Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Hertha BSC Blog Logo: Berliner Morgenpost

Der Hertha BSC Blog der Berliner Morgenpost

Kehrt Janker ausgerechnet in Hoffenheim in die Startelf zurück?

12. Dezember 2011 · 187 Kommentare · Allgemein

(mkl) – Geduld ist in diesen Tagen wahrlich eine Tugend, und weil heute auf dem Schenckendorffplatz an einem trainingsfreien Tag einfach gar nichts passiert (zumindest nichts sichtbares ;)), wird sie gleichsam auf eine harte Probe gestellt. Bis morgen, 14.30 Uhr. Und nein, ich spiele nicht darauf an, wie es in den Gesprächen um die Vertragsverlängerung von Trainer Markus Babbel weitergeht – der soll sein Gespräch mit Manager Preetz erst später haben. Nein, ich rede von der Frage: Ist Kapitätn André Mijatovic wieder an Bord?

Zur Erinnerung: Am Samstag hatte sich der Innenverteidiger im Spiel gegen den FC Schalke 04 eine Bänderdehnung im linken Sprunggelenk zugezogen. “Zwei bis drei Tage” Pause wurden ihm verordnet – je nachdem, wie er das interpretiert, wird er also heute trainieren oder nicht. Wenn wir Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher richtig verstanden haben, ist sein Einsatz gegen Hoffenheim am kommenden Samstag alles andere als ausgemacht.

Verletzungspech und Formschwäche

Die Sorgen in der zentralen Abwehr wachsen also. Das ist schon bemerkenswert, war Hertha auf dieser Position vor der Saison nominell wohl am stärksten besetzt. Ich weiß, wir hatten die IV-Debatte gerade erst kürzlich. Da war sie aber noch etwas theoretisch – vor dem Spiel in Hoffenheim wird sie real.

Diese Entwicklung hat zwei Facetten.

Da ist zum einen das Verletzungspech. Maik Franz fällt mit einem Kreuzbandriss bis zum Saisonende aus. Jetzt ist also Mijatovics Einsatz in Gefahr, außerdem kann er in jeder Partie die fünfte Gelbe Karte kassieren.

Zum anderen sorgt mich der Abwärtstrend in der Defensive. Roman Hubnik, bis vor kurzem in bestechender Form und Garant für den sicheren Stand, hat zwei eher schwache Partien hinter sich. Und auch Mijatovic begann die Hinrunde bedeutend stärker, als er sie beendet. Nicht umsonst mahnte Torwart Thomas Kraft: “Wir machen zu viele individuelle Fehler, die in der Bundesliga gnadenlos bestraft werden.”

Janker hätte eine Chance verdient

Ja, wer soll denn da jetzt überahupt noch spielen?

Als “Vertretung” bleiben die Nachwuchskräfte Neumann und Brooks (denen Babbel gerade allerdings nicht die besten Perspektiven attestiert hat) und – Christoph Janker. Der 26-Jährige hätte nach aktuellem Stand wohl die besten Karten. Und an der Stelle schließt sich ein bisschen der Kreis für ihn, kam er doch 2009 von eben dort zu Hertha. Große Hoffnungen waren mit ihm verbunden, 20 Bundesliga-Partien hat er bislang aber nur absolviert. Immerhin aber schon mehr als bei den Kraichgauern, dort kam er auf 17 Einsätze – davon allerdings deutlich mehr Partien über volle 90 Minuten. Das Glas bei Hertha ist insgesamt also eher halbleer als halbvoll. ;)

Ich persönlich würde seinen Einsatz begrüßen. Sein starker Auftritt als Rechtsverteidiger in der Partie gegen Köln (sein einziger von Beginn an in dieser Saison) hat mir gut gefallen, Podolski sah nicht einen Stich. Im Training präsentiert er sich stest präsent, er hätte sich eine Chance verdient. Und was spräche dagegen, Mijatovic einfach ein Spiel zu schonen? Babbel müsste das nicht einmal wie in Kaiserslautern umständlich begründen, sondern könnte auf seine Verletzung verweisen, wenn er wirklich einmal etwas Neues ausprobieren möchte.

Oder seht ihr es ganz anders, und am Ende sollte eher Peter Niemeyer oder Fabian Lustenberger nach hinten gezogen werden? Oder sagt ihr: Wenn Mijatovic fit ist, sollte er spielen? Braucht Hubnik mal eine kleine Pause? Unten könnt ihr auswählen – und diskutieren!

Christoph Janker...

  • ...Hat eine Chance verdient, wenn Mijatovic ausfällt. (49%, 266 Stimmen)
  • ...sollte in jedem Fall bald eine Chance bekommen. (44%, 238 Stimmen)
  • ...ist für mich keine Alternative, Babbel sollte bis zur Pause lieber Ruhe bewahren. (7%, 39 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 543

Loading ... Loading ...

Wenn Babbel in der Innenverteidigung etwas ändert, sollte er...

  • ...Janker für Mijatovic bringen. (50%, 261 Stimmen)
  • ...trotz aller Kritik den Jungen ein Chance geben. (28%, 145 Stimmen)
  • ...Niemeyer für Mijatovic einsetzen. (13%, 68 Stimmen)
  • ...mich mit einer anderen Maßnahme total überraschen! (6%, 33 Stimmen)
  • ...Janker statt Hubnik eine Chance geben. (3%, 14 Stimmen)
  • ...Niemeyer anstelle von Hubnik testen. (0%, 4 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 525

Loading ... Loading ...

Tags: ···

187 Kommentare ↓

  • Stehplatz

    Nich Janker! Neumann!

  • scheuesreh

    Sollte Mijatovic ausfallen wird Jancker wohl spielen. Aber ich persönlich würde schon gerne mal einen von den jungen sehen.

    Aber unser Trainer wird schon wissen was er macht. ;-)

  • apollinaris

    Nehmt Neumann, dann sehen wir klarer..

  • wilson

    Zwei bis drei Tage Pause

    Zwei bis drei Tage Bedenkzeit …

    Das zieht sich aber durch wie ein roter Faden mit diesen zwei bis drei Tagen.

    Lass das mal den Janker machen!

  • Dan

    Einfach Mija nicht in den 18er Kader nehmen und auf die Verletzung hinweisen?

    So einfach geht es nur, wenn Mija wirklich verletzt ist. Alles andere fällt Babbel auf die Füsse.
    “Du spielst zur Zeit schlecht, ich gebe Dir mal eine Pause, kommst noch nicht mal auf die Bank, damit ich Dir und mir nicht schade und sage du bist verletzt. Haben wir beide unsere Ruhe.”
    Kann man wohl nur machen, wenn man dann gleich in den bezahlten halbjährigen Urlaub fährt. ;)

    Als wenn nur verletzt, dann draussen lassen. Ansonsten wieder durch die Mija-Befragungsmühle wenn er auf die Bank kommt oder von anfang an spielen lassen.

    Mit Janker, Niemeyer und Lustenberger gibt es Spieler mit IV bzw. defensiven Erfahrungen.

    Neumann kann man auch einsetzen, da keiner weiß wie seine Leistung sein wird, können wir überrascht, enttäuscht oder naja sein.

    Dafür muss er aber beim Profikader ab morgen mittrainieren, ansonsten ist die Tendenz schon absehbar. Nicht für die Leistung sondern seine Einsatzchance.

  • Ursula

    Wieviel Tage ist ER noch dabei?

    Zwei bis drei (?), Bedenkzeit ist vorbei!
    Drei bis vier, “99” steht vor der Tür!
    Fünf bis Sechs, ist wie verhext, denn
    sieben und acht, “Pokalaus” lacht….

    ….wenn man so weitermacht!

    Warum der Janker nun, ditt is`n
    blindet Huhn!
    Und legt es mal ein Ei,
    dann rufen ALLE, Babbel hey!
    Und geht der Janker unter,
    dann wird es richtig munter
    im Punktekarussel….

    ….nur viel zu schnell!!

    Warum nicht “Lusti” rein?
    Das wär` fein!
    Doch Babbel wird`s
    schon richten!?
    Mitnichten!!

  • boRp

    Ottl in die IV! Da kann er seine defensiven Qualitäten voll ausnutzen, die sichere Spieleröffnung nutzbringender betreiben als auf der 6 und keiner regt sich auf, wenn er kaum über die Mittellinie kommt; Neben Niemeyer dann – unvermeidlich, ich weiß – Lustenberger.

  • Schirokoko

    Muss mal was los werden! ich hab irgendwie das Gefühl das babbel doch bleibt. Mir ist das alles mittlerweile viel zu aufgebauscht. Weiß nicht denke er bleibt.

  • apollinaris

    @boRp: ist das ein ironischer Vorschlag?

  • scheuesreh

    @ Ursula ich glaube nur noch deren 3

    Morgen wird das „Christkind“ aus München einfliegen
    und die Medien wieder jeden seiner Schritte studieren.
    Nach dem Training noch schnell zum Micha zum Rapport,
    ob da dann noch Platz ist für ein nettes Wort?.

    Übermorgen dann das Training beginnt,
    und der Berliner als solcher schon wieder mal spinnt.
    Er las die Zeitung und weiß noch immer nicht genauer,
    ob uns Markus nun ein Medienfachmann ist oder doch nur ein Bauer.

    Überübermorgen dann zum Trainingsbeginn,
    da wirft der Markus entnervt den Bettel hin.
    Er flucht ganz offen über Berlin und und den Rest,
    da schenkt uns der Micha den Franco zum Fest

    Konnte ich mir nicht verkneifen ;-)

  • BerlinerHerthaFan

    Janker hat auf Rechts gut gespielt. Interessieren würde mich ja mal, wie er auf Links spielt. Sollte Mija ausfallen würde ich ihn aber lieber auf in der IV sehen.
    Neumann scheint einfach zur Zeit nicht die Leistung zu bringen, die man für die Bundesliga braucht. Schaut man sich die Höhe mancher Ergebnisse in der Regionalliga an, muss ich Babbel da zustimmen. Auch wenn Neumann und Brooks natürlich nicht die einzigen in der U23-Mannschaft sind. Doch glaube ich dem Trainer, dass er die Leistung gut beurteilen kann und wenn er die Jungen im Moment nicht da sieht, wo er sie habe will, glaube ich ihm das erstmal.
    Janke hat bei all seinen Einsätzen diese Saison überzeugen können und daher würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, sollte er spielen.

  • Silberrücken

    Gebetsmühle an:
    Janker für Ebert
    Lusti für Mija
    aus.
    Die IV ist nicht alleine die Problemstelle, insgesamt scheint mir die “Frische” zu fehlen. Lusti ist doch im Spielaufbau gut, einfach etwas mehr Risiko, die FF-Taktik wird zum Bumerang.

  • Ursula

    Prima @ scheuesreh!!!

  • schönling

    Ich würd mich ja gern mal von einer anderen Maßnahme überraschen lassen die wiefolgt aussieht:
    Niemeyer in die IV, Lusti neben Ottl im DM.

    Wann immer die Idee mit Peter in der IV schonmal aufkam, hiess es man mache sich sorgen um seine robuste Art mit der er schnell Strafstösse verursachen könnte.
    Das seh ich eigentlich etwas entspannter.
    Zum Einen wird sich Niemeyer wohl in brenzligen Situationen genau überlegen was er macht, und zum anderen macht er nun auch nicht so die brutalen Fouls. Und gerade im Straufraum lässt man “Kleinigkeiten” ja eher mal laufen als ausserhalb.

    Auf die option Neumann geh ich gar nicht erst ein weil das eh nicht passieren wird …

  • Schirokoko

    Was sagt ihr denn! Nicht was ihr wollt sondern was ihr denkt. Hab einfach das übelste Medien gebashe est

  • Schirokoko

    Sry hab nen Wort verschluckt

  • Blauer Montag

    Wenn es denn @mkl so wünscht, nominiere ich heute bereits die Startelf in Hoffenheim: Kraft – Lell, Hubnik, Janker, Kobiashvili – Ebert, Ottl, Niemeyer, Torun – Raffael, Ramos.

    Auf der Bank sollten Platz nehmen:
    Aerts, Lasogga, Morales, Neumann, Ronny, Rukavytsya, Schulz.

  • hurdiegerdie

    Ich denke mal, dass Brooks und Neumann spielen. Wurden die nicht gerade schlecht geredet?

  • Joe Berlin

    @Ursula
    »Warum nicht “Lusti” rein?
    Das wär` fein!«
    Same Prozedere. Bist Du verwandt mit dem sympathischen aber z. Z. schwachen 6er?

  • Blauer Montag

    Genial @hurdie,
    erst verbal ermuntern (andere Blogger würden übetriebener Weise schreiben “an die Wand nageln”), und dann laufen die Spieler wie die Bienchen. Bei Ben-Hatschi, Ebert und Ruka hatte dies ja kurzzeitig stimulierende Wirkung.

    Nur bei Mija und Ronny scheint diese Stimulanz nicht zu wirken …. :roll: :roll:

  • Boulette in Thüringen

    Meine Startelf in Hoffenheim: Kraft, Lell, Hubnik, Niemeyer,Morales, Lustenberger, Ottl, Torun Ronny, Raffael, Lasogga.

  • ft

    Wenn Mija wirklich verletzt ist. Und so es auch auf dem Platz am Freitag aus, dann kommt Ronny.
    Der ist doch gelernter Linksverteidiger.

  • Exil-Schorfheider

    @ft

    Ronny in die IV??

  • schönling

    Bei den Kollegen von der BZ gibts im Blog grad eine “Live-Fragerunde”

  • Herthaber

    Wer glaubt denn noch, daß Babbel unterschreibt ??

    Nach dem Pokalspiel ist es vorbei, er kann ja gleich den Koffer mit nach Hoffenheim nehmen, dann ist der Urlaub länger !
    Für Mijatovic würde ich Niemeyer in die Innenverteidigung stellen und Lusti ins Mittelfeld. Obwohl Janker bei seinem alten Verein auch einiges zuzutrauen ist. Die Jungen, denen ich mehr zutraue als es Babbel tat, jetzt wo es um soviel geht ins Feuer zu schmeißen halte ich für gewagt. Um einigermaßen ruhige Weihnachten zu haben, sollten 3 Punkte geholt werden. Der Pokalfight wird sowieso hart, wenn wir nicht von der 1. Minute den Kampf annehmen und bis zur 95 Min. durchziehen. Falls einer schon an Gänsebraten und Bratapfel denkt wird es nicht reichen. Mal schauen .

  • Blauer Montag

    Wenn das Wissen endet, beginnt der Glaube.

  • Exil-Schorfheider

    @herthaber

    Warum die Koffer mit nach Sinsheim nehmen? Das Pokal-Spiel ist doch in Berlin und er muss noch die ganzen Abschiedsgeschenke verstauen, so es denn zum kolportierten Ende kommt…

  • fechibaby

    Michael Preetz muß bereits morgen dem Babbel die sofortige Kündigung mitteilen!!!
    Dieser Trainer ist nicht mehr haltbar.
    Ansonsten hagelt es Niederlagen in Hoffenheim und im Pokal zu Hause gegen Kaiserslautern.
    Mit dem neuen Trainer geht es dann in die Vorbereitung auf die Rückrunde.
    Für Babbel gibt es dann erst einmal für längere Zeit keinen Job in der 1. Bundesliga.
    Das wäre auch selbstverständlich. In Stuttgart und bei Hertha vorzeitig entlassen.
    Was für eine negative Serie!!!!!!!!!!!!

  • Klaus

    ottl und lusti im dm hatten wir gegen mainz, das ging gar nicht. die stellen beide nur die räume zu, und es fehlt dann ein aktiver terriertyp wie niemeyer.

  • dieter

    Auch wenn ich zugegebenermaßen nicht mehr dran glaube, würde es mich aber sehr interessieren, wie denn die “Meinungsmacher” darauf reagieren würden, wenn denn Hertha in der Winterpause doch noch mit Markus Babbel verlängert.

  • Herthaber

    @Exil-Schorfheider

    von Sinsheim ist es näher nach München. Den Pokalfight betreut Widmayer, dem sowieso zuwenig Beachtung geschenkt wird.
    Ich Hoffe auf Büskens oder Foda, die dann mit Widmayer weitermachen können.

  • pax.klm

    fechibaby // 12. Dez 2011 um 19:47
    Ja, ja fetchi, welchen Schnuller hätten wir denn gern?
    Ach ne , der fragte ja immer, welches Schwein´derl hätten´s denn gern´?

    Ist ja wie die Schlagzeile: Todessturz vom Teppichrand, Täter durch´s Ventil entkommen, ne also Du verwirrst mich mit Deinen präzisen Aussagen und Forderungen!
    Bewirb Dich bitte als Berater für die GF von Hertha BSC!

  • Blauer Montag

    Extra für Dich @fechibaby :grin: ,
    schreibt der Fußballgott ein anderes Drehbuch.

    HERTHA verliert nicht in Hoffenheim.
    HERTHA gewinnt im Pokal.
    Blauweiße Weihnachten allerseits.

  • pax.klm

    Auch hier der Hinweis:
    http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article13763661/Ich-finde-Babbels-Verhalten-vollkommen-legitim.html
    Interessant, weil das ja der immer noch “beste Mann” sagt!

  • Blauer Montag

    @dieter um 19:51
    Da heute meine Glaskugel besonders gut poliert ist, kann ich dir jetzt schon sagen, dass in jenem Falle die “Meinungsmacher” so schreiben würden, als wäre nie etwas vorgefallen.

    Was ja dann stimmen würde.
    Nun, sie würden ihre Wetteinsätze auf die Trainerentlassung verlieren – aber diesen Kollateralschaden gönne ich ihnen.

  • Herthaber

    @Dieter

    ich bin überzeugt, daß er sich damit keinen Gefallen tut. Wie schon gesagt, nach 2 Niederlagen ist dann sowieso Schluß, den selbst die treuesten Babbel-Abhänger (ich gehörte dazu) hat er mit seiner Hängepartie verärgert. Ich finde bei Hertha ist für ihn nichts mehr drin. Auch Preetz muß wieder in den Spielgel schauen können und sich nicht von einem Trainer so auf der Nase rumtanzen lassen. Seit der Länderspielpause eiert er herum, bei so vielen Urlaubstagen, die er sich bis dato gegönnt hat, fand er keine ruhige Minute um über seine Entscheidung nachzudenken ? Das gibt zu denken und ist für mich ein abgeschlossenes Kapital. Obwohl ich sehr enttäuscht bin von diesem Ausgang !

  • hurdiegerdie

    Aber Exil-S,

    dazu braucht er doch leere Koffer! Wie soll er dann noch die ganzen Hotelhandtüchern und Bademänteln mitnehmen? Bei nur zwei trainingsfreien Tagen nach dem Hoffensheim-Spiel würde der Umweg erst zurück über Berlin zuviel Zeit wegnehmen.

  • Exil-Schorfheider

    @pax

    Da kommen ja unbequeme Wahrheiten ans Tagelicht!
    Längere Zeit in einem Berliner Hotel gelebt, die Familie in Stuttgart geblieben. Wie konnte ich nur glauben, dass dieser “der beste Mann” war!?

    Achtung, Baby! Dies war ironisch gemeint!

  • pax.klm

    Herthaber:
    hat er mit seiner Hängepartie verärgert.
    Wieso Hängepartie, eher die einzige Chance inhaltlich noch Dinge zu besprechen!
    Wie soll er sonst Forderungen nach Verbesserungen im Kader “durchsetzen” oder Forderungen struktureller Art (zB U23)?

    “Ja MIcha Du hast recht, ich unterschreibe, mach Du man! Die Fans fordern das jetzt!
    Mach sie glücklich—oder unglücklich, je nach Intension!…”

  • scheuesreh

    @ pax

    zu dem Interview von Röber, sowohl im rbb als auch in der Welt.

    Ich mag ihn, aber das klang doch alles sehr aufgesetzt!. Es machte auf mich eher den Anschein als wollte er ja nichts falsches sagen. Umgehauen hat es mich nichthundert Prozent ehrlich hat es auf mich nicht gewirkt

    Im Endeffekt ist es doch auch egal was nun rauskommt. Jeder von uns hat seine Meinung, aber wir müssen das nicht entscheiden. Ich glaube auch das Preetz in dieser Geschichte irgendwann der Dumme sein wird und man dann über ihn nachdenken könnte.
    Schmeißt er Babbel raus und es wird nix, bekommt er die Schuld. Schmeißt er ihn nicht raus und wir verlieren weiter, ist auch Käse. Blöde Situation.

    @ Ursula Danke!

  • ft

    o ka iiehh

    Bleiben wir mal bei unser aller Lieblingsthema.
    Was interessiert uns schon die Mannschaftsaufstellung für den Samstag, wenn morgen die Einbestellung des Trainers bei seinem Vorgesetzten stattfindet.

    Bleiben wir also bei Babbel.

    Irgendwie finde ich es komisch wenn sich Spitzenclubs angeblich um diesen Trainer balgen wärend der hier in Berlin als ” gar nicht so Dolle ” eingeschätzt wird.

    Was kann der woanders was man hier nicht sieht ( sehen will ) ?

    Ist es wirklich Heimweh was MB zögern läßt ?

    Da stellt sich mir in dem Moment die Frage : Ist man von Gelsenkirchen aus schneller in Munich als von Berlin ?
    Soll es daran liegen ?

    Ist es wirklich die Familie die unseren Markus lieber daheim sehen will
    oder was steckt da wirklich hinter, dass aus den Vertragsverhandlungen soviel Gewese gemacht wird?

    Oder ist der Herthaalltag für die Korrespodenten vor Ort so dröge das man Themen die vieleicht im Verein gar kein sind zu Themen macht ?

    Fragen Fragen Fragen

    Was sagt eigentlich der Bundespräsident zu der ganzen Sache ?
    Der wohnt ja irgendwie auch in Berlin.

    Von dem hört man ja überhaupt nüscht.

  • Herthaber

    @fechibaby

    Dazu fällt mir nichts mehr ein !!!!!!!!!!!

  • Herthaber

    @pax-klm

    wenn Babbel sich so erklärt hätte wie Röber das darstellt, dann hätten wir mit Sicherheit nicht diese Diskussion.

  • teddieber

    Ich hoffe immer noch das Babbel verlängert, denn es gibt mM keinen anderen vernünftigen Trainer. Österreich ist doch nicht der Nabel der Fußball-Welt um von da einen Trainer zuholen und ein Oenning zB ist auch schon 2x gescheitert. Das geht ja man garnicht! Ironie aus.
    Ein großes Berliner Blatt ;-) ist ja der Meinung das morgen DIE Entscheidung, also einmal werden wir noch wach heißa dann ist “Babbel-Tag”.

  • Herthaber

    @pax-klm

    Hängepartie, weil er sich während der Länderspielpause äußern wollte,waqs er nicht getan hat. Jetzt soll es die Winterpause sein, nur in der Zwischenzeit haben sich die Dinge anders entwickelt und sind zum Dauerbrenner geworden. Eine vorgezogene Entscheidung unter den derzeitigen Umständen, hätte die Situation erheblich erleichtern können, für alle Seiten. Wenn er Forderungen gegenüber dem Verein hat, i.B. auf Spieler, gab es doch genügend Zeit dies mit Preetz, der ja täglich mit ihm spricht, zu klären. Ist es die Familie, dann gab es doch auch genügend Zeit eine Lösung zu finden. Oder er wartet auf eine Entscheidung von einer anderen Person um dann für sich eine Lösung zu finden. Vielleicht hat H.Steevens private Probleme und hat trotz Erfolge Heldt signalisiert, im Sommer ist Schluß ??? Denn Schalke wird St. nicht ohne Grund entlassen bzw. ziehen lassen. Bayern ist für mich in Bezug auf Babbel kein Thema. Also was soll`s ?

  • sunny1703

    Am liebsten wäre mir Neumann in der IV und für Ottl Lustenberger.

    Ansonsten Janker als IV und immer noch Lustenberger für Ottl.

    Irgendwann müssen die doch auch mal eine Chance bekommen.

    lg sunny

  • dieter

    Sorry @Herthaber um 20.02 Uhr aber die Hängepartie haben in erster Linie die “Meinungsmacher” daraus gemacht.

    Babbel hat sich vielleicht ungeschickt geäußert (wobei selbst die Formulierung “kann in zwei drei Tage.. vielleicht aber auch in zwei drei Wochen” für mich, wie hier schon mal erwähnt kein ultimatives Zeitfenster darstellt. Der von dem einen oder anderen “Meinungsmacher” “vergessene” weitere Satz macht die Sache für mich nur noch deutlicher!) aber muss man ihm dann Woche für Woche völlig aus der Luft gegriffen Kontakte zu anderen Vereinen, bei denen er dann ab kommender Saison Trainer sein wird, andichten?!

    Erst war es Bayern.

    Wie strickt man sich dieses Gerücht, damit es nicht völlig aus der Luft gegriffen scheint?
    Dazu bedarf es nicht sehr viel Phantasie.
    MB sympathisiert natürlich mit dem Verein, bei dem er groß geworden ist und bei dem er als Spieler seine größten sportlichen Erfolge gefeiert hat. Dazu kommt, dass selbst die Lichtgestalt des deutschen Fußballs sich öffentlich derart über ihn äußert, dass er mal einer für Bayern sein wird.
    Selbst Heynckes äußert sich beim Spiel der Hertha in München sehr positiv über den Trainer Babbel.
    Das reicht für die “Meinungsmacher” locker.

    Dann haben wir Schalke.

    Horst Heldt ist ein langjähriger Freund von Markus Babbel. HH arbeitet in Schalke und MB bekanntermaßen in Berlin. Zufällig hat HH rund um das Auswärtsspiel von Schalke in Berlin Geburtstag und lädt MB nach dem Spiel noch zu einem Geburtstagsumtrunk/-plausch.
    MB der seinen Freund, mit dem er in Stuttgart Tür an Tür gewohnt hat, nur noch sehr selten sieht kommt dieser Einladung nach. Was für ein Skandal.
    Aber vielleicht noch ein bißchen wenig um es glaubhaft als “neuer Trainer auf Schalke”-Geschichte zu verkaufen.
    Dann gibt es da noch diese Geschichte mit dem Schalker Spieler und dem Präsidiumsmitglied von Hertha, natürlich ohne Namen.
    Hört sich irgendwie so ein wenig nach “ich kenn da einen, der einen kennt, der gesagt hat, dass er einen kennt… usw. usf.” an, sorry.

    Dann haben wir noch Basel.

    Wie man auf die Geschichte gekommen ist, kann ich mir bislang am wenigsten erklären.
    Vielleicht liegts ja auch am Vereinskürzel FCB und damit einer Verwechslung durch einen nicht so bewanderten Pressevertreter, wer weiß das schon. Wundern würde es mich jedenfalls nicht.

    Warum macht man eigentlich immer weiter so, obwohl man weiß, dass erst in der Winterpause eine Entscheidung bekannt gegeben wird, da dies ja auf der MV von Vereinsseite bekannt gegeben wurde und darüber hinaus auch Babbel seine “ungeschickte Äußerung” (die man aber auch anders verstehen kann und erst recht nicht so ausgeschlachtet werden muss) einräumt?!

    Ich denke, dass der Zeitrahmen, einen am Saisonende im kommenden Sommer auslaufenden Trainervertrag zu verlängern, eigentlich ein ganz normaler ist.

    Nur durch den von den “Meinungsmachern” Woche für Woche immer weiter aufgebauten Druck auf sowohl MB als auch Hertha BSC erhält das Ganze erst diese Dynamik.

    Meine Meinung.

  • teddieber

    Danke Dieter!

  • dieter

    @Herthaber

    Zitat : “Hängepartie, weil er sich während der Länderspielpause äußern wollte,waqs er nicht getan hat.”

    Noch ein Zusatz.
    Das stimmt so nicht!
    Er hat gesagt, dass er sich in der Länderspielpause mal mit seiner Familie und seinem Co-Trainer Widmayer zusammen setzen bzw. austauschen will.
    Er hat NICHT gesagt, dass er sich in der Länderspielpause äußern wird.

    Das sind Details die leider Gottes, warum auch immer, irgendwie verloren gehen bzw. in anderer Form wiedergegeben werden.

    Diese kleinen Details sind aber wichtig für das Gesamtbild.

  • fechibaby

    @Blauer Montag
    Hört sich sehr gut gut. Keine Niederlage in Hoffenheim und ein Pokalsieg gegen Kaiserslautern.
    Ist aber leider mit diesem jetzigen Trainer nicht möglich.

    @Herthaber
    Babbel ist in Stuttgart rausgeflogen.
    “Traurige” Wahrheit.

    Babbel träumt doch nur von einem Trainerposten beim FC Arrogant München.
    Diesen Traum wird er wohl nach Jahrelang haben.
    Oder wollen die Bayern demnächst in der Bundesliga keine Rolle mehr spielen?

  • Exil-Schorfheider

    @fechi

    Ja und!? Heynckes ist in München, Frankfurt, MADRID und in Gelsenkirchen gefeuert worden! Das sind mindestens vier Vereine! Grandioses Scheitern nenne ich das!

    Ach nein, so müsste eigentlich Dein Post aussehen! ;)

  • kraule

    Darf ich mal was sagen?

    Ich habe immer mehr das Gefühl, dass alles irgendwie gesteuert wird, hier wie damals im TSP-Forum…..

    Einer bekommt ein Zuckerli, die anderen kennen sich privat, und ich könnte ewig so weitermachen.

    Ist der oder die eine Häuptling nicht da, springt sofort der nächste in die Vakanz…. Mensch liebe Leute; wir haben zwar massig Kommentare, aber irgendwie ist das mehr ne Chat- und Zweckgemeinde geworden.

    Schade!

    Ich ziehe mich nicht zurück, aber irgendwie…ist für mich der Wurm drinnen.
    Werde weiter posten und die Rollen weiter erkennen.
    Ist nicht schlimm, aber ist so.

  • Exil-Schorfheider

    kraule // 12. Dez 2011 um 21:26

    Einer bekommt ein Zuckerli, die anderen kennen sich privat, und ich könnte ewig so weitermachen.

    Was ist schlimm daran, dass man sich, möglicherweise durch diesen Blog, kennt sowie hin und wieder mit den Journalisten austauscht? Ich tanze nicht auf allen Hochzeiten wie einige andere, sondern finde es hier recht angemessen.

  • kraule

    Ist nicht schlimm, aber ist so ;-)

  • elaine

    @Dieter

    das sehe ich ganz genau so.
    Obwohl ich finde, dass das schon viel früher begonnen hatte.

    Als dem Trainer Fehler angedichtet wurden, die dem Verein keine waren.

    Was dann aber ständig wiederholt wurde.
    Z.B derWohnsitz , bei ehemaligen Trainern (Favre) krähte kein Hahn danach.
    Danach hielt jeden Tag ein Seitenhieb auf den Trainer Einzug in die Berichterstattung.

  • dieter

    @elaine

    Das mit den Besuchen seiner Familie sehe ich genauso und somit auch, dass es schon früher los ging mit der negativen Berichterstattung.

    Wollte hier aber nochmal eindeutig Stellung beziehen zu der von den “Meinungsmachern” vertretenen Behauptung, Babbel sei einzig und allein an dieser jetzigen Situation schuld, da er ja ein Zeitfenster angab, an welches er sich nicht gehalten habe. ;-)

  • Dan

    @Herthaber
    Du weisst das ich Dich schätze, aber was unterscheidet Dich gerade in der Handlungsweise von Babbel, wenn Du bei Einsatz von Jugendlichen suggerierst, dass die für einen Dreier in Hoffenheim sowie 100 % vollem Einsatz gegen Kaiserslautern nicht in Frage kommen. So liest sich jedenfalls Dein Kommentar, wo Du Jugendlichen nicht verbrennen willst. ;)

  • Dan

    @kraule
    Ich habe Dir im Vorblog schon geantwortet.

  • Herthaber

    @Dieter

    Natürlich sind das alles normale Vorgänge die Babbel getan hat, aber unter den vorhandenen Umständen, egal wie sie zustande gekommen sind, hätte ich mir eine eindeutige Stellungnahme zu Hertha gewünscht. Wobei es völlig unwichtig gewesen wäre , ob er geht oder ob er bleibt. Schweigen hat noch nie weitergeholfen. Warum kann er nicht sagen, was seine Probleme für oder wider sind ? So ist es ein Hinhalten das Spekulationen geradezu herausfordert und das gefällt mir eben nicht.

    @Dan

    Babbel hat sich doch gerade über den Leistungsstand seiner Jungen geäussert, ich kann mir nicht vorstellen, daß sie unter diesem Druck eine solide Leistung erbringen können. Für mich wäre das ein Verheizen.

  • hurdiegerdie

    Ja Mensch, das ist doch mal eine gute Frage.
    Warum haben denn die Meinungsmacher nie geschrieben, dass Favre immer am Wochenende nach Hause zu seiner Familie gefahren ist?

    Ach, hierüber bin ich mal gestolpert, ein normaler (mit Samstag-Spiel) Dienstags-Trainingstag bei Gladbach:
    Videoanlyse, Kraftraum und dann auf den Platz

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/borussia/stranzl-fit-arango-bricht-ab-1.2536583

  • Ursula

    Ich setze dies noch einmal für ALLE
    Einzelkämpfer vom “Fred” davor ein,
    dass es denn nicht verloren geht! Ist
    mir wichtig, als “Meinungsunabhängiger”!!!

    Nur mal zur Information für Zweifler, ich
    kämpfe HIER und anderswo ALLEIN
    auf weiter Flur und lasse mich weder von
    Schulterklopfern, noch von richtig bösen
    Anmachern irritieren! Mich hätten damals
    auch die “Acht” nicht aus der Fassung gebracht,
    wenn ich nicht “ahnungslos” dummerweise, spontan “Jemandem” zur Seite gesprungen wäre, was ich nach den letzten Exzessen nie mehr machen würde, selbst wenn ER recht hätte……

    Ich denke gerade nach den letzten Beiträgen
    “kämpft” HIER letztlich jeder für sich! Selbst,
    ob man sich persönlich kennt oder nicht, ist
    mein Eindruck seit “100 Jahren”! So lange
    kommt mir mein “einsam sind die Tapferen”
    auch vor!!!

    Sind doch ALLES gesunde Egomanen und
    jede Zustimmung muss man sich HIER
    hart erkämpfen und die “stille Akzeptanz”,
    als “Sahnehäubschen” ohnhin….

    ….am Besten mit oder durch den Fußball!!!

  • Dan

    @Herthaber
    Ich dachte das Privileg eines Jugendlichen ist es den Alten ein unbekümmertes Jetzt erst Recht vor den Latz zu knallen, als sich hinter Kritik zu verstecken. Macht Neumann eine Toppartie kann er seine Koffer packen. Der Trainer natürlich. :)

  • dieter

    Sag mal @Ursula woher kommt eigentlich dieser Selbstdarstellungstrieb?!

  • Dan

    @ursula
    Auch Dir habe ich im Vorblog geantwortet. :)

  • monitor

    @fechi

    bist Du TAFKAPB?

  • monitor

    Guckst Du?

    The Artist Fomerly Known As Pante Berlin. ;-)

    Rechtschreibfehler inklusive.

    Ansonsten nur mal so ‘ne Frage, der Stil kommt mir irgendwie Bekannt vor.

  • Dan

    Rumms und schon klatscht @dieter auf das Sahnehäubchen.

  • kielerblauweiß

    Ich muss sagen, dass ich einigermaßen schockiert bin, über den Artikel in der Morgenpost von Herrn Bremer. Als regelmäßiger Leser dieses Blogs hätte ich mit solch einem zerstörerischen Rundumschlag nicht gerechnet.
    “Schweigen erzeugt Eigendynamik”, “Selbstzerstörungsmodus, der keine Gewinner kennt”, usw. Selten so viel Unsinn gelesen. Diese Umkehrung der Schuld, als billige Ausrede und Rechtfertigung der Medien finde ich unerträglich!
    Muss erstmal ne Nacht drüber schlafen.

  • monitor

    @Dieter

    Gegen Ursular anzugehen, ist wie Windmühlen und Don Kischotte (neue deutsche rechtschreibung, sorry! ;-) da ist man erst mal Sancho Pansa.)

    Wenn man die sehr “selbstsichere Art” seinereiner gelernt hat, zu ignorieren und dabei bedenkt, wie viele User ihn hier ernst nehmen, dann kommst Du nicht umhin das entweder hinzunehmen oder dieses Blog nicht mehr zu beachten.

    Letzteres wäre schade!

  • Herthaber

    @Dan

    Keine Frage, das hat mir ja an Babbel so gefallen, daß er mutig dem jungen Spieler den Vorzug geben wollte, wenn er die gleiche Leistung eines Älteren auf den Platz bringt. Nun gut wir wissen, das viele Verletzungen unsere jungen Spieler aber du weißt auch, schwache Leistungen in der U23 dies nicht gerade gefördert haben. Jetzt wo es kritisch wird, kann es natürlich passieren das einer über sich hinauswächst, kann aber auch total daneben gehen und der Spieler ist für immer gebrandmarkt. Ich finde es gibt bessere Situationen einen jungen Spieler ins kalte Wasser zu werfen.

  • monitor

    @Herthaber
    In diesem Blog habe ich gelernt, daß es letztendlich immer um Babbels Kopf ging, und das ist richtig so.
    In der 2. Buli war der Aufstieg höchste Priorität. Hätte er da einen jugendlichen Wackelkandidaten gebracht, wäre seine Karriere gleich mal anders verlaufen.
    Jetzt sind wir erste Liga, Hertha hat Luft nach unten, aber ich kann nicht erkennen, daß man Babbel ein Maß an weniger Erfolg einräumen will, im Gegenteil, in der allgemeinen Beurteilung ist Hertha schon wieder “schlecht”!

    Der Ruf nach der Jugend basiert nicht auf strategische Entscheidung für die Jugend, sondern auf Enttäuschung über die gestandenen Profis.

  • monitor

    Ergänzung
    Burchert! Das war eine große mediale Sauerei!!!!

  • dieter

    @monitor

    Danke für die Blumen. ;-)

    Beisse mir schon oft genug auf die Zunge aber alles kann ich eben nicht unkommentiert lassen. :roll:

  • monitor

    @dieter
    Ich auch nicht, nur weiß ich schon nicht mehr, wo ich bedenkenlos hinbeißen kann.

  • Herthaber

    Ich bin immer ein pro Babbel Fan gewesen und habe seine Reisen zur Familie verteidigt. Warum soll er zum Auslaufen (30Min.) anwesend sein. Alles kein Problem. Diese Diskussion habe ich nie verstanden (ist nachzulesen) Wenn aber die Diskussion um eine Vertragsverlängerung sich so hochpushed, dann sollte man Stellung beziehen, wenn man verlängern möchte. Und ich glaube die Diskussion läuft eben so wie sie läuft, weil die meisten enttäuscht sind und gerne eine Entscheidung zu Gunsten von Hertha erwartet hätten.

  • monitor

    Das , was mir am meisten Hoffnung macht, ist Michael Preetz.
    Ob er die Hoffnung bestätigen kann, werden wir sehen, mit Gegenbauer hat der Verein einen, der einem vernünftigem Manager den Rücken stärkt.

    Das was in den letzten 25 ? Jahren schief gelaufen ist, kann auch Chuk Norris nicht innerhalb von 2 Jahren reparieren, nicht mal mit Mac Guyver als Partner! ;-)

  • Exil-Schorfheider

    @monitor

    Vielleicht aber mit Daniel Düsentrieb!? ;)

  • dieter

    Noch nicht mal Chuk Norris? :?:
    Das soll schon was heissen. :mrgreen:

    Dann besteht wenig Hoffnung. :-(

  • hurdiegerdie

    Iregndwann ist auch mal wieder gut:
    Babbel will 4 Spieler
    Hertha hat kein Geld
    Babbel will 4 Spieler, denn
    Babbel hat Angst um seinen Ruf.
    Babbel will nicht um den Abstieg spielen.
    Babbel will oben mitspielen, hat er als Spieler immer gemacht. Warum wollte
    Babbel zu Hertha? Das wusste er doch.
    Babbel wollte eine Chance, damit es
    Babbel danach wieder besser geht.
    Babbel will nicht das Trainingsspiel zu Ende bringen.
    Babbel will nicht das Auslaufen leiten.
    Babbel will kein Training Dienstag morgens machen, weil da fliegt er noch zurück.
    Babbel muss nur ja sagen, macht er aber nicht.

    Also Medienschelte ist ja schön und gut, aber Überzeugung für Hertha sieht für mich anders aus. Und ohne Überzeugung für Hertha, müsste er für mich deutlich besser sein.

  • dieter

    @hurdie

    Jetzt sind es schon 4 Spieler, die Babbel will, ja?
    Sind es morgen dann 5 oder erst übermorgen?

  • monitor

    Hurdie ist sauer und ich kann es verstehen.

    Die Neuverpflichtung eines Trainers ist aber immer doppelt teuer, weil der neue Spieler kauft, um Akzente zu setzen.

    Wir brauchen Kontinuität.

  • monitor

    @hurdie
    Babbel wollte vor allem PR.
    Das ist ihm super gelungen!

  • dieter

    @monitor

    Hurdie ist sauer?!?

    Frag mich mal, was ich bin!

  • monitor

    Antwort @Dieter
    Nicht so sauer, daß Du die Haltung verlierst.

    Aber gebt uns einen großen medium gebratenen Rinderfiletbraten und wir werden allen zeigen, wie sehr wir vor Wut in irgendwas hineinbeißen könnten! ;-)

  • monitor

    Sandmännchen war gerade da,
    bis morgen!

  • hurdiegerdie

    Hurdie ist überhaupt nicht sauer, und ja @Dieter von 4 Spielern wurden hier schon vor Tagen, wenn nicht Wochen berichtet. Sogar die Positionen wurden berichtet, 2 für die Verteidigung einer im rechten Mittelfeld und ein Stürmer.

    Ob Babbel jetzt toll ist oder wie ich meine eher Durchschnitt ist mir egal. Aufstieg und Tabellenplatz 1. Liga: passt scho.

    Aber man kann imho doch jetzt auch nicht so tun als wenn Babbel mit Überzeugung an den nächsten Jahren Abstiegskampf arbeiten möchte und nur die bösen Medien ihn daran hindern.

    Der Punkt ist m.E. dass wir kontinuierlichen Aufbau mit Jugendspielern brauchen (und @monitor, mein Ruf nach Jugend basiert nicht auf Enttäuschung über gestandene Spieler sondern auf einer strategischen Entscheidung für die Jugend).

    Wenn Babbel bleiben will perspektivisch und nicht nur als ein weiteres Übergangsjahr bis Heynckes oder sonst wer aufhört, soll er bleiben, aber mit einem strategischen Konzept und in voller Verantwortung für die gesamte Trainingsarbeit. Wenn er nicht einsehen will, dass wir kein Geld haben und wir nur Schritt für Schritt mit Jugend, Jahr für Jahr, Platz um Platz langsam aus der Schuldenfalle kommen können, dann ist er für mich auch nicht der Trainer, den Hertha braucht. Egal wie gut er denn sein mag.

  • dieter

    @hurdie

    Das ist doch jetzt nicht dein Ernst oder?!

    Weil hier Blogger XY spekuliert, dass Babbel nicht verlängert, weil er gerne X Spieler verpflichten möchte, nimmst du das als Tatsache und Argumentationsgrundlage???

    Sorry, aber ich hatte dich bislang anders eingeschätzt.

    Naja.. bis zum nächsten mal, denn bei mir war jetzt auch der Sandmann.
    Gute Nacht.

  • Stehplatz

    Was mir nach der Lektüre der Konkurrenz zusätzlich an Babbel stört ist, dass für ihn der Weg des geringsten Widerstandes augenscheinlich den Königsweg darstellt.

    Die Frage nach Herthas Perspektive hatte vor 18 Monaten keine andere Antwort. Hätte er sich das nicht vorher überlegen können oder war die sichere Fahrkarte von der verdienten Arbeitslosigkeit zurück in die erste Bundesliga alles was ihn aus München trieb.
    Kein Betrieb erhöht die Mittel und verschuldet sich, ohne vorher zu prüfen, wo man sich verbessern kann. Babbel sollte die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen wissen, bevor er -verständlicherweise- neue Spieler fordert. Am Beispiel von Gladbach -unabhängig vom Trainer- sieht man was gutes Training ausmachen kann. Babbels Problem ist sein eigener Anspruch. Es wäre ganz gut bekommen ein paar Jahre Erfahrungen zu sammeln, nicht gleich ganz oben anzufangen. Die Höhenluft bekommt ihm nicht. Klar hat er Potential und kann 5 Jahren zu den Großen gehören. Das könnte ein Ebert auch…

    Die Mission Hertha ist für einen angehenden Leichtmatrosen wie Babbel nicht geeignet.

  • hurdiegerdie

    @Dieter, das war nicht ein Blogger xy sondern ein Bericht eines Blogpappies, und es war nach dem Freiburgspiel angesichts einer Diskussion zwischen Preetz und Babbel, so wurde es berichtet.

    Aber es ist für mich auch einer der wahrscheinlichsten Gründe, denn das Heimfahrten ein Problem seien, hat Preetz dementiert, ebenso, dass es um Gehaltsfragen ginge. Aber, was ist deine Vermutung, warum er nicht verlängern will?

    Hier nur ein Link:
    http://www.morgenpost.de/sport/hertha/article1848005/Was-fuer-und-gegen-einen-Abgang-Babbels-spricht.html?pg=2&cid=

    Den Rest zu den Feldpositionen kannste dir selber suchen.

    Gehe jetzt auch schlafen ;-)

  • limmetstadthustler

    Woher kommt die Geschichte mit den 4 Spielern?!? Kann man der überhaupt nur schon im Ansatz glauben schenken?
    Wobei das ja durchaus Sinn machen würde, nur hat Babbel diese 4 Spieler bereits vor einem halben Jahr verpflichtet (Franz, Ottl, Torun, ABH)! Franz verletzt… ok, aber einen RM??? Torun und ABH können dort spielen, was hat man sich bei derer Verpflichtung überlegt?!? die sommereinkäufe haben auf all fälle (ausnahme kraft) überhaupt nicht überzeugt… allgemein sind zu viele spieler im kader auf die man überhaupt nicht setzt (zusätzlich zu dem eigenen Jugendspielern), aber Geld verschlingen: Ronny, Ruka/ABH/Torun, Lusti, Janker, Aerts

    meine aufstellung für hoffenheim:
    kraft
    lell – brooks – hubnik – schulz
    kiesewetter – lusti – raffa – ronny
    ramos – lasogga

    :-)

  • Etebaer

    Der Tagesspiegel-Kommentar ist ja mal selten blöd, wenn das der Rosentritt ist, der das schrieb, dann sollte man die Rosen abschneiden und kräftig drein treten – aber der Tagesspiegel hat ja sowieso eine ganz individuelle Interpretation der Geschehnisse.

    Ich hab auch Artikel gelesen und Interviews im TV gesehn und Babbel hat ganz genau den Eindruck vermittelt, der dort bestritten wird.

    Ausserdem ist es kein Betteln, mit seinem wichtigsten “Leitenden Angestellten” unterhalb des Managers ruhig und früh zu Verlängern, um genau dem Presserummel aus dem Weg zu gehn, der selbst in Bremen entsteht und der hier in Berlin um ein X-faches potenziert wird, in der gleichen Situation.
    So zu tun, als ob einen das nicht anginge, ist Ignoranz, zu tun man wäre Überrascht, eine Lüge!

    Zum Glück ist bald Winter, dann sieht man klarer.

    Wenn das Zaudern ein Charakterzug von Babbel ist, dann ist er als Trainer fehl am Platze!
    Wenn er mit begrenzten Mitteln nicht arbeiten will, keine Ideen hat, aus wenig viel zu machen, dann ist er als Trainer fehl am Platze!
    Wenn die Familie ihn am Arbeiten hindert, ist er als Trainer fehl am Platze!
    Wenn die Gersundheit nicht mehr wollte – Erholung kann gewährt werden!

    Ich drück dem Micha Preetz die Daumen, das er weiß was los ist und eine Lösung hat – es geht um Herthas Zukunft, Babbel ist dem unterzuordnen.
    Trainer sind offenbar, selbst bei gutem Willen, keine stabile Planungsgröße!

    +++

    Zu den möglichen Umstellungen in der Abwehr.
    Ich teile die Schelte nicht, die Abwehr ist nur die letzte Position in der Kette und das Defensivspiel vor der Abwehr funktioniert nicht gut!

    Es war doch mal der Plan, die Mitte zu schließen, sodas der Gegner zum schlechtesten aller Mittel gezwungen ist – zu Flanken.
    Flanken sind, statistisch und sportwissenschaftlich nachgewiesen, eines der am wenigsten effektiven Mittel ein Tor vorzubereiten!
    Grade bei unserer an sich kopfballstarken Abwehr ist es DAS defensive Mittel, den Gegner nach Aussen zu drängen und zu hohen, langen Flanken zu zwingen!

    Hertha sollte einfach mal seine Stärken wieder auf dem Feld zeigen, anstelle mit seinen Schwächen mitzuspielen!

    Viel Erfolg!

  • Etebaer

    Mal was zum Lesen, da ich die Statistik zu den Flanken grade nicht finde, aber sehr interessant, zum Thema Taktik mit wertenden Aussagen über dies und jenes vom BDFL:
    http://www.bdfl.de/tl_files/bdfl/itk/ITK2011/05_Loy.pdf

  • Etebaer

    Und noch was interessantes – ich finde Slomkas Aussagen ziemlich gut:
    http://www.bdfl.de/tl_files/bdfl/itk/ITK2011/16_Diskussion.pdf

  • Exil-Schorfheider

    @ete

    Welchen Kommentar beim TSP meinst Du?

  • Ursula

    @ dieter, von meiner Oma! Die wollte gern
    Profifußballerin werden….

    Jetzt bin ich aber auch sauer @ dan, dass
    mein Tortenstückchen “put, put” ist, weil
    es “Rumms” gemacht hat, auf meinem
    Sahnhäubchen, aber nicht von “dieter”,
    der ist jenseits von gut und böse…

    Wenn man aber schon M. Cervantes zitiert
    sollte man auch wissen, welche Rolle der
    gute “Trottel” Sancho Pansa spielt…..

    ….es wäre sonst nicht gut für die eigene
    “unselbstsichere Art”, bei einer unsensiblen
    Replik, dieser “Ursular”, die sich aber
    verkneift, ob der Kenntnis des Inhalts,
    Paralellen zu dem User, der es noch
    immer nicht gelernt hat, zu ignorieren,
    es aber glaubt, und dann wären wir in
    der Tat schon ein wenig bei Don Quijote….

    ….ironischer Weise zu ziehen! Einen
    fröhlichen Dritten 2/7 Advent auch
    ALLEN Literaten, Schriftgelehrten
    und Pharisäern!!

  • wildstyle

    Die Wahl kann nur auf Janker fallen, sonst kann man das Leistungsprinzip über Bord werfen…
    Das Babbel Berlin verlassen muss, sollte jedem klar sein. Michael Preetz lässt sich nicht auf der Nase herum tanzen und hat Babbel die Entscheidung schon längst abgenommen.

  • hurdiegerdie

    Ach ja,
    hier noch für @Dieter der MoPo Artikel vom 5. Dezember, in dem die 4 Positionen für die geforderten “prominenten” Neuzugänge beschrieben sind:

    http://www.morgenpost.de/sport/article1846992/Die-Zeichen-stehen-bei-Babbel-auf-Abschied.html

  • hurdiegerdie

    Zum TSP-Artikel

    genau das habe ich befürchtet, jetzt wird Preetz zur lame duck.

  • kraule

    Aus 11Freunde:

    Von Enten und Bären

    Text: Erik Peter und Marius Gutowski

    Kontroverse
    Nach einem viel versprechenden bis euphorischen Saisonstart ist die Hertha in den, für einen Aufsteiger typischen, Tabellenregionen angekommen. Nächster Schlag in die Magengrube war das 1:2 im Heimspiel gegen Schalke 04. Der herthabsc-blog sieht den Hauptschuldigen für die Krise vor allem in Noch-Hertha-Trainer Markus Babbel, der seinem Verein einen Bärendienst erweist: »Er hat mit seinem Herumeiern wegen der Vertragsverlängerung eine Stimmung geschaffen, die er auch in seiner konkreten Tagesarbeit nicht konterkariert.« Beispiel gefällig? Babbels Desinteresse, sich personell gegen die Niederlage zu stemmen. Ein nicht »postionsneutraler Wechsel« bei drei möglichen sei einfach zu wenig. Was fehlt sei Risikobereitschaft und wenn Babbel den Verein verlassen möchte, dann solle er das doch bitte vorher erklären, und sich nicht wie eine »lahme Ente« vom Hof zu stehlen.

  • fechibaby

    @hurdiegerdie
    Ich bin 100% bei Hurdie. Alles richtig erkannt.
    @monitor
    Hertha hat Luft nach unten.
    Wie lange hast Du denn nicht auf die Tabelle gesehen.
    Es sind nur noch 4 Punkte vor dem Relegationsplatz.
    Das ist aber sehr wenig Luft zum Atmen!!
    Und nach einer Pleite in Hoffenheim kommen die Mannschaften, die noch hinter Hertha stehen, leider noch dichter an unsere Hertha ran.

  • Freddie1

    BTT: sollte der Kapitän verletzt ausfallen, sollte mE Janker spielen. Er hatte mich bei seinen Auftritten dies Jahr überzeugt und hat sich mE einen Einsatz verdient.

  • backstreets29

    Dem Vernehmen nach sind wohl die “Youngster” im Training nicht wirklich schlechter als die
    sogl Arrivierten, die aber natürlich mit dem Pfund “Erfahrung” wuchern können.
    Diese Erfahrung bekommen die Jungen aber auch oder nur durch Spiepraxis, von daher verwundert es mich, dass ihre Trainingsleistung herabgewürdigt wird.

    Und wenn zwei gleich gut sind, dann spielt ja lt. Babbel immer der Jüngere.
    Leider schafft es keiner mehr von denen in den Kader.

    Meine Wunschaufstellung für Hoffenheim:

    —————–Kraft————–
    Lell—–Hubnik—–Lusti—Kobi

    —————Ottl—Niemeyer—–

    Ebert———Raffa————-Ronny
    ——————–Ramos—————

    Lusti in die IV, weil er nach meinem Empfinden ein intelligenteres und weniger “elfmetergefährliches” Zweikampfverhalten hat als Niemeyer.
    Ebert, weil er gegen Schalke gut gespielt hat und das bestätigen soll.
    Ronny, auch wenns nur für 60 Minuten reichen sollte, ist spielerisch eine absolute Bereicherung.

    Lasogga, weil wir in Hoffenheim kontern und er auch mal wieder den Joker geben kann.

    Aber es wird natürlich wieder ganz anders kommen, nämlich so:

    ——————-Kraft—————–
    Lell——-Hubnik—–Janker—–Kobi

    ——————Ottl—-Niemeyer——

    Ebert—————-Raffa————Ramos
    ———————Lasogga——————–

  • Exil-Schorfheider

    @mkl

    Ist eigentlich nicht wichtig, aber war das Spiel nicht bereits am Freitag? ;)

  • Dan

    fechibaby // 13. Dez 2011 um 10:05

    Hast ja fast recht, aber schau mal

    heute z.B. Köln – Mainz

    gewinnt Köln bleibt Mainz weiter hinter uns, Remis ebenfalls und bei einem Mainzer Sieg sind beide Teams locker in unserer Reichweite.

    nächster Spieltag: HSV – Augsburg
    nur ein Sieg von Hamburg läßt sie am Ende an uns vorbeiziehen, dann bleibt aber Augsburg weiterhin auf Abstand.

    Aber es hilft alles nichts, eigene Punkte müssen trotzdem her, unzwar soviele das am Ende der Saison mindestens Platz 15 herausspringt. ;)

  • catro69

    Schönen juten Tach aus der japanischen Hauptstadt. Habs fast geschafft und werde morgen wieder in der deutschen Hauptstadt sein.

    Was ist geschehen? Ich meine Babbel, Preetz und die mittlerweile sehr unangenehme Berichterstattung. Babbel wird in recht kurzer Zeit von Herthas Wunschkandidaten für eine längere Zusammenarbeit zum Musterbeispiel einer vorzeitigen Entlassung?
    Bei allen mir bekannten Indizien, die zu einer Entlassung führen sollen, geht es mir wie bei der Vorstellung der Gastmannschaft. “Na und?”
    Ich sehe es keineswegs so, dass eine Nichtvertragsverlängerung automatisch die Beurlaubung Babbels zur Folge hat, bzw. dazu zwingt.
    Dieser Ansatz, Babbels Zögern als vereinsschädigendes Verhalten zu interpretieren, ist mir ehrlich gesagt suspekt. Markus Babbel ist nicht Hertha BSC. Diese repräsentative Rolle nehmen Preetz und Gegenbauer ein. Werner sucht nicht die Öffentlichkeit, einerseits angehm und sein gutes Recht, andererseits beendet er die öffentlichen Diskussionen damit nicht, eher befeuert er sie.
    Gleiches gilt für Micha, mit dem Unterschied, dass er nun sogar was sagen müßte. Erst freundlich um die Vertragsverlängerung werben und sich dann enttäuscht zeigen, wenn der Angestellte nicht sofort laut “Hurra” schreit. Nee, Preetz hätte so viel Schärfe aus den Spekulationen nehmen können. Ein einfaches “Das Thema Vertragsverlängerung ist ein Thema für die Winterpause.” Sicher hat er sich ähnlich geäußert, aber manchmal sind Wiederholungen wichtig, damit sich auch der Letzte, der sich für dieses Thema interessiert, merkt: “Das Thema Vertragsverlängerung ist ein Thema für die Winterpause.”
    Hätte er sich so geäußert, vor Mitgliederversammlung, vor Länderspielpause, vor Startalk und so weiter, welchen Grund hätten wir, uns ernsthafte Sorgen über Babbels Loyalität zu machen? So wie es gelaufen ist, hat Preetz seinen Wunschkandidaten mehr oder weniger im Regen stehen lassen. Jedes Wort, jede Handlung des so wichtigen Herthatrainers wird gegoldwaagt und da es gerade ergebnistechnisch nicht ganz so toll läuft, wird der so wichtige Herthatrainer kurzerhand zum Abschuß freigegeben. Verrückte Welt.
    Egal was am Ende rauskommt, überraschen tut mich wahrscheinlich nichts, die Szenarien sind bekannt und im Geiste durchgespielt.
    Mein persönlicher Wunsch: Weiter mit Babbel, selbst wenn er uns nach dem 30.6.12 verlassen sollte.
    Das Datum ist auch für Django Janker interessant, dann endet nämlich sein Vertrag. Ebert, Mijatovic und Aerts stehen ebenfalls mit auslaufenden Verträgen da.
    Tja, Janker machen lassen, wenn Mijatovic nicht fit wird, oder die Jugend (Neumann) fordern? Ich bin für unsere Jungspunde, also werft Basti ins kalte Wasser. Doch irgendwie glaub ich, dass Andre in Hoffenheim spielt.
    Blauweiße Grüße aus Tokio, Zeit fürs Abendessen

  • kraule

    @Freddie1

    Diesem Artikel der Berliner Zeitung ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

  • Exil-Schorfheider

    @catro69

    Mein persönlicher wunsch ist es auch, dass man mit ihm weitermacht. Gern auch länger als bis zum 30.06.2012… Aber laut Maya-Kalender spielen wir dann ja nur noch eine Hinrunde… ;)
    Nein, ernsthaft, dass die Zeitung mit den vier großen Buchstaben schon wieder die potenziellen Pokaleinnahmen aus dem Erreichen des Viertelfinals für Abfindung und neuen Trainer ausgibt, kann nicht das Ziel des Vereins sein!!!

    @freddie

    Danke für den Link. Die Passage trifft es am Besten, sollte es so kommen, was die Berliner Medien von den Dächern pfeifen:

    Es ist schade, dass ein hoffnungsvolles Experiment (junger Trainer mit Reputation und Charisma führt eine Mannschaft stetig nach oben) aller Wahrscheinlichkeit nach sehr bald beendet sein wird.

  • scheuesreh

    @ kraule

    100% Zustimmung.

    Auch ich finde den Artikel in der Berliner-Zeitung zu diesem Thema bisher am besten.

    Denke mehr gibts zu diesem Thema auch nicht zu sagen.

    Wann landet das “Christkind” aus München? ;-).

  • hurdiegerdie

    Ich rechne da ja seit Saisonbeginn einfach. 38 Punkte müssen her, 19 sind die Hälfte.

    Nur, wer glaubt Hertha ist auswärts erfolgreicher, was ich noch nicht sooo sehe (10 Punkte auswärts, 9 zu Hause), dem sei gesagt, in der Rückrunde haben wir mehr Heimspiele als Auswärtsspiele.

    19 Punkte sind im Soll, ein grosses Pflaster ist es nicht. 22 zur Winterpause wären mir lieber ;-)

  • Blauer Montag

    Danke an Etebaer am 13. Dez 2011 um 06:56

    Dein Link zum Bund deutscher Fußballlehrer war eine schmakchafte Lektüre in der Mittagspause – interessanter als jeder Blick in die Lostrommel für Spieler oder Trainer. Ich zitiere nur eine kurze Passage aus dem pdf des Referenten.

    “Es gibt eine Untersuchung der Universitäten Münster und Kassel, die sich mit allen vollzogenen Trainerwechseln in der Geschcihte der Bundesliga von 1963 bis zum Jahr 2008 beschäftigt hat, und zu folgenden Ergebnissen gekommen ist. Weder kurz-, noch mittel-, noch langfristig führt ein Trainerwechsel zu einem größeren Erfolg!”

  • Exil-Schorfheider

    @hurdie

    An der Abarbeitung der Heimschwäche kann ja dann der neue Trainer arbeiten…

    duck und wech…

  • waidmann2

    @ BM & Etabaer
    Die besagte Studie könnte WIRKLICH interessante Themen für nächste Blog-Ausgaben bieten. Manches darin scheint mir zumindest diskutabel. Nicht alles entspricht den Tatsachen – nur weil es in einer Studie steht …
    (Nein – ich meine jetzt nicht das Thema Trainerwechsel)

    Aber auf jeden Fall vielen Dank für den Link!

  • aki

    @castro69:
    Zustimmung. Wuerden Preetz und Babbel es in jede Kamera von Neuem sagen: ” Es ist ein Thema fuer die Winterpause”, Babbel muesste noch zusaetzlich etwas von “Geehrtfuehlen, toller Verein, usw.” hinzufuegen, dann waere einiges von der momentane Dynamik herausgenommen.
    Das Schweigen laesst sich daher wirklich nur dahingehend interpretieren, dass eine Entscheidung schon laengst gefallen ist. Dee Gruende werden hoffentlich bald nachgereicht.

  • Dan

    catro69 // 13. Dez 2011 um 11:46
    (für deine Frühstückslektüre) ;)

    Also ich kann mich nicht erinnern, dass der Herr Preetz etwas anderes gesagt hat.

    “In der Winterpause wird drüber geredet” und auf der MV BIS zum Rückrundenstart ist das Thema erledigt. Rückrundenstart beinhaltet Winterpause.

    An eine andere Aussage, die Babbel zu einer Entscheidung vor Winterpause zwingt, gab es bis heute meines Erachtens nicht.

    Kann aber auch sein das ich nicht mehr up to date bin, weil ich nicht mehr “jede Sau die durchs Dorf gejagt wird” verfolge.

  • sunny1703

    Was es alles für Untersuchungen gibt. Eine Anfrage bei @Dan hätte gereicht, um vermutlich dasselbe rauszufinden,manchmal reicht auch der Verstand. Jeder Trainer ist ein Trainer nach einem Trainerwechsel, sei es kurzfristig,mittelfristig oder langfristig.
    Für mich ist das jetzt äußerst provokant dargestellt, eher was für den Bundesrechnungshof als was für den Herthablog.

    Wenn das Thema Babbel von den Medien hier künstlich so hochgehalten wird, dass Markuss Babbel ja geradezu gezwungen wird, zu gehen, anstatt in seiner Lieblingsstadt Berlin mit seinem Lieblingsmitbürgern, den Berlinern, bei seinem Lieblingsverein Hertha BSC zu bleiben, warum halten dann diese von dem so überzeugten ausgerechnet den blog zu diesem Thema mit hunderten von Beiträgen aufrecht und zeigen den Bloggründern, dass ein reges Interesse an dem Thema ist!?
    Mein kompliment dafür dem Kollegen@Blauer Montag, der wie angekündigt sich zu dem Thema auch nicht mehr oder fast nicht mehr äußert.
    Und mein Kompliment dem Kollegen @hurdie, der gestern sich nicht zu persönlichen Äußerungen auf persönliche Anmache hinreißen ließ.

    Um ehrlich zu sein, bin ich zufrieden,wenn Sonnabend ist und wir wieder über ein Fußballspiel diskutieren können.

    Da ist anderer Meinung sein nicht so “strafbar”,wie beim Thema Herr Babbel.

    lg sunny

  • stiller

    Nur soviel zu Janker: als er ZUSAMMEN mit ÄBH gegen Köln eingesetzt wurde, hatte Hertha meines Erachtens das beste Saisonspiel abgeliefert. Das würde ich gegen Hoffenheim (und vielleicht sogar gegen Kaiserslautern) genauso wiederholden.

  • Dan

    @sunny

    Sorry, aber die Stimmung ist doch gerade hier fast vollends gekippt.

    Die wenigen Versprengten, die auch nach der Zeitfenster-Affäre, noch mit Herrn Babbel ggf. auch nur bis zum 30.06.2012 leben könnten, sind doch an zwei Händen abzählbar.

    Wenn auch hier wie mal gemeint, nur 1% der Herthafans schreiben, dann ist das, weil ich etliche kenne, doch der repräsentative Durchschnitt aller Herthaner (kann ich aber nicht mit Zahlen belegen ;) )

    So geht doch die Mainstreamstimmung Richtung “untragbar”, “nicht mehr Herthatauglich” usw. , dass sich ein Verein gegen den Mainstream stellt, ohne einen wirklich guten zu Plan haben, wie man die Allgemeinheit zurückgewinnt und wie @pax sowie @apo sagten, mit einer “flammenden Rede” und “Gang nach Canossa” dann sind nach den letzten Tagen die Messen gelesen. Denn jedes nicht Aufspringen von der Trainerbank, jede sich nicht gegen ein Remis oder eine drohende Niederlage wehrende Einwechslung / Nicht-Einwechslung, jeder Spruch, also alles aber wirklich auch alles wird auf die Goldwaage gelegt und führt zu endlosen Diskussionen. Hier im Blog normal, aber eben nicht in den Medien.
    Schlagzeilen wie, : “Blutleerer Babbel. War die Verlängerung die richtige Entscheidung?” usw. fliegen dem Verein ggf. bis zur Jubelarie des Nichtabstiegs um die Ohren, kann man sich das leisten, wenn die Tabellensituation rauer wird und es wirklich um dem Abstiegskampf geht?

    Ich habe da meine Zweifel, aber ich würde und dann “beten”.

    Um es gleich im Keim zu ersticken, keine Medienschelte, aber wie lange sind wir im Geschäft um zu wissen, wie die Post hier abgehen kann?

  • Exil-Schorfheider

    Dan // 13. Dez 2011 um 13:53

    Um es gleich im Keim zu ersticken, keine Medienschelte, aber wie lange sind wir im Geschäft um zu wissen, wie die Post hier abgehen kann?

    Vor allem dann von den richtigen Leuten, die dem Trainer Babbel sowieso schon Konzeptlosigkeit usw. vorwerfen.

  • Dan

    sunny1703 // 13. Dez 2011 um 13:09

    Ach vergessen. Also bei Hertha überwiegt doch eher der Schatten was Trainerwechsel direkt nach einer Tainerbeurlaubung / bzw. Interimstrainerübergang angeht.

    Meine persönliche Berwertung.

    Wir hatten relativ ordentliche wie:

    Georg Gawliczek
    Werner Fuchs
    Falko Götz (2002)
    Hans Meyer

    Aber wir hatten auch Birnen wie:

    Martin Luppen
    Rudi Gutendorf
    Pál Csernai
    Peter Neururer
    Uwe Reinders
    Friedhelm Funkel

  • Ursula

    Es klang schon in einigen Beiträgen an,
    das Problem könnte ein ganz Anderes
    werden, wenn dieser “Status Quo” nicht
    umgehend aufgelöst wird, nämlich zu
    Babbel als “Opfer”, dann aber PREETZ
    noch als “lame duck” und das hätte “uns”
    in der Tat noch gefehlt…

    Preetz muss JETZT handeln, damit nicht
    ER auch noch auf der Strecke bleibt!

    Die Situation ist nun einmal so wie sie ist
    und weitere Beschädigungen verkraftet
    das filigrane Schiff Hertha leider nicht!

  • papazephyr

    @Dan
    dann gehöre ich wohl noch zu den wenigen Versprengten:

    Unter meiner Annahme, daß – trotz gegenteiliger Annahmen anderer – immer noch ein Vertrauensverhältnis zwischen MP und MB besteht: Ich finde, Babbel sollte bleiben!

    Das heißt nicht, da ich an Babbel nix zu meckern habe – aber an anderen Trainern hätte ich mehr zu meckern – und @Fechibaby und andere sowieso…

    Ich würde hier gerne mal eine aktuelle Umfrage dazu sehen – was denkt denn die schweigende Mehrheit dazu – wollen wir ihn behalten – oder nicht?

  • catro69

    @ Dan, ich denke schon, dass Du up to date bist und richtig, Preetz hat sich nicht besonders anders geäußert. Aber bei der MV mußte er und in den Wochen davor hatte ich eher den Eindruck, dass er die Vertragsverlängerung sehr gern auf eben dieser verkündet hätte. Dementsprechend waren seine Aussagen in der VorMVzeit etwas vage, “lassen uns Zeit”, “besprechen das in Ruhe”. So in etwa.
    Sollte Micha sich schon im Oktober, November klar positioniert haben und die Vertragsgespräche für die Winterpause angesetzt haben, dann muß mir das entgangen bzw. entfallen sein. Wenn ich an die ganzen Berichte aus dieser VorMVzeit denke, bin ich scheinbar nicht der Einzige gewesen. Genau das ist mein Kritikpunkt: schwache Kommunikation. So schwach, dass unsere geschätzte Pressemeute wieder und wieder Fragen stellte/stellen mußte.

    Mal weg von dieser Personalie. Gibt es ein Blogtreffen vor dem Pokalspiel?

  • Polyvalent

    @papazephyr

    Du bist nicht alleine, zumindest ich bin überzeugter Mitversprengter.

  • Exil-Schorfheider

    @poly und @papa

    Ich gehöre auch dazu… Sammelt die Truppen!

  • sunny1703

    @Dan

    Ich hoffe wir schreiben dieses Mal nicht wieder aneinander vorbei sonst warten wir bis nächste Woche :-)
    Mir ging es um zwei Dinge, egal wie viel Prozent für was sind, ich finde persönliche Sprüche blöd. Ich bin bestimmt oft nicht der meinung von@fechibaby, doch der wird nie persönlich beleidigend, aber dafür selber auf diese Art attackiert.

    Und zweitens auch egal ob hier nun 99 oder 2% für babbel sind (mein persönliche Empfinden scheint das etwas anders zu lesen wie Du, aber das ist eben Wahrnehmungssache), wenn es mich stört, dass ein Thema hochgehalten wird, dass es auch hier im blog wieder und wieder auftaucht, dann schreibe ich nicht dazu täglich dutzende von Beiträge, sondern halte zu dem Thema wie der Kollege @Blauer Montag einfach meine Backen.

    Ich könnte übrigens noch nicht mal schreiben,wo ich denn stehe. Entlassung bis zur Winterpause neee das ist nur nach einer sportlichen Katastrophenbilanz nachvollziehbar.

    Eine Verlängerung von Babbel in der Winterpause, kaum vorstellbar, aber ich sehe es wie @hurdie, mit einem Plan, einem Konzept, dass er dieses Mal auch umsetzt, also wie die vermehrte Arbeit mit jungen Spielern auch deren Einsatz(egal ob aus der eigenen Akademie oder aus Cottbus oder von München 60). Das als ein sehr wichtiges Beispiel.
    Etwas wie der Wohnsitz ist mir eher Wurscht. Mir fällt da noch einiges ein.
    Doch ich bin auch der Ansicht, Babbel ist ein mittelmäßiger Trainer vielleicht mit Potential, doch ersetzbar.

    Was bin ich nun?

    Meine Güte, Du bemühst Heinrich IV, das ist ja gerade mal 934 Jahre demnächst her….nur wer ist Heinrich IV und wer ist Gregor VII ?? :-)
    Und die Burg von Canossa liegt näher bei München als bei Berlin! :-)

    lg sunny

  • Dan

    catro69 // 13. Dez 2011 um 14:19

    Soweit ich weiß nicht, aber man könnte beim Preussen oder Stadionterassen wegen einer Tischreservierung anfragen. Ein kleiner Stamm trifft sich ja meistens lose eh schon, aber es ist eben voll und natürlich müsste man da auch so zwei Stunden vor Spielbeginn planen, weil die Plätze gehen weg wie nüscht, da kannste in der Hochzeit z.B. nicht einen 10er Tisch frei halten, weil man sich erst eine Stunde vorher treffen will.
    Ausserdem wird es wohl schwer, mitten in der Woche die Leute ggf. so früh von der Arbeit “loszureissen”. Der eine oder andere will für die “langen Männer” auch erstmal nachhause fahren ;) .

    Sehe ich also so nach dem Aufzählen, eher nicht auf uns zukommen.

  • Traumtänzer

    Lang leben die Versprengten!

  • NKBerlin

    Da Babbel, falls er nicht verlängert, den Verein im Sommer verlässt und MP Planungssicherheit braucht, auch um die Mannschaft sinnvoll zu verstärken und MB somit nicht mehr das Interesse an einer Neuen Mannschaft hat, muss man ihn zwingent in der Winterpause freistellen.
    Falls MB es sich doch noch anders überlegt und verlängern möchte, so denke ich, dass er die nächsten Monate nicht mehr ruhig arbeiten wird und kann, da alles was er macht genau beobachet wird und falls sich Niederlagen einstellen oder die Mannschaft nicht mehr so spielt wie erwartet, es zu einem Bummerang dieser Diskussionen kommen wird. Das heisst also im umkehrschluss, MP ist gezwungen zu handeln, auch wenn es einige wenige hier nicht verstehen wollen, er muss Babbel freistellen um somit zukünftigen Schaden oder anderweitige Störungen um Hertha BSC zu vermeiden. Also handelt MP in diesem zusammenhang zum Wohle des Vereins und das wollen wir doch alle.

  • papazephyr

    @NKBerlin

    Du glaubst, daß ein neuer Trainer weniger beobachtet wird als Babbel – oder vielleicht gar ruhig arbeiten kann?

    Bei schlechtem Auftakt in der Rückrunde ist Platz 16 ganz schnell erreicht – nur wird dann nicht mehr nach Gründen gesucht, die außerhalb des Spielfeldes liegen, um am Trainerstuhl zu sägen.

  • Sir Henry

    Haben die Herren Morinho und Guardiola eigentlich einen Trainerschein? Wenn ja, würde Mr. Kleinkariert Sammer diesen ausländischen Abschluß auch akzeptieren?

    Wie wären die Ablösemodalitäten der beiden Herren? Ich würde zur Unterstützung des Preetzschen Werbens um die Verpflichtung eines von beiden eine Sammlung für Warmes und Wärmendes initiieren: Mütze, Schal und Handschuhe, Wärmedecken, beheizbare Trainerbänke etc.

    Ich starte die Sammlung mit EUR 0,53.

  • Freddie1

    Ach @sir, die von dir genannten können doch kein Deutsch! Und wenn, dann nur mit Akzent. Nee, die können dann doch nix!
    ;)

  • NKBerlin

    @papazephyr – Wer sagt denn eigentlich, dass es MB besser macht in der Rückrunde Ein neuer Trainer hat immer noch besser die Möglichkeit sich und seine Vorstellungen einigermaßen umzusetzten als ein angezälter MB, der auch viel Kredit bei den Fans verspielt hat. Denke das zumindest nur so wieder Ruhe in den Verein und das Umfeld einkehren kann.

  • Exil-Schorfheider

    NKBerlin // 13. Dez 2011 um 15:05

    @papazephyr – Wer sagt denn eigentlich, dass es MB besser macht in der Rückrunde Ein neuer Trainer hat immer noch besser die Möglichkeit sich und seine Vorstellungen einigermaßen umzusetzten als ein angezälter MB, der auch viel Kredit bei den Fans verspielt hat. Denke das zumindest nur so wieder Ruhe in den Verein und das Umfeld einkehren kann.

    Ein neuer Trainer muss aber mit dem Spielermaterial leben, dass der alte geholt hat. Das macht die Sache nicht einfacher und wie Trainerwechsel verpuffen, sieht man an Friedhlem “Wir müssen nicht jedes Spiel gewinnen” Funkel, der bei weitem noch mehr Zeit hatte als sie ein neuer Trainer bei Hertha ab Januar 2012 hätte…

  • Dan

    @sunny

    Naja wenn Du von Anderen aus dem Blogumfeld mal ihre Altersmeinung zu mir kennst, dann wüssteste das “Der Gang nach Canossa” für mich noch ins Kurzzeit-Gedächnis gehört. ;)

    Eine Positionierung wo man steht, ist doch gemäß Deiner Auffassung recht schwer, wenn man Wichtiges was wäre wenn voraussetzt.

    Dem @BM gilt sicher ein Lob für seine angekündigte Zurückhaltung, aber das macht @BM mit einigen Themen.

    Ich verstehe Dich meistens, aber wie ich schon mal geschrieben habe, mir gefällt halt diesmal nicht, wie Du Schubladen öffnest und Leute reinsteckts oder rausholst. Vorallem, wenn Du Dich gerade selber widerlegst, wie und an was erkennt man den Babbelisten.

    Mehr dann ggf. zum Thema auf der Weihnachtsfeier und setze bitte auf die Tagesordnung der M8:

    “Wie können wir effektiver diesen Blog entern und unsere anvesierte Meinungsherrschaft ausbauten?”

    Der Pinky, der Pinky und der Brain, Brain, Brain

    Ach ja und fünf Euro Strafe für Dich, weil Du mal wieder unaufgefordert, gegen mich geschrieben hast und ich habe vergessen wer mein nächstes Zückerli bekommt?

  • Traumtänzer

    @NKBerlin
    Da hat halt jeder jetzt seine Argumentationslinie, die für ihn schlüssig ist. @papazephyr hat dazu Richtiges gesagt.

    Ist doch auch müßig. Und uns allen ist wohl ziemlich bewusst, wie die Wahrscheinlichkeitsverteilung bei der Frage “Bleibt Babbel oder bleibt er nicht?” gerade tatsächlich ist… jetzt gucken wir mal, ob das Pendel dann auch wirklich in die erwartete Richtung ausschlägt oder nicht. Es ist schon alles ziemlich absurd, wenn man sich das mal so vor Augen führt, was hier in dieser Stadt so bei (und um) Hertha BSC (herum) abgeht.

  • Dan

    NKBerlin // 13. Dez 2011 um 14:36

    Ich verstehe das voll und ganz, die Frage – muß ich es in meiner “Sturheit” akzeptieren? Es gibt doch auch im Laufe von fast 50 Jahren Bundesliga und xy Jahren UEFA auch die eine oder andere Ausnahme und daher meiner Hoffnungs Nahrung. ;)

    Aber ansonsten kannste bei mir nachlesen, wenn der Stein ins Rollen kommt, kannste es nicht mehr aufhalten und die Messen sind gelesen. Ich habe also wenig Hoffnung.

    Sir Henry // 13. Dez 2011 um 14:53
    Ich bitte Dich, dass ist doch eigentlich ein charakterliches NoGO, wenn die ihre vorherigen Clubs nur als Sprungbrett für Hertha BSC benutzen.

  • sunny1703

    @Dan

    Über die Schubladen denke ich mal nach und statt 5 Euro übernehme ich die erste Lage ………wenn alle da sind. :-)

  • Polyvalent

    Ist denn unser Noch-Trainer heute um 14.30 Uhr zum Rapport bei Preetz erschienen oder war dies auch nur wieder eine Springer-Lüge?

  • Dan

    Achso ja Mensch fast vergessen.

    Ich bin vorerst auch xyIST beim neuen Trainer, geht ja um Hertha. ;)

  • NKBerlin

    @Exil-Schorfheider – Denke doch das der Kader nicht so schlecht zusammengestellt worden ist und auch ein anderer tariner mit diesen Spielern gut arbeiten kann. Vielleicht bezieht dieser ja auch ein wenig mehr den Nachwuchs mit ein, wie viele hier schon gefordert haben. Jedenfalls hat die Mannschaft Qualität. Man muss einen neuen trainer auch nicht gleich mit Funkel wieder in eine Waagschale werfen. Denke das Foda oder Büskens ein ganz anderes Kaliber sind und die Sache gut machen würden. Foda wird sicher noch vom Verein im Winter frei geggeben, da Sturm Graz ja das ähnlich Problem hat und der Trainer im Sommer nicht verlängert. Bei Büskens müsste man eventuell ein wenig Geld in die Hand nehmen um ihn auszulösen. Also – gebt einem anderen Trainer auch eine Chance hier.

    @Traumtänzer – natürlich wird auch der Neue Trainer streng beäugt, jedoch bekommt dieser von den Medien auch erstmal ein wenig mehr Kredit sowie Zurückhaltung von der Presse entgegen gebracht. Ansonsten halte ich es wie Du es schreibst – abwarten was passiert.

  • Silberrücken

    Für mich bedeutet Kontinuität auf der hochsensiblen Trainerposition gerade bei Gegenwind dieselbige zu zeigen. Mir fehlt eine gewisse Contenance bei dieser Angelegenheit.

    Wo Entscheidungen getroffen werden, werden Fehler produziert. Nicht schön, aber das ist die Wahrheit.

    Der Trainer “tickt” nun einmal anders, na und??? Berlin ist doch eine Stadt, oder?

    Ganz klar, es sieht unglücklich aus.
    Trotzdem, da gehe ich mit MP 100%ig konform, Ruhe auf der Trainerposition, wenn es möglich ist.

    Daumen hoch für MB.

  • Dan

    @NKBerlin // 13. Dez 2011 um 15:25

    So hat jeder seine Hoffnungen. ;)

    Daher hoffe ich, dass ggf. der neue Trainer, dann die vorherigen drei Trainer Favre, Funkel und Babbel als Hertha-Jugendmuffel entlarvt und wir nicht die gleiche Bewertung bekommen, da ist nix, da kommt nix.

  • Exil-Schorfheider

    Polyvalent // 13. Dez 2011 um 15:21

    Ist denn unser Noch-Trainer heute um 14.30 Uhr zum Rapport bei Preetz erschienen oder war dies auch nur wieder eine Springer-Lüge?

    Dazu schrieb @mkl, dass dieses Treffen erst nach dem Training stattfindet. Die Frage ist, welche Springer-Fraktion dehnt hier den Wahrheitsgehalt, denn sind ja beide aus dem Hause… :D

  • Exil-Schorfheider

    Der Artikel spricht für sich, oder?

  • sunny1703

    @Dan

    Fodaist??!! Wie wäre es denn mit Fodarelle? Oder Büskensist?! Liest sich Büskensor nicht besser? :-)

    lg sunny

  • Exil-Schorfheider

    @sunny

    Geht noch weiter:

    Fodaner

    Büskenser

  • Polyvalent

    @Exil-S.

    Aber ist doch typisch, dass ein ganz normales diensttägliches Treffen als eine Einberufung zum Rapport ausgerufen wird.
    Genauso läuft der Hase.
    Mich würde es nicht überraschen, wenn zukünftlich gar kein ernstzunehmender Trainer mehr Interesse hat, in dieser Stadt zu arbeiten.

  • pax.klm

    Polyvalent,
    wenn zukünftlich gar kein ernstzunehmender Trainer mehr Interesse hat, in dieser Stadt zu arbeiten.

    Ge nau so is et, oder so einer wie Neuhaus, damit die Presse “begeistert” sein kann!

  • Dan

    @sunny

    Wie auch immer. ;)

    Fodarist oder eben Büskens… nee der geht garnicht. ;)

  • Freddie1

    @e-s (15:42): tja, ick weeß nich!

  • Polyvalent

    @pax

    Wer oder was ist Neuhaus. Etwa der, der sich in Interviews eindeutig Pro Pyro-Technik in Stadien ausspricht und keinen interessiert es.
    Dies hätte einmal nur ansatzweise ein Hertha-Repräsentant machen sollen …

  • Exil-Schorfheider

    @freddie

    Wat weeßte nicht?
    Ich fand es schlüssig, dass erklärt wurde, dass es das normale Dienstagstreffen war und den letzten Absatz sowieso.

  • Blauer Montag

    Lang leben die Versprengten –
    unter der Fahne sammle ich mich gerne Freunde :!:

    Wenn ich bis dahin nicht erneut unter einem Berg von Arbeit begraben werde, sehen wir uns hoffentlich, vor, während oder nach dem Pokalspiel gegen K’lautern. Dann gebe ich gerne persönlich eure Komplimente seit 13:09 zurück.

    Ich weiß nicht, warum Babbel zögert. Für mich pokert er mit seiner beruflichen Zukunft zu hoch. Wenn er das Saisonziel 2012 mit der HERTHA nicht erreicht, sehe ich seine Zukunft eher als Co-Kommentator Montag Abend auf Spocht 1.

    Ich weiß nicht, welche Absprachen Preetz mit Babbel getroffen hat. Egal, welches Szenario vor oder nach Weihnachten eintritt, Preetz muss alle Entscheidungen jetzt vorbereiten. Wann er welche Entscheidung fällt, muss ich heute nicht spekulieren. Ich bin bereit, jede seine Entscheidungen mit zu tragen.

    Mein Fazit: Mir persönlich ist es egal, welcher Trainer nach Weihnachten mit der Mannschaft ins Wintertrainingslager fährt. Es muss im Wintertrainingslager eine gute Basis für die Rückrunde gelegt werden – Kondition, Spieleröffnung, Standards u.a. mehr. Babbel oder jeder andere Trainer wird sich gewaltig anstrengen müssen, die Klasse zu halten mit diesem Kader, an dessen Erstligaqualität auf etlichen Positionen (bei mir) berechtigte Zweifel bestehen.

  • aki

    Ich wuerde dem einen oder der anderen mal raten, erst mal die Bedeutung von “lame duck” zu ergooglen, bevor man mit Fremdwoertern glaenzen will.
    Trifft es in Bezug auf Preetz ja nun ueberhaupt nicht. Koennte hoechstens bei Babbel verwendet werden, sofern sein Abschied fuer den Sommer bekannt gegeben wird.

  • hurdiegerdie

    Ich bleibe bei meinem Plan a-g. Oder hatte ich noch ein h? Ich weiss auch nicht mehr.

    Bin ich jetzt versprengt?

  • Blauer Montag

    Nö und tschö @hurdie um 16:26

  • Etebaer

    Jaja, die Sonne lacht, aber was soll sie auch tun, im sonst so kalten Universum, als den niederen Menschen damit zu wärmen?

    Drum, liebe Sonne, lach mal wieder, das Leben ist ein Auf und Nieder, die Welt ist kalt, der Ton ist hart und die Seelen ach so zart.
    Drum, liebe Sonne, gräm dich nicht, erwärme auch den kleinen Wicht, der sonst zu nie was werden kann, als ein kleiner Wichtelmann.
    Drum, liebe Sonne, zeige Güte, erwärm uns allen das Gemüte, sende deine Strahlen aus und treib die bösen Schatten raus.
    Mach, liebe Sonne, Nacht zum Tag, so schön, das selbst der Babbel bleiben mag!

    Achja, noch ein PDF zu Standards, Standards, Standards und einigen überraschenden Tips, zu denen man mit genug Nachdenken natürlich auch von selbst gekommen wäre:
    http://www.bdfl.de/tl_files/bdfl/itk/ITK2011/08_Daniel.pdf

    ;)

    PS: Ich meine, es ist doch völlig klar, das eine Reduzierung der Abwehrspieler eine Verbesserung des Abwerhverhaltens bedingen kann.
    Aber wer bin ich schon, das ich da nicht drauf komm?

  • Exil-Schorfheider

    @ete

    Dann aber muss das Freistoßtor von H96 in einem neuem Licht erscheinen und als Torwart-Fehler gelten!
    Denn beim direkten Freistoß steht Interessantes beim Lösungsansatz…

    Verdammt, jetzt kostet schon der Top-Transfer Punkte!

    Achtung, Satire…

  • Ursula

    @ dan, ich, ich, ich und ich möchte doch
    Dein “Zückerli”, bitte, bitte!

    Ich schreibe dann auch nichts über, besser
    gegen Babbel, und möchte das er Trainer
    bei der Hertha bleibt! Nehmt mich auf im
    Bunde “der Versprengten”! Ich bin mit Euch!

    Und wenn wir nicht gestorben sind, dann
    wandern wir im Januar im Schnee nach
    Canossa, barfuss und hören dem “Ratze”,
    ist ja nicht mehr Gregor sieben, bei der
    Neujahrsansprache zu!

    “Lasset die Jugend zu mir kommen und Du
    braver Babbel, setzt ab sofort Neumann,
    Morales, Brooks und Schulz ein, dann
    werden Dich die Berliner auch lieben”….

    …oder war das jetzt, lasset die Kindlein (?)
    zu mir kommen und wieder ein ANDERER?

    Auf jeden Fall nichts mehr gegen Babbel, es
    hätte ja auch schlimmer kommen können,
    und wollen “wir”, dass es dann heißt, und
    es kam noch schlimmer, F. F. (Falko Funkel)
    auf Rentenbasis oder Friedhelm Götz, mit
    Dauerwohnrecht an der Hans Braun-Str.
    oder Robinson KRUSE, der danach wenigstens
    bis “Freitag” auf eine einsame Insel verbannt
    werden könnte! Die kennen sich aus und sie
    wären frei….

  • kraule

    Gut, wenigstens zu den unverwegenen, die auch mit Babbel leben könnten, gehöre ich ;-)

    Bleibe dennoch der Meinung das er es in Berlin nicht mehr packen wird. Der Gegenwind ist viel zu hoch und olle Babbel inzwischen nur noch ein Sturkopf.

    Mag er im Recht sein oder nicht, er hat nicht nur sein Faszination verloren, er hat den Aufstiegsglamour von Hertha verspielt.

    Die Frage ist, wer am Ende die Lachnummer ist, er oder Hertha, oder alle Beteiligten.

    Was wurde mit dieser Vereinspolitik, mit dem öffentlichen (Nicht.-) Auftritten, zerstört?

    Alle Beteiligten sind Personen des öffentlichen Leben und haben demzufolge -zumindest in dieser Situation, egal wer dafür verantwortlich ist- eine Informationspflicht und keine Phrasenpflicht.

    Fachlich hat/hätte es gut gepasst, menschlich scheinen sich nicht, oder nur schwer überwindbare Unterschiede aufzutun. Gleiches gilt wohl für eigenen Ansprüche.

    Auch die “Rolle” von Gegenbauer ist eher bescheiden. Es brennt der Weihnachtsbaum und der erste Mann im Hertha-Staat hält sich raus. Kein Anflug von Diplomatie etc., was so sehr von Nöten wäre.

  • Traumtänzer

    Nun @kraule, die richtige Aufarbeitung kann erst stattfinden, wenn es eine Entscheidung gegeben hat. Davon hängt dann nicht unmaßgeblich ab, ob sich neben @alorenza dann auch die sog. “Blogpapies” hier um meinen Nickname verdient gemacht haben.

    Es hilft nichts, wir werden weiter abwarten müssen.

  • kraule

    @traumtänzer

    Geduld habe ich bis zum abwinken, darum geht es nicht, mir nicht.

    Mir geht es um Schadensbegrenzung was Image und Außendarstellung betrifft, oder auch der Einfluß auf die Mannschaft. Der ist nämlich vorhanden, egal was die Beteiligten offiziell in die Blöcke diktieren!

  • Polyvalent

    @ursula

    Dann doch lieber @Ursula von den Laien …

  • Dan

    @Ursula // 13. Dez 2011 um 16:42

    ;)
    Hmm @ursula

    Du bist doch gar keine(r) von der M8. Gemäß @kraules Theorie, beherrschen wir alle Foren und Blogs, wo wir uns heuschreckenartig breit machen. Wenn Du als letzte Bastion des Widerstands gefallen bist, dann steht unserer medialen Weltherrschaft nichts aber auch garnichts mehr im Wege.

    Wenn das also wahr ist, bekommste Datum, Uhrzeit und Ort der M8 Feier mitgeteilt. Die natürlich keine Weihnachtsfeier ist, sondern wir zellebrieren ein Trinkopfer für Loki den wir opfern an diesem Tag die Meinungsfreiheit.
    ;)

    Süss genug :lol:

  • Exil-Schorfheider

    @Dan

    Deswegen die Erinnerung an mich… so, so… ;)

  • Dan

    Exil-Schorfheider // 13. Dez 2011 um 17:04

    Irgendwessen Blut müssen wir doch trinken. ;)

  • Exil-Schorfheider

    Deswegen ja… ;)

  • hurdiegerdie

    Ätsch @Blauer Montag // 13. Dez 2011 um 16:28

    Bin ich aber doch, weil die Versprengten (nach Dan) Babbel bis zum Ende des Vertrages akzeptieren, und das habe ich so in meinem Plan geschieben…
    kanste machen, wasde willst!

    Und da du nicht zur M8 gehörst, kannste auch nichts bestimmen.

  • kraule

    @dan

    Jetzt verstehe ich. Also hatte ich doch richtig vermutet.

    Ich meinte NICHT die “8ter-Bande”, auch nicht betr. Zuckerliverteilung. ;-)

    Da meinte ich eher, dass Ihr instrumentalisiert werdet. Mag ja auch falsch sein, aber das meinte ich jedenfalls.

    Ich denke wohl nicht das die Macht der User soweit geht Forum für Forum zu entern.
    Also da hast du mich echt falsch verstanden, oder ich mich selten blöd ausgedrückt. Sorry!

  • Dan

    @Exil-Schorfheider // 13. Dez 2011 um 17:11

    Tu doch nicht so überrascht. Wenn ich über meinen großen Kumpel Alexander rede oder von den Würfelrunden mit Julius und Marcus muß es doch einen Haken geben. ;)

  • Dan

    @kraule

    Dann wohl Letzteres. ;)

    Aber wie Du siehst kann ich es mit Humor nehmen, da gab es nach Deinem TSP Kommentar zum Leitbild andere Zeiten.

    Aber Zuckerpuder drüber.

  • coconut

    Ich frage mich die ganze Zeit, wie einige hier der Hoffnung sein können, das Babbel hier “was längerfristig aufbauen könnte”?
    Ich kann mich auch nicht daran erinnern, das er das jemals gesagt hätte…oder?
    Für mich war von vornherein klar, das er den Job als Sprungbrett ansehen würde. Sehe ich auch als völlig legitim. Beide Seiten haben ja bis jetzt davon profitiert.
    Nun aber dreht sich das ins Gegenteil.
    Beide Seiten werden beschädigt.
    Völlig unabhängig davon, wieso und weshalb, sehe ich da keinen Ausweg mehr, der ohne Dellen und Beulen bis hin zum Totalschaden gegangen werden könnte.
    Ich bin, das gebe ich auch zu, eher gegen Babbel. Dazu vermisse ich zu vieles bei ihm. Schon zu 2.Liga Zeiten kam mir da deutlich zu wenig “Babel-typisches”. Außer einer gewissen Sturheit und dem festhalten am nicht passenden 4-1-4-1 war da nichts zu sehen. Kann gerne jeder anders sehen. Ist nun mal meine Meinung.
    Möglich das er das noch irgendwann zu lernen vermag. Zur Zeit sehe ich aber eine Menge Parallelen zu seinem Handeln in Stuttgart. Kein gutes Zeichen für mich. Daher auch (noch) nicht der richtige Trainer für den Aufbau.

    Zur Abwehr:
    Ich da bei denen, die ganz richtig erkannt haben, das es eben nicht an der Abwehr allein liegt, sondern an unserem ZDM. Da sind beide mittlerweile Leitungsmäßig auf Tiefflug gegangen. Da kann der Gegner fast nach belieben auf unsere Abwehr zentral zu marschieren. Die sehen dann natürlich durch ihre relative Unbeweglichkeit reichlich deppert aus. Bei Flanken hingegen können sie ihre Länge als Vorteil nutzen.

  • Ursula

    Auch hmm @ dan, frönt ihr nun dem
    Utgarder Loki oder dem “Unruhestifter”
    Loki, diesem Feindling selbst gruseligster
    Trinkopfer! Passt auf, dass er nach Eurem vermeintlich siegreichen Gelage, nicht die
    Köpfe von Euch auf dem Tablett an die
    Asen schickt…

    ….ich fröne dann doch lieber dem Kwasir,
    wenn Dein Zückerli nicht reichen sollte….

  • Dan

    @Ursula // 13. Dez 2011 um 17:41
    ;)
    Hier leben zwar auch Trolle und Berlin liegt im Osten, aber dem Utgardloki opfern wir nicht.
    Denn nur Blendwerk ist nicht unser Streben. ;)

    Dem Unruhestifter, dem Listigen und Kreativen sind wir nahe und sollten unsere Köpfe rollen, wird Heimdall uns in der Ragnarök rächen.

    Auf die Entstehungsgeschichte von Kwasir werde ICH nicht eingehen, bei der Steilvorlage würden mir die Gäule durchgehen.
    ;)

  • dieter

    @hurdie

    Bzgl. der 4 Spieler habe ich deinen Link zur Kts. genommen.
    Muss ehrlich sagen, dass mir dieser Artikel nicht bekannt war und bislang immer nur hier davon gelesen habe, dass der Trainer so etwas gefordert haben soll.

    Bei der momentanen Berichterstattung rund um das Thema Babbel und Vertragsverlängerung weiß ich, wie so viele andere hier wahrscheinlich auch, aber nicht mehr, was ich noch glauben soll oder nicht.
    Solche Formulierungen wie “dem Vernehmen nach” machen mich jedenfalls momentan eher mißtrauisch, was den Wahrheitsgehalt der Aussage anbelangt, denn meiner Meinung nach wird mit Babbel seitens der Medien schon seit geraumer Zeit nicht fair umgegangen.

    Unter dem gleichen Licht steht für mich die für den heutigen Tag angekündigte Rapport-Einbestellung von Babbel durch MP.
    Was soll man denn bitte davon halten?!

  • hurdiegerdie

    Schon ok, @Dieter, war ja auch spät.

  • Dan

    @dieter

    Da musste aber am Ende aufpassen, dass Du nicht nur noch das glaubst was Dir gefällt.

    Ein Trainer fordert immer Spieler ;) und ein wöchentlicher Termin kann aber muß kein Rapport sein. Nur man sollte wissen, dass es ein wöchentlicher Termin ist um sich ein Bild bilden zu können. Geschriebenes und Ungeschriebenes machen manchmal Welten aus.

  • Dan

    Fast 19:00 Uhr

    Warten die @blogpväter noch vor der Rapportstelle äh Geschäftsstelle für aktuelleres Futter? :)

  • hurdiegerdie

    Genau Blogpappies, sonst muss ich aus dem TSP zitieren.

  • Ursula

    ….die achtbeinigen? Aber Kwasir war soooo
    klug, nur ein Zwerg bin ich nicht, aber…..

  • dieter

    @hurdie

    Danke, für die Nachsicht. ;-)

    @Dan

    Ja, es ist schwierig momentan und hoffe dann auf “Erleuchtung” in der Winterpause. ;-)

    Mir geht halt nur die momentane Berichterstattung rund um das Thema Babbel gehörig auf den Senkel, da sie meiner Meinung nach sich nicht ausschließlich an Fakten hält, sondern die Spekulationen die wildesten Auswüchse annehmen und mMn gezielt gegen MB eingesetzt werden.

    Ich bin/war zwar eher pro Babbel eingestellt, was aber nicht heisst, dass ich ihn für fehlerfrei halte (wer bzw. welcher Trainer ist das denn bitte?!), aber durch den Druck, der durch die Medien aufgebaut wurde ist doch schon so viel Porzellan zerschlagen worden, dass man sich gar nicht mehr vorstellen kann, wie es denn weiter gehen sollte, wenn man denn tatsächlich den Vertrag mit Babbel verlängern wollen würde.

  • Jan

    Nachdem ich bei herthainside.de aus unerfindlichen Gründen, aber merkwürdigsten Unterstellungen rausgeworfen wurde,, spreche ich gerne hier, ohne jemandem zu Nahe zu treten.

    Ich freue mich über das 1-1, da ich immer positiv denke. Mit so einer Leistung steigst Du niemals ab, schlechte Nachrichten für alle Pessimisten!

    Na klar sind wir weit weg von sensationell. dann hätten wir Favre behalten müssen. Wir alle wissen mittlerweile, es lag an privat-.gesundheitlichen Gründen und sportlichen, das Favre ging.

    Dennoch ist ein Trainer wie, z.B. Skibbe zwar mir der berechtigten Vorsicht, nie aber mit Vorurteilen zu behandeln. Dass er etwas geleistet hat, steht ohne Zweifel, ob wir ihn mögen, egal. Wer kann mehr? Keiner weiß das, aber er ist bei allen, die zur Verfügung stünden, kein Schlechter!

  • Jan

    Sag mal coconut, hast Du hier die gleiche Funktion wie drüben?

Einen Kommentar schreiben