Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – In Zeiten der modernen Technik, kann man es genau sagen: Inklusvie Abmoderation dauerte die Hertha-Pressekonferenz vor dem Schalke-Spiel (Freitag, 20.30 Uhr, Olympiastadion)  8 Minuten und vier Sekunden. Klingt nach Schnelldurchlauf.

Aber es war doch einiges zu hören.

Auf dem Podium Manager Michael Preetz und Trainer Markus Babbel (Foto: ub). Akkustisch und unplugged:

Trainer Babbel zur Personal-Situation:

. . . bis auf Maik, das wisst ihr, sind sonst alle am Start.

Babbel zur Fan-Rivalität mit Schalke:

. . . ich weiß, dass es für die Fans ein besonderes Spiel ist. Wir wissen um die Brisanz. Wir werden alles Erdenkliche unternehmen, um unseren Fans den Sieg zu schenken. Die Bilanz gege Schalke ist zwar nicht allzurosig. Leider. Andrerseits ist die Statistik Grund genug, dass wir sie ändern.

Babbel über Schalke

. . . da kommt nicht irgendwer. Schalke liegt nur drei Zähler hinter der Tabellenspitze. Aber für uns geht es um einiges. Wir wollen die drei Punkte hier behalten, auch um uns Kredit bei den Fans zu erarbeiten.

Babbel über Raul

. . . ich freue mich, Raul im Stadion sehen zu dürfen. Gegen den durfte ich persönlich noch spielen. Ein großartiger Sportler. Aber wir wollen ihm das Toreschießen so schwer wie möglich zu machen.

Babbel über Tunay Torun

. . . letzte Woche hat er einen Denkzettel bekommen. Mir hat es einfach nicht gefallen, wie er sich in den letzten Wochen präsentiert hat. Letzte Woche hatten wir ein sehr gutes  Gespräch. Tunay war einsicht. Er war mit sich selbst sehr unzufrieden. Die Reaktion auf dem Trainingsplatz hat mir gut gefallen. Er kann ein Spieler sein, der den Unterschied ausmacht. Aber wichtig ist, dass er nicht mit Gott und der Welt hadert. Sondern seine Stärke auf dem Platz zeigt.

Babbel über Anis Ben-Hatira

. . . Änis, das ist anders. Das war eine ganz bittere Geschichte, was um ihn herm passiert ist (meint: Überfall auf seine Schwester in der U-Bahnstation Hermannplatz am 11. November/Anm.d.Red.). Er war sehr offen, nicht nur zu mir, sondern auch zm Michael. Kompliment, das hat er relativ schnell abgestreift. Er hat sich nichts anmerken lassen und gut trainiert. Es ist bitter für ihn, dass er gerade kaum zum Einsatz kommt. Aber ich haben es den Jungs nach dem Kaiserslautern-Spiel  letzte Woche erklärt, warum ich nicht gewechselt habe. Ich war der Meinung, dass es uns als Mannschaft nicht weitergebracht hätte. Jetzt ist es eine andere Ausgangsposition. Wir spielen zu hause. Und das Wetter wird nicht ganz so stürmisch sein wie auf dem Betzenberg. Da ist die Chance wesentlich größer zum Zuge zu kommen.

Preetz über Franz-Ersatz

. . . wir haben noch drei Spiele. Da können wir  noch der Entwicklung im eigenen Kader Rechnung tragen. Wir reden danach, ob und wie wir die Franz-Verletzung auffangen.

Babbel über die turbulenten letzten Tage

. . . das müssen wir (Preetz und Babbel/Anm.d.Red.) über uns ergehen lassen, dass spekuliert wird. Wichtig ist, dass wir beiden wissen, woran wir sind.  Wir sitzen manchmal nebeneinander, manchmal stehen wir nebeneinander. Und sprechen miteinander.

Preetz über die turbulenten vergangenen Tage:

. . . die Kernfrage ist, ob das Spuren in der Mannschaft hinterläßt. Das sehe ich nicht. Ich sehe eine Mannschaft, die konzentriert arbeitet. In den letzten Wochen hat es Kleinigkeiten gehapert, dass es nicht ganz gerreicht hat. Ich hoffe, dass wir das am Freitag gegen Schalke nachholen können. Gelingt das, können wir sagen, dass wir eine gute Hinrunde gespielt haben.“

– – – – – – – – – – – – – – –

Für die Statistik-Freaks: Hertha hat im Vorverkauf 48.000 Tickets abgesetzt. Erwartet werden gegen Schalke 55.000 Fans, für ein Freitagabend-Spiel eine ordentliche Kulisse. Meine Meinung.

– – – – – – – – – – – – – – –

Ihr als Hertha-Experten: Wer wird auf der Außenbahn stürmen: Patrick Ebert, Tunay Torun oder Änis Ben-Hatira?Eure Aufstellung? Wie scheint Euch die Stimmung  zwischen dem Trainer und seinem Vorgesetzten?

P.S.1 Freue mich auch  auf Raul. Hier eine Top-Ten seiner Tore. (Und gönne Roman Hubnik und Andre Mijatovic morgen einen erfolgreichen Arbeitstag)

P.S.2 In der  Morgenpost-Ausgabe von Freitag freuen sich einige Euch wohlbekannte Namen, wenn Ihr den Fußball-Teil studiert . . . 😉

P.S.3 Erich Beer feiert am Freitag seinen 65. Geburtstag. Manager Preetz sagt über seinen Rekord-Torjäger-Vorgänger: „Erich Beer ist durch und durch Herthaner. Er genießt sicher seine Pension. Er ist von all den Alt-Herthanern der, der am nächsten drangeblieben ist.“ Immerhertha gratuliert herzlich. Mit einem Youtube-Clip vom legendären Uefa-Cup-Halbfinale gegen Roter Stern Belgrad (2:1). Und dem schönsten Länderspiel-Tor von Ete Beer, dem 1:1 in EM-Qualifikation in Madrid gegen Spanien, Tor des Monats im April 1976.  Immerhertha gratuliert herzlich.

 

Auf der rechten Außenbahn gegen Schalke spielt . . .

  • Patrick Ebert (44%, 206 Stimmen)
  • Tunay Torun (19%, 89 Stimmen)
  • Adrian Ramos (18%, 85 Stimmen)
  • Änis Ben-Hatira (16%, 73 Stimmen)
  • Ronny (3%, 16 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 469

Loading ... Loading ...

Raul im Olympiastadion zu sehen . . .

  • finde ich gut (49%, 239 Stimmen)
  • ist mir egal (48%, 231 Stimmen)
  • nervt mich (3%, 14 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 484

Loading ... Loading ...

Wieviel Punkte holt Hertha aus den letzten beiden Hinrunden-Partien?

  • 4 (33%, 169 Stimmen)
  • 3 (18%, 90 Stimmen)
  • 1 (17%, 86 Stimmen)
  • 2 (13%, 67 Stimmen)
  • 6 (11%, 58 Stimmen)
  • 0 (7%, 35 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 505

Loading ... Loading ...

 


143
Kommentare

8. Dezember 2011 um 17:25  |  49326

1.


Colossus
8. Dezember 2011 um 17:42  |  49331

Silber sagt man da oder?warum auch immer 😉


jap_de_mos
8. Dezember 2011 um 18:05  |  49337

Bronktse.
Äh ja. Es gibt noch andere Themen als Babbels Nachfolger? Find ich gut…


mhaase
8. Dezember 2011 um 18:06  |  49338

3.

@ubremer

kamen MB und MP bei Ihren Antworten authentisch rüber oder sah es nah einstudiertem bla bla aus??


mhaase
8. Dezember 2011 um 18:07  |  49339

sollte „nach“ heißen..


Chris
8. Dezember 2011 um 18:28  |  49341

Thema Babbel-Nachfolge:

Ich geb ´nen Tipp an: Pelle Wollitz wird es!

Er hat sich gerade aus eigenem Antrieb heraus von Cottbus getrennt. Interessantes timing…


Chris
8. Dezember 2011 um 18:30  |  49342

Und hier noch der Link zur News wg. Wollitz: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/561814/artikel_paukenschlag_cottbus-und-wollitz-trennen-sich.html

Ich denke übrigens das der ein guter Trainer ist. Ob er auch zu Hertha passt, da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Aber meine Tendenz ist positiv.


sunny1703
8. Dezember 2011 um 18:39  |  49343

Ebert, Raul find ick jut, nur morgen nicht 🙂
und leider nur einen Punkt, dann kann ich richtig positiv überrascht werden 🙂


8. Dezember 2011 um 18:42  |  49344

@chris:

… entweder du bist hier sehr jungfräulich unterwegs oder du hast den letzten fred nicht richtig gelesen… 😉

bis jetzt hatte immerhertha recht zuverlässige infos… 🙂


ubremer
ubremer
8. Dezember 2011 um 18:58  |  49348

@chris,

wiederhole mich von vorhin von 15.25 Uhr: In der Ägide von Michael P. wird Wollitz ganz bestimmt nix bei Hertha

@mhaase,

Trainer und Manager haben ordentlich Auskunft gegeben, authentisch, wenn Du es so nennen willst.


schönling
8. Dezember 2011 um 19:07  |  49349

Ich hab die PK auch geesehen und die beiden kamen mir sehr entspannt vor. Mussten sogar grinsen als die Frage nach ihrem „verhältniss“ kam.
Und ich kanns auch nachvollziehen.
Klare Ansage ist ja bekanntlich: zum Rückrundenstart gibts eine Entscheidung.
Ich glaub die beiden wissen bereits was passieren/nicht passieren wird.
Ich wenn jetzt alle Welt täglich zig verschiedene Meldungen und Spekulationen hervorruft, dann müsst ich an deren Stelle auch nur noch grinsen


Chris
8. Dezember 2011 um 19:08  |  49350

@rasiberlin und @ubremer
Danke für die Info.
Stimmt, ich habe die letzten Tage nicht jeden Beitrag und nicht jeden Kommentar hier genau verfolgt. Aber schön, dass man so auch an die Infos kommt 😉


pax.klm
8. Dezember 2011 um 19:15  |  49352

So gerade noch schnell die Raul-Tore geschaut, und da, ja da kam mir eine Erleuchtung!
Jetzt endlich verstehe ich es.
Beide Vereine sind Skandalnudeln-wohl wahr- aber während die Berliner sich als die Verlierer der Skandale sehen, da sind die Schalker gewissermaßen die Gewinner, die haben zwischenzeitlich ein paar Titel geholt, werden von vielen Experten als B-Elite des deutschen Fußballs gesehen und haben immer wieder tolle Stars oder Weltstars in ihrer Equipe!
Darum: Der Berliner inkl. dem Umlandberliner im Allgemeinen und der Herthafan im Besonderen ist Eifersüchtig! 😉

Denke dran: Die Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft… 🙂


ubremer
ubremer
8. Dezember 2011 um 19:25  |  49354

@Erich Beer,

habe oben noch etwas zum Hertha-Torjäger eingestellt, der am Freitag seinen 65. Geburtstag feiert.


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2011 um 19:33  |  49359

Denke, dass Ebert rechts beginnt.
Auf Raúl freu ich mich, auch wenn ein Tor mich nerven würde.
Vier bis sechs Punkte sind drin, gut wären vier.

55.000 Zuschauer fände ich auch sehr löblich. Gerne mehr!

Gruß aus der Sturmzone Süd-Dänemark


Eggersdorfer
8. Dezember 2011 um 19:39  |  49362

wie wäre es mit einem Raul-Tor Marke Hubnik … ?


8. Dezember 2011 um 19:44  |  49363

@eggersdorfer:

… aber bei unserer abwehr muss das raul 3x machen… 😆


backstreets29
8. Dezember 2011 um 19:45  |  49364

Ich fürchte auch, dass Ebert rechts beginnt.
Ansonsten erwartet einen wohl die übliche Aufstellung:
Ottl und Niemeyer, die 4er Kette stellt sich fast von selbst auf, MF mit Raffa und Ramos und vorne Lasogga.

Gibts eine Info, wieviele Tickets schon weg sind?


kielerblauweiß
8. Dezember 2011 um 19:53  |  49365

Dass Schalke Raul in die Bundesliga geholt hat, ist das Beste, was sie je zustande gebracht haben. Der beste ausländische Spieler jemals in der Bundesliga. Leider beim falschen Verein und morgen interessiert er mich null.


Ursula
8. Dezember 2011 um 19:53  |  49367

Na schön @ schönling, wenn DIE auch ALLE
grinsen sollten und natürlich mehr wissen,
frage ich mich immer gern noch, warum
halten „Öffentliche Personen“ UNS so lange
unter Verschluss? Übrigens schließe ich die
Medien als Betroffene durchaus mit ein…

Es kann und DARF nicht sein, dass diese
„never ending story“ sich schon wie lange
hinzieht (?) oder könnte man meinen, da
verarscht uns jemand vorsätzlich, nee war…?

In der Zwischenzeit ist selbst ein Minister
der „Patex-Lobby“ zurückgetreten….


schönling
8. Dezember 2011 um 20:08  |  49368

ich gehe inzwischen davon aus dass sich Babbel und Preetz soweit einig sind.
Und anders als viele andere, glaub ich dass es an familären Gründen hapert.
Die Kritik mit dem München-Pendeln wird auch Babbel mitbekommen haben. Davon abgesehen glaub ich nicht dass das auch Fr. Babbel und Anhang auf Dauer so handhaben wollen. Und genau da sehe ich den den Mitgrund warum die Entscheidung vertagt wurde.
Fr. Babbel ist ja, soweit ich weiss, keine Hausfrau die nur putzt und die Kinder pflegt, sondern selbst im Berufsleben steht.
Es stünde also für Babbels Anhang einscheidende Veränderungen an. Und solche mögen wohl überlegt und auch geplant sein.
Bekanntlich kriegt/nimmt man nicht den erstebesten Job, oder für die Kinder die erstbeste Schule etc.
Ebenso schwierig ist es, und das weiss ich aus eigener Erfahrung, Kindern beizubringen dass sie aus ihrer gewohnten Umgebung „gerissen“ werden.
All das braucht seine Zeit. jaja, ich weiss, Babbel hatte das Zeitfenster selbst angegeben; inzwischen aber auch eingeräutm dass das ein Fehler war.

Und wie Babbel auch schon richtig sagte … stünde er jetzt mit der Hertha nicht auf Platz 9, hätte eine bereits erfolgte Verlängerung vermutlich überhaupt keinen Wert mehr. Diese würde uns dann sogar eher Schaden (Abfindung).

Meine Vermutung ist wiegesagt: MP und MB sind sich soweit einig, nur müssen diverse Eventualitäten noch geklärt werden.

Und dass uns jemand vorsätzlich verarscht seh ich auch nich.
Ich sehe eher lauter kleine Fritzchen die genau wissen dass es erst am 24.12 Geschenke gibt, sie aber dennnoch früher ihr geschenk wollen und spekulieren was es denn seien kann 😉


pax.klm
8. Dezember 2011 um 20:15  |  49371

schönling // 8. Dez 2011 um 20:08
O.K. 😉


apollinaris
8. Dezember 2011 um 20:28  |  49372

also völlig klar: ich freue mich extrem auf den Raul. Ein toller Bursche, fast ungläubig habe ich verfolgt, wie der Mann das in Deutschland gestaltet hat. Großartig. Für solche Fussballer bin ich in´s Stadion gekommen, als kleener Pimpf-nicht wegen toller Taktiken 🙂
Wenn Raulmorgen ein tolles Spiel macht, aber seine Mannschaft trotzdem verliert- war´s ein shöner Fussballabend.. 🙂
@uBremer: na, da bin ich ja wirklich gespannt drauf 😀


zaungast
8. Dezember 2011 um 20:43  |  49373

@alle
Raul ist 100 Prozent Vollprofi und bietet seit gefühlten Jahrzehnten konstant gute Leistungen an. Davon können sich noch heute ne Menge Bundesliga-Profis eine Scheibe von ‚abschneiden‘. So sehr ich es auch wünsche: Schalke wird ein harter Brocken! Seien wir dochmal ehrlich: Hertha ist in dieser Saison ’ne Wundertüte. Und besonders zu Hause tun sie sich einfach schwer. Das bleibt Fakt und ist leider unübersehbar.
Trotzdem: die Hoffnung stirbt zuletzt gegen die Schlake ausm Pott. Ach, wie wär das schöhön, lalalalala!!!


sunny1703
8. Dezember 2011 um 20:56  |  49374

@apollinaris

Genau, wegen solcher Spieler sind wir ins Stadion gegangen, doch in unserer Jugendzeit spielten auch noch viele Weltstars in Deutschland.

Nun können wir uns glücklich schätzen einen Fußballer mit einem solchen feinen Fuß der und das finde ich am sympathischsten nie den Weltstar raushängen lässt, sondern immer bescheiden bleibt, im Herbst seiner Karriere hier nochmal zu erleben. Ich hoffe, es gelingt den Schalkern ihn noch für ein weiteres Jahr an sich zu binden. Solche Spieler können Vorbilder für die Jugend sein, egal ob im Ruhrpott, in Charlottenburg oder in Kleinmachnow.

Doch bei aller Begeisterung für den Spanier. Morgen müssen die drei Punkte hier bleiben.Schalkes Abwehr ist zu knacken, auch wenn Höwedes wohl wieder fit ist.

lg sunny


Better Energy
8. Dezember 2011 um 21:01  |  49375

Und schon wieder ist ein neuer DFB-Skandal da!

Zwanziger hat offensichtlich die Öffentlichkeit, den Verband, die Medien und auch die Mitglieder des Verbands

BELOGEN! -> http://www.stadionwelt-fans.de/index.php?head=Pyrotechnik-Kampagne-mit-offenem-Brief-an-DFB&folder=sites&site=news_detail&news_id=4704

Ich gehe mal davon aus, daß diese Pressemitteilung den Blogpappis auch auf dem Tisch liegen.

Es kann nur ein Ergebnis geben:

Zwanziger hat für diese Lüge sofort seinen Rücktritt zu erklären. Oder er muss auf einem kurzfristig eingesetzten Bundestag des DFB sofort abgesetzt werden.

Frankfurt ist doch nur ein Sumpf. Erst die Banken und der noch größere der DFB.


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2011 um 21:19  |  49376

@backs

Ja, im obigen Blogeintrag von BlogPappi @ubremer!


monitor
8. Dezember 2011 um 21:27  |  49377

Raul, sympathischer Typ, guter Fußballer und jetzt ehrt er Deutschland und die Buli mit seiner Anwesenheit. Finde ich gut.

Andererseits bin ick Berliner. Wenn ‚r den Ball mit ’nem doppelten Rückwärtssalto aus 2,10 m Höhe mit’m Fuß zum Tor drischt… werde ick sagen: „Kiek mal, köppen kann er och nich!“
😉


monitor
8. Dezember 2011 um 21:38  |  49378

@Better

Bei aller Sympathie, aber das Thema Pyro halte ich nicht für das vordringlichste im Fußball.

In Deinem Link heißt es:
„Wir hatten zuvor unsererseits ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, welches bestätigte, dass unter bestimmten Bedingungen der legale Einsatz von Pyrotechnik in Stadien durchaus möglich ist.“

Wer garantiert, daß die Pyroenthusiasten diese Bedingungen respektieren und was bedeutet „möglich “ ist? Es bedeutet zumindest nicht „unbedenklich ist“!


Better Energy
8. Dezember 2011 um 21:48  |  49379

@monitor

Das Wesentliche in diesem Gutachten besteht darin, daß Pyro unter gewissen Bedingungen möglich ist.

Zwanziger hat aber behauptet, daß das Gutachten festgestellt hat, daß Pyro „überhaupt“ nicht möglich ist, weil dies das Gutachten festgestellt hat.

Damit hat er alle belogen. Und das ist der eigentliche Skandal: DIE LÜGE!!!


Freddie1
8. Dezember 2011 um 21:50  |  49380

Pyro is mir so was von wurscht ! Und ich denke 95 prozent aller anderen auch.


ubremer
ubremer
8. Dezember 2011 um 21:50  |  49381

@off-topic,

15.15 Uhr Claus-Dieter Wollitz und Energie Cottbus trennen „sich einvernehmlich“. U.a., weil Wollitz sich mehr um seine Familie kümmern will. Die lebt in Osnabrück.
19.35 Uhr Der VfL Osnabrück stellt Trainer Uwe Fuchs frei.
In der Pressemitteilung heißt es:

Bis ein Nachfolger für Uwe Fuchs gefunden ist, werden zunächst die Co-Trainer Alexander Ukrow und Rolf Meyer interimsweise das Training übernehmen.

Zufälle gibt’s im Leben . . .


zaungast
8. Dezember 2011 um 21:57  |  49382

@ub
danke für den ‚einwurf‘, ‚pappi‘. ick gloobe eh‘ schon lange nich mehr an zufälle 😉 jetzt wees ick wieder, warum? 😉


monitor
8. Dezember 2011 um 21:58  |  49383

@ub

Danke!

Bevor ein anderer anfängt: „Wie wär’s mit Uwe Fuchs als Babbel Nachfolger? ……. „


monitor
8. Dezember 2011 um 21:59  |  49384

War ’n Scherz! 🙂


schönling
8. Dezember 2011 um 22:04  |  49385

@ better

Das ist natürlich ein Skandal und eine Demo wert. Ab auf die Strasse !

Sorry, und dein Anliegen in allen Ehren, aber das ist wirklich das Unwichtigste was derzeit im Fussball geklärt werden muss/sollte.

Korruption bei der Fifa, technische Hilfsmittel, sensiblerer umgang mit Schiris,Spielern,Trainern etc. … DAS sind für mich wichtige Dinge, nicht selbstdarstellende Fans die sich in ihrem „Spass“ eingeschränkt fühlen.

Es ging und es geht auch ohne Pyro weiter.
Und spätestens wenn deiner Frau/deinem Kind Pyrotechnik in der Kapuze abfackelt, wirst auch du sehen wie unwichtig, aber auch gefährlich das seien kann.
Wie hier schon gesagt wurde … selbst wenn Pyro erlaubt wird kann niemand garantieren dass diese auch mal unkontrolliert durchs Stadion fliegt.

Und wenn man nach Bierbecherwürfen sogar Plastikbecher verbietet, dann mach dir keine Hoffnung auf Pyro.
Wobei, professionelle Pyro vom Stadiondach aus find ich auch immer hübsch 😉

Ob Zwanziger gelogen hat ? Who cares ?
Warst du schonmal wählen ?


Tripeiro-Plumpe
8. Dezember 2011 um 22:04  |  49386

Herr Preetz, es ist zwar nur meine Meinung 🙂
aber bitte nicht Herrn Wollitz…danke


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2011 um 22:18  |  49387

@tripeiro

Hat sich doch schon erledigt. @ubremer schrieb zwei interessante Einträge dazu:

1. Unter MP kein Wollitz

2. in Osnabrück wurde der Trainer freigestellt

@better

Da gibt es im Fussball doch wirklich wichtigere Themen.


Better Energy
8. Dezember 2011 um 22:30  |  49389

@schönling

Schade, daß es wenige begreifen.

Ich kenne noch die Zeiten, daß Trommler in Stadien verboten waren, weil sie die geistige Aufnahme des Spiels durch Zuschauer stören (soweit auch zu der Anfrage, ob ich schon mal wählen war 😉 ) Und die Trommler, die Vorläufer der heutigen Capos, wurden von den Zäunen heruntergezogen. Vereine mussten wegen Trommlern Strafe bezahlen und heute?

Es sollte dir vielmehr zu denken geben, daß von den Businessseats mit Bierbechern geworfen wird und nicht aus den Kurven. Hier stellt sich nur die Frage, wer die bessere Haftpflichtversicherung hat oder?

Es kann doch keiner verleugnen, daß Fussball immer mehr zu einem interaktivem Spiel zwischen Mannschaft auf dem Platz und den Zuschauern geworden ist. Früher wurde mal kollektiv gestöhnt, wenn ein Pass nicht funktionierte. Heute wird angefeuert. Und da singen und hüpfen nicht nur die Jungen mit, sondern auch ziemlich rüstige Alte (und die sind sogar sehr laut).

Weil eben Pyro bei uns Einzug gefunden hat, muss eine sichere Variante gefunden werden. Verbote helfen eben nicht, wie es die Prohibition in den USA bewiesen hat.

Zwanziger hat gelogen wie ein Guttenberg. Er ist nun fällig


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2011 um 22:39  |  49390

Na ja, @better. Eine Haftpflicht haftet aber nicht bei mutwilligen Schäden…
Außerdem geht er doch eh, der Theo… Dafür ist das Thema zu unwichtig für den Fussball, alsdass sich dafür eine breite Menge findet, die seinen Rücktritt fordert.
Und diese „Lüge“ mit dem Wirken eines KaTe zu vergleichen, na ich weiß ich nicht… 😉


Dan
8. Dezember 2011 um 22:49  |  49391

Es gibt sicher andere und wichtigere Themen als Pyro. Aber ich bin dafür, dass die Befürworter erst gar keinen Fuß in die Tür bekommen.

Mir sind die bedingten Möglichkeiten vollkommen wurscht, keiner kann mir garantieren, dass es eine Sichtbehinderung bei drehenden Wind gibt. In geschlossenen Stadien wie z.B. GE oder den ganzen Baukastenstadien wie Wolfsburg, Hamburg, Sinsheim, wie soll da der Rauch schnell abziehen?

Desweiteren ist mir das Gesundheitsrisiko nicht bekannt.
Wie wird sich mit dem ganzen Sicherheitspaket, die Eintrittspreise verändern, wenn für paar Pyromanen Versicherungen und Sicherheitskräfte pro Spiel benötigt werden.

Ich hoffe, das alleine die Bilder aus Rostock mit den „Hirn-Entkernten“ Pyro-Werfern auf St. Pauli Fans und umgekehrt, Warnung genug ist. Wenn der Mist in die Stadion kommt, ist Tür und Tor für was auch immer geöffnet wird.

Ich respektiere Emotionen und die wurden im Stadion schon immer mit der Stimme geäußert und nicht mit „griechischem Feuer“.

Ja – ich habe Schiß vor dem Zeug und den Nutzern, da können 1000 Gutachten mir erzählen wollen, irgendwie geht das schon.

Heute ist es noch verboten und diese Verbote werden gebrochen, dann werden die sich ganz bestimmt später auch an feste Plätze halten und die, die nicht zu der Fangruppierung gehören, machen wo anders eine Gegenfeuerdemo.

Pyro – Nein Danke.


Better Energy
8. Dezember 2011 um 22:49  |  49392

20er hat mit falschen Mitteilungen das Sportgericht als Präsident offensichtlich manipuliert und das wider besseren Wissens.

Das ist mehr als verwerflich, außer man bestimmte politische Ziele wie bsp. das Herauswerfen von Dresden aus allen sportlichen Wettbewerben. Nur deswegen, weil Dynamo aus dem Osten kommt? Wir als Hertha haben aufgrund unserer Ostlage mehr als gelitten unter der Ost-Phobie des DFB.

Aber was hat das mit Sport zu tun?


schönling
8. Dezember 2011 um 22:49  |  49393

Wer von wo was geworfen hat spielt ebenso wenig eine Rolle wie: Wer, wann und von wo aus gegen Nürnberg 2010 das Spielfeld gestürmt hat.

Und sorry .. „weil eben Pyro jetzt da is, muss man sich einigen“ … das find ich Quatsch.
Erst das Huhn oder das Ei ?

Ich hab ja prinzipiell nix dagegen, aber wie ich schon schrieb: Man wird es nicht verhindern können dass die Teile immerwieder durch die Gegend fliegen.
Eine „sichere“ Lösung wird es nicht geben !!
Zumindest nicht solange die Fans die Pyros abfackeln.

Interaktiv ? Laserpointer ? 😉

Bei all der Zuneigung zum verein, dem Sport etc. … Wir sind nach wie vor Zuschauer eines „Events“. Da kannst du nicht reinplatzen und sagen „Wir sind jetzt hier, machen x und y. Gewöhnt euch dran“


Better Energy
8. Dezember 2011 um 22:53  |  49394

@Dan

Dann bist du hoffentlich morgen abend mit einer Fahne dabei 😉


Better Energy
8. Dezember 2011 um 22:56  |  49395

@schönling

Laserpointer ist Behniderung, Pyro ist Anfeuerung. Behindern eines Spiels lehnen doch alle ab und deswegen trittst du damit offene Türen ein.

Aber 20er hat alle belogen, daher muss er weg


Exil-Schorfheider
8. Dezember 2011 um 22:59  |  49396

@Better

Ich denke nicht, dass Theo die Sportgerichtsbarkeit in Sachen Dynamo mit irgendwelchen Aussagen beeinflusst hat! Die Härte des Urteils haben sich die bestimmte Gruppe „Fans“ des Vereins selbst zuzuschreiben.


Dan
8. Dezember 2011 um 23:02  |  49397

@Better
Was sind das für Argumente?

Muss man jeden Scheiß mitmachen? Einen Trommler vom Zaun ziehen kann sein, aber in 70ern haben wir ein zwei Trommler im Block gehabt, die haben Spiel für Spiel da getrommelt. So ein Verbot kann es meines Erachtens nicht für den Fanbereich gegolten haben und nen Capo brauchten wir auch nicht.

Und wenn ich daran denke, wie das Stadion auch gerockt hat, als die OK gegen Stuttgart gesperrt war, glaube ich, dass eine gemeinsame Stimmung aus dem Gefühl heraus – OK und restliches Publikum – echter wäre, als das durch selbsternannte oder gewählte Taktgeber. Vielleicht nicht die vollen 90 Minuten, aber man will ja auch keine Rekorde brechen.

Das hat nichts mit der OK zu tun, sondern eher um die Bevormundung, wer wann welche Welle oder Song anstarten darf.


pax.klm
8. Dezember 2011 um 23:03  |  49398

Dan ist auf alle Fälle so ein richtiger Herthaner!


schönling
8. Dezember 2011 um 23:10  |  49399

Und Better is auf jeden Fall einer der „schlechten“ Ultras 😛 😉


hbscwilly
8. Dezember 2011 um 23:14  |  49400

Ich denke, daß solange irgendwelche Pyros in gegnerische Fanblock geschossen/geworfen werden, wird eine Legalisierung von Pyros der breiten Fußballöffentlichkeit nicht vermittelbar sein. Gutachten hin oder her.


apollinaris
8. Dezember 2011 um 23:15  |  49401

wenn ich ehrlich bin, geht mir das Dauergesinge manchesmal sehr auf den Gesit, weil es oft genug völlig losgelöst vom Geschehen wirkt, Ein wenig erinnern die Fans mich dann an Bagwahnis u.ä. seltsamen Leuten.Diese Art der organisierten Stimmung ist mir nicht nur fremd, oft stört sie mich .
Zu Pyrro: voll daneben, dies einführen zu wollen, eigentlich absurd .Und Zwanziger tat gut daran, darauf hinzuweisen, dass es nach derzeitiger Gesetzeslage ohnehin nicht möglich ist-unabhängig von irgendwelchen Gutachten. ( so hatte ich das verstanden-nicht sonderlich aufmerksam verfolgend-weil mir ein mir bekannter Anwalt sagte, dies werde nicht erlaubt werden KÖNNEN.-damit war die Sache dann für mich erledigt.. 😉


Dan
8. Dezember 2011 um 23:18  |  49402

Na klar bin ich mit einer Fahne da, muß mir nur noch die Biersorte auswürfeln. 😉

Ich bin ein ganz großer Fan der OK und meinen Euro für das Flugblatt kriegen die Jungs auch jedesmal.

Aber ich bin auch ein alter Hase und weiß wie das laufen kann. Und ich weiß das man Deutschland zur Zeit nicht mit der Fanszene aus Italien vergleichen darf. Doch glaube mir, noch mehr Spiele und Szenen wie Rostock, Dresden und auch im Westen durch BVB oder GE Fans und dann eine „Legalisierung“ wirf den Fussball als Familien und Frauen Event in die Fan-Steinzeit der 80er zurück.

Meine Meinung und meine Bedenken, aber natürlich kein Wahrheit. 😉


Dan
8. Dezember 2011 um 23:31  |  49403

@schönling // 8. Dez 2011 um 23:10

Nee, ich denke @Better Energy ist ein Verfechter einer „neuen“ Stadionkultur und das ist sein gutes Recht. Die Argumente sollten natürlich passen und nicht aus „Chicago“ 1930 stammen. 😉

Und ich argumentiere eben mit meinen schlechten Gefühlen bei dieser Sache und die werden eben auch mit einem Gutachten besser.


monitor
8. Dezember 2011 um 23:32  |  49404

Ich bin relativ alt. Vielleicht deshalb meine folgende Haltung:
Cheerleaders im Fußball finde ich hübsch, aber deplatziert.
Pyro im Stadion ist wie Silvester, irgendein Hirnie baut immer irgendwie Scheiß!
Die Capos und die Kurve machen super Stimmung, aber gucken die überhaupt das Spiel, oder geht es dehnen vorwiegend um die Selbstdarstellung?
Ich weiß es nicht!

Als Pante das vermeintliche, aber doch korrekte, dennoch nicht gegebene Tor gegen Schalke geschossen hatte, hatte ich nach dem Spiel die Zufallsbegegnung mit einem Schalker aus meinem Block. Da wir beide mit unseren Begleitern in der Gegentribüne das Spiel beobachtet haben, kann man von einer gegenseitigen Entspanntheit miteinander gerne ausgehen.

Die Begegnung führte uns vom Stadion zu den damaligen Getränkeständen, wo weitere „Blau-Weiße“, allerdings unterschiedlicher Herkunft darüber sinnierten, wie super Hertha gerade drauf ist und das Schalke gerade mächtig schwächelt etc. pp.

Das ist das, was ich am Fußball schätze!


Dan
8. Dezember 2011 um 23:32  |  49405

nicht besser.


Dan
8. Dezember 2011 um 23:35  |  49406

@pax

Alles nur Tarnung, eigentlich bin ich einzig und allein ein Rapider aus dem Wedding. 😉


pax.klm
8. Dezember 2011 um 23:47  |  49407

Nee Dan, die haben mir immer so auf de Socken gehauen! Und wenn die Bälle schneller waren als sie, dann haben se uns für nach dem Spiel Prügel angedroht!
Der Schillerpark war damals ein gefährliches Pflaster für Charlottenburger Mannschaften!
Aber wo sind heute Rapide und TeBe? 😉

Ihr denkt ihr seid hart, wir sind Hertha!


schönling
8. Dezember 2011 um 23:51  |  49408

Sehr gut @ monitor

—- Die Capos und die Kurve machen super Stimmung, aber gucken die überhaupt das Spiel, oder geht es dehnen vorwiegend um die Selbstdarstellung?
Ich weiß es nicht! —-

Diese Frage stell ich mir immerwieder und scheinbar zu oft …

Ich geb zu dass ich schon lange nicht mehr ins Stadion gehe. Nicht weil da keine Stimmung ist, nein, weil ich am TV von der Sache selbst, dem Sport/dem Fussball, einfach viel mehr mitkriege.


8. Dezember 2011 um 23:59  |  49409

@schönling: nee, das stimmt wiederum nicht. Man sieht einen viel zu kleinen Ausschnitt-man kann sehr wenig über die taktische Disziplin aussagen, sieght die Abstände nicht, die Laufwege..eigentlich sieht man am TV weniger als die Hälfte. Im Stadion muss man sich nur richtig platzieren 🙂


teddieber
9. Dezember 2011 um 0:00  |  49410

Es gibt Silvester und andere Termine wo man Pyro einsetzen kann, aber Pyro zum Fußball:
Nein Danke.
Das es Dresden „getroffen“ hat war mehr als überfällig. Vor der Saison hatte ich mit einige Leute genau über das Thema Fans gesprochen und sagte mindestens ein Geisterspiel voraus. Rostock hat jetzt eins und wenn man jetzt sagt , das es nur gegen den Osten geht ist das Blödsinn. Der DFB hat doch in den letzten Jahren die Strafen immer mehr verschärft. Hertha wurde für das Nürnberg-Spiel gg Stuttgart bestraft und St.Pauli musste nach Lübeck ausweichen. Ich habe absolut Respekt vor den Fans die Ihren Verein überall begleiten, aber man soll doch bitte seine Verein keinen Schaden zufügen.
Leider kann ich den Link vom Roter Stern Spiel nicht öffnen, ihr auch nicht?


schönling
9. Dezember 2011 um 0:05  |  49411

@ apo

Wenn du in Block N oder M sitzt, hast du natürlich optimale Sicht aufs Geschehen.
Wiederholungen etc. hast du aber nicht.
Und du kriegst nicht ständig ’nen Ellenbogen in die Rippen 😉


monitor
9. Dezember 2011 um 0:13  |  49412

@apo

Ich bin zugegebener Maßen vom Fernsehen so versaut, daß ich im Stadion Zeitlupe als Erinnerer vermisse.
Mal latscht Vater mit Tochter vor mir rum und Bang! Hertha führt 1:0, ich nichts gesehen, oder es macht diladiliding, guckst Zwischenergebnisse auf der leinwand und schon haste wieder wat nicht mitjekriegt! 😉

Aber die gemeinsamen Glücksgefühle im Stadion können weder Sky noch Telekom liefern, dafür muß’te Stadioluft schnuppern! 🙂


Better Energy
9. Dezember 2011 um 0:21  |  49413

@ Exil

Das Gericht hat von einem „Exempel“ gesprochen.

Ich darf an die Sprechweise an Herrn Freisler einnern.

Ja, genau diese Rechtsprechung wird hier dargestellt. Rechtes Auge blind wie immer!!!


sunny1703
9. Dezember 2011 um 0:41  |  49414

Meine Güte,ich bin rechts,auf dem rechten Auge blind und spreche auch noch wie Freisler und stelle dessen Rechtsauffassung dar. Das reicht für heute an neuen Selbsterkenntnissen, man lernt immer dazu und sei es im Herthablog.

PS: @Dan Habe mich bei Deinem ersten Satz 23 Uhr 18 weggelegt ! 🙂

Allen eine erkenntnissreiche gute Nacht

sunny


9. Dezember 2011 um 2:59  |  49415

Ein Exempel, @energy, ist ein „Beispiel“. Unsere Rechtsphilosophie hat ein paar Grundpfeiler; einer davon ist die sogenannte „Generalprävention“- einer der Gründe, warum es überhaupt Strafen geben soll, ist, neben der individuellen „Schuldabgleichung“ und der Genugtuung / Entschädigung für den Geschädigten,
die „abschreckende Wirkung“, die präventiv wirken soll. Hierfür braucht es Urteile, die beispielgebend sind- man kann eben dafür auch sagen „ein Exampel statuieren“ oder “ Praezidenzfall „, etc.
Nix „Wörterbuch des Unmenschen“, sondern ganz einfach unsere Rechtsauffassung.
Bitte auf dem Teppich bleiben. Du verhöhnst mit dieser Analogie letztlich die Opfer der schlimmsten Justizverbrecher, die Deutschland je erleben musste.
Du redest von einer gesellschaftspolitischen Marginale ( Fanspektakel bei einer Sportveranstaltung) und setzt sie mit einem Jahrhunderverbrechen in Beziehung.. 😯 ?
Kommen dir die Relationen nicht selbst ein bißchen …vor?


9. Dezember 2011 um 3:00  |  49416

ersetze Jahrhundert bitte durch Jahrtausend…


fg
9. Dezember 2011 um 7:05  |  49417

@apo: kriminologie studiert? 🙂


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 7:48  |  49418

Pyro. Momentan ja eines der It-Themen beim Fussball. Einerseits hört es sich ob der Gutachten machbar an. Andererseits bin ich bei @Dan. Inwiefern werden die Preise beeinflusst? Wie viel Gestank muss man dann pro Spiel ertragen? Wird der illegale Gebrauch dann aufhören? Und zu guter letzt: es wird dabei immer von Emotionen geredet. Wie viel Emotion ist dabei, wenn ein Feuerwehrmann nach jedem Tor ne Pyroshow abfackelt? Ich bin kein Fan von Feuerwerken, im Stadion brauch ich das also auch nur bedingt. Auch wenn es manchmal schön aussieht… 🙂

Unabhängig von meiner persönlichen Meinung zu Bengalos im Stadion halte ich aber den Umgang von DFB und DFL mit den Faninitiativen für unter aller Kanone. Und @better: das ist dann mitnichten nur Herr Zwanziger.


SupporterBLN
9. Dezember 2011 um 8:43  |  49419

Was man hier wieder teilweise für Blödsinn lesen muss.
Manchmal sollte man sich mit einem Thema doch etwas beschäftigen bevor man scih zu etwas äußert.
Ich bin zweigespalten wenn es ums legalisieren von Pyro geht. Ich mag es gern sehen und glaube es könnte weniger verletzte etc. geben wenn die Leute die Pyrotechnik zünden das nicht versteckt machen müssen. Leute die den Mist durch die Gegendwerfen klammere ich mal aus. Weil die die es offiziell (in bestimmten Zonen oder so zünden werden wohl kaum Pyro durch die Gegend werfen).
Auch das ich hier lese das das Spielfeld von Bengalos verraucht ist usw. Wenn man ein Bengalo von höherer Qualität kauft kann man 30 zünden und es „qualmt“ nicht mehr wie die gleiche Anzahl an Zündhölzern.

Man muss nicht an allem gefallen finden. Immer wieder lese ich, das der Support der OK oder der Fans Auswärts eintönig ist, oder das Liedgut nicht zum Spielgeschehen passt ist das teils anmaßend. Oft kommt dies von Leuten die den Mund nicht mal beim Ha Ho He aufbekommen.
Auch die Vorurteile gegen bestimmte Gruppierungen, weil man mal irgendwo irgendwas gelesen hat…
Ich bin kein Ultra oder dergleichen, nicht das es heisst er verteidigt sich. Ich wohne in Südhessen und komme leider nicht mehr zu so vielen Spielen wie früher.
Aber ich denke die betagten Damen und Herren sollten den jungen, solange es im Rahmen ist, zugestehen so Fan zu sein wie es Ihnen beliebt.

Ich respektiere jede art von Fandasein, sei es der der nur am TV sitzt, der mal ab und zu zum Spiel geht oder auch dem Fans der jedes Heim- und Auswärtsspiel besucht. Alle verdienen meinen Respekt. -solange sie ein Herz für meine Hertha haben 😉 –
Aber wenn ich immer diese vorurteile von anderen höre, sei es von jungen Fans die anderen vorwerfen sie sein keine RICHTIGEN Herthaner weil diese noch nicht auswärts waren oder ältere denen die junge Fankultur fremd ist und alle als Selbstdarsteller hinstellen.
Für mich ist so ein denken dumm, unabhänig von der Bildung. Menschen die in diesen Dimensionen denken sind einfach arm…

Das es im allgemeinen wichtigere Themen gibt wie Korruption und Spielmanipulationen will ich gar nicht absteiten.

Mich stört einiges am modernen Fußball.
Diese ganzen externen Investoren aus den USA, Russland oder aus dem nahen Osten.
Die auseinander gezogenen Spieltage usw.

Ich belasse es hier jetzt einfach mal, hat alles nichts mit dem Thema zu tun.

Achja, wer Rechtschreibfehler findet (und es werden einige sein) kann sie gern behalten…


Treat
9. Dezember 2011 um 8:46  |  49420

Pro Raul aber auch pro Herthasieg – gegen Pyros.

Rechts spielt: Ebert (Version Babbel) oder Torun (Version Treat).

Blauweiße Grüße
Treat


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 8:49  |  49421

@supporter: auch wenn ich es vermutlich fischemässig etwas weniger harsch ausgedrückt hätte, möchte ich mch deinem Post anschliessen. Toleranz sollte für alle gelten. In diesem Sinne: „Wenn unsere Hertha spielt, haben wir nur ein Ziel: wir wollen den Sieg!“ Ob jung, alt, dick, dünn, Mann, Frau, Ultra, Kutte, Die Hard Fan, sky Abonnent, etc pp.


9. Dezember 2011 um 8:50  |  49422

NUR MAL SO – VIELLEICHT KANN JA UNSER HAUPTSPONSOR AUCH EIN WENIG MEHR AN HERTHA BSC ZAHLEN – WARUM NICHT NACHVERHANDELN, DAMIT WIR SPORTLICH ETWAS SCHNELLER VORAN KOMMEN KÖNNEN !!!

Meldung vom 2011-12-09 07:03:00
Bahn peilt für 2012 fast drei Milliarden Euro Gewinn an Unternehmen/Deutsche Bahn

Berlin (dapd). Trotz der drohenden Wirtschaftskrise peilt die Deutsche Bahn für das kommende Jahr einen Rekordgewinn an. Vor
Zinsen und Steuern will das Unternehmen 2,75 Milliarden Euro verdienen, rund ein Fünftel mehr als in diesem Jahr, wie aus dem
«Tagesspiegel» (Freitagausgabe) vorliegen internen Planungszahlen hervorgeht.

Ein Drittel davon soll aus dem 34.000 Kilometer langen Gleisnetz stammen, ein weiteres Drittel aus dem staatlich subventionierten Regionalverkehr.
Bis 2016 rechnet der Staatskonzern mit einem
weiteren Gewinnzuwachs von 3,85 Milliarden €.

Ein Sprecher wollte der Zeitung zu den Daten nichts sagen. Die Planung für die kommenden Jahre wird kommende Woche Thema im
Bahn-Aufsichtsrat sein.
PREETZ UND/ODER GEGEBAUER MÜSSEN IN DEN AUFSICHTSRAT DER BAHN 😉

dapd/mar /1
090703 Dez 11


jap_de_mos
9. Dezember 2011 um 8:51  |  49423

Hab noch nicht ganz verstanden: Wofür brauchen wir Pyro???
Egal. @f.a.y. stimme ich zu: Der Umgang mit Faninitiativen ist mindestens ungeschickt, was ich aus der Entfernung so mitbekomme. Das jedoch rechtfertigt kein vereinsschädigendes Verhalten! 🙁


Treat
9. Dezember 2011 um 9:06  |  49424

Off Topic:

@sto und @mkl

Ist gut geworden – fühle mich repräsentiert! Danke für den netten Abend!

Blauweiße Grüße
Treat

(Um dieses Morgenpost-Interview zum Trainer-Thema geht es /Anm.ub)


T.H.C.
9. Dezember 2011 um 9:31  |  49425

@f.a.y. Wie kommst Du auf Die Hard Fan ???


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 9:40  |  49426

@treat

Machst wie immer eine gute Figur! Die anderen aber auch, von denen ich aber nur zwei weitere kenne! 😉
Schönes Interview! Dan hat meine Meinung sehr gut vertreten!;)


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 9:41  |  49427

@t.h.c. Musste wohl an dich und deine Frise denken. 😆


Ursula
9. Dezember 2011 um 10:31  |  49428

@ Treat, IHR habt Euch ALLE gut präsentiert,
sehr viel Vernünftiges gesagt und habt Klasse
ausgesehen! Nur in einem Punkt widerspreche
ich, mir würde eine „Entschuldigung“ aktuell
nicht mehr ausreichen….

….nur bedingungslose Ehrlichkeit und einfach
sportliche Erfolge, z. B. heute Abend! Wenn
nicht, wird das für alle Beteiligten ein wenig
„Frohes Fest“!


sunny1703
9. Dezember 2011 um 10:36  |  49429

Da ich ja zu den betagteren Herren gehöre, kann ich mir jetzt erlauben auch mal etwas betagteres zu schreiben.

Wer hier meint, gegen Pyro zu sein, sei rechts und die Rechtsprechung dazu hätte was mit dem Volksgerichtshof und dessen bekanntesten Vertreter Roland Freisler zu tun weist eine eine riesige Wisssenslücke zu diesem Thema auf. Pisa Bereich Zeitgeschichte lässt grüßen.

Noch schlimmer ist,aber dass mit einem geradezu perversen Vergleich hier die Opfer des NS Rechtssprechung und der Urteile des Volksgerichshof verhöhnt werden.

f.a.y.

Ich wundere mich über deinen Beitrag 08 Uhr 49. Das ist so wie der Zweck heiligt die Mittel, egal wie, hauptsache Hertha.
Ich habe, das ist der Vorteil des Betagtsein, andere Herthasitten erlebt, ich habe erlebt wie bestimmte Herthafangruppen bessere Schlägetruppen waren, ich habe erlebt wie diese Leute bei Auswärtsfahrten Mit Knüppeln Messer und was weiß ich bewaffnet waren.Ich habe erlebt wie diese Herthafans in den Bahnhöfen Reden von Hitler laut damit es jeder hören konnte, per Tonband abgespielt haben und dazu Sieh Heil Juda verrecke brüllten. Das war damals, wo ich mit meiner Familiengeschichte nicht mehr mitspielen konnte, und lieber zu den 0 Gefühl Blau Weiß 90 gewechselt und zum ersten mal Familienfußball erlebte.Dazu vor allem einen riesigen Frauenanteil unter den sicher nicht so vielen Fans gesehen habe. BW 90 war auf diesem Gebiet Vorreiter.

Lässt man diese Feuer zu, wird es unweigerlich dazu kommen, dass viele Zuschauer, und ich bin mir ganz sicher Zuschauerinnen mit ihren Kids, zu Hause bleiben werden. Nur damit einige pyromanen ihren trieb als anfeuerung verkaufend befriedigen können.

Was folgt als Nächstes die Befriedigung der Baseballkeulenfraktion unter diesen Fans, nach dem Motto Gutachten 4875b beweist eindeutig,mit einem Stahlhelm auf dem Kopf hält der normale Fan auch einen Schlag mit der ausgeführten Stärke 10 aus. Wehret denn Anfängen ist meine devise.

Die Stimmung aus der Ostkurve finde selbst ich als betagter teilweise toll und das nimmt auch mich dann so mit dass ich fast gegenüber sitzend mitsinge oder sonstwie mitmache. Allerdings sind die Herthafans im ganzen Stadion, es gibt keine besseren oder schlchteren Fans,egal wo sie sitzen.

Mir ist anderes was da abläuft sehr fremd,aber das ist eben mein Respekt an die junge generation. Für mich ist ein ewiges singen dann keine stimmung mehr,sondern eine Platte mit Kratzer, für mich ist auffordern zum mitmachen etwas dass ich nicht mag, das erinnert mich dann immer an Parteitage oder Aufmärsche in der DDR. Bestellte Stimmung.
Aber nochmals ,die Zeiten ändern sich und das nehme ich selbstverständlich hin.

Ausfälle wie die von @better energy und anderen allerdings nicht.

lg sunny


sunny1703
9. Dezember 2011 um 10:50  |  49430

Da ich nicht weiß, ob hier noch was zu dem Interview mit den Jungs kommt:
Ich hätte mir gewünscht, dass zwei davon zu den Antibabbelaner Fraktion gehört hätten, so wirken geradezu @treat und @apollinaris wie Anti babbelaner, einfach um mal die Meinungsvielfalt dar zu stellen.

Die Jungs haben es aber für sich dennoch alle gut gemacht! :-))

lg sunny


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 10:58  |  49431

@sunny

Ich hatte eher das Gefühl, dass auch der @Sir mittlerweile auf Anti-Babbel-Kurs ist und damit ein 3-2 für A-B-Fraktion herauskommt.


9. Dezember 2011 um 11:00  |  49432

in dem Moment, wo Pyrrho zugelassen würde ( was wohl die allgemeine Rechtssprechung gar nicht zuließe), ist es etwas naiv zu glauben, das nur hochwertiges Zeugs verwendet würde-oder jeder nur wartete, bis er in seiner „Pyrrho-Zone“ ist. So weit ich das mit bekommen habe, haben bei den Gesprächen die organisierten Fangruppen die Pyrro-Frage als „nicht verhandelbar“ bezeichnet. relativ gleichzeitig wurde der dfb von anderer Stelle darauf aufmerksam gemacht, dass Pyrro-Technik im Stadion schlicht nicht erlaubt werden könne, weil es der Rechtslage wiederspräche. Und hiermit sind dann Gespräche am Ende , so oder so.
Man könnte hier dann bestimmt über die „Form“ nach denken,-wenn ich aber Kollege „better energy“ dann lese, wie er mit Freisler und“Lüge“ usw. kommt-kann ich mir gut vorstellen, dass nicht nur der dfb sich dabei daneben lag..?


backstreets29
9. Dezember 2011 um 11:00  |  49433

Ausser dem Pseudo-Argument der Emotionen kommt von Seiten der Pyro-Befürworter gibt es keinen Grund, warum man das ins Stadion lassen sollte.
Eine kleine Minderheit möchte etwas abfackeln, was in etwa 20 000 andere stört und als unangenehm empfunden wird.

Im Block hat sowas grundsätzlich gar nix zu suchen und mir ist schleierhaft warum darüber überhaupt diskutiert wird, wenn die Mehrheit das sowieso ablehnt


Etebaer
9. Dezember 2011 um 11:01  |  49434

Heute abend ist ja mal wieder mit Rochaden auf dem Offensivpart der Aussenbahn zu rechnen, wenn man der Presse so folgt.
Ich möchte mal einfach dafür plädieren, das man den jeweiligen Spielern mal 3 Spiele am Stück gibt und nicht jedes Spiel ein neues Kaninchen aus dem Hut zaubert und statt dessen halt nach 60 Minuten jemand frisches bringt, wenn man den Spielraum hat, von den Wechseln her.

Und ich hoff jedes Spiel auf 3 Punkte, weil sich auch in den Aussenseiterspielen immer eine Gelegenheit auftun kann, zu gewinnen.
Zweimal waren wir nicht bereit, aber vielleicht heute?

Viel Erfolg!

🙂

PS: Und zeigt den Schalkern, wer hier der Blau-Weiße Verein ist!


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 11:05  |  49435

@Sunny: aber das:

Allerdings sind die Herthafans im ganzen Stadion, es gibt keine besseren oder schlchteren Fans,egal wo sie sitzen.

War doch genau das, was ich gesagt habe?! Jeder soll so sein wie er ist und niemand sollte sich für besser in seinem Fan-Dasein halten. Darum ging es mir. Und dass es früher bei Hertha anders zuging, musst du mir mit Sicherheit nicht sagen. Ich bin aus sehr gutem Grund vor 3 Jahren das erste Mal ins Oly gegangen. Und selbst da habe ich mich bei Freunden abgesichert, dass ich da lebend wieder rauskomme… Wäre mir also Recht, wenn du meinen Beitrag aus dieser Ecke wieder wegrücken könntest!


Ursula
9. Dezember 2011 um 11:13  |  49436

Also jetzt mache ich es mal ganz altmodisch,
und lehne ganz kategorisch „Pyro-Technik“
in den Stadien ab!!


Matzelinho
9. Dezember 2011 um 11:13  |  49437

Pyrotechnik legalisieren – Emotionen respektieren! 🙂


Treat
9. Dezember 2011 um 11:15  |  49438

@Exil:
Eben jene „Figur“ ist, warum ich mich so „gerne“ fotografieren lasse… 😉

Aber dir und auch @ursula und @sunny natürlich Dank für die freundlichen Worte.

Was die Babbelaner/ Anti-Babbelaner – Geschichte angeht, kann ich nur sagen, dass es sich ganz so klischeehaft und simpel aufgeteilt zum Glück dann doch nicht darstellt, zumindest meiner Wahrnehmung nach. Das Thema ist etwas komplexer. Ich habe in der Runde eigentlich nur @Dan und @Pax als klare Befürworter erlebt, wobei aber auch die beiden Sachkritik zugelassen und auch selbst geäußert haben, es wurde ja noch mehr gesprochen als zu lesen ist. Der Sir, Apo und ich waren in der Tat kritischer aber zumindest für Apo und mich kann ich sagen, dass wir deswegen trotzdem alles andere als Babbel – Gegner sind. Beim Sir bin ich mir da nicht ganz so sicher… 😉
Insofern denke ich, es gab schon echte Meinungsvielfalt, ohne allerdings die Extrem – Positionen zu repräsentieren und das ist eigentlich genau der Diskussionsstil, der mir liegt, denn immer, wenn eine Meinung ins Extreme geht, bist du ohnehin auch mit den besten Argumenten hilflos, weil ein „Extremist“ sich sowieso schon vorher absolut festgelegt hat. Das läuft dann eher nach dem Motto: „Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen!“

Da diskutiere ich lieber mit Menschen, die auf Gegenargumente auch einmal eingehen und bereit sind, ihre eigenen Positionen auch einmal zu überdenken und ggf. auch zu korrigieren.

Blauweiße Grüße
Treat


sunny1703
9. Dezember 2011 um 11:18  |  49439

f.a.y.

Von Fisch zu fischin. Vielleicht habe ich ihn auch falsch verstanden. Ich habe Deinem Beitrag so gelesen als ob du auch nur ein gewisses Verständnis für diese Pyrotechnikfraktion aufbringst, nach dem Motto jeder so wie er möchte.

Sollte ich da was falsch verstanden haben…..bitte ich Dich selbstverständlich um Verzeihung! 🙂

lg sunny


backstreets29
9. Dezember 2011 um 11:20  |  49440

Ich wünsche mir für heute:

———–Kraft———-
Lell—-Hubnik-Niemeyer—-Kobi
———-Ottlo——Lusti———–
Ben-Hatira——-Raffa—–Ronny (ab 60. Ramos)
—————–Lasogga—————

Kommen wird es aber wohl so:
———Kraft——————-
Lell—Hubnik—-Mijatovic—-Kobi
———–Ottl—-Niemeyer———-
Ben-hatira—–Raffa————-Ramos
—————–Lasogga————


Treat
9. Dezember 2011 um 11:23  |  49441

@backs

Wer ist denn dieser Ottlo – hat die BM uns da etwa einen Neuzugang verschwiegen? 😉

Blauweiße Grüße
Treat

P.S.: Nein, ich erwarte nicht wirklich eine Antwort auf diese dumme Frage… 😉


sunny1703
9. Dezember 2011 um 11:24  |  49442

@treat

Das sollte nicht als Kritik an der Auswahl eines von Euch gemeint sein. Und was Du über gesprächskultuur geschrieben hast, unterschreibe ich sofort.

Ich hätte gerne jemaden auch dabei gehabt, der von Beginn an Anti- Babbelaner war. Aber das ist wirklich nur eine Randnotiz zu dem angenehm zu lesenden Gespräch! 🙂

@Ursula

Wenn ich betagt bin, dann muss das Wort für Dich erstmal erfunden werden. 🙂
In diesem Sinne uns jungen betagten und sonstwie heute drei Punkte .

lg sunny


Treat
9. Dezember 2011 um 11:26  |  49443

@sunny
Keine Sorge, das hatte ich schon richtig verstanden. Ich wollte es nur grundsätzlich mal klarstellen. 🙂

Uns allen heute mit einem Heimsieg einen guten Einstieg ins 3. Adventswochenende!

Blauweiße Grüße
Treat


Jimbo
9. Dezember 2011 um 11:29  |  49444

Pyro ist keine Emotion.
Und Trommler trommeln für sich. Capos wollen dass man ihnen nachbrüllt. Manche Ultras glauben sie hätten einen Alleinvertretungsanspruch für Fans.


Dan
9. Dezember 2011 um 11:29  |  49445

@SupporterBLN // 9. Dez 2011 um 08:43

Ich glaube von einem Thema eine Meinung zu haben, kann man meines Erachtens nicht mit Intoleranz vergleichen.

Und ich glaube, dass ich genug über das Thema informiert bin, wenn ich mir die Seite von der Initiative und weitere Meinungen eben auch aus dem Feuerwehrbereich höre.

Es geht ja bei der Sache auch nicht darum, dass sich in einem bestimmten Brereich einfach nur Fans hinstellen dürfen und die von mir aus teuren (wer zahlt das?) nicht qualmenen Pyros abbrennen. Sondern es geht doch auch z.B. um Fachpersonal aus versicherungstechnischen Gründen.

Denke aber das Thema nun ganz aufzurollen ist, dann wieder zu OT.

„Uwe Seeler“ „afrikanische Tröten“ fanden ja auch einige schick, man muß aber nicht wirklich alles haben. Aber wie gesagt meine Meinung und kein intolerantes Gehabe. Wobei ich vielleicht nicht alle fließenden Grenzen umschiffen kann. 😉


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 11:35  |  49446

@Sunny: alles okay. 🙂 Jeder wie er will im Sinne seines Fan-Sein-Auslebens (?). Ich hab ein Kind, ich brauch Knall und Peng nicht im Stadion. Und wer seine Emotionen respektiert haben möchte, sollte sich nicht über Befindlichkeiten von anderen stellen.

Kurz und weniger verklausuliert: die Freiheit des einzelnen hört da auf, wo die des Nachbarn beginnt. Pyro im Stadion ist und bleibt zu gefährlich. Gewöhnt euch an Wunderkerzen. 😉


Bärlin
9. Dezember 2011 um 11:40  |  49447

Wenn ich ’n Feuerwerk sehen will, habe ich in Berlin vielfältige Möglichkeiten dazu! Ein Fußballspiel gehört NICHT dazu!!! Es sei denn die Spieler ‚brennen‘ ein spielerisches Feurwerk ab…

CONTRA Pyro! Ausnahmslos!

Völlig überflüssig, das Ganze…


Polyvalent
9. Dezember 2011 um 11:48  |  49448

@Dan, @Pax.

Nur zur Info:
Wir haben in den 70ern die Heimspiele in der Hertha-Jugend (C,D,E) auch im Schillerpark durchgeführt. Zum Umziehen mussten wir aber immer auf die benachbarte Rapide-Anlage.


ubremer
ubremer
9. Dezember 2011 um 11:55  |  49449

@Ausverkauft,

hoffe, Ihr habt Euch rechtzeitig mit Karten für das Bayern-Spiel eingedeckt . . .


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 12:15  |  49453

@ub: hab ich gestern auch gesehen. Woahnsinn. Ich bin übrigens an drei Bayern-Fans im Stadion Schuld. Habe sie aber neben den Gästeblock gesetzt.


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 12:17  |  49454

P.S. @Sunny: jetzt hab ich’s verstanden! Ich habe dem @supporter beim Part zugestimmt, der die Fanabgrenzung anging. Nicht beim Pyro-Part. Daher wohl das Missverständnis. Sorry. 😉


9. Dezember 2011 um 12:25  |  49455

Mitte März gegen Bayern.
Wer dann wohl Trainer ist? 🙄

Also in Osnabrück, Cottbus oder beim FC Phnom Penh.

Ist heute eigentlich wieder Fußball?


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 12:39  |  49456

@Wilson: wer oder was ist eigentlich dieser Fussball von dem alle immer reden?


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 12:44  |  49457

@ubremer

Schon am letzten Wochenende gab es keine Tickets mehr. Ich fand es blöd, dass man online nur zwei Tickets holen konnte. Hatte drei benötigt. Nun werde ich nicht anwesend sein.
@Sir, Dein Einsatz bitte! 😉


f.a.y.
9. Dezember 2011 um 12:46  |  49458

@Exil: nächstes Mal sag Bescheid. Besorge immer lieber Herthanern Tickets als Brezeln…


9. Dezember 2011 um 12:53  |  49459

Der Fußball, meine liebe @ f.a.y., und ich darf das hier in aller Deutlichkeit sagen, ist, da werden mir auch die Pyro-Techniker unter den Lesern zustimmen, nicht allein und wenn überhaupt, rund.


T.H.C.
9. Dezember 2011 um 13:01  |  49460

@f.a.y.
Du hast doch den Schalkern aus der 2.E nicht etwa Karten für heute besorgt, oder???


Treat
9. Dezember 2011 um 13:40  |  49462

@wilson
Besteht eigentlich ein urkundlich nachvollziehbarer, familiärer Kontext zwichen Fuß- und Volleybällen?

Blauweiße Grüße
Treat


9. Dezember 2011 um 13:52  |  49463

@ Treat

Nee, aber beiden geht irgendwann die Luft aus?

Apropos Bälle:
Was macht eigentlich Daniela Katzenberger?

Und damit wurde das Blog-Niveau schlagartig von AAA auf Ramschstatus gesenkt.
Obwohl – Frau Katzenberger dürfte eher im Doppel-D-Bereich unterwegs sein.


Dan
9. Dezember 2011 um 13:52  |  49464

@ex-s

Natürlich ist da nicht alles wieder gegeben, was gesagt wurde, dass war ein 55 Minuten „Dialog“.

„Highlights“ wie z. B. meine Gegenfrage auf die Frage, ob man von Union lernen kann, so unaufgeregt den Vertrag zu verlängert?

„Wie oft habt ihr bei Union angefragt, wann denn endlich Neuhaus unterschreibt?“

Ist dann sicherlich aus Platzmangel entfallen. 😉

Aber nee der Bericht spiegelt sehr angenehm die Stimmung wieder und überzeugender sind doch dann erst recht, die mal Babbelbefürworter waren und sich dann langsam abwenden. Und da präsentiert @treat dann die breite Masse (oje) der Fans. Bei einem Antibabbelist hätte man doch nur die Augen verdreht und „ja ja du hast es ja schon immer gewusst“, da ist doch einer der vom Glauben abfällt authentischer.

Ein anderes „Hightlight“ des Abends war, ich hoffe ich darf den einen oder anderen mitzitieren, die fast synchrone Antwort auf die Frage: Wer käme denn als neuer Trainer in Frage?“

Mehrstimmige Antwort: „Ursula“.

Das war so genial in dem Moment.

Also @ursula im Geiste warst Du bei uns und das ist nichts Böswilliges, dass war in dem Moment einfach das echte Leben und ich danke Dir für die neue Lachfalte in meinem Gesicht. Indianerehrenwort.


Dan
9. Dezember 2011 um 13:56  |  49465

@wilson

Da ich mich da nicht so auskenne, welche Bälle von welcher Sportart kommen da maßstabsgerecht in Frage?

Glücklicherweise hatte ich am Mittwoch schon in mein SWK-Konto eingezahlt.


9. Dezember 2011 um 14:02  |  49466

@dan: 😀 😀 Jep, der Spass kam nicht zu kurz..


9. Dezember 2011 um 14:05  |  49467

@ Dan

Es gibt da einen Trainer, der hat mal Herthas heutigen Gegner trainiert und ist heute in der Autostadt unterwegs – und der lässt gerne mal mit solchen Bällen trainieren.


Treat
9. Dezember 2011 um 14:09  |  49468

@wilson
Ramschstatus? Du hast wohl heute schon vom kleinen Timmy (9) gelesen:
http://www.der-postillon.com/
🙂
@Dan
Ich denke, das Ball – Äquivalent (schreibt man das so?) zu Frau Katzenberger wären entweder große Pampelmusen oder kleine Honigmelonen, oder, um sportlich zu bleiben, vielleicht Damen – Handbälle?

Blauweiße Grüße
Treat


Ursula
9. Dezember 2011 um 14:16  |  49469

Na ja „dan“, wenn Du so SEHR gelacht hast,
das Dir das eine Lachfalte wert war, dann
war das sicherlich auch einen Asbach Uralt
wert und ist eher kein Kompliment für mich…..

….wenn dann der Spaß auch nicht zu kurz
kam „apo“, war das ja wie im richtigen Leben…..

…leider letztlich doch mal wieder auf meine
Kosten (schnüff)….


Dan
9. Dezember 2011 um 14:17  |  49470

@wilson

Ok ich beendet das dann hier, nachher sagt man uns noch Frauenfeindlichkeit nach, nur weil wir das auf die Spitze treiben könnten. 😉

„Frieerste“ nachher mit?


9. Dezember 2011 um 14:20  |  49471

@ Dan

Klar!


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 14:21  |  49472

@wilson

Die Katze ließ sich von „Verstehen Sie Spaß“ hochnehmen. Nicht vom Kantz, falls noch mehr Ramsch auf’s „nehmen“ kommen sollte! 😉

@treat

Das dürfte dann doch eher „nur“ Junior-Größe 1 sein. Damen spielen ja mit Größe 2… 😉


Dan
9. Dezember 2011 um 14:23  |  49473

@Ursula

Naja musst Du selbst entscheiden, ob es, wenn auch auf Deine Kosten, eher ein Schmunzler wert ist oder Du in eine „die Welt ist so grausam zu mir“ Mördergrube schaust.

Asbach Uralt nicht, aber lecker süffiges dunkles Hefe vom Faß.

So long und auf was Zählbares fürs Hertha-Punktekonto.


MatThais15
9. Dezember 2011 um 14:27  |  49474

Treat
9. Dezember 2011 um 14:35  |  49475

@Dan

Ich symbolisiere also die „breite Masse“? Na vielen Dank. Nächstes Jahr also nix mit Ausruhen, ´ne weitere Diät muss her… 🙁

@Ursula

Ja, der ging auf deine Kosten, keine Frage, war aber nach meiner Wahrnehmung nix Bösartiges, sondern vor allem deshalb ein prima Lacher, weil wir wirklich fast alle simultan dieselbe Antwort parat hatten. 🙂

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
9. Dezember 2011 um 14:46  |  49476

OT
@treat

Na klar weitermachen, dank mehr Masse gewinnste dieses Jahr, aber ich bin mit meinen 10 Kilo zufrieden.

Nächstes Jahr – Neue Ziele.

Ich schlage MI 4 als Zahlung meines Wetteinsatzes vor.


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 14:46  |  49477

@treat

Welche hast Du denn dieses Jahr ausprobiert?


Sir Henry
9. Dezember 2011 um 15:12  |  49478

http://www.olympiastadion-berlin.de/nc/stadion-besucherzentrum/webcams.html

Die Tore sind aufgebaut, die Linien frisch geweißt, die Trainerbänke stehen und Premiere putzt soeben die Linsen der Kameras.

Aramark reinigt die Bierleitungen, putzt die Herdflächen und die Grills, beim Preußen wird die Holzkohle aufgeschüttet, Heinz schmeißt sich in Schale.

Herthinho steht auf und isst ein Honigbrötchen. Babbel unterbricht seine Gedanken zum Thema Verlängerung und fragt telefonisch beim FT Starnberg 09 nach, ob die für die Rückrunde einen neuen Trainer bräuchten.

Preetz überlegt, ob er den hohen Anteil an Türken und Türkischstämmigen in Berlin in den Verhandlungen eher betonen oder unter den Tisch fallen lassen soll.

Gegenbauer putzt sein Büro (Brüller) und macht sich langsam auf den Weg.

Die Spieler sind mittlerweile auch aufgestanden und reiben sich den Schlafsand aus den Augen.

Die Schalker zittern im Hotel, weil der Hotelchef, seines Zeichens ein alter Herthaner, die Heizung im Westflügel abgedreht hat.

Bald geht’s los.

Wie heißt es so schön in den Katakomben in Liverpool: „This is Anfield“

In diesem Sinne: „Das ist unser Stadion!“

HaHoHe


Sir Henry
9. Dezember 2011 um 15:14  |  49479

@Preetz

DER Witz hat nicht gezündet. Es muss heißen: „…in den Verhandlungen mit Guus Hiddink…“

Rohrkrepierer. 😉


mhaase
9. Dezember 2011 um 15:25  |  49480

@sir

Hast Du das Schild im Aufgang zum Stadiion in Anfield auch schon berührt ???


mhaase
9. Dezember 2011 um 15:26  |  49481

@Sir

eh ich es vergesse ein wirklich netter Beitrag 🙂


Sir Henry
9. Dezember 2011 um 15:29  |  49482

@mhaase

Ich bin bei Liverpool FC nie über den Perspektivkader hinausgekommen.

Also leider nein.


9. Dezember 2011 um 15:49  |  49483

@sir:

sehr gut, aber nu hab ich noch weniger lust auf arbeit… 2h dann ab ins auto und richtung oly… 🙂


scheuesreh
9. Dezember 2011 um 15:57  |  49484

@ rasiberlin

so gehts mir auch ;-).

2 Stunden noch arbeiten und dann ins Stadion rüber.

Allen jetzt schonmal viel Spaß.

Nach dem Spiel sind wir wieder etwas schlauer 😉


Treat
9. Dezember 2011 um 16:01  |  49485

@Dan
Einlösung des Wetteinsatzes durch MI 4: Einverstanden.
Und vielleicht werden es ja noch mehr als 10 kg, bis zum 24.12. ist noch Zeit… 😉
Mein Bestwert waren bislang glatte 23 kg, allerdings sind es momentan nur noch 21,5. Mal sehen, wie es in 2 Wochen ist…

@E-S:
Gar keine. War einfach eine „Ernährungskontrolle“ durch Führen eines Online – Ernährungstagebuchs und ein wenig mehr Bewegung (Ergometer und Waldlauf – allerdings weniger als ich vor hatte, Tischtennis – das hat allerdings voll eingeschlagen, habe jetzt 2x pro Woche 2,5 Stunden Training!).

Hat innerhalb der ersten 8 Monate zu tollen Erfolgen geführt, seitdem schwankt und stagniert das alles mächtig, wird aber wenigstens nicht nennenswert mehr. Im Januar folgt die zweite Angriffswelle auf die Pfunde… 😉

Blauweiße Grüße
Treat


Dan
9. Dezember 2011 um 16:03  |  49486

@sir
Ist das nicht unfairgegenüber Hertha, wenn die aus GE schon auf die Temperatur des Oly „vorgeglüht“ werden ?


mhaase
9. Dezember 2011 um 16:05  |  49487

@ sir
ich hab zwar auch nie im Kader gestanden, aber im Rahmen einer Stadionführung durfte ich es berühren. War damals ein paar Jährchen jünger und es war irgendwie ein ganz besonderes Gefühl 😉


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 16:12  |  49490

@rasi

Freitag ab eins macht jeder seins…

Schon MB sagte „Jeder sucht sich seinen Beruf selbst aus.“… 😉


Sir Henry
9. Dezember 2011 um 16:17  |  49491

@mhaase

Ich habe mal im Zuge der Berichterstattung gesehen, wie die Spieler vorm Betreten des Spielfeldes einer nach dem anderen das Schild berührte. Das hatte was Magisches, Spirituelles. Dieses Schild ist genial. Es pusht die eigene Mannschaft und schüchtert den Gegner ein.

Dazu singt The Kop. Schade, dass ich das bisher noch nie persönlich erleben konnte.


9. Dezember 2011 um 16:17  |  49492

… im normalfall wäre ich auch schon längst weg, aber wenn ich schon in der nähe vom oly bin, ist es nicht mehr lohnenswert auf mein dorf zu gondeln… und das bei 1,44 €/l diesel… 😉

p.s. wir hatten in letzter zeit gar keine trainerdiskussion: also mein goldener oscar geht an: m. babbel!!!


Petra in Berlin
9. Dezember 2011 um 16:36  |  49493

Manno, bin schon wieder janz uffgeregt…

Schaffen unsere Jungs es heute mal, mir ein schönes Fußball-WE zu zelebrieren? Oder friere ich mir wieder mal umsonst den Popo ab und es wird nix damit?
Fragen, Fragen über Fragen… 😉

Wie immer hoffe ich natürlich ein rassiges, spannendes, aber doch dann auch verdient gewonnes Spiel zu sehen. 3 Punkte wären gerade gegen GE so schön, warum weiß ich auch nicht, aber so ist es.

Pyro im Stadion find ich doof und gefährlich. Da kann mir jeder argumentieren, wie er will. Es gibt zuviele Durchgeknallte, die sich nicht kontrollieren können. Da können sie erst recht nicht dieses Teufelszeug kontrollieren. 🙁

Ich will also heute 3 Punkte mitnehmen aus dem Spiel und bete, hoffe, zittere auf ein 2:0

So, das ist mein Wunsch an den FG. Jetzt ihr …

🙂


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 16:44  |  49494

@rasi

Für 1,44€ habe ich heute Super getankt… 🙂


Treat
9. Dezember 2011 um 16:46  |  49495

Mache mich jetzt auch auf den Weg zur Geschäftsstelle (Reklamation – statt einer grauen Hertha – Mütze und eines Mitglieder – Schals enthielt meine Lieferung einen grauen Hertha – Schal, da war wohl jemand schwer verwirrt) und dann weiter zum Stadion. Habe heut komischer Weise kein schlechtes Gefühl, vielleicht, weil ich mich schon mit einer Niederlage angefreundet habe? Vielleicht aber auch nur, weil heute wirklich etwas gehen könnte, wenn die Favoritenrolle auch eindeutig an die Schalker geht? Wie auch immer, lassen wir uns überraschen. Und je mehr Leute kommen, desto wärmer wird es im Stadion. 😉

Denen die hier bleiben und während des Spiels diskutieren viel Spaß!

Blauweiße Grüße und ein geschmettertes HA HO HE,
Treat


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2011 um 16:50  |  49496

@treat

19 Uhr im Preußen auf ein Schnelles?


ubremer
ubremer
9. Dezember 2011 um 17:11  |  49499

@Exil,

Für 1,44€ habe ich heute Super getankt… 🙂

in Süddänemark?

Ansonsten Skandal: Habe gestern in Charlottenburg für 1,48 € Super getankt – in der Annahme, das sei günstig


Sir Henry
9. Dezember 2011 um 17:27  |  49501

@ub

Das ist natürlich relativ teuer. Absolut gesehen ist es wiederum ziemlich preiswert, denn Du verbrennst den Preisvorteil nicht auf der A24. 😉

Ansonsten: schmeckts? 😉


wolfka
9. Dezember 2011 um 18:28  |  49508

@lle
offizielle Meldung für die Frostbeulen :
Thermoskannen sind heute zugelassen .
Natürlich ohne Perzente (Schnupperkontrollen ) !
Ach ja , 3:2

Anzeige