Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Es war Freitagabend ein eifrig diskutiertes Thema bei Immerhertha: Warum, zum Teufel, schaffen es trotz Maik Franz’ Ausfall bis Saisonende (Kreuzbandriss) in Sebastian Neumann und/oder John Anthony Brooks zwei für diese Innenverteidigerposition infrage kommende Talente noch immer nicht in den 18er-Spieltagskader? Was ist los mit Markus Babbels einst mutiger Ankündigung, “wenn zwei gleich gut sind, spielt bei mir immer der Jüngere”?

Ihr wisst: Eure Blogpappies sind immer dran an den brennenden Fragen ihrer Lieben ;-) . Nicht Freitagabend, als in Babbel und Huub Stevens (li.; in der Mitte: Hertha-Sprecher Bohmbach; Foto: ub) der noch aktuelle und ein ehemaliger Berliner Trainer auf dem Podium im Pressekonferenzsaal des Olympiastadions saßen und über das 1:2 von Hertha gegen Schalke 04 Auskunft gaben – wohl aber am Sonnabendvormittag sprach Babbel durchaus energisch über Herthas Talente.

„WENN zwei gleich stark sind. . .“

Es war dem als Innenverteidiger früher so erfolgreichen Ex-Profi anscheinend ein Bedürfnis, zwei seiner Nachfolger in diesem Geschäft ein paar klare Worte mit auf ihren weiteren beruflichen Lebensweg zu geben. Also, Herr Babbel, was fehlt Neumann und Brooks?

Ganz klar: Die müssen mal wissen, dass er hier um Arbeitsplätze geht, die ich mir ergattern kann. Wenn ich da einen will, muss ich entsprechend Gas geben. Und das ist mir einfach zu wenig. Mein Motto: Wenn zwei gleich stark sind, spielt der Jüngere. Aber da kommt mir zu wenig. Da müssen sie langsam mal aus dem Quark kommen. Um zu spielen, müssen sie mir was anbieten. Und das ist mir zu wenig. Wenn mal eine Enttäuschung da ist und eine zweite, dann können sie sich nicht völlig zurückziehen und sich hängen lassen. Sie dürfen die U23 nicht als Strafe ansehen, sondern als Chance, um sich zu bewähren. Aber wenn man dann 1:4 in Havelse oder 0:5 in Halberstadt verliert, ist das keine Empfehlung. Wenn ich da untergehe und einfach nur mitlaufe – das geht nicht! Da muss ich den Kopf rausstrecken. Und das passiert einfach nicht.

Auch zur Frage einer möglichen Neuverpflichtung äußerte sich Babbel:

Das hat natürlich mit Maik Franz zu tun. Da ist uns ein wichtiger Mann weggebrochen, der viel Erfahrung hat. Der fehlt uns natürlich. Die Jungen bieten sich nicht so an, wie ich mir das vorgestellt habe. Dann ist es natürlich eine Überlegung wert, was zu machen.

Wie wertet ihr des Trainers Rede? Ich würde sagen: Das war deutlich…! Damit hat Babbel das deutliche Signal an seine Talente gesandt: Ihr spielt bei mir nur, wenn wirklich Himmel und Hölle einstürzen. Alternativ dazu steigert ihr euch ungemein!

U23: Schon 27 Gegentore in 17 Punktspielen

Aber mein Eindruck ist auch, dass er zumindest nicht Unrecht hat. 27 Gegentore in 17 Punktspielen sind ein indiskutabler Wert für eine regelmäßig mit bis zu einem halben Dutzend Profis verstärkte Ausbildungsmannschaft. Und wenn es auch so sein mag, wie Stevens es Freitag in anderer Sache formulierte – “die Abwehr beginnt bei den Stürmern, der Angriff beim Torwart” -, so ist es eben doch so, dass bei Gegentoren zunächst mal die Abwehrspieler angeschaut werden.

Wie also kann es weitergehen? Sehr ihr in Herthas in der Regionalliga irgendwo im Nirgendwo schwebender U23 (noch) eine Plattform für Neumann und Brooks, auf sich aufmerksam zu machen? Ist insbesondere Neumann mit seinen bis dato 39 Regionalliga-Einsätzen dieser vierthöchsten Spielklasse schon entwachsen – mithin also ein Kandidat für eine Ausleihe an einen Zweitligisten? Das freilich nur unter der Voraussetzung, dass Franz’ Ausfall zuvor durch Ersatz von außen abgefangen werden konnte.

P.S.: Beim 2:1 gegen Lübeck standen sowohl Neumann als auch Brooks in der Startelf und halfen mit, den siebten Saisonsieg von Herthas Profireserve zu sichern. Vielleicht war es schon der erste Schritt in die richtige Richtung. . . 😉

Wie empfindet ihr Babbels Kritik an den Talenten?

  • So ist er halt, unser Trainer! (85%, 481 Stimmen)
  • Was erlauben Babbel? (15%, 82 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 563

Loading ... Loading ...

Was sollte Hertha mit Sebastian Neumann tun?

  • Zu den Profis hochziehen - man wächst an seinen Aufgaben (55%, 338 Stimmen)
  • In der Winterpause ausleihen (20%, 124 Stimmen)
  • In der U23 geduldig weiterentwickeln (14%, 86 Stimmen)
  • Im Sommer 2012 ausleihen (7%, 46 Stimmen)
  • Verkaufen (3%, 20 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 614

Loading ... Loading ...

Was sollte Hertha mit John Anthony Brooks tun?

  • Zu den Profis hochziehen - man wächst an seinen Aufgaben (38%, 223 Stimmen)
  • In der U23 geduldig weiterentwickeln (28%, 163 Stimmen)
  • In der Winterpause ausleihen (26%, 153 Stimmen)
  • Im Sommer 2012 ausleihen (5%, 31 Stimmen)
  • Verkaufen (3%, 18 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 588

Loading ... Loading ...

Wie beurteilt ihr Babbels Entwicklung von Talenten

  • mäßig (46%, 279 Stimmen)
  • ungenügend (23%, 141 Stimmen)
  • ordentlich (21%, 130 Stimmen)
  • gut (8%, 48 Stimmen)
  • ausgezeichnet (1%, 8 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 606

Loading ... Loading ...

158
Kommentare

schönling
10. Dezember 2011 um 17:38  |  49778

Einerseits hat Babbel recht.
So wie sich die U23 präsentiert, wie sich dort eben auch die eigenen Talente mit unterstützung von Profis präsentieren, scheint das zu wenig zu sein.
ABER … Man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben (so wie auch die leber 😉 ). Es ist ja nicht auszuschliessen dass sich unsere Talente auf höherem Niveau evtl. auch ganz anders präsentieren.

Babbel scheint zu glauben dass man fordert alle Talente auf einmal einzusetzen. Dem ist natürlich nicht so.
Hier und da, so wie er es in Liga 2 auch gemacht hat, einfach mal den ein oder anderen ins kalte Wasser schmeissen. Ruhig auch in die Startelf.
Reagieren kann er dann immernoch.

Und wenn man sieht wie seine „Stammspieler“ immerwieder auftreten, dann fragt man sich wo die sich eigentlich so sehr anbieten ?

Etwas mehr Mut Herr Babbel !


10. Dezember 2011 um 17:57  |  49779

diese Diskussion ist extrem schwierig zu führen. Kaum einer sieht die spielen, kann sich ein Urteil erlauben. Ich sehe die auch viel zu selten. Wenn, dann war ich meist einigermaßen enttäuscht. Am Besten gefällt mir Morales. Aber auch den habe ich das letzte Mal vor 5 Wochen oder so gesehen.
Kiebitze und Journalisten berichten dies & das. Man kann über Naumann wohl sagen, dass er seit längerem stagniert..und über Brooks..? Der ist für einen IV echt arg jung..da will ich gar nichts zu sagen.- Kargbo habe ich persönlich die Male, als ich ihn sah..wirklich nicht als Erstligafussballer in Deutschland wahrgnommen.
Schulz kommt hoffentlich. Über Perde meine ich, dass er allenfalls 2.Liga–Format hat. Djuri habe ich aus den Augen verloren. Was die Kiebitze mir erzählt haben, klang desillusionierend.
Fast alles ist bei mir“ Hörensagen“, bei den allermeisten ist es sogar noch weniger..Schwierig, dieses Thema seriös zu diskutieren.


Hattrick
10. Dezember 2011 um 18:06  |  49780

@Babbel
„Wenn ich da untergehe und einfach nur mitlaufe – das geht nicht! Da muss ich den Kopf rausstrecken. Und das passiert einfach nicht.“

Na zum Glück haben wir diese Typen ja in der 1A-Mannschaft zuhauf.
Btw dachte ich, die Stimmung sei so ausgezeichnet bei allen, warum sollten die Jungs denn den Kopf in den Sand stecken?
Zur MV waren noch Verletzungen der Grund für Nichtberücksichtigungen.
Ich hätte noch 50 Fragen dazu. Macht aber kein Sinn. Die Aussagen zum Nachwuchs sind aus meiner Sicht genauso abstrus wie oftmals die Spieltagsanalysen Babbels.
Jetzt kommt mein Superbashing: Ich zweifle an der Kompetenz Herrn Babbels!
Bashing +: Betreff der Jugendarbeit würde ich gern Herrn Preetz und Herrn Heine in die Kritik miteinschließen, dass ist ja nun nicht ausschließlich Babbels Aufgabe


Stehplatz
10. Dezember 2011 um 18:36  |  49781

Babbel ist keiner der Talente fördert, er fordert sie nur. Ein wesentlicher Unterschied den langsam auch der letzte kapiert haben sollte.

Welchen Eindruck konnte man als Jugendspieler bisher bekommen? Die etablierten dürfen mehr oder weniger spielen wie sie wollen, aufgestellt werden sie sowieso. Nicht jeder hat da den Willen jeden Tag dranzubleiben. Das Beispiel Morales allein zeigt doch überdeutlich was Babbel für ein Pharisäer ist. Gut trainieren, gut spielen um wieder abgeschoben werden. Das nenne ich Vertrauen schaffen.

Ich halte von dieser herangehensweise nichts!
Gefühlt würden Ottl oder Mija, selbst wenn sie 90 Minuten stehen würden, in der nächsten Woche wieder spielen, weil sie sich im Training angeboten haben. Wichtig is aufm Platz, nich aufm Trainingsplatz!

Wie soll sich ein Neumann auch weiterentwickeln, wenn da nichts ist wofür er sich in seinem Arbeitsalltag entwickeln müsste….


backstreets29
10. Dezember 2011 um 18:39  |  49782

Toll, wie Babbel wieder mal Spieler „an die Wand nagelt“
Ich dachte sowas mag er nicht?
Zu dem Thema „Mitläufer“. In der Profitruppe scheint ihn das ja weniger zu stören.
Ich versteh Babbel einfach nicht…


Ursula
10. Dezember 2011 um 18:42  |  49784

Und ich stelle fest „hattrick“, Du hast auf
jeden Fall Durchblick! Ich habe mir eben
aus aktuellem Anlass auf Festplatte noch
einmal Passagen des Spiels und das
„Babbel-Interview“ von P. Wasserziehr angesehen…

…was ich sah und hörte ist ALLES „erstunken
und erlogen“! Ich fass` es nicht und das ganz
öffentlich, für jedermann deutschlandweit zu
vernehmen….

….und dies mit empörter Ernsthaftigkeit, gar
trotzig und „grenzwertig“!! Ich frage mich, wie
der jetzt noch irgendeine Entscheidung, so oder
so, irgenwie „vernünftig“ glaubhaft begründen
will oder nur noch „polnischer Abschied“…?


Blauer Montag
10. Dezember 2011 um 18:44  |  49785

Tja, so isses leider @apo,
wir beide haben uns das letzte Mal vor 5 Wochen auf dem Schenckendorffplatz getroffen. Die oben genannten Brooks und Neumann haben fleißig mit trainiert – ohne jedoch durch besondere Leistungen auf zu fallen. Ob die jüngeren Spieler
– zu wenig Potenzial mitbringen,
– in der U23 nicht auf Topniveau hin trainiert werden,
– im Training der Profis zu wenig gefordert oder gefördert werden,
kann ich als Beobachter nicht beurteilen.

Dafür müsste ich zunächst andere Teams unter anderen Trainern begutachten.

Nachlese zu gestern: Die Antworten von Babbel im Interview bei sky kamen für mich spontan und ehrlich rüber. Die Fragen des sky Reporters bezogen sich kaum aufs Spiel, mehr auf den Trainervertrag. Zwischen ihm und Preetz sei alles besprochen, sagte Babbel mehrfach.


don mikele
10. Dezember 2011 um 18:51  |  49786

Bis zur U19 scheint die Entwicklung der Spieler zu funktuionieren,aber dann stangnieren, sie weil die Trainer aufwärts bis H.Babbel es nicht schaffen .C.Heine gehört schon lange entlassen.Warum nicht R.Tretschock?


elaine
10. Dezember 2011 um 18:54  |  49787

ich denke auch die Jungen müssten irgendetwas zeigen um berücksichtigt zu werden.
Wenn schon nicht in der U23, dann wenigstens im Training.
Nur jung und talentiert zu sein reicht nicht.

Preetz meinte auf MV , dass abzuwarten ist, wie sich die Talente nach dem Wintertrainingslager zeigen


10. Dezember 2011 um 18:55  |  49788

Favre, FF nun Babbel: vielleicht sollte man die Fragen anders justieren?
Heine hat noch einen sehr teuren Langzeitvertrag (DH), wird von Gegenbauer (deshalb)geschützt.-No way to go.


elaine
10. Dezember 2011 um 18:57  |  49789

die Kritik von Babbel am Nachwuchs finde ich okay. Der Punkt fehlt irgendwie in der Abstimmung 😉


franyyboy59
10. Dezember 2011 um 18:57  |  49790

apollinaris hat in vielem recht z,b, zu kargboo und brooks. s.neumann machte letztes jahr einen guten eindruck. momentan schwer ein zu schätzen. nur: sorry, mit mijativic geht das gar nicht. schwächste innneverteidigung der liga! und mp: reagieren sie schnell! wir brauchen zur rückrunde 2 neue spieler: min einen für die innenverteidigung und oder einen in reserve für kobi oder lell /sollten sich diese verletzten, können wir einpacken) mb, es nützt nichts, wenn sie am saisonende wieder weinen, machen sie jetzt ihren job, schauen sie mal bezgl. innenverteidiger nach schweden/norwegen: eisenhart und preiswert!


jap_de_mos
10. Dezember 2011 um 19:01  |  49791

Die Personalie Heine würde ich auch gerne nochmal angehen. Ist das wirklich der richtige Mann für diesen Job?
Aber @apo kann ich nur zustimmen: Letztlich kann ich seriös nichts zum Thema beitragen. Nur soviel: Diese Sätze a la: „Mija und Ottl machen doch nix, schlechter wären die Jungen auch nicht“ sind mMn ziemlich daneben. Erinnerung an Liga 2: Als Mija fehlte und Neumann einsprang, schlitterte das Team in eine Krise. Nur mal so…
Sachliche Kritik und eine Diskussion darüber bin ich gerne bereit zu führen, pauschale Verdammung auf Stammtischniveau – das muss ich mir nicht geben!


don mikele
10. Dezember 2011 um 19:02  |  49792

Was wird teurer? ein Langzeitvertrag, oder Talente die man gut ausgebildet ,in der Ersten einsetzen kann oder Gewinnbringend Verkaufen kann.


jap_de_mos
10. Dezember 2011 um 19:02  |  49793

Nachtrag: in Bezug auf den Nachwuchs habe ich ein leichtes Bauchgrummeln – aber ich kann es halt nicht auf seriöse Beobachtungen/Tatsachen zurückführen. Käme ein neuer Trainer, würde ich mir erneut Hoffnung darauf machen, dass junge Spieler (mehr) gefördert werden…


f.a.y.
10. Dezember 2011 um 19:09  |  49794

Hm. Bin da tatsächlich ohne viel faktisches Wissen. Aber wenn (!) die jungen Spieler tatsächlich zu schwach sind, um in der ersten Liga zu helfen, dann hat man doch grundsätzlich etwas nicht richtig gemacht, oder? Dann sind entweder die Auserwählten Akademie-Kids überschätzt worden. Oder andere Vereine arbeiten effektiver. Oder oder oder. Wenn es stimmt. Um das aber wirklich herauszufinden, muss man sie wohl oder übel mal spielen lassen, oder sie müssen weg und dürfen nicht weiter den Durchlauf für echte Talente verstopfen. Aber so wie jetzt, sollte es nicht weitergehen. das geht schon zu lange so und hat ausnahmsweise mal nix mit Babbel zu tun.


Hattrick
10. Dezember 2011 um 19:10  |  49795

@elaine

es spielen ja auch ab und an a-team spieler bei den amateuren mit( z.b. Ben-Hatira , Lustenberger).
Glaube mal nicht, dass du erkennen würdest, dass die aus der bundesliga kommen.
so einfach aufzufallen ist das nicht und ein mijatovic oder ein ebert würden da warscheinlich auch fast nie auffallen (im falle ebert, war das ja schon so). du bist ja auch abhängig von deinen nebenleuten.
morales hat lange überdurchschnittlich gute leistungen bei den amas gezeigt. nach dem sonderlob gegen bayern war er raus aus dem kader….also warum? das passt einfach nicht zu dem, was babbel sagte!


f.a.y.
10. Dezember 2011 um 19:25  |  49796

in der welt online gefunden:

„Rings um die Begegnung vor 52.382 Zuschauern im Olympiastadion wurde viel gesprochen. Und einige wunderten sich, dass die Frage nach der Zukunft von Babbel in Berlin so viel Aufregung verursacht. So sagte ein durchaus prominenter Schalker Profi einem Präsidiumsmitglied von Hertha BSC: „Babbel wird im Sommer unser neuer Trainer.“ Auch eine weitere Quelle will aus Gelsenkirchen erfahren haben, dass Babbel ab 1. Juli auf Schalke arbeiten werde. Deshalb, so die These, die verdrucksten, vagen Äußerungen von Babbel über seine Zukunft. „

von @ub und @sto

http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article13761329/Wechselt-Markus-Babbel-im-Sommer-nach-Schalke.html


schönling
10. Dezember 2011 um 19:35  |  49797

Da hat sich ein „prominenter“ Schalker Profi sicher einen Scherz erlaubt weil er genau weiss wie in der Stadt auf sowas reagiert wird^^

Wüsste nich warum Schalke den Huub im Sommer absägen sollte (Vertrag bis 2013)


elaine
10. Dezember 2011 um 19:53  |  49798

@Hattrick

Lusti erkennt man schon, aber auch er hat in der letzten Zeit in der U23 keine besonderen Leistungen gezeigt. Heute hat er ein Tor geschossen, aber ich war nicht Vorort. Es gibt immer wieder Spieler die auffallen, wie z.B Kiesewetter oder Morales über ein paar Spiele. Bakhar scheint mir in Auffassung zu langsam zu sein.
Ich finde schon, dass jeder Spieler da auffallen kann. 🙂


elaine
10. Dezember 2011 um 19:58  |  49799

@fay

das würde ich jetzt auch eher als verspäteten Aprilscherz einstufen. 😉


monitor
10. Dezember 2011 um 19:59  |  49800

@f.a.y.
Nicht alles posten, was man im Datenmüll so findet. 🙂

Ist so wie Bild: HERR BABBEL, STIMMT ES WIRKLICH, DAß SIE ZU ??? WECHSELN?

Aussage 0
Wirkung 100


f.a.y.
10. Dezember 2011 um 20:04  |  49801

Hab’s nur gepostet, weil die Autoren hier angeblich manchmal sind. 😉

Ich sag zu dem Thema eh nix mehr, ist ja zwischen MB und MP alles klar und der Rest ist Käsequark.


monitor
10. Dezember 2011 um 20:10  |  49802

Auch Autoren sind nur manchmal nur „Arbeitnehmer“! 😉


Ursula
10. Dezember 2011 um 20:12  |  49803

„Zwischen ihm und Preetz sei ALLES
besprochen“! Mensch „Montag“, wie
soll denn das gehen? Irgend jemand
„flunkert“ dann, wenn er Ultimaten
und Fristen setzt, der Preetz ….

….wenn schon ALLES klar ist, warum
wissen gerade „WIR“ es denn nicht oder
die Medien? Warum wird denn spekuliert??

Oder ist tatsächlich schon ALLES besprochen
und er kommt aus dem Weihnachtsurlaub
gar nicht mehr aus München zurück….?

Also doch „polnischer Abschied“!?


elaine
10. Dezember 2011 um 20:14  |  49804

oh man nicht schon wieder , das nervt jetzt aber echt 🙁


10. Dezember 2011 um 20:20  |  49805

na, selbstverständlich kann man sich bei den Amas präsentieren und auffalenn?!-Ansonsten würden Spieler Müller j niemals nach oben kommen..Du musst durch Überlegenheit auffallen, ist doch logisch.-
Ich bin mir noch nicht mal so sicher, ob man so dermaßen über die schlechte Nachwucheffizienz klagen kann: wir hören nur über die jweiligen Glücksfälle-über die Hundert, die es eben nicht schaffen, hier und überall-spricht man nur regional.. 💡
Bei uns wird Lasogga einfach so hingenommen, hej! da spielt ein Jüngelchen, dem Schalke gar keine und Leverkusen wenig Perspektive gaben. Bei uns, nicht zuletzt unter MB (der ihn meiner Ansicht nach perfekt führt) macht er seinen WQeg. Hätte er noch einen alten Hasen wie Pante o.ä. im Kader, würde er noch mehr abgucken können..
Wird auch gerne vergessen: viele junge Spieler haben anderswo bessere Nebenleute um sich, die ihn führen; bei uns hanen zu viele eigene Probleme.
Und: Trainer wie Klopp und noch ein paar andere sind absolute Ausnahme-Trainer…daran muss man sich auch nicht ständig orientieren. Die Dinge gehören sorgsam gegeneinander abgewogen, dann kommt man im Sport zu halbwegs objektiven Urteilen.
Ich will nichts schön reden, das bringt nix- irgendwo lässt sich immer etwas verbessern-und in der Jugendarbeit und im Zwischenglied Jugend/Profi..hapert´s schon ein wenig.
-Ich würde den Heine sehr gerne weg schicken; das geht aber nicht, weil er noch ein paar Jahre Vertrag hat. DH hatte ihm einen großen Langzeitvertrag gegeben, mit Hoeneßcher Berechnungsgrundlage. Da lässt Gegenbauer nicht mit sich reden, hat man vernommen…


f.a.y.
10. Dezember 2011 um 20:25  |  49806

BTT:

Gibt es denn nun Zahlen, die den Mehrwert durch die Akademie belegen? Haben wir Bundesligaspieler in den letzten 5 Jahren produziert? Stimmt es, dass der Weg von der U19 in die 1. Mannschaft möglich ist, der Umweg über die U23 aber nicht funktioniert? Weil da alle stagnieren? Wer kam aus der U23? Gibt es etwas, wo ich das mal in Ruhe über die Feiertage recherchieren kann? Außer der Fussball-Woche fällt mir keine Quelle ein. TM ist oft semi-informiert…


Ursula
10. Dezember 2011 um 20:28  |  49807

Ich weiß zwar nicht, wen DU, Elaine, damit meinst, aber ich finde auch, dass das nervt,
wenn sich jemand öffentlich hinstellt, mit
Mühe die Contenance hält und „ALLES erstunken und erlogen ist“!

Von WEM spricht er, WEN meint er damit
und was er sonst noch so abgesondert hat??


L.Horr
10. Dezember 2011 um 20:38  |  49808

… ich „glaube“ in der Tat das sich Preetz und Babbel bereits im Klaren sind und sich gemeinsam den Maulkorb verpasst haben.

Vermutlich um die Mannschaft zu schützen , Unruhe zu vermeiden oder was man sonst in solch einer Situation so zu sagen pflegt.

Anders lässt sich Babbel´s zieren nicht deuten oder glaubt jemand ernsthaft das er hier mit seiner Frau noch im Unreinem ist oder sich bezüglich Hertha´s (finanz)Perspektive über Weihnachten noch etwas wesentlich verändert.

Das Babbel geht scheint „mir“ gesichert , wohin ist mir egal und wann , wird sich wohl demnächst entscheiden.

Die ganze Sache hat bereits derart heftige Eigendynamik entwickelt das ich schon sehr bald ein Statement von Preetz erwarte.


monitor
10. Dezember 2011 um 20:40  |  49809

Das 1:2 ist Mist und befeuert wieder die Kritiker, die sowieso immer den Untergang vor Augen haben. Babbel macht keinen glücklichen Eindruck und den Heilbringers als kreativer Trainer hat er doch eigentlich nie verkörpert.

Er war den Medien ggü. positiver zugewandt. Was so etwas wert ist, sieht man ja in den letzten Wochen. Du kannst den Piranjas wohlwollend zugeneigt sein, wenn sie Hunger haben fressen sie Dich doch!

Wat’nu Hertha?

Preetz ist glücklicherweise einer, der nicht so glücksspielgepolt ist wie DH. Also bleiben nur unverhoffte Lösungen die kaum Geld kosten.

Favre war bspw. sehr kreativ, aber auch kompliziert. Klopp, Tuchel, Favre, und Stevens mischen da oben mit, bei Heynkes ist es nicht so eine große Überraschung.
Trainer werden populär, weil sie unverhofft Erfolge einfahren! Bevor sie populär wurden waren sie unbekannt. Wenn sie populär sind, kosten sie viel Geld ! Darin liegt eine Chance bei der Trainerlotterie Glück zu haben.

Alle bei Hertha müssen den Mut und den langen Atem wiederfinden, ganz langsam von unten heraus den Verein wieder auf solide Beine zu stellen.
Da ich das hier im Forum vermisse, auch im TSP, werdet ihr die Clubleitung immer wieder dazu treiben Geld zu vernichten und irgendwelche Hoffnungsträger für Geld, was nicht da ist, zu verpflichten.

Fußball hat nichts mir Vernunft zu tun, sondern mit Gefühlen, die sind aber oft der Grund unvernünftigen Verhaltens!

Über einen besseren Trainer und bessere Innenverteidiger zu lamentieren, wenn ich letztes Jahr nicht mal die Stadionmiete zahlen konnte ist unseriös.

Ich habe fertig! 😉


Herthaber
10. Dezember 2011 um 20:43  |  49810

Ich finde in der U23 kann man sich keine Spielpraxis für den Profikader holen. Das ist ein ständig veränderter Haufen (keine Werteinschätzun), wo ständig auf anderen Positionen gespielt wird. Richtig gefordert wird man nur bei den Profis. Hier sollte man wirklich den Mut aufbringen jungen Spielern, die Möglichkeit einräumen zum Spiel. 10 Minuten und steigern bis zu einer Halbzeit unter der Führung erfahrener Spieler. Einem S. Neumann neben Hubnik traue ich durchaus die geforderte Leistung zu. Preetz hat vor nicht alzulanger Zeit die Nichberücksichtigung mit den diversen Verletzungen (Djuricin, Neumann, Brooks) erklärt. Das heißt doch, wenn sie gesund sind, dann spielen sie auch. Bei Perdedaj war er der Meinung, daß er an Niemeyer und Ottl z.Zt. nicht herankommt und man über eine Ausleihe (2.Liga) nachdenkt. Knoll und Fardi sollen wiederkommen. Morales und J. Kienbaum (?)werden große Entwicklungen vorausgesagt. Also Hr. Babbel mehr Mut den das sie was können heben sie in ihren jeweiligen Jugendmannschaften schon gezeigt. Nun muß man sie vorsichtig fordern um sie entsprechend weiterzuentwicklen.


L.Horr
10. Dezember 2011 um 20:47  |  49811

…zu den Talenten :
Seit dem der ziemlich beliebte und wohl auch kompetente T.Krücken entlassen wurde scheinen mir zumindest die älteren Jahrgänge der Talente nicht gerade explodiert zu sein.

Der war wohl betreffs seiner Zuständigkeit ein wertvoller Pädagoge und Psychologe.

Kann hier jemand zu „Heine´s“ Standing etwas aussagen und wie sich seine Zusammenarbeit mit Babbel gestaltet ?


Hattrick
10. Dezember 2011 um 20:55  |  49812

sry ist nen bissl lang:
elaine // 10. Dez 2011 um 18:54
ich denke auch die Jungen müssten irgendetwas zeigen um berücksichtigt zu werden.
Wenn schon nicht in der U23, dann wenigstens im Training.
Nur jung und talentiert zu sein reicht nicht.

Hattrick // 10. Dez 2011 um 19:10
@elaine

es spielen ja auch ab und an a-team spieler bei den amateuren mit( z.b. Ben-Hatira , Lustenberger).
Glaube mal nicht, dass du erkennen würdest, dass die aus der bundesliga kommen.
so einfach aufzufallen ist das nicht und ein mijatovic oder ein ebert würden da warscheinlich auch fast nie auffallen (im falle ebert, war das ja schon so). du bist ja auch abhängig von deinen nebenleuten.
morales hat lange überdurchschnittlich gute leistungen bei den amas gezeigt. nach dem sonderlob gegen bayern war er raus aus dem kader….also warum? das passt einfach nicht zu dem, was babbel sagte!

elaine // 10. Dez 2011 um 19:53
@Hattrick
Lusti erkennt man schon, aber auch er hat in der letzten Zeit in der U23 keine besonderen Leistungen gezeigt. Heute hat er ein Tor geschossen, aber ich war nicht Vorort. Es gibt immer wieder Spieler die auffallen, wie z.B Kiesewetter oder Morales über ein paar Spiele. Bakhar scheint mir in Auffassung zu langsam zu sein.

@elaine
Mein Geschreibsel bezog sich auf deinen Beitrag von 18:54

Ich wollte damit nicht sagen, dass man nicht auffallen kann.Habe mich da vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt.
Klar gibts es immer wieder welche, die mal auffallen.
Ich interpretierte Deinen ersten Beitrag aber dahingehend, dass es schon mehr als 1 oder 2 guter Spiele bedarf.
Deshalb bin ich ja auch total pro Morales.
Ich versteh allerdings nun nicht, deinen 2 Beitrag von 19:53. Da widersprichst Du ja Deiner Meinung aus dem ersten oder ich steh auf dem Schlauch?


Ursula
10. Dezember 2011 um 20:55  |  49813

Man kann eben keine „Einzelaktionäre“ gesondert sehen, schon lange nicht in der Innenverteidigung…!

Dort ist immer einer der Lernende und der
Andere der Lehrer, oder man „befruchtet“
sich gegenseitig!

Ihre beste Phase hatten Friedrich und Simunic
als „Traumdoppel“! Sie ergänzten sich ganz
grandios und waren die besten IVer der Liga!

Als sie beide getrennt in anderen Vereinen
spielten, verzeichneten sie erheblich Einbußen
ihrer Leistungen…


monitor
10. Dezember 2011 um 21:11  |  49814

Beste Abwehr waren in meiner Erinnerung Fiedler, van Burik, Simunic. (Siehe Tabelle seinerseits)
Friedrich wollte da immer hin und hat es wg. v. Burik’s Papa irgendwann geschafft.

Mit Rehmer und Hartmann hatten wir kongeniale AVs, später Friedrich als RAV, weil Hoeness einen Nutella Boy für Hertha haben wollte ! Erst nach van Burik senior Skandal und Rausschmiss junior rückte AF nach innen.

Irrtum im Detail möglich! Nicht im Großen und Ganzen! 😉


Blauer Montag
10. Dezember 2011 um 21:11  |  49815

monitor // 10. Dez 2011 um 20:40

…… Darin liegt eine Chance bei der Trainerlotterie Glück zu haben…….

Über einen besseren Trainer und bessere Innenverteidiger zu lamentieren ……

halte ich für berechtigtes Wunschdenken @monitor,
nach den Ergebnissen der letzten Spiele.
Die Angst vor dem Abstieg sitzt vielen Fans im Nacken.

Falls er noch mal in die Lostrommel greifen möchte, wünsche ich Michael
Preetz jetzt schon ein glückliches Händchen bei der Spieler- und/oder Trainerlotterie. Ansonsten muss der aktuelle Trainerstab mit dem aktuellen Kader das Saisonziel erreichen.


10. Dezember 2011 um 21:13  |  49816

Friedrich hatte bei der WM seine wohl besten leistungen seiner Karriere gezeigt, war sogar sozusagen „der Chef“, hat Merte halbwegs stabilisiert…ohne Simunic.
Hummels spielt neben Santana nicht schlechter als neben Subotic..
Neumann müsste schon zeigen können, warum er ein Guter ist. Er ist ja auch wahrlich nicht schlecht-aber eben ohne das, was Hertha bräuchte: er ist nicht schneller als Mija und hat auch kein besseres Aufbauspiel. Im Kopfball und im standing ist ihm Mija voraus. Technisch ist neumann besser.-Wiegt das schwerer als das standing und die Kopfballstärke ( räumte gegen Schalke ALLES in der Luft ab..)?
ich glaube wirklich, wir basteln an der falschen Stelle. IM DM liegt unser Problem-und hier gibt es keinen jungen backup, der das rocken könnte. Leide gibt´s auch keinen jungen OM-..
Für die RR hoffe ich, dass wir Schulz wieder begrüßen können.- Aber eben auch nur als backup auf Außen.
Was machen wir mit dem Loch in der Zentralen?


monitor
10. Dezember 2011 um 21:19  |  49817

@apo
was ist RR ?

Rock’n Roll?
Rechte Raumdeckung?


Blauer Montag
10. Dezember 2011 um 21:20  |  49818

Das Loch in der Zentralen @apo,
gibt es schon seit 2 Jahren.

Anscheinend haben sowohl Babbel als auch Preetz dieses Loch übersehen, und keinen Spieler geholt, der diese Position in der Bundesliga erfolgreich spielen könnte.


Tripeiro-Plumpe
10. Dezember 2011 um 21:21  |  49819

……“Babbel soll mit seinem Freund und Schalke-Sportdirektor Horst Heldt dessen 41. Geburtstag gefeiert haben – im S04-Teamhotel „Ritz Carlton“.

Direkt nach Ende der Pressekonferenz um 23.20 Uhr soll Babbel per Shuttle zur Geschäftsstelle gefahren sein, von dort per Dienst-Audi zum Potsdamer Platz. Dort sahen ihn Gäste vor der Verabredung zum Abendessen…….“


Blauer Montag
10. Dezember 2011 um 21:22  |  49820

@monitor

Rudi
Ratlos?

Rastlose
Rammler?

Rainer
Ruppig? 😉


f.a.y.
10. Dezember 2011 um 21:27  |  49821

Ich glaube ehrlich gesagt, das Ben-Hatira fürs OM geholt wurde.


monitor
10. Dezember 2011 um 21:29  |  49822

Friedrich

Der ist für mich einer der größten Egoisten, die den Fußball anheim gesucht haben.

Obwohl er im Verein schlechter war, als die vorhandenen IV,s hat er solange genörgelt, bis er den Platz gerbt hat. (van Burik)

Sein Verhalten hinsichtlich seiner Gesundheit unter Favre ist hier hinreichend beschrieben worden @Hurdie! 😉 Danke dafür!

In Südafrika hat er endlich mal Leistung erbracht, aber wie viele „Kollegen“ hat er dafür „geopfert“! Unterm Strich war er ein karrieregeiler Egoist der dem Verein kaum was gegeben hat, aber vieles genommen.


10. Dezember 2011 um 21:34  |  49825

das heißt RückRunde 😀
Nee, wie ich gestern schon schrieb, haben die Trainer und Preetz das schon gehant und hatten Torun/ABH dafür geholt, die sich aber nicht mal auf der Außenbahn wirklich teablieren konnten, bisher..
So, ich gehe zu Joe Kucera, ein bißchen Musik hören..vlt poste ich es dann bei fb (was wohl das wieder ist.. 😉


monitor
10. Dezember 2011 um 21:37  |  49826

@BM
Ausschlussverfahren a‘ la „Wer wird Milionär!“

Rudi Ratlos ist Geiger und alt, scheidet als Fußballer aus.
Macht aber schöne Musik! 🙂

Rastlose Rammler passen nicht ins Konzept des familientauglichen BULI Fußballs des DFB, kann nicht sein, was nicht sein darf!

Ruppig? Wann hat der gespielt und auf welcher Position? 😉


monitor
10. Dezember 2011 um 21:43  |  49827

@apo
Ey apo, sei nicht böse, aber Danke für Vorlage!
War doch ein prima Beitrag!
Wir hatten auch was zu lachen.
Ist doch gerade nicht so einfach als Hertha Sympathisant eine Heimniederlage zu verdauen!


Blauer Montag
10. Dezember 2011 um 21:52  |  49828

@monitor
Schließe weiter 😉

Rudi Ruppig…
A. spielt als IV in der Oberliga Nordost,
B. zündelt gerne mit Püroteknik im Büro,
C. schreibt als Sportjournalist für eine der 10 Berliner Tageszeitung
D. spielt den starken Mann in virtuellen Welten?

Wähle den Publikumsjoker, oder möchtest du jemanden anrufen?


Traumtänzer
10. Dezember 2011 um 21:56  |  49829

Was die Nachwuchsfrage angeht, halte ich es hier mit der knallharten Ansage vom @stehplatz. Sehe ich absolut genauso. Finde, da hat Babbel deutlich an Kredit verloren.

Was die aktuellen Schalke-Gerüchte angeht – das wäre ja die Bombe schlechthin. Aber es schreiben ja gerade nahezu alle Medien darüber, die irgendwie an Hertha dran sind. Fragt man sich, ob’s eigentlich noch unsensibler geht, was Babbel da evtl. vor haben könnte. Und wenn es überhaupt zutrifft. Wenn nicht, dann lieber Stolpe-Bremer, seid Ihr hier aber die ganz großen Lachhasen.


playberlin
10. Dezember 2011 um 22:12  |  49830

@ Traumtänzer

In der Tat, sollten sich die Gerüchte um Babbels nächtlichen Ausflug ins Schalke-Hotel und die Gerüchte um den Schalke-Trainerposten ab Sommer 2012 bestätigen, ist die Frage durchaus erlaubt, ob hier jemand seinen Rauswurf provoziert… so unsensibel kann man nicht sein, wenn man einen normalen Menschenverstand und ein Mindestmaß an Fingerspitzengefül voraussetzt.


ubremer
ubremer
10. Dezember 2011 um 22:38  |  49831

@Babbel,

wie erwartet dementiert Horst Heldt in Der Westen energisch 😉


dieter
10. Dezember 2011 um 22:41  |  49832

@ubremer

Warum werden solche Gerüchte gestreut?!

Ich verstehe das nicht um nicht zu sagen, dass ich das zum k…… finde.


ubremer
ubremer
10. Dezember 2011 um 23:00  |  49833

@dieter,

Warum werden solche Gerüchte gestreut?!

Üben wir uns in unserer Lieblingstugend: ein wenig in Geduld. Wenn sich der Nebel gelichtet hat, sehen wir klar.
Und müssen dann alle mal einen Moment Pause machen, um zu überlegen: Was war jetzt eigentlich los?


dieter
10. Dezember 2011 um 23:07  |  49834

@ubremer

Du sprichst ein wenig in Rätseln.

Um im Bilde zu bleiben.. der Nebel lichtet sich denke ich mal in der Winterpause.

So oder so.


schönling
10. Dezember 2011 um 23:15  |  49835

Klar ist nur: Egal wie babbel sich entscheidet, es wird weiter und weiter gehen.

„Warum hat er nicht gleich?“ „War ja klar!“ usw usw.

Aber so ist das halt. Der nächste Trainer wird hier genauso schnell seine Freunde und Feinde finden und dieselben Diskussionen gehen weiter, nur dass man stets den Namen ersetzt.

„Lieber ’nen Chef, als gar nichts zu lachen“


Dan
10. Dezember 2011 um 23:51  |  49836

@pax
Ich kann mich mit Dir nicht mehr treffen. Hast mal bei TeBe gespielt. Als Herthaner muss ich da Rücksicht neben, man darf keine Freunde / Bekannte beim Klassenfeind haben.

Ich finde wir sollten als klammer Verein die U23 abschaffen. Da kann man keine Leistung zeigen, muss mit wechselnem Personal von den sch… Profis abgeben und man zeigt eh nur wirklich Leistung wenn man gleich ins kalte Wasser geworfen wird.
Aber eigentlich sollte ich den Verein gleich verlassen, weil bei Babbel habe ich eh keine Chance.
Das hat sich doch schon, 07/08, 08/09, 09/10 gezeigt, dass der keine aus der Jugend nahm und dann sind aber die Edes, Hartmanns, Bigalkes, Fardis, Knolls, Bielers, Traores usw. bei den anderen Bundesligavereinen ab gegangen wie Schmidts Katze. Die ganzen U23 Spiele haben ein vollkommen falsches Bild von diesen Spieler abgegeben.
Ein Unverschämtheit von jungen Spielern in der 4. Liga zu erwarten, dass sie aus der Masse herausragen um sich für drei Ligen höher zu empfehlen. Weil die Profis ragen ja auch nicht aus der Bundesligamannschaft heraus.

Ich beendete hier mal meinen selbsternannten Satiregipfel und frage ohne jemanden zu nahe zu treten zu wollen – Auf welchem Planeten lebe ich?
Wo sonst soll sich der normale Jugendspieler, an den Männerfussball gewöhnen und den Sprung zu den Profis schaffen, als über eine zweite Männermannschaft bzw. ein Team das im Männerbereich spielt.
Leistungen die da nicht erbracht werden, haben keine Aussagekraft, sondern das wird besser wenn sie im höheren Bereich eingesetzt werden? Weil sie was haben, bessere eigene Nebenleute und schlechtere Gegner?
Ja Deutschland schwimmt auf einer Jugenderfolgswelle dank Erich Ribbeck, aber wir nehmen daran leider nicht teil, weil nicht ansatzweise Talente wie Müller, Özil, Hummels, Götze usw. sich hier tummeln.
Ja sunny ich glaube, dass man uns bei Hertha mit den tollen Uxx Nationalspielern blendet, oder Hertha sich sogar selber. Die Frage ist nur wann ist der Punkt erreicht das Konzept zu überdenken oder wieviel Zeit man einräumt auch erfolglose Zeiten sich zu zustehen. Wir sind jetzt meines Erachtens im vierten Jahr.
Favre war bekannt dafür mit jungen Spieler umzugehen und zu entwickeln. Favre hat sich die jungen Spieler wie Lustenberger, Bengtsson,Chermiti, Pejcinovic oder Kacar dazu gekauft, statt z.B. einen Perde, Hartmann,Bigalke oder Fardi weiter zu entwickeln und in seinem ersten Jahr hatte er wohl mit dem Saisonziel einstellig genug Möglichkeiten gehabt, mal den einen oder anderen Jugendspieler einzusetzen oder mal 5Minuten zu schenken.
Ich denke aber so im nachhinein, ja die Jugendkrise begann mit Babbel.


hurdiegerdie
10. Dezember 2011 um 23:55  |  49837

Es ist immer dasselbe (eingeschlossen was ich sage). Jedes Jahr werden uns 1-2 Toptalente vorgestellt, die es dann aber wirklich und ganz sicher werden. Ein – zwei Jahr später schaffen sie den Sprung halt nicht und uns werden 1-2 Toptalente vorgestellt, die es dann aber sicher schaffen werden. Mal R-Fardi, mal Neumann, mal Schulz, mal Djuricin, dann Morales, aktuell Brooks, zukünftig Strebinger und Kiesewetter etc.

Hertha hat relativ gut nachprüfbar etwa 4-5 Mio in den ersten 5 Jahren in die Jugendakademie investiert, auch in die Struktur und in (Trainings/Wohn-) Anlagen, danach weniger und weniger gut nachprüfbar, etwa 2-2.5 Mio jährlich, insgesamt irgendetwas zwischen 30 und 40 Mio seit Beginn.

Rausgekommen ist mal ein Boateng und weniger für einen besseren Boateng und vielleicht mal was für Samba und ein paar weitere Peanuts. Das Ganze ist kein Babbel Problem. Wenn es jetzt wieder Neumann ist, der es nicht kapiert oder Brooks, ok, aber mein Problem ist, dass es so seit 10 Jahren geht.

Funkel davor hat erstmal alle rausgeschmissen und Favre hat im Abstiegsjahr Leute geholt nach der U21-WM (oder EM?), die es in der Chaotenmannschaft nicht geschafft haben. Jugendarbeit? Ja einmal, mit einer goldenen Generation, was passierte mit den andern 9 Jahrgängen?

Fakt bleibt, dass wir über 10 Jahre Jugendarbeit, mit höchsten Auszeichnungen, immer wieder Spieler in den U-Nationalmannschaften es nicht schaffen, diese in die BL-Mannschaft einzubauen oder daraus Gewinn zu ziehen. Mir ist es zu einfach, dass sich jetzt mal wieder keiner in der U23 anbietet. Die Frage ist, warum ist das so und nicht nur dieses Jahr sondern in grosser Regelmässigkeit über 10 Jahre? Wenn es an DH-Verträgen für Heine liegt, ein weiterer Dank an DH.
M.E. wird hier bei Hertha nicht seriös gearbeitet.

Die Babbelei bringt dazu augenblicklich nur 20% dazu. Die Funkelei brachte vielleicht 30-40% zusätzlich zur Jugendarbeit. Der grösste Anteil liegt an einer ineffizienten Arbeit an der Schwelle zum Männer-BL-Bereich.

Hört es auf oder bringt BL-relevante Kriterien in die Arbeit der Jugendakademie (plus U23) und für die Bewertung der Leute, die es machen.


hurdiegerdie
10. Dezember 2011 um 23:57  |  49838

Ich kannte Dans Post nicht, während ich meinen geshrieben habe… 😳


Dan
11. Dezember 2011 um 0:12  |  49839

@hurdie
Na bei unserem Thema sind wir wie fast immer sehr nahe.
Eins fehlt mir aber immer noch in unserem Kostendeckungsdisput.
Die Formel wie ich finaziell:
z.B. 132 Profieinsätze von Ebert
143 von Fathi
113 von Chahed
usw.
in die Gewinn /Kostenabrechnung der Akademie einrechne.
Da haben wir wohl beide noch keinen Ansatz gefunden, oder? 😉


Dan
11. Dezember 2011 um 0:23  |  49840

@apo
Wir müssen mal unseren Informanten fragen, ob das noch eine veraltete Denke war, aber wenn ich das gemäß TM richtig lese, endet der Vertrag von Herr Heine am 30.06.2012.
Vielleicht gibt es ggf. automatische Verlängerungsklauseln.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 0:26  |  49841

Hach @Dan, wir beide kauen das ja nun auch schon seit Jahren durch, kein Wunder, dass man sich annähert 😉

Für mich ist der rein monetäre Aspekt inzwischen auch weniger wichtig. Vielleicht ist die Gewinn-Verlust-Bilanz weniger schlimm als ich sie sehe, weil wir ja auch den Kader mit Deutschen aufstocken müssen, oder weil die 3 Genannten auch BL-Spiel für Hertha gemacht haben.

Ich gehe mehr und mehr in die Richtung, dass es eben ein Glücksjahrgang war, halt einer aus 10/11 Jahrgängen – vielleicht die glückliche Ausnahme von der Regel?


Dan
11. Dezember 2011 um 0:27  |  49842

@hurdie
Hätte mich auch gewundert, wenn Du das in 4 Minuten hin gezaubert hättest. Hoffentlich kommt nicht wieder jemand auf den Gedanken wir sprechen uns ab, um den Blog zu beherrschen. 😉

Duck und wech.


Dan
11. Dezember 2011 um 0:35  |  49843

@hurdie
Na einen hatten wir noch sogar ohne Akademie :
Fiedler, Klews, Zwillinge Schmidt, S. Meyer und Ramelow


Hattrick
11. Dezember 2011 um 0:42  |  49844

@Dan
Die Jugendkrise, so sie denn eine ist begann nicht bei Babbel, sie wird aber fortgeführt.
Özil , Hummels oder Reus als Talente wären wünschenswert, ich weiß jedoch nicht wieso gleich wieder so extrem.
Nen Bargfrede, Callsen-Bracker oder nen Chandler werden aber auch wir mal dabei haben.
Dafür müssen sie aber mal spielen! Auch Du wirst mir nicht erklären können, warum ein Morales aus dem Bundesliga-Kader wieder raus ist. Du wirst mir auch nicht erklären können, was man machen muss, um sich für die Erste zu empfehlen. Das geforderte ab und an mal auf sich aufmerksam machen, das gibt es schon.

Frage ist aber: Was ist der Maßstab? Babbels Gebabbel könnte ich ja auch gleich mit fehlender Gier ersetzen, dat passt schliesslich immer!

Und um mal in Deine Satire einzusteigen: Ja Holla die Waldfee, bei dem attraktiven One-touch und fehlerlosen Spiel unserer Bundesligahelden, da muss die Jugend nun aber echt mehr ranklotzen und die Liga zusammenschießen.

Als es mit der Kritik an Babbel bzw. der Spielweise Hertha´s los ging wurde man in vielen Foren – auch hier – gefragt ob man denn verrückt wäre – nen super 9ter Rang in der Tabelle als Aufsteiger – alles in Butter. So, wo stehn denn unsere Amas? Uffm 5ten. Vor Hamburg und Wolfsburg. Passt jetzt aber warscheinlich nicht ins Begründungskonzept.

Nicht falsch verstehen – wenn ich bei den Amas bin, finde ich auch oft vieles suboptimal und das ganze Konzept gehört auf den Prüfstand. Ohne Mut der gesamten sportlichen Leitung auch mal dem Nachwuchs zu vertrauen wird es aber auch ganz sicher nicht besser.

Btw. wundere ich mich auch, dass nur aufgrund der Position Brooks und Neumann immer in einen Topf geschmissen werden. Brooks ist blutjung – paar mehr Spiele im Männerbereich (also Regio) können dem aus meiner Sicht erstmal nicht schaden – Neumann hat viel mehr Erfahrung, da denke ich jetzt oder nie.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 0:43  |  49845

Duck und wech,
aber die Absprachen finden doch jetzt mit anderen im Oly statt.

Stimmt, es gab noch einen anderen Jahrgang ohne Akademie! Ähm, braucht es die also? :mrgreen:


11. Dezember 2011 um 0:47  |  49846

ich finde es immer wieder gut, wenn zwischendurch mal Fakten genannt werden.- Wenn K. Heine wirklich aufhören kann-dann bitte SOFORT aufhören lassen..Funkel würde ich allerdings nicht so einen gewaltigen Prozentsatz zukommen lassen und „dem anderen“ mal wieder 0%- das muss noch aufhören, und es wird noch sachlicher 😉
Schön, @dan´s glossierte Passage auf die seltsamen states zur U23 und deren Sinnlosigkeit oder Untauglichkeit, um Talente zu entwickeln..
Auch, wenn es unpopulär ist, so etwas zu sagen: wer selbst ein sehr guter A-Jugendspieler war und erlebt hat, wie gewaltig der Sprung zu den Männern ist-kann nachvollziehen, warum ein Brooks etc pp. erst mal durcha andere instanzen gehen sollte.
Es gibt immer Ausnahmen von der Regel.
Was mich etwas stutzig macht: als ich zu Favres Zeiten im Tagesspiegel den Ertrag der Berlinr Jugendarbeit kritisch anmahnte, gab es so gut wie keine Kritiker? Falsche Erinnerung bei apo?-
Denn unterm Strich und mit deutlich weniger Detailinformationen , frage ich mich natürlich auch, wann nach der Goldenen Generation mal wieder etwas Besonderes nachkommt.
Einschränkend aber: für mich sind 2. Liga-Profis oder österr. Erstliga-Profis, die Hertha herausgebracht hat, nicht unbedingt ein Mißerfolg..Ich denke schon, dass sich das alles immer noch sehen lassen kann. Auch die Reputation ist letztlich ein Wert, der nicht unterschätzt werden darf.- Nichts jedoch spricht dagegen, die Jugenarbeit noch leistungsfähiger zu machen. Ob sie generell als unseriös zu bezeichnen ist?
Woher die relativ genauen und hohen Zahlen; ich hatte zuletzt von deutlich niedrigeren Zahlen gehört-weit weg vom Millionenbereich …
Gibt es eigentlich auch halbwegs offene Zahlen darüber, was die kleineren Transfers und Ausbildungsentschädigungen an Geld eingebracht haben?


coconut
11. Dezember 2011 um 1:01  |  49847

Ich halte das Gerede über die sog. goldene Generation für falsch.
Warum wurde sie denn dazu?
Weil man nahezu gezwungenermaßen auf diese Jungs setzen musste! So rum wird ein „Schuh“ daraus.
Klar war der Prinz „was besonderes“ (ist er ja immer noch, wie man sieht….). Aber auch die anderen kamen doch nur dadurch zu der Gelegenheit sich auf höherem Niveau zu beweisen. Ein Morales ist per se nicht schlechter als zB. Asche oder Ebert.
Nee, nee, nee.
Da fehlt seit Jahren der Mut und das unbedingte Vertrauen, was diese Jungs brauchen, um da wieder eine „goldene Generation“ zu zaubern. Und wenn am Ende „nur“ 2-3 durchschnittliche Buli-Spieler bei raus kommen, hilft uns das schon. Denn was besseres haben wir doch kaum in den eigenen Reihen.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 1:14  |  49848

@Apolinaris
wie immer, ich habe nicht von 0% beim „anderen“ gesprochen, sondern sogar klar benannt, dass er Jugendspieler woanders geholt hat.

Z den über 20 Mio Investitionen in den ersten 4-5 Jahren habe ich mehrfach Zitate von Ingo Schiller gepostet, ich suche sie dir gerne nochmals, wenn ich sie über 3 kaputte PCs noch finde.

Danach wird es unklar, es wird sich um die 2 Mio pro Jahr abgespielt haben. Die 250’000 für die 2.Liga habe ich immer für ein „Gerücht“ gehalten, weil ja weder die Akademie noch Trainer noch Mannschaften aufgelöst worden sind. Ich habe damals zu dem Budget gesagt, es „faked“ mindestens 10 Millionen, die letzten offiziellen Aussagen lagen bei 13 Millionen.

Unseriös ist sicher ein gewagter Ausdruck, vielleicht trifft mangelhaft oder ungeprüft/unevaluiert die Sache besser.

Dan hat mal eine Aufstellung gegeben, wenn ich mich recht erinnere auch mit Ausbildungsentschädigungen. Dazu kommen noch Abstellungsgebühren für die U-Mannschaften. Fazit war, so weit ich mich erinnere, mit harten Zahlen kommst du nicht an die Ausgaben heran, du musst irgendwie den Wert an Sparringspartnern im Training und die Einsätze der goldenen Genartion mitberechnen, aber dafür gibt es halt keine klaren Werte.

Mit allen Unsicherheiten bleibe ich dabei: The akademy does not pay its way.


pax.klm
11. Dezember 2011 um 1:31  |  49849

Dan , ich verstehe, habe aber ein Problem!
Mein Herz schlägt auch für meine Freunde!!!

Die Vorlage passt!
Warst ja irgendwie Rapider, also Weddinger!
Aber Hertha „wohnt“ heute in Charlottenburg!
GLEICHSTAND!
Müssen uns wohl „ertragen“! 😉

Habe heute meinen berühmten Gulasch für 18 Leute fabriziert, und dazu die Gewürze gelöscht, mehr MORGEN!

http://www.youtube.com/watch?v=_Af4p3OUX1I

Nun der Ausklang des Abends!!


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 1:33  |  49850

Ach ja, @apolinaris,

wenn du mal Zeit hast, schaue doch mal nach wie viele Spiele Spieler aus Herthas Akademie unter Favre, Funkel und Babbel gemacht haben, gewichtet an der Anzahl der Spiele unter dem jeweiligen Trainer, du brauchst keinen gesonderten Quotienten für die 2. Liga.


pax.klm
11. Dezember 2011 um 1:34  |  49851

Die Krönung der Gesellschaftskritik und …

http://www.youtube.com/watch?v=x_223jKXKgQ&feature=related
Hej sunny DU verstehst!!
Das ist das was auf meinem alten Dual gersde lief!!!


Dan
11. Dezember 2011 um 2:12  |  49852

@coconut // 11. Dez 2011 um 01:01

Schau Dir den Werdegang der Goldenen Generation in der Hertha Jugend an und dann zeige mir annähernde Leistungen der folgenden Jugend und die Spieler die was wurden, als sie Hertha BSC verließen.

Die Goldene Jugend war das Aushängeschild für das Projekt Akademie.

Die waren schon was Besonderes, was sie dazu machte scheint verloren gegangen zu sein, aber garantiert kein Mut des Trainers. Wie gesagt, Favre kaufte junge Spieler ein und setzte sie ein, die Hertha Jugend wurde für zu leicht befunden, trotz Auszeichnungen und Dieter Hoeness.

Seit Jahren heißt auch, Meisterschaftstraum, Abstieg, Aufstieg und einziges Ziel drinbleiben.

@Hattrick
Wer kennt schon die Maßstäbe? Ich muss Dir das ggf. auch nicht erklären, weil ja der Trainer sagt, warum es nicht reicht.
Die einen sehen das als Gebabbel, die anderen sagen muss ja was dran sein.
Ich meine hey, wir sehen den hüftsteifen langsamen, spielaufbauschwachen usw. Mija und hey, entweder sieht das der Herr Babbel oder nicht. Hmm sagen wir mal er sieht das und denkt sich hmm Mija kostet mir mit seinen Schwächen Punkte. Punkte die mir für meine Bayern oder GE Bewerbung fehlen. Dann denkt er doch drüber nach was er machen soll.
Möglichkeiten wären Janker, Niemeyer oder Lusti in die IV, dann den Jugendspieler Neumann. Keine dieser Optionen nimmt der Herr Babbel oder auch Widmayer vor.
Warum? Immerhin geht es ja um den sportlichen Erfolg und seinen Kopf / Zukunft (nicht nur bei Hertha). Was sieht also Babbel was wir nicht sehen? Wie kommt Neumann an Janker, Lustenberger und Niemeyer vorbei?
Ist Neumann z.B. (un)verschuldet in den Zweite Liga Spielen bei Babbel gescheitert und unten durch bzw. kann ihn nicht mit mehr Leistung im Training und U23 überzeugen?

Wirklich ich habe keine Ahnung und mir schwirren noch Fragen im Kopf herum, an die hier so mancher noch nicht denkt, weil die hier nicht aufgemacht werden.

Ab und zu hatten/haben einige die Möglichkeiten den Flurfunk zu hören und es ist eben wie @hurdie schrieb. Hertha klopft sich Jahr für Jahr auf die Schulter und präsentiert einen Jugendlichen pro Jahr. Spieler Fardi Top-Spieler +1 Jahr, Fardi ist stehen geblieben, aber Hartmann sieht klasse aus, +1 Jahr Hartmann geht garnicht mehr, aber Neumann hat einen riesigen unerwarteten Schritt gemacht, Schulz sowieso +1 Jahr. Neumann konnte seine Leistungen nicht bestätigen und ist in der Etwicklung stehen geblieben, Schulz ist krank, aber Brooks ist im kommen +1 Jahr (Zukunft) Brooks hmm naja ?? aber achtet mal dieses Jahr auf Kiesewetter.

Leider lieber @Hattrick ist das die traurige Wahrheit und keine Satire. Sowas hört man wenn man ab und zu im ersten oder zweiten Stock sitzt oder mit denen auf der MV ins Gespräch kommst.


pax.klm
11. Dezember 2011 um 2:18  |  49853

Ich weiß es auch nicht, aber schöne Gedanken Da n!

http://www.youtube.com/watch?v=MLBlep6ypsQ


Dan
11. Dezember 2011 um 2:28  |  49854

@pax
Wenn Du das nicht weißt wer dann`;)

Wo Du doch, wenn möglich, die Art der Verifizierung der Akademiemaßnahmen erfahren willst.


Dan
11. Dezember 2011 um 2:30  |  49855

OT
Wundert Euch nicht, ich gehöre zu denen, die bei Vollmond die Augen nicht zu kriegen und Fell aus den Ohren wächst. 😉


coconut
11. Dezember 2011 um 2:45  |  49856

@Dan
Ich bin ja bei dir, wenn du meinst die sog. goldene Generation war was besonderes. Sie war ein verschworener Haufen und das machte schon was aus. Nur, hätte man damals diesen Jungs nicht das Vertrauen gegeben (geben müssen), wären die dann auch so relativ erfolgreich geworden? Ich sage dir höchstens die Boateng Brüder.
Natürlich wird nicht ein jeder Spieler ein „Juwel“. Deshalb schrieb ich ja auch, wenn nur 2-3 (natürlich nicht jedes Jahr! Aber innerhalb 5 Jahren) Buli-Durchschnitt bei raus kommen, ist das völlig OK.
Was mich eigentlich daran besonders ärgert: Da holt man einen Torun, ÄBH, Beichler. Nimmt dafür ca. 1,5 Mio in die Hand und dann reichen die auch nicht. Ich sehe einen Morales, Knoll usw. nicht als schlechter an!
Allerdings wäre es wohl dringend angeraten, da eine Veränderung herbeizuführen. In der Art, das die besseren Jungen eine extra Förderung erhalten. Also zusätzlich gefordert aber auch gefördert werden. Da zu gehören eben auch Einsatzzeiten in der 1.Liga!
Sicher nicht als Stamm, aber so völlig ohne „Bonbon“ wird das nie was werden. Das geht woanders doch auch!
Ein Klopp hat den Popo in der Hose in DEM entscheidenden CL-Spiel nach der Verletzung von Kehl, einen 18 Leitner zu bringen! Ich garantiere Dir, bei uns hätte man, überspitzt, den Pal reaktiviert….
Da sind auch nicht überall zufälligerweise lauter „Supertalente“.
Klar ist es schön mal einen Götz zu haben. Aber auch die Chandler, Schmiedebach (wie „lustig“), Matip’s usw. sind keine absoluten Überflieger. Haben sich aber dennoch etablieren können. Es muss ja wohl irgendetwas bei uns falsch laufen.


coconut
11. Dezember 2011 um 2:46  |  49857

@Dan
Aber erschrecke nicht die Nachbarn mit deinem Geheul… :mrgreen:


f.a.y.
11. Dezember 2011 um 9:42  |  49858

@coconut und @Dan: ich hatte mich auch gefragt, was grundsätzlich falsch läuft. An Babbel liegt es sicher nur bedingt, die jungen sind vielleicht einfach nicht gut? Aber warum? Hatte schon mal zu dem Thema gepostet, dass die wirklich guten Beriner und Brandenburger vielleicht gar nicht mehr bei uns landen. Die ziehen vielleicht schon mit 14 in den Süden, wo die Vereine in der A Note (1. Herren) und nicht nur in der B Note (3 Sterne Akademie) punkten. Wollte das gerne recherchieren, aber das ist dann nah am Lebenswerk. Vielleicht schreibe ich ja doch noch mal eine Doktorarbeit. 🙂

Bis dahin bleibt Fakt, dass es andauernd neue Hoffnung gibt. Namen werden genannt. Spieler gelobt und in den Profikader hochgezogen. Und wenn die dann nie spielen, ist man naturellement enttäuscht. Vielleicht meinte Babbel mit dem Größenwahn ja auch die Trainer und Spieler der U Mannschaften????

Ich würde es für die Ausbildung grundsätzlich sinnvoller finden, wenn die BuLi Vereine für ihre U Mannschaften eine eigene (bzw zwei bis drei) Staffel(n) bekämen. Dann wäre in den unteren Ligen wieder lauterer Wettbewerb und die BuLi Clubs könnten ausredenfrei (jede Woche andere Aufstellung) ihre Jugend besser einschätzen. Und wir auch.


Ursula
11. Dezember 2011 um 10:00  |  49859

Die „Jungen“ und Hertha BSC trotz der
Akademie, wer wollte sie?

Schuld oder nicht, das ist hier die Frage?

Babbel nicht nur, aber…

Funkel, der wollte, konnte (?) nun gar nicht…

Favre, mit Einschränkungen schon, aber er
wollte längst HEINE nicht mehr!!!

Heine, unbedingt! Denn wenn Entwicklungen
plötzlich stagnieren! Wer dann (?)….

….und Favre sah in HEINE des Grund des
Übels, aber er kam mit seiner Forderung
nach einem neuen U23-Trainer nicht durch….


kraule
11. Dezember 2011 um 10:21  |  49860

Ich sehe die Jungs regelmäßig und muss Babbel da zu 100% recht geben!

Mag ich auch an der Personalie Babbel einiges fatal verkehrt finden, da hat er aber einfach recht.

Im ersten Beitrag steht

„…einfach mal ins kalte Wasser werfen…korrigieren kann man immer noch….“

Sorry, wir reden über 1.Liga und da sehen zuweilen selbst erfahrene Spieler, wenn ihnen mal 5-10% fehlen dumm aus und kosten Punkte.

Wer würde da einen Jungen rein werfen der nicht mal Unterklassig brennt? Ich nicht.

Es gibt halt diesen Riesenunterschied zum Männerbreich und dann noch 1.Liga.
Das schaffen nur Ausnahmetalente mit dem gewissen Etwas und Willen. Willen 7 Tage die Woche und zwar 24h am Tag.

.
.

Wie empfindet ihr Babbels Kritik an den Talenten?

So ist er halt, unser Trainer!
Was erlauben Babbel?

Diese Frage wirkt auch wieder als gehe es nur gegen Babbel. Da fehlen mir mindestens noch 2 weitere Antwortmöglichkeiten.

Das alles ändert nichts an meiner Meinung, dass Babbel mit jedem Tag mehr „durch“ ist. Leider!


backstreets29
11. Dezember 2011 um 10:50  |  49861

Wenn man sich die Ausbeute der letzten Jahre ansieht, ist das aber mehr als mager.
Es werden jedes Jahr Spieler zu den Profis hochgezogen ohne in irgendeiner Form einzuschlagen, im Gegenteil es hagelt Enttäuschungen.

Ob F. Riedel, S.Bigalke, Perdedaj, Morales usw usw ….alle waren bis zur A-Jugend überragend, dann gings zu den Herren und es war Schluss mit der Herrlichkeit.
Einzig Fardi hat sich bei einem Zweitligisten festgespielt, bei Perde weiss man noch nicht was rauskommt. Ein M. Schmiedebach hat sich auch erst bei einem anderen Verein entwickelt.

Der Kernfrage ist, warum sind wir bei den Junioren überragend und stürzen dann förmlich ab.


elaine
11. Dezember 2011 um 10:55  |  49862

Das alles ändert nichts an meiner Meinung, dass Babbel mit jedem Tag mehr “durch” ist. Leider!

damit ist das Zeil der Presse ja dann erreicht 🙁


backstreets29
11. Dezember 2011 um 10:58  |  49863

@elaine

Kannst du bitte mal erläutern, woran du festmachst, dass die Presse Babbel „wegschreibt“ ??

Ich hab eher das Gefühl, dass es in kaum einer anderen Stadt ein Trainer so leicht hat und so mit Samthandschuhen angefasst wird wie in Berlin. Egal ob der Favre oder gar Funkel hiess und auch Babbel profitiert davon über die Maßen


elaine
11. Dezember 2011 um 11:14  |  49864

also, wenn ich die Berichte der letzten Tage verfolge, war das Gerücht, dass Babbel mit Schalke in Verbindung gebracht wird der Negativhöhepunkt.

Früher fand ich den Blog wirklich humorvoll.

Auch der jetzige Thread hört sich so an als ob Babbel den jungen Spielern keine Chance gibt.
Gestern war doch ein Spiel. Es wäre doch interessant gewesen, wenn ein Infos darüber gekommen wären, welcher Spieler sich nun besonders in Zeug gelegt hatte.


11. Dezember 2011 um 11:17  |  49865

@ub und @ds

also ich habe mir jetzt mal euren Artikel „Babbel soll als Schalke-Trainer im Gespräch sein“ durchgelesen.
und frage mich ehrlich: Ist das (Sport)Journalismus ?
Der ganze Text ist doch ein Konglomerat aus „Hören-Sagen“ , Konjunktiven, dazu ein ordentlicher Schuss Suggestion.

aber irgendwie auch nichts greifbares, oder?


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 11:33  |  49866

@elaine,

Auch der jetzige Thread hört sich so an als ob Babbel den jungen Spielern keine Chance gibt.

der Trainer wurde beim Auslaufen nach dem Schalke-Spiel auf die Abwehr angesprochen. Und auf die Jungen, die derzeit nicht mal auf der Bank sitzen.
Ich habe Babbels Aussagen im O-Ton aufgenommen. Und im O-Ton abgetippt. Und sie sind im O-Ton oben eingestellt.

Damit Ihr ordentlich informiert seid über eines der Themen, die aktuell bei Hertha besprochen werden.


schnitzel
11. Dezember 2011 um 11:47  |  49867

Kurzes OT – Foda wird Sturm Graz wohl verlassen:

http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/sturm/2896896/foda-will-doch-gehen.story

Was kann uns die Glaskugel der Blogpappies dazu sagen? 🙂


11. Dezember 2011 um 11:50  |  49868

Schade, dass nicht stante pede die Frage an Babble ging, welches der Spiele in Havelse oder Halberstadt er denn live im Stadion gesehen habe.

Ich hab gestern beim Spiel gegen Lübeck mit vielen Leuten gesprochen, die regelmäßig bei den Amas sind. Keiner konnte sich so richtig erinnern, wann Babbel und/oder Widmeyer das letzte Mal im Amateurstadion waren. Und dann lese ich heute hier im Blog, dass Babble nach den Ergebnissen urteilt. Ich kann das kaum glauben.

Langsam bekomme ich das Gefühl, dass Babbel mit Absicht Minuspunkte sammelt, um dem Manager eine Entlassung so leicht wie möglich zu machen. Denn wenn man nach den Ergebnissen geht gegen Teams, wo wir hätten gewinnen und der Trainer eine Reaktion (z.B. in Form von Spielerwechseln in der Schlussphase des Spiels ) hätte zeigen müssen, bietet sich Babble auf der Trainerposition nicht gerade an.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:04  |  49869

Man müsste jetzt mal rausbekommen wer der befreundete Schalke-Profi ist, der sich bei Hertha nach seinem neen Trainer erkundigt hat.

Dann müsste man mal mit der Hertha-Spieler reden, ob das nicht nur Trash-Talk im Spiel war.
Wenn nicht, wird es eng, denn dann wird das bald auch ein Thema in der Kabine unter den Spielern. Preetz müsste dann das 4-Augen-Gespräch mit jedem einzelnen Spieler führen.

GGf. muss man sich halt doch schon bald um einen neuen Trainer kümmen, sicherlich jedoch um einen neuen Hertha-Spieler….

……befreundeter Schalke-Profi geht gar nicht.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:06  |  49870

Au man, ich hätte Rechtschreibung prüfen sollen, sorry.


Dan
11. Dezember 2011 um 12:09  |  49871

@elaine
Das Herthaleben besteht nicht nur aus Zuckerguss. 😉
Der Blog ist ja bisher durch eine gute Zeit geschippert und nun haben wir eine, egal vom wem hervorgerufen, Krise. Noch keine wirklich sportliche aber eine die langsam darauf Einfluss nehmen könnte.
Wenn also zwei Personen aus dem Kreise GE dieses Gerücht verlauten lassen und Herr Babbel geht auf die Geburtstagsfeier von Veh, dann ist das doch, egal wie spekulativ, eine Nachricht wert.Die „Jungs“ würden doch ihren Job nicht richtig machen, wenn sie aus Hertha-Welpen-Schutz das unter den Tisch fallen lassen würden.
Genauso bedienen die @blogväter mit dem Nachfragen nach der Jugend unser Interesse.
Auch finde ich den Blogaufhänger recht wertfrei bzw.sogar mit dem Hinweis auf die kassierten Gegentore ProBabbel. Nur die Klickantworten auf Frage eins sind provokant gehalten, aber hallo 🙂 einschlafen muss der Blog nun auch nicht, bisle Pfeffer sollte passen.

Ich hätte auch gerne einen blauweissen Himmel auf Erden mit wohlklingenden Geigen, aber in meinem Herthaleben gab es nur sehr seltene Augenblicke. Meistens mit der Hoffung durch einen neuen Trainer, die dann aber fast immer in der Kakophonie des Lebens endeten.
Komischerweise ist Funkel da in meiner Erinnerung nun wirklich sang und klanglos mit dem Herthadampfer untergegangen.

Also @elaine und alle anderen Genervten durchhalten, ich verspreche Euch die Sonne wird auch für Hertha wieder scheinen. Ich kann aber nicht sagen ob in ein oder zwei Tagen oder in drei vier Wochen, aber alles ist mit Petrus besprochen und er weiß Bescheid. 😉


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 12:12  |  49872

@hurdie,

Man müsste jetzt mal rausbekommen wer der befreundete Schalke-Profi ist, der sich bei Hertha nach seinem neen Trainer erkundigt hat

Die Textstelle in der Morgenpost lautet:

So sagte ein durchaus prominenter Schalker Profi einem Präsidiumsmitglied von Hertha BSC: „Babbel wird im Sommer unser neuer Trainer.“

Ich weiß, wer der prominente Profi ist. Und von welchem Präsidiumsmitglied die Rede ist. Und Ihr wisst, dass man als Journalist gut beraten ist, aus juristischen Gründen hin und wieder den Ball flach zu halten 😉


sunny1703
11. Dezember 2011 um 12:15  |  49873

Natürlich kann auch ich nicht sagen, der und der aus dem Nachwuchsbereich ist so gut, dass er den Stammspielern schon das Wasser reichen könnte. Doch zu einigem hier geschriebenen möchte ich doch was anmerken.

Zuerst zu der U 23 in der Regionalliga. Wie meinte @Dan vor ewigen Zeiten, ich glaube es war gestern, man muss das alles im Kontext sehen und auch die anderen Mannschaften im vergleich heran ziehen. Und wenn wir das machen fällt auf ,Herthas Zweite ist im oberen Mittelfeld aller 18 Bundesligisten im Vergelich angesiedelt. Trotz einer schlechten Defensive holt die Mannschaft genügend Punkte.
Besser sind die beiden Zweiten von Stuttgart und Bremen ,wobei Werder auf einem Abstiegsrang in der 3.Liga einfach eine Klasse höher spielt und deshalb von mir besser eingeschätzt wird. Diese Mannschaft bzw deren Leistungsvermögen als Grund für wenige Einsätze der jungen Spieler anzuführen scheint mir weit hergeholt.

Dann habe ich mir mal die Mühe gemacht und mir Anzahl der Spieler und ihre Einsätze in den einzelnen Teams der Jahrgänge 90 und jünger gemacht.

Als erstes die Anzahl der Spieler dieser Jahrgänge, erstaunlicherweise liegt da der hsv mit 14 Spielern vor Nürnberg und werder mit 11 spielern. Herthas 8 Spieler sind imMittelfeld platziert, hinten ist der VFB mit nur einem Spieler.

Dann habe ich mir angeschaut wie viele dieser Spieler sind eingesetzt worden. Das schwankt zwischen 8 bei Gladbach und Nürnberg und 0 bei Stuttgart und Augsburg, Hertha liegt mit 2 Spielern auf Platz 14 gemeinsam mit Freiburg und Köln.

Weiter untersuchte ich wie viele einsätze denn diese Spieler zusammen erreicht haben. Die 0 von Augsburg und Stuttgart muss ich nicht erwähnen, vorne stehen 77 vom FC SCHALKE 04 73 von Gladbach und 67 von Nürnberg. Hertha ist mit 16 Einsätzen 16.

Zum Schluss habe ich die gesamteinsätze dieser spieler durch die anzahl der Spieler dieser altersstufe geteilt. Am Ende natürlich wieder die Schwaben, vorne die Bayern mit 9,3 als Schnitt vor S 04 mit 8,5 und Gladbach mit 7,3, Hertha mit 2,0 auf Platz 16.

Natürlich sind das willkürliche Zahlen, es fehlen langfristige Zahlen, dafür ist dann ein Mensch mit Knopfdruckzahlen besser als einer der daran Stunden mit der Hand sitzen muss. Es fehlen die Minuten der Einsätze. Doch auffällig waren für mich: Zum einen wie schwach die Zahlen für den VFB waren.
Zum anderen aber, dass die besseren zweiten Mannschaft zumindest in diesem Jahr de hinteren Plätze in der Statistik der jungen Spieler bietet. Die führende zweite Mannschaft Deutschlands aus Stuttgart scheint da auch nichts mehr aus diesem Bereich hochkommen zu lassen.
Sollte das eine langfristige Beobachtung sein,muss die Konsequenz heißen, direkt aus der Jugend in die erste und dann einen Trainer mit Mumm, der die Jungs auch bringt und sie nicht alibimäßig auf der Tribüne sitzen lässt.
Solche Trainer sind für einen Verein, der dann auch noch finanzschwach wie die Hertha ist eher ein Schritt in die falsche Richtung.
Das Ziel muss heißen Spieler aus der eigenen Jugend heran holen und wenn wie in den meisten Vereinen das nur selten gelingt,n dann müssen die Talente aus anderen Vereinen sich danach drängen zur Hertha zu kommen.
Dazu bedarf es aber unbedingt eines Trainers ,der solche Spieler wirklich häufig einsetzt, ansonsten gehen sie lieber selbst aus berlin und umgebung weg zu einem verein der schon diverse starke spieler hat, doch bei dem ein trainer ist, der sie einsetzt,wie ein hecking z.b in nürnberg.

Um damit wieder zu Herrn Markus Babbel, Herr Babbel, wenn Sie uns alle oder die meistenLügen strafen und doch bei Hertha verlängern, dann aber bitte nur unter der Vorraussetzung dass junge Spieler gefördert und vor allem eingesetzt werden.

Ansonsten suchen Sie sich einen anderen Verein!!


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:21  |  49874

Danke @UB für die Klarstellung. In irgendeiner anderen Zeitung (Berliner Kurier????) hatte ich gelesen, dass sich ein Spieler während des Spiels bei seinem Gegenspieler über Babbel erkundigt hätte, um vorbereitet zu sein.

Also befreundeter Spieler und befreundetes Präsidiumsmitglied, befreundet mit Schalke????

Das wird ja ein totaler Neuanfang… 😆


Dan
11. Dezember 2011 um 12:21  |  49875

@ Marco Wurzbacher
Ich bin ein Freund von der Forderung „Heine hat sich eine Pause verdient“. Aber was ich ihm immernoch jederzeit zutraue ist es, einen ordentlichen Bericht auf der wöchentlichen Trainerrunde abzugeben.
In der Tat war Babbel letzte Saison häufiger da, vielleicht hat das Gesehene gereicht. Preetz kommt aber seiner Pflicht als Manager nach, den sehe ich fast immer wenn ich mal da bin.


11. Dezember 2011 um 12:23  |  49876

na dann schießt doch zu mindestens auch ein Präsidiumsmitglied quer, wenn es die Nachricht sofort zur Presse transferiert, oder?
Ich würde nämlich vermuten, dass so etwas Vereins intern so brisant ist, dass man das nicht gleich streut.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:24  |  49877

Danke Sunny


Dan
11. Dezember 2011 um 12:28  |  49878

@hurdie
Wer hat auf Kobis Seite gespielt? 😉


Ursula
11. Dezember 2011 um 12:34  |  49879

Man kann über Van Gaal Meinung haben
und denken, was man will! Ich fand ihn
gut (!), auch das er Kraft herausbringen
wollte; er wäre heute zumindest nicht bei
der Hertha…

….aber die Talente zwar, wie Badstuber
und Müller, die sich nach seiner eigenen Sichtung, nicht in der DRITTEN angeboten haben, auf Gedeih und Verderb immer
wieder ein Chance zu geben, ist genau das,
was den UNTERSCHIED ausmacht….


Ursula
11. Dezember 2011 um 12:36  |  49880

100ster! Und was sind die jetzt wert?


Dan
11. Dezember 2011 um 12:39  |  49881

@sunny
Klasse händische Arbeit. Da gibt es nichts auszusetzen. Die Frage und die Aussagekraft kommt aber noch nicht so rüber, wenn Stuttgart früher mal Top waren, jetzt so abstürzen und trotzdem gut da stehen. Und wann fällt Hecking sein Jugendeinsatz auf die Füsse, stellte er in letzter Zeit um oder wird er es tuen, wenn weiterhin die Ergebnisse nicht stimmen?
Schöner Ansatz @sunny kann man mal weiter beobachten.
Danke


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:45  |  49882

Nuhr so,

an unseren Kindergarten (war doch klar, dass es hier noch mal eine Retourkutsche von mir geben wird):

es stimmt nicht, dass Babbel ein Zeitfenster geöffnet hat und dass alle (Kommunikations-)Probleme damit zusammenhängen, dass er es nun nicht mehr zu kriegt. Deshalb habe ich das alte Zitat von Anfang November (vor der Länderspielpause) hier noch einmal angeführt (und deshalb hat der Tagesspiegel den ganzen Wahnsinn auch nicht mitgemacht). Babbel hat damals auf die Frage, wann er seine Entscheidung fällt, gesagt: „Das kann in zwei oder drei Tagen sein oder in drei oder vier Wochen. Es gibt da keinen Zeitpunkt, dazu ist das Thema auch zu wichtig.“ (Nachzulesen auch im gedruckten Tagesspiegel vom 7.11.) Ich weiß, dass einige Kollegen den zweiten Teil dieser Aussage geflissentlich ignorieren. Ob es an Hörproblemen liegt, an einem schlechten Gedächtnis oder an etwas anderem, darf jeder gerne spekulieren.

Viele Grüße,
Stefan Hermanns

Hey Dan, trotz Mondfinsternis in Topform, Respekt!

Jetzt kommt Babbel nach Gelsenkirchen im Doppelpass mit H. Held?


dieter
11. Dezember 2011 um 12:46  |  49883

Zum Gerücht „Babbel zu Schalke“ wird gleich im Doppelpass mit dem Schalker Manager Heldt gesprochen.


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 12:49  |  49884

@Babbel,

ich setze drei-Phrasen-Schwein-Euro darauf, dass Heldt ein „brutalst-mögliches“ Dementi abgeben wird 😉


Dan
11. Dezember 2011 um 12:51  |  49885

@ursula
Nen virtuellen Lutscher und Du darfst abends das dritte Lichtlein anmachen.
Haste schon Dein Fensterlein mit der 11 geöffnet?

Sorry wieder auf Deine Kosten, aber bei der Steilvorlage muss ich den einnetzen.

Ansonsten gebe ich Dir recht, man hat das Gefühl das Heine bei Hertha unantastbar ist, auch nach D.H..
Fairerweise, wegen der zwei Seiten Betrachtung, hat Heine auch die Goldene Generation sowie Jerome den Weg nach oben geebnet. Vergisst viel zu schnell, wenn man nur kurz zurück blickt.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 12:55  |  49886

Mist jetzt habe ich es verpennt. Was hat Held denn jetzt gesagt?


schönling
11. Dezember 2011 um 12:59  |  49887

Brutales Dementi von heldt 😉


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 13:00  |  49888

ah, hab’s doch noch mitbekommen.


Dan
11. Dezember 2011 um 13:02  |  49889

@hurdie
Keine Ahnung.
Bin ja erst 5 Minuten vor meinem Kommetar an @elaine aufgewacht. 🙂


Slaver
11. Dezember 2011 um 13:04  |  49890

Im Spiel Aachen-Aue aus der 2. Bundesliga geich ab 13:30 Uhr steht Shervin Radjabali-Fardi mal wieder in der Startaufstellung.


Der Taktiker
11. Dezember 2011 um 13:13  |  49891

Ich denke man muss die Entwicklung von Neumann und Brooks sehr differenziert betrachten.

Fakt ist, dass Brooks als 93er Jahrgang noch für die A-Jugend berechtigt ist und jetzt seit knapp einem Jahr (32 Spielen) seine erste Saison im Männerbereich spielt. Man kann von diesem jungen Mann noch nicht erwarten das er in einer Regionalligamannschaft die überwiegend aus Nachwuchstalenten- bzw Spielern die noch in der A-Jugend spielberechtigt wären als Führungsspieler hervorgeht. Und die U23 hat mit Dardai (oft auf Lehrgängen) und Zecke (kann sich nicht um alle kümmern) nur zwei wirkliche Führungsspieler an denen sich die anderen orientieren können.

Für Brooks wünsche ich mir eine offene und ehrliche Kommunikation. „Du bekommst von uns die Zeit für deine persönliche Entwicklung. Du trainierst weiterhin mit der ersten Mannschaft um dich individuell zu verbessern und ins Profigeschäft reinzuschnuppern. Im Trainingslager hast du die Chance und zu zeigen das du in den 18er Kader gehörst“.

Bei Neumann sieht das ganze ein wenig anders aus. Er ist 20 Jahre alt. War Kapitän der A-Junioren und hat neben Profieinsätzen bereits für die U21 Nationalmannschaft gespielt. Alle seine U21 Kollegen spielen bei Vereinen in der ersten oder zweiten Liga und sind dort Stammspieler bzw. genießen regelmäßige Einsatzzeiten. Es ist mir ein Rätsel warum der Junge nicht seine faire Chance in der ersten Mannschaft erhält. Zumal er als spielstarker Linksfuß auch für unser Aufbauspiel eine neue Qualität einbringen könnte.

Wenn man nicht mit Neumann plant sollte man ihm das ehrlich sagen, ich denke es dürfte kein Problem für seinen Berater sein ihn in der zweiten Liga unterzubringen.

Der Taktiker


DepecheMode
11. Dezember 2011 um 13:17  |  49892

Zu Heldt im DP … so richtig brutal dementiert hat er’s nicht.


11. Dezember 2011 um 13:31  |  49893

@uBremer..nicht nur Kindergarten, dies hier bekam ich als Antwort vom Tagesspiegel-Journalisten:
Zeitfenster
Lieber apo,

es stimmt nicht, dass Babbel ein Zeitfenster geöffnet hat und dass alle (Kommunikations-)Probleme damit zusammenhängen, dass er es nun nicht mehr zu kriegt. Deshalb habe ich das alte Zitat von Anfang November (vor der Länderspielpause) hier noch einmal angeführt (und deshalb hat der Tagesspiegel den ganzen Wahnsinn auch nicht mitgemacht). Babbel hat damals auf die Frage, wann er seine Entscheidung fällt, gesagt: „Das kann in zwei oder drei Tagen sein oder in drei oder vier Wochen. Es gibt da keinen Zeitpunkt, dazu ist das Thema auch zu wichtig.“ (Nachzulesen auch im gedruckten Tagesspiegel vom 7.11.) Ich weiß, dass einige Kollegen den zweiten Teil dieser Aussage geflissentlich ignorieren. Ob es an Hörproblemen liegt, an einem schlechten Gedächtnis oder an etwas anderem, darf jeder gerne spekulieren.

Viele Grüße,
Stefan Hermanns
🙂
Ich denke, wir sind im Land der Spekulationen angekommen..jetzt auch noch das gestreute babbel/Schalke-Gerücht..Fast wirkt´s langsam wie..Wüsste ich es nicht besser, würde ich als Leser Methodik vermuten.
Im Moment wird ganz schön viel Stimmung in eine bestimmte Richtung hin gemacht. Ich bin ein wenig verwirrt, weil eigentlich loyal gestimmt.
Heldt hat das Ganze eben gerade eindeutig dementiert, wirkte belustigt.


11. Dezember 2011 um 13:36  |  49894

@taktiker: guter, aufklärender Beitrag, der zugegeben @hurdi in vielem Recht gibt.
Doch eine Frage dann doch: wenn einer Mannschaft in der Defensive die Ordnung fehlt (die sie ja mal hatte), ist es dann sinnvoll, den Kapitän und hierarchich geshen Leitwolf hinaus zu nehmen. Verbrennt man dann nicht schnell einen Jungen?- Ist , wenn Franz auf der Bank sitzt, nicht fast klar, dass dieser backup ist?-Hätte man dann den Kader nicht anders gestalten müssen? Also keinen Franz kaufen und keinen Ottl?


11. Dezember 2011 um 13:36  |  49895

@depechemode: was hätte er denn noch drauf setzen sollen??


Ursula
11. Dezember 2011 um 13:47  |  49896

Mich hat gerade „Atze“ Altendorff angerufen,
dass er morgen nicht in die Sauna geht, aber
der Klaus Wowereit hätte ihn angerufen und
gesagt, dass ihn der Henkel getröstet hätte,
weil Gegenbauer ihn durch Braun informiert
hat, dass Babbel nicht zu Schalke geht….

…aber Braun von Gegenbauer geraten wurde,
nicht zurück zu treten, soll ihm der Kreis-
vorsitzende von Zehlendorf geraten haben,
aber „Atze“ weiß eigentlich nicht worum es
geht, er hat gerade Hexenschuss, es könnte
auch umgekehrt gewesen sein, stimmt`s „ub“….


DepecheMode
11. Dezember 2011 um 13:48  |  49897

@apollinaris: Er sagte ja erstmal nur sinngemäß, daß eine Trainerdiskussion zu diesem Zeitpunkt (S04 auf Platz 2) nicht geführt werden braucht und Huub Vertrag bis 2013 hat. Die Formulierungen sind mE kein brutalest-mögliches Dementi.


11. Dezember 2011 um 13:54  |  49898

na-er hat das als „absurd“ bezeichnet und auf Wontorras Nachfrage „also klares Dementi?“ Heldt: „ja“. Was soll er denn noch deutlicher machen? 😯


Traumtänzer
11. Dezember 2011 um 13:55  |  49899

Wenn sich diese neue Babbel-Schalke-Spekulation als unwahr erweisen sollte, müsste ich den „verschenke-meinen-Nickname-an“-Anwärterkreis über den Berliner Kurier hinaus erweitern. Leider.


DepecheMode
11. Dezember 2011 um 14:04  |  49900

@apollinaris: Mir ging es um „brutal(st-möglich)“ und das war dieses Dementi für mich nicht.


Ursula
11. Dezember 2011 um 14:16  |  49901

Es war ein „“Plaudertönchen-Dementi“
mit und auf Nachfragen….


11. Dezember 2011 um 14:17  |  49902

was ist den brutaler als „absurd“. Ich verstehe solche Dinge nicht.Was soll man als Befragter denn tun, damit nicht weiter im Käse gerührt wird? Dem Fragesteller eins auf die Neun geben?-
Wontorra hätte nachhaken können ( aber es wird kolportiert, dass ein Spieler..“). Aber so?
Mag sein, dass es für dich nicht brutal genug war. Aber objektiv gesehen: was kann man mehr als wortwörtlich zu dementieren u n d den ganzen Vorgang als darüberhinaus „absurd“ (Bewertung der ganzen Angelegenheit als solche)u bezeichnen?-
Sollte Babbel nächstes Jahr Schalke trainieren, hat vor allem Heldt ein Problem- im Moment zählt nur das Wort von Heldt und sicher nicht das irgendeines Spielers, der nicht genannt werden soll/kann/möchte..


11. Dezember 2011 um 14:21  |  49905

@ursula: natürlich: Heldt war bester Laune (wen wundert´s) und verhielt sich zu dieser Meldung nicht anders als es für ihn angemessen erscheint..
Wir psychologisieren und spekulieren fast bis hin zum Blödsinn,-nur, um einem Gerücht weiter Nahrung geben zu können. Das finde ich ziemlich daneben..
Fehlt nur noch ein Geigerzähler für Schwingungen und besonders schwer verbudddelte subtexte.. 😉


sunny1703
11. Dezember 2011 um 14:24  |  49906

@Dan

Danke, ein Lob von Dir zu diesem gebiet nehme ich wirklich gerne an.
Ja, ich denke auch da gibt es einiges zu beobachten.
Nürnberg wandelt sich vom Verein mit vielen Leihspielern zu einem mit vielen Jungspielern. Das ist interessant zu beobachten. Ich hoffe, dass die Clubberer für ihren „Mut“ oder für die Einsicht der Notwendigkeit mit dem Klassenerhalt natürlich neben unserer Hertha belohnt werden.
Selbst was koset die welt Schalke und der mit vollen Händen ausgeben HSV scheinen einzusehen, nur über diesen Weg geht es Schulden abzubauen.
Was den VFB angeht,so hat die mannschaft natürlich immer noch die Transfereinnahmen aus den „Jugendzeiten“ insbesondere die Gelder eines Gomez. Verballern sie diese ohne Erfolge und ohne Nachwuchs werden auch sie bald wieder zu den Schuldenvereinen gehören.

@Apollinaris

Frag doch mal einfach so einen Jungspund. Der geht doch lieber das Risiko ein, verbrannt zu werden, als ewig auf der bank zu schmoren und dann irgendwann einer für die Leihe in die 3.liga zu werden.. Auch haben sich viele Jungspieler erst im zweiten Anlauf so richtig entwickelt. Auch hier ist ein Trainer mit „mut“ gefragt.
Und den vermisse ich bei babbel …bisher zumindest.
Denn ich zumindest halte bis auf Kraft,Ramos und Raffael alle anderen Spieler auch durch einen jungen Spieler ersetzbar, vieleicht nicht sofort gleichwertig, so jedoch durch passable Leistungen.
Und zu dem erneuten Gebabbel um irgendwelche Babbeleien,die werden langsam so unterhaltsam wie aussprüche von Stoiber. Eine Aussage wie er sie laut Hermanns gesagt hat ist eine Luftblase. Das kann in zwei drei Tagen sein oder in drei Wochen oder 2057 Mittwoch vor Ostern.
Die Reaktion des Vereins scheint mir jedoch nicht die gewesen zu sein, als ob von einem Tag irgendwann ohne Aufregung der Fall ist.
Im Übrigen ist auch der Tsp auf diesen fahrenden Zug der Diskussionen gesprungen,daher wirkt das alles etwas heuchlerisch bis anbiedernd.

Ich kann nur jedem Journalisten raten, wenn ihr es mit Hertha haltet gebt dem Babbel kein Mikro mehr.

lg sunny


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 14:26  |  49907

@apoll,

da legt sich der Kollege vom Tagesspiegel die Hertha-Welt zurecht, wie es für ihn am bequemsten ist . . . 😉

Davon abgesehen, es hilft bei diesem Thema zu wissen: Der Trainer hat nicht nur den Medien gegenübern mit Zeitfenstern hantiert. Sondern, und das ist wichtiger, auch intern den Entscheidern gegenüber. Tenor: ‚In der Länderspielpause treffe ich eine Entscheidung‘.
Das war Anfang November.
Bisher ist vom Trainer dieser Ankündigung (auch intern) keine Antwort gefolgt.

(Wenn man spitzfindig argumentieren will, ließe sich sagen: Der Trainer hat nicht gesagt, von welcher Länderspiel-Pause die Rede ist.)


Ursula
11. Dezember 2011 um 14:27  |  49908

Sollte aber in der Tat „ALLES erstunken
und erlogen sein“, wer hat dann DIESES
Interesse, weit mehr als HIER die harm-
losen „Antibabbelaner“ (?)…..

Warum auf einmal, obwohl auch HIER
mehr als ausreichende Gründe gegen
ihn und seine z. T. unerklärlichen Taktik-
und Wechselspielchen“ laut wurden! Zum
Schluss jetzt sogar weitaus mehr, als einige
Vorreiter, so auch ich! Was steckt plötzlich
dahinter, hinter dem erst „jauchzet und
frohlocket“ und nun „kreuzigt ihn“???

Sieh oben, sollte ALLES erstunken und
erlogen sein, werden sich VIELE, auch ich,
entschuldigen müssen! Wird wohl nicht
reichen!? Wäre aber ALLES seinerseits
nur „Hinhalte und Täuschung“, möchte
ich nicht in seiner Haut stecken…..

Eingentlich kann ich mir gar nichts mehr
vorstellen!! Nur das er wahnsinnig über-
schätzt wurde und selbst schuld hat, dass
es jetzt so gekommen ist…..


DepecheMode
11. Dezember 2011 um 14:27  |  49909

Ist doch auch egal, wir gewinnen die nächsten beiden Spiele und bis Ende Januar wird die TR-Frage geklärt.

Alles wird gut. 🙂


Ursula
11. Dezember 2011 um 14:35  |  49910

….und wenn nicht?


11. Dezember 2011 um 14:42  |  49911

@uBremer: im Moment verwirrt mich das aéinigermaßen und ich were zu diesem Thema erst mal nichts beisteuern..Diese Schalke-Story dazu gedacht ..was soll man denn noch selbständig denken?
Ganz untypisch zur Adventszeit: ich mache ein paar Tage Pause vom Spekulatius und schaue mich erstmal genauer um…


11. Dezember 2011 um 14:43  |  49912

also nicht blog-Rückzug, sondern zu diesen beiden Themen bilde ich mir noch mal neu meine Meinung; plötzlich fällt mir @pax wieder ein, der von Anfang an..


kraule
11. Dezember 2011 um 14:47  |  49913

Nun wird die nächste Stufe gezündet.

Es wird die angebliche Unfähigkeit Babbels mit dem Zeitfenster zusammen als Argument für einen Trainerwechsel gebracht.

Ich persönlich halte Babbel für nicht mehr tragbar ausschließlich aufgrund seines Verhalten in der Vertragsangelegenheit und den damit verbunden öffentlichen Auftritten.
Als Fußballfachmann ist er für mich unumstritten der Richtige für uns.

Er macht Fehler, wie andere Menschen/Trainer auch….na und?!


L.Horr
11. Dezember 2011 um 14:50  |  49914

… ich hab bezüglich Babbel nur ein Problem :

Je länger Babbel , immerhin Hertha´s Trainerposition , mit allen , auch frühzeitlichen Konsequenzen offen hält ,
desto intensiver und vielleicht auch zeitnäher , muss sich Preetz nach Alternativen umsehen.

Das gestaltet sich „heute“ schon schwierig , wie schwierig erst in 4 Wochen.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 14:53  |  49915

Wenn dem so ist, @ub, dann muss er sofort weg. Dann hat er die Hertha-Führung belogen und wirft ein schlechtes Licht auf Preetz als hingehaltenen und handlungsunfähiger Manager.

Wenn dem so ist, @ub, brauchen wir zum Pokalspiel einen neuen Trainer.


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 14:56  |  49916

@hurdie,

Hertha tut alles, um mit Babbel den 21. Dezember zu erreichen. So ist es geplant.

P.S. Wenn du ein Versprechen nicht einhälst, hast du nicht automatisch gelogen, oder?


kraule
11. Dezember 2011 um 15:01  |  49917

@ub
Soll das heißen, danach ist Schluss?


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 15:03  |  49918

da haste recht @ub, aber als Manager siehste auch nicht gut aus – intern.


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 15:11  |  49919

@kraule,

alles andere würde mich überraschen.

@hurdie,

aber als Manager siehste auch nicht gut aus – intern.

deshalb hat das ganze ja fast tragische Züge: Es gibt, bei dem Selbstzerstörtungsmechanismus, der da gerade läuft, keine Gewinnert. Für Babbels Vita würde es nicht helfen, schon wieder vorzeitig auf freier Strecke aus dem Bundesliga-Zug ausgesetzt zu werden. Dem Verein hilft es nicht, weil die Nachfolgefrage immer das Risiko des Scheitern in sich birgt.


apollinaris
11. Dezember 2011 um 15:17  |  49920

alles andere würde mich überraschen.

******
schließlich haben wir bald Weihnachten, wann, wenn nicht jetzt, ist die Zeit für Überraschungen?


ubremer
ubremer
11. Dezember 2011 um 15:25  |  49921

@apoll,

Deine Worte in dem Markus seine Ohren


apollinaris
11. Dezember 2011 um 15:26  |  49922

🙂


Ursula
11. Dezember 2011 um 15:48  |  49923

Nicht nur der Genetiv ist dem Dativ
„sein Feind“ auch der Dativ und der
Genetiv dem Akkusativ…..

Spaß beiseite, aber ich bin so ratlos
wie „apo“, wer forciert denn aktuell
den „Abgang“ von Markus Babbel??

Diese neue Situation um Babbel hat
doch auch im Interesse der Hertha
KEINER gewollt….

Er nun wirklich selbst oder gibt es
da noch andere Schriftgelehrte und
Pharisäer….? Ich weiß gar nichts mehr!


Jimbo
11. Dezember 2011 um 15:52  |  49924

Da bei dem Thema wohl nahezu alle bis auf die wenigen Beteiligten nicht wirklich etwas wissen sondern nur Kaffeesatz lesen (uns alle hier wohl auch eingeschlossen), beschließe ich für mich, mir damit nicht weiter den Kopf darüber zu zerbrechen. Bringt ja nix, es wird schon irgendwie weitergehen, egal was kommt.

Im dem Sinne: Frohen 3. Advent


Stehplatz
11. Dezember 2011 um 15:53  |  49925

Das sind doch tolle Neuigkeiten! Wenn man aus dem Pokal fliegt gibt es sowieso nichts mehr was nach den Aktionen der letzten Wochen pro Babbel spricht.


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 16:02  |  49926

Sorry Ursula,

für mich in meinem naiven Geiste ist alles mal wieder vereinfacht klar.

Babbel hatte Vertragsangebot.
Babbel wollte nicht.
Babbel wollte mehr Spieler und zwar keine Nachwuschsspieler sondern gestandene und wahrscheinlich kostenträchtige Spieler.
Hertha kann das nicht, weil kein Geld.

Ende

So stelle ich mir das vor bis ich neue Infos kriege. 😉


dieter
11. Dezember 2011 um 16:11  |  49927

@apollinaris // 11. Dez 2011 um 13:31

Danke für diesen Beitrag und die Veröffentlichung deiner Antwortmail zum Thema Babbel-Vertragsverlängerung. 😉

Einen weiteren Kommentar dazu erspare ich mir/uns.

Zum einen spricht es für sich und zum anderen will ich Rücksicht nehmen auf den hier doch sehr hohen MA und somit keine schlafenden Hunde wecken.


elaine
11. Dezember 2011 um 16:13  |  49928

@Dan

ich verspreche Euch die Sonne wird auch für Hertha wieder scheinen.

dein Wort in Gottes Ohr 😥


Ursula
11. Dezember 2011 um 16:15  |  49929

Na gut oder so weit so gut, bis dahin kann
ich Dir ja noch folgen! War ja eigentlich
u. a. auch mein Erkenntnisstand…

….aber WER und WARUM forciert denn
nun die „neuen Dimensionen“….?


11. Dezember 2011 um 16:20  |  49930

jepp, das ist die Frage..


hurdiegerdie
11. Dezember 2011 um 16:23  |  49931

Ich verstehe nicht. Was für neue Dimensionen meint ihr?


Bolly
11. Dezember 2011 um 16:39  |  49932

…die Frage ist warum verhält man sich so, wie man sich verhält-
falls es die typische,bayrische Sturheit ist mache ich Ende der Winterpause zwei Kreuze

wenns das ist, wo es nach aussieht (der Trainer will langfristige Aussicht mit neuen Spieler, die Hertha sich nicht leisten kann)
dann frag ich mich warum warten bis zur Winterpause-dann sind doch die unterschiedlichen Auffassungen klar abgesteckt & er verabschiedet sich Ende der Saison und Sie wollen es jetzt noch nicht verkündigen, weil noch kein Nachfolger.

Alles andere scheint mir jedenfalls unlogisch-In dem Sinne einen tollen 3.Advent


Ursula
11. Dezember 2011 um 16:41  |  49933

Also „hurdie“ am Freitag haben wir, meine
Bekannten und ich, im Stadion noch
behauptet, wenn es keine „Klatsche“ gibt, „überlebt“ ER bzw. es gibt so oder so
noch Chancen….

…da waren die Bayern schon ein wenig vom
Tisch! Nun haben SIE „nur“ knapp verloren,
war das nicht genug??

Warum nun noch zuzüglich die „Schalker
Variante“ und „drumherum“…?


Ursula
11. Dezember 2011 um 16:46  |  49934

Noch einmal meine Frage für „Ratlose“,
ist das ALLES nun erstunken und erlogen
oder sind da andere“ Mächte“ am Wirken,
denn meine „Flurflüster“ geben da absolut
gar nichts mehr her…

…also das steh`ich nun, ich armer „Tor“,
aber nicht im Selbigen, und bin so klug
als je zuvor….


Petra in Berlin
11. Dezember 2011 um 18:29  |  49935

Das nächste Geflüster, das durch den Wald wispert ist, dass Babbel sich mit dem FC Basel einig sein soll.
Wie seht ihr das? Nur heiße Luft oder könnte ihr euch das vorstellen?


Sir Henry
11. Dezember 2011 um 18:38  |  49936

Ist der Wald noch eine Schonung oder eher ein ordentlicher deutscher Mischwald?


skuehn
11. Dezember 2011 um 18:39  |  49937

Basel? Kann ich mir nicht vorstellen, obwohl ich es auch schon gehört habe. Die sind total glücklich und zufrieden mit ihrem Heiko Vogel.

Den ich übrigens auch gern hier hätte. Mir gefällt, wie er über seine Spieler spricht. Und dass jeder trainingsfreie Tag für ihn ein beschissener Tag 😉 ist.


f.a.y.
11. Dezember 2011 um 18:44  |  49938

@Sir und @Petra: oder es ist ein Forst? Denn echten Wald gibt es ja kaum noch. Ansonsten sage ich dazu wieder mal: alles Käsequark! Erstunken und erlogener Käsequark.

Und im Ernst: endlich einmal freue ich mich auf die Winterpause. Das Karussel dreht sich mittlerweile so schnell, dass mir ganz anders wird….


backstreets29
11. Dezember 2011 um 18:58  |  49942

Wenn man das alles so liest, dann hat man das Gefühl, dass sie beide Parteien nur noch in die Winterpause schleppen und Babbel so schnell wie möglich das Weite suchen will.
Ich bin ja mal gespannt, was die nächsten Monate bringen, sowohl für Hertha, als auch für Babbel


stiller
12. Dezember 2011 um 13:50  |  50061

@hurdiegerdie // 11. Dez 2011 um 16:02

Deine Sicht basiert auf weitgehend auf Fakten und deshalb KANN man sie teilen. Aber …

Babbel hat Vertrag.
Babbel ist ehrgeizig und niemals mit dem Status Quo zufrieden.
Babbel schaut in die Zukunft die Mannschaft weiter entwickeln.
Hertha hat aber nur wenig Geld für Neueinkäufe,
Hertha hat eine wesentlich schlechtere Nachwuchsarbeit (seit Jahren unter Heine) als alle wahrhaben wollen
Babbel kann niemanden aus dem Nachwuchs guten Gewissen einbauen, weil denen der CHARAKTER fehlt, sich durchzubeißen (Havelse, Halberstadt)
Preetz und Heine sind für den Nachwuchs seit Jahren verantwortlich
Babbel ist ein Trainer der die Spielchen der Berliner Presse NICHT mitspielt und deshalb die Auflagen nur steigern kann, wenn man ihn mobbt
Babbel muß doch mit Blödheit geschlagen sein (was er nachweislich nicht ist), wenn ihm ein attraktAngebot vorliegen sollte und er nicht um bessere Bedingungen kämpfen würde.

Anzeige