versteckter (laufender) kamera-dürfte ein Kult-Video werden..
@BM: ich bin für 4 Personen ab 12:00 bereit, schlage aber ein „after the game“ vor.
Mit einem guten Gedächtnis und Kaltschnäuzigkeit geht´s im Skat ganz gut-ohne eingespielten Mitspieler wir´s schon schwierig. -Aber ich sehe das hier im Moment nur als Frotzelei..oder?
Skatspieler sind übrigens wie Autofahrer: die andern können alle nicht fahren.. 🙂


Papazephyr
11. November 2011 um 20:38  |  45274

@Blauer Montag
also Papazephyr ist morgen mit Tochter dabei – sofern mich nicht auch noch plötzlich der Magen-Darm Virus erwischt (der Rest der Familie ist schon durch). Wer mich sucht, erkennt mich nicht nur an der quirligen 5-jährigen, blonden Prinzessin, sondern auch an Brille, dunkler Winterjacke und Bluejeans.


Ursula
11. November 2011 um 20:39  |  45275

Meine „bipolare Störung“, die keine ist,
tendiert unter Belastung eher zur „Manie“….


Blauer Montag
11. November 2011 um 20:39  |  45276

Ich weiß zwar nicht, was eine perverse Ranze o.ä. ist, aber den Witz mit der bipolaren Störung find ich gut @hurdie 😆 😆


hurdiegerdie
11. November 2011 um 20:42  |  45277

Wieso hat Papazephyr die Tochter von @Sir dabei?


11. November 2011 um 20:42  |  45278

ich gehe Fussball gucken. @BM: ich arbeite in der prime time nicht mehr; nur anfangs und am Ende..zwischendrin aber immer auf „stand by“.


Ursula
11. November 2011 um 20:43  |  45279

Mensch „Montag“, das war kein Witz…..
Das war eine fundierte Festellung!! Ehrlich!!


hurdiegerdie
11. November 2011 um 20:44  |  45280

Was ich schon immer wissen wollte @papa,

hat der Rest des Namens was mit Schlauchbooten zu tun?


11. November 2011 um 20:45  |  45281

mein offiziöser Fluchtweg(psssst!) ist ein klein wenig mit Getränkisten verengt; wenn ich die Figürlichkeiten der potentiellen Spieler teilweise memoriere..könnte es eng werden 🙁


pax.klm
11. November 2011 um 20:47  |  45282

@hurdie, eher mit was japanischem, Erklärung folgt!


Ursula
11. November 2011 um 20:48  |  45283

Schade!


pax.klm
11. November 2011 um 20:49  |  45284

Uschi, probieren geht über studieren oder verlässt Dich der Mut?
Was heißt hier Einladung, hingehen, dann schau ich auch zu!

Ansonsten:
http://www.youtube.com/watch?v=FDhGS4EJS8M&feature=related


Ursula
11. November 2011 um 20:49  |  45285

Und „apo“, dann hab`ich ja Chancen….
Wegen meines „losen Mundwerks“!

Gerade Anpfiff!!


pax.klm
11. November 2011 um 20:51  |  45286

Hurdie:


Ursula
11. November 2011 um 20:52  |  45287

Nee „pax“ hat mit Mut nischt zu tun, aber
jetzt erst mal Fußball kieken!

Komisch Du bist immer nett zu mir!?


pax.klm
11. November 2011 um 20:53  |  45288

pax.klm
11. November 2011 um 20:54  |  45289

teddieber
11. November 2011 um 20:56  |  45290

Ich werde zum Kieztag gehen, 3 Busstationen wird man wohl schaffen. 😉 Hoffentlich kann man dann den ersten Glühwein 11/12 trinken. Die Anregung mit dem Skatturnier finde ich klasse. Pokern macht auch Spaß und D stellt zum ersten Mal einen Weltmeister, doch Skat ist die Champions League!


hurdiegerdie
11. November 2011 um 21:00  |  45291

Also Pax, ich kaufe das erste Bild vom Link


pax.klm
11. November 2011 um 21:03  |  45292

@hurdie
Zephyr, der „warme Westwind“


Exil-Schorfheider
11. November 2011 um 21:03  |  45293

@hurdie

Die Prinzessin ist quirlig, aber nicht blond, wenn mich mein Blick unter’s Basecap am Samstag nicht täuschte! 😉
Wenn Egomanie eine bipolare Störung ist und ein Egomane mit Selbstmord droht, ist das dann eine Geiselnahme!? 😉


hurdiegerdie
11. November 2011 um 21:03  |  45294

Wie irrelevanter Fussball, es gibt doch Indi?
Zumindest bei meiner Regierung!


Exil-Schorfheider
11. November 2011 um 21:09  |  45295

Ich halte es da mit dem Capitano!

„Ich schaue nur noch die wichtigen Spiele!“


pax.klm
11. November 2011 um 21:10  |  45296

Hurdie: Entscheide mich für Bild 2 + 4 !


pax.klm
11. November 2011 um 21:12  |  45297

@Uschi: Warum denn nicht?


Ursula
11. November 2011 um 21:14  |  45298

Nein „Schorfie“, diese Materie ist viel
schwieriger, als man selbst wahrhaben
möchte, insbesondere wenn man es
nicht merkt…

Wenn ich den Jerome B. sich bewegen
sehe, frage ich mich noch immer, warum
man DEN nicht noch viel länger hätte
halten konnte!? So`n Sch….


hurdiegerdie
11. November 2011 um 21:15  |  45299

Neeeee @Exil-S
er/sie ärgert sich vorher darüber, dass sie/er nacher nicht mehr Beifall klatschen kann


Ursula
11. November 2011 um 21:15  |  45300

Warum nicht was?


Ursula
11. November 2011 um 21:17  |  45301

1 : 0 und gut gemacht, aber weil kein AV….


Ursula
11. November 2011 um 21:33  |  45302

Multitasking!!??


Ursula
11. November 2011 um 21:33  |  45303

Tscchüss!


hurdiegerdie
11. November 2011 um 21:33  |  45304

hmmm@sir
ich sehe, meine Regierung ist der Capitano


Ursula
11. November 2011 um 21:39  |  45305

3 . 1 , auweia, Stieler steht falsch, ist
zu kurz!

Ansonsten sagte ein bekannter Trainer
zu mir, versuch` heraus zu bekommen,
was Du nicht kannst und dann lass` es
sein! Und das was die spielen können
sie nicht….

….und „Schweini“ und gelernte AV`s fehlen….


11. November 2011 um 21:39  |  45306

„warum nicht nett“..das war einfach, ursula 😉

Ich muss über das reaktive Gefasel vom Reporter lächeln-die viel gescholtenen sky-Reporter gefallen mir jedes Mal um Längen besser, wenn ich ard oder zdf -Fussball gucken muss 🙁
Einem Reporter tut es einfach gar nicht gut, wenn er klar parteiisch ist-das verstellt (selektive ´Wahrnehmung) aber dermaßen den Blick..schwer zu ertragen. oder?


11. November 2011 um 21:41  |  45307

für mich war das 3:1 ein unhaltbarer Ball, hingegen der Treffer von Kroos schon eher zu machen war, finde ich.


hurdiegerdie
11. November 2011 um 21:43  |  45308

Ich gucke ja son Zeugs nicht, spielt ja kein Herthaner mit, aber was ist reaktives Gefasel?


Ursula
11. November 2011 um 21:45  |  45309

Ich denke, dass beide haltbar waren, wenn
man „liest“, richtig steht!


Freddie1
11. November 2011 um 21:46  |  45310

@hurdi: e-s hat recht, die prinzessin ist nicht blond.
Zum Spiel in Kiew: 3er Kette scheint nicht zu funktionieren. Werden viel zu schnell überlaufen.


Etebaer
11. November 2011 um 21:48  |  45311

Ich finde, die Mannschast spielt ziemlich unstrukturiert und hat keine Ahnung, wer für was zuständig ist.
Das 3:1 darf gar nicht zum Schuß zugelassen werden.


Papazephyr
11. November 2011 um 21:51  |  45312

@hurdie
Zephyr = Schlauchboote ????

aber 2 Punkte für @pax! Habe mir 1990 eine Nagelneue Kawasaki Zepyhr 550 gekauft (Name vom besagten Westwind abgeleitet) – und in der Zeit bin ich auch zum 1. mal Papa geworden.

Ist übrigens morgen ein Heimspiel für mich – ich habe auf dem Göschen-Platz Ende der 70er bei den Bundesjugendspielen meine erste „Ehrenurkunde“ ergattert.

Kennt eigentlich noch jemand Wacker 04?

Es sind übrigens inszwischen 24 immer-hertha-Leser, die morgen zuschauen wollen.


11. November 2011 um 21:56  |  45313

reaktives gefasel: der <reporter liest das Spiel nicht, sondern reagiert ausschließlich; er sieht das Spiel ausschließlich aus der perspektive der deutschen Mannschaft. Schiesst Kroos den Ball halbhoch in die Ecke, ist es "fast der Dreiangel", schiesst der Ukrainer in genau diesen, mit größerer Wucht (unhaltbar für mich, egal, wie einer steht), fragt sich der Reporter, ob Zieler den vielleicht halten könnte?
Er sieht nicht nichts und kann deshalb auch nicht "hochrechnen", sonder reagiert nur, vornehmlich auf´s Ergebnis.
Aus dem bauch heraus und in Hetze für "hurdi"


hurdiegerdie
11. November 2011 um 22:02  |  45314

@papa
Ich bin Taucher. Ich habe ein Schlauchboot im Keller, um (ilegal) zum Tauchen zu fahren (ein Taucher der nicht taucht, taucht nichts) Die besten Schlauchboote sind Zephir-Schlauchboote.

Als Kind war ich bei allen Spielen, auch bei Wacker 04 im Poststadion (Moabit), geliebt habe ich John.

Mein Deutschlehrer war auch Fussballfan.
Sein Lieblingsspruch zu meinen Arbeiten:
Wacker, wacker Hurdie: 04


11. November 2011 um 22:04  |  45315

ich mochte Willi Wacker lieber. Und: Wacker beneidete ich immer wegen deren Trikots.. 😳


hurdiegerdie
11. November 2011 um 22:05  |  45316

101


hurdiegerdie
11. November 2011 um 22:07  |  45317

thanks @apolinaris


Papazephyr
11. November 2011 um 22:10  |  45318

@hurdi
mein Papa hat mich 1977 bei Wacker 04 angemeldet, weil die es gerade in die 2. Liga geschafft haben – da habe ich dann auch ne Weile gespielt, obwohl Wacker bald wieder in der Versenkung verschwand – und wir immer diese tollen lila Farben anziehen durften.


Ursula
11. November 2011 um 22:11  |  45319

Soll ich jetzt als unglaublich schneller
Feldspieler in der Jugend zu Wacker 04
etwas am Wackerweg sagen???

Da gab es ZWEI Plätze in Berlin, den
Wackerweg und die Neuendorfer Str.
in Spandau (SSV), wenn ich dort einmal
Anlauf genommen habe, schwamm ich
in der Havel oder „Linksaußen und dann
draußen“! Ich habe mich aufgrund dieser
leidigen „ultrakleinen“ Plätze für andere
Positionen entschieden!! Anschluss 2 : 3!!


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 22:13  |  45320

@Torwart,

Stieler steht falsch, ist
zu kurz!

Klarer Fall von Experten-Wissen: Zieler ist 1,88 m. Kann ja nix werden. Wenn einer so klein ist, wie Oliver Kahn 😉


pax.klm
11. November 2011 um 22:14  |  45321

Göschen-Platz? Nicht Finsterwalder? Na egal , beides aktuelle Bespaßungsarenen, für meene Kids!

Danke Papa für die Punkte!

Obwohl, das „0rginal“ , na ja…, dann doch lieber Eishockey…


Slaver
11. November 2011 um 22:15  |  45322

Die ersten Quali-Spieler sind durch …

– Türkei mit dem 0:3 im Heimspiel gegen Kroatien sind schon fast raus.

– Bosnien und Portugal trennen sich 0:0. Eins der besseren Art. Ronaldo, Dzeko und 2x Ibisevic haben dabei riesige Chancen vergeben. Wird noch spannend im Rückspiel.

– Hubnik ist schon so gut wie bei der EM. Auch wenn er heute rotgesperrt gefehlt hat, konnten seine Tschechen mit 2:0 gegen Montenegro gewinnen.

– Das Spiel zwischen Estland und Irland läuft noch. Ist noch ne gute halbe Stunde zu spielen. Momentan führen die Iren mit 1:0.


Sir Henry
11. November 2011 um 22:17  |  45323

Man muss Steffen Simon nicht mögen, oder?


Ursula
11. November 2011 um 22:18  |  45324

Ach „ubremer“ er war zu kurz, weil er nicht
antizipiert hatte! Die Genese des Tores war
doch schon bei Multitasking absehbar…

,,,aber immerhin nett von Dir zu lesen!


Sir Henry
11. November 2011 um 22:18  |  45325

@ub

Länge lässt sich nicht trainieren. 😉


11. November 2011 um 22:19  |  45326

Neuendorfer Strasse: da schwammen nach jedem Spiel/Training Bälle in der Oberhavel…janz lange her..neben der Brauerei. Nun jibt´s den Platz nicht mehr 🙁


teddieber
11. November 2011 um 22:21  |  45327

Der Reporter Simon geht mir auch auf den Sack. Glaube das wir noch den Ausgleichstreffer sehen werden.


11. November 2011 um 22:21  |  45328

@ursula: schau mal in Zeitlupe, was der ball für ne Fahrt hat und welche Flugkurve: mit perfektem Antizipieren, wäre Zieler evtl etwas näher an den ball gekommen-aber „ran“?


hurdiegerdie
11. November 2011 um 22:22  |  45329

Ich glaube nicht, das Kahn 1.88 gross ist. Er ist kürzer.


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 22:23  |  45330

@teddieber,

3:3 Müller (77.)

Respekt 😉


Ursula
11. November 2011 um 22:23  |  45331

Siehste „apo“! 3 : 3!!


teddieber
11. November 2011 um 22:23  |  45332

Ok das war aber nicht das letzte Tor.


Exil-Schorfheider
11. November 2011 um 22:24  |  45333

pax.klm
11. November 2011 um 22:25  |  45334

Wacker 04, erinnere mich an die Aufstiegsspiele gegen TeBe im Stadion (Post), traf damals den Detlef (Cramer) war wohl 73/74, der aber nicht lange bei Hertha blieb!


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 22:26  |  45335

@hurdie,

Ich glaube nicht, das Kahn 1.88 gross ist. Er ist kürzer.

stimmt. Das mit der Größe von Kahn denken die sich beim Kicker bestimmt aus 😉


11. November 2011 um 22:28  |  45336

reaktives Gefasel: in der HZ meinte Simon: „das Experiment mit dem neuen System ist gründlich in die Hose gegangen“Ich fand das gar nicht, sonder n die IV hatte sehr ungenaue Pässe gespielt und wir haben mit qualitativ schlechten AV´s gespielt. Jetzt steht´s mit dem gleichen System 3:3 und Simon reagiert und reagiert. Furchtbar. Sieht ne „klare Benachteiligung, wenn die Fifa-Richtlinien eingehalten worden wären“ (was für eine verschwurbelte Schiri-kritik!- noch dazu nicht zwingend berechtigt..)..Furchtbar!


11. November 2011 um 22:33  |  45337

Kahn war ja fast schon 1,88 im Kreuz…


Ursula
11. November 2011 um 22:35  |  45338

DETTMAR Kramer und Kahn ist so groß
wie ich ca, 186/187 oder so..

…aber die Länge macht es nicht! Es gab
einen Torwart in der damaligenSowjet-
Union, der hieß Lew Jaschin, der war
nur etwa 182 cm groß, der konnte „Spiele
lesen“! Der brauchte keine Paraden für die
Galerie, der stand immer richtig!

Der hat, glaube ich, noch mit 42 in der
Nati gestanden, o. ä. …


Etebaer
11. November 2011 um 22:36  |  45339

Schön für Zieler!
Nach der 1.Halbzeit…


11. November 2011 um 22:39  |  45340

@ete: genau das hatte ich auch gedacht!!


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 22:39  |  45341

@Torwart,

wer ist Lew Jaschin (1,82 m) gegen Christian Fiedler (1,80 m) ?


teddieber
11. November 2011 um 22:39  |  45342

Also für so einen Reporter zahlen wir GEZ ? Was der in den letzten 5 min gesehen hat ist noch schlimmer wie das gesamte geblabber während des Spiels.


11. November 2011 um 22:41  |  45343

@ubremer. die 1,80m glaube ich ihm fast nicht 😀


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 22:42  |  45344

@teddieber,

wenn in diesem Blog von Journalisten die Rede ist . . . ich weiß nicht . . . der Subtext . . . gefällt mir nich‘ (Kopfschüttel) 😉


Ursula
11. November 2011 um 22:42  |  45345

Hat aber Spaß gemacht! War völlig
unkompliziert und störungsfrei!

Warum auch nicht, wenn es NUR
um Fußball geht, was ich so gern hätte…


Ursula
11. November 2011 um 22:45  |  45346

Ich habe nichts gegen Fiedler, oft unterschätzt
und leider zur falschen Zeit immer WIEDER
Konkurrenten gehabt, die er hätte packen
können…


hbscwilly
11. November 2011 um 22:46  |  45347

Da bin ich aber froh, daß Steffen Simon „nur“ Sportkommentartorendarsteller ist. Was würde der für Justizskandale vom Zaun brechen, wenn er Richter wäre.


Sir Henry
11. November 2011 um 22:54  |  45348

Nur blöd, dass mir Simon in seiner Rolle als Sportkommentatordarsteller aber wesentlich öfter begegnet. *seufz*


Sir Henry
11. November 2011 um 22:55  |  45349

Ist übrigens ein schönes Wort: „Sportkommentatorendarsteller“ 😉


11. November 2011 um 22:56  |  45350

@ubremer: ich nehme ja sehr oft die Reporter in Schutz, aber Rethy und Simon nerven mich mit ihrer Parteilichkeit, vor allem Simon.
****
Nach dem heutigen Experiment lege ich mich fest: ne Dreierkette ist mit Herthas Personal nicht spielbar. Die IV zu langsam und aufbauschwach-die Außen zu zappelig..


Sir Henry
11. November 2011 um 23:02  |  45351

War eindeutig eine Schutzschwalbe von Altintop.


teddieber
11. November 2011 um 23:02  |  45352

@ UB 😉
Das war die „Andy Möller Gedächtnisschwalbe“ von Altintop.


ubremer
ubremer
11. November 2011 um 23:08  |  45353

@teddie,

nicht schlecht. Aber das Wort des Tages geht heute an den @Sir: Schutzschwalbe.
Großartig.

Sportkommentatorendarsteller – auch nicht schlecht.

Wäre früher was für das Heitere Beruferaten mit Robert Lemke gewesen (gibt’s die Sendung ‚Was bin ich‘ noch irgendwo reloaded??


Ursula
11. November 2011 um 23:10  |  45354

Na bitte!


InEveryCaseHertha
11. November 2011 um 23:11  |  45355

Alles Gute an Änis‘ Schwester.

@mkl:
ich vernisse bei der ersten Umfrage die Antwort „… weil ich zum Umkreis des Vereins SC Borsigwalde gehöre.“ 😉 Also echt so geht das nicht 😛


Sir Henry
11. November 2011 um 23:11  |  45356

@ub

Vielen Dank für die Blumen, aber die muss ich weiterreichen.

Ich glaube, das Wort kommt von Möller nach der Jahrhundertschwalbe gegen den KSC.

Kann mich aber auch täuschen.


Ursula
11. November 2011 um 23:13  |  45357

Ich fand unsere „quer Beet“ Dialoge
auch nicht schlecht!

War richtig angenehm @ ubremer….


Sir Henry
11. November 2011 um 23:17  |  45358

ubremer
ubremer
11. November 2011 um 23:25  |  45359

@U21,

gewinnt 5:4 gegen Griechenland. Deutschland mit Innenverteidiger Sebastian Neumann. Weiss jemand, warum Lasogga nicht gespielt hat?


teddieber
11. November 2011 um 23:27  |  45360

ubremer
ubremer
11. November 2011 um 23:35  |  45361

@Morales,

sportsillustrated erzählt, dass beim 0:1 der USA gegen Frankreich Alfredo Morales einer von vier Spieler war „not in uniform“. Sprich, er saß auf der Tribüne (‚play-by-play analysis‘ laden und dort zum Anfang zurückscrollen)


Exil-Schorfheider
11. November 2011 um 23:52  |  45362

@apo

Ich glaube, @jap hat sich die Dreierkette immer gewünscht bei Hertha. Bereits da habe ich gesagt, dass das kein gutes Experiment wird. Das Spiel heute hat mich da enorm bestärkt.

@all

Hat die U21 Eishockey gespielt? Oder auch mit Dreierkette!? An Neumi kann es ja nicht gelegen haben! 😉


Etebaer
12. November 2011 um 0:23  |  45363

Da sieht man, was ein Experiment, mit guter Absicht, zur falschen Zeit, anrichten kann! 😉

Wenn man hört, das die Mannschaft es nichtmal im Training geübt hat und heut ein Haufen spielte, der so noch nie zusammen gespielt hat, frag ich mich, was die Erwartungshaltung gewesen ist?

Es gab kein Tor aus dem Spiel heraus, ja, den Sonntagsschiuß, aber der hätt auch mit 10 Mann in der Abwehr gesessen und die Konter waren nach Standards…
Ausserdem, was war das überhaupt für eine Aufstellung?
Abngeblich 3-5-2, bloß wo zum Teufel war dann die zweite Spitze dauernd?
Das war eher 3-1-5-1 oder sowas…

Das muß ich als ernsten Test leider verneinen!


Ursula
12. November 2011 um 0:26  |  45364

Richtig !


12. November 2011 um 0:48  |  45365

das ist richtig und auch nicht ganz richtig :-)Fest geplant war Gomez zusammen mit Klose.
Und Götze mit Özil und eben ne Dreierkette.
Ich denke Löw hat mehr eine mögliche Konstellation, wie sie in einer Verlängerung mit Rückstand passieren kann, nachgestellt. Warum er nicht Cacau als zweite Spitze neben Gomez aufgestellt hat, verstehe ich dabei aber auch nicht ganz. Nun hat er natürlich mal sehen können, wie sich das team in einer Wettkampfsitution spontan selbst organisieren kann ( eines meiner Lieblingsthemen)- als Bundestrainer bleibt ja naturgemäß wenig Zeit, mehrere Systeme einüben zu lassen..liegt der Mannschaft dieses System? Hummels, Badstuber und Boateng haben mich diesbezgl einigermaßen enttäuscht (abgesehen davon, dass sie schmählich im Stich gelasen wurden, mit Lahm und X besser unterstützt würden)- weil sie ungewöhnlich schlechte Zuspiele (Jerome!)hatten und Hummels 2,3 schwerere Stellungsfehler drin hatte.
Trotzdem: mit ein paar Übungen schon und anderem Personal auf den Außen..könnte es eine Spieloption sein. Sicher aber nur als Reaktion auf eine bestimmte Situation innerhalb einer Partie.
Als Nati-Trainer hast du einfach weniger Möglichkeiten, insofern glaube ich schon, dass es nicht ganz unernst gemeint war. Ach ja: Khedira gefiel mir heute am Besten und auch Kroos zeigt seit Wochen einiges. ich hatte ihn jahrelang unterschätzt und nie richtig verstanden, warum er bei nahezu allen Trainern so ein standing hatte. Wenn Götze, Schweini , Kroos und Özil (dazu Khedira) fit sind, wird´s enorm schwer, weil auch noch Müller aufgestellt werden muss-und damit zu viel Offensive herumturnen, wie sich (auch) heute zeigte?
Qual der Wahl?


Etebaer
12. November 2011 um 2:08  |  45366

Das mit dem Rückstand aufholen hat auch super geklappt! 😀


Altin Rraklli
12. November 2011 um 4:54  |  45367

f.a.y.
12. November 2011 um 9:05  |  45368

@Altin: und deine Meinung zur Dreierkette? Zur U21? Zu Morales? Vielleicht hast Du ja was zum Thema Testspiel beizutragen?

@all: als missglückt würde ich das Experiment nicht bezeichnen. Auch wenn das Ergebnis jetzt nicht so grossartig war, wann soll man das sonst probieren. Genau dafür sind diese Testspiele doch da. Gut und konsequent, dass es zur Überraschung des Reporters auch in der 2. Halbzeit beibehalten wurde. Der arme Tropf hatte vermutlich gedacht, das Spiel wäre zur Präsentation der eigenen Stärke gedacht gewesen…

@apo: welche Moderatoren findest Du gut? Ich bin bei sky oft wegen Kleinigkeiten (Namen falsch ausgesprochen, zu offensichtlich für ein Team) genervt. Aber wer kann ein Spiel lesen? @ub hat ja mal angedeutet, dass ein bekannter Moderator von Sport 1 das eben auch gar nicht könne. Ich achte auf so etwas leider nie wirklich, es interessiert mich aber durchaus.


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 9:18  |  45369

@f.a.y.

Nee, der kommt immer nur zum Stänkern.


pax.klm
12. November 2011 um 9:37  |  45370

@Ursula // 11. Nov 2011 um 22:35
Schön, dass es jemandem aufgefallen ist!
Schuld sind die Schotten…
Aber CRAMER war schon richtig!
Eher klein und mit Tonsur…


Treat
12. November 2011 um 10:01  |  45371

Was Fiedler angeht, bin ich mal wieder bei @Ursula – kommt ja auch ab und an vor.

Und im Vereinslokal von Wacker im Wackerweg habe ich vor über 17 Jahren geheiratet… 🙂

Skatrunde fände ich auch spannend, allerdings habe ich wahrscheinlich gegen all die Mehrfach – Weltmeister hier nicht den Hauch einer Chance… 😉

Blauweiße Grüße und einen sonnigen Tag euch allen,
Treat


12. November 2011 um 10:36  |  45372

… ja super… dann sollten wir mal die skatrunde näher ins auge fassen…

@treat, bm, uschi, apoli, pax… oh, das 1. kartenspiel in meinem leben, welches ich mit zahnschutz spielen werde…. 😆 😆 😆


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 10:47  |  45373

@rasi

Du solltest Dir von Petr Cech noch den Rugby-Helm ausleihen! 😀 😀 😀


Herthaber
12. November 2011 um 10:54  |  45374

@Treat

die Poker/Skat-Profis suchen doch nur Leute die sie abzocken können. Biertrinken geht auch ohne zocken. Armer BM oder ?


Blauer Montag
12. November 2011 um 11:27  |  45375

Ja guten Morgen,
ich sach ma‘,
Biertrinken geht auch ohne Zocken.

Solange es noch keinen Termin für ein „Turnier“ gibt, werde ich mich schlicht mit @rasi auf ein Bier bei @poli treffen. Schaun‘ wir mal, ob wir dort schon eine Skatrunde zusammen bekommen.


12. November 2011 um 11:30  |  45376

@hurdie
Illegal tauchen? Wie ist das denn gemeint?
Braucht man bei Euch einen „Tauschschein“ analog zur „Angelkarte“.

Ich fand das Experiment gestern sehr gelungen, eben wegen der Fehler die passiert sind. Die Konter nach den Eckbällen haben sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Ich bin persönlich, ja sowieso ein Fan von vielen variablen Systemen um auch während des Spiels reagieren zu können, wenn der Gegner mit einem scheinbar besseren Plan agiert.
Manchmal reichen ja ein paarleine Umstellungen um einen Impuls zu setzen.
Klar ist das auch immer Personalabhängig und Träsch und Aogo haben da nicht so geglänzt.


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 11:30  |  45377

@rasi

Wobei mir einfällt, wenn Du mit Mundschutz spielst, wie soll das Messer zwischen die Zähne passen!? 😀


12. November 2011 um 11:35  |  45378

@e-s:

😆


jenseits
12. November 2011 um 11:59  |  45379

Ich mach mich nachher auch auf den Weg nach Wittenau. Man kann mich leicht an der schwarzen Jacke und den schwarzen Schuhen erkennen. 😉


hurdiegerdie
12. November 2011 um 12:31  |  45380

@tunnfish:

einen Tauchschein brauchst du eigentlich inzwischen überall. In Kroatien musst du jedoch sehr teuer bezahlen, wenn du auf eigene Faust, also nicht mit kommerziellen Anbietern tauchst. Da ich alles selber habe (Kompressor, Schlauchboot, etc), kann ich eigentlich tauchen, wann und wo ich will, also kein Rudeltauchen.

Man darf es aber nicht, oder muss sehr teuer dafür bezahlen (oder sich eben nicht erwischen lassen).

Torwartgrösse: ich kann auch im Kicker oder Transfermarkt nachsehen. 🙄

Der Fiedler hat mal gesagt, einer seiner Fehler wäre gewesen seine richtige Grösse anzugeben. Er sei dann immer erstaunt gewessen, dass ihm 1.88 Torwarte direkt auf Augenhöhe begegneten (also diesmal im wahrsten Sinne des Wortes). Wenn der Kahn neben der langen Dürren steht, ist er nicht 10cm grösser als sie. Und ich glaube nicht, dass sie nun mit extrem hochhackigen Schuhen im Studio oder Stadion rumsteht.


Freddie1
12. November 2011 um 12:57  |  45381

So, Püppi und ich sind in Wittenau nach Frühstück bei Mövenpick (Gruß an @hurdi). Nette Anlage das hier.


Etebaer
12. November 2011 um 13:22  |  45382

Noch eine Erkenntnis von gestern abend:
Scholl kann sich das Geld für den Trainerschein sparen – wenn man einen Komiker als Experten nehmen will, dann einen Satiriker, die sind zumindest intelligent und vorbereitet!


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 13:45  |  45383

Nachtrag zum gestrigen Länderspiel:

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-797373.html


pax.klm
12. November 2011 um 14:03  |  45384

Diese Diskussion über die Größe von Torhütern ist genau so eine wie über die Größe des Johannes oder der Babette,
weil in dieser Form überhaupt nicht die Sprungkraft, die Ausstrahlung, die Reflexe, die ARMSPANNE, Armlänge usw berücksichtigt wird!


12. November 2011 um 14:08  |  45385

@ete: eine unfasslich dämliche Figur turnt da rum; Höhepunkt der „Geiselnehmer-Gag“-der Mann war als Fussballer witzig, alles andere an ihm ist aber-witzig 😉


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 14:29  |  45386

@apo

War Delling Fußballer! 😀


Exil-Schorfheider
12. November 2011 um 14:30  |  45387

Mist! Fragezeichen vergessen…


Freddie1
12. November 2011 um 14:44  |  45388

3:1 zur Hz. Raffa (2) und Torun. Gegentor wie immer nach Standard.


Eggersdorfer
12. November 2011 um 14:46  |  45389

Ist jemand bei den Amas??


Freddie1
12. November 2011 um 15:24  |  45390

9:1 Ende


12. November 2011 um 15:36  |  45391

@exil: ich glaube, wir kommen da nicht usammen: Delling find ich durchaus witzig 🙄 🙂
apropo: falls die Skatrunde wirklich ernst gemeint ist, schreibt mir ne Mail, mit Terminwünschen, unverbindlich, ich versuche dann etwas daraus zu basteln.
Öffungszeiten täglich ab 18:00..sonntags an 19:30..aber…ich hab ja nen Schlüssel.
Unsere HP befindet sich gerade innerhalb der Relaunch-Phase, deshalb gibt´s die aktuellsten Infos auf Facebook oder http://www.qype.com/place/120962-Leuchtturm-Andre-Polai-Berlin
Mail: kneipe_leuchttum (at) email.de


Eggersdorfer
12. November 2011 um 16:04  |  45392

Amas 0-0. Gruseliges Spiel.
Die eingesetzten Profis haben sich nicht aufgedrängt. Lediglich Perde und Lusti haben sich etwas mehr bemüht.


elaine
12. November 2011 um 16:12  |  45393

ich war auch bei den Amas und schließe mich Eggersdorfer voll und ganz an , ich bin fast eingeschlafen 🙁


catro69
12. November 2011 um 16:13  |  45394

Die Torschützen aus Wittenau, als Ergänzung:
Torun (ca. 20m), Raffael (ca. 16m, nach Vorarbeit Ebert), Raffael (Kopfball, Flanke Ebert), Gegentor (mißglückte Kopfballabwehr, aufgerückter IV drischt unter die Latte), Ebert (Einzelleistung), Ebert, Ruka, Ruka, Zecke, Zecke.
Aufstellung:
Aerts – Lell – Franz – Mijatovic – Kobi – Dardai – Ottl – Ebert – Raffael – Ruka – Torun
Wechsel zu Halbzeit: Ronny für Kobi, Zecke für Raffael, Niemeyer für Ottl


catro69
12. November 2011 um 16:14  |  45395

Sorry, kann mein eigenes Gekrakel nicht mehr lesen, das zweite Eberttor war ein Eigentor.


ft
12. November 2011 um 16:29  |  45396

Es war doch n lustiger Nachnittag dort in Wittenau.
Die Ultras von Borsigwalde haben gut Stimmung gemacht . Und überhaupt war s netter sonniger Familiennachmitag.
Shit nur, dass ich mein USB Kabel nicht finde um meinen zehn Millionen Bilder auf den Rechner beamen zu können. 🙂


elaine
12. November 2011 um 16:37  |  45397

noch ein Nachtrag zum Spiel der U23 Fabian Holland war heute wieder auf dem Platz und war mit am Auffälligsten.


12. November 2011 um 17:36  |  45398

Ja @ Eggersdorfer, ich war auch da.
Gruselig, treffender kann ich es auch nicht sagen. Na ja, der Kaffee war wie immer gut. Aber ansonsten hatte ich den Kaffee ziemlich schnell auf.
Perdedaj fand ich von denen, die sich zu Höherem berufen fühlen oder von anderen (und mir) für höhere Weihen vorgeschlagen werden, noch am besten.
Die anderen, die ihre Chance in einem chancenarmen Spiel nicht genutzt haben: Janker, Kargbo, Djuricin, Lustenberger, Ben-Hatira. Burchert im Tor mit einem kleineren Patzer, aber weitestgehend beschäftigungslos.
War nicht doll. Und es war „nur“ Meppen.

@ apollinaris
Der Ordnung halber und weil es Nörgler (mich) gibt:
Widmayer war vor Ort.

Oh, @ elaine – Du warst auch da?
Nächstes Mal gebe ich einen Kaffee aus.

Elaine, einer von uns beiden muss dann (den Kaffee holen) geh’n,
d’rum bitt‘ ich Dich, geh‘ Du, elaine.
Melodie: Marleen/Marianne Rosenberg


elaine
12. November 2011 um 18:05  |  45401

@wilson, okay ich nehme Dich beim Wort. Über den Weg , wie wir an den Kaffee kommen reden wir dann noch 🙂
Eigentlich fand ich , wie gesagt Fabian Holland motiviert. Ben Hatira war entschuldigt und Djuricin hatte ( wenn ich das mal so sagen darf?) *Null Bock*
Burchert hatte nun wenig Möglichkeiten sich zu zeigen
Am meisten hat mich das eigenartige Lied genervt, dass die Meppener da so monoton gesungen hatten. Den Text, den ich verstanden hatte , haben sie vielleicht nicht wirklich so gesungen?


12. November 2011 um 21:32  |  45426

mein Holland oh mein Holland 😉


elaine
12. November 2011 um 21:50  |  45427

ich hatte etwas ganz anderes verstanden, falls Du den Liedtext meinst 😉
Übrigens sind das super Bilder von
Deiner Kneipe 🙂


boRp
13. November 2011 um 9:44  |  45444

Alle besten Wünsche an die Familie Ben-Hatira! Nachdem im September ein Freund von mir (auch in der U-Bahn) getötet wurde, habe ich mich mit den Kriminalitätsstatistiken beschäftigt. Da kommt raus: Die Gewalt wird (quantitativ) immer weniger dafür (qualitativ) immer schlimmer. Für soziologische Analysen bin ich jederzeit zu haben… besser als Borsigwalde 😛


elaine
13. November 2011 um 10:03  |  45445

@boRp

mein Beileid zum Verlust Deines Freundes.

Ich denke, diese Verschiebung entsteht, weil die geringfügigen Straftaten meistens nicht mehr statistisch erfaßt werden.


13. November 2011 um 12:03  |  45448

Mein Beileid boRp,
zum Verlust deines Freundes.

Zu den von dir genannten Kernaussagen formuliere ich folgende ad hoc Hypothesen.
1. Die Gewalt wird quantitativ immer weniger – ein Folgephänomen des Geburtenrückgangs.
2. Die Gewalt wird quantitativ immer schlimmer – fehlende Selbstdiziplin und soziale Kontrolle in der Anonymität der Großstadt.

Weggucken und nicht eingreifen aus Angst um die eigene Gesundheit – das ist der Reflex von 98% der Großstadtbewohner, wenn sie Zeuge eines gewalttätigen Übergriffs werden. Die Opfer der letzten 48 h findet ihr hinter meinem Nick 🙁

Anzeige