Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Pokalsieger 2003. Pokalsieger 2005. Pokalsieger 2006. Sieger im legendären WM-Viertelfinale 2006 gegen Argentinien. Dazu acht Tore in 14 Spielen gegen Hertha BSC – keine Frage, Michael Ballack ist ein Fan des Olympiastadions. Jetzt schaut er wieder im blauen Rund vorbei, wie es aussieht zum letzten Mal in seiner Karriere. Ballack, mittlerweile 35 Jahre, wird sich nach Ende dieser Bundesliga-Saison wohl noch einmal verändern. Aufgrund seiner Vergangenheit und des exzellenten Eindrucks, den Ballack unter der Woche gegen den FC Chelsea hinterlassen hat, sind englische Klubs interessiert. Aber auch der Weg von David Beckham oder Thierry Henry ist denkbar, die ihre großen Karrieren in der Major Soccer League in den USA ausklingen lassen.

Das ist die Zukunft. In der Gegenwart tritt der Capitano am Samstag ab 15.30 Uhr mit Bayer Leverkusen bei Hertha an.

Der Capitano sagt Farewell

Der Schreiber dieser Zeilen outet sich jetzt: Ich freue mich, einen Recken nochmal zu erleben, der in den Nuller-Jahren als einer von ganz wenigen deutschen Profis Weltklasse verkörpert hat. Der es sich nicht im gemachten Nest als Leader beim FC Bayern bequem gemacht hat. Sondern beim FC Chelsea eine neue Herausforderung angenomen hat. In einer Mannschaft, wo sechs Kapitäne ihrer jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs waren, hat der Capitano sich nach einem Jahr Anlauf behauptet. Und ist in der Premier League noch besser geworden. One-touch-Fußball, dazu seine Nervenstärke in Schlüsselspielen. Die deutsche Nationalmannschaft hat davon bei der WM 2002 profitiert und etwa bei der EM 2008 (Freistoßtor zum 1:0 gegen Österreich), auch mit Chelsea hat Ballack diverse Titel gewonnen (Auflistung hier).

Mit seinem Auftreten gegenüber Kollegen und Umwelt hat Ballack oft polarisiert. Die Dame meines Hauses amüsierte sich jedesmal, wenn Ballack im Fernsehen auftauchte: „Die Kati Witt der Fußballer.“

Immer mal wieder zeigte sich, wer selbst austeilt, kann nicht immer gut einstecken.  Was Fans nicht lieben, kann man trotzdem ehrlich nennen: Ballack war nie mit einem Klub verbunden. Wenn seine Verträge ausliefen, hat er (meist) gewechselt. Finanziell ist das für einen modernen Profi sinnvoll. Ballack hat für nie vorgegeben auf Uwe-Seeler-Spuren zu wandeln. Er ist Mannschaftssportler. Aber auch Unternehmer in eigener Sache.

Bereicherung oder Nervensäge?

Die Klippe, wann ist der richtige Zeitpunkt zum Aufhören, hat Ballack in der Nationalmannschaft nicht ordentlich genommen. Der gehörige Anteil daran geht aber an den Bundestrainer. Der zum wiederholten Mal keinen charmanten Weg gefunden hat, um verdiente Spieler in Ehren zu entlassen.

Nach seiner Verletzungsmalaise über beinahe 18 Monate finde ich es aller Ehren wert, dass Ballack sich aktuell zu einem gutem Bundesliga-Niveau aufschwingen kann. Egal, ob er immer gut beraten ist: Ich habe Respekt, wie er Wettkampf-Herausforderungen annimmt.

Freut Ihr Euch mit Ballack bei Hertha einen letzten Vertreter der Helden-Ära zu sehen, während der Profi von heute immer mannnschaftsdienlich und teamfähiger wird? Bereicherung oder Nervensäge?  Oder ist Ballack einer, dessen Zeit vorbei ist. Oder wird Respekt gegenüber Profifußballern grundsätzlich überbewertet 😉

P.S.: Information vom Abschlusstraining: Adrian Ramos hat infolge seines Insektenstiches am Oberschenkel nicht mittrainieren können, steht folglich auch nicht im Kader für das Leverkusen-Spiel.

Michael Ballack im Olympiastadion . . .

  • ist mir egal (55%, 185 Stimmen)
  • ich freue mich (31%, 104 Stimmen)
  • ist das hinter der Maske nicht Simon Rolfes? (14%, 48 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 337

Loading ... Loading ...

Das Leverkusen-Spiel verfolge ich . . .

  • im Olympiastadion (37%, 123 Stimmen)
  • vor dem Fernseher (32%, 107 Stimmen)
  • im Livestream (15%, 50 Stimmen)
  • am Radio (8%, 26 Stimmen)
  • gar nicht (5%, 18 Stimmen)
  • bei immerhertha (3%, 9 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 333

Loading ... Loading ...

Hertha wird gegen Leverkusen . . .

  • gewinnen (38%, 120 Stimmen)
  • verlieren (33%, 104 Stimmen)
  • unentschieden spielen (30%, 95 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 319

Loading ... Loading ...

 


106
Kommentare

hurdiegerdie
25. November 2011 um 13:35  |  46924

Solange er kein Tor schiesst oder vorbereitet, oder Lell zu Dummheiten provoziert, ist es mir egal.


Jimbo
25. November 2011 um 13:36  |  46925

Michael Ballack macht ein durchwachsenes Spiel und kann nicht verhindern, dass die Leverkusener, die gedanklich noch bei Chelsea sind, 3 Punkte in Berlin lassen.

Abwarten, der alte Recke geht nächsten Sommer sicher zu Magath nach Golfsburg.

Typen wie Ballack entsprechen zwar nicht dem weichgespülten Teamplayer, um es mal überspitzt zu sagen, aber diese Art „Leader“ täte z. B. Hertha manchmal ganz gut.


25. November 2011 um 13:58  |  46929

Klar, freue ich mich, den Ballack wiederzusehen. (Nicht, dass wir uns persönlich kennen würden.) Ich freue mich auch, Pizarro, Podolski, Schweinsteiger undundund wieder sehen zu dürfen – genau an der Stelle bin ich Eventfan.
Hertha war eine Saison lang in der 2. Liga. Man möge es mir nachsehen – die Herren vom FSV Frankfurt und EnergieMotorChemieBöhlenVorwärtsOberschöna interessieren mich nicht die Bohne.
Und ist es nicht interessanter, Ottl im Zweikampf gegen Michael Ballack als im Zweikampf gegen Wilson Müller zu sehen?! Das Ergebnis könnte zwar …

Ist morgen eigentlich wieder Fußball?


Eginho
25. November 2011 um 13:59  |  46930

Ich hab‘ ehrlich gesagt nie verstanden, warum ein Spieler wie Ballack so polarisiert hat…er war ein absoluter Weltklassespieler, ein Vollblut-Profi, einer der besten deutschen Fußballer aller Zeiten! An guten Tagen zeigt er das noch heute (siehe CL gegen Chelsea). In jedem anderen Land wär‘ er ein gefeierter Star und hätte niemals solche kontroversen Diskussionen ausgelöst…scheint echt ein deutsches Phänomen zu sein!


Sir Henry
25. November 2011 um 14:01  |  46931

Ballack sollte man morgen vor dem Spiel einen fetten Blumenstrauß überreichen. Erhöht die Beißhemmung. Diesen Trick haben die Bayern mit unseren „Münchnern“ schließlich auch mit großem Erfolg abgezogen.

Begründung: Letzter Auftritt im Olympiastadion. Farewell, Capitano. Dazu ein kräftiger Händedruck vom Lell, kerniger Blick in die Augen und eine Ausgabe von: „Monogamie leichtgemacht. Zehn Tipps für die Praxis“ von Rolf Eden, Berlin 2011.


hurdiegerdie
25. November 2011 um 14:08  |  46932

Stimmt @Wilson, ich würde mich auch freuen, mal Ottl im Zweikampf zu sehen.

Duck und wech


Dan
25. November 2011 um 14:19  |  46934

Von Menschen und Namen wie Ballack lebt der Fußball.
Als Realist habe ich mich nun schon lange mit dem Gedanken Verbundenheit zum Verein, Teamtreue usw. verabschiedet. Die angebliche „gute alte Zeit“ ist vorbei. Anderseits auf die bald kompletten 50 Jahre Bundesliga gesehen, wieviele Körbel, Hölzenbeins, Seelers gibt es wirklich und waren nicht auch die globalen Wechselangebote rar und somit für den Heimatverein es erheblich leichter seine Leistungsträger ein „Leben lang“ zu halten?

Für Hertha wünsche ich mir den Weg der eigenen Jugend und somit Identifikation, weil es meines Erachtens der „einzige“ Weg ist, mit einigen guten Spielern und Transfers den Schuldendruck abzubauen.

Vielleicht ist aber der hinterfragte Weg von @hurdie (18jährige Spieler verpflichten) ebenfalls richtig, wie vielleicht jetzt einen langfristigen Vertrag mit Kraft und nach zwei Jahren gut verkaufen noch besser. Die Zukunft wird es zeigen.

Natürlich ist man anderseits dann erfreut, wenn so Geschichten wie Pal Dardai dabei abfallen, die aber auch dazu führen, schlechte Leistungen mit Gefühlsduselei zu übertünschen.

Sport / Fußball ist eben Emotion und das ist gut so. Während des Spiels bin ich trunken davon, glücklicherweise zeitlich variabel nach dem Spiel wieder nüchtern, auch wenn es gute Spiele waren. 😉


Slaver
25. November 2011 um 14:22  |  46935

Muss man daraus so nen Thema machen, dass Ballack nen letztes Mal bei uns im Oly spielen wird? Ist doch nur nen weiterer ehemaliger Weltklassespieler, der sich nun im Herbst seiner Karriere befindet. Mit anderen Worten: NIX besonderes. Nen Bezug zu Hertha, außer, dass er gerne gegen sie trifft gibts auch nicht.

Daher völlig uninteressant.

Was das Spiel angeht bekomme ich das k****, wenn Ben-Hatira der Ersatz für Ramos wird. Ebert hat derzeit sowieso nur maximal auf der Tribüne was verloren.

Ich hoffe wir spielen dann mit Ruka und Torun/Ronny auf den offensive Außen, denn ansonsten könnten wir auch gleich nur mit 9 Spielern antreten.


Dan
25. November 2011 um 14:26  |  46936

hurdiegerdie // 25. Nov 2011 um 14:08

Kick richtig hin oder schaffe Dir endlich mal ein Medium an wo Du Hertha nicht auf einem FullHD mit einer Auflösung von 320×240 und 20 Bilder die Minute hier Urteile abgeben willst.

Duck sich nicht und stellt sich der Breitseite. 😉


Dan
25. November 2011 um 14:31  |  46937

irgendwo da kommen noch die Worte „siehst und “ rein. 😉 Trotz Vorschau, ist man vor eigenem selektivem Lesen nicht geschützt.


Exil-Schorfheider
25. November 2011 um 14:37  |  46939

Was nicht passieren wird, @hurdie, weil er den Ball vorher abläuft oder den Passweg zustellt… 😉


f.a.y.
25. November 2011 um 14:50  |  46940

Unterschreibe @wilsons Post. Ich freu mich Ballack spielen zu sehen, auch wenn es gegen Hertha geht. Noch mehr freut es mich, wenn wir irgendwann auch mal einen „Ballack“ haben. Einen „Raul“ oder einen „Robben“. Da bin ich totaler Eventfan, sorry.

Ich bin im Oly, wo sonst?! Und Hertha… naja. Ich habe ein schlechtes Gefühl.


Dan
25. November 2011 um 14:58  |  46941

Es werden definitiv mehr als 40.000 Tickets verkauft sein. Wieviele im Stadion sind, ist wohl der gefühlten Temperatur abhängig.


Dan
25. November 2011 um 15:00  |  46942

f.ay.
Und Hertha … wird doch hoffentlich auch im Stadion sein. Trotz schlechtem Gefühl. 😉


f.a.y.
25. November 2011 um 15:08  |  46943

@Dan: das hoffe ich auch. In Freiburg sind sie ja zur zweiten Halbzeit leider nicht mehr aus der Kabine gekommen…


Wir können alles aus Derby
25. November 2011 um 15:11  |  46944

Auf Ballack freue ich mich gar nicht. Er war einer guter, aber so was von arroganter Spieler. Ich danke – im Nachhinein – immer noch Kevin für das unabsichtliche Verletzen vor der WM.

Zum Spiel – mh – ich wäre schon mit einem Unentschieden zufrieden. So toll liegen uns die Leverkusener leider nicht – wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt!

Ich denke wir weren leider ohne Ramos spielen, hoffe aber, dass er nach der Winterpause wieder an seine Form aus der Abstiegssaison anknüpft – die hat er leider derzeit einfach nicht – auch wegen der vielen Verletzungen 🙁

Ich wäre gene für Ruka auf links und würde rechts gerne mal Ben sehen, aber wir spielen bestimmt mit Stammplatz Ebert. Keine Ahnung was Babbel an ihm gefresen hat.

In der IV hätte ich endlich mal gerne Neumann gegen Mija. ausgetaucht. Guckt man sich die Leistungen von Mija und Franz an, so waren diese wirklich nicht überragend. Daher dürfte der junge Mann (ich denke er hat gerade Grippe) endlich mal um die Stammplätze mitspielen. In der Nati mit der U21 liefert er immer gute Spiele ab. Es fehlt meiner Meinung nur das Vertrauen des Trainer. Ein Wollscheidt hat es vorgemacht was man in jungen Jahren, kommen aus der Regionalliga, schaffen kann mit etwas Vertrauen. Mal sehen was hier passiert – zur Not hoffe ich immer noch auf die Winterpause!! Vielleicht findet dann ein Wechsel statt und hoffentlich nicht der Wechsel des Vereins!!

Spiel – Leverkusen anrennen lassen, müde spielen und gegen Ende – diese mal von uns – zuschlagen und den 2:1 Sieg sichern. Glaube aber nicht wirklich daran. Obwohl wir gegen gut besetzte Mannschaften immer ganz gut ausgesehen haben – Ausnahme Bayern.

Also auf gehts Hertha – kämpfen, kratzen und punkten!!


Dan
25. November 2011 um 15:13  |  46945

@f.a.y. // 25. Nov 2011 um 15:08
Böses „Mädchen“ 😉


Dan
25. November 2011 um 15:23  |  46946

Leverkusen mitr 13 Punkten von möglichen 21 ist schon eine Hausnummer, also ich lege mich mal fest mit einem 1:1 vor dem Spiel wäre ich mehr als zufrieden.


Dan
25. November 2011 um 15:30  |  46947

Als gemäß der Wasserstandmeldungen zum 14 Spieltag ist
a) Hubnik fit
und
b) Ben Hatira für Ramos

c) ohne Gewähr


sunny1703
25. November 2011 um 15:32  |  46948

@ubremer
EINS RAUF MIT MAPPE !!!
Toller Beitrag und genau meine Meinung.

@Dan
Danke für die nachdenklichen Worte!

@f.a.y. @wilson
Sehe ich auch so, ich freue mich auf zb.S 04 nicht irgendwelcher absurder Rivalität, deren letzte Ursache viele wohl aus Gründen der Gnade der späten Geburt noch nicht mal erlebt haben, sondern um einen der richtigen Musterprofis in diesem Geschäft Raul vielleicht das letzte Mal zu erleben. Und den evtl Abschied eines Ballack nehme ich zusätzlich gerne mit.

Meinen Beifall vor dem Spiel können sich diese Spieler sicher sein, im Spiel ist dann aber alles anders :-). Und bei aller Sympathie und auch überzeugter Notwenigkeit den@hurdie hier mit seinem Jugendweg propagiert, so wünsche ich mir auch mal einen Weltstar im Herbst seiner Karriere bei Hertha spielen, sofern bezahlbar natürlich.

Ach so, mein Tipp 1:1.

lg sunny


Dan
25. November 2011 um 15:40  |  46949

@sunny

Stimmt so eine Ära Rainer Bonhof hatte schon was. 😉


hurdiegerdie
25. November 2011 um 15:41  |  46950

Dan // 25. Nov 2011 um 14:26

Bist du dir eigentlich sicher, dass du noch auf die Entfernung im Oly erkennst, welcher Blonde Ottl ist? 😉

Exil-Schorfheider // 25. Nov 2011 um 14:37

Also im Passweg stehen, nehme ich dir ja noch ab, aber ablaufen? 😉


Dan
25. November 2011 um 15:47  |  46951

@hurdie
Na klar solange nicht 8 + 28 auf dem Platz stehen ist ein Unterschied zwischen rotblond (Ottl) und strohblond (Niemeyer) für mich kein Problem.

Du kannst doch auch Florett und Säbel auf dem Platz unterscheiden. 😉


25. November 2011 um 16:04  |  46952

@ dan
Die Vorlage mit stroh-doof werde ich nicht verwandeln.


sunny1703
25. November 2011 um 16:13  |  46953

@Dan

Mit Bonhof ging ich zu Blau Weiß 90, ich meinte einen Weltstar und keinen ordentlichen deutschen Nationalspieler der 70er Jahre! 🙂

@hurdie

Jetzt enttäusche mich nicht, hast Du die blonden vielleicht immer alle verwechselt und meintest gar nicht Ottl?
Ich dachte Du erkennst aus 500 m den Unterschied zwischen Irischen und Schottischen Whskey !? 🙂

lg sunny


hurdiegerdie
25. November 2011 um 16:25  |  46954

@Dan
Kann ich eben nicht, denn es stehen Degen und Säbel auf dem Platz. 😉


hurdiegerdie
25. November 2011 um 16:27  |  46955

@sunny,
jedoch nicht mehr nach 500cl.


25. November 2011 um 16:35  |  46956

Es ficht der Ottl mit dem Degen.
Fichte er nicht – es wär‘ ein Segen.


25. November 2011 um 16:39  |  46957

Den Säbel nimmt der Ottl nicht,
weil er sich sonst noch selbst ersticht.


hurdiegerdie
25. November 2011 um 17:01  |  46958

Florett dagegen kommt von „fleur“,
die Sprache in der Schweiz kommt vor.


bama286
25. November 2011 um 17:44  |  46959

Thermoskannen seien erlaubt,
sagte die Dame mit blondem Haupt.
Plastikflaschen ebenso,
sie sagte: „Ja, hier stehts doch.“ – „Wo?“,
„in meinem Info“, sagte sie,
ich habs geahnt, fiel auf die Knie,
und flehte, weinte, bat sie heftig,
nachzulesen, ob’s denn stimmt…

Sie meinte nur: „Haben Sie andere Informationen, dann halten Sie sich bitte an diese…“


25. November 2011 um 17:47  |  46960

… laut bz fällt ramos aus… äbh wird auf links gemutmaßt… 🙄


Tripeiro-Plumpe
25. November 2011 um 18:38  |  46962

….bz rollt gerade wieder und das zu recht, das thema babbel auf…..


Dan
25. November 2011 um 18:40  |  46963

Wieso? Hat er Ramos gestochen? Oder war es doch das Florett Ottl. 😉


Tripeiro-Plumpe
25. November 2011 um 18:42  |  46964

bayernsandwich


elaine
25. November 2011 um 19:01  |  46965

Drei Tage vor der MV mag Babbel der BZ vielleicht nicht anvertrauen, was Montag verkündet wird ? 😉


Tripeiro-Plumpe
25. November 2011 um 19:10  |  46966

ich hoffe es…
macht mich schon bisschen sauer, wir sind hier nicht auf der alm


ubremer
ubremer
25. November 2011 um 19:12  |  46967

@rasi,

da hat die Morgenpost den gleichen Stand (update ist bei uns schon länger erfolgt) 😉


hurdiegerdie
25. November 2011 um 19:15  |  46968

Genau ELaine,

nach BZ sagt er doch bis zur Versammlung wird keine Entscheidung fallen, das schliesst die Versammlung selbst nicht ein.


elaine
25. November 2011 um 19:16  |  46969

@hurdie , ich habe es nicht so ganz genau gelesen, weil ich so sensibel bin. 😉


Exil-Schorfheider
25. November 2011 um 19:18  |  46970

Das ist doch Rolfes mit getönten Haaren hinter der Maske!
Das Spiel verfolge ich per Sky, weil der @Sir temporäres Stadionverbot erteilt hat und demzufolge werden wir gewinnen.

@hurdie

Irgendwas musste ich doch schreiben. Macht die BZ mit ihrem marktschreierischen Verhalten schließlich auch…


elaine
25. November 2011 um 19:19  |  46971

ja vielleicht unterschreibt er den Vertrag öffentlich auf dem Podium ? 🙂


Herthaber
25. November 2011 um 19:29  |  46973

Ich freue mich auch Ballack zu sehen, denn das bedeuted, wir sind auch in der 1.Liga.
Ballack war sicher einer der erfolgreichsten Fußballer Deutschlands. War ! Ich finde man sollte, wenn man so erfolgreich war auch den Zeitpunkt eines angemessenen Abgangs finden. Das hat er leider nicht gemacht und keine Größe gezeigt beim Angebot ein Abschiedspiel aus der Nationalmannschaft anzunehmen. Ich finde das hat nicht nur ihm selbst geschadet, sondern auch wochenlang Löw, Lahm und den Rest ungebührend belastet. Einfach schade.


elaine
25. November 2011 um 19:40  |  46974

mir ist Ballak nicht egal, aber ich freue mich nun auch nicht, dass er in der Form in derer gerade ist gegen Hertha Spielt.

Ich war auch nicht dabei, aber finde dass man hätte anders mit Ballak umgehen können. Er ist nun mal einer der besten Spieler der Nationalmannschaft der letzten Jahre.
Auch wenn er bockig und nicht ans Telefon gegangen war, als er die Nummer vom Löw gesehen hatte. Hätte es auch etwas von Größe, wenn der andere darüber hin weg gesehen hätte.
Ballak scheint nun nicht gerade eine einfache Persönlichkeit zu sein und hatte damals auch bei Bayern seine Förderer verprellt, als er zu Chelsea gegangen war. Nun werden einige sagen die Bayern haben es nötig sich zu beschweren, aber ich mag es eher loyaler 😉
In Lell scheint er auch keinen Freund fürs Leben gefunden zu haben.


25. November 2011 um 19:52  |  46976

ich mag die alten Recken sehr, wenn sie , wie Ballack, sich reinhauen und für die Mannschaft spielen. Im Moment sind olche Spieler angeblich „von getern“-ich wette jeden Einsatz, dass es nur eine Frage der Zeit ist, dass sich das Modell „flache Hierachie erledigt hat, wie alle anderen „Modelle..“
Mir ist ein Mensch wie Ballack jedenfalls angenehmer als ein Lahm, der sich seit der WM menschlich für mich erledigt hat ( unter Vorbehalt, wie alle Fernsichten 🙂
Ich freúe mich, wie gesagt, diebisch, dass er den vielen Ätzern, gezeigt hat, wo der Hammer hängt…Éin Rollfes ist für mich im Vergleich zu Ballack, 1 1/2 Klassen schlechter ( zu den jewels besten Zeiten..)- hier hatte Dutt reichlich daneben gelegen..
trotzdem ist seine Zeit nahezu abgelaufen; so habe ich morgen auch ungleich mehr Respekt vor Schürrle; das ist ein Spielertyp, der der Hertha arge Probleme bereitet hat, bisher.


Ursula
25. November 2011 um 20:32  |  46977

Wieder will der Ramos kneifen,
das kann Ebert nicht begreifen!

Und der Ottl braucht nen Hebel,
denn er kann nicht mit dem Säbel,
nicht mit Degen und Florett,
dafür ist er furchtbar nett!

Wer will nun für Hertha stürmen,
wenn die Spieler alle türmen?

Ramos ist nun wieder Kranker,
nehmt doch Ronny oder Janker!

Hinten dicht wird die Devise,
nur nach vorn krieg`n wir ne Krise!

Peter kann`s allein nicht richten,
Ottl muss da mit verdichten…

…und nach vorn gibt`s dann Geschrei,
ist der Ramos nicht dabei!

Nun gibt Ebert kein Ruh`,
sagt dem Babbel, hö`r mal zu

Bring` den Ramos…
…vamos!


Sir Henry
25. November 2011 um 20:38  |  46978

@Uschi

Nicht schlecht!

@ub

Wie ist eigentlich der Rufname (also auf’m Platz) innerhalb der Mannschaft für Raffael? Raffa?


25. November 2011 um 20:39  |  46979

Respekt-der war nicht übel 💡


ubremer
ubremer
25. November 2011 um 20:45  |  46980

@Uschi,

Daumen hoch.

@Sir

Wie ist eigentlich der Rufname für Raffael?

‚Raffa‘


ft
25. November 2011 um 21:15  |  46981

okay ich hab nun auc h schon nen gute Flasche Roten intus und werd deshalb , gerade deshalb nicht Verse schmieden.
Ballack „die Maske2 ist heut unser Thema.

Also ick freu mir uff ihn.
Genauso wie ich mich darauf freue einmal Raul spielen sehen zu dürfen.

Mehr noch würde ich mich danach sehnen einen Dani alvez oder Christiano Ronaldo im blauweißen Team der Hauptstadt empfangen zu dürfen…

Also dieser Rote aus Italien ist ja sowas von berauschend…
ich halt lieber die Klappe und such schon mal die wärmenden Klamotten für Morgen aus n Schrank.

Prost


Freddie1
25. November 2011 um 21:28  |  46982

Lucien und seine Fohlen spielen für uns. 2:0 zur Hz. Sehr schön.
Da ich nen Roten aus frankreich vernichte (St.Emilion) hör ich auch schon auf.


hurdiegerdie
25. November 2011 um 21:36  |  46983

Irgendwie haben wir gegen Gladbach noch gut ausgesehen


Exil-Schorfheider
25. November 2011 um 21:51  |  46984

@hurdie

Aber auch drei Tore gegen Köln geschossen…

Hm, das Christkindlesmarkt Bier schmeckt schon wieder…


Sir Henry
25. November 2011 um 23:39  |  46985

Hatte heute Abend den 15jährigen Glenfiddich und dazu Once Upon a Time in America.

Ab sofort herrscht hier Alkoholverbot.

PS: PUI

(posted under the influence)


Papazephyr
26. November 2011 um 0:40  |  46986

Sollten Ihr den Alkohol nicht lieber für NACH dem Spiel aufheben – zum Trösten bzw. Feiern?


Sir Henry
26. November 2011 um 8:34  |  46987

Noch sieben Stunden. Seufz.


teddieber
26. November 2011 um 8:43  |  46988

@ apollinaris // 25. Nov 2011 um 19:52

das unterschreibe ich.

Ich würde auch gerne mal so einen Spieler der Marke Raul im Blau-Weißen Trikot sehen. Doch bei unserem Glück würde das so enden wie mit dem 6 Spiele Bonhof. (Stimmt doch?)
Um 15.30 Uhr sitze ich auch im weiten Rund und HOFFE auf einen Punkt, denn das würde nach dem letzten Spiel ein gefühlter Sieg sein.


f.a.y.
26. November 2011 um 9:01  |  46989

Gladbach hat damit wohl auch alle Trikotfarben-Theorie eindeutig widerlegt. Mausgrau mit einem Schuss Steingrau und souverän gewonnen… Oder war es eher Taubengrau mit etwas Aschgrau? 😉


elaine
26. November 2011 um 9:05  |  46990

@fay, nein hat Gladbach nicht 😉

Denn gegen Köln haben wir auch 3:0 in unserer Tarnfarbe gewonnen.
In solchen spielen kommt es nicht sooooo darauf an.


Sir Henry
26. November 2011 um 9:05  |  46991

Staubgrau mit einem Hauch Felsgrau. Kein Apfelgrün.


pax.klm
26. November 2011 um 9:05  |  46992

Silbergrau ist halt EDEL!
Und die Frage: Hatten die schon mal nen tolles Trikot?
Die waren doch so rein –> weiß?!


hurdiegerdie
26. November 2011 um 9:44  |  46993

So, ein herrlicher Spätherbsttag. Ich gehe gleich einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nach – Marktbesuch. Dann werde ich mein neues Autoradio einbauen (ich brauch ja mal ein neues Medium 😉 – mit MP3), und danach werde ich mich dann langsam auf Hertha einstimmen.

Ich bin heute recht gelassen, weil ich mir gegen Leverkusen nicht viel erwarte. Ein Punkt wäre m.E. schon eine kleine Sensation – es kann also nur besser laufen.

Auf jemand wie Ballack kann ich persönlich verzichten. M.E. ein mieser Herrenmensch, der sich seinen unrühmlichen Abgang selbst zuzuschreiben hat. Zum Glück sind die Zeiten solcher brüllender und Ohrfeigen verteilender „Führungsfiguren“ endgültig vorbei.

Wie sagte Lell:

„Nicht jeder ist wie Michael Ballack, der glaubt, sich alles erlauben zu können, der in Privatleben anderer einsteigt und einiges kaputt macht, ohne sich weitere Gedanken zu machen -aber vielleicht denkt man das als DFB-Kapitän“.

http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/tid-19403/fussball-lell-kuendigt-enthuellungen-an_aid_538160.html


Exil-Schorfheider
26. November 2011 um 9:50  |  46994

@pax

Es ging ja nie um das Tollsein eines Trikot, sondern um dessen Dominanz… 😉

@hurdie

Sehe ich komplett genauso.


mhaase
26. November 2011 um 10:29  |  46995

Ich bin ja mal gespannt wie das direkte aufeinandertreffen zwischen Ballack und Lell so aussieht/ausgeht. Ich persönlich glaube ja, es wäre besser wenn Herr ballack im letzten Trainig hoch springen geübt hat….


26. November 2011 um 10:38  |  46996

@ hurdiegerdie

Hat nicht Ballack die Ohrfeige kassiert?
Von Podolski?


Exil-Schorfheider
26. November 2011 um 10:47  |  46997

Aus der Presseschau:

BILD: Ihr Vertrag läuft im Sommer aus. Bisher spielten Sie mal bärenstark, mal schwächer. Müssen Sie in den fünf Spielen bis zur Winterpause besonders viel Gas geben?

Ebert: „Ich muss immer Gas geben. Ich will immer Leistung bringen, und wenn ich mal schlecht spiele, ist das sicher nicht gewollt. Mal klappt es also gut, mal weniger. Im Training gebe ich alles, laufe bei allen Offensivaktionen mit. Wenn der Ball nicht zu mir kommt, kann ich es nicht ändern. Aber ich renne so viel, wie es irgend geht. Dass ich nicht viele Tore schieße ist richtig so. Ich bin eher für Flanken als für Abschlüsse zuständig.“

Der letzte Satz lässt mir keine Ruhe.
Lieber Patrick, wann sehen wir denn mal die vernünftigen Flanken!?

Quelle:
http://www.bild.de/sport/fussball/patrick-ebert/denke-nicht-an-abstieg-21226450.bild.html


26. November 2011 um 11:11  |  46998

„Auf dem Platz ist nicht auf dem Podium“:
solange es gut läuft, kommt man ohne Brüllen aus-wenn es nicht läuft, brüllt z.B. ein sonst so besonnen auftretender Mensch wie Favre wie am Spieß…Ich denke, irgendwo in der Mitte liegt die Wahrheit. Und als „miesen Herrenmenschen“- bezeichne ich niemanden, nur weil eine moralische Instanz ala´Lell das so erzählt ( den ich hier schätzen gelernt habe, nebenbei gesagt). Als Poldi sich das erlaubte, hätte ein Herrenmensch ( Effenberg?) anders reagiert…
Die freundlichen, witzigen, Worte verdrehenden und dabei ständig Gift spritzenden Menschen ala´Lahm finde ich deutlich unberechenbarer und „hinterfotziger“. Ich mag es lieber frontal offen-wenn schon.


Matzelinho
26. November 2011 um 11:55  |  46999

Also an alle hier:

Hatte ja zum letzten Spiel gefragt ob Thermoskannen erlaubt wären und hab dann einfach mal meine 0,75l Thermoskanne mitgenommen und kam rein. Der Ordner am Eingang meinte bis zu einem Liter sei es erlaubt.

Matze


Sir Henry
26. November 2011 um 12:33  |  47000

Arabisch für Einsteiger oder

Schade, dass er so ein Lümmel war. 😉

http://www.youtube.com/watch?v=wDV4NHo3ia4&feature=topvideos_sports


Petra in Berlin
26. November 2011 um 12:42  |  47001

@Matzelinho: Danke, dann probiere ich das heute gleich mal aus mit der kleinen Thermoskanne 🙂


Exil-Schorfheider
26. November 2011 um 12:44  |  47002

@Sir

Ja, schade, dass er bei uns so ein Lümmel war…


Sir Henry
26. November 2011 um 12:47  |  47003

@Exil

ich rede nachher mit @dewm. Vielleicht geht noch was gegen Gelsenkirchen 😉


hurdiegerdie
26. November 2011 um 13:46  |  47004

@Wilson,
die Ohrfeige gegen Boateng, u.a.

ius primae noctis ein Feudalherrenrecht, der Zoff mit Bierhoff, die versuchte Verweigerung zur Feier nach Berlin wegen verpasstem WM Finale, Lanzierung von Schwulencombi durch seinen Manager, die ganze Story um den Nationalannschaftsabschied, der gemäss Presse vielen auch aus dem näheren Kreis von Ballack (u.a. Völler) bekannt war etc. etc.

Er war ein grosser und stolzierender Spieler und gut ist. Hauptsache er macht uns heute nicht fertig.


ft
26. November 2011 um 14:11  |  47005

Auf gehts.
Lassen was rocken.

Heute gehts nicht um Ballack vs Lell sondern Dutt vs Babbel.


pax.klm
26. November 2011 um 14:20  |  47006

@hurdie, finde den Löw nicht einen Deut symbadischer!
Der kommte mit seinen Knöpfensprengenden Hemden und seiner AALGLATTEN Art noch viel unangenhmer rüber, bei dem und seiner Art hätte ich auch auf den Abschied mit Arschkriechen verzichtet!
Allerdings, auch er ist erfolgreich, mögen tue ich ihn dennoch nicht!
Benimmt sich wie ne fiese Knopp!


hurdiegerdie
26. November 2011 um 14:23  |  47007

@pax, der ist ja auch ein Gelbfüssler 😉

Aber ft hat recht, jetzt geht es um Hertha. Bisschen Sorgen um Lell mache ich mir ja schon.


pax.klm
26. November 2011 um 14:24  |  47008

ft // 26. Nov 2011 um 14:11
Auf gehts.
Lassen was rocken.
Heute gehts nicht um Ballack vs Lell sondern Dutt vs Babbel.

Über 12 oder über 15 Runden?
http://www.youtube.com/watch?v=VxYuhd9zuBQ&feature=related

Song folgt


pax.klm
26. November 2011 um 14:26  |  47009

pax.klm
26. November 2011 um 14:27  |  47010

hurdiegerdie
26. November 2011 um 14:34  |  47012

Nach BZ spielt Ruka!


pax.klm
26. November 2011 um 14:45  |  47014

hurdiegerdie // 26. Nov 2011 um 14:34

Nach BZ spielt Ruka!

Frage : Und wer davor?

Und wenn se da sind? Wer dann? :):) 🙂


ubremer
ubremer
26. November 2011 um 14:47  |  47016

@pax,

einfach mal oben im neuen Blogeintrag reinschauen 😉


pax.klm
26. November 2011 um 14:47  |  47017

Bin durchaus für den Kampfverlauf wie in Zaire, wir sind Ali und am Ende gewinnen wir!


hurdiegerdie
26. November 2011 um 14:47  |  47018

Danach spielen wir gegen die Bayern 😉


Silberrücken
26. November 2011 um 15:39  |  47035

Wir wollen keine Geschenke.


ubremer
ubremer
26. November 2011 um 15:40  |  47036

1:0 Lasogga schiebt flach ein nach Superquerpass von Raffael. Der vorletzte Pass, mit viel Übersicht – Ottl (7.)


Silberrücken
26. November 2011 um 15:51  |  47048

Schönes Tor zum 2:0


Silberrücken
26. November 2011 um 15:57  |  47058

Der Herr gibts, der Herr nimmts. 2:1


Silberrücken
26. November 2011 um 16:09  |  47062

Da hat Bender zu lange gezuckt.


Silberrücken
26. November 2011 um 16:13  |  47064

Die Einlulltaktik von Hertha ist noch nicht erfolgreich.


Silberrücken
26. November 2011 um 16:17  |  47068

Gelb für Ballack.


Silberrücken
26. November 2011 um 16:19  |  47072

Halbzeit.
Da hoffen wir mal auf den richtigen Pausentee.
Insgesamt glücklich, aber noch nicht unverdient.


Silberrücken
26. November 2011 um 16:51  |  47093

ÄBH für Ebert


Silberrücken
26. November 2011 um 16:55  |  47096

2:2


Silberrücken
26. November 2011 um 16:55  |  47103

Es ist wirklich kaum zu glauben.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:01  |  47107

Hertha ist etwas mehr von der Rolle.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:07  |  47114

Lustenberger für Ruka. Hmm, naja, weiß nicht.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:10  |  47118

2:3 „Hattrick“.
Jetzt weiß ich es.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:12  |  47124

3:3 Lasogga


Silberrücken
26. November 2011 um 17:14  |  47129

Jetzt mal das 4. Tor für Hertha…..


Silberrücken
26. November 2011 um 17:15  |  47131

Oje, Strafraumgrenze-> Freistoß->


Silberrücken
26. November 2011 um 17:16  |  47132

geblockt, puh


Silberrücken
26. November 2011 um 17:21  |  47135

Super gehalten von Kraft.
Der Plan sieht ein last-minute-tor vor.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:23  |  47136

Die leichten Ballverluste rauben einen die Nerven.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:23  |  47138

Aus.


Silberrücken
26. November 2011 um 17:43  |  47150

3 Spiele stehen noch aus, und ich wünsche mir mal einen Auswärtssieg auf dem „Betze“.

Anzeige