Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sto) – Wir haben über den Kapitän gesprochen. Und gefragt und diskutiert, ob die Dienste des Andre Mijatovic im letzten Hinrundenspiel am Sonnabend in Hoffenheim oder vier Tage später im Pokalachtelfinale daheim gegen Kaiserslautern von größerem Wert sind für Hertha BSC.

Weiten wir heute den Fokus und rätseln über die Frage: Liga- oder Pokalspiel – welche der beiden letzten Partien im Kalenderjahr 2011 ist bedeutender für das Fußballunternehmen aus der Hauptstadt?

Sehnsucht nach Euphorie begegnet nackter Existenzangst

Kollege Kleinemas vertritt die emotionale These: Ein Sieg gegen Kaiserslautern, verbunden mit einem Einzug ins Viertelfinale des aus Berliner Sicht sonst so oft ungeliebten DFB-Pokals – das, meint/hofft er, würde für Euphorie rund um den Verein sorgen. Im Cup-Wettbewerb überwintert hat Hertha zuletzt 2007, und dieses Jahr wird laut wie nie die Sehnsucht nach einer Finalteilnahme im eigenen Stadion artikuliert.

Ich denke eher rational und sage: Ja, so ein Pokalsieg ist eine feine Sache; gerade wirtschaftlich, weil er eine Zusatzeinnahme von über einer Million Euro mit sich brächte (von der @mkl zusätzlich sagt, dass sie gut zur nötigen Nachrüstung auf der Innenverteidigerposition passen würde). Aber das Kerngeschäft ist die Bundesliga. Hier erwirbt Hertha die Zulassung für die Bundesliga-Spielzeit 2012/13 – oder auch nicht. Entsprechend wichtig ist jeder Punkt; auch jene drei, die es am 17. Spieltag zu verdienen gibt.

Wie ist eure Meinung zu einem Thema, über das sich sicher auch deshalb leidenschaftlich diskutieren lässt, weil es ein Richtig oder Falsch kaum geben wird?

Blau-weiße Fahrt durch den Regen

Noch kurz ein Blick auf die sportliche Situation: Trotz des gerade im Süden zum Teil winterlichen Wetters ist die Mannschaft am Freitagmittag pünktlich nach Frankfurt geflogen. Und während ich diese Zeilen schreibe (16 Uhr), ist der Tross unterwegs nach Heidelberg ins Teamquartier.Von „ein bisschen Regen“ wurde mir berichtet, aber nichts, was für irgendwelche Verzögerungen im Betriebsablauf hätte sorgen können.

Auch das Abschlusstraining ist am Vormittag ohne Auffälligkeiten verlaufen, somit sollte morgen die erwartete Formation ins Spiel starten: Kraft – Lell, Hubnik, Janker, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga.

P.S.: Für die Berliner Morgenpost darf der besagte Kollege Kleinemas nach Freiburg und Kaiserslautern sein Meilenkonto weiter aufstocken 🙂

Hoffenheim oder Lautern - wichtiger von den letzten beiden Spielen in 2011 ist. . .

  • das Pokalspiel (68%, 190 Stimmen)
  • das Punktspiel (32%, 90 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 280

Loading ... Loading ...

Hertha holt in Hoffenheim. . .

  • den dritten Auswärtssieg der Saison (49%, 141 Stimmen)
  • das fünfte Remis in der Fremde (28%, 81 Stimmen)
  • nix als Pleite Nummer drei nach München und Bremen (22%, 63 Stimmen)

Anzahl der Wähler: 285

Loading ... Loading ...

 


103
Kommentare

fg
16. Dezember 2011 um 16:28  |  50762

buli is wichtiger!


fg
16. Dezember 2011 um 16:29  |  50763

und erster…juhuuuuu!


fg
16. Dezember 2011 um 16:52  |  50764

zur erklärung:

ich sehe auch wie daniel den kerngeschäftsaspekt vorrangig, das geht über alles. kann aber auch mkls meinung sehr gut nachvollziehen.
is halt schwierig, sich für eins zu entscheiden, da ich auf der anderen seite froh wäre, wenn überhaupt ein sieg zustande kommt!


TomTom81
16. Dezember 2011 um 16:52  |  50765

Ich halte dagegen und meine, dass die BuLi mit oder ohne die 3 Punkte aus Hoffenheim gehalten wird. Der Sieg im Pokal bringt allerdings unsere Finanzen auch gleich noch ein Stück weiter, mit Option auf mehr.

Und im Zweifel müssen halt beide gewonnen werden;-)


scheuesreh
16. Dezember 2011 um 17:02  |  50766

mir fehlt der Punkt, beides gleich wichtig.

Ich finde die Bundesliga wichtig ja, aber nicht weniger wichtig oder unwichtig als den Pokal.
Für ein Profiteam sollten beide Wettbewerbe Ansporn genug bieten und da von mehr oder weniger wichtig zu reden, ist für mich Käsequark!.

Beides bringt Geld welches der Verein dringend benötigt, beides bringt Renommee und daher erwarte ich das beide Wettbewerbe wichtig genommen werden.


urkoelner
16. Dezember 2011 um 17:03  |  50767

Beide werden gewonnen 🙂
Aber Pokal ist wichtiger! Liga halten schaffen wir schon 😉


westend
16. Dezember 2011 um 17:06  |  50768

Finde die Meisterschaft aus rationaler Sicht wichtiger: was nützt ein weites Kommen im Pokal, wenn wir absteigen und bei TV-Geldern etc. in die Röhre gucken? Gleichwohl steigt bei mir der Puls schon allein beim Gedanken an das Heimspiel gegen Lautern.


dstolpe
16. Dezember 2011 um 17:08  |  50769

@scheuesreh

mir fehlt der Punkt, beides gleich wichtig.

Mir nicht. Ich hatte keinen Bock auf ein 100%-Abstimmungsergebnis 😉 😉


scheuesreh
16. Dezember 2011 um 17:13  |  50770

@ dstolpe

Ok lasse ich gelten 😉


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 17:14  |  50771

Da es in der Frage nur um die beiden letzten Spiele geht, ist für mich der Pokal wichtiger. Für die Bundesliga wird in der Winterpause sowieso neu gemischt. Bei einer Niederlage gegen Kaiserslautern ist die Pokalmischung vorbei.


Herthaber
16. Dezember 2011 um 17:19  |  50772

Bundesliga ist wichtiger.
Noch besser beide gewinnen. Der Abstand nach unten ist mir zu eng, jeder weiß wie gefährlich es ist so nah beim Abstieg zu sein. Dann beginnen Dinge im Kopf der Spieler, die nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen sind. Wir haben doch erst die Erfahrung gemacht, trotz guter Spiele verloren. Der Pokal ist das Sahnehäubchen und kann für die Moral enorm wichtig werden. Die Ligapunkte müssen wir holen, im Pokal sollten wir weiterkommen, eine gute Möglichkeit auch etwas für unsere Finanzen zu tun.


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 17:22  |  50773

Wenn ich das jetzt schreibe, steht bestimmt gleich wieder „immer hertha auch“.

Aus der BZ:
Nicht mit in Richtung Hoffenheim flogen heute Sascha Burchert (verletzt), Alfredo Morales, Fanol Perdedaj, John Anthony Brooks, Abu Bakarr Kargbo und Nico Schulz.


Etebaer
16. Dezember 2011 um 17:23  |  50774

Der Pokal:
A) Extra Geld
B) Siegermentalität/Moralboost
=
Bessere Chancen in der Bundesliga


schönling
16. Dezember 2011 um 17:29  |  50775

Sehe auch das Pokalspiel als wichtiger an.
Allein aus finanzieller Sicht !

Jetzt noch einen „Ausrutscher“ gegen 1899 kann wieder ausbügeln und in verbleibenden 17 Spielen noch genug für den Klassenerhalt arbeiten.

Was ein Ausrutscher im Pokal bedeutet ist klar …


joergen
16. Dezember 2011 um 17:51  |  50777

Das Pokalspiel ist wichtiger. Das gilt einerseits aus finanzieller Sicht aber auch als Belohnung für die Fans. Schließlich hat Hertha schon so oft in entscheidenden Spielen enttäuscht. Es wäre auch ein Signal an die Spieler, dass „Ausscheidungsspiele“ gewonnen werden können. Das gibt auch Selbstbewusstsein für die Rückrunde. Bei einem Sieg gegen Kaiserslautern wird mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gegangen und der Traum vom Pokalsieg kann weiter geträumt werden. In der Liga gibt es noch genug Gelegenheiten die notwendigen Punkte einzufahren, aber auf dieses eine Spiel kommt es jetzt an.


backstreets29
16. Dezember 2011 um 17:56  |  50778

Ich denke die Wertigkeit hält sich isngesamt die Waage.
Da wir aber Existenzkampf in dem Sinne (noch) keinen Existenzkamf haben und K.O Spiele immer was Besonderes, noch dazu 3 Tage vor Weihnachten im letzten Heimspiel des Jahres, dürfte die Wertigkeit sich etwas in Richtung DFB-Pokal verschoben haben.

Ich freu mich auf jeden Fall am Mittwoch auf ein volles Oly, hoffe, dass ich mir nicht meinen Poppes abfriere und würd gern mit Freunden im ausverkauften Oly den Einzug ins Viertelfinale feiern.


backstreets29
16. Dezember 2011 um 17:57  |  50779

Nachtrag: Wofür das Geld fürs Weiterkommen dann verbraten wird, sollte der neue Trainer entscheiden 😉


catro69
16. Dezember 2011 um 18:03  |  50780

Ich bin gierig, überhaupt nicht demütig, ich will nur eins, zwei Siege, drei Punkte und das Viertelfinale.


backstreets29
16. Dezember 2011 um 18:05  |  50781

@Catro69 ich hoffe du hast grad die Mannschaft zitiert 😉


catro69
16. Dezember 2011 um 18:15  |  50783

@backs Leider nur mich selbst und Herthinio.


backstreets29
16. Dezember 2011 um 18:52  |  50784

Ich schliess mich an


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 18:55  |  50785

Bei deinen Nachträgen werde ich nachtragend @backsstreet29 :mrgreen: 😈

Wenn denn die nächsten beiden Spiele gewonnen und zusätzliche Einnahmen erzielt werden, könnten Babbel und Preetz vom Aufsichtsrat das OK für weitere Investitionen erhalten. Bis der Aufsichtsrat tagt, haben heute für mich @joergen und @etebar schon alles Richtige gesagt.


DuCk
16. Dezember 2011 um 18:57  |  50786

momentan ist der pokal wichtiger, ein weiterkommen da sollte uns beflügeln und in der rückrunde auch besser machen


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 19:01  |  50787

Achtung @Joergen nur ein Scherz:

Es wäre auch ein Signal an die Spieler, dass “Ausscheidungsspiele” gewonnen werden können.

Hmm, den Beweis möchte ich im Hinblick auf die Bundesliga lieber vermeiden.


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 19:16  |  50788

Gute Idee @hurdie um 19:01.
Meine uneingeschränkte Zustimmung.

Bis zum Anpfiff in Sinsheim könntest Du ja noch beweisen die Nicht-Existenz Bielefelds, oder eine neue Freistoßvariante austüfteln.


ft
16. Dezember 2011 um 19:25  |  50789

Das wichtigste Spiel ist morgen gegen Hoffenheim.
Dort müssen unbedingt drei Punkte eingeheimst werden.
Einerseits ist dies wichtig für die Zeit des überwinterns , andererseits aber auch für die Moral.
Denn nach dieser Serie von Remis welche auch noch gegen ein unglückliche Niederlage gegen die Schalke endete muss endlich wieder mal die Power von Spre e und Havel aufblitzen.

Haben wir diese drei Punkte ist mir um Mittwoch weniger Bange.


zenturio
16. Dezember 2011 um 19:29  |  50790

Beide Spiele sind enorm wichtig un ich hoffe auf eine kleine Serie von zwei Siegen.
Mich würde interessieren wie Babbel die Mannschaft motiviert schließlich hat man ja das Ziel Pokalsieger zu werden.


dc
16. Dezember 2011 um 19:31  |  50791

Das Punktspiel ist wichtiger. Weiterkommen im Pokal ist wichtig für weitere Einnahmen. Aber ohne Punkte, kein Klassenerhalt, gleich riesige finanzielle Einbußen.

Ergo: beide Spiele wichtig, aber BuLi wichtiger.


Sir Henry
16. Dezember 2011 um 19:32  |  50792

Union wird aber gerade „mal janz mörderisch verdrescht“.


backstreets29
16. Dezember 2011 um 19:54  |  50793

So, Union hat übel auf den S*** gekriegt.
Düsseldorf verliert zuhause das erste Mal und ausgerechnet gegen Paderborn 😉

@Blauer Montag
ich gelobe Besserung 😀 😀


Orgelpfiff
16. Dezember 2011 um 20:40  |  50794

Das Ligaspiel ist in der Rückrunde noch reparabel – das Pokalspiel nicht. Aber: Mir ist nicht wohl dabei, den vielleicht nur einen Sieg auf das zweite Spiel zu setzen. Vielleicht entsteht aus einer Klatsche in Hoffenheim eine Abwärtsdynamik, die dann auch das Pokalspiel gefährdet. Deshalb: Nach großem Kampf/Spiel ein 2:2 gegen die Sapsen und die daraus gute Stimmung mitnehmen, wäre für mich ein guter Kompromiß!


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 20:41  |  50795

muchas gracias @backstreets29 😀 😀


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 20:45  |  50796

Raffael steht heute Abend mit 11 Punkten auf Platz 7 in der Scorer-Tabelle bei bundesliga.de. Hoffentlich packt er morgen noch 2 oder 3 Scorer-Punkte drauf.


slippen
16. Dezember 2011 um 21:01  |  50797

Klar sind beide Spiele wichtig, man kann sich eigentlich gar nicht entscheiden. Ich fühle mich so etwa wie bei einer Mannschaft, die zufällig in die CL gerutscht ist. Wie heißt es da immer: BL ist das Wichtigste, CL-Spieltage sind dann Festtage. So könnte ich es mir auch mit dem Pokal vorstellen. Rausfliegen will ich da nicht und mindestens noch ein Pokal-Heimspiel haben – möglichst wenn das Wetter besser ist 😉 Aber wenn es in der BL nicht läuft nützt uns der Pokal herzlich wenig.

OT: Kaum haben die bei Union mit dem Trainer verlängert, läuft es nicht mehr. So falsch macht es der Babbel dann wohl doch nicht 😉


pax.klm
16. Dezember 2011 um 21:06  |  50798

Büskens macht sich warm für Hertha!
OK finde blöder comment von mir,
für mich zählt der Pokal viel mehr zur Zeit, möglichst der Titel, denn damit erreicht der Verein eher Kultstatus und dies Selbstwertgefühl überträgt sich auch auf den Ligaalltag! Darum ist der Pokal enorm wichtig, besonders mittelfristig, denkt an die 70er!


Slaver
16. Dezember 2011 um 21:12  |  50799

Skibbe neuer Hertha-Coach

Laut Sport1-Informationen wird Michael Skibbe ab 1. Januar 2012 neuer Trainer von Hertha BSC Berlin werden.

Skibbe ist derzeit Trainer des türkischen Erstligisten Eskisehirspor. Damit steht fest, dass die Zeit von Markus Babbel als Hertha-Trainer zu Ende geht.

Wie „Bundesliga Aktuell“ berichtet, sitzt Markus Babbel im DFB-Pokal Spiel am kommenden Mittwoch gegen Kaiserslautern zum letzten Mal auf der Berliner Bank.
http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_496828.html

„Liga Total“ hat es auch schon berichtet …

WTF?!


LarsNSB
16. Dezember 2011 um 21:13  |  50800

Hey Leute,

laut Sport Eins Online ist Michael Skibbe unser neuer Trainer. Ist das jetzt ne Ente???


Halblinks
16. Dezember 2011 um 21:13  |  50801

Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 21:25  |  50802

Alle, die einen neuen Trainer haben wollten, halten sich dann bitte mit Kritik zurück, bis der Klassenerhalt geschafft ist. Falls hier noch ein Trainer vorzeitig verschlissen wird, bekommen wir sonst bei der Trainerlotterie zukünftig nur noch Nieten.


b. b.
16. Dezember 2011 um 21:25  |  50803

nee, nicht Skibbe geht ja gar nicht!! Was hat der denn schon gerissen? Kurze Höhenflüge und dann Abstürze. Hab ich jedenfalls so im Kopf. Hoffe auf Entenbraten. Und dann die Meldung noch vor den beiden wichtigen Spiele.
Zum Thema, Buli finde ich wichtiger und drei … helfen auch am Mittwoch zum Weiterkommen.

b. b.


MatThais15
16. Dezember 2011 um 21:30  |  50804

ach du scheisse….bitte nich,ich hoffe das,dass n’janz uebler scherz is.
ich dachte grade ich guck nich richtig auf sport 1.

ich haette ja nun mit allem gerechnet,aber mit skibbe… och man ey….


LarsNSB
16. Dezember 2011 um 21:33  |  50805

Bild berichtet exklusiv… 😉

http://www.bild.de/sport/fussball/michael-skibbe/neuer-hertha-trainer-21617428.bild.html

Ach naja, bin da jetzt nicht wirklich pessimistisch… Skibbe hat ja schon einige Erfahrung und vor allem: Bitte gebt Ihm ne Chance, wenn er es wirklich wird… Alles für Hertha BSC! HA HO HE


slippen
16. Dezember 2011 um 21:33  |  50806

Hatte nicht vor einigen Jahren – ich glaube bevor Favre kam – sogar die Sportschau bereits berichtet, Felix Magath würde neuer Hertha-Trainer ? Weiß nicht was ich davon halten soll, weder von der Meldung, noch davon, wenn es wahr wäre…


fechibaby
16. Dezember 2011 um 21:42  |  50807

Wenn das stimmt, das der neue Trainer bereits am 1. Januar sein Traineramt antritt, dann haben Herr Babbel und auch Herr Preetz die Öffentlichkeit sehr belogen.
Eine Entscheidung soll doch nach ihren Angaben erst im Januar, in der Winterpause , fallen.
Sollte sich diese Lügnerei bewahrheiten, dann müßte auch Herr Preetz sofort zurücktreten!!!!

Das einzige Positive heute Abend: Union hat ne 0:5 Klatsche erhalten.


MatThais15
16. Dezember 2011 um 21:46  |  50808

@ fechi

warum muss da preetz zurucktretet? preetz hat doch den affentanz nich veranstaltet,er wollte klarheit und hat-wenn es denn so kommen sollte-konsequent gehandelt…


apo
16. Dezember 2011 um 21:50  |  50809

Falls es Skibbe ist…habe ich es schwer-denn ich konnte ihn bis heute nicht besonders gut ab..Oh, Mann, ich vermisse schon jetzt Babbels Art. Mist!-
In Frankfurt hat er lange recht gute Arbeit geleistet-aber ihn umschwirrt so eine seltsam indifferente Aura um nicht ein loser(es) Wort zu benutzen..-
Na ja-warten wir´s ab- und sowieso: alle bekommen eine Chande, alle, wenn es nicht gerade Lothar, Neuru(h)rer oder Werner Lorant ist..
Mist!


frankophot
16. Dezember 2011 um 21:53  |  50810

Wow.
Skibbe.
Na, der passt doch zu uns.
Hat ja einige Erfahrung im abkacken bei entscheidenden Spielen…
Da bin ich froh, dass er gegen Lautern noch nicht auf der Bank sitzt.. 🙂


Becks
16. Dezember 2011 um 21:54  |  50811

Ich denke auch, dass Preetz da keine wirkliche Schuld trifft, allenfalls die, dass er für meinen Geschmack zu oft erwähnte, wie toll es wäre wenn Babbel bleibt, aber auch das ist nur meine Sicht der Dinge. Skibbe ist in der Türkei recht erfolgreich und MP wird sich schon was dabei gedacht haben. Definitiv sollte man ihm eine Chance geben.


slippen
16. Dezember 2011 um 21:54  |  50812

Hoffentlich holt Skibbe – wenn es denn wahr ist (aber stand ja in der B**d) – nicht aus alten Frankfurter Tagen die dort auf der Bank sitzenden kanadischen Talente zurück !

Ich freue mich auch schon auf @fechi, der wohl nach dem 21.01.2012 Skibbes Rauswurf fordern wird 😉 Nur Spaß !


juriberlin
16. Dezember 2011 um 21:54  |  50813

Skibbe ist ja wohl so eine Art Super GAU – das ist wir Funkel, nur in jünger!
Mit einem Wort: Grausam!


fechibaby
16. Dezember 2011 um 21:59  |  50814

Skibbe wäre eine gute Wahl!!!!!!!!!!
Alles wird gut!


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:01  |  50815

Ich hoffe, du hast deine Glaskugel gut poliert @fechibaby 😉

Was wirst du schreiben, wenn Hertha mit Skibbe die ersten drei Spiele verliert?


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 22:02  |  50816

Sollte das stimmen sage ich Herzlich willkommen und mach es wie @apo:

Er hat 100 Tage.


kielerblauweiß
16. Dezember 2011 um 22:09  |  50817

Wenn ich die Berichterstattung in allen Medien zur Zeit verfolge, wird mir wirklich ganz anders. Diese Macht der Medien macht mir geradezu Angst. Egal was sie sich ausdenken, solange sie es nur hartnäckig genug behaupten und verfolgen, umso mehr verselbständigt es sich.
Wie kommt z.B. Sport1 dazu, von vergiftetem Klima und Babbel als Geächtetem zu sprechen? Und als Verhöhnung schlechthin spricht Sport1 von einer unterschätzten Maschinerie der Öffentlichkeit, obwohl die einzige Maschinerie, die da mit unaufhaltsamer Zerstörungskraft angelaufen ist, die der Medien ist. Na klar lassen sich nach Wochen des Aufschaukelns in den Medien auch mehr und mehr Fans anstecken.
Ich fürchte selbst wenn Babbel bleiben wollen würde, wäre die ganze negative Presse inzwischen zu viel für ihn.
Von Skibbe halte ich erstmal überhaupt nichts. Vor allem als Persönlichkeit hätte ich Babbel sehr gerne behalten. Ich find Skibbe so langweilig und nichtssagend – naja, mal abwarten.


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:12  |  50818

Könnte es sein Exil-S.,
dass 100 Tage bei Hertha in einem anderen Zeit-Raum-Dings, äh irgendwie schneller ablaufen?


ft
16. Dezember 2011 um 22:12  |  50819

Eigentlich Preetzuntypisch. Bisher hat er jeden Vertrag im Stillen vorbereitet und HBSC ist erst mit Ergebnissen an die Öffentlichkeit gegangen wenn alles in trocknen Tüchern war.

Wenn da wirklich was mit diesem Skibbe verhandelt wurde und dies nun von dessen seite schön jetzt in die Öffentlichkeit lanciert wurde, dann sollte man mal ganz schnell diese Partnerschaft rückgängig machen.
So was unsolides können wir gar nicht gebrauchen.


playberlin
16. Dezember 2011 um 22:16  |  50821

Weiß gar nicht, was einige hier haben. Ich bin sicher kein Skibbe-Anhänger, aber wenn Babbel tatsächlich gehen sollte und wir Ersatz brauchen, wer wäre besser als Skibbe?

– Littbarski?
– Augenthaler?
– Brehme?
– Pagelsdorf?
– Lienen?
– von Heesen?
– Scharinger?
– Frontzeck?
– Koller?
– Matthäus?
– Sasic?
– Möhlmann?
– Toppmöller?
– Götz?

Der einzige, der entwicklungsfähig ist, wäre Hyballa, aber der ist noch sehr unerfahren und hat in Aachen den Abstiegskampf nicht gerade gemeistert.

Einen Klopp werden wir sicher nicht bekommen, das sollte jedem klar sien…


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 22:18  |  50822

Ich werde immer Hertha-Fan bleiben.


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:19  |  50823

O. K. Ihr habt`s geschafft!! BABBEL BLEIB!!!


Sir Henry
16. Dezember 2011 um 22:19  |  50824

Also bei Skibbe bleibt mir erst einmal der Mund trocken.


L.Horr
16. Dezember 2011 um 22:22  |  50825

….@playberlin ,
(…) wer wäre besser als Skibbe ?

Antwort : Roger Schmidt (Paderborn) !!!


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:22  |  50826

Die weiteren Namen der Kandidaten findest Du bspw. bei
http://www.trainerkarussell.de/


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:23  |  50827

Was hat denn da den Michael Preetz geritten?


playberlin
16. Dezember 2011 um 22:24  |  50828

@ L. Horr

Roger Schmidt ist für mich vergleichbar mit Hyballa. Hat derzeit eine starke Saison (wie Aachen letztes Jahr), aber auch die möchte erst bestätigt werden.

Ergo: Für den BL-Abstiegskampf (noch) zu unerfahren. Jedenfalls meine Meinung.


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:26  |  50829

Du bist die Richtige für diese Frage um 22:23 @ursula. 🙄 🙄 🙄


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 22:30  |  50831

@bm

Was willst Du mir sagen?


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:35  |  50832

Ich schließe mich „Exil“ an…..


Alieu
16. Dezember 2011 um 22:35  |  50833

Mwldung von spox die ein bisschen Mut macht:

Trainerwechsel in Berlin perfekt?
Freitag, 16.12.2011
Hertha-Chaos: Verwirrung um Skibbe

Am Montag soll es nach „Bild“-Informationen zu einem Treffen zwischen Skibbe und Berlins Manager Michael Preetz gekommen sein.
Eskisehirspor-Vizepräsident meldet sich

Das Problem: Offenbar hat Skibbe einen Rückzieher gemacht und will doch in der Türkei bleiben.

Zumindest sagt Eskisehirspor-Vizepräsident Mesut Hoscan: „Skibbe wollte tatsächlich gehen, hat sich aber dann anders entschieden. Es gab ein Angebot, aber er will die Mannschaft nicht verlassen.“

Hoscan: „Die Meldungen sind nicht richtig. Michael Skibbe bleibt unser Trainer.“


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 22:37  |  50834

@ft

Preetz wird das auch im Stillen vorbereitet haben.
Dem kannst jetzt nicht die Abkehr von seinem bisherigen Händeln vorwerfen.


SupporterBLN
16. Dezember 2011 um 22:37  |  50835

Roger Schmitt hat aber auch bei Preußen Münster tolle Arbeit geleistet…
Von Skibbe bin ich alles andere als begeistert!!


schönling
16. Dezember 2011 um 22:41  |  50836

Tanzt, Marionetten, tanzt !!!!!!


L.Horr
16. Dezember 2011 um 22:41  |  50837

…@playberlin , wenn Roger Schmidt seine Trainerleistung erst bestätigen muß , ist er für Hertha schon nicht mehr zu haben.

Manchmal muß man Erster sein , siehe Tuchel.
Den wollen jetzt alle haben , trainiert aber Mainz !


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:41  |  50838

Ich hörte Preetz wäre in Gesprächen mit
Neithard von Reuenthal, auch Walter von
der Vogelweide wäre im Gespräch, aber
„Montag“ und Skibbe, das geht gar nicht!!


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:42  |  50839

Will sagen sagen Exil-S.
im schlimmsten Fall bekommt ein neuer Trainer bei HERTHA nicht mal die von dir genannten 100 Tage.

Wenn ich’s mir so recht überlege, sprechen mindestens 2 Gründe dafür, mit BABBEL bis Ende der Saison zu arbeiten.

1. keine Ausgaben für ein 2. Trainergehalt,
2. an BABBEL beißen sich die Medien ihre Giftzähne aus.


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:43  |  50840

Es muss natürlich heißen, ab Monntag
SKIBBE, das geht gar nicht!


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:45  |  50841

…und wenn wir morgen „unglücklich klar“
verlieren, beißen wir uns, soweit noch
vorhanden, die Zähne knirschend aus…


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:49  |  50842

Namen @ursula,
nenn‘ uns den Namen deines Trainerwunschkandidaten.

Und dann warte ab, ob er Weihnachten mit dem Schlitten vorfährt 😉


mhaase
16. Dezember 2011 um 22:50  |  50843

Lieber Fußballgott mach das der Skibbe da bleibt wo er ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hab ja schon viel erlebt mit unserer Hertha aber das ginge gar nicht. Für mich ist Skibbe der geborene und immerwärende Verlierer


mhaase
16. Dezember 2011 um 22:52  |  50844

@all

Nett war ja auch dem Ulli gerade auf Sky bei seinem Kommentar über die Gerüchte Babbel/Bayern und dieBerliner Presse zuzuhören… schöner kann man es nicht sagen…


mhaase
16. Dezember 2011 um 22:54  |  50845

@Bogpappies

könnt ihr uns was Skibbe betrifft nicht ein bißchen beruhigen????


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:55  |  50846

Sch…
mhaase, da habe ich wohl zu früh abgeschaltet.


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 22:55  |  50847

@mhaase

Was sagte denn der Uli auf Sky?


hurdiegerdie
16. Dezember 2011 um 22:57  |  50848

Neithard von Reuenthal finde ich gut!


Ursula
16. Dezember 2011 um 22:58  |  50849

Ist auch mein Favorit!


Appius
16. Dezember 2011 um 22:58  |  50850

oh man…. Skibbe war wirklich so mein absoluter nicht Wunschkandidat. 🙁

Aber was solls, wir werden es nicht verhindern können. Auch wenn ich wirklich einen Foda viel lieber bei uns gesehen hätte.

Preetz scheint meiner meinung wieder einen Fehlgriff zu machen, sollte die stimmen.

Aber ich werde ihm eine Chance geben, sollte er unser Cheftrainer werden.

Aber nicht so viel schlecht Laune. Immerhin können wir sagen, dass bei uns auf der Bank der ehemalige Bundestrainer sitzt. Das können nicht viele behaupten….. 😀


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 22:58  |  50851

Schau auf die Webseite herthabsc.de zur Beruhigung @mhaase. Da steht nix von einem neuen Trainer.


mhaase
16. Dezember 2011 um 23:00  |  50852

Er sagte sinngemäß das er es eine Unverschämtheit gegenüber Jupp Heinkes findet, dass nachdem dieser sechs Monate super Arbeit abgeliefert hat und einen Vertrag bis 2013 jetzt schon über dessen Nachfolge spekuliert wird. In diesem Zusammenhang kam er dann auf das Gerücht Babbel/Bayern zu sprechen das – und jetzt wörtlich – so eine bescheuerte Berliner Zeitung in die Welt gesetzt hat 😉


Ursula
16. Dezember 2011 um 23:01  |  50853

Was soll das heißen? Da steht NIE etwas
Aktuelles! Erst viiiieeel später…..


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 23:02  |  50854

@appius
Als ehemalige Bundestrainer wären aber auch Berti Vogts, Erich Ribbeck und Jürgen Klinsmann Kandidaten. Letzterer ist sogar Mitglied bei Hertha.


Appius
16. Dezember 2011 um 23:04  |  50856

nur noch so als Nebeninfo:

http://www.facebook.com/pages/Markus-Babbel/192516947450356

„Meine Endscheidung Steht
Ich werde es die Tage Veröffentlichen“

der drops ist geluscht leute…. leider….


Ursula
16. Dezember 2011 um 23:05  |  50857

Detmar Kramer, wäre mein Wunschkandidat!
Leider ist dieser unglaubliche Fußballfachmann
nun schon viel zu alt! Wenn ich den im TV,
Werbefernsehen sehe, tränen mir die Augen….


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 23:06  |  50858

@bm

Die Vereinshomepage als Referenz nehmen zu wollen, kann nicht Dein Ernst sein!?
Aktualität ist was anderes für mich.

Würde mich freuen, wenn die Blogpappies was dazu sagen könnten/ würden.

Ehemalige Bundestrainer? Ich wäre für einen Klon von Sepp Herberger oder Helmut Schön…


juriberlin
16. Dezember 2011 um 23:07  |  50859

@appius: das ist doch eine Fakeseite!


mhaase
16. Dezember 2011 um 23:08  |  50860

ich kann gar nicht so viel essen wie ich k…. möchte. Habe wirklich bis zuletzt gehofft er macht weiter. Wirklich schade!!!!!!


westend
16. Dezember 2011 um 23:08  |  50861

Der Trainer ist tot, es lebe der Trainer!


mhaase
16. Dezember 2011 um 23:09  |  50862

und wieder Hoffnung :-))


Exil-Schorfheider
16. Dezember 2011 um 23:11  |  50863

@juriberlin

Sehe ich genauso. Entscheidung ist auch noch falsch geschrieben… Ein Trainer, der nicht viel von neuen Medien hält, hat ein Facebook-Profil!? Ich lach mich tot!

@mhaase

Warum Hoffnung?


Schirokoko
16. Dezember 2011 um 23:14  |  50864

Ich kotz ab!!! Das wars hertha geht unter. Jetzt wirds ganz tief gehn. Ohman mp was hast du dir dabei gedacht. Ich kriegs nich


Appius
16. Dezember 2011 um 23:15  |  50865

kla st es ne fake seite…. ist jetzt aber auch egal…

zum thema skibbe….
angeblich soll er jetzt doch einen rückzieher gemacht haben. wir müssen abwarten. ich hoffe sehr,dass da was dran ist. billig dürfte er nicht sein, denn er hat noch zweieinahlb jahre vertrag.

ich hoffe noch auf eine andere lösung . doch manchmal ist auch die bild gut informiert.

morgen wird es sicherlich mehr infos geben…


Traumtänzer
16. Dezember 2011 um 23:17  |  50866

Mann, da schaltet man nichtsahnend den Computer ein und dann so was. Na ja, jeder hat seine Chance verdient. Und man muss immerhin bedenken, welche Trainer aktuell überhaupt auf dem Markt sind. Also, das ist schon alles ziemlich tragisch (auf Fußball und Hertha BSC bezogen).


Blauer Montag
16. Dezember 2011 um 23:20  |  50867

Doch, die Uhr bis zum Wiederaufstieg war immer aktuell bei herthabsc.de


Schirokoko
16. Dezember 2011 um 23:20  |  50868

Selbst sehr gute trainer würden nicht zu uns kommen. Jetzt hat man gesehen warum bei uns es nicht klappt. Die hetzerei der medien macht vieles kaputt.

Anzeige